Energiekrise

Wie in Russland über die Verschärfung der Gaskrise berichtet wird

Europa hat ein hausgemachtes Gasproblem, denn die westlichen Sanktionen verhindern die Wartung von Nord Stream 1, weshalb die Gaslieferungen aus Russland um die Hälfte zurückgegangen sind.

Deutsche Medien geben Russland die Schuld daran, dass die Gaslieferungen über Nord Stream 1 stark zurückgegangen sind und Wirtschaftsminister Habeck unterstellt politisches Kalkül. Damit belügen Habeck und die deutschen Medien die Deutschen eiskalt, denn in den ersten Meldungen über den Rückgang der Gaslieferungen hat zum Beispiel der Spiegel noch klar gesagt, dass es für den Rückgang einen einfachen Grund gibt: Siemens, das für die Wartung der Turbinen der Pipeline verantwortlich ist, kann die Turbinen nach ihrer Überholung aufgrund der westlichen Sanktionen nicht mehr nach Russland zurückbringen. Ich habe darüber berichtet, weitere Details finden Sie hier.

Aber natürlich soll die deutsche Öffentlichkeit nicht wissen, dass auch dieses Problem der Gasversorgung vom Westen selbst geschaffen wurde, also belügt man die Menschen eben und gibt einfach Russland die Schuld. Das war auch Thema im wöchentlichen Nachrichtenrückblick des Russischen Fernsehens und ich habe den russischen Bericht übersetzt.

Beginn der Übersetzung:

Europa versucht panisch, die Sanktionen zu umgehen

Die Gaspreise an den europäischen Börsen haben wieder die Marke von 1.500 Dollar pro tausend Kubikmeter überschritten. Der Anstieg begann, nachdem Gazprom seine Lieferungen durch Nord Stream 1 nach Europa von 167 Millionen Kubikmetern pro Tag auf 67 reduziert hatte. Das hat einen objektiven Grund. Darin ist keine russische Bosheit. Siemens, ein deutsches Unternehmen, das gegenüber Russland vertraglich zur Wartung verpflichtet ist, hat die Turbine zur Generalüberholung nach Kanada geschickt. Aber jetzt sagen sie, dass sie die Turbine wegen der anti-russischen Sanktionen nicht zurückgeben können. Nun verhandeln Deutschland und Kanada über die Rückgabe der Nord-Stream-Ausrüstung. Bisher stecken sie in einer Sackgasse. In Europa werden derweil bereits Reserven für den Winter aus den Gasspeichern entnommen. Es herrscht Panik.

Aus Deutschland berichtet unser Korrespondent.

Die Sanktionen führen, wie sich gezeigt hat, ein Eigenleben und vermehren sich spontan. Vor ein Paar Wochen kündigte Europa nach der Euphorie über die Annahme des sechsten Sanktionspakets das siebte Paket an, das theoretisch auch in irgendeiner Form ein Gasembargo beinhalten könnte. Dieser Schritt muss verantwortungsbewusst gemacht werden – es müssen Vorräte für den Winter angelegt und neue Lieferanten für die Zukunft gefunden werden, aber es gibt ein Verbot die Lieferungen von Ausrüstung für die russische Gasbranche – und siehe da, Träume werden wahr. Manchmal aus heiterem Himmel.

„Aufgrund des Ablaufs des Überholungsintervalls stellt Gazprom in Übereinstimmung mit der Vorschrift von Rostekhnadzor und unter Berücksichtigung des technischen Zustands der Turbine den Betrieb eines weiteren Siemens-Gasturbinentriebwerks in der Pumpstation Portovaya ein“, so Gazprom.

Portovaya pumpt Gas durch die Pipeline Nord Stream 1. Nach Angaben der Bundesnetzagentur hat die Abschaltung der verschlissenen Turbine zu einer Verringerung des Gastransits um 40 Prozent geführt, nach Angaben von Gazprom um ganze 60 Prozent. Deutschland war gezwungen, die Gaslieferungen an französische Kunden ganz einzustellen, und die Lieferungen nach Italien sind um ein Drittel zurückgegangen. Ist das nicht schon das siebte Paket? Dabei ist es eine berechtigte Frage, wie es passieren konnte, dass Gazprom keinen Ersatz hat. Es liegt einfach daran, dass Siemens ein anderes Aggregat nach dessen Überholung in Montreal noch nicht zurückbekommen hat – die kanadischen Behörden haben es gemäß dem Sanktionsgesetz vom 8. Juni dieses Jahres beschlagnahmt.

„Siemens hat auch bestätigt, dass es eine Lieferung aus Kanada gibt, die noch nicht eingetroffen ist, aber ob es einen kausalen Zusammenhang zwischen dieser Gasturbine und den vielen Lieferausfällen gibt, ist nicht überprüfbar“, sagt Beate Baron, Sprecherin des deutschen Wirtschaftsministeriums.

Eigentlich ist alles überprüfbar. Sie könnte, wenn sie es denn wollte, Siemens anrufen und nach den Leistungsmerkmalen seiner Turbinen fragen und sie mit der Menge des empfangenen Gases vergleichen, aber das will sie nicht, denn als Ergebnis besteht die hundertprozentige Chance, die Schuld bei sich selbst zu finden. Und dann könnte sie die Probleme der kommenden Heizperiode nicht mehr auf Russland schieben. 90 Prozent Befüllung der Gasspeicher bis zum 1. November – man geht davon aus, dass dieser Füllungsgrad der unterirdischen Speicher es ermöglicht, den Winter normal zu überstehen, aber anstatt Gas in die Speicher zu pumpen, wurde ab Samstag damit begonnen, es herauszupumpen, was offensichtlich gegen diesen Zeitplan verstößt.

„Wir können nicht in den Winter gehen, wenn die Gasspeicher zu 56 Prozent gefüllt sind, sie müssen voll sein, sonst sind wir wirklich nicht bereit für den Winter. Wir sollten uns keinen Illusionen hingeben, wir befinden uns im Kampf gegen Putin. Mein Appell an alle, an die Bürgerinnen und Bürger und an die Industrie, ist: Sparen Sie Energie“, sagte der deutsche Wirtschaftsminister Robert Habeck.

Eier in der Spülmaschine kochen, unter der Dusche nicht trödeln, die Heizung in unbenutzten Räumen ausschalten – all diese Rezepte sind bekannt. Und sie wären gut, wenn nicht das Risiko bestehen würde, sich mit Salmonellen zu vergiften und Schimmelpilze in der Wohnung zu züchten, was am Ende noch teurer würde, auch wenn die Bundesnetzagentur warnt, dass die Rechnungen am Jahresende eine böse Überraschung für Mieter und Vermieter werden, was die Agentur zwingen könnte, die Temperatur in der zweiten Hälfte des Winters zentral zu senken, ohne Rücksicht auf die Wünsche der Bewohner.

Das ist fast unvermeidlich, aber Bloomberg bereitet seine Leser darauf vor, das noch etwas viel Schlimmeres droht: „Im schlimmsten Fall, wenn Nord-Stream nach Deutschland vollständig abgeschaltet wird, würde Europa das von der Europäischen Union vorgeschriebene Vorratsniveau bis zum Beginn der Heizperiode im November nicht erreichen. Und im Januar könnten die Reserven in der Region vollständig aufgebraucht sein.“

Die Gaspreise, insbesondere für die Industrie, wären dann exorbitant hoch, und die Inflation würde zweistellig. Den dritten Monat in Folge hat sie den Rekord immer älterer Krisen in Deutschland gebrochen: Sie liegt jetzt bei 7,9 Prozent, das war der Stand im Jahr 1974. Infolge der Nachrichten über die Reduzierung des Gastransits stieg der Gaspreis von 900 auf 1.350 Dollar pro tausend Kubikmeter. Und das, obwohl der Markt die Nachricht, dass die Pipeline Turkish-Stream am 21. Juni wegen Wartungsarbeiten abgeschaltet werden soll, in der letzten Woche noch nicht eingepreist hat. Vorerst soll sie für eine Woche abgeschaltet werden, aber wie das so ist, sicher ist nichts. Das Problem für die EU wird noch dadurch verschärft, dass die anderen Lieferanten, gelinde gesagt, auch nicht gut dastehen, denn sie müssen zum falschen Zeitpunkt Reparaturen durchführen.

