Was nun, EU?

USA erklären, dass höhere Gaslieferungen nach Europa nicht möglich sind

Die EU setzt als Mittel gegen die selbstverschuldete Gaskrise auf höhere Gaslieferungen aus den USA. Dort wird jedoch gemeldet, dass eine Erhöhung der Lieferungen nicht möglich ist.

Die EU-Kommission und die Herrschaften, die Deutschland derzeit regieren, erklären, dass man russisches Gas durch Flüssiggas ersetzen möchte, sogar Milliarden teure Terminals werden dafür gebaut. Das Problem ist, dass es das Gas, dass importiert werden soll, auf den Weltmärkten gar nicht gibt.

In den letzten Monaten waren westliche Politiker weltweit auf der Suche nach Gas. Kinderbuchautor Habeck, der sich derzeit als deutscher Wirtschaftsminister austoben darf, ist vor dem Herrscher von Katar auf die Knie gefallen, obwohl Homosexualität dort streng verboten ist, was Habeck in diesem Falle aber nicht gestört hat. Gebracht hat es nichts, denn Katar hat für erhöhte Gaslieferungen Bedingungen aufgerufen, die so schlecht waren, dass man sich nicht handelseinig wurde.

Bundeskanzler Scholz hat trotz des Cum-Ex-Skandals Zeit gefunden, nach Norwegen zu fahren und um Gas zu bitten. Dort wurde ihm mitgeteilt, dass Norwegen bereits am Limit ist und nicht mehr liefern kann. Daraufhin ist Scholz im berühmten „Maskenflieger“ nach Kanada geflogen, nur um dort zu erfahren, dass Kanada kurzfristig nicht mehr Gas liefern kann, aber langfristig helfen könnte – allerdings zu ungefähr den gleichen, unannehmbaren Bedingungen, wie Katar.

US-Präsident Biden hat Saudi-Arabien nach Amtsantritt harte Maßnahmen wegen der Ermordung des Journalisten Khashoggi angedroht. Das ist inzwischen vergessen und auch der greise US-Präsident hat seinen Kniefall vor den saudischen Herrscher gemacht, nur um die lächelnde Antwort zu bekommen, dass eine Erhöhung der Öl- und Gaslieferungen nicht in Betracht komme.

Uschi von der Leyen setzt voll auf Flüssiggas aus den USA, denn schließlich haben die USA seit Jahren versprochen, sie würden Europa mit Gas versorgen, wenn die Europäer nur endlich Nord Stream 2 verbieten und sich von dem bösen russischen Gas verabschieden. Aber nun musste Uschi aus den USA hören, dass die USA nicht mehr Gas liefern können, als sie aktuell liefern. Sie brauchen ihr Gas und Öl derzeit selbst. Wieder einmal haben die USA bewiesen, wie verlässliche Partner sie für die Europäer sind.

Das russische Fernsehen hat sich dem Thema am 15. September in den Abendnachrichten gewidmet und ich habe den Beitrag des russischen Fernsehen über die aussichtslose Energiesituation in der EU übersetzt.

Beginn der Übersetzung:

Die USA wärmen Europa nicht

Europa sollte in diesem Winter bei der Versorgung mit Frackingöl und -gas nicht auf die Hilfe der USA hoffen. Das berichtet die Financial Times unter Berufung auf Investoren und Industrielle. Wie sich herausstellt, sind die Produktions- und Exportkapazitäten der USA bereits am Limit. Vor der Pandemie haben sie 13 Millionen Barrel Öl pro Tag gefördert, jetzt sind es nur noch 12 Millionen – es reicht nicht für sie selbst.

Die Hoffnungen der Europäer auf ihre zu fast 90 Prozent gefüllten Gasspeicher sind trügerisch: Nach Schätzungen von Gazprom haben die EU-Länder 58 Milliarden Kubikmeter in die Speicher gepumpt, für die kalte Jahreszeit werden aber mindestens 14 Milliarden Kubikmeter mehr benötigt. Bei den derzeitigen Preisen von über 2.500 Dollar pro tausend Kubikmeter ist mit solchen Einkäufen nicht zu rechnen. Nach Schätzungen der EZB wird die Inflation in der Eurozone in den Jahren 2022 und 2023 „inakzeptabel hoch“ sein.

Gewohnheiten auf Befehl zu ändern, um Geld zu sparen, ist eine Sache, aber in Europa versucht man, das unter dem Deckmantel der „Gesundheit“ zu verkaufen. Dass Nichtwaschen besser für die Haut ist, hat jeder schon einmal gehört. Jetzt ist die Temperatur an der Reihe.

Anna Moskva, die polnische Umweltministerin, forderte die Polen auf, sich bewusst zu machen, dass Kälte sehr wichtig für ihre Gesundheit ist: „Wir müssen viel lernen – das Licht ausschalten, den Raum weniger heizen. Das mache ich schon, ich senke die Temperatur in meinem Haus. In den meisten meiner Zimmer ist es jetzt 17 Grad warm. Wo ich öfter bin, sind es 19 Grad. Daran kann man sich gewöhnen. Das ist eine gesunde Temperatur für den Organismus.“

Wie und bei welcher Temperatur die Europäer schlafen wollen, wissen die Hersteller von Heizdecken in China, die von Januar bis Juli dieses Jahres mit Aufträgen überhäuft wurden, am besten. Die Nachfrage ist im Vergleich zu 2021 um 100 Prozent gestiegen. Bei Elektroheizern sind es 23 Prozent. Dieser Winter wird kalt und hart, wie im Zweiten Weltkrieg, sagte der serbische Präsident. Das Gas wurde in die Speicher gepumpt, aber es reicht nur für zwei Wintermonate.

