Entgegen westlicher Vorwürfe

Die Ukraine weiß bisher nicht, ob Russland iranische Drohnen einsetzt

Trotz aller Vorwürfe gegen den Iran und Russland, der Iran liefere Russland Drohnen, die Russland angeblich gegen die Ukraine einsetzt, hat der zuständige ukrainische Staatsanwalt nun erklärt, Kiew könne bisher nicht feststellen, ob es sich um iranische Drohnen handelt.

Obwohl westliche Politiker und Medien es als sicher darstellen, dass der Iran Russland Drohnen liefert, die Russland angeblich gegen die Ukraine einsetzt, und der Westen deswegen neue Sanktionen gegen den Iran und den Abbruch der Gespräche über das iranische Atomabkommen angedroht hat, haben die zuständigen ukrainischen Ermittler nun erklärt, dass sie die iranische Herkunft der Drohnen bisher nicht feststellen können. Darüber berichtete die russische Nachrichtenagentur TASS und ich habe die TASS-Meldung übersetzt.

Beginn der Übersetzung:

Die Ukraine kann iranische Herkunft der von Russland eingesetzten Drohnen nicht beweisen

Der Staatsanwalt der Abteilung für die Bekämpfung von Verbrechen unter den Bedingungen des bewaffneten Konfliktes der Generalstaatsanwaltschaft der Ukraine, Ivan Tschischewski, hat erklärt, dass Kiew sich wegen des Einsatzes der Drohnen an internationale Gerichte wenden wird

Die ukrainischen Ermittler können nicht feststellen, ob die von Russland in der Ukraine eingesetzten Drohnen, die nach Ansicht Kiews aus dem Iran stammen, tatsächlich aus dem Iran stammen. Das erklärte Iwan Tschischewski, Staatsanwalt der Abteilung für die Bekämpfung von Verbrechen unter den Bedingungen des bewaffneten Konfliktes der Generalstaatsanwaltschaft der Ukraine, in einem Interview mit der Nationalen Öffentlichen Fernseh- und Rundfunkgesellschaft der Ukraine.

„Ob diese Drohnen aus dem Iran stammen oder nicht, können wir noch nicht sagen. Jetzt läuft ein Ermittlungsverfahren. Das wird nicht schnell gehen. Schließlich handelt es sich nicht um ein einfaches Gutachten, sondern um eine Vielzahl von Spezialisten, die in der Lage sind, die Bestandteile und ihre Herkunft zu ermitteln“, so der Staatsanwalt.

Er könne nicht sagen, wie lange die Erstellung des Gutachtens dauern wird. Tschischewski zufolge wird Kiew wegen des Drohneneinsatzes internationale Gerichte anrufen. „Aber zum jetzigen Zeitpunkt zu sagen, an welche Instanz und in welchem Zeitrahmen, halte ich für falsch“, sagte er.

Der Staatsanwalt fügte hinzu, dass die ukrainischen Experten bei den Ermittlungen von internationalen Partnern unterstützt würden, der Iran aber noch nicht von den Ermittlern kontaktiert worden sei.

Russland hat wiederholt und auf verschiedenen Ebenen erklärt, dass es in der Ukraine nur Drohnen aus eigener Produktion einsetzt. Wie der stellvertretende Ständige Vertreter Russlands bei den Vereinten Nationen, Dmitri Poljanskij, im Oktober 2022 betonte, bleiben daher alle Anschuldigungen über den Einsatz iranischer Drohnen „auf dem Gewissen unserer westlichen Kollegen“.

Ende der Übersetzung


In meinem neuen Buch „„Putins Plan – Mit Europa und den USA endet die Welt nicht – Wie das westliche System gerade selbst zerstört ““ gehe ich der der Frage, worum es in dem Endkampf der Systeme - den wir gerade erleben - wirklich geht. Wir erleben nichts weniger als den Kampf zweier Systeme, in dem Vladimir Putin der Welt eine Alternative zum neoliberalen Globalismus anbietet. Wurden die Bürger im Westen gefragt, ob sie all das wollen, ob sie zu Gunsten des neoliberalen Globalismus auf ihren Wohlstand und ihre Freiheiten verzichten wollen?

Das Buch ist aktuell erschienen und ausschließlich hier direkt über den J.K. Fischer Verlag bestellbar.

Hier geht es zum neuen Buch

Werbung

Autor: Anti-Spiegel

Thomas Röper, geboren 1971, hat als Experte für Osteuropa in Finanzdienstleistungsunternehmen in Osteuropa und Russland Vorstands- und Aufsichtsratspositionen bekleidet. Heute lebt er in seiner Wahlheimat St. Petersburg. Er lebt über 15 Jahre in Russland und spricht fließend Russisch. Die Schwerpunkte seiner medienkritischen Arbeit sind das (mediale) Russlandbild in Deutschland, Kritik an der Berichterstattung westlicher Medien im Allgemeinen und die Themen (Geo-)Politik und Wirtschaft.

66 Antworten

  1. Tja – WEM diese sogenannten „Sanktionen“ gegen den Iran dort unten am meisten in den Kram passen – sollte doch jedem normal denkenden Menschen seit vielen-vielen Jahren klar sein…..

    DIE haben ja damals auch im Irak gegen alle internationalen Regeln verstoßen – als DIE in einer Nacht-und-Nebel-Aktion die kurz vor Inbetriebnahme stehenden Atomkraftwerke zur friedlichen Nutzung der Stromgewinnung französischer Produktion bombardierten…

    …und noch so viele weitere illegale Aktivitäten, die von DENEN immer wieder ausgehen….. 😤😤 – ganz ohne Strafe zu befürchten – doch die Welt vergißt NICHTS!

