Kriegspropaganda

Warum die Meldungen über angebliche russische Kriegsverbrechen in Butscha eine Lüge sind

Die Ukraine behauptet, die russische Armee habe Butscha viele Zivilisten erschossen. Aber warum wurden die erst nach vier Tagen gefunden?

Die Medien überschlagen sich mit Meldungen, die russische Armee habe in der ukrainischen Stadt Butscha bei Kiew hunderte Zivilisten hingerichtet. Im Spiegel zum Beispiel heißt es:

„Die Kamera filmt aus einem fahrenden Auto heraus, sie zeigt nichts als den Tod. Alle paar Meter liegen Menschen leblos am Boden, Kinder sind dabei, bei vielen Erwachsenen sind die Hände hinter dem Rücken mit Kabelbindern gefesselt. Hinter der Kamera hört man eine Stimme schwer seufzen.
Das Video wurde in Butscha aufgenommen, einem kleinen Ort nordwestlich der ukrainischen Hauptstadt Kiew. Das ukrainische Verteidigungsministerium veröffentlichte die grausame Szene auf Twitter
(…)
SPIEGEL-Reporter Thore Schröder berichtet von vor Ort aus Butscha, dass Leichen am Sonntagmittag noch auf den Straßen lagen. Eine mit auf dem Rücken gefesselten Armen, andere offensichtlich vom Fahrrad geschossen, die Einkäufe noch neben sich. Bei den meisten Leichen waren Schusswunden am Kopf erkennbar.
Gut einen Monat war Butscha unter russischer Besatzung. Laut Anatoly Fedoruk, dem Bürgermeister von Butscha, sollen die russischen Soldaten in der Zeit um die 300 Bewohnerinnen und Bewohner getötet haben.“

Das sind schwerwiegende Vorwürfe. Die westlichen Medien veranstalten ein wahres Feuerwerk an Meldungen und Politiker fordern neue Sanktionen gegen Russland. Das Problem dabei ist, dass die Geschichte gelogen ist, wie sich leicht nachweisen lässt.

Die Videobotschaft des Bürgermeisters

Das russische Verteidigungsministerium bestreitet die Vorwürfe natürlich und meldet, dass die russische Armee Butscha schon am 30. März verlassen habe und spricht von einer ukrainischen Provokation. Natürlich muss dem russischen Verteidigungsministerium nicht glauben.

Wem man aber glauben sollte, ist der Bürgermeister von Butscha. Der hat vor einigen Tagen eine Videobotschaft gesendet und freudig gemeldet, der 31. März gehe in die Geschichte der Stadt Butscha ein, denn die Stadt sei befreit worden, die russische Armee sei abgezogen. Der Bürgermeister hat damit die Meldung des russischen Verteidigungsministeriums bestätigt.

Мэр Бучи Анатолий Федорук подтвердил освобождение города от российских войск 31 марта.

Was ist in den vier Tagen danach passiert?

Da stellt sich sofort die Frage, warum der Bürgermeister in seiner Videobotschaft so gut gelaunt war, anstatt das grausame Kriegsverbrechen anzuprangern, das die russische Armee angeblich begangen haben und soll und das Kiew erst am 3. April, also vier Tage nach dem russischen Abzug, gemeldet hat. Hat man die hunderten Leichen, von denen der Bürgermeister nun plötzlich spricht und die in Kiewer Videos überall auf den Straßen zu sehen sind, etwa vier Tage lang übersehen? Warum brauchte man vier Tage, um das angebliche Kriegsverbrechen zu entdecken und zu melden?

Und es stellt sich noch eine Frage: Es liegen ja tatsächlich Leichen überall in der Stadt. Aber wer hat all die Menschen umgebracht und wann ist das geschehen? Es ist offensichtlich nicht in der Zeit geschehen, in der Russland die Stadt kontrolliert hat, denn sonst hätte der Bürgermeister in seinem Video nicht so gute Laune gehabt, sondern in seiner ersten Videobotschaft schwere Vorwürfe gegen die russische Armee erhoben.

Ein russischer Journalist, der mit der russischen Armee in Butscha war, hat berichtet, dass die Menschen in Butscha zu Beginn Angst vor den Russen hatten, was sich aber schnell gelegt habe, als die russischen Soldaten den Menschen kostenlos Benzin für Stromgeneratoren, Trockennahrung und Medikamente gegeben haben. Die Einwohner haben sich revanchiert und den russischen Soldaten frische Milch, Eier und so weiter geschenkt.

Die weißen Armbinden

Wer die Fotos der Toten sieht, der stellt fest, dass viele Tote weiße Armbinden tragen. Diese Armbinden tragen die russischen Soldaten als Erkennungsmerkmal und der russische Journalist erzählt, dass viele Menschen in Butscha sich mit der Zeit ebenfalls weiße Armbinden umgebunden haben, um sich mit den russischen Soldaten zu solidarisieren. Und die Toten auf den Straßen in Butscha tragen weiße Armbinden.

Butscha wurde von Einheiten des Kiewer Volkssturms besetzt, dessen Kommandeure für ihren Hass auf alles Russische bekannt sind. Daher liegt der Verdacht nahe, dass die Soldaten des Kiewer Volkssturms in Butscha ein Massaker an allen begangen haben, die sie der Unterstützung der russischen Armee verdächtigt haben.

Das jedoch hört man in deutschen Medien nicht.


Werbung

Autor: Anti-Spiegel

Thomas Röper, geboren 1971, hat als Experte für Osteuropa in Finanzdienstleistungsunternehmen in Osteuropa und Russland Vorstands- und Aufsichtsratspositionen bekleidet. Heute lebt er in seiner Wahlheimat St. Petersburg. Er lebt über 15 Jahre in Russland und spricht fließend Russisch. Die Schwerpunkte seiner medienkritischen Arbeit sind das (mediale) Russlandbild in Deutschland, Kritik an der Berichterstattung westlicher Medien im Allgemeinen und die Themen (Geo-)Politik und Wirtschaft.

388 Antworten

  1. Bitte das Video sicher aufbewahren, das wird in Zukunft sicher noch oft benötigt!
    Dieser Schwachsinn wird hier jetzt wahrscheinlich so lange wiederholt bis es in jeden ÖR-Zuschauer eingebrannt ist.

    1. Man muss sich leider noch auf andere Inszenierungen gefasst machen. Teile der ukrainischen Batallone sind hochfanatisiert und werden nichts unversucht lassen, um andere Länder in den Krieg hineinzuziehen. In Betracht zu ziehen sind ja bereits gefakte Giftgasangriffe oder ein Nuklearunfall.

    2. Alles läuft nach Plan..

      40 russische Diplomaten des Landes zu verweisen, scheint Frau Baerbock ein innerlicher Vorbeimarsch zu sein. Frankreich zieht nach,, andere Länder werden wohl folgen.

      Nun heisst es abwarten, denn das Russland kaum einmal emotional bei solchem Unfug reagiert, ist anzunehmen, deren Reaktionen werden dieses Mal sicherlich schmerzhaft werden, Streicheleinheiten sind nun wahrlich nicht mehr angebracht!

  2. Puuhh….

    Wird schwierig, das zu beweisen! Und noch schwieriger, ja beinahe unmöglich, das in westliche Medien zu bringen. Die erzählen ja bis heute auch die Geschichten von den Berkut-Scharfschützen am Majdan, obwohl die sichergestellte Munition (Winchester Jagdwaffen-Munition, die auch in westlichen Scharfschützengewehren verwandt wird) nicht zur Berkut und erst recht nicht zu russischen Scharfschützen paßt.

    Hier nun dürfte die Munition zu russischen Waffen passen, die die Ukraine ja auch benutzt.

        1. Eben, die Munition gibt es auch für „Scharfschützen“ Gewehre. Ist jetzt nicht die präziseste Patrone (aus der Schachtel) und für Präzisionsschützen (wie man solche Schützen bei der Polizei nennt) ist die Patrone eher über…“motorisiert“. Andererseits schiessen Präzisionsschützen (wie Jäger) gewöhnlich auf relativ nahe Distanzen, da ist die Präzision nicht so wichtig.

          https://www.swiss-p.com/de/Produkte/300-Win-Mag-SWISS-P-Armour-Piercing-127-g-196-gr

          Das ultimative Argument, dass die Berkut solche Munition nicht verwendet haben könnte sehe ich jetzt nicht. Wir hatten einige Kunden im Osten auch in Russland. Ein Nachbarland von der Ukraine hat aber sowas von viel zu viel und noch mehr solcher Munition gekauft. Man muss sich schon wundern, was die alles damit gemacht haben? Ich dachte damals schon, (2008) das ging sicher auch woanders hin.

          Aber sind alles keine Beweise. Oder hätte mir mal jemand ein Foto einer Schachtel oder der Bodenstempel einer Patrone?

          1. Ist ein berechtigter Einwand. ABER: Die Berkut als staatliche Spezialtruppe hatte registrierte Waffen. Die wurden nach dem Majdan überprüft, und KEINE davon paßte zur gefundenen Munition.

            Zweitens gibt es massenhaft Belege in Form von Fotos und Videos, die Majdankämpfer mit alten Karabinern zeigen. Dazu würde die Munition auch passen.

            Und drittens sind es vom Hotel Ukraijna, von dem aus damals nachweislich geschossen wurde, und das unter der Kontrolle der Majdankräfte stand, bis zur Institutska Straße nur wenige zig bis hundert Meter. Und dort starben damals die meisten der „Himmlischen Hundert“.

            1. Es ging darum ob das angebliche Sehen einer Schachtel oder Patronen im Kaliber .300 Win. Mag. ein Beweis dafür wäre wer nun hat oder wer sicher nicht hätte können…. schiessen.

              Dies ist mit Sicherheit kein Beweis, höchstens ein Indiz. Wenn irgend welche Maidanisten unregistrierte Waffen verwendet haben dann könnten das auch Berkut. Mal abgesehen davon, dass es keine wirklichen Beweise dafür gibt, dass die Berkut solche Waffen hatte oder nicht hatte. Sämtliche ukrainische Listen die das eine aussagen oder das andere sind nichts wert. Ich möchte hierzu erwähnen, dass es aktuell viele falschbeurkundete ukrainische Pässe gibt. Die Echtheit eines Dokumentes bestätigt noch lange nicht die Echtheit der darin enthaltenen Informationen.

              Wie erwähnt ist .300 Win. Mag. eher eine Jagdpatrone. Andererseits verwendet das Deutsche Militär diese – ausgerechnet – für weite Schüsse. Aber die darf man auch nicht ernst nehmen. Ist ja nicht der erste Beschaffungsskandal bei denen… auch nicht der zweite.

              Ich kann mich noch erinnern, dass es Videoaufnahmen gibt wie Leute danach (einer davon mit eindeutig englischem Dialekt) aus dem Hotel Ukraina kamen und eindeutig Gewehrkoffer und Taschen trugen. Ist aber auch kein Beweis, solange man die Leute nicht identifiziert hat und nicht beweisen kann was in den Taschen exakt war.

              Bei solchen Dingen sieht man immer wieder wie Leute sich auf irgendwelche Details versteifen, als würde dies nun endgültig beweisen, dass…. meist erreichen diese Leute damit dann genau das Gegenteil.

              Beispiel 9/11:
              Da erzählen Leute ein Flugzeug könne nicht die Fassade eines Gebäudes durchschlagen weil: Gebäude Baustahl, Flugzeuge Aluminium. Mal abgesehen davon, dass man beim Flugzeugbau hochwertiges Alu verwendet wie Duraluminium, welches höhere Festigkeiten hat als Baustahl. Ich habs damals ausgerechnet: selbst ein 100 Tonnen schwerer Schneeball mit 500 km/h hätte genug kinetische Energie gehabt um die Struktur zu überlasten. Leute reden sich gerne etwas ein, in der Hoffnung es wäre ein Beweis.

              1. Wenn Sie sich mit 9/11 auch nur annähernd so gut auskennen würden wie mit Gewehrmunition, wüssten Sie, dass die Fragen ob ein aus Aluminium bestehendes Großflugzeug eine Stahlgitterstruktur durchschlagen kann, niemals eine nennenswerte Rolle in den Beweisführungen rund um 9/11 gespielt hat. Da gibt es viele ungleich triftigere und beweiskräftigere Indizien.

                1. Warum sollte Beweisführung im Reich der Lüge überhaupt irgendeine Rolle spielen? Solange nur eine Minderheit ihr Gehirn zu benutzen versteht, geht es auch ohne Beweise. Dreist lügen und dick auftragen, das reicht. Weder für Flugzeuge noch für Todesopfer (außer versehentlich und im Einzelfall) gibt es bei 9/11 irgendwelche Beweise. +++ Aber zurück zur Butscha Lüge. Es ist eine psychologische Operation, eine PsyOp. Die Engländer praktizieren sowas seit über 100 Jahren. Ich erinnere an die abgehackten Hände der belgischen Kinder, von denen die Briten im Ersten Weltkrieg schwafelten. Vom Zweiten Weltkrieg und der Zeit danach will ich gar nicht erst anfangen. Oder die Brutkastenlüge 1991. Solche Lügen sind eine ernste Sache, weil zuviele Menschen sie schlucken.

                2. Es war ein…. EIN… Beispiel (Zitat: „Beispiel 9/11:“) dafür wie Leute irgend ein Detail hochstilisieren welches dann eine ganze Geschichte beweisen soll.

                  Es gibt sehr wohl viel zu viele Leute welche mit dieser Argumentation dann behaupten es wäre unmöglich, dass Flugzeug in die Gebäude geflogen seien. Die behaupten dann es müssen Raketen gewesen sein. Und darum sei alles unwahr.

                  Könntest du, khsiber , bitte so fair sein und über die Punkte argumentieren welche ich erwähnte und nicht irgendwelche anderen Dinge erfinden? Danke.

                  PS: Die bei den Einschlägen gezeigten Effekte würden sich mit Raketen-Einschlägen nicht erreichen lassen. Die Effekte passen jedoch logisch zu den Einschlägen von Flugzeugen. Das bedeutet jedoch nicht, dass ich argumentiere wer und warum.

                  Es bedeutet einfach, dass die Behauptung „Flugzeuge könnten unmöglich beteiligt gewesen“ sein. Nicht sehr schlüssig ist und schon gar nicht geeignet darauf aufbauend alles in Frage zu stellen. Manchmal wünscht man sich etwas mehr sachliche Zurückhaltung.

                  DARUM GING ES MIR.

              2. Die Beweise für Schüsse aus dem Hotel Ukraijna sind erdrückend.

                Googele mal nach der Monitor-Sendung von 2014 dazu. Da wird das thematisiert. Es gibt Aufzeichungen des Funkverkehrs der Berkut, die sich gegenseitig fragen, wer da auf Zivilisten schießt.

                Gezeigt wird auch (mittels Laserpointer), wie ein Schußkanal durch einen der Bäume auf der Institutska Straße eindeutig auf die oberen Etagen des Hotels weist.
                Die Bäume wurden übrigens kurz darauf gefällt. Beweisvernichtung.

                Es gibt Videos, die Schüsse von hinten auf die Demonstranten belegen (auch im Monitor-Beitrag)

                Und als Krönung hat sogar ein Kamerateam des ZDF die Schützen im Hotel „bei der Arbeit“ gefilmt! Das wurde aber nur ein einziges mal gesendet – und da auch nur als „solala“-Beitrag in irgendeinem abseitigen Magazin und nicht in den Nachrichten.

              3. Bei 9/11 stimmt so vieles nicht… es steht für mich außer Frage, dass dies ein Insidejob war. Der Maidan, MH17, Skripal, die Fassbomben und das Gifgas Assads auf das eigene Volk, jetzt eben das Massaker usw… alles die gleiche Handschrift, alles bei näheren Blick unwahr, falsch, nicht stimmig usw. Man muss sich nur die Indizien ansehen die die westliche Zensurmaschine ausblendet und schon kann man erkennen: wieder eine dreckige Lüge.
                Zudem ist es einfach pervers wie sich der Westen in gespielter Entrüstung verhält. Was war die 8 Jahre qualvolles Sterben im Osten der Ukraine? Jemen? Was ist mit westl. Verbrechen? Drohnenmorde? Abgereichertes Uran was das ehemalige Jugoslawien, Irak, Syrien auf 100te Jahre verseucht? Missgebildete Babys?
                Man kann sich nur noch voller Abscheu abwenden und sich schämen!
                Jetzt spielen sie sich auf als die Retter der armen Ukrainer! Selbst haben sie Jahre lang dafür gesorgt dass es nun so weit ist!
                Diese Heuchler!
                Und die ganzen Deppen die nun auf die Straße gehen und für den Frieden demonstrieren… die denken sich in ihren winzigen, verblendeten Gehirnen sie machen das aus eigenem Antrieb, merken in ihrer Beschränkung nicht, dass sie das tun was Politik und deren Medien ihnen anweisen. Ferngesteuerte gehirngewaschene Zombis. Grotesk.

            1. Wieso immer diese Aufrufe Erkenntnisse weiter zu leiten?
              Die Leute habe sicher anderes zu tun als sich mit irgendwelche Vermutungen herumzuschlagen.

              In einem anderen Fall welcher ein Flugzeug betrifft weiss ich, dass sich sage und schreibe 2463 Internetexperte an die Russen gewendet hatten.

                1. Was soll das bringen?
                  Die Meinungen sind gebildet, eine Wahrheit wird es nicht geben.
                  Soviel ich mich erinnern kann soll das Gerichtsverfahren ja nun angegangen werden.
                  Wäre ich Russland ich würde nicht mal einen Anwalt schicken, kann man sich sparen.

  3. Danke für diesen Bericht. Ich bin ein wenig verzweifelt. Ich sitze gerade an der Vorbereitung meiner Unterrichtsstunden und gehe dann doch mal auf die Seiten der „Leitmedien“ und bin entsetzt wegen der neuen unfassbaren und so gefährlichen Propaganda bzgl. Butscha. Nun finde ich bei dir, wie auch auf RT die wohl wahrscheinlichere Variante. Leider kann ich das Video nicht verstehen und wüsste auch noch nicht, wie ich auf einen möglichen Schülerbeitrag, woher ich den wisse, dass das Video nicht im Nachhinein gestellt ist, antworten würde. Gibt es eine genaue Quellenangabe dafür?

      1. Doch, ich bin es leider schon. Meine Schüler sind Erwachsene, die dieses Thema besprechen wollen. Ich halte es eigentlich auch für wichtig. Ertrage es aber selbst nicht mehr und werde es lassen. Einzig über die Wirtschaftssanktionen + Auswirkungen werde ich sprechen und dann vielleicht später über Propaganda. Ich halte das nicht mehr aus und die Schüler müssen das auch nicht, egal wie alt sie schon sein mögen! Man wird sich allerdings ansehen müssen wie die antirussische Propaganda auf die Köpfe wirkt. Und muss man dann nicht doch versuchen, gegen den herrschenden Diskurs zu arbeiten? Ich bin verzweifelt!

        1. @tuxlon

          Vielleicht kann man als Lehrer deeskalierend wirken, in dem man darum bittet, Vorsicht beim Konsumieren der Nachrichten walten zu lassen.
          Dann kann man die ganzen Lügen, die bisher zu Kriegen führten & Propagandamäßig ausgeschlachtet wurden als Grund für die Vorsicht anführen.
          Jeder Mensch möchte für sich selbst auch in Anspruch nehmen, dass die Unschuldsvermutung gelten soll.

          Hier darf man tatsächlich die Frage stellen, warum sollte die russische Armee freiwillig abziehen – so wie in Istanbul angekündigt, dann diese Zivilisten töten wenn man ganz sicher davon ausgehen kann, dass die Ukrainer definitiv mit den westlichen Medien das sofort ausschachten kann & wird?
          Cui bono? Denken müssen ihre Schüler selbst.

        2. Man kann etwas dagegen tun…Man muss nicht untätig zusehen wie die Köpfe manipuliert werden.
          Herr Ganser hilft weiter, Albrecht Müller ebenfalls und ganz sicher noch ein paar kluge Leute mehr.Bücher helfen immer weiter.Nicht ARD /CDF usw

      2. Aha, ein Lehrer, der sich unabhängig informiert, ist unseren Kindern nicht zuzumuten? Dann schon lieber einen Systemling, der alles Vorgekaute wiedergibt, um weitere Systemidioten zu züchten. 👌🙄 Ne, mir ist der selbstdenkende Lehrer doch lieber.

      3. Wie meinen Sie das? Ich finde es ein Glück für die Kinder so einen reflektierten Lehrer zu haben der sich auch die andere Seite ansieht. Deren gibt es leider viel zu wenig. Schlimm genug in einer Athmosphäre der ständigen Lüge, Hetze und Propaga aufwachsen zu müssen. Ein Politik die ihr Volk derartig belügt wie „unsere“ hat mMn jegliches Recht verwirkt irgendwie noch öffentlich gehört zu werden. Leider ist ca 90% von den ganzen Lügen nur noch minderbemittelt, verblödet.

    1. Sehen Sie sich in alten Büchern die Lügen bei früheren Kriegen an. Auf der einen Seite Sefton Delmer, der in seinem Buch „Die Deutschen und ich“ stolz berichtet, wie er die Nazis mit Lügen, hemmungslosen Lügen, bekämpft hat. Auf der anderen Seite die Nazis, die gelogen haben wie Goebbels.

      1. Ja, Goebbels. Anscheinend der Ursprung der Propaganda oder politischen Lüge. Das alles gab es vor Goebbels nicht mal im Ansatz.

        Tatsächlich?
        Wer war Edward Barneys? Schon mal von den britischen Lügen vor und im 1.Weltkrieg gehört? Was ist mit den US-minuteman (nicht die Rakete), was ist mit der USS Maine in Havanna?

        Es ist wirklich skurril das im Zusammenhang mit Propaganda immer Goebbels genannt wird und nicht seine Lehrer. Und wie man sieht hat deren Propaganda voll durchgeschlagen und wird auch heute noch verbreitet.

        1. Das ist nicht skurril sondern entlarvend.
          Auch wir mussten damals in der Schule hören, dass Hitler und/oder Goebbels Propaganda erfunden hätten. Dies wurde uns propagandamässig eingetrichtert.

          Wenn man dann mit Marketing zu tun hat erfährt man bald, dass Propaganda jemand anders erfunden hat und man schon 1921 P als eine der fürchterlichsten Waffen deklarierte; bei der Buchbeschreibung.

          Soviel ich mich erinnern kann gibts in dem Buch auch ein Kapitel wo es darum geht, dass man möglichst allen Frauen Stimm und Wahlrecht und Gleichberechtigung geben sollte. Denn Frauen seien leichter zu beeiflussen und so könnte man die Demokratie am besten schwächen. Ach der Bernays hatte wohl kein gutes Bild von Frauen.

        2. Überlesen Sie Sefton Delmer nicht. Der hatte die gleichen Lehrer wie Goebbels. „Hommage to Catalonia“ von Orwell ist auch interessant, da geht es um weitere Akteure der Lügenpropaganda. Oder Machiavelli.

          Immer schon wurden Kriege mit Lügen geführt. Im I. Weltkrieg erfundene Greueltaten der Deutschen in Belgien. Ein paar echte gab es wohl auch – so ist das im Krieg – das machte die Lügen nur glaubhafter. Der Meister der modernen Propaganda mit vollem Orchester der Medien in Bild und Ton war aber Goebbels.