„Ich möchte, dass die Menschen wissen, dass die kommenden Monate für ganz Europa die schwierigsten seit Kriegsende sein werden. Es wird auf jeden Fall eines der schwierigsten Jahre für Serbien und seine Bürger seit 1945“, ist sich Aleksander Vucic sicher.

Um zu verstehen, wie es wäre, wenn plötzlich alles ausfällt, zeigt eine deutsche Zeitung die Ergebnisse eines Stresstests. Nach zwei Stunden würden die Feuerwehr und Wachdienste ihren Betrieb einstellen, nach acht Stunden die Verbindung mit den Rettungsdiensten. Nach 24 Stunden werden die Kläranlagen abgeschaltet, der Viehbestand beginnt zu verenden.

Aber einen Plan B gibt es auch nicht. Das zeigt sich an den USA, die mehr als alle anderen auf Sanktionen gedrängt und die Ölpreisobergrenze durchgesetzt haben. Der Zusammenbruch in Europa spielt ihnen in die Hände, aber helfen könnten sie physisch sowieso nicht. Wie die Frackingöl- und -gasproduzenten berichtet haben, ist die derzeitige Förderung das Limit: „Die USA können ihre Produktion nicht dramatisch steigern. Wir können so viel liefern, wie wir jetzt liefern. Es wird keine Nothilfe geben, nicht von der Öl-, nicht von den Gasindustrie.“

Wenn es so schlimm ist, denkt natürlich niemand an die Ukraine und an Waffen. Genau diese, aus Sicht Brüssels, „falsche“ Stimmung ist es, die der Hohe Vertreter der EU, Josep Borrell, festgestellt hat. Die Versuchung ist groß, die Unterstützung für Kiew einzustellen, aber es darf keine Schwäche geben. Gegen diese Art zu denken muss man, wie er sagte, kämpfen.

Bundeskanzler Scholz hat schon viel abbekommen Mit seiner Absage, bestimmte Rüstungsgüter an die Ukraine zu liefern, hat Scholz laut „Die Welt“ die USA verärgert: „Die Geduld der Amerikaner ist am Ende: Lange Zeit hat sich die deutsche Regierung hinter dem Narrativ versteckt, Waffen auf Augenhöhe mit den Vereinigten Staaten zu liefern. Washington macht immer deutlicher, dass es den Ukraine-Kurs Deutschlands nicht länger zu tolerieren gedenkt. Aus Sicht der Regierung Biden ist das unentschlossene Verhalten von Scholz nicht nur ein anderer Stil. In Washington wird die Loyalität des deutschen Kanzlers gegenüber Kiew insgesamt in Frage gestellt, und es gibt klare Forderungen an Berlin.“

Vor dem Hintergrund der instabilen wirtschaftlichen Lage in Europa gehen die Regierungswechsel weiter. Die schwedische Premierministerin Magdalena Andersson tritt heute zurück. Das neue Kabinett wird sich mit dem kalten Wetter und dem Gas befassen müssen.

In Italien stehen in gut einer Woche Wahlen an. Abgesehen von den traditionellen Umfragen, wer gewinnen wird, wurden die Wähler kürzlich gefragt, was ihnen Sorgen bereitet. 90 Prozent der Einwohner des Landes fürchten den Beginn des Winters. Der scheidende Außenminister Luigi Di Maio behauptet, das zu wissen. Hier tanzt er, ermutigt durch die Unterstützung seiner Anhänger, Dirty Dancing in einer neapolitanischen Trattoria.

Ende der Übersetzung


Werbung

Autor: Anti-Spiegel

Thomas Röper, geboren 1971, hat als Experte für Osteuropa in Finanzdienstleistungsunternehmen in Osteuropa und Russland Vorstands- und Aufsichtsratspositionen bekleidet. Heute lebt er in seiner Wahlheimat St. Petersburg. Er lebt über 15 Jahre in Russland und spricht fließend Russisch. Die Schwerpunkte seiner medienkritischen Arbeit sind das (mediale) Russlandbild in Deutschland, Kritik an der Berichterstattung westlicher Medien im Allgemeinen und die Themen (Geo-)Politik und Wirtschaft.

76 Antworten

    1. „Heute bekräftigen wir aufs neue unsere Schicksalsverbundenheit … um jenem furchtbaren System, das seit Jahren sich dazu rüstete, unsere Kultur zu untergraben und zu vernichten, tödliche Schläge zu versetzen. Aber wir stehen nicht mehr allein.

      An der gewaltigen Front, die vom Eismeer bis zum Schwarzen Meer reicht, kämpfen … Deutsche und Italiener, Finnen und Rumänen, Ungarn und Slowaken, Legionäre aus Spanien, Freiwillige verschiedener Länder und verschiedener Zunge und geben ein leuchtendes Beispiel der … Einheit Europas in der neuen Ordnung, die unsere großen Führer angekündigt und für die Zukunft der Kulturvölker vorbereitet haben. Hierin liegt die tiefe Bedeutung des Krieges gegen den Bolschewismus.

      Er ist das Zeichen der geistigen Erhebung Europas … Die Völker Europas sind näher zusammengerückt. … Europa zum erstenmal in seiner Geschichte auf dem Wege der Einigung! …

      Heute kämpfen die Söhne von fast allen europäischen Ländern im Osten für die Erhaltung des Lebens und der Kultur unseres Erdteils. Das in diesem gemeinsamen Kampf vergossene Blut aber wird schwerer wiegen als alle Überlieferungen eines vergangenen Zeitalters.

