Atomkrieg

Wegen der Ukraine: Großbritannien droht Russland mit atomaren „Vergeltungsschlag“

Die britische Regierung hat Russland offen mit einem atomaren Vergeltungsschlag für etwaige russische Sünden in der Ukraine gedroht. Sind die Politiker in London noch zurechnungsfähig?

Die derzeit vielleicht peinlichste, aber ganz sicher gefährlichste Politikerin der (westlichen) Welt ist die britische Außenministerin Liz Truss. Anfang März hat eine ihrer Erklärungen die Welt dicht an einen Atomkrieg gebracht, weil sie einfach mal so gesagt hat, dass die NATO in den Ukraine-Konflikt verwickelt werden könnte. Da dem dann niemand bei der NATO widersprochen hat, hat Russland seine Atomstreitkräfte in erhöhte Alarmbereitschaft versetzt. Der Dame hat offenbar niemand erzählt, dass ihre Erklärungen in ihrer Funktion als Außenministerin einer Atommacht und eines NATO-Mitglieds durchaus von „der anderen Seite“ ernst genommen werden könnten.

Lz Truss hat ihre Inkompetenz und vor allem ihren Mangel an Bildung bereits bei mehreren Auftritten in beeindruckender Weise präsentiert. Kurz vor ihrer Reise nach Moskau Anfang Februar hat sie in einer öffentlichen Rede so einen historischen Unsinn erzählt, dass sie selbst vom russischen Außenministerium nur Spott als Antwort bekommen hat.

Und als sie dann in Moskau war, stellten sich die Gespräche mit Außenminister Lawrow als vollkommen überflüssig heraus, weil sie auch hinter verschlossenen Türen nur die Parolen wiederholt hat, die sie vor der Presse zum Besten gibt und dann auch noch – quasi als Bonus – ihre vollkommene Unkenntnis über die Geografie der Ukraine und Südrusslands unter Beweis gestellt hat, die Details finden Sie hier. Damals stellten sich Beobachter die Frage, wie Lawrow mit einer Frau über die Krise sprechen sollte, wenn die Frau nicht einmal weiß, welche Stadt in welchem Land liegt.

Nun hat Liz Truss – dieses Mal im Duett mit ihrem Chef, dem britischen Premierminister Boris Johnson – die Welt wieder fast in den großen Krieg gebracht. Darüber hat das russische Fernsehen am Sonntag in seinem wöchentlichen Nachrichtenrückblick berichtet und ich habe den Beitrag übersetzt.

Bevor wir zu der Übersetzung kommen, noch eine Anmerkung zum Verständnis. In dem Beitrag wird die Rede davon sein, ein Land in „radioaktive Asche“ zu verwandeln. Diese Formulierung ist in Russland zu einem geflügelten Wort geworden, denn 2014 gab es schon mal die Gefahr eines Atomkrieges und damals hat der Moderator dieser Sendung an die Adresse der USA gesagt, dass die USA nicht glauben sollten, sie könnten einen Atomkrieg gewinnen, denn Russlands Zweitschlagsfähigkeit würde ausreichen, um die USA in „radioaktive Asche zu verwandeln.“

Die westliche Medien haben nur diesen Begriff genommen, und dann behauptet, der Moderator habe mit einem atomaren Angriff auf die USA gedroht. Dass er im Gegenteil von einem amerikanischen atomaren Angriff auf Russland und über Russlands Reaktion darauf gesprochen hat, haben die Medien im Westen nicht erwähnt. Weil die westlichen Medien damals aber so hysterisch reagiert haben, ist der Ausdruck „radioaktive Asche“ in Russland für viele auch zu einem Synonym für die Desinformation in den westlichen Medien geworden.

So viel zum Verständnis vorweg, nun kommen wir zur Übersetzung des Beitrages des russischen Fernsehens.

Beginn der Übersetzung:

Nur ein einziger Start: Großbritanniens Spiel mit dem Atomkrieg

Großbritannien spielt beim Schicksal der Ukraine eine ganz besondere Rolle. Premierminister Boris Johnson und die Außenministerin des Inselstaats, Liz Truss, überreden Kiew und Selensky persönlich, kein Friedensabkommen mit Russland zu schließen, sondern trotz der Verluste weiterzukämpfen, und versprechen Hilfe und sogar einen Atomschlag gegen Russland. Selensky hat die Ohren gespitzt, glaubt an ein Wunder und setzt seine für die Ukraine selbstmörderische Linie fort.

England hingegen blufft und denkt überhaupt nicht an den Preis, den eine Fortsetzung der Kampfhandlungen für die Ukraine und die ukrainische Bevölkerung mit sich bringt. Für sie ist es wichtiger, Russland zu erschöpfen und sich als die Mutigen hinzustellen, die mit Moskau reden und es bedrohen. In völliger Unkenntnis der Realität hat Liz Truss wörtlich Folgendes erklärt: „Wir werden weiter und schneller vorankommen, um Russland aus der gesamten Ukraine zu vertreiben.“

Erstens: Ist dies das Eingeständnis, dass sich Großbritannien in der Ukraine wirklich auch im Krieg mit Russland befindet? Zweitens: Von welchem „weiter und schneller vorankommen“ ist die Rede? Jetzt werden die Hauptkräfte der ukrainischen Armee im Donbass systematisch zermahlen. Das Ergebnis ist von vornherein klar. Wohin geht London und mit wem?

Dennoch lässt sich die Marschroute abstecken, vor allem nachdem Premierminister Boris Johnson erklärt hat, dass sich Großbritannien im Falle eines russischen Einsatzes von Massenvernichtungswaffen in der Ukraine ohne Rücksprache mit der NATO „das Recht vorbehält, selbst Vergeltungsmaßnahmen zu ergreifen.“ Das nehmen wir genauer auseinander. Es ist bekannt, dass der Westen Provokationen in der Ukraine plant und den angeblichen Einsatz von Chemiewaffen und sogar taktischen Atomwaffen durch Russland inszeniert. Das werden sie dort tun. Sie haben umfangreiche Erfahrungen mit den wildesten Betrügereien: sowohl in Syrien als auch bereits in der Ukraine. Boris Johnson ist also bereit, auf ein solches bösartiges Spiel mit einem Atomschlag gegen Russland zu reagieren? Das ist es doch, was er meinte? Das klingt nicht anders als die Drohung eines Angriffs auf Russland. Oder ist denen da überhaupt nicht klar, was sie da sagen?

Nach den unangemessenen Worten der britischen Außenministerin Liz Truss, dass dies zu einem „Russland-NATO-Konflikt“ eskalieren könnte, versetzte Präsident Putin unsere nuklearen Abschreckungsstreitkräfte in besondere Alarmbereitschaft. Einfach ausgedrückt: Wir stehen jetzt bereit. Was kommt nach Boris Johnsons Worten über einen „Vergeltungsschlag“ gegen Russland?

Überhaupt scheint man sich auf den Britischen Inseln zu verplappern. Warum droht man dem riesigen Russland mit Atomwaffen, wenn man auf einer kleinen Insel sitzt? Die Insel ist so klein, dass eine einzige Sarmat-Rakete ausreicht, um sie ein für alle Mal zu versenken. Alles ist bereits berechnet worden. Mehr noch, die Briten selbst haben es berechnet. Damit sich niemand über „radioaktive Asche“ beschwert, zitiere ich den englischen Journalisten Will Stewart von der Daily Mail über die russische Sarmat-Rakete, die stärkste Rakete der Welt: „Die neue tödliche Hyperschallwaffe ist in der Lage, die US-Raketenabwehr zu umgehen und ein Gebiet von der Größe von Texas oder England zu zerstören.“ Das ist nur ein Start, Boris. Und England ist weg. Ein für alle Mal. Wozu das provozieren? (Anm. d. Übers.: Die neue russische Sarmat-Rakete kann über 20 Atomsprengköpfe tragen, weshalb tatsächlich eine solche Rakete ausreichen würde, Großbritannien zu vernichten)

Die andere Möglichkeit besteht darin, Großbritannien in die Tiefen des Meeres zu stürzen. Eine russische Unterwasser-Roboterdrohne, die Poseidon, nähert sich in einer Tiefe von einem Kilometer mit 200 Kilometern pro Stunde ihrem Ziel. Es gibt keine Möglichkeit, diese Unterwasserdrohne zu stoppen. Der Sprengkopf hat eine Sprengkraft von bis zu 100 Megatonnen. Die Explosion dieses thermonuklearen Torpedos vor der britischen Küste würde eine gigantische Welle auslösen – einen bis zu 500 Meter hohen Tsunami. Dieser Wasserberg würde auch extreme Strahlendosen mit sich bringen. Wenn er über die britischen Inseln hinwegfliegt, würde er das, was von ihnen übrig ist, in eine radioaktive Wüste verwandeln, die für immer unbrauchbar ist. Was ist das für eine Perspektive?

Putin warnte doch bereits am 24. Februar: „Ein paar wichtige, sehr wichtige Worte für diejenigen, die versucht sein könnten, sich einzumischen. Wer versucht, sich bei uns einzumischen, geschweige denn eine Bedrohung für unser Land und unser Volk darzustellen, muss wissen, dass die Antwort Russlands sofort erfolgen und Konsequenzen nach sich ziehen wird, wie sie in der Geschichte noch nie vorgekommen sind. Wir sind auf jede Entwicklung der Ereignisse vorbereitet. Alle notwendigen Entscheidungen in diesem Zusammenhang wurden getroffen. Ich hoffe, dass ich gehört werde.“

Und dann nochmal – zur Erinnerung – schon in dieser Woche. Hat er sich dabei direkt an die Briten gewandt? „Lassen Sie mich noch einmal betonen: Wenn jemand beabsichtigt, sich von außen in das aktuelle Geschehen einzumischen und eine Bedrohung unannehmbarer strategischer Natur für Russland darzustellen, muss er wissen, dass unsere Gegenschläge blitzschnell und rasch erfolgen werden. Wir verfügen über alle Mittel, um dies zu tun. Mittel, mit denen sich im Moment niemand rühmen kann. Und wir werden uns nicht rühmen, sondern sie benutzen, wenn es sein muss. Und ich möchte, dass alle wissen, dass wir alle diesbezüglichen Entscheidungen getroffen haben“, sagte der russische Präsident.