      1. Soweit ich mich erinnere, haben die Deutschen eine Giftgas-Fabrik geliefert.
        Auch erinnere ich mich an Berichte zum Irak/Iran-Krieg, welcher von unglaublich vielen iranischen Toten sprach.
        Und rückblickend sehe ich, wie gefärbt die damalige Berichterstattung schon war, denn der Iran war und ist der Böse …

  2. Mal ganz abgesehen von den US Interessen den Iran für alles mögliche zu kriminalisieren.
    Weshalb sollte der Iran nicht das gegenüber Russland dürfen, was sich der Westen gegenüber der Ukraine erlaubt. Waffen liefern.

    1. Eben, die westliche Überheblichkeit ist unerträglich – die meinen immer noch, beliebige Regeln diktieren zu dürfen.

      Bisher befand sich Russland laut britischen Geheimdienstberichten in westlichen Medien stets am Rand des Zusammenbruchs. Heute sehe ich plötzlich neue Töne -es gebe eine „Pattsituation“ – während die Offensiven um Bachmut und Saporosche laufen. Die bereiten wohl westliche Bevölkerungen auf den Zusamnenbruch des Lügen-Kartenhauses vor.

      1. Am 24.02.2022 hieß es noch, die „Spezialoperation“ ist nach spätestens 14 Tagen zu Ende.
        Und heute braucht Russland eine private Söldnerarmee, um überhaupt irgend welche Fortschritte zu erzählen. Alleine auf russischer Seite gibt es geschätzte 100T verlorene Soldaten/Kämpfer, in einem völlig sinnlosen Krieg.
        Während Putin und seine Vasallen nur drohen und ihr eigenes Volk belügen:
        „Wir haben nicht vor, in der Ukraine einzumarschieren“
        „Die Einberufung ist vorbei und es wird keine weitere geben“ (ok. Das wird wahrscheinlich erst zur Lüge)

        Was irgendwann passiert, wenn diese Söldnerarmee in der Ukraine nicht mehr gebraucht wird, daran möchte ich gar nicht erst denken.

        1. na toll dass die Kokaine noch nicht einen einzigen Soldaten verloren hat von den 800.000 die den Donbass anfang März angreifen wollten und keinen Panzer von den 3000 die sie vor dem 24.02.2022 hatte. Hatte nicht Merkel und Hollande und Poroschenko alle Völker belogen als sie die eigenen Verträge Minsk I und Minsk II gebrochen haben ? hat die Ukraine nicht seit 17.02.2022 rund 4800 Zivilisten im Donbass getötet ?

          Ich frage mich warum die Kokaine dauernd nach neuen Waffen schreit die müssen doch schon überfüllt sein und schon 30 km vor Moskau stehen, die Krim haben sie doch schon vor 2 Wochen eingenommen oder ? Sind doch nach unseren Medien total auf der Siegesstraße

        2. Nun ja, auch sie sollten eigentlich wissen, das „Schaetzungen“ in einen Krieg,
          egal von welcher Seite sie kommen, meistens mit „Vorsicht“ zu genießen sind,
          da sie ein beliebtes Mittel von Propaganda ist.
          İch erinnere sie da nur an den „Sondermeldungen“ in damaligen Wehrmachtsbericht
          vor gut 80 Jahren, die kino- und radiomaeßig den deutschen „Volk“ verkündet wurde.

          Wenn dieser Krieg dazu noch so „sinnlos“ ist, warum hat man sich dann Ende 2021 nicht
          mit Russland betreffs der gegenseitigen Sicherheitsversprechen an einem Tisch gesetzt?
          Warum hat man das Minsk-2 Abkommen dazu mißbraucht, um Zeit für eine militaerische
          Aufrüstung der Ukraine herauszuschinden, waehrend man gleichzeitig Russland als dem
          „Hauptfeind“ in seiner Militaerdoktrin ausgemacht hat?
          Warum hat Kiew denn schon ausgehandelte Friedensabmachungen in İstanbul im April 2022
          kurz nach Rückkehr wieder zurückgenommen und „das Schlachtfeld sprechen“ lassen wollen?

          Entschuldigung, aber dieses sieht alles nicht danach aus, als ob man die Konfrontation nicht
          schon lange geplant hat, die Ukraine aufgerüstet und mit dem regierenden Nazis in Kiew die
          perfekten İdioten gefunden hat, die dieses alles bis zum „Endsieg“ mitmachen.

          İnteressant ist dabei, daß man in Kiew immer von „Nationalstolz“, „Souveraenitaet“ und
          „Demokratie“ schwafelt, dabei aber schon laengst zum „Handlanger“ der USA geworden ist
          und dementsprechend auch „ausblutet“…

      2. Die Ukraine ist Zusammengebrochen seit dem 24. Februar. Sie haben nicht erwartet das Russland blitzschnell zuschlägt. Die Totalkapitulation eine Frage der Zeit. Und wieder haben „Verschwörungstheoretiker“ recht behalten, wie beim Coronamaerchen und Klimaschwindel. Ich werden die dummen Gesichter der Kriegstreiber aus dem Westen, geniessen.