          1. John Magufuli sagt: 5. April 2022 um 00:46 Uhr

            Wie man lesen kann geht in meinem Post nicht um Sefton Delmer. Das einzige richtige worauf sie bei ihm hinweisen ist – er ist ein Lügner und Propagandist.

            Der Meister der modernen Propaganda mit vollem Orchester der Medien in Bild und Ton war aber Goebbels.“
            Nein, auch diese Wiederholungen wird es nicht richtiger.
            Gegenüber seinen Lehrern verblaßt das Können von Goebbels. Das erkennt man wenn man sich mit der Geschichte der Propaganda beschäftigt.

      2. Was sind eigentlich die drei größten Lügen von Joseph Goebbels gewesen? Alle scheinen sich stets einig zu sein, daß er ein großer Lügner war, aber nie wird das mit Beispielen ausstaffiert. Also mal her damit! Seine drei größten Lügen bitte. Daß man mal vergleichen kann mit den Lügen von F/UK/US. 🙂

        1. Hier haben Sie drei Goebbels-Lügen, Rede vom 19.4.1945 zum Vorabend des Führergeburtstags:

          „Hört es, ihr Deutschen! Auf diesen Mann schauen heute schon in allen Ländern der Erde Millionen Menschen. Noch zweifelnd und fragend, ob er einen Ausweg aus dem großen Unglück wisse, das die Welt betroffen hat. Er wird ihn den Völkern zeigen, wir aber schauen auf ihn voll Hoffnung und in einer tiefen unerschütterlichen Gläubigkeit.“

          „Unsere Feinde behaupten, daß die Soldaten des Führers als Eroberer durch die Länder Europas zogen, aber wohin sie kamen, verbreiteten sie Wohlstand und Glück, Ruhe, Ordnung, gefestigte Verhältnisse, Arbeit in Hülle und Fülle und als Folge davon ein menschenwürdiges Leben.“

          „Unsere Feinde behaupten, ihre Soldaten kämen in dieselben Länder als Befreier, aber wo sie auftreten, folgen ihnen Armut und Herzeleid, Chaos, Verwüstung und Vernichtung, Arbeitslosigkeit, Hunger und Massensterben, und was übrig bleibt von der sogenannten Freiheit, das ist ein Vegetieren, das man selbst in den dunkelsten Teilen Afrikas nicht mehr als menschenwürdig zu bezeichnen wagen würde.“

          Viele Goebbels-Lügen sind heute fester Teil des Geschichtsglaubens der meisten Deutschen. Die Goebbels-Experten und ihre „antibolschewistischen“ Gruselmärchen wurden für den Kalten Krieg übernommen.

    2. Einen Vorwurf müssen sich die Russen aber gefallen lassen: warum sind sie abgezogen?
      Konnten die sich nicht ausmalen, was dort nach ihrem Abzug passiert?
      Etwas befreien, nur um es dann den Hyänen zum Frass vorzuwerfen, ist wohl eine ziemlich schlechte Politik!

  4. Sorry, aber da macht es sich der Herr Röper mal wieder viel zu einfach, um sein Urteil schnellstmöglich zu fällen um sich in den Dienst russischer Propaganda zu stellen.

    Wer weiß wo der Bürgermeister sich zum Zeitpunkt der Besetzung befunden hat und wer weiß welchen Überblick er über die dortige Lage gehabt hat, als er das Video erstellte?

    1. PS: Viele der Aufnahmen wurden auf Twitter bereits relativ Zeitnah Anfang April auf Twitter verbreitet. – Es wurde also nicht erst 4 Tage gewartet um auf das Massaker aufmerksam zu machen.
      Meiner Vermutung nach waren die Medien hier sich der Sache nicht zu 100% sicher und haben erst anderen Meldungen den Vorzug gegeben.

        1. Wissen Sie, daß Human Rights Watch 100 Mio $ von einem alten Nazi bekommt, der sein erstes Geld als Pfeilkreuzler mit der Ausraubung ungarischer Juden verdient hat? Daß ebendieser Nazi sich bereits öffentlich auf der Seite der ukrainischen Nazis gestellt hat?

          I have witnessed Ukraine transform from a collapsing part of the Soviet Union to a liberal democracy and an open society. It has faced countless acts of Russian aggression, but has persisted.

          — George Soros (@georgesoros) February 26, 2022

          Allowing Putin to succeed on his quest will send a message across the world that nations can simply be created or dissolved by brute force. We must #StandWithUkraine, as they stand for us.

          — George Soros (@georgesoros) February 26, 2022

          1. Human Rights Wacht
            Das sind doch die, welche 2008 gegen China ins Feld geführt haben, dass dort soviele Häftlinge seien aber vergessen haben nachzuschlagen, dass in den USA (bei deutlich weniger Bevölkerung) einfach mal viel mehr Leute in Gefängnissen sitzen als in China und das absolut. Pro Kopf haben die Chinesen einen Bruchteil an Häftlingen, im Vergleich zu the Freedom USA.

            Oh und 2022 haben die Human Right Watch (wieder pünktlich zu den Olympischen Spielen) irgend was mit Genocide gemacht. Vermutlich gings da um die Paläs…. äh Uyguren.
            Seit ich ein Video gesehen habe mit den erwähnten armen Opfern, welche allesamt Tattoos am Oberkörper hatten denke ich, dass ich dazu wohl mehr Informationen bräuchte um mir ein Bild zu machen.

            PS: jaaaa, das meine ich, Kriminelle weltweit haben ein Hobby sich zu tätowieren. Mimimimi aber im Westen gibts auch viele „normale“ Leute welche Tattoos haben. Aja, sind wir denn so total unschuldig? Wenn ich sehe auf welcher Schultern wir unseren Reichtum geniessen…

          2. Sonnenklar ein false flag.
            Selensky tur alles um die nahtod in diesen krieg reinzuziehen.
            Russland tut soetwas NICHT.
            Und auch die die hier versuchen die NATO mit in den krieg hineinzuziehen:
            Ihr die Westukrainer habt den Maidan Putsch gemacht !
            Ihr habt das Minsker Abkommen ruiniert !
            Und ihr habt die armen Menschen in Butcha getötet.
            Russland ist unschuldig !
            Das sagen mir mein Instinkt UND meine Logik !
            Und an meine deutschen „Mitbürger“: SEID STILL UND HALTET EUCH RAUS !
            Wenn ihr das nichr tut wird es zu einer Katastrophe kommen !

        2. Soros half bei der Konfiszierung des Eigentums der Juden – keine Probleme, keine Schuldgefühle – „Es war lustigerweise wie auf den Märkten. Hätte ich es ihnen nicht weggenommen, hätte es ein anderer getan.“

          Schwer wörtlich zu übersetzen, hier der alte Pfeilkreuzler im Original:

          – Times of Israel – George Soros is the world’s most dangerous billionaire

          KROFT: Went out, in fact, and helped in the confiscation of property from the Jews.

          Mr. SOROS: Yes. That’s right. Yes.

          KROFT: I mean, that’s–that sounds like an experience that would send lots of people to the psychiatric couch for many, many years. Was it difficult?

          Mr. SOROS: Not–not at all. Not at all. Maybe as a child you don’t–you don’t see the connection. But it was–it created no–no problem at all.

          KROFT: No feeling of guilt?

          Mr. SOROS: No.

          KROFT: For example that, ‘I’m Jewish and here I am, watching these people go. I could just as easily be there. I should be there.’ None of that?

          Mr. SOROS: Well, of course I c–I could be on the other side or I could be the one from whom the thing is being taken away. But there was no sense that I shouldn’t be there, because that was–well, actually, in a funny way, it’s just like in markets–that if I weren’t there–of course, I wasn’t doing it, but somebody else would–would–would be taking it away anyhow”

          (‘Interview with Steve Kroft,’ ‘60 Minutes,’ December 20, 1998).
          http://blogs.timesofisrael.com/george-soros-is-the-worlds-most-dangerous-billionaire/

        3. Pfeilkreuzlerorganisation auf Seiten von SS Galizien Erben – wie verwunderlich!
          George Soros gibt 100 Mio $ an Human Rights Watch

          George Soros to Give $100 million to Human Rights Watch
          (New York) – George Soros, philanthropist and financier, today announced a challenge grant of $100 million over 10 years to Human Rights Watch. The grant from his Open Society Foundations, the largest that he has ever made to a nongovernmental organization, will be used to expand and deepen Human Rights Watch’s global presence to more effectively protect and promote human rights around the world.

          https://www.hrw.org/news/2010/09/07/george-soros-give-100-million-human-rights-watch

          1. off topic … heute nachmittag zentraler platz der landeshauptstadt eine deutsche blechbläsertruppe auf spendentour für die ukra, nach der ukra nat.hymne ein gebrüll slava nazi,slava ukraine…

        4. Human Rights Watch hat 2014 auch eine Kampagne gegen Putin gefahren mit diesem Bild:

          https://ukrainecwi.weebly.com/uploads/5/1/7/6/51765635/7569029_orig.jpg

          Wenn meine Informationen stimmen, zeigt es aber keine russische Matka und russische Polizisten, sondern es entstand am 2. Mai 2014 in Odessa! Da fand das Massaker im Gewerkschaftshaus statt, und die Polizisten und die barmende Frau sind Ukrainer!

          Man vergleiche das Wappen am Ärmel mit diesem hier links im Bild, das eindeutig Odessa zugeordnet wurde:

          https://www.n-tv.de/politik/Prorussische-Kraefte-stuermen-Polizeizentrale-article12764931.html

        5. @anal
          für Sie mal zur Info:
          „Als Brutkastenlüge wird die über längere Zeit als Tatsache verbreitete Lüge bezeichnet, dass irakische Soldaten bei der Invasion Kuwaits im August 1990, dem Beginn des Zweiten Golfkriegs, kuwaitische Frühgeborene getötet hätten, indem sie diese aus ihren Brutkästen gerissen und auf dem Boden hätten sterben lassen. Diese Behauptung wurde 1990 von Nayirah as-Sabah (auch Naijirah) im Kongress der Vereinigten Staaten kolportiert. Sie hatte Einfluss auf die öffentliche Debatte über die Notwendigkeit eines militärischen Eingreifens zugunsten Kuwaits und wurde unter anderem vom damaligen US-Präsidenten George H. W. Bush und von Menschenrechtsorganisationen vielfach zitiert. Erst nach der US-geführten militärischen Intervention zur Befreiung Kuwaits stellte sich die Geschichte als Erfindung der amerikanischen PR-Agentur Hill & Knowlton heraus. Diese war von der im Exil befindlichen kuwaitischen Regierung bezahlt worden, um eine Rückeroberung Kuwaits mittels Öffentlichkeitsarbeit zu unterstützen.“

          „Die kuwaitische Regierung hatte aus dem Exil heraus die amerikanische PR-Agentur Hill & Knowlton für 12 Millionen US-Dollar beauftragt, in der amerikanischen Öffentlichkeit für ein militärisches Eingreifen der USA zugunsten Kuwaits zu werben. Beauftragt wurde H+K dazu von der Scheinorganisation Citizens for a Free Kuwait, die wiederum von der kuwaitischen Regierung gegründet und finanziert worden war. Die Agentur startete eine Reihe von PR-Aktivitäten, wozu unter anderem die erfundene Brutkastengeschichte gehörte.“

          “ Amnesty International veröffentlichte am 19. Dezember 1990, über zwei Monate nach dem Auftritt des Mädchens, einen 84-seitigen Bericht über Menschenrechtsverletzungen in Kuwait, der die Brutkastenlüge enthielt.[8] Sie wurde auch noch am 8. Januar 1991 von einem führenden Amnesty-International-Mitarbeiter vor dem Komitee für auswärtige Angelegenheiten wiederholt. Der US-Senat stimmte schließlich am 12. Januar 1991 mit 52:47 Stimmen für eine Intervention im Zweiten Golfkrieg.[9] Das Repräsentantenhaus stimmte mit 250:183 Stimmen für den Krieg,[10] der schließlich am 19. Januar begann.
          „Da kein Zeuge unter Eid ausgesagt hatte, hatten die Falschaussagen keinerlei rechtliche Konsequenzen.“
          https://de.wikipedia.org/wiki/Brutkastenl%C3%BCge?msclkid=4b7ec2b5b3cd11ec9a4f44251e91bbb2

          1. Russland ist UNSCHULDIG !
            Selensky ist ein Lügner uns Kriegsverbrecher.
            Sollen wir ( Deutschland und Nato ) für diesen Verbrecher in einen dritten Weltkrieg reinziehen lassen ?
            NEiN !
            Die West Ukraine Nazis versuchen JEDEN Trick um die Nato zu aktivieren.
            Und ich sage: HÖRT AUF ZU HETZEN ! ES IST NICHT UNSER KRIEG !!!

      1. Dann erklären Sie mir mal, warum die Russen das getan haben sollen. Nennen Sie mir einen Grund. Das widerspricht der Logik zum generellen Vorgehen der Russen. Wem nutzt dieser Vorfall. Wer ehrlich damit umgehen will, sollte starke Zweifel haben. Ich gehe auch davon aus, wenn jetzt die NATO nicht eingreift erleben wir in ein paar Tagen einen vermeintlichen Chemiewaffen Angriff der Russen. Irgend wann muss es ja mal klappen.

        1. Naja, warum passieren Greul, wie kommt es zur Verrohung im Kriege? Seien Sie nicht naiv, sondern betrachten Sie sich historisch die Charakteristika solcher Konflikte. Kaum ein Krieg, der nicht so etwas zu Tage förderte.
          Invasionsarmeen und „feindliche Zivilbevölkerung“ – ein paar Helden und noch weit mehr Kriegsverbrecher.

          Natürlich „hilft“ Zelenski im Sinne von cui bono solch ein Vorfall für mehr Waffen, mehr Unterstützung ob des Entsetzens. Nur, brauchts da tatsächlich noch dieses Ereignisses? Er hat da eigentlich seit Wochen ein Überangebot an moralisch Verwertbarem plus David vs. Goliath.
          Ich warte die Untersuchung des IKRK bzw. der UN in der Causa Butscha ab. Die aktuelle Vorverurteilung, die der Westen (in dieser Causa) vornimmt halte ich für falsch.

          1. @putiny
            Zitat: „Nur, brauchts da tatsächlich noch dieses Ereignisses?“

            Ja, natürlich braucht es ein solches erfundenes Ereignis!
            Wenn Sie tatsächlich mal die internationalen Medien verfolgt hätten, wüßten Sie um die Jammerei des Zelensky, dass ihnen keiner so richtig hilft! Er feuert seine Botschafter weil die ihm nicht genug Waffen aus den Ländern besorgten uswusf. Der Nazi-Melnyk darf in DE ganz öffentlich Asov zu Helden erklären & all & jeden beschimpfen….
            Warum, glauben Sie, machen diese Typen so einen Aufstand gegen die Länder, die angeblich ihre Freunde sind?

          2. „Die aktuelle Vorverurteilung, die der Westen (in dieser Causa) vornimmt halte ich für falsch.“
            Was für ein Heuchler. Aber was will man bei einem Nato- nein Uk.-Nazi-Troll auch anders erwarten.

            Übrigens, die Verrohung im Krieg benötigt einige Zeit und läuft nicht in einem Monat ab.

        2. Das sind bezahltrolle ohne Hirn. Da hat man keine Chance irgendeinen Gedanken anzustoßen, das Gehalt ist wichtiger als die Moral.

          Das war bei Syrien und den angeblichen Giftgasangriffen nicht anders. Die hirnlosen Deppen im Westen haben den ganzen Schwachsinn kritiklos geglaubt und die bezahlten Trolle waren auch überall zu finden, wo sich Menschen mit halbwegs funktionierendem logischen Denken rumtreiben.

          Assad gewinnt hier, gewinnt da, erobert eine Stadt nach der anderen zurück, die vom westen gesponsorten Terroristen sind kurz vorm Zusammenbruch… tjo da gibts natürlich keine bessere Idee als Zivilisten zu vergasen, zur Feier des Tages!

          Das ist so dermaßen lächerlich, ehrlich gesagt will ich mit Leuten die diesen idiotischen Schachsinn nur halbwegs ernst nehmen nicht ein Wort wechseln darüber, ich hab besseres zu tun und dazu würde auch ne Wand anstarren gehören. Die Diskussionen mit Leuten die voll auf Propaganda-Droge sind, bringen absolut garnichts, du kannst niemanden mit Wissen überzeugen, der kein Wissen hat, sondern nur emotionsgeladene Floskeln die er aus dem Fernsehen 1 zu 1 nachplappert. Wenn ich eines gelernt habe aus zahlreichen Diskussionen, ist dass du den Aufwachmoment nicht herbeidiskutieren kannst, die Leute sind ignorant während sie sich gleichzeitig für informiert halten, keine Chance. Die müssen irgendwie selbst aufwachen, den Trigger manuell zu aktivieren ist nahezu unmöglich.

        3. Ich gebe Ihnen Recht. SIE ( die USA ) arbeiten IMMER mit den gleichen miesen Tricks.
          Das ist sowas von offensichtlich.
          Russland tut soetwas nicht.
          Es sind Selensky und die Asow Fanatiker die soetwas tun.
          Es ist Ihre Handschrift. Die Kabelbinder sind ihre Methode !

        1. Lieber Herr Röper,
          das erste Video, das die Leichen auf der Straße zeigt, habe ich am 1.4. gesehen. Man könnte es für einen makaberen Aprilscherz halten, wenn es nicht so tragisch wäre.

              1. Falls die Angaben im Twitteraccount der Nutzerin stimmen, befindet sie sich in New Orleans.
                Hochgeladen hat sie den Clip um 10:07 PM am 01.04., sprich 05:07 unserer Zeit in Deutschland einen Tag später am 02.04.

                1. Okay. In dieser speziellen Hinsicht hast du recht. Aber denk mal einen Schritt weiter. In New Orleans war es abends, als sie das Video postete und bei uns war es 5 Uhr morgens und in Kiew 6 Uhr morgens. Sonnenaufgang in Kiew ist derzeit um halb sieben.
                  Sieht das Video aus, als wäre es vor Sonnenaufgang gedreht? Nein. Das heißt, selbst wenn sie das Video unmittelbar nachdem es gedreht wurde bekommen und hochgeladen hätte, haut das nicht hin.
                  Von daher muss das Video mindestens vom Vortag sein.

          1. Ohne jetzt alle Quellen gesichtet zu haben, denke ich schon dass die meisten Leichen auch echt sind. Das Problem ist, keiner kann nachweisen, wer den Abzug betätigt hat.
            1. Der Abzug war Ende März, am 31. wenn ich richtig informiert bin.
            2. Es gibt Meldungen über Artilleriebeschuss der Stadt in den 1-2 Tagen danach. Daher kann das eine Video kommen, was relativ früh öffentlich wurde. Menschen, die durch Artilleriefeuer gestorben sind. Dort sind soweit ich mich erinnere auch keine weißen Armbinden zu sehen.
            3. Danach gibt es Meldungen dass „Säuberungstrupps“ in der Stadt unterwegs sind. Leider keine Quellen dazu, habs bei Telegram gelesen. Man möge mich korrigieren oder es nachrecherchieren.
            4. Weiße Bänder um den Arm deutet Russland-Sympatisanten an oder zumindest Menschen, die unter der russischen Besatzung kundgeben wollten, dass von ihnen keine Gefahr für die russischen Truppen ausgeht.
            5. Unter den Bildern die ab 3-4.4. so kursieren, haben viele weiße Armbinden.

            Könnte es sein, dass Menschen gestorben sind, als die Ukraniner die Stadt nach Abzug der Russen weiter beschossen haben.
            Könnte es auch sein, dass viele Menschen, die als einigermaßen Pro-Russisch vermutet wurden, durch ukrainische Kräfte getötet wurden, zumindest wenn diese aus rechtsextremen bestanden.
            Nun nutzt man diese echten Toten, die es ja offenbar wirklich gibt, um Propaganda zu machen.

            Es mach für mich keinen Sinn, warum die Russen im Wissen, dass sie abziehen und die Ukrainer dann doch das offensichtliche sehen würden, noch so viele Zivilisten umbringen sollten. Wem würde sowas nützen. Einzelfälle kann ich mir vorstellen, aber so eine Menge? Unlogisch.
            Die Meldungen vom Bürgermeister, ok, der läuft auch nicht durch so eine Mittelgroße Stadt, aber auch in den Videos der Ukrainer, kurz nach Einmarsch in die Stadt erwähnt niemand diese Toten.
            Sehr seltsam das alles und ein sehr fader Beigeschmack. Genauso die Reaktionen des Westens, als hätte man darauf, oder ähnliches gewartet. Für mich wirkt das alles orchestriert und es macht einen hilflos, mit welcher Selbstverständlichkeit dieses Meldungen im Westen unhinterfragt aufgenommen werden. Man dreht völlig frei und ignoriert auf der anderen Seite die vielen anderen Kriegsverbrechen der Ukrainer.
            Ein Problem haben die Russen. Wenn Sie jetzt zurückgehen wird das was nachfließt in die Ukraine, auch an Ideologie, und Macht des Westens schlimmer als das was bis jetzt war. Der Westen wird sagen, jetzt erst recht. (den Blutzoll zahlen ja eh andere)
            Eine schnelle, vollständige und machtvollere Enthauptung der Ukraine (womit das nicht wörtlich gemeint sein muss) hätte vermutlich mehr Eindruck im Westen hinterlassen, das das aktuelle recht vorsichtige Vorgehen.
            Auf der anderen Seite brauch der Westen seinen Krieg und Zerstörung um sein Finanzsystem-Zombie noch bewegen zu können und letztendlich seine GreatReset Agenda umzusetzen, also ist letztendlich alles was die Russen unternehmen auf lange Sicht eher zum Scheitern verurteilt.
            (Abgesehen davon dass es wahrscheinlich ist, dass ähnliche „Kontroll“-systeme auch in Russland und China (wo es ja schon umgesetzt wird) usw. geplant sind. Man kann also von einem westlichen und östlichen „GreatReset“ ausgehen. Ist nur die Frage wie intensiv und mit welchen Mitteln sowas jeweils gestaltet wird).

        1. Fred,
          alles korrekt.
          Und wenn wir den Gedanken gemeinsam zu Ende denken, dann denke ich, dass wir denken dürften, dass:

          30/03- russisches Militär sich zurückzieht.
          31/03- sich der Bürgermeister in seinem Selfieclip wie Bolle freut über die „Befreiung“ der Stadt.
          01/03- ukrainische Truppen (laut NY Times: Asow) einziehen und „plötzlich“ all die toten Menschen vorfinden.
          02/03- erste Aufnahmen auf Twitter.

      2. Ja klar, das Kaff ist ja auch riesengross und kaum zu überschauen. 2km Durchmesser da braucht der durchschnittliche Bürgermeister schon mal ein paar Wochen um sich ein Bild von der Lage zu machen. Und natürlich meldet er freudenstrahlen den Abzug der Truppen schon mal bevor er sich davon überzeugt hat…. ist das dein Argument?

          1. @Schaschlik
            Wenn Sie nicht nur in PC-Games leben sollten Sie wissen, dass in einer Kleinstadt sich die Leute kennen & mehrere hundert Tote auf den Straßen nicht übersehen & überreichen lassen.
            Verwesung macht nicht an der Straßenkreuzung halt!

