Erdogan kündigte die Absage aller Besuche türkischer Beamter in Israel an

Der türkische Präsident sagte, der jüdische Ministerpräsident Benjamin Netanjahu habe „den guten Willen“ Ankaras „missbraucht“.

ANKARA, 25. Oktober./ Der türkische Präsident Recep Tayyip Erdogan hat die Absage aller geplanten Besuche türkischer Beamter in Israel angekündigt, einschließlich seines eigenen Staatsbesuchs in dem Land.

„Ich habe [dem israelischen Premierminister Benjamin] Netanjahu einmal in meinem Leben die Hand geschüttelt, im Türkischen Haus in Amerika. Er hat unseren guten Willen missbraucht. Wir hatten das Projekt einer Israel-Reise, wir haben es abgesagt. Sie haben unseren guten Willen missbraucht“, sagte der türkische Regierungschef während einer Rede im Parlament.


In meinem neuen Buch „Das Ukraine Kartell – Das Doppelspiel um einen Krieg und die Millionen-Geschäfte der Familie des US-Präsidenten Biden“ enthülle ich sachlich und neutral, basierend auf Hunderten von Quellen, bisher verschwiegene Fakten und Beweise über die millionenschweren Geschäfte der Familie des US-Präsidenten Joe Biden in der Ukraine. Angesichts der aktuellen Ereignisse stellt sich die Frage: Ist eine kleine Gruppe gieriger Geschäftemacher möglicherweise bereit, uns für ihren persönlichen Profit an den Rand eines Dritten Weltkriegs zu bringen?

Das Buch ist aktuell erschienen und ausschließlich direkt hier über den Verlag bestellbar.

Hier geht es zum neuen Buch

Werbung

Autor: Anti-Spiegel

Thomas Röper, geboren 1971, hat als Experte für Osteuropa in Finanzdienstleistungsunternehmen in Osteuropa und Russland Vorstands- und Aufsichtsratspositionen bekleidet. Heute lebt er in seiner Wahlheimat St. Petersburg. Er lebt über 15 Jahre in Russland und spricht fließend Russisch. Die Schwerpunkte seiner medienkritischen Arbeit sind das (mediale) Russlandbild in Deutschland, Kritik an der Berichterstattung westlicher Medien im Allgemeinen und die Themen (Geo-)Politik und Wirtschaft.

16 Antworten

  1. Welchen Vorteil sollte es für die Türkei haben, aus der NATO auszutreten? Sie ist die stärkste europäische NATO-Macht, dabei zu Rußland neutral, und in der SOZ, wo die Türkei Vollmitgliedschaft anstrebt. Position und Einfluß im NATO-Hauptquartier ohne Not aufzugeben wäre gar nicht klug.

    1. Die NATO in der aktuellen Form hat fertig , Europa als Kontinent wird Sein eigenes Ding machen , genauso wird der Mittelmeerraum Sein eigenes Ding machen , die kriegstreibende Dominanz der NATO ist vorbei .
      Die Türkei hat dort alles für sich erledigt , warum sollte man jetzt noch beim Untergang mitmachen ?

      1. In der NATO sind Griechenland und Frankreich eigentlich militärische Feinde der Türkei, und die USA sind teils Freund und teils Feind, das ist komplizierter. Durch ihre Mitgliedschaft in der NATO kann die Türkei verhindern, daß die NATO sich gegen die Türkei wendet. Gerade so ein niedergehendes und zerstrittenes Militärbündnis hat seine eigene Gefährlichkeit.

        Genug Waffen, um ernsthaften Schaden anrichten zu können, haben die NATO-Länder noch. Es ist besser, eine Kontroll- und Vetoposition in der Zentrale zu behalten. Auch einen NATO-Fall Art.5 gegen Rußland kann die Türkei blockieren.

        Europa ist so eine Art 404. Sollte nach Kiews Kapitulation eine postfaschistische Ukraine das Lager wechseln (was denkbar ist), sind Rußland, Belarus und Ukraine halb Europa.

        Die andere Hälfte? Frankreichs Zukunft liegt eher in einer Einigung mit Rußland und der Türkei, um von seinen afrikanischen Interessen etwas retten zu können. Die Türkei hat am Westbalkan und Italien Interesse, und ist Schutzmacht der türkischen Diaspora in Deutschland und weiteren Ländern.

