Kriegsbeteiligung

Deutsche Offiziere planen Angriff auf die Krimbrücke

Der Chefredakteurin von RT sind Tonbänder zugänglich gemacht worden, auf denen ein Gespräche zwischen deutschen Offizieren zu hören ist, die am 19. Februar einen Angriff auf die Krimbrücke mit Taurus-Raketen besprochen haben.

Margarita Simonjan, der Chefredakteurin von RT, sind Tonbänder zugänglich gemacht worden, auf denen ein Gespräche zwischen deutschen Offizieren zu hören ist, die am 19. Februar einen Angriff auf die Krimbrücke mit Taurus-Raketen besprochen haben. Simonjan schreibt auf Telegram, dass sie die Aufnahme „von Kameraden mit Schulterklappen“ bekommen habe, womit entweder das russische Militär oder ein russischer Geheimdienst gemeint sein dürfte.

Das Transskript des 40-minütigen Gespräches hat sie bereits auf Russisch online gestellt. Und sie hat die Veröffentlichung des Tonbandes selbst angekündigt.

Nazi-Sprech bei der Bundesluftwaffe

Das Gespräch fand am 19. Februar 2024 statt und die Teilnehmer waren Brigadegeneral der Luftwaffe der Bundeswehr und Abteilungsleiter für Einsätze und Übungen im Kommando Luftwaffe Frank Gräfe, der Inspekteur der Luftwaffe der Bundeswehr Ingo Gerhartz und zwei Mitarbeiter der Lufteinsatzzentrale des Bundeswehr-Kommandos. Einer der Mitarbeiter heißt Udo Fenske, den zweiten konnte ich noch nicht identifizieren. Auf Russisch wird als sein Name Фроштедте geschrieben, was auf Deutsch auf verschiedene Weisen geschrieben werden könnte. Ich nehme hier die Schreibweise Frohstedte.

Eine Aussage des Inspekteurs der Luftwaffe Gerhartz müsste eigentlich, wenn die Bundesregierung ihren angeblichen Kampf gegen Nazi-Sympathisanten in der Bundeswehr ernst meint, zur sofortigen Kündigung aller Gesprächsteilnehmer führen. Gerhartz sagte nämlich:

„Wir führen jetzt einen Krieg, der viel modernere Technologie einsetzt als unsere gute alte Luftwaffe.“

Die „gute alte Luftwaffe“? Eine sehr interessante Formulierung, der keiner der Gesprächsteilnehmer widersprochen hat, was zeigt, welcher Geist offensichtlich in den oberen Etagen der Bundeswehr weht. Aber das nur nebenbei.

Deutsche Kriegsbeteiligung

In dem Gespräch vom 19. Februar ging es um die mögliche Lieferung der Taurus-Raketen an die Ukraine. Die Offiziere haben technische Details von Lieferung, Ausbildung und Einsatz der Raketen besprochen. Wichtig war den Offizieren, dass sie bei all dem keine Spuren hinterlassen, die eine deutsche Kriegsteilnahme beweisen, obwohl allen klar war, dass es eine deutsche Kriegsteilnahme wäre. So sagte Gerhartz an einer Stelle beispielsweise:

„Einen Moment. Ich verstehe, was Sie sagen wollen. Die Politiker könnten über eine direkte geschlossene Kommunikation zwischen Büchel und der Ukraine besorgt sein, was eine direkte Verwicklung in den ukrainischen Konflikt bedeuten könnte. Aber in diesem Fall können wir sagen, dass der Informationsaustausch über die MBDA stattfinden wird und wir ein bis zwei unserer Spezialisten nach Schrobenhausen schicken. Das ist natürlich knifflig, aber aus politischer Sicht sieht es wahrscheinlich anders aus. Wenn der Informationsaustausch über den Hersteller läuft, gibt es keine Verbindung zu uns.“

Interessant war auch, wie die Offiziere kaum verschlüsselt über die amerikanische Beteiligung an dem Krieg gegen Russland gesprochen haben. Gerhartz sagte an anderer Stelle:

„Glauben Sie, dass wir darauf hoffen können, dass die Ukraine alles allein machen kann? Es ist ja bekannt, dass es da viele Leute in Zivil gibt, die mit amerikanischem Akzent sprechen. Ist es also durchaus möglich, dass sie bald selbst bedienen können? Immerhin haben sie ja alle Satellitenbilder.“

Die Bundeswehr bespricht Angriff auf die Krimbrücke

In dem Gespräch ging es auch um die nötige Ausbildung der Ukrainer. Dabei wurde sehr konkret darüber gesprochen, wie man die Krimbrücke mit den deutschen Taurus-Raketen angreifen kann. Das klang so:

Frohstedte (eventuell wird sein Name anders geschrieben): Lassen Sie mich ein wenig Pragmatismus hinzufügen. Ich möchte meine Gedanken über die Leistung des Storm Shadow mitteilen. Wir sprechen über Luftabwehr, Flugzeit, Flughöhe und so weiter. Ich bin zu dem Schluss gekommen, dass es zwei interessante Ziele gibt, die Brücke im Osten und die höher liegenden Munitionsdepots. Die Brücke im Osten ist schwer zu erreichen, es ist ein ziemlich flaches Ziel, aber die Taurus kann es schaffen, und die Munitionsdepots können auch getroffen werden. Wenn man all das berücksichtigt und damit vergleicht, wie viele Storm Shadow und HIMARS eingesetzt wurden, stellt sich mir eine Frage: „Sind unser Ziel die Brücke oder die Munitionsdepots?“ Ist das mit den derzeitigen Unzulänglichkeiten, die RED und Patriot haben, erreichbar? Und ich bin zu dem Schluss gekommen, dass der begrenzende Faktor darin besteht, dass sie in der Regel nur 24 Schuss haben….

Gerhartz: Das ist verständlich.

Frohstedte: Es macht Sinn, die Ukraine an den TTR (vielleicht ist die Abkürzung falsch übersetzt) anzuschließen. Das würde eine Woche dauern. Ich denke, es macht Sinn, über Aufgabenplanung und zentralisierte Planung nachzudenken. Die Aufgabenplanung dauert in unserer Verbindung zwei Wochen, aber wenn Interesse daran besteht, kann man es schneller machen. Was die Brücke betrifft, so denke ich, dass Taurus nicht ausreicht und wir eine Vorstellung davon haben müssen, wie das funktionieren könnte, und dafür brauchen wir Satellitendaten. Ich weiß nicht, ob wir die Ukrainer in kurzer Zeit – wir sprechen hier von einem Monat – für so eine Aufgabe ausbilden können. Wie würde ein Taurus-Angriff auf die Brücke aussehen? Aus operativer Sicht kann ich nicht abschätzen, wie schnell die Ukrainer in der Lage sein werden, die Planung so einer Aktion zu erlernen und wie schnell die Integration erfolgen wird. Aber da wir über die Brücke und Militärbasen sprechen, gehe ich davon aus, dass sie diese so schnell wie möglich bekommen wollen.

Fenske: Ich möchte noch etwas zur Zerstörung der Brücke sagen. Wir haben uns intensiv mit dem Thema beschäftigt und sind leider zu dem Schluss gekommen, dass die Brücke aufgrund ihrer Größe wie eine Landebahn ist. Deshalb reichen für sie vielleicht keine 10 oder selbst keine 20 Raketen.

Gerhartz: Es gibt die Meinung, dass die Taurus das durch den Einsatz des französischen Kampfflugzeugs Dassault Rafale schaffen kann.

Fenske: Sie können nur ein Loch machen und die Brücke beschädigen. Und bevor wir wichtige Aussagen machen, müssen wir selbst…

Frohstedte: Ich bin kein Befürworter der Brückenidee, ich möchte pragmatisch verstehen, was sie wollen.