      Das neue Europa marschiert. Unbeirrbar – unaufhaltsam! … Die Völker dieses Kontinents werden das neue Europa aufbauen und sich dabei – ob Krieg oder nicht – von niemandem stören lassen. … Mit der zunehmenden Einigkeit und Geschlossenheit der Völker wird unser Kontinent ein immer stärkerer Faktor gegen jeden, der es wagt, Europa anzugreifen.“

      Joachim von Ribbentrop: Rede aus Anlaß der Verlängerung des Antikominternpaktes – 26. November 1941

      Text 16
      https://archive.org/details/QuellenZurNeuordnungEuropasTeil1

    2. Demmuss ich widersprechen. Einige Staaten mischten freiwillig mit um den Bolschewismus/Kommunismus zu bekämpfen. Dazu gehörte ein Teil der Ukraine, Balten, Rumänen, Italiener, Ungarn, unter Zwang Bulgaren. Außer Spanien. Alles Länder die eine faschistische Ordnung wollten. Auch innerhalb der Alliierten tummelten sich SS-Horden. Hitlers Traum war ein geeintes Europa unter Deutscher Führung. Wie sieht die EU-Agenda der BRD-Regierung aus?

      1. ….Hitler war ein „Auftragsnehmer“, so wie die Landsknechtsfüher zu Beginn der „Neuzeit“ !!.. …da es 45, NICHT geklappt hat, hat diese Aufgabe ab 1990 die EU übernommen !!.. …die „Föhrer/In“ heisst „URSULA“ !!…🤣🙈😈

      2. Was ist an „zum Teil“ eigentlich nicht zu verstehen.
        Und es geht nicht nur um das Personal, sondern vor allem um das Wirtschafts- besonders das Industriepotential Europas, das sich der Führer da unter den Nagel gerissen hatte.

        (Gut, heute gibt Europa das alles freiwillig.)

    3. ….die letzten tapferen Franzosen und die letzten Norweger, von den Divisionen „Charlemagne“ und „SS – Freiwilligen – Panzergrenadierdivision Nordland“, haben 45 den Reichstag gegen die „Bolschewisten“ verteidigt !!🤣🤣🙈😈

    4. Im Zweiten Weltkrieg waren alle dabei Sowjetunion (ferner Russland) anzugreifen, ausser Griechen und Serben. Heute sind Griechen mit anderen auf der russischen Grenze. Die pösen Serben weigern sich aber vehement dagegen sich dem Kreuzzug gegen pöse Russen anzuschließen.

  1. Selbst wenn LNG lieferbar wäre es gibt keine LNG Tanker fuer den Transport fuer die Mengen und für 3 Terminals bräuchte man mindestens 40 Tanker denn 1 Umlauf dauert 30 Tage pro Schiff es gibt weltweit rund 500 Tanker und die sind alle langfristig verchartert Diese Politdarsteller samt ihren Beamten in den Ministerien haben keinen Schimmer wie der Energiemarkt funktioniert. Ich habe 30 Jahre im Energiesektor gehandelt

    1. Die Kasper brauchen ja auch keine Ahnung zu haben. Schauspieler arbeiten nur das Drehbuch ab. Der wirtschaftliche Niedergang der BRD und der EU sind geplant und werden kontinuierlich umgesetzt. Der gemeine Bundesmichel verwechselt wie immer Ursache und Wirkung und schnallt nichts.

  2. Gaspreise/kWh
    Gaspreis 1990 – 4.61 Pfennig
    Gaspreis 2000 – 8.10 Pfennig
    Gaspreis 2010 – 6.12 Cent
    Gaspreis 2017 – 5,95 Cent
    https://www.was-war-wann.de/historische_werte/gaspreise.html

    Die Preise für Erdgas für Haushalte, Dezember 2021, (kWh, Euro)
    0,001 Iran
    0,005 Belarus
    0,008 Türkei, Rußland
    0,026 Ungarn
    0,142 BRD
    de.globalpetrolprices.com/natural_gas_prices/

    Heute, Angebote bei „Verivox“:
    51,73 Cent pro kWh, EON
    45,75 Cent pro kWh, Vattenfall
    jeweils zuzüglich Grundgebühr

    Laut „Verivox“ liegen die Gaskosten äquivalent 2000 l Heizöl derzeit bei rund 8000 € / Jahr. In Belarus bei 100 €. In der Türkei 160 €. Das ist das gleiche Gas wie hier, oder wie es hier sein könnte. Sie haben aber fähigere Einkäufer.

    1. Wir wissen das Alle ! Aber ändern wir was ? NEIN ! Diese Regierung zerstört im Auftrag von dehnen die nun die Geschäfte machen den Industriestandort – Deutschland und ganz nebenbei Europa ! Gorbatschow hat in der Sowjetunion die Kommunisten zerstört ! Jelzin hatte im Auftrag der USA / England die Sowjetunion zu zerstören ! Trotz seines Saufens hatte er noch einen Lichtblick “ Putin “ ! Wir haben keinen “ Putin “ ein Österreicher kommt auch nicht ! Wir haben nur UNS ! Wir müssen uns nur daran Erinnern welche MACHT wir haben ! Wir Deutsche müssen nur den MUT haben uns von diesen Kriminellen wie Scholz ++ Habeck++Baerbock ++Lauterbach usw. zu befreien ! Schaut euch nur euren Einkaufswagen an , ihr habt zum Wochenendeinkauf 100€ ausgegeben und was ist im Einkaufswagen ? Einkauf + Öl+Gas+Strom nach OBEN ist kein Ende abzusehen ! Sie Lügen uns die Taschen voll , der Ukrainekrieg ist Schuld !

