EU-Politiker

Wen bezeichnet das russische Fernsehen als „das leuchtendste Symbol der Dummheit“?

In einem Kommentar hat das russische Fernsehen sich über die führenden Politiker der EU ausgelassen und ist zu einem wenig schmeichelhaften Ergebnis gekommen.

In Russland wird schon lange beklagt, dass die heute in der EU führenden Politiker inkompetent sind, sogar vor dem Wort „dumm“ wird nicht mehr zurückgeschreckt. Nun hat der Moderator des wöchentlichen Nachrichtenrückblicks des russischen Fernsehens das Thema in einem Kommentar behandelt und eine Person als „das leuchtendste Symbol der Dummheit“ bezeichnet. Haben Sie erraten, wer gemeint sein könnte? Ich habe den Kommentar übersetzt.

Beginn der Übersetzung:

Wir haben wiederholt auf die Degradierung der westlichen Eliten hingewiesen. Das ist, wenn es an der Spitze niemanden gibt, mit dem man über ernste Themen sprechen kann, sei es Sicherheit, Energie oder Umwelt. Es ist ein Problem, wenn ungebildete Menschen in Regierungen oder sogar als Premierminister oder auf den höchsten Hierarchieebenen der Europäischen Union landen.

Von Barroso bis Borrell, die Köpfe der EU-Diplomatie könnten nicht grauer und farbloser sein. Charles Michel, Präsident des Europäischen Rates, wirkt angesichts der polyorganischen Krise der EU matt und hilflos. Ganz schlecht ist die Chefin der Europäischen Kommission, Ursula von der Leyen. Sie ist Gynäkologin und wurde zur deutschen Verteidigungsministerin ernannt. Nachdem sie die Kampfkraft der Bundeswehr erheblich geschwächt hat, hat sie sich an die Spitze der Europäischen Union gesetzt. Diese Negativauslese ist genau wie in der späten Sowjetära, als die Unfähigen befördert wurden, um sie loszuwerden. So ist es heute auch in der EU.

Erinnern Sie sich an den EU-Kommissar für Energie mit dem klangvollen Nachnamen Piebalgs? Andris Piebalgs aus Lettland. Er war es, der die EU davon überzeugte, zum Börsenhandel von Gas überzugehen, also Gas nicht über langfristige Verträge mit Russland zu kaufen, sondern je nach Situation an der Börse. Piebalgs sei Dank. Aber was will man ihm vorwerfen? Die Entscheidung wurde kollektiv getroffen. Es gab also viele solcher Piebalgs – einfach ein Quorum aus Piebalgs. Übrigens, hier ist eines seiner Zitate, wirklich eine Eins-Plus: „Gas ist zu wertvoll geworden, um einfach zur Stromerzeugung verbrannt zu werden. Die Alternative zum Gas ist der Strom selbst.“

Das Prinzip, dass nicht die Hellsten nach oben kommen, gilt auch auf nationaler Ebene. Der britische Premierminister Boris Johnson wurde als der schlechteste Premierminister, der je in diesem Amt war, gefeiert. Könnte es denn noch schlimmer kommen? Alle warten, dass Boris Johnson durch Liz Truss ersetzt wird, die schon so viel Dummes gesagt hat, dass sie damit in die Geschichte eingegangen ist.

Wenn man die europäischen Verteidigungsminister nimmt, so sind etwa ein Dutzend davon Frauen. Europa mischt sich immer stärker in das Abenteuer Ukraine ein, aber die Verteidigungsminister werden nicht nach ihrer Qualifikation, sondern nach ihrem Geschlecht ausgewählt.

Das leuchtendste Symbol der Dummheit ist die deutsche Außenministerin Annalena Baerbock. Neulich sagte sie: „Ich gebe den Menschen in der Ukraine das Versprechen: Wir stehen zu euch, solange ihr uns braucht. Ich will liefern, unabhängig davon, was meine deutschen Wähler denken, möchte ich für die Menschen in der Ukraine liefern.“

Annalena Baerbock ist aufgrund der Grünen Quote in der Regierung Außenministerin geworden. Die Grünen sind eigentlich für die Natur. Sie sind für die sogenannte „grüne Wende“ aufgestanden. In der Praxis gibt es keine grüne Wende und keinen Naturschutz. Sie haben das Land mit Windrädern vollgemüllt. Energie gibt es allerdings zu wenig. Wie die Windräder entsorgt werden können, ist auch nicht ganz klar. Sowohl russisches Öl als auch russisches Gas sind für die Grünen erklärte Feinde. Die Kernkraftwerke haben sie verboten. Dafür kehrt Deutschland jetzt zur Kohle zurück. Ist doch schön.

Nein, es ist absurd, und zwar in allen Bereichen, von der Unterstützung des ukrainischen Nazismus über die selbstmörderischen Sanktionen bis zur Ablehnung von Nord Stream 2.

Europa steht derweil vor großen Herausforderungen. Die letzte Turbine, die Gas aus Russland in die EU pumpt, wurde diese Woche wegen Wartungsarbeiten angehalten, doch die Untersuchung ergab, dass gründlichere Reparaturen erforderlich sind. Aus dem Gerät trat Öl aus, was bedeutet, dass es undicht geworden ist. Auch ein Siemens-Vertreter vor Ort unterzeichnete das Protokoll. Rostekhnadzor ordnete formell an, dass die Mängel vor dem Start der Turbine behoben werden müssen. Während die Turbine ursprünglich am 3. September eingeschaltet werden sollte, wurde nun kein Termin für die Wiederinbetriebnahme genannt. Die Siemens-Zentrale in Deutschland sagt, dass das Problem technisch nicht so gravierend sei und man sei bereit, das Gerät zu reparieren, aber passiert ist das nicht. Bisher.

Der Herbst steht vor der Tür. Der Gasfluss aus Russland nach Europa ist gestoppt und die Chefin der Europäischen Kommission, Ursula von der Leyen, erklärt in einer bemerkenswerten Stellungnahme, dass Europa bereit sei, eine Preisgrenze für Pipeline-Gas aus Russland festzulegen. Die G7-Länder haben außerdem beschlossen, eine Preisobergrenze für russisches Öl einzuführen. Was sollte Russland unter diesen Bedingungen tun?

Nun, wahrscheinlich entspannt auf dem Markt bleiben. Das ist genau das, was der stellvertretende Ministerpräsident Aleksander Novak sagte: „Was die Preisobergrenze betrifft: Wenn sie eine Preisobergrenze einführen, werden wir einfach kein Öl und keine Ölerzeugnisse an die Unternehmen oder Länder liefern, die Beschränkungen einführen, denn unter nicht marktgerechten Bedingungen werden wir nicht arbeiten.“

Der Versuch einer Gruppe von Ländern, eine Preisobergrenze für Öl oder Gas durchzusetzen und die Weigerung Russlands, dieses Spiel mitzuspielen, wird nur zu höheren Weltmarktpreisen führen, sei es für Öl oder Gas, und damit zu einer künstlichen Verknappung. Dann werden wir sehen. Haben die noch nicht genug Dummheiten gemacht? Macht weiter. Das ist mit der Degradierung der westlichen Eliten gemeint. Es ist nicht einmal klar, wie sie da an der Universität Wirtschaft lehren, wenn die Entscheidungen der Regierungen so irrational sind.

Ende der Übersetzung

Werbung

Autor: Anti-Spiegel

Thomas Röper, geboren 1971, hat als Experte für Osteuropa in Finanzdienstleistungsunternehmen in Osteuropa und Russland Vorstands- und Aufsichtsratspositionen bekleidet. Heute lebt er in seiner Wahlheimat St. Petersburg. Er lebt über 15 Jahre in Russland und spricht fließend Russisch. Die Schwerpunkte seiner medienkritischen Arbeit sind das (mediale) Russlandbild in Deutschland, Kritik an der Berichterstattung westlicher Medien im Allgemeinen und die Themen (Geo-)Politik und Wirtschaft.

139 Antworten

    1. Ich korrigiere mich selbst. Schon der eigenen Aussage wegen und der Durchsicht der nachfolgenden Kommentare.

      Wer ist also der dusseligste unter allen Dussel in Europa ?

      Beginnen wir bei mir selbst und den bisherigen Kommentatoren, welche sich haben wieder mal leiten lassen, anstatt über einen Lösungsweg nachzudenken, wieder-wieder und immer wieder das Problem selbst zu „verherrlichen“. Einzig zum Zwecke nicht über die Lösung nachzudenken…

      Wer sich um die tatsächlichen Folgen dieser Führungsdummköpfe von uns Oberdummen Gedanken macht, dem darf nichts wichtiger sein als den Weg zu finden, wie man als Oberdummkopf seine Führer los wird.

      Egal wo man lebt in UK-PL-DE- CZ oder anderswo in Europa.

      Wer sich immer noch nicht die absoluten Folgen unseres jetztigen Zuschauens bewusst ist, der möge zwei Artikel von Dagmar Henn „Energie, Industrie und Zusammenbruch – ein Blick in eine mögliche Zukunft, Teil 2“ lesen. https://de.rt.com/meinung/147537-energie-industrie-und-zusammenbruch-blick/

      In einer bestechend einfachen Form beschreibt sie die Logik des Weges in die Zukunft. Begonnen in Teil 1 in Bezug auf die Ernährung…

      Hast du keine Energie, verlierst du deine Arbeit, da eben die günstige Energie der Motor jeder Produktion darstellt. ( Gerade erfahren wir, dass der Stahlproduzent ArcelorMittal mit Produktionsstandorten etwa in Bremen, Hamburg oder Eisenhüttenstadt beginnt, die Werke zu schließen ) und…und.und…

      Hat der Staat keine Steuern, verliert er die Möglichkeit „Geld regnen zu lassen“ um Ruhe zu haben.

      Keine Energie bedeutet Verlust nicht nur von Industrieproduktion, sondern massiver Verlust von Nahrungsmittel ….

      Mit „Keine Nahrungsmittel“ endet der Kreislauf und jeder muss sehen, wie er satt wird. Nur ein satter Mensch kann arbeiten.

      Wir erleben alles nunmehr im Zeitraffer im umgekehrten Fall des Aufstiegs seit 1945. Und alles wird so schnell gehen, dass man nicht mehr mitkommt im Denken.

      . Alles hat auch seinen Vorteil. Zumindest wird das Europa 2022 wahrscheinlich schon 2023/24 die Fähigkeit verlieren, Krieg zu führen…

      1. @Petry

        Liest sich ja alles ganz nett aber hat man denn selber bessere oder überhaupt praktikable Vorschläge?

        Und lohnt es sich tatsächlich bei rd. 80% Hirngewaschenen, Uninteressierten & Nachplapperern, seine eigenes Leben – im wahrsten Sinne des Wortes zu riskieren?

        Es wurde aus lauter Toleranz & Demokratiebesoffenheit über JAHRE versucht zu informieren, zu erklären, was passiert wenn…..
        Schauen Sie sich DE an spätestens bei Corona sind Familien in Zwietracht geraten, Freundschaften gestorben, Diskriminierung, Diffamierung, Kriminalisierung von aufrechten Menschen, die da wirklich sachlich & fachlich versuchten, aufzuklären & die Menschen aufzurütteln wurden regelrecht vernichtet!

        Wer nicht hören kann, der MUSS fühlen! Und man kann nur noch sagen, Rette sich, Wer kann!

