Die Farce

Immer mehr Länder wollen den Haftbefehl gegen Putin ignorieren

Deutsche Medien berichten entsetzt, dass immer Länder den Haftbefehl gegen den russischen Präsidenten Putin kritisieren und offen mitteilen, ihn ignorieren zu wollen.

Der Spiegel berichtet entsetzt darüber, dass es Länder gibt, die den sogenannten „internationalen Haftbefehl“ gegen Putin ignorieren und sogar kritisieren. Dabei kommt das keineswegs überraschend, denn formaljuristisch ist der sogenannte „internationale Haftbefehl“, den der Internationale Strafgerichtshof ausgestellt hat, nichtig. Der Grund ist, dass Entscheidungen des Internationalen Strafgerichtshofs nur für Länder gelten, die dem Gerichtshof beigetreten sind. Und da Russland dem Internationalen Strafgerichtshof nicht beigetreten ist, hat ein Haftbefehl des Internationalen Strafgerichtshofs gegen Russen keinerlei Wirkung.

Der Haftbefehl war nur eine Show für das westliche Publikum, das diese Details nicht kennt und sie von seinen Medien auch nicht erfährt. Der Haftbefehl ist eine Propaganda-Aktion, die das westliche Publikum, das immer mehr unter den wirtschaftlichen Folgen der anti-russischen Politik leidet, bei der Stange halten soll.

Entrüstung im Spiegel

Alleine im Spiegel habe ich in den letzten Tagen zwei Artikel gefunden, die das eindrucksvoll bestätigen. In dem ersten Artikel entrüstet sich der Spiegel unter der Überschrift „Besuch in Russland – Xi Jinping lädt Putin trotz Haftbefehls nach China ein“ darüber, dass China den Haftbefehl gegen Putin nicht anerkennt. Das ist kein Wunder, denn China ist dem Internationalen Strafgerichtshof auch nicht beigetreten. Warum sollte China den Haftbefehl also anerkennen?

Übrigens sind auch die USA dem Internationalen Strafgerichtshof nicht beigetreten und auch in den USA wurde empfohlen, dass die US-Regierung den Haftbefehl gegen Putin nicht unterstützen solle. Der Grund ist klar: Die USA fürchten wegen ihrer eigenen ungezählten Kriegsverbrechen, einen Präzedenzfall zu schaffen, der danach gegen US-Politiker oder US-Soldaten zur Anwendung kommen könnte. Aber Spiegel-Leser haben davon nichts erfahren.

In einem weiteren Artikel mit der Überschrift „Haftbefehl des Internationalen Strafgerichtshofs – Ungarn würde Putin auf seinem Gebiet nicht festnehmen“ ist der Spiegel entrüstet, dass die ungarische Regierung mitgeteilt hat, sie würde Putin nicht verhaften, wenn er nach Ungarn reisen würde.

Deutliche Worte in Südafrika

Südafrika ist Mitglied der BRCIS und richtet im August das nächste Gipfeltreffen der BRICS aus. Dort hat sich Julius Malema, Chef der drittstärksten Partei des Landes, zu dem Haftbefehl geäußert. Er sagte:

„Putin ist in Südafrika willkommen, niemand wird ihn verhaften. Wenn nötig, werden wir den russischen Staatschef am Flughafen abholen, ihn zum BRICS-Tagungsort eskortieren und dann für seine Rückkehr zum Flughafen sorgen. Diese Heuchler beim IStGH kennen die wahren Mörder, die Menschenrechte verletzen, aber sie können sie nicht nennen. Der frühere britische Premierminister Tony Blair beispielsweise hat selbst zugegeben, einen abscheulichen Fehler gegen Saddam Hussein begangen zu haben, aber es wurde noch keine Anklage gegen Blair erhoben. Ähnlich ist die Situation beim ehemaligen US-Präsidenten George W. Bush. Barack Obama ist in den Mord an Gaddafi verwickelt, aber auch gegen ihn gibt es noch keine Anklage. Wir wollen nicht, dass die heuchlerischen Entscheidungen des Internationalen Strafgerichtshofs in unserem Land umgesetzt werden“

In der Tat ist der „internationale Haftbefehl“ gegen Putin heuchlerisch, denn der sogenannte „Internationale Strafgerichtshof“ wird von Richtern und Anklägern aus westlichen Ländern dominiert und die EU hat eigenes zehn Millionen Euro an den Gerichtshof bezahlt, damit gegen Russland ermittelt und im Ergebnis der Haftbefehl gegen Putin ausstellt wird. Ermittlungen zu ukrainischen Kriegsverbrechen, die es unbestritten gibt, führt der sogenannte „Internationale Strafgerichtshof“ hingegen nicht durch, die Details dazu finden Sie hier.

Aber auch das erfährt man in deutschen Medien nicht.


In meinem neuen Buch „„Putins Plan – Mit Europa und den USA endet die Welt nicht – Wie das westliche System gerade selbst zerstört ““ gehe ich der der Frage, worum es in dem Endkampf der Systeme - den wir gerade erleben - wirklich geht. Wir erleben nichts weniger als den Kampf zweier Systeme, in dem Vladimir Putin der Welt eine Alternative zum neoliberalen Globalismus anbietet. Wurden die Bürger im Westen gefragt, ob sie all das wollen, ob sie zu Gunsten des neoliberalen Globalismus auf ihren Wohlstand und ihre Freiheiten verzichten wollen?

Das Buch ist aktuell erschienen und ausschließlich hier direkt über den J.K. Fischer Verlag bestellbar.

Hier geht es zum neuen Buch

Werbung

Autor: Anti-Spiegel

Thomas Röper, geboren 1971, hat als Experte für Osteuropa in Finanzdienstleistungsunternehmen in Osteuropa und Russland Vorstands- und Aufsichtsratspositionen bekleidet. Heute lebt er in seiner Wahlheimat St. Petersburg. Er lebt über 15 Jahre in Russland und spricht fließend Russisch. Die Schwerpunkte seiner medienkritischen Arbeit sind das (mediale) Russlandbild in Deutschland, Kritik an der Berichterstattung westlicher Medien im Allgemeinen und die Themen (Geo-)Politik und Wirtschaft.

97 Antworten

  1. Man stelle sich nur mal den umgekehrten Fall vor: Ca. 20 muslimisch geprägte Länder aus dem nordafrikanisch-arabischen Raum gründen ein überstaatliches Tribunal mit Sitz in Riad, welches gegen einen europäischen Staatschef oder Regierungsmitglied einen Haftbefehl ausspricht, weil dieses beispielsweise in Ländern wie Katar verbotswidrig Homosexualität propagiert oder den Propheten Mohammed entehrt hat. Nur mal als rein fiktives Beispiel.

    1. Wer sich schon heute mit dem Gedanken vertraut macht, dass Annalehnchen und auch der Scholz mit den vielen anderen Dummköpfen sich nur noch in den den meissten Regelbsierten Staaten aufhalten kann,…

      …..der bekommt keinen Lachkrampf der zum Tode führt, wenns vom roten Teppich bei der Flughafen-Ankunft direkt in den Gefangenentransporter geht.

      Oder denken die Holz- nein sorry HOHLKÖPFE nicht daran , dass es dem russischen Gesetzgeber beliebt, entsprechende Erweiterung des RUSSISCHEN Strafgesetzbuches zu beschließen welche eben schon die Aufforderung zur Inhaftnahme des eigenen Präsidenten zur strafbewehrten Handlung macht….

      Und dann muss man nur noch recherchieren mit welchen Staaten die Russen ein Auslieferungsabkommen haben …

      Das wars dann mit „Lustig“ .

  2. Auf Grundlage der existierenden physischen Welt – wie diese nun mal besteht – freue ich mich für Putin und für das russische Volk, dass es zahlreiche „Freundesstaaten“ gibt. Der „wertebasierte“ Westen ist so oder so dem Verfall preisgegeben.

    Hält man die physische Welt außen vor, so sieht man in der Geschichte der Menschheit immer nur das auf und ab zwischen Krieg und staatlicher Unterdrückung. Es ist so ermüdend zu sehen, wie der Mensch den anderen Menschen immer und immer wieder quält, als wenn dies das Einzige Programm wäre, was er beherrscht.

  3. « Barack Obama ist in den Mord an Gaddafi verwickelt, aber auch gegen ihn gibt es noch keine Anklage. »

    Barack Obama ist sehr wahrscheinlich auch in den Mord an 150 Menschen verwickelt, die brutal gegen die Wand geklatscht wurden, als die USA am 24. März 2015, heute vor genau acht Jahren, den Flug GermanWings 9525 durch eine telekybernetische Attacke vernichteten, um die damalige Bundeskanzlerin für ihre Initiative zur Befriedung des Konfliktes in der Ostukraine zu bestrafen.

    https://telegra.ph/GermanWings-9525-Terroranschlag-2015-03-24

    Und das ist sicherlich nur ein kleiner Teil der Morde, die auf das Konto von Barack Obama gehen. Aber der Drohnenmörder lebt heute als Multimillionär auf seinem Anwesen auf Martha’s Vineyard. Seine Opfer wurden dagegen in Stücke zerfetzt.

    1. « … we occasionally have to twist the arms of countries that wouldn’t do what we need them to do if it weren’t for the various economic or diplomatic or, in some cases, military leverage that we had — if we didn’t have that dose of realism, we wouldn’t get anything done, either. »

      Das Arsenal der USA erschöpft sich nicht in diplomatischen, ökonomischen und militärischen Mitteln. Auch die terroristischen Mittel gehören dazu. Nur können sie zu denen nicht stehen – das wäre ihrem Ansehen dann doch abträglich. Auch der Kinderf!cker geht ja nicht mit seinen Taten hausieren. Und die USA auch nicht.

      Der ganze Interview kann man bei VOX lesen.

    2. Beim Absturz der GermanWings-Maschine brauchts keine hochtrabenden sogenannten „telekybernetische“ Einwirkungen + Schadprogramme etc.. Seit Jahrzehnten sind, zumindest im Westen, ALLE Passagierflugzeuge mit Möglichkeiten versehen von außen auf die Flugzeuge einwirken zu können. Ohne das die Piloten etwas dagegen tun können. Das nennt sich „Fernsteuerung“, aber „telekybernetische“ Einwirkungene hört sich natürlich viiiiiiiiiiiiiil besser an.

    3. @Lumi Der Absturz der Germanwings Flug 9525 wurde durch einen kranken Co-Piloten verursacht. Solche Dinge passieren. Alles andere ist Mumpitz.
      [https://en.wikipedia.org/wiki/Germanwings_Flight_9525]

    4. @Lumi Obimbo hat brav die Rolle des Hausnegers übernommen, als er zum Präsidenten der US-Mörderbande gewählt wurde, wie es sie in den Südstaaten der USA zur Sklavenzeit üblich waren. Diese zeichneten sich durch besondere Grausamkeit gegen ihre eigene Rasse aus im Tausch gegen kleinere Privilegien. Insofern sind seine Verbrechen eine Fortsetzung dieses anerzogenen Verhaltens gegenüber seinen eigentlichen Herren!

      1. Unter seiner Amtszeit sind wohl tatsächlich die Löhne der Schwarzen gesunken, deren Arbeitslosigkeit gestiegen, die Zahl der Inhaftierungen wie auch die durchschnittliche Zeit der Haftstrafe gestiegen

  4. « Der Haftbefehl war nur eine Show für das westliche Publikum … »

    Ich würde sagen, er war ein Zeichen dafür, daß die USA auf keinen Fall zulassen wollen, daß die Europäer Verhandlungen um eine mögliche Befriedung anstreben oder auch nur erwägen. Durch diese Brüskierung soll das unmöglich gemacht werden.

    Gut wäre nun eine Allianz zur Bestrafung des Ankläger und Richter des IStGH, wonach sie bei Reisen in manche Länder ihrerseits mit Festnahme rechnen müßten.

    1. Also nach Russland können sie schon mal nicht mehr, ebenso (wahrscheinlich) in Länder, die ein Auslieferungsabkommen mit Russland haben.
      Denn in Russland wurde gegen den Ankläger und die Richter ein Strafverfahren eingeleitet (_https://tass.com/society/1591461), was die EU natürlich schon kritisiert hat (_https://tass.ru/mezhdunarodnaya-panorama/17355187).

      1. Genau. Und warten wir mal ab, ob eben die Erweiterung auf die Aufforderung zur Festnahme nicht auch nach russischem Recht strafbar wird.

        … Früher war lt. StGB in der BRD schon die Vorbereitung eines Angriffskrieges strafbar…

        Oder eben etwas aufs Heute bezogen: Ballweg sitzt in U-Haft und wurde nun des VERSUCHTEN Betruges angeklagt.