Da dies eine Übersetzung aus dem Russischen war, die von dem deutschen Original angefertigt wurde und ich das zurück ins Deutsche übersetzt habe, mag der Text in Details vom Original abweichen, aber der Sinn dürfte der gleiche bleiben. Ich werde die Tonbandaufnahme veröffentlichen, sobald sie in Russland veröffentlicht wurde.


In meinem neuen Buch „Das Ukraine Kartell – Das Doppelspiel um einen Krieg und die Millionen-Geschäfte der Familie des US-Präsidenten Biden“ enthülle ich sachlich und neutral, basierend auf Hunderten von Quellen, bisher verschwiegene Fakten und Beweise über die millionenschweren Geschäfte der Familie des US-Präsidenten Joe Biden in der Ukraine. Angesichts der aktuellen Ereignisse stellt sich die Frage: Ist eine kleine Gruppe gieriger Geschäftemacher möglicherweise bereit, uns für ihren persönlichen Profit an den Rand eines Dritten Weltkriegs zu bringen?

Das Buch ist aktuell erschienen und ausschließlich direkt hier über den Verlag bestellbar.

Hier geht es zum neuen Buch

Werbung

Autor: Anti-Spiegel

Thomas Röper, geboren 1971, hat als Experte für Osteuropa in Finanzdienstleistungsunternehmen in Osteuropa und Russland Vorstands- und Aufsichtsratspositionen bekleidet. Heute lebt er in seiner Wahlheimat St. Petersburg. Er lebt über 15 Jahre in Russland und spricht fließend Russisch. Die Schwerpunkte seiner medienkritischen Arbeit sind das (mediale) Russlandbild in Deutschland, Kritik an der Berichterstattung westlicher Medien im Allgemeinen und die Themen (Geo-)Politik und Wirtschaft.

139 Antworten

  1. Es wird sich doch hoffentlich ein Fachmann finden, der wegen Vorbereitung eines Angriffskrieges Strafanzeige stellt. Auf die Einstellungsgründe sind wir doch gespannt…

    1. Immer noch nicht begriffen, daß die Staatsanwaltschaft in der BRD „weisungsgebunden“ ist? Wie oft hat der Röper darüber schon berichtet? Sie können die Staatsanwaltschaft mit Millionen von Strafanzeigen „fluten“, aber passieren wird da nix!

        1. @Heimatloser
          „Natürlich wird diese anzeige nichts bewirken. Es geht darum „sie“ zu einer entsprechenden begründung der ablehnung zu bringen.“

          Und WER soll das dann abdrucken? Die „Bunte“? Der „Spiegel“? Merken se was?

    2. Ja, sehe ich auch so, irgend jemand muss Strafanzeige stellen, unabhängig davon wie erfolgversprechend das ist. So kommt es in den Mainstream und wer weiß wie es sich entwickelt!?
      Nichts tun ist auch keine Lösung.

    3. Ich verstehe den Wunsch unbedingt etwas gegen die Kriegstreiberei tun zu wollen-aber innerhalb des bestehenden Systems wird man nichts tun können.Die anderen Kommentatoren haben völlig recht-die Staatsanwaltschaft ist weisungsgebunden,es ist Klassenjustiz und es ist eher wahrscheinlich das die einen Kniff finden um den Strafantragsteller vor Gericht zu stellen.Die Justiz in der BRD arbeitet eindeutig gegen die Menschen die Frieden wollen!Wie viele Strafanträge dieser Art brauchen wir denn noch?Wenn das etwas nützen würde müßten sämtliche Regierungen seit Schröder hinter Gitter sitzen bzw. im Saal 600 in Nürnberg!Das einzige was wirklich helfen kann ist auf die Straße gehen und die Massenmörder in spe wie diese Bundeswehroffiziere beim Namen nennen!

    4. Strafanzeige. Der ist echt gut ! Man muß das vom Start an in die richtige Kategorie einordnen.

      Was der, an der Anschlagplanung auf die Krimbrücke federführend beteiligte Inspekteur der Luftwaffe, Generalleutnant der Bundeswehr Ingo Gerhartz in Absprache mit dem Minister da fabrizieren, ist reinster Terrorismus auf internationaler Ebene. Der Mann sollte seine Pistole laden und sich sofort selbst erschießen.

      Wollen wir mal sehen wie lange es dauert, bis auch die deutschen lieben Medien sich alle Instruktionen abgeholt haben und starten…..

      1. NATÜRLICH ist die Faktenlage so, wie es SchweigenIstGold nachfolgend schildert. Damit kann sich keine Staatsanwaltschaft IN Deutschland befassen. Angeklagt (wenn) wird der Staat Deutschland.

        Der Staat, der sich noch immer der FEINDSTAATENKLAUSEL unterwerfen muss.

        Fast bin ich mir sicher, dass der Begriff auf internationaler Ebene in Kürze wird fallen. Das RT das JETZT veröffentlicht, machen sie nicht OHNE Rückendeckung von Oben. Ausgeschlossen. Entsprechende Vorarbeit leistet Russland bei allen Staaten ausserhalb der Regelbasierten Glücksritterbande.

        IM ÜBRIGEN:
        Wenn diese Dösköppe so etwas am Telefon besprechen, will ich nicht wissen, was da noch in Kürze ans Tageslicht kommt.

        Schaun wir mal, was die Bundeswehr-Terroristen nicht noch so alles „aus dem Kerbholz“ haben.

        Vielleicht haben die Deutschen ja ihre eigene Gasleitung gesprengt. Nun ja, dann wärs zumindest keine Terroraktion… Oder doch ?

    5. FALLS die Nachricht echt ist (und dass sich RT auf eine unsichere Meldung hin so weit aus dem Fenster lehnt, halte ich für unwahrscheinlich, das würde zu viel Vertrauen zerstören, aber sicher können wir noch nicht sein), dann sind deutsche Fachleute, deutsches Recht und deutsche Staatsanwaltschaften ab sofort nicht mehr gefragt. Die Planung terroristischer Anschläge wird international geahndet.

      Es wird also vemutlich ein Ermittlungsverfahren von russischer Seite geben. In diesem Ermittlungsverfahren gilt natürlich zunächst einmal die Unschuldsvermutung, man muss also zunächst die drei Beschuldigten zu der Sache hören. Ich vermute also, dass der erste Schritt der russischen Ermittler sein wird, diese drei Personen und alle ihre Vorgesetzten in die russische Botschaft in Berlin vorzuladen. Alles Weitere – wie z.B. die Frage, ob diese der Vorladung Folge leisten und was passiert, wenn sie es nicht tun – sieht man dann.

      Offiziere früherer Jahrhunderte hätten sich der Vorladung vermutlich durch einen Suizid entzogen. Heute dürfte das wohl eher nicht mehr so gehandhabt werden …

      Leute, kauft Popcorn!

  2. Das mit der Brücke, ist orginal CIA-Vorgehensweise.
    – Wenn ich’s nicht haben kann, mach ich’s kaputt. Du sollst es dann auch nicht haben.
    – Wenn ich auf „normalem“ Weg nicht gewinne, greife ich zu Terror. Der Zweck heiligt ja schließlich die Mittel.

    Ich bin sicher, der Tag an dem Amiland „fällt“, wird auf der ganzen Welt als Feiertag eingehen.

    1. Erschütternd. Ein Brigadegeneral unseres Kanzlers und Führers versucht, deutsche Kriegsverbrechen vorzubereiten, und Sie schimpfen auf die USA. So etwas wie Identifikation mit Deutschland und Verantwortungsgefühl für unser Land kennen Antideutsche wie Sie nicht.