            1. Eine Stadt aus ca 27.000 Einwohnern soll eine Kleinstadt sein, wo sich alle kennen?
              Solche „Kleinstädte“ sind bei uns in Niedersachsen meist die Hauptstadt der meisten Landkreise.
              Wenn da irgendwo 280 Leichen teils in ein paar Straßen, Hinterhöfen, Kellern etc. liegen würden.
              Dann würde man die auch nicht umgehend alle samt auffinden können.
              So eine Stadt ist groß genug das man da nicht gleich die komplette Übersicht über alle Straßen hat.

              1. Ja, genau, solche EW-Zahlen sind KLEINSTÄDTE.

                Sie haben gar keine Ahnung von Leichen & wie es mit der Verwesung ist, oder?
                Schon nach mindestens 12 h , riecht es unerträglich – bei 4-5 Tagen sehen Leichen, die ungeschützt rumliegen, nicht mehr „frisch“ aus….
                bei mehreren hundert Leichen stinken ganze Stadtteile…im Übrigen konnte man ja „sehen“, dass sich die Leichen angeblich alle auf der Hauptstrasse befanden…..

                Ansonsten dürfen Sie noch mal nachdenken, wer nun tatsächlich von diesem Vorfall profitiert! Geben Sie sich Mühe!

      3. Zitat:
        „Ein Teil der russischen Truppen hat sich aus Bucha zurückgezogen, aber aufgrund von Sabotagegruppen ist es unmöglich, in die Stadt zurückzukehren – der Stadtrat“

        Polina Pronina 11:47, 1. April 2022
        https://strana.today/news/384345-iz-buchi-otveli-chast-rossijskikh-vojsk-no-vozvrashchatsja-v-horod-ee-rano.html

        Damit sollte klar sein das der Bürgermeister die eigene Stadt zu dem Zeitpunkt noch lange nicht vollständig inspizieren konnte und von den ganzen Toten noch nichts ahnen.
        Damit dürfte auch klar sein warum die Meldung über das Massaker erst sehr zögerlich heraus kam.

        Mit anderen Worten, der Herr Röper hat sich hier mal wieder ein Schnellschuss geleistet, wie man es von einem BILD Reporter erwarten würde.

        1. Woher wissen wir überhaupt, dass die russ. Truppen am 30. die Stadt verlassen haben?

          Von den gleichen vertrauenserweckenden Leutchen, die vor sechs Wochen noch sagten es würde Niemals einen Einmarsch in die Ukraine geben?

          Denkt mal über die Verlässlichkeit der Aussagen dieser Knilche nach!

    2. „Wer weiß wo der Bürgermeister sich zum Zeitpunkt der Besetzung befunden hat und wer weiß welchen Überblick er über die dortige Lage gehabt hat, als er das Video erstellte?“

      Nun diese Frage müsste sich relativ leicht beantworten lassen für orts- u./o. sprachkundige Leute: der Bürgermeister steht, der Beschilderung nach zu urteilen vor einem Amtsgebäude, dessen Eingangsbereich (Treppen, Fenster, Treppengelände) gut einseh- und identifizierbar sein sollte. Und als Bürgermeister wäre es doch ziemlich eigenartig, wenn er nach 4 wöchiger Besetzung nicht wenigstens einen groben Überblick über Todesopfer aus dieser Zeit hätte.

      Und die Propagandamasche, dem Feind die schlimmsten Verbrechen nachzusagen, aber über die Gräuel der eigenen Leute nicht ein Wort zu verlieren (neulicher Raketenangriff auf das Donezker Zentrum mit 20 toten Zivilisten, die gerade an einem Geldautomaten anstanden), kennen wir doch schon zur Genüge, übrigens nicht nur aus dem aktuellen Krieg. Ich denke auch an den Kosovokrieg 1999. Das war ein Krieg zwischen
      UCK und serbischen Truppen. Auf beiden Seiten gab es Opfer. Im Westen aber wurden nur die Toten und Vertriebenen Kosovoalbaner thematisiert, serbische Opfer gab es anscheinend nicht und obendrauf wurden serbische KZs herbeigelogen und Slobodan Miloseviv zum neuen Hitler diskreditiert. Die propagandamäßigen Parallelen zum aktuellen Konflikt sind also unübersehbar. Man muss sich halt nur ein bischen über den Mainstream hinaus informieren und ideologische Scheuklappen abnehmen.

      1. Selbst wenn der Bürgermeister angeblich noch immer in der Stadt war über 4 Wochen.
        In der Stadt wohnten fast 30.000 Menschen.
        Bei mir in Niedersachsen haben die Hauptstädte der einzelnen Landkreise alle eine ähnlich große Einwohnerzahl.
        Die sind alles andere als klein und überschaubar.

        1. Wir sollten genauer sein.
          Städte mit rund 30 – 40000 Einwohner sind FÜR SIE nicht klein und überschaubar.
          Sie sollten nicht von ihrer „kompetenz“ ausgehen und auf andere übertragen.

    3. na, ich denke dass man hunderte Leichen als Buergermeister schwer uebersehen kann ausser man waere blind und geruchlos und er waere ziemlich abgebrueht wenn er angesichts der Leichen so froehlich in die Kamera sprechen wuerde
      Thomas Roeper ist ein sehr guter Journalist, der alles was er sagt hinterfragt hat und belegt und ein logisch denkender Mensch ist
      wer bis jetzt noch nicht gemerkt hat was in diesem Krieg vorgeht sollte schnell anfangen sich eingehend zu informieren und dazu dienen am wenigsten die „Qualitaetsmedien“ und bitte Gehirn einschalten und Intuition wachrufen, vielleicht laesst man sich dann weniger beluegen

    4. @Schaschlik

      Wenn der Bürgermeister schon am 31.03.22 so begeistert seine Videobotschaft einsetzen konnte, weshalb sollte er als Verantwortlicher nicht am 01.&02. April genau so öffentlichkeitswirksam arbeiten können & sollen?
      Das wäre doch noch viel wirksamer gewesen statt diese Oscarreife Filmveranstaltung nun?

    5. Klar, woher soll ein Bürgermeister auch Informationen über an seinen Bürgern verübte Massaker bekommen? Dem hat sicher niemand irgend etwas davon erzählt, was in seiner Stadt passiert ist. Er war bestimmt von allen Kommunikationsmitteln abgeschnitten. Ist ja normal bei Bürgermeistern, dass sie die allerletzten sind, die wichtige Dinge erfahren.

  5. Womit Herr Röper ungewollt klarstellt, wer hier die Verantwortung für den Tod unschuldiger Zivilisten hat. Nämlich der russische Präsident Putin. Er ist Oberbefehlshaber der Streitkräfte und hat sicher gewußt was passiert, wenn sich seine Truppen zurück ziehen: Racheakte des ukrainischen Pöbels.

    Die Kriegsführung der Russen ist schlicht idiotisch. Seit sechs Wochen eiert man orientierungslos durch die Ukraine und kommt nicht voran. Der Westen gießt derweilen weiter fröhlich Öl ins Feuer und liefert weiter Waffen. Ich schlage die militärische und politische Führung Rußlands für den Darwin Award vor.

    1. Gehen wir mal davon aus, dass es der Wahrheit entspricht, dass die vielen Toten auf den Strassen Butschas Opfer eines Vergeltungsmassakers des Kiewer Volkssturms geworden sind. Finden Sie dann Ihre Argumentation nicht selber ’n bischen abstrus, die Verantwortung dafür dem russischen Präsidenten in die Schuhe zu schieben?

      1. Was ist daran abstrus? Herr Röper hat von seinen Reisen berichtet, wonach die Rußland freundlich gesinnte Bevölkerung immer wieder darum gebeten hat, dass die russischen Streitkräfte doch bitte nicht abziehen sollen. Es war klar warum. Wegen eben jener Racheakte die wir nun sehen. Das hat man auf russischer Seite nicht geahnt? Wie peinlich!

        Im Übrigen muß man in der Hierarchie immer nur weit nach oben gehen, dann findet man den verantwortlichen. Und das ist nunmal Herr Putin. Die Opfer in Butscha könnten alle noch leben. So sind sie nun grausam gemeuchelt worden, weil die herumeiernden Truppen abgezogen sind. Unfassbar, mehr fällt mir da nicht ein.

        1. Ja klar und die eigentlichen Mörder bekommen eine Entschädigung, dass Putin sie quasi ihren animalischen Instinkten hilflos ausgeliefert hat und sie gar nicht mehr anders konnten, als zu meucheln.

          1. Darum geht es hier nicht. Die Mörder sind durch nichts zu entschuldigen. Das ist klar. Aber bitte immer das ganze Bild sehen. Der Rückzug war für viele ein Todesurteil. Daran führt kein Weg vorbei.

            1. Sie haben sicher recht sopur100. Putin trägt die Schuld an den Butscha-Opfern.
              Ganz egal, wie es sich dort tatsächlich zutrug,
              was ja weder ich noch Sie zum jetzigen Zeitpunkt seriös wissen können.
              Heißt: Täterschaft klar. Ablauf wird noch zu untersuchen sein.

              1. Sie tragen Verantwortung. Wenn Sie und alle anderen mit ihrem Glauben mal nachdenken würden dann hätte die Amis nicht ihre 8 jährige Eskalation betreiben können und dann wäre Russland nicht genötigt worden ihre Soldaten in eine solch gefährliche Mission schicken zu müssen. Sie und ihresgleichen, ihr seid mit schuld. Und hoffentlich müssen auch sie sich mal dafür verantworten und können nicht einfach nur sagen, sie seien nur zu blöd gewesen.

              2. Mensch „putiny“ und „sopur100“, Sie sollten sich dringend bei Vladimirovich als Feldherr bewerben.
                JETZT (!) kommen Sie damit hinterm Berg her! Also wirklich, Sie hätten auch mal etwas früher was sagen können. Die Russen sind to-taaal verzweifelt, laufen kopflos wie die Hühner umher und warten auf nichts anderes als Sie beiden, dass Sie mit Ihrer brutalsten Kompetenz den Laden kurz mal aufräumen.

                Lassen Sie mich raten: Sie gehören nach Spielen der dt. Nationalmannschaft auch zu der ganz kleinen Gruppe der „80 Millionen Bundestrainer“.

                Bitte bitte posten Sie weiter! Ihre Beiträge bringen mich in diesen traurigen Zeiten regelmäßig zum Lachen!

                1. Och mist, sowas habe ich auch grad geschrieben.

                  Meiner Meinung nach gehört sopur100 aber vor ein Kriegsgericht, es war im vorher ganz klar aber er hat keinen gewarnt. Damit hat er eindeutig die Leute auf dem Gewissen.

                2. Ah, oTTo, Sie wieder 😉
                  Sie hatten doch am frühen Abend noch keck behauptet, die Butscha-Toten seien gar keine Leichen, sondern Schauspieler, oder?
                  Cooler Plan, aber das behauptet zur Stunde nicht einmal mehr Putins Dobermann.
                  Also, Plan B, oTTo –
                  raus damit!

            2. Sicher war der Abzug der Russen aus Butscha ein Fehler. Zumindest hätte man damit rechnen müssen, dass es zu solchen Racheakten der ukrainischen Faschisten kommt. Sicher wissen konnte man das in Voraus allerdings nicht. Außerdem glaube ich nicht, dass Putin den Rückzug aus Butscha selbst befohlen hat. Solche kleinräumigen Rückzüge werden i.d.R. von den Militärs vor Ort getroffen. Selbst wenn es ein Befehl von oben war, so kam dieser höchstwahrscheinlich von einem verantwortlichen General. Putin gibt nur die grobe Richtung vor, verfolgt aber nicht minutiös was vor Ort vor sich geht, wie ein General das macht oder machen sollte.

              Darüber hinaus ist es natürlich immer leicht, von zuhause, vom Sessel aus, den General zu spielen. Inwieweit diese Entscheidung möglicherweise doch zu begründen wäre, können Sie doch gar nicht wissen, bzw. aus der Ferne beurteilen. Deshalb kann ich Ihre verbale Attacke gegen Putin auch nicht nachvollziehen bzw. halte sie für voreilig und zunächst mal unbegründet.

              Wenn Sie den Krieg in Syrien verfolgt haben, muss Ihnen doch auffallen, dass die ukrainischen Faschisten die gleiche Strategie anwenden, wie die IS-Terroristen. Zivilisten als Schutzschilde benutzen und eigene Gräueltaten den Russen in die Schuhe schieben. Genau so war die Rollenverteilung zwischen IS-Terroristen und der syrischen Armee (SAA). Was jetzt noch fehlt, sind inszenierte Giftgasangriffe, die man dann den Russen anlasten wird. In Syrien waren die sogenannten Weißhelme für solche Aktionen zuständig.

              Die Macht der Medien ist die stärkste Waffe, die der Westen z.Zt. gegen die viel besser vorbereiteten Russen, die der Nato bezüglich Nachschub von Ausrüstung, schwere Gerät und Waffen etc., um ein vielfaches überlegen sind, noch hat. Und die setzt der Westen so effektiv wie irgend möglich ein.

        2. Was Selensky und seine Asow Truppen da tun ist trotzdem ein Ungeheures Verbrechen !
          Der Wertlos Westen ist schuld weil er Selensky mit Waffen ausgerüstet hat.
          Russland kämpft bis jetzt äusserst fair.
          Ich an Herrn Putins Stelle hätte euch degeneriertes Gesindel längst plattgemacht.
          Indem Sie sich hier einmischen sind Sie mit schuld wenn im Westen später Millionen Menschen sterben werden.
          Wir alle müssen deeskalieren nicht eskalieren !

        3. sopur100 sagt: 3. April 2022 um 19:58 Uhr

          Schuldverschiebung, interessant.
          Nicht die uk. Täter sind schuld sondern die russischen Truppen. Nicht weil sie die Menschen getötet haben sondern weil sie abgezogen sind.

          Das wäre das gleiche wenn man sagen würde, die Juden sind selbst schuld – hätten sie sich halt gewehrt.

          „Unfassbar, mehr fällt mir da nicht ein.“ Ja, das wäre schön, allerdings der Feldmarschalls sopur100 dieses Versprechen nicht einhalten.

    2. Erst „Barbarossa“, und als es dann rückwärts ging und die Russen bei Berlin standen, Gefasel über „russische Greueltaten“, und jeder Scheinerfolg bewies, daß der Nazi-Endsieg sicher ist.

      Erst €-Maidan-Putsch und Angriff auf die Volksrepubliken, und wo die Russen bei Kiev stehen, Gefasel über russische Greueltaten, und jedes Rückzugsmanöver beweist, daß der Nazi-Endsieg sicher ist.

      80 Jahre lang das gleiche unsägliche Zeugs.

      1. Das sagt jemand der mehr grips in seinem kleinen Finger hat wie du aufgeputschtes westliches Spatzenhirn in deinem ganzen wertlosen Kadaver.
        Ich hoffe das es dich zuerst erwischt wenn die Russen endgültig die Geduld verlieren !

    3. Wenn die Russen die Leute einfach zerbomben würden wie die Amis im Irak oder in Vietnam taten, wäre alles schon zu Ende. Doch in Kiew gibt es Wasser, Strom, Abwasser, Telefon, Internet, Handy!
      Ist das nun auch Propaganda?

    4. @sopur100
      Zitat: „Er ist Oberbefehlshaber der Streitkräfte und hat sicher gewußt was passiert, wenn sich seine Truppen zurück ziehen: Racheakte des ukrainischen Pöbels.“

      Echt jetzt?
      „ukrainischer Pöbel“? Das sind die MACHTHABER in der Ukraine! Nicht einfach nur ein paar ungezogene Rotzlöffel.
      Ansonsten dürfen Sie sich gerne selber an die Ostfront melden & denen mal zeigen was ein Sofageneral so drauf hat!

    5. Interessante Ausführungen Herr Feldmarschall sopur100.

      Übrigens sagt das russische Verteidigungsministerium das die 1.Phase der Operation beendet ist.
      Die vor Kiew eingesetzten Truppen sollten die bedeutende Teile der uk. Truppen binden damit sie nicht in die Kämpfe vor dem Donbass und am Schwarzen Meer (Mariupol etc.) eingreifen konnten. Dazu sollten diese uk. Truppen personell und bez. Material abgenutzt werden.
      Diese Phase ist vorbei deshalb wurden die Truppen zurückgezogen.

      Scheint sehr plausibel zu sein.

      Und wenn ich ihre Wertung lese „Kriegsführung …schilchtweg idiotisch“ „eiert orientierungslos durch die Ukraine“
      scheint mir deutlich das der Darwin Award eher ihnen zugestanden werden sollte. Übrigens auch ohne das Statement des russischen Vert.Ministeriums.

  6. Erinnern Sie sich an die Brutkasten-Lüge? Mit gefälschten Fotos und Zeugenaussagen – wie später lückenlos zu beweisen war – wurde der amerikanischen Öffentlichkeit der Golfkrieg schmackhaft gemacht. Die Rede ist von Hill & Knowlton, einem Subunternehmen der britischen WPP Group. Das Unternehmen leistete auch für die Verbreitung von Pandemie-Propaganda, aber auch für die Bewerbung des „Klimawandels“ gute Dienste. Das Unternehmen ist auch in Kiew, Moskau und Almaty tätig.

    https://report24.news/pr-firma-die-bereits-brutkastenluege-fabrizierte-nun-auf-ukraine-russland-und-kasachstan-spezialisiert/

  7. Soviele „fachleute“ hier wieder….. Trollfabrik hat Ausgang… 😝😝

    Ich hatte die entsprechenden Infos schon von RT – und da wurde klar aufgeführt, was wann und wie … – aber der wertlose westen braucht halt seine Propaganda-Lügen…

    Bin mal gespannt auf die Wahlergebnisse von Ungarn und Serbien… – da wird dann auch wieder dran rumgemäkelt bis es „paßt“…

    1. „Soviele „fachleute“ hier wieder….. Trollfabrik hat Ausgang… 😝😝 […]“

      Seien Sie doch etwas feinfühliger mit diesen Menschen. Vielleicht sind das traumatisierte Leute, die langsam versuchen, sich eine Existenz aufzubauen. Vielleicht sind das ehemalige Strafzettel-Verteiler oder Buskontrolleure…

  8. es sind wahrscheinlich statisten, schauspieler, puppen….klare falsche flagge. nur wer nen satten kurzschluss in der hirngegend hat springt natürlich wieder über das nächste stöckchen…allein dass es in den lügenmedien breitgetreten wird ist ein anzeichen (quasi mit 100%iger sicherheit) dass es eine lüge ist ^^

    https://twitter.com/A__Alimov/status/1510646393416859649

    https://youtu.be/O0qcv4bYPlo

    https://t.me/realCRP/4129

    https://t.me/realCRP/4130

    https://t.me/realCRP/4131

    https://twitter.com/moonofa/status/1510635534321860611?s=21

    die fälschungsversuche sind so dermaßen stümperhaft…dass das überhaup noch irgendjemand glaubt lässt sehr tief blicken

    1. Die meisten Westdeutschen sind dumme Rentner, aufgehetzte Kleinkinder oder blödgesoffene Couchpotatos !
      Aber wenn Russland irgendwann doch den Westen angreift sind das die Ersten die Hilfe Hilfe rufen und Pipi in der Hose bekommen.
      Lieber Gott lass endlich Hirn regnen !

        1. Doch als Kunde für Gas und Öl hat Russland Interesse am Westen. Oder etwa nicht ?
          Und Russland greift nur an wenn die Natod zuerst angreift. Davon ist aber fest auszugehen.
          Wenn die „Wirtschaftssanktionen“ nicht greifen werden die USA und NATO andere Wege finden um Russland anzugreifen. Der „Westen“ ist für Russland also eine permanente „Bedrohung“.
          So wie ein tollwütiger Köter in ihrem Vorgarten.
          Also hat Russland durchaus „Interesse“. Interesse nicht vom Westen zerstört und überrannt zu werden. Nur weil Sie mich nicht mögen müssen sie „Paco“ hier nicht unsachlich und unhöflich werden. Mein Interesse hier ist „Aufklärung“ und die USA aus Europa „auszutreiben“ wie man das mit einem bösen Geist eben macht.

  9. Warum die Meldungen über angebliche russische Kriegsverbrechen in Butscha eine Lüge sind?
    Weil sie in der Lügenpresse stehen natürlich.

    Es war die Ukraine, €-Maidan, seitdem ich denen statt fast nichts gar nichts mehr glaube. Inzwischen verstehe ich die nicht einmal mehr. Diese Framing- und Gendersprache. Gutes Kongofranzösisch oder Zimbabweenglisch ist für mich leichter in normales Deutsch zu übersetzen als deren Gefasel.

    1. Für den wertewesten ist die Lüge alltägliches und probates Mittel zum Zweck genau wie Sanktionen, Bestechung, Erspressung und Finanzierung von Hazardeuren die Biowaffen und andere Massenvernichtungsmittel in der Nähe unliebsamer Volkswirtschaften entwickeln und ausbringen.

  10. Als kleinen Tip, schaut euch bitte mal das Video an welches in Butscha gemacht wurde

    https://vk.com/video-134310637_456252400

    , bitte bei Sekunde 11-12 auf die Leiche rechts achten…..schon mal eine Leiche gesehen die den Amr hoch hebt ?

    bei dem weiteren hier welches eine etwas grössere Sichtweite hat achtet bitte auf Sek 18-20 und schaut in den Aussenspiegel

    https://vk.com/video-163061027_456261946

    Komisch wenn sich hier ein Toter wieder aufrichtet…..
    Sind Details die grade recht heftig diskutiert werden

    1. Im Ersten Video ist es nicht der Arm/Hand, sondern Dreck auf der Windschutzscheibe, der durch die schwarze Jacke besser erkennbar wurde.

      Beim Zweiten Video hat der Außenspielgel eine Krümmung für den Totenwinkel. Dadurch wird der tote Körper während der Fahrt da drin verzehrt.

      Alles kann gut erkennen wenn man das Video auf 0.25x stellt.
      Keiner der Körper bewegt sich dort. Ihr Tipp ist somit unbrauchbar.

      1. Im ersten Video handelt es sich sicher nicht um Dreck, man kann sehr erkennen das sich hier der Arm bewegt wenn man das Video sequentiert. Beim zweiten lässt sich sicher diskutieren, es hat hier aber den Anschein.
        Aber lassen wir das mal einfach aussen vor, und betrachten das mal aus dem High-Level Bereich mit der Frage „Warum“ und „Wem nützt das was“. Wenn ich den Krieg bis jetzt so verfolge tue ich mir schwer mit der Behauptung des frustrierten russischen Soldaten der nochmal alles Platt macht bevor er sich zurück zieht, zumal er diese Leute dort vorher mit humanitärer Hilfe unterstützt hat. Wieso nur in Butcha und nicht schon woanders zuvor oder danach ? Ich kann den Ausführungen von Aleksander Kots doch besser folgen, zumal Seitens der Ukrainischen Führung alles medial ausgeschlachtet um irgendwie doch noch Unterstützung aus dem Westen zu bekommen

        1. @ Starhopper
          zu 1. Video -nein kann man nicht erkennen, beim besen Willen nicht – auch wenn du es nicht erkennen willst
          zu.2. Video – „Anschein“ ist sehr dünn als Argument – oder bist du Forensiker?