        1. Rette sich, Wer kann!

          Warum soll das kein Lösungsansatz für den Einzelnen sein ? Fehlt doch nur die entsprechende Organisation. Wahrscheinlich ein größeres Politikum bei ordendlicher PR als jede DEMO . Ja, sogar jewedem Aufruf zu SONSTIGEN Taten, einschließlich eines Genaralstreiks…

          Und wieder hat mal die Dame so manch kluger Artikel, welche genau diesen Weg auch gegangen ist, nämlich die Brücken erst mal abzubrechen – bis auf Weiteres- die Logik der Regierungsvorbereitung auf den Herbst und Winter beschrieben…

          https://de.rt.com/meinung/147841-protestieren-statt-frieren-protest-um/

          So wie ArcelorMittal in Deutschland seine unternehmerische Konsequenzen aus dem „Überfluss abgestorbener Gehirnzellen bei den PolitNarren“und Werke schliesst, kauft er eben sich dort ein, wo es sich lohnt. ( In dem Fall in Brasilien) Garantiert, ohne das ich es weiß, werden auch die deutschen Eliten des Konzerns den Abflug machen…

          … Denkpause !

    2. @ Petry sagte….

      „““ Er irrt: Die Richtlinienkompetenz Scholz ist des „Dummheit erste Sahne“ „““

      Europas Energie-Armageddon kommt aus Berlin und Brüssel, nicht aus Moskau / von F. William Engdahl

      Am 22. August lag der börsengehandelte Marktpreis für Erdgas am deutschen Gashub THE (Trading Hub Europe) um mehr als 1000% höher als vor einem Jahr.

      Den meisten Bürgern wird von der Scholz-Regierung erzählt, dass der Grund dafür Putins und Russlands Krieg in der Ukraine ist.

      Die Wahrheit ist aber ganz anders.

      EU-Politiker und große Finanzinteressen benutzen Russland, um eine Energiekrise Made in Germany und Brüssel zu vertuschen.

      Die Folgen sind nicht zufällig.

      Es liegt nicht daran, dass Politiker wie Scholz oder der deutsche grüne Wirtschaftsminister Robert Habeck oder der Vizepräsident der EU-Kommission für grüne Energie, Frans Timmermans, dumm oder ahnungslos sind.

      Korrupt und unehrlich, vielleicht ja. Aber sie wissen genau, was sie tun. Sie lesen ein Drehbuch ab.

      Es ist alles Teil des EU-Plans zur Deindustrialisierung einer der energieeffizientesten Industriekonzentrationen auf dem Planeten.

      Dies ist die Grüne Agenda 2030 der UN, auch bekannt als Klaus Schwabs Great Reset………….

      Hier geht es weiter….
      http://www.antikrieg.eu/aktuell/2022_09_05_warbiden.htm

      1. Man kann dumm über diese Leute sagen. Ich glaube eher ,dass sie nicht dumm sind . Sie arbeiten genau nach Plan, den Amerika vorgesehen hat. Den Generalplan, Deutschland darf nicht mit Russland kooperieren. Die deutsche Wirtschaft abhängig von Amerika zu machen. Dafür braucht man Handlanger in der EU.

        1. Ich kann mir schlecht vorstellen,, dass diese Leute NICHT dumm sein sollten, gepaart mit zu wenig Bildung & psychischen Schäden, die es ihnen einfach nicht möglich machen, ein selbst bestimmtes Leben auch nur ansatzweise zu führen.

          Solche Typen sind doch genau die perfekten Kandidaten, die ausschließlich Befehle befolgen ohne Sinn & Verstand. Die würden NIEMALS hinterfragen ob & was sinnvoll wäre & aus diesem Grund können Sie NUR als Handlanger selbsternannter Eliten fungieren sie möchten dazu gehören weil sie allein in ihrem armseligen Leben wahrscheinlich nicht mal wahrgenommen werden würden !

    3. Sorry, ich hab mich nur beim Lesen der Überschrift mal selbst festgelegt (also ohne den Artikel gelesen zu haben) und bin fast sofort auf Baerbock gekommen. Scholz ist vor allem korrupt (dem ist eigentlich alles egal, der will nur schnell seinen komfortablen Kanzler-Ruhestand). Energiepreise können dem bei 170.000 €/Monat sowieso wumpe sein.

      Aber Baerbock hat die unglückliche Mischung von hochmotiviert und gleichzeitig naiv wie eine 15 jährige zu sein. Sie geht gerne mit Volldampf und aller Kraft in die 100% verkehrte Richtung. Die steht – was Dämlichkeit angeht – auf einer Stufe mit Liz Truss.

          1. @Albert
            na gut Einstein hat also nichts von Physik verstanden. Aber er hat durch irgend einen seltsam dummen Zufall als erster seine SRT und ART erfunden, die eigentlich die bahnbrechendste Entdeckung überhaupt in der Physik war.

    1. Nun ja, einen, nämlich die Bundeswehr, hat sie in komatösem Zustand hinterlassen … nach dieser erfolgversprechenden Leistung wurde sie zu Höherem berufen, und da sieht’s a ne so schlecht aus …

      oder

      „Seit Newton weiß die ganze Welt, daß das, was fällt, nach unten fällt.
      Doch wird ein Nichtsnutz abgeschoben, ist meist die Schwerkraft aufgehoben.“

      Uralter Spruch, und noch nicht einmal ein „sozialistischer“ …

      1. Es war ironischerweise Viktor Orbán, der von der Leyen als Kommissionsvorsitzende vorgeschlagen hat. Zu dem Vorschlag konnten „Unsere“ nicht nein sagen, auch wenn sie vielleicht andere Pläne hatten. Man kann annehmen, daß Orbán von vdL’s Leistungen bei der Bundeswehr sehr beeindruckt war und genau so was für die Chefetage der EU wünschte.

    2. Fairerweise muß man sagen, daß sie ihre Approbation als Ärztin 1987 erhielt. Damals galt noch die Regel, daß man dafür mindestens 18 Monate als „AiP“ (Arzt im Praktikum) nachweisen mußte. Also ja, sie hat als Ärztin gearbeitet.

      Karl Lauterbach dagegen beantragte seine Approbation erst 2010, 15 Jahre nach seinem Studienabschluß. Und da war die Regel mit dem AiP seit 6 Jahren nicht mehr gültig.

      1. @Ole

        Hat Lauterbach nicht seinen Abschluß 1989 als Arzt gemacht? Die Approbation hat er erst 2010 beantragt weil 2004(?) ein neues Gesetz erlassen wurde, dass es ermöglich OHNE die benötigten Qualifizierungen auch praktizieren zu dürfen…wobei er trotzdem NIE als Arzt gearbeitet hat.

      2. Ja sie hat als Ärztin gearbeitet – genau da, wo sie auch studiert hat: in Hannover, Niedersachsen. Und wer war da Ministerpräsident? Ja genau – ihr Vater. Mehr muss man nicht wissen.

    1. Genau die chaotische Gemengelage von Demonstranten und Gegendemonstranten, die, wie bei jedem Krieg, ihre Förderer hat. Wir sind da leider nur die Bauern.

      Frustrierend ist, dass Propaganda und Eskalation immer funktioniert und notwendigerweise funktioniert.

  1. Es gibt eine international häufig geäußerte Auslegung, die USA zielten (initial oder mittlerweile – irrelevant) sozusagen auf die Herstellung eines erneuten WW2 auf europäischem Boden ab.

    Ich möchte bzgl. Demonstrationen auf der Straße dringend empfehlen, die Transparente gleich in englischer Sprache zu verfassen. Es ist eine internationale Krise mit internationalen Zuschauern, seien sie uns nun gewogen oder nicht.

      1. Das sichere Erkennungszeichen wäre irrelevant und die Relevanz internationaler Zuschauer nicht messbar. Es geht mir vor allem um die US-Amerikaner. Es ist gut, wenn sie uns hören. Konservative Amerikaner spüren doch den medialen Irrsinn am eigenen Leib und sie klagen darüber. Den medialen Irrsinn und die Chaos-stiftenden Strategien in der Geopolitik erkennen sie viel weniger. Da hängt noch sehr viel „Russia = Communism = Evil“ in den Köpfen.

        1. Es geht mir vor allem um die US-Amerikaner. Es ist gut, wenn sie uns hören.

          Die interessieren sich nicht für den Rest der Welt. Sie wissen auch sehr wenig über ihn. Die meisten sprechen keine einzige Fremdsprache. Ihr Bildungsniveau ist äußerst gering. Sie unterliegen der ständigen Gehirnwäsche des dortigen Propaganda Apparates. Natürlich gibt es Ausnahmen, aber das sind eben Ausnahmen.

  2. Es sollte besser heißen: „Wir haben wiederholt auf die DEGENERIERUNG der westlichen Eliten hingewiesen.“

    degenerieren = „sich negativ entwickeln; körperlich oder geistig verfallen“

  3. Ein sehr feinsinniger TV-Kommentar – dem ist nichts mehr hinzuzufügen. Und wir in Deutschland sollten uns zunehmend von Blinden und Einäugigen fernhalten … und unser eigenes Ding drehen 😉

    1. Problem verstanden, aber wie kann man sich aus diesem Zirkuszelt zurückziehen, wenn man darin lebt. Fernhalten ist ein guter Ansatz, aber komplett entziehen wäre die bessere Lösung. Wenn man sich vorstellt das 2019 um die 1,5 Mio Menschen nach Deutschland kamen, und auf der anderen Seite aber 1,2 Mio das Land verließen, dann weiß man in welche Richtung es geht. Die Deutschen mit Gehirn verlassen das Land, und Merkel‘s Kinder mit Bauernschläue bevölkern „unser“ Land. Zumindest arbeite ich persönlich daran, mich mit meiner Frau aus dem Zirkuszelt zurück zuziehen.

    2. … aber seien wir mal realistisch: Seit dem (je nach Bundesland) Jugendliche ab 16, denen man noch jeden Scheißdreck einreden kann, oder ab 18, die sich überwiegend für das Herumdallern interessieren, wählen dürfen, müssen auch diese zu den (noch) Blinden gezählt werden, denn deren infantile Stimmen waren es, die den grünen Faschos den Einzug in den Bundestag mit ermöglicht haben. Politisch mehr oder weniger „gebildet“ wird man aber erst mit 21 und später, wenn man nämlich eine Familie gegründet hat und um deren Überleben kämpfen muss. Wer dann noch die grünen Faschos und roten Radieschen wählt, der gehört ins Irrenheim. Ausnahmen: „Ist man noch dümmer – die Politik nimmt Dich immer !“ 🙁

  4. Die Russen sind so freundlich noch in ihrer Offenheit, so ein stinkig saurer Deutscher wie ich wäre da weit ungehobelter geworden, was nicht bedeutet, damit auch an der Wirklichkeit vorbei zu schießen. Ich hätte z. B. diesen Absatz gebracht:

    „Die EU-Menschen sollten sich ernsthaft überlegen, viele und große Sanatorien für all die Geisteskranken, Unfähigen, Infantilen und Strohdummen in den höheren Etagen von Politik und Staat zu errichten; man kann dort auf bewährte weil auch wissenschaftlich fundierte Methoden der Psychoanalyse und Psychotherapie u. ä. zurückgreifen und muß es auch, wenn die Degeneration der Gesellschaften umgekehrt werden soll. Sie muß umgekehrt, andernfalls können sie auch kollektiv von der Brücke springen, in einem einzigen Ausbruch totaler Psychose. Die Leute in der EU und übrigens auch in den USA, Kanada, Australien und auf den Britischen Inseln sind SEHR in die kollektive Psychose hineingeraten, das sieht ganz danach aus, als ob man die Vorgänge zwischen 1929 und 1945 und auch die Folgen danach wiederholen möchte. Diemal sind allerdings sehr viel mehr und sehr viel verheerender wirkende Drogen im Spiel, die Gesellschaften in der EU sind unter Drogen gesetzt. Von starken Drogen ist bekannt, daß sie Neurosen und Psychosen stark befeuern.“

    1. „…. Von starken Drogen ist bekannt, daß sie Neurosen und Psychosen stark befeuern und generell die kognitive Dauerleistung ganz erheblich in den Keller fahren. Es ist wie wenn man in den Tank des Autos pißt: die Karre wird stottern und zum Stehen kommen und überdies versaut nun sein, der Aufwand für Reparatur und Säuberung ist hoch.“

  5. Herrliche Worte zu den Grünen und dem Rest! Als normaler Mensch fragt man sich all die letzten Jahre, was man verbrochen hat, um von diesen Geistesgrößen regiert zu werden.
    Kein Gesicht, keine Figur, kein Partner, keine Kinder, kein Beruf, sehr oft kein Abschluß.
    Die Verteidigungs- unc Außenminister in letzter Zeit in der bRD sind ein Witz, die braucht eigentlich auch kein Mensch, weil es nichts zu verteidigen gibt und sie Vasallen der USA sind. Aber was nützt das alles? Apathie breitet sich aus.