        Nun ja… dann lass sie mal machen, die Döösköppe

        1. @Petry
          „… Früher war lt. StGB in der BRD schon die Vorbereitung eines Angriffskrieges strafbar… “

          Das ist schon richtig, aber wie schon damals festgestellt wurde (bin nicht sicher ob es der WDB oder das BVG war, weil mir der Link abhanden kam) eben nur die „Vorbereitung“, nicht die „Durchführung“, weswegen man ja die Vorbereitung dem großen Bruder überlies und direkt in die Durchführung einstieg. 😎

          1. „… Früher war lt. StGB in der BRD schon die Vorbereitung eines Angriffskrieges strafbar… “
            das ist auch heute so, es gibt nur niemanden der dieses Gesetz durchsetzen kann weil die Staatsanwälte und der Bundesgeneralanwalt sind den Weisungen der Politik unterworfen.

  5. Wie geht eigentlich die russische Bevölkerung mit dieser extremen Demütigung um ? Da wird der Staatschef einer Weltmacht *, der 80 Prozent der Bevölkerung hinter sich hat, vom Westen wie ein schmieriger Ganove behandelt.
    Und jetzt muss dieser Präsident zitternd aufpassen, bloß nicht das falsche Verkehrsmittel zu nehmen, die falsche Route zu wählen oder einfach sich am falschen Ort zu befinden.
    Und die Demütigungen kann man ja schon kaum mehr zählen. Kennen die Russen überhaupt so was wie Stolz oder Würde ?
    Die – übrigens rechtswidrige – beleidigende Blockade von Kaliningrad ist ja nur ein kleines Beispiel dieser bis jetzt erfolgreich, westlichen Unterwerfungs Kampagne .
    Es ist wie das schrittweise Projekt einer Werbeagentur für eine Public Relation Konzeption.
    * Seit dem Krieg ist wohl keiner mehr so richtig überzeugt, dass Russland Weltmacht ist

    1. @“Wie geht eigentlich die russische Bevölkerung mit dieser extremen Demütigung um ?“

      Die wird nur dann „extrem“, wenn man sie ernst nimmt. Man muss lernen, derartige Spitzen zu ignorieren, sich nicht ablenken lassen und dem Woken Imperium dort zusetzen, wo es ins Wanken bringt – das wird viel effizienter.

      Dugin schrieb kürzlich, dass man die „EU“ und WHO als Institutionen ablehnen solle – dies müsste erst recht für irgendwelche Scherbengerichte gelten, die weder Russland noch die USA anerkennen. Wenn es wem die Seele massiert – man kann sich doch abends bei Vodka zusammen setzen, ein Globales Welttribunal einrichten und Haftbefehle gegen Biden, Blinken, Baerbock usw. erlassen – die schnell ausdrucken und der US-Botschaft schicken. Praktischen Sinn hätte es nicht, aber wäre lustig.

    2. „Kennen die Russen ü b e r h a u p t so was wie Stolz oder Würde?“

      Ich empfinde allein die Art der Fragestellung entwürdigend, gehe aber davon aus, dass dies nicht so ‚gemeint‘ ist.

      Die Unterwerfungskampagne des Westens schätze ich auch nicht als so erfolgreich ein, wie der Westen dies gern hätte – und da wären wir beim Stolz und der Würde ‚der Russen‘:
      diese große Mehrheit der Russen wird wohl eher bodenständig sein.

      ‚Stolz und Würde‘?
      Für den Alltag eventuell unbrauchbar.

      Für vermeintliche Werte wie ‚Stolz und Würde‘ wurde schon viel und oft gelogen.
      Ich nehme an, dies ist den Russen bewusst.

      Zu Ihrer letzten Anmerkung: noch nie war ich derart überzeugt davon, dass Russland eine Weltmacht ist wie aktuell.
      Der Kampf der Systeme wird nun einmal

      würdelos

      von unserem westlichen System geführt und ich hoffe, dass immer mehr Weltenbürger diese dem System innewohnende Niedertracht erkennen und sie so offen benennen, wie Julius Malema dies getan hat.
      Innere Verbeugung dafür.

      1. Wer nicht weiß, dass Orwell ein dreckiger Antikommunist und Verräter war der für den britischen Geheimdienst tätig war und dessen Film „Animal Farm“ vom CIA finanziert wurde,
        kann auch nicht wissen was Würde, Selbstachtung oder Stolz ist.

        1. „………..kann auch nicht wissen was Würde, Selbstachtung oder Stolz ist.“
          Aaahh ja, und ein Kommunist vereinigt natürlich diese drei hochlöblichen Charakterzüge voll und ganz in seiner Person? Mann oh Mann, Logik, Fan?

    3. Unmittelbar nach dem Putsch in der Ukraine, fing die Hexenjagd des Westens gegen Russland an, dabei traten die Deutschen besonders auffällig in Erscheinung.

      Vor deutschen Lebensmittel-Läden sind Schilder mit dem Hinweis, dass Hunde draußen bleiben müssen, aufgestellt, und da waren sich deutsche Medien nicht zu schade um ein Schild aufzustellen auf dem Putin und Lawrow abgebildet sind, mit dem Hinweis „Wir müssen leider draußen bleiben!“.

      https://propagandaschau.files.wordpress.com/2014/03/tagesthemenhunde.jpg?w=525&zoom=2

      Die gleichen Medien, die so etwas bringen, wettern empört gegen Antisemitismus wenn berechtigte Kritik an der gegenwärtigen israelischen Politik geübt wird.

      Dabei müssten gerade den Journalisten, die vorgeben sich für die Juden einzusetzen, bekannt sein, dass im Dritten Reich überall Schilder mit dem Hinweis aufgestellt waren: „Für Hunde und Juden verboten“.

      Politik und Medien meinen wohl, dass Pöbelei ein Zeichen von Ehrlichkeit ist.

      1. In der BRD habe ich in den 1970ern oft Schilder gesehen „Für Italiener ist der Eintritt verboten“ oder „Keine Ausländer, Haustiere, Bettler und Hausierer“.
        Erst als die Südländer ab den 1980ern anfingen, solchen Deutschen die Fresse zu polieren, begannen solche entwürdigenden Schilder wie von Zauberhand zu verschwinden.
        Man könnte auch sagen, die Südländer haben ihre Rote Linie zum Schutz ihrer Würde und Stolz erfolgreich durchgesetzt.

          1. @ Vox Populi
            Diese Frage ging mir auch schon durch den Kopf.
            Und ich lebte in einer Gegend, die von Gastarbeitern überflutet wurde.
            Frei aus dem Gedächtnis: Griechen, Italiener, Portugiesen, Türken, Kurden, Jugoslawen.
            Die hatten ruckzuck ihre eigenen Kneipen und Versammlungsräume.
            Und das auch nur, daß sie ihren eigenen Gepflogenheiten nachgehen und ihre Muttersprachen sprechen konnten.
            Von wegen Apartheid!!! Mann, Mann…

            1. Nachtrag: Hab die Spanier vergessen.
              Außer bei den Jugoslawen wurden die usler Stützpunkte mit dem Export eines Teils der armen Bevölkerung der besetzten Länder (NATO) in die EWG-Industrieländer erkauft. 😵‍💫😵‍💫😵‍💫

          2. Diese Schilder klebten an Treppenhäuser, Diskotheken, Kneipen. Und das in NRW und selbst im feinen Düsseldorf.
            Ist für ganz bidlungsferne Rassisten sogar noch im Netz zu finden. Und sogar ein Ossi wie Gregor Gysi weiß : Je mehr Ausländer, desto geringer die Ausländerfeindlichkeit. Besonders, wenn diese Ausländer ihre Selbstverteidigung organisieren können.
            Es gab sogar lange Zeit vor der Eroberung der DDR Studien, die das belegten.

          3. @Vox Populi Wenn Sie so weit rechts stehen, dass Ihnen das als „linke Hetze“ erscheint, dann suchen Sie sich bitte einen anderen Blog. Nicht bös gemeint, weil es ja wirklich viele Blogs für Ihre Weltanschauung gibt.
            Außerdem; wer jammert denn dauernd, dass man sich nicht in Links und Rechts SPALTEN lassen darf ? Eine ehrliche Frage, also nochmal :
            Wer jammert dauernd, dass man sich nicht in Links und Rechts SPALTEN lassen darf ?

    4. @Logik – « Wie geht eigentlich die russische Bevölkerung mit dieser extremen Demütigung um ? »

      Schauen Sie doch einfach in den Spiegel. Wie geht denn die BRD Bevölkerung damit um? Der Staat macht seit Jahrzehnten einen Dauerkniefall vor seinen Nachbarn und sein Mantra ist das fortwährende mea culpa und es gehorcht brav allen Diktaten aus Übersee, läßt Millionen Einwanderer ins Land, übernimmt Milliarden an Schuldendienst für andere Länder, läßt sich seine Kernindustrie verbieten, geht voran beim Klimabetrug – und dann wird ihm einfach die Gasleitung vor der Nase zerstört, und zwar von „seinen Bündnispartnern“, ja „seinen Freunden und guten Nachbarn“.

      Wie geht eigentlich die deutsche Bevölkerung mit dieser extremen Demütigung um?

      1. @Lumi. Durch meine Verwandschaft / Kinder / Neffen hab ich intensive Kontakte zu Leuten zwischen 20 und 40 Jahren. Alle gut aus- und vorgebildet. Alle haben auch Ihre Auslands Semester gemacht. Zwei sogar, während der gymnasialen Zeit.
        Und ? Die finden die von Ihnen genannten Punkte gut. Die finden auch 5 Euro pro Liter Benzin oder Multi Kulti gut. Was die nicht gut finden, sind die deutschen Dumpinglöhne, die nichts anders sind als der Export von Arbeitslosigkeit im EURO Raum (Quelle u.a. : Die Professoren Dr. Bontrup, Dr. Elsner, Dr. Flassbeck, Dr. Richard D. Wolff …).
        Ob uns beiden das gefällt ist leider egal, die „junge“ Generation hat zu entscheiden; es ist deren und NICHT unsere Zukunft.
        Dass die alten Wessis nie gegen die niedrigen Hunger Renten aufgemuckt haben, sehe ich genau – wie Sie – als extreme Demütigung.

      2. Sie sind es doch, der die Schuldigen daran penetrant in Schutz nimmt. Angefangen bei der Rolle der Bundesregierung bei der Sprengung der Leitung, Blockade von Reparatur und Nutzung der noch heilen Leitungen, und der Ermittlungen. Bis hin zu den Teddywerfern und den Klimahüpfern. Niemand demütigt diese Deutschen, die sind es, die jeden demütigen, der ihre Ansichten nicht teilt.

    5. @Logik Fan
      „Wie geht eigentlich die russische Bevölkerung mit dieser extremen Demütigung um ?
      Da wird der Staatschef einer Weltmacht *, der 80 Prozent der Bevölkerung hinter sich hat, vom Westen wie ein schmieriger Ganove behandelt.“

      „Demütigung“? WER soll Derjenige sein, der so viel Macht hat, andere zu „demütigen“?
      Würden Sie sich von Jedem ‚gedemütigt‘ FÜHLEN?
      Bei genauerer Betrachtung hat dieser „Gerichtshof“ sich selber gedemütigt! Er hat seine Legitimität weltöffentlich in Frage gestellt!

      „Und jetzt muss dieser Präsident zitternd aufpassen, bloß nicht das falsche Verkehrsmittel zu nehmen, die falsche Route zu wählen oder einfach sich am falschen Ort zu befinden.“
      ?????? Nur weil ein kleiner dt. Justizminister etwas erzählt, muss Russlands Präsident Angst haben?

      „Und die Demütigungen kann man ja schon kaum mehr zählen.
      Kennen die Russen überhaupt so was wie Stolz oder Würde ?“

      Wie kommt man auf solche Gedanken wenn man selber glaubt, man wäre ein „Logik Fan“?
      Solche Gedanken kann man nur haben wenn man selber & höchstpersönlich ein Sklavenleben führt & das schon im ganz Kleinen, im Alltag & sein Leben lang(?).

      Wenn ein Pinscher Sie ankläfft & in die Waden zwicken will, dann haben SIE keine Würde & keinen Stolz wenn Sie den nicht beachten?
      Russland kann sich Würde & Stolz leisten & hat es auch – anderenfalls würde der Wertloswesten NICHT solche Aktionen, über die die Welt eher lacht, abziehen müssen!

      1. @GMT Sehen Sie wirklich die NATO und die westliche Wirtschaftskraft als Pinscher und Russland als den riesigen Bär ? Wirtschaftskraft ist auch immer das Potential, also das was direkt machbar wäre, wenn man wollte.
        Dieser Konjunktiv drückt aus, dass der Westen das Potential hat, von heute auf morgen sein Industrieproduktion und seine Rüstung zu verdoppeln.
        So jedenfalls ein mir bekannter Betriebsrats Vorsitzender eines großen Konzerns.

