Donbass

Videoberichte von der Front

Alina Lipp, eine Deutsche mit russischem Vater, ist seit Monaten in Donezk und berichtet von dort. Letzte Woche hat sie die Front besuchen können, hier veröffentliche ich ihre Berichte.

Ich kenne Alina Lipp schon seit einiger Zeit persönlich und wir sind gute Freunde geworden. Seit einigen Monaten ist sie in Donezk und berichtet auf ihrem Telegram-Kanal über den Alltag in Donezk und veröffentlicht viele aktuelle Meldungen. Seit letzter Woche hat sie mehrmals die Gelegenheit genutzt, mit anderen Journalisten an die Front zu fahren.

Ich kenne Alina wie gesagt persönlich und wir telefonieren manchmal mehrmals täglich. Ich weiß, dass sie in ihren Berichten die ungefilterte Wahrheit berichtet. Sie ist eine Idealistin, die, so wie ich, einfach nur das berichten will, was die deutschen „Qualitätsmedien“ ihren Lesern verschweigen.

Am 8. März war Alina wieder an der Front, dieses Mal bei Mariuopol. Sie hat mir am Telefon schon ausführlich davon erzählt, ich will ihrem Bericht, den sie noch schreiben wird, aber nicht vorgreifen. Ich werde hier lediglich das Video verlinken, dass sie nach ihrer Rückkehr nach Donezk auf Telegram gepostet hat. Ich habe es auf YouTube hochgeladen, sollte es dort gesperrt werden, ist hier der Link zu Alinas Post auf Telegram, wo auch noch Fotos zu sehen sind.

Außerdem hat Alina einige der Interviews, die sie bei ihren Fahrten an die Front mit Zivilisten der gerade befreiten Siedlungen geführt hat, zusammengefasst und mit Untertiteln versehen. Ich sage bewusst „befreit“, weil die Einwohner es selbst so formulieren.

Werbung

Autor: Anti-Spiegel

Thomas Röper, geboren 1971, hat als Experte für Osteuropa in Finanzdienstleistungsunternehmen in Osteuropa und Russland Vorstands- und Aufsichtsratspositionen bekleidet. Heute lebt er in seiner Wahlheimat St. Petersburg. Er lebt über 15 Jahre in Russland und spricht fließend Russisch. Die Schwerpunkte seiner medienkritischen Arbeit sind das (mediale) Russlandbild in Deutschland, Kritik an der Berichterstattung westlicher Medien im Allgemeinen und die Themen (Geo-)Politik und Wirtschaft.

13 Antworten

  1. Eure Arbeit ist RIESIG! Herzlichen Dank an Sie und an Alina ! Eine hochinteressante Persönlichkeit und unglaublich mutig. Toi, toi, toi und bleibt ja GESUND. Grüsse aus Griechenland

  2. Man fühlt sich so ohnmächtig, wenn man diesen Bericht hört und wenn man daraufhin die hiesige Propaganda wahrnimmt, möchte man nur noch mit dem Kopf gegen die Wand laufen – auf der einen Seite die häßliche Wahrheit, auf der westlichen Seite ein Trommelfeuer an Lügen.

    1. Dieses Trommelfeuer an Lügen muß von den richtigen leuten durchschaut werden, sonst ändert sich nichts. Es scheint so zu sein, daß wieder einer aufgewacht ist. Erinnert ihr euch an die Reise von Bennet nach Moskau?

      „Scholz und Bennett hätten vereinbart, „in der Angelegenheit weiterhin eng in Kontakt zu bleiben. Bennett war am Samstag überraschend als Vermittler im Ukraine-Konflikt nach Moskau gereist und hatte dort drei Stunden lang mit Putin gesprochen. Nach Angaben eines israelischen Regierungssprechers informierte Bennett nach dem Treffen den ukrainischen Präsidenten Wolodymyr Selenskyj. Anschließend flog er nach Berlin.“

      https://www.tagesschau.de/ausland/europa/bennett-vermittlung-russland-ukraine-103.html

      3 Stunden nimmt sich kein Regierungschef wie Putin in dieser Situation, um über Nichtigkeiten zu plaudern.

      Thierry Meyssan schreibt über diese recht geheimnisvolle Reise folgendes:

      „Da dies nicht genug war, beschuldigte er Russland am sechsten Tag des Konflikts, das Babi Yar-Denkmal bombardiert zu haben, wo 33.000 Juden von den Nazis massakriert wurden. Selenskyj beteuert nicht nur, dass er die Neonazis nicht unterstütze, es jedoch die Russen wären, die die Nazi-Verbrechen des 2. WK auslöschen.

      Ohne zu warten, gab das Yad Vashem Memorial, die israelische Institution, die die Erinnerung der „Endlösung der Judenfrage“ der Nazis aufrechterhält, eine wütende Erklärung ab. Es erschien den Israelis empörend, dass Russland die ukrainische extreme Rechte mit den Nazis der Shoah verglich und noch mehr, dass es einen Ort der Erinnerung bombardierte.

      Daraufhin begaben sich dann israelische Journalisten zum Tatort und stellten fest, dass es nie bombardiert worden war. Der ukrainische Präsident hatte gelogen. Dann lud Kremlsprecher Dmitri Peskow das Yad Vashem Memorial ein, eine Delegation in die Ukraine zu schicken, um unter dem Schutz der russischen Armee aus erster Hand zu sehen, worüber Präsident Putin spricht.