      “Es gibt kein Volk und deswegen auch kein Verrat am Volk”

      “Ich wußte mit Deutschland nichts anzufangen und weiß es bis heute nicht.”

      — Robert Habeck

      Wenn man Sie so liest, hört man auf, sich zu wundern, was für einen Vizekanzler wir haben.

      1. @паровоз ИС20 578
        „Erschütternd. Ein Brigadegeneral unseres Kanzlers und Führers versucht, deutsche Kriegsverbrechen vorzubereiten, und Sie schimpfen auf die USA.“

        Soso, sie sind also „erschüttert“? Ich nicht. Denn im Gegensatz zu ihnen weiß ich, daß wenn man mit dem Kopf zu tief im Rektum eines anderen steckt, dann ist man blind für das was um einen herum geschieht.

        1. Wer ist der Bedauernswerte, in dessen Rektum Sie Ihren Kopf gesteckt haben? Jedenfalls sind Antideutsche wie Sie der Grund dafür, daß Deutschland auf Kurs „vor die Wand“ ist, und niemand fühlt sich zuständig, außer (je nach Geschmack) auf die Russen, die Amis, die Moslems, die Juden / Hebräer / Chasaren zu schimpfen.

          1. @паровоз ИС20 578

            „Antideutsche wie Sie …“

            Hören sie mal gut zu mein „Früchtchen“, meine Familie kann ihre Existenz hier in Deutschland über 400 Jahre belegen. Und Sie?

            Und wenn sie jetzt der irrigen Meinung unterliegen, ich wäre „Antideutsch“, nur weil ich gegen den Herrn des Vasallen schieße, dann hat Pisa bei ihnen wesentlich härter zugeschlagen, als sie sich das vorstellen können.

            Und wenn sie außer „Bashing“ und erfundenem Scheixx nichts gegen meinen Beitrag vorbringen können, dann haben sie:
            – Erstens bewiesen, daß sie ein Otan-Troll der übelsten Sorte sind.
            – Zweitens bewiesen, daß sie inhaltlich nichts an meinem Beitrag auszusetzen haben.
            – Drittens bewiesen, daß jegliche Auseinandersetzung mit ihnen verschwendete Zeit ist.

            Wenn ihnen also meine „Beiträge“ so sehr missfallen wie sie uns hier glauben machen wollen, warum scrollen sie dann nicht einfach darüber hinweg? Weil „getroffene Hunde bellen“?

            1. Sie bellen hier ziemlich, das muß ein weit größerer Treffer sein als geahnt. Im übrigen schützt eine altansässige Familie keineswegs vor Degenerierung, Dekadenz und Verachtung gegenüber dem „unverständigen“ Volk.

              Ihr Anliegen scheint es im übrigen zu sein, von den real Verantwortlichen hier in unserem Land, die wir zur Rechenschaft ziehen können, wegzulenken auf andere, die weit weg sind, und die das nicht interessiert. Anstatt hier Druck aufzubauen sollen wir lieber den Mond oder die USA ankläffen.

              1. „Degenerierung, Dekadenz und Verachtung“

                Ich sehe schon, wir befinden uns auf ihrem heimatlichen Terrain.

                „Ihr Anliegen scheint es im übrigen zu sein, von den real Verantwortlichen hier in unserem Land, die wir zur Rechenschaft ziehen können, wegzulenken auf andere, die weit weg sind …“

                Da muss man sich aber schon sehr anstrengen, um sowas zu konstruieren. Mein Anliegen war nicht, die zu entlasten, mein Anliegen war, nicht in Vergessenheit geraten zu lassen daß die im Auftrag handeln.

                Wenn sie darauf hin in psychotischer Anwandlung wild um sich beißend ausrasten, sagt das mehr über sie als über mich aus.

            2. „Ein Brigadegeneral unseres Kanzlers und Führers versucht, deutsche Kriegsverbrechen vorzubereiten, und Sie schimpfen auf die USA.“
              Autsch, das hat gesessen wie ein KO in der ersten Runde !
              Auf der anderen Seite ist es ein Anstandsregel in Foren, dass man selber bestimmt, von welchen Foristen man NICHT mehr angeschrieben werden will.

    2. @ ohne_ Z

      ***********************************************************************
      Das mit der Brücke, ist orginal CIA-Vorgehensweise.
      – Wenn ich’s nicht haben kann, mach ich’s kaputt. Du sollst es dann auch nicht haben.
      – Wenn ich auf „normalem“ Weg nicht gewinne, greife ich zu Terror. Der Zweck heiligt ja schließlich die Mittel.

      Ich bin sicher, der Tag an dem Amiland „fällt“, wird auf der ganzen Welt als Feiertag eingehen.

      *************************************************************************

      Man muss tatsächlich den gesamten Kommentar in Verbindung ihrer Antworten auf die Einlassungen von паровоз ИС20 578 sich anschauen. Den Begriff Anti-Deutscher würde ich zwar nicht bringen, doch im Weiteren sind ihre Ausführungen zu Lasten der Amerikaner absolut fehl am Platz.

      Das ist eine REIN-DEUTSCHE Angelegenheit. Die DEUTSCHEN besprechen die Sachlage schon im Detail, ohne auch nur vorher mit den Ukrainer geredet zu haben. Die DEUTSCHEN wollen die Russen auf der Brücke töten. Die DEUTSCHEN wollen die Menschen im Munitionsdepot töten.

      Nicht die AMIS. Mit denen haben sie auch noch nicht gesprochen.

      DIE NEUEN DEUTSCHEN NAZIS ..Kapito ?

      Und nun nerven sie nicht weiter rum. Schluckens runter und gut ist…. !

      1. da wäre ich mir nicht sicher,ob die amis da nicht involviert sind. scholz ist ein arschlecker erster güte und war bestimmt nicht ohne grund 2 mal in washington,im übrigen ist eure streiterei hier kindergarten und die amis da raus halten zu wollen noch mehr..

  3. Eine der Fragen ist, wie diese Aufnahmen bei RT gelandet sind. Ich könnte mir vorstellen, dass sie absichtlich von der NATO zugespielt wurden, um Russland zu einer Reaktion (die dann – ähnlich wie in der Ukraine – als unprovozierter Angriff auf ein NATO-Land dargestellt werden könnte) zu provozieren.

    1. @Stop Bush and Clinton Ich glaube nicht, dass Rußland einen Präventivschlag auf Grund dieses Tonbands macht. Sollte es aber tatsächlich zu einem Angriff mit deutscher Beteiligung kommen, ist vieles möglich.

    2. Es gibt Scharfmacher, die eskalieren und den Krieg in 404 zu einem „Kampf um Europa“ stilisieren wollen, besonders Deutsche, Scholz, von der Leyen, Kiesewetter. Daneben britische Scharfmacher, deren Ziele nicht ganz klar sind, und weitere. Und es gibt Kreise, die in den eigenen Scharfmachern die Gefahr sehen, nicht in den Russen. Die gibt es in den USA und in einigen Euro-NATO-Ländern. Es kann also gut eine Intrige innerhalb der NATO sein, um besonders gefährliche Elemente bloßzustellen. Oder es war die russische Aufklärung, oder patriotische Ukrainer. Viele Möglichkeiten.

      1. Genosse Dampflok, Sie dürfen nicht den aktuellen Verteidigungsminister vergessen: auch der ein universeller Scharfmacher (in der Spätpubertät (?), was u.a. sein Privatleben nahelegt), dem man wohl ohne weiteres Ambitionen aufs Kanzleramt nachsagen kann. Dem würde ich sofort Alleingänge gegen den Kanzler zutrauen.