        1. Der Name Logik Fan kommt daher, dass ich in ca. 25 Jahren leitender (fachlich nicht personal) Programmierer bei all den vielen Firmen und noch mehr Projekten, immer die erste Adresse war, wenn es um Programmier Logik (hat Ähnlichkeit mit komplexen Algorithmen) ging.
          Diese logisch orientierte Arbeitsweise hatte ich ich aber auch vorher in geistes- / gesellschaftswissenschaftlichen Bereich am Erwachsenen Gymnasium und der Uni
          praktiziert.
          Übrigens : In der IT bin ich Rentner noch ab und an, bei einer internationalen Rekrutierungsfirma für „Freieberufler“ und Lohnabhängige tätig.
          Verehrte @GMT, Sie wissen gar nicht wie klein die IT Welt ist. So kostet es zB. wenig Mühen herauszufinden, was einige, angebliche hohe IT-ler hier im Forum, wirklich vorzuweisen haben.
          Ohne Namen zu nennen : Einige nennen sich IT-Ingenieure, Fachinformatiker, Systementwickler oder Systemadministratoren. Mal davon abgesehen, dass solche Begriffe kaum von Profis, sondern eher von billigen Arbeitsamts Umschülern verwendet werden, ist der „Fachinformatiker“ ein Doofen Beruf für Hauptschüler und die meisten (nicht alle) Systemadministratoren sind mit einem angelernten Hilfsarbeiter zu vergleichen.
          Und die „IT-Ingenieure“ in unserer Datenbank (ja wir haben auch Zugriff auf GULP) haben allen maximal eine Schmalspurausbildung von ca. 6 Monaten um PC- / Netzwerktechniker. Da Insider das sowieso wissen, wollen diese „Schmalspur Schrauber“ mit dem Begriff Ingenieur suggerieren, dass sie ja doch über mindestens 2 Jahre Berufserfarung verfügen. Dabei sind schon die echten Techniker (z.B. Metallbereich) zu Recht sauer, wie deren Titel in den Dreck gezogen wird.
          Fazit : Aufgepasst bei diesen Fantasie Begriffen. Nicht böse sein : Besonders Ossis, Osteuropäer und bildungsferne Wessis kann man an diesen Titeln erkennen.
          Niederländer und Angelsachsen fahren eher britisches Understatement und sagen : Meine Welt ist seit 10 Jahren die kaufmännische Programmierung oder die Administration von Unix, DEC, IBM und etwas Kinder Microsoft NT ist mein Hafen, den ich angelegt habe.

    6. …“* Seit dem Krieg ist wohl keiner mehr so richtig überzeugt, dass Russland Weltmacht ist“… ….die Aktion in der Ukraine, ist doch bisher nur eine „MSO in der Ukraine“ !!.. …Russland hat doch noch gar nicht sein militärisches Potential eingesetzt, welches es hat !!.. ..der Weissrussische Präsident Alexander Lukaschenko äusserte vor wenigen Tagen sinngemäss, „…Kiew hat nur noch ein kleines Zeitfenster, um auf die Bedingungen Russlands einzugehen. Russland hat noch gar nicht mobil gemacht und auf „Krieg“ umgestellt !!“.. ..jedenfalls hat die *Weltmacht, allen reelen Beurteilungen militärischer Analysten, bisher „2 Ukrainische Armeen“ samt Ausrüstung zerschlagen !!.. …dieb „Erste Armee“ wurde mit ihrer Sowjetischen Ausrüstung zu Beginn, bis in den Sommer zerschlagen, darunter die „Speerspitze Azov – Batallion“ in Mariupol !.. …die zweite Armee beginnend im Herbst, bis jetzt in Artemowsk usw.. …die hatte aber auch schon „NATO – Ausrüstung“, von den bisherigen „Wunderwaffen“ hört man nichts mehr, ausser dass die UKRO – Verbrecher, Zivilisten in Gorlowka usw. beschiessen.. …jetzt warten „Wagner, Rossgard, die Donbassverbände und Teile der Russischen Armee, Artillerie, Raketentruppen, usw.“ auf die NATO – Ausrüstung, also den zum grossen Teil Schrott, welche die NATO – Staaten in die Ukraine verlegen sollen !!.. ..der POLITIKO – Vertreter, faselt ja immer noch von „200 Tsd. toten Russischen Soldaten“ !!.. …sind das die 300 Tsd. Russischen Soldaten, welche letzten Jahre einberufen wurden ??..
      …wenn die Russische Armee nicht bald eingreift, macht ihre „Prigoschin mit seiner Truppe“, den SIEG streitig !!..🤣😈

      1. „Seit dem Krieg ist wohl keiner mehr so richtig überzeugt, dass Russland Weltmacht ist“

        Man kann sich über derartigen Schwachsinn nur wundern. Der Krieg hat gezeigt, daß Rußland auch von seriösen Beobachtern vorher unterschätzt wurde, und die geopolitischen Verschiebungen seit der Sonderoperation haben den Rest besorgt, um Rußland zu einer erstklassigen Weltmacht zu machen. Daneben eine militärische Supermacht, USA und China weit voraus. Wenn das vorbei ist, ist die Frage eher, wie lange die USA den Platz 3 noch gegen Indien halten können, und die EU ist überhaupt kein Faktor mehr.

    7. Zitat:“ Kennen die Russen überhaupt so was wie Stolz oder Würde ?“

      Ach woher denn… beim letzten Versuch, den Russen Manieren, Stolz und Würde beizubringen sind Ihresgleichen doch krachend gescheitert …

  6. @“Deutsche Medien berichten entsetzt, dass immer Länder den Haftbefehl gegen den russischen Präsidenten Putin kritisieren und offen mitteilen, ihn ignorieren zu wollen.“

    Das ist aber wohl kaum ein Grund zur Freude – einzig dass der Chefe in weniger Ländern auf der Fahndungsliste steht. Während man in Russland gefühlt fast nur noch über Haftbefehle redet, das Woke Imperium besteht weiter – wäre es nicht zielführender, sich eben dieses Imperium samt zugrundeliegender Ideologie vorzuknüpfen und zum Fall bringen? Wie ich so oft schrieb – offensiver vorgehen.

    Pepe Escobar lässt sich nicht durch Fahndungslisten ablenken:

    „Xi und Putin begraben in Moskau die Pax Americana“

    https://uncutnews.ch/xi-und-putin-begraben-in-moskau-die-pax-americana/

    Pax Americana und auch Lex Americana mit Haftbefehlen Americana…

    „… Was gerade in Moskau stattgefunden hat, ist nichts weniger als ein neues Jalta, das übrigens auf der Krim liegt. Doch im Gegensatz zu dem bedeutsamen Treffen zwischen US-Präsident Franklin Roosevelt, dem sowjetischen Führer Joseph Stalin und dem britischen Premierminister Winston Churchill auf der von der UdSSR kontrollierten Krim im Jahr 1945 ist dies das erste Mal seit wohl fünf Jahrhunderten, dass kein politischer Führer aus dem Westen die globale Agenda bestimmt. …“

    Nicht ganz geschickt verglichen – sollte der Sinn der multipolaren Welt nicht sein, dass Länder nicht als Vassalen in aufgeteilten Einfluss-Sphären liegen müssen?

    „… Die Titelseite der Russischen Gazette am Montag war ikonisch: Putin bei einem Rundgang durch das von den Nazis befreite Mariupol, im Gespräch mit den Einwohnern, Seite an Seite mit dem Op-Ed von Xi. Das war, kurz und bündig, Moskaus knappe Antwort auf Washingtons MQ-9 Reaper-Aktion und das Känguru-Gericht des Internationalen Strafgerichtshofs (IStGH). „Man kann Schaum vor dem Mund haben, soviel man will; die NATO wird in der Ukraine gerade gründlich gedemütigt. …“

    Eine vernünftigere Reaktion, als etwa dem Hohen Gericht mit Hyperschall-Raketen zu drohen.

    „… Vorhersehbarerweise gab es nur sehr wenige undichte Stellen bei den Sherpas, aber es gab eine ziemlich bedeutende Stelle bei ihrem „ausführlichen Austausch“ über die Ukraine. Putin betonte höflich, dass er Chinas Position respektiere, die in Pekings 12-Punkte-Plan zur Konfliktlösung zum Ausdruck kommt, der von Washington vollständig abgelehnt wurde. Die russische Position bleibt jedoch unumstößlich: Entmilitarisierung, ukrainische Neutralität und Verankerung der neuen Fakten vor Ort. …“

    Die neuen Fakten vor Ort sind erst mal 280 Tsd. frische Ukros, die in den Kampf geworfen werden sollen – wie viele solche Wellen will Putin noch abwarten?

    „… Die chinesisch-russische Zusammenarbeit im Bereich der Hochtechnologie wird in die Höhe schießen: 79 Projekte im Wert von über 165 Milliarden Dollar. Das reicht von Flüssigerdgas (LNG) über Flugzeugbau, Werkzeugmaschinenbau, Weltraumforschung und Agrarindustrie bis zum Ausbau der Wirtschaftskorridore. … Der chinesische Präsident hat ausdrücklich erklärt, dass er die Projekte der Neuen Seidenstraße mit der Eurasischen Wirtschaftsunion (EAEU) verknüpfen möchte. Diese BRI-EAEU-Interpolation ist eine natürliche Entwicklung. China hat bereits ein Abkommen über wirtschaftliche Zusammenarbeit mit der EAEU unterzeichnet. …“

    „… Und nicht zuletzt wird es einen neuen Impuls für gegenseitige Verrechnungen in nationalen Währungen geben – auch zwischen Asien und Afrika und Lateinamerika. In der Praxis hat Putin die Rolle des chinesischen Yuan als neue Handelswährung gebilligt, während die komplexen Diskussionen über eine neue, durch Gold und/oder Rohstoffe gedeckte Reservewährung weitergehen. …“

    Wer weiß, wie lange diese Diskussionen noch laufen können – wenn man mit Yuan statt US-Dollares abrechnet, entzieht man dem Imperium schnell dessen Grundlage – was als Reaktion auf Fahndungslisten viel effizienter ist.

    „… Veränderungen, die es seit 100 Jahren nicht mehr gegeben hat … In Before European Hegemony: The World System A.D. 1250-1350 baut Janet Abu-Lughod eine sorgfältig konstruierte Erzählung auf, die die vorherrschende multipolare Ordnung zeigt, als der Westen „hinter dem ‚Orient‘ zurückblieb“. Später habe der Westen nur deshalb die Nase vorn gehabt, weil der ‚Orient‘ vorübergehend in Aufruhr war“. …“

    Gerne besuche ich spanische Städte wie Sevilla oder Cordoba oder Granada mit arabischen Spuren aus einer Zeit, als das die führende Zivilisation war – Einsicht, die im Westen oft ungerne gesehen wird.

    „… Möglicherweise erleben wir gerade einen ähnlich historischen Wandel, der durch eine Wiederbelebung des Konfuzianismus (Respekt vor der Autorität, Betonung der sozialen Harmonie), das dem Tao innewohnende Gleichgewicht und die spirituelle Kraft der östlichen Orthodoxie eingeleitet wird. Dies ist in der Tat ein zivilisatorischer Kampf. …“

    Mir gefiel, dass Putin und Xi beim Abschied beide vom Wohlstand als Ziel sprachen – etwas, was uns im Westen mit steigenden Preisen zunehmend entschwindet. In der woken Ideologie ist allerdings Wohlstand breiter Massen gar nicht vorgesehen. Was für soziale Harmonie soll es sein, wenn ein paar Nomenklatur-Heinis und Oligarchen wie auf der Animal Farm alles kassieren?

    „… Die beiden Präsidenten verabschiedeten sich auf ergreifende Weise. … Xi: „Jetzt gibt es Veränderungen, die es seit 100 Jahren nicht mehr gegeben hat. Wenn wir zusammen sind, treiben wir diese Veränderungen voran.“ … Putin: „Ich stimme zu.“ … Xi: „Pass auf dich auf, lieber Freund.“ …“

    Klingt es nicht besser als woke Haftbefehle?

    1. …“… Die beiden Präsidenten verabschiedeten sich auf ergreifende Weise. … Xi: „Jetzt gibt es Veränderungen, die es seit 100 Jahren nicht mehr gegeben hat. Wenn wir zusammen sind, treiben wir diese Veränderungen voran.“ … Putin: „Ich stimme zu.“ … Xi: „Pass auf dich auf, lieber Freund.“ …
      ….Prophetische Worte, von Xi JInping und von Wladimir Putin, welche jetzt WAHR werden !!.. ….die „US – Weltbeherrschungszeit“, ist abgelaufen !!…😎😈

  7. Lieber Thomas Röper,
    bei aller Dankbarkeit für deine Arbeit und deine tollen Recherchen wünsche ich mir mir manchmal mehr Sachlichkeit in deinen Beiträgen. Ob der Spiegel „entsetzt“ oder „entrüstet“ ist, ist deine Interpretation, die uns Lesern vorgibt, wie wir dessen Beitrag zu verstehen haben, ganz so, wie es dieses Blatt permanent macht. Genau das ist es ja, was mir an den MSM so auf den Senkel geht.
    Ich finde diesen Stil nicht nachahmenswert. Die meisten Leser deiner Artikel sind durchaus in der Lage, ihre eigenen Schlüsse aus sachlichen Informationen zu ziehen.
    Ansonsten: Mach weiter so, es tut gut, mit Infos versorgt zu werden, die dem hysterischen Unsinn der Mehrheit den Wind aus den Segeln nehmen können.
    Wir müssen wohl erst durch diese Zeit der Ideologie und Profitgier hindurchgehen, bevor sich die Einsicht durchsetzt, dass man in Frieden viel besser miteinander auskommen kann. Schwer auszuhalten.
    Dir wünsche ich alles Gute und die Kraft, weiterhin das Notwendige (ein schönes Wort) zu tun.

