Bidens Korruption

Untersuchung ergibt: Die Informationen auf Hunter Bidens Laptop sind echt

Der US-Sender CBS hat eine Untersuchung der Daten der Festplatte von Hunter Bidens Laptop durchführen lassen, die ergeben hat, dass die Informationen nicht gefälscht sind.

Die Geschichte um Hunter Bidens Laptop ist eines bestgehüteten Geheimnisse der deutschen Medien. Seit Bekanntwerden des Skandals verschweigen sie ihren Konsumenten die Geschichte konsequent, dabei belegen die Daten von der Festplatte, dass der Biden-Clan in hochgradig korrupte Geschäfte verwickelt ist und dass Hunter Biden, der Sohn von US-Präsident Biden, noch eine ganze Reihe weiterer Verbrechen, wie Steuerhinterziehung, Menschenhandel, Missbrauch von Minderjährigen und andere, begangen hat. Und zwar mit Wissen seines Vaters. Nun hat eine Untersuchung ergeben, dass die Informationen auf der Festplatte nicht verfälscht wurden.

Der „Laptop aus der Hölle“

Dass der Biden-Clan hochgradig korrupt ist, ist – zumindest außerhalb der deutschen Medienblase – allgemein bekannt. Die krummen Geschäfte der Bidens waren ein Thema im US-Wahlkampf 2020, vor allem, nachdem der Inhalt des Laptops, den Hunter Biden im Drogenrausch zur Reparatur gegeben und dann vergessen hat, öffentlich geworden ist. Wären diese Informationen allgemein bekannt geworden, hätte Joe Biden keine Chance gehabt, die Wahl zu gewinnen.

Auf dem „Laptop aus der Hölle“, wie US-Medien ihn schnell getauft haben, waren Mails, Chatnachrichten und Unterlagen, die bewiesen haben, dass Joe Biden gelogen hat, als er behauptete, nicht mit Familienangehörigen über Geschäfte zu sprechen, denn auf der Festplatte fanden sich Beweise dafür, dass er nicht nur darüber gesprochen hat, sondern in die Geschäfte involviert war und seine politischen Ämter für diese Geschäfte gewinnbringend genutzt hat, wobei er an den Gewinnen beteiligt war.

Außerdem fanden sich auf dem Laptop noch andere pikante Details, wie die Tatsache, dass Hunter mit Wissen seines Vaters eine Affäre mit einer 14-jährigen gehabt hat und Fotos von Orgien, die Hunter im Drogenrausch mit Prostituierten gefeiert hat. Die Mails auf dem Laptop haben außerdem belegt, dass Hunter Biden direkte Verbindungen zu den US-Biowaffenprogrammen hat, die das Pentagon in der Ukraine durchgeführt hat.

Die Rolle des FBI

Als der Laptop und sein Inhalt im Oktober 2020, also in der Endphase des Wahlkampfes Trump gegen Biden, bekannt wurden, hat das FBI eingegriffen und verkündet, dabei handele es sich russische Desinformation. Auf dieser Basis haben soziale Netzwerke alle Informationen, die darüber gepostet wurden, als Desinformation gekennzeichnet und meistens auch sofort gelöscht.

Inzwischen ist bekannt, dass das FBI zu dem Zeitpunkt bereits wusste, dass das keine russische Desinformation war, sondern dass der Laptop echt war. Das FBI hat, vollkommen illegal, in den US-Wahlkampf eingegriffen – und zwar gegen den Amtsinhaber Trump. Da soll noch mal jemand behaupten, es gäbe keinen Tiefen Staat. Die Details dazu finden Sie hier.

Die Rolle der Medien

Obwohl schon lange unstrittig ist, dass der Laptop echt ist, Hunter selbst hat das sogar in Interviews zugegeben, verschweigen die deutschen „Qualitätsmedien“ die Geschichte konsequent. Wenn die Geschichte in der Vergangenheit überhaupt mal erwähnt wurde, dann nur als „Verschwörungstheorie“ von Trump. Die Fakten werden dem deutschen Publikum verheimlicht.

Da der Laptop echt ist und die Republikaner nun angekündigt haben, eine Untersuchung im Kongress einzuleiten, kam das Thema in den USA wieder zu Sprache. Der den Demokraten weitgehend treu ergebene US-Sender CBS wollte den US-Demokraten anscheinend helfen und hat sich eine Originalkopie der Festplatte besorgt. Diese wurde an eine Spezialfirma gegeben, die prüfen sollte, ob die Daten darauf manipuliert worden sind, was die letzte Chance für Biden wäre, die Vorwürfe glaubwürdig zu bestreiten.

Das Ergebnis war eindeutig: Nicht nur der Laptop, sondern auch die darauf enthaltenen Informationen sind echt. Da in Deutschland darüber nicht berichtet wurde, übersetze ich eine Meldung der russischen Nachrichtenagentur TASS darüber.

Beginn der Übersetzung:

Medien: Die Informationen auf Hunter Bidens Laptop waren nicht gefälscht

Der Fernsehsender CBS meldet, dass er eine Prüfung der Informationen auf dem Laptop angeordnet habe, da diese, sowie Daten über Bankgeschäfte, die Aufmerksamkeit der Republikanischen Partei der USA erregt hätten, die beabsichtigt, die geschäftlichen Aktivitäten der Familie Biden zu untersuchen

Die auf dem Laptop von Hunter Biden, dem Sohn von US-Präsident Joe Biden, gefundenen Daten seien weder manipuliert noch verändert worden, teilte der Fernsehsender CBS am Montag unter Berufung auf eine unabhängige Untersuchung mit.

