USA

Warum gibt es eigentlich noch kein Amtsenthebungsverfahren gegen Biden?

Die US-Demokraten haben 2019 unter dem Applaus der Medien ein Amtsenthebungsverfahren gegen Präsident Trump eingeleitet. Nun hat Präsident Biden das gleiche getan, wie damals Trump - aber die Medien fordern keine Amtsenthebung.

Wir erinnern uns an das Jahr 2019. Damals haben die US-Demokraten Präsident Trump vorgeworfen, den frischgewählten ukrainischen Präsidenten Selensky in einem Telefonat unter Druck gesetzt haben, damit der in der Ukraine gegen Trumps potenziellen Konkurrenten Biden ermitteln lässt. Das war zwar Unsinn, denn Trump hat Selensky in dem Gespräch keineswegs unter Druck gesetzt, aber tun wir mal so, als sei es so gewesen.

Der Vorwurf der US-Demokraten war, Trump habe mithilfe eines anderen Landes, der Ukraine, die anstehenden Wahlen in den USA beeinflussen wollen. Das war nach Meinung der US-Demokraten, und vor allem auch der ihnen treu ergebenen westlichen Medien, ein schweres Verbrechen von Trump.

Nun hat Präsident Bidens aus US-Demokraten bestehende Regierung das gleiche getan, was sie Trump 2019 vorgeworfen haben, aber aus irgendeinem Grund fordern die westlichen Medien nun kein Amtsenthebungsverfahren gegen Präsident Biden. Die meisten westlichen Medien berichten darüber nicht einmal.

Bei den anstehenden Zwischenwahlen sind die hohe Inflation und vor allem die hohen Benzinpreise in den USA ein Thema, das die Demokraten nicht nur die Wahl, sondern auch die Mehrheiten in beiden Kammern des US-Parlaments kosten könnte. Für die US-Demokraten wäre das eine Katastrophe, weil die Republikaner dann tatsächlich ein Amtsenthebungsverfahren gegen Biden starten könnten, denn dafür gäbe wahrlich genug gute Gründe.

Daher war es für Biden so wichtig, dass die Saudis die Ölproduktion erhöhen, damit die weltweiten Ölpreise und damit auch die Benzinpreise in den USA sinken. Biden hat daher im Sommer Saudi Arabien besucht und den saudischen Kronprinz bekniet, die Ölförderung zu erhöhen, was dieser lächelnd abgelehnt hat.

Jetzt hat die OPEC+ die Ölförderung sogar massiv um zwei Millionen Barrel pro Tag gesenkt, was eine schallende Ohrfeige für Biden gewesen ist. Die Biden-Regierung ist stinksauer und will die Beziehungen zu Saudi Arabien überdenken, die Rede ist von hartem Maßnahmen, wie dem Einfrieren der Lieferung von Rüstungsgütern.

Das alles ist bekannt, aber wie tief der Bruch zwischen den Saudis und der US-Regierung offensichtlich ist, wurde am 11 Oktober sichtbar. An dem Tag haben die Saudis nachgelegt, denn sie haben an dem Tag erklärt, die USA hätten das Königreich gedrängt, die Entscheidung zur Drosselung der Ölproduktion der OPEC+ um einen Monat zu verschieben, da zu hohe Ölpreise den erhofften Wahlerfolg der US-Demokraten bei anstehenden Zwischenwahlen im November gefährden.

Im Klartext: Die Biden-Regierung hat versucht, Druck auf die Saudis auszuüben, um sich Vorteile bei den anstehenden Wahlen zu sichern. Das ist genau das, was die US-Demokraten und ihre Medien 2019 Trump vorgeworfen haben: Druck auf ein ausländisches Staatsoberhaupt, damit sein Staat etwas tut, was die US-Wahlen beeinflussen soll.

Dass die „Qualitätsmedien“ das nicht berichtenswert finden, ist ein weiterer Beleg dafür, dass sie keineswegs neutrale, objektive und kritische Medien sind, sondern dass sie schlicht und ergreifend parteiisch und treue Propagandisten der US-Demokraten sind.


Werbung

Autor: Anti-Spiegel

Thomas Röper, geboren 1971, hat als Experte für Osteuropa in Finanzdienstleistungsunternehmen in Osteuropa und Russland Vorstands- und Aufsichtsratspositionen bekleidet. Heute lebt er in seiner Wahlheimat St. Petersburg. Er lebt über 15 Jahre in Russland und spricht fließend Russisch. Die Schwerpunkte seiner medienkritischen Arbeit sind das (mediale) Russlandbild in Deutschland, Kritik an der Berichterstattung westlicher Medien im Allgemeinen und die Themen (Geo-)Politik und Wirtschaft.

71 Antworten

        1. Unter anderem Atlantikbrückenmitglied zu sein bedeutet, dass Berufs- oder Standesgenossen zusammenhalten und sich gegenseitig NICHT „an die Gurgel“ gehen. Das ist ein ungeschriebenes Gesetz. Oder Kurz gesagt:

          „Eine Krähe hackt der anderen kein Auge aus“

          Die Brüder aus Amt- und Würde vertreiben, müssen dann schon andere tun.

          https://dokumente-online.com/die-wichtigsten-revolutionen-im-ueberblick.html

          Dem Grunde nach, haben wir in Europa die WICHTIGSTE noch vor uns. Ob nun in der EU oder in Drittstaaten. Das Warum beantwortet sich ab heute in den kommenden 14 Tagen u.a. von selbst. Ab heute muss nur jeder mal in den Himmel schauen, da fliegen sie wieder mit den A-Bömbchen unter den Flügelchen, auch wenn’s nur Atträppchen sein sollen. Und da kannste wie ich im Nordwesten Englands leben, in Berlin oder München, überall braucht nur jeder das Köpfchen zu heben und nach einer Mistgabel zu suchen…

    1. Nun ja,ich hatte diesen und andere Artikel bereits in der Nacht auf dem Schirm.-Doch ich wollte Herrn Röper nicht schon am frühen Morgen um 5 Uhr aus dem Bett schmeißen,damit er Kommentare freischaltet.-Bei uns in Deutschland gibt es keine Amtsenthebungsverfahren,weil die BRD keine Beamte hat.-Die tut nur so.-Ein Dienstausweis ist nun mal kein Beamtenausweis.Es gilt noch immer,daß Beamtenstatus seit dem 8.5.1945 futsch sind: Urteil des BVerfG von 1952 (damals noch keine Upik-Firma) 1-BvR-147-52 … Das war auch in den 50igern der Grund,weshalb mein Vater aus dem Polizeidienst wieder ausgetreten ist.-Ach ja,Immunität hat die BRD-Politmafia auch nicht,die tut nur so.-Zumal alle Wahlen illegal und nichtig sind.Nach den Bereinigungsgesetzen wurden viele sogenannte Ämter Agenturen/Upik-Firmen.-Beispiel: Aus dem Arbeitsamt wurde die Agentur für Arbeit.-Selbst die sogenannten BRD-Gerichte ,Polizei,sämtliche Scheinämter,usw.,haben Upik-Eintragungen.-Die EU in Brüssel hat dagegen keinen,aber die Vertretung in Berlin.-Das kann Jeder selbst prüfen unter Eingabe Bundesregierung,Landesregierung,Polizei,“Ämter“,Gerichte: http://www.upik.de

  1. Um diese Blockade zu durchbrechen gibt es den Anti-Spiegel. Einerseits ist es traurig, dass es ihn geben muss, andererseits können wir froh sein, das es ihn gibt.
    Vielleicht sollte der Anti-Spiegel in Zukunft auch auf Englisch erscheinen, denn auf Deutsch ist der Mehrwert für die US-Gesellschaft stark begrenzt. Viele Amis kennen Deutschland nur vom Lederhosen Oktoberfest und als Nazi-Bösewicht, sie könnten vermutlich noch nicht einmal auf der Landkarte Deutschland finden. Eine mehrsprachige Seite würde daher die Reichweite extrem erhöhen und dieser internationalen Verschwörung etwas Internationales entgegensetzen. Den Spiegel wird man in den USA zwar nicht kennen, aber das ändert nichts an den Inhalten.