      1. Es ist ein Tribunal der Verlierer, das sich in absurde Verwünschungen rettet. Ein Siegertribunal nach dem Vorbild von Nürnberg wird in Donetsk vorbereitet. Am Ende kann es gut sein, daß nicht nur Rußland, sondern auch die Ukraine Entschädigung in Deutschland geltend machen wird, Putsch, Nazibesatzung, Krieg. Nach den Vorstellungen des russischen Außenministeriums wird es ein Tribunal gegen Merkel geben:

        „Dieses Geständnis der ehemaligen deutschen Bundeskanzlerin A. Merkel hört sich schrecklich an: Fälschungen (als Handlungsmethode des Westens), Intrigen, Manipulationen, alle Arten von Verdrehungen der Wahrheit von Recht und Gesetz, die man sich nur vorstellen kann. Sie wußten schon damals, im Jahr 2015, als sie stundenlange Gespräche führten, daß sie dies niemals umsetzen würden und daß sie das Regime in Kiew mit Waffen versorgen würden. Sie hatten mit niemandem Mitleid: mit den Frauen, den Kindern, der Zivilbevölkerung im Donbass, ja mit der gesamten Ukraine. Sie brauchten einen Konflikt. Sie waren bereits 2015 dazu bereit.

        Es wird jetzt viel über die rechtliche Bewertung der Vorgänge in der Ukraine gesprochen: ‚Tribunale‘ und so weiter. Aber ‚das‘ bietet sich konkret für ein Tribunal an.“

        Об интервью бывшего канцлера ФРГ А.Меркель газете «Цайт»
        https://www.mid.ru/ru/foreign_policy/news/1842643/#3

    1. Eine der zahllosen Marionettenorganisationen der Globalistenkrake. Wenn sie die von ihr erwarteten Wirkungen nicht erzielen kann, wird sie von der Bildfläche so rasch verschwinden wie sie dort auftauchte. Diese blödsinnige Aktion gegen Wladimir Putin, und damit Russlands, zeitigt doch nur, wie eingeschränkt denkfähig die Leute in der Institution sind. Sie hätten doch absehen können, daß diese als reiner Theaterdonner in einer lauten Welt verhallen wird. Aber zumindest hier in Dummenland wird es die „Entscheidungsträger“ und ihre Gefolgschaften motiviert haben, weiter im gerechten Kampf gegen den Despoten und die Verteidigung der westlichen Werte und der Demokratie in der Ukraine weiter willig Opfer zu bringen und vielerlei Verzichte auf sich zu nehmen. Immerhin ein , wenn auch unwichtiger, lokaler Grenznutzen.

      1. Kaum war Xi in Moskau gelandet, gab es hier die ersten Stimmen: „Man werde die Politik gegenüber China überdenken“.
        [https://www.anti-spiegel.ru/2023/16-laender-wollen-der-brics-beitreten/#comment-160984]

  8. [https://alexandr-rogers.livejournal.com/1649253.html]

    Alexandr_Rogers
    Март 23, 2023

    Die Pindos sind verschrumpelt.

    Bei den Ukrainern ist das verständlich. Nun, sie leben gerne eine Lüge, wenn sie seit Jahren mit der miserabelsten und realitätsfernen Propaganda gefüttert werden – gut. Also sterben sie gerne für die Interessen der Familien Biden/Clinton – Ja, bitte, so viel wie Sie wollen. (bis zum letzten Chochl).

    Mich interessiert eher etwas anderes. Mich interessiert die Reaktion der USA auf das, was hier geschieht.
    Xi ist also nach Moskau gekommen. Es ist offensichtlich, dass ein umfassendes Bündnis im Entstehen begriffen ist (wenn es nicht schon besteht), das auch einige nicht öffentliche Vereinbarungen über die gemeinsame Verteidigung gegen eine amerikanische Aggression umfasst.
    Was wäre die angemessene Reaktion in dieser Situation? Zu überlegen, „wie konnten wir das zulassen“ und „was können wir dagegen tun? Wie können wir die Bedrohung durch ein solches Bündnis auffangen?

    Ich versuche einfach, mich in die Lage des wahrscheinlichen Feindes zu versetzen und aus seiner Position heraus zu denken – so wurde es mir beigebracht.

    Es gibt einen offensichtlichen Fauxpas in Form von „Kissingers wahr gewordenem bösen Traum“ – ein Bündnis zwischen Russland und China. Die Pläne (die mehrfach, auch öffentlich, geäußert wurden) zielten darauf ab, Russland und China gegeneinander auszuspielen, nicht darauf, sie einander näher zu bringen. Dafür wurde seinerzeit übrigens eine Menge Geld ausgegeben (offensichtlich ohne Erfolg).

    Es ist an der Zeit, Fragen zu stellen. Beginnen wir mit den russischen Klassikern, d.h. „Wer ist schuld?“ und „Was ist zu tun?“.
    Nun, gehen wir davon aus, dass Brzezinski die Schuld trägt. Und das zu Recht, denn es waren seine wahnhaften geopolitischen Konstrukte, die die Amerikaner zu Verluststrategien getrieben haben. Was für eine Idee, auf einen polnischen „Strategen“ zu hören! Die drei Teilungen Polens sind ein klarer Hinweis darauf, dass die Polen, gelinde gesagt, schlechte Strategen sind. Schlimmer als Gesangsunterricht bei einem Tauben zu nehmen. Dazu kommt, dass Brzezinski bereits tot ist – wie praktisch.
    Und dann muss man sich so etwas fragen wie: „Es hat sich herausgestellt, dass wir etwas falsch gemacht haben, weil es zu einem schlechten Ergebnis geführt hat. Wir müssen verstehen, was es war und es nicht mehr tun“.
    Grundlegende Reflexion, Arbeit an Fehlern und Nachbesprechung. Der Gipfel in jedem normalen Managementprozess, so sagt man.
    Aber es sind die Pindos, sie sind sich ihrer Unfehlbarkeit so sicher! Wir werden genau das Gleiche tun und uns wundern, warum wir scheitern!
    Dann kommt Vaas Montenegro daher: „Was wisst ihr schon von Wahnsinn?“

    Im Ernst: Jahrelang zu wiederholen, dass China und Russland „Feinde der USA“ sind, dies in ihren doktrinären Dokumenten und nationalen Strategien zu buchstabieren, von einem „Regimewechsel“ in diesen Ländern zu träumen und sich dann zu wundern, warum China und Russland (und noch ein ganzer Haufen anderer) sich annähern und Verteidigungsbündnisse gegen sie eingehen – das können nur Pindos.
    Das ist in etwa auf dem Niveau von Kapitän Smollett. „Sie bereiten eine Kanone vor. Und wozu? Sie werden wahrscheinlich schießen!“(c)

    Ich habe das sogar bei scheinbar intelligenten Amerikanern wie Tucker Carlson gesehen. Sie fragen sich ernsthaft, warum die halbe Welt sie hasst.
    Wir sind in siebzig Länder einmarschiert, haben über sechs Millionen Vietnamesen, 20 % der Koreaner, anderthalb Millionen Iraker, fast achthunderttausend Afghanen getötet, Libyen zerstört, ein Drittel Syriens erobert und stehlen dort Öl, haben in mehreren Ländern Staats-streiche inszeniert, die meisten der schlimmsten Tyrannen des 20. Jahrhunderts unterstützt (einschließlich Pinochet und Bocassa) – warum werden wir nicht geliebt?
    Aber warum sich wundern, wenn ein Ragul in der Nähe ist, der sich auch aufrichtig fragt: „Warum wollen die Menschen auf der Krim, die Untermenschen, nicht im selben Land mit uns leben, wo wir doch nur versucht haben, sie auszuhungern, sie ohne Licht und sie erfrieren zu lassen?!
    Es wird offen gesagt, dass die USA Staatsstreiche in Russland und China inszenieren wollen – was gefällt euch nicht, Russen und Chinesen?! Warum vereinigt ihr euch? Es ist so ungünstig für uns, bei euch einzumarschieren und euch zu stürzen! Das ist nicht fair, Mutti!

    Außerdem war die ganze westliche Propaganda, die darauf abzielte, die Russen und die Chinesen zu entzweien, absolut talentlos und überholt.
    Ich werde jetzt in politischer Technologie fluchen, sorry: Influence the design makers! Beeinflussen Sie die Entscheidungsträger.
    Und dieser ganze Unsinn, wie „die Chinesen haben den Baikalsee ausgetrunken“, kann nur irgendeinen völlig betrunkenen Alkoholiker Igor Iwanowitsch Girkin (die Namensgleichheit ist nicht zufällig) beeinflussen, der, wenn er das hört, sich entrüstet: „Sookie! Die haben sich besoffen und mir nichts zu trinken gegeben!“. Aber ganz und gar nicht die höchste militärisch-politischen Führung Russlands.
    Es heißt, irgendein Trottel habe versucht, die Präsidialverwaltung anzurufen und immer wieder gefragt, für wie viel Putin die Kurilen verkauft habe und wo sein Anteil sei. Nun gut, genug gekichert, ich versuche doch, einen ernsthaften Text zu schreiben.

    Junger Mann! Wir Mädels bescheißen uns nicht gegenseitig!

    Und jetzt, anstatt sich mit der Kassenlage zu befassen – Russland und China haben allen öffentlich ihr Bündnis demonstriert -, versucht die Regierung Biden krampfhaft, die Situation zu verdrehen.
    Und sie lügt unverblümt, um die Situation zu verschlimmern. Ich fabuliere nicht, ich werde Ihnen Beispiele nennen.

    „Xi wird nicht fliegen.“ Das war eine sehr dumme Lüge. Sie haben sich lächerlich gemacht und ein ganzes Rudel ihres „Nutzschrottes“ kompromittiert (obwohl es schwer ist, Leute wie Gudkov oder Piontkovsky noch mehr zu kompromittieren, als sie es ohnehin schon sind).

    „Wir haben versucht, Xi zu kontaktieren, um ihn dazu zu bringen, Zelensky anzurufen.“ Dies wurde übrigens nicht von „anonymen Beamten“ behauptet, sondern von Kirby und Sullivan, d.h. von offiziellen Sprechern des Außenministeriums. Nun nichts mit kontaktiert, nichts mit angerufen – es ließ sie schwach und verloren aussehen.

    „Friedensgespräche stehen im Widerspruch zur UN-Charta.“ Nein, ich wusste, dass Blinken schwachsinnig ist – schon durch seine Geschichte, wie sein Großvater von amerikanischen Soldaten aus Auschwitz befreit wurde. Alle waren von den Russen befreit worden, nur Blinkens Großvater von den Amerikanern. Und er sagte: „Gott segne Amerika!“ Er plapperte diesen Unsinn so ernsthaft, wie es sich für einen schwachsinnigen Menschen gehört. Der Journalist hätte fragen sollen, welcher Paragraph der UN-Charta Friedensgespräche verbietet – aber heutzutage kann man in den USA des „Inlandsterrorismus“ bezichtigt werden.

    Dann haben sie ein paar verrückte Sterndeuter in die Spur geschickt, die behaupteten, Xi sei irgendwie unsicher. Das Oberhaupt der größten Volkswirtschaft der Welt, mit anderthalb Milliarden Menschen unter sich, ist natürlich ein zutiefst unsicherer Mann.
    Biden hingegen ist innerhalb eines Monats dreimal sehr selbstbewusst aus dem Flugzeug gefallen – das Verhalten eines Gewinners und einer echten Führungspersönlichkeit. Der keine Angst hat, er selbst zu sein (oder ähnlicher Unsinn).

    „China und Russland werden weiterhin gute Nachbarschaft und gegenseitiges Vertrauen pflegen, denn Xis Entscheidung, Russland für seinen ersten Auslandsbesuch in seiner neuen Präsidentschaft zu wählen, war eine politische Entscheidung, die nach sorgfältiger Überlegung getroffen wurde“, so der chinesische Außenminister Qin Gang.
    Nur zur Verdeutlichung und um das Bild zu vervollständigen.

    Ach ja, das hätte ich fast vergessen. Sie haben mir einen Artikel aus The Atlantic zur Durchsicht geschickt. Er ist voll von Kauderwelsch…
    „Die USA sollten die Ukraine ermutigen, den Russen das Gebiet zu verkaufen, das sie jetzt besetzt halten, im Austausch für eine große Summe, einschließlich Reparationen“ – die wollen auch noch Geld, die Idioten…
    „Langfristig könnte ein Krieg, der ohne eine formale Friedensregelung endet, jahrzehntelange Sanktionen bedeuten, die Russland zu einem Schurkenstaat machen“ – sie wiederholen immer noch diesen Unsinn über „Isolation“ und „Schurkenstaat“, ganz schlimm…
    „Die Nichtanerkennung gewaltsamer Gebietsveränderungen ist zu einem Eckpfeiler der US-Außenpolitik geworden“ – seit wann ist das so? sagen Sie es den Jugoslawen, die werden sich wundern…
    Anders, wenn sie es einigen pummeligen Einheimischen unter die Nase reiben, aber warum sich selbst belügen? Wie der Klassiker sagt: „Verarscht uns nicht!“
    Und vor allem, warum?!