Der Brand in der US-Verflüssigungsanlage in Freeport bedeutet nach vorläufigen Berechnungen ein Minus von fünf Milliarden Kubikmetern im europäischen Energiemix. Das Exportterminal, über das ein Viertel aller US-Flüssiggas-Lieferungen für den europäischen Markt abgewickelt wird, ist für drei Monate außer Betrieb.

Es ist auch nicht klar, wann die Gaslieferungen aus Katar beginnen werden. Eine vorläufige Vereinbarung zwischen Berlin und Doha wird wohl erst dann Realität, wenn die Europäer dem Wunsch Katars nach einem 20-Jahres-Vertrag nachkommen, der nicht zu den Umweltzielen der deutschen Regierung passt. Also muss man jeden einen Kubikmeter zusammenkratzen, den man kriegen kann.

„Ich bin dankbar, dass wir jetzt über dieses großartige Projekt sprechen, dass Sie bereit sind, die Gaslieferungen an die Europäische Union über Ägypten zu erhöhen“, sagte die Präsidentin der Europäischen Kommission Ursula von der Leyen.

Die Präsidentin der Europäischen Kommission ist in dieser Woche nach Israel gereist, denn unter dem Gelobten Land gibt es Gas, das nach Europa geliefert werden könnte, aber nicht sofort – zuerst muss eine Pipeline zu den ägyptischen Flüssiggas-Terminals gebaut werden. Aber es gibt dort nicht viel Brennstoff: Die nachgewiesenen Reserven belaufen sich auf rund 650 Milliarden Kubikmeter, und die Region ist politisch instabil. Die Zeitung „Welt“ fasst alle Bemühungen europäischer Politiker um einen adäquaten Ersatz für russisches Gas zusammen und kommt zu dem enttäuschenden Ergebnis: „Deutschland verfügt über die größten Erdgasspeicher in Europa. Diese unterirdischen Tanks können bis zum 1. November jedoch nur durch Lieferungen über russische Pipelines auf den erforderlichen Stand von 90 Prozent gefüllt werden.“

Im Prinzip ist das Problem mit einem Knopfdruck zu lösen, der Nord Stream 2 startet. Die Turbinen dort sind brandneu und nicht importiert, sondern russische Ladoga-Turbinen. Aber zu so einem radikalen Schritt, der gegen ihre eigenen Sanktionen verstößt, sind sie noch nicht bereit. Sie rufen jetzt jeden Tag – mal bittend, mal fordernd – in Kanada an, damit Kanada ihnen die Turbine gibt.

Doch selbst wenn es den Deutschen gelänge, die Kanadier zu überzeugen, wären die Imageverluste enorm, weil auch das die Sanktionen umgehen würde. Wie sich zeigt, hat jede von ihnen ihren eigenen Preis. Das Gas oder das Gesicht zu verlieren – Europa entscheidet sich wohl für Letzteres.

Ende der Übersetzung


Werbung

Autor: Anti-Spiegel

Thomas Röper, geboren 1971, hat als Experte für Osteuropa in Finanzdienstleistungsunternehmen in Osteuropa und Russland Vorstands- und Aufsichtsratspositionen bekleidet. Heute lebt er in seiner Wahlheimat St. Petersburg. Er lebt über 15 Jahre in Russland und spricht fließend Russisch. Die Schwerpunkte seiner medienkritischen Arbeit sind das (mediale) Russlandbild in Deutschland, Kritik an der Berichterstattung westlicher Medien im Allgemeinen und die Themen (Geo-)Politik und Wirtschaft.

95 Antworten

  1. Warum liefert Siemens das Teil nicht einfach an Gazprom, bzw. den Laden den Habeck in Deutschland von den Russen geklaut hat? Der ist doch nun zu 100% eine deutsche Beute und wohin dann Deutschland das Teil verschwinden lässt, dürfte Kanada nichts mehr angehen.

      1. Du sagst es nicht korrekt, es muss heissen:“Eine geklaute Turbine, die einer geklauten Firma gehörte, irgendwie zu Gunsten der Diebe zurückgegaunert zu bekommen, steht nicht zur Debatte.“ Entweder Rückabwicklung aller staatlichen Diebstähle und eine Schadenersatzzahlung, oder es bleibt wie es ist. Russland sollten den Gashahn von jetzt auf gleich ganz zudrehen, bis Schadenersatz und Bussen bezahlt sind, Sanktionen sind die Umschreibung von Vertragsbrüchen.

          1. Den Russen ist das derzeit völlig egal. Ich denke sogar, dass es ihnen sehr Recht ist, dass die Europäer mal wieder an eigenen Sanktionen scheitern. So lehnen sie sich entspannt zurück und warten auf den geeigneten Moment, wo sie Europa höchst medienwirksam eine Belieferung über Nord Stream 2 zu 500 zu 700 Euro (Äquivalent in Rubel) für 1000 Kubikmeter und entsprechender Lufzeit anbieten können. Dies ist zwar schamlos überteuert, bei den Weltmarktpreisen (die eben auch durch EU Regelungen durch die Decke gehen konnten) aber immer noch unschlagbar.
            Erst wenn Nord Stream 2 dann läuft werden die Siemens Turbinen von Nord Stream 1 gegen Ladoga Turbinen ausgetauscht….

              1. Ob man es nun Halten von verträgen oder Aussetzen von Lieferungen durch Höhere Gewalt oder Verschulden Dritter nennt …. die derzeitige Situation ist den Russen jedenfalls egal 😉

                1. NS1 ist ein Joint Venture mit westlichen Partnern und von Gazprom formal völlig unabhängig. So entspricht es den Anforderungen, die die EU stellt. Gazprom ist bereit, zu liefern. NS1 würde gerne durchleiten, aber wenn eine Turbine in Kanada blockiert wurde und die andere wegen Ablauf der Revisionsfristen abgeschaltet werden muß und Siemens dem Wartungsvertrag nicht nachkommen kann, weil sie sonst auch blockiert würde?

                  Über die anderen Leitungen gar nicht zu reden. Man hat es auf westlicher Seite mit einer Horde bösartiger Kinder zu tun, die mit unglaublicher Phantasie überall den Betrieb stören.

                  Die Russen können nur das Gas und alles bereit halten und warten, bis denen kalt wird, dann beruhigen die sich vielleicht. NS1, NS2. Polen, Ukraine, Balkan Stream – fünf Leitungen. Keine kann laufen, wie sie sollte.

              2. Nein, ganz bestimmt ist es den Russen nicht egal, nur sie reagieren sehr besonnen, schlagen dann zu , wenn die Gelegenheit sich günstig, wirkungsvoll entwickelt,
                Haudegen , über die verfügen wir mehr als genug, das ist nicht die russische Art, die denken erst, bevor sie handeln!
                Was hat Habeck schon alles zurück nehmen müssen und der Kanzler scheint sich wieder zu verstecken, weil, er lebt riskant, denn er sollte seinen Mund nur so groß auf machen, wie es seine Laufgeschwindigkeit zu lässt!!.

      2. Sie denken zu viel an Gaunerei werter @John

        Habe Brandfrisches für Sie aus dem deutschen Rechtsstaat:

        Staatsanwaltschaft München beschlagnahmt drei Wohnungen von Russen

        14:20 Uhr

        Zur Durchsetzung der Sanktionen wegen des russischen Angriffskriegs gegen die Ukraine hat die Staatsanwaltschaft München 3i Wohnungen und ein Bankkonto von Russen beschlagnahmt. „Es handelt sich nach derzeitigem Kenntnisstand bundesweit um den ersten Fall, bei dem nicht nur Vermögenswerte aufgrund der Sanktionen ‚eingefroren‘, sondern tatsächlich Immobilien beschlagnahmt wurden“, teilte Oberstaatsanwältin Anne Leiding am Montag in München mit. Die Wohnungen befinden sich den Angaben zufolge in München, auf dem Konto gingen derzeit monatliche Mietzahlungen von rund 3.500 Euro ein.