Wenn wir von Entscheidungen sprechen, dann ist das natürlich die Versetzung unserer Nuklearstreitkräfte besondere Alarmbereitschaft. Das ist das Eine. Zweitens: Es gibt wahrscheinlich noch mehr Entscheidungen, die nicht öffentlich genannt werden. Und drittens gibt es den Präsidialerlass vom 2. Juni 2020 über die Grundlagen der staatlichen Politik Russlands zur nuklearen Abschreckung. Darin steht schwarz auf weiß, wann Russland Atomwaffen einsetzen wird: „Die Russische Föderation behält sich das Recht vor, als Reaktion auf den Einsatz von Kernwaffen und anderen Massenvernichtungswaffen gegen sie selbst und (oder) ihre Verbündeten Atomwaffen einzusetzen.“ Eine solche Entwicklung wollen wir auf keinen Fall. Also sollten die Briten es auch nicht wollen.

Und noch ein wichtiges Detail. Russland hat nicht die Absicht, in der Ukraine Atomwaffen einzusetzen. Sergej Lawrow hat das wiederholt gesagt. Und es gibt in der Ukraine keine Bedingungen, die so etwas rechtfertigen würden. Die Erfindung dieser wilden Pläne wurde von CIA-Direktor William Burns in die Öffentlichkeit getragen. Er war es, der den Mythos über den möglichen Einsatz russischer taktischer Atomwaffen in Umlauf brachte. Dann wurde es von Selensky aufgegriffen und Boris Johnson drohte, Russland mit einem Schlag, angeblich „zur Vergeltung“. Alle sollten sich beruhigen. Das Thema ist zu ernst, um darüber Witze zu machen.

Ende der Übersetzung


Werbung

Autor: Anti-Spiegel

Thomas Röper, geboren 1971, hat als Experte für Osteuropa in Finanzdienstleistungsunternehmen in Osteuropa und Russland Vorstands- und Aufsichtsratspositionen bekleidet. Heute lebt er in seiner Wahlheimat St. Petersburg. Er lebt über 15 Jahre in Russland und spricht fließend Russisch. Die Schwerpunkte seiner medienkritischen Arbeit sind das (mediale) Russlandbild in Deutschland, Kritik an der Berichterstattung westlicher Medien im Allgemeinen und die Themen (Geo-)Politik und Wirtschaft.

131 Antworten

      1. „Aber nicht nur die Briten spinnen, nein die gesamte westliche Welt 🙁“

        Einer der Gründe, warum ich prophylaktisch mal damit begonnen habe russisch zu lernen.
        Das werde ich niemals so gut beherrschen wie Englisch oder Deutsch, aber zumindest kann man sich austauschen.

      2. In keinem Land der westlichen Welt amtieren Politiker, die sich noch als „Volksvertreter“ fühlen. Denn weltweit agieren alle diese Figuren nur i.A. superreicher Drahtzieher, die ihren hinzugewonnenen Superreichtum der verfluchten neoliberalen Wirtschaftspolitik ihrer Hofschranzen verdanken.
        Und unsere „Politen“ wissen ganz genau, was mit ihnen geschieht, wenn sie den eigentlichen Machthabern zuwider handeln. Für dieses Pack ist ein Atomschlag gegen die eigene Bevölkerung eher zu ertragen als die eigene politische, soziale und wirtschaftliche Vernichtung – denn KEINER und KEINE von denen wäre juristisch unverletzlich, wenn ihm oder ihr die Protektion reicher Gönner abhanden käme. Also wird ALLES durchgedonnert, was über die Marionettenfäden befohlen wird.

      3. Man sollte Scholz mehr im Auge behalten, dass er Gesetzen keinen Blick gönnt, hat er in Hamburg bewiesen..Diebstahl ist für ihn kein Fremdwort.
        Aber alles leise vor sich hin getuschelt.
        Und nun, aus dem Vorgarten rein ins Wohnzimmer, er wird laut, trumpft auf, man kann darauf warten, bis er wie Rupelstilzchen herum läuft, er hat alles, nur keinerlei Hemmungen, ein typisches Merkmal für Kleingeister..
        Ich bin sicher, er wird noch mit seiner , in ihm steckenden Brutalität,mit seinem herus sprudelndem Gift ,punkten wollen.

      4. Von F.Stegner:
        […]Aber nicht nur die Briten spinnen, nein die gesamte westliche Welt 🙁 […]

        Exakt !!! ….. so ist es tatsächlich.

        Geschichten verkürzt erzählen.

        Das ist die für die Erzählungen zum Ukrainekrieg wohl wichtigste
        Manipulationsmethode…………

        Sie wird perfekt eingesetzt.

        In allen Hauptmedien und von allen Politikern mit Einfluss wird so getan,
        als habe der Krieg in der Ukraine mit der Invasion Russlands am 24. Februar 2022 begonnen.

        Der Krieg wurde jedoch spätestens mit der Ausdehnung der NATO, mit dem Putsch vom Maidan, der systematischen Aufrüstung der Ukraine durch NATO und USA u.a.m. vorbereitet

        und dann ab 2014 mit dem unentwegten Beschuss der abtrünnigen Provinzen im Osten der Ukraine fortgesetzt…….

        Die Mehrheit unseres Volkes hat dank der üblichen Vorgehensweise, die Geschichte verkürzt zu erzählen,

        keine Ahnung von der Grausamkeit der Militäraktionen gegen die Menschen im Osten der Ukraine…………

        https://www.nachdenkseiten.de/?p=83564

    1. Das englische Empire ist nicht untergegangen. Es wurde nur in die USA verlagert. Dort machen die entsprechenden Schattenmänner doch die ganze Zeit genau das weiter, was vorher die „Engländer“ gemacht haben. Länder überfallen, Länder ausbeuten, Teile und Herrsche einrichten. Lug, Trug, Gewalt und Geheimdienste.

      Nur keinen Frieden aufkommen lassen!

      Was kommt technisch denn noch direkt aus den USA. Ich meine ausser Waffen. Aber auch die Waffensysteme benötigen ausländische elektronische Komponenten ohne die nix läuft. Das US-Militär ist darüber schon seit Längerem sehr besorgt. Sie befinden sich damit in einem ähnlichen Zustand wie England zu Beginn des 20. Jahrhunderts. Die Engländer sahen nur einen Ausweg ihre Machtposition zu erhalten: Weltkrieg I

      Danach kam aus dem gleichen Grund, von den gleichen Leuten inszeniert: Weltkrieg II

      Danach kam aus dem gleichen Grund, von den gleichen Leuten inszeniert: . . . . . .

      1. „Danach kam aus dem gleichen Grund, von den gleichen Leuten inszeniert: . . . . . .“

        Mit dem Unterschied dass heute ein weiterer Kreis darüber bescheid weiß dass es inszeniert ist. Zu Beginn des 20. Jahrhunderts gab es noch kein Internet. So hat „Die Globalisierung“ doch noch ihr Gutes.

          1. Ich denke das werden Russland und China zusammen verhindern (Indien und einige Arabische und Afrikanische Staaten sind auch dabei!) Die Welt hat genug von den Angelsachsen. Kein Reich hält ewig und das Britisch-Amerikanische Gewalt-Reich hat schon viel zu lange gedauert.

              1. Westliche Propaganda. China hat nie ein Land angegriffen oder zu irgendwas zu missionieren versucht. Die Religioten (auch die mit ihrer pseudo-Demokratie) kamen immer aus dem Westen. China war immer nur am Handel interessiert, nie an Dominanz militärischer Art.

            1. „Ich denke das werden Russland und China zusammen verhindern (Indien und einige Arabische und Afrikanische Staaten sind auch dabei!) Die Welt hat genug von den Angelsachsen. “

              Wenn man über Jahrhunderte immer nur auf anderen herumtritt, dann wendet sich das Blatt halt mal.

          2. „… die an der nächsten Schweinere mitarbeiten ein weiterer geworden. “
            Die sind zwar dreist und haben Bauernschläue, aber ansonsten nur Grütze im Schädel und die Moral einer Amöbe.

    2. Nicht nur die Briten spinnen, der ganze Westen tut es und zwar aus einem Grund, sie fühlen sich sicher, weil sie sich zu einer Gemeinschaft zusammen gerottet haben.
      Alle gegen Russland ,alles Kriegsmaterial in die Ukraine, die opfert gern ihre Bürger, denn Russland hat sie allesamt getötet, man muss es nur oft genug behauptet haben, der dumme Michel ist ja nicht wählerisch.
      Und wir Bürger im Westen glauben das so lange, bis wir nicht mehr erleben wie dumm, törricht wir unseren eigenen Niedergang unterstützt haben.
      Nicht schade drum, letztendlich bleibt es wichtig, dass Russland sich wieder sicher fühlen kann. Mit der westlichen Generation wird das über viele Jahre nicht gewährleistet sein.
      Blutrünstige Bande!

    3. Da wäre ich mir nicht so sicher. Die Briten sind die Manipulateure im Hintergrund. Zusammen mit den USA wollen sie dafür sorgen, daß auf dem Kontinent auf keinen Fall Frieden aufkommt. Und, sie wollen die neue Seidenstrasse blockieren! Der WK I wurde meiner Meinung nach u.a. von den Briten insziniert, damit der Adel nicht arbeiten muß, was in Friedenszeiten auf Grund des damaligen Wirtschaftswachstums des Deutschen Reiches absehbar wurde. Auch der WK II war wie der WK I im Grunde ein Piratenangriff der angloamerikanischen Kräfte mit Beutemachen gegen Deutschland und Japan. Da weder die USA noch GB damals in der Lage waren, wirtschaftlich, wissenschaftlich und sozial mit Deutschland und Japan mitzuhalten, mußten sie ausgeraubt werden. Wer weiß schon, daß es vor dem WK II deutschen Touristenschiffen verboten war, in GB anzulegen? Es hätte ja sein können, daß die englische Arbeiterschaft den sozialen Standard ihrer deutschen Kollegen mitbekommen hätten.

  1. Na endlich kommt mal Bewegung in die Bude! Ich wusste doch dass man sich auf die Brits verlassen kann. Deren Humor ist einfach unschlagbar. Diese nicht enden wollende Rocky Horror Picture Show westlicher „Politiker“ ist einfach nur geil! Dagegen können russische, chinesische und sonstige Politiker nicht anstinken. Die sind immer bierernst, total sachlich, sagen Dinge die sie dann später auch tun, verplappern sich nicht und drohen auch nicht, Flugzeugträger an die Küste Weißrusslands zu schippern.
    Die Angelsachsen verstehen eben was von Entertainment, das muss man neidlos anerkennen.

      1. bezuog sich hierauf: „Dagegen können russische, chinesische und sonstige Politiker nicht anstinken.“

        und Barbocks Geographiekenntnisse sind auch nicht berauschend.

        Gut, ich wußte im Januar auch noch nicht, was das Asow Meer ist.

          1. Baerbock ( Grüne )war und sind NICHT friedliebend ! Sie dürfen es NICHT ! Bei ihrer Arroganz kommt noch eine ganze menge Blödheit zu ! Das ist gefährlich für den Frieden !