    Wenn Sie also krampfhaft hysterisch sind und sagen, „die Chinesen werden die Taiga austrinken und den Baikalsee abholzen“, welchen Unterschied wird das machen? Wird Putin die 14 Ver-träge kündigen, die er unterzeichnet hat? Wird Xi plötzlich Zelensky anrufen und ihm Geld anbieten?
    Warum dieses nervöse „Russland und China sind überhaupt nicht gegen uns befreundet, und wir haben unsere Außenpolitik nicht vermasselt“?
    Es gibt Dutzende anderer Länder, die das alles sehr wohl sehen und sich jetzt massenhaft um den Beitritt zu BRICS bewerben. Und ihre erbärmlichen Lügen werden deren Absichten in keiner Weise ändern…

    Das ist der Unterschied. Der Westen (und die Chochls) wollen nicht und versuchen nicht einmal, sich mit der Realität auseinanderzusetzen. Hauptsache, man grunzt, dass die Russen noch für drei Tage Granaten und Lebensmittel haben – und schon kann man sich im Overdrive verges-sen, wobei einem ein Rinnsal von Geifer aus dem Mund auf den Boden tropft.

    Übrigens war gestern genau der Jahrestag der ersten BBC-Meldung, dass die Russen in drei Tagen keine Granaten mehr haben würden.
    Die Russen hingegen scheren sich (abgesehen von einem Haufen hysterischer Kriegstreiber) einen Dreck darum, was ihnen die westliche Propaganda vorsetzt.
    – Was schreiben sie denn da, Sergej?
    – Sie sagen, dass uns die Munition ausgeht und dass wir den Krieg im Allgemeinen nicht richtig führen.
    – Nun gut. Schicken Sie drei weitere Staffeln Granaten an die Front, wir werden weiter falsch kämpfen. Und reißen Sie die NATO-Zentrale in Kiew ab, auf die altmodische Art. Sollen sie doch neue schicken.

    Goebbels hat im April 1945 weiter über den „bevorstehenden Zusammenbruch der Roten Armee“ gelogen. Aber aus irgendeinem Grund hat das nicht geholfen…

    1. …SEHR guter Kommentar !!!.. …treffende beschrieben !!.. …gestern im Video „Deutsche Welle“, der Ami-Österreicher hat sich daran festgeklammert, „…Xi will die Zweite Gasleitung aus Russland nicht.. …es ist kein Bündnis, nur eine Begegnung.. aber die NATO ist stärker geworden und auch das neue Bündnis AUKUS ist entstanden.. …usw…“ !!!..
      …das BLANKE Entsetzen, der Globalisten und ihrer Trommler !!..🤣😈

      1. MoA hat auf eine neue Masche hingewiesen: Rußland sei nun „Juniorpartner“ Chinas (und Ableitungen in diesem Sinne).

        Das glauben hier ja auch fast alle.
        Ich erinnere nur an die Einlassung einer Grünin, Putin hätte ohne Unterstützung Chinas die Ukraine nicht angreifen können.
        Das war vor einigen Monaten, als Annalena, die Unfehlbare, einige ihrer exotischen Satzgebilde im Zusammenhang mit dieser Taiwan-Geschichte absonderte, woraufhin in China der deutsche Botschafter einbestellt wurde. Das war natürlich unglaublich dreist von den Chinesen, zumal die sich noch nicht einmal der richtigen, will heißen, regelbasierten, Politik gegenüber Rußland unterwerfen.

        Aber abgesehen davon, ist eine solche Vorstellung, wie einleitend erwähnt, einfach wahnhaft – jedoch sie beherrscht großflächig das Denken, auch hier …
        Das eigentliche Ziel solcher Dümmlichkeiten sind natürlich die Russen …

        1. ….die „Ohnmacht“ der Angelsachsen kommt genau aus dem Grund, dass „Russland und China“ innerhalb der BRICS und SCO, ein „Bündnis“ eingegangen sind, wenn es auch nicht schriftlich formuliert wurde !! (vieeleicht gibt es doch Vereinbarungen, welche wir nicht kennen !).. …und dann das „RAND -Papier“, Aufteilung Russlands usw.. auch in der Vergangenheit von US – Neocons formuliert, ob Brezinski, Albright, Nuland usw.. …und die „Allmächtigen“ haben doch auch noch „IHRE Planung“ offengelegt, „zuerst Russland ins eigene Lager holen und dann gegen China !!“.. …ich konnte es in den letzten 30 Jahren nicht glauben, „Warum DIE IHRE Ziele so offenlegten“!!… …wahrscheinlich, weil mit dem „Naiven Gorbatschow“ und dem „Dummen Jeltzin“ folgend, SIE schon dachten, „Russland haben wir in der Hand“ !!.. …Russland wurde ja bis W. Putin Präsident wurde, ja schon wie eine „Halbkolonie“ (ähnlich wie China nach dem 2. Opiumkrieg“ behandelt !!.. …Russische Verfassung von den Chocago – Boys geschrieben usw… ….man rechnete damals nicht, dass es Russische Politiker noch gibt, welche sich NICHT der „City of London“ unterordnen wollten !!.. …seit 2000 hat sich die Russische Führungsmannschaft „gereinigt“ von den Globalisten und auch viele Bereiche der Wirtschaft, wurden wieder untergeordnet, wenn auch da noch ein Rest – Bedarf ist !!.. …im Moment, baut Russland „halbverdeckt“ die ganze Gesellschaft um, auf „Verteidigung des Mutterlandes“ gegen die Angelsachsen und Anhang, aber ohne das „Kriegsrecht“ auszurufen, wie Lukaschenko auch feststellte !!.. …die Verräter, welche Russland verlassen haben, soweit man mitbekommt, weint in Russland niemand hinterher, jedenfalls den „Oberen Chargen“ und die „Jungen Dummen“, welche sich haben blenden lassen durch jahrelanges Wühlen der WEST – NGO`s, werden zurückkommen, gibt schon mehr als genug Beispiele !!. …zum Umbau der Gesellschaft, was die „West – Analysten“ nicht begreifen, hier eine kleine Nuance !!..
          „Es fand ein Treffen der Arbeitsgruppe der militärisch-industriellen Kommission der Russischen Föderation zur Kontrolle der Produktion populärer Arten von Waffen, Militär-, Spezialausrüstung und Waffen statt unter der Leitung von Dmitri Medwedew !!.. ..Während des Treffens bemerkte der stellvertretende Vorsitzende des Sicherheitsrates der Russischen Föderation, Dmitri Medwedew, dass er nicht anders könne, als die Werksleiter darauf aufmerksam zu machen, wie diese Arbeit „in einer ähnlichen Situation während des Großen Vaterländischen Krieges“ bewertet wurde, und las Stalins Telegramm vor ab 1941 an die Direktoren von Verteidigungsunternehmen !!!.. …überlegen sie mal, Medwedew liest ein Telegramm von STALIN vor !!.. …wenn erst Wladimir Putin eine Rede wie Stalin 1941, nach dem Überfall von Nazi-Deutschland hält, ist für die Angelsachsen, ALLES zu SPÄT !!..🙈🙈🙈😈

          1. Warum nicht Stalin? Der wurde von den neuen Eliten (Perestroika-Jelzin) zum Hitler aufgebaut, um den Sowjetsozialismus zu diskreditieren. Vorlagen von Goebbels, die im Kalten Krieg weiter ausgebaut wurden, gab es ja. Die Goebbels-Version von Katyn wurde mit Rücksicht auf den Westen, besonders Polen, bis heute beibehalten. Rücksicht auf Bandera-Polen, die Nazimorde auf Russen schieben, um selber Nazi sein zu können ??? Zimperlich war Stalin nicht, aber bei allem war Stalins SU weit ziviler als die „liberalen Demokratien“ des Westens damals. Vom „Roosevelt-Holodomor“ (Große Depression, Dust Bowl) über die Zustände in den Südstaaten bis zu den Kolonialkriegen und Kolonialverbrechen und den Hungersnöten in Britisch-Indien. Wurde hier ja alles aus dem Gedächtnis gestrichen, aber gegeben hat es das doch.

            Es ist an der Zeit, die liberalen Geschichtsfälschungen um Stalin zu entrümpeln und den Genossen auf den Platz zu stellen, der ihm zukommt. Das neue Denkmal in Stalingrad ist ein Anfang.

            1. …ohne Stalin, bzw. seine Industriealisierung vor dem WK II, hätte es die Sowjetunion schwerer gehabt, 1941… …das wird auch anerkannt.. ..über manche seiner Methoden, kann man geteilter Meinung sein.. ..z.B. der Couisin meines einen Grossvaters, ging ca. 1930 in die Sowjetunion als Techniker, da wurden Leute angeworben, während in D die WWKrise war.. ..als Stalin seine „Paranoia“ in den Jahren ab 36 hatte, wurde er 1938 in der Ljubljanka in Moskau inhaftiert, als „Spion Deutschlands“, Zustände entsprechend.. ..Walter hatte in der Zwischenzeit eine Russische Frau geheiratet und einen Sohn, also ganz normale Familie.. ..er war nachweislich kein Spion, wurde aber 38 aus der Sowjetunion ausgewiesen, wie viele andere auch.. …seine Frau und den Sohn, hat er nie wieder gesehen !!.. …solche Sachen, gab es auch !!.. …habe seine Ansichtskarten bis 1938 aus der Sowjetunion, in der Verwandschaft zur Aufbewahrung weitergegeben, sonst könnte ich direkt sagen, in welcher Stadt er war..😎

        2. Kunst der russischen Diplomatie war, die Dinge so zu arrangieren, daß sie eine Symbiose haben. Es wurden, wo immer möglich, Lösungsansätze entwickelt, die auch chinesischen Interessen dienen. Für China ist Rußland unersetzlich, und geostrategisch, diplomatisch, militärisch ist Rußland der stärkere Part. Der Westen hat wiederum durch seine Störkriege, die sich gegen Rußland und wichtige Seidenstraßen gleichermaßen richten, nachgeholfen, Rußland für China zu einer Priorität zu machen.

          Ohne die Rückendeckung durch China hätte Rußland tatsächlich die Sonderoperation in dieser Form nicht führen können. Da ist der Bereich Wirtschaft-Handel-Finanzen-Technologie und die außenpolitische Flankierung durch China, während Rußland mit der Sonderoperation chinesische Interessen durchsetzt in einem weit stärkeren Ausmaß, als den meisten Leuten bewußt ist. Die vorgeblich neutrale Rolle nimmt China nur ein, da sie den gemeinsamen Interessen dienlicher ist. Ziel ist u.a. die endgültige Beendigung der Kriegsserie seit 1999.

          Die Russen sind Großmeister der Staatskunst und der Kriegskunst und absolut verläßlich, sie halten Wort und legen niemanden herein (außer durch Täuschung des Feindes im Kriege natürlich). Damit haben sie den Respekt der Chinesen. Der Bestand an gemeinsamen Interessen wurde so entwickelt, daß er bis weit nach Putin und Xi reichen wird.

          Ein weites Thema, ich kann es hier nur kurz andeuten. Wie kommen diese Leute darauf, Rußland sei nun „Juniorpartner“ Chinas? Ich habe so was ja auch schon gehört, aber es hat keinerlei Realität. Tolldreister Anwurf schlechter Verlierer? Oder irgendwas mit „Gelber Gefahr“?

    2. @ Humml

      Es liegt mir fern, Blinken zu verteidigen. Aber Samuel Pisar (Großvater oder Stiefvater?) soll in mehreren Lagern gewesen sein. Wenn die hier angegebene Reihenfolge stimmt (Majdanek, Blyzin, Auschwitz, Sachsenhausen), könnte Blinkens Geschichte zutreffen:

      https://de.wikipedia.org/wiki/Samuel_Pisar

      Das sollte noch einmal überprüft werden. Bei solchen Sachen versteht die Gegenseite keinen Spaß.

      1. Könnte? Ja und? Überprüfen? Bitte sehr, nur wessen Problem ist das?

        Jedenfalls der Autor dieser doch recht erbaulichen Zeilen wird sich einen Dreck darum scheren, ob und inwiefern die „Gegenseite da Spaß versteht“ und das allein schon deshalb, weil für „Gegenseite“ „verstehen“ eine völlig andere, man möchte meinen, für uns Normalsterbliche unergründliche, Bedeutung hat.