        1. Genosse Hustensaft, die Liste hat keinen Anspruch auf Vollständigkeit. Pistorius gehört ganz sicher auch dazu. Aber da die CDU mit Kiesewetter derzeit in der Wählergunst zunimmt, seit der mit taktischen Atombomben und Kaliningrader Blockade lockt, ist er mir eingefallen. Und diese Äußerung paßt doch:

          Russia-Ukraine War: World News, Weapons & Battlefield Discussions
          by Vl3ly / ukraine_watch : 8:03pm, 2024-02-10

          🇩🇪 „Der Krieg muß nach Rußland verlagert werden“

          Der pro-ukrainische Christdemokrat Roderich Kiesewetter war die Unentschlossenheit des Bundeskanzlers in der Ukraine-Frage so leid, daß er beschloß, die Sache selbst in die Hand zu nehmen.

          Anweisung Nummer eins: Wir verlagern den Krieg nach Rußland. Dann liefern wir die Taurus an die Ukraine. Und schließlich polieren wir die Erfolge auf: Wir zerstören „Ölraffinerien in Russland, Ministerien, Kommandoposten und Kampfstellungen“.

          Denn – Achtung: „Es ist an der Zeit, daß das russische Volk erkennt, daß es einen Diktator hat, der die Zukunft Rußlands opfert.“

          Hat Tucker solche Leute nicht erst gestern als „verrückt“ bezeichnet?

          https://www.nairaland.com/7481160/russia-ukraine-war-world-news-weapons/1345#128389190

            1. Ich habe die Zahlen jetzt nicht parat, aber die CDU scheint doch zugelegt zu haben. Nicht nur in Umfragen, sondern auch bei Landtagswahlen, und in der tatsächlichen Stimmung. Merz und Kiesewetter versprechen eben noch mehr „Wumms“ als der „Doppel-Wumms“.

              1. Bestes Beispiel: HEssen Landtagswahl 08.OKtober 2023: CDU stärkste Kraft.
                Laut „Politbarometer“ steht die „CDU“ bzgl. BUndestagswahl bei konstant um die 30% – doppelt soviel wie die SPD. Und der Aufwärtstrend begann ziemlich zeitgleich mit der Sonderoperation. Seitdem gibt es von CDU nur das übliche Gesabbere, dass ich noch von kalten Kriegern derselben PArtei kenne.

                1. Danke für die Info, dass die kriegsgeile CDU durch die Wähler belohnt wird und damit vom Krieg profitiert.
                  Der deutsche Wähler belohnt also Kriegsgeilheit. Genau dieser Wähler hat ja auch vor der Hetze gegen Russen, den Hartz4 Empfänger als Parasit, Sozialbetrüger, Schmarozer und Untermenschen verachtet und nach noch mehr H4 Sanktionen gebrüllt.
                  Frage an Alle ??? Sind diese Wähler, die Ihre Landsleute als Sozialschmarotzer bezeichnen und Arbeitslager oder gleich KZ’s fordern Antideutsche ???

                2. @ Logik Fan

                  Meistens ist denen Deutschland zu eng, zu klein, zu popelig, deshalb sind sie „Europäer“. Wie unser Kanzler sagte: [*]

                  „Deutschland wird erst sein, wenn es Europa ist. … Deutschland ist Europa. … Aber wir brauchen Europa … Deutschland ist immer nur ein Anfang.“

                  Echte Deutsche, die nur ihr Land wollen, ihr eigenes, mit eigenen Regeln und Grenzen, und die keinen Sinn dafür haben, Europa und die Welt gestalten zu wollen, lehnen sie zutiefst ab. Tatsächlich nicht wie Gegner, denen Rechte und Ehre zukommen, sondern wie „Untermenschen“, „Sozialschmarotzer“, „Querschwurbler“, denen keine normalen Rechte zukommen, die weg sollen, wenigstens aus der Wahrnehmbarkeit.

                  Zumindest sind es „Überdeutsche“, aber in ihrer Verachtung für das „piefig kleine“ Deutschland, und einen großen Teil der Deutschen, erfüllen sie zumindest einen Teil der Kriterien zum „Antideutschen“.

                  [*] Hermann Rauschning, Gespräche mit Hitler, Europa Verlag AG Zürich 1940, S. 30
                  https://epdf.pub/gesprche-mit-hitler.html

                3. @паровоз ИС20 578 OK : Meistens ist denen Deutschland zu eng, zu klein, zu popelig, deshalb sind sie „Europäer“.
                  Scheint sogar noch zu untertrieben, wenn man sich seit spätestens den 1960er das Einmischen in der ganzen Welt zum Wohle brutaler Diktaturen u.a über die braune Konrad Adenauer Stiftung ansieht.
                  Über die Rolle des sogenannten Goethe Institut bin ich grad nicht so informiert.

                4. 158 Goethe-Institute in 98 Ländern bilden zusammen mit zahlreichen Partnereinrichtungen unser globales Netzwerk. Das Auswärtige Amt fördert unsere Arbeit institutionell. Als eingetragener Verein agieren wir eigenverantwortlich, parteipolitisch ungebunden und rechtlich selbstständig. (Goethe Institut)
                  Wer’s glaubt wird seelig………..

                  Das Goethe Institut wurde implementiert um die soganannten „Westlichen Werte“ 😉
                  in die Welt zu tragen. Sie rühmen sich damit, die Kenntnis der Deutschen Sprache im Ausland, sowie die kulturelle Zusammenarbeit zu fördern.

                  Ein Schelm, wer böses dabei denkt.
                  Ich meine mich zu erinnern, das Russland sämtliche Goethe Institute schließen ließ,
                  da von diesen Instituten die ein oder andere Farb Revolution organisiert wurde.

    3. « absichtlich von der NATO zugespielt wurden, um Russland zu einer Reaktion … zu provozieren » – Clinton

      Das find ich gar nicht so unplausibel. Auch ein Durchstechen von deutscher Seite selber würde ich nicht ausschließen, mit allerdings ganz anderer Absicht. Wir werden wohl beobachten müssen, wie sich die TAURUS Affäre weiter entwickelt, um die Hypothesen vielleicht erhärten zu können.

      1. Eine weitere Möglichkeit, die ich als wahrscheinlicher einstufen würde, ist ein Durchstechen von britischer Seite, nachdem Scholz lustigerweise die Präsenz britischer Soldaten in der Ukraine offizialisiert hat. Das ist nun halt die Retourkutsche. Mehr davon!

  4. Nichts neues.
    Mit der gleichen Akribie hat man sich der Endlösung der Judenfrage gewidmet,den Krieg gegen die SU geplant,das Millionenfache ermorden und abschlachten russischer Untermenschen industriell umgesetzt,Deutschland halt.
    Ein Land voller Faschisten,Chauvenisten,Rassisten,das man besser hätte komplett Planieren sollen.
    Es gab nur einen Teil Deutschlands der Frieden und Völkerverständigung suchte,dessen Armee eine wirkliche Friedensarmee war,die DDR.Der Rest im Westen hat immer noch Probleme und versucht seine völlige Unfähigkeit aus der Geschichte zu lernen mit gesteigertem Imperialistischen gehabe nach außen zu übertünchen.
    Möchtegerne Russland am Boden sehen usw.
    Ein Scheißland voller Brauner Gestalten die noch Abends vor dem zu Bett gehen ihre Führerikonen anbeten!

    1. Scholz ist der korrupteste und schmierigste Kanzler den Deutschland seit 1949 hat. Wenn er schon sagt “ darauf können sich die Bürger verlassen “ weiß man ganz genau, das dass Gegenteil der Fall sein wird. So wie er jetzt sagte, das es keine deutschen Soldaten in der Ukraine geben wird, ja weil man sich eben auf seine Aussage “ verlassen “ kann.
      Der lügt schon wenn er sein Maul nur zum Atmen aufmacht.