  3. Vorwürfe gegen den Iran, weil dieser Drohnen an Russland liefert, die er gegen die Nazis in der Ukraine einsetzt??
    Selbst wenn dem so ist, zeigen genau genau die Richtigen mit ihren Drecksgriffeln auf Teheran.
    Ich entschuldige mich nicht für meine Ausdrucksweise, aber mir geht dieses ganze Theater, dass der Westen unter Führung des Terrorstaates USA veranstaltet einfach nur noch auf den Sack.
    Ich wünsche mir, dass Putin dem Kasperle- Theater in der Ukraine endlich ein Ende bereitet.

    1. @„Ich wünsche mir, dass Putin dem Kasperle- Theater in der Ukraine endlich ein Ende bereitet.“

      Es scheint, genau das ist gerade in Arbeit – angeblich liefern die USA bereits eiserne Reserve der Munition aus geheimen Bunkern in Israel und Südkorea:

      „Führen Verluste in Ukraine und Konflikt mit China zu imperialer Überdehnung der USA?“

      https://tkp.at/2023/01/21/fuehren-verluste-in-ukraine-und-konflikt-mit-china-zu-imperialer-ueberdehnung-der-usa/

      1. @Hannibalmurkle
        Du hast es noch nicht so ganz geschnallt was Krieg bedeutet. Russland hält sich nicht umsonst zurück und nach Möglichkeit den Konflikt lokal beschränkt. Das was du ihm Kopf hast, endet im atomaren Winter.
        Und nein, der Westen ist mit seinen Rüstungskapazitäten noch lange nicht an seinem Ende angelangt. Was das angeht, hat der Westen noch nicht einmal damit begonnen die Industrie auf Rüstung umzustellen. Das geschieden gerade eben erst.

        1. „…Was das angeht, hat der Westen noch nicht einmal damit begonnen die Industrie auf Rüstung umzustellen. Das geschieden gerade eben erst….“

          Wird auch nicht in ein paar Monaten soweit sein, das dauert Jahre. Sie müssen eine komplette Industrie aufbauen. Ein eindeutiges Zeichen wie dekadent/verblödet die westlichen Eliten inzwischen geworden sind. Fangen mutwillig einen Krieg an und haben fast nur Zivilwirtschaft.

          Putin hat besser vorgesorgt und schon jetzt die industrielle Massenfertigung am laufen. Russland wird gegen den Westen gewinnen, weil es einfach durch die Bank weg die klügeren und weitsichtigeren Politiker hat. Da nützen ihnen auch ihre billigen Tricks a la Minsk mit „So tun als ob wir Frieden wollten“ nichts. Blödheit schlägt sich immer selbst.

        2. Die indischen Stahlwerke (Mittal, ex Klöcknerhütte Bremen, ex Stalinwerke Stalinstadt, und weitere) wurden wegen der hohen Energiepreise heruntergefahren. Desgleichen Aluhütten, Rußland verkauft so viel Alu in die EU wie nie, da die eigene Produktion nicht mehr konkurrenzfähig ist. Desgleichen Magnesium, meist aus China, und Titan aus Rußland für hochwertige Fluglegierungen, und die Chemie- und Düngerproduktion für Sprengstoffe. Metallindustrie und Maschinenbau haben stark nachgelassen.

          Bei den derzeitig eingesetzten Waffen ist der Westen in jeder Hinsicht unterlegen. Besonders auch bei der Produktionskapazität. Bei den größeren (Hyperschall, S400+) im Falle einer Eskalation zum Raketenkrieg EU mit Rußland auch.

  4. > Die ukrainischen Ermittler können nicht feststellen, ob die von Russland in der Ukraine eingesetzten Drohnen, die nach Ansicht Kiews aus dem Iran stammen, tatsächlich aus dem Iran stammen. Das erklärte Iwan Tschischewski, … (Artikel)

    Nach bisher üblichen Auslegungen des Rechts in der Ukraine dürfte so eine Aussage mindestens an Hochverrat grenzen, wenn nicht Schlimmeres. Noch ein Name, den man im Blick behalten sollte…

  5. Öfter war hier über die Einstellung in Polen die Rede:

    „16:47 Uhr / Aktivisten veranstalten in Warschau Kundgebung gegen Polens Engagement in der Ukraine“

    https://de.rt.com/international/131481-liveticker-ukraine-krieg-usa-wollen/

    „… Die polnische Organisation „Landsleute – Kameradschaft“ hat in Warschau eine Kundgebung gegen die Beteiligung Polens an den Feindseligkeiten in der Ukraine abgehalten … Die Organisatoren des Marsches gaben eine Erklärung ab, in der sie ihre Unzufriedenheit darüber zum Ausdruck brachten, dass „polnischsprachige Politiker und polnischsprachige Medien mit kriegsbefürwortender Propaganda an die Köpfe und Herzen der Polen klopfen“. … „In Polen muss Frieden herrschen“, forderten die Demonstranten. Nach Ansicht der Organisatoren sollten diejenigen, die Polen dazu drängen, an den Ereignissen in der Ukraine teilzunehmen, vor Gericht gestellt werden. …“

    Verständliche Ansicht… Hoffentlich wird sie breiter geteilt. Ich kann mir all die Diffamierungen der Woken Propaganda gegen die Mutigen vorstellen.

    1. eigenständiges Land ? Kolonie der USA ! Die USA hat sich den Umsturz 2014 5 Milliarden USD kosten lassen und die Scharfschützen aus Georgien auf dem Maidan die dort über 100 Menschen getötet haben, wurden mit je 50.000 USD bezahlt, das haben selbst vor Gericht ausgesagt und sie haben auch ausgesagt, dass sie von einem Instructor aus den USA angeleitet wurden auf wen sie schiessen sollen

    2. Ja, der Iran hat einige Drohnen zu Versuchszwecken nach Rußland geliefert. Nein, es ist zu keinen größeren Lieferungen für den Einsatz gekommen. Im Iran wurde eine US-Drohne – offenbar mit Hilfe der Russen – zur Landung gebracht. Nun haben beide nach dem Muster eigene entwickelt, die russischen gelten aber als weit fortschrittlicher als das Original oder die iranischen Nachbauten.