    1. Es sollte ein Jahrzehnt der „Entspannung“ werden, Sanftmut sollte die Welt beherrschen, keine Kriege mehr, denn Frauen sind ja das „bessere“ Geschlecht….
      Und nun sehen wir die Pelosis dieser Welt, die von der Leyen, das Baerböckchen, die engl. Aussenministerin, die schwedischen und finnischen Ministerpräsidentinnen… und eine ist kriegsgeiler und dümmer als die andere.
      Ein Glück, dass es noch den Superstar gibt: Maria Sacharowa Intelligent, kompetent und mit einem Mundwerk gesegnet, für welches ich sie beneide. Sie rettet die Ehre der Frauen!

      1. an Dimitra:

        Liebe Dimitra:
        die Liste der kriegsgeilen oder verblödeten Weiber lässt sich leider problemlos erweitern:

        Marie-Agnes Strack-Zimmermann, Madeleine Albright, Hillary Clinton, Christine Lagarde . . .

        Maria Sacharowa: und erst noch attraktiv! Ein Leuchtturm und Anker zu gleich!

        Frauen, welche ebenfalls mit Hirn, Herz und Eierstöcken gesegnet sind:

        Alice Weidel, Beatrix von Storch, Eva Herrmann, Gabriele Krone-Schmalz.

        Auf 10 Hühner fällt mir leider jeweils nur eine Adlerin (sorry für’s „geschlechtern“, ging jetzt grad mal nicht anders) ein.

        🌺

    2. @Aletheia 1957
      Guten Abend!
      Etwas uncharmant / nüchtern gesagt: Frauen und Männer unterscheiden sich ein wenig, evolutionär / biologisch bedingt. Frauen ticken kommunikativer / differenzierter (Auf die Frage „Wie spät?“ beispielsweise antwortet er „Zehne“ und sie „Warum?“ – weil die Frau bereits Implikationen durchgeht.), was ihre Eignung bei einigen Berufen / Militär / Krieg / Führungsaufgaben mindert (Ausnahmen sind bekannt *).
      Zum Thema: Wenn diese (kinderlose?) Dame vermutlich durch politisch / feministische Quotentricks in eine solche Position kam – schlimm genug – und noch mit einer geistigen Minderleistung sondergleichen gesegnet ist, dann wird es brandgefährlich.
      *) Auch im engeren Umfeld sind Frauen erfolgreich in MINT Jobs, für die „Quote“ ein Fremdwort ist.
      🙂

    3. Ich fürchte, es ist so! Immer mehr „Frauen“ vom Typus Madeleine Albright und „Männer“ vom Typus Josef Fischer – also ekelhafte, giftige Kröten, wobei die richtigen Kröten meine Wortwahl entschuldigen mögen.

    4. „Als Frau und Mutter schäme ich mich langsam meines eigenen Geschlechts.
      Gibt es eigentlich nur noch karrieregeile Kriegsgurgeln oder verblödete Barbie-Puppen?“

      Brauchst Dich nicht zu schämen. Ich kenne eine Menge tolle Frauen – und einige davon würde ich auch nicht „von der Bettkante stoßen“.

      Die meisten können ja nichts für die Dummheit von Karriereweitern oder Dummblondchen, die meinen sie hätten die Schlauheit mit Löffeln gefressen. Die kompensieren nur ihre (geschlechtsspezifischen) Minderwertigkeitskomplexe, haben deshalb auch nicht die innere Größe.

  2. Völlige Inkompetenz ist leider nicht nur das Markenzeichen dieser unfähigen Außenministerin Truss, sondern der gesamten westlichen Politik. Ob Blinken oder Baerbock, Macron, Stoltenberg, von der Leyen, sie alle kennzeichnet nur eines und zwar Arroganz, Ahnungslosigkeit, Unwissenheit, Anmaßung und das alles gekrönt von einem selbstgefälligen Sendungsbewusstsein samt päpstlichem Unfehlbarkeitsanspruch.
    Das alles rührt aus dem westlichen Größenwahn her, dass der Westen aller vorzuschreiben hat, wie der Rest zu leben hat und dass er sich vor allem den westlichen Forderungen zu fügen hat. Die Situation erinnert fatal an 1914.

    1. @Kutusow
      n’Abend! Inkompetenz ist beim Führungspersonal tatsächlich geschmeichelt. (Auch früher gab es genügend Charakterschweine; aber zumindest eine Intelligenz oberhalb Kleinkind / nix gegen Kinder.) Auch das gehäufte Auftreten solcher medizinischen Fälle wird langsam auffällig und ist vielleicht kein Zufall mehr.
      Die oben angedeuteten Weltuntergangszenarien eines Kernwaffenkrieges scheinen mir jedoch etwas übertrieben – so schlimm er auch ist / sein wird.

  3. Ich bin der Meinung, die sind wie wir hier schon lange vermuten, einfach nur total verblödet.
    Andererseits, wenn Großbritannien weg ist von der Landkarte, der Verlust ist verschmerzbar für die Welt.
    Die Filme waren doof, die Autos sind Schrott und Teetrinker sind hier auch nicht so stark vertreten.

    1. Ich denke, am meisten muss man sich in Acht nehmen, wenn sogenannte selbsternannte Gutmenschen an die Macht kommen. Blöd oder nicht blöd. Denen ist wirklich Alles zuzutrauen. Für die gute Sache sind sie bereit über Leichen zu gehen. Egal wieviele.

  4. So richtig lustig kann ich das leider nicht finden. Das sieht wie eine geplante Eskalation aus. Manchmal habe ich das surreale Gefühl, ein Geschichtsbuch der Zukunft zu lesen, in dem erklärt wird, wie es zum Dritten Weltkrieg kam. Das verlogene Narrativ, das hinterher in allen „seriösen“ Geschichtsbüchern steht, wird derzeit live auf der (politischen) Bühne aufgeführt. Das ist wie ein Zug ohne Bremse, der auf eine Felswand zurast.

    Aber vielleicht sehe ich auch nur Gespenster und diese Liz Truss ist wirklich einfach nur eine dumme Nuss.

    1. Eine dumme Nuss ist sie definitiv und das hast du noch sehr nett formuliert! Und vermutlich genau deshalb macht mir dieses Verhalten der Briten Angst. Boris ist nicht so sehr viel heller in der Birne als Liz. Was glaubt ihr was solche Honks alles anstellen könnten. Und leider sitzen bei den ganzen Nato Staaten anscheinend nur noch Kriegsgeile Vollidioten am Ruder. Wenn das mal nicht ganz böse endet.

      1. Schon das ist eine beängstigende Vorstellung.
        Aber ich glaube nicht so recht dran.

        Politiker mögen teilweise Vollidioten sein, die meisten sind es aber wahrscheinlich nicht, oder zumindest nicht so dumm, dass sie es für eine gute Idee halten, einer nervösen Atommacht mit einem Vergeltungsschlag zu drohen. So dumm kann man doch gar nicht sein, wenn man sich ohne fremde Hilfe die Schuhe zubinden kann. Mich dünkt, die tun nur so …

        Und sie haben hochkarätige Berater aus Militär, Geheimdiensten und Thinktanks. Meiner Überzeugung nach auch bösartige und leider überhaupt nicht dumme Strippenzieher. Aber Letzteres kann ich nicht beweisen.

      2. @denk_bitte_nach
        Ja, dann ist es so. Als Politiker muss ich doch wissen, dass meine Aussagen ein Gewicht haben, und wenn solche unverhohlenen Aussagen getroffen werden, dann muss mir doch klar sein, dass es Gegenreaktionen geben wird, sonst hätte sich doch derjenige diese Aussage gespart.
        Als Angegriffener muss ich mich zur Wehr setzen und wie hat Putin gesagt ‚… schlag als Erster zu…‘. Wenn die Wessis so blöde sind und ständig nur rumstacheln, dann gibt’s halt ein paar auf die Finger. Und wenn es der Bär nicht tut, dann macht’s der Drache. Das ist Fakt.

    2. Wo soll das „Geschichtsbuch nach einem 3.WK“ herkommen?
      Es wird danach nichts mehr geben worüber man berichten kann! Und die, die „überlebt“ haben, werden sich wünschen, dass es nicht so wäre….

    3. Bitte nicht aus den Augen verlieren. Alles was aktuell auf der Welt abgeht: Klima, Corona, Ukraine … ist von den „Great Reset“-Leuten geplant, angestoßen und gewollt. Die Absicht, die dahinter steckt, ihre schöne Neue Welt auf den Trümmern der alten aufzubauen. Daher dient aktuell Alles der Zerstörung der zivilisierten Welt. Auch die Flüchtlingsströme. Die sind nicht zufällig, sonder sorgfältig geplant. Siehe z.B. Migrationspakt. An allen möglichen staatstragenden Stellen sind die Leute des WEF-Ausbildungskaders platziert worden. Von daher ist keine Hilfe zu erwarten.

      Zielvorgabe: 500 Millionen Menschen weltweit. Siehe Georgia Guidestones. Ich denke die wurden nicht nur aus Jux und Tollerei aufgestellt. Das ist der langfristige Plan für die Neue Weltordnung. Natürlich nur zu „unserem“ Besten.

      Nimmt man an, dass das wirklich das Ziel ist, das sie verfolgen, macht Alles plötzlich viel mehr Sinn.

  5. Also ernsthaft, wenn wir Europäer es jetzt nicht merken, was gespielt wird, Wann dann?
    Einer Atom-Macht mit A-Waffen zu drohen, wie bescheurt muss man sein?
    Vieleicht hat es der Mensch einfach nicht verdient zu existieren.
    Vieleicht macht es die Spezies, die in ca 100 millionen Jahren auf der Erde entsteht, besser.
    Es dauert ja noch ca 4,5milliarden Jahre, bis diese wunderbare Kugel mit der Sonne untergeht, da könnten noch einige eine Chance bekommen.

  6. Die männlichen Politiker-Darsteller sind auch nicht viel besser. Ebenfalls kriegsgeil oder Warmduscher.

    Und was genau, bitte, ist eigentlich in Politiker?

    Dieser Frage hat sich Georg Kreisler bereits vor vielen Jahren gewidmet:

    https://www.youtube.com/watch?v=fHZ3eToYiTI

    Ja, die Welt ist eine Ansammlung von komischen Tieren,
    Die sich an das Leben klammern und nur selten amüsieren.
    Um gleich alle zu beschreiben fehlt die Zeit mir momentan,
    Und so führe ich nur einige als Beispiel an:

    Ja, ein Dramatiker ist ein Stückeschreiber,
    Und ein Fanatiker ist ein Übertreiber,
    Und ein Botaniker ist ein Blumengießer,
    Und ein Romantiker ist ein Frauengenießer,
    Ein Philharmoniker ist ein Staatsmusiker,
    Der Pension kriegt, wenn er nicht mehr gut gefällt –

    Aber was für Ticker ist ein Politiker,
    Woher kommt er und was will er von der Welt?
    Aber was für Ticker ist ein Politiker,
    Woher kommt er und was will er von der Welt?