    2. Ach, jetzt kommt wieder die tolle DDR, nur ihr wahrt die guten und habt dreißig Jahre den Sozialismus hochgehalten. Wenn ich schon höre NVA die einzig wahre Armee. Bausoldaten? Mauerschützen. Ihrbglaubt auch, dass ihr die Mauer zum Einsturz brachtet. Schwachsinn, stand schon Jahre vorher fest. Die deutsche Geschichte mit den Juden wurde von Siegern geschrieben. Mal schlau machen, was wirklich passiert ist.

      1. @fosternbg haben Sie in der DDR gelebt? Wenn nicht, einfach ruhig bleiben und sich kein Urteil erlauben und schon mal gar nicht die Ossis beleidigen. Man muß den Tatsachen nun mal ins Auge sehen.

      2. Scheiße war schon immer braun. Dein unsachliches Gelabber passt hier hinten und vorne nicht. Die „tolle DDR“ ist tausend mal mehr wert, als der Fortbestand des miefigen und verbrecherischen braunen Reiches in der Bundestrottelkei. Ich hoffe , das der Thomas Röper solche Leute wie dich aus dem Forum entfernt. Faschisten sind das widerlichste Ungeziefer dieser Welt.

  5. Juristisch eine klare Sache, denn der begründete Verdacht ist gegeben. Die Staatsanwaltschaft müsste -auch ohne einen Strafantrag – jetzt zumindest Ermittlungen aufnehmen.
    Rechtsgrundlage sind der 2+4 Vertrag, Art. 26 I 1 GG und §§ 80, 80a StGB.

    Als Offizier der BW kann ich nur meinen tiefen Abscheu ausdrücken, wenn sich eine solche Diskussion oder schlimmer „konkrete Planung“ als wahr herausstellt.
    Wir alle haben dem deutschen Volk gegenüber gelobt, nicht dem Schutz von Politikern.
    Gut, dass ich zu alt für diesen Unsinn bin und meine Kinder bekommen diese „Mitbürger“ nicht.

    1. Das wäre zu einfach. Hier ist der Staat der BÖSE. Man wird sehen, ob die Russen „Des lieben Frieden willens“ sich damit zufrieden geben, sollte der STAAT DEUTSCHLAND die Schuld auf die Männekes abwälzen.

      Aus dem Gesamt-Text wird man heraus hören, inwieweit es eine „private“ Vorabbesprechung war, um im Fall der Fälle eben Antworten zu haben, wenn der Minister fragt….

      ODER eben, ob sie im Auftrag des Ministers handelten ein „Präventiv-Konzept“ für die Schublade zu fertigen ! All das wird man sehen.

      Man muss ja nichts übersetzen. Es sind Deutsche, entsprechend werden sie ja auch in Deutsch gesprochen haben.

      Fazit: Lange schon nicht mehr auf RT gekuckt in Erwartung des gesamten Gesprächs !

  6. Mal abgesehen von dem wiederlichen Inhalt der angeblichen Gespräche von hochrangigen Bundeswehrleuten mit ihrer Einsatztruppe verstehe ich in keinster Weise, daß die Gespräche erst übersetzt werden müssen. Die werden sich doch dort zusammen und untereinander nicht auf ukrainisch oder russisch oder auch englisch unterhalten, sondern doch selbstverständlich auf deutsch. Dieser kleine Makel stört mich an der Echtheit dieser Sensationsmeldung erheblich. Man solle das Tonband veröffentlichen und gut ist.

    1. Eine Veröffentlichung der echten Tonaufzeichnung könnte es dem MAD ermöglichen, den Informanten festzustellen, obwohl die Mitarbeiter des MAD wohl nicht die hellsten Kerzen auf der Torte sind.
      Vor über 20 Jahren ist ein mir damals Bekannter mit seiner S-Tonne in Berlin zu einer Silvesterfeier von Obristen und Generälen vorgefahren. Am Schlagbaum erzählte er, dass er auf Einladung eines Generals Sowieso komme und schon ging die Schranke hoch und die Party lief. Ein Jahr später noch dreister ließ er sich von einem inzwischen verstorbenen Bekannten, der seinen Chaffeur spielte, vorfahren. Es klappte wieder. Wir haben herzlich gelacht und wurden dabei an den Hauptmann von Köpenick erinnert.

      1. „Eine Veröffentlichung der echten Tonaufzeichnung könnte es dem MAD ermöglichen, den Informanten festzustellen …“

        … um danach WAS zu tun? Die Verantwortlichen zur Rechenschaft ziehen? Träumen sie weiter! Das einzige was der MAD tun wird, ist den für das Leck verantwortlichen zu identifizieren um ihn anschließend zu Barscheln oder in den Knast zu bringen.

    2. Haben Sie doch etwas Geduld. Wichtig ist der Text auf Russisch, und dann eine englische Übersetzung für die Außenwelt. Das Tonband selber muß vor Veröffentlichung sorgfältig analysiert und nötigenfalls überarbeitet werden, wegen verräterischer Hinweise auf die Herkunft, und was sonst die Geheimen für Erwägungen haben.

        1. Herr schmeiß Hirn vom Himmel!
          Natürlich war es auf Deutsch. Aber es wurde in Russland veröffentlicht und daher übersetzt. Oder sollen russische Medien einen Text auf Deutsch übersetzen, den in Russland niemand versteht?
          Darum musste ich es „zurückübersetzen“.

          1. So ist es. Genau das dachte ich auch gerade, als ich die verschwurbelten Kommis gelesen habe. Die fremdgesteuerte BRD – Regierung samt der Bundeswehr halte ich im übrigen für gefährlicher als eine Klapperschlange. Ich wünsche Ihnen ein friedliches Wochenende. Sie leisten eine tolle Arbeit. Danke dafür.

        2. Siehe in obigem Text:

          „Da dies eine Übersetzung aus dem Russischen war, die von dem deutschen Original angefertigt wurde und ich das zurück ins Deutsche übersetzt habe….“

          Ist das nicht deutlich genug?

            1. ? ? ?

              Aber siehe oben: Sie meinten doch, ihren Kopf im Rektum eines Bedauernswerten zu haben und haben Ihre Erfahrungen mit uns geteilt: „wenn man mit dem Kopf zu tief … dann ist man blind für das…“

              1. Hören sie mal zu, mein Lieblingstroll.

                Nur 7 Minuten nach Röper einen Beitrag zu veröffentlichen, der diesem die Rosette leckt, ist mehr als ein Zufall.

                Evtl. spekulieren sie ja darauf, wenn sie nur dem Hr. Röper gegenüber genug „devot“ auftreten, dann läßt sie dieser an der „langen Leine“ und schaut nicht so genau hin was sie hier absondern!

                Wenn man ihre Beiträge und die Veröffentlichungszeiten aber näher betrachtet, ist es fast ausgeschlossen daß sie ein „privater“ sind.

                Und von einer Bezahlschreiber-Hure lasse ich mich ganz sicher nicht Tagelang beleidigen!
                Und schon garnicht, wenn diese „Person“ nicht einmal die simpelsten Sarkasmen (wie z.B. meinen Nick) durchschaut.

                Sie sollten sich mal den „Stöpsel ziehen“ und ein wenig Druck ablassen, evtl. halten sie sich für das Forum für wichtiger als sie tatsächlich sind.

                1. „Birbad“ hatte mir geantwortet, also habe ich ihm geantwortet. Im übrigen erscheinen die Texte der letzten Minuten nicht, wenn sie da sind, sondern erst, wenn man die Seite neu lädt oder selber einen Text abgesendet hat.

                  Beleidigungen liefern Sie hier für Zwei. Mindestens. Da produzieren Sie mein Plansoll gleich mit, wofür ich dankbar bin, denn mir liegt so ein Stil nicht.