      Sie brauchen keine Genehmigung aus der Welthauptstadt Germania, um einander Drohnen zu verkaufen, was der Zirkus der EU deshalb soll, ist nicht klar. Wobei dieser Zirkus sich um die Verwechslung zweier ähnlicher Modelle dreht.

      Sie sind „für die Vernichtung der Ukraine“? Seit dem €-Maidan ist sie nur noch ein Failed State, und das „Merkel-Barbarossa“ bekommt ihr auch nicht gut. Da können Sie sich nun was drauf einbilden.

    3. ….Ihre „Auftraggeber“, werden Teile von Galizien, Wolhynien und Podolien bekommen !!.. …damit kann doch die „Ciy of London“ zufrieden sein ??.. …Wladimir Putin hat in einer seiner letzten Reden auch schon auf die Aussage eines Zaren – Politikers hingewiesen, welcher im WK I zum Zaren gesagt haben soll, „…Majestät, wenn sie die Ukraine kaputt machen wollen, fügen sie Galizien dazu !!“.., ….Rat an sie, passen sie auf ihre absaufende brd – Kolonie auf, wenn schon der brd – Marionetten – Arbeitgeberpräsident Rainer Dulger darauf hinweist: „Arbeitgeberpräsident rechnet mit Verlust von Wohlstand“ !!… ….ihre brd, hat FERTISCH !!.. …war heute die Beste Nachricht aus der brd – Kolonie !!😎😈

        1. …wäre falsch, siehe Erfahrungen Zarenreich und Stalin 45.. …danach sagten schon sowjetisch Politiker damals, „…es war ein Fehler, Galizien an die Ukraine anzuschliessen..“…
          …Trennung bei der „Ur – Ukraine“, ….westlich Shitomir und westlich von Winniza, genaue Linie muss noch definiert werden… „wo der Kathokizismus und das „galizische Ukrainisch“ auf „Orthodox und Russisch – Ukrainisch“ treffen !!…
          …westlich davon an die EU, wer will, Polen Ungarn, Slowakei, Rumänien, oder gar die brd ??.. ….entmilitarisiert und wenn keine Ruhe wird, „Raketen – Zielgebiet“ !!..😎😈

            1. ….“Unlikely“ stimmt mit den historischen Gegebenheiten, nicht übereon.. …niemals bis an den Dnepr, die „Nase“ muss weg, „Gerade Linie“ von Shitomir ungefähr, nach unten !!.. …der Rest, grösster Teil Russland, „Certain“ und „Likely“ sowieso.. …auch Oben „Possible“ noch offen !!.. …Tschernigow und Sumy !!..😎

    4. Ausgerechnet die TAZ als Quelle! (der neue „völkische Beobachter“ 😀 ), da kannst gleich das neue Volkssturm Magazin „Der Spiegel“ nennen ( eigentlich „der Stürmer“).

      Niemand in Russland oder hier hat jemals die Vernichtung der Ukraine gefordert. Nur: ein Nazi-Regime muss vernichtet werden und das ist leider in der Ukraine am Werk.

      1. Fairerweise ein RT-Artikel:

        „Die Auflösung der ukrainischen Staatlichkeit und ihre Besonderheiten“

        https://de.rt.com/international/160238-aufloesung-ukrainischen-staatlichkeit-und-ihre/

        „… Für Russland war eine neutrale, friedfertige und die Menschenrechte auch der ethnischen Russen achtende Ukraine als Nachbar akzeptabel. Als Brückenkopf der NATO und ihrer russophoben Verbündeten für den geplanten Krieg gegen Russland ist sie es nicht. Die Frage ist jetzt nur noch, wie die Ukraine abgewickelt wird, nicht mehr das „ob“. … souveräne Staaten verfolgen höchst selten eine Politik mit selbstmörderischem Inhalt und Ausgang. Noch schwieriger ist die Vorstellung einer solchen Strategie als Grundlage einer außenpolitischen Doktrin. … Zu sehr führt das, was Kiew tut, tatsächlich zu einer „Auflösung“ sämtlicher ukrainischer Interessen zugunsten der politischen Präferenzen des Westens. …“

        Damit löst sich eigentlich das Banderastan selber auf.

        „… Die Ukraine ihrerseits erwies sich dagegen aufgrund der einzigartigen geographischen Lage und ihrer Geschichte in höchstem Maße zur „Auflösung“ in fremden Interessen bereit. …“

        Das Fazit ist jedoch nicht, das Banderastan komplett abzuschaffen – es wird nur darauf aufmerksam gemacht, dass das Gebilde instabil ist. Finnland wirft sich übrigens ähnlich dem US-Imperium unter.

    5. @Klaus

      > Vernichtung der Ukraine

      Ironischerweise hat der Westen die „Vernichtung der Ukraine“ sehr erfolgreich umgesetzt. Hoffen wir, dass es Absicht war, denn „versehentlich“ ein ganzes Land von Grund auf zu ruinieren, wäre noch fataler…

      Hätte man Ende März 22 die Friedensverhandlungen abgeschlossen, hätte die Ukraine noch eine Chance gehabt. Doch Boris Johnson und die USA wollten „Bum-Bum“. Also hat Selenskyi artig und folgsam die Friedensverhandlungen abgebrochen und sein Volk in einen blutigen und von Anfang an verlorenen Krieg geschickt.