        Die Beschlagnahmung sei nach Rechtsauffassung der Staatsanwaltschaft möglich, da der Beschuldigte Mitglied der Staatsduma der Föderationsversammlung der Russischen Föderation sei. Beschuldigt werde auch seine Ehefrau mit gemeldetem Wohnsitz in München.

        Der Abgeordnete stehe seit dem 23. Februar auf der Liste der sanktionierten Personen. Er habe damals im russischen Parlament für eine Entschließung gestimmt, die den russischen Präsidenten Wladimir Putin aufforderte, die von den Separatisten beanspruchten Gebiete der Ostukraine, die selbst ernannten Volksrepubliken Donezk und Luhansk, als unabhängige Staaten anzuerkennen. (dpa)

        1. Hat ja zum Glück keinen Ivan aus dem Bergbau erwischt, sondern „die Frau eines Beamten“. Wobei die Duma-Abgeordneten schon länger keine Immobilien und Geld im Ausland haben dürfen lt. russischem Gesetz.

    1. Robert Habeck möchte “Frieren für die Ukraine” notfalls auch
      gesetzlich durchsetzen – 17. Juni 2022

      Die grüne Wende führt Deutschland in den Ruin. Unter dem Vorwand des Ukraine-Kriegs gefährdet man die Energiesicherheit mit einer Radikalität,

      dass die Inschrift “Dem deutschen Volke” am Reichstagsgebäude endgültig Lügen gestraft wird.

      Die Suppe auslöffeln müssen die Bürger – etwa durch Raumtemperaturen von nur mehr
      16 bis 18 Grad in der Wohnung.

      Damit sie keine Handhabe haben, dagegen aufzumucken, möchte Robert Habeck “Energiesparmaßnahmen” gerne gesetzlich vorschreiben.

      Der europäische Ökofaschismus wird selbst von Klimaforschern, die noch den Mut
      haben, Klartext zu sprechen, scharf kritisiert und als gefährlich erachtet (Lesen Sie auch: ‘Klimaforscher empfiehlt panischen Öko-Aktivisten mehr Bildung:

      Es gibt keine Klimakrise‘).
      Den grünen Wirtschaftsminister Robert Habeck kratzt das freilich nicht…………

      Das Festhalten an Sanktionen gegen Russland, mit denen man sich in erster Linie ins
      eigene Bein schießt,

      wurde durch Habecks Kniefall vor katarischen Diktatoren längst ad absurdum geführt:

      Um das “größere Wohl” ging es den GrünInnen nie.

      Und um deutsche Bürger schon gar nicht…………….

      Mehr……
      https://report24.news/robert-habeck-moechte-frieren-fuer-die-ukraine-notfalls-auch-gesetzlich-durchsetzen/f

      1. „Die Suppe auslöffeln müssen die Bürger“

        Ja wer denn sonst?
        Schlimm nur das alle Bürger in Sippenhaft genommen werden, , nämlich auch die sich expliziet gegen die Grünen entschieden, denn man hatte schon lange Erfahrungen mit denen gemacht!!

        Also zahlen wir, egal in welcher Form , für den gemachten Fehler, was bei uns Usus ist!

    2. Klauen ist zwar keine Zier, doch besser lebt es sich ohne ihr!

      Dem Habeck geht der Hintern auf Glatteis, nur profitiert er von Putins zögerlichen Vorgehendweise, denn den Hahn ganz abstellen wäre schmerzhaft für alle, aber wohl auch folgerichtig ein Rauswurf dieser unfähigen Regierung, die nur auf Kampf aus ist!

    3. „Warum liefert Siemens das Teil nicht einfach an Gazprom, bzw. den Laden den Habeck in Deutschland von den Russen geklaut hat?“

      Können Sie einfache Sachen nicht verstehen? Warum können Sie einfache Sachen nicht verstehen?

      Der Eigentümer der Turbinen ist nicht Siemens und auch nicht Gazprom, sondern die „Nordstream AG“ -zugegebenermassen hält Gazprom 51% des Share Stocks von Nordstream AG. Siemens Energy AG ist der Hersteller und Lieferant der Turbinen an die Nordstream AG als „Kunde“ von Siemens Energy. Im Rahmen der Verträge zwischen Nordstream AG und Siemens Energy AG ist SiemensEn zuständig für die regelmässige Wartung dieser Turbinen. Die Turbinen baut SiemensEn in Kanada und dort werden sie auch von Siemens gewartet. Wegen der -auch von Deutschland- verhängten Sanktionen dürfen diese Teile Kanada nicht verlassen.

      P.S. Siemens Energy AG ist übrigens nicht die Siemens AG, an die Sie vermutlich denken.

    4. Aus NDS..

      Nun macht auch noch Gazprom Dienst nach Vorschrift und reduziert die Lieferungen über Nord Stream 1 wegen Wartungsarbeiten, für die man auf Teile aus Kanada wartet, die aufgrund der Sanktionen nicht geliefert werden können. So wird Deutschlands Gasversorgung ein Opfer der kanadischen Sanktionen. Und der Preis steigt und steigt, während die Speicher sich trotz warmer Temperaturen nur sehr langsam füllen. https://www.nachdenkseiten.de/?p=84980

      Es wird noch lustiger, Habeck macht jetzt den Sarrazin, dicke Polover sind bald gefragt!

      Ärgerlich ist nur, dass Deutschland Russland zuvor kommen will,denn aktuell lässt Bundeswirtschaftsminister Habeck die Netzagentur prüfen, ob eine Absenkung der Mindesttemperatur in den Heizungsanlagen von Mietwohnungen auf 16 bis 18 Grad umsetzbar ist!
      Aber , so sieht es wohl aus, WIR müssten Herrn Putin darum bitten endlich den Gashahn für Deutschland zu schließen, sonst steht es 1:0 für das grüne Männchen!

      1. hier sieht man die konkreten zahlen der gasspeicherei:
        https doppelpunkt //agsi punkt gie punkt eu/
        so wie ich die grünen zahlen in der dritten spalte verstehe nicht der gasvorrat in den deutschen speichern trotz allem noch pro tag um ein halbes prozent zu.

    5. Turbinen werden nur auf Bestellung gebaut, dies dauert, sind sehr komplizierte Teile! Die N2 kann sofort liefern und die Deutschen werden Bösartig wenn sie Hungern oder Frieren. Die Regierung fährt einen Krieg und wird den Krieg bekommen, da gibt es dann kein Links oder Rechts mehr, da gibt es die blanke vereinigte Wut!

  2. „Im Prinzip ist das Problem mit einem Knopfdruck zu lösen, der Nord Stream 2 startet. Die Turbinen dort sind brandneu und nicht importiert, sondern russische Ladoga-Turbinen.“
    – russisches Fernsehen

    „Wir sollten uns keinen Illusionen hingeben, wir befinden uns im Kampf gegen Putin. Mein Appell an alle, an die Bürgerinnen und Bürger und an die Industrie, ist: Sparen Sie Energie.“
    – Grün*innenklimaminister*in Habeck

    „Wir werden ärmer werden.“
    – Grün*innenklimaminister*in Habeck

    „Es bleibt dabei, dass die Förderung erneuerbarer Energien einen durchschnittlichen Haushalt nur rund 1 Euro im Monat kostet – so viel wie eine Kugel Eis.“
    – Grün*innenumweltminister*in Trittin

    „Weniger Fleisch essen, wäre ein Beitrag gegen Putin“
    – Grün*innenlandwirtschaftsminister*in Özdemir

    „Ach wissen Sie, wir kennen die Argumente. Die Argumente sind ja nicht ganz neu. Im Spitzenlastbereich, also nicht im Normallastbereich. Dann wenn der Energieverbrauch am Höchsten in Deutschland ist, ungefähr mittags zwischen 11 und 12, verbrauchen wir ungefähr 80 Gigabyte. Wir produzieren aber ungefähr 140 Gigabyte. Das heißt, das anderthalb-Fache dessen haben wir immer noch übrig, was wir brauchen.“
    – Grün*innenlandwirtschaftsminister*in Özdemir