Der Sender erhielt eine „exakte Kopie“ der Daten auf dem Laptop, den Hunter Biden 2019 in einer Werkstatt in Delaware zurückgelassen hat. Die Daten wurden von Brian Della Rocca, dem Anwalt des Ladenbesitzers, an den Sender weitergeleitet. Er versichert, dass dies die Daten sind, die den Bundesbehörden vorliegen, und dass die angefertigte Kopie als „sauber“ angesehen werden kann.

Die unabhängige Analyse der Daten wurde vom Sender in Auftrag gegeben und von zwei Experten einer in Minneapolis ansässigen Cyber-Ermittlungsfirma durchgeführt. Sie fanden „keine Hinweise darauf, dass Nutzerdaten verändert, manipuliert oder gefälscht wurden.“ Es wurden auch keine neuen Dateien auf dem Laptop gefunden, die nach April 2019, also nachdem das Gerät zur Reparatur gegeben wurde, entstanden sein könnten.

„Im Laufe der Zeit hat sich eine riesige Menge an persönlichen Daten angesammelt. Darunter ist alles: von Bildern über persönliche Dokumente bis hin zu Fotos, Chat-Nachrichten und E-Mails. Allein aufgrund der schieren Menge dessen, womit wir es zu tun hatten, wäre es schwierig, wenn nicht gar unmöglich gewesen, [die Daten] zu fälschen“, sagte Sean Lanterman, ein Experte bei Computer Forensics Services, der die Analyse durchgeführt hat, dem Sender.

CBS wies darauf hin, dass es eine Untersuchung der Informationen auf dem Laptop bestellt hat, weil diese zusammen mit Bankdaten die Aufmerksamkeit der Republikanischen Partei der USA auf sich gezogen hatten, die beabsichtigt, die geschäftlichen Aktivitäten der Familie Biden zu untersuchen.

Die Situation um Hunter Biden

Wie die Washington Post zuvor unter Berufung auf Quellen berichtete, haben die Bundesstrafverfolgungsbehörden genügend Beweise gesammelt, um Hunter Biden wegen Steuervergehen und falschen Angaben im Zusammenhang mit dem Kauf von Waffen anzuklagen.

Zuvor hatten US-Medien wiederholt Daten veröffentlicht, die auf dem Laptop des Sohnes des derzeitigen US-Präsidenten gespeichert waren. Aus der vorgelegten Korrespondenz, die Hunter Biden geführt hat, geht insbesondere hervor, dass er ein Treffen mit einem Vertreter des ukrainischen Energieunternehmens Burisma Holdings, in dessen Vorstand er Mitglied war, mit seinem Vater arrangieren konnte, als dieser noch Vizepräsident der USA war. Biden Senior hatte in seiner Amtszeit als Vizepräsident die Entlassung des ukrainischen Generalstaatsanwalts Viktor Schokin gefordert, der eine Untersuchung gegen Burisma Holdings eingeleitet hatte. Die Washington Post berichtete im März, dass Hunter Biden vermutlich fast fünf Millionen Dollar von dem chinesischen Energieunternehmen CEFC erhalten hat.

Nach Angaben der Washington Times, die sich auf Auszüge aus Briefen des republikanischen Senators Chuck Grassley aus Iowa an US-Justizminister Merrick Garland und FBI-Direktor Christopher Wray beruft, bezeichneten FBI-Mitarbeiter das Material im Jahr 2020 als „Desinformation“ und stellten die Ermittlungen gegen Hunter Biden ein.

Ende der Übersetzung

Bei den erwähnten „Bankdaten“, die die Republikaner interessieren, handelt es sich um sehr ausführliche Kontoauszüge, die belegen, wann und von wem die Bidens Gelder in Millionenhöhe bekommen haben. Die Informationen sind schon seit 2020 bekannt, Details dazu finden Sie hier.


Werbung

Autor: Anti-Spiegel

Thomas Röper, geboren 1971, hat als Experte für Osteuropa in Finanzdienstleistungsunternehmen in Osteuropa und Russland Vorstands- und Aufsichtsratspositionen bekleidet. Heute lebt er in seiner Wahlheimat St. Petersburg. Er lebt über 15 Jahre in Russland und spricht fließend Russisch. Die Schwerpunkte seiner medienkritischen Arbeit sind das (mediale) Russlandbild in Deutschland, Kritik an der Berichterstattung westlicher Medien im Allgemeinen und die Themen (Geo-)Politik und Wirtschaft.

24 Antworten

    1. T.Röpers Arbeit zu jener Zeit mit Onischenko wird noch Weltweit bekannt werden. Nur abwarten. Es sei denn, Onischenko erliegt einem Selbstmord, einen Autounfall oder sonstiges… Doch egal wie. Joes Zeit läuft ab. Er wird ausgetauscht werden.

    2. Schockierendes Material auf Hunter Bidens Laptop gefunden – 27. März 2022

      Ein Forscher hat schockierende Aussagen über Material gemacht, das auf dem berüchtigten Laptop von Hunter Biden, dem Sohn von Präsident Joe Biden, gefunden wurde.

      Berichte über diesen Laptop wurden bisher als Fake News abgetan, doch laut New York Times sind die kompromittierenden E-Mails, die auf dem Gerät aufgetaucht sind, tatsächlich authentisch.