        Der Rest Europas wird sich wohl irgendwie zwischen der Türkei, China, Rußland und den USA aufteilen, aber ganz sicher kein eigener Faktor mehr sein. Die Türkei muß sich in Stellung bringen, ihren Teil Europas als Interessengebiet sichern zu können.

        1. Naja , Erdogan zündelt gerade aber ganz schön in diese Richtung , bezeichnet die Hamas als Freiheitskämpfer , das dürfte die USA so nicht stehen lassen und dürfte jetzt gezwungen sein darauf eine Antwort zu geben . 😀

          1. Die USA sind weit weg und sehr schwach. Wo sie in der Nähe sind, wie in Nordostsyrien, werden sie nötigenfalls unter Beschuß genommen. Deren verbündete Milizen (PKK-YPG-SDF) haben die Türken einfach weggeballert, und den Amis vor die Füße geschossen, bis die sich aus dem Grenzgebiet verzogen haben.

            Der Rest ist eine Frage des richtigen Tons. Man muß schon etwas deutlicher werden, um in Washington verstanden zu werden:

            „Ich sage dem amerikanischen Botschafter, ich weiß, welchen Journalisten Sie diktieren, nehmen Sie Ihre schmutzigen Hände von der Türkei, ich sage das ganz klar: nehmen Sie Ihre schmutzigen Hände von der Türkei. Ich weiß sehr genau, was Sie getan haben, welche Schritte Sie unternommen haben, wie Sie die Türkei aufhetzen wollen. Nehmt eure schmutzigen Hände weg, ihr grinsenden Maskengesichter“, sagte [Innenminister Süleyman] Soylu.

            03.02.2023, Pravda / Habertürk
            Министр внутренних дел Сойлу призвал США „убрать свои грязные руки“ от Турции
            https://www.pravda.ru/news/world/1796784-turcija/

        2. Eine strategisch kluge Entscheidung von Recep Tayyip Erdoğan.
          Der durfte bereits am 15. Juli 2016 eine sehr bittere Pille schlucken und
          hat da gerade nochmal die Kurve gekriegt.
          Wie sich die Dinge weiter entwickeln wird man in naher Zukunft sehen.

            1. @ Evamaria
              In welcher NATO denn , ich sage ja voraus das die NATO in drei Teile zerbrechen wird , Transatlantische wie gehabt , Mittelmeer und Europäische , ob man das dann noch NATO nennt sei mal dahin gestellt .
              Für die Türkei ganz klar das Mittelmeer-Bündnis .

          1. Erdogan war offenbar gewarnt und hat den Putschversuch genutzt. Bis dahin war das türkische Militär mit der NATO treuen Offizieren infiltriert. Seit der „Großen Säuberung“ ist das nicht mehr so, dafür sind nun in der NATO-Zentrale zu Erdogan loyale Offiziere installiert. Die möchte er dort wohl behalten.

            July 15th 2016 – PEOPLE’S VICTORY
            http://15.07.gov.tr/

  2. In der Türkei gibt es zurzeit viele Massendemonstrationen. Gute Entscheidung von Erdogan. Ich lebe in Istanbul und bekomme das alles hautnah mit. Selbst die türkischen Juden demonstrieren gegen Israel. Echt heftig was hier aktuell los ist. Ich bin extra raus aus Deutschland um meine Ruhe zu haben und jetzt sowas…….

      1. Naja, immer noch sicherer als die USA oder Europa. Der sicherste Ort zur Zeit dürfte Rothschilds Israel sein(Irgendwo müssen die Eliten ja hin). Man kann natürlich auch in irgendeine Hölle auf Gran Canaria ziehen.

  3. Naja bis zu den Demonstrationen hatte ich ja meine Ruhe. In der Türkei gibt es diesen Woke/Klima/Transgender/Ukraine- und vor allen diesen Impfblödsinn nicht. Ein Kind kann immer noch Kind sein und wird vor diesen Transgendermist in Ruhe lassen. Vieles was in den deutschen Medien über die Türkei steht ist eh Blödsinn oder wird falsch übersetzt. Das soll nicht heißen das ich die türkische Politik supertoll finde….

Schreibe einen Kommentar