      2. Deutschland ist eine Täuschung ! Sie sind eine Täuschung !
        Als Beweis diese Zusammenstellung von Dokus !
        https://odysee.com/@StensKanal:3/2021_08_18_Die_gr%C3%B6%C3%9Fte_T%C3%A4uschung_aller_Zeiten!_Der_wichtigste_Film:2
        Jedesmal wenn du hier weiter deinen Mist versprühst setze ich dir dieses Video vor die Nase !
        Je mehr Deutsche erfahren wie SEHR sie getäuscht werden um so schwerer habt ihr es in Zukunft sie zu belügen und zu betrügen !

  11. Das ganze passt ideal in die deutsche sonntägliche Fernsehpropaganda.
    Mittags Energie-Embargo Blabla.
    Presseclub – Kommentar überflüssig!
    Zum Abendbrot Energie-Embargo Blabla.
    Lambrecht will Gas Stopp! Habeck noch nicht!
    Am Abend noch mehr Energie-Embargo Blabla.
    Wenigstens ist der stotternde „Atlantikbrücken Röttgen“ bei Anne Will nicht anwesend …

  12. Ach das merkt man doch schon an russische Offizielle die sagen Fake und weiter geht es. Die interessiert nicht was der Westen sagt und uns sollte das auch nicht interessieren. Jeder der das Geschehen jetzt den Monat verfolgt weiß das Russland alles tut um Zivilisten zu schützen, zu helfen, die NATO Technik zerstören und Nazis habhaft zu werden oder diese zu töten. Das ist was Russland tut. Alles andere ist das dumme Geschwätz von Parasiten die keine Ahnung haben, von Sprechhurren, von ukrainischen Verbrecher und von westlichen Medien, bitte die lügen jeden Monat schon mit Arbeitslosenzahlen, 20 Jahre Lüge über Afghanistan usw.

    Die Drecksäcke in Kiew werden sich vor ein Tribunal wiederfinden, sterben oder wie oft die Maulhelden laufen feige davon. Schade ist nur das die aus Brüssel, Berlin, London, Warshington, Paris nicht mit vor den Kader gezogen werden, weder Medien noch die Idioten die die Menschen in der Ukraine für die eigene Ideologie vom Rassenhass opferten. Aber ich habe irgendwann mal die Hoffnung das die Menschen dieses Gesindel mal wegjacken wird. Naja bisschen Optimismus muss bleiben 🙂

    Vertrauen wir auf Russland! Danke aber Thomas für die Erklärung zumal ich keine Mainstream Medien konsumiere 🙂

    1. Das Problem ist, durch die fortwährende Propaganda und Kriegshetze brodelt es immer mehr unter den blauäugigen, vorbildlich maskierten und geboosterten Michels. Noch schwenken sie nur ihr gerade gekaufte Asow-Fähnchen und tragen Stand-with-Ukraine-T-Shirts. Aber wenn das so weiter geht, könnte es sein, dass wir im Sommer (wiedermal) in einen sinnlosen Krieg gegen Russland verwickelt sind. 🙁

  13. Es gibt keinenm Grund, an den russischen Kriegsverbrechen in Butscha zu zweifeln. Es reiht sich in viele anderen russischen Kriegsverbrechen ein. Heute erschien der Human Rights Watch-Bericht, der Bericht enthält alle Einzelheiten zu all diesen Fällen von Vergewaltigung, Hinrichtung im Schnellverfahren und anderen schrecklichen Gewalttaten und Drohungen der russischen Streitkräfte gegen die Zivilbevölkerung der Ukraine in den besetzten Gebieten.
    https://www.hrw.org/news/2022/04/03/ukraine-apparent-war-crimes-russia-controlled-areas

    Auch andere Menschenrechtsorganisationen zeigen russische Kriegsverbrechen auf:

    „Mit Blick auf die Ukraine hat Amnesty seit Beginn der russischen Aggression „wahllose Angriffe auf Krankenhäuser, Wohngebiete und Kindergärten sowie den Einsatz verbotener Streumunition“ belegt.“

    zdf.de/nachrichten/politik/amnesty-ukraine-krieg-russland-100.html

    Ein Beispiel für eines von vielen russischen Kriegsverbrechen:

    „Tschernihiw, 3. März 2022: 140 Kilometer nordöstlich von Kiew. Bombenangriff auf ein Wohngebiet. Amnesty International hat den Angriff akribisch untersucht, zählt 47 zivile Todesopfer allein bei diesem russischen Angriff. Die Organisation geht davon aus, dass die meisten Opfer gerade in einer Warteschlange an einer Essenausgabe anstanden, als dieser Angriff begann. Amnesty spricht von einem Kriegsverbrechen.“

    zdf.de/nachrichten/politik/putin-krieg-zivilbevoelkerung-ukraine-russland-100.html

      1. Anstatt an einschlägigen MS-Quellen herumzunörgeln (ich behaupte übrigens keineswegs, dass diese von Irrtümern frei sind) – warum lassen Sie nicht Ihren gesunden Menschenverstand walten?
        Das ginge etwa so:
        Die Ukraine wurde von einer hochgerüsteten, 100 000 plus x starken Invasionsarmee überfallen. Nach einigen Wochen sind Abertausende zivile Wohngebäude zerstört. Tausende Zivilisten sind tot oder verletzt.
        Wie wahrscheinlich ist die These, dass die Invasionsarmee damit nichts zu tun hat und eigentlich nur den Zivilisten mit Suppe und Verbandsmaterial zur Seite stand?
        Sehr wahrscheinlich, wenn Sie das russische ZDF fragen, welches Herr Röper hier immer so fleißig eindeutscht, ne?

        1. Ich soll meinen gesunden Menschenverstand walten lassen? Gerne, aber dann würden die russischen Streitkräfte schon in Warschau stehen. Das nächste Ziel wäre Berlin.

          Sind Sie nun zufrieden mit mir?

            1. Gerne, nach Berlin gehts dann über Paris bis an den Ärmelkanal. Es gilt den Inselaffen den Stöpsel zu ziehen. Auf das ihnen die Badewanne absäuft.

              Ich bin ja heute wieder sowas von kreativ, gell?

                1. Autsch… jetzt haben Sie mich erwischt. An Gibraltar hatte ich nicht gedacht. Bin schon mit Madrid im Gespräch. Die nehmen den Felsen mit Kusshand.

                  Mensch das läuft echt wie geschmiert. 🙂

        2. Faschistenputsch, acht Jahre Krieg und Genozid, Entwicklung von Massenbvernichtungswaffen Bio und Atom, schwerer Beschuss auf zwei Volksrepubliken, die Beistandsverträge mit Rußland haben, Angriffspläne auf die Krim – natürlich hätten die Russen stillhalten und „danke Massa“ sagen sollen.

          Wenn ein Nigger – und sei es ein Schneenigger – sich wehrt und dabei einen arischen Herrenmenschen schlägt – also nein! So denken Leute wie Sie.

          1. Das »I’m-a-victim-because off-you-you-you-you-you-and you-Syndrom«
            (IAVBOYYYYYAYS)
            ist indes auch schon bekannt.
            Therapiemodalitäten befinden sich allerdings noch in der Studienphase.
            Ich werde Sie sofort unterrichten, sobald sich erste Erkenntnisse kristallisieren, John!

    1. Glauben Sie ernsthaft den von der NATO (USA) bezahlten Propaganda-medien und NGOs? Darf ich fragen, wie Sie dann in diesem seriösen Nach-richtenmedium (gemeint ist der anti-spiegel) gelandet sind?

    2. he Alter, jetzt werd ich aber langsam echt sauer! Willst du hier ERNSTHAFT mit dem „zdf“ als „Quelle“ argumentieren?
      Claus Kleber erklärt uns die Welt oder was? Alter, ist das peinlich…
      Wenn du das „zdf“ als Quelle angibst, dann geh auf die Spiegel- oder Zeit-website. Du glaubst doch nicht im Ernst dass hier auch nur EINER diesen Schrott liest?

  14. „Warum die Meldungen über angebliche russische Kriegsverbrechen in Butscha eine Lüge sind“

    Nach so einem Titel erwartet man tatsächlich irgendwelche Beweise oder mindestens stichhaltige Indizien für diese Behauptung.

    Vergeblich.

    1. nach Lesen Ihrer „Kommentare“ erwarte ich tatsächlich auch was: Erkenntnis.
      Aber außer dass sich der Sekundenzeiger drei Mal weitergedreht hat, passiert eigentlich sonst nix.

      Weiß ja nicht, kommt da bei Ihnen noch irgend was? Hat Ihr Arbeitgeber Ihnen nicht sowas wie eine „Dienstanweisung“ mitgegeben?

      Erzählen Sie uns doch mal welche Farbe Luft hat.

  15. Hallo, Herr Röper,
    ich teile Ihre Argumentation, es gibt keinen schlimmeren Kriegsgegner als die ukrainischen Faschisten,
    die alles an fürchterlichen menschenverachtenden Aktionen starten, um eine Vorteil zu erlangen.
    Der PROPAGANDA-Minister der BRD Melnyk tut sein bestes… um die Strickkleid-Ministerin zu Waffenlieferungen zu nötigen… wahrscheinlich mit Erfolg. Nun hoffe ich, das Scholz, der Aufklärung verlangt auch die Fakten zur Kenntnis nimmt und die linksgrünen lastenfahrradfahrenden Klimaschwuchteln dahingehend einnorded. Leider habe ich da keine große Hoffnung, vielleicht hat er ja noch Wahrenehmungsstörung vom Wahlkampf in Düsseldorf… egal Nebendiagnose. Um abzuschließen,wir haben auf Ihre Schilderung der Geschehnisse gewartet und sind beruhigt, dass sich unsere Vermutung bestätigt hat. Liebe Grüße aus HRO, achten Sie auf sich und auch auf Alina !! Gruß von der Ostsee

  16. Berlin im Blutrausch: „Wir wollen Buzzaw!“ (den Kettensägenmetzler)
    „Also ich für meinen Teil habe keine Angst vor Putin. Niemand, der ganz bei Trost ist, kann ihm ernsthaft unterstellen, dass er eines der europäischen und NATO-assoziierten Länder erobern will. Ich habe viel mehr Angst vor der von C.J. Hopkins konstatierten „hirnlosen, hassgetränkten Hysterie“, von der sich hierzulande breite Teile der Bevölkerung erfassen lassen und allen Ernstes ein Eingreifen der NATO, also Game Over für uns alle fordern. So wie das Publikum der Menschenjagdshow im dystopischen Film „Running Man“ nur noch besinnungslos schreit: „Wir wollen Buzzaw!“ (den Kettensägenmetzler).
    …“

    https://www.nachrichtenspiegel.de/2022/04/01/berlin-im-blutrausch-wir-wollen-buzzaw-den-kettensaegenmetzler/

  17. Laut https://www.tagesschau.de/newsticker/liveblog-ukraine-sonntag-117.html
    20:17 Uhr
    Butscha: Berichte von Gräueltaten durch russische Truppen

    Bewohnerinnen und Bewohner der ukrainischen Stadt Butscha haben erschütternde Berichte über die Tötung der Zivilbevölkerung durch russische Soldaten abgegeben. Sie erklärten, russische Truppen hätten Menschen ohne ersichtlichen Grund erschossen, berichtete die Nachrichtenagentur AP. Anwohner erklärten demnach, russische Soldaten seien von Gebäude zu Gebäude gegangen und hätten Menschen aus den Kellern geholt, in denen sie sich vor den Kämpfen versteckt hatten. Sie hätten deren Telefone nach Beweisen für antirussische Aktivitäten durchgesucht und Menschen mitgenommen oder sie erschossen.

    Sorry, aber das ergibt für mich keinen Sinn. Da passt etwas nicht.
    Ich habe da so einen Verdacht..wer noch ? Kann mich auch irren, aber mein Gefühl gab mir bis jetzt immer Recht.

        1. Es macht keinen Sinn. Es ist eine Inszenierung mit oder ohne echte Tote für die Medien.

          Die Russen wurden dort nicht vertrieben. Es ist ein Mannöverkrieg. Sie hatten Kiev umstellt, um Kräfte des Gegners zu binden, nicht um es einzunehmen, und einige militärische Objekte dort liquidiert. Ein Teil der russischen Truppenaufmärsche diente dazu, daß der Gegner nicht weiß, wo es wirklich losgehen wird.

          Derzeit werden sie aus Kiev und anderswo abgezogen und umgruppiert, um die ukrainische Herresgruppe Ost zu erledigen, die in einem Kessel westlich von Donetsk ist, zusammen mit Naziverbänden in Endkampfstimmung. Das ist der bei weitem kampfstärkste Teil des UA-Militärs, sie waren in Angriffsstärke aufgestellt.

          So erklären es Militärs, die sich auskennen, auch aus den USA. Hohe US-Militärs a.D. bestätigen auch, daß die Russen sehr schonend vorgehen, um Zivilisten zu schonen und die Infrastruktur intakt lassen.

          Nun haben die Russen also ein Dorf, das sie zu räumen beabsichtigten, massakriert, um den einrückenden westlichen Kameras etwas zu bieten (???) Das entspricht dem westlichen Mediennarrativ, wäre nach der militärischen Realität aber völlig ballaballa. Als wolle Putin einmal nett, also blutrünstig, für „Unsere“ sein, um deren Gruselberichterstattung entgegenzukommen.

          1. John Magufuli sagt am 4. April 2022 um 00:26 Uhr zu: Kriegstaktik und Medienrummel

            Wenn geordneter Rückzug aus taktischen Gründen BEFOHLEN ist, rennt kein Soldat mehr durch den Ort und erschießt schnell noch einige sympatisierende Zivilisten um als Kriegsverbrecher bestraft zu werden. Auftrag erfüllt, ab in eine sichere Rückzugsstellung – ALLES andere ist /dev/null oder /trash für militärische und psychologische Logik.

            Aus meinen eigenen Erfahrungen; alle Vernunft wird mundtot gemacht.

            Zitat von mir bei IRGENDWO (in de):
            „Dein und mein gelöschter Beitrag 01.04. gegen 20:00 Uhr.

            Danke, du hast recht, bei den gedankenlosen Mainstream-Lobhudlern bin ich fehl am Platze.

            Wenn konkrete Daten und Fakten (Anm.: es ging um einfache militärische Berechnungen) unwichtige „extreme Ansichten“ sind, müßt ihr damit leben – nicht ich. Schau dir doch einfach mal ganz unvoreingenommen ein paar Artikel mit den Diskussionen bei Telepolis (Heise-Online) an.

            Mein Haupttenor ist nach wie vor und unmissverständlich: Frieden ist das Wichtigste, was WIR (DE) noch haben und brauchen. Das haben wohl einige überlesen.

            cu“

            Die seit 20 Jahen analysierten MSM-Methoden folgen hier.

            Privatsender müssen zwecks Förderung die MSM-Nachrichten senden. Im den MSM und im reglementierten Internetradio läuft das regelmäßig so ab:

            Ablauf am Tag X – halbstündliche (Radio-)Nachrichten

            06:00 Uhr – Die Russen haben …
            08:00 Uhr – Wahrscheinlich haben die Russen …
            10:00 Uhr – Die Russen haben nicht widersprochen, es wird vermutet …
            12:00 Uhr – Die Russen haben keine Gegenbeweise geliefert …
            – obwohl die ab 08:00 Uhr bekannt sind!

            Ab 13:00 Uhr Ruhe im Schiff, keine Dementies???

            PS.: Alina Lipp aus D., ausgewandert nach Ru. – ihr Telegram-Kanal „Neues aus Russland und Donbass“ explodiert mit täglich über 1000 neuen Abonennten, z. Z. > 115T.

    1. Ihr Gefühl trügt sie NICHT !
      Das ist alles eine riesenlüge. Denken Sie an das weisse Fläschchen mit Gift das der Amerikanische Minister schüttelte kurz bevor die USA den Irak überfielen.
      Und es gibt zahllose andere Lügen der USA.
      RUSSLAND TUT SOETWAS NICHT !
      NIE !

  18. Für mich ist klar, das waren ukrainische Streitkräfte bzw. Brigaden, die mit denen zusammen arbeiten. RU hat dementiert und fordert eine UN-Sitzung. Der Westen ist natürlich genau daran interessiert das als russische Gräueltat darzustellen, weil ein Putin der die Menschen schont passt nicht in deren hysterisches Kriegsgeschrei.
    Mann braucht ganz einfach nur zwei und zwei zusammen zu zählen.

    1. Waeren die Russen solche Schlaechter, dann haetten sie sich in der Ukraine benommen wie die USA in all ihren illegalen Kriegen und das gesammte Land waere schon laengst in Schutt und Asche gelegt
      Warum dauert den der Kampf um Mariopol schon so lange, eben weil man die Zivilisten in den Kellern nicht toeten will indem man die Haeuser zusammenschiesst
      Krieg ist immer ein trauriges Kapitel in der Geschichte der Menschheit, die ohne nicht auszukommen scheint aber was bitte haette Praesident Putin tun sollen. Er musste sichn zwischen Pest und Cholera entscheiden und das ist ihm sicherlich nicht leicht gefallen. Was haette er denn nocht tun sollen als weiter Frieden anzubieten in seinen Vertraegen, die von der Nato bzw USA zurueckgewiesen wurden
      Das ist alles von USA gesteuert, sie wollen diese Spaltung Europas von Russland, dadurch koennen sie den eurasischen Kontinent kontrollieren, haben sie gedacht aber die Rechnung ohne Praesident Putin gemacht, der sich das nicht gefallen laesst.
      Ich denke der Untergang des Imperiums USA ist nahe, wenn der Dollar faellt, der ja schon lange nicht mehr durch Goldreserven gedeckt wird, sind die USA Bankrott und im Moment geht alles dahin.
      Russland, China und Indien machen einen Schulterschluss und ich hoffe das wird der Welt mehr Frieden bringen als unter der Weltpolizei USA.
      Was nehmen die sich eigentlich heraus andere zu verurteilen, sie haben 60 Millionen Indianer abgeschlachtet , niemals irgendeinen Vertrag eingehalten, wenn ihre Praesidenten keinen Krieg wollen werden sie mit magischen Kugeln die 6 mal die Richtung aendern abgeknallt, sie sprengen das WTC und nehmen einfach mal 3000 Opfer in Kauf, sie lassen die Japaner Pearl Habour ueberfallen um in den 2. Weltkrieg einzugreifen, sie machen Krieg in Vietnam, Syrien, Lybien, Jugoslawien, Afghanistan, etc,
      Putschen in der Ukraine, Chile, Venezuela und Kuba( zum Glueck vergebens) und stuerzen die halbe Welt ins Chaos und Verderben, nicht weil sie Gutmenschen sind, sondern weil sie die Bodenschaetze oder anderes haben wollen
      UND PUTIN IST DER BOESE, alle die das glauben haben einen Knall, tut mir leid das sagen zu muessen aber ich bin so veraergert ueber das Geschwafel ohne einschalten des Gehirns und ohne mal ueber den Tellerrand zu schauen und sich zu informieren
      wer Thomas Roeper nicht glaubt soll sich mal Herrn Daniele Ganser vornehmen aber ich vergas, das ist ja auch ein Schwurbler(vorsicht Ironie)

      1. Deutschland ist eine Täuschung ! Sie sind eine Täuschung !
        Als Beweis diese Zusammenstellung von Dokus !
        https://odysee.com/@StensKanal:3/2021_08_18_Die_gr%C3%B6%C3%9Fte_T%C3%A4uschung_aller_Zeiten!_Der_wichtigste_Film:2
        Jedesmal wenn du hier weiter deinen Mist versprühst setze ich dir dieses Video vor die Nase !
        Je mehr Deutsche erfahren wie SEHR sie getäuscht werden um so schwerer habt ihr es in Zukunft sie zu belügen und zu betrügen !
        Schauen Sie sich die 4 Stunden an. Es lohnt sich. Und danach sind sie einfach nur still in all ihrer Dummheit und Unwissenheit ! Es gibt schon lange keine „Deutschen“ mehr.
        Wir sind Statisten und Arbeitstiere für die USA. Willige Schlachtopfer für die NATO.
        Und genauso wie man uns die letzten 70 Jahre verarscht hat verarscht man uns jetzt mit Butscha.
        Wir haben es hier mit menschlichen Dämonen zu tun. Mit Meistern der Täuschung !
        Zusätzlich als Beweis für die Wahrheit meiner Worte lesen sie doch einfach mal was:
        Abhängig Beschäftigt – Thomas Röper
        Deutschland verraten und verkauft – Wolfgang Bittner
        Die Eroberung Europas durch die USA – Wolfgang Bittner
        Der Neue West-Ost-Konflikt – Wolfgang Bittner
        Fassadendemokratie und Tiefer Staat – Ulrich Mies
        Der Tiefstaat schlägt zu – Ulrich Mies
        Gekaufte Journalisten- Udo Ulfkotte
        Die Asylindustrie – Udo Ulfkotte
        Vorsicht Bürgerkrieg – Udo Ulfkotte
        Mekka Deutschland: Die stille Islamisierung – Udo Ulfkotte
        Grenzenlos kriminell – Udo Ulfkotte
        Geheimplan Europa- Udo Ulfkotte
        Volkspädagogen- Udo Ulfkotte
        Der Krieg im Dunkeln- Udo Ulfkotte
        Alles Einzelfälle: Massenmigration und Sexualdelikte- Udo Ulfkotte

        Und wenn Sie die diese Doku gesehen haben und die Bücher gelesen haben, dann ja erst dann
        Dürfen Sie hier mitreden. Aber wenn sie KEIN bezahlter Atlantikbrücken-Schmierer sind dann werden sie sich danach nur schamvoll in Ihre Ecke verkriechen !

      1. Die Ecke an der man sein Gehirn einschalten muss. Dann tut es ihnen vermutlich weh zwischen den Ohren. Wenn da bei ihnenüberhaupt was sein sollte. So wie sie sprechen ist da nur eine vom ÖR bespielte Blubberkassette drin.

    1. „um die Ecke denken ist nicht so ihr Ding ?“

      Auch geradeaus denken ist nicht sein Ding.
      westl. Propagandanarrative dagegen sind putiny´s Ding, Vorteil dabei – man muß eben nicht denken.

  19. Mir blutet das Herz über diese Grausamkeiten … auf dem Weg in des wird getötet im eigenen
    Wer die letzten Wochen und Jahre hingeschaut hat kennt die Zusammenhänge.
    Für den Rest gilt:  »Er hat ihre Augen verblendet und ihr Herz verhärtet, damit sie nicht mit den Augen sehen, noch mit dem Herzen verstehen und sich bekehren und ich sie heile«. (Joh. 12, 40)

  20. Keiner weiß hier wirklich was stimmt. Von beiden Seiten werden wir mit propaganda überschüttet. Für mich ist Krieg einfach nur schrecklich. Wer für die Toten verantwortlich ist, werden wir zweifelsfrei nie erfahren. Aber die Frage ist schon richtig, warum haben sich die Russen zurück gezogen und den Nazis das Feld überlassen? Obduktion werden die Leichen wohl nicht, damit anhand des Todeszeitpunktes die Tätergruppe zu ermitteln ist. Leute denkt einfach immer nur, alles ist propaganda. Wir können nur aus den Schnipseln der Berichterstattung von beiden Seiten aus der Schnittmenge das was geschehen ist ermitteln. Das was Herr Röper hier aufgeführt hat ist nichts als ein Indiez, dass auch die Nazis selbst die Menschen als Kolaboratöre umgebracht haben. Mehr ist es nicht. Wir wissen nur, dass hunderte von Menschen umgebracht wurden und dass der Krieg dafür verantwortlich ist.

