Kriegspropaganda

Wie die Ukraine Fakes über angebliche russische Verbrechen produziert

Ein veröffentlichtes Telefongespräch zeigt auf, wie in der Ukraine Fakes über angebliche russische Kriegsverbrechen produziert werden. Dabei zeigt sich, dass die Meldungen aus Kiew frei erfunden sind.

Ljudmila Denisowa war bis zum 31. Mai die Ombudsfrau der Ukraine für Menschenrechte, die die einzige Quelle für all die angeblichen Vergewaltigungen war, die russische Soldaten angeblich an ukrainischen Frauen, Kindern und Männern begangen haben sollen. Sie hat diese Meldungen in die Welt gesetzt, obwohl sie frei erfunden waren. Das hat einen wesentlichen Teil dazu beigetragen, die anti-russische Stimmung im Westen anzuheizen und mehr Länder zur Lieferung von Waffen an die Ukraine zu bewegen.

Sie wurde vom ukrainischen Parlament gefeuert, als bekannt wurde, dass das alles frei erfunden war. Sie hat das danach auch selbst offen in Interviews zugegeben und ihre Lügen damit gerechtfertigt, dass das der einzige Weg war, die Unterstützung der Ukraine im Westen zu verstärken. Das bestätigt ein weiteres Mal, was schon Selenskys Berater Aristowitsch in einem Interview offen gesagt hat:

„Die nationale Idee der Ukraine ist es, sich selbst und andere so weit wie möglich zu belügen. Denn wenn man die Wahrheit sagt, bricht alles zusammen.“

Die westlichen Medien stören sich daran aber nicht, sondern berichten einfach weiterhin von den angeblichen russischen Gräueltaten gegen die ukrainische Zivilbevölkerung, obwohl längst bekannt ist, dass die Geschichten damals frei erfunden worden sind und dass es auch bis heute keinerlei Bestätigungen für solche Verbrechen durch russische Soldaten gibt. Das alles fußt auf den Lügen von Frau Denisowa.

Frau Denisowa ist nun auf einen Telefonstreich der russischen Prankster Vovan und Lexus hereingefallen und hat offen darüber gesprochen, wie die Fakes in der Ukraine produziert werden, dass von keinem der angeblichen Vergewaltigungsopfer, die aus der Ukraine gemeldet werden, die Namen bekannt sind und dass der Menschenrechtsbeauftragte der Ukraine nur das tut und meldet, was ihm Selenskys Präsidialamt vorgibt. Wenn Sie von den beiden Prankstern noch nie gehört haben, dann finden Sie am Ende dieses Artikels weitere Informationen über die beiden und ein paar Beispiele für Telefonstreiche, die sie bereits westlichen Politikern gespielt haben.

Die Prankster haben in sozialen Medien erste Ausschnitte des Telefonats mit Frau Denisowa veröffentlicht (siehe hier und hier), die bei dem Telefonat der Meinung war, sie würde mit dem ehemaligen US-Botschafter in Russland, Michael McFaul, telefonieren. Daher hat sie mit ihm ganz offen über darüber gesprochen, wie die Ukraine Fakes produziert und sie haben besprochen, wie man mehr und überzeugendere Fakes („PR-Cases“, wie sie es genannt haben) produzieren kann. Die russische Nachrichtenagentur TASS hat darüber berichtet und ich habe den Bericht der TASS übersetzt.

Beginn der Übersetzung:

Die ehemalige Ombudsfrau der Ukraine spricht über die Aufforderung an sie, Fake News über ein „Gefängnis im AKW Saporoschja“ zu verbreiten

Ljudmila Denisowa war bis zum 31. Mai als Ombudsfrau tätig

Die ehemalige ukrainische Ombudsfrau Ljudmila Denisowa hat in einem Gespräch mit den russischen Prankstern Vladimir Kusnetsow (Vovan) und Alexej Stoljarow (Lexus) enthüllt, dass sie gebeten wurde, einen Fake über ein angebliches Gefängnis im AKW Saporoschja zu verbreiten. Ein Fragment des Gesprächs mit der ehemaligen Ombudsfrau wurde am Mittwoch auf Accounts der Prankster in sozialen Netzwerken veröffentlicht, das Datum des Gesprächs wurde nicht angegeben.

Denisowa hatte das Amt der Ombudsfrau bis zum 31. Mai 2022 inne, als sie von der Werchowna Rada entlassen wurde. Laut Pavel Frolov, einem Abgeordneten der Regierungspartei Sluschba Naroda, hat sie „ihr Mandat zur Organisation humanitärer Korridore, zum Schutz und Austausch von Gefangenen, zur Bekämpfung der Deportation von Menschen und Kindern“ und „anderen Menschenrechtsaktivitäten“ kaum erfüllt. Russische Offizielle haben ihr wiederholt vorgeworfen, Lügen über die Aktionen des russischen Militärs zu verbreiten.

Die Prankster haben Denisowa im Namen des ehemaligen US-Botschafters in Russland Michael McFaul angerufen. In dem Gespräch beklagte Denisowa, dass die ukrainische Regierung die Produktion von Fakes über Vergewaltigungs- und Filtrationslager eingestellt hätte.

„Ich habe jeden Tag einen Bericht vorbereitet und ihn an alle geschickt – an die UNO, an die OSZE. Jetzt passiert nichts mehr: [die Regierung der Ukraine] spricht nicht über Filtrationslager, sie spricht nicht über Deportation, sie spricht nicht über Vergewaltigungen, sie spricht nicht über Morde“, sagte sie. „Die Leute sagen zu mir: Kannst du schreiben, dass es in Saporoschja ein Gefängnis gibt? Wir müssen diese Informationen jedoch aus offiziellen Quellen erhalten – der Ombudsmann für Menschenrechte will sie uns nicht geben, weil es ihm nicht erlaubt wird. Der Ombudsmann schreibt nur das, was ihm das Büro des Präsidenten sagt. Dies (etwas über das Gefängnis im Kernkraftwerk Saporoschja zu sagen – Anmerkung der TASS) ist das, was die Regierung – der Geheimdienst – von mir verlangen“

Während ihres Gesprächs mit dem angeblichen McFaul konnte die ehemalige Ombudsfrau keine Namen der Opfer ihrer Geschichten über die angeblichen „Vergewaltigungen ukrainischer Bürger durch das russische Militär“ nennen. Sie erzählte auch, wie ihre Geschichten der Ukraine geholfen haben, Waffen aus Italien zu bekommen.

„Als ich im italienischen Parlament sprach, waren einige Abgeordnete mit sich selbst beschäftigt und schauten auf ihre Handys. Aber als ich anfing zu reden, legten sie ihre Telefone weg. Es gibt eine Partei, die Fünf-Sterne-Bewegung, die gegen Waffenlieferungen [an die Ukraine] war und danach sagte: ‚Nein, wir sind jetzt dafür und werden für Waffenlieferungen stimmen'“, sagte sie.

Ende der Übersetzung

Das war bisher nur ein erster Teaser, den die Prankster von dem Telefonat veröffentlicht haben. Über weitere Veröffentlichungen dieses Telefonats werde ich berichten. Nun folgen für alle, die von denen noch nie etwa gehört haben, die versprochenen Informationen über die russischen Prankster.

Die Telefonstreiche

Natürlich berichten westliche Medien nicht (oder nur sehr selten) über die Telefonstreiche der russischen Prankster, denn dann würden die Lügen der westlichen Medien in sich zusammenbrechen. So haben die Prankster ganz nebenbei aufgezeigt, dass westliche Medien wie Bloomberg keineswegs unabhängig von der Regierung sind, sondern bei Bedarf im Auftrag ihrer Regierung Lügen verbreiten. Das ist kein Scherz, die Details finden Sie hier.

Die Prankster haben bei einem Telefonat mit der OSZE-Vorsitzenden aufgedeckt, dass die OSZE keine neutrale Organisation mehr ist, sondern längst zu einem Instrument der westlichen Politik geworden ist. In einem anderen Gespräch haben Vertreter der USA offen ausgeplaudert, wie sie radikale Oppositionelle in Russland unterstützen, um einen Regimechange in Moskau zu ermöglichen, was die USA offiziell vehement abstreiten. Diese Behauptungen der US-Regierung könnten die westlichen Medien zum Beispiel nicht kommentarlos zitieren, wenn ihre Leser von dem Telefonat wüssten.

Auch Norbert Röttgen ist von den russischen Jungs schon hereingelegt worden. Das war ihm offenbar so peinlich, dass er dafür gesorgt hat, dass YouTube das Video in Deutschland nicht mehr zeigt, während es außerhalb Deutschlands noch lange verfügbar war. Zumindest galt das so lange, bis YouTube den Kanal, in dem die Prankster das Video veröffentlicht haben, ganz gelöscht hat.


Werbung

Autor: Anti-Spiegel

Thomas Röper, geboren 1971, hat als Experte für Osteuropa in Finanzdienstleistungsunternehmen in Osteuropa und Russland Vorstands- und Aufsichtsratspositionen bekleidet. Heute lebt er in seiner Wahlheimat St. Petersburg. Er lebt über 15 Jahre in Russland und spricht fließend Russisch. Die Schwerpunkte seiner medienkritischen Arbeit sind das (mediale) Russlandbild in Deutschland, Kritik an der Berichterstattung westlicher Medien im Allgemeinen und die Themen (Geo-)Politik und Wirtschaft.