  6. Eine logische und leider unvermeidliche Konsequenz der möglichen deutschen Verblödung sind die derzeitigen Politikkasper, die zur Zeit den Ton angeben. Und nein, es sind keine Ausnahmen sondern typische Abbilder ihrer deutschen Wählerschaft.
    Ich wollte, es wäre anders, doch das ist es leider nicht.
    Wenn ich meinem persönlichen Umfeld so zuhöre, dann wundert mich nichts mehr. Um so wohltuender sind die klaren Worte und Taten der russischen Administration.
    Die Gründe für den rasanten Verfall der geistigen Gesundheit hierzulande sind vielfältig, angefangen von einer seit Jahrzehnten flächendeckenden Korruption und der Hinwendung zu nicht wertschöpfenden Tätigkeiten, zu Deppenjobs und Deppenstudien usw usf.
    Die Landung auf dem Boden der Tatsachen dürfte hart werden…..
    Ob ich mich darauf freuen sollte, weiß ich noch nicht.

  7. Nennen wir doch das Kind beim Namen, es sind verbohrte Vollidioten. Nur Vollidioten werden von noch größeren Vollidioten zu dem gemacht, was sie sind. Das macht mir in diesem Land fast noch mehr Angst, wie das diese Gestalten in dieser Position sind.

  8. Das russische Fernsehen beschreibt die Situation und die Verantwortlichen amüsant und elegant. Mir als Betroffenem bleibt angesichts derartiger Inkompetenz aber das Lachen im Halse stecken. Wir hatten viele schlechte und grottenschlechte „Berufspolitiker“*) in Deutschland und in der EU, aber inzwischen ist die Situation zum Ersticken. Ich kann über Gestalten wie Scholz, Habeck, Baerbock, Faeser und dergleichen nichtmal mehr lächeln.

    *)Berufspolitikerinnen sind jene, die oft keine Berufserfahrung haben, weil sie keinen Beruf erlernt haben oder zu faul waren, die oft keinen Schul- oder Studienabschluss haben, weil sie zu dumm waren, und die sehr früh in eine erfolgversprechende Partei eintraten, weil sie sich dort den sichersten Aufstieg versprechen konnten. Versager also, die alles besser wissen und dann ganze Länder an die Wand fahren.

  9. Was mich als alten Linken furchtbar verstört, das ist eben der politische Zustand , insbesondere der deutschen Linken. Denn die politischen Vollidioten, die waren in meinen jüngeren Jahren , zumindest nach meiner Beobachtung , eindeutig in den sog. konservativen bis reaktionären Kreisen zu finden. Inzwischen sind diese politischen Polit – Vollidioten mehrheitlich politisch global zu verorten. Um nur ein Beispiel zu erwähnen: Man muß schon weit in die deutsche Geschichte zurück, um ähnliche außenpolitische Fehlleistungen registrieren zu müssen, wie derzeit mit den Waffen – Lieferungen der Ampel in einen faktischen Strellvertreter – Bürgerkrieg zwischen den USA und der russischen Föderation zu Gunsten der Kiew – Faschisten durchgeführt. Mir fällt da eigentlich nur das Jahr 1936 dazu ein. Damals wurde die sog. Legion Kondor , also eine Abteilung der deutschen Luftwaffe des dritten Reiches, zur Unterstützung des spanischen Faschisten – Generals Franco nach Spanien zum Einsatz in den damals tobenden spanischen Bürgerkrieg geschickt. Man fasst es wirklich kaum noch geistig, was derzeit abgeht.

  10. Sie Hr. karl.dahlheimer sprechen mir aus tiefsten Herzen. Es ist fast nicht mehr zum aushalten, was in diesem Land abgeht. Aber was will man von Gestalten erwarten, die mit diesem Land nix anzufangen wissen, oder die öffentlich auf die Interessen ihre Wähler pfeifen. Aber neben den Politikern, sollte man auch deren Wahlvieh abstrafen. Wie dumm kann ein Land sein, wenn das Schlachtvieh seinen eigenen Schlächter, sehenden Auges wählt.

    1. @ositobesitos: danke, aber mit dem Begriff Wahlvieh wäre ich vorsichtig. Wer verdummt die Menschen so systematisch? Wer setzt ihnen ständig Propaganda statt Information und Analyse vor? Natürlich gibt es viel Oberflächlichkeit und Egoismus, und viele schauen nicht weiter als bis zum Tellerrand. Ich nehme an, dass hier vor allem Leute schreiben, die schon älter sind und Abstand zu den Sorgen des Alltags haben. Ich habe mit 20 oder 30 auch anders gedacht und gewählt als heute, deswegen bin ich mit Vorwürfen an die jüngere Generation zurückhaltend. Es braucht Zeit, bis man das Gewebe durchschaut.

      Und deswegen müssen wir, die wir in der Einsicht etwas weiter sind, uns äußern, um etwas Aufklärung und Umdenken beim „Wahlvieh“ zu bewirken.

      1. Man muss es aber so deutlich ansprechen, weil wenn dies ein Generationsproblem ist, kann das bei nicht erkennen ein ganzes Land auch ständig begleiten, und ändern tut sich dann was? Nie etwas! Aber sicher haben sie recht, wenn man folgenden Spruch erkennt: Wer in jungen Jahren kein Kommunist war, hat kein Herz. Wer es im Alter immer noch ist, kein Hirn. So in etwa…

    2. Erwarten kannst Du mit solcherart Gestalten in der Politik und im Staatswesen allgemein den Dritten Weltkrieg und noch andere verheerende Katastrophen aufgrund menschlichen Versagens (wie man so beschönigend sagt)!

      Man löst das Problem übrigens mit psychometrischen Tests vom feinsten, die filtern Dir jeden Politidioten heraus. Der darf dann nirgendwo oben im Getriebe angestellt und gleich gar nicht zur Wahl aufgestellt werden.

      Eignungstests, IQ-Tests, Führungskräftetests etc. etc. … die besten vom besten freilich!

  11. „…wenn es an der Spitze niemanden gibt, mit dem man über ernste Themen sprechen kann, sei es Sicherheit, Energie oder Umwelt. Es ist ein Problem, wenn ungebildete Menschen in Regierungen oder sogar als Premierminister oder auf den höchsten Hierarchieebenen der Europäischen Union landen.“
    1. Diese Menschen kommen auf die höchsten Ämter der EU und der EU-Regierungen, gerade weil sie dumm sind 2. 2. Mit diesen Menschen kann man auch nicht reden, weil sie nicht „befugt“ sind, etwas anderes zu sagen als das, was der Hegemon strategisch plant
    3. Wer ist dieser Hegemon? Ich würde es gern verraten, aber man darf es nicht sagen. Die Kosequenzen wären schlecht

  12. Ich habe es schon mal geschrieben – die meisten westlichen Politiker gehören zur Gattung der „Pfosten-Schildkröten“.

    Was ist eine „Pfosten-Schildkröte“?

    Wenn du eine Schild-Kröte oben auf einem 1 Meter hohen Pfosten sitzen siehst, dann weisst du: JEMAND muss sie dort hin gesetzt haben.

    Und wenn sie sich bewegt, fällt sie runter. Also hält sie still und bewegt sich nicht mehr, bis sie JEMAND von dort wieder herunter holt oder schlimmstenfalls herunter schubst.

    🌺

  13. Er ist der dienstälteste Minister in einem Bundesland in der BRD und er muss es wissen: Till Backhaus. In einer Rede auf dem Norddeutschen Ernährungsgipfel wies er darauf hin, dass Dick und Doof früher zwei Personen gewesen wären.
    Entsetzter Aufschrei von den Grünen, die das irgendwie auf Ricarda Lang bezogen ^^

    https://www.stern.de/amp/politik/deutschland/parteien–backhaus-entschuldigt-sich-fuer–missverstaendliche-aeusserung–32692368.html

    1. Bevor man etwas sagt, sollte man sich sicher sein, ob man dazu auch steht, denn sich nachträglich für das Gesagte zu entschuldigen, dass obwohl es die Wahrheit ist, ist halbherzig..Dann lieber schweigen, weil sonst Unglabwürdigkeit im Raume steht!

    2. an hector2:

      Dass Ricardo vor 2 Jahren dick war und mittlerweile fett geworden ist, ist für mich kein Problem. Es gibt auch genügend fette Herren in der Politik. Aber dass sie völlig ungebildet ist, keinen gesunden Menschenverstand besitzt, nie wirklich etwas gearbeitet, bzw. geleistet hat, zeitweise kindisches Gebaren an den Tag legt und sich trotzdem derart arrogant und dumm-dreist verhält, ist nicht hinnehmbar.
      Gibt man einem Menschen Geld und Macht zeigt sich der wahre Charakter und diesen sehen wir ja jetzt.
      Noch schlimmer ist, dass sie bei weitem nicht die einzige Oliv-Grüne ist, bei der diese Attribute zutreffen.
      Die Oliv-Grünen haben noch viel mehr von dieser oder ähnlicher Sorte in ihren Reihen: Männer, Frauen und Undefinierbare.

      🌺

  14. Leider, leider kann mensch da nur zustimmen.
    Es war schon beim Treffen Putin Scholz dem russischen Staatsoberhaupt die Ratlosigkeit angesichts der deutschen Intelligenzverminderung anzusehen.

    Wie soll das weitergehen?
    Mit Menschen, die keine Ahnung, kein Wissen, keine einschlägigen Erfahrungen haben, kann nicht verhandelt werden.
    Es ist unmöglich.
    Nein, es geht nicht darum, der gleichen Auffassung zu sein wie der Verhandlungspartner.
    Nichts geht mit der Menschheit voran, wenn alle Auffassungen und Ansichten gleich sind.
    Aber zu einer guten Verhandlung mit guten Ergebnissen für beide Seiten gehört Standvermögen.
    Und für Standvermögen sind geeignetes Wissen und Erfahrung unabdingbar.
    Und das Anliegen etwas für die eigene Gemeinschaft tun zu wollen, ohne die anderen benachteiligen zu wollen.