    2. Nur als Anmerkung: „Gaspreis 2017 – 5,95 Cent“
      Das ist der Zahlbetrag incl. Steuern und Nebenkosten. Der reine Gaspreis lag damals (vermutlich) auch bei unter 1 Cent je kwh. Ich hatte es bei mir für das Jahr 2019/2020 nachgerechnet. Gesamtrechnung 1.600 €, davon 650 € für „Einkauf/Vertrieb/Service“. Und wenn man zum dümmsten Zeitpunkt damals Gas gekauft hätte, hätte das reine Gas nur 250 € gekostet. Aber die dicken Kosten kommen woanders her.
      Service/Gewinn 180% vom Gaspreis (Gp).
      Netzentgelt 200 % v. Gp.
      MwSt 110 % v. Gp. Nur um einige zu nennen.
      Jetzt kommt noch die CO2 Abgabe dazu, die „Rettung der Gasunternehmen“ kostet, wie nett, 2,41 ct/kwh und ist damit doppelt so teuer, wie das Gas vor den glorreichen Sanktionen.

      Ich hätte gern welche von diesen Stingerraketen oder wie die Dinger heißen. Ich will niemanden verletzen oder gar töten, das liegt mir absolut fern. Aber als Heizungsausschalter bei Personen, die für den Frieden frieren wollen, doch keine neuen Duschköpfe verbaut haben, die Waschlappen nicht benutzen oder sich selbst um’s Strom sparen nicht kümmern, dafür hätte ich sie gern.

      Wenn sich jetzt in D also nur der reine Gaspreis verdoppeln oder verdreifachen würde, wär’s schlimm, aber tragbar.

      Es wird aber alles in kwh umgerechnet und damit erhöhen sich auch

  3. Kann man irgendwo nachlesen wie viel Gas in den deutschen Speichern überhaupt für Deutschland ist? Klingt ja toll wenn die Speicher voll sind, aber wie viel EU“Solidaritätsabgaben“ wurden inzwischen vereinbart? Wer steht alles in der Schlange?
    Na ja wenn die Firmen pleite sind ruhen wir uns erst einmal in der vielgepriesenen sozialen Hängematte aus, das spart Energie da ruhende Menschen auch weniger Nahrung brauchen. Sozialkontakte werden wegen mangelnder Hygiene eh freiwillig eingestellt.
    Die fehlende Heizstoffe ersetzen wir dann durch unbezahlte Rechnungen, Mahnungen, Vollstreckungsankündigungen und was sonst noch überflüssiges in Briefkästen landet. Konten werden auf „P“ umgestellt und regelmäßig vollständig geleert.
    Wenn die Banken rumzicken basteln wir uns eben regionale Ersatzwährungen und führen noch den Tauschhandel ein.
    Nennt sich das dann Industrie 4.0 ?

    1. „Kann man irgendwo nachlesen wie viel Gas in den deutschen Speichern überhaupt für Deutschland ist?“

      kann man:
      agsi.gie.eu

      Aber,
      BRD vebrauchte 2021 etwa 1.000 Mrd. kWh (1.000 TWh) Gas. Im Winter mit 100-140 TWh pro Monat deutlich mehr als in den Sommermonaten mit 40-50.
      Januar und Februar 2021 verbrauchten z.B. 261 TWh. BRDs Gasspeicher haben eine Kapazität von etwa 243 TWh.

      D.h., die Gasspeicher reichen selbst mit 100% Füllstand im Winter keine 2 Monate ohne Neuzugang. Man ist auf ausreichend laufende Lieferungen zwingend angewiesen.

      Hiesige Privathaushalte haben übrigens nur einen Anteil von deutlich unter 40% am Gesamtgasverbrauch. So wenig heizen oder kalt duschen kann man also gar nicht, dass es wesentlich was nützt…

    2. Dann sind wir wieder im Mittelalter angelangt. Schöne neue Welt. Und das verrückte an der ganzen Sache ist, dass das Problem mit einem Fingerschnipsen aus der Welt zu schaffen wäre. Aber damit würde man die Imperialisten aus Amerika verärgern. Also, wir verrecken lieber als das wir NS2 in Betrieb nehmen. Tschuldigung … nicht wir, unsere Regierung.

  4. Warum sollte man (falls man könnte) mehr Gas liefern? Das erhöht das Angebot und senkt die Preise. Kann man von der OPEC lernen.
    Apropos wenn nicht mehr geheizt wird, dann frieren die Heizungsrohre ein und platzen. Also entleert man sie vorher. Wenn dann wieder Gas geliefert wird müsste man zuerst alternativ heizen, um Wasser einfüllen zu können. Früher gab es solche Probleme nicht, da wurde mit nichtwasserführenden Einzelöfen geheizt.

  5. Mich überrascht bei dem „trustable“ Freund USA nix. Das ist doch seit zig Jahren das gleiche Spielchen – viel versprechen – nix halten. Und sich fleißig an anderen bereichern.
    Ich hab noch die Bilder der ersten Rede von Flinten-Uschi vor Augen, als sie sich bei „reliable“ so schön nach hinten gedreht hat und Biden im Hintergrund sein breites „Wir haben sie im Sack“-Grinsen zeigte.
    Einige andere hier im Kommentarbereich müssen sich bestimmt auch nicht mit dem kommenden Energieproblem rumärgern.

  6. Wir haben ja selber alle Kriege unterstützt, die eine Gas-Pipeline aus Persien durch Syrien, Türkei nach Europa verhindern sollte. Nun ernten wir die Früchte dieser US-Bemühungen.