152 Antworten

    1. Inzwischen sind wir längst so weit, das die Wahrheit im Westen niemanden mehr wirklich interessiert (die Frau hat offen zugegeben, das sie die ganze Zeit gelogen hat).
      Das einzige, was hier in der BRD die Leute interessiert ist, was die deutsche Tageschau „berichtet“. Deren Namensähnlichkeit mit der deutschen Wochenschau der Nazis wohl doch eher Absicht war/ist 😀

      1. N24 heißt ja auch schon „Welt“ – Anlehnung an „Und Morgen die ganze Welt“…?? – war damals sofort mein erster Gedanke…. – es hat sich nix geändert – nur die Jahreszahl… 😝😝

        1. „Die Welt“ war bis 2008 EU-kritisch. Da gab’s jede Woche eine brisante und schwarzhumorige Kolumne des britischen Europa-Abgeordneten und EU-Skeptikers Daniel Hannan zu lesen.
          Komischerweise gab es dafür kein Interesse. Leider ist das immer der Tropfen Wermut im Wein.
          Man sollte mal schauen, welche Kolumnen noch zu kriegen sind. Alles bekommt man nicht mehr, nach der Restrukturierung auf neoliberal waren auch viele Kolumnen nicht mehr im Archiv.
          Die sind noch immer brisant und entlarvend.

      2. Bereits unter Herrn Dr. Gniffke (Wofür har er den Doktortitel?) begann das Lügen man sollte sich an den peinlichen Lilischki und an Atai erinnern. Und er hatte auch das Framing eingeführt. Jetzt läuft es auf der Schiene wie geschmiert. Dafür müssen wir zahlen. Unsre Journaille wird von einem Prof. Überall (Wofür wurde ihm der Professorentitel gegeben?) angehört, der Werbearbeit zur journalistischen Arbeit erklärt hat. Bei so viel oberstes Verständnis für Lügen werden wir keinen aufklärenden Journalismus mehr haben.

        1. Das Lügen begann doch schon viel früher!
          Genau genommen war es immer vorhanden, allerdings nie durchgängig. Schon beim Abwickeln und Kolonisieren der DDR wurde die Realität in meiner alten Heimat medial massiv verbogen und ein Bild aufgebaut, was bis heute immer mehr zurecht gestutzt und nahezu auf den Pauschalbegriff Unrechtsregime eingedampft und immer wieder in die Köpfe gehämmert wird. Damals eher dezent eingesetzt hat man es 2015 dann schon bis zum Begriff Dunkeldeutschland gebracht.

          Dann denken wir mal an die Lüge vom Hufeisenplan in Jugoslawien, den spd-scharping propagierte und der ebenso eingehämmert wurde. Iraq, Lybien, Syrien…

          Gegenüber Russland begann es so richtig 2008 – Georgenkrieg. Legendär das sogenannte Putin-Interview *im Wortlaut* von Widerling thomas roth. Da hatten sie Putin z.T. das Wort im Munde umgeschnitten und alles um die Hälfte gekürzt. Folg auf! (Googlen!). Aber damals gab es noch heftige offene Zuschauerdiskussionen, war Widerspruch möglich im ÖR möglich. Beim Putsch 2014 wurde Schritt für Schritt die Fratze der vollen Desinformation und eine beginnende offene Kriegspropaganda sichtbar. Zumindest für mich. Zu dem Zeitpunkt habe ich meinen Fernseher entsorgt.

          1. „Das Lügen begann doch schon viel früher“ – korrekt, vor tausenden von Jahren – mit dem Aufkommen von Glauben und „religion“…..

            „Mensch“ hat sehr schnell gelernt, daß man auch ohne zu arbeiten sehr bequem leben kann… 😝😝

            1. Schon ganz an Anfang der Menschheit stand eine Lüge: Sollte Gott wirklich gesagt haben ….

              Aber die eigentliche Wurzel allen Übels ist die Habgier. Ich sehe etwas was ich gerne hätte. Von dem ich aber genau weiß, dass es jemand anderem gehört. Ich will es aber haben. Egal wie. Und die Geschichte nimmt seinen Lauf.

            2. #Vlad, da sind sie aber nicht weit genug -zurück. Die Söhne der ‚ersten Menschen'(Adam, der aus Lehm geformt, und Eva, die aus einer Rippe des Adam entstand), -also einer, der Kain, erschlug seinen Bruder Abel.
              DANN ging Kain in die Welt, um eine Frau zu suchen! Finde den Fehler!?

              Da der Krieg mit Deutschland 1945 beendet, aber nicht nicht aufgehört hat (Rheinwiesenlager- schon gehört?), hat man mit der Lüge die Bundesrepublik VON Deutschland/ -OF Germany/ -D´Allmagne erfunden; eine Treuhand!
              Professor Carlo Schmid 1948 (KEIN Staat- KEINE Verfassung) versuchte die Wahrheit weiter zu geben. UND? Was sagen die Kollaborateure und Vasallen, in der BRvonD Politik heute?!

              Ich weiß- aber ich muß.

              1. Aber Karl, welcher Fehler?

                Es kann sich doch nur um eine seiner jüngeren Schwestern gehandelt haben. Damals war die DNA noch so intakt, dass dadurch eine derartige Verbindung noch keine heute zu befürchteten Effekte zu erwarten waren. Logisch?

                Und in der Bibel sind noch nie und nirgendwo immer alle Kinder eines Ehepaares aufgelistet.

        2. Vielleicht Dr.rer.prop.K.Gniffke.
          Doktor der Propaganda-Wissenschaft wäre eine angemessene Bewertung seiner Qualifikation!
          Überhaupt hat Propaganda als Gegenstand gesellschafts-wissenschaftlicher Forschung seit E. Bernays eine geradezu traumhafte Bedeutung erlangt!
          Man hat es geschafft, fast alle Staaten Osteuropas in einen minutiös geplanten kriegerischen Suizid gegen die Russische Föderation zu treiben, wobei diese offenbar glauben, ihre eigenen Interessen zu vertreten. Das ist ein Meisterstück an kollektiver Verblödung durch jahrelange 100%-ig gelogene Propaganda!

          1. #Cui Bono, DAS war keine grosse Leistung – mehr; nachdem ‚man‘ 1990 die Auflösung der Sowjetunion vollbracht/ geschafft hat.
            DAS war ’nur‘ die Folge des Plan´s.
            DIE, VSAmis, wollten schon immer den Untergang der Russen. Erst mit dem Werkzeug des Deutschen Reich, gegen Russland/ Sowjetunion. Dann mit ‚Deutschland‘ gegen die Sowjets. Dann ÜBER die Deutschen(BRvonD/DDR) gegen die Sowjets.
            Heute (wieder mit den Deutschen?) gegen die Russische Föderation.
            Wir haben ja schon gesehen, welchen Einfluss die VSAmis auf die Politik(er) der RF hatten; bis Putin kam. Aber was ist, wenn Putin nicht mehr ist. Die VSAmis werden nicht aufhören.

      3. Die „Sendung“

        Bis 1933 war Hadamovsky Leiter der Reichsrundfunksanstalt im Ministerium. Er hatte mit dafür gesorgt, den Rundfunk in den Dienst der Gemeinschaftsbildung zu stellen. Nicht die am Volkshochschulideal orientierte Volksbildung war gefragt, sondern „Volkbildung“.
        Man wollte den „tieferen Sinn“ hinter der bloßen Erscheinungswelt der Dinge offenbaren und diese „Metaphysik des Rundfunks“ suchte nach grenzenlosem Ausdruck. So scheute sich Hadamovsky nicht, den Rundfunk nicht nur im physikalisch-technischen, sondern im geistigen Sinne „Sendung“ zu nennen.

        Wie lange geht das nun? Ich stieß heute zufällig auf Wolfgang Clement. Eigentlich suchte ich was anderes und dann fand ich das:
        „Wolfgang Clement trat daraufhin am 25. November 2008 aus der SPD aus. Als Gründe für seinen Austritt nannte er eine mangelnde Abgrenzung der SPD von der Linkspartei und die Wirtschaftspolitik der SPD, die auf eine Deindustrialisierung Deutschlands hinauslaufe.“ Wikipedia

    2. Ich denke in einem Krieg kann man nie sexuelle Übergriffe auschliessen.
      Manche Männer nutzen ihre Macht (Waffe, Geld, Politik, usw.), in Friedenszeiten wie in Kriegszeiten, leider aus.
      Schlimm ist es wenn diese Übergriffe nicht verfolgt und bestraft werden.
      Also statt das eine Seite die Andere beschuldigt, sollte jede Seite zuerst vor seiner eigenen Haustür kehren.

    3. @ VladTepes sagte…

      „““ Krieg funktioniert nun mal nur auf Basis von Lügen – problematisch (oder auch nicht?!?) ist, wenn man dabei erwischt wird… „““

      Vor einigen Minuten las ich einen längeren Artikel über den Krieg in der Ukraine.