    1. Scholz müsste man zum Sägespähneschlucken zwingen, viellecht wächst ihm dann ein stabiles Rückgrat!
      Man musst die Regierung abwählen Personen, jedoch, die überwiegend vorhandenen deutschen Dumpfbacken, bekommt man nicht dazu, einmal nachzudenken!
      Also hat das Volk genauso wenig seine Hausaufgaben gemacht, wie die 3 von der Grillbude!

    2. @atlantik

      Bei dem Treffen Putin Scholz lachte Scholz, als Putin vom Genozid im Donbass sprach. Seitdem ist Scholz für mich erledigt! Und alles andere was er danach noch von sich gegeben hat, hat den Eindruck nur verstärkt.

      Ich rechne schwer damit, dass die jetzige Politiker Elite uns in den Abgrund reißen wird.

      1. @Meer1953

        „Bei dem Treffen Putin Scholz lachte Scholz, als Putin vom Genozid im Donbass sprach.“

        Ich erinnere mich daran und ich bin immer noch entsetzt.
        Putin hätte gegenüber den Deutschen noch von ganz anderen Genoziden sprechen können.
        Er hat es nicht getan, sondern immer wieder die Verständigung und Zusammenarbeit gesucht.

        Mag sein, dass die seit Jahren gut dokumentierten Ereignisse im Donbass an Scholz vorübergegangen waren und der uninformierte Scholz diese Aussage für eine Propagandageschichte halten wollte oder auch halten sollte.
        Aber selbst dann ist es unterirdisch darüber zu lachen.

  15. Dummheit, Krankheit – es sind letztlich immer die hilflosen Feststellungen, die nichts erklären können, sondern nur etikettieren.

    Der Vergleich mit der SU wird gezogen – aber auch dort wurde der Grund noch nicht verstanden?

    Der Grund für das, was denkende Menschen als Dummheit und irrationalität wahrnehmen, ist der Verlust der Selbstverantwortung, die nicht nur ‚da oben‘, sondern dank der Lehrpläne gemäss Agenda 21 Liturgie in den Köpfen als Mantra um sich greift.

    Dekonstruktion der Logik, Annehmen jeder neoliberalen Vorgabe und Konsum aller empfohlenen Produkte, das ist die Schulung, und sie nennt es Freiheit, weil es auf keinen mehr ankommt, sondern alle Objekte der Steuerung sind.

    Sie wird von allen, denen ohnehin vor Verantwortung graust und von denen, die ohnehin nicht mehr wissen, was das sein soll, freudig begrüßt und angenommen.

    Den Göttern, also den echten Betreibern der Regelmaschine, ist es auch egal, denn sie hatte die so ausgebildeten ohnehin nur vorgesehen, um das ganze an die wand zu fahren.

    Und darin sind sie zuverlässig. Wer nur die Ideologie kennt, wird sie umsetzen.

    Huntington, ein Denker aus dem Umfeld der Rockefellers, nannte die Davos Leute einst Dead Souls. Und ohne Seele stirbt auch der Verstand ab.

    1. @some1
      „Der Grund für das, was denkende Menschen als Dummheit und irrationalität wahrnehmen, ist der Verlust der Selbstverantwortung, die nicht nur ‚da oben‘, sondern dank der Lehrpläne gemäss Agenda 21 Liturgie in den Köpfen als Mantra um sich greift.“

      Ich halte das für eine sehr einseitige Wahrnehmung.
      Diese „AGENDA 21“ wurde wenn ich mich recht entsinne 1992 erdacht& ausgehandelt (?)…..

      Die beschriebene Dummheit & Irrationalität verbunden mit der Abnahme von „Selbstverantwortung“ ist doch schon etwas älter & geht fast schon einher mit dem vermeintlich wachsenden Wohlstand. Das ist auch viel Giergedanken dabei man will alles haben aber so wenig wie möglich dafür tun…..

      Jeder hat ja so seine eigenen Feindbilder, ich sehe da eher die Alt 68er, die schon gerne auf Bildung verzichteten aber dafür einfach durch die Instanzen wollten jetzt haben ihre wohlstandsverwahrlosten Rotzlöffel nach der Periode ihrer Spaßgesellschaft einfach ihren Willen durchgesetzt & sich an die Positionen hieven lassen….

      Bequemlichkeit in jeder Beziehung wandelt den Menschen zurück & die Dekadenz zeigt sich unweigerlich.

      1. Bei dem Wort Selbstverantwortung zucke ich zusammen, weil das genau das ist, was die Rott/Grünen von damals stärken wollten (angeblich). Indem man die Rente halbierte und des Arbeistlosengeld einkassierte. Was wir jetzt haben, kann ich nicht mehr richtig beschreiben. Auf der einen Seite wird angeblich den Menschen der Arsch gepampert (Coronaschutz) aber andererseits werden sie bestohlen (im ganz großen Stil) oder wenn sie Verantwortung für sich und ihre Kinder tragen wollen (Corona, Impfung) drangsaliert oder sogar gefeuert. Mir fällt es schwer, dass was wir haben als fehlende Selbstverantwortung zu beschreiben. Es ist doch eher einfach staatlich geförderte Verblödung. Die führt dazu, dass die Menschen sogar noch glaube sie würden Verantwortung tragen, wenn sie genau den Pfeffer machen, den die Regierung (bzw. die „Eliten“) wollen. (Impfen, Boostern, Russen hassen, Denunzieren, Festkleben für Klimaschutz)..

        1. @lexact
          „Mir fällt es schwer, dass was wir haben als fehlende Selbstverantwortung zu beschreiben. Es ist doch eher einfach staatlich geförderte Verblödung. “

          Ich musste jetzt wirklich schmunzeln….. Sie beschreiben alles super um dann festzustellen, dass die staatliche geförderte Verblödung nichts mit „fehlender Selbstverantwortung“ zu tun hat….

          Es scheint erst einmal verwirrend aber genau das ist doch auch gewollt! Man verblödet die Massen in dem man sie zuerst In Panik versetzt, dann erklärt, dass sie zu dumm sind das alles zu verstehen & bitte nur auf die „Experten“ hören sollen & Anweisungen befolgen müssen wenn nicht gibt es Strafen…. wer bis dahin nicht selber etwas für sich und seine Bildung getan hat & vielleicht auch sonst SusiSorglos mimte, wird natürlich nicht mehr auf die Idee kommen, sein Leben selbstverantwortlich zu gestalten sondern immer brav warten, was die „Experten“ mitteilen werden….

        2. „Bei dem Wort Selbstverantwortung zucke ich zusammen, weil das genau das ist, was die Rott/Grünen von damals stärken wollten (angeblich). Indem man die Rente halbierte und…“

          Selbstverantwortung bedeutet, eine Entscheidung selbst zu treffen und diese und deren Folgen zu verantworten. Manchmal trifft man falsche Entscheidungen, was dem eigenen Lernen dient.

          Für die grünliche Weltpolitik hat das Wort die Bedeutung Unterwerfung unter fremde Entscheidung und die gehorsame Erfüllung von aussen vorgegebener Aufgaben und Denkweisen.

          Mich hat bei Hannah Arendts Buch sehr beeindruckt, dass Eichmann den Kantschen imperativ kannte und sehr genau zwischen eigenem Gewissen und Befehl Unterschied. Dabei ist völlig nebensächlich, ob sein bedauern geheuchelt war: er kannte der Unterschied noch!

          Die seit Jahrzehnten immer deutlicher vorherrschende schulische und auch elterliche Erziehung setzt alles daran, von vornherein eine Entwicklung persönlicher Verantwortung zu unterdrücken, was bedeutet, dass es sich nur noch um Dressur handelt.

          1. @some1

            So wie ich Hannah Arendt verstanden habe, saßen die wirklichen Täter nicht bei den Nürnberger Prozessen. Die wirklichen Verantwortlichen waren doch im Hintergrund.
            Für mich waren das nur die bauernopfer.
            Hat doch nicht lange gedauert, bis es wieder gegen Russland ging.
            Wer will den eine Unipolare Welt. Dann hat man die Verantwortlichen des 1und 2 Weltkrieg. Ein Land ist dafür verantwortlich.
            China und Russland wissen das heute. Ich würde darauf in einen der beiden Länder alles setzen, was ich Besitze. Dann würde ich in Russland oder China ohne Wohnung, Geld sitzen.
            Kommt nur nicht mit Klaus Schwab . Der mit Sicherheit nicht. Er arbeitet nur mit, im Spinnennetz. In welche Land fühlt sich die Giftspinne zu Hause? Ich Glaube, ich weiss es. Ist aber nur eine Analyse. Oder Satire?
            Für Mastermint Gehirne eine denkaufgabe.

            1. Schon seltsam. Ich habe ausschliesslich von einer Äusserung gesprochen, die Eichmann kt. Arendt bei einer Veranstaltung getätigt hat. Damit habe ich nicht die Veranstaltung gepriesen, meiner Äusserung liegt lediglich die Annahme zugrunde, dass sie stattgefunden und Arendt die Aussage von Eichmann korrekt berichtet hat.

              Was ist mit den Menschen los, dass sie sich bei ihrer Antwort nicht auf die tatsächliche Asussage fokussieren, sondern auf Umfeldbedingungen, auf die hier überhaupt nicht ankommt?

              Ja, selbstverständlich standen die wertbollen Komplizen des angloamwrikanischen Imperiums nicht vor deren Gericht.

              Mit Schwab ist es ähnlich. Er ist ein Mann des Rockefeller Clans und hat seine Aufgabe, Churchills UN mit den Konzernen zu verflechten, vorzüglich erledigt. Dass er sich heute der Prominenz ausliefert, bedeutet, dass der Auftrag gelungen znd weitgehend abgeschlossen ist.

              Es gibt kein ‚der isses‘ oder ‚der‘ – es ist eine von den 0,01 % der reichsten Menschen getragene Ideologie und Technik, der sie in den Besitz der ganzen Welt bringen soll – was zunehmend erfolgreich ist.

      2. Über diesen Beitrag:
        [https://www.fondsk.ru/news/2022/09/02/rossia-i-afrika-smogli-by-pustit-evropu-po-miru-57095.html]
        „Россия и Африка смогли бы пустить Европу по миру“
        bin ich auf einen gewissen Yuval Harari gestoßen und bei dem Namen klingelte da etwas.

        Im Laienlexikon [https://de.wikipedia.org/wiki/Yuval_Noah_Harari] kann man u.a. folgende lesen:
        „…
        Als spezielles Merkmal des russischen Angriffskriegs auf die Ukraine 2022 gegenüber vielen früheren Konflikten bezeichnete es Harari in einem am 21. April 2022 in der Zeit erschienenen Interview, dass er im Wesentlichen als der Krieg einer einzelnen Person begonnen worden sei. Bislang sei es „Putins Krieg und keiner zwischen Nationen, Kulturen oder Ideologien.“
        …“

        Es ist unglaublich, daß ein derartiger Kretin als „Wissenschaftler“ durchgeht … aber er gehört zu herrschenden Generation …

        1. Er macht das aber dann sehr clever, indem er wie alle Westler die eigene Menschenrechtideologie nicht als solche ausweist, sondern mit ihr alle Nationen und Kulturen für von ihr umfasst erklärt. So kann er eine Einzelperson greifen, deren ungehorsam schuldig sei, dass die russischen Völker nicht freudestrahlend in die anglozionistische klammerung streben. Blöd ist DER zumindest nicht.