      Der Forscher und politische Aktivist Jack Maxey erhielt den Laptop im Oktober 2020 von Rudy Giuliani. Er beschloss, in die Schweiz zu reisen, um eine gerichtsmedizinische Untersuchung durchführen zu lassen.

      In den letzten drei Tagen haben wir 450 Gigabyte an gelöschten Dateien gefunden“, sagte er am Mittwoch gegenüber Mary Grace von „Real Talk With Mary Grace“.

      „Es sind Hunderttausende von E-Mails, von denen wir nichts wussten, über 80.000 Fotos
      und Videos, von denen wir nichts wussten, Tausende von Dokumenten.

      Wir haben auch alle Anhänge wiederhergestellt, die wir vorher nicht sehen konnten……………….

      Weiter…
      https://uncutnews.ch/schockierendes-material-auf-hunter-bidens-laptop-gefunden/

      1. Kongressabgeordneter hat den Inhalt des „Laptops aus der Hölle“
        von Hunter Biden – 30. März 2022

        Am Mittwoch wurde der Cyber-Chef des FBI vom US-Kongressabgeordneten Matt Gaetz über den berüchtigten Laptop von Hunter Biden, dem Sohn von Präsident Joe Biden, befragt.

        Auf die Frage, wo der Laptop sei, antwortete Bryan Vorndran: „Ich bin nicht hier, um über den Laptop zu sprechen, sondern über das Cyberprogramm des FBI.“

        „Ich möchte wissen, wo Hunter Bidens Laptop ist. Wo ist der Laptop?“, fragte Gaetz erneut.

        „Das weiß ich nicht“, sagte der FBI-Cyberchef. „Ich finde das erstaunlich“, antwortete der Abgeordnete.

        Es ist erstaunlich, „Ein Computergeschäft hat den Laptop 2019 an das FBI übergeben und jetzt sagen Sie mir,

        dass Sie drei Jahre nach der Tat nicht wissen, wo der Laptop ist?“, fragte Gaetz. Das ist richtig, sagte Vorndran.

        Es ist schockierend, dass Sie nicht wissen, ob auf diesem Laptop von internationalen Geschäften, Schmiergeldern oder Erpressung die Rede ist, Dinge, die die Familie Biden gefährden könnten, sagte Gaetz.

        „Sie haben den Laptop nicht, Sie wissen nicht, wer ihn hat, Sie wissen nicht, wo er ist“, fuhr er fort.

        „Dann enthüllt Gaetz, dass er den gesamten Inhalt von Hunters Laptop hat.

        Bei den Demokraten herrscht totale Panik“, stellt die Journalistin Annelies Strikkers fest.

        Der Inhalt des Laptops wird in den offiziellen Bericht aufgenommen, sodass sich die Bürger selbst ein Bild machen können.

        Der Kongressabgeordnete ist der Meinung, dass Hunter Biden vorgeladen werden sollte.

        Vor wenigen Augenblicken habe ich die Festplatte von Hunter Bidens Laptop erfolgreich in das Kongressprotokoll eingegeben………………

        Quelle:
        https://uncutnews.ch/kongressabgeordneter-hat-den-inhalt-des-laptops-aus-der-hoelle-von-hunter-biden/

  1. Was nicht sein darf, kann nicht echt sein – alles Fake News aus Putins Trollfabriken. Wie solche theoretischen Überlegungen:

    „Was werden unsere Medien und Politiker tun, wenn der Sieg Russlands nicht mehr zu leugnen ist?“

    https://uncutnews.ch/was-werden-unsere-medien-und-politiker-tun-wenn-der-sieg-russlands-nicht-mehr-zu-leugnen-istvon/

    Kann nicht sein – laut dem britischen Geheimdienst ist Russland am Verlieren und bricht gerade zusammen (andauernd seit Februar).

    „… Die einzige Antwort, die sie geben können, ist, es weiterhin zu leugnen. … Es wird nie der Tag kommen, an dem wir in den Nachrichten hören, dass „Russland gewonnen hat“. Der Präsident wird es nie aussprechen. Die herrschende Klasse hat zu viel in das Narrativ investiert, dass Russlands Niederlage unmittelbar bevorsteht, und wenn die Öffentlichkeit etwas anderes erfährt, würde sie erkennen, wie sinnlos die Opfer des Krieges gewesen sind. Wenn also die Unvermeidbarkeit des russischen Sieges objektiv offensichtlich wird, werden die Medien eine neue Definition des Begriffs „Sieg“ schaffen und weiterhin behaupten, dass die Ukraine gewinnen kann. …“

    Eigentlich hat der Osten/Süden bereits jetzt gewonnen, wenn der Westen die unipolare Weltherrschaft aufgibt – man redet nur kaum darüber.