      Erst las er sich so, als wenn diese “ dunkelbraune “ Site – die übrigens in den USA / Kalifornien gehostet ist – plötzlich mit der Wahrheit /Fakten daher kommt.

      Weit gefehlt, denn plötzlich drehte sich das Bild und es ging WIEDER gegen Russland, seine Politiker und ganz besonders gegen Präsident Putin los.

      Es ist fast zum verzweifeln, dass selbst angeblich ALTERNATIVE Medien, Hetze gegen Russland verbreiten, obwohl sie über die wahren Ursachen in der Ukraine bestens informiert sind.

      1. …man will Putin stürzen – um wieder wie bei Jelzin den Fuß in die Türen von Russland zu bekommen… – um zu morden, rauben, plündern, versklaven… – der Plan ist schon sehr alt.

    4. Bei aller Aufregung, da kommt ja bald eine Schnappatmung auf, wird Russland die Brücke zur Krim unterm Hintern weg gefegt.

      Ist dort schon der Winterschlaf eingetreten ? ?
      So viele Schwächen hat man sich, wenn man einmal ehrlich ist, hier im Westen nicht vorstellen können!
      Grausam

  1. Der Westen ballert hemmungs- und skrupellos aus allen Rohren – auf dem Feld – medial – wirtschaftlich. Putin macht seit Beginn auf ein bisschen schwanger – welcher Teufel ihn da auch immer geritten hat – es sieht momentan nicht so aus, dass das gut geht. Schlimmstenfalls droht ein atomares Inferno.

    1. Aktuell sieht es wirklich schwer aus am allen Fronten aber ich gehe mittlerweile von einer Strategie aus. Besser zurück ziehen als sich aufreiben zu lassen. Theoretisch sollten die Russen genug Kräfte haben um den Ansturm zu überstehen. Man zieht sich aber zurück obwohl auch ohne Mobilmachung genug Leute da wären (Reguläre Armee plus Volksmilizen). Warum? Heute kam in den russischen News, dass die Anwohner aus den Gebieten fliehen sich also keine Zivilisten mehr dort aufhalten.

          1. Peskow sagte heute es ist nicht vorgesehen, den offiziellen Status der Operation zu ändern. Ansonsten heute relative Ruhe an den Fronten. Nur über Charkow haben die Russen an der Grenze letzte Nacht ein wenig Aufklärung betrieben …
            Es geht erst los wenn keiner mehr drauf wartet und alle abgewunken haben ^^ …
            Zumindest arbeiten die russische Regierung und der Generalstab völlig außerhalb der allgemeinen Erwartungen .

    1. „Komisch dass die Prankster, die Nikolai Peskow reingelegt haben…“

      Die kamen von der Opposition. Vovan und Lexus sind der russische Staatsfunk-Mainstream -sowas wie Jan Böhmermann in D., um sie einzuordnen.

  2. Ein Rätsel, wie immer noch jemand auf diese billigen Bubenstreiche reinfällt. Hatte letztens paar komische Anrufe vom Ausland: Auflegen, recherchieren, sperren. Der nächste bitte.

    1. Nein, das wundert mich nicht. Solche Drecksarbeit machen doch meistens Leute mit einem ausgeprägten Willen, aus der Gosse ganz nach oben zu kommen. Wenn sich bei so einer Figur plötzlich jemand am Telefon meldet, zu dem sie ehrfürchtig aufblickt, dann kommt sie schnell auf die eigenen Heldentaten zu sprechen.

      Es ist die Eitelkeit der kleinen Arschlöcher, die sie dazu verleitet.

    2. Denke mir, das das eine einfältige Retourkutsche von einigen westlichen Journalisten ist, nachdem die Russen erfolgreich einige westliche Spitzenpolitiker sehr alt haben aussehen lassen.

      Das Niveau fällt bei den Presse-Schmierfinken nicht nur in der „Berichterstattung“ ins Bodenlose. Die Schlagzeilen werden jeden Tag hirnrissiger.

    3. Ich mach das noch einfacher.
      Bei Telefonnummern die ich nicht gespeichert habe antworte ich nicht.
      Der Anrufende kann gerne eine Message auf meinem Anrufbeantworter hinterlassen.
      Das gleiche bei E-Mail – Absendern die ich nicht kenne.
      Wer sich mit Bankphishing hereinlegen lässt ist ein Idiot.
      Die E-Mail Adresse seines Bankberaters sollte man schon kennen.
      Auch öffentliche Stellen wie Steuerant oder Polizei schicken keine E-Mails.
      Sie bekommen eher einen Brief oder einen Anruf um auf dem Amt zu erscheinen.

      1. Genau so!
        Meine Hausverwaltung hat sich beschwert, warum ich auf einen Anruf (Termin) nicht geantwortet habe (unbekannte Telefonnummer).
        Die Vorgeschichte war, das ich einmal eine Angelegenheit erörtern wollte, und den Angestellten auf der Handynummer erreichen wollte; mit der er mich irgendwann einmal angerufen hat. Irgendwann war ich mal im Büro. Da sagte er mir, ICH solle NUR auf dem Festnetz anrufen. Retourkutsche-LOL.

        ICH habe noch nicht mal einen Anrufbeantworter.

  3. ….erst mal Herzlichen Glückwunsch, an Ramsan Achmatowitsch Kadyrow, dem Grossen Sohn des tschetschenischen Volkes in der RF… ..Wladimir Putin, hat ihm heute anlässlich seines Geburtstages, zum „Generalobersten“ der Russischen Armee ernannt !!.. …sind die „nahtot – Ukros“, schon hinter Cherson, auf dem Weg nach Moskau ??.. …hat Zelenski schon die Pferde an die Kutsche spannen lassen in seinem „Hauptquartier“, um rechtzeitig beim ein- ein – einmarsch „seiner truppen.. hustt.. husttt…“ in Moskau dabei zu sein ??.. …nicht dass die Russen, Moskau noch anbrennen, wie damals, 1812 !!.. …weiss hier jemand, was Genaues ??..🤣🙈😈

        1. laut military summary an der front zusammen 300 000 Mann. davon bei Charkow 70 000 bei Cherson 40 000. Ohne Garantie, sind halt nur Zahlen, die genannt wurden, aus welcher Quelle auch immer.

      1. Nicht genug.
        Die erfahrendsten Soldaten Kievs sind schon dezimiert.
        Bald kommen die einberufenen ukrainischen Amazonen.
        https://taz.de/Wehrpflichtige-in-der-Ukraine/!5021314/
        Jetzt zerstört der „Wertewesten“ auch noch was er an der Ukraine am meisten liebt.
        Leihmütter und Prostituierte.
        https://de.euronews.com/2022/05/19/alltag-leihmutterschaft
        https://www-liberation-fr.translate.goog/planete/2000/03/15/ukraine-haut-lieu-de-la-traite-des-femmes-attirees-par-l-etranger-de-nombreuses-ukrainiennes-tombent_318238/?_x_tr_sl=auto&_x_tr_tl=de&_x_tr_hl=fr

    1. In der Tat habe ich den Eindruck, die effizientesten Truppen der SWO stellen die Tschetschenen, Artillerie sowie die Volksmilizen. Der Rest enttäuscht mich sehr, Luftlandetruppen, Speznas, Panzertruppen, so zumindest mein Eindruck.

      1. …die Russen, können nur Parade machen.. …der „Gröfaz“ hat vor 80 Jahren sinngemäss gesagt, „…man braucht nur die Tür eintreten, dann fällt die Hütte zusammen..“ ??..😈

        1. @ Yorck1812

          „““ …die Russen, können nur Parade machen.. …der „Gröfaz“ hat vor 80 Jahren sinngemäss gesagt, „…man braucht nur die Tür eintreten, dann fällt die Hütte zusammen..“ ??..😈 „““

          Der „Gröfaz“ scheint immer noch über uns zu schweben und bestimmt die
          Weltpolitik.

          Wie war das damals ?
          Er wollte mit seinen Kumpanen nicht nur Russland beherrschen, sondern auch die
          gesamte WESTLICHE Wertegemeinschaft.

          Sämtliche Länder auf dem Planeten sollten zwecks AUSBEUTUNG „uns “ gehören.

      2. Russland stellte die Artillerie, die Lenkraketen, die Luftangriffe und die Luftabwehr.
        Die „russischen“ Verluste mussten begrenzt gehalten werden.
        Mit der Eingliederung der Volksrepubliken wechselt das Blatt.
        Die Teilmobilmachung von 300 000 Reservisten zeigt deutlich das es sich jetzt als Erstes um die Verteidigung russischer Gebiete handelt.
        Die Zerschlagung der ukrainischen Streitkräfte gehört auch dazu, um die Beschiessung der eingegliederten Regionen zu verhindern.
        Es ist wohl nur noch nicht klar ob Russland mit der Eingliederund von Gebieten aufhört, oder bis Transnistrien vorstösst.
        Ohne Verhandlungen wird die Ukraine wohl noch kleiner.

