Twitter-Files

Wie BionTech und Pfizer bei Twitter Impfkritiker mundtot gemacht haben

In dieser Veröffentlichung der Twitter-Files wurde aufgezeigt, wie BionTech und Pfizer auf Twitter eingewirkt haben, um Kritiker der Covid-Politik und der Impfstoffe mundtot zu machen.

Nicht nur US-Behörden und Geheimdienste haben bei Twitter auf Zensur ungeliebter Meinungen gedrängt, auch Big Pharma hat das getan. In dieser Enthüllung der Twitter-Files wird aufgezeigt, wie die Hersteller der Covid-Impfstoffe auf Twitter eingewirkt haben, um Kritiker zu zensieren und zu löschen. Wie immer habe ich die Veröffentlichung komplett übersetzt.

Beginn der Übersetzung:

1 Neuer Teil aus den TWITTER-FILES.
Wie die Pharmaindustrie Lobbyarbeit in sozialen Medien betrieben hat, um Inhalte zur Impfstoffpolitik zu beeinflussen.
Dazu gehörte auch der direkte Druck des Pfizer-Partners BionTech, Aktivisten zu zensieren, die kostengünstige generische Impfstoffe für Länder mit niedrigem Einkommen fordern.

2 Im Jahr 2020 war klar, dass die Pandemie schnelle Innovationen erfordern würde. Schon früh gab es Bestrebungen, die Lösung gerecht zu gestalten: eine internationale Partnerschaft zum Austausch von Ideen, Technologien und neuen Formen der Medizin, um diese Krise schnell zu lösen.

3 Doch die globalen Pharmariesen sahen in der Krise eine Chance für noch nie dagewesene Gewinne. Hinter verschlossenen Türen starteten die Pharmakonzerne eine massive Lobbyarbeit, um alle Bemühungen um eine gemeinsame Nutzung von Patenten/IP für neue, mit dem Virostatismus zusammenhängende Medikamente, einschließlich Therapeutika und Impfstoffe, zu unterdrücken.

4 BIO, die Lobbygruppe, die Biopharma, einschließlich Moderna und Pfizer, vertritt, forderte in einem Schreiben an die neu gewählte US-Regierung von Biden auf, jedes Land zu sanktionieren, das versucht, Patentrechte zu verletzen und kostengünstige generische Covid-Medikamente oder Impfstoffe herzustellen.

5 Das bringt uns zu Twitter. Die weltweite Lobbyarbeit umfasst auch direkten Druck auf die sozialen Medien. BionTech, das den Impfstoff von Pfizer entwickelt hat, wandte sich an Twitter und forderte, dass Twitter die Tweets von Nutzern zensiert, die nach generischen, kostengünstigen Impfstoffen fragen.

6 Die Twitter-Vertreter reagierten schnell auf die Anfrage der Pharmaindustrie, die auch von der deutschen Regierung unterstützt wurde. Ein Lobbyist in Europa bat das Inhaltsmoderationsteam, die Konten von Pfizer, AstraZeneca und von aktivistischen Hashtags wie #peoplesvaccine zu überwachen

7 Die potenziellen „Fake-Konten“, die Twitter wegen der Proteste gegen Pfizer überwachte? Das waren echte Menschen. Hier ist einer, den das Twitter-Team wegen möglicher Verstöße gegen die Nutzungsbedingungen markiert hat. Ich habe mit Terry, einem 74-jährigen pensionierten Maurer aus Großbritannien, telefoniert.

8 Es ist nicht klar, welche Maßnahmen Twitter bei dieser speziellen Anfrage ergriffen hat. Mehrere Twitter-Mitarbeiter stellten in späteren Mitteilungen fest, dass keiner dieser Aktivisten einen Missbrauch darstellte. Das Unternehmen überwachte jedoch weiterhin Tweets.

9 In einem separaten Vorstoß finanzierte die Lobbygruppe von Pfizer und Moderna, BIO, eine spezielle Kampagne zur Inhaltsmoderation, die von einem Auftragnehmer namens Public Good Projects entwickelt wurde, der mit Twitter zusammenarbeitete, um Regeln für die Inhaltsmoderation im Zusammenhang mit der Verbreitung von „Fehlinformationen“ aufzustellen.