    „Deswegen sagen wir ja auch, wir wollen emissionsfreie Fahrzeuge haben. Und wir müssen natürlich mit den ganzen Begleiterscheinungen, selbst, wenn Du das jetzt nicht angesprochen hast, so Fragen wie Rohstoffe, Kobolt, wo kommt das eigentlich her? Wie kann das eigentlich recycelt werden? Da müssen wir natürlich Antworten geben. Und da gibt es jetzt die ersten Batterien, die auf Kobolte verzichten können.“
    – Grün*innenaußenminister*in Baerbock

    „Wir exportieren ein Zehntel unseres Stroms ins Ausland, in andere Länder. Die osteuropäischen Staaten haben schon gesagt: ‚So geht das nicht weiter, ihr verstopft unsere Netze.‘ Deswegen haben wir gesagt, diese zehn Prozent Export die können wir an Kohle vom Netz nehmen. Und natürlich gibt es Schwankungen. Das ist vollkommen klar. An Tagen wie diesen, wo es grau ist, da haben wir natürlich viel weniger erneuerbare Energien. Deswegen haben wir Speicher. Deswegen fungiert das Netz als Speicher. Und das ist alles ausgerechnet. Ich habe irgendwie keine wirkliche Lust, mir gerade mit den politischen Akteuren, die das besser wissen, zu sagen, das kann nicht funktionieren.“
    – Grün*innenaußenminister*in Baerbock

    „Lasst uns dieses Europa gemeinsam verenden, liebe Freundinnen und Freunde.“
    – Grün*innenaußenminister*in Baerbock

    „Im Prinzip ist das Problem mit einem Knopfdruck zu lösen, der Nord Stream 2 startet. Die Turbinen dort sind brandneu und nicht importiert, sondern russische Ladoga-Turbinen.“
    – russisches Fernsehen

    1. Um es korrekt zu schreiben, müssten man wohl Grün*innen*außen*zwischen*different*in*en*un*annen*queerennen*transen*…
      Wir wollen doch keinen vergessen, oder?
      Ich denke, wenn demnächst für jedes Geschlecht ein WC, ein Badezimmer und/oder eine Dusche Pflicht wird, dann bestehen alle neueren Wohnungen dann aus mindestens 3 WCs, 1 Wohnzimmer, einem Schlafzimmer und einem Kinderzimmer. Und öffentliche Gebäude, wie Schulen oder Behörden haben mindesten 145 WCs und ansonsten noch 20 weitere Zimmer, denn für mehr ist dann kein Platz mehr.
      Das mal *offtopic*

      1. Quatsch, viel einfacher. Es gibt nur noch eine Toilette für alle.
        Wo soll man denn den Transsexuellen aus Schweden, der sich als Frau fühlt, aber lesbisch ist und lieber Frauen poppt, oder den Pädophielen aus USA, der aber LBGsonstwas ist, berücksichtigen? Alle auf eine Toilette, dann können sie ihre Gemütszstände auch besser austauschen 😉

    2. Wer sind „Wir“??

      Man sollte sich nicht zu schnell für einen Kampf gegen Putin entscheiden, nur weil die Regierung ihn führt, und ihn schon gar nicht auch noch unterstützen, so als wäre das Verhalten unserer Regierung normal!

      Deutschland sollte einmal in den Spiegel gucken, dann fällt es vielleicht leichter dieses Land zu sehen, wie runter gekommen es ist!

    3. “ „Lasst uns dieses Europa gemeinsam verenden, liebe Freundinnen und Freunde.“

      Ach Frau Baerbock, ganz schaffen Sie ganz allein und wenn es vollbracht ist, wird der Wähler ihnen wieder auf die Beine helfen.
      Man ist schließlich füreinander da!

    4. ich finde man muss in der politik gewisse mindestanforderungen bezüglich bildung dringend einführen. diese zahlreichen statements der vertreter bildungsferner unterschichten lenken durch provoziertes gelächter und wutanfälle zu sehr vom thema ab.

    5. Seit wann kann man Energie – spez. elektrische,im Netz speichern.Wer das schafft bekommt den „Nobelpreis“ 😉 Kleiner Nachtrag,vieleicht sollten wir die Kobolde mal fragen ?

  3. Alles nur Theaterdonner ! Entweder wir beziehen weiter russisches Gas und dann ist es egal ob über Nord-Stream 1 oder Nord-Stream 2 ODER eben nicht, aber das russiches Gas nur über Nord-Stream 1 Gut ist und über Nord-Stream 2 Schlecht, sind doch Kindereien, die in einen Kindergarten gehören, wie die Spitze der grünen Partei, Habeck, Trampolina etc.!

    Das Ganze ist doch eine Zirkusnummer überm Sicherheitsnetz, im Notfall, wenn Unpopularität droht, kann man ja die Lieferung über Nord-Stream 2 freigeben, eventuell mit einer „Notzertifizierung“ wie die Covid-Impfstoffe.

    Brot und Spiele zur Unterhaltung des Pöbels oder Packs (Wie Sigmar Gabriel das „populus vulgus“ nennt), im Moment sind die Spiele dran.

    Nur ob die Russen die Kindereien der grünen Politiker mitmachen und im Fall von jetzt auf gleich über Nord-Stream 2 liefern, bleibt dahingestellt oder ob es dann noch eine umständliche, Monate dauernde Zertifizierung durch Russland braucht.

    1. Naja, selbst wenn wir jetzt die Leitungen voll aufdrehen wird es knapp mit der Gasmenge im Winter.
      Und einfach mal so NS2 freigeben, ich glaube da hat die EU und die Netzagentur den ein oder anderen Hebel der uns daran hindert.
      Und notfalls explodiert eben wieder mal eine Pipeline, so wie die Amis das immer schon gemacht haben wenn man nicht brav die Kommandos befolgt hat.
      Ich bin mir sicher das es nicht so einfach ist, dafür gibts zu viele Stolpersteine die man uns in den Weg legen kann. Auf nationaler, auf EU- und auf internationaler Ebene.

  4. Bei Herman und Popp wurde das Thema neulich so diskutiert, daß es dabei gar keine Erpressung gibt. Darüber kann man streiten, die Erpressung sieht ja nun so aus, daß D (der deutsche Deep State) entweder die Option hat, wieder vernünftig zu werden oder im Winter mit einer massiven Inflation und vielen Kältetoten in die Geschichte einzugehen, als das Dümmste Deppen-Land aller Zeiten.

    Tja, ich weiß nicht so recht, wenn man jemanden nötigt, entweder an seiner eigenen Dummheit zu krepieren und dabei noch viele Menschen mit sich in den Abgrund zu reissen, oder wieder vernünftig zu werden, dann klingt das für mich schon nach einer groben Menschenrechtsverletzung, sowas geht gar nicht. Freie Bahn für freie Spacken, jegliche Erpressung muss weg.

    Natürlich geht es der russischen Außenpolitik darum, die deutschen Funktionärseliten vorzuführen, die Sichtweise der Russen ist so ungefähr, wenn wir es einmal schaffen, sie gegen ihre dämlichen Sanktionen verstossen zu lassen, z.B. indem man zeitweise Nordstream 2 öffnet, und sei es nur für die Dauer von ein paar Wochen, dann können wir sie dort (oder auch an anderen Stellen) immer wieder packen. Es geht darum, diesen hündischen Gehorsam „Sitz. Aus. Nordstream2 bleibt zu!“ zu durchbrechen. Psychologisch sicher sehr gut durchdacht. Der deutsche Bello soll „aufgemacht“ werden, aber das wird eine harte Trainingssession werden. Wenn Bello nicht vernünftig wird, dann wird er eben leiden, gegen die russische Dressurnnummer werden auch die härtesten Nummern von Cesar Milan wie Kindergeburtstage aussehen, und da gab es einige, wo er absolut durchgeknallte Hunde ganz schön hart angefasst und niedergedrückthat.