    Wie Claudia Roth gröhlte: „Deutschland, Du Stück Scheisse, verrecke!“ DIE Deutschen haben so gewählt und nun kommt es so. HURRAGEBRÜLL, endlich werden DIE Deutschen vom Konsumterror und Wohlstand befreit. Deutshland verrecckt endlich und die Deutschen müssen auch ohne Weltkrieg endlich darben worauf sich Katrin Göring-Eckardt, eigenen Angaben zufolge freut.

    Die ganzen blöden Staatsangestellten und Beamten, die glauben, dass Sie das alles nichts angeht, werden es auch noch merken, sei es dass Ihr Geld in eine Hyperinflation nichts mehr wert ist oder dass Ihr Gehalt per Brüningscher Notverordnungen jeden Monat gekürzt wird.

      1. eher durch anrennen, wieder anrennen, noch mal anrennen,
        und das Ganze mit hohen Menschenverlusten und unglaublichem Materialeinsatz -die Russen hatten z.B. rund 50.000 (!) T34 gebaut.

        Letztendlich hat seinerzeit Masse die „Qualität“ geschlagen. Und das wird im konventionellen Bereich auch immer so bleiben.

        1. @Nordwind. „Letztendlich hat seinerzeit Masse die „Qualität“ geschlagen. Und das wird im konventionellen Bereich auch immer so bleiben.“
          Stimmt. Vor allen Dingen die „Masse“ die ueber sibirische Haefen aus dem Westen, vornehmlich aus den USA kam. So wie jetzt Selenskij und die Ukraine „gefuettert“ werden, wurde Stalin und seine USSR gefuettert, sonst waere es mit dem Grossen Vaterlaendischen Krieg nix geworden. Und die das Futter liefern sind wieder dieselben.

          1. Vielleicht ist dieser Ausspruch eines amerikanischen Präsidenten interessant zu wissen:

            „Wenn wir merken, dass Deutschland die Überhand hat, müssen wir Russland helfen, und falls Russland vorn liegt, müssen wir Deutschland zur Seite stehen, und auf diese Weise lassen wir sie so viele Menschen wie möglich umbringen (eng), wobei ich unter keinen Umständen Hitler triumphieren sehen will.“

            Diese Aussage machte der Senator Harry Truman im Sommer des Jahres 1941, eine Woche, nachdem Deutschland die Sowjetunion angegriffen und die Rote Armee unter schweren Verlusten zum Rückzug gezwungen hatte. Als er im April 1945 Präsident wurde, war seine Einstellung gegenüber Moskau nicht weniger feindselig, trotz der Jahre des gemeinsamen Kampfes gegen die Nazis.

            Quelle: https://de.rbth.com/geschichte/81043-us-praesidenten-feindbild-russland-kalter-krieg

            1. Danke fuer das Aufmerksammachen. Die Aussage Trumans hoerte ich zum ersten Mal in einem Vortrag von Thorsten Schulte (Silberjunge) der die Aussage wohl in einer US-Zeitschrift fand. Aber trotz allem. Es ist gut zu wissen wie die USA die Laender verar***en.
              So ist auch die Aussage von Wilson zu sehen: „Unser Geschaeft ist das Geschaeft“.

          2. Welche Maßen kamen über sibirische Häfen?
            So wild war das nicht. Die Japaner hatten da aus unerfindlichen Gründen was dagegen.
            Das meiste war für die russischen/sowjetischen Verhältnisse nicht nutzbar. Am meisten hat die SU von den Lebensmitteln profitiert.
            Die Kleidung und auch die am Anfang gelieferte Technik war schlicht in den extremen Verhältnissen der SU anfangs nicht nutzbar weil gar nicht dafür ausgelegt.

            1. Fuer einen der bis nach Moskau getrieben wurde und fuer dessen Regierung schon die Zuege zur Flucht bereitstanden war das was geliefert wurde die letzte Rettung. Auf der Basis der Lieferungen konnte die eigene Produktion wieder anlaufen.
              Was geliefert wurde wissen Sie sicher selbst.
              Wenn nicht, hier ein paar Links:
              https://de.wikipedia.org/wiki/Leih-_und_Pachtgesetz
              Dieser Artikel beschreibt wie wichtig die Lieferungen waren:
              https://www.welt.de/kultur/article3618336/US-Militaerhilfe-Stalins-amerikanische-Laster.html
              Japan, welches Sie erwaehnen spielte bei den Lieferungen keine Rolle.

  7. Wann beginnen die Wirtschaftkapitäne Deutschlands endlich zu Massenkündigungen zu schreiten, Millionen von Kündigungsschreiben zu versenden ? Nichts, gar nichts, warum sollen die solchermassen Beschäftigten an eine Katastrophe glauben, wenn Ihre Chefs es nicht mal tun ?

  8. Logisch, dass keines der Länder mit Erdgas viel in seine Infrastruktur investieren will um Europa jetzt auszuhelfen, da sich diese Investitionen langfristig nicht rechnen.
    1. es braucht viel Zeit und Geld bis die zusätzliche Infrastruktur aufgebaut ist und geliefert werden kann.
    2. es leert die Vorräte schneller
    3. die zusätzliche Infrastruktur wird sich nicht rechnen, wenn Russland in 1 bis 2 Jahren wieder Erdgas nach Europa liefert, weil Russland niedrige Erzeugerkosten hat (u.a. wegen der Pipelines).
    4. Den europäischen Politikern ist schwerlich Vertrauen entgegen zu bringen, weil sie das Fähnchen nach dem Wind – aus dem Westen – ausrichten, Eigentum beschlagnahmen, Verträge brechen wegen moralischen Abwägungen, etc.