    „… Der einzige Schaden, den Kiew und seine Marionetten Russland noch zufügen können, ist nackter Terrorismus, wie die Zerstörung der Nordstream-Pipeline oder der Brücke über die Straße von Kertsch. Sie werden ihre Söldner und die noch nicht beseitigten Nazi-Milizen einsetzen, um eine ständige Reihe assymetrischer Kriegshandlungen durchzuführen. … Diese Aktionen, die von Bombenanschlägen bis hin zu Massenerschießungen reichen können, werden entweder als legale Kriegshandlungen oder als von den Russen begangene Taten verkauft werden. Auf diese Weise haben die Verantwortlichen des Stellvertreterkriegs die Pipeline- und Brückenexplosionen dargestellt. …“

    „… Der US-Imperialismus steuert auf einen unwiderruflich geschrumpften Kontrollbereich zu, und der Stellvertreterkrieg in der Ukraine beschleunigt diesen Prozess. Wenn der Dollar seinen Status als Reservewährung verliert, wird die globale US-Militärpräsenz schrumpfen müssen. Wenn die BRI genügend Länder in der Peripherie in die wirtschaftliche Unabhängigkeit bringt, wird das Imperium seine wirtschaftliche Basis der neokolonialen Extraktion verlieren. All dies kommt zu der Stagflation und dem finanziellen Zusammenbruch hinzu, in den das Land bereits eingetreten ist und der den Schaden durch die Rückwirkung der Sanktionen noch verschlimmern wird. …“

    1. Nachdem ich mich in Moskauer Trollfabrik in Mittagspause mit Borschtsch und Vodka gestärkt habe, weitere Fake News zur Erbauung:

      „Westliche Versuche, Russland beim G20-Gipfel zu isolieren, sind gescheitert“

      https://uncutnews.ch/westliche-versuche-russland-beim-g20-gipfel-zu-isolieren-sind-gescheitert/

      „… Bundeskanzler Olaf Scholz musste auf dem G20-Gipfel in Bali eingestehen, dass es ihm nicht gelungen war, Russland zu isolieren. In der Ukraine-Frage musste er zugeben, dass es „unterschiedliche Meinungen zu diesem Thema gibt“. Es gibt mehrere Länder in der G20, die sich weigern, Russlands spezielle Militäroperation in der Ukraine zu verurteilen, und Scholz musste einräumen, dass es sehr wichtig sei, die Kommunikation mit dem russischen Präsidenten Wladimir Putin offen zu halten. …“

      „… Der russische Außenminister traf mit dem Generalsekretär der Vereinten Nationen António Guterres und dem chinesischen Außenminister Wang Yi zusammen. In seinen Gesprächen mit Lawrow betonte Wang Yi, dass Versuche, Russland zu isolieren, inakzeptabel seien, und verurteilte die Strafmaßnahmen des Westens gegenüber Moskau. …“

      Dann zur Schlusserklärung:

      „… „Es gab andere Ansichten und unterschiedliche Einschätzungen der Situation und der Sanktionen. Wir sind uns bewusst, dass die G20 nicht das Forum zur Lösung von Sicherheitsfragen ist, erkennen aber an, dass Sicherheitsfragen erhebliche Auswirkungen auf die Weltwirtschaft haben können“, heißt es in der gemeinsamen Erklärung der G20 zu Russlands Militäroperation in der Ukraine. …. Diese Formulierung zeigt deutlich, dass nicht alle G20-Mitglieder Russland für seine Militäroperation in der Ukraine verurteilen. Die gemeinsame Erklärung zeigt auch, dass der kriegslüsterne Westen einen Kompromiss eingehen musste, obwohl seine eigenen Interessen nicht gewahrt wurden. …“

      Das alles wird leider im Westen genauso verdreht dargestellt wie alles um Biden und seine Sippe – „1984“ ist längst Realität geworden.

    2. Diese Sicht ist leider zu optimistisch. Der Westen wird die unipolare Weltherrschaft nicht aufgeben, um keinen Preis. Wenn es nicht anders geht, werden eben Atomwaffen eingesetzt (und irgendeine komische Rechtfertigung dafür frei erfunden, vielleicht „Die bösen Russen haben ununterbrochen ihr eigenes Atomkraftwerk beschossen, deshalb war es nötig, sie mit welchen Mitteln auch immer aufzuhalten. Die Atombomben auf Moskau und St. Petersburg waren wenigstens kontrolliert, und haben damit viel weniger Schaden angerichtet als die unkontrollierte Sprengung der Kraftwerke durch Putin. Wir haben die Welt gerettet!“).

      Vielleicht wird auch vorher noch eine Verhandlungslösung erzielt, die dann als Gewinn der NATO dargestellt werden kann, auch wenn sie alles andere ist: z.B. würde alles, das Putin erreichen wollte — die Referenden in der Krim und dem Donbass werden von der Ukraine anerkannt, aber Russland zieht sich aus dem Rest der Ukraine zurück — uminterpretiert in „Russland hat seinen mörderischen Angriffs- und Vernichtungskrieg gegen die Ukraine verloren. Putins Wunsch, die Sowjetunion wieder herzustellen, ist gescheitert, Russland konnte nicht die baltischen Staaten und Polen vernichten, und ist sogar daran gescheitert, sein kleines wehrloses Nachbarland zu kontrollieren. Aber der heldenhafte Pazifist Selenskyj, der den Frieden erzwingen konnte, ist so ein grosser Demokrat, dass er trotz seinem Sieg über Nazi-Russland anerkennt, wie die Ukrainer im Osten des Landes gewählt haben. Russland hat sich sogar bei dem Kampf gegen ein kleines, wehrloses, armes Nachbarland total verausgabt und ist nicht mehr ernst zu nehmen.“