    1. @WerWieWasWarum

      Eine englische Seite des „Anti-Spiegel“ ist nicht nötig, denn es gibt für diverse Browser einen Übersetzungs-Zusatz, der seine Sache recht gut macht. Dein Kommentar wird z.B. wie folgt übersetzt:

      To break through this blockage there is the „Anti-Spiegel“.
      On the one hand it is sad that it has to exist, on the other hand we can be glad that it exists.
      Perhaps the Anti-Spiegel should also appear in English in the future, because the added value for US society is very limited in German. Many Americans only know Germany from the Lederhosen Oktoberfest and as a Nazi villain, they probably couldn’t even find Germany on a map. A multilingual site would therefore increase the reach extremely and counter this international conspiracy with something international. You won’t be familiar with Der Spiegel in the USA, but that doesn’t change the content.

      Das ist doch gar nicht so übel, oder?!

      Es steht aber jedem, der sich auch englischer Infoquellen bedienen kann frei, dort auf „Anti-Spiegel“ hinzuweisen. Nur zu!

      1. So in etwa wollte ich das auch gerade schreiben.-Außerdem sind wir hier in Deutschland,und nicht in England oder USA.-Aber einen habe ich noch: Beim recherchieren ist es oft sinnvol,sich die auf englisch geschriebene Version anzusehen,z.B. auf Wikipedia,weil da oft viel mehr steht,als in der deutschen Version.(Wiki ist allerdings z.T. mit Vorsicht zu genießen,was z.B. den behaupteten Staat BRD betriftt,den es de jure und de facto gar nicht gibt).-Mir wird jedenfalls Alles auf deutsch übersetzt,dank der Technik.

    2. @WerWieWasWarum

      Den Spiegel wird man in den USA zwar nicht kennen, aber das ändert nichts an den Inhalten.

      Was meinen Sie, wo die Inhalte des Spiegels fabriziert werden?

      Den gibt’s auch auf englisch, wobei die Texte manchmal sehr von der Deutschen Version abweichen können.

      1. @an alle
        Jedes Land hat seine spez. Propaganda und auch seine spez. Sichtweise, wer die Sichtweise verändern will, kann das nicht in einer fremden Sprache. Es geht hier auch nicht um den Spiegel, sondern um den Anti-Spiegel. Wie bereits in anderen Kommentaren bemerkt wurde, handelt es sich bei den Spiegel um US Propaganda, das heißt, es kommt aus der englischen Sprache, darauf nur in Deutsch zu antworten, ist nicht zielführend. Sender und Empfänger müssen die gleiche Sprache verwenden. Das heißt schließlich nicht, das die Seite nur noch in Englisch sein soll, das heißt nur, das sie zusätzlich in andere Sprachen angeboten werden sollte. Zum Beispiel als Vermittler zwischen Russen und den Angelsachsen. Es ist nun einmal so, das nicht alle auf der Welt Deutsch sprechen und die Informationen des Anti-Spiegels nur noch selten einen Bezug zum Spiegel haben. Die Informationen, wie zum Beispiel die Frontberichte, sind bestimmt auch für andere interessant. Wer hat zuletzt auf Deutsch gesucht und dabei eine Seite in einer anderen Sprache gefunden, die so interessant war, das es die Mühe wert war sie zu übersetzen?
        Selbst wenn es dazu kommt, kommen solche Konsumenten in der Regel nicht wieder. Solche Eintagsfliegen sind also nicht von Bedeutung. Will man etwas verändern, dann muss man auch die Sprache der Quelle sprechen, ansonsten kommt die Botschaft nicht an.

    3. @ WerWieWasWarum sagte u. a. …..

      [….] Vielleicht sollte der Anti-Spiegel in Zukunft auch auf Englisch erscheinen, denn auf Deutsch ist der Mehrwert für die US-Gesellschaft stark begrenzt. [….]

      Das ist inzwischen nicht mehr nötig, denn es gibt ja den “ Politico “ , der dem
      SPRINGER – Verlag – dem auch Der SPIEGEL gehört – ….. & uns in DE und den USA auch
      in englischer Sprache mit sogenannten „Fakten“ füttert.

      Siehe diesen Artikel vom 19.10.2021

      Der Medienkonzern Axel Springer hat den Kauf der US-Mediengruppe Politico abgeschlossen.

      Springer teilte am Dienstag in Berlin mit: „Die Transaktion wurde nach Erhalt aller erforderlichen behördlichen Genehmigungen und gemäß den Bedingungen der bereits am
      26. August 2021 angekündigten Vereinbarung erfolgreich abgeschlossen.“

      Springer will in seinen digitalen Geschäften stärker wachsen. Der Kauf der US-Mediengruppe Politico ist nach Angaben des Berliner Medienhauses die größte Unternehmensübernahme der Firmengeschichte.

      Springer sieht in den USA einen Wachstumsmarkt.

      Der Konzern ist nun zu 100 Prozent Eigentümer der US-Mediengruppe………

      Mehr im deutschen Focus…
      …..focus.de/kultur/medien/axel-springer-schliesst-kauf-von-us-mediengruppe-politico-ab_id_24348108.html

      1. Ach du heiliges Kanonenrohr.-Die Kha…Mafia mal wieder.-Kriegt den Hals nicht voll genug,um uns zu täuschen und zu manipulieren.-Es gibt allerdings noch einen „Antispiegel“.-Der heißt: „Spülgel an der Leine.“

    4. Was würde das ändern? Überall wird an der Umsetzung der NWO gearbeitet, ob im Osten (China/Russland) oder im Westen (USA/GB/EU/usw). Wir werden mit diesen Ablenkungen nur beschäftigt und von der Mistgabel abgehalten. Dazu kommt noch, das wenn Sie mit der Mistgabel losmarschieren, Sie eine andere in den Rücken bekommen, von denen, welche auch das zusammen Schlagen der Ungeimpften fordern und für diese Aussagen noch beklatscht werden. Selbst wenn Sie ansprechen, das die Nato und EU/Angelsachsen hinter dem Ukraine Konflikt mit all seinen Auswirkungen stehen, werden die Kopfnicker vor dem TV Abendprogramm, Ihnen mit Ihrer eingeimpften Wahrheit in den Rücken stechen.
      Erstens kommt es anders und zweitens als man denkt.
      Ich habe fast aufgegeben und mein Schicksal unter dummen zu leben akzeptiert.
      Da ich 56 bin, muß ich es wohl statistisch nicht mehr so lange ertragen.
      Es gibt im Westen halt keinen Selbsterhaltungstrieb mehr, alles schreit kollektiv nach selbst Geiselung.