    2. Elendski hat noch 2 oder 3 HIMARS (allerdings haben die Russen ihm heute wieder eine weg geschossen). Solange noch einer da ist – besteht noch Hoffnung für die endgültige Eroberung Moskaus!

      Allerdings muss unser ukrainisches Koksnäschen sich jetzt mächtig beeilen, die Russen haben ihm heute wieder 6 Munitionslager weg geschossen. Der Winter wird wohl allmählich nicht mehr das Problem sein! 😀

        1. ….der „Schredder“ funktioniert einwandfrei und läuft zur Zeit, auf Hochtouren !!.. …hoffentlich, kommt die Nahtod mit der Ausbildung nach ??.. ….denke, das Stahlwerk in Mariupol, muss beschleunigt wieder aufgebaut werden, die Schmelzöfen im Donbass, werden es nicht schaffen !!😎

          1. Ne, das wollen die Russen abreißen. Kommt ein Vergnügungs-und Einkaufszentrum hin. Man hat wohl Großes vor nach der Eingliederung der Ukraine in Neurussland wenn die Russen mit den Nazi-Müll in der Ukraine aufgeräumt haben. 😀

            1. ….wurd ja schon damals gesagt… …ich meinte nur, wegen dem schon vorhandenen Schrott und dem zu ERWARTENDEN Schrott !!.. …wenn so ein BMP zerfliegt, dann sind es schon „handliche“ Teile, für einen Hochofen… …bei einem Panzer, meistens 2 Teile, also Turm und Wanne, ausser, von Innen gibt es noch etwas „Nachdruck“.. …die grossen Urzeit – Libellen, welche da rumfliegen, sehen ja alles !!…😎😈

                1. …ich meinte das wegen dem Zo2 !!!… …von der Steppe, nördlich von Cherson und demnächst vom nördlichen Nikolajew, ist der Weg mit der Bahn nach Mariupol doch etwas kürzer, als nach Donezk.. ..und die „Schweden – Gretel“ sowie die „brd – Reemtsmann – Lisa“, auch dem „Club of Rome“, würde es freuen..??🙈🙈😂

            2. Die Untergeschosse (Bunker/Schutzräume) werden sicherlich erhalten und modernisiert.
              Abgerissen und Umfunktionniert wird nur was sich an der Oberfläche befindet.
              Schutz der Zivilbevölkerung im Falle eines Krieges ist eine der Prioritäten Russlands.
              Besuchen Sie mal die „Tiefen“ der Moskauer U-Bahn mit ihren atomsicheren Schotts aus der Sovietzeit.
              Alles immer noch gewartet und voll funktiostüchtig.

              1. ….das Obere zu restaurien, als Schmelzhütte, macht keinen Sinn.. …diese Konglomerat, ist in 60 oder mehr Jahren gewachsen.. ..Neubau eines Stahlwerkes, viel kostengünstige.. ..mit dem Bunker, haben sie Recht.. ..saubermachen, Müll und Knochen rausräumen, Installation erneuern und neue Farbe ??..😎

      1. ….die brd – „Kriegsministern“, das ist die Frau, welche von „Tierpanzern mit einem Rohr obendrauf“ spricht, war ja letzter Tage an der „Ostfront“ in Odessa.. …ob der Ukro, ihr auch Erbsensuppe angeboten hat ??.. …also, der „Gröfaz“ hat SEINEM „Italiener“, als sie in der Ukraine waren damals, schon lange her… …Erbsensuppe angeboten… (der „Italiener“ hatte die PIZZA noch nicht erfunden…) ??…🙈😈

      2. Text 1:

        „Putin mit dem Rücken zur Wand: Steht eine russische Niederlage im Ukraine-Krieg bevor?“

        „Die Ukraine gewinnt im Angriffskrieg zunehmend die Oberhand …
        Viele Gebiete haben die ukrainischen Truppen bereits zurückerobert – ein Sieg … Inzwischen hat der ukrainische Präsident Wolodymyr Selenskyj die vollständige Kontrolle und Räumung der strategisch wichtigen Stadt Lyman verkündet. Mit dem Fall der Stadt öffnet sich für die ukrainischen Truppen der Weg Richtung Kreminna …
        Niederlage für Putin im Ukraine-Krieg?“

        03.10.2022
        https://www.fr.de/politik/putin-ukraine-krieg-steht-mit-dem-ruecken-zur-wand-russische-niederlage-selenskyj-news-zr-91826072.html

        1. …hat der „Dschihad – Julian“ (der war bei dem missglückten „Syrien – Abenteuer“, schon „Chefstratege“).. …schon verkündet, dass „…die Kremldiener tragen an der Hinteren Pforte die Reichtümer des Wladimir Putin aus dem Kreml in grossen Kisten und verladen sie auf Pferdeschlitten…“ ??.. …denke, der „Julian“, wird es uns wissen lassen ??..🙈😈

          1. Naja, das deutsche Gold ist schon lange weg und Scholz hat sich mit Cum-Ex und Wirecard gut bedient.
            Klabauterbach hat sicher Prozente an der ARNm Pleurre und die Grünen am Frackinggas.
            Die Reichtümer vom Présidenten Putin werden immer noch gesucht.
            Russische Staatsresidenzen gehören nun mal dem Staat und nicht dem Präsidenten.
            Und ein nicht fertiggestelltes Hotel eines russischen Oligarchen hat wohl auch nicht die goldenen Klobrillen wie behauptet.

            1. …wollen sie behaupten, die „Wahrheitspresse“ in der brd – Kolonie lügt ??.. …Muammar al-Gaddafi, hatte AUCH „Goldene Wasserhähne“ in seinem Beduinenzelt.. …und „Schlächter“ Assads Frau, badet jeden Tag in „Eselsmilch“ ??… …sagte die „Wilmersdorfer Opposition“ ??… …oder war es Kleopatra ??..👍🙈

      3. Text 2:

        – Führerbefehl vom 15.4.1945, Weisung Nr. 75 für die Kriegführung

        Nachstehender Tagesbefehl des Führers ist sofort bis zu Kompanien bekanntzugeben. …
        – Geheim –
        Soldaten der deutschen Ostfront!
        Zum letzten Mal ist der jüdisch-bolschewistische Todfeind mit seinen Massen zum Angriff angetreten. Er versucht Deutschland zu zertrümmern und unser Volk auszurotten. Ihr Soldaten aus dem Osten wißt zu einem hohen Teil bereits selbst, welches Schicksal vor allem den deutschen Frauen, Mädchen und Kindern droht. Während die alten Männer und Kinder ermordet werden, werden Frauen und Mädchen zu Kasernenhuren erniedrigt. Der Rest marschiert nach Sibirien.

        Wir haben diesen Stoß vorhergesehen, und es ist seit dem Januar dieses Jahres alles geschehen, um eine starke Front aufzubauen. Eine gewaltige Artillerie empfängt den Feind. Die Ausfälle unserer Infanterie sind durch zahllose neue Einheiten ergänzt. Alarmeinheiten, Neuaufstellungen und Volkssturm verstärken unsere Front. Der Bolschewist wird dieses Mal das alte Schicksal Asiens erleben, d. h. er muß und wird vor der Hauptstadt des Deutschen Reiches bluten. …

        Wer euch Befehle zum Rückzug gibt, ohne daß ihr ihn genau kennt, ist sofort festzunehmen und nötigenfalls augenblicklich umzulegen, ganz gleich welchen Rang er besitzt. …

        Berlin bleibt deutsch, Wien wird wieder deutsch und Europa wird niemals russisch. …

        gez. Adolf Hitler.

        http://prussia.online/Data/Book/hi/hitlers-weisungen-fur-die-kriegfuhrung-1939-1945/Hitlers%20Weisungen%20fuer%20die%20Kriegfuehrung%201939-1945%20(1962),%20OCR.pdf

        1. am 20. April 1945 hat die US Armee in Nürnberg ihre Siegesparade abgehalten, 4 Tage vorher am 16. April 1945 hat die MAN Nürnberg noch 17 Panther Panzer an die SS Division „Götz von Berlichingen“ ausgeliefert
          die sich im Abwehrkampf nach Süden zurück gezogen hat

      4. Text 3:

        Kamak sagt:
        3. Oktober 2022 um 17:27 Uhr
        Erinnern Sie sich an Obamas Worte?
        Es gibt drei Bedrohungen auf der Welt:
        1. Ebola-Virus.
        2. ISIS.
        3. Putin.
        V. V. Putin hörte dies und war beleidigt über die vernachlässigbare Aufmerksamkeit für sich selbst. Die Russen stellten einen Impfstoff gegen das Virus her und besiegten ISIS. Jetzt schläft der räuberische Putin fest, er ist die einzige Bedrohung und Obama ist nicht länger Präsident.
        https://www.anti-spiegel.ru/2022/das-russische-fernsehen-ueber-die-angelsachsen-und-eine-panne-der-deutschen-welle/#comment-107319

        1. ….OBAMA… ???…. …sie meinen den Mann aus Hawai ??, der kein Maori ist ??.. ..also, wenn sie meinen, DER würde „Direktiven“ vorgeben ??.. ..höchstens vorlesen, hinter dem Vorhang und Andere davor, wiederholen es.. …aber WER, gibt dem Obama die Direktiven vor ??..🤣🙈

          1. Was Obama – Hawai – Amerikaner?
            Völkerrechtswidrige Annexion?
            „Mais c’est finalement l’influence prépondérante des Américains, principalement le fruitier Dole Food Company (planteurs, commerçants), appuyée par le débarquement d’une compagnie de fusiliers-marins, qui conduit in fine à la déposition de la dernière reine par un coup d’État en 1893 et à l’instauration d’un Gouvernement provisoire. Ce coup d’État est fomenté par un groupe de planteurs et de missionnaires étrangers, en majorité américains, soutenu par l’USS Boston. Le 17 janvier 1894, un comité de sécurité autoproclamé dirigé par Sandford B. Dole décrète la fin de la monarchie hawaïenne et à la proclamation d’une République d’Hawaï, véritable république bananière. La reine Lili’uokalani quitte aussitôt Hawaï1. La « République d’Hawaï » finit par être annexée au territoire américain le 7 juillet 1898 avec le statut de Territoire d’Hawaï. Source: Wiki….
            Donc une annexion „par les armes – USS Boston“, et non pas par la volonté (Referendum) du peuple comme dans le Donbas.