      Die globale US-Militärpräsenz wird dann nicht schrumpfen, sondern im Gegenteil, wachsen. Das wird in der Westpresse in Etwa so aussehen: „Der unprovozierte Angriffs- und Vernichtungskrieg des russischen Diktators gegen die Ukraine hat gezeigt, dass von den russischen Kriegstreibern jederzeit eine Gefahr ausgeht. Um das Risiko zu minimieren, hat die NATO beschlossen, eine dauerhafte Militärpräsenz an allen Grenzen zu Russland aufzubauen. Die heldenhafte USA (gepriesen sei Gottkaiser Biden!) werden in Zusammenarbeit mit der Ukraine, die Russland schon einmal besiegt hat, die Verteidigung Europas vor den bösen Russen übernehmen, finanziert wird die Präsenz der Verteidigungskräfte durch einen neu gegründeten Europa-Verteidigungsfonds, in den die EU, die Nachbarländer von Russland und Deutschland einzahlen, und von den Reparationszahlungen Russlands für den Ukrainekrieg [neudeutsch für „vom Westen widerrechtlich konfisziertes russisches Vermögen auf westlichen Konten“].“

      1. @„und irgendeine komische Rechtfertigung dafür frei erfunden, vielleicht „Die bösen Russen haben ununterbrochen ihr eigenes Atomkraftwerk beschossen, deshalb war es nötig, sie mit welchen Mitteln auch immer aufzuhalten“

        Wenn ich mich richtig erinnere, die NachDenkSeiten berichteten diese Woche, am Wochenende habe der Klavierspieler das AKW in russischer Hand beschiessen lassen, die Russen beschuldigt und per Video „entschlossene Reaktion“ gefordert – westliche Mainstream-Medien haben es einfach verschwiegen. Wohl um weitere Eskalation zu vermeiden, vor der der Westen anscheinend sich doch fürchtet – Gott sei Dank.

        So glaube ich durchaus, dass der Klavierspieler fallen gelassen wird – nach und nach wird der Westen schon zurück weichen müssen.

        https://www.xing.com/communities/posts/selenskyj-von-moskau-und-washington-reingelegt-1025045572

        Wie läuft es eigentlich mit dem Vorschlaghammer, der ausgepackt werden sollte?

  2. Leider hat die Propaganda wahrscheinlich inzwischen gereicht, um auch noch nach der Veröffentlichung der Ergebnisse von CBS keine Folgen zu haben. „Na ja, vielleicht hat Hunter im Drogenrausch tatsächlich mal eine 14-jährige für älter gehalten, als sie war — aber sein Vater kann ja nichts dafür, und Trump ist ein Rassist! Und mit 14 ist man doch sowieso fast alt genug.“, „Die Nazi-Republikaner wärmen nur uraltes Zeug auf, um davon abzulenken, was alles bei der Durchsuchung von Mar-a-Lago gefunden wurde!“, „Es gibt keine Beweise dafür, dass mit ‚Big Guy‘ wirklich Joe Biden gemeint ist, das war bestimmt eher Trump!“, usw.
    Und natürlich wird auch CBS unterstellt werden, ein russischer Propagandasender zu sein, auch wenn „Anti-Russischer Propagandasender“ viel besser trifft.
    Ich bin nicht für Trump (Russland- und vor allem Chinahasser, und damit eine Gefahr für den Weltfrieden) und schon gar nicht für die Republikaner (wer die mag, hat wohl Bush schon vergessen) – aber im Vergleich zu Biden und seinen Dämonkraten ist wohl sogar das die weniger schlechte Alternative.

  3. Was mich bei dieser ganzen Geschichte immer wieder misstrauisch macht, ist der Anfang.
    Er gibt seinen Laptop in irgendeinem Laden in den USA zur Reparatur und vergisst dann noch, diesen abzuholen.
    Ja kann sein, aber überzeugend ist es für mich nicht.

    1. Habe ich auch mal so gesehen, aber die Beweise sind zu eindeutig. Und dass ein zutiefst drogenabhängiger schon einmal vergisst, dass er etwas zur Reparatur abgegeben hat, ist nicht so abwegig — vor allem, wenn es auch noch ein Milliardär ist, dem es gar nichts ausmacht, sich einen neuen High-End-Laptop zu kaufen, weil er nicht mehr weiss, wo er den alten hingestellt hat oder ob er ihn vielleicht einer 14-jährigen geschenkt hat, als Gegenleistung für andere Dienste.

  4. Dazu passend eine Leseempfehlung:

    ‚One Nation Under Blackmail‘ (2 Bände) von Whitney Webb, einer hervorragenden amerikanischen Investigativjournalistin.

    Die Zusammenarbeit der Geheimdienste mit dem organisierten Verbrechen begann schon in den 1930ern und wurde im 2. Weltkrieg als Operation Underworld vertieft mit der Cosa Nostra (Lucky Luciano) und drr Kosher Nostra (Meyer Lansky). Im Ergebnis sind seit damals Drogen-, Waffen-, Kinderhandel für spezielle Zwecke mit allen gängigen Methoden organisierten Verbrechens absolut normal in diesen Kreisen, weshalb Hunter Biden tatsächlich nur eine kleine Nebensächlichkeit ist.

    https://m.youtube.com/watch?v=QxOKcjagNvk

  5. ….du mußt ein Schwein sein… – interessanter Song – und leider zutreffend…

    Siehe v.d.Lügen, Lagarde, Biden, Scholz etc. – wer nicht korrupt ist wird auch nichts….. – zumindest in dieser absolut werte-freien westlichen Diktatur-Zone….. 😤😤

    1. The Chinagate was a campaign finance controversy in which the Clintons illegally took money from foreign governments and military establishments. Like the Nixon administration, however, it was impossible to get the government to investigate itself, at least to any acceptable or just conclusion before the Clintons term of office was up.