      1. Unsere Waffe ist die Information, werden die Lügen sichtbar, werden sie es schwer haben, das zu tun, was sie tun wollen. In dieser babylonischen Welt müssen wir lernen mit den Möglichkeiten dieser Welt zu leben. Die andere Seite hat gerlernt und publiziert ihre Inhalten in unzähligen Sprachen.

  2. ….der Teleprompter Biden, ist der „Beste Mann“ für die Englische US – Kolonie !!.. …die „City of London“ und ihre Nebenstelle die „Wallstreet“, haben gerade DEN, mit Bedacht ausgewählt !!.. …somit wird der ganzen Welt gezeigt, seitdem dieser Demente alte Mann eingesetzt wurde, dass der „US – Präsident“ eigentlich NICHTS zu bestimmen hat !!.. ..das „Angelsächsische Imperium“ wird verwaltet von, ja von WEM WOHL ??.. …“Globalisten und Internationaler Elite“, so hat es WWP beschrieben !!.. …sieh brd – Kolonie, die brd – Verwalter, sind doch auch nicht besser, oder ??..🤣😈

    1. @Yorck1812

      Biden, ist der „Beste Mann“ für die Englische US – Kolonie !!

      Manchmal denke ich, dass Typen wie Beiden, Börböck & Co höchst persönlich von PdG ausgewählt wurden, um die verblödeten Massen vorzuführen und diese Epoche endlich zu beenden. Humor hat er ja!😉🤣

      1. Daran dachte ich auch schon.-Besonders,wenn man sich die verschwurbelten Reden vom Psychophaten,früher „Mister Propeller“,heute „Mister Zahnfee“ anhört,um dann wie das HB-Männchen an der Decke zu kleben.

    2. Yorck1812 sagte…

      „““ ….der Teleprompter Biden, ist der „Beste Mann“ für die Englische US – Kolonie !!.. …die „City of London“ und ihre Nebenstelle die „Wallstreet“, haben gerade DEN, mit Bedacht ausgewählt !!..

      …somit wird der ganzen Welt gezeigt, seitdem dieser Demente alte Mann eingesetzt wurde, dass der „US – Präsident“ eigentlich NICHTS zu bestimmen hat !!..

      ..das „Angelsächsische Imperium“ wird verwaltet von, ja von WEM WOHL ??.. …“Globalisten und Internationaler Elite“, so hat es WWP beschrieben !!.. …sieh brd – Kolonie, die brd – Verwalter, sind doch auch nicht besser, oder ??..🤣😈 „““

      1)
      Mr. BIDEN kann sicherlich nicht dafür verantwortlich gemacht werden, dass er zwischendurch
      Gedächnislücken hat => an Demenz erkrankt ist. ???

      2)
      Kein USA – Präsident entscheidet selbst, wohin die „Reise “ der GEO – Politik gehen soll.

      Selbst sein Vorgänger D. TRUMP hatte nicht viel zu sagen.

      Er brüstete sich einst damit, dass er der Präsident der USA war, der die schlimmsten / härtesten Sanktionen gegen Russland verhängt hatte.

      Fazit :
      Die Politik der USA bestimmen ganz andere Kräfte …. wer sind diese Leute & für wen arbeiten sie. ??? 🤔🤑🤑🤑

      1. Er brüstete sich einst damit, dass er der Präsident der USA war, der die schlimmsten / härtesten Sanktionen gegen Russland verhängt hatte.

        Trump, der „Narzist“, hätte es fast geschafft, dass sich Europa „angewidert“ von ihm und den USA abgewandt hätte. Doch dann kam die fake-Wahl.😉

        1. Trump halte ich für einen Gatekeeper.-Er ließ Sanktionen gegen den Bau der Pipeline Nordstream 2 verhängen,wollte Indianergebiete durch Ölsandpipeline und Ölsandabbau in verwüstete Gebiete umwandeln,machte die Plandemie erst möglich,statt daß das Gruselmonster Fau…verhaftet wurde,und machte Werbung für die Corona-Giftspritzen.-Daß der sich wegen der Sabotage an NS 1 und 2 empörte,war jedenfalls nicht zu vernehmen.

      2. ….Analog Privatbank FED und Woodrow Wilson.-Dieser feine Herr hatte Druck auf Skeptiker und Politiker ausgeübt.-Damit betrieb er Hochverrat am amerikanischen Volk.-(Sein Vorreiter war Präsident Ulysses Grant)-Und Wilson war auch Mitglied in der Pharmamafia-Firma (grausame Menschenversuche mit Krebs und Syphillis) : Johns-Hopkins-Uni (Privat-Uni)

    3. @ Yorck1812

      Bei uns in DE ist es auch nicht besser…. denn arbeiten scheinbar einige DE – Politiker für
      den militärischen Komplex.

      Umgangssprachlich wird dieser Club auch “ Waffen – Mafia „genannt. 🤔💣🤑

      Strack-Zimmermann:
      Außendienstmitarbeiterin der Rüstungsindustrie – 14. Oktober 2022 / von Roberto De Lapuente

      Marie-Agnes Strack-Zimmermann war auf Reisen: In der Ukraine. Offiziell als Vorsitzende des Verteidigungsausschusses.

      In Wirklichkeit aber als Außendienstmitarbeiterin und Lobbyistin der deutschen Rüstungsindustrie.

      Diese Vermischung hätte in anderen Zeiten das Potenzial für einen Skandal.

      Letzte Woche nahm Marie-Agnes Strack-Zimmermann den Nachtzug nach Kiew. Begleitet wurde sie unter anderem vom Spiegel-Journalisten Christoph Schult,

      der auch via Twitter über die Reise berichtete. Schulte zeigte uns Fotos einer Frau, die ihren Koffer selbst aus dem Zug hievt, die sich vor Landkarten positionierte – und man bekam in einem kleinen Clip ihren ergrauten Hinterkopf zu sehen, wie er von der Empore des ukrainischen Parlaments den applaudierenden Abgeordneten zunickte.

      Die graue Eminenzin war voll in ihrem Element – Schulte informierte seine Follower über seinen frischen Spiegel-Artikel, in dem er darlegt, was »Strack-Zimmermann mit dem Besuch bezweckt«,

      sie habe ihm das nämlich »auf der Fahrt nach Kiew erzählt«.

      Titel des Artikels:
      »Strack-Zimmermann will in Kiew weitere Panzerlieferungen ausloten« –

      und schon im ersten Satz seines Artikels liest man: »Die Vorsitzende des Verteidigungsausschusses im Bundestag […] reist für zwei Tage nach Kiew,

      um mit ukrainischen Regierungsvertretern, Militärs und Abgeordneten über weitere Waffenlieferungen zu sprechen.«

      Schon alleine diese wenigen Textstellen reichen aus, um sich aufzuregen:

      Über Vermischung von Amt und Job nämlich, von Mandat und Lobbyismus.