    1. Das ist richtig, es bleibt ungewiss, ob dieser Fall – und so viele andere – restlos aufgeklärt werden. Leider.
      Der Nebel des Krieges ..
      Insofern scheint es müßig, singuläre Ereignisse des Schreckens zu betrachten, denn es bietet der Propaganda um so mehr Nischen und Schlupflöcher. Propaganda liebt das Kleinteilige, sie scheut eher das ganze Bild.

    2. >Wir wissen nur, dass hunderte von Menschen umgebracht wurden…“

      Woher WISSEN auch Sie, dass es „hunderte von Menschen“ sind… ? Weil der Staatsfunk es erzählt hat…? Und der Staatsfunk vor Ort „hunderte“ gezählt hat…? Wie viele „hunderte“ genau hat der Staatsfunk vor Ort gezählt…?

      Dabei haben Sie ganz angefangen: „KEINER WEISS hier wirklich was stimmt. Von beiden Seiten werden wir mit propaganda überschüttet.“

      Zum Schluss WISSEN Sie es also doch.

    3. Nein ! Selensky ist veranwortlich ! Und die Nahtod ! Hätte der Wertlos Westen sich nicht eingemischt und der West Ukraine diese Spezial-anti-Panzerwaffen geschickt wäre der Krieg schon längst vorbei.
      Hätte Selensky nicht die Hoffnung, dass die Nato doch noch eingreift hätte es den Massenmord in Butch nie gegeben.
      Man muss kriminalistisch denken: Wer hatte für den Massenmord in Butcha ein Motiv ?
      NUR die Nazis in der Westukraine.
      Russland und die russische Armee hat KEIN Motiv. Warum sollte Putin den Westen noch weiter aufhetzen ?
      Das wäre Irrsinn.
      Also ist die Sachlage vollkommen klar.
      Ausserdem lauter Kopfschüsse auf Fahrradfahrende Kinder und Frauen ?
      Mit Kabelbindern gefesselte tote Männer auf der Strasse ?
      Das waren Terroristen. Bewaffnete zivile Mörder ohne militärische Ausbildung.
      Also bei genauer Analyse von Motiv und Vorgehensweise: NIEMALS die russische Armee !

  21. Mit dem geschilderten Ablauf habe ich ein Problem. Die russische Armee befreit Butscha: „… Die Einwohner haben sich revanchiert und den russischen Soldaten frische Milch, Eier und so weiter geschenkt…“ und zieht weiter, ohne schützende Truppen vor Ort zu lassen!?

    1. Guten Abend
      „zieht weiter, ohne schützende Truppen vor Ort zu lassen!?“
      Menschlich zwar verständlich, doch die relativ kleine russische Militäraktion hat nicht die Besetzung des großen Landes zum Ziel (vielleicht ist den Westen auch schon abgehakt?). Priorität 1 hat die großräumige Befriedung des Donbaz, wo inzwischen die Hauptkraft des ukrainischen Militärs eingekesselt ist und sich eine Entscheidungsschlacht abzeichnet, wozu auch Kräfte aus dem Westen herangezogen werden. So traurig es ist, aber m.E. müssen die Ukrainer im großen und ganzen selber mit diesem Abschaum klarkommen, sich evtl. bewaffnen.

  22. Entsetzlich! Aber ich empfinde das Verbrechen der gnadenlosen Desinformation durch unsere Journaille als das schlimmere. So wie Goebbels zurecht vor dem Nürnberger Gerichtshof stand (nicht wegen irgendwelcher Morde), so gehören auch alle heute in der Propaganda Aktiven vor ein geeignetes Gericht. Und mit einer Geldstrafe oder einer kurzen Erholung im deutschen Knast wäre es da nicht getan.

      1. „Goebbels stand nie vor dem Nürnberger Gerichtshof.“

        Korrekt.
        In etwa, wie der Torte hellste Kerzen nun nicht gerade in den Kommentarspalten unter dem Röper-Blog eine Ballung erfahren, wie festzustellen ich nicht vermeiden kann ..

        1. – Wikipedia, Julius Streicher:
          „Im Rückblick bezeichnete … Telford Taylor das Todesurteil gegen Streicher als übereilt und wenig durchdacht. Insbesondere die seines Erachtens sorglose Art und Weise, mit der ihn die Mitglieder des Gerichtshofs an den Galgen brachten, sei im Grunde unverzeihlich gewesen.“

          Wenn Hetze zu Krieg und Massenmord einfach so strafbar sind, bei den Millionen von Toten der EU / NATO-Kriege seit „Kosovo“, und wenn jetzt wieder entnazifiziert wird – da redet man lieber, daß so was bei dem armen Nazi Streicher schon Unrecht war.

    1. Sie haben völlig recht. Die Atlantikbrückenjournalie handelt aber auf Befehl der amerikanischen CIA.
      Die Bevölkerung Europas soll bewusst und gezielt in einen bewaffneten Konflikt mit Russland getrieben werden. Die CIA hat solche False Flag Operations in Mittel und Südamerika aber auch anderswo schon ungezählte Male durchgeführt.

        1. Estland geht vielleicht noch, Litauen ist unerträglich, deutsche Nazi-Expats, SS-Verherrlichung und Antisemitismus. Meine älteste Tochter hat den Mittelnamen Rachel, sie arbeitet als Managerin in der Industrie und war daher öfter im Baltikum. Was glaubst Du, was die zu hören gekriegt hat? Das sind Shitholes.

  23. Ach Herr Röper,
    Sie wohnen in St. Petersburg und stehen unter Einfluss der russischen Justiz.
    Sie reisen eingebettet im russischen Militär in das Kriegsgebiet um die Sicht der russischen Regierung zu transportieren. Bei all dem finden Sie nur Verbrechen der Ukraine und keine einzige kritische Situation der russischen Armee.
    Entweder dürfen Sie nicht darüber berichten, oder Sie wollen es nicht. Alles nicht besonders vertrauenswürdig. Schade, dass Sie nur noch der Handlanger eines einzelnes Systems geworden sind.
    Als Journalist sollten Sie sich dem Druck doch entgegen stellen und Ihre Objektivität bewahren. Leider ist sie komplett verloren gegangen.
    Aber Hauptsache Ihr Buch verkauft sich gut.

    1. ich hab da mal ne Frage, vielleicht koennen Sie mir das erklaeren als waere ich 6 Jahre alt,
      warum lesen Sie eigentlich den Antispiegel um etwas zu haben um andere zu verurteilen
      Sie sollten sich schoen in ihren Fernsehsessel setzen und vielleicht nacheinander ARD, ZDF und dann noch das BildzeitungsTV ansehen, dann bekommen Sie von den Qualitaetsmedien ihre Ansicht bestaetigt und alles ist gut, schoene heile Welt, nur nicht aus der Komfortzone austreten und sich eingestehen dass man erst mit Corona und jetzt mit der Anti Russlabd Propaganda verarscht wurde, entschuldigen Sie das vulgaere Wort
      oder haben Sie auch angestanden als es nach der Impfung ein Bratwuerstchen gab
      Ohjeh Albert Einstein, du hattest so recht

      1. Klaus ist ein dummes armes Würstchen.
        Dumm weil er glaubt das er hier Misstrauen und einen Streit auslösen kann und arm weil er sich für sein Geschreibsel bezahlen lässt.
        Für einen Gesinnungstäter macht er sich eindeutig zu viel Arbeit und geht zu gezielt vor.
        Also bezahlte Atlantikbrücke.
        Aber eindeutig nur ein ganz kleines Licht.

      2. Vielleicht gehts ihm wie mir. Man will sich natürlich ein umfassenderes Bild der Situation machen und holt sich deshalb nicht nur bei den bösen westlichen versuchten Medien die Infos sondern versucht wie ich auch hier was rauszuziehen. Leider alles immer nur pro-russisch und webig objektiv und wehe man sagt was anderes – dann ist man natürlich der tumbe Troll aus dem Westen.

        Dennoch lustiges Popcorn Kino hier manchmal ….

        1. Sie fordern also von jedem einzelnen Journalisten oder Mediem Ausgewogenheit – beide Seiten zu Wort kommen zu lassen. Vielleicht sollte sich Thomas Röper angewohnen, zu allen seinen Reportagen und Kommentaren eine Stellungnahme von, sagen wir, Norbert Röttgen einzuholen. So wie die deutschen Mainstream-Medien zu allen ihren Berichten über russische Themen und Vorgänge selbstverständlich eine Stellungnahme der russischen Regierung einholen.

        1. Röper behauptet Russland wäre demokratischer als Europa oder Deutschland.
          Und er hält das russische Fake News Gesetz zum Krieg für völlig harmlos, wenn jeder (Medien oder Privatpersonen) der angeblich „wissentlich“ Falschmeldungen über den Krieg verbreitet, in den Knast für bis zu 15 Jahre dafür kommt.
          Man muss schon komplett durch sein um nicht zu bemerken das diese Aussagen entweder eine massive Form von Staatspropaganda oder eine massiv Form der Realitätsverzerrung.

          Denn alleine was eine wissentliche Falschmeldung zum Krieg war, entscheidet das russische Verteidigungsministerium. Auch wann es ein Krieg ist und wann eine Spezialoperation…

          Hätte die Bundesregierung 2020 ein Gesetz verabschiedet wonach man 15 Jahre für wissentliche Falschmeldungen über Covid 19 bekommt, wären hier die Querdenker und Alternativ Medien entweder jetzt alle im Knast oder hätten es nicht gewagt den Mund auf zu machen, in der Furcht was falsches zu sagen, was das RKI als Falschmeldung empfinden könnte…

          1. Ja. Die Kritik an der Unterdrückung der freien Meinungsäußerung in Deutschland ist schon etwas lauter, als wenn Russland das macht. Was etwas merkwürdig ist, wenn man als Journalist in Russland arbeitet und über den Ukraine-Krieg berichtet.

      1. Sie könnten doch froh sein, dass es noch ein paar deutsche Medien gibt, die „die russische Sicht“ verbreiten. Mich jdenfalls interessiert grundsätzlich immer die Sicht der anderen Seite. Sie nicht?

    2. Ach Klaus, Sie sprechen mir aus der Seele. Leider sind hier normale Meinungen und Argumente nicht erwünscht. Manchmal ist es Schade, das wir in einer freien Demokratie leben und solche Blogs nicht einfach abschalten können, wie es Russland, China, Nordkorea und Co machen. Das müssen wir wohl aushalten.

    3. Deutschland ist eine Täuschung ! Sie sind eine Täuschung !
      Als Beweis diese Zusammenstellung von Dokus !
      https://odysee.com/@StensKanal:3/2021_08_18_Die_gr%C3%B6%C3%9Fte_T%C3%A4uschung_aller_Zeiten!_Der_wichtigste_Film:2
      Jedesmal wenn du hier weiter deinen Mist versprühst setze ich dir dieses Video vor die Nase !
      Je mehr Deutsche erfahren wie SEHR sie getäuscht werden um so schwerer habt ihr es in Zukunft sie zu belügen und zu betrügen !
      Schauen Sie sich die 4 Stunden an. Es lohnt sich. Und danach sind sie einfach nur still in all ihrer Dummheit und Unwissenheit ! Es gibt schon lange keine „Deutschen“ mehr.
      Wir sind Statisten und Arbeitstiere für die USA. Willige Schlachtopfer für die NATO.
      Und genauso wie man uns die letzten 70 Jahre verarscht hat verarscht man uns jetzt mit Butscha.
      Wir haben es hier mit menschlichen Dämonen zu tun. Mit Meistern der Täuschung !

    4. Deutschland ist eine Täuschung ! Sie sind eine Täuschung !
      Als Beweis diese Zusammenstellung von Dokus !
      https://odysee.com/@StensKanal:3/2021_08_18_Die_gr%C3%B6%C3%9Fte_T%C3%A4uschung_aller_Zeiten!_Der_wichtigste_Film:2
      Jedesmal wenn du hier weiter deinen Mist versprühst setze ich dir dieses Video vor die Nase !
      Je mehr Deutsche erfahren wie SEHR sie getäuscht werden um so schwerer habt ihr es in Zukunft sie zu belügen und zu betrügen !
      Schauen Sie sich die 4 Stunden an. Es lohnt sich. Und danach sind sie einfach nur still in all ihrer Dummheit und Unwissenheit ! Es gibt schon lange keine „Deutschen“ mehr.
      Wir sind Statisten und Arbeitstiere für die USA. Willige Schlachtopfer für die NATO.
      Und genauso wie man uns die letzten 70 Jahre verarscht hat verarscht man uns jetzt mit Butscha.
      Wir haben es hier mit menschlichen Dämonen zu tun. Mit Meistern der Täuschung !
      Zusätzlich als Beweis für die Wahrheit meiner Worte lesen sie doch einfach mal was:
      Abhängig Beschäftigt – Thomas Röper
      Deutschland verraten und verkauft – Wolfgang Bittner
      Die Eroberung Europas durch die USA – Wolfgang Bittner
      Der Neue West-Ost-Konflikt – Wolfgang Bittner
      Fassadendemokratie und Tiefer Staat – Ulrich Mies
      Der Tiefstaat schlägt zu – Ulrich Mies
      Gekaufte Journalisten- Udo Ulfkotte
      Die Asylindustrie – Udo Ulfkotte
      Vorsicht Bürgerkrieg – Udo Ulfkotte
      Mekka Deutschland: Die stille Islamisierung – Udo Ulfkotte
      Grenzenlos kriminell – Udo Ulfkotte
      Geheimplan Europa- Udo Ulfkotte
      Volkspädagogen- Udo Ulfkotte
      Der Krieg im Dunkeln- Udo Ulfkotte
      Alles Einzelfälle: Massenmigration und Sexualdelikte- Udo Ulfkotte

      Und wenn Sie die diese Doku gesehen haben und die Bücher gelesen haben, dann ja erst dann
      Dürfen Sie hier mitreden. Aber wenn sie KEIN bezahlter Atlantikbrücken-Schmierer sind dann werden sie sich danach nur schamvoll in Ihre Ecke verkriechen !

      1. Ulfkotte Propaganda … na danke das sie sich offensichtlich nur in dieser Verschwörungs-Kiste bedient haben. Alternativ noch Ulrich Mies. Aber das die kein anderer Verlag außer der eigene rausbringen will wundert sie natürlich nicht. Super!

    5. Mag sein, dass Herr Röper seine Berichterstattung ein wenig sieben muss.

      Aber es ist jederzeit möglich, in diesem Forum gegen die militärische Operation oder wie immer man das nennen möchte zu sein.
      Der Forist darf sich gegen Putin sein und gegen Russland positionieren, ohne dass es gelöscht wird.
      Wären solche Äußerungen brenzelig für Herrn Röper, hätte er längst jemanden zum Löschen eingestellt.
      Hier darf der Forist alles schreiben, was er möchte.

      Ganz im Gegensatz zu den deutschen Mainstreammedien, die in kürzester Zeit auf eine dermaßen unausgewogene Berichterstattung umgeschwenkt sind, sich einer Kriegstreiberei befleißigen und sämtliche mahnenden Stimmen unterdrücken und das entgegen jeglicher Logik und der eigenen vorherigen Berichterstattung.
      Es genügt, bei den Ereignissen nach alten westlichen (!) Dokumenten zu suchen.
      Über den Zustand in den umstrittenen Gebieten beispielsweise und über die Drangsalierungen und Verfolgungen dort.
      Auch schon vor Jahren mit Ukrainern ins Gespräch gekommen zu sein kann dabei helfen.
      Und nicht zuletzt die jüngere Gesetzgebung in der Ukraine die einen großen Teil der Bevölkerung einfach ausgrenzt und die Verwendung der russischen Sprache in einen enormen wirtschaftlichen Nachteil für diese Bevölkerung verwandelt.

      Nein, damit sind die Vorkommnisse in Bucha nicht einwandfrei geklärt.
      Aber die Tendenzen in der Berichterstattung sind offensichtlich und ich hoffe sehr, die Foristen, die sagen Deutschland soll in einen Krieg mit Russland gedrängt werden, haben unrecht.

      Ich bin mehreren Gründen gegen Krieg und auch gegen diese militärische Operation, weil ich denke, dass durch solche Interventionen mehr Schaden angerichtet wird als eine Verbesserung heibeigeführt.
      Denn es sind daran viel zu viele Menschen beteiligt und es entsteht dadurch Chaos.
      Aber die westlichen Länder hätten diese Eskalation mit ganz friedlichen Mitteln schon im Vorfeld verhindern können.
      Sie wollten nicht.

  24. Wenn sich die Menschen mit weissen Armbinden mit Russland solidarisierten, warum sollten dann Russische Soldaten ihre eigenen Leute erschiessen? Mit dem Abzug der Russen vergingen ein paar Tage. Warum blieben diese vielen Opfer unentdeckt? Warum liegen diese Opfer des Krieges so gut sortiert neben der Strasse? Es gibt viel aufzuarbeiten und eine Schuldzuweisung in diesem Augenblick ist jenseits von Gut und Böse. Was hier im Raum steht sind Behauptungen und keine eindeutigen Beweise. Stichhaltige Beweise und keine Propaganda.

    1. Wer sagt das jeder der eine weiße Armbinde trägt, auch wirklich solidarisch mit den Russen ist und die nicht einfach aus Angst vor ihnen trägt?
      Und wer sagt das die Russen jedem mit so einer Armbinde vertrauen können?

      Ansonsten gab es wohl schon die Ersten Aufnahmen gegen 1 April. Die Stadt beherbergt ca 30.000 Einwohner.
      Sie ist somit nicht extrem groß, aber immer noch groß genug das man die nicht so schnell komplett absuchen könnte. Ob da überall noch funktionierendes Internet vorhanden war um die Aufnahmen sofort zu versenden ist auch unklar.
      Jedenfalls entspricht die Stadt der Größe einer fast jeden Hauptstadt eines Niedersächsischen Landkreises bei mir.

      Das die Opfer am Straßenrand lagen, wird wohl daran gelegen haben, dass die nicht auf der Fahrbahn selbst lang laufen wollten. Eigentlich ist es ja normal wenn man am Rand oder Fußgängerzone lang geht, wenn vorhanden.

  25. Ich muss durchaus zugeben, dieses Zwischenspiel kommt überraschend, ich hätte gedacht, die nächste Eskalationsstufe des Westens wäre ein ABC-Angriff Russlands gewesen. Stattdessen jetzt halt so etwas, um so besser und glaubwürdiger wird dann der noch folgende ABC-Angriff.

    Tatsächlich ist es aber so wie immer, Russland kann exakt null Interesse daran gehabt haben, so ein Schlachtfeld zu hinterlassen, noch dazu im Rahmen eines strategischen Rückzugs. Interessiert natürlich niemanden hierzulande, die sind alle ausreichend geschult und indoktriniert, um nichts Unnormales erkennen zu können.

    Aber wie ich schon seit Wochen schreibe, Russland muss in der Ukraine schon einen gewissen Zug zum Tor entwickeln, wenn es dazu denn noch in der Lage ist, dies bezweifle ich ungefähr seit einer Woche nach Kriegsbeginn. Ob jetzt noch etwas Großartiges kommt, ist abzuwarten, die Streitmacht ist jedenfalls viel zu klein für so ein großes Land.

    Alles nur halbherzig gegen einen Gegner aufzuziehen, der sich rund um den Globus in der Opferrolle präsentiert, wird der Grund gewesen sein, wegen dem Russland den Krieg und mindestens seine mittelfristige Zukunft verlieren wird.

    Und da ist die Wahrheit völlig unerheblich. Krieg ist die Hölle und es könnte unter anderem daran liegen, dass niemand fair spielt. Die einzige Seite, die so tut, sind die Russen, die nun die letzten Jahrzehnte nicht so wirklich… aber egal. Das ist eigentlich selten dämlich und dabei ist es sogar unerheblich, ob diese Teileinheit der russischen Armee wirklich so dumm war oder nicht. Denn auch so etwas ist tatsächlich nicht wirklich selten, kommt aber nur ganz selten in die Tagesschau und dann auch eigentlich nie in einer realitätsnahen Beschreibung.

    Da trägt ein Video, das gefälscht sein kann oder evtl. einen falschen Zeitstempel trägt und noch so viel Treu und Glauben gar nichts zur Lösung bei, sondern macht alles nur noch schlimmer. Denn man spekuliert sich mal wieder einen, was zumindest nur noch völlig bedeutungslos ist.

    Wenn Russland diesen Krieg gewinnen will, muss es ihn richtig gewinnen, zur Not mit härteren Mitteln. Ansonsten wird es ein Durchmarsch in den Abgrund wie in den 90ern und dann geht es auch so schnell nicht mehr aufwärts.

    Aber mir ist es egal, sollen Russland & Putin halt weiter wachsweich vor sich hin eiern. Ist auch ganz vernünftig, dann steckt halt Russland wieder den ganzen Schaden ein und der Rest bleibt verschont. Nach dieser Nummer wäre es aber wirklich anzuraten, die ganzen nutzlosen Atomwaffen zu verschrotten, hinter denen sich Russland insbesondere, eigentlich sogar ganz ganz besonders seine führenden Militärs nur verstecken und mit ihrem Werk eigentlich Schei** für Gold verkaufen, denn man hat diese Wunderwaffen, die alles Weitere unwichtig machen, da zweigt es sich auch persönlich wunderbar ab.

    Dies kann übrigens grundsätzlich auch in Russland nicht gänzlich unbekannt sein, solche Tendenzen habe ich nämlich aus Dokus von RT Deutsch, vielen Dank dafür. Kenne ich aber auch schon aus meiner Zeit bei der Bundeswehr. Da hat man mit nur etwas geringeren Mitteln aber nur so ca. 100 Panzer lauffähig halten können, da ist es natürlich unwahrscheinlich, dass es die Russen mit kaum weniger Geld mit 8.000-10.000 Panzern gebacken bekommen.

    Ich glaube nämlich, das was wir bisher gesehen haben war es auch.

    1. Naja. Ich halte den Rückzug aus dem Raum Kiew auch für einen schweren Fehler. Es geht nicht mal um dieses Fakevideo, das ist egal, die PR-Typen hätten auch was anderes gebacken, und der Westen beherrscht den Informationsraum nun einmal. Da waren und sind asymmetrische Methoden wie RT richtig und haben auch wehgetan, daher Zensur und Verbote.

      Militärisch mochte das Sinn ergeben haben. Aber eine nach anfänglichem Misstrauen freundliche und aufgeschlossene Bevölkerung den Bestialitäten von SBU und Volkssturm auszuliefern, war eine Katastrophe. Das sind ähnliche Halbheiten, wie sie sich Russland mit den Minsker Abkommen geleistet hat, die Millionen unter der faschistischen Herrschaft gelassen haben.