        Und ich bin geneigt, ihm da zu folgen – zudem mit der doch eigentlich entscheidenden Einlassung zur UN-Charta die Diagnose „Schwachsinn“ als forensisch erwiesen angesehen werden kann …

        Und überhaupt:
        Warum zu Teufel soll ich auf die Befindlichkeiten einer „Gegenseite“, die permanent fälscht und lügt, das sich die Balken biegen, achten?
        (Und wenn sie mich bei einem Fehler ertappt … nu ja, da muß ich halt durch …)

      2. Die Meinung der Gegenseite ist völlig egal. Jedem von denen muß jeden Tag klargemacht werden, daß ihre Lügen und Schändlichkeiten nicht hinnehmbar sind und daß sie eines Tages zur Rechenschaft gezogen werden. Und daß sie in keinerlei Position sind, über andere rechten zu können.

  9. > formaljuristisch ist der sogenannte „internationale Haftbefehl“, den der Internationale Strafgerichtshof ausgestellt hat, nichtig. Der Grund ist, dass Entscheidungen des Internationalen Strafgerichtshofs nur für Länder gelten, die dem Gerichtshof beigetreten sind. Und da Russland dem Internationalen Strafgerichtshof nicht beigetreten ist, hat ein Haftbefehl des Internationalen Strafgerichtshofs gegen Russen keinerlei Wirkung. (Artikel)

    Hier irrst du, @ThomasRöper!

    „Formaljuristisch“ besteht eine Auslieferungsverpflichtung für alle Teilnehmer des Römischen Abkommens. Ganz egal, ob Russland den ICC anerkennt, oder nicht: Reisen Putin oder Belowa in ein Teilnehmer-Land, ist dieses „formaljuristisch“ VERPFLICHTET, beide zu verhaften und dem ICC zu überstellen.

    Allerdings gibt es m. W. keinerlei Strafen bei Nichtbefolgung. Und da auch die USA den ICC nicht anerkennen und ICC-Ermittler bereits selbst mit Sanktionen belegt haben, braucht wohl auch niemand mit Sanktionen oder einem Einmarsch der „Friedensfaszilanten“ rechnen.

    Das macht die ganze Sache zu einem weiteren Totalversager des Westens: In dieser Situation hält sich der Westen selbst die Knarre an den Kopf und fördert von der Welt: „Liefert mir Putin aus, oder ich drücke ab!“

    ———————-

    Medwedew rate ich übrigens in diesem Zusammenhang, weniger große Töne zu spucken und stattdessen einen Gesetzvorschlag im Sinne des us-amerikanischen „Hague Invasion Acts“ einzubringen: Sollte ein Russe vor den ICC gezerrt werden, wird Russland diesen – notfalls mit militärischer Gewalt – davor schützen. Dazu ein paar Sanktionen gegen Khan & Co fordern. Das würde der Propaganda im Westen viel mehr Sorgen machen als seine Drohung „Bomben auf Berlin“.

    Südafrika (kommender BRICS-Gipfel) hat sich denn zunächst auch sehr beeilt kundzutun, dass es „seine Pflichten aus dem Vertrag kenne“, was im Westen schon mal vorsichtig gefeiert, wegen der Auslassung von „… und schwöre, auch wirklich umzusetzen …“ aber auch kritisch beäugt wurde. Dass sich nun der Chef der drittstärksten Partei meldet und Putin notfalls persönlich schützen will, ist ein starkes Bild, obwohl ich bezweifle, dass er imstande wäre, es im Äußersten gegen die Staatsgewalt und zweifellos auch westliche Hilfe – bis hin zu Entführung – durchzuziehen. (Südafrika ist politisch sowieso verloren, da kann man auch das Staatsrecht missachten.)

    Und obwohl ich, ganz persönlich, ein großer Freund internationaler Abkommen, die Grundrechte ALLER Menschen schützen, bin; muss ich eingestehen, dass „mein Westen“ alles – wirklich ALLES – zu demontieren bereit ist, wenn es der Sicherung der Macht seiner Eliten dient. Daher besitzt er keinerlei Recht (mehr), solche Abkommen „dienend“ anzuführen. Insofern setze ich nun meine Hoffnung darauf, dass es bald alternative Institutionen gibt, die mehr Wert auf Rechtsstaatlichkeit legen. Denn es braucht sie. Dringender denn je.

      1. Nach allem, was ich weiß, halte ich Khan für einen ziemlich integeren Menschen. Doch auch seine Befugnisse und Möglichkeiten sind begrenzt, wenn der äußere politische Druck steigt. Da hilft nicht mal eine Kündigung, weil sich beliebig Ersatz finden ließe.

        Und dass es hier um reine Willkür-Justiz gehen soll, beweist schon die dünne Anklage (die ich übrigens Khans Integrität zurechnen, weil er sich nicht allein der Propaganda beugt):

        Von allen behaupteten Kriegsverbrechen ist nach einem Jahr intensiver Suche in Butscha & Co lediglich die „Deportation“ von Kindern, die Russland nie bestritt, sondern nur anders nennt, übrig geblieben. Zugleich fehlt jegliche Untersuchung, geschweige denn Anklage, gegen ukrainische Verbrechen. Und wer ernsthaft glaubt, eine Kriegspartei beginge in mittlerweile gut 8(!) Jahren des Krieges gegen die eigene Bevölkerung und des Krieges gegen den Eindringling so gar keine Kriegsverbrechen, der hat Pipi Langstrumpf intellektuell noch nicht überwunden. Zumindest wäre das ein absolutes Novum in der dokumentierten Weltgeschichte.

        1. „Von allen behaupteten Kriegsverbrechen ist nach einem Jahr intensiver Suche in Butscha & Co lediglich die „Deportation“ von Kindern, die Russland nie bestritt, sondern nur anders nennt, übrig geblieben. “

          „Butcha & Co“ – genau da liegt ja „der Hase im Pfeffer“ – wurde den Westbürger als DAS Kriegsverbrechen schlechthin serviert – & dann wird daraus ein „Deportation von Kindern“?
          WARUM fragt da nicht ein einziger Westjournalist, was denn nun mit den angeblichen brutalst begangenen Massenmorden passiert ist?
          DAS wäre tatsächlich die einfachste Frage, die man im Westen nun stellen sollte!

          Schon bei genauerem Hinsehen sollten bei JEDEM Menschen die Alarmglocken anschlagen!
          Kinder aus „ehemals ukrainischen Gebieten“ sollen deportiert worden sein…. WELCHE genauen „ukrainische Gebiete“ sollen das sein?
          Bisher habe ich da außer Behauptungen von Kiew nichts gefunden…..

          Und NEIN, Russland nennt es nicht einfach „anders“ – man ist da schon ziemlich genau indem man eindeutig sagt, dass Kinder aus Kriegsgebieten evakuiert wurden.

          Ich hätte mir eher gewünscht, dass Westler die Begründung des angeblichen Haftbefehl eingehender studieren & nachhaken statt oberflächlich einfach alles für bare Münze zu nehmen, was „gesagt“ wird….

    1. Nachtrag: Wenn Malema es schaffen würde, dass Südafrika noch vor dem BRICS-Gipfel das Römische Statut offiziell und mit viel Getöse aussetzt oder sogar ganz aussteigt … DAS wäre ein wirklich krasses Signal an die Welt!

      Ungarn hat es ja schon pfiffig angestellt: Da das Statut im Land nicht proklamiert und in nationales Recht überführt wurde, muss es dort auch nicht umgesetzt werden.

      Mögen dem weitere folgen! Zumindest, solange dieser ICC nur eine Kopie des deutschen Nazi-„Volksgerichtshofs“ ist und sich schon im Voraus auf eine Seite schlägt.

    2. @just me : „Medwedew rate ich übrigens in diesem Zusammenhang, weniger große Töne zu spucken und stattdessen einen Gesetzvorschlag im Sinne des us-amerikanischen „Hague Invasion Acts“ einzubringen“

      Ja, das ist mir in letzter Zeit auch schon öfters unangenehm aufgefallen. Medwedew und teilweise auch Lukaschenko reden wie der aufgepumpte Schulhofschläger. Sowas muss in deren Position wirklich nicht sein.

      1. @Schnippdiestel

        Aha – Medwedjew hat doch aber nur eine Tatsache ausgesprochen!
        Sorry, wie sollte man denn die Realitäten aufsagen? Wie ein Gedicht in blumiger russischer Sprache?

        Schon der Begriff „Kriegsverbrecher“ für den russ. Präsidenten IST der eigentliche ‚fette, dumme Schulhofschläger“!

        Ja, wenn DE den Haftbefehl gegen Putin vollstrecken will , IST das eine Kriegserklärung an Russland! FAKT!
        Wenn DE eine Kriegserklärung an Russland schickt, dann sind Bomben auf den Bundestag nur noch gentlemanlike – denn es würde die „Richtigen“ treffen !

          1. @Schnippdiestel

            „barbocking“? aua – ich bin immer wieder begeistert, wie einfach es ist, den dt. Michel aufs Nebengleis zu führen….

            Diese Täter-Opfer-Umkehr wird damit salonfähig – aber gut, damit kennt man sich ja in DE bestens aus….

            Und WEHE, das echte Opfer redet mal Klartext…das geht ja gar nicht…dann ist es nicht mehr „Stubenrein“ für den wertloswestlichen Messi, der sich damit doch glattweg über die Sandkörner vor der Haustür des Nachbarn beschweren kann damit er den verfaulten Innereien seiner eigenen Behausung bloß nicht thematisieren muss….alles verschwindet unter dem Deckmantel des Snobismus…man geht schließlich vornehm unter & das möglichst nur in der Sprache, die von Transmenschen erlaubt ist….

            Wie leicht doch DE immer wieder zu manipulieren sind….Zuckerguß raus – egal wie ungesund & unpassend & schon hat der Tag Struktur?

            1. @GMT: drücke ich mich wirklich so unverständlich aus ?

              Täter, Opfer … was wird mir hier reininterpretiert ?

              Meinst Du wirklich, der „Wertewesten“ lässt sich durch markige Sprüche auch nur annähernd irritieren, geschweige denn zur Vernunft bringen ? Ich finde dieses Gehabe verstörend bis peinlich, deswegen auch die Anspielung auf Baerbock.

              Weshalb gibt es Profis wie Lawrow ?

              @just me hat vollkommen recht. Statt markiger Sprüche handfeste Überraschungseier gegen die aufgestachelte Meute. Ein „Brrrrrr! “ oder „Sitz, mach Platz!“ reicht bei denen sicherlich nimmer.

              1. @SChnippdiestel

                „Täter, Opfer … was wird mir hier reininterpretiert ?“

                NICHT IHNEN, sondern der Allgemeinheit!
                Es IST eine bewährte Manipulationstechnik, dem gemeinen Fußvolk solche Nebensächlichkeiten wie Medwedjews Tweet als DIE bösen Worte eines bösen Regimes nahe zu bringen.
                Und es gelingt doch! Man regt sich gewollt öffentlich auf darüber, dass der brave Medwedjew nun plötzlich andere Töne anschlägt! Wie kann der nur? Und außerdem kann man sich darüber auslassen & streut dann die Kleinigkeit ein, dass der ja Berlin bombardieren will…..

                Im Grunde genommen hat der nur gesagt – ganz deutlich-: „Kind, die Herdplatte ist heiß! Wenn du dir NICHT die Hand verbrennen willst, solltest DU nicht darauf fassen“!
                3x hat er es höflich formuliert, das Kind schreit jetzt,“…. dieser Massenmörder will mich verbrennen & meine ganze Familie mit“…….
                Der sagt jetzt noch eindringlicher & GANZ deutlich: “ Wenn Du nicht hören willst auf die gutgemeinte Warnung, muss ich wohl deine Hand dann wirklich auf die Herdplatte legen damit du spürst, was es bedeutet – die Hand wird nicht mehr zu gebrauchen sein & nur noch ein Haufen verkohltes Fleisch“

                Ist natürlich nicht nett gesagt aber die Wahrheit – wobei diesbezüglich nett die kleine Schwester von doof ist!

                Der moderne dt. Zeitgenosse möchte gerne, dass der Russe in seiner blumigen Sprache bleibt damit er auch ja nichts versteht……es sich aber schön anhört…….

                Lawrow arbeitet in einem benachbarten Segment & muss auch mal entlastet werden. Das macht Medwedjew, so wie Prigoschin & Kadyrow ein anderes Level bespielt….jeder auf seine Art……

                „Sitz, mach Platz“ ist tatsächlich böse & genau das machen die Russen nicht…… damit verbauen sie sich echte Zusammenkünfte wenn es die dann mal geben sollte….

                Aber o.k. – jeder hat da ein anderes Empfinden & Spielräume…..

    3. Putin hat als Präsident diplomatische Immunität. Das ist eine dieser Regeln, die die EU nicht mehr achtet, und das ist das eigentliche Problem, das eigentlich Skandalöse. Wenn Putin irgendwann nicht mehr Präsident ist und keine Immunität mehr hat, werden wir sehen, ob diese Farce von „Gerichtshof“ überhaupt noch existiert.