      Das müsste doch ein Journalist wenigstens mal anmerken, oder? ………………

      Weiter…
      https://overton-magazin.de/hintergrund/politik/strack-zimmermann-aussendienstmitarbeiterin-der-ruestungsindustrie/

      1. ….sagte doch, ALLE „Politiker“ der Systemparteien der brd – Kolonie, sind auch Marionetten, eingesetzt von den Angloamerikanern !!.. ..siehe wie die einstigen „Grünen“ in der brd, von den Angelsachsen gekauft wurden und zu „NATO – GRUENEN“ mutiert sind !!😈

  3. Nun ja: Quod licet Jovi, non licet bovi – Was dem Gott (dem Herrscher) erlaubt ist, ist dem Stier (dem Untertan) noch lange nicht erlaubt.
    Die USA benehmen sich genauso, wie ihr Vorgänger, das Römische Imperium. Sowohl, was die Außenpolitik anbelangt, als auch was ihre Innenpolitik anbelangt. Der einzige Unterschied mag der sein: Sie besetzen eroberte Gebietze nicht mehr. Was auch nicht nötig ist, da sie dort entsprechende Vasallen installiert haben, die die Drechsarbeit für sie erledigen. Doch derlei haben sie in Rom auch schon getan, was zumeist zu einer besseren Wirkung (langfristig) führte, als alle militärischen Eroberungen udn Besetzungen. Somit kann man mit Fug und Recht behaupten, dass die USA die Nachfolgerin des Römischen Reichs ist. Und damit ist klar, dass der ‚legitime‘ Herrscher nicht belangt wird. Wurde in Rom ebenfalls nicht mit Imperatoren gemacht.

    1. Guter Punkt, die Amis können in den korrupten ehemaligen Ostblockländern Schalten und Verwalten wie sie wollen. Da sie quasi unendlich Geld haben (drucken können) werden alle Regierungen gekauft.
      Der Plan könnte aufgehen, wenn sie Russland in der Ukraine besiegen und anschließend den Zerfall Russlands forcieren. Dadurch könnten sie ihre Marionetten in den zersplitterten russischen Gebieten installieren und bis in alle Ewigkeit die natürlichen Reichtümer plündern. Dadurch wäre ihre Papierwährung auch wieder komplett Rohstoffgedeckt. Wenn der Plan funktionieren sollte, werden die Amerikaner ihre Weltherrschaft manifestiert haben, da kann auch China einpacken.

      1. @mrbean: der Plan existiert schon lange, ebenso wie zahlreiche Versuche, diesen umzusetzen. Aber irgendwie haben die Hardliner jetzt alles auf *eine* Karte gesetzt. Und daran werden sie sich verheben !
        Die RF ist ein riesiges Land, die Menschen dort haben noch Reste einer Mentalität, die uns im Westen komplett abhanden gekommen ist. Wenn es hart auf hart kommt, stehen die nicht herum und diskutieren, wer jetzt nun Recht hat, sondern sie packen an. Ein schönes Beispiel sind die Städtepartnerschaften von JWD (janz weit draussen) mit den durch die Ukras geschredderten Städten im Donbass. Eine simple Idee, aber eine große, wirksame und schnelle Hilfe. Soetwas stelle sich mensch mal im „zivilisierten“ abgestumpften Deutschland vor. Ein Ding der Unmöglichkeit !
        Und genau daran wird sich der Westen verheben, so laut er auch knurrt und brüllt.

  4. In den westlichen Demokratien ist es so – natürlich ganz anders als in Russland oder China – dass stets demokratisch gehandelt werden muss.
    Dass bedeutet, derjenige, der besser schmieren kann, Druck ausüben kann, also im Moment am längeren Hebel sitzt, ist legitimiert anderen das „Handwerk“ zu legen. Wobei mit „Handwerk“ alles gemeint sein kann, was den gerade Mächtigeren stört.
    Da wird mit einem heftigen, zumeist gleichgeschalteten Medienwirbel, vertuscht, gemauschelt, moralisiert, beschuldigt und auf Werten herumgeritten, nur um zu erreichen, was ideologisch ins Auge gefasst wurde.
    In den USA ist das, seit ich das Geschehen dort, bei Wahlen aber besonders ab den Bush-Dynastien, mehr oder weniger „aufgeregt“ beobachte und verfolge, Gang und Gäbe sowie tiefstes Gruselkabinett!
    Nehmen wir die EU!
    Ein ziemlich konservativer, transatlantisch orientierter Hartliner sowie bayerischer Staatsbürger, Namens Manfred Weber – trägt übrigens jetzt einen Bart, stand auf der Wahlliste bei der letzten Europawahl.
    Rattatam! Plötzlich – nach der Wahl kam eine gewisse unruhige Ruhe auf und ja wo ist er denn nur – eine Frau von der Leyen, die als Verteidigungsministerin in diverse Skandale verwickelt war – wurde von diesem Platz direkt in die EU-Kommission als Präsidentin gebeamt.
    Einfach so und macht uns allen jetzt das Leben schwer, indem sie wieder Steuergelder vergeudet oder anders ausgedrückt, en Gros, aber dennoch ideologisch gezielt verteilt.
    Das setzt sich fort – Spahn, Scheuer … beinahe das gesamte Kabinett Merkel. Lauterbach, Baerbock, Habeck … praktisch das gesamte Kabinett Scholz?!
    Viele von ihnen unfähig, teilweise sogar Betrüger oder Hochstapler, aber sie kleben an ihren Stühlen fest, als sei das normal für Politiker. Der Normalbürger würde dafür garantiert vor Gericht landen, seinen Job verlieren oder sein Unternehmen aufgeben müssen?!
    Der passende Moment etwas in der Geschichte der Bundesregierung zu „stochern“?
    Willi Brandt, Ludwig Erhard, Helmut Schmidt, Helmut Strauß fallen mir sofort ein.
    Alles Politiker von Format, die aber auch wussten wann es Zeit war Konsequenzen zu ziehen und zu gehen.
    Diese Zeiten scheinen vorbei! Hoch leben die Senilität, Inkompetenz, Falschaussagen, Hochstapelei und mehr?!
    Was sind es in den USA Wahlen wirklich??? Für mich muten sie eher nach Schlammschlachten und Wählerfang an um genau das durchsetzen zu können, was die „Eliten und der Geldadel“ vorgesehen haben – eine Dramenshow per Excellence – das muss man den Machern lassen!
    Danach, nach den Wahlen erst einmal – übrigens fängt es in Deutschland auch schon an – siehe Berlin, Thüringen usw., wird gerangelt was das zeug hält und am Ergebnis rumgezerrt. Kaum ein Politiker hat noch die Größe, Schlappen einzugestehen!
    Aber mit den Fingern auf andere Nationen zeigen und Wahlergebnisse in den Dreck ziehen?!
    Und die Wähler …? Wie reagieren sie???
    So auch die „Schlammschlacht“ um Biden, Trump und CO.
    Es geht um Macht – nur um Macht und darum, sie für bestimmte Kräfte zu erhalten. Dafür sind alle Mittel Recht! Und Putin hat ja sowieso an allem Schuld!
    Es werden sogar Mittel und Wege genutzt, die unter der Gürtellinie angewandt werden oder gar zu Toten führen – in Coronazeiten traf es Präsidenten in Afrika und Lateinamerika. Aber das ist ein anders Thema!
    Wer das weiß muss nicht mehr viel nachdenken und begreift schnell was in der westlichen Welt vor sich geht!
    Oder auch nicht? Vielleicht lese ich auch nur zu viele Comics?!