      Jetzt sind die Ostgebiete unweigerlich weg. Und damit rund 70% der Wirtschaft. Nicht, dass die Ukraine vorher viel Wirtschaft oder auch nur ökonomisch lebenswerte Zukunft gehabt hat; aber selbst das bisschen hat der Westen der Ukraine nicht lassen wollen.

      Der Westen? Ja, der Westen!

      Denn im März 22 ging es noch darum, endlich Minsk II umzusetzen. Damit wäre der Osten zwar autonomer, aber immer noch Teil der Ukraine geblieben. Jetzt glaubt wohl niemand mehr ernsthaft, dass die Ost-Oblasten jemals freiwillig zur Ukraine zurückkehren werden.

      Und das mit dem „Gewaltsam heim ins Reich!“ (natürlich nicht, weil dort die hauptsächlichen Ressourcen und Industriestandorte des Landes sind, sondern selbstverständlich wegen der Menschen, denen man aber jetzt gerade die humanitäre Hilfe verweigert, weil das eine Unterstützung Putins wäre), das der Westen mit den Waffenlieferungen probiert hat, ist nicht nur erbärmlich, sondern auch äußerst blutig gescheitert. Was übrig ist, werden sich die Konzerne und Hedgefonds – von Bayer bis BlackRock – unter den Nagel reißen. BlackRock hat schon die Fühler ausgestreckt und kürzlich mit Selenskyi verhandelt. Bei einem Lohn von umgerechnet 1,27 Euro pro Stunde (nein, das ist kein Tippfehler) und einer monatlichen Rente von 55 Euro – gepriesen seien Selenskyi und der IWF! – wird es ein tolles Agrarland werden. Und ganz sicher ein hervorragendes EU-Mitglied.

      Mehr Perspektive hat das Land nach diesem Krieg nicht mehr. Denn es besitzt ansonsten weder Infrastruktur, noch fähige Fachkräfte: Wer konnte ist längst abgehauen. Und wer nicht abgehauen ist, den haben Selenskyi, seine braunen Horden und der Westen in einem von Anfang an verlorenen Krieg sinnlos verheizt.

      Gepriesen sei der Westen!

      1. Die Ukraine ist ein sehr reiches Land. Was die Rohstoffe, die Ackerböden betrifft, die Infrastruktur und weiteres. Eins der besten Eisenbahnnetze der Welt. Angesehene Wissenschaft, viele Ärzte Nigerias und Indiens haben in der Ukraine studiert. Die Reichtümer der Ukraine aufzuzählen und die Gründe, warum die Ukraine heute ein Armenhaus ist, würde hier zu lang.

        Die Ukraine ist reparaturbedürftig. Das liegt nur wenig an den Kriegsschäden. Das läßt sich richten.

        1. Der Reichtum Kleinrusslands und Neurusslands war schon zu Beginn dieses Krieges bekannt und wohl auch Hauptmotivation ihn zu beginnen:
          https://
          de.m.wikipedia.org/wiki/Datei:Ukraine_1918_de
          .jpg

  6. ….wie sieht es im Dobass und der Steppe der Ukeaine an der „Abwehrfront gegen die Volschweisten“ aus ??.. …meine nordwestlich von Soledar, südwestlich von Bachmut (Artemowsk) und besonders im Süden Richtung Saporoschje aus ??..
    …sogar „Dschihad – Julian“ von der brd BILD schreibt und zeigt „Russische Drohnenvidos“…..
    „….Russische Invasionstruppen starteten tatsächlich eine neue Bodenoffensive auf Saporischschja. Drohnenvideos zeigen, wie sie ukrainische Schützengräben erobern. Dieselbe menschliche Wellentaktik wie in Donezk mit minimaler Panzer- / IFV-Unterstützung aufgrund von Minenfeldern und ukrainischem überlegenem ATGM.“….😎😈

    1. @PeterM3
      Seit ihr Kolonialstatthalter, alias Schah, endlich gestürzt wurde (1979) ist der Iran doch der ultimative Schurkenstaat für die Anglo-Zios. Mit ihrem damaligen nützlichen Idioten, dem Irak, wurde schon der Krieg Iran/Irak (1980-88) gezielt gefördert um beide Staaten auszubluten und sich wirtschaftlich gegenseitig zu ruinieren.
      Seitdem wird von den Anglo-Zios immer wieder ein Krieg gegen den Iran gefordert und entsprechend sanktioniert.
      Der Iran unterstützt gerade im Libanon und im Jemen schlagkräftige politisch-militärische Gruppen und macht sich dadurch bei den Anglo-Zios noch verhasster. Soll heißen, ein paar hundert Drohnen für Rußland wären auch nicht von Belang. Da die Iraner seit über hundert Jahren mit dem westlichen politischen und wirtschaftlichen Gebaren vertraut sind, dürften sie keinerlei Skrupel haben, dem regelbasierten Werte-Westen etwas Sand ins Getriebe zu streuen. 😂😂😂😂

      1. Im Imperium Romanum hieß es noch:
        „Quod licet Iovi, non licet bovi“

        Übersetzt auf die heutige Zeit:
        Kausalzusammenhänge herzustellen oder zu
        konstruieren, ist das Privileg des Politisch-
        Medialen-Komplexes.

        Das ist bei „Corona“ so, bei „Klima (CO2),
        Gender-Gaga, Cancel Culture und der anti-
        russischen Propaganda. Wer dem Narrativ
        widerspricht, ist … Sie wissen schon.