            Gibt wohl verschiedene Völkerrechte.
            https://www.diepresse.com/582924/kosovo-selbstbestimmungsrecht-vs-territoriale-integritaet

            1. „Letztlich war es aber der überragende Einfluss der Amerikaner, vor allem des Obstherstellers Dole Food Company (Pflanzer, Händler), unterstützt durch die Landung einer Kompanie von Marinefüsilieren, der letztendlich dazu führte, dass die letzte Königin 1893 durch einen Staatsstreich abgesetzt und eine provisorische Regierung eingesetzt wurde. Dieser Staatsstreich wurde von einer Gruppe ausländischer, überwiegend amerikanischer Pflanzer und Missionare angezettelt, die von der USS Boston unterstützt wurde. Am 17. Januar 1894 erklärte ein selbsternanntes Sicherheitskomitee unter der Leitung von Sandford B. Dole das Ende der hawaiianischen Monarchie und die Ausrufung der Republik Hawaii, einer echten Bananenrepublik. Königin Lili’uokalani verließ Hawaii umgehend1. Die „Republik Hawaii“ wurde schließlich am 7. Juli 1898 als Territorium von Hawaii an die USA angegliedert. Quelle: Wiki….
              Es war also eine Annexion „durch Waffengewalt – USS Boston“ und nicht durch den Willen des Volkes (Referendum) wie im Donbas.

              1. ….also, wird China den Maoris auf Hawai, helfen müssen… …oder zusammen mit Russland ??.. ..da ist der Russisch – Chinesische Schiffsverband, vor 14 Tagen zu weit nördlich gesegelt.. …die waren schon im Beringmeer ??..😎🙈

      5. Die HIRMAS heute habe ich nicht mitbekommen, steht auch im Artikel nicht. Letzte Woche allerdings lief es für mehrere von denen eher schlecht …. Bei den Zahlen muss man aufpassen … erst kommen die Meldungen, dann kommen die Zusammenfassungen, dann kommt noch ein Bericht aus der ehemaligen LVR … das scheint dann manchmal mehr, als es ist.

            1. HIMARS-Raketenwerfer vernichtet, 44 Geschosse abgefangen – Tagesbericht zur Spezialoperation
              16:12 03.09.2022

              Ich kenn mich auf der Seite nicht so richtig aus, aber das unter der Überschrift …. ist das Uhrzeit und Datum?

        1. Gebietsgewinne sagen nichts aus.
          Was sind 40 km oder eine leere Kleinstadt?
          Lieber ein Gebiet ohne Verluste verlassen als ein Gebiet mit hohen Verlusten zu verteidigen oder zu gewinnen.
          Es ist immer der Angreifer der befestigte Stellungen verlässt und sich dem gegnerischen Beschuss aussetzt.
          Gelände kann man zurückerobern – Verluste sind schwer zu ersetzen.
          Die russische Strategie ist also vielleicht klug – den Gegner aufreiben!

          1. ….sie scheinen KEINE Ahnung, vom militärischen zu haben.. …lesen sie den Artikel, „So funktioniert die erfolgreiche Taktik der Ukrainer“, aus der brd – Zeitung „WELT“… von „Welt – Chefstrategen Marian Grunden“ ???… ….die Realität, ….“schredder…. …schredder…. …schredder…“ …der Donbass – Milizionär Igor da vorne schreit schon, „WO bleibt die nächste Fuhre..??“ ??…🙈🙈😈

      6. Text 4: Die Angelsachsen uber uns:

        Why Europe Is Done.
        Germany’s Agricultural Minister who, incidentally, is vegan and Grune came up with wonderful idea:
        „Weniger Fleisch essen, wäre ein Beitrag gegen Putin“, sagt Cem Özdemir
        Translation: „Eating less meat would be a contribution against Putin,“ says Cem Özdemir. …
        Read the whole piece from Welt. Use Google translate if need be (I did) and partake in the infantilism of the Western „elites“. As you may have guessed it, Ozdemir has an education in… social pedagogy and before entering politics worked as „educator“ and journalist. So, the guy has zero knowledge of agriculture. I am on record–people deserve government they elect. Germans, sadly, chose their own fate. As did Europe. The weaponization of meat has started.

        http://smoothiex12.blogspot.com/

        1. …Özdemir ??… ..der isst bestimmt, kein Schweinefleisch… ..vermute, eher Hammel ??… ….Schaffleisch, schmeckt auch sehr gut… …ich habe am Montag „Lende vom Schaf“ gegessen.. ..soll im Geschäft, so 50 € pro Kilo kosten ??…😎

        2. @John
          @John

          Unsere Regierungs-Clowns sind da absolut schmerzfrei. Allerdings wenn sich jetzt, nach den Russen auch noch die eigenen Verbündeten Angelsachsen über die Deutschen Grünen totlachen, sollte schon mal die eine oder andere Warnlampe angehen, selbst wenn man als Grünling vergeblich darüber rätselt, warum man jetzt auf einmal von aller Welt ausgelacht wird.

          Ausnahme: die Insel-Affen aus GB, die aber auch durch das „Essen“, was sie ganz ernsthaft „Küche“ nennen, von Natur aus einen an der Waffel haben. Bei dem popeligen Affenfraß würde wohl jeder so aussehen und reden, wie Johnson oder Truss.

          1. Deutschland hat das schlechteste Brot der Welt. Titel ehrlich Schweden abgenommen. Bei denen war ja nur das „frisch gebackene“ Brot so schlimm wie hier, aber sie hatten noch das Knäckebröd.

            1. Eigentlich nicht. Eher das beste Brot. Darfst halt nicht das im Discounter kaufen.

              So ein leckeres Vollkorn vom Demeter gibts nirgendwo. In den ganzen Südländern wird doch nur Weissbrot gegessen und das ist ernährungsmäßig Müll.
              So ein richtig schönes kroßes Graubrot krieg man da auch nicht, nur immer dieses Gummi-Weiss „Brot“. Allerding heute nur noch beim guten Landbäcker auf dem Dorf.

              Allerdings hat Deutschland (bis auf Süddeutschland) tatsächlich keine besonders gute Küche. Alles viel zu fett (überall Butter ohne Ende – würg) und zu süß.

                1. @John

                  Wir haben einen alten Handwerksbäcker in Thüringen in der Familie. Ist gut das Brot (die machen einen extrem guten Hefeteig), aber nicht anders als hier im Westen (nat. nicht das von Ketten wie Kamps, das ist Fabrikbrot). Wir haben hier in einem rheinischen Dorf aber auch Land-Bäcker die richtig knuspriges Graubrot mit 80% Roggen backen, das hat einen so köstlichen Brotgeschmack und ist auch noch gesund, dagegen schmeckt der China und andere Krempel einfach fad.

                  Mir gehts also genau umgekehrt, für mich ist das ausländische (bis auf Italien vlt.) Brot oft ungenießbar, (zumindest im direkten Vergleich mit einem guten Landbrot von hier).

                2. @ Aktakul

                  Das beste Brot haben die Uiguren in China. Deren Backtechnik ist einzigartig. Das beste Brot im französischen Stil gibt es in Yünnan. Den besten Schinken und Käse auch.

              1. Das Brot in der DDR war gut. In der BRD seitdem vereinzelt auch noch. Aber davon ab ist das deutsche Brot grauenvoll und ungenießbar, ich habe schon seit Jahren keins mehr gegessen. Das bringt einen ja um. Das beste gab es in China.

                1. …das „Kastenbrot“, also im Prinzip „Kommissbrot“, war das Beste in der DDR, sagte man mir ??.. …hat nur 50 Pf gekostet..??😂

                2. @ Yorck1812

                  Hier gab es das Kastenweißbrot. Das war sehr gut, in der alten BRD, und aus der Bäckerei, die es nicht mehr gibt, da sie abgerissen wurde.