  9. Na, die Grünen haben bis in die Steinzeit verschissen. Darauf können wir noch einen Booster nehmen.

    Es wird auch den US-treuen Grünen nichts weiter übrigbleiben, als Nordstream 2 zu öffnen.
    Scholz, unser Cum-Ex-Kanzler, braucht nur ja zu sagen. Mal sehen, wann er umfällt.
    Zumal die Ostdeutschen nicht so sehr auf Treu und Glauben gegenüber dieser Truppe ohne
    Verantwortung eingestellt sind. Da wird dann die Kolonie gegen das Mutterland doch auf die Birke gehen, und die Bundeswehr hat Großkampftime.

  10. Mich würde mal folgendes interessieren: Mein Stromanbieter ist Naturstrom. Mir wurde versichert, dass Naturstrom zu 95 Prozent erneuerbare Energien versendet, der Rest von 5 Prozent ist Atomstrom. Jetzt fall ich den anderen gutgläubigen Verbrauchern in den Rücken, denn aller Voraussicht nach kann mir Habeck nicht mit seinem Hochpreisstrom kommen.
    Ich bin schon voll auf seiner Linie. Mal sehen, was Habeck so in seinem Wundersack hat.

  11. ….die Ammieeeees, sollen ihr dreckiges Frack – GAS behalten !!… ….die brd – Marionetten machen VIEL VIEL WIND und lassen die Sonne, EWIG scheinen !!.. …sagte doch die „Reemtsma – Neubauerin“ oder ??…
    ….ausserdem liefer der jleine „NATIONALE“ aus der „demokrötischen Ukraine“ ATOM – STROM !!!.. …er hat es der „Blau – Gelben von der Leichen“ doch versprochen ??…🤣🤣🤣🤣🤣😈

  12. Der Wettbewerbsvorteil von Deutschland war vor allem auf die günstige und billige Energie aus Russland zurück zuführen.

    Dass, die EU sich den Amerikanern unterworfen und ausgeliefert hat, ist nicht nur für die EU- Wirtschaft dramatisch, sondern auch für ihre Bevölkerung.

    Anstatt Nord Stream 2 öffnen zu lassen, was die Wirtschaft wieder verbessern würde, nehmen die Politganoven der Altparteien in Kauf dass ein Groß und Kleinbetrieb nach dem anderen stillgelegt oder pleite geht.

    Wie lange läßt sich ein Teil der Bevölkerung diesen Wahnsinn der Altparteien, auf ihre Kosten, noch gefallen.

    Allerdings, wachen immer mehr Menschen der europäischen Bevölkerung auf und zeigen Ihren Unmut auch auf den Straßen.

    Die Welle des Widerstands hat begonnen und wird erst enden wenn diese Verbrecher allsmt zum Teufel gejagt sind !!

  13. @Nordwind, @Wuschel,

    diese Bullshit glauben Sie doch nicht im Ernst, oder?

    Wenn bloße Masse reichen würde, wäre ja Qualität egal. Es wäre das Eingeständnis, dass man nur beliebige Menge an minderwertigen Waffen produzieren müsste um einen exzellent ausgerüsteten Gegner zu schlagen.

    Diese feige Ausrede, die von den geschlagenen Generälen Mannstein, Hoth und Model gegenüber den US-Generälen verbreitet wurde, ist übrigens eine Geschichtsverfälschung. Sie wurde nur begierig von den USA aufgenommen und verbreitet. Es hat bis heute das Klische im Westen aufrechtgehalten, dass im Osten nur Quantität produziert wurde und wird, aber kaum Qualität. Die westliche Welt glaubt bis heute daran.

    Lesen Sie mal, was Historiker zu dem Mythos herausgefunden haben, weshalb die Wehrmacht besiegt wurde – und Nein, es war nicht der Winter!

    Kurz zusammengefasst:
    Drei Kernpunkte der deutschen Generalität wurde als Ausrede für die Niederlage gegen die Sowjetunion aufgeführt –

    a) Der Winter
    b) Adolf hat sich in Entscheidungen eingemischt
    c) „Der Russe“ hatte unendlich Menschen und Material

    Das Schukow und Konjew in jeder Schlacht gegen Mannstein und Co. die besseren Strategen waren, wurde geschmeidig unter den Teppich gekehrt. Was hätten die sonst den Allierten auch sagen sollen? Wir waren halt Loser? Gegen slawische Untermenschen? Niemals! Also, der Mythos von den Horden, dem Winter und Adolfs Einmischung. Ohne diese Faktoren hätten selbstverständlich die Herrenmenschen Siegfrieds gewonnen. Klar.

    https://sonar21.com/did-the-german-generals-play-us-for-suckers-by-helmholtz-smith/

    (Larry Johnson, ehemaliger CIA-Analytiker)

  14. DIESMAL WIRD EUER ENDE KOMMEN ZUSAMMEN MIT DEN USA !!

    Das Jammern und Drohen von diesem Biden-Anhängsel Scholz und den Grünlingen ist Ausdruck letzter Verzweiflung.

    Er hat Angst. Gut so – man kann Tausende einsperren – aber nicht Millionen erschießen.

    Wenn auch nur ein Demonstrant durch seine Neo-SS oder Neo-SA zu Schaden kommt oder sogar stirbt – sterben ER und seine faschistische Meute.

    Die Lebensbedingungen wurden absichtlich verschlechtert…

    Das Geld geraubt für den Krieg…Den Mund verboten…Dem Volk gedroht… Die Gesundheit durch Covid zerstört…

    Was haben wir also noch zu verlieren? Stürmen wir den Palast und hängen sie auf !

  15. NUR IDIOTEN MACHEN AUF BEFEHL SELBSTMORD !!

    Die anti-russischen Sanktionen schaden der EU mehr als Russland und besonders bemerkenswert ist, dass die USA nur anti-russische Sanktionen verhängt haben, die ihnen kaum schaden.