      Es ist nur zu hoffen, dass es im Süden und Südosten keine faulen Kompromisse mehr gibt, die ukrainischen Grossverbände zerschlagen werden. Aber man darf keinen Zoll Boden aufgeben und den Faschisten zu Massakern überlassen, die sie dann mit Hilfe des westlichen Medienapparats Russland in die Schuhe schieben. Die Ermordeten von Bucha dürfen nicht umsonst gestorben sein. Aber leider bin ich nicht optimistisch. Würde ich in Cherson leben, würde ich mich schon einmal nach einer Unterkunft in Russland oder DLNR umschauen.

      1. „Naja. Ich halte den Rückzug aus dem Raum Kiew auch für einen schweren Fehler.“

        Ich nicht, Russland hat von Anfang an seine begrenzten verfügbaren Kräfte überdehnt, DIES ist das Grundproblem. Das komplette Konzept ist gescheitert und wenn es so wie immer ist, liegt es an Wohlgefälligkeit Aufstiegs-freudiger Wesen oder am kaputten System an sich.

        Es ist halt Krieg, da erntet man manchmal, was der Gegner gesät hat.

        Und es besteht wohl kein Zweifel daran das sich in der Gegend genug Leichen befunden haben um sie entsprechend umzukleiden und auf die Straße zu legen, es nutzt gewissen Leute ja und so eine kleine Notlüge. Es muss also nicht immer gleich das nächste Massaker gewesen sein, etwas Improvisation reicht völlig aus. So wie die Russen dies jetzt wieder anfangen wird es nur wieder darum gehen wie die Toten zu dem geworden sind was sie jetzt halt sind. Und beweisen können die da halt auch nix. Das können die auch vor dem Sicherheitsrat nur verlieren.

        „Es ist nur zu hoffen, dass es im Süden und Südosten keine faulen Kompromisse mehr gibt, die ukrainischen Grossverbände zerschlagen werden.“

        Tja, ungefähr 4 Wochen zu spät, doch da stand die „3 Tage bis Kiew“-Wette noch, für die massig Mittel verblasen worden sind. Allein der erste fehlgeschlagene Angriff der Fallschirmjäger auf den Flughafen Hostomel dürfte einigen hundert russischen Soldaten das Leben gekostet haben. Nun ist alles Schall und Rauch, alles verloren.

        Da müsste jetzt aber etwas ganz anderes kommen, was den echten Durchbruch bringt. Oder es gibt den Donbass nun halt nur noch in größer und blutiger.

        1. und wieder unsere altbekannten sandkastenfeldmarschälle mit ihrem unglaublichen Einblicken, Hintergrundwissen und überhaupt – Genialität.
          Hätte doch Putin nur euch als militärische Experten, diese Operation wäre schon lange vorbei, mit Null Opfern unter den russischen Soldaten.

          Schade das Putin euch nicht kennt.

        2. Offen gestanden geht mir Deine Sofafeldmarschallmentalität auf den Zeiger. Ich weiss nicht, was der originale Plan war, noch was der jetzige ist. Eine andere Einschätzung von einem Fachmann
          https://www.nachdenkseiten.de/upload/pdf/220331-geaenderte-Fassung-Bosshard-Russische-Operation-in-UA-2022-Bericht30Mar.pdf (das mit der geänderten Fassung ist eine Lächerlichkeit, die zeigt, wie selbst die NDS vor der gesellschaftlichen Stimmung einknicken, oder wenigstens Jens Berger).

          Sicher, ich sehe da auch Probleme. Dein Geschreibe ist aber etwas von der Sorte, was Boris Roshin als „6. Kolonne“ bezeichnet.

    2. Hallo @Die Schneise und danke für Ihre gründlichen Überlegungen!
      Noch möchte ich mich dem nicht anschließen, trotz aller Plausibilität, und hoffe, daß im Osten Klarheit geschaffen wird.

      1. Der Hausfreund sagt: 4. April 2022 um 00:41 Uhr

        „@Die Schneise und danke für Ihre gründlichen Überlegungen!“

        Lol. Nein, das sind keine Überlegungen, das sind nur Interpretationen auf nicht existierender Grundlage.

    3. Ein Giftgas-Angriff wird nicht kommen, weil Biden gesagt hat, dass die USA dann eingreifen will, aber das wollen sie offensichtlich nicht. Ich sehe auch keinen Grund im Moment, warum die USA das riskieren sollten. Die nächste Eskalations-Stufe wird die Lieferung von schwerem Gerät. Artillerie, Panzer und Kampfjets. Ich glaube da wird schon fleißig umgestrichen, und die Ukrainische Armee wird bald zahlreiche Panzer, die sie in den Wäldern versteckt hatten *hust* an die Front bringen.

      Natürlich kam der Befehl nicht aus Moskau, wenn die russische Armee die Leute da erschossen haben sollte. Es reicht doch, wenn ein Kommandeur durchdreht, weil er den Abzugsbefehl bekommt.

      Das Problem bei Machtpolitik ist, dass man ein klares Konzept braucht. Putin hatte im Grunde zwei Möglichkeiten. Entweder er versucht, die ganze Ukraine in den russischen Machtbereich zu ziehen. Dann darf er die pro-russischen Landesteile nicht abtrennen. Oder er versucht, nur die russischen Landesteile zu sichern, dann verliert er aber den Rest der Ukraine an den Westen. Putin verfolgt aber beide Strategien auf einmal, obwohl sie offensichtlich widersprüchlich sind.

      Russland macht nicht mal Generalmobilmachung, obwohl die Ukraine noch den letzten Opa ins Gefecht wirft und aus dem Westen unbegrenzte Mittel zur Kriegsführung erhält. Die Russen merken doch irgendwann sowieso was los ist. Ist die Nummer laut Plan in einem Monat durch?

      Lawrow sagt auf der Pressekonferenz in Indien zu einem Journalisten: „Haben sie grad Krieg gesagt? Das ist eine präzise militärische Spezialoperation.“ Ich frage mich, ob das jetzt für immer die offizielle Sprachregelung bleibt, oder ob das irgendwann dem Geschehen angepasst wird.

      1. De Ukrainer können einen vorgetäuschten Giftgasangriff auch ohne Erlaubnis oder Einverständnis der US-Regierung inszenieren. Genauer gesagt: im Einvernehmen mit der wirklichen US-Regierung, die nicht im Weißen Haus sitzt. Die US-Außenp0litik wird bekanntlich schon lange nicht mehr im Weißen Haus gemacht, sondern im Wesentlichen in Langley und im Pentagon. Die wissen schon, wie man den Präsidenten unter Druck setzt.

  26. Russland lügt die Welt seit Jahren an!

    – MH17-Abschuss
    – Skripal-Vergiftung
    – Nawalny-Vergiftung
    – Litwinenko-Vergiftung
    – Tiergartenmord in Berlin
    usw.

    Man braucht die russischen Verlautbarungen gar nicht mehr zu prüfen, Russland lügt ständig!

    1. O.K. dieser Eindruck ist sicherlich von der westlichen Warte aus zutreffend, aber wirklich bewiesen ist nichts, nicht einmal MH17, obwohl da erheblicher Aufwand getrieben wurde, das sollte man nicht vergessen.

      Aber es stimmt schon, die Russen verdienen eine Verteidigung gar nicht, denn sie sind das auserwählte böse Volk… von wem wurden die denn gleich auserwählt… ach ja, von uns.

      Es tut halt gut, wenn es wenigstens ein Volk gibt, das niederträchtiger und böser ist als wir, nicht wahr?
      Und bei allem was recht ist, Putin hat den Kriegsgrund vorher benannt und ihn auch angekündigt. Dazu haben sich unsere Bosse in Washington niemals herablassen können, denen reichte in der Regel eine freie Erfindung.

      Das hat Millionen den Tod gebracht, daher würde ich mich nicht in Selbstgerechtigkeit suhlen, Anna B.
      Hat Sie das jemals wirklich interessiert oder noch schlimmer, haben sie das nie wissen wollen?

      1. Das mit der MH17 ist sowas von bewiesen worden, wenn man sich die Ermittlungsergebnisse der Niederländer ansehen würde. Da kann es keine zweite objektive Meinung mehr geben…

        Da hat selbst das russische Verteidigungsministerium aus der Not heraus die mit Abstand dümmsten Nebelkerzen damals werfen müssen, indem man die Haarsträubende Behauptung aufgestellt hat, dass auf den zahlreichen Aufnahmen der Dashcams, der LKW mit der BUG eine CGI Fälschung gewesen war, weil angeblich bestimmte Fluchtpunkte zur Straße nicht gestimmt hätten…

        Also wie bei der Schrott 9/11 NoPlane Theorie, wo angeblich über 60 Videos alle samt Fälschungen eines Flugzeuges enthielten.
        Bei beiden Behauptungen muss man sich schon verdammt viel Mühe geben um die angeblichen Beweise dazu ernst zu nehmen.

      2. PS: Abgesehen davon wurden über die Jahre noch zahlreiche Militärfahrzeuge aus Russland im Donbass gesichtet und dokumentiert.
        Das war immer ein offenes Geheimnis das dort von Russland alles geliefert wird. Warum sollen die also auch keine BUK zur Verfügung gestellt haben?
        Am Ende war es dann doch eine Nummer etwas drüber, durch den Abschuss der MH17, dass man die dort wieder raus geschafft hat.

      3. Ja diese vielen Lügen schmerzen. Diese ganzen mit Novichok vergifteten …. aber RU war es NIE!
        Ich würde nicht behaupten das die Russen lügen sondern Lawrow und Konsorten. Wenn ich den sehe könnte ich ins Essen brechen. Was der uns schon ins Gesicht gelogen hat … unfassbar!

      4. „O.K. dieser Eindruck ist sicherlich von der westlichen Warte aus zutreffend, aber wirklich bewiesen ist nichts, nicht einmal MH17,..“ –

        MH17 ist ein guter Beleg für die Deutungshoheit der Mainstream Medien, obwohl die Indizien unzweifelhaft für einen Abschuss durch ukrainische Kampfjets sprechen. Damit die Deutungshoheit auch über das Internet ausgebreitet wurde, wurde von den Diensten assets wie CORRECT!V und Bellingcat (verdeckt) gegründet, welche dann als Beweisentdecker fleißig als „unabhängige Rechercheure“ in den Mainstream Medien zitiert werden. Eine Inszenierung, ein wohlbekanntes Muster welches im Geheimdienstjargon „Ostereier verstecken“ genannt wird.

        Wie immer lassen die abhängig Beschäftigten der Justiz (hier in der Niederlanden) den Staat nicht im Stich und dank manipulierter Beweise (Tonbandverschnitte des SBU) wird ein Schauprozess inszeniert; wie immer wenn der Geheimdienst manipuliert.

        Zur Beweislage und entgegen der von T. Röper vertretenen These vgl. die Analyse von General a. D. Hermann Hagena: https://blog.fdik.org/2016-07/hagenareport100.pdf?fbclid=IwAR1As5RzK7U6pT8vnaJB3i-0wusNgr-Aq6nWmInrVIx2rr9P2pVhYvSrswI

        Ebenso die Ermittlungen des Privatermittlers Josef Resch:

        https://wifka.de/startseite-2/josef-resch.html?fbclid=IwAR103h8xC7bsR87tqsd9MTVUqmBPe-lb5CwA7OANq5j6tvkf4N0veufIvMs

    2. Jeder einzelne aufgezählte Punkt ist bereits seit langer Zeit widerlegt, kommen Sie aus Ihrer Blase raus, versuchen Sie sich an der Bildung einer eigenen Meinung und hören Sie auf, blind alles wiederzukäuen, was Sie im Fernsehen sehen.

    3. Sind nicht vor ein paar Tagen in der deutschen Presse von BiLD bis Spiegel („Werden wir übeleben?“) auch Abramowitsch und die ukrainische Verhandlungsdelegation vergiftet worden…?

      Eine Bestie ist das, dieser Putin…

  27. Ich versuche zwar die Ereignisse nüchtern und großräumig nachzuvollziehen, doch die Gemengelage kann ich kaum nachvollziehen. Warum wandern die betroffenen Leute nicht aus oder wehren sich gegen die Terroristen; Bewaffnung dürfte doch inzwischen kein Problem sein?
    Die russische Seite will dieses Massaker auf die Tagesordnung des UN Sicherheitsrates setzen. Ich hoffe sehr, daß das mit maximalem internationalen Tamtam zeitnah passiert. Wenn die Völkerrechtlerin / Medien „weltweit“ sagen, dann sollte man inzwischen ruhig mal seinen Globus bemühen und nachgucken.
    Meiner Ansicht nach agiert Rußland nicht nach einem „genialen“ Masterplan, sondern fährt unter Kenntnis wichtiger Landmarken quasi auf Sicht, wozu auch die Kriegsziele selber gehören, die vermutlich absichtsvoll unscharf gehalten wurden („Denazifizierung“).
    Viertens (entschuldigung, wenn ich langweile) vermute ich, daß die wichtige Kooperation mit China sich kompliziert gestalten wird. Dort hat man es nicht eilig.

  28. „Meiner Ansicht nach agiert Rußland nicht nach einem „genialen“ Masterplan, sondern fährt unter Kenntnis wichtiger Landmarken quasi auf Sicht, wozu auch die Kriegsziele selber gehören…“

    Also genial war der Plan schon mal nicht, diesen Punkt können wir getrost abhaken.
    Ansonsten weiß ich es auch nicht, Kiew sollte offensichtlich schnell eingenommen werden, den Osten hat man etwas sich selbst überlassen und im Süden musste dieser Kanal zugänglich gemacht werden.

    Für die offiziellen Ziele müsste die Ukraine schon aufgeben, oder halt der vollständige Sieg her. Nicht dass dies falsch rüberkommt, die russische Armee wäre dazu durchaus in der Lage, die Planung war einfach nur der letzte Schei**.

    Für den schnellen Sieg hätte es in der ersten Woche schon ernsthafte Durchbrüche geben müssen. Allerdings muss ich auch zugeben, was die Ukrainer noch so haben ist, zumindest mir, gänzlich unbekannt. Doch wenn der Angreifer sein Zauberpulver verschossen hat reicht immer noch eine befestigte Stellung und das gute alte Gewehr/eine Javelin um einen Gegner aufzuhalten.

    Auch dafür hat Russland selbstverständlich wirksame Gegenmittel. Die Frage ist nur in welchem Umfang. Und ich glaube einfach nur nicht das all dies funktionierend wie Dreck überall vorhanden ist, was zu diesem Scheinriesensyndrom führt.

    1. Danke für Ihre Antwort zu später Stunde!
      Als absoluter militärischer Laie warte ich die nächsten Wochen ab.

      Ein ganz anders Thema: Unsere lieben Trolle.
      Aus jahrzehntelanger Erfahrung weiß ich, daß jedes Diskussionsforum, selbst extrem fachspezifischer Art, wie ein Magnet wirkt auf Leute, die endlich mal ihre sehr speziellen Ansichten öffentlich präsentieren können und dann auch verbissen auf ihrer Interpretation beharren. Im politischen Bereich ist die Situation offenbar noch schlimmer, wo dann oft nur noch Schlagworte als Argument herhalten müssen.
      Solange das Forum trotzdem noch funktioniert hilft vielleicht: einfach ignorieren. Ansonsten bleiben die krassen Alternativen Abonnement = Bezahlung oder Abschaltung der Kommentare.

      Eine gute Woche!

    2. „…die Planung war einfach nur der letzte Schei**. “
      Warten wir es mal ab. Was ist denn nun passiert? Russland hat die militärische Infrastruktur der Ukraine zerstört und hält den Druck auch im westlichen Teil des Landes aufrecht. Im Osten und Süden werden jetzt wohl „rote Linien gezogen“ – da kann Selenskyj noch so sehr den Westen anbetteln. Dieser hat jetzt ein Problem. Die Ukraine wird ihm für die nächsten Jahre am Hintern kleben und muss „durchgefüttert“ werden. EU Beitritt der Ukraine? Da muss ich immer schmunzeln. Was Besseres könnte Russland doch überhaupt nicht passieren. Wieder ein schwarzes Loch mehr für die Finanzen der EU. Wenn man die Menschen der Ukraine davon überzeugen will, einen anderen Weg zu gehen, ist das doch die beste Möglichkeit, ihnen die Absichten der Länder, wo Milch und Honig fließen, näherzubringen. Der übrig geblieben Rest des Landes wird sich an den Westen verkaufen müssen, um halbwegs über die Runden zu kommen. Auch wenn es andere Umstände gewesen sind, die Griechen wissen, genau wie das laufen wird. So ein ganz schlechter Plan der Russen scheint das nicht zu sein, auch wenn ich weit davon entfernt bin eine blaue Kristallkugel zu besitzen. Da bin ich aber hier in guter Gesellschaft.

      1. „So ein ganz schlechter Plan der Russen scheint das nicht zu sein, auch wenn ich weit davon entfernt bin eine blaue Kristallkugel zu besitzen. Da bin ich aber hier in guter Gesellschaft.“

        Bei dem was dieser Marsch auf Kiew gekostet hat? Na wie auch immer. Der Rückzug, der „Vertrauen schaffen“ sollte, war medial jedenfalls ein noch schlimmeres Desaster als der Vormarsch, das ist auch ohne Glaskugel klar erkennbar.

        Und sorry, diese „Wir waren das nicht“-Nummer, war am Anfang evtl. noch ganz witzig. nutzt sich allerdings so langsam ab. Zumal es die russische Standardantwort zu allem und jeden ist. Wenn dem wirklich so sein sollte, wäre es mal an der Zeit so etwas einzukalkulieren.

        Es gibt natürlich mal wieder kein sinnvolles Motiv, doch pauschal von der Hand zu weisen ist dies alles wohl nicht, schon allein wie der russische Staat seine Staatsbürger im Ausland behandelt und ohne Geld sitzen gelassen hat, zeigt mir wie wenig ich den Drang verspüre Russe zu werden. Zu so etwas könnte man mal Artikel schreiben, was tut der russische Staat also für diese Bürger?

        Doch dieses Thema scheint nicht so wichtig zu sein. Wie „wichtig“ werden diesem System dann wohl Ukrainer sein?

    3. Sowas passiert halt wenn nur eine Handvoll Leute um den Präsidenten herum den Krieg alleine planen und denjenigen die ihn dann führen sollen, da drin vorher nicht einweihen, das man die Ukraine angreifen will.
      Ein paar Köpfe mehr bei der Vorbereitung und man hätte realistische und erreichbare Ziele ausarbeiten können.
      So hat es Putin schon ziemlich tief in den Sand gesetzt, weil er unbedingt undichte Stellen in den eigenen Reihen vermeiden wollte.

      Aber es darf nicht ohne Grund Krieg genannt werden. Einen Krieg kann man gewinnen oder nur verlieren.
      Eine Spezialoperation kann man hingegen ganz nach belieben später so interpretieren, dass man sie als Erfolg an die Masse verkaufen kann.

    4. Die Schneise sagt: 4. April 2022 um 01:28 Uhr

      Wie wollen sie beurteilen ob der Plan genial war oder nicht. Haben sie Einsicht in diesen? Haben sie entsprechende fachliche Qualifikationen?
      Wenn man ihre Posts zu diesem Thema liest weiß man definitiv das beide Fragen mit einem absoluten Nein beantwortet werden muß.

      Wie kommen sie darauf das Kiew schnell eingenommen werden sollte? Weil auf dem Flughafen im Südwesten Luftlandetruppen eingesetzt wurden? Es gibt noch einige Gründe mehr dafür.

      „den Osten hat man etwas sich selbst überlassen“
      Vor dem Donbass sind 120000 uk. Truppen eingesetzt gewesen, dazu ist die Kontaktlinie massiv, teils festungsmäßig (Betonbunker) ausgebaut. Und diese Gruppierung, dazu hauptsächlich faschistische Verbände und damit hoch motiviert, muß erstmal zerschlagen werden. Und da im Norden viele Städte / Dörfer sind heißt das Häuserkampf, der ist -wenn man Verluste vermeiden will – Zeitintensiv.

      „im Süden musste dieser Kanal zugänglich gemacht werden. “ Na klar, da ging es nur um den Kanal.

      Wenn sie sich über milit. Dinge äußern ist das ähnlich zu werten wie wenn das baerbock sich
      Integrität, Ehrlichkeit oder Eloquenz bewerten will.

  29. Herr Röper ich muss sie etwas korrigieren, es ändert aber nicht viel am Sachverhalt.
    Ich persönlich habe schon am Abend des 02.04 die Videos aus Bucha gesehen, diese wurden dort bereits auf Twitter geteilt. Die Medien sind aber erst am 03.04 auf den Zug gesprungen, es gibt aber selbst ein Tweet von der offiziellen Seite vom Verteidigungsministerium der Ukraine, die ein Video gepostet haben was auch dann oft von Medien verwendet wurde. Der Tweet ist datiert vom 02.04, also wurde bereits am 02.04 über die Leichen berichtet. Fakt ist aber die Russen haben die Stadt verlassen am 30.03, was durch den Bürgermeister am 31.03 auch bestätigt wird. Der wie du schreibst, auch nicht über die Leichen berichtet. Es bleiben also zwei Fragen: Wieso tauchen die ersten Beweise erst am 02.04 auf, obwohl die Russen die Stadt am 30.03 -> spätestens aber nachweislich am 31.03 (Bestätigt durch den Bürgermeister) die Stadt verlassen haben. Außerdem bleibt die Frage, warum der Bürgermeister am 31.03 die Leichen nicht erwähnt. Ich bitte aber darum zu korrigieren, dass das erste Video durch die Ukraine selbst bereits am 02.04 und nicht am 03.04 gepostet wurde -> das hilft dann eher der Gegenseite -> da man ja beweisen kann dass die ersten Videos bereits am 02.04 viral gingen. Hier der Beweis: https://twitter.com/DefenceU/status/1510372750665433089

    1. Nur ist das von Röper verlinkte Youtube-Video des Bürgermeisters auf den 01.04 datiert und nicht auf den 31.3. Und das früheste Video der Toten auf Twitter ist auch vom 01.04.

      https://twitter.com/ViktoriiaUAH/status/1509985789404459011

      Im Text schreibt Röper, der Bürgermeister sagt, dass der 31.01 in die Geschichte eingehen wird, als Tag der Befreiung. Das heißt aber nicht, dass das Video auch am 31.01 gemacht wurde, bzw. der Bürgermeister an dem Tag schon in der Stadt war.