10 BIO stellte 1.275.000 Dollar für die Kampagne zur Verfügung, von denen ein Teil in Steuerformularen ausgewiesen ist. Die PGP-Kampagne mit dem Namen „Stronger“ half Twitter bei der Erstellung von Bots für die Inhaltsmoderation, bei der Auswahl von Accounts im Bereich der öffentlichen Gesundheit, die überprüft werden sollten, und bei der Crowdsourcing-Entfernung von Inhalten.

11 Bei vielen der Tweets, auf die sich die von BIO finanzierte Kampagne konzentrierte, handelte es sich um echte Fehlinformationen, wie etwa die Behauptung, Impfstoffe enthielten Mikrochips. Andere Tweets, für die Stronger auf Twitter Lobbyarbeit leistete, waren jedoch eher eine Grauzone, wie Impfpässe und Impfmandate, also Maßnahmen, die Impfungen erzwingen.

12 Die von Moderna/Pfizer finanzierte Kampagne umfasste regelmäßige direkte E-Mails mit Listen von Tweets, die zu entfernen und andere zu verifizieren waren. Hier ist ein Beispiel für diese Art von E-Mails, die direkt an die Lobbyisten und Inhaltsmoderatoren von Twitter gingen. Viele konzentrierten sich auf @zerohedge, das gesperrt wurde.

13 Bemerkenswert ist, dass dieser massive Vorstoß zur Zensur und Kennzeichnung von Fehlinformationen über Covid nie Arzneimittelhersteller betraf. Als die Big Pharma die Risiken der Entwicklung kostengünstiger generischer Covid-Impfstoffe maßlos übertrieb, unternahm Stronger nichts. Die Regeln galten nur für Kritiker der Branche.

14 Hier ist mein Bericht mit mehr Details. Mir wurde ein gewisser Zugang zu Twitter-E-Mails gewährt. Ich habe nichts unterschrieben oder zugestimmt, Twitter hatte keinen Einfluss auf das, was ich tat oder schrieb. Die Recherchen wurden von einem Twitter-Anwalt durchgeführt, so dass das, was ich gesehen habe, begrenzt sein könnte.

15 Danke an @davidzweig @lwoodhouse für die Hilfe, und achten Sie auf weitere Twitter-Berichte von @mtaibbi, @ShellenbergerMD, @bariweiss/@TheFP und anderen. Sie können mich auf Substack hier finden

Ende der Übersetzung


In meinem neuen Buch „„Putins Plan – Mit Europa und den USA endet die Welt nicht – Wie das westliche System gerade selbst zerstört ““ gehe ich der der Frage, worum es in dem Endkampf der Systeme - den wir gerade erleben - wirklich geht. Wir erleben nichts weniger als den Kampf zweier Systeme, in dem Vladimir Putin der Welt eine Alternative zum neoliberalen Globalismus anbietet. Wurden die Bürger im Westen gefragt, ob sie all das wollen, ob sie zu Gunsten des neoliberalen Globalismus auf ihren Wohlstand und ihre Freiheiten verzichten wollen?

Das Buch ist aktuell erschienen und ausschließlich hier direkt über den J.K. Fischer Verlag bestellbar.

Hier geht es zum neuen Buch

Werbung

Autor: Anti-Spiegel

Thomas Röper, geboren 1971, hat als Experte für Osteuropa in Finanzdienstleistungsunternehmen in Osteuropa und Russland Vorstands- und Aufsichtsratspositionen bekleidet. Heute lebt er in seiner Wahlheimat St. Petersburg. Er lebt über 15 Jahre in Russland und spricht fließend Russisch. Die Schwerpunkte seiner medienkritischen Arbeit sind das (mediale) Russlandbild in Deutschland, Kritik an der Berichterstattung westlicher Medien im Allgemeinen und die Themen (Geo-)Politik und Wirtschaft.