      Agents of China sought to give contributions to the Democratic National Committee (DNC) before the 1996 presidential campaign in violation of US law barring non-American citizens from donating money to American politicians and political parties.[11]

      An unclassified U.S. Senate Committee on Governmental Affairs report issued in 1998 stated that both James Riady and his father Mochtar „had a long-term relationship with a Chinese intelligence agency.“ According to journalist Bob Woodward, details of the relationship came from highly classified intelligence information supplied to the committee by both the CIA and Federal Bureau of Investigation.[12]
      https://www.conservapedia.com/Chinagate_fundraising_scandal

      (Das ist, was Trudeau neulich Xi für Kanada vorwarf: illegale Wahlbeeinflussung und informelle chin. Polizei – in Kanada!)

      In keinem Land der Erde kommen Regierungschefs durch tadellosen Charakter an die Macht – und wenn, leben sie nicht lange.

      Ein Regierungschef muss besser vernetzt und verschlagener als seine Feinde sein, sonst kann er sich nicht halten.

      Geheimdienste und Militär der USA, Israel, China und Russland dürften eine Bedeutung, Macht und Methoden einsetzen, die ein Normalbürger nicht einmal ahnt – oder doch langsam zu ahnen beginnt, zumindest einige wenige….

      1. Im Westen gibt es ganz andere Mächte, die dem eigenen Personal helfen, an die Macht zu kommen:

        https://www.xing.com/communities/posts/australischer-senator-wettert-scharf-gegen-die-schlaeger-des-weltwirtschaftsforums-1025045590

        „… In einer Rede im australischen Parlament wies Senator Malcolm Roberts darauf hin, dass im Internet ein Video kursiert, in dem der „Schurke“ des Weltwirtschaftsforums, Klaus Schwab, damit prahlt, wie er mit seinen Young Global Leaders „in die Regierungen eindringt“. … „Einige Jünger von Klaus Schwab sitzen hier im Senat, einer sogar im Kabinett“, sagte Roberts, der nicht versteht, warum dies nicht zu einer Untersuchung der nationalen Sicherheit geführt hat. …“

        Ich wäre durchaus für solche Untersuchungen…

        1. Ja, Australien hat einige Probleme

          Empfehlung
          Spies and Lies: How China’s Greatest Covert Operations Fooled The World
          Alex Joske

          Aus einer Buchrezension

          This book details the infiltration and subversion of corporations, government bureaucracies, politicians, media, and academia in Australia and the United States by agents of the Chinese Government’s Ministry of State Security (MSS). Alex Joske, who looks to be of Australian and Chinese descent (thereby understanding the cultures of the West and China), was the youngest analyst for Australia’s Strategic Policy Institute. He became aware of China’s clandestine influence while a student at an Australian University: ===== In 2016, I was a university student in Canberra studying China and working on my Chinese-language skills. After living in China as a teenager, I was surprised to discover CCP influence on campus. The previous year, the president of a Chinese government–backed student association threatened the university pharmacy until it stopped stocking copies of a dissident Chinese newspaper. After I published articles in the university newspaper about these findings, members of the same student association responded by aggressively following me around at an event, including into the bathroom, and accusing me of racism. ===== He then describes the MSS spying and propaganda operations in the United States, starting with promises made by a nondescript Chinese official representing himself as the head of a Chinese-American cultural exchange organization in 2002: ===== China, he declared, ‘is deepening her reform to build a more open, prosperous, democratic and modernised ‘It is my sincere hope that in this new century our two great countries will work together to build a healthy and steady relationship for the lofty cause of world peace and progress of human civilisation,’ Closing off his speech, he described an idyllic future in which his children would look back and have no memory of a time when there was anything but friendship between America and China. It was all a lie. In reality, Lin was chief of the Social Investigation Bureau of China’s premier intelligence agency, the Ministry of State Security (MSS). He was a spy. ===== Propaganda such as this convinced America’s corporations and government that if we handed off the heart of our industrial economy to China, they would become a Jeffersonian Democracy overloaded with gratitude and good will for the United States. In fact they became an even more authoritarian dictatorship bent on elevating China with wealth extracted from the United States, in order to fund the economic conquest of the world and the military subordination of neighboring countries like Hong Kong, Taiwan, and islands in the South China Sea. The book can be dry reading, because it is a factual documentation of many instances of MSS subverting American corporations, media, universities, and government, including by paying Americans tow work as Chinese spies. The most prominent one I remember is the arrest of a Harvard dean in 2020. “The Department of Justice announced today that the Chair of Harvard University’s Chemistry and Chemical Biology Department and two Chinese nationals have been charged in connection with aiding the People’s Republic of China.” The most alarming part of this book reminds us that: ===== This list of counterintelligence actions is at once reassuring and unsettling. For every MSS spy who’s caught or whose case is leaked to the media, dozens if not hundreds continue to operate. ===== The back 40% of the book is well-documented footnotes backing Joske’s revelations and providing readers with hundreds of references if they want to validate the story by doing their own research.

        2. Man muss es nur ein Mal wirklich verstanden haben:

          Das WEF und China ziehen an einem Strang. Chinesische Strategien und die dortige Technokratie sind das Vorbild des WEF, der diese Methoden nur kopiert hat und mit Feuereifer mit seinen Konzernen die Technologie dafür entwickelt!