      3. Merken Sie nicht? Sie etikettieren nur – Dummheit, warum, woher? Zufall?

        Ich habe in den letzten beiden Jahren gründlich recherchiert und vor allem zwei Gebiete erforscht, die sich anhand der Fragestellung auftat.

        1. Zu Beginn habe ich mit einem wirklich versierten Statistiker in diesem Bereich erfragt und eruiert, was pcr aussagt (nichts) und was die berichteten zahlen (nichts). Danach war klar, dass es ‚etwas politisches‘ sein musste. Ich beschäftige te mich also Blitz der WHO und ihrem Aufbau, der Anbindung an die UN. Dabei fielen mir die ausgeklügelten PPP sozusagen vor die Füße, wie GAVI, CEPI, ICH, ACT, FIND und Brighton, deren Aufgaben und Zusammenspiel. Klar war auch, dass es mit der Agenda 21 zusammenhing und ich wollte wissen, wie die zustande kam, denn sowas fällt ja nicht einfach vom Himmel.

        Und das beginnt mein AHA-Erlebnis. Wie Röper und die meisten anderen in D dachte ich, dass einfach reichen NGOs Politiker bestechen, um Geld zu verdienen. Was ich aber fand, war dass die Entstehung aller Agenda bezogenen Einrichtungen der UN ebenso wie die PPP in public Health in Fenster Zusammenarbeit mit dem WEF und seinen Konzernen, deren Produkten und Ideen systematisch verwoben sind.

        Ich habe zum Themenkomplex inzwischen Ca. 450 Seiten dokumentiert, systematisch mit originalquellen und Zitaten, nur sehr wenig kommentiert, also zu 90% reines Material. Ich kenne die Zusammenhänge detailliert, kann das aber nicht in einem Kommentar argumentieren.

        2. Einweiterer Aspekt, der mir erst in jüngerer Zeit aufgeht, ist der spirituelle Teil der Agenda, die vor allem ein auf der Club of Rome technokratie beruhender Geschäftsplan ist. Der Club hat eine Schwester, den Club of Budapest. Der widmet sich ausschließlich der Schaffung einer Weltreligion, die die Agenda stützt. Der Ausgangspunkt ist die theosophie, und die ist eben nicht nur ein harmloser Pulswärmer, sondern der Versuch, alle Kulturen und deren religiöse Führer unter das Dach der gaia zu bekommen. Damit verbunden Genfer, lgbtxy etc. – also genau das, was Russland ablehnt. Das ist die Ideologie, und sie ist nicht harmlos.

        Das genügt für einen ersten Eindruck, denke ich.

        1. Wie gesagt, bei der Autokorrektur geht der Transhumanismus bereits los. 🙂

          Theosophie, Helena Blavatsky, Annie Besant, Krishnamurti, New Age, Gaia, Greta, Klima, Szientismus. Jeder darf sich das Niveau der Verblödung frei wählen.

          Die finanzielle und praktische Organisation des Betruges ist die eine Sache.

          Die konzeptuelle Organisation ist eine weitere Sache. Damit meine ich die sogenannte Wissenschaft. Das angebliche Virus wird anhand seiner angeblichen DNA identifiziert. Man spricht vom „viralen Genom“. Aber wann, wo und wie ist das jemals bewiesen worden? When and where has it ever been proven outside Jurassic Park?

          1. „Wie gesagt, bei der Autokorrektur geht der Transhumanismus bereits los. 🙂“

            Nein, der fängt schon an, wenn Sie sich in Dackeltal bewegen (phonetisch verständlich, hoffe ich).

            „Jeder darf sich das Niveau der Verblödung frei wählen.“

            Abermals nein. Sowas findet Eingang in Lehrpläne und Schulbücher. Alexander King war Chef der OECD und Gründer des Club of Rome. Der OECD macht die Lehrinhalte, dazu gehört auch sog. SEL, sozial-emotionales Lernen, und zwar weltweit. Er arbeitet auch die Kriterien für das künftige social credit System aus. Auftakt in der Eu ist ein pPlan für Erwachsene über den Umgang mit CBDC, äh Geld. Damit soll dann geübt werden, bevors verbindlich wird.

            Ich denke nicht, dass allein die Viruswissenschaft im Vordergrund steht. Technokratie muss von social engineering begleitet werden. Dazu haben die five eyes behavioral insights teams, die per Umfragen die Stimmung screenen und die Politiker coachen. Auch die EU hat solch eine Einrichtung inzwischen.

            Das sind die Dinge, die im Verbund mit drn Medien die Wirklichkeit konstruieren, die geglaubt werden soll.

            Die Wirklichkeit kann aber umso freier kinstrziert werden, wenn die Leute denken, dass sie in einer undefinierbaren Ursuppe schwimmen. Das ist die Rückkehr zum Tribalismus, der sich vor Geistern fürchtet und launischen Göttern Opfer bringt. So funktioniert es, und es ist nicht harmloser als Virenlegenden, im Gegenteil: kritisches Denken ist die Voraussetzung, um DNA o.ä. überhaupt zu hinterfragen, ohne zu fürchten, dass man vom DNA-Geist wegen Häresie bestraft wird.

            1. Ich stimme 100% zu, daß ein Krieg gegen den Verstand und das kritische Denken geführt wird, u.a. durch New Age Mumpitz.

              Die Definitionsmacht über die Ursuppe ist entscheidend. Bis zu einem gewissen Punkt half die Wissenschaft dem Menschen sich zu emanzipieren und die Ursuppe der Natur zu kontrollieren. Dann kam eine Inversion oder Perversion. Physik und Biologie des Terrors erzeugten Angst und schufen Spielraum für social engineering, auf der Ebene der Völker mit der Teilung Europas im Kalten Krieg, auf der Ebene der Individuen mit dem Corona Zirkus.

              Die angebliche Viruswissenschaft steht nicht im Vordergrund, sondern im Hintergrund; im Vordergrund haben wir Virus Propaganda & Politik. Die meisten Menschen verharren im Vordergrund als Objekte des social engineering. Nur wenige wollen den Hintergrund erkunden. Gegen diese muß die Wissenschaft aber gewappnet sein. Die Neugierigen müssen abgewehrt werden.

              Sozial-emotionales Lernen, das klingt so, als würde heute als marktfähiges pädagogisches Sonderpaket verkauft, was früher einfach selbstverständlicher Teil des Heranwachsens war. Verhätschelte und gestörte Kinder sind ein Geschäftsmodell, sofern irgendwer zahlt.

              Verstehe nicht, was „Dackeltal“ ist und wie wir hinsichtlich der Verblödung uns widersprechen. Ist aber vielleicht auch nicht so wichtig.

              1. Ich fange von hinten an. Dackeltal ist die hämische Bezeichnung für die digitale Welt.

                Die Sozialechnik und ihre Legenden sind fester Bestandteil der Agenda 21 und gehören zu SDG 16, der Governance. OECD unter hält das CERI, Centre for educational Reesearch and Innovation, um über soziale Techniken Menschen zu etwas zu erziehen, das zu den Maschinen und der Technik passt. Die ursuppengetrieben kontingente und zufällige Erziehung durch unzuverlässige natürliche Entitäten wie Eltern ist dysfunktional und zu riskant. Der Mensch muss für die Maschine taugen, nicht (mehr) umgekehrt. Und, keine Bange, die Finanzierung ist gesichert.

                Die Grundfrage ist die der Ursuppe. Heute basieren die meisten Überzeugungrn auf einem selbstverständlichen Atheismus. Atheismus aber bedeutet, eine kontingente und damit selbst vollkommen sinnlose Ursuppe selbst gestalten zu müssen. Dafür benötigt man Narrative, die dem Unterfangen einen Sinn andichten. Gaia oder theosophische Geister eignen sich und stören die eigene Gestaltung nicht, weil sie ebenfalls von widerstreitenden zufälligen Mächten oder vom eigenen ‚heiligen‘ Auftrag ausgehen, die Welt zu gestalten und zu glauben, dass diese Welt gerade IHRER Gestaltung bzw. des Mitwirkens daran bedarf.

                Der einzige echte Feind dieser Weltsicht ist der Monotheismus. Denn er geht nicht von Kontingenz aus, sondern von intelligenter, sinnvoller Natur, die für sich selbst sorgt, wenn man sie nicht ausbeutet. Die man, wie die echte Naturwissenschaft, studieren und nutzen kann, um von und mit ihr zu lernen.

                Für die Ursuppe gibt es diesen organischen Zusammenhang nicht. Man ist selbst die Intelligenz, die die Evolution steuern will und das Wilde und aus technischer Sicht Dysfunktionale ausrotten. Aus der technischen Sicht ist der Mensch dysfunktionaler Teil der Kontingenz, ein Störfaktor.

                1. Danke. OECD und CERI, es gibt so furchtbar viele Organisationen und Stiftungen. Muß ich mal schauen, wie diese beiden mich manipulieren wollen. Aber wahrscheinlich kann ich es einfach aus den Erfahrungen des Corona Mumpitz ableiten bzw. aufleiten, wo man recht erfolgreich aus Menschen dozile Deppen macht.

                  Ob er noch für die Maschine taugen muß? Da mach ich mal ein Fragezeichen. Sicher nicht im Sinne des homo technologicus oder technophilus. Dazu sinkt das intellektuelle Niveau zu rapide. Aber vielleicht in dem Sinne, daß er immer stärker von Maschinen abhängig wird. Auch in seinem Denken. Also im transhumanistischen Sinne. Vielleicht haben Sie’s ja so gemeint.

                  Ja, der Atheismus ist heute selbstverständlich. Aber je mehr man über Welt und Leben nachdenkt, desto weniger sinnvoll ist diese Ideologie der Leere.

                  Gerade die oben verlinkten Überlegungen zur Genetik haben mir einen Schub in diese Richtung gegeben. Ihre Erfinder wollen unbedingt den Geist aus dem Leben verbannen. Dabei scheitern sie intellektuell jämmerlich, auch wenn sie sich ideologisch durchsetzen. Denn sie sützen sich ersatzweise auf das Modell einer Maschine, und zwar des frühen Computers, mit Lochstreifen (DNA, „the tape“). Und je mehr man darüber nachdenkt, desto lächerlicher wird es. Die Molekularbiologie ist auf dem Modell der Datenverarbeitung mit Bandmaschine aufgebaut. Zum Zeitpunkt der Erfindung mag das fortschrittlich gewesen sein. Aber dann kam die rotierende Platte, und heute FLASH. Die Genetik hat aber immer noch die Bandmaschine.

                  Ob es unbedingt ein Monotheismus sein muß, weiß ich nicht. Aber eine Transzendenz muß sein.

                  Die wichtigste Funktion der Wissenschaft habe ich oben vergessen. Die Kaste der Funktionsträger und Ideologen (Ärzte, Wissenschaftler, Propagandisten) muß ja an was glauben. Und das ist eben die Wissenschaft.

                  Das mit der „freien Wahl des Niveaus der Verblödung“ war ungeschickt formuliert. Ich wollte sagen, man kann sich die passende Verblödung aus mehreren Geschmacksrichtungen auswählen. Es ist also pluralistisch. Daß alles vereinheitlich wird, sehe ich in der Praxis noch nicht. Aber vielleicht täusch ich mich.