      1. Danke für Ihre Antwort! Ich finde sogar, dass es immer offensichtlicher wird. Als einst Obama antrat verstand ich nicht die Euphorie bei den Menschen. Kann mich noch gut an den Showauftritt an der Siegessäule erinnern. Mir war klar, die brauchten einen Strahlemann, nach Bush Jr. Mir war auch klar, dass sich die Politik nicht ändern würde. Was geht nur in den Köpfen der Menschen vor? Nicht umsonst gibt es Märchen/Sagen, wie der Rattenfänger oder des Kaisers neue Kleider, aus denen sie lernen könnten – aber sie tun es einfach nicht!?

        1. Habe ich auch so empfunden. Viel zu viel Euphorie, die eben nur einen Hype bedeuten konnte. Aber jeder, der schon damals etwas geopolitisch informiert war, konnte erkennen, dass es nur ein medialer Trick war, um einen neuen kriegerischen Weg zu forcieren, maskiert unter einem „weiß auch nicht was heute die richtige Farbe oder Bezeichnung“ ist.

  5. Ich glaube, da sind Sie tatsächlich auf russische Propaganda hereingefallen, denn in der verlinkten Quelle steht ausdrücklich drin, dass die Saudis die US-Wahlen in ihrer Erklärung nicht einmal erwähnt haben:

    „In einer Erklärung des saudischen Außenministeriums wurden allerdings die US-Wahlen gar nicht erwähnt. Es hieß jedoch ausdrücklich, die USA hätten im Vorfeld „vorgeschlagen“, die Kürzungen der Ölförderung um einen Monat zu verschieben“

    Die Amerikaner streiten einen Zusammenhang damit dann natürlich auch ab:

    „Das Weiße Haus in Washington, D.C. hat jegliche Vermutungen zurückgewiesen, dass die US-Regierung ihre Forderung an die OPEC-Staaten zur Erhöhung oder mindestens Beibehaltung der Öl-Fördermenge mit den Kongress-Wahlen in den USA in Verbindung gebracht hätten“

    Klar kann man sich seinen Teil denken, aber theoretisch wären eben auch andere Gründe möglich. Fakt ist also, dass die Ausgangsbehauptung „Saudis enthüllen: USA wollten Entscheidung der OPEC+ wegen US-Wahlen um einen Monat verzögern“ falsch ist!

    Konkret steht dort dann:
    „Die Regierung des Königreichs hat bei ihren ständigen Konsultationen mit der US-Regierung klargestellt, dass alle wirtschaftlichen Analysen darauf hindeuten, dass eine Verschiebung der Entscheidung der OPEC+ zur Drosselung der Ölförderung um einen Monat, wie sie vorgeschlagen wurde, negative wirtschaftliche Folgen gehabt hätte“, so das Ministerium in seiner Erklärung“

    Korrekt wäre also: „Saudis enthüllen, dass wirtschaftlichen Analysen darauf hindeuten, dass eine Verschiebung der Entscheidung der OPEC+ zur Drosselung der Ölförderung um einen Monat, wie sie vorgeschlagen wurde, negative wirtschaftliche Folgen gehabt hätte“.

    1. Wenn ein paar Anzeigen im Porto Bereich von FB schon US Wahlbeeinflussung und russische böse Propaganda ist, die im Westen schon für kriegsgeile Schnappatmung sorgt, wollen sie das wieder als russische Propaganda abtun?

      Einen Besuch des kriegsgeilen US Präsidenten der hinter dem Rücken der anderen OPEG + Mitglieder und zum eigenen Vorteil schon wieder einen dreckigen Deal einfädeln wollte hat rein gar nichts mit Propaganda zu tun sondern mit … drohen, erpressen, Vorteilnahme zu Lasten Dritter UND niederträchtige Wählerbeeinflussung manche benennen es klarer wenn sie von Wählermanipulation sprechen. Denn genau das ist es und genau diesen Vergleich macht T.R. hier.
      Man macht was man anderen vorwirft.

      1. Haben Sie die Quelle überhaupt gelesen? Oder irgendeines meiner Argumente? Der Aufhänger für den Titel ist schlichtweg falsch – um nicht zu sagen komplett erfunden – und das war in der Quelle (RT) auch schon so. Dass das so ist, ergibt sich allerdings erst aus dem Text der Quelle, die Passagen habe ich ja hierher kopiert. Versuchen Sie doch mal, die Welt nicht nur schwarz/weiß zu sehen. Auch wenn Seiten wie RT verglichen mit unseren Lügenmedien geradezu noch Dokumentarfilmqualität haben, steht dort auch der eine oder andere Unsinn drin.

        1. Ich lese kein RT sondern quer Beet und wie RT etwas einordnet ist für mich weniger wichtig als der Vorgang an sich.
          Inzwischen erklärt jeder alles zu Propaganda was er nicht sofort einordnen kann und darin liegt die Gefahr.
          Sie unterstellen T.R. ja auch auf russische Propaganda reingefallen zu sein weil er sich der RT Quelle bedient. Die Orginalquellen formulierten den Vorgang aus ihrer Sicht und das ist auch richtig wenn man andere Verlautbarungen der OPEG+ nachgeht.
          Der nun von RT gezogene Vergleich zwischen dem was man Russland vorwirft und dem was man versucht hat selbst zu tun ( Wiederwahl durch ausländische Hilfe) hingt also nicht.
          Ich unterstelle jetzt den USA vorab, dass man nicht die Absicht hatte diesen Deal dem Wahlvolk bekannt zu machen damit der Wähler es als „kümmern“ honorieren hätte können oder der Wähler erkennen muss das die Scheiße in der sie aktuell stecken das Ergebnis einer schlechten Regierungsarbeit ist.

          1. Ich weiß nicht, was es da zu diskutieren oder einzuordnen gibt, da gibt’s keinen Interpretationsspielraum.

            RT behauptet, Saudiarabien hätte enhüllt, „die USA wollten Entscheidung der OPEC+ wegen US-Wahlen um einen Monat verzögern“. Der Abschnitt „wegen den US-Wahlen“ ist aber frei erfunden und steht gar nicht in der dort zitierten Erklärung der Saudis. Damit ist der Aufhänger für den hiesigen als auch für den RT-Artikel eigentlich weg und der Titel falsch.

            Dies übrigens unabhängig davon, ob die Reaktion der Saudis ein weiterer Beleg für angespannte Beziehungen ist oder ob die bevorstehenden Wahlen tatsächlich die Motivation für das Drängen auf eine Verschiebung waren. Das kann man eben nur vermuten, egal wie naheliegend das erscheinen mag.