    Während die EU im Auftrag der USA wirtschaftlichen Selbstmord begeht, halten sich die USA zurück und heben sogar Sanktionen wieder auf, wenn sie merken, dass sie ihnen ernsthaften Schaden zufügen können, was in der EU undenkbar ist.

    Dass es seit hundert Jahren eines der wichtigsten geopolitischen Ziele der USA ist, Russland und Deutschland dauerhaft voneinander zu trennen, ist unter geopolitischen Analysten bekannt und wird in den USA auch ganz offen gesagt, nur deutsche „Qualitätsmedien“ halten es nicht für nötig, ihre Leser darüber zu informieren.

    STRATFOR: US-Hauptziel seit einem Jahrhundert war Bündnis Russland+Deutschland zu verhindern !!!

    http://www.youtube.com/watch?v=gcj8xN2UDKc

    Die Befürchtung der Geostrategen der USA ist es, dass ein Zusammengehen von deutscher Technologie und russischer Manpower und russischen Bodenschätze die weltweite Vorherrschaft der USA beenden würden, weshalb es eines der obersten Ziele der USA ist, ein Zusammengehen von Deutschland und Russland zu verhindern.

    1. @Sting

      Es gibt einen fundamentalen Unterschied zwischen dem Krieg, den die USA gegen Russland führen und dem, den die EUropäer gegen Russland.

      Kurz:
      Für die USA ist es einfach nur Business. Und was dem Business und Profit schadet, nehmen die einfach von den Sanktionen wieder raus.
      Für die EUropäer ist es wieder einmal eine Art heiliger Krieg, ein Kreuzzug, ein moralisch und ideologisch aufgeblasener Krieg, der gegen jede Ratio geführt wird. Viele Deutsche Politiker haben mittlerweile auch revanchistische Motive, die EU-ropäischen Eliten können Ihrer Russophobie jetzt endlich freien Lauf lassen.

      Deshalb können die USA diese Komponente der EUropäischen Mentalität gnadenlos ausnutzen. Man begeht voller Überzeugung Selbstmord. Es ist wieder einmal ein heiliger Krieg gegen den Russen. Egal ob gegen das zaristische Russland in WK1 oder das sowjetische Russland in WK2 oder gegen das moderne und marktwirtschaftliche Russland von heute. Auch Napoleons Krieg gegen Russland oder Schwedens Krieg gegen Russland oder der Krimkrieg der Türken mit britisch/französischer Unterstützung gehen in die Selbe Richtung.
      Ribbentrops Rede von 1941, die hier zitiert wurde, zeigt den EUropäischen Ungeist, der sich heute geschickt in der EU tarnt, lässt gerade seine Maske fallen. Vom „Friedensprojekt“ EU ist nichts mehr übrig – „Es darf nur eine Lösung auf dem Schlachtfeld geben“ — EU Außenminister Borrell. Soviel zur Hach so zivilen und friedlichen EU, übrigens mit dem Friedensnobelpreis geehrt. Hahahahahaha.

      Russland kann gar nichts richtig machen um den Westen zufriedenzustellen. Seine bloße Existenz stört die westlichen Eliten, es muss einfach nach deren Denke verschwinden, sonst ist eine umfassende globale Hegemonie nicht möglich. Und mehr als 80% der Russen haben das bereits verstanden und unterstützen Putin, egal was die sonst von Ihm halten genau aus diesem Grund. Er hat Recht behalten. Der Westen will Russland und auch die Russen selbst vernichten. Polen spricht es explizit aus, was Deutschland verschämt andeutet.

  16. Was JEDER für künftigen Frieden und Gerechtigkeit beitragen kann:
    Zitat: „…….Jede VORSTELLUNG, die sich GENÜGEND STARK EINGEPRÄGT HAT, STREBT DANACH, SICH ZU VERWIRKLICHEN UND VERWIRKLICHT SICH, SOWEIT IHR KEINE NATURGESETZE ENTGEGENSTEHEN. “ Zitat Ende.

    Jede VORSTELLUNG jedes einzelnen Menschen bewirkt den Zustand den wir anstreben.

  17. Wenn es dem Esel zu wohl wird, geht er aufs Eis bzw. lässt sich dorthin führen.

    Und Europa, resp. die EU, allen voran Deutschland, ist ein Riesenesel, der das nicht merkt, der das auf andere projeziert und der sich, mit der Möhre vor der Nase, in den Abgrund führen lässt.

    Und bekanntlich muss derjenige fühlen, der nicht hören will, zum einen, weil er zu verbohrt, zu blöd dazu ist und zum anderen, weil er sich einbildet, dadurch wirkt er durchsetzungsstark.

    Nichts dergleichen, ein Mensch, der keine Fehler erkennen, zugeben und korrigieren kann, ist kein starker Mensch, sondern ein jämmerlich schwacher, verachtenswerter und ohne jede Autorität.

  18. Die US- Amerikaner werden es nach der Formel machen:
    Wenn Deutschland Waffen sendet, dann USA liefert bißchen zusätzliches Frackinggas zu heutigen Marktkonditionen.
    Und die US- Amerikaner werden mit dem Hinweis nicht zögern, dass unsere Politiker auf dem Weltmarkt kein zusätzliches Gas finden werden.