    Die Amerikaner sind die Haupttouristen,
    Die Lilliputaner sind die Zwergkopisten,
    Und der Persianer ist der Abgewetzte,
    Und der Mohikaner ist der Allerletzte,
    Ein Alkoholiker ist ein Exzentriker,
    Der sich selber seines Lebensglück beraubt –

    Aber was für Ticker ist ein Politiker,
    Ist er wirklich so von Nöten, wie er glaubt?
    Aber was für Ticker ist ein Politiker,
    Ist er wirklich so von Nöten, wie er glaubt?

    Man braucht Kesselflicker und Autobuslenker,
    Elektrotechniker und Serviettenschwenker,
    Vor Gericht braucht jeder einen Verteidiger,
    Dieser Verteidiger ist Akademiker,
    Ich bin kein Zyniker und kein Polemiker,
    Ich verehre diese Leute wirklich sehr –

    Aber was für Ticker ist ein Politiker,
    Eines Tages gibt’s den sicherlich nicht mehr!
    Aber was für Ticker ist ein Politiker,
    Eines Tages gibt’s den sicherlich nicht mehr!

    🌺

    1. In einer idealen Welt bräuchten wir keine Gefängnisse und keine Polizei, keine Gerichte, keine Regeln (Gesetze) und wohl auch keine Regierungen bzw. Politiker, die solche erstellen.

  7. Leute, Putin hatte meistens recht mit seinen Aussagen, das bestätigt nun sogar ein deutscher General a.D.

    Deutscher General a.D. R. Kather
    Ich denke er spricht zweideutig. Aber wer genau hinhört, der versteht, warum er das so im deutschen Fernsehen bzw. in den MSM sagt. Ein Wunder, dass seine Aussagen nicht stärker gekürzt wurden…

    Link: _____://www.welt.de/politik/deutschland/article238401683/Waffenlieferungen-Sahra-Wagenknecht-warnt-vor-atomarem-Inferno-in-Europa.html

    Dann:

    Wie war das noch mit der „Scheinheiligkeit“ des Westens… anstatt ein Buch zu schreiben, verlinke ich hier einfach einen kurzen Tweet zum Thema „Abu Ghraib“ und zum ausführenden Organg D. Rumsfeld!

    Link: _____://twitter3e4tixl4xyajtrzo62zg5vztmjuricljdp2c5kshju4avyoid.onion/Dragonvibee/status/1520542415160971264

    Zum Schluß möchte ich mich dann heute mit diesen Worten verabschieden, denn Sie passen zu den Aussagen von Frau Truss:

    „Die Einfältige aber ist ohne Arg gegen sich selbst; sie dünkt sich gewaltig gescheit, und daher die beneidenswerte Genügsamkeit, mit der sich Beschränkte in ihrer eigenen Geistesarmut zur Ruhe setzen. Wie jene Insekten, die man auf keine Weise aus ihren Löchern ausräuchern kann, läßt sich die Dumme nicht aus Ihrer Dummheit werfen; unmöglich, sie ein Weilchen ohne Scheuklappen umherzuführen und sie zu zwingen, daß sie ihr dumpfes Weltbild mit anderen feineren Arten des Sehens zusammenhält. Dummheit ist lebenslänglich und hoffnungslos. Darum meinte Liz Truss, sie sei verhängnisvoller als Bosheit; denn Bosheit setzt manchmal aus, Dummheit nie.“
    (José Ortega y Gasset) aber etwas gegendert für den aktuellen Anlass!

    Liebe Grüße irgendwo im Nirgendwo der EU

    1. Von Friedrich Bonnhoeffer: Der gefährlichere Feind des Guten

      Dummheit ist ein gefährlicherer Feind des Guten als Bosheit.
      Gegen das Böse läßt sich protestieren, es läßt sich
      bloßstellen, es läßt sich notfalls mit Gewalt verhindern, das
      Böse trägt immer den Keim der Selbstzersetzung in sich, indem
      es mindestens ein Unbehagen im Menschen zurückläßt. Gegen
      die Dummheit sind wir wehrlos. Weder mit Protesten noch mit
      Gewalt läßt sich hier etwas ausrichten; Gründe verfangen
      nicht; Tatsachen, die dem eigenen Vorurteil widersprechen,
      brauchen einfach nicht geglaubt zu werden – in solchen Fällen
      wird der Dumme sogar kritisch, und wenn sie unausweichlich
      sind, können sie einfach als nichtssagende Einzelfälle beiseite
      geschoben werden. Dabei ist der Dumme im Unterschied zum
      Bösen restlos mit sich selbst zufrieden, ja, er wird sogar gefährlich,
      indem er leicht gereizt zum Angriff übergeht. Daher ist
      dem Dummen gegenüber mehr Vorsicht geboten als gegenüber
      dem Bösen. …

      Bei genauerem Zusehen zeigt sich, daß jede starke äußere
      Machtentfaltung, sei sie politischer oder religiöser Art einen
      großen Teil der Menschen mit Dummheit schlägt. …

      Das Wort der Bibel, das die Furcht Gottes der Anfang der
      Weisheit sei (Sprüche 1, 7), sagt, daß die innere Befreiung des
      Menschen zum verantwortlichen Leben vor Gott die einzige
      wirkliche Überwindung der Dummheit ist.

  8. Mir kommt das Spitzenpersonal des Wertewesten so vor wie das Suizidkommando aus „Das Leben des Brain“, leider werden sie uns mitnehmen. Wenn man darauf gefasst ist, wird es leichter.

  9. … den Link hatte ich noch vergessen…

    Sozusagen als „Schmankerl“:

    Was hatte Russland nochmal gesagt über die notwendige „Denazifizierung“??? Hört mal genau hin..

    Link: _____://twitter3e4tixl4xyajtrzo62zg5vztmjuricljdp2c5kshju4avyoid.onion/MichaKobs/status/1520447504948645888

  10. Die Briten, mit Verlaub sind doch die echten Ahnungslosen, vollkommen alleingelassen auf der Insel.
    Haben die überhaupt Fernsehen oder Internet, vielleicht bekommen die ja ihre ‚News‘ immer noch per Postschiff alle paar Monate.

  11. Mal sehen wie lange diese andauernden Provokationen von westlichen Kriegstreibern noch gut gehen.
    Dabei fällt auf, dass sehr viele weibliche Individuen einen ganz besonderen Hang zu solchen unqualifizierten, dummen Provokationen haben. Bsp. Truss, Von der Leinen, Baerbock, Strack, Beck usw. Unprofessionelle, primitive und dilettantische Kriegstreiberei.
    Ich hoffe, Russland erreicht alle Ziele der militärischen Spezialoperation „Z“ und es wird trotzdem ein Nuklearer Weltkrieg vermieden.
    Russlands Doomsday Maschine funktioniert nicht nur in Moskau, sondern für die ganze russische Föderation. Das System heißt auch „Death Hand“ (Tote Hand), wurde von 2011-2020 modernisiert und ist voll aktiv. Selbst wenn den USA/NATO ein Erstschlag erfolgreich gelingen sollte und alle russischen Kommandozentralen ausgeschaltet sein sollten, kommt ganz sicher eine Antwort/Gegenschlag von Russland.

  12. „Großbritannien droht Russland mit atomaren „Vergeltungsschlag“ „- es muss atomarem heißen – nur als kleine Anmerkung….
    Schlimmer ist allerdings dass im Artikel an keiner Stelle aufgezeigt wird, dass Großbritannien Russland „atomare“ Vergeltung androht. Stattdessen wird ausführlich beschrieben, wie der Beitrag im russischen Fernsehen die atomare Auslöschung Großbrittaniens androht , sei es durch die unbesiegbare Superrakete oder wahlweise durch einen Tsunami, der mithilfe einer atomaren Unterwasserdrohne ausgelöst wird.
    Wer droht jetzt hier wem mit Atomwaffen?

    1. @elvira

      Eventuell ist logisches Denke & vor allem verstehendes Lesen nicht so ihr Ding?
      Nehmen Sie sich die Zeit & lesen Sie den ganzen Artikel noch einmal – inclusive der angegebenen Quellen zur Vorgeschichte!

      Und wenn Sie einen gutgemeinten Hinweis zu den Konsequenzen der Aussagen, die in GB gemacht wurden – nicht verstehen, gehen Sie zum Psychiater – dann stimmt etwas nicht in ihrem Oberstübchen!

      Für Rückfragen stehe ich Ihnen gerne zur Verfügung!

  13. Was haben die eigentlich mit der Ukraine zu schaffen? Sie sollten lieber an ihre eigenen Sünden arbeiten. Sie haben 1 Million Inder verhungern lassen und halb China drogensüchtig gemacht und das die USA jetzt Englisch spricht hat auch seine Gründe, sie haben die indigenen Völker bestimmt nicht totgestreichelt. Aber damit nicht genug, das Schema der Mörder lässt sich auf der ganzen Welt finden. Mit welchem moralischen Recht spielen sie sich jetzt als Richter auf? Und gefährden dabei das gegenwertige und das zukünftige Leben auf diesen Planeten. Sie versündigen sich an der Schöpfung und das für einen regionalen Konflikt, der nicht ihr Konflikt ist. Man hat den Eindruck, das sie den Weltuntergang wollen. Solche Leute haben in diesen Positionen nichts verloren. Die Briten sollten gegen diese Mörder vorgehen, denn es ist nicht nur ihr Leben mit dem sie da so leichtsinnig spielen.

    1. Wir bewegen uns mit Riesenschritten auf einen Atomkrieg zu, aber weil Leute wie Baerbock und Truss diese Nummer anschieben, nehmen wir die Gefahr nicht ernst. Die Leute im Hintergrund wissen und nutzen das, sie kennen ihre Marionetten und deren Wirkung auf uns. Unser Feind ist böse und schlau und er steht auf Gewinn.

        1. So ist es. Der Feind ist tatsächlich böse und schlau. Aber Gewinn ist nicht sein eigentliches Ziel. Leute, die nur Gewinn anstreben, sind harmlos.