              1. Ich habe schon seit Jahren kein deutsches Brot mehr gegessen, da es ein absolut unzumutbarer Fraß ist. So gesehen kann ich nicht beurteilen, ob es seitdem besser geworden ist. Ich habe da allerdings Zweifel, und Versuche, so was zu essen, sind eine Art Selbstmordattentat.

              2. Vor allem hat man in Deutschland die Auswahl.
                In den meisten Ländern der Welt gibt es nur wenige Brotarten, während das Deutsche Bäckerhandwerk rund 3.200 unterschiedliche Brotspezialitäten vorweisen kann.
                Ausserdem: Etwa 25 verschiedene Bierstile werden in Deutschland, der Heimat des Reinheitsgebots, gebraut. Innerhalb dieser Bierstile gibt es zwischen 5.000 und 6.000 verschiedene Biersorten in Deutschland.
                Nur mit Wein und Käse ist Frankreich besser.
                https://de.wikipedia.org/wiki/Weinbau_in_Frankreich
                https://de.wikipedia.org/wiki/Liste_von_K%C3%A4sesorten_aus_Frankreich

              3. jo, 98% des Nichtweißbrots hierzulande sind Fertigbackteige mit Malz eingefärbt, damits gesund braun nach Vollkorn aussieht. Deswegen jammern die Bäckereien auch gerade so, hohe Stromkosten, nicht für Backofen, sondern Tiefkühlgeräte (TK-Backteige).

                Und für gutes echtes eigengebackenes Roggenbrot, da musste lange suchen oder Glück haben wie der Forist Aktakul.

                Der Mythos Vollkornbrot ist übrigens dem Reichsvollkornbrotausschuss -mit Sitz in der damaligen Charite- zur Stärkung der Volksgesundheit und Abgenzung vom Ausland zu verdanken.

                Nun ja, was heute alles so gespritzt wird auf Äcker, da bin ich mir nicht sicher, ob das Vollkorn mit Schale samt Pestiziden noch soo gesund ist.

                Mir schmeckt „Baguette de tradition française“ am besten. Gibts in BRD leider auch nicht zu kaufen, nur billigen faden Abklatsch. Bleibt nicht viel.

                1. Ich hab auch nicht von Fabrikbrot und vorgefertigten Backmischungen geschrieben (da hast überall auf der Welt die Selbe Qualität) sondern von Brot vom Handwerks-Bäcker und da hat Deutschland tatsächlich das beste Brot.

                  Ich kenne kein Land das so viele Brotsorten wie Deutschland hat. In Frankreich, was für seine Küche immer bekannt war gibts z.B. auch nur Weißbrot (wenn auch sehr gutes). Wie in Italien auch (auch sonst sehr gute Küche).

                2. „Der Mythos Vollkornbrot ist übrigens dem Reichsvollkornbrotausschuss …“

                  Das ist auch kein „Mythos“ sondern fest definiert: Ein Vollkornbrot muss aus 100% Natur-Roggen also mit Keimling und Schale bestehen. Wenn das nicht ist dürfen sie es nicht Vollkornbrot nennen, egal wieviel Zuckerkuleur zum braun färben drin ist.

            2. Ist das gewohnte Deutschen-Bashing jetzt ein bisschen aus dem Ruder gelaufen? Wie Aktakul schon geschrieben hat, hat Deutschland durchaus Chancen auf den Titel für das beste Brot der Welt – wobei so eine Einschätzung natürlich immer Geschmackssache und natürlich auch Gewohnheit ist.

              Die Vielfalt, die unser Bäckerhandwerk kreativ und häufig auch liebevoll bereitstellt, ist enorm, und wird oft von Besuchern aus dem Ausland bewundert. Aber mit Dreckwerferei gegen Deutsche macht man in der Bundesrepublik nie was verkehrt, egal ob’s passt oder nicht.

              @Aktakul:
              Normales Knäckebrot esse ich auch nicht. Aber probieren Sie mal Finn Crisp. Das sind so rote Packungen, die es in vielen Supermärkten gibt. Das ist auch Knäckebrot (nach finnischer Rezeptur), kräftiger Geschmack und ganz dünn – kann man essen wie Kräcker mit oder ohne Belag. Ich mag das sehr.

              Man sollte ja vielleicht ein bisschen was im Haus haben, falls irgendeine Krise kommt, und Knäckebrot ist dafür praktisch. Wenn die Katastrophe sowieso schon da ist, muss man ja nicht auch noch unbedingt an Dachpappe knabbern.

              1. @Nuada

                Danke für den Tipp. Ich bin generell so ein „Brotmonster“ (kann massenhaft gutes Brot essen). Aber speziell Schwedische Brote und Backwaren haben mich – im Gegensatz zu John – überhaupt nicht begeistert.

                Die ganzen schwedischen Kuchenarten, Brote und Plätzchen, die es immer beim Ikea-Shop gab, schmeckten vorsichtig gesagt „seltsam fad“. Mir schmeckt das Zeug überhaupt nicht, Knäckebrot ist nur ein – sehr typisches – Beispiel für den eigenartig faden Geschmack von schwedischen Backwaren.

              2. Hier gab es noch eine Bäckerei, die aber geschlossen wurde. Die hatte richtiges Brot eigener Herstellung, dazu aber wegen der gewünschten „Vielfalt“ auch Brötchen mit Fabrikgeschmack (Backhilfsmittel).

                Heute hat man Auswahl zwischen den großen Marken wie Aldi und Lidl und Verkaufsstellen von Brotfabriken, wie bei Obi, die sich „Bäcker“ nennen. Die haben oft Öfen zum Fertigbacken tiefgekühlter Sackware, und verwenden auch chemische Duftstoffe, damit es nach „Bäckerei“ riecht.

                In den 80er Jahren war am Brot hier der „BRD-Geschmack“ charakteristisch. Die vielen Sorten, die aus industriellen Backmischungen mit vielerlei Zusatzstoffen und Chemikalien hergestellt werden, die stark aufgetriebenen dekorierten Brötchen, die optisch viel hermachen. Das schlichtere Brot im Ausland aus natürlichem Teig schmeckte vielen Westdeutschen nicht „richtig“, da ohne den gewohnten Fabrikgeschmack.

                Heute hat sich das mit der EU auch im Ausland durchgesetzt. Wer empfindlich ist, Multiple Chemikaliensensitivität etc., sollte beim deutschen Brot sehr vorsichtig sein. Manche Sorten, wie Kunstsauerteig, können äußerst unangenehme Auswirkungen haben.

                In der DDR war das Brot tadellos, die hatte deutsches Brot in traditioneller Qualität.

        3. Cem Özdemir can become a cow and eat gras.
          But maybe he smoked too much gras.
          Marihuana is vegan!
          Pädophilie is also vegan.
          https://www-lemonde-fr.translate.goog/europe/article/2013/10/16/pedophilie-verts-de-honte-en-allemagne_3496473_3214.html?_x_tr_sl=auto&_x_tr_tl=de&_x_tr_hl=fr

          Entschuldigung, aber die Eier meiner Legehennen sind auch „vegan“.
          Ohne Hahn sind sie nicht befruchtet, also nichts mehr als der monatliche Eisprung einer Frau.
          Also nur eine organische Ausscheidung und „kein“ Leben.
          Veganer une Vegetarier sind verblendete Idioten!

          1. Nein, Eier sind nicht vegan, sie sind jedoch vegetarisch. Vegetarisch bedeutet nichts vom getöteten Tier, vegan bedeutet überhaupt keine Tierprodukte, keine Milch, keine Eier und natürlich auch keine Wolle und kein Leder.

            Das ist problemlos möglich.
            Herzliche Grüße von einer Idiotin, die verblendet genug ist, Tiere zu lieben.

        4. @ John. Bezueglich Brot haben Sie recht. Allerdings backen wir zuhause selbst. Die Rezepte haben wir von Helmut, dem Baecker in Qingdao. Es entstand eine Art Freundschaft da ich in der Uni lehrte und Helmut in der angeschlossenen Landwirtschaftsschule. Er ist allerdings vor ca. einem halben Jahr verstorben. Echt schade. Ein Verlust. Wurst & Schinken machen wir auch selbst. Die Yunnan-Schinken sind mir zu oelig. Und Kaese kaufe ich in Tibet. Echter Yak-Kaese, kein Kuhmilchmix. Sehr gesund. Aber…ich habe mich verplaudert. Es geht ja um Fake-News aus der Ukraine.

      7. Text 5:

        Wie „Mascha und der Bär“ unsere Kinder verändert

        Die Zeichentrickserie „Mascha und der Bär“ ist ein russischer Exportschlager. Die Handlung ist vollgestopft mit russischer Kultur.

        Aber ist Mascha auch putinesk, wie schon behauptet wurde? Und ist der Bär Propaganda? Wer genau hinsieht, wird ein mulmiges Gefühl nicht los. An Versuchen, Maschas Welterfolg politisch zu deuten, hat es nicht gefehlt in den vergangenen Jahren.