    Aber ich glaub mittlerweile, der deutsche Bello braucht es extrem hart, da geht es nicht mehr um ein bisschen Dazulernen.

      1. Ach wen ich nicht gefragt wurde…bin ich doch Nudas Meinung

        Man hat nie hinzu gelernt, begeht gern die selben Fehler, also bis zur bitteren Neige“““..Gehöre dem deutschen Volk an.

        Das nur, damit die Frage danach sich nicht wiederholt!

  5. Wieder keine Totschka-U darunter. Die Ukraine scheint wohl keine mehr zu haben oder sie nicht mehr an die Front schaffen zu können. Dabei bestand wenigstens noch die Chance, dass sie sich abfangen lassen.

    1. Ich gehe davon aus, dass die Nachschubwege blockiert sind. Und es ist ja offensichtlich, dass, wenn nichts nachgeliefert wird, irgendwann die Munition ausgeht. Zumal der Beschuss wohl aus der Donbassregion selber kommt, von den dort verschanzten Resteinheiten.

  6. Der Westen ist wirklich moralisch, juristisch, politisch und in allem anderen komplett im Arsch!
    Aber der deutsche Impflings-Michel plappert immer noch munter den Müll aus der „Tagessschau“ weiter nach und ist völlig entsetzt wenn er merkt, dass man nicht den selben Blödsinn glaubt🤦🤦🤦

    1. Entsetzt ist nicht der richtige Ausdruck, empört ist eher der Fall. Nichtkonforme werden üblicherweise als Idioten dargestellt. Und das gilt für alle Nichtkonformitäten: Klimadebatte, Flüchtlinge, Gender, Ukraine, Sanktionen, …

  7. Wir hauen dem Russen in die Fresse bis er lacht! Die Sanktionen, eher Vetragsbrüche, sind keine Waffe die Projektile verschießt die ins Ziel treffen sondern Massenweise Querschläger produziert. Jeder, der mal mit Waffen umgang hatte, weiß wenn Querschläger unterwegs sind dann volle Deckung! Aber leider können wir nicht in Deckung gehen, weil wir nackig in der Gegend rumstehen. Jeden Tag der vergeht dudeln unser Medien und Politikdarsteller die gleiche Leier runter, der böse Putin ist Schuld. Man darf aber bei dem ganzen Theater nicht vergessen, daß der Krieg für die Grünen ein Geschenk des Himmels ist. Sie können jetzt alles was sie lange angekündigt und gefordert haben in einer Legislaturperiode durchsetzen für die Jahre eingeplant waren. Selbst die Inflation spielt ihnen in die Hände denn weniger oder gar kein Fleisch fordern die Beknackten schon seit Jahren. Jetzt wird es, Dank der Inflation und damit verbundenen Verwerfungen in der Lebensmittelproduktion, so teuer, daß sich die Menschen Fleisch nicht mehr leisten können. Benzin so teuer, daß Mobilität über das allernötigste hinaus nicht mehr zu bezahlen ist. Energiewende jetzt erst recht! Klimaziele werden erreicht egal was kommt und was es kostet. Natürlich bin ich auch von dem Preisirrsinn betroffen aber ehrlich gesagt, meinetwegen soll es noch teurer kommen. Dann zittern viele nächsten Winter nicht vor Angst vorm Putin und der Kälte sondern vor Wut auf unsere Politikdarsteller.

    1. Danke, genau meine Meinung.
      Die Grün*innen ziehen ganz beglückt ihr Programm durch. Die werden es gar nicht fassen können, dass sie es in nur einer Legislaturperiode schaffen, Deutschland komplett zu de-industrialisieren und uns in eine vorindustrielle Gesellschaft zurückzuschicken.

    2. Also, dass Wut auf unsere Politikdarsteller aufkommt, davon bin ich nicht überzeugt.
      Die wollen lieber frieren, nichts essen aber sie bekommen keine Wut auf die Politikdarsteller.

  8. 1) Die Sanktionen gegen Russland waren und sind total falsch, denn die Ukraine hat den MINSK-PROZESS abgesagt und will sich nicht mit Russland einigen.

    Seit 21014 morden außerdem die Westukrainer die russischstämmigen Bürger in der Ostukraine, was vom Westen einfach verheimlicht wird !!!

    2) Ein Teil der Siemens Gasverdichtungsturbinen ist in Russland ausgefallen und wurde zu Reparatur nach Kanada geschickt.

    Die Kanadier wollen nun diese Turbinen nicht mehr an Russland zurückgeben … DAS SIND DIE GUTEN NATO-FREUNDE !?

    3) Diese Regierung hat Nordstream 2 gestoppt, würde diese noch funktionieren hätten wir genug Gas !

    FAZIT: Alleine diese Regierung ist die jetzige Situation schuld und so offenbaren sie sich als die letzten Trottel die jemals in Regierungsämtern waren.

    1. Ich weiß nicht, was noch alles passieren muss, damit auch dem Letzten klar wird, dass sich die Sanktionen nicht gegen Russland richten.

      Sie haben genau den gleichen Effekt wie die Lockdowns, die sich nicht gegen das Coronavirus gerichtet haben, und die CO2-Einsparung, die sich nicht gegen eine Klimaerwärmung richtet. Es sind nur verschiedene Kindergarten-Erklärungen für die Zerstörung des Westens, insbesondere der starken Industrienationen.

      1. Das sollte keine Antwort auf Paco werden, ich bin nur irgendwie verrutscht.

        Aber um es doch noch zu beantworten:

        Heizung aufdrehen gegen Habeck ist bei der gegenwärtigen Hitze keine sehr reizvolle Idee. Aber ich glaube, mit einer Klimaanlage kann man auch ganz schön Energie verbraten. Leider ist das kein ganz billiges Vergnügen. Ich werde vermutlich nächsten Winter auch frieren – nicht gegen Putin, sondern gegen den finanziellen Ruin.

      2. Beim Digitalen Chronisten gab es in der letzten Sendung eine geniale Stelle, der Gast Stephan Müller hat erzählt, wie er einige Bekannte beim Grillen über die Ukraine aufgeklärt hatte, so daß diese zugeben mussten, daß praktisch gar nichts stimmt, was in unseren Medien berichtet wird. Aber zwei Minuten später sagten dieselben Bekannten, ach lassen wir das Thema gut sein, es sind noch Würstchen auf dem Grill, nimm dir doch noch eins.

  9. Wenn die Lügen nach Hause kommen

    http://www.antikrieg.com/aktuell/2022_06_19_wenndieluegen.htm

    Nachdem die Medien monatelang gelogen haben, bereiten sie die Öffentlichkeit auf den militärischen Zusammenbruch der Ukraine vor.

    Douglas Macgregor

    Dennoch gibt es kurze Momente der Klarheit innerhalb des Washingtoner Establishments.

    Nachdem die Medien die amerikanische Öffentlichkeit monatelang über die Ursprünge und den Verlauf des Krieges in der Ukraine belogen haben, bereiten sie nun die amerikanische, britische und andere westliche Öffentlichkeit auf den militärischen Zusammenbruch der Ukraine vor. Das ist längst überfällig

    Das Ergebnis war die stückweise Vernichtung der ukrainischen Streitkräfte. Nur der gelegentliche Einsatz amerikanischer und verbündeter Waffen hielt Kiews angeschlagene Legionen im Feld, die jetzt dank Washingtons Stellvertreterkrieg in großer Zahl sterben.

    Kiews Krieg mit Moskau ist verloren. Die ukrainischen Streitkräfte werden ausgeblutet.

    Ausgebildete Ersatztruppen sind nicht in ausreichender Zahl vorhanden, um die Schlacht zu beeinflussen, und die Lage wird von Stunde zu Stunde verzweifelter.

    Keine noch so große militärische Hilfe der USA und ihrer Verbündeten kann an dieser harten Realität etwas ändern, es sei denn, es kommt zu einem direkten militärischen Eingreifen der Bodentruppen der USA und der NATO.

    Das Problem ist heute nicht die Abtretung von Territorium und Bevölkerung an Moskau in der Ostukraine, die Moskau bereits kontrolliert.