          Gewinn ist das Mittel, mit dem er sein Ziel erreichen will. „Ohne Moos nix los“ – natürlich braucht er haufenweise Geld dazu. Was genau das Ziel ist, liegt im Dunkeln, man kann lediglich Spekulationen anstellen. Unterwerfung und Totalkontrolle in einem Weltstaat, wie man es durch die Corona-Maßnahmen weltweit erahnen konnte und wie es in China schon sehr viel deutlicher zu sehen ist. Das lässt sich fast nicht mehr verleugnen. Aber es ist noch de harmlosere Spekulation. Atomare Vernichtung fast aller Europäer ist leider auch eine Option, an die bis vor wenigen Monaten niemand nicht mal im Albtraum gedacht hätte, die aber jetzt immer wieder von den Marionetten ausgesprochen wird.

          Es ist natürlich auch möglich, dass der Atomkrieg jetzt die Rolle einnehmen soll, die vorher das Coronavirus innehatte – Angsterzeugung.

          1. Das Ziel wurde doch ganz offen formuliert, die Menschheit soll reduziert werden. Wie macht man das? In dem sie sich selbst dezimiert. Wie erreicht man das? Durch Angst, Chaos und Versorgungsnot, was wieder neue Angst und neues Chaos verursacht. Damit Proteste klein bleiben, müssen die Gesellschaft vermischt und gespalten werden. Jede Form des sozialen Lebens, vom Stammtisch bis hin zur Sprache, ist davon betroffen. Wie das aussieht erleben wir seit Jahrzehnten in Echtzeit. Dabei war Corona noch nicht einmal der Anfang. Seit 2000 läuft ein Plan in 5 Jahresschritten. Die Früchte dieser Arbeit werden wir bald sehen, wenn die Entrückung, also das große Sterben, beginnt. Die Drohung mit Atomwaffen ist also nur ein Mittel zum Zweck und da Ziel eine lebende Erde mit wenig Menschen ist, kommen diese Waffen auch nicht zum Einsatz. Ich rege mich also nicht darüber auf das sie drohen, denn dann würde ich in ihre Falle gehen, ich rege mich auf wer diese Drohung ausspricht, denn gerade die Briten haben kein Recht dazu, auch wenn es kein Land im Erdenrund gibt, was auch nur ansatzweise dazu ein moralische Berechtigung dazu hätte. Aber gerade die Briten, mit City of London und ihren Intrigen setzen dem Ganzen die Krone auf. City of London hat die Welt schon so oft in Konflikt gespielt, denn mehr wie ein Spiel ist das für sie nicht, als wir uns überhaupt vorstellen können. Es geht dabei also nicht um Geld, wenn sie das brauchen, dann machen sie sich jede Summe die sie wollen. Es geht auch nicht um Macht, die hatten sie schon immer. Es geht einzig und allein darum unsere Zahl zu reduzieren und im Kielwasser soll der Rest gleich unter eine Vollkontrolle gestellt werden, damit niemand mehr aus der Reihe tanzen kann und niemals mehr ein Problem sein wird. Was sie dabei vergessen, sie waren es, die unsere Zahl so haben wachsen lassen, sie waren es, die den Planeten ruiniert haben, sie haben sich an allem versündig, was überhaupt nur ansatzweise als Sünde bezeichnet werden kann. Der kleine Mensch, der nur sein Leben leben will, der war das nicht.

  14. Wir ALLE werden von Kranken und Gestörten drangsaliert. Egal, ob das Lauterbach, Scholz, Johnson, Biden oder sonst wer ist! Schaltet endlich eure Fernseher aus und legt die Bild-Zeitung zur Seite!!!

  15. Aus Hermann Hesses Märchen: „Der Europäer“

    „Endlich hatte Gott der Herr ein Einsehen und machte dem Erdentage, der mit dem blutigen Weltkrieg geendet, selber ein Ende, indem er die große Flut sandte. Mitleidig spülten die Wasserfluten hinweg, was das alternde Gestirn schändete, die blutigen Schneefelder und die von Geschützen starrenden Gebirge, die verwesenden Leichen zusammen mit denen, die um sie weinten, die Empörten und Mordlustigen zusammen mit den Verarmten, die Hungernden zusammen mit den geistig Irregewordenen.
    Freundlich sah der blaue Weltenhimmel auf die blanke Kugel herab. …“

    Wer das Märchen kennt, weiß, dass nur zwei Menschen, Mann und Frau“eines jeden Volkes (oder Nation) von Gott gerettet wurden, mit einer Ausnahme. Der Europäer blieb allein. Ihm gab Gott keine Frau zur Seite. Sein Fortleben sollte allen Menschen Mahnung sein.

    Der Westen betreibt die Weltpolitik gleich einem Pokerspiel, bei dem unentwegt Karten aus dem Ärmel gezogen werden, das ist Methode, Taktik und sicher Betrug. Doch Großbritannien oder der gesamte Westen , scheinen sich kein besseres Blatt zurechtmogeln zu können, da nun, im Ernstfall, die Karten gezählt sind und sie setzen den „all – in“ (Atomschlag). Sind sie am Ende? Sie pokerten mit einem miesen Blatt zu hoch.

  16. Die Britten können es nicht lassen. Jetzt müssen sie den Deutschen zeigen, dass sie in der Lage sind eine noch dümmere Person als unsere Baerböcksken zum Außenminister zu machen. Ich gebe zu, ihr habt gewonnen. Deutschland schmeißt ne Runde Bier für alle Engländer und nun lasst aber bitte das richtige Personal wieder ans Steuer.
    Wenn die Britten Atomraketen starten, dann werden diese in Europa und sehr Wahrscheinlich über Deutschland abgefangen. Diese werden dann über unseren Köpfen eine radioaktive Staubwolke verbreiten unter der wir alle langsam verrecken werden. Die Antwort Russlands wäre ein Gegenschlag gegen die Britten und eine Ausschaltung der westlichen Satelliten. Die USA sind dann taub und blind und können nur noch mit ballistischen Raketen antworten. Diese sind aber leicht abzufangen, da der Kurs leicht vorauszuberechnen ist.
    Die Militärstrategen wissen ganz genau, wozu Russland fähig ist. Das haben die in den letzten paar Jahren mit einigen beeindruckenden Demonstrationen bewiesen. Ich habe keine Ahnung, wie viele dieser Wunderwaffen auch wirklich einsatzbereit sind, aber ich hoffe, dass der Westen das nicht ausprobieren wird.

  17. Dummheit ist keine Zierde. Phrasen dreschen oder sachliche Diskussionen mit sinnlosen Beschuldigungen, Schlagwörtern oder Verleumdungen zu unterbinden, zeugt meines Erachtens von fanatischer Blindheit. Werden Global Young Leader in diesem Sinne ausgebildet und erzogen? Bei einigen, die sich derzeit als Sprecher oder Führer der westlichen Welt hervortun, habe ich immer mehr das Gefühl!? Und umfassende Bildung ist da anscheinend auch fehl am Platze? Schamgefühle und Mangel an Selbstwahrnehmung inbegriffen? Fanatismus ist meines Erachtens stets immer eine Begleiterscheinung von Dummheit sowie entsprechend fehlender Bildung, gepaart mit dem Drang es für die „Sache“ möglichst ausdruckstark auf der Basis, meine „Leithammel“ stehen ja hinter mir, dem vermeidlichen Gegenüber bzw. dem imaginären Feind zu offenbaren oder zu begründen. Einst wurden diese Menschen auch Agitatoren oder Populisten genannt – ist wohl heute nur auf die Gegenseite anwendbar?! Im Westen sind sie rein heuchlerisch, nicht mehr vorhanden?! Auch in Deutschland haben wir anscheinend mittlerweile derartige Erscheinungsformen unüberlegter „Statusemanzipationen“. Beispielsweise wenn wir Frau Baerbock nehmen, die sich sinnbildlich auf die Schultern einer Mrs. Madeleine Korbel Albright stellt, die lässig über 100.000 Kollateralschäden hinwegblickte und auch sonst mehr als fanatisch agierte. Und Frau Baerbock kommt aus der grünen „Friedenstruppe“, die die Bombardierung Belgrads und diverse weitere Militäreinsätze Deutschlands mit befürwortete!? Jetzt rasselt sie mit ihren „Peelingsäbeln“ ohne sicherlich wirklich zu wissen, was sie von sich gibt – schweres Kriegsgerät usw.?! Wenn es um die egomane, geostrategische Sache geht – auch Hegemoniebestrebungen genannte, die sie alle vertreten – dann sind wohl alle Mittel recht? Geht es um das Überleben oder um die Sicherheit anderer, die von ihnen in die Ecke gedrängt werden oder wurden und sich wehren, ohne größere Kollateralschäden zu hinterlassen, dann ist das böse. Zweierlei Maß, in dem das eine alles erlaubt – USA-Kriegsstatistik, Farbrevolutionen, Regimechange, Kriege etc. und das andere „knallharte Folgsamkeit verlangt, wie etwa von Deutschland seitens der USA. Oder von Russland, während die Ukraine den Donbass seit 2014 regelmäßig bombardiert und Schikaniert sowie ganz nebenbei Biolabore betreibt und an der Atombombe arbeiten wird?! Übrigens hat sich die politische Einstellung auch in Großbritannien, seit Churchill, kaum verändert. Die Russlandfeindlichkeit ist erhalten geblieben und wird vom Premierminister und seiner Außenministerin in „exklusiver“ Manier weitergeführt. Scheint zudem eine Genvererbung zu sein, denn die US-Thronfolger treibt die gleiche Manie!

  18. Massenvernichtung wird es nicht ohne immense Friendly-fire geben, auch ohne Gegenschlag.
    In der EU lebt fast 1 Mio. ethnischer Russen und andersherum leben auch viele Ausländer in Russland. Wer seine Landsleute im Ausland mit absicht auslöschen möchte kann nicht mehr ganz sauber sein.

  19. Geostrategisch betrachtet spielt das gar keine Rolle, wieviel Ausländer wo leben.
    Und erst recht nicht in einem Krieg. Bei der Militäroperation der RU in der UA hat es schon eine wichtige Rolle gespielt, aber in einem Krieg, wenn es dazukommt, dann nicht.

  20. Wenn man einfach alle Sym oder Antipathien weglässt und sich an dem orientiert was tatsächlich abgelaufen ist, dann macht es wenig Sinn die russischen oder auch die NATO Politiker und deren Aussagen irgendwie ernst zu nehmen.
    Putin hat wie oft gesagt die russische Armeee würde nicht in die Ukraine einmarschieren, und als sie es getan haben, wurde einefach der Begriff in“militärische Sonderoperation“ geändert.
    Für mich war der Mann viel Jahre einer der glaubwürdigsten Akteure auf der Weltbühne, aber dann häuften sich die Lügen. Ich denke wir alle müssen weg vom Versuch in all dem was im Moment abläuft einen politischen Sinn zu sehen.
    Das einzige Szenario, in dem alles schlüssig ist, ist ein globaler Krieg der korrupten Politiker weltweit, gegen die arbeitenden Menschen.