      Und die Propaganda im Westen und ihre Sorgen sind völlig egal. Medvedev übersetzt das, was Putin und Xi meinen, in eine Sprache, die auch von Westlern verstanden wird, und das macht er sehr gut. In diesem Falle sogar auf Deutsch:

      „Zu den Aufhetzern eines Krieges in Berlin und Den Haag

      Ich wundere mich über die Dummköpfe in den europäischen Machtstrukturen. Der deutsche Justizminister hat vor einigen Tagen gesagt, dass Russlands Präsident festgenommen werde, falls er zu ihnen kommt. Dieser Minister hat doch im Unterschied zu Frau Baerbock irgendwo studiert. Und er versteht wohl, was diese unrealisierbare Vermutung für sein Land bedeuten würde.

      Stellen wir uns vor, dass das amtierende Staatsoberhaupt einer Atommacht tatsächlich nach Deutschland kommt und festgenommen wird. Was bedeutet das? Das wäre ein Casus Belli, eine Kriegserklärung an die Russische Föderation! In einem solchen Fall wird Russland gezwungen sein, Berlin zu attackieren, seine Kampfmittel werden auf den Bundestag, das Kanzleramt, das Verteidigungsministerium und andere wichtige Stellen mit Entscheidungsfunktionen fliegen.

      So ein großartiges Team wurde von Herrn Scholz zusammengestellt! Arme Deutsche…“

      https://twitter.com/MedvedevRussiaE/status/1639197360705118208

      Das ist völlig klar. Diese Idioten in Berlin brechen alle Regeln, und glauben, Krieg führen zu können wann und wo sie wollen, und dabei selber unantastbar zu sein. Das ist nicht der Fall. Wir stehen haarscharf vor russischen Militärschlägen nach Deutschland. Und diese kleinen Idioten hier, die immer noch nicht begriffen haben, daß Deutschland seit Monaten Krieg gegen Rußland führt, ohne irgendeine Legitimität übrigens, sind die Schuldigen, die dafür gesorgt haben, daß es so weit kommen kann.

      1. @John

        Vielen Dank für diesen Kommentar…..
        Es zeigt einfach, wie WICHTIG es ist, Originalzitate zu verwenden – wie hier von Medwedjew – um aufzuzeigen, dass dieser ganze Klatsch&Tratsch-Stadel, der Zirkus, der aufgeführt wird um den „bösen, bösen Medwedjew“ tatsächlich nur für infantile, geistig behinderte & mit grüner Langerweile befallenen westlichen Parasiten ( sorry anders kann man das nicht mehr nennen!) zu „beschäftigen“…

        Man könnte ja glauben, dass das alles nur Intelligenztests sein sollen….aber die Debilität des Westens hat sich doch spätestens seit Corona hundertfach bewiesen…..

  10. …“Internationalen Strafgerichtshofs“….. ….schönstes Orwell – Sprech !!.. …eine Institution der „Globalisten, Neocons usw.“ welche unter dem Begriff „International“ eingerichtet wurde, um Politiker „unliebsamer Staaten“, welche sich den Zielen der Globalisten NICHT unterordnen wollen, in den „Globalisten – Knast“ nach Holland bringen wollen.. …erstes Bsp. war der ehemalige Jugoslawische Präsident Milosevic… …dann sehe man sich die Reihe afrikanischer Politiker dre Reihe nach an, alles Politiker welche sich gegen die Globalisten stellten !!.. …um die Kriegsverbrecher der USA mit ihren weltweiten verbrecherischen Kriegen, welche von den Globalisten als „Präsidenten“ eingesetzt werden, (Trump war eine Ausnahme), erkannten die USA den „Globalisten – Gerichtshof“ auch nicht an… ….die Globalisten können ja schliesslich NICHT ihre EIGENEN Marionetten einsperren für ihre Verbrechen.. ..aber die Freie WELT, mhat dieses Problem erkannt und macht das Spiel, der Globalisten nicht mehr mit !!.. …die „Allmacht“ der Globalisten“, schmilzt weltweit wie der Schnee in der Sonne !!..😎😈

    1. @Yorck1812

      Dieser Karnevalsverein hat doch damit weltweit gezeigt, dass genau die Kritiken, die ja auch bisher von den afrikanischen Staaten kamen, der Realität entsprechen.

      Die Lügen sind nun so aufgeblasen, dass sie sich selber damit demontieren & sich selber immer weiter in die Situation der Selbstauflösung bringen…..

      1. …vollkommen Richtig !!.. …die Globalisten, machen IHRE eigenen „internationalen“ Institutionen kaputt, genau wie sie „Ihre einstige Goldkolonie“ brd, zu einem sich weiter „deindustriealisierten Land, mit einer Dummen – Umerzogenen, Bunten Bevölkerung mit sinkender IQ“ umgeformt haben !!… …“Sie haben IHRE Goldene Gans“, selbst geschlachtet !!..😎😈

      2. Dmitri Medwedew
        Es hat sich
        endgültiger Zusammenbruch
        des Systems des internationalen Rechts.

        … Der Hauptmangel des Systems des Völkerrechts ist jedoch seine Ineffizienz. Die Länder wollen die voreingenommenen Beschlüsse der UN-Generalversammlung nicht befolgen, kein Veto gegen Entscheidungen des UN-Sicherheitsrats einlegen und verschiedene UN-Institutionen verlassen. Der Grund dafür ist ihre Ungerechtigkeit, die auf der Unzulässigkeit von Zwang durch eine Gruppe souveräner Staaten gegen solche souveränen Staaten beruht. DENN PAR IN PAREM NON HABET IMPERIUM. Ein Gleicher hat keine Macht über einen Gleichen….

        Aber die Folgen für das internationale Recht werden ungeheuerlich sein. Immerhin handelt es sich um einen Zusammenbruch der Grundlagen und Prinzipien des Rechts. Dazu gehören auch die Postulate der Unvermeidbarkeit der Verantwortung. Jetzt wird sich niemand mehr an irgendwelche internationalen Gremien wenden, alle werden sich untereinander einigen. All die dummen Entscheidungen der UN und anderer Strukturen werden in den Nähten krachen. Der düstere Sonnenuntergang des gesamten Systems der internationalen Beziehungen steht bevor. Das Vertrauen ist erschöpft….

        https://t.me/medvedev_telegram/283

  11. Internationaler Strafgerichtshof, der Haftbefehl gegen Putin ausstellte, wurde großzügig von EU bezahlt 😂

    Der IStGH in Den Haag sei „ein unabhängiger, ständiger Gerichtshof zur Ahndung von Völkermord, Verbrechen gegen die Menschlichkeit, Kriegsverbrechen und Verbrechen der Aggression“, heißt es beim BRD Auswärtigen Amt.

    Jetzt wurde folgendes bekannt:

    Die Europäische Union hat dem Internationalen Strafgerichtshof (IStGH), der einen Haftbefehl gegen Wladimir Putin ausgestellt hat, bereits 10 Mio. EUR für seine „Arbeit zur Ukraine“ im Jahr 2022 gezahlt und wird bis 2025 mindestens weitere 3 Mio. EUR bereitstellen.

    Dies kündigte EU-Justizkommissar Didier Reynders auf einer internationalen Konferenz der Unterstützer der Arbeit des IStGH bei der Untersuchung von Kriegsverbrechen in der Ukraine an. Er sagte, dass die EU-Mitgliedstaaten die Möglichkeit prüfen, zusätzliche Mittel für die Anklagebehörde des IStGH bereitzustellen.

    Also ein total unabhängiger Verein 🙈😂

    @ddb_radio

  12. Schauen wir mal, was diesen Internationalen Gerichtshof nicht interessiert:

    https://www.atlanticcouncil.org/blogs/ukrainealert/ukraine-s-got-a-real-problem-with-far-right-violence-and-no-rt-didn-t-write-this-headline/

    Öh? Das Atlantic Council? Mit Tatsachen, die man nicht einmal auf RT erfährt? Ja klar, die wissen genau, was da gespielt wird und es ist Teil ihres Kalküls. Sie können das auch veröffentlichen, Spiegel & Co werden das ignorieren.

    Was steht da? Die Nazis haben das uneingeschränkte Gewaltmonopol und sie fegen jeden, der ihnen nicht passt, vom Platz. Nebenbei ist das auch der Grund, warum es keinerlei Proteste gegen die Streichung aller Sozialleistungen, um IWF-Kredite zu bekommen. Was blanke Not für Viele bedeutete.

    „International human rights groups have sounded the alarm. After the March 8 attacks, Amnesty International warned that “Ukraine is sinking into a chaos of uncontrolled violence posed by radical groups and their total impunity. Practically no one in the country can feel safe under these conditions.” Amnesty International, Human Rights Watch, Freedom House, and Front Line Defenders warned in a letter that radical groups acting under “a veneer of patriotism” and “traditional values” were allowed to operate under an “atmosphere of near total impunity that cannot but embolden these groups to commit more attacks.”“

    Amnesty und andere sind zwar im Prinzip gleichgeschaltet, aber es gibt Ausnahmen, wie man sieht. Die Nazis können machen, was sie wollen, es passiert ihnen nichts. Wozu das Massaker von Odessa der Auftakt war: seht her, wir können vor den Augen der Welt 50 Menschen umbringen und es passiert uns nichts. Nur den Angehörigen der Opfer, die sich beschweren. Das gilt ab sofort in der ganzen Ukraine. Das war die Botschaft von Odessa.

    Wenn Putin behauptet, dass da ein Genozid stattfindet, dann kann er sich auf diesen Text berufen. Der Genozid ist damit noch nicht final bewiesen, aber es ist ja wohl klar, dass da noch längst nicht alles bekannt ist.

    Der Artikel ist von 2018. Diese Dinge passierten daher mitten im Frieden und sind damit noch wesentlich schwerer zu bewerten als Vorkommnisse im Umfeld von Kriegshandlungen.

    Das könnte man diesen Gerichtshof mal fragen.

  13. Damit die Russen wieder schlafen können – für Genugtuung russischer Seele erkläre ich mich hiermit zum Oberst Global Dingsbums Richter und betrachte diesen Beweis gegen Macron:

    „Rentenproteste in Frankreich eskalieren: Rathaus von Bordeaux in Brand gesetzt“

    https://de.rt.com/europa/166110-rentenproteste-in-frankreich-eskalieren-rathaus/

    Da die Verarmung durch Wirtschaftskrieg und Greenflation ebenso eine Rolle spielt, verkünde ich hiermit Globale Dingsbums-Haftbefehle – Veröffentlichung im Anti-Spiegel reicht:

    # Macron
    # Schwab mit dem WEF-Rest
    # Council on Foreign Relations in Amerika
    # Biden
    # Leyen, vd

    Russische Ehre wiederhergestellt?

  14. Die gleiche britisch-amerikanische Allianz, die die Grenzen Jugoslawiens 1999 gewaltsam verändert hat, behauptet:

    Die Grenzen und die Integrität der Republik Ukraina sind heilig und nicht veränderbar !!

    Die gleiche Allianz übt massiven Druck auf die BRD aus, in diesen Krieg mitzumachen und von allem: es zu bezahlen!

    1999 wurde sogar der Besatzungsstatut (sog. Grundgesetz) nach 2 Wochen Kriegsbeteiligung deutscher Truppen) geändert.

    Vorher galt es: Keine deutsche Soldaten im Krieg im Ausland.

    Seit April 1999 gilt es: Kein Krieg ohne deutsche Vasallen – Soldaten!

    Viele Bürger der BRD haben 1998 die SPD und die Grünen gewählt, weil diese anti-NATO und anti-Einmischung propagiert haben.

    Das all dies gelogen war, wurde sichtbar als Fischer und Schröder unter Druck der USA in den Krieg eingestiegen sind.

  15. Entführt Russland Kinder aus der Ukraine? Das ist die Geschichte des 16-jährigen David

    https://www.freitag.de/autoren/the-guardian/entfuehrt-russland-kinder-aus-der-ukraine-das-ist-die-geschichte-von-david

    Krieg Russland wird die gewaltsame Deportation ukrainischer Kinder vorgeworfen. Beim 16-jährigen David lagen die Dinge etwas anders.

    Wie er von Mariupol in ein Kinderheim im Westen Russlands kam – und wieder zurück nach Mariupol

    Am 4. April vergangenen Jahres, als Blockaden seine Stadt rundherum abschnitten, bestieg der 16-jährige David in Mariupol einen Bus nach Russland.

    Er erzählt, er habe den russischen Soldaten genau das gesagt, was sie seiner Meinung nach hören wollten: „Ich habe mit dem Kopf genickt und gesagt: ,Ja, ja, ich will nach Russland’“, so David …ALLES LESEN !!

  16. Es begab sich zu der Zeit, dass ein im Wertewesten missliebiges Regime aus politischen Gründen Haftbefehle via Interpol vollstrecken lassen wollte, worauf man im Werteweste die Hafbefehle ignorierte und sogar die Fahndung verbot.