                2. CERI ist eine Abteilung des OECD, einfach die OECD Website mit dem Zusatz /education/ceri. Den Plan für die finanzielle Umerziehung hat die EU Kommission am 11.1.2022 auf deren Website veröffentlicht, financial competence framework ist das Stichwort. Sie machen alles öffentlich, weil eh keiner hinschaut bzw. man es für langweiligen Wortbrei hält. Und weil der Widerstand sich auf sein Inneres und auf seine Wortführer verlässt, statt selbst nachzusehen.

                  Intellekt ist fürs Maschinenbedienen hinderlich. Er muss tun, was die Maschine verlangt und sich darauf spezialisieren. Erinnern Sie sich an die Tamagotchis? Das ist das Prinzip.

                  „aus mehreren Geschmacksrichtungen auswählen.“

                  Nennt sich in der Wirtschaft Diversifikation. Also derselbe Schleim in unterschiedlich gestalteten Tüten.

                  „Es ist also pluralistisch. “

                  Nö, sie können – und dürfen – ja nur kaufen, was auf dem Markt ist, nichts einbringen, was nicht erlaubt ist.

                  Bezogen auf Weltbilder gibt es nur 2-3 Grundhaltungen, die man einnehmen kann:

                  1. Die Natur ist und entwickelt sich perfekt (geschaffen) und der Mensch sollte mit ihr im Einklang leben. Voraussetzung ist ein ‚Wesen‘, das alles umfasst. Warum eins? Sobald es zwei sind, würden sie nicht mehr einig sein. Theosophie geht davon aus, dass helle und dunkle Kräfte sich bekämpfen und der Mensch ihr Spielball ist.

                  2. Der konsequente Atheismus ist der Meinung, dass eine blinde Evolution alles zufällig erzeugt hat und man ‚Glück‘ hatte, dass sie zufällig intelligente Wesen fand. Also hat dieses Wesen jeden Grund , etwas zu erfinden, um sich der Evolution zu entziehen und sich ohne sie zu verbessern. Das ist der Standpunkt von Julian Huxley gewesen und wurde zum Standpunkt vieler Wissenschaftler heute, ist Kern der Agenda 21.

                  3. Es gibt noch einen Standpunkt dazwischen. Er geht von einem intelligenten Entwurf aus durch eine Entität, die sich dann zurückgezogen hat, damit der Mensch den Entwurf verbessert. Der wird heute gerne von verunsicherten Wissenschaftlern eingenommen und stört die Agenda nicht, denn im Grunde ist es Standpunkt 2, der den 1. nur in die Vergangenheit verlegt und für beendet erklärt. Dieses Feld füllt die Theosophie mit ihren zahlreichen ‚Diversifikationen‘ von Thule-Gesellschaft, Rasselehre, Krishnamurti, Annie Besant, Alice Bailey, Alister Crowly, Theodor Reuss, Lzcis Trust als Berater der UN usw. Viel Angebot, scheinbar. In Wahrheit geht es immer nur um eines: der Evolurion zu entkommen, indem man sich als ihr aktiv wirkender Bestandteil missversteht znd sie – zerstört.

                  Ich bin der Ansicht, dass nur die ersten beiden Standpunkte ‚ehrlich‘ sind. Entweder ist Natur zufälliger Nonsens, so wie Dawkins es sieht, oder sie ist perfekt und sie zu begreifen und respektvoll zu nutzen ist das menschliche Lernziel – das er sich vermasselt, indem er sie zerstört und sagt: „seht her, wie hässlich und gefährlich sie ist.“

                3. https://www.oecd.org/education/ceri/

                  Ich schaue da auch nicht hin und halte es, wenn ich lese, in der Tat für langweiligen Wortbrei. Es erinnert mich an das WEF. Ödnis, steril. Von dort weht der Wind? Es mag wohl sein.

                  Ein Tamagotchi ist nur ein Konsum Mumpitz. Damit kann man nichts produzieren. Es konsumiert vielmehr selber des Menschen Zeit. Ein Tamagotchi erfordert nicht den homo technologicus, sondern einen Idioten. Vielleicht geht es genau darum.

                  Geschmacksrichtungen, Diversifikation, Pluralismus – wir meinen das gleiche, benutzen nur andere Wörter.

                  Nur zwei Grundhaltungen. Hmm. Kann sein. Warum sollte nicht andererseits die Natur unvollkommen und dennoch göttlich sein? Der Mensch ist ja auch nicht vollkommen, aber dennoch nach Gottes Bild geschaffen. Habe mich nicht tief damit beschäftigt. Schrecke in abstrakten Fragen vor so einschränkenden Aussagen zurück. Vielleicht gar vor den abstrakten Fragen selber. Das abstrakte Räsonnieren überzeugt mich nicht. Daher kann ich mich hier nicht anschließen.

            2. Technokratie muss von social engineering begleitet werden. Dazu haben die five eyes behavioral insights teams, die per Umfragen die Stimmung screenen und die Politiker coachen.

              Grad heut sowas gelesen, ist französisch, aber schnell erklärt: Die Rockefeller Stiftung beauftragt Verhaltensforscher, überzeugendere Argumente für die Cowitz Injektion zu finden. – Strategika – Sowas passiert sicher dauernd.

              1. Die Organisationen der Rockefellers sind das sichtbare Auge des Zyklons, eine Koordinations-, Denk- und strategisch-organisatorische Zentrale für die westliche Politik seit 120 Jahren.

                Sie ist pilutisch das, was früher Wallstreet und heute BlackRock im finanziellen Beteich sind.

                Sie vertreten die sehr wenigen Superreichen, die 0,01%, deren einzig sichtbare Organisation der Inclusive capitalism zu sein scheint.

            3. Zur OECD und ihren Lehrinhalten fällt mir noch die UNESCO ein, die ja auch welche vermitteln will. Wenn man die zusammen gugelt, sieht man ihre gemeinsamen Vorhaben.

              Zu UNESCO, Julian & Aldous Huxley, Bertrand Russell hab ich mal den Autor Brent Jessop (Global Research) gefunden. Scientific Outlook und so. Überwiegend Zitate aus den Büchern. Das kennen Sie wohl schon.

              1. Jessop kannte ich nicht, aber inhaltlich ist mir die Thematik und Zusammenarbeit vertraut. Es ist die gemeinsame Ideologie und die Personenkontinuität, die das zusammenhält. Eine wichtige Funktion ist auch das Mentorenkonzept in diesem Umfeld.

              2. Noch eins: um sich in dem Gewirr an Zuständigkeiten zurecht zu finden, hilft es zu wissen, wie Konzerne ‚arbeiten‘ oder auch das Stakeholder Konzept. Sollten Sie Biologe sein, hilft die Vorstellung, wie Parasiten arbeiten:

                Sie brauchen eine Unternehmensvision. Der Erfinder war hier der Club of Rome, der vorgab, die Probleme zu kennen und vom Rechner aus Vorgaben zur Rettung des Planeten machen zu können. Der Club of Rome ist das gemeinsame Baby des OECD und der Rockefeller Stiftung.

                Beide sind aber nicht mit offizieller Macht ausgestattet, also müssen sie sich in staatliche und überstaatliche Organisationen einnisten. Die UN ist überstaatlich, die UNESCO als Teil von ihr zustandig für das, was als Kultur und Ethik zu gelten hat. Also platziert man dort die eigenen Leute und ‚hilft‘ ihnen als NGO o.ä. bei ihrer Aufgabe.

                Das UN-Tier ist aber sehr gross, und so muss man nicht nur alle Teile befallen, sondern vor allem deren Kopf. Der Kopf ist der Wirtschafts- und Sozialrat der UN, der eigentlich die UNESCO und die anderen Sonderorganisationen überwachen soll. Damit er das richtig macht, bekommt er Berater aus dem Sumpf der NGOs, z.B. Lucis Trust als Berater in weltanschaulichen Themen. Der wurde praktischerweise von Alice Bailey gegründet. Die wiederum aus dem Kreis der Theosophen.

                Warum UN? Sie kann verbindliche Anweisungen für die Mitgliedsländer erlassen, hat die formale Macht der Gesetzgebung, die der Club oder die OECD nicht hat.

                1. Ich hab mich erst im Zuge des Corona Betruges für die Biologie interessiert. Wie es damals in der Schule gelehrt wurde, war es so sinnlos, daß ich es abgewählt habe. Nun finde ich interessant, wie die Molekulargenetik ab etwa 1940 zusammen gebastelt wurde. Wie ich generell den Betrug interessant finde. Denn nichts anderes ist es.

                  Danke für die weiteren Ausführungen zur UN und ihren Parasiten. Werde mich in diese Richtung weiterzubilden versuchen.

                2. Auch diese OECD geht via OEEC und CEEC auf eine Ami Initiative zurück, im Zusammenhang mit dem Marshall Plan von 1947. Da wurde erst das Committee of European Economic Co-operation (CEEC) aufgestellt, das Europa gemäß Ami Interessen entwickeln sollte (via F/UK und gegen die SU) und dann gemäß Forderung aus Übersee in eine ständige Organisation mündete:

                  During the deliberations of the committee, the CEEC agreed to several conditions laid out by the United States since the beginning of the conference, one of which was the formation of a continuing organization after the conclusion of the committee meetings.

                  Nun kann ich diese OECD immerhin ein wenig verorten. Es sind immer wieder die üblichen Verdächtigen.

    2. @some1

      „Der Grund für das, was denkende Menschen als Dummheit und irrationalität wahrnehmen, ist der Verlust der Selbstverantwortung, die nicht nur ‚da oben‘, sondern dank der Lehrpläne gemäss Agenda 21 Liturgie in den Köpfen als Mantra um sich greift….“

      Ein sehr wahrer Satz (besonders der 1. Teil). Die meisten haben nie verstanden, das echte Demokratie (also nicht das, was wir im Allgemeinen dafür halten) in erster Linie aus Selbstverantwortung besteht. Alle 4 Jahre Kreuze bei irgendeiner Partei, die irgendwas verspricht zu machen, ist keine Selbstverantwortung, es ist ein ABGEBEN der Verantwortung an andere („die werdens schon richten“).

      So lange wir uns als „Menschheit“ von Obrigkeiten und Staaten beherrschen lassen (mussten wir noch nie!), haben wir Demokratie nur dem Namen nach, weil die Herrschaftszentrale namens „Staat“ immer irgendwann von den Wirtschaftlich Mächtigsten besetzt wird – völlig unausweichlich.

      1. Es geht um die technische Möglichkeit der Kontrolle, und die war noch in keiner Sklavenhaltung so ausgeprägt vorhanden wie heute.

        Die Staatsmacht im heutigen Sinn ist ein Resultat der Erfindung von Nationen. Die sog. Reiche waren an den Rändern durchlässiger als Nationen, auch ein sog. Pass ist eine vergleichsweise neue Erfindung.

        1. Die heutigen technischen Möglichkeiten der Überwachung (planetenweites IT-Netzwerk namens Internet) können umgangen werden (bzw. man kann sich ihnen entziehen).

          Staatlicher Macht aber kann sich auf Dauer niemand entziehen, jeder lebt in so einem Staat. Aber niemand wird gezwungen sich „Alexa“ oder ein Smartphone zu kaufen. Einen Computer kann man leicht absichern – viel leichter als man uns glauben machen will.

          Diese „Mode-Technik“ siehe oben kann niemand absichern, weil sie immer sendet, auch im scheinbar inaktivierten Zustand. Die Mikrophone von „Alexa“ z.B. können durch 2 geschlossene Türen hören, und sind ständig mit US-Servern verbunden, eine erstklassige Abhör-Wanze.