            1. https://www.handelsblatt.com/finanzen/maerkte/devisen-rohstoffe/opec-plus-kartell-drosselt-oel-foerderung-waehrend-der-energiekrise/28724702.html

              „Für US-Präsident Joe Biden kommt der Opec-Entscheid zu einem schwierigen Zeitpunkt. Vor den wichtigen Zwischenwahlen im November hatte Biden eigentlich auf sinkende Spritpreise gehofft. Die US-Regierung machte Insidern zufolge Druck auf die Opec plus, auf eine Drosselung zu verzichten…..Mit dem heutigen Tag ist für Insider klar: Saudi-Arabien steht an der Seite von Kremlchef Wladimir Putin. Die Gespräche von US-Präsident Joe Biden, Frankreichs Präsident Emmanuel Macron oder Bundeskanzler Olaf Scholz, die in Riad über eine Ausweitung der Ölproduktion verhandelt hatten, blieben ohne Ergebnis.“

              Dieser Link beschreibt sehr genau was im Vorfeld ablief.
              Nichtmitglieder wollten den Mitgliedern Vorschriften machen wie viel und zu welchem Preis sie ihr Öl und Gas gefälligst zu verkaufen haben damit ihr Sanktionswahn funktioniert. Man wollte den November noch damit man dann ab Dezember den Russen erzählen kann zu welchem Preis dann nur noch ein Verkauf stattzufinden hat.
              Und die OPEC+ Länder haben sich ihre Staatshaushalte angesehen und NEIN zur späteren Senkung und neuen Preisen gesagt.
              Streng genommen werden ja 3,5 Mio pro Tag nicht einmal geliefert u.a. weil Russland sich wegen der Sanktionen neu aufstellen muss.
              Die derzeitigen Preise sind also direkte Folge der Sanktionen und das in Verbindung mit dem Wissen das die jetzige Ankündigung der 2 Mio Kürzung eher einer Korrektur gleicht.

              Komisch das heute so ein Geschrei veranstaltet wird aber es keinen interessierte das der Preis 2012 bis 2014 nur wenig niedriger war als heut dann Anfang 2015 um mehr als die Hälfte fiel und niedrig blieb bis er 2020 sogar auf 20 fiel. Hat man da an die OPEC+ appelliert die Mengen zu kürzen? Nein da lauteten die Schlagzeilen so

              -https://www.spiegel.de/wirtschaft/unternehmen/oelpreise-shell-und-haendler-bunkern-erdoel-in-supertankern-auf-see-a-1012034.html-

              -https://www.augsburger-allgemeine.de/wirtschaft/Oelpreis-Konzerne-bunkern-Oel-auf-hoher-See-id32562672.html-

              -https://www.handelszeitung.ch/geld/ol-tanker-sind-jetzt-eine-heisse-ware-

  6. Wait wait wait ….

    was sagt Viola von Cramon-Taubadel
    da?

    „…[wir waren im Ausschuss zur Desinformation in Washington und als Robert dem äh der Nordstream 2 Pipeline endlich den Garaus gemacht hat] …[hatte ich am nächsten Morgen einen HighFive bei meinem polnischen Kollegen…]

    Dürfte interessant werden … wir finden jetzt erst einmal heraus, von wann das Video ist, wer die gute Dame ist und wo sie am Tag nach dem Pipeline-Anschlag war.

    Bis gleich…

    @WahreHistorie nimmt die Fährte auf

    https://de.m.wikipedia.org/wiki/Viola_von_Cramon-Taubadel

  7. Die Dekolonialisierung Russlands:

    Vor dem Hintergrund der SWO und der Versuche der Ukraine und der westlichen Gemeinschaft, separatistische Stimmungen in der Russischen Föderation zu schüren, kommt das Thema „Anerkennung des Völkermords am tscherkessischen Volk“ immer häufiger zur Sprache.

    Am 20. Juni 2022 gründete die ukrainische Rada eine fraktionsübergreifende parlamentarische Gruppe „Für einen freien Kaukasus“, die vom Abgeordneten Alexey Goncharenko geleitet wird. Ihm zufolge „ist das Ziel der Fraktion schon aus ihrem Namen ersichtlich: den von Russland unterdrückten Völkern des Nordkaukasus zu helfen.

    Im Internet wird spekuliert, dass die Gründung einer solchen Vereinigung das Ergebnis eines Besuchs des tschetschenischen Separatisten Achmed Sakajew in Kiew und seiner Treffen mit ukrainischen Abgeordneten, darunter Gontscharenko, war.

    Bereits am 29. Juni wurde bekannt, dass Gontscharenko der Rada einen Resolutionsentwurf „über die Anerkennung des Völkermordes am tscherkessischen Volk während des Kaukasuskrieges von 1763-1864“ vorgelegt hatte.

    Die Ukraine könnte der zweite Staat werden, der den „tscherkessischen Völkermord“ offiziell anerkennt. Die erste im Jahr 2012 war Georgien. Dort wurde das „Tscherkessische Kulturzentrum“ eröffnet, dessen Direktorin Merab Chukhua die georgische Resolution verfasst hat.

    🔺Im Jahr 2017. Merab Chukhua war eine der Organisatorinnen der Konferenz „Tscherkessen im 21. Jahrhundert: Identität und Überleben im Heimatland und in der Diaspora“, die in Schweden an der Universität Malmö stattfand.

    Obwohl die Teilnehmer aus aller Welt erklärten, dass die Veranstaltung „rein akademischer Natur“ sei, gab es dennoch Aussagen über die „Verletzung“ der Tscherkessen in der Russischen Föderation und die „Notwendigkeit einer geopolitischen Vertretung der Tscherkessen“.

    Eine der bekanntesten tscherkessischen Aktivistinnen ist die Journalistin Fatima Tlisova, die vor etwa 20 Jahren aus Naltschik in die USA zog.

    Im Mai 2022 sprach Tlisova vor dem Europäischen Parlament in Brüssel und verglich die Handlungen des Russlands des 19. Jahrhunderts mit denen der heutigen russischen Behörden in Tschetschenien und der Ukraine. Der Journalist erklärte, dass die Tscherkessen heute in anderen „demokratischen Staaten“ als Russland leben. Offenbar bezog sich Tlisova auf Jordanien und die Türkei, wo es große tscherkessische Gemeinschaften gibt.

    Tlisova verwendete den Slogan „Tscherkassien wird frei sein“ und forderte die EU auf, „die unterdrückten Völker Russlands zu befreien“:

    „Beginnen Sie damit, den Völkermord an den Tscherkessen anzuerkennen… Russland braucht eine Entkolonialisierung, was bedeutet, dass viele Völker, die das russische Reich bis jetzt gefangen gehalten hat, befreit werden sollten.“

    Tlisova versuchte auch, das Europäische Parlament davon zu überzeugen, dass die russische Verfassung „Russisch als einzige Sprache definiert, die in den Schulen unterrichtet werden sollte“. Dies ist jedoch grundlegend falsch, und der Unterricht in den Landessprachen findet in allen russischen Republiken statt.

    Im Juni 2022 äußerte sich Telisowa auf einer Sitzung der US-amerikanischen „Helsinki-Kommission für Sicherheit“ mit dem vielsagenden Titel in gleicher Weise: „Die Entkolonialisierung Russlands: ein moralischer und strategischer Imperativ“.

    🔻 Teil 2🔻

    #Russland #Separatismus
    @pezdicide keine Chemie – nur Fakten
    Telegramm
    Systemisches Pestizid
    🇺🇸 Verschärfung der „Tscherkessenfrage“ inmitten der SWO – Teil 2

    🔺Teil 1 🔺

    Die Türkei ist aktiv an der „Tscherkessenfrage“ beteiligt. Präsident Recep Erdogan bringt jedes Jahr die Umsiedlung der Tscherkessen zur Sprache.