    Geschichtliche Anmerkung:
    Polen hat sich 1939 auf Frankreich, England und USA verlassen, dass denen militärisch beigestanden wird.
    Dies war ein riesen Fehler …

  19. alle Länder in der eu freuen sich wenn die starke industrie von deutschland ins schleudern kommt. grosskotz deutschland wird ein schönen abflug machen . ich wünsche einen langen sehr kalten winter 3 jahre lang

  20. @ donshooter… warten wir es ab. Vielleicht kann man ja alternativ mit zocken heizen. Ein paar NVIDIA-RTX 3090 founders z.B. würden beim richtigen Einsatz eine Heizung überflüssig machen. Auch ein Heizlüfter würde nicht gebraucht werden.
    Mit dem richtigen Spiel gegen den Winter und die Bundesregierung kauft es uns…

    OK, Spaß beiseite. Ich glaube auch nicht dass die Speicher zu 88% gefüllt sind. Das ist eine schlaue Taktik seitens der Regierung, denn die oberste Priorität im Politbetrieb heißt immer für innere Sicherheit sorgen und wenn man dafür lügen muss… das mit den Blackouts sehe ich ähnlich. Die Bundesregierung würde vorher eben alle Fabriken notabschalten, bevor die das der Bevölkerung zumutet, denn wenn das mal kommt ist die Ukraine weit weg und die Leute sind auf der Strasse und das gilt es auf jeden Fall zu vermeiden, egal wie viele gasabhängige Fabriken dann daran glauben müssen und dies Blackouts werden dann medial nicht berichtet. So einfach ist das…

  21. Musste gerade wieder den TV ausschalten:

    Nancy Pelosi und Annalena Bärbock halten Händchen und reden sich in Sanktionsrage…

    DIESE… mehr sage ich dazu nicht mein Puls ist auf 180…

    Russland und China müssen nun zeigen, dass Sie stark sind. Andere Länder müssen helfen.. auch sie leiden unter dieser unsäglichen Hybris der Selbstüberschätzung. Ich bin froh, dass ich nicht mal in die Nähe eines Entscheidungsposten komme. Ich wäre permanent am eskalieren (und das ist nicht gut!) das wollen die Amis nur. Das muss irgendwann später kommen, wenn keiner mehr dran glaubt. Für jetzt heisst es das Volk zusammenhalten, die Wirtschaft am brummen halten und die Spezialoperation in die Länge ziehen.

    Der doofe Westen bellt so viel, er weiß garnicht mehr, welche Schimpfwörter er überhaupt benutzen soll umd die Russen hinter dem Ofen herauszulocken. Ist irgendwie schon traurig. Es kommt mir das Bild eines Rehpischers in den Sinn, der denkt er sei ein Dobermann. Wer viel bellt, der beißt nicht. Anders herum wird ein Schuh draus. Hoffentlich bald. Ich kann nicht mehr. Ich lebe in einer verkehrten Welt! Ist echt traurig da zuzuschauen…

    Wer es genau wissen will: (Ab Minute 5 wird´s interessant, da erzählt uns Nancy einfach alles: Ukraine ist geostrategisch wichtig, Deutschland soll eine Führungsrolle einnehmen und kein russisches Gas mehr abnehmen…)

    https://www.welt.de/politik/ausland/video241102943/G7-Staaten-beraten-in-Berlin-Baerbock-und-Pelosi-aeussern-sich-zur-Unterstuetzung-der-Ukraine.html

    1. Nicht aufregen, nicht aufregen, nicht aufregen !!!!
      Am 8. November finden die Midterms statt. Danach wird es ruhiger, auch bei uns!
      USA wird die nächsten zwei Jahre dann mit sich beschäftigt sein …

      Und nicht vergessen:
      BITTE ALLE DIE DAS LESEN
      bitte gehen Sie für Ihre Rechte und Überzeugungen auf die Straße.
      Jeder ist wichtig, jeder wird gebracht !!!!

      1. Die meisten denken es brächte nichts. Aber dazu sagen ich, man kann nicht direkt den großen Dminostein umkippen. Erst müssen die kleinen fallen und dann muss man Glück haben und die stoßen auch größere um. Dann werden z.b. Schauspieler, Richter und Ärzte mutig. Und das bewirkt dann vielleicht doch dass die gesamte Stimmung kippt. Ohne Demonstration tut sich jedenfalls nichts. Keiner ist mutig, wenn er denkt er sein alleine. Vor allem denkt dann auch keiner, dass es Sinn machen würde. Erst wenn die Zahlen auf der Strasse stimmen, erst dann werden Menschen mutig!!

  22. Der Blackout kommt garantiert, da die angegebenen Speicherkapazitäten nur TEMPORÄR sind. Wenn also Deutschland zu 88% gefüllte Speicher meldet, dann ist damit der Oktober 2022 gemeint, aber nicht der gesamte Energiebedarf Deutschlands für den ganzen Winter 2022-2023. Wenn der Strom weg ist, is‘ er weg!
    Die Regierungen lassen die Menschen DARÜEBER bewusst im Unklaren. Menschen denken: 88% gefüllte Lager, das tönt doch gut. DAS ist der ganze Trick!
    Aufstände wird es danach nicht geben! Jeder wird um sein Überleben kämpfen! Stoltenberg hat zur Sicherheit schon mal 300’000 Soldaten ‚bei Fuss’…
    Der Plan Klaus Schwab’s & Cie. geht voll auf: A) benutze die Dummheit der Menschen, sich mit Impfungen selber zu schwächen. B) verwende die Abhängigkeit der Menschen von der Infrastruktur gegen sie.
    He Leute, die abendländische Zivilisation wird jetzt abgeschaltet! So einfach ist das!
    Hasta la vista!
    https://agsi.gie.eu/
    https://www.youtube.com/watch?v=lNLRgYOEvUE
    https://www.youtube.com/c/OutdoorChiemgau/videos

Schreibe einen Kommentar