        In der Londoner „Times“ wurde Mascha von einem Politologen als putineskes Wesen charakterisiert. Der duldsame russische Bär – Identifikationsobjekt aller Eltern randneurotischer, also ganz normaler Kinder – sei deshalb so lieb und duldsam, damit die Kinder im Westen Russlands (Symbol: Bär!) nicht so hassen.

        Besorgte baltische Politiker schalteten sich ein. Das kann nicht gut sein für Kinderhirne, denke ich mir jetzt. …

        Stand: 21.04.2022 | Von Elmar Krekeler – Redakteur Feuilleton
        https://www.welt.de/kultur/plus238252205/Mascha-und-der-Baer-Wie-eine-russische-Zeichentrickserie-unsere-Kinder-veraendert.html?icid=search.product.onsitesearch

        1. Ja , dann schauen Sie sich mal Stardreck an.
          Förderation der Nationen, aber USS Enterprise – nicht Förderationsschiff Enterprise.
          Oder Stargate – guter Amerikaner, dummer Russe.
          Wer rettet die Welt vor einem Kometen – Armageddon?
          Wer rettet die Welt vor Ausserirdischen – Independance Day?
          Rambo?
          Terminator?
          „Das kann nicht gut sein für Kinderhirne, denke ich mir jetzt. …“

          1. Ein bisschen mehr unbekannte russische „Neukultur“, leider nur auf russisch.
            https://www.youtube.com/watch?v=VWGBOGcrj4s
            https://www.youtube.com/watch?v=IwpDzJE4fc8
            Live:
            https://www.youtube.com/watch?v=6aFrkYzNHIY
            Sogdiana ist Uzbekin.
            Ich liebe russische Musik – nicht solchen Scheiss wie jeden Morgen auf Moma.
            Und da ich nur einige Wörter auf russisch verstehe, höre ich die Stimmen und Melodien – nicht blöde Texte.
            Une chanson qui pour moi représente bien l’âme russe.
            Melancholie, Traurigkeit, Widerstand und Hoffnung.
            https://www.youtube.com/watch?v=rXyhydJS_i8
            L’âme russe est difficile à comprendre.

          2. @ Theudric. Ich bedauere die Kinder heute. Werden in einer Beton-und Plastikwelt gross und bekommen Idiotenphantasie aus Spielgeraeten und der Glotze. Das war bei uns noch anders. Wir durchstreiften Wald und Flur, machten Kartoffelfeuer und unsere Feinde waren Froesche. An einem Baum fixiert starben sie unter lautem Indianergeschrei den Heldentod durch unsere Pfeile. Tja,-Kinder koennen grausam sein…..

  4. Der Hausfreund:

    Bereits seit Jahren mache ich das so:

    Ich habe mir im Pfadfinder-Shop eine echte Trillerpfeife aus Metall besorgt. Die hängt in der Nähe des Telefons. Ich habe noch Festnetz.

    Wenn ich sicher bin, dass es wieder so ein komischer Anruf ist (es wird z. B. behauptet, man sei von Microsoft, spricht schlechtes Englisch und will mir erklären, dass mein PC gehackt wurde und man brauche deshalb mein Passwort), pfeife ich unmittelbar direkt vor dem Hörer voll Pulle in die Trillerpfeife. Der Erfolg ist phänomenal. Die Anrufe wurden schlagartig weniger und hörten irgendwann ganz auf. Ich bin bei denen wohl auf einer schwarzen Liste gelandet.

    Als ich das mal einem Swisscom-Mitarbeiter erzählte, konnte der sich vor Lachen fast nicht mehr einkriegen. Wir haben dann grad mal getestet, wie laut es „drüben“ wirklich ist. Er hat natürlich das Headset auf Armlänge von sich gestreckt.

    Er meinte dann nur trocken, dass das evtl. sogar eine Trommel-Fell-Schädigung zur Folge haben könnte und fand die Idee extrem gut. Und er wolle diesen Tipp anderen Kunden weitergeben, die sich bei der Swisscom über solche Anrufe beschweren.

    🌺

    1. „Wenn ich sicher bin, dass es wieder so ein komischer Anruf ist (es wird z. B. behauptet, man sei von Microsoft, spricht schlechtes Englisch und will mir erklären, dass mein PC gehackt wurde und man brauche deshalb mein Passwort), pfeife ich unmittelbar direkt vor dem Hörer voll Pulle in die Trillerpfeife. Der Erfolg ist phänomenal. Die Anrufe wurden schlagartig weniger und hörten irgendwann ganz auf. Ich bin bei denen wohl auf einer schwarzen Liste gelandet.“
      Spitze!

  5. Westliche Medien verstehen unter Presse-Freiheit, dass man ungestraft Lügen verbreiten darf.

    Anders ist es nicht zu erklären, dass auf Aussagen von Frau Denisowa immer noch zurück gegriffen wird, obwohl sie öffentlich zugegeben hat, dass alles frei erfunden war.

    Eine weitere Methode der westlichen Medien ist, alle Verbrechen die der Westen selbst verübt den Russen zu unterstellen, bestes Beispiel dafür sind die Vorwürfe, dass Russland seine eigenen Nord Stream Pipelines gesprengt hat, wobei sich sogar die gleichgeschalteten westlichen Medien schwer tun, den Verdacht von den USA abzulenken.

  6. Muss leider einige Zeit Funkpause einlegen, da ich privat sehr viel zu tun habe.
    Danke für die interessanten Diskussionen!
    Ich werde natürlich weiterhin die Beiträge von Herrn Röper lesen und ansonsten, gebt die Hoffnung nicht auf. Ein russisches Sprichwort besagt „alles was passiert, passiert zum besseren“!
    Wir wissen um die Wahrheit, sonst würden wir die Artikel auf dieser Seite nicht lesen.

      1. Ich denk das wird nicht ganz so schlimm werden, wenn jetzt viele Konzerne (Aluminiumhütten brauchen besonders viel Energie!) ausziehen, bleibt mehr Gas für die Leute. Sind zwar dann alle arbeitslos aber dafür gibts ja jetzt „Bürgergeld“

        Die Banknotendruckpresse muss halt mal die eine oder andere Sonderschicht einlegen. Wie in Amiland, hast du Schulden, druck sie weg! 😀

          1. Ja, die angesprochenen Domino-Effekte dürften fatal sein, war mir eigentlich immer klar in einer Industrie wo alles „outgescourst“ wird hängt ein Laden vom andern ab und da ist die Chemie-Industrie ein zentraler Faktor z.B. bei Halbfertig-Produkten oder Pharmazie. OK noch gibts ja China, aber wenn Bärbocks Pläne wahr werden („China sanktionieren“) dann können wir wohl tatsächlich hier in Deutschland alle Bauern werden – ist sowieso ein gesünderes Leben 😀

            Muss halt dann alles nach Deutschland importiert werden. Das dieses Land als Wirtschaftsstandort Geschichte ist, nach der Sprengung der Pipelines ist offensichtlich. Wegen der Inflation sollte man deshalb ein Gr0ßteil seines Vermögens in feste Werte (Gold, Immobilien etc) umwandeln.

            Knapp 10.000 bleiben auf dem Konto für das Laufende (Miete etc). Alles andere in Edelmetallen.

            1. https://deutsche-wirtschafts-nachrichten.de/509657/Keine-Privatsphaere-und-kein-Eigentum-Die-Welt-im-Jahr-2030-nach-Wunsch-des-Weltwirtschaftsforums
              Läuft wie geschmiert.
              Der Mittelstand geht pleite oder wird billig aufgekauft.
              Andere wandern in die USA aus
              Deutschland- Industrieland, grösster Beiträger der EU, geht pleite und reisst den Rest der EU mit.
              „Keep the Russians out, the Americans in, and the Germans down‘: a potted and bloody history of Nato“
              https://www.counterfire.org/articles/history/18584-keep-the-russians-out-the-americans-in-and-the-germans-down-a-potted-and-bloody-history-of-nato

            2. Kauf auch Vorräte – Dosen für 6 Monate bevor alles teurer wird.
              Gemüse, Sardinen, Thunfisch, Hering in Sosse, Corned Beef, gekochten Schinken, Nudeln, Reis, Mehl, Zucker, Marmelade, Honig, usw.
              Hält alles zwei bis 3 Jahre oder mehr.
              Bei zehn Prozent Inflation oder mehr gibt es keine Verluste.
              Auch ein bisschen Gold in kleinen Stücken kaufen – am besten jeh 1 Gramm. – ungefähr 60-70€.
              https://www.achat-or-et-argent.fr/or/lingotin-1g-or/3549
              Mit einem Kilo Gold kauft man keine Kartoffeln!

              1. Mit 1 g Gold kauft man auch keine Kartoffeln.
                Denn der Bauer weiß nicht, was er dafür geben soll, weil er den Wert nicht kennen wird.
                Gold dient eher als Anlage, da man bei 1 g eine extrem hohe Marge zahlt (sowohl bei Kauf als auch Verkauf) lohnt dies eigentlich weniger.

                Als Tauschware besser geeignet sind Suchtwaren wie Kaffee oder Zigaretten; Alkohol weniger, weil man selbst welchen herstellen kann, wenn man sich reinfizzt.