  7. Ich finde alle unfreien Schurkenstaaten sollten mit dem Oberschurken Russland zusammenarbeiten. Also Iran, Mordkorea, China usw. Ist doch deren gutes Recht.

    Was wird dem heiligen Westen schon groß einfallen, außer „That more of this weapons and go ukraine, go!“?
    Aber dieses ständige Gejammer über Zustände, über die eigentlich schon seit Jahrzehnten, breit wie der Pazifik berichtet wird, nervt so langsam. Man kann auch tausendjährige Eier nicht zigmal pellen.

    1. …stellt sich die Frage der „Schurkendefinition“.

      Gemeinhin jemand, der moralisch verwerflich handelt und/oder oder eine niedere Gesinnung hat.

      Das Wiederum ist Handeln, was nur auf den eigenen Vorteil ausgerichtet ist, besonders Gier nach Reichtum, unter inkaufnahme andere zu schädigen.

      Die oben genannten Länder belegen dabei nicht de vorderen Plätze…

  8. Russland kann doch diese Drohnen nachbauen ist sicher kein Problem es sollen 2 Montagestrassen geben die diese Drohnen bauen. Die wichtigen Teile gibts im Internet in China und die Hersteller freuen sich über ein Geschäft, der Körper der Drohne ist sicher kein Problem die Steuerung erfolgt über Sattelit, die kaum gestört werden kann

  9. Ach die USA basteln da bestimmt was, damit man empört feststellen kann, was festgestellt werden muss.
    Wie sagte Selensky irgendwann mal, wenn man die Wahrheit sagen würde, dann wird alles wie ein Kartenhaus zusammenfallen.
    Selbst wenn der Iran Waffen dorthin liefern würde, so tut der Westen doch genau das Selbe. Wo ist also der Unterschied? Weil es Iraner sind? Was für eine Doppelmoral, da müsste jetzt unsere Mannschaft stehen und sich den Mund zuhalten… Was für ein Bild! Kopfkino aus…

    1. > Wo ist also der Unterschied? Weil es Iraner sind?

      Weil sie damit US-Sanktionen unterlaufen würden. Wo kämen wir denn bitte hin, wenn die Welt nicht mehr machen würde, was die USA sagen? Da könnte man ja gleich auf die regelbasierte Ordnung verzichten und den Quark mit dem gleichberechtigten Völkerrecht neu aufwärmen. Willst du das vielleicht?

      Man sieht doch schon, wie angepisst sie sind, wenn Scholz nur murmelt: „Panzer? Nur, wenn ihr auch liefert!“ Da tönt es gleich von hinterm Teich: „Scholz, du vergisst deine Rolle! Bedingungen stellen wir, nicht du!“ Mich wundert fast, dass so ein impertinentes Fehlverhalten eines Vasallen nicht die „nationale Sicherheit“ der USA zu gefährden droht, so Haague-Invasion-Act-mäßig. Oder nur noch nicht? Sitzt der CIA-Hitman noch im Flieger? Bekommen wir demnächst auch in Deutschland eine farbige Revolution? Mit Sanktionen (Inflation Reduction Act) hat man Europa ja schon belegt.

      1. „…Bekommen wir demnächst auch in Deutschland eine farbige Revolution? Mit Sanktionen (Inflation Reduction Act) hat man Europa ja schon belegt…..“

        Wofür? Gefügiger und unterwürfiger als die Bundesregierung ist doch eigentlich kaum noch möglich. Sie halten sogar brav die Klappe, wenn ihr Kolonialherr USA ihnen die Energieversorgung weg sprengt. Sie verhungern lieber als Rückgrat zu zeigen. Gehts noch armseliger, als einen hochgradig feindseligen/kriegerischen Akt des Kolonialherren gegen das eigene Land zu verschweigen?

        Wenn Scholz ein bisschen Zicken macht, wen störts? Zur Not tauchen dann wieder – rein zufällig natürlich – ein paar Artikel im Spiegel über seine Wirecard-Korruption auf, wo er plötzlich irgendwie alles vergessen hat.

      2. Merkels Vize Steinmeier und Scholz gehören zu den Mitbeteiligten von Merkels „Barbarossa“. Als Trump nicht wollte, konnten die gegenüber dem US-Präsidenten reichlich gehässig und hinterhältig werden. Das ist es also nicht.

        Scholz will a) nicht als der Treiber des Krieges erscheinen, der er ist, sondern immer erst wen anders breitschlagen, den Ersten zu machen, damit er „gemeinsam“ „nachziehen“ kann. Und Scholz braucht b) mehr Einsatz von den Amis, da seine Bundeswehr – nun ja.

        So eine Großmeisterin der Intrige, der Heimtücke, des Verrats, der subtilen Eskalation wie Merkel ist Scholz nicht. Merkel war in der Lage, ohne nennenswertes eigenes Militär Kriege zu führen und den ganz großen mit Rußland herbeizuintrigieren. Bei Scholz verheddert sich alles.

        Preisfrage: Weshalb und von wem wurde Merkel eigentlich abgesägt? Zu der Zeit gab es von Trump, Putin und Erdogan deutliche Botschaften, daß sie keine akzeptable Ansprechpartnerin mehr sei. Aber abgesägt wurde sie von irgendwelchen Kreisen hier, während andere Kreise den eigentlich gewünschten Rücktritt in Verzicht auf die nächste Kandidatur umgebogen haben, so daß sie bisweilen doch noch bleiben durfte.