  30. Wenn ich das sehe, kommt mir gleich Katyn in den Sinn. Damals war es umgekehrt. Da haben die Sowjets den Nazis die Ermordung von 3000 polnischen Offizieren untergeschoben, die Stalin hat ermorden lassen. Nun wird den Russen dies unterstellt. Nun ja, es passt zu gut in das Narrativ vom brutalen Schlächter Putin.
    Und zu dem Argument: Putin habe die Menschen in den Tod geschickt, als seine Truppen sich zurückzogen. Nun ja, kann man behaupten, hat auch was für sich. Doch heißt das, dass der Mord dann gerechtfertigt ist, wenn ich jemanden hasse? Ist das so? Darf ich jeden, den ich hasse, einfach umbringen? Wie bitte soll irgemndeine Gesellschaft auch nur einigermaßen funktionieren, wenn jeder das so machte? Wie? Und wo wir schon dabei sind, üben wir mal wieder Whataboutism. Den Vorwurf könnte man den Amis nach dem überstürzten Abzug aus Afghanistan sicher genauso entgegenbringen. Ich denke, in jedem Krieg wird gelogen, bis sich die Balken biegen. Und es passieren Gräueltaten. Doch zumeist finden diese aus einem nachvollziehbaren Grund statt. Wie hier möglicherweise aus Hass heraus. Doch eine Frage bleibt: Wieso sollte die russische Armee die Menschen umbringen? Weil sie Lust am Morden haben? Das wäre dann das Narrativ der NATO, die ihren Feinden Mordlust und jegliche Brutalität unterstellen, den eigenen Leuten nur hehre Ziele und verantwortungsbewusstes Handeln. Aber klar doch, die Welt ist schwarz-weiß.
    P.S. Katyn haben die Sowjets erst Jahre nach dem Krieg als ihr Verbrechen anerkannt. Der Maidan ist bis heute nicht aufgeklärt, dies hier wird auch erst viel später geklärt werden. Doch Zweifel an den offiziellen Darstellungen sind grundsätzlich erlaubt.
    Und wegen der Gräueltagten lehne ich jeden Krieg ab, auch den in der Ukraine. Aber eben auch den im Jemen, in Mali, im Irak, in Syrien, in Afghanistan, in egal welchem Land dieser Erde. Aber ich weiß, dass nichts auf dieser Erde wohl je in der Lage ist, Kriege ein für alle Male zu beenden. Der Mensch ist in dieser Weise leider unfähig, viel zu leicht zu manipulieren und – ich will es ganz provokativ sagen – zu aggressiv seiner eigenen Spezies gegenüber, und noch viel aggressiver gegenüber anderen oder der Umwelt als Ganzem. Ich habe viel zu viel Pessimismus, als dass ich noch an eine Zukunft der Mernschheit glauben kann. Ganz ehrlich. Überzeugt mich, dass ich falsch liegt.

    1. Hallo Gunther, da mußt Du weiß Gott nicht bis Katyn zurückgehen. False-flags sind absoluter Standard, erleben wir doch ständig. Im globalen Maßstab nur ein paar Beispiele: Fassbomben in Syrien, irakische Massenvernichtungswaffen, 09/11, Brutkastenlüge …. und national seit 2 Jahren wegen Corinna (Pandemie der Ungeimpften, Tyrannei der Ungeimpften, Ungeimpfte sind zu mindestens 50% „Putinisten“ oder stehen QAnon nahe …..). Wir leben schon länger in postfaktischen Zeiten – die Massen wollen mit einfachen „Fakten“ gefüttert werden, ideale Zeiten für Propaganda – und es wird immer schlimmer. Wer nichts weiß, muß alles glauben!

  31. V. Putin und sein Stab wollen, oder haben schon, ihre Ziele in der Ukraine erreicht. Die USA und die Nato gehen davon aus, dass S I E Russland dazu gebracht haben, in der Ukraine aktiv zu werden. In der Folge war zu erwarten, dass wieder grosse Flüchtlingsströme gen Westen, in die EU, aber am liebsten nach Deutschland, in Gang gesetzt werden. Nordstream 2 wurde begraben. Dies ganz im Sinn der USA. Ich erinnere hier an den Satz „Der Zweck der NATO ist es, die USA drin, die Sowjets(mittlerweile Russen) draussen und Deutschland unten zu halten.
    Das stimmt scheinbar, aber nur auf den 1. Blick.

    Ja, Russland hatte tatsächlich allen Grund, in Sachen Ukraine aus den Puschen zu kommen. Die Ukraine selbst, die USA und die NATO haben dafür gesorgt.

    Ich gehe jedoch davon aus, dass V. Putin auch bedacht und einkalkuliert hat, was sein Eingreifen bei NATO, USA, EU etc. auslösen wird.
    Seien es weitere Sanktionen, beschlagnahmte Gelder, Abkoppelung von Swift, militärisches Eingreifen der NATO etc.
    Sicher wurden mehrere Szenarien durchgespielt und die jeweils beste Strategie dazu entworfen.
    So wie ich es sehe, hat man, mit der Umstellung der Bezahlung für Gas in Rubel, vor allem Deutschland dazu gezwungen, sich selbst zu demaskieren. In vielerlei Hinsicht.
    Wir haben auch gesehen, wie Politiker in Polen(Kampfjets) und anderen Staaten wirklich ticken. Sie haben uns jetzt ihr wahres Gesicht gezeigt.
    Wir haben diverse Politiker gehört, die sich in Sachen Russland, bzw. V. Putin, derart abfällig geäussert haben, dass kein Zweifel mehr daran bestehen kann, dass sie nicht im Interesse ihres eigenen Landes handeln. Sie wollen keinen Frieden.
    Es würde mich nicht wundern, wenn sie über kurz oder lang untereinander in bitterbösen Streit gerieten.
    Die EU ist doch unter der Oberfläche heillos zerstritten. Und Dreck am Stecken haben ihre Marionetten alle. Sie werden einander nicht schonen.
    Wenn die EU die Ukraine tatsächlich aufnehmen will, kann das V. Putin nur recht sein. Ein hungriges Maul mehr, das es dann zu füttern gilt.
    Wenn nicht, dann ist’s V. Putin auch recht. Vielleicht merken dann die Ukrainer, welchen Platz ihnen der Westen zugewiesen hat. Im Gesindehaus. Vielleicht sogar unter der Brücke, wie die Clochards.
    Die jetzige Regierung in der Ukraine wird sich nicht mehr lange halten. So wie die Dinge laufen, braucht V. Putin dafür selbst keinen Finger krumm zu machen. Das regelt sich ganz von alleine.
    Die USA gehen immer mehr an Krücken. Dem Volk geht’s verdammt schlecht. Es rumort schon länger und es wird aufbegehren. Massive innere Unruhen bis hin zum Bürgerkrieg sind nicht auszuschliessen.
    Der Petro-Dollar ist so gut wie tot. Viele Staaten kehren den USA jetzt schon den Rücken zu. Weitere werden folgen.
    Der Scheinriese schrumpft in sich zusammen. Da können auch ein Gates, Rockefeller oder die, deren Namen wir gar nicht kennen und der ganze Rest der „coolen Gang“ nicht mehr viel machen. Der Bogen wurde überspannt. Die Leidensfähigkeit jedes Volkes ist begrenzt. Das werden sie nun zum allerersten Mal nach dem einzigen Krieg auf eigenem Boden, dem Bürgerkrieg, leidvoll selbst erfahren. Die wahren Herrscher der USA haben fertig.

    Ich klemme hier mal ab, mit der Aufzählung. Meine Kristall-Kugel ist heiss gelaufen und braucht dringend eine Pause.

    Was ich damit sagen will ist, dass sich V. Putin schon bald zurücklehnen und der Selbstzerfleischung und dem Zusammenbruch der USA, der NATO, der EU etc. zusehen kann.
    Wie hat er das geschafft? Indem er an entscheidender Stelle die Weichen gestellt hat. Jetzt arbeitet die Zeit für Russland. Dazu brauchte es Intelligenz, Kenntnis der Abhängigkeiten der weltweit installierten Systeme für Handel, Finanzen etc., die richtige Einschätzung der menschlichen und politischen Verhaltensweise der wichtigsten Regierungen der Erde, nicht nur des Westens und natürlich Weitsicht. Und nun Geduld.
    Ich bin schon sehr gespannt, welche Weichenstellung in welchem System durch V. Putin und seinen Stab als nächstes erfolgt. Und auf die Auswirkung. Möglichkeiten gibt es einige.

    Die Show hat erst begonnen und nimmt jetzt Fahrt auf.
    Es wird für uns alle noch ziemlich hässlich und bitter werden, aber wir kommen nicht drum rum: Es muss gründlich ausgemistet, feucht durchgewischt und nachhaltig desinfiziert werden.

    Und wer weiss, vielleicht werden wir uns irgendwann einmal alle bei Russland und V. Putin bedanken müssen.
    Für den Zusammenbruch der dem Menschen und der Schöpfung nicht wohl gesinnten, ausbeuterischen Systeme und der Aufdeckung der kriminellen Machenschaften der sogenannten Eliten.
    🌺

    1. Judomeister sollen wohl so agieren, daß die Wucht des anrennenden Gegners sich durch einen beiläufigen Griff gegen diesen selber richtet und das scheint gerade zu passieren: Nach dem Raub des halben Staatsschatzes, SWIFT Abschaltung pipapo wurde nicht Putin erschossen, sondern quasi zwangsläufig die Bezahlung von Erdgas (und demnächst anderer Rohstoffe, alle dringendst benötigt) auf Rubel umgestellt und dieser nebenbei mit Gold gedeckt. Ich vermute, daß die Folgen im Westen überhaupt noch nicht überblickt werden.

    2. „V. Putin und sein Stab wollen, oder haben schon, ihre Ziele in der Ukraine erreicht.“

      Welche denn?
      Entnazifizierung – Sicher nicht, zu den Meisten hatte man noch gar keinen Zugang
      Blockfreie Ukraine – Ganz sicher nicht beim aktuellen Verhandlungsstand
      Entmilitarisierung – Da zeigt mir der Kriegsverlauf auch irgendwie etwas anderes

      Man kann natürlich einfach sagen: Isso.

      Aber den eigenen Ruf ruinieren, dieses Ziel wurde bereits umfänglich erreicht, immerhin.

      1. Es wurden „offizielle“ Ziele und Gründe der Aktion genannt (bitte die genauen Details selber nachlesen) aber es wurden sicher nicht alle Ziele und Gründe offen gelegt. Das machte und macht der Kriegstreiber USA auch nicht, wenn er mal wieder einen Staat in die Steinzeit zurückgebombt hat. Diese ungenannten Ziele kennen wir nicht.
        🌺

        1. O.K. alles weitere ist also nice to have, die blockfreie Ukraine war aber von Anfang an der Hauptaufhänger der ganzen Operation. Sieht allerdings gar nicht so aus als würden die Ukrainer einknicken, dieses Thema hatten wir ja kürzlich bezüglich der Verhandlungsergebnisse.

    3. @Aletheia 1957

      Bis auf zwei Ausnahmen scheint mir das eine ziemlich treffende Analyse zu sein.

      Zitat: „Wenn die EU die Ukraine tatsächlich aufnehmen will, kann das V. Putin nur recht sein. Ein hungriges Maul mehr, das es dann zu füttern gilt.“

      M.A.n. wäre die Aufnahme der Ukraine in die EU ein Schritt (wenn auch nur ein halber) in Richtung Aufnahme der Ukraine in die Nato. Wäre die Ukraine erst mal in der EU, wäre wohl damit zu rechnen, dass von Westlicher Seite argumentiert wird, dass EU-Staaten sich von Russland nicht vorschreiben lassen können, welchem Militärbündnis sie beitreten. Ich kann mir nicht so recht vorstellen, dass Putin das zulassen würde.

      Zitat: „Was ich damit sagen will ist, dass sich V. Putin schon bald zurücklehnen und der Selbstzerfleischung und dem Zusammenbruch der USA, der NATO, der EU etc. zusehen kann.“

      Ich glaube nicht, dass Putin so tickt. Dazu hatte ich hier etwas geschrieben…

      https://www.anti-spiegel.ru/2022/ab-freitag-gibt-es-russisches-gas-nur-noch-fuer-rubel-die-details-von-putins-dekret-und-was-es-bedeutet/#comment-47549

      1. Ja, diesen Text hatte ich aufmerksam gelesen.
        Da die EU ein heillos zerstrittener Haufen ist, kann ich mir das erste Szenario, die Ukraine aufzunehmen, nicht so recht vorstellen. Aber es gibt ja mittlerweile nichts, was nicht möglich ist und man sollte jede Variante in Betracht ziehen. In diesem Fall wäre es auch interessant, wie die Türkei reagieren würde. Nicht vergessen: die haben riesige Flüchtlingslager und haben schon mal gedroht, die Menschen nach Westen zu schicken. Das würde der EU vermutlich ganz schnell das Genick brechen.

        Das zweite Szenario ist wahrscheinlicher. Wie schon beschrieben, würde die Ukraine das nicht so ohne Weiteres hinnehmen, die Demütigung wäre zu gross. Die jetzt installierte Regierung könnte ihren noch vorhandenen Rückhalt in der Bevölkerung verlieren. Das Land wird ja zur Zeit auch von allen Seiten mit Waffen, zwar nicht den gewünschten, aber halt eben doch Waffen, versorgt.

        Der nun freigesetzte Hass und die Mordgelüste gegen die Russen, könnte sich ja auch gegen die EU richten. Oder eben gegen die derzeitige Regierung. Russland muss gar nichts machen. Mit Waffen erst recht nicht, wenn es um die Aufnahme in die EU geht. Einfach abwarten.

        Aber vielleicht war ja doch nur meine Kristall-Kugel überhitzt. 😉
        🌺

    1. Sie erschiessen sich gegeseitig und zerstören ihre Häuser und Hütten, sobald eine Befreiungsarmee mit Suppenküche sie heimsucht.
      Das ist so ein spezielles Ukra-Ding.
      Die UN sollte das mal offiziell psychologisch untersuchen.

    2. Sie sind eben Nazi. Da kommen Sie wie ein Geier, um mit dem neuesten Stück inszenierter Gruselpropaganda zu triumphieren. Müssen feststellen, daß so was seit Jahren keiner mehr glaubt. Und wünschen zur Strafe dafür so was wie Auschwitz, nur in größer.

  32. Die Westliche Propagande funktioniert nach dem „Hase und Igel Prinzip.
    Die Westl. Wertpapier-Gemeinschaft stellt Behauptungen am Fließband
    auf. Kaum ist eine widerlgt, sind schon wieder 10 neue Meldungen über
    die „Anstalten“ verteilt worden. Diesem Propaganda-Feuerwerk werden
    die meisten Bürger erliegen wie schon bei „Corona“.

    Was ich hier nicht ganz verstehe: Warum zog die russische Armee wieder
    ab und setzte die die Einwohner der Rache der ukrainischen Verbrecher
    aus?

    1. Stimm, die Russen sagen eigentlich immer nur..

      Menno, Wir waren es nicht. Das war schon….

      Da sind KindergartenKinder mit 3 Jahre schon intelektuell weiter.

      @ Petrer M3
      Was ich nicht verstehe ist, wie kann man so naiv wie du sein.

        1. an Peter M3:

          Ignorieren ist angesagt. Verschwenden Sie Ihre Perlen (und Zeit und Energie) nicht an . . . Energie-Vampire.
          Jede Reaktion, und sei es sogar eine sehr aggressive (damit sind nicht Sie gemeint), ist für Menschen mit solchen Defiziten bereits ein Erfolg. Nur darum geht’s: Aufmerksamkeit um jeden Preis. Ein Fass ohne Boden.
          🌺

          1. Menno, wir wollen hier nur mit Leuten diskutieren, die absolut unserer Meinung sind. Und wenn sie es nicht sind, beschimpfen wir sie als Nazis oder Ukra-Faschos….aber wird das auf Dauer nicht langweilig, wenn man sich nur gegenseitig huldigt? Ich frage für einen Freund.

            1. Das irre hier ist ja auch, dass man von Nazis als Nazi beschimpft wird;
              und deren Zahl ist hier traditionell eher überdurchschnittlich.
              Eine ganz besondere Form der Entnazifizierung …😉

            2. an Nuri:

              Es geht nicht um die Verfasser gegenteiliger Meinungen oder anderer Sichtweisen. Es geht um die ewig gleichen, Sinn befreiten, beleidigenden und infantilen Schreiberlinge. Sie gehören auch dazu, nicht wahr?
              Dies wird mein erster, einziger und letzter Kommentar an Sie bleiben.
              🌺

              1. Jetzt wissen Sie wenigstens, Nuri, weshalb 🌺 Ihnen nicht mehr schreibt.
                Ging mir auch so, aber mitterweile nehme ich schon wieder feste Nahrung zu mir und mein Kissen ist auch nicht mehr jeden Morgen tränenfeucht.
                Kopf hoch!

              2. genaugenommen bin’s ja ich – oder wir wenn ich für putiny sprechen darf – die permanent beleidigt und als Nazis werden, oder noch schlimmer als Rotzlöffel. Gut dass ich mental so gefestigt bin…und wenn’s um Sinn befreite Kommentare geht, Sie geben ja auch gerne Liedtexte oder Kalenderweisheiten zum Besten.

    2. „Was ich hier nicht ganz verstehe: Warum zog die russische Armee wieder
      ab und setzte die die Einwohner der Rache der ukrainischen Verbrecher
      aus?“

      Vom Querdenker stracks zum putinophilen Geostrategen konvertiert, Peter?
      Hoffen wir mal das das nicht ansteckend ist.
      Aber ach ….

  33. Schon klar! Die Russen ziehen ab, erledigen noch ein paar Zivilisten und legen sie dann für´s Fernsehen aus. Diese Kampagne zeigt nur, auf welchem primitiven Niveau Propaganda läuft. Da waren die Leute bei „Wag the Dog“ 1997 (unverändert sehr sehenswert, deutscher Titel: „Wenn der Schwanz mit dem Hund wedelt“ – top besetzt) noch vergleichsweise kreativ und haben sich Mühe gegeben. Egal, die 100.000-fache Wiederholung wird -wie immer- schon dafür sorgen, daß MichelIne das „frisst“.

  34. Dass in einem Krieg auch Kriegsverbrechen stattfinden, ist nicht neu und immer verabscheuungswürdig. Allerdings frage ich mich, ob es nicht auch zu Kriegsverbrechen zählt, wenn die westlichen Medien sämtliche Bilder und Videos ungeprüft übernehmen und ausschlachten und dann auch noch teilweise zur Vergeltung rufen.

  35. Wenn die Toten weiße Armbinden trugen, um damit ihre Sympathie für die Russen zu demonstrieren,
    dann dürfte doch klar sein, wer die Mörder waren. So etwas ist eindeutig die Handschrift von Faschisten, da muss nicht lange geraten werden, wer diese Menschen erschossen hat. Russland will das Thema Butscha vor den UN-Sicherheitsrat bringen, und das ist verständlich, denn diese Toten gehen eindeutig gegen die russische Absicht, so weit wie möglich die Zivilbevölkerung zu schützen. Dass man dies den Russen absprechen will in Deutschland, ist ebenfalls verständlich, nachdem Regierung und Presse-Meute daran interessiert sind, durch Waffenlieferungen und die scheußlichste Kriegshetze den Krieg zu verlängern. Unsere vorlaute Bärbums hat sich auch schon geäußert, und damit ist die Richtung klar gegen die russische Armee. Es ist schon richtig, im Krieg soll man nicht alles glauben, was von Kriegshetzern veröffentlicht wird, aber die weißen Armbinden beweisen, worum es bei diesen Morden ging und wer die Mörder waren. Die Russen sind nicht in der Lage,
    die Propaganda wie der Westen zu beherrschen, und da habe ich die Befürchtung, dass diese Morde
    an Russland hängenbleiben.

    1. Die weissen Armbinden beweisen allenfalls, das es weisse Armbinden sind. Ansonsten beweisen sie gar nichts.
      Wer sie, wie Sie, allerdings als Beweis ins Feld führt, beweist, dass seine Agenda Propaganda ist.

      1. Nun ja, Sie sollten nicht den Fehler machen alles zu glauben, was in einem Krieg so alles kommuniziert wird. Natürlich hätten die Ukrainer auch einfach ein paar Leichen einsammeln und für die Kamera entsprechend positionieren können. Und dann noch ein paar weiße Armbinden, fertig ist die Botschaft an die Landsleute „Auch Unterstützer der Russen haben keine Gnade von den Russen zu erwarten“.

        Das Problem an diesem Trick ist nur es so durchzuführen dass er wasserdicht bleibt.

        Geschickter seitens der Russen wäre es gewesen die Geschichte einem lokalem Kommandeur anzuhängen, evtl. einer der leider beim Rückzug verstorben ist. Dafür hätten sie sich zumindest eine schöne Beweiskette (vor allem durch Zeugenaussagen) basteln können. O.K. das ist Verrat an den eigenen Leuten, doch einfach spontan jede Verantwortung von sich zu weisen, ohne überhaupt wissen zu können was wirklich vorgefallen ist und ohne die Vorgänge wenigstens zu prüfen, dürfte das dümmste sein was man überhaupt machen kann.

        1. Der Vorfall muss natürlich unabhängig und möglichst zeitnah untersucht werden.
          Augenzeugen wird es viele haben, Handyaufnahmen, forensische Untersuchungen.
          Meinen Informationen nach wird in Kürze ein Team der UN-Menschenrechtskomission in das Gebiet reisen.
          Ich bin guten Mutes, dass deren Arbeit ein konsitentes Bild der Vorgänge erzeugen wird.

          1. Schon vergessen, dass auch die UN unterwandert ist – eigentlich egal, wer diese Untersuchung jemals durchführen wird – wenn das Ergebnis nicht Kreml-konform ist, kann es nur gekauft sein

            1. Natürlich wird Russland ein ggf. ungünstiges Untersuchungsergebnis etwa der UN nicht anerkennen; deshalb versucht es ja auch bereits jetzt wieder das probate Mittel der Flucht nach vorn, indem es den Sicherheitsrat anruft und Verfahren eröffnet.
              Aber es geht ja auch nicht nur um den Invaseur, sondern auch um die Nicht-Westliche, globale Öffentlichkeit.
              Ich könnte mir denken, dass man aktuell im Kreml darob nicht unpanisch ist.
              Warten wir den Untersuchungsbericht ab.

    2. Ich hab die Videos nochmal gecheckt und das sind eindeutig keine weißen Armbinden, sondern die Leute waren mit irgendetwas Weißem gefesselt. Sieht in dem einen Video aus wie eine Plastikplane.

  36. Herr Röper,
    als Erstes möchte ich mich dafür bedanken das sie uns allen die es wollen, seit Jahren einen Einblick auf „die andere Seite“ ermöglichen und sich dafür anscheinend sehr aufopfern.
    Zum Zweiten habe ich zwei brennende Fragen die mich und viele in meinem Umfeld zu dem Beitrag über diese armen abgeschlachteten Mitmenschen interessieren.
    Zu einem möchten wir von der russischen Führung wissen warum man in einen Ort einmschiert, die Menschen mit allem Lebenswichtigem versorgt und sie damit natürlich dazu animiert der russischen Aktion wohlwollend gegenüber zu stehen und sie dann ungeschützt den Hunden des weslichen Werte- Faschismus zum Fraß
    vorwirft?
    Zum Anderen, und dass ist die eigentlich meistdisskutierte Frage, warum zum Teufel behauptet man dass man die Ukraine entnazifizieren möchte um sich und sein Land zu schützen und die Menschen in der Ukraine vom 8 jährigen Naziterror- Regime zu befreien, aber anstatt bei den politischen Verursachern und Befehlshabern anzufangen, man hingeht und diese bis zur heutigen Minute unbescholten lässt und sie ihre menschenverachtenden Taten weiter ausführen lässt aber dafür die zum aller größten Teil unschuldigen Menschen mit einem Krieg überzieht der nur sie trifft und das von allen Seiten?
    Es wäre mir und ich glaube allen hier auf diesem Blog ein sehr großes Anliegen wenn sie diese Fragen an die russischen Verantwortlichen weiterleiten und stellen mit der Bitte um eine zeitnahe Antwort.
    Da ich als gebürtiger Jugoslawe zwei Kriege über mich habe ergehen lassen musste da auch meine Geburtsheimat zwischen die Mühlen der Geopolitik geranten war und ich das große Glück hatte den sogenannten Bürgerkrieg als freiwillger Soldat bei der jugoslawischen Volksarmee 1991 durch.- und zu überleben, trage ich auch seit dieser Zeit die durchlebete Realität in mir und kenne genau das System der sogenannten „freien westlichen Medien“ welche mittlerweilen mehr Schuld auf sich geladen haben als die Verantwortlichen von den zwei Weltkriegen zusammen.
    Vielleicht können meine Worte sie dazu bewegen sich dieser Fragen anzunehmen und damit für etwas mehr Verständnis zu sorgen. Ansonsten bleibt uns nichts Anderes übrig als zu realisieren dass die westlich angefiksten Junky- Nazi-Politik- Kriegsverbrecher in der Ukraine mehr nützliche „Mit- Spieler“ der russischen Politik sind (so wie in der Coronaplandemie die westlichen Staaten es auch immer noch sind), als menschenverachtende Gegner die unverzöglich und mit aller Macht aufgehalten werden müssen, nur, bisher ist fast nur Blut von Unschuldigen geflossen, auf ukrainischer wie auf russischer Seite.
    In voraus vielen Dank und
    LG an alle!