          1. Vieles, was heute freiwillig zu sein scheint, wird es bald nicht mehr sein.

            Wenn der Staat die Technik – wie schon bei den Impfungen – zum Gesetz macht, haben Sie NUR noch die Wahl, NEIN zu sagen und zu verhungern oder als Gesetzesbrecher in eine Anstalt veebracht zu werden.

  16. Na da hat Deutschland ja wieder mal einen Spitzenplatz. Als Kind habe ich mich (wie vermutlich alle) gefragt, wie man nur so blöd sein konnte einen Goebbels oder Hitler toll zu finden. Oder überhaupt Typen, die den ganzen Tag Heil riefen und im Stechschritt rumstolzierten. Das frage ich mich heute nicht mehr. Unsere Granaten heute sind ja vielleicht noch unglaublicher. Und statt im Stechschritt rumzumarschieren trägt man heute Maske oder ist stolz auf seinen Booster. Das gute ist, dass eine Gesellschaft, die diesen Zustand erreicht hat, nicht mehr in der Lage ist, gute Entscheidungen zu treffen. Es herrscht Ideologie und bestimmet Dinge dürfen einfach nicht mehr hinterfragt oder kritisiert werden. Da freuen sich unsere „Eliten“, das sie endlich die lästige Demokratie los sind und endlich mal „das Richtige“ machen können. Aber das führt (hoffentlich) sehr schnell ins Stalingrad 2.0 und hoffentlich dann auch noch zum Nürnberg 2.0. Und hoffentlich wird dann richtig aufgeräumt. Ich das sich ein Stefan Popel wieder unerkannt etliche Jahre in München verstecken kann.

    1. wie man nur so blöd sein konnte einen Goebbels oder Hitler toll zu finden. Oder überhaupt Typen, die den ganzen Tag Heil riefen und im Stechschritt rumstolzierten.

      Ihr stark mangelhaftes Verständnis der Vergangenheit ist das Ergebnis einer Dressur in der Gegenwart. Wie sagte George Orwell doch gleich?

      Wer die Vergangenheit kontrolliert, der kontrolliert die Zukunft. Wer die Gegenwart kontrolliert, der kontrolliert die Vergangenheit. Wer die Gedanken kontrolliert, der kontrolliert die Realität!

      Die wenigsten Menschen machen sich Gedanken darüber, wie diese Kontrolle konkret funktioniert. Dabei wäre es nicht unwichtig.

      hoffentlich dann auch noch zum Nürnberg 2.0

      Die Nürnberger Prozesse, der Inbegriff der Vergewaltigung des Rechts. Das wollen Sie in der Version 2.0?

      1. Danke, Lumi. Das heutige Chaos ist das Gegenteil vom 3. Reich, damals regierten Deutsche für Deutsche, heute Lakaien für die fremde Geldelite. Ja, die kontrolliert über ihre Medien alles, bildet unseren Geschmack in Kunst, Mode und Architektur, die Masse rennt den Vorgaben hinterher und konsumiert kopflos. Ich glaube, es hat nichts mit dem Alter zu tun, sondern mit dem Vergleichen einer vorgespielten Illusion mit der Realität.
        Meine Familie verglich schon 1989 die in der Werbung angepriesenen Nahrungsmittel mit dem wirklichen Geschmack. Zu süß, zu verlogen mit Blick auf die Inhalte, zu bunt.
        Diesen seit Jahren global aufgebauten Politfilz kann nur ein Knall entzerren, mit Wahlen, Mails oder Petitionen ändert man nichts. Und es ist auf ganz Westeuropa bezogen. Gerade hörte ich, wer in England zum Premier gekrönt wurde. Dagegen sind Scholzomat und die Bärenbock noch Intelligenzbestien.
        Nach dem Knall müßten die Medien schlagartig besetzt werden und die Masse aufgeklärt. Ich finde es positiv, daß Rußland damit anfängt, aber meine Schwägerin dort wird auch das für eine Lüge halten. Die wurden in der UdSSR lange genug ja auch verarxx.

          1. Falls Sie englisch können, lesen Sie mal The Transfer Agreement. Es handelt von Ha’vara Abkommen und davon, wie die Eliten der zionistischen Verbände, die Mapai, die anderen austricksten, um mit Hitler ein Abkommen zu treffen, das die wirtschaftliche Erholung Deutschlands ermöglichte, die Hitler den Deutschen versprochen hatte, und den zionisten die Gründung des Staates Israel, der für den Aufbau nur handverlesene Juden aufnahm, aus ganz Europa, versteht sich, und gerade nicht die verfolgten in Deutschland, deren konfisziertes Vermögen für genau diese Geschäfte verwendet wurde.

          2. Gefährlich wurde er, weil er Tauschhandel betrieb und sie um ihren Verdienst brachte. Sowas vertragen die gar nicht.
            Da kommen mir Parallelen zu Putin auf. Im UdSSR-Geheimdienst gehörte er wahrscheinlich auch dazu, sonst hätte man ihn nicht hochkommen lassen. Beim Geld ist er widerspenstig, da werden sie grantig.

            1. Tauschhandel? Mit wem??

              Ich sehe es so, dass er mit den Angloamerikanischen ‚Freunden‘ gleichberechtigt am Tisch zu sitzen forderte – darin ist tatsächlich eine Ähnlichkeit zu Putin – und das europäische Projekt statt unter ihrer, unter eigener Führung vorantrieb. Das war Churchill zu viel. Er traf sich mit roosevelt, beide vereinbarten die Gründung der Uno unter angloamerikanischer Führung und den kriegseintritt der USA. Wenige Tage, nachdem Hitler davon erfuhr, dass die ‚wissenschaftliche‘ zusammnarbeit der Eugeniker und die Finanzierung zusammenbrach, beschloss er die sog. Endlösung der Judenfrage.

              Durch diesen Schachzug wurden die Angelsachsen ihren lästig gewordenen Komplizen los.

              1. Es gab Tauschhandel zum Beispiel mit Südamerika. Wie umfänglich, das weiß ich nicht. Aber ein gefährliches Modell für die Finanzplätze London und New York. Darf nicht Schule machen.

                Das war Churchill zu viel.

                Churchill hat offenbar eine besondere Bedeutung für die transatlantische Bindung. Seine Mutter war eine amerikanische Philanthropin. Und auch eine Consuelo Vanderbilt war offenbar bedeutsam:

                Ein inniges Verhältnis hatte [Consuelo] mit den Cousins ihres Mannes, Reginald Ailwyn Fellowes und dem späteren Premierminister Winston Churchill […] Consuelo Balsan unterhielt trotz der Scheidung Kontakt zu der Familie ihres Ex-Mannes, besonders zu Winston Churchill. Dieser war ein in den 1920er und 1930er Jahren regelmäßiger Besucher auf deren Château St. George Motel bei Dreux.

                Hinsichtlich der EL der JF: Weiß man genaueres zur Zusammnarbeit der Eugeniker und der Finanzierung?

                1. Uber den Tauschandel weiss ich bislang nichts. Ich kann mir nicht vorstellen, dass der für die mächtige Wall Street eine Gefahr war, aber vielleicht weiss Grete mehr?

                  Churchill ist eine schillernde Figur, Machtmensch durch und durch. Man muss verstehen, dass die angloamerikanischen Eliten über die Pilgrims Society einen engen Gleichschritt realisierten, basierend auf dem Gedanken der gwmeinsamen hochwertigen Rasse. Zur PS empfehle ich, sich deren Mitglieder auf Wiki anzusehen. Es gibt die Gesellschaft bis heute und ein Buch von einem Absolventen der Uni Edinburgh, Steve Bowman

                  Über die Zusammenarbeit in Sachen Eugenik empfehle ich das Bu h War against thr Weak. Alschner hat hier den Vortrag des Autors übersetzt.

                  https://alschner-klartext.de/2022/09/01/ein-lieblingsprojekt-der-amerikanischen-eugenik-bewegung-war-deutschland/

                  Zur Finanzierung gibt es einiges, bin gerade dabei, Starikows ‚Wer hat Hitler finanziert‘ zu lesen – gibt es gratis im Netz.

          3. Meiner Ansicht nach hatte Hitler zwei Aufgaben: (1) Die Juden aus Deutschland nach Palästina drängen (ein Baustein davon das Ha’avara Abkommen). Und vor allem (2) das Deutsche Reich in einen Krieg mit Rußland führen.

            Für beide Aufgaben erhielt er Unterstützung vom Westen (Anglozionismus), der seinen Aufstieg ebenso finanzierte und seine Politik unterstützte, wie er vorher den Ruin des deutschen Volkes mit Inflation und Arbeitslosigkeit herbeigeführt hatte.

            Ich würde auch sagen, daß Hitler dann sozusagen den Gehorsam verweigerte und (anders als Poroschenko/Selenski) Deutschland auf einen wirtschaftlich zu eigenständigen, starken, erfolgreichen und vor allem konstruktiven Kurs führte, der den angelsächsischen Interessen zuwider lief.

            Was klar ersichtlich wurde, als er im März 1939 nur Böhmen und Mähren, nicht aber die Slowakei mit der Karpatho-Ukraine besetzte und somit die Kollision mit den sowjetischen Interessen vermied. Siehe hierzu Nikolai Starikow.

            Da beschloß man in London und/oder Washington, das Deutsche Reich über die Polenfrage in einen Krieg zu verwickeln. Und das gelang.

            Angelsächsisches Ziel war aber immer der deutsch-russische Krieg. Denn nur das ist aus deren Sicht der geostrategisch sinnvolle Plan. Leider gelang er.

            1. „Die Juden aus Deutschland nach Palästina drängen (ein Baustein davon das Ha’avara Abkommen).“

              Aber nein: die Zionisten wollten nur die besten Exemplare ihrer Rasse in Israel. Dazu kam, dass die meisten deutschen Juden nicht weg wollten. Sie hatten schon einiges an Verfolgung hinter sich und dachten, auch das geht vorbei. Viele waren ausgesprochene deutsche Patrioten. Zudem: was sollten sie ohne Vermögen auf dem staubigen Fleck in der Wüste?

              1. Ja, das ist lustig, die Juden waren nicht erpicht auf Palästina, sie fanden Europa besser. Das war ein Problem der Zionisten. Hab sogar mal von einem Ehepaar gelesen, das aus Palästina zurück nach Deutschland zog, „weil dort alles voller Juden war“. 🙂

                Daß die Zionisten so selektiv vorgingen, wußte ich nicht. Ich hätte einfach gedacht, daß sie zunächst mal Masse brauchten für die Arbeit, und natürlich Geld für den Aufbau.

                1. Das Ha’avara Abkommen wird massiv unterschätzt.

                  Das war ein Abkommen, das Handel zwischen Israel und Deutschland ermöglichte und damit den Erfolg von Nazideutschland und Israel. Wie der Autor des Transfer Agreement – der selbst Jude ist und Israel liebt, aber eben auch ein gewissenhafter Rechercheur – mit schwarzem Humor schreibt ‚vor Kriegseintritt war die Endlösung der Judenfrage Jaffa‘ – in Anspielung auf den Handel mit Südfrüchten zwischen Israel und Nazideutschland, in Gegenzug lieferte Deutschland die dort benötigten Maschinen für den Aufbau Israels.