14 Antworten

  1. Thomas Röper sollte zu den Artikeln zu den Twitter Files noch einen Disclaimer und Verweis auf diesen Artikel hinzufügen:

    https://consentfactory.org/2023/01/11/the-mother-of-all-limited-hangouts/

    Es geht darum, dass die Twitter Files wahrscheinlich ein klassischer sogenannter „limited hangout“ sind: Das heißt, es wird das zugegeben, was sowieso schon bekannt ist. Dabei wird aber von der größeren Geschichte abgelenkt: Dass die (westliche) Welt nicht mehr von Regierungen sondern von wenigen Superreichen und ihren Großkonzernen gesteuert wird.

    Viel interessanter als die Enthüllungen selber ist daher, was nicht enthüllt wird. Zum Beispiel hat Twitter ja bereits lange vor Corona zusammen mit Google und Facebook eine gemeinsame Zensurkooperation aufgebaut. Auch die Pandemie und Impfen wird durch die Files nicht hinterfragt.

    1. @THK

      Alte Taktik von im Grunde allen Hoch-Kriminellen immer gewesen: Nur das zugeben (und beschönigen!) was sowieso nicht mehr geleugnet werden kann.

      „…Viel interessanter als die Enthüllungen selber ist daher, was nicht enthüllt wird. Zum Beispiel hat Twitter ja bereits lange vor Corona zusammen mit Google und Facebook eine gemeinsame Zensurkooperation aufgebaut….“

      Diese Verknüpfungen wurden aber schon auf dieser Seite ausführlich behandelt.

  2. So sieht eben die Konzern-Herrschaft aus, vor der die Kommunisten und Libertären schon lange gewarnt haben. Wenn Konzerne und ihre Oligarchen mehr Vermögen haben als selbst größere Staaten als Staatshaushalt eigentlich eine völlig erwartbare Entwicklung.

    Ich habe schon in den 70ern oder 80ern (lang her!) immer ein äußerst mulmiges Gefühl gehabt, wenn wieder freudestrahlend verkündet wurde, das 2 große Firmen sich zusammengeschlossen haben. Es war jedes mal ein kleiner Schritt in Richtung Abgrund (der vor dem wir heute staunend stehen!).

    Alle haben sich damals immer über den tollen Zusammenschluss gefreut (eigentlich haben sie sich über ihren baldigen Untergang gefreut).

    1. …wir haben schon sehr früh gelernt – daß Firmenzusammenschlüsse die Vorstufe Von Monopolismus sind – der im Endeffekt globale Strukturen gewinnt – wie jetzt aktuell klar ersichtlich in der Praxis…..

      …stellt sich doch gleichzeitig die berechtigte Frage – wozu hat man denn dann Kartellämter…?!? 😎😝😎

      1. Habe ich mich auch immer gefragt (z.B. beim Zusammenschluß Vodafone-Mannesmann, oder BAYER – Monsanto). Das Kartellamt wurde wohl gekauft. Deswegen funktionieren all diese Mechanismen nicht mehr.

    2. „Konzern-Herrschaft“ = Zionisten-Herrschaft. Zionisten sind die Besitzer der FED und des Dollars.

      „Die überwiegende Mehrheit des weltweiten Vermögens befindet sich im Besitz von nur zwei Investmentfirmen – BlackRock und der Vanguard Group. Zusammen besitzen sie fast 90 % aller S&P-500-Firmen und üben durch ihre Investmentbeteiligungen insgeheim eine Monopolkontrolle über alle Branchen aus.“

      BlackRock und die Vanguard Group – Zionistenfirmen. Und BlackRrock gehört Vanguard. Und Vanguard gehört den FED-Besitzern. State Street und Elliott und verschiedene andere nicht zu vergessen.

      Kein DAX-Konzern, von dem BlackRock oder Vanguard keine Anteile hält.

      Rockefellers sind den Zionisten damals zu groß geworden und wurden zerschlagen. Dafür dürfen Rockefellers mitspielen.

      Vanguard, BlackRock, etc. sind heute viel mächtiger und gefährlicher, die werden aber nicht zerschlagen oder in der Höhe ihrer Anlagemittel begrenzt.