          Das WEF aber ist Rockefeller: Schwab eine Entdeckung von Kissinger, der zur Rockefeller-Gang gehört. David Rockefeller war ein großer Bewunderer von Mao. Und dessen ‚Großen Sprung‘, der die gewaltsame Umstellung der bäuerlichen Chinesen auf Industrie war, genau dieser Sprung wird gerade als Great Reset im Westen durchgeführt!

          Die ‚alte Gang‘, nennen wir sie NeoCons, zu denen gehört Biden. Die wollen diesen Sprung auch, aber auf eigene Rechnung, in der Technologie sind sie sich einig, auch in der maschinellen Steuerung menschlichen Verhaltens.

          Der Krieg handelt nur davon, den Sprung zu beschleunigen und die Einflussbereiche abzustecken.

          Es gibt nicht ‚die USA‘, sondern in den USA zwei konkurrierende Gangs. Jede will dominieren und sich so viel wie möglich unter den Nagel reißen.

          1. Das WEF ist nicht nur Rockefeller und reicht viel weiter zurück.
            „Wie London und die Wall Street Hitler an die Macht brachten.“
            https://solidariteetprogres-fr.translate.goog/hitler-pouvoir-par-londres-wall-street.html?_x_tr_sl=auto&_x_tr_tl=de&_x_tr_hl=fr
            (Solidarität und Fortschritt ist eine françösische politische Partei, die in Form einer Vereinigung nach dem Gesetz von 1901 gegründet wurde, das der Präfektur am 29. Februar 1996 erklärt wurde (JO 27. März 1996). )
            Auszüge:
            „Die Pro-Hitler-Fraktion in England
            Auch in Großbritannien unterstützte eine mächtige oligarchische Strömung Hitler während der dreißiger Jahre, bis sie 1940 einen mit ihm ausgehandelten Frieden verteidigte. The Link war eine britische Organisation hochrangiger Nazi-Sympathisanten, angeführt von Lord Halifax, dem Außenminister und zukünftigen Botschafter in den Vereinigten Staaten. Unter den Pro-Nazi-Persönlichkeiten war auch der Herzog von Windsor.“
            „Das Erstarken des Hitler-Regimes hinderte die amerikanischen und britischen Tochtergesellschaften der deutschen Kartelle nicht daran, ihre Partnerschaften gerade in dem Moment zu festigen, als letztere, insbesondere die IG Farben, begannen, sich auf einen Angriffskrieg vorzubereiten.
            1936 gründete beispielsweise die Schroder Bank of New York ein Joint Venture mit den Rockefellers, den Investmentbankern von Schroder, Rockefeller und Co., die als Partner Avery Rockefeller, Neffe von John Rockefeller, Baron Bruno von Schroder aus London und Kurt hatten von Schröder vom BRI und der Gestapo in Köln.“
            „Henry Ford war auch ein Hitler-Sympathisant, und sein 1927 veröffentlichtes Buch The International Jew wurde im iberischen Amerika weit verbreitet. Als einer der wenigen Leute, die in Mein Kampf angeheuert wurden , schickte er Hitler jährlich 50.000 Reichsmark. 1938 erhielt Henry Ford, wie James Mooney von General Motors, von Hitler den Orden des Goldenen Adlers.“

  6. Vielleicht war es kein Versehen, sondern ein Hilferuf. Vielleicht wollte Hunter auf diesem Wege erreichen, das sein Vater nicht Präsident werden kann, weil er genau weiß, was für ein Mensch er ist. Der Drogenkonsum hat oft einen Hintergrund. Es ist also vielleicht viel schlimmer als wir annehmen und an Hunter Biden können wir sehen, wie tief die Welt in Lügen und Verschweigen verstrickt ist. Es geht inzwischen nicht mehr nur um die USA, sondern um jedes Land auf diesem Erdball. Die Mächte hinter Biden sind Globalisten, aber keine von der guten Sorte.

  7. Sorry, ist nicht gegen euch gerichtet, aber da könnte ich mich nun wieder aufregen…

    Wegen der doofen Bärböckin und Ihrer komischen Versprechen finden sich über 125 Komentare ein. Die Hälfte davon sind gelinde gesagt „wenig sachlich“.

    Hier aber, wo es klar ist, dass Biden damit ein Problem hat und sein Sohn ein noch viel grösseres… da passiert nicht viel. Hier müssten 200+ Kommentare stehen!
    Das Ding gab´s ja schon eine ganze Weile und es war unter Verschluss. Das FBI hielt den Deckel drauf! Nun, wo die Republikaner wieder Aufwind bekommen, bekommt die Sache auch wieder eine Menge Gewicht.

    Gewicht hin, oder her. Die Sache mit dem Laptop hätte jeden von uns für Jahre, wenn nicht Jahrzehnte hinter Schloss und Riegel gebracht und zwar zu Recht!!! Hier aber passiert Jahrelang nichts. NICHTS!!
    Der Laptop wird politisch genutzt, anstatt, dass man Ihn als das behandelt, was er ist. Eine „Smoking gun“! Ein nicht von der Hand zu weisender Beweis dafür, dass der ganze Clan um Biden kriminelle Geschäfte getätigt hat (neben Drogenhandel und Prostitution). Habe ich was vergessen? Mord.. ok, das kam dann jetzt mit dem Krieg und geht auch auf Biden zurück, bzw. auf die Handlungen, welche die CIA und Burisma dort veranstaltet haben, die zu diesem Regimechange und damit zum Konflikt geführt haben…
    Hat Putin vielleicht auch so einen Sohn, oder eine Tochter. Ja , er hat Kinder, aber die sind ordentlich. Kein Fehlverhalten, keine Drogen und kein Laptop. Vor allem stehen die nicht irgendwelchen ausländischen Firmen vor, die dann intern politisch in einen Regimechange durch einen Putsch gedrängt werden… z.B. Mexiko. Damit die USA sich dann genötigt sehen würden, dort eine militärische „Spezialoperation“ zu starten. Lasst euch das mal auf der Zunge zergehen. Was wäre da los??? Russland der Verursacher dieser Konflikte! Da würde der Wertewesten aber schäumen, oder?