        1. Gute Analyse.
          Scholz ist der Mann der Geschäfte betreibt, sich seinen Anteil in die Tasche steckt und der hinterher sagt: „Seht ihr, ich habe euch immer gesagt, das das heikel werden kann.

          Was die Panzer angeht, es ist gar nicht mal so ungeschickt von ihm nicht von den USA vor geschickt zu werden. Wenn schon, dann soll doch die Supermacht voranschreiten.

          Zur Preisfrage weshalb Merkel gehen musste?
          Die Parteien in Deutschland gehen arbeitsteilig vor. Für die großen Sauereien sind die Grünen und die SPD verantwortlich. Dann gibt es auch keine Opposition. Danach kommt wieder die CDU für 16-20 Jahre an die Macht, für die ganz normale Korruption.

    1. Glonass heißt das russische System,
      nicht zu verwechseln mit Glasnost 😀

      Ansonsten sind Drohnen bisschen aufgeppte Fieseler FI-103. Umgangssprachlich ehedem V1 genannt. Bauen kann die heute im Grunde jeder.

  10. Wer Sanktioniert wird, der wird mit Krieg überzogen, auch wenn er am Anfang noch kalt ist!
    Der Jenige kann alle Regel brechen, vom Patenrecht bis zum Urheberecht, Vertrags oder Handelsrecht!

    Wenn man jeden neuen US Film auf einem russischen Server finden würde, dann würde man es dem anderen schon versauen, das gilt für alle Apps und Programme, die geschützt sind!
    Warum nicht Drohen aus dem Iran?

  11. Ob der General die baldige Wahl gewinnt?

    „Massendemo in Prag gegen Waffenlieferungen und Sanktionen – auch Deutsche mit dabei“

    https://de.rt.com/kurzclips/video/160609-massendemo-in-prag-gegen-waffenlieferungen/

    „… In Prag haben heute erneut zahlreiche Menschen gegen die anti-russischen Sanktionen und Waffenlieferungen an Kiew demonstriert. Der von der tschechischen Opposition organisierte Massenmarsch versammelte sich auf dem Wenzelsplatz in Prag, wo Reden gegen den westlichen antirussischen Kriegskurs gehalten wurden. Auch deutsche Demonstranten beteiligten sich an dem Protest, darunter Anhänger der Freedom Parade und von Querdenken. …“

    Die tschechische Regierung hat übrigens laut einem anderen Artikel dementiert, dass Tschechien und die Slowakei Leoparden liefern wollen – was im Westen bereits behauptet wurde.

  12. „Ukrainische Ermittler“, ha, ha, der war gut. Höchstens ihr Bankkonto können sie ermitteln, von geraubten Geldern. Was fuer ein barbarisches Land, diese Pros……erte der USA.

  13. Hunderte Menschen, vor allem aus der ukrainischen Diaspora, haben sich am Freitagabend vor dem Kanzleramt versammelt, um die Lieferung schwerer Kampfpanzer aus Deutschland in die Ukraine zu fordern. „Gib die Leoparden frei, Scholz“, skandierte die Menge im Chor. Organisiert wurde Protest von „Vitsche, der Vereinigung junger Ukrainer und Ukrainerinnen in Deutschland“.

    Diese Leute haben in Deutschland nix verloren!!!
    Sie ziehen die soziale Hängematte mit Vollversorgung, incl. Haustiere – Tierarztkosten werden vom deutschen Steuerzahler übernommen – leben hier wie die Made im Speck und wollen uns in den Krieg ziehen.
    Da fällt mir nix mehr zu ein.

    https://www.bitchute.com/video/61VgH2QZOCik/

  14. mir fällt was ein die schreien doch dort nach Krieg also ab in die Kokaine und an die Front, alle diese Ukra Nazis. Wo siond denn deren über 3000 Panzer die sie hatten und die die sie schon bekommen haben von der NATot ?

    1. Schon richtig dein Gedanke, ist aber nicht: Woke, LBGTQ, Grün oder „regelkonform“. Für diese normalen und richtigen Entscheidungen sind die falschen Parteien am Ruder. Bedeutet: Normalität bleibt ein Wunschtraum! Bei uns herrschen das Kapital und ansonsten ein paar kriminelle ausländische Banden, vor denen unser Rechtssystem regelmäßig kapituliert (Stichpunkt: Libanesen & Familienclans). Der Ottonormaldeutsche hat hier immer am wenigsten zu melden! Bei Aufmucken = Staatsdelegitimierer!

      Versuch das mal bei Großfamilien, wie: Remmo, Chahrour, Abou-Chaker, Miri, Al-Zein
      Die kanllen die Polizisten einfach ab, häuten Sie und nutzen das als Fell für Ihre Bettvorleger, fahren in den Knast und lassen sich da von Ihren bereits eingefahrenen Mitinsassen die Finger und Fussnägel machen! Die machen von dort aus einfach weiter Ihre Geschäfte und sind dann vermutlich noch besser geschützt, als wenn die draußen wären. Muckibude, TV und eine Bibliothek zum Schmökern alles inklusive plus einen einwöchigen Termin bei so einer jungen Psychotante, die gerade eine Arbeit zum Thema „Krnimielle Clans und Ihre Verwicklung in das internationale Geschäft“ schreibt. Großer Mafiaboss, kleine Psychotante. Naja der Unterschied ist ja offensichtlich. Warscheinlich wird Ihre Kopfkino beim allmonatlichen, abgesprochenen Sex mit Ihrem unregelmäßigen Lebenspartner angehen und der arme Tropf denkt, es läge an Ihm (LOL).