      Es folgte eine große Stille. Was wäre, wenn der Kreml, wie einst das Simon-Wiesenthal-Zentrum, Recht hätte? Was wäre, wenn die Strauss’schen Juden in den Vereinigten Staaten, der ukrainische jüdische Führer Ihor Kolomojskyj und sein Angestellter, der jüdische Präsident Wolodymyr Selenskyj, mit echten Nazis zusammenarbeiteten?“

      https://www.voltairenet.org/article215905.html

      Bei all den schrecklichen Dingen die gerade passieren, sollten wir trotzdem nicht den Glauben verlieren, daß sich das Gute und die Wahrheit am Ende durchsetzen werden.

      Bennet war anschließend übrigen gleich bei Scholz in Berlin, der weiß also mit Sicherheit auch ganz genau was wirklich los ist.

      Was ebenfalls Hoffnung macht, sind die Mitarbeiter der Mainstreammedien, die auch dieser Tage mal wieder „vergessen“ das eine oder andere Dokument zu löschen, was jetzt eigentlich schon verschwunden sein sollte. Herr Röper hatte dies hier im Jahre 2018 vorgestellt und es ist tatsächlich immer noch online.

      https://de.euronews.com/2018/11/13/ukrainische-ferienlager-schiesst-auf-alle-separatisten

      Gruß an alle Optimisten (trotz allem)
      Phasenschmied

      1. Wer zeigt schon seine Karten beim Poker? Warum brauchen die einen Bennet, wenn sie den Mossad haben?
        Soll der Mossad auf einmal so schlecht darüber informiert sein, was in der Ukraine wirklich los ist?
        Da kann ich nur lachen, wirklich!
        (der BND-Chef wurde doch kürzlich aus der Ukraine evakuiert, wen der wohl da getroffen hat?)

    1. In und um Mariupol sollen bis zu 200000 ethnische Griechen leben.
      Eigentlich müsste Mitzotakis die griechische Armee hinschicken um die Russen zu unterstützen. Aber wie so schön im Rebetikolied beschrieben. …Griechenland ist eine dreckige Hure die ihre Kinder billig verkauft… 😠

  3. Vielen Dank dafür, Alina und Thomas! Es ist schon krass, dass immer wieder die Zivilbevölkerung darunter leiden muss und wie es in unseren Qualitätsmedien verdreht wird, obwohl diese „Journalisten“ nicht einmal vor Ort sind.

  4. Auf fucken Opera und auf dem fucken Macbook läuft das Video nicht.
    Wir sind sowas von eingepackt in diese Drecksäcke, dass man nur noch von sehr dunklen Zeiten sprechen kann!

  5. Danke Alina für Ihren Mut und das wir das sehen durften ! Danke Herr Röper für Ihre Arbeit. Diese beiden Videos BEWEISEN das die westukrainischen Nazis ( die von der EU u Nahtod mit Waffen und Geld ausgestattet wurden )
    die wahren Mörder sind ! Die Frau in dem ersten Video bestätigt ausserdem, dass die Russen sich wie Ehrenmänner verhalten !
    Die beiden Videos MÜSSEN überall bei fratzenbook und Youtube verbreitet werden ! Hat Selensky in Kiew Waffen verteilen lassen oder nicht ?
    Er trägt Mitschuld an diesem Massenmörder in Mariupol und woanders an der Zivilbevölkerung !
    Hallo ZDF Hallo ARD und Bild und yahoo ! Ihr seid verpflichtet die Wahrheit endlich ans Licht zu bringen ! Tut ihr es nicht macht ihr euch mitschuldig an dem was weiter passiert ! Wie ich es sehe MUSSTE Putin tatsächlich in die Ukraine um diesen armen Leuten zu helfen !
    Hallo Herr Scholz – Hallo Frau Bärbock und Frau von der Leyen beenden Sie SOFORT die Sanktionen an Russland !
    Helfen Sie den Menschen in Donetzk und Lugansk und verhaften Sie die Westukrainischen Nazimörder !
    Tun Sie es NICHT sind Sie mit Schuld an jedem weiteren Toten !
    Sie sind auch mit Schuld daran wenn uns Herr Putin Gas und ÖL abdreht !
    Wollt ihr NWO Zündler das wirklich alles auf eure Kappe nehmen nur weil die USA und Biden das so wollen ?
    Ich bete darum das Güte Liebe und Mitgefühl in Ihre versteinerten eiskalten Herzen und Verstand in Ihre Köpfe eintritt !
    Ich bete das dieser Wahnsinn endlich aufhört !
    Ihr werdet Europa und Germoney zerstören wenn ihr jetzt nicht aufhört !
    Erneuter Aufruf/Weckruf an alle Deutschen: Tut endlich was ! Bestraft und verhaftet die Verbrecher im Deutschen Bundestag ! Verhaftet Die Eu-Verbrecher in Brüssel !
    Wollt ihr wirklich mit Schuld daran sein wenn uns Russland ( völlig zu Recht) Gas und Öl abdrehen und die Wirtschaft kollabiert ?
    Wollt ihr mit Schuld daran sein wenn unsere Menschen in Europa jetzt oder im nächsten Winter erfrieren und verhungern ?
    Ich bete für die armen Menschen in der Ostukraine ! Möge Gott euch retten und schützen !

Schreibe einen Kommentar