                2. @паровоз ИС20 578

                  Sie sind ein Bezahlschreiber-Troll und ein schlechter noch dazu. Und keine Ausrede der Welt kann das ändern, denn sie haben (für jeden ersichtlich) nicht „Birbad“ geantwortet, sondern „Atlantik“, damit ihr Post unter dem von Röper einsortiert wurde.

                  Und warum sie seit Monaten meinen ich wäre ihr Feind, um das zu verstehen müsste ich mich auf das Niveau eines Idioten begeben, was ich ablehne.

                  … und dann setzen sie dem Ganzen noch das „Sahnehäubchen“ auf:
                  „… denn mir liegt so ein Stil nicht.“

                  Schätzchen, ich weiß daß für die Bundesregierung das Internet „Neuland“ ist, aber Bezahlschreiberlinge wie DU sollten wissen, daß das Internet NICHTS vergisst. Insbesondere, wenn das geforderte Material im Selben Blog liegt. Ich muss also meine Wertung von „dummer Bezahlschreiberling“ auf „bodenlos dummer Bezahlschreiberling“ revidieren.

                  Denn jeder Interessierte kann sich Auge in Auge davon überzeugen, ob sie lügen, wenn er ihre vorhergehenden Beiträge liest.

                3. @ ohne_Z

                  Hätte ich „atlantik“ geantwortet, wäre es unter „atlantik“ und über „Anti-Spiegel“ erschienen. Daß Sie das System der Einordnung der Texte nicht verstehen, haben Sie ja erst letztens zu erkennen gegeben.

                  Es gibt Stör-Trolle, Modelle ohne besondere Ansprüche, die hauptsächlich Streit stiften sollen. So einer könnten Sie sein. Vermutlich sind sie aber schlicht ein unzivilisiertes Element.

                4. @Gegenzensur

                  Ist die „Lokomotive“ denn schon dermaßen unter Druck, daß man gezwungen ist die zweite Reihe zu aktivieren?

                  Dann sperren sie mal die Lauscher auf:
                  Sie verbreiten (übrigens genauso wie ihr Spezi) völligen Bullshit. Aber etwas anderes hat man ja von Bezahlschreiber-Huren auch nicht erwartet.

                  Sie schreiben:
                  „Niemand auf dieser Seite begründet UNTERSTÜZEND die jeweiligen Artikel des Autors besser und treffender auf die zwei Ziele der Russen im Bürgerkrieg (Wie ich ihn seit 2014 bezeichne ) Hier nämlich das Ziel Nr.1 Entnazifizierung Ziel Nr.2 Entmilitarisierung mit jeweils passenden Links.“

                  Nun, die Links blieben sie schuldig, wio auch die Logik. Denn zu jeder Zeit habe ich (argumentatorisch) die RF darin unterstützt, dem Nazi-Regime (nicht nur) in Kiew den Hahn abzudrehen. Mein Zeuge ist das Portal hier selbst.

                  Und SIE nehmen sich die „Freiheit“, mich zu beschuldigen, ich hätte keine Argumente, wo sie doch selber keine haben, sondern nur mit Schmutz und Verunglimpfung um sich werfen.

                  Und SIE nehmen sich die „Freiheit“ die Lokomotive zu beschuldigen, sie wäre „schwach“, weil sie keine „erfundenen Argumente“ gegen mich mehr findet.

                  Nun, dann wollen wir mal abrechnen.
                  Die Lokomotive hat offensichtlich erkannt, daß sie ein totes Pferd reitet.
                  Sie jedoch wollen dem toten Pferd noch die Peitsche geben.

                  Wer von euch beiden sich jetzt „klüger“ verhält, das mögt ihr „Mehrfachaccounts“ unter euch ausmachen. Der Rest des Blogs wird das auch. Ganz ohne „Mehrfachaccounts“.

                  P.S.: Wo sind eigendlich ihre versprochenen Links abgeblieben?

                5. @Gegenzensur

                  All ihr Gequatsche kann eines nicht entkräften:

                  – auf keinen meiner Vorwürfe hat einer eurer (Multiaccount) eine akzeptable Antwort gegeben. Ihr habt keine Antwort.

                  – Sie machen in Sachen „Schmutzkampagne“ da weiter, wo ich der Lokomotive gerade den Zahn gezogen habe. Das ist … ambitioniert.

                  Gleichzeitig unterstellen sie mir, ich würde mich auf „Kindergarten-Niveau“ bewegen … was sie belegen mit … NICHTS.

                  Lieber „Doppelaccount“ – „Mehrfachaccount“ – „Pseudoaccount“ … bisher hatte ich keinen Grund sie zu beachten. Sie sind anscheinend gewohnt „SO“ mit ihren „Nachbarn“ umzugehen. Ich bin mir jetzt nicht sicher, ob sie tatsächlich wollen daß ich wegen einem Idioten die alten Tools ausgrabe.

              2. @
                Sie schrieben:
                „Hätte ich „atlantik“ geantwortet, wäre es unter „atlantik“ und über „Anti-Spiegel“ erschienen. Daß Sie das System der Einordnung der Texte nicht verstehen …“

                Ist das so? Verstehe ich das System der Einordnung nicht?

                Hey, „du vollkommen verblödeter Bezahlschreiberling“, es ist technisch UNMÖGLICH vor Röper einsortiert zu werden, wenn man NACH RÖPER postet.

                Und von Post zu Post erinnerst du mich mehr an dein „geliebtes“ 404. „Wir sind nicht in der Lage zu verlieren, denn wir verleugnen hartnäckig die Niederlage“!

                Und weil sie mir ja eine „Russlandferne“ andichten wollen, sage ich ihnen jetzt von Mann zu Mann (ok, das ist spekulation, evtl. sind sie ja eine Transe) : Aus dieser Nummer kommst du mir nur heraus durch eine vollständige und bedingungslose Kapitulation, mit anschließender Entnazifizierung“ !

                Denn deinen Scheiß mit Himmler, Göbbels und dem Erfolglosen Maler, kann keiner mehr ertragen !

                1. Hätte ich „atlantik“ geantwortet (was ich nun getan habe, technisch gesehen), hätte es da gestanden, wo nun (Probe) steht.

                  Mein Gott, wie oft sind Sie eigentlich geboostert?

                2. @ Ohne_Z
                  @ Denn deinen Scheiß mit Himmler, Göbbels und dem Erfolglosen Maler, kann keiner mehr ertragen !

                  Oh ohhh… Da muss ich ihnen aber SOFORT widersprechen.

                  Niemand auf dieser Seite begründet UNTERSTÜZEND die jeweiligen Artikel des Autors besser und treffender auf die zwei Ziele der Russen im Bürgerkrieg (Wie ich ihn seit 2014 bezeichne ) Hier nämlich das Ziel Nr.1 Entnazifizierung Ziel Nr.2 Entmilitarisierung mit jeweils passenden Links.

                  Tja. Und ich muss ihnen leider mitteilen, dass ihre eigenen Ausführungen eher auf ein Kindergartenalter schließen lassen, als eben „ernst genommen zu werden“. Ja ja, da können sie jetzt wieder die Backen aufblasen und so allerlei Beleidigungen in meine Richtung absondern. Ne Meister, ihr Gequake ist dem Ernst der Sache nicht zuträglich.

                  Aber auch ein kleines -Minus an den паровоз ИС20 578…. Leider behält er nicht die Nerven und lässt sie einfach sabbeln…. Weil.mehr ist es nicht, was sie hier auf die Reihe bringen. Gesabbel, ohne Sinn und Verstand im „Kindergartenmodus“

              3. @Troll

                Ok, sie versuchen Schadensbegrenzung, indem sie mit Platitüden aufwarten.