    Die Zukunft der Regionen Cherson und Saporoschje sowie des Donbass ist entschieden. Moskau wird sich wahrscheinlich auch Charkow und Odessa sichern, zwei historisch russische und russischsprachige Städte, sowie das an sie angrenzende Gebiet.

    Diese Operationen werden den Konflikt bis in den Sommer hinein verlängern. Das Problem ist nun, wie die Kämpfe beendet werden können.

    Ob die Kämpfe im Frühherbst aufhören, wird von zwei Schlüsselfaktoren abhängen. Der erste betrifft die Führung in Kiew.

    Wird die Zelenski-Regierung dem Biden-Programm für einen Dauerkonflikt mit Russland zustimmen?

    Wenn es nach der Regierung Biden geht, wird Kiew weiterhin als Basis für den Aufbau neuer Streitkräfte dienen, die Moskau bedrohen könnten. In der Praxis bedeutet dies, dass Kiew nationalen Selbstmord begehen muss, indem es das ukrainische Kernland westlich des Dnjepr massiven, verheerenden Angriffen durch Russlands Langstreckenraketen aussetzt.

    Natürlich sind diese Entwicklungen nicht unausweichlich. Berlin, Paris, Rom, Budapest, Bukarest, Sofia, Vilnius, Riga, Tallin und, ja, sogar Warschau, müssen nicht blindlings der Führung Washingtons folgen.

    Die Europäer blicken, wie die meisten Amerikaner, bereits in den Abgrund eines allumfassenden wirtschaftlichen Abschwungs, den Bidens Politik im eigenen Land verursacht.

    Im Gegensatz zu den Amerikanern, die mit den Folgen von Bidens schlecht durchdachter Politik zurechtkommen müssen, können die europäischen Regierungen aus Bidens Plan eines ewigen Krieges gegen die Ukraine aussteigen. …UNBEDINGT ALLES LESEN !!

    1. heute sind die ersten meldungen aufgetaucht das amerikanische himars systeme beim beschuss des donezker stadtgebiets verwendet wurden. das dürfte wut, zorn, kampfgeist der republikanischen und russischen soldaten noch einmal steigern.
      wenn nicht bis dahin längst passiert dürfte sich das ukr problem spätestens im winter lösen. dann ist der westen so dermassen mit eigenen, internen problemen beschäftigt das die ukraine kaum noch aufmerksamkeit und suport erhalten wird. wenn keine kohle mehr aus dem ausland kommt dann bricht der ganze laden dort zusammen ins bodenlose

  10. US-Denkfabrik öffentlich gegen Unterstützung der Ukraine

    https://unser-mitteleuropa.com/us-denkfabrik-oeffentlich-gegen-unterstuetzung-der-ukraine/

    Am Vorabend der Abstimmung im US-Repräsentantenhaus über ein militärisches Hilfspaket für die Ukraine erklärte die meldete sich die Direktorin der US-Denkfabrik Heritage Action (einer Schwesterorganisation der Heritage Foundation) Jessica Anderson, mit einer erstaunlichen Aussage zu Wort.

    Steuergelder für „unverantwortlichen ausländischen Staat verschwendet“

    „Das vorgeschlagene Hilfspaket für die Ukraine nimmt das Geld für die dringendsten Bedürfnisse des amerikanischen Volkes weg und schickt leichtfertig unsere Steuergelder an einen unverantwortlichen ausländischen Staat“, erklärte Anderson unmissverständlich.

    Seitens Heritage Action erinnerte man nachdrücklich, dass, ein erst vor 2 Monaten durch den Kongress gebilligtes 13-Milliarden-Dollar Hilfspaket für die Ukraine, dem amerikanischen Volk schade.

    Diese pragmatische Haltung der Heritage Foundation ist offenbar als Ausdruck eines tiefgreifenden Stimmungswandels bei den US-Eliten zu werten.

    Thomas Graham, einer der führenden US-Experten für Russland und Vizepräsident von Kissinger Associates, hat bereits eine ganze Reihe von Artikeln verfasst, in denen er zu einem Kompromiss mit Russland und zur Beachtung von dessen Interessen aufruft…UNBEDINGT ALLES LESEN !!

  11. All das in Zeiten des 21. Jahrhunderts, 100 Jahre nach Nicola Tesla und der Raumenergie oder Energie aus dem Äther.
    Die Technologien sind bekannt und fertig zur Serienproduktion , sie liegen aber auf Eis, weil die Banken-Ölindustrie das verhindert.
    Der Äther ist voller Energie, man braucht ihn nur anzuzapfen. In solchen Zeiten rufen diese „Politiker“ das Zeitalter des Verzichts und des Fahrrads aus. Die Welt wird von Verrückten “ regiert“.

    1. Die freie Energie ist ein Thema, mit dem ich mich noch nicht befasst habe, das mich aber sehr interessiert. Mich fasziniert alles, was als abseitig oder verboten gilt, und ich kenne da wirklich mittlerweile keinerlei Hemmungen mehr und bin im Lauf der Zeit auf erhellende und auch verstörende Erkenntnisse gestoßen. Das heißt aber nicht, dass ich alles glaube, sondern nur, dass ich mir alles ansehe.

      Irgendwie habe ich trotzdem nie den Einstieg zur freien Energie gefunden und das, was mir oberflächlich dazu begegnet ist, war leider nicht überzeugend, sondern höchst unfundiert, um nicht zu sagen Blödsinn. Aber das ist noch kein KO-Kriterium, die meisten brisanten Erkenntnisse sind mit einem Berg aus Quatsch umgeben.

      Hast Du eine Idee, wie man den Einstieg finden könnte?

      1. Das kenne ich schon. Wenn man ein Beispiel nennt der Freien Energie wird das abgewertet und lächerlich gemacht.
        Ich habe nichts anderes gemacht wie ihr-zu lesen im Internet.
        Das kann ja jeder tun , der mit dem Wissen über das Netz verbunden ist.
        Es geht wahrscheinlich viel mehr um ein höheres Bewusstsein als um Wissen.
        Denn für die klerikalen Physiker ist Freie Energie unmöglich-also kann nicht sein, was nicht sein darf.
        Ein Apparat könnte vor diesen Leuten stehen und Freie Energie erzeugen- sie würden behaupten, das gibt es nicht. Wie die Hexen , die höheres Wissen hatten, und darum verbrannt wurden.

    2. Dann zeig uns doch mal EIN Beispiel wo so ein Ding im Einsatz ist und Energie produziert.
      ALLES was ich dazu je gesehen habe was am Ende vom Tag leeres Gerede.

      Die sind doch auch so einfach zu bauen das es fast jeder kann, oder nicht?

  12. Die eigentliche Frage die sich ergibt ist doch, ob die derzeitigen Entscheider oder ihre Umsetzer in Europa einen Krieg gegen Russland ohne energetische Ressourcen (Öl, Gas) überhaupt noch für möglich halten, oder ob sie einen Krieg gegen Russland als ernsthafte Möglichkeit betrachten, aus dem angerichteten Schlamassel heraus zu kommen.
    Europa hat kein Öl und um eine halbwegs vernünftige Chance in einem Krieg gegen Russland zu haben, müsste man schon sehr effektive Solarpanzer entwickeln. In dieser Richtung ist mir allerdings kein Durchbruch bekannt…..