    Nach dem gescheiterten Putschversuch in der Türkei im Juli 2016 forderte das IPSG die türkische Regierung auf, die Polizeiorganisation nicht mehr für Ermittlungen in diesem Zusammenhang zu nutzen. Laut der Zeitung D** W*lt ordnete Interpol intern sogar an, auf türkische Forderungen nach Fahndung nicht mehr zu reagieren, Haftbefehle also zu ignorieren. [..] Im Fall ägyptischer NGO-Mitarbeiter beispielsweise teilte Interpol öffentlich mit, dass es die Fahndungen verbiete. [1]

    Es ist hinlänglich bekannt, dass der Internationale Strafgerichtshof (IStGH) in Den Haag von einer handvoll NATO-Länder als Waffe vor allem gegen Afrikanische Länder und neuerdings gegen Russland positioniert wird. Aber niemals gegen westliche Länder, dann drohen gleich widerspruchslos (sic!) Repressalien gegen die Richter [3,4]. Und damit wird diese Institution zur Partei der NATO in einem Glaubenskrieg und Kreuzzug.

    Ein ähnliches Vorgehen sieht man nach der Zerstörung von Nord Stream 1+2 mit den detaillierten Ausführungen von Seymour Hersh. Dessen Insiderbericht wird diskreditiert bis komplett ignoriert. Statt dessen werden zahllose Nebelkerzen untersucht.

    Wenn es um Kritik an Guantanamo geht, traut sich Rumsfeld hingegen eine Meinung zu. Noch nie sei ein Ort derart falsch dargestellt worden. Das Gefängnis sei eins der bestgeführten weltweit – trotzdem sei behauptet worden, dass dort Menschen misshandelt wurden: Dass diese Aussagen kein Gegensatz sind, kommt dem Politiker offenbar nie in den Sinn. Laut Rumsfeld wurde kein einziger Gefangener in Guantanamo oder sonst wo vom Militär Waterboarding unterzogen. Die CIA habe seines Wissens nach nur drei Menschen dieser „Verhörmethode“ ausgesetzt. [5]

    [1] 21.08.2017 Der Fall Doğan Akhanlı zeigt, wie Regierungen Interpol missbrauchen, um Kritiker im Ausland zu verfolgen. Die wichtigsten Fragen und Antworten zu dem Fall
    [https://www.zeit.de/politik/2017-08/interpol-polizei-behoerde-dogan-akhanli-faq/komplettansicht]

    [2] 21.03.2019 Internationale Haftbefehle Linke prangert politische Verfolgung über Interpol an [https://rp-online.de/politik/deutschland/internationale-haftbefehle-linke-prangert-politische-verfolgung-ueber-interpol-an_aid-37572295]

    [3] 02.09.2020 Internationaler Strafgerichtshof: USA verhängen Sanktionen gegen Chefanklägerin; Fatou Bensouda hatte am Internationalen Strafgerichtshof Ermittlungen zu Kriegsverbrechen des US-Militärs ermöglicht. Jetzt steht sie auf der Sanktionsliste der USA. [https://www.zeit.de/politik/ausland/2020-09/internationaler-strafgerichtshof-den-haag-usa-sanktionen-fatou-bensouda-kriegsverbrechen]

    [4] 28.09.2021 Mögliche Kriegsverbrechen Haager Strafgericht soll doch nicht gegen US-Soldaten in Afghanistan ermitteln
    Der Internationale Strafgerichtshof wollte mögliche Kriegsverbrechen von US-Soldaten in Afghanistan untersuchen. Doch der neue Chefankläger hat andere Pläne. Kritik kommt von Amnesty International. [https://www.spiegel.de/ausland/internationaler-strafgerichtshof-doch-keine-ermittlungen-gegen-us-soldaten-in-afghanistan-a-04876b71-ebc1-4b37-8cb3-4d4856448061]

    [5] 03.07.2014 Die Banalität der Macht Donald Rumsfeld und wie er die Welt sieht [https://www.n-tv.de/leute/film/Donald-Rumsfeld-und-wie-er-die-Welt-sieht-article13135936.html]

    1. Nachtrag:

      Wie lassen sich politisch motivierte Verfahren vermeiden?

      Das Statut des IStGH beinhaltet viele Sicherheitsklauseln zur Verhinderung von schikanösen und politisch motivierten Verfahren. Zum Beispiel erfordert jede Anklageerhebung eine Bestätigung durch eine richterliche Vorverfahrenskammer, die das zur Anklageerhebung vorliegende Beweismaterial prüft, bevor eine Anklage erfolgt. Angeklagte Personen sowie betroffene Länder haben so die Gelegenheit, die Anklageerhebung bei Bestätigungsanhörungen vor der Vorverfahrenskammer anzufechten. Darüber hinaus muss jede durch den Ankläger eingeleitete Ermittlung vorher durch die Vorverfahrenskammer genehmigt werden. Vor der Wahl und Berufung an das Gericht werden Ankläger und Richter einer genauen Prüfung unterzogen. Der Vertrag legt strenge Kriterien für die Wahl des Anklägers und der Richter fest. Verlangt werden Experten, deren Ruf, moralischer Charakter und Unabhängigkeit über jeden Vorwurf erhaben sind. Während ihrer Amtszeit haben sie sich jeder Tätigkeit zu enthalten, die ihre Unabhängigkeit gefährden könnte, und können von ihrer Mitarbeit an bestimmten Gerichtsfällen entbunden werden, falls ihre Unparteilichkeit in irgendeiner Weise in Frage gestellt wird. Sollte der unwahrscheinliche Fall des Machtmissbrauchs eintreten, können sie schließlich einem Ermittlungsverfahren ausgesetzt werden. Staaten, die dem IStGH beitreten, nominieren Kandidaten zur Wahl als Richter und Ankläger. Nur Personen, die in ihrem eigenen Land zu einem hohen Richteramt qualifiziert sind, können für ein Richteramt am IStGH nominiert werden. [6]

      [6] Human Rights Watch (HRW) Die Vereinigten Staaten und der Internationale Strafgerichtshof [https://www.hrw.org/legacy/german/justice/usaundderistgh.html]

  17. „Immer mehr Länder wollen den Haftbefehl gegen Putin ignorieren“

    Ach da schau mal einer an. Das Gleicher läuft ja bei der UN immer ab. Wenn um die Moral geht, ist jeder irgendwie Vasallentreu! Kommt es aber zum Thema:“Butter bei de Fische!“, dann sieht die Sache auch einmal etwas anders aus.

    Wie auch immer: Putin ist mir lebenslang hochwillkommen! Ich hoffe der Mann lenkt die Geschicke dieses Landes noch lange. Einen besseren und scharfsinnigeren Menschen auf dieser Position wird es danach eine ganze Weile nicht mehr geben (was schade ist)…

    Ansonsten kann mir das Urteil auch schnurz sein, denn wie so viele hier, kenne ich die Verbrechen zahlreicher andere Staatslenker genauso. Das Urteil ist folglich eine Schande in sich selbst!

  18. „Wer einen Haftbefehl ignoriert, ist offensichtlich kein Rechtsstaat mehr. Und Länder, die keine Rechtsstaaten sind, müssen wir sofort mit Sanktionen belegen und mit Atombomben bewerfen!“
    — Adolf Biden und Adolfine Baer*inbock*oderziege

  19. Vor allem sollte Selenskyj vor den Internationalen Strafgerichtshof, weil er selbst Kinder auf einer Todesliste führt, wie ein Video auf YouTube mit dem Titel:

    „EXPOSED: Hundreds Of Children Listed On Kiev-Backed Kill List.

    One Child Speaks Out“ („EXPOSED: Hunderte von Kindern stehen auf der von Kiew unterstützten Tötungsliste.

    Ein Kind meldet sich zu Wort“) https://www.youtube.com/wat… zeigt.

    Die Gräueltaten der Regierung in Kiew sind ungeheuer.

    Ins Deutsche übersetzt heißt es im Begleittext: „In dieser augenöffnenden Folge tauchen wir in die dunkle Welt der von Kiew unterstützten ukrainischen ‚Tötungsliste‘ ein, die auf Personen in der Donbass-Region abzielt.

    Diese Liste, die vom Innenministerium und den ukrainischen Sicherheitsdiensten geführt wird, zielt auf Personen ab, die als Staatsfeinde gelten, darunter Journalisten, Kinder und sogar amerikanische Kritiker des Krieges.

    Wir sprechen mit Faina Savenkova, einer 14-Jährigen aus dem Donbass, die eines von Hunderten von Kindern auf der Liste ist, und Meera Terada von der Foundation to Battle Injustice über diese unmenschliche Liste und ihre Folgen…

    Von Meeras Entdeckung von 327 Minderjährigen auf der Liste bis hin zu Fainas Bemühungen, die Vereinten Nationen darauf aufmerksam zu machen – diese Geschichte wird Sie sprachlos machen.“

    Die Gräueltaten der Regierung in Kiew sind ungeheuer.

    Auch was den Umgang mit der Bevölkerung in der Donbass-Region vor dem Krieg betrifft.

    Unsere Medien berichten nur einseitig und total falsch !!

  20. Dieser Vollpfosten Selinski will nur noch mehr Geld, noch mehr Waffen oder was auch immer um seinen Auftrag für die USA zu erfüllen.

    Wenn ich immer wieder höre oder lese, dass die Ukraine auch für UNSERE Freiheit und UNSERE Werte kämpft könnte ich nur noch kotzen.

    Es läuft immer aufs gleiche hinaus.

    Der DEUTSCHE GUTMENSCHENDEPP SOLL ALLES BEZAHLEN!

    Aktuell zum Thema des kriegerischen Akts der USA auf Deutschland mit den Anschlägen auf die Pipelines.

    Was diese angeblichen Journalisten der Lügenmedien sich jetzt alles ausdenken um den wahren Schuldigen die USA zu schützen und die Wahrheit vertuschen ist schier unglaublich.

    Keine Nachricht oder Information kann man mehr glauben.
    Es geht nur noch um Meinungsmache, Beeinflussung und Manipulation der Menschen.

    Ausschließlich um irgendwelche ideologische oder politische Ziele der US-ELITEN !!.

    Die Wahrheit, die Realität und Fakten sind nur noch lästig.

    Dabei ist es völlig egal um welche Interessen es geht.

    Interessen von Ländern wie der USA, der Krieg in der Ukraine, Migration islamischer Analphabeten, die Klimahysterie, einiger angeblicher Eliten die angeblich die Welt verbessern wollen, wie Klaus Schwab und seine kranke NEUE Weltordnung.

    Wo bleiben eigentlich noch die Interessen der fleißigen Bürger die dafür mit ihrem Wohlstand und einen schönen Lebensabend bezahlen müssen?

    Die schöne demokratische Idee vom souveränen Bürger ist eine einzige Verarschung!

  21. Haftbefehl für Putin? Für Bush und Blair gibt es das schon lange

    https://www.anderweltonline.com/klartext/klartext-20231/haftbefehl-fuer-putin-fuer-bush-und-blair-gibt-es-das-schon-lange/

    Von Peter Haisenko

    Es ist eine Sache, einen Haftbefehl auszustellen, und eine andere, diesen zu vollstrecken. Das musste Malaysia schon vor zwölf Jahren lernen, als dort ein Tribunal gegen den ehemaligen US-Präsident Bush und den britischen Ex-Premier Blair abgehalten worden ist. Allerdings ging dort dem Haftbefehl ein ordentliches Gerichtsverfahren voraus.

    Wahrscheinlich haben Sie noch nie etwas davon gehört, obwohl ich im Zusammenhang mit MH 17 darauf hingewiesen habe.

    Im November 2011 fand in Kuala Lumpur/Malaysia ein Tribunal statt, das zu dem Schluss kam, dass George W. Bush und Tony Blair zur Verhaftung ausgeschrieben werden müssen.

    Der Vorwurf lautete: Verbrechen gegen den Frieden. Das Strafverfahren gegen den ehemaligen US-Präsidenten George W. Bush und den ehemaligen britischen Premierminister Tony Blair vor der Kuala Lumpur War Crimes Commission (KLWCC) endete mit einem Schuldspruch gegen die Angeklagten.

    Bush und Blair wurden auf die offizielle Liste der weltweit gesuchten Kriegsverbrecher gesetzt.

    Es war ein ordentliches Verfahren, mit Ankläger, Verteidiger und Richter. So sollte verfahren werden, bevor ein Haftbefehl ausgestellt wird.

    Die Niederschrift zu dem Verfahren lässt es an Deutlichkeit nicht fehlen. Anzumerken ist, dass dieses Tribunal nicht vor einem „Wald-und-Wiesen-Gericht“ abgehalten worden ist.

    Immerhin war der vorsitzende Richter Bundesrichter Datuk Abdul Kadir Sulaiman. In seinem Urteil führt er aus:

    „Das Tribunal kommt zu dem einstimmigen Entschluss, dass hinreichende Verdachtsgründe vorliegen, die darauf schließen lassen, dass Präsident George W. Bush und Premierminister Anthony Blair ein Verbrechen gegen den Frieden begingen, indem sie entschieden, den Irak zu überfallen, zu erobern und den Sturz Saddam Husseins herbeizuführen.“

    In der Urteilsbegründung führt er an: Die USA haben die UN-Charta missachtet :::ALLES LESEN !!

Schreibe einen Kommentar