            3. Wollen Sie Pharmazie wie MRNA Impfstoffe?
              https://www-salk-edu.translate.goog/news-release/the-novel-coronavirus-spike-protein-plays-additional-key-role-in-illness/?_x_tr_sl=auto&_x_tr_tl=de&_x_tr_hl=fr
              “ In der neuen Studie schufen die Forscher ein „Pseudovirus“, das von SARS-CoV-2-Kronen-von-Spike-Proteinen umgeben war, aber kein tatsächliches Virus enthielt. Die Exposition gegenüber diesem Pseudovirus führte zu Schäden an Lunge und Arterien eines Tiermodells – was beweist, dass das Spike-Protein allein ausreichte, um eine Krankheit zu verursachen. Gewebeproben zeigten eine Entzündung in Endothelzellen, die die Wände der Pulmonalarterie auskleiden.“
              Nein, das Salk Institute ist keine Schwurblerseite.
              https://en.wikipedia.org/wiki/Salk_Institute_for_Biological_Studies
              Na dann produzieren Sie mal Ihre eigenen Spikes.
              „Die mRNA-Impfstoffe enthalten den Bauplan für einen bestimmten Bestandteil des Virus. Dieser Bauplan wird im Reagenzglas künstlich hergestellt und besteht aus mRNA. Im Fall der Covid-19-Impfung trägt der Bauplan die Anleitung für das Spike-Protein des Coronavirus. “
              Und danach heisst es Sie haben Long Covid statt Impfschäden.

    1. Naja, und Brot fällt vom Himmel.
      Hab mehr oder weniger schon alles seit Frühjahr 22 vorhehrgesehen.
      2,5 Tonnen Pellets für < 800 € eingelagert, 6 Monate Nahrung (Tiefgekühlt/Dosen) in Lagerung.
      700 Wmax Solarpanele, 500 Wmax Windrad und 3,6 kW Batteriereserve.
      Kamin mit Pelletbrenner ohne Strom.
      5 Kerosinheizungen mit 220V-Strom oder nur Batterien für die CO Sensoren.
      Campinggaskocher mit vielen Gaskartuschen.
      3 Legehennen, also 2 oder 3Eier pro Tag.
      Luftgewehr, 150 Pfund Armbrust und andere Überraschungen zur Selbstverteidigung.
      Kerosin, unter Anderen, ist gut geeignet für Molotov-Coktails.
      Der nächste Frühling wird kommen wenn uns der Himmel nicht auf den Kopf fällt – Asterix und Obelix.

    1. Das ist ein merkwürdiges Video mit halbseidenen Formulierungen (Wahrscheinlichster Verursacher wird nicht genannt, RU wird geschickt weiter als Verdächtiger belassen).

      Und wenn ich einen größeren Teil der Kommenare lese, wird mir schlecht.
      Es gibt reichlich Leute, die gern für die Ukraine frieren wollen (und die überhaupt nicht wissen, was das für sie persönlich bedeutet, wie es für Wirtschaft und Gesellschaft endet – Masochismus scheint in D weit verbreitet zu sein).

      1. „Es gibt reichlich Leute, die gern für die Ukraine frieren wollen“

        Ja mit dem Maul wollen die Deutschen immer viel „die großen Macher“ 😀 Nur möchte ich diese Maulhelden dann sehen, wenns wirklich ernst wird und sie bei -10°C monatelang keine Heizung haben (Feuerchen machen im Wohnzimmer ist auch eine ganz schlechte Idee!)

      1. „Ihre Presse gab beispielsweise bekannt, dass das russische Unternehmen die North-Stream-Gaspipeline schließen werde, obwohl es eine dreitägige Unterbrechung für technische Wartung angekündigt hatte. In der Regel werden Pipelines alle zwei Monate während zwei Tagen für Wartungsarbeiten geschlossen. Hier wurde Gazprom durch die westliche Blockade, die die Rückgabe der zur Reparatur nach Kanada geschickten Turbinen untersagte, an seiner Wartung gehindert. …
        Die westliche Bevölkerung hat bereits verstanden, dass die bösen Russen am Vorabend des Winters ihr das Gas abgesperrt haben.”

        Die von den Straussianern in die Knie gezwungene EU
        https://www.voltairenet.org/article217977.html

  7. Hrihory bestritt Kenntnis von Kriegsverbrechen. „Wir haben nicht mit ihnen interagiert, und sie haben nicht mit uns interagiert“, sagte er über die Russen. „Soweit ich weiß, gab es keine Verhaftungen, Hinrichtungen, Folter. Es gab viele junge Männer, die sagten: ‚Wir werden keine Kugeln abfeuern‘.

    Herr Hrihory erzählt „Es war sehr hart“, „Zuerst beschossen die Russen die zivile Infrastruktur: Heizwerke, Brücken“ und „Dann haben sie uns mit Streubomben getroffen, viele Menschen wurden verletzt. Viele Menschen wurden getötet. Unser Haus wurde in zwei Hälften gesprengt.
    Meine Wohnung und die Wohnung meines Sohnes sind komplett zerstört.“

    16. MÄRZ 2022 laut AI Bericht und hören sagen Zeitraum 28.2 bis 9.3.

    “ Ein Mann sagte, dass sich mehrere ukrainische Kämpfende – die nach den Kriegsregeln als rechtmässige Angriffsziele gelten würden – in einer der Wohnungen in seinem Haus aufgehalten hätten, das angegriffen wurde. “

    Kennen wir ja schon.

    In den üblichen Belehrungen zum Schutz der Zivilbevölkerung erfährt man bereits Mitte März

    „Die ukrainischen Streitkräfte sollten ebenfalls alle machbaren Vorkehrungen treffen, um die Zivilbevölkerung und zivile Objekte unter ihrer Kontrolle vor den Auswirkungen von Angriffen zu schützen.
    Insbesondere sollten sie es vermeiden, von Wohnvierteln aus zu operieren, in denen sie unter Beschuss geraten können und damit auch Zivilpersonen oder zivile Objekte gefährdet werden.“

    Sehr löblich. Und da wären ja noch die zerstörten Brücken im AI Bericht. Etwas verwundert bin ich ja dann doch wenn die Brücke aus dem AI Bericht die selbe Brücke ist die in diesem Link dann 5 Wochen später als von der Ukraine gesprengte Brücke wieder auftaucht.

    https://www.ukrinform.de/rubric-ato/3457213-ukrainisches-militar-sprengt-brucke-mit-russischer-kriegstechnik-auf-dem-weg-nach-isjum.html

    Na ja, es ist Krieg da hat man es nicht so mit der Wahrheit.

    Zu Mc Faul gibt es hier noch etwas aktuelles.

    „Gestern kam @McFaul zu einer Azov-Veranstaltung an der Stanford University, um seine Unterstützung für 🇺🇦 zu demonstrieren, obwohl @StanfordCISAC, Teil des von McFaul geleiteten Freeman-Spogli-Instituts, Anfang des Jahres diesen Bericht über „das rechtsextreme nationalistische Netzwerk“ veröffentlichte:“

    https://cisac.fsi.stanford.edu/mappingmilitants/profiles/azov-battalion

    So so MC Faul ist Leiter des Freeman-Spogli-Instituts und eine seiner Abteilungen spricht von

    Asowsche Bewegung
    Die Asowsche Bewegung ist ein rechtsextremes nationalistisches Netzwerk von militärischen, paramilitärischen und politischen Organisationen mit Sitz in der Ukraine.

    Bloß gut das wir jetzt wissen gegen wen Russland kämpft.

    Ukraine-Konflikt: „White Power“ -Krieger aus Schweden titelte BBC 2014

    „Das Auftreten rechtsextremer Aktivisten im Ausland und im eigenen Land unter den in der Ostukraine kämpfenden ukrainischen Freiwilligen verursacht Unbehagen.“

    Ganz offensichtlich spürte Russland dieses Unbehagen auch.

  8. off topic

    Kennt jemand in etwa die Geographie des Dnepr nördlich Saporoshje? Es gibt – angeblich – den Plan von interessierter Seite, die Staustufen der betreffenden Wasserkraftwerke zu fluten / sprengen, um mit der zu erwartenden Flutwelle 20 m, 60 km/h das russische Kernkraftwerk zu zerstören und nebenbei paar Hunderttausend Einwohner der Stadt zu ersäufen.

  9. KÖNNEN UND SOLLTEN DIE USA WIRKLICH UNSERE FREUNDE SEIN ????

    Der Gründer und Vorsitzende des führenden privaten US-amerikanischen Think Tank STRATFOR (Abkürzung für Stategic Forecasting Inc.) George Friedman bestätigt am 4. Februar 2015, dass die USA seit mehr als 100 Jahren die deutsch-russische Zusammenarbeit mit allen Mitteln verhindern wollen.

    Dazu ist ihnen jedes Mittel recht, inclusive vorsätzlicher Lügen bis zum Krieg. Dieses Video (13 Minuten) unbedingt ansehen.

    STRATFOR: US-Hauptziel seit einem Jahrhundert war Bündnis Russland+Deutschland zu verhindern ==> http://www.youtube.com/watch?v=gcj8xN2UDKc

Schreibe einen Kommentar