      Wie auch immer, wenn Deutschland international irgendwann nocheinmal ein Chance haben will, dann muss sich dieses Land nochmal komplett neu erfinden und wenn ich das sage, meine ich das auch. Komplett neu ist die Devise! Die Staatsdelegitimierer sitzen momentan in Ihren Ministerposten und haben satt Geld und Immunität. Warum sollten die das aufgeben? Warum sollte sich was ändern? Nein, die treten nicht ab. Nicht freiwillig. Das muss Deutschland irgendwann selbst lösen. Aber noch geht es uns zu gut und all die armen Staatsabhängigen bekommen noch monatlich Ihren Gehaltscheck. Solange das noch passiert. Solange das Schweigegeld noch fliesst (und von den einfachen Leuten abgezockt wird). Solange ändert sich NADA!

  15. Kann mir bitte mal jemand erklären, warum alle hysterisch sind, falls der Iran Drohnen geliefert haben sollte? Aus der kompletten Nato, sogar aus der Türkei kommen Waffen in die Ukraine und wenn Russland Waffen aus anderen Ländern bezieht, wird ein großes Geschrei veranstaltet. Also warum?

    1. an padua:

      Weil es das Gleiche, aber eben nicht das Selbe ist.

      Solange die Regierungen und die meist unsichtbaren Mächtigen der USA, des UK, der NATO, der EU, der Uk-Ruine
      und anderen trittbrett-fahrenden Länder und Organisationen nicht entlarvt, aufgelöst oder entmachtet sind, tut sich da nix.
      Ich bin aber überzeugt, dass das nicht mehr allzu lange dauern wird.
      Sie wissen, dass sie in ihrer unsäglichen Masslosigkeit den Bogen gewaltig überspannt haben. Sie wissen, dass sie verloren haben.

      Schau und hör nur, wie sie immer panischer reagieren und immer durchsichtiger lügen. Lügen wollen, lügen müssen. Etwas Anderes haben sie nie gelernt oder praktiziert, um dort zu stehen, wo sie jetzt sind.

      Aktuell machen sie immer mehr Fehler, welche rasch publik werden. Nicht mehr lange und sie zerfleischen sich in letzter Not gegenseitig.

      Die ersten Domino-Steine fallen bereits. Du kennst ja sicher die genialen Aufnahmen von tausenden fallender Domino-Steine, in Riesenhallen an Welt-Rekord-Versuchen. Zuerst geht’s ganz simpel und übersichtlich los. Und plötzlich wird’s verdammt schnell und es scheppert an allen Ecken und Enden. Ick freu‘ mir schon!

      Leider aber auch brandgefährlich, wenn diese Schwerverbrecher überreagieren und in ihrem Hass viele Menschen mit in den Untergang reissen wollen. Ist bei End-Zeit-Sekten und Soziopathen oft so.

      Abwarten.

      Die Uhr tickt und die Zeit ist nicht auf ihrer Seite.

      Und immer schön die Mitmenschen ruhig und unaufgeregt, kurz und knapp, ohne Erwartungshaltung und ohne missionarischem Eifer, mit neusten Informationen versorgen oder zumindest darauf hinweisen. Damit es in die Köpfe geht. Damit sie ins Grübeln kommen. Damit sie sich mal woanders informieren. Auch wenn’s nicht bei allen klappt. Und wenn’s nur 5 von 100 sind. Die haben auch Familien, Partner, Nachbarn, Arbeitskollegen, Freunde und Alltags-Begegnungen im ÖV, in Geschäften, Restaurants, etc.

      Auch das ist Propaganda. Wenn die Schlechte so gut funktioniert, funktioniert’s auch mit der Guten, vielleicht nicht ganz so erfolgreich aber sicher ab und zu. Wir wissen doch: steter Tropfen höhlt den Stein!

      Und wenn’s eine Niederlage gibt: wieder aufstehen, Staub abklopfen, Krönchen richten, weiter gehen und weitermachen.

      🌺

  16. „Der böse Iran liefert Drohnen an das böse Russland“ während die guten Waffen und Drohnen an die Demokratische Regierung in Kiew liefern………na denn, dann sollen die bösen doch Waffen an die bösen Russen liefern. Gemessen an der Menge an Waffen die geliefert werden, hält der Nato Komplex den Rekord….wenn das nicht böse ist und dem Frieden näher kommt, was ist das dann? Dabei könnten die Wertewestlichen Länder so viel für den Frieden tun….Kartoffeln aus Deutschland, Käse aus Frankreich, Erdnüsse aus den USA, Nudeln aus Italien und Knäckebrot aus Schweden, damit wäre den Ukrainern mehr geholfen. Mit Handgranaten und Patronen, ließe sich zwar eine Suppe kochen, aber ob die bekommt und Satt macht bezweifle Ich!

  17. ….die brd un d die anderen NATO – Vasallen, sollten ihre Panzer in die Ukraine liefern.. …weil die „Lermzeit“ zu lange ist, am besten gleich mit Besatzung !!..
    …leben Michael Wittmann und Otto Carius noch ??..😎😈

      1. ….wer sich die Parole, „die Russen dürfen nicht gewinnen“ auf seine „Fahne“ schreibt, MUSS mit allem rechnen ??… …nicht nur Medwedew sagt es, „…eine Atommacht kann nicht verlieren !!“… …wird weltweit so gesehen !!..
        …wenn die Marionetten, es „ausprobieren“ wollen, sollen sie es !!😎😈

Schreibe einen Kommentar