  37. Es ist einfach erbärmlich, wie ihr hier versucht offensichtliche RUSSISCHE Kriegsverbrechen zu relativieren.
    Absolut hanebüchene Argumente werden herangezogen.

    Russen sind alle Heilige, stimmt´s? – Leute ihr habt einfach keine Ahnng – so siehts aus.

    Wahrscheinlicher sei, dass Urkaine…..
    …Wer hat denn hier wen überfallen? Wer glaubt die Urkrainer würden ihre eigenen Landsleute abknallen, der glaubt auch den noch an unbefleckte Empfängnis, an den Weihnachtsmann und Osterhasen.
    Völlig unlogisch wäre das, logischer wäre es, wenn frustrierte Russen austicken. Ach ja un die Augenzeugen lügen ja eh alle – ne, is klar

    Weisse Armbinden als zeiche der Soliradität für Russland….
    ….@ Ingrid, wenn es denn so toll inszeniert war, warum haben die Ukrainer nicht den Toten die weißen Armbinden abgenommen? Zeit ist ja genug gewesen, die Ruseen sind ja schon am 30. März weg. Warum haben die denn nicht die weißen Armbinden selber abgemacht, als die Russen weg waren und die Ukrainer zurückkamen? Haben wir doch damals auch mit den Hakenkreuzen hinbekommen vor 76 Jahren.
    Merkst du wie unlogisch dein Argumente sind ? ..ach nee kannste ja nicht. Sorry ich vergaß.

    Russen begehen keine Kriegsverbrechen an Zivilisten…
    ….ja klar Putin würde nie lügen, nein denn in Grosny und Aleppo sind die Häuser auch alle wegen Baufälligkeit zusammengefallen und weil die Leute so blöd waren nd nicht rasugekomen sind, sind sie halt darin gestorben.

    Das Agrument die Russen hätten Butcha längst verlassen…
    …und was beweist das schon? Gar nichts – Oder liegen die Leichen erst seit April rum?
    Als nächstes heißt es noch die Russen hätten vor Abzug alles aufgeräumt und die Straßen gefegt. Wann sind die Leute denn getötet worden?

    Erstmal nachdenken, ehe man so einen Schwachsinn schurbelt.
    Wie doof muß man eigtelich sein, um der Russischen Propagande zu glauben.

    Naja, was erwarte ich hier auch.
    Ihr seid alle so peinlich, dass es weh tut.
    Es sterben Menschen und ihr seid so empathisch wie… ach lassen wir das, ist eh sinnlos

    1. Ich denke, das Gros derer, die hier bizzare Putin-Propaganda verfassen, glauben nicht, dass es mit Wahrheit zu tun hat, was sie da verbreiten.
      Einige aber, die schweren Fälle, schon.

    2. Deutschland ist eine Täuschung ! Sie sind eine Täuschung !
      Als Beweis diese Zusammenstellung von Dokus !
      https://odysee.com/@StensKanal:3/2021_08_18_Die_gr%C3%B6%C3%9Fte_T%C3%A4uschung_aller_Zeiten!_Der_wichtigste_Film:2
      Jedesmal wenn du hier weiter deinen Mist versprühst setze ich dir dieses Video vor die Nase !
      Je mehr Deutsche erfahren wie SEHR sie getäuscht werden um so schwerer habt ihr es in Zukunft sie zu belügen und zu betrügen !
      Schauen Sie sich die 4 Stunden an. Es lohnt sich. Und danach sind sie einfach nur still in all ihrer Dummheit und Unwissenheit ! Es gibt schon lange keine „Deutschen“ mehr.
      Wir sind Statisten und Arbeitstiere für die USA. Willige Schlachtopfer für die NATO.
      Und genauso wie man uns die letzten 70 Jahre verarscht hat verarscht man uns jetzt mit Butscha.
      Wir haben es hier mit menschlichen Dämonen zu tun. Mit Meistern der Täuschung !
      Zusätzlich als Beweis für die Wahrheit meiner Worte lesen sie doch einfach mal was:
      Abhängig Beschäftigt – Thomas Röper
      Deutschland verraten und verkauft – Wolfgang Bittner
      Die Eroberung Europas durch die USA – Wolfgang Bittner
      Der Neue West-Ost-Konflikt – Wolfgang Bittner
      Fassadendemokratie und Tiefer Staat – Ulrich Mies
      Der Tiefstaat schlägt zu – Ulrich Mies
      Gekaufte Journalisten- Udo Ulfkotte
      Die Asylindustrie – Udo Ulfkotte
      Vorsicht Bürgerkrieg – Udo Ulfkotte
      Mekka Deutschland: Die stille Islamisierung – Udo Ulfkotte
      Grenzenlos kriminell – Udo Ulfkotte
      Geheimplan Europa- Udo Ulfkotte
      Volkspädagogen- Udo Ulfkotte
      Der Krieg im Dunkeln- Udo Ulfkotte
      Alles Einzelfälle: Massenmigration und Sexualdelikte- Udo Ulfkotte

      Und wenn Sie die diese Doku gesehen haben und die Bücher gelesen haben, dann ja erst dann
      Dürfen Sie hier mitreden. Aber wenn sie KEIN bezahlter Atlantikbrücken-Schmierer sind dann werden sie sich danach nur schamvoll in Ihre Ecke verkriechen !

        1. Ach Genosse putiny, offensichtlich lesen oder hören sie ja doch Propaganda, sonst würden sie uns doch nicht ständig ihre Sichtweise hier erklären wollen. Oder sollten sie das alles nur ausgedacht haben?

          1. an Nudelholz:

            Ignorieren ist angesagt. Verschwenden Sie Ihre Perlen (und Zeit und Energie) nicht an . . . Energie-Vampire.
            Jede Reaktion, und sei es sogar eine sehr aggressive (damit sind nicht Sie gemeint), ist für Menschen mit solchen Defiziten bereits ein Erfolg. Nur darum geht’s: Aufmerksamkeit um jeden Preis. Ein Fass ohne Boden.
            🌺

          2. „Ignorieren ist angesagt. Verschwenden Sie Ihre Perlen (und Zeit und Energie) nicht an . . . Energie-Vampire.
            Jede Reaktion, und sei es sogar eine sehr aggressive (damit sind nicht Sie gemeint), ist für Menschen mit solchen Defiziten bereits ein Erfolg. Nur darum geht’s: Aufmerksamkeit um jeden Preis. Ein Fass ohne Boden.
            🌺“

        2. 1. Das sind weder „meine“ Filme noch Bücher. Das Sie daran kein Interesse haben war mir klar. Sie sind entweder plem plem oder ein bezahlter Troll.
          Und dir empfehle ich im nächsten Winter einen Holzofen !
          Muhahaha !

      1. Ignorieren ist angesagt. Verschwenden Sie Ihre Perlen (und Zeit und Energie) nicht an . . . Energie-Vampire.
        Jede Reaktion, und sei es sogar eine sehr aggressive (damit sind nicht Sie gemeint), ist für Menschen mit solchen Defiziten bereits ein Erfolg. Nur darum geht’s: Aufmerksamkeit um jeden Preis. Ein Fass ohne Boden.
        🌺

        1. obiger Kommentar ging an Malachir.

          PS: Ich rätsle an der Bedeutung bzw. Herkunft Ihres Nicknamens herum. Klingt so würdevoll und rein. Ich habe „Malachir“ gegoogelt und nix gefunden.
          🌺

          1. wir sollten uns mal privat unterhalten. Da sie von Energievampiren sprechen wissen sie sicherlich auch eine Menge über diese „Dinge“. Aber keine Sorge ich habe eine jahrelange ausbildung erhalten mich gegen solche negativen „Kräfte“ abzuschirmen. Und im Bezug auf würdevoll und rein: Ich bekämpfe das Böse wo ich es sehe. Da wir alle eines Tages wenn wir wieder „drüben“ sind Rede und Antwort stehen müssen tue ich eben was ich kann. Information ist alles. Aber wird das was jetzt passieren wird nicht mehr verhindern können. Es war seit langer Zeit prophezeit und es geschieht nun.
            Mir tun nur all die Unschuldigen und Unwissenden leid die gar nicht kapieren was mit ihnen geschieht.
            Das ich mich hier über einige bezahlte Trolle so aufrege ist natürlich nicht in Ordnung.
            Den es bringt nix. Aber so bin ich nunmal. Hinterlassen Sie bitte hier eine alternativ emailadresse oder bitten Herrn Röper um meine. Ich weiß nicht wie weit ihre „Fähigkeiten“ reichen Dinge zu sehen die noch geschehen werden. Meine reichen leider ziemlich weit, und ich hab auch jahrelang dran gearbeitet. Aber im Grunde ist es ein Fluch. Die meisten glauben einem nichts und hinterher will es wieder keiner gewesen sein. Also … melden sie sich mal. Ich werde hier nachsehn.

            1. an Malachir:

              Gegen eine Kontaktaufnahme ist grundsätzlich nichts einzuwenden. Ich habe jedoch schon einmal eine alternative Email-Adresse von mir angegeben und darauf hin wurde ich mit Spam-Mails eingedeckt.
              Vom Anwalt aus Togo, der mich über eine „Erbschaft“, über gefakte Mahnungen und Gutschriften meines Internet-Anbieters informierte, bis zur Info, es liege eine Anzeige gegen mich, wegen Kinderpornografie und kurz darauf sogar es liege ein Haftbefehl in Sachen Kinderpornografie gegen mich vor, war alles dabei.
              Ich bin also ein „gebranntes Kind“.
              Dass Thomas Röper die Zeit hat oder gewillt ist, mir Ihre Email-Adresse anzugeben kann ich mir nicht vorstellen.
              Bleibt also nur eine Möglichkeit: Sie geben mir Ihre alternative Email-Adresse an, wenn Sie denn dieses Risiko eingehen möchten.

              🌺

              1. Was man hier mit deiner emailadresse gemacht hat ist ein schlimmes verbrechen. es gibt im moment überall auf der welt dämonisch besetzte menschen. ich freue mich sehr über deine reaktion. es gibt zur zeit nur noch sehr wenige menschen um mich herum die „normal“ denken können.
                wenn thomas nicht reagiert werde ich versuchen eine mail adresse ohne angabe von telefonnummern zu generieren.
                die können wir dann nur zum austausch anderer mail adressen benutzen und sofort danach wieder löschen.
                aber auch für diese 2 te mail adresse nur eine verwenden die du notfalls wieder löschen kannst.
                schlimm dass man zu „solchen“ methoden greifen muss um sich zu schützen. ich werde mich genau hier nochmal melden.
                liebe grüsse

                1. an Malachir:

                  OK. Melde dich doch auf dieselbe Weise (bei aktuellem Bericht von Th. R.), wie ich es heute gemacht habe. So muss ich hier erst nachschauen, wenn auch was da ist. OK?

                  Lieben Gruss aus der Schweiz.

                  PS: ein Schaden aus den Spam-Mails ist mir nicht entstanden. Mein Anbieter hat das verhindert und mein PC selbst ist sehr gut geschützt. Der momentane Schrecken war jedoch heftig, vor allem wegen den Emails betreffend der Pornografie.
                  🌺

                2. Hallo Aletheia1957,
                  ich habe mir jetzt eine mehrfach gesicherte email-adresse zugelegt, bei der es keine Rolle spielt ob die hier jemand kennt.
                  [email protected]
                  Schick mir bitte eine Mail die ein 10 stelliges Codewort aus Buchstaben und Zahlen enthält und 24 Stunden später veröffentlichst du einfach dieses Codewort auch hier.
                  Dann weiß ich sicher das die mail auch von dir ist.
                  Wenn das hier so schlimm ist mit den spammern würde ich mir an deiner Stelle für die ganze Aktion auch eine anonyme email adresse zulegen.
                  Sollte irgendwas schiefgehn kannst du diese dann problemlos wieder löschen ohne irgendwelchen Schaden.
                  Das mit Thomas R. habe ich gelassen. Der reagiert eh auf keine mail.

  38. Amerika kauft weiter Öl und Gas bei den Russen, na bitte da sieht man ja die Verlogenheit des Westens. Es ist schön, wie Putin der Wertlos-Gesellschaft den Spiegel vorhält. Ein Till hätte es nicht besser machen können. Der Putin ist schon clever, Hut ab.

  39. Der Bürgermeister steht vor dem Rathaus in Butscha am 31 März und erzählt, dass heute ein freudiger Tag und die Stadt von der Russen befreit ist . Man soll annehmen, dass an diesem Tag noch kein Toter auf der Straße gelegen hat. Woher kommen sie dann 3 Tage später? Sind die Russen zurückgekehrt oder waren das die anderen?

    1. Solche Fragen dürfen hier den MSM-Gläubigen nicht gestellt werden. Das erfordert eigenes und logisches Denken. Wie heißt es doch schön, BILD-bilde dir meine Meinung (oder so ähnlich)
      Nein, voller Hoffnung wird auf das neue Gleiwitz geschaut.
      Hier war ja auch schon von der Einberufung des UN-Sicherheitsrates durch Russland die Rede. Das Hat Großbritannien verhindert. Warum wohl? Wahrscheinlich um der Wahrheit nicht ins Gesicht sehen zu müssen.

      1. barny, Sie Held der Discounter-Propaganda – den ungehemmten Reigen der Gleiwitze hatte bereits Ihr Idol eröffnet.
        Im vorliegenden Fall handelt es sich mutmaßlich bloß um das Marodieren einer frustrationsverrohten russischen Soldateska („Wo sind Nazis? Sagen, sonst erschießen!“)
        Letzte Gewissheit entnehmen Sie dann bitte dem Untersuchungsbericht der zuständigen UN-Stellen.

        1. Keine Ahnung woher Sie meinen, mein Idol zu kennen. Übrigens, der von Russland einberufene UN-Sicherheitsrat wurde von Großbritannien verhindert.
          Der mit der Discounter-Propaganda ist übrigens gut. Was ich mit BILD und Co zu tun haben soll erschließt sich mir allerdings nicht. Da fällt mir eher, auf Sie bezogen, das mit dem Glashaus ein.

            1. Nö, findet nicht statt. Offensichtlich sind die westlichen Wahrheitsfinder nicht an einer schnellen Aufklärung interessiert. Da muss wohl noch das eine oder andere organisiert werden.

  40. Ein sehr wichtiges Detail im Video!

    Ein aufmerksamer Betrachter hat in dem Video (welches auf ihrem Link bei RT zusehen ist) bemerkt, dass die Person am rechten Straßenrand (sek. 11), kurz bevor das Auto mit dem Kameramann vorbei fährt, den Arm hebt.

    Der Soldat im Pickup da vor sieht auch noch genau hin.

    Entweder ihnen ist es egal, ob da noch einer lebt und fahren ohne Hilfe zu leisten weiter oder wahrscheinlicher, die Sache ist wirklich insziniert.
    Die Temperaturen dürften dort recht niedrig sein, wie lange kann jemand unentdeckt verletzt auf der Straße liegen und überleben?

    Der Spiegel hat ein Interview vom Bürgermeister, um ringt von Millitär, online. Und schreibt dazu: „Anatoly Fedoruk Bürgermeister von Butscha »Auf der Yabluska-Straße liegen die Leichen hingerichteter Menschen. Ihre Hände sind mit weißen Tüchern auf dem Rücken gefesselt. …“

    Was zu der Version auch nicht passt. Die „Leichen“ liegen verstreut auf der Straße auch neben einem Fahrrad, das würde bedeuten die Russische Arme läuft die Straße entlang, fesselt die zufällig anwesenden Passanten, die nicht weglaufen und er schließt sie dann.

    Ich hoffe für die armen Bürger, dass niemand dort hingerichtet wurde, von keiner Kriegspartei und es nur ekelhafte Propaganda war.

    1. Das war ein Verhandlungsergebnis der Delegationen in der Türkei. Es sollte eine vetrauensbildende Maßnahme sein.
      Da ist doch nur logisch, dass man dann noch möglichst viel Schaden anrichtet um wirklich Vertrauen zu bilden, oder?

              1. an barny:

                Ignorieren ist angesagt. Verschwenden Sie Ihre Perlen (und Zeit und Energie) nicht an . . . Energie-Vampire.
                Jede Reaktion, und sei es sogar eine sehr aggressive (damit sind nicht Sie gemeint), ist für Menschen mit solchen Defiziten bereits ein Erfolg. Nur darum geht’s: Aufmerksamkeit um jeden Preis. Ein Fass ohne Boden.
                🌺

  41. „Ein Teil der russischen Truppen hat sich aus Bucha zurückgezogen, aber aufgrund von Sabotagegruppen ist es unmöglich, in die Stadt zurückzukehren – der Stadtrat“

    Polina Pronina 11:47, 1. April 2022
    https://strana.today/news/384345-iz-buchi-otveli-chast-rossijskikh-vojsk-no-vozvrashchatsja-v-horod-ee-rano.html

    Damit sollte klar sein das der Bürgermeister die eigene Stadt zu dem Zeitpunkt noch lange nicht vollständig inspizieren konnte und von den ganzen Toten noch nichts ahnen.
    Damit dürfte auch klar sein warum die Meldung über das Massaker erst sehr zögerlich heraus kam.

    Mit anderen Worten, der Herr Röper hat sich hier mal wieder ein Schnellschuss geleistet, wie man es von einem BILD Reporter erwarten würde.

  42. Es deutet in der Tat wenig darauf hin, dass für den Tod dieser Zivilisten nicht russische Einheiten verantwortlich sind, die kurz vorm Abmarsch nochmal „sauber machen“ wollten.
    Dennoch ist es klug, die unabhängigen Untersuchungen durch die zuständigen UN-Komissionen abzuwarten, um Gewissheit zu haben.

    1. Wozu unabhängige Untersuchungen?
      Das (Vor) Urteil steht doch schon fest.

      Fehlt nur noch ein Giftgasangriff und die Nato kann loslegen und Deutschland die Welt retten.
      Tschüss Europa.

      1. Was ist denn Ihr Vorschlag, anstatt eine unabhängige Untersuchung durchzuführen, um halbwegs Klarheit darüber zu erhalten, was sich in B. (bzw an vielen Orten der U.) zugetragen hat.
        Kiew ermitteln lassen? Moskau?

        Resignieren?

        1. Nach umfassendem Studium der vorliegenden Daten bin ich zu dem Schluss gekommen das es die Russen waren und dies nicht im Affekt, sondern solcherlei schon seit Wochen betreiben.

          Ich glaube nicht, dass sich an dieser Erkenntnis noch etwas grundsätzlich ändern wird, es sei denn es ist der beste Fake aller Zeiten.

  43. Am 25.2. 2022 gab es diesen Vorfall mit den 3 Toten neben den Paletten.
    Im Video leuchtet an mindestens 1 Arm etwas weißes, ob Soldat kann ich nicht wirklich erkennen. Vielleicht habt ihr mehr Glück.

    https://twitter.com/2022Kharkiv/status/1510599988954505230/photo/3

    Die Kommentare verorten die 3 Opfer zu dem Video und damit also zum 25. 2.2022

    Am 27. 2.2022

    https://www.youtube.com/watch?v=cD8K2_M83eY

    Diese Version nutzte auch Bild TV und machte „kluge“ Anmerkungen dazu.
    Es gibt aber offensichtlich speziell zu diesem Video 2 mehrmals auftauchende Kommentare.

    „Irina 89
    vor 4 Wochen (bearbeitet)
    Hello , I appeal to all concerned. We need military volunteers. Russia wants to destroy us. Please do not be indifferent. They are killing civilians, women and children, shooting at kindergartens, orphanages, schools, maternity hospitals. We ask NATO to close our skies, do not let the Russians destroy us …. Please help us …“

    – NATO to close our skies –

    „Dieses Video wird nicht vollständig angezeigt. Am Ende des Videos trifft er russische Soldaten und verwechselt sie mit ukrainischen Soldaten. Danke ihnen. Nachdem er bemerkt hat, dass er sich geirrt hat, entschuldigt er sich. Hier endet sein Mut. Und die Flüche enden auch. Die Propagandisten haben es entfernt.“

    „1) 0:5 Sekunden. Zwei Kämpfer mit weißen Armbinden stehen und helfen den Verwundeten. Das sind russische Soldaten.
    2) alle militärischen Ausrüstungen mit den Buchstaben „Z“ und „V“ sind absolut intakt. Alle ausgeknockten Geräte stehen ohne Bezeichnung, das heißt, die ukrainische Ausrüstung wurde ausgeknockt.
    3) 1:05 Minute. ein gepolsterter gepanzerter Personentransporter ohne den Buchstaben „Z“ oder „V“, das ist ukrainische Ausrüstung. Der Großvater schwört auf die ukrainischen Soldaten.
    4) am lustigsten. Dieses Video wird nicht bis zum Ende gezeigt. am ende des videos sind russische soldaten und der großvater sagt ihnen „danke jungs“.“

    Alles datiert auf die Zeit vom 25. bis 28. 2. 2022
    Wobei die besagte zerstörte Strasse unterhalb der M07 liegt.

    https://liveuamap.com/en/time/27.02.2022

    Der Herr läuft von S nach N da die Laubbäume links von ihm liegen. Das bedeutet er hat sich in Richtung russischer Truppen bewegt.

    Hier sieht man deutlich den Beschuss aus Richtung Wohnbebauung.

    https://www.youtube.com/watch?v=DFis8Vd941U

    Am 30.3.2022

    https://t.me/censor_net/10623

    23.3.2022

    https://liveuamap.com/en/2022/23-march-national-police-resuming-work-in-irpin

    28./29.3.2022

    https://liveuamap.com/en/2022/28-march-irpin-in-the-kyiv-region-was-cleared-from-the-russian

    An den beiden Tagen wurde an mehreren Stelle in der Region gekämpft. Klar erkennbar das Irpin als befreit gilt, wobei ich mir nicht sicher bin wo genau die Front verlief.

    Komisch ist, dass die Polizei von Irpin die 300 Toten Zivilisten erst 5 Tage später meldet.

Schreibe einen Kommentar