      BlackRock und Vanguard kaufen in den USA Eigenheime auf.
      „Eigenheimkapital ist das wichtigste finanzielle Element, das Familien der Mittelschicht nutzen, um Vermögen aufzubauen, und BlackRock, ein von der Federal Reserve finanziertes Finanzinstitut, kauft alle Häuser auf, um sicherzustellen, dass junge Familien kein Vermögen aufbauen können … Dies ist eine grundlegende Umstrukturierung der Gesellschaft.“

      „Privates Wohneigentum ist nicht das Einzige, das durch das sich ausbreitende Monopol der Eliten bedroht ist. Bill Gates ist heute einer der größten privaten Eigentümer von Ackerland in den USA, und er übt auch eine konkurrenzlose Macht über die globale Lebensmittelpolitik aus, wie der Bericht von AGRA Watch „The Man Behind the Curtain: The Gates Foundation’s Influence on the UN Food Systems Summit“.“

      Auch in Europa wird der Kauf von Ackerland durch Privatleute erschwert.Vermehrt wird das Land an Konzerne verkauft, die – ineinander verschachtelt, letztendlich Vanguard = den Zionisten gehören.

      1. Und? – Wenn all diese „superreichen“ dann das Zeitliche segnen – was nehmen die dann mit sich in den Sarg?? – rischtisch – nur sowas wie ein Leichenhemd o.s.ä. – wozu dann all diese „Reichtümer“???

        Und noch was – es gibt nur einen einzigen echten Reichtum…: die eigene Gesundheit – und die kann man NICHT kaufen – siehe z.B. Steven Jobs – Multimilliardär – und Tod durch Krebs….. 😋😎
        …oder ein deutsches Beispiel: Michael Schuhmacher – auch seine Millionen machen ihn nicht wieder gesund…
        etc.
        etc.
        etc.pp.

        1. Ich habe ja schon viele völlig verblödete Kommentare hier gelesen, das dieser schlägt doch fast alle.

          Lassen wir sie die Welt doch umkrempeln und versklaven, denn „– was nehmen die dann mit sich in den Sarg?? – rischtisch – nur sowas wie ein Leichenhemd o.s.ä. – „. Na dann, es soll uns zum Troste gereichen.

          „Und noch was – es gibt nur einen einzigen echten Reichtum…: die eigene Gesundheit – und die kann man NICHT kaufen –“ aber sie kann einem genommen werden, siehe Zwangsimpfungen und zig andere Beimischugen zum Essen.

          Da bleibt noch die geistige Gesundheit. Die fehlt dir bereits.

  3. . . . . . . . und das Allertollste, obwohl inzwischen offiziell zugegeben wurde, die sogenannte Impfung schützt nichts und niemanden und ist nur hochgefährlich, es wird immer noch „geimpft“ und Reklame dafür gemacht, dieser Tage gerade Reklame gelesen, speziell Schwangere sollten sich impfen lassen.

    1. Das gewünschte Ziel ist halt noch immer nicht erreicht:
      “Now if we do a really great job on new vaccines, healthcare, reproductive health services, We could lower that by perhaps 10% or 15%.”
      youtube.com/watch?v=JaF-fq2Zn7I&t=240

  4. Wählt die Mehrheit nun die Politiker, die Sie mit der Spritze ermorden wollten ab ? Ermorden ist das richtige Wort, das Einzige, was man getestet hat war, dass es mindestens 1 Todesfall auf 1000 verabreichte Spritzen gibt.

    Kein Denken daran, die Mehrheit wählt „Weiter so!“ und „Mehr davon!“. Die verbliebene Mehrheit würde die auch weiter wählen, wenn die einen Atomkrieg mit Millionen Toten vom Zaun brechen würden. Das ist der Denkfehler der Russen, zu hoffen, irgendwann muss die Mehrheit doch aufwachen, bevor es zu spät ist. Die Mehrheit ist auch mit dem sicheren Tod vor Augen nicht davon abzubringen, Ihre Lieblingspartei weiter zu wählen. Selbst wenn Millionen tod sind, wählt der Rest: „Weiter so!“ und „Mehr davon!“.

Schreibe einen Kommentar