                  Der eigentliche Transfer hingegen ist mager gewesen. Lt. alter Voljszählung gab es 500.000 Juden in Deutschland. Nachdem die ‚Experten‘ von IBM und Eugenik die Kriterien neu definiert hatten, waren es ‚plötzlich‘ 2,5 Mio. Auch das muss man sehen: Jude im Sunn der NaziIBM war nicht gleichbedeutend mit Jude nach jüdischen Kriterien.

                  Black stellt im og. Buch, das durch Ha’vara am Ende nur ca. 60.000 Juden nach Israel umsiedelten. Die bekamen einen festgesetzten Beteag aus dem von Deutschland kondiszierten jüdischen Vermögen, mussten den aber so verwenden, wie die Zionistem es vorsahen.

                  Die Finanzierung insgesamt ist so kompliziert gewesen, dass sie Cumex bei weitem übersteigt, und ich srlbst müsstes es nochmal nachlesen.

                  Zu betonen ist auch, dass das Abkommen der Elite der Zionisten, der Mapai, gegen andere jüdische Verbände erfolgte, die Hitler durch Boykott in die Knie zwungen und ihre Brüder rwtten wollten.

                  Aber die Maoai arbeiteten dagegen und gründeten Israel mit ausgewählten, jungen, qualifizierten und von Zion überzeugten Juden aus ganz Europa.

                2. ‚vor Kriegseintritt war die Endlösung der Judenfrage Jaffa‘

                  Und nach Kriegsende wurde sie territorial ein wenig ausgeweitet.

    1. So ist es. Aber Baerbock ist nun wirklich nicht die Hellste. Natürlich ist sie immer noch nicht so dumm wie viele ihrer Wähler. Oder auch die Wähler der übrigen Systemparteien. Da haben Sie vollkommen recht.

  17. Wenn man aus anderen europäischen Ländern kommt muss man sich leider auch eine andere Frage stellen.

    Wer hat dem Deutschen Staat eigentlich erlaubt für das ganze Europa zu sprechen?
    Und woher nehmen sie das Recht anderen den Zugang zum russischen Gas zu verwehren?

    Es ist beschämend zu hören wie andere Länder uns sehen.

    1. Lichtblick:
      „Wer hat dem Deutschen Staat eigentlich erlaubt für das ganze Europa zu sprechen?
      Und woher nehmen sie das Recht anderen den Zugang zum russischen Gas zu verwehren?“

      Der deutsche Staat hat nichts zu melden, der ist lediglich ein amerikanischer Militärstützpunkt.

    2. Das europäische Ausland hat eifrig und mit Freuden an der Demontage Deutschlands mitgewirkt und dafür gesorgt, dass wir eine unmündige Vasallenkolonie des „Tiefen Staats“ werden. Das hier hart erarbeitete Geld haben sie gerne genommen, solange es ihnen dabei vordergründig gut ging und nur der Deutsche um die Früchte seiner Arbeit gebracht wurde. Das ach so reiche Deutschland hat die längste Arbeitszeit, die kleinste Rente und das geringste Privatvermögen. Jetzt liegt Deutschland am Boden, sein Geist ist umnachtet, der Tiefe Staat drangsaliert über uns das restliche Europa und treibt es in den Untergang. Europa steht mit runtergelassenen Hosen da, jammert und gibt uns mal wieder die Schuld. Wer einen potenziellen Partner krankenhausreif schlägt, kann von ihm keine Hilfe erwarten, wenn er ihn plötzlich braucht.

    3. @Lichtblick Deutschland gefällt sich schon seit Jahrzehnten in der Rolle des Zuchtmeisters. Und das Wort Deutsch-EU wird nicht nur von den Briten verwendet. Wir erinnern uns mal an die rassistische deutsche Hetze gegen Griechenland. Oder an die europafeindlichen Dumpinglöhne, mit denen Deutschland die Wirtschaft anderer Länder in Europa zerstört und Arbeitslosigkeit exportiert.

  18. Eine Preis-Obergrenze für Öl der EU gegenüber Russland bedeutet, dass die EU nicht bereit ist einen bestimmten Betrag für Öl aus Russland zu überschreiten, es bedeutet aber nicht, dass Russland verpflichtet werden kann das Öl zu diesem Preis zu veräussern.

    Mit der Preis-Obergrenze für Öl der EU gegenüber Russland, legt sich die EU selbst nur unnötig fest, ohne Russland damit zu beeinflussen.

  19. „Es ist ein Problem, wenn ungebildete Menschen in Regierungen oder sogar als Premierminister oder auf den höchsten Hierarchieebenen der Europäischen Union landen.“

    Wenn sie nur ungebildet wären!
    Aber die sind ja zusätzlich noch korrupt, kriminell, hinterlistig, völlig größenwahnsinnig, gierig, abgehoben, verblendet, korrumpiert, inkompetent, überbezahlt, egoistisch, verlogen und weltfremd.
    (Ich erhebe hier keinen Anspruch auf Vollständigkeit)

  20. „Land mit Windrädern vollgemüllt“ – die russischen Moderatoren sind auch nicht gerade zu einer Intelligenz zu rechnen… immerhin beträgt der Flächenverbrauch deutscher Windräder mit Zufahrten ca. 100km2 – dass sind 0.03% der Fläche Deutschlands…
    Hier von einer Vermüllung der Landschaft zu schwadronieren ist schon mehr als dreist! Sollte sich der intelligente Moderator mal die Verschmutzung seines Landes durch die Öl- und Gasförderung vornehmen und publik machen! Bereits vor 20 Jahren waren allein in Westsibirien 8400km² ölverseucht. Jährlich sollen durchschnittlich über 15,3 Mio. Tonnen Öl in Russland in die die Umwelt gelangen… Aber natürlich die deutschen Grünen sind alle doof – wollen weg vom russischen Öl und vermüllen das deutsche Land mit Windrädern…
    Es ist, wie fast alles derzeit vom russischen Staat: reine Hetze und Propaganda auf tiefstem Niveau..

    1. Immerhin ist es den Windrädern gelungen, weitgehend die Insekten und Vögel auszurotten und den Wind- und Wolkenzug sehr unglücklich zu verändern. Außer ruinös umweltschädlich sind sie auch ruinös teuer.

      1. tote Vögel durch Windräder: 10000-200000 in D pro Jahr
        tote Vögel durch Glasscheiben: 18 MILLIONEN in D pro Jahr
        ganz zu Schweigen von noch mehr toten Vögeln durch die industrielle Landwirtschaft und Lebensraumzerstörung…
        nicht jedem Fake-Beitrag über Windräder glauben!

    2. „Jährlich sollen durchschnittlich über 15,3 Mio. Tonnen Öl in Russland in die die Umwelt gelangen… “
      Ist das tatsächlich so ? Oder ist das Öl in den Gehirnen der Lügenmedien Schaffenden geflossen ?
      Anderseits, finde ich es schon extrem merkwürdig, dass ausgerechnet Russland dem „Westen“ erklären will, wie Wirtschaft oder Umweltschutz funktionieren.
      Aber ich fahre auch keine russische Automarke, benutze kein russisches Internet, keinen russischen Computer und bin das letzt Mal 1986 in einem russischen Flugzeug geflogen.

  21. Es ist wirklich so, dass die Versager, Inkompetenten und Abgewählten nach Brüssel abgeschoben werden, wo sie dann Unsummen verdienen. Stoiber ist auch einer davon.

    Idioten wie Baerbock kann man am besten durch ein Kontrastprogramm bekämpfen, d. h. sich möglichst stark davon unterscheiden.

    Aber im Grunde muss man der breiten Masse erst einmal klarmachen, dass sie auf der falschen Seite steht. Man muss ihr den Spiegel vorhalten und sie mit konkreten Fragen in die Enge treiben. Ich mache das auf Telegram täglich und es ist sehr aufschlussreich. Sobald man ins Detail geht, bleiben die Antworten schnell aus, da die Leute keine Argumente haben.

  22. Also das Szenario, dass Gazprom EU exklusiv preisgedeckeltes Öl verkaufen wird, glauben auch nur die Leute in Brüssel im Drogenrausch. Nicht vergessen, die OPEC+ hat die Fördermenge wieder reduziert. Es wird wohl auf eine der drei Varianten hinauslaufen:

    1) Gazprom verkauft eben nur an nicht-unfreundliche Staaten zu einen etwas reduzierten Preis, aber deutlich oberhalb der Preisgrenze. Der Rest der Welt prügelt sich um die wenigen verbleibenden Lieferanten.
    2) Die EU kommt zur Vernunft (oder es gibt eine Revolution) und verzichtet auf die Obergrenze nachdem der Ölpreis explodiert ist.
    3) Die EU reduziert drastisch den Verbrauch, weil die Industrie Pleite geht, danach normalisiert sich der Preis (das ist quasi das EU „gewinnt“ Szenario, weil Gazprom eben weniger exportiert…)

    und ich gehe mal davon aus, dass in Brüssel niemand so verrückt ist, deshalb in Russland einzumarschieren um das Öl zu beschlagnahmen.

  23. So sehr ich die Intention des übersetzten Textes befürworte, da gibt es doch eine kleine Polemisierung – die verglichen mit ukrainischer Propaganda zwar „nichts“ ist, aber dennoch eines Kommentars bedarf. Je sachlicher der Text, desto schwerer wiegt er.

    In der Übersetzung steht:

    „In der Praxis gibt es keine grüne Wende und keinen Naturschutz. Sie haben das Land mit Windrädern vollgemüllt. Energie gibt es allerdings zu wenig. Wie die Windräder entsorgt werden können, ist auch nicht ganz klar. Sowohl russisches Öl als auch russisches Gas sind für die Grünen erklärte Feinde. Die Kernkraftwerke haben sie verboten. Dafür kehrt Deutschland jetzt zur Kohle zurück. Ist doch schön.“

    1960 in Westdeutschland geboren habe ich die Einführung von Naturschutzgebieten und verschiedensten Umweltregularien miterlebt und wohne jetzt in direkter Nähe zu mehreren Natur- und Wasserschutzgebieten. Doch, es gibt Naturschutz, aber ja, er könnte umfassender sein. Windräder empfinde ich nicht als „Müll“, sondern als wichtig für den „gesunden“ Fortbestand unseres Planeten. Und statt diese zu entsorgen, sollten diese nach Ablauf ihrer Betriebszeit erneuert werden!

    Nun, Kernkraft ist ein Teufelszeug, weil es so gefährlich und tödlich ist. Auch wenn man gut aufpasst – irgendwann wird immer wieder ein großes Unglück passieren. Und was ist mit dem Millionen Jahre lang strahlenden Abfall? Ganz böse Sache.

    Ja, der Gas-Boykott (sowie die ganzen anderen RUS-Sanktionen) sind der falsche Weg für eine bessere, harmonischere Zukunft. Und die Kohle-Renaissance ist Mist!

    Ansonsten d’accord!

    1. Und was ist mit dem Millionen Jahre lang strahlenden Abfall? Ganz böse Sache.

      Was lange strahlt, das strahlt nur schwach; und was stark strahlt, das nur kurz. Die einfache Logik des radioaktiven Zerfalls.

      In den letzten Monaten sehen wir Bestrebungen, Windparks in Naturschutzgebieten zu errichten. Darauf bezog sich das vielleicht. Jedenfalls stehen beide in Konkurrenz zueinander. Entweder Windpark – oder Naturschutzgebiet. Und viele Gegenden Norddeutschlands sind in der Tat mit Windrädern zugemüllt.

Schreibe einen Kommentar