                Mein Hinweis auf UNMÖGLICH – sie bestreiten ihn nicht.
                Mein Hinweis auf „Bezahlschreiberling“ – sie haben ihn bisher nie bestritten.

                „Mein Gott, wie oft sind Sie eigentlich geboostert?“
                Ich bin nicht geimpft, danke der Nachfrage.

                Soviel also zum Thema: „Ich werde nicht untergriffig“.
                In jedem Thema das sie eröffneten, wurden sie widerlegt, in jedem Thema das sie anschnitten hat man sie überführt.
                Sie sind der schlechtste Troll, den man jemals in einen Blog geschickt hat. Und wie ich ihnen weiter oben geschrieben habe: Sie haben mich dermaßen oft und dermaßen heftig beleidigt, von ihnen akzeptiere ich nur noch die bedingungslose Kapitulation, mit anschließender Entnazifizierung.

                1. Nochmal DIREKT, weil irgendwie ist das Bord DEFEKT ….

                  @ Ohne_Z
                  @ Denn deinen Scheiß mit Himmler, Göbbels und dem Erfolglosen Maler, kann keiner mehr ertragen !

                  Oh ohhh… Da muss ich ihnen aber SOFORT widersprechen.

                  Niemand auf dieser Seite begründet UNTERSTÜZEND die jeweiligen Artikel des Autors besser und treffender auf die zwei Ziele der Russen im Bürgerkrieg (Wie ich ihn seit 2014 bezeichne ) Hier nämlich das Ziel Nr.1 Entnazifizierung Ziel Nr.2 Entmilitarisierung mit jeweils passenden Links.

                  Tja. Und ich muss ihnen leider mitteilen, dass ihre eigenen Ausführungen eher auf ein Kindergartenalter schließen lassen, als eben „ernst genommen zu werden“. Ja ja, da können sie jetzt wieder die Backen aufblasen und so allerlei Beleidigungen in meine Richtung absondern. Ne Meister, ihr Gequake ist dem Ernst der Sache nicht zuträglich.

                  Aber auch ein kleines -Minus an den паровоз ИС20 578…. Leider behält er nicht die Nerven und lässt sie einfach sabbeln…. Weil.mehr ist es nicht, was sie hier auf die Reihe bringen. Gesabbel, ohne Sinn und Verstand im „Kindergartenmodus“

                  *************************************************************
                  @Troll

                  Ok, sie versuchen Schadensbegrenzung, indem sie mit Platitüden aufwarten.

                  Mein Hinweis auf UNMÖGLICH – sie bestreiten ihn nicht.
                  Mein Hinweis auf „Bezahlschreiberling“ – sie haben ihn bisher nie bestritten.

                  **************************************************************

                  Also, mein lieber OHNE_Z 🙂 🙂 🙂

                  Sie argumentieren absolut BESSER als der SPIEGEL .. Hochachtung ! 🙂 🙂 🙂

                  Weil der TROLL ( Damit meinen sie wohl паровоз ИС20 578 … ) den Bezahlschreiberling nicht in seiner Antwort aufgreift ist es nun in ihrem WAHNSINN so weit, dass sie sich selbst damit bestätigen….

                  Das, genau das ist die Strategie des Spiegel….

                  Wie heißen sie denn im Klaren Leben….

                  Mei mei… war en Kaese…

                  Nun ja. Manchmal, wie bei dem Ohne Z …. nu ja, man hat ja auch sonst wenig zum Lachen…

                  DARUM ….. WEITERMACHEN Ohne Z ….

                  You made my day/night

                  Mei mei… Kreuzdunnererewetternochmol…. 🙂

                2. Mann, Mann, Mann. Was ’n Kindergarten hier. Er ist definitiv kein „schlechter Troll“, sondern einer mit Niveau, und seine Darstellungen der merkelschen Ostfeldzüge haben mich oft erheitern können. In diesem Sinne – weiter so.

                3. @ паровоз ИС20 578

                  Wirklich ein Tip:

                  Jeder GUTE Kommentar von ihnen lassen sie sich von solchen wie dieses Kindergartenkind solange versaubeuteln, bis niemand mehr auch nur noch ans Gesagte denkt.

                  Lassen sie doch solche wie den OHNE_Z einfach nur sabbeln. Augen zu und durch.

                  Sabbeln lassen und wenn er dreimal Arschloch sagt…. !

                4. @ Gegenzensur

                  Hier ist nun noch ein Meter „Dialog“ mit „ohne_Z[urechnungsfähigkeit]“ dazugekommen, mit dem ich gar nichts mehr zu tun habe. Aber ich möchte wissen, mit wem ich es hier zu tun habe, und wenn sich jemand derart aufregt, verrät er mehr über sich, als er glaubt.

                  Wir haben hier das (m/w/d) „Falscher Rumäne“, äußerst aggressiv, aber es läßt sich nie in rechthaberische inhaltliche Diskussionen ein, wie es Leute, die sich echt über „falsche Ansichten“ derart erzürnen, nun einmal tun. Also echter Profi, das ist nichts Persönliches, sondern Job. „ohne_Z“ scheint dagegen tatsächlich nicht mehr als ein unzivilisiertes Element zu sein.

                5. Ich lach mich schlapp – ES schreibt mal wieder mit sich selbst… – Troll unter sich 🤣👹🤣

  7. Jetzt versteht man auch die Zurückhaltung von Scholz zum Einsatz der Taurus. Vielleicht kam die Warnung von den Russen an Scholz nach dem Mitschnitt des Gespräches von welchem Dienst auch immer!
    Auch die Drohung der Kündigung des 2+4 Vertrages kann man nun besser nachvollziehen.

  8. Ein Transskript besagt gar nichts, so etwas kann jeder fälschen, der ein wenig Ahnung von der Fachsprache hat in der sich die Offiziere unterhalten. Ich will das Audio hören, sonst ist das ganze lediglich Propaganda. Russland ist im Krieg und da wird bekanntlich gelogen das sich die Balken biegen.

      1. Auch ich war ob eines bloßen Transkriptes skeptisch und habe es gar nicht erst gelesen, zumal es ja eine Rückübersetzung war, bei der viele Fehler passieren können, die auch den Sinn entstellen. Aber nun ist das Audio ja da und es ist zu 100 % und ohne auch nur der geringsten Zweifel echt.

          1. Ach ja. Die passenden Bilder haben die Russen natürlich auch. Die grinsenden und lachenden Bilder wollte man sicher sofort niemand zumuten. Doch das kommt auch noch. Lassen wir uns mal von den deutschen Medien überraschen, was die so dazu sagen….

            Dauert ein par Tage…doch über das Ausland kommen die Kommentare….

            Und dann kommt der Hammer….

            Sie lachen bei der Erzählung, wie sie planen, die Russen zu ermorden auf der Brücke und im Munitionsdepot …. Au au…. das wird wehtun….

    1. möchte mal deine argumentation hören,wenn das gespräch als echt dargestellt wird. für mich ist es echt ,kenne die stimme vom general. denkst du ,die russen sind so blöd,dass sie ein fake oder selbst umgestaltetes audio der weltöffentlichkeit präsentietren und wenn du es noch nicht verstanden hast,die nato ist aktiv in der ukraine tätig und das nicht zu knapp.

  9. Ach-nur mal ein Datum: Heute ist der 1.März-in der DDR der Tag der Nationalen Volksarmee.Das war die einzige deutsche Armee die nie einen Krieg geführt hat und daher auch keine Gestalten wie diese Offiziere hervorbrachte-auch keinen Georg Klein.Solche Figuren hätten nie Karriere gemacht bzw. hätten sich da wiedergefunden wo sie hingehören:Hinter Gitter oder in der Psychiatrie!