    1. Politiker lügen eben. Das gehört zum Geschäft. Was mir an Putin missfällt ist, dass er seine Glaubwürdigkeit für taktische Vorteile opfert. Soldaten ohne Hoheitsabzeichen auf die Krim zu schicken, während man es ableugnet, mag kurzfristige taktische Vorteile bringen. Aber man ist als Staatschef auch darauf angewiesen, dass die eigenen Aussagen geglaubt werden. Nur auf Täuschen und Tricksen lässt sich keine erfolgreiche Machtpolitik stützen.

  21. Wir sollten bei der ganzen Geschichte eines nicht vergessen, England ist – mehr oder weniger – ein devoter und treuer Vasale der USA. Der grosse Teil der Amerikaner hat ja ihre Wurzeln in England, sowie stammen beträchtliche Anteile der amerikanischen Bevölkerung aus Irland. Diese Vasalen-Treue wird England jedoch eine Tages teuer bezahlen müssen. Während des Zweiten Weltkriegs hat man viele Amerikaner mit deutschen oder japanischen Wurzeln in Internierungslager unter erbärmlichen Zuständen untergebracht.

    1. Ich bin mir eigentlich immer gewohnt, meine Aussagen mit Beweisen zu hinterlegen, daher siehe hier:
      – Hermann Ploppa – Hitlers amerikanische Lehrer, Die Eliten der USA als Geburtshelfer der Nazi-Bewegung
      – Wolfgang Effenberger – Europas Verhängnis 14/18, Die Herren des Geldes greifen zur Weltmacht
      – Wolfgang Effenberger – Europas Verhängnis 14/18, Revolution, Rätewirren und Versailles
      – Wolfgang Effenberger – Europas Verhängnis 14/18, Kritische angloamerikanische Stimmen zur Geschichte des Ersten Weltkriegs
      – Wolfgang Effenberger, Willy Wimmer – Wiederkehr der Hasardeure, Schattenstrategen, Kriegstreiber, stille Profiteure 1914 und heute
      – Wolfgang Effenberger – Schwarzbuch EU & NATO, Warum die Welt keinen Frieden findet
      – Wolfgang Effenberger – Geo-Imperialismus: Die Zerstörung der Welt
      – Wolfgang Effenberger – Das amerikanische Jahrhundert – Teil 1, Die verborgenen Seiten des Kalten Krieges
      – Wolfgang Effenberger – Das amerikanische Jahrhundert – Teil 2, Wiederkehr des Geo-Imperialismus?
      – Wolfgang Effenberger, Jim Macgregor (Hg.) – Sie wollten den Krieg: Wie eine kleine britische Elite den Ersten Weltkrieg vorbereitete
      – Wolfgang Effenberger – Pfeiler der US-Macht: Seefahrermentalität und Puritanismus
      – Wolfgang Effenberger, Konrad Löw – Pax americana: Die Geschichte einer Weltmacht von Wilhelm dem Eroberer bis heute
      – Andreas Bracher – Europa im amerikanischen Weltsystem, Bruchstücke zu einer ungeschriebenen Geschichte des 20. Jahrhunderts
      – Carroll Quigley – Appeasement, Die britische Mitschuld am Zweiten Weltkrieg, Compact Band 23
      – Carroll Quigley – Katastrophe und Hoffnung, Eine Geschichte der Welt in unserer Zeit
      Bezüglich Wolfgang Effenberger siehe auch hier: https://wolfgangeffenberger.de/vortrage/?page_id=21

      1. Für die der englischen Sprache mächtigen Besucher, hier noch eine weitere Literaturauswahl:

        – Antony C. Sutton – America’s Secret Establishment: An Introduction to the Order of Skull & Bones
        – Antony Cyril Sutton – Wall Street and FDR, The True Story of How Franklin D. Roosevelt Colluded with Corporate America
        – Antony Cyril Sutton – Wall Street and the Rise of Hitler, The Astonishing True Story of the American Financiers Who Bankrolled the Nazis
        – Antony Cyril Sutton – Wall Street and the Bolshevik Revolution, The Remarkable True Story of the American Capitalists Who Financed the Russian Communists
        – Antony C. Sutton – National Suicide, Military Aid to the Soviet Union
        – Antony C. Sutton – The Best Enemy Money Can Buy
        – Antony C. Sutton – Western Technology and Soviet Economic Development 1917 to 1930
        – Antony C. Sutton – Western Technology and Soviet Economic Development 1930 to 1945
        – Antony C. Sutton – Western Technology and Soviet Economic Development 1945 to 1965
        – Antony C. Sutton – The Wall Street Trilogy, A History (eBook im PDF-Format)
        – Carroll Quigley – Tragedy and Hope, A History of the World in Our Time
        – Carroll Quigley – The Anglo-American Establishment – Original Edition
        – Chalmers Johnson – Blowback: The Costs and Consequences of American Empire
        – Chalmers Johnson – Dismantling the Empire: America’s Last Best Hope

        1. Von dem amerikanisch-britischen Historiker Prof. Antony C. Sutton findet man bei Youtube einige interessante Interviews und Vorträge, sind aber in der Regel zirka zwischen 40 und 50 Jahre alt, aber immer noch von hoher Brisanz! Im Folgenden ein Beispiel eines Interviews mit Prof. Antony C. Sutton in deutscher Übersetzung:

          Prof. Antony Sutton Wall Street Hitler und die russische Revolution
          https://www.youtube.com/watch?v=9f1natbeMFI&t=1027s

      2. Ich glaube es ist sehr wichtig, eigene Nachforschungen anzustellen. Die Wahrheit über die Vergangenheit ist ein extrem komplexer Zusammenhang, und ich glaube selbst nach 20 Jahren Beschäftigung damit, findet man immer noch neues.
        Ich habe versucht das Ganze von den Anfängen her zu verstehen. Leute wie z.B. Ploppa gehen da anders vor – sie sammeln Aussagen, Zusammenhänge, politische Abläufe und versuchen dann ein Ganzes zu konstruieren.
        So funktioniert aber keine Entstehung von etwas wirklich neuem – die Initiatoren ändern oft ihre eigene Richtung, da die reale Entwicklung Irrwege aufzeigt.
        Als kleiner Hinweis sei hier mal die Toesophische Gesellschaft angesprochen, deren Siegel sowohl den Rothschild Stern der Freimaurer, als auch die Swastika trägt.
        Diese Bewegung hat einige der aussergewöhnlichsten Menschen hervorgebracht ( Jiddu Krishnamurti ) – das Ziel war das Wesen Mensch zu erleuchten – also genau das Gegenteil von den was eine „Zivilisation“ wie wir sie bezeichnen, tut.
        In der Agenda der Nationalsozialisten ist viel von deren Gedankengut zu finden.

      3. Ein weiterer wichtiger Historiker und Buchautor ist Dr. John Coleman, er soll angeblich einmal für den britischen Auslandsgeheimdienst MI6 gearbeitet haben. Man erfährt darin ganz interessante Dinge:
        – John Coleman – Die Hierarchie der Verschwörer, Das Komitee der 300
        – John Coleman – Das Tavistock Institut, Auftrag: Manipulation
        – John Coleman – Der „Club Of Rome“, Die größte Denkfabrik der Neuen Weltordnung
        – John Coleman – Conspirators‘ Hierarchy: The Story of the Committee of 300
        – John Coleman – What You Should Know About the United States Constitution
        – John Coleman – Diplomacy By Deception
        – John Coleman – One World Order: Socialist Dictatorship
        – Tilman Knechtl – Die Rothschilds, Eine Familie beherrscht die Welt
        – Tilman Knechtl – Die Rockefellers, Ein amerikanischer Alptraum

  22. Who is this madwoman, Liz Truss? She belongs in an insane asylum. The whole of Great Britain is smaller than many American states. It could disappear in a mushroom cloud in an instant, and the entire history of “Rule, Britannia” (their national anthem) would be wiped off of the face of the earth. Never mind that the fulfillment of her wish would likely initiate WW III.

    England should not employ suicidal witches as mouthpieces. Unless it wants to disappear forever in the twinkling of an eye.

  23. Lindner (FDP) zuversichtlich: Pandemie und Krieg als Weg zur „Neuen Weltordnung“

    https://philosophia-perennis.com/2022/04/30/lindner-fdp-zuversichtlich-pandemie-und-krieg-als-weg-zur-neuen-weltordnung/

    David Berger) Die Rede von der „Neuen Weltordnung“ galt einst als übler Höhepunkt der Aussagen verrückter Verschwörungstheoretiker. Doch immer mehr Politiker sprechen – auch in Deutschland – inzwischen ganz offen von diesem Ziel.

    Alle, die bisher von den Plänen zu einer „Neuen Weltordnung“ sprachen, wurden sehr schnell als verrückte Verschwörungstheoretiker beschimpft. Wer zum Beispiel bei „Youtube“ nach Videos zu dem Thema sucht, wird als erstes beehrt:

    „Als Neue Weltordnung wird in verschiedenen Verschwörungstheorien das angebliche Ziel von Eliten und Geheimgesellschaften bezeichnet, eine autoritäre, supranationale Weltregierung zu errichten. Solche Theorien wurden zu Beginn der 1990er Jahre in den Vereinigten Staaten populär.“

    „Das ist ein Ziel, für das sich zu arbeiten lohnt“
    Doch immer öfter sprechen nun Politiker selbst von dem Ziel einer neuen Weltordnung. Wichtige Etappen sind für sie dabei die angebliche Epidemie sowie nun der Ukraine-Krieg.

    Am deutlichsten hat nun Christian Lindner auf dem FDP-Parteitag die Katze aus dem Sack gelassen – visuell in einer Art, die auf schockierende Weise etwas an die Auftritte Selenskyjs erinnert: ….BITTE UNBEDINGT ANHÖREN WAS DIESE US-BÜTTEL SAGT !!

    1. Leute, die die geplante neue Welt“ordnung“(gemeint ist eigentlich eine weltweite Diktatur) heute noch für eine Verschwörungstheorie halten, haben die letzten 10 Jahre im Keller gelebt, oder nie einen Internet-Anschluß besessen.

      Klaus Schwab hat es doch in Davos hoch-offiziell salbungsvoll angekündigt. Schwabs Traumtänzereien werden aber nie Wirklichkeit werden, das ist für mich absolut sicher, weil China, Russland und Indien eine angelsächsische Weltherrschaft nie akzeptieren werden und die USA und Europa heute schon auf dem Weg in die Total-Pleite sind.