  13. Der russische Präsident Wladimir Putin kündigt das Ende des Tiefen Staates an:

    Putin: Die Ära des Tiefen Staates geht zuende (Russisch mit deutschen Untertitel)
    https://www.youtube.com/watch?v=9TiX0NXRZpU

    Wer noch nicht weiss, was der Tiefe Staat ist, der wird hier fündig:

    – Ullrich Mies (Hg.) – Der Tiefe Staat schlägt zu, Wie die westliche Welt Krisen erzeugt und Kriege vorbereitet
    – Ullrich Mies (Hg.) – Fassadendemokratie und Tiefer Staat, Auf dem Weg in ein autoritäres Zeitalter
    – Ullrich Mies (Hg.) – Mega Manipulation, Ideologische Konditionierung in der Fassadendemokratie
    – Ullrich Mies (Hg.) – Schöne Neue Welt 2030, Vom Fall der Demokratie und dem Aufstieg einer totalitären Ordnung

    Hier noch Video mit den Buchautor Ullrich Mies:

    „DER TIEFE STAAT – oder: Wer regiert den Westen?“ – Ullrich Mies – Wer oder was ist der Tiefe Staat?
    https://www.youtube.com/watch?v=KyQqacHr2lU&t=2s

    Teile des Tiefen Staates sind sichtbar.
    Die wichtigeren Einflussbereiche aber sind unsichtbar. Gemeint ist eine Schattenregierung, die nicht wählbar und damit auch nicht abwählbar ist.
    Ein Elitenkomplott gemäß der Machtstrukturforschung – Power Structure Research – bietet Einsichten, die Ullrich Mies – ebenfalls Autor und Mitherausgeber von „Fassadendemokratie.
    Auf dem Weg in ein autoritäres Zeitalter“ kurzweilig vermittelt.

  14. Das es keine Redundanz gibt und man keine Ersatzturbinen hat kann man eigentlich nur als grob fahrlässig bezeichnen. Okay, dumm und völlig irre könnte man es wohl auch nennen.
    Das man erste bemerkt das man die Turbinen nicht zurück bekommt NACHDEM man sie weg gegeben hat…dafür fallen mir auch einige Worte ein.
    Und das Siemens die Wartung in Kanada veranlassen muss und nicht vor Ort leisten kann, das ist doch auch gelinde gesagt bemerkenswert.
    Und das Siemens nun wegen dieser Situation keine Verantwortung übernehmen muss…dazu fällt mir eigentlich nix mehr ein.

    Man stelle sich mal vor das man sein Auto zur Untersuchung zum TÜV bringt und der dann fragt „wo wollen sie damit denn hin fahren“ und dann gesagt bekommt „Ja nee, wenn Sie damit nach Russland fahren wollen müssen wir Ihr Auto behalten, das können Sie nun nicht mehr zurück haben.“

    1. Man hat fünf Leitungen: NS1, NS2, Jamal (Polen), Drushba (Ukraine) und Türk Stream/Balkan Stream. Wenn eine wegen Wartung weniger durchleiten kann, reichen die anderen.

      Siemens hat den Bau von Großturbinen in Deutschland aufgegeben und nun einen Betrieb in Kanada für die Wartung vorgesehen. NS2 wurde nicht gebaut, um die EU zu ärgern, sondern, um mit der Kapazität immer auf der sicheren Seite zu sein.

      So leer, wie die Gasspeicher sind, können nur NS1 und NS2 die Lage retten, also Freigabe der Turbine und der Leitung. Die anderen drei schließen asiatische Gasfelder an. Die beliefern auch China, Indien, Pakistan, etc., und den Eigenbedarf. Die haben bestellt, zahlen ordentlich und sind Premiumkunden. Die EU nicht, die kann nur bekommen, was die übrig lassen. Und wenn sie nicht will, eben gar nichts:

      „Wir befinden uns im Kampf gegen Putin. Mein Appell an alle, an die Bürgerinnen und Bürger und an die Industrie, ist: Sparen Sie Energie.“
      – Grün*innenklimaminister*in Habeck

      1. „Liebe 80 Millionen. Wer Energie spart, stärkt Deutschlands Unabhängigkeit.“

        „Liebe Duschfans. Ein Energiespar-Duschkopf spart 30% Energie für Warmwasser“

        „Liebe Eis-Fans. Danke fürs Gefrierfachabtauen. Spart bis zu 50% Energie.“

        Robert Habeck -Energieeffizienz-Gipfel in Berlin, 10.06.2022

    2. es geht ja gerade um das ersatzaggregat. das sind teure hochspezielle baugruppen da legt man sich nicht einfach ein paar ins regal. eine turbine ist in der wartung. wenn diese zurück kommt wird sie ausgetauscht mit derjenigen turbine die die meisten betriebsstunden hat und diese geht zur revision. wenn diese zurück kommt wieder das selbe spiel: austausch mit der turbine welche die meisten betriebsstunden hat – so geht das reihum. für solche aggregate gibt es ein festgelegtes wartungsintervall welches von externer seite (vermutlich dem russischen equivalent zum tüv) überwacht wird. wenn nun die wartung/revision verzögert wird dann erreicht eben die turbine mit der höchsten betriebsstundenzahl irgend wann einmal das limit bei dem die kontoll-/überwachungsbehörde sagt: stop! um schäden und probleme zu vermeiden wird der betrieb bei (zum beispiel) 15000 betriebsstunden eingestellt selbst wenn das aggregat in diesem moment noch ohne die geringsten anzeichen von abnutzung, schwingungen, undichtigkeiten . . . läuft. die behörden sind da knallhart. ich arbeite in einem kraftwerk und kenne das aus eigenem erleben.

  15. Da es nach der klerikalen Physik keine Freie Energie geben kann und darf, so dürften Hummeln auch nicht fliegen dürfen, weil sie so klobig sind, die Gedanken dürften nicht die Moleküle des Wassers beeinflussen(tun sie aber doch wie die Bilder des Wasserforschers Emoto zeigen) und so weiter. Wahrscheinlich dürfte die Sonne auch keine Strahlung abgeben, weil sie an keine Steckdose angeschlossen ist, wenn es nach den klerikalen physikalen Wissenschaftlern geht.

  16. Sicher, klein und billig – China baut den ersten Thorium-Reaktor

    Er ist nicht grösser als ein Badezimmer. In China wird ein Thorium-Reaktor in Betrieb genommen. 2030 soll es zur Serienproduktion kommen – die Mini-Reaktoren versprechen CO2-freien Strom ohne die Gefahr eines Gaus.

    Doch die Allermeisten wissen nicht, dass diese Technologie gemäss Wikipedia bereits seit den 60er Jahren verfügbar gewesen wäre:

    Der im Oak Ridge National Laboratory gebaute MSRE-Reaktor lief von 1965 bis 1969 rund 15’000 Stunden. 1968 gab der Nobelpreisträger und Entdecker des Plutoniums Glenn Seaborg der Atomenergiekommission, deren Vorsitzender er war, öffentlich bekannt, dass der Reaktor auf Thoriumbasis erfolgreich entwickelt und getestet wurde.

    1. man muss sich mal die dimensionen des genannten projekts vor augen halten “ . . . nicht grösser als ein Badezimmer. In China wird ein Thorium-Reaktor in Betrieb genommen. 2030 soll es zur Serienproduktion kommen“ das bedeutet im praktischen das diese dinger vollständig in der fabrik hergestellt werden und dann zum einsatzort geliefert werden. das verkürzt die bauzeiten für ein entsprechendes kraftwerk auf ein bruchteil des zur zeit üblichen.

  17. Man muss ja nicht alles glauben, was Russland da so erzählt.
    Warum pumpen sie die vereinbarte Lieferung nicht über die Jamal-Pipeline oder eine andere? Wo kein Wille ist, ist auch kein Weg. es ist eben offensichtlich, dass der zuverlässige Partner Russland nicht mehr so zuverlässig ist, seit er alle seine Handlungen in den Dienst der Politik gestellt hat. Nur deshalb sind die europäischen Gasspeicher so leer wie sonst nie zu Kriegsbeginn gewesen. Hier hat Gazprom eben schon mal vorgearbeitet und nun muss der Gaspreis eben noch höher werden, also wird weiter verknappt… Sind eben auch Kapitalisten und keine Friedesgötter.

    1. Sehen Sie sich die Leitungen doch einmal an. Das Schtokman-Feld für Nord Stream ist in der Barentsee, vor Murmansk, nahe Norwegen. Das Jamal-Feld ist nördlich von China. Da nicht bestellt wurde und es dazu Probleme mit Polen gibt, geht das Jamal-Gas über die Altai-Leitung in die VR China.