    1. @ulrich737 Sie haben vergessen, daß sich beinahe die gesamte Nationale Volksarmee auch Staasi- Mitarbeiter waren? Sehr wohl konnte man dadurch aufsteigen und Karriere machen. Was sie auch taten. Ich bin mir auch immer sicher gewesen, daß die Staasi auch nach der Wende im Untergrund weiter agiert. Die westdeutschen konnten eine Menge von solchen Leuten lernen. Vielleicht arbeiten sie sogar mit deutschen Regierung zusammen. Darüber sollte man mal nachdenken. Denn Deutschland wird diesem damaligen Ossistaat leider immer ähnlicher wenn nicht gar schlimmer. Allerdings bis zu einem Krieg wäre es wohl nie gekommen.
      Da gebe ich Ihnen recht.

      1. Ehrlich gesagt ist mir ein Stasi-Mitarbeiter lieber als ein Kriegstreiber-ein Collin Powell oder ein Georg Klein.Die Stasi-die in meinen Augen auch nur ihren Job machte-haben wir überlebt.Ob wir diese Irren in Armee,Politik und Medien überleben werden wenn man sie nicht aufhält wage ich zu bezweifeln.Die Stasi,die NVA und die Kampfgruppen haben sie ohne einen Schuss aus der Geschichte verabschiedet.Glauben Sie im ernst,das diese Typen ohne Leichenberge freiwillig abtreten?
        Irgendwie-wenn man den Westen und sein verlogenes Weltbild vorführt- muß wie bei einem Pawlowschen Hund die Stasi her-nur um seine Lebenslügen nicht aufgeben zu müssen.Sei es drum.Mal sehen ob das noch funktioniert wenn wir vor den Trümmern und Massengräbern stehen!

    2. „Ich schwöre
      An der Seite der Sowjetarmee und der Armeen
      der mit uns verbündeten sozialistischen Länder
      als Soldat der Nationalen Volksarmee
      jederzeit bereit zu sein,
      den Sozialismus gegen alle Feinde zu verteidigen
      und mein Leben zur Erringung des Sieges einzusetzen.“
      Und wer das o.g. beeidet muss nicht in die Psychatrie? Aber in einem haben Sie natürlich recht: der Rückgriff auf die preußische Militär-Tradition in der DDR war natürlich ehrlicher und weniger verlogen als das Gequatsche vom Bürger in Uniform im Westen. Was für „Gestalten“ in der NVA unterwegs waren, kann ich leider nicht beurteilen.

      1. Wenn jmd. etwas Psychiatrie braucht, dann nur Sie, Hustensaft!
        Der sog. NVA-Fahneneid hatte insgesamt vier Formeln von ‚ich schwöre!‘. Gesprochen wurde aber nur die erste: „Der Deutschen Demokratischen Republik, meinem Vaterland, allzeit treu zu dienen und sie auf Befehl der Arbeiter-und-Bauern-Regierung gegen jeden Feind zu schützen.“

        Was Sie hier zitieren, wäre die zweite Formel. Mag sein, dass der gesamte Eid-Marathon auf Offiziersschule geschworen wurde, in der Truppe gewiss nicht. Jeder Frühjahrszugang wäre dazu intellektuell gar nicht befähigt bzw. sozial ‚aus der Produktion kommend gezogen‘ – kaum sozialistisch genordet gewesen, solch schweren Blödsinn zu schwören.

          1. Nicht zu danken, gerne! Foristen wie Birbad sind die ägyptische Plage, nichts wissen – aber alles meinen zu wissen.

            Kein Weg ihm (Birbad) zu weit, dass ganze Truppenkörper ‚Staasi‘-verseucht gewesen … seien.
            Als ob es im Dienst für die Heimat keine anderen Probleme gegeben hätte.

            Ihm hätten Google o. Wiki leicht mitteilen können, dass es den Begriff Staasi-, auch nie gegeben hat.
            man …, was ein Idiot!
            Schade, dass Thomas Röper ihn (oben) anzählt … Röper hätt’s auch ebensogut sein lassen können.

  10. Es ist ja nicht so, dass Russland längst weiß, dass die Nato mit Personal, mindestens aus USA, UK und Frankreich auch an Kampfhandlungen beteiligt sind. Diese werden dann, wenn es auffällt, als Privatpersonen klassifiziert. Die verschiedenen Spezialdienste bis hin zur CIA, mit mehr als ein Dutzend Basen an der russischen Grenze entlang, sind ebenfalls bekannt und hoffentlich bereits in der Zielerfassung. Was die Quelle der jetzt aufgetauchten Tonbänder anbetrifft, wie wärs mit folgender Variante: da die zeitliche Nähe zu den Informationen aus dem Nähkästchen des Herrn Scholz über britische und französische Soldaten in der Ukraine auffällt, könnten sich die Briten oder Franzosen mit der Übersendung der Aufzeichnungen gerächt haben. Jacke wie Hose, dass solche Nazioffiziere 2.0 wie oben geschildert aktiv sind, dürfte eine Beteiligung der BRD nicht wegzudiskutieren sein. Es liegt allein in russischer Einschätzung, wie das gewertet und beantwortet wird.

  11. Da hätte ich doch gerne das Orginal gehört.
    Und schon da wäre das eine oder andere Interpretationssache ganz zu schweigen von Übersetzungsfehlern und Missverständnissen.

    Nur zur Anmerkung:
    ‚Gute alte Luftwaffe‘ ist nicht zwangsläufig ein Kompliment.
    Von Bewunderung über zwiespältig bis zur Ablehnung ist da alles drin.
    Genausowie wie ‚verrückter Hurensohn‘ eine Beschimpfung sein kann oder auch widerwillige Bewunderung zum Ausdruck geben kann.

    Nicht, dass ich nicht in Betrachtung ziehe, dass ein paar arme Irre sich an der Zerstörung besagter Brücke indirekt beteiligten oder beteiligen wollten.

  12. Wenn so ein abgehörtes Gespräch RT zugespielt wird, dann bedeutet dann was?
    Es bedeutet, dass jemand in Deutschland verhindern möchte, dass es zu einem Taurus-Einsatz in der Ukraine kommt.

    Die Krim Brücke ist zwar auch halbwegs wichtig aber um die geht es hier gar nicht.
    Die Ukraine ist am Ende seiner personellen Kräfte und Washington versucht die EU-Staaten mit eigenen Truppen in diesen Konflikt zu ziehen.
    Deshalb plärren auch schon seit Wochen Merz und Hofreiter für die Taurus-Dinger. Die Raketen können zwar die Front nicht verschieben, aber die Raketen können Russland zu Vergeltungsschlägen provozieren und damit die deutsche Mobilmachung auslösen.

    Die USA suchen jetzt ganz dringend nach einem Dummen in der EU.
    Und wer auch immer die Gesprächsaufzeichnung weiter gegen hat, wollte, das Deutschland nicht der Dumme ist.

    1. @Kann man durchaus zustimmen.

      Vielleicht ist aber das ganze Ding eine Fälschung, eine KI kann das.
      Deswegen würde ich sehr gerne das Orginal hören.
      Noch kann ich das unterscheiden.

      1. Mir erschließt sich kein rational nachvollziehbares Motiv auf Seiten des Militärs oder des Auslandsgeheimdienstes der Russischen Föderation für die Fälschung einer solchen Tonbandaufnahme, insbesondere mit Blick auf die Tatsache, dass Bundeskanzler Scholz die Lieferung von Taurus-Marschflugkörpern an die Ukraine kategorisch ausgeschlossen hat.

        1. Na, mittlerweile kann man sich die Tonbandaufnahme anhören.