  24. Warum Russland gegen die „Neue Weltordnung“ kämpft (Video)

    https://www.pravda-tv.com/2022/04/warum-russland-gegen-die-neue-weltordnung-kaempft-video/#comment-283184

    „Unsere spezielle Militäroperation soll der unverschämten Expansion [der NATO-Streitkräfte] und dem … Streben nach vollständiger Vorherrschaft der USA und ihrer westlichen Untertanen auf der Weltbühne ein Ende setzen“, sagte Lawrow dem Nachrichtensender Rossija 24.

    „Diese Vorherrschaft beruht auf groben Verstößen gegen das Völkerrecht und auf einigen Regeln, die sie jetzt so sehr aufbauschen und die sie von Fall zu Fall erfinden“, fügte der russische Spitzendiplomat hinzu.

    Neben der Frage, ob die US-geführte NATO die Warnungen Moskaus beherzigen und den militärischen Vormarsch an Russlands Grenze stoppen wird, stellt sich eine weitere, ebenso kritische Frage:

    Was genau ist die Neue Weltordnung, und warum ruft der Begriff so viel Angst und Abscheu hervor?

    Biden offenbarte, was unter der Washingtoner Elite als selbstverständlich gilt: Es wird eine neue Weltordnung geben, und die Vereinigten Staaten werden sie „anführen“. …UNBEDINGT ALLES LESEN

    +++++

    Rothschild warnt die britische Regierung, dass die Neue Weltordnung am Ende ist, wenn Putin in der Ukraine gewinnt?

    https://www.pravda-tv.com/2022/03/rothschild-warnt-die-britische-regierung-dass-die-neue-weltordnung-am-ende-ist-wenn-putin-in-der-ukraine-gewinnt/

    „Der Erbe der Rothschild-Familie, Nathaniel Rothschild, schrieb heute an Mitglieder der britischen Regierung und äußerte seine Ansicht, dass Wladimir Putin „der gefährlichste Mann seit der Niederlage Hitlers ist, zusammen mit Xi Jinping a knapp an zweiter Stelle“, und erklärte:

    „Die Ukraine ist eine wesentliche Figur, die wir uns nicht leisten können, auf dem geopolitischen Schachbrett zu verlieren.“

    Der Erbe des Rothschild-Vermögens sagte: „Russland muss aus dem internationalen Banken- und Wirtschaftssystem herausgeschnitten werden. Wir müssen Russland mit allen Mitteln in die Knie zwingen, um ein starkes Signal an die Chinesen zu senden und unser globales System von Normen und liberalen Werten zu schützen.’“ ..UNBEDING ALLES LESEN !!

    1. @Wolfgang Letz: Danke für Ihre Offenheit, denn die Frage habe ich mir auch schon gestellt und ebenso beantwortet wie Sie. Nur macht mich der Gedanke, dass diese Fucker so oder so gewinnen und ihr Spiel durchbringen, wütend.

  25. George Friedmann von der US-Stratfor sagte: WENN SICH DAS BLUT DER DEUTSCHEN UND DER RUSSEN MISCHT IST DAS GUT FÜR DIE USA !!

    Und weiter: „WIR WISSEN DASS EUROPA BEI EINEM KRIEG GEGEN RUSSLAND ÜBERWIEGEND ZERSTÖRT WIRD, ABER DIE USA SIND BEREIT DIESES OPFER ZU BRINGEN“

    Alles anhören, dann wissen wir wer auf dieser Welt DIE SCHLIMMSTE KRAFT ist !!

    https://www.facebook.com/100008445613190/videos/391179722690617/?d=w

    Schweizer Historiker Dr. Daniele Ganser klärt über USA auf !!

    1. „….Und weiter: „WIR WISSEN DASS EUROPA BEI EINEM KRIEG GEGEN RUSSLAND ÜBERWIEGEND ZERSTÖRT WIRD, ABER DIE USA SIND BEREIT DIESES OPFER ZU BRINGEN“…..“

      Aber die Russen nicht, die wissen ja auch schon lange um die verheerenden Geistesverwirrungen der Angelsachsen. Man muss z.B. nicht wie die blutrünstigen Briten ganze Städte wie Nürnberg und Dresden in Schutt und Asche bomben, man kann sich auch nur auf die militärischen Anlagen stürzen und dem „Feind“ einfach die Möglichkeit nehmen zu kämpfen. Hat sich in der Ukraine erstklassig bewährt, die Armee ist faktisch besiegt.

      Die meisten Toten Zivilisten gehen doch auf das Konto der Ukro-Faschisten, die (wie in Butscha z.B.) ihre False-Flags damit inszenierten, um sie den Russen in die Schuhe zu schieben, damit die naiven Deutschen und Briten wieder einen Aufreger haben. Die Russen wissen, wie man ein Land besiegt, ohne es in eine Mondlandschaft zu verwandeln. Die Angelsachsen haben das nie gelernt.

  26. Das ist nur noch ein absurdes Schmierentheater. Aber das Problem ist ja nicht nur die Inkompetenz einer Truss oder auch Baerbock, die den Atomschlag ja auch nicht mehr ausschließen möchte. Nein, für mich entscheidender ist, dass diese unfähigen, strunzdummen, korrupten Politiker von keiner Seite mehr eingebremst werden. Politiker dürfen heute jeden Schwachsinn reden, den sie wollen, inhaltsloses Polit-Blablabla wird ebenso beklatscht, wie Kriegsrhetorik oder die Ankündigung des Niedergangs unserer Wirtschaft. In den USA darf ein Senator offen zum Mord an Putin aufrufen, alles ungestraft. Diese Kaste weiß, dass sie jeden Mist anstellen kann und dafür weder von der Presse verurteilt, noch strafrechtliche Konsequenzen zu befürchten hat. Und selbst wenn es zu strafrechtlichen Ermittlungen oder gar einer Verurteilung kommt, hindert das nicht daran, Bundeskanzler oder Präsidentin der EZB zu werden. Das System lässt keinen ihrer Treuen fallen, darum sind das ja auch alles so eifrige Bücklinge, die sich einander in der “Planerfüllung“ noch zu übertreffen versuchen. FALSCHE LEER! WIR HABEN FERTIG!

    1. Ich stimme Dir absolut zu, was das Schmierentheater und das unsägliche Geschwätz der Politiker angeht, das sie ungebremst raushauen können.

      Aber ich glaube, das stimmt nicht:

      „Diese Kaste weiß, dass sie jeden Mist anstellen kann und dafür weder von der Presse verurteilt, noch strafrechtliche Konsequenzen zu befürchten hat.“

      Sie dürfen nur bestimmte Sachen auf beliebig niedrigem Niveau sagen. Aber es gibt eine ganze Menge, was sie nicht sagen dürfen, ohne von der Presse verrissen zu werden. Wir müssen uns nur vorstellen, eine dieser Figuren würde sagen, dass das Vorgehen Russlands in Ordnung ist oder dass es keinen menschengemachten Klimawandel gibt oder dass Migration uns nicht bereichert oder dass 9/11 ein False-Flag-Anschlag war oder, oder, oder …

      Strafrechtlich relevant wäre das alles nicht, aber so ein Politiker wäre ruckzuck von seinem Ministerposten weg, allenfalls in der Opposition (AfD und Linke) wird das ansatzweise geduldet, aber auch da mit angezogener Handbremse. In der Regierung sind die Regeln viel enger. Aber diese Gestalten wissen ganz genau, was sie nicht sagen dürfen, ohne von der Presse vernichtet und aus dem Amt entfernt zu werden.

      Aber wenn die Richtung stimmt, dann darf es gern auch beliebig primitiv sein.

  27. Selbstschädigendes Verhalten gilt in der Psychiatrie und Psychoanalyse als ein zutiefst psycho-pathologisches Zeichen! Vornehmlich findet man dieses Syndrom bei der Borderline-Störung, diese definiert sich wie folgt:

    Die Borderline-Persönlichkeitsstörung (BPS) oder emotional instabile Persönlichkeitsstörung des Borderline-Typs ist eine psychische Erkrankung. Typisch für sie sind Impulsivität, instabile, aber intensive zwischenmenschliche Beziehungen, rasche Stimmungswechsel und ein schwankendes Selbstbild aufgrund von gestörter Selbstwahrnehmung. Hinzu kommen oft selbstschädigendes Verhalten, Gefühle innerer Leere, Dissoziationserlebnisse und Angst vor dem Verlassenwerden. Symptome der BPS können durch Situationen ausgelöst werden, die andere als normal empfinden.

    Bei dieser Persönlichkeitsstörung sind bestimmte Vorgänge in den Bereichen Gefühle, Denken und Handeln beeinträchtigt. Dies führt zu problematischen und teilweise paradox wirkenden Verhaltensweisen in sozialen Beziehungen und sich selbst gegenüber. Dadurch führt die Erkrankung oft zu erheblichen Belastungen und kann sowohl die Lebensqualität der Betroffenen als auch ihrer Bezugspersonen stark reduzieren.

    Die BPS wird häufig von weiteren psychischen Störungsbildern begleitet. Häufige zusätzliche Störungsbilder sind z. B. Depressionen, die Aufmerksamkeitsdefizit-/Hyperaktivitätsstörung (ADHS), Posttraumatische Belastungsstörungen (PTBS), Essstörungen, andere Persönlichkeitsstörungen und Substanzmissbrauch.

    Dazu zählt auch riskantes Verhalten:
    Es gibt jedoch auch ein indirektes Verhalten, das in das selbstschädigende Verhalten mit einspielt. Hierzu gehören Aktionen wie: Schnelles Autofahren, Klettern ohne Seil, Balancieren über große Höhen, riskanter Sex, Kleptomanie usw.. Es wird also in Kauf genommen, durch Unfälle Verletzungen zu erleiden, die bis in den Tod führen können bzw. durch auffälliges Verhalten, die soziale Situation zu schädigen. Dazu kann man auch die Bereitschaft zählen, unbedingt einen Weltkrieg oder gar Atomkrieg heraufzubeschwören!

    Es scheint so, als könnten nicht nur Individuen daran erkranken, sondern auch ganze Gesellschaften, wie wir im Moment erleben können!

    1. Natürlich, unser Inneres drückt sich immer im Äußeren aus, davon gibt es keine Ausnahme. Und die westlichen Gesellschaften produzieren aufgrund ihrer einseitig (materialistischen) Sichtweise der Schöpfung natürlicherweise derartig gemüts-gestörte Individuen en massè. Wenn der Mensch einen bedeutenden Teil seiner natürlichen Realität im Materialismus leugnet, verliert er buchstäblich auch den anderen Teil (seinen Verstand).

      Das sich das in der Endphase auch in einer völlig desorientierten, selbstzerstörerischen Politik ausdrückt ist leider zu erwarten gewesen.