      Eine geeignete Verbindung zwischen Nord Stream und der Jamal-Leitung gibt es nicht. Das Schtokman-Gas kann nur über NS1 oder NS2 geliefert werden. Die läßt sich aber bauen. Wenn die EU es nicht will, läßt sich dann das Gas von Murmansk über Petersburg in die Jamal-Leitung pumpen, die wird auf Revers geschaltet und pumpt es weiter in die VR China.

  18. Naja, …. es gibt nun einmal NS1 und entsprechende Verträge. einer sagt aus, was die Russen da so durch zu pumpen haben, weitere, wer denn was zu warten und ansonsten noch zu tun hat. Die Russen pumpen durch, was bestellt ist und was geht.
    Eine Servicefirma für die Turbinenwartung holt eine Turbine ab und bringt sie nicht zurück. Nicht, weil unverhersehbare Dinge passieren, sondern weil Richtlinie geschaffen wurden, um den Russen zu schaden.
    Da stellt sich schon die Frage, warum Russland sich jetzt unbedingt einen Kopp machen sollte, wie es auf anderen Wegen Gas durchleitet, zumal der, der die Turbine ja nicht zurück bringt noch aus dem Staat kommt, der eigentlich dringend das Gas benötigt 😉
    Jarmal geht nicht mehr, weil die Polen den Teil, der über ihr Territorium führt abgeschaltet haben. Die Ukraine hat auch einen Einspeisepunkt in der LVR dicht gemacht.
    In Summe … alle die, die das Gas eigentlich dringend benötigen machen es so schwer wie möglich überhaupt Gas durch die Pipelines zu schicken. Russland hingegen ist auf den Verkauf nach Europa nicht unbedingt angewiesen und hält sich mit eigenen Initiativen entsprechend zurück. Ich zumindest halte dies für Nachvollziehbar.

  19. Die westlichen Politiker sind nicht nur korrupt, sondern auch strohdumm. Wobei zweiteres quasi die Qualifikation dafür ist, dass sie überhaupt in diese Position kommen.
    Bei uns in Ö aktiviert eine grüne Ministerin jetzt wieder ein Kohlekraftwerk. Man könnte auch sagen: Klimaesoterik meets Realität:
    https://www.vienna.at/kohlekraftwerk-mellach-soll-reaktiviert-werden/7492219

    Man redet von „kurzfristig“, dabei ist daran gar nichts kurzfristig, nicht mal, wenn es gar keine Sanktionen gäbe und man die ganze Landschaft mit Windrädern und Photovoltaik zupflastern würde. Dieses ganze Konzept ist ein Rohrkrepierer mit Ansage, in das sich die gesamte EU mit Vollgas freiwillig hineinmanövriert hat. Das geile ist ja, dass die Materialen für erneuerbare Energie teils auch noch aus China und Russland kommen.
    Und das Klima schert es so überhaupt nicht, was in Europa passiert. Selbst wenn man an den Schwachsinn glauben würde – Indien und China müssen sich angesichts von soviel Dummheit kaputt lachen.
    Der totale Zusammebruch ist unausweichlich – die Frage ist nur, ob jetzt quasi nach dem Nero-Befehl gehandelt wird, frei nach dem Motto: wenn wir untergehen, dann hinterlassen wir wenigstens nur verbrannte Erde. Ist ja alles schon mal passiert.

    Ich frage mich gerade, ob man in Russland noch wahrnimmt, dass hier in Europa auch noch Bürger sitzen, die über einen klaren Verstand verfügen. Eigentlich nur schwer vorstellbar angesichts des Irrenhauses, dass sich hier momentan darbietet.

    1. der gemeine Bürger denkt oft, (westliche) Politiker wären unfähig oder wie hier „strohdumm“.

      Irrtum, die wissen genau, was sie und warum tun! Da arbeiten
      unzählige Stäbe zu, die klare Ergebnisse/Voraussagen liefern.

      Von irgendwelchen Einschnitten für die Allgemeinbevölkerung sind die Entscheider ja auch nie betroffen. Oder glaubt jemand ernsthaft, Habeck und Co. drehen beispeilsweise die Heizung runter oder machen weniger Urlaub?

      Im Gegenteil, absichtliche oder in Kauf genmmene Verarmung und ImMobilität ist grüne Basisideologie. Arbeitslohn- und Rentendemontage SPD-Ressort. Gewinnmaximierung für Unternehmen FDP.

      Läuft doch für die HAmpelregierung.

    2. „dass hier in Europa auch noch Bürger sitzen, die über einen klaren Verstand verfügen“
      also wenn man die Resultate der Abstimmung in Deutschland anschaut,
      dann hat man tatsächlich berechtigte Zweifel daran, dass es da „klaren Verstand“ gibt!

  20. „Darin ist keine russische Bosheit. Siemens, ein deutsches Unternehmen, das gegenüber Russland vertraglich zur Wartung verpflichtet ist, hat die Turbine zur Generalüberholung nach Kanada geschickt. Aber jetzt sagen sie, dass sie die Turbine wegen der anti-russischen Sanktionen nicht zurückgeben können. Nun verhandeln Deutschland und Kanada über die Rückgabe der Nord-Stream-Ausrüstung. Bisher stecken sie in einer Sackgasse. In Europa werden derweil bereits Reserven für den Winter aus den Gasspeichern entnommen. Es herrscht Panik.“

    Wenn die europöischen Plem-Plems von Rot bis Grün, Schwarz über Gelb zu Braun herrschen, weil praktisch alle anderen Euopäer ebenso plem-plem statt souverän sind, dann brauchst Du, der vielleicht nicht ganz so plem-plem ist, keine Tickets mehr für Komikerveranstaltungen bezahlen, es reicht vollauf, sich u. a. Thomas Röpers Nachrichten durchzulesen, ein großes Lachen über den Inhalt ist beinahe garantiert!

    Plem-Plems, gar richtig fett Geisteskranke an der Spitze des Staates und wir tanzen hocherfreut und schallend lachend in den Untergang der Titanic, die längst von gleich mehreren Eisbergen am Rumpf aufgeschlitzt wurde, beinahe so wie die arme Sau im Schlachthaus aufgeschlitzt wurde. Der geisteskranke Schlachter macht noch seinen Wanst voll, bevor er von dannen ziehen darf, anstatt ihn sich zu krallen und gleich neben die Sau als blödes wie schlachtreifes Schwein zu hängen. Aber dazu sind die Tanzenden und Lachenden ja nicht in der Lage, sollen sie auch nicht, insofern ist das Schwein ziemlich schlau und kann verduften.

    Plem-Plems sind Mörder wie Selbstmörder zugleich. Es gibt noch eine dritte Kategorie, aber die füllt eben bislang niemand aus: der KRIEGER! Der würde sich das blöde Schwein krallen und schlachten, die arme Sau käme dann vielleicht noch davon.

  21. Man sieht ja auch, das sie Politiker bereit sind wieder veraltete Kohlekraftwerke in ganz Europa ans Netz an zu schließen wegen dem was alles Fehlt wegen der Sanktionen oder unbedachtes Handeln, Wie weit wollen vor allem die Grünen noch gehen, wie wollen sie ihren Kurs politisch rechtfertigen und was auch alles dadurch entsteht mit allen Handlungen und Folgen?
    Wir werden teures Gas aus Indien kaufen oder LMG aus den USA, ich glaube eher das es auf Gesetzesänderungen hinausläuft sodass amerikanische Unternehmen in Europa Fraggingas erzeugen können und es uns dann teuer verkaufen, die daraus erzeugten Umweltschäden können wir dann auch selber bezahlen und beseitigen, lang lebe der Neoliberalismus und die Neue Weltordnung denn die machen das leben von uns allen um so vieles besser!!hahahahahah
    Übrigens es hat einen Grund wieso man Häuser auf eine gewisse wärme aufheizt, denn ist es zu kalt verbraucht man mehr Energie um die Wohnungen kälter zu heizen, denn man muss das Bauwerk, also die Mauern, ja auch mit aufwärmen denn die Isolierung liegt auf der Außenwand an, das ist so wie mit dem Ziegelstein in
    der WC- Spülung, im ersten Eindruck macht es sinn, aber nach näherer Betrachtung bringt es nur Probleme !!

Schreibe einen Kommentar