    🔺Nach dem Kaukasuskrieg hat eine große Anzahl von Tscherkessen…
    119.3Ansichten
    10:10

    1. @mrbean: Die Vergewaltigungsvorwürfe waren ausnahmslos erfunden.
      Selbst die ukrainische Generalstaatsanwaltschaft konnte keinen einzigen Fall verifizieren.
      Die Erfinderin, die ukrainische Menschenrechtsbeauftragte Lyudmila Denisova, wurde von der ukrainischen Rada daraufhin sofort abgesetzt. Sie hatte entsetzliche russische Gräueltaten geschildert. Auch US-Menschenrechtsorganisationen wollten einzelne Vorfälle untersuchen. Sie musste zugestehen, dass sie sie frei erfunden hatte.
      Vgl. auch ihre Einlassungen zu ihren Lügen vor dem italienischen Parlament.

      1. Genau, darüber hatte ja auch schon Herr Röper berichtet. Jedem der sich auch nur am Rande mit dem Konflikt inkl. Vorgeschichte beschäftigt hat, wusste sofort, dass alles erlogen ist.
        Allerdings wird das schon den psychologischen Effekt gehabt haben auf die große Masse der Bevölkerung. Der Angestellte der mal schnell die News durchblättert am Smartphone, oder diejenigen die Abends Tagesschau konsumieren. Alle werden damit konfrontiert und so bildet sich das Bild des russischen Unmenschen.

  8. DER WESTEN VERSCHWEIGT ABSICHTLICH DIE GANZE VORGESCHICHTE DIE ZUM EINGRIFF RUSSLANDS IN DIE UKRAINE FÜHRTE !!

    Die NATO gibt vor eine VERTEIDIGUNGSBÜNDNIS zu sein, das bedeutet eigentlich einen DEFENSIVEN Charakter zu haben.

    Wie geht das mit den MENSCHENRECHTEN zusammen, wo ja die FÜHRUNGSMACHT der NATO ständig KRIEGE unter allen möglichen Vorwänden beginnt (alleine seit 1980 ca. 30 Kriege)

    Siehe: Liste der Militäroperationen der Vereinigten Staaten

    https://de.wikipedia.org/wiki/Liste_der_Militäroperationen_der_Vereinigten_Staaten

    DIE NATO ALSO IST DAS GEGENTEIL VON MENSCHENRECHTEN & VERTEIDIGUNG !!

    WO WAREN UND WO SIND DIE SANKTIONEN GEGEN DIE USA, DIE STÄNDIGE ANGRIFFSKRIEGE FÜHREN ??

    Russland hat seit der Wiedervereinigung Deutschland sehr viel Geduld bewiesen, obwohl sich die NATO entgegen aller ZUSAGEN immer weiter nach Osten ausgedehnt hat !

    SIEHE => https://www.freiewelt.net/blog/ein-bisschen-geschichtsunterricht-fuer-alle-russenhasser-und-ukraine-versteher-10089004/

    Im Jahr 2014 wurde die Ukraine von den USA geputscht (Nuhland sagte FUCK THE EU) und in eine US-FREUNDLICHE von NAZIS beherrschtes Land umgewandelt !!

    Diese machten sich sofort daran ihre RUSSISCHEN LANDSLEUTE in der Ostukraine nicht nur mit RENTENSTOP und sonstigen Schikanen zu drangsalieren, sondern sie MORDETEN die dortige Bevölkerung !

    Dieser Zustand geht bereits jetzt seit 8 Jahren und der Westen machte keine Anstalten dies abzustellen … im Gegenteil !

    In der westlichen MASSEN PRESSE & Politik findet diese Tatsache KEINERLEI ERWÄHNUNG … warum ?

    WÜRDE MAN DIES ERWÄHNEN, WÄRE JEDEM SOFORT KLAR, DASS RUSSLAND IM RECHT UND DER WERTE-WESTEN IM UNRECHT IST !!

    In beispiellosem Zynismus schildert STRATFOR Gründer Friedmann die Pläne der USA zur WELTBEHERRSCHUNG

    https://www.youtube.com/watch?v=kjenOHMbH_A

    Und man freut sich darüber, wenn RUSSEN UND DEUTSCHE SICH WIEDER EINANDER TÖTEN !!

  9. Was heute Nacht geschah

    Chronik der Angriffe und des gegenseitigen Beschusses im Gebiet der SSR in der Nacht vom 16. auf den 17. Oktober 2022

    Die russischen Streitkräfte setzten die Geran-2-Drohne für mehrere Angriffe auf die Infrastruktur Kiews ein, darunter eine Einrichtung in der Nähe des Bahnhofs und das Ukrenergo-Büro im Stadtzentrum. Die ukrainischen Luftabwehrsysteme erwiesen sich als machtlos.

    Die russischen Streitkräfte haben Ziele in Bilopil und Romny in der Region Sumy angegriffen. In der Region kam es zu Stromausfällen.

    In der Region Charkiw griffen russische Einheiten feindliche Konzentrationen von Personal und Ausrüstung in der Grenzstadt Woltschansk, in Veternyne und Gatischtsche an.

    In Richtung Starobelsk trafen die russischen Truppen AFU-Stellungen in Krasne, Hrekovka, Torske und Terny.

    Entlang der gesamten Kontaktlinie kam es zu Artillerieduellen.

    In Richtung Bakhmut (Artemiwsk) trafen russische Raketentruppen und Artillerie Ziele in Bakhmut, Bilogoriwka, Zarechnoje und Serebrjanka.

    In Richtung Donezk trafen die russischen Streitkräfte AFU-Konzentrationen in Awdijiwka, Marinka und Ugledar sowie Nowomichailiwka.

    Im Gegenzug beschossen ukrainische Verbände Donezk, Panteleymonovka, Makeyevka und Horlivka.

    In der Region Saporischschja beschossen die russischen Streitkräfte militärische Einrichtungen in Saporischschja. Gleichzeitig griffen die russischen Streitkräfte feindliche Feuerstellungen in Marganets und Nikopol an.

    In der Region Dnipropetrowsk haben russische Streitkräfte ein mutmaßliches Umspannwerk in Wolnogorsk angegriffen.

    Im Gebiet Nikolaev-Krivoy Rog griffen die russischen Streitkräfte feindliche Einrichtungen in Mykolaiv an, darunter Treibstofftanks in der Nähe des Flusshafens Mykolaiv und das Heizöllager des Wärmekraftwerks Mykolaiv.

    Russische Streitkräfte beschossen eine Infrastruktureinrichtung am Stadtrand von Odessa

    1. Allerdings hat mich heute eine Meldung aus den westlichen Qualitätsmedien irritiert. Angeblich sagte Putin es werden nur einige wenige Ziele bombardiert und die westlichen Partner wurden darüber auch informiert. Zudem soll Putin sehr wirr gewirkt haben auf dem Zentralasien Gipfel an dem auch Erdogan teilnahm.
      Ich hoffe Putin traut den westlichen Partnern nicht mehr über den Weg und zieht die Demilitarisierung der Ukraine endgültig mit allen Mitteln durch. Er telefoniert ja jeden Tag mit Macron, der ihm aus Dank Söldner und Antiflugbatterien in die Ukraine schickt. Jeder Zentimeter an dem die Russen nachgeben, wird sofort bestraft.