  28. Großbritannien ist rein strategisch der 51. Bundesstaat der USA. Ist eigentlich logisch, das sie „Westflanke gegen Russland“ spielen wollen.

    Schade für sie ist halt nur, das eine einzige SARMAT-Hypersonic ausreicht, um ihre lächerliche Insel weg zu pusten. Vorwarnrzeit 110 Sekunden. Das wird ein kurzer Atomkrieg.

  29. Einen Atomkrieg wird es nicht geben. Alles nur reine Angst und Panikmache. Also entspannen Sie sich Herr Röper und vergessen Sie nicht, Putin gehört auch zu den Great Reset Fritzen! Von daher ist alles nur Show. Um ein Neues System zu installieren muss erst das alte weg. Kriege und Seuchen und Chaos helfen dabei.

    1. Fehler! 1983 standen wird vor dem A Krieg, es braucht weniger Fehler um eine Eskalationskette loszutreten. Putin gehört also dazu und inszeniert hier einen Spaß, der ihm den Kopf kosten kann?
      Welche Fachleute!

  30. Sogar einem Grünenpolitiker müsste einleuchten: Falls eine Sarmat-Rakete oder eine Poseidon Unterwasserdrohne England erreicht, war es das für die nächsten Jahrzehnte mit dem westlichen Norddeutschland. Mindestens.

    Im Bestfall lassen sich dann die Nordsee-Heringe als energieeffiziente Leuchtkörper verwenden. CO2-neutral, und Veränderungen im Erbgut fördernd. Alles nur wegen einer Außenministerin.

    Wenn ein Teil der regierenden deutschen Politiker noch eine Spur Verstand besitzt, dann muss dieser Teil hinter den Kulissen den größtmöglichen Druck auf die Entscheider jenseits des Kanals machen. – Deutschland hat sich zwar wirtschaftlich und militärisch zu einer Lachnummer verwandelt, aber bei ausreichender Entschlossenheit kann auch eine Lachnummer noch ordentlich Probleme verursachen. Besonders dann, wenn es um Sein oder Nichtsein geht.

    1. Och die haben vielleicht schon alle ihr Ticket nach Paraguay, Friedrich Merz und Antonhofreiter usw. Die denken halt sie kommen noch raus mit der letzte Maschine aus Ramstein.

  31. Wenn Russland thermobarische Bomben einsetzt dann wird der Westen wohl von taktischen A Waffen faseln. Mir ist es schon komisch wie die Westpolitiker sich die Hände in Kiew geben, als wäre dort kein Krieg. Sogar die Botschaften wollen wieder zurück? Wo sind denn nun die grausamen Russen? Die Angloamerikaner haben einst die deutschen Städte in Feuerhöllen verwandeld, hebt sich das Russland auf? Wenn der „Partisanenkampf“ kommt, reagieren sie dann wie Israel? Um England zu beenden braucht man einige zerknipste Seekabel, das beendet die weltweite Börsenspekulation, per Sattelit geht das nicht. Wenn die Dinger über Russland im Tiefflug unterwegs sind, schießt man einige Ladungen Schrot in die Umlaufbahn!

  32. Das deutsche Dilemma

    http://antikrieg.com/aktuell/2022_05_01_dasdeutschedilemma.htm

    Deutsche Truppen waren an den meisten Konflikten unter Führung der NATO oder einer Koalition unter Führung der Vereinigten Staaten von Amerika seit 1990 beteiligt: in Somalia, Bosnien, Kosovo, Afghanistan etc. …

    Wenn Sie sich auf der Website German Foreign Policy umsehen, werden Sie herausfinden, dass deutsche Militärberater derzeit in der Mongolei, in Zentralasien und in Afrika im Einsatz stehen.

    Deutschland ist führend bei den Versuchen, die sudanesische Regierung zu destabilisieren, um Zugang zu Sudans Energieressourcen zu bekommen.

    Die deutsche Luftwaffe spielte eine Schlüsselrolle bei den vor kurzem in Abu Dhabi abgehaltenen Militärmanövern (eine Vorbereitung auf einen möglichen Krieg gegen Iran?). ….UNBEDINGT ALLES LESEN !!

  33. Ukrainischer Sicherheitsrat: Für Moskau gibt es nur die Kapitulation
    07.38 Uhr: Angesichts des teilweise erfolgreichen Widerstands der ukrainischen Armee gegen russische Truppen verbreitet der nationale Sicherheitsrat in Kiew Siegesgewissheit. Der Sekretär des Rates, Olexij Danilow, äußerte sich überzeugt, der Krieg werde nicht mit einem Friedensabkommen, sondern mit einer Kapitulation des Angreifers enden. »Mit Russland können wir nur dessen Kapitulation unterzeichnen«, sagte Danilow am Montag im ukrainischen Fernsehen.

    Er rechne auch nicht mit Sicherheitsgarantien internationaler Partner für die Ukraine. Bei den Verhandlungen mit Moskau über ein Ende des Krieges hatte die Kiewer Führung durch Staaten wie die USA, Großbritannien oder Polen ins Spiel gebracht. Die beste Garantie für die Ukraine sei die Macht ihres Volkes, sagte Danilow nun.

  34. Ja, rotzt nur alles raus, was ihr habt… Die Erde hat schon größere Katastrophen als den Menschen überlebt und sie wird auch ohne Mensch in Zukunft weiter klar kommen. Atomwaffen zerstören ja nicht die Erde, sondern nur die Lebensräume vieler Lebensformen, unter anderen auch die des Menschen. Man kann der Erde eigentlich nur viel Glück bei einem Neustart der Evolution wünschen – Möge sie das nächste mal weniger katastrophale Lebensformen hervorbringen (wobei aber dennoch die Gefahr besteht, dass sie durch Einschlag kosmologischer Objekte vernichtet werden).

  35. Jetzt kommt das Irlmaier-Szenario (siehe auch Sepp Wudy) 🙁
    Schade, dass keiner die Kraft hat, „unsere Regierung“ wegzuputschen!
    Schliesslich opfert diese uns alle für nichts.
    Wir kommen dann wohl in Mittelalter, Antike oder Steinzeit raus, hoffentlich ohne Atomwinter im Bärenfell.
    Der nächste Krieg ist nach Einstein wenigstens kein Atomkrieg, weil die ganze Technik und Elektronik dann weggebrannt ist.
    „Gehet gerade den Weg, wenn Amerika alles übernehmen will. Die Vier [Siegermächte] kommen nicht überein.
    Die USA werden ab 1920 innerhalb von 95 Jahren untergehen im Mahlstrom der Zeit. Es wird krachen.“ Alois Irlmaier (weiter http://www.sabon.org/prophezeiungen/index.html

  36. „Entweder wir verzichten auf die nur schwere Schäden bringenden Errungenschaften der heutigen Wissenschaft und Technik und stellen die heute maßgebenden geistigen Führer kalt oder wir lassen uns von ihnen allmählich kaltstellen und nach allen Regeln der Kunst im wahrsten Sinne des Wortes auf das Eis führen, um wenigstens einem künftigen Menschengeschlechte in dieser strengwissenschaftlich konservierten Form als warnendes Endprodukt einer vergangenen Kultur denkbarst lange erhalten zu bleiben.“
    Ausschnitt aus dem Schlusskapitel des Buches „Unsere sinnlose Arbeit“, von Viktor Schauberger, 1933. Herausgeber: J. Schauberger Verlag, Bad Ischl, ISBN 978-3-902262-00-4

  37. Wer sich genauer für die Geschichte der Weltkriege interessiert, vor allem den I. Weltkrieg, der hat eine Ahnung von den Machenschaften Englands. Aber auch im II. WK hat England die Polen ins offene Messer laufen lassen, ihnen Versprechungen gemacht, die nicht eingehalten wurden und sich als Brandbeschleuniger für einen militärischen Konflikt erwiesen. Heute haben wir das angloamerikanische Zusammenspiel, das sich genauso verhält! Wer weiß schon, daß französische und englische Offiziere 1905 die Schlachtfelder im Westen erkundet hatten? Und ich schätze, daß gleiches heute wieder passiert. Die Ukrainer sind die beschränkten Polen des III. WK. Nur gehe ich davon aus, daß die Russen über die Vorgänge, die zu den letzten beiden WKs führten, genau informiert sind.

    Wer sich darüber genauer informieren will, dem empfehle ich
    – Tragödie und Hoffnung: Eine Geschichte der Welt in unserer Zeit von Carroll Quigley (Ausgabe von 2016)
    – Verborgene Geschichte: Wie eine geheime Elite die Menschheit in den Ersten Weltkrieg stürzte
    von Gerry Docherty und Jim Macgregor (Ausgabe 2017)
    Bei beiden Büchern kommen einen die Tränen über das Leid, das einige wenige Menschen über diese Welt gebracht haben. Und diese Typen sind jetzt wieder am Zündeln – frei nach O. Scholz: „Mit Hurra in den III. WK bis zum letzten Deutschen!“.
    Für mich sitzen die wahren Feinde Deutschlands in London und Washington!

  38. Im Artikel ist zu lesen das eine Sarmat Rakete mit 20 Sprengköpfen (a 500 Kilotonnen) für die Zerstörung ganz
    Großbritanniens (Englands) reichen würde.
    Das ist unzutreffend. Sie würde für London ausreichen. Also alle 5 – 10 km ein Sprengkopf wäre schon nötig.
    Was den 100 Megatonnen Torpedo betrifft: Er würde schon große Verwüstungen anrichten, allerdings keinen
    Tsunami auslösen, da die Sprengkraft durch das Wasser nach oben verpufft, und allenfalls im Küstenbereich
    einen radioaktiven Regen auslösen würde.

  39. Sehr beruhigend finde ich ja, das in den anderen Ländern genau solch „Schlaumeier“ installiert wurden, wie bei uns. Fürchtete, solch unfähigen, ungebildeten gäbe es nur bei uns. Weit gefehlt!
    Hinweis an Thomas:
    Du solltest: 1. mal wieder mehr schlafen!
    2. etwas langsamer shreiben, um die Flüchtigkeitsfehler zu vermeiden, die manches mal für unverständnis sorgen. {Hä? Hab ich richtig gelesen?}
    3. vielleicht jemanden {R. Stein oder F. Höfer …} vor veröffentlichung diese zu korrigieren. Nicht den Text korrigieren, die Grammatik. 🙂 😉

    Langsam wird einem wegen solch Knallköppen, die auf int. Bühne nicht vertretbare Sprüche bringen – deren Tragweite sie gar nicht begreifen – Angst und Bange.
    Holt die jemand mal on der Bühne?

Schreibe einen Kommentar