    Jetzt wird der Knochen politisch abgekocht, da man ja anscheinend ein Gleichtgewicht gegen die von Trump verursachten Schäden finden muss, um sich damit gegenseitig nachhaltig bedrohen zu können. Manchmal denke ich mir so still und heimlich: Bombe drauf und gut is! Will ich aber nicht, denn dann kämen auch die Normalen unter den Hammer und das kann keiner, wirlich keiner wollen. Deshalb müssen wir kämpfen, damit das nicht wirklich irgendwann passiert! So viel kranke Leute….

  8. Hier wird mehr und mehr sichtbar welche Kräfte sich zu bestimmten Themen zusammenfinden.

    Ich kann nachvollziehen, dass man den Versuch unternimmt die Anschuldigungen gegen Russland zu entkräften aber mit einem fragwürdigen Laptop ist mehr als schräg und so leicht durchschaubar.
    Sind die veröffentlichten Vorgänge echt? Kann sein, denn Behörden die auf fragwürdige Methoden zurückgreifen um politische Gegner zu diskreditieren gibt es in diesem Land an jeder Ecke.
    Und gerade die Republikaner sind ganz sicher kein Hort von ehrlichen Demokraten. Ich erinnere nur an die ganzen Verträge ohne Ausschreibung für die Busenfreunde der Republikaner Dick Cheney (Halliburton/ KBR).
    Unvergessen auch das verlogene Auftreten von Mc Cain in Kiew 2014 und die Privatfede mit Trump. Alles Theater.
    Irgend ein CIA Hansel plauderte doch freimütig darüber gegen jeden Etwas in der Hinterhand zu haben und genau für so Etwas halte ich diesen „zufälligen“ Fund.

    Das die Medien dann darauf nicht anspringen würden war klar, die großen Medien gehören eh den gleichen „demokratisch“ angehauchten Weltverbesserern die beim Einverleiben der Welt auch keine Skrupel haben, nix mit Moral, nix mit Ethik, nix mit demokratischer Mitbestimmung u.s.w. Und obendrauf kommt noch das Klüngeln mit den Geheimdiensten.

    Wenn Russland sich nicht in die Wahl eingemischt hat oder andere Dinge die man dem Land immer vorhält bedarf es echter Beweise/Nachweise und diesbezüglich gehört der Inhalt des Laptops nicht dazu.
    Also warum kommt immer wieder aus der republikanischen Ecke dieses Thema? Warum wird von keinem republikanische Anwalt oder Polizeibehörde keine Anzeige geschrieben? Unmöglich? Wenn es so ist dann bedarf es keines Beweises mehr das die USA schon lange vor diesem Laptop ein Failed state ist, zu deutsch eine Bananenrepublik.
    Denn sexueller Missbrauch ist gemäß Bundesgesetzen meldepflichtig und jede Nichtmeldung von Kenntnissen zu einem Missbrauch ist ebenfalls strafbar.
    Also dann mal Butter bei de Fische und her mit den Aktenzeichen. Bei all den Informationen dürfte doch das Auffinden von Opfern kein Problem darstellen. Gleiches gilt für den Vorgang zum Drogenkonsum gelten. Wo hört man etwas über einen Dealer?

  9. An Thomas Röper: Vorneweg, ich bin auch davon überzeugt wegen dem was bis jetzt bekannt geworden ist, das die Bidens korrupte Verbrecher sind.

    Ich schreib es rein wegen der Sache: Anhand einer Original-Kopie kann man nicht mehr feststellen, ob die Daten auf der Original-Festplatte gefälscht wurden.

    Auf der Original Festplatte kann man z.B. mit Datenwiederherstellungs-Software feststellen, ob Daten überschrieben worden sind. Auf der Kopie sind diese vollkommen weg, da ja nur das kopiert wird was in der TOC (Table of Content) der Original-Platte steht.

  10. Die Geschichte macht Runden zumindest jenseits der Mainstream-Medien:

    https://www.xing.com/communities/posts/knapp-zwei-jahre-spaeter-cbs-bestaetigt-die-geschichte-um-hunter-bidens-laptop-1025049547

    „… Ein Skandal ähnlicher Dimensionen wie Watergate, doch damals hatte der Westen noch freie Medien, während heute westliche Diktaturen auf „Werten“ wie Framing und Nudging aufgebaut sind. …“

    Methoden, die im Westen verbreitet verwendet werden:

    „… Parallel fuhren die Spin Doctors den Kurs der Falschmeldung. Den Demokraten nahestehende Sender wie CNN oder CBS bezweifelten die Echtheit des Laptops und seines Inhalts. Statt dessen wurde von einer inszenierten Aktion Trumps und seiner Anhänger phantasiert, die den nicht authentischen Laptop ins Spiel gebracht hätte. Joe Biden selbst sprach von einer russischen Intrige gegen ihn …“

Schreibe einen Kommentar