      1. Putin hat westliche Länder also NATO vorab informiert.
        Und warum tat er das? Putin der Verräter? Putin der sachlich Nüchterne?

        Heute startet ein geplantes, also angekündigtes NATO nuklear Manöver .
        Dieses Manöver findet sozusagen über den Köpfen russischer Soldaten statt. Damit dürfte auch klar sein warum russische Schiffe zwischen Dänemark und Schweden vor Anker liegen. Das Manövergebiet.

        Oh Putin soll verwirrt gewirkt haben, sagt wer? Die Türken? Kleiner Tipp, was glaubt man wie verwirrt einige christliche Länder dreinschauen wenn sie sich ins auferstandene Osmanische Reich eingliedern sollen. Viele Großmäuler von heute gäbe es nicht mal hätte der Russe sie als Kriegsbeute einfach eingesackt.

  10. Eine jüdische Stimme der Vernunft gegen Hasardeure der Ampel

    https://just-now.news/de/deutschland/eine-juedische-stimme-der-vernunft-gegen-hasardeure-der-ampel/

    Aus bekannten Gründen haben Stimmen jüdischen Mitbürger zu politischen Ereignissen ein gewisses Gewicht in unserem Land.

    Dafür sorgen schon unsere selbsterklärten “Qualitätsmedien”, aber meist nur, wenn diese Stimmen konform mit der herrschenden Regierungspolitik und der dahinterstehenden US-geführten “Kriegsordnung ohne Regeln” sind.

    Wird jedoch grundsätzliche Kritik übt an den aktuellen kriegerischen Mitteln der NATO-Politik und der Propagandaschlacht des Westens, einschließlich der Ampel-Regierung, die auch von CDU und Linke unterstützt wird, dann wird auch eine zweifelnde jüdische Stimme, wie so viele, in den Massenmedien standfest ignoriert.

    Wolfgang Herzberg wurde 1944 in Leicester als Sohn jüdisch-deutscher Emigranten geboren, die vor den Nazis nach England fliehen mussten.

    1947 kehrte die Familie nach Berlin-Steglitz zurück. Er studierte Kulturwissenschaft an der Humboldt-Universität zu Berlin.

    Nachfolgeblatt von Ossietzkys berühmter “Weltbühne”), unter dem Titel “Zum Scheitern verurteilt” erschienen ist.

    Auszüge aus dem Text:

    “Der Westen dürfte sich (in Bezug auf die Ukraine) zudem, in jeder Hinsicht, finanziell durch die gigantische Militarisierung und Energiekostenexplosion, sowie moralisch-politisch völlig übernehmen, um dieses ‘Fass ohne Boden’ des Ukraine-Krieges trotz eigener gigantischer Staatsschulden weiter zu füllen.

    Diese erfolglose kontraproduktive Kriegspolitik wird die westlichen Bestrebungen und ihre verlogenen Selbsttäuschungen hoffentlich alsbald immer mehr entlarven.”

    “Selenskij und die ukrainischen Nationalisten wären längst Geschichte, wenn die USA-NATO nicht von Anfang an eine Regime-Change- und Kriegspartei gewesen wären, um ihr eigenes Gesellschaftssystem immer weiter nach Osten auszudehnen.

    Dabei wird rücksichtslos in Kauf genommen und durch Demagogie verschleiert, dass sie damit die Mehrheit ihrer eigenen Bevölkerung ökonomisch, sozial und ökologisch fortlaufend und immer schmerzhafter zur Kasse bitten, um ihre verlogenen westlichen Freiheitswerte, primär zugunsten wohlhabender Oberschichten, durchzusetzen.” ….ALLES LESEN !!

  11. Was ein wirklicher Krieg ist, das haben uns die Amerikaner in dutzenden von überfallsartigen Kriegen im Nahen und Fernen Osten oder in Jugoslawien vorgemacht.

    Erst übersäen sie das Land mit einem Bombenteppich und anschließend kommen die Soldaten und „erledigen“ den Rest.

    Im Irak haben die Amis 500.000 Kinder auf diese Weise umgebracht, aber niemanden im so genannten „Werte-Westen“ hat es gestört !!

    Jetzt wird gejammert, weil 20 oder 30 Personen in der Ukraine gestorben sind (es ist schade um jedes Lebewesen, das auf diese Weise ausgelöscht wird).

    Die Amis haben mit ihrer brutalen Taktik ein Beispiel geliefert und müssen sich nicht wundern, wenn Russland ähnlich agiert.

    M. E. war diese Taktik der Russen schon längst fällig, je eher die Ukraine am Boden liegt, desto früher beginnen die Friedensverhandlungen, die der Komödiant Selenski bis heute ablehnt !!

  12. Die Amis müßten doch spätestens beim Anblick des verwirrten Biden merken, wer ihn als Marionette führt. Diese Auswahl zeigt doch schon, daß man sich damit auch noch lustig über sie macht.
    Bei den Jäckchen der Merkel hatte ich immer den Verdacht, daß man uns unser amputiertes Land vor Augen führen will. Die Hintermänner sind hier wie dort dieselben.

  13. Um auf die Frage zurückzukommen,warum es noch kein Amtsenthebungsverfahren gegen Biden gibt: Kurz und knackig: Es könnte sein,daß er noch für weitere Schandtaten gebraucht wird,-zumal es auch noch die pädophil durchsiffte „Obrigkeit“ gibt.-Hier mal was zum lesen aus der Rückblende.(auf deutsch übersetzen lassen) -Folge 1945: https://x22report.com/drip-drip-prepped-and-ready-enjoy-the-show-… -wobei die Show genießen wohl eher sarkastisch gemeint war,denn seit 3 Jahren wird bzgl. erwartete Erfolge gegen das Böse herumgeiert.

      1. Der Pädophilen-und Korruptionssumpf ist wohl tiefer als gedacht.-Dbzgl. hat X-22-Report wieder einen rausgehauen.-Typisch arrogante Amis-Lenker: der Streit um Nordstream 1 und 2.-Wobei ganz deutlich wird,daß Amerika uns,bzw. Europa vorschreibt,von wem wir das Gas beziehen dürfen.-Weiter unten im Artikel steht dann was mit Biden.-Noch ein Stück zum Puzzle,weshalb es (noch) kein Amtsenthebungsverfahren gegen Biden gibt.-Auf der Webseite,dessen Artikel-Link ich hier reinstelle,gibt es nur noch das Archiv bis rückwirkend zum 26.Juni 2022.-Man muß da schon auf die englische Version ausweichen,um noch mehr über Biden zu finden.-Auch wegen der Gasgeschäfte,in denen sein Sohn Hunter verwickelt war.-Hier nun also der Artikel: https://qlobalchance.substack.com/p/x-22-report-vom-16-oktober-2

      2. In Nigeria (wo Trump viele überzeugte Anhänger hat) war zu lesen, daß das erste Amtsenthebungsverfahren gegen Biden bereits 2021 initiiert wurde. Die Mehrheitsverhältnisse in den Häusern waren aber nicht so, damit weiterzukommen. Das wird sich die Tage wohl ändern.

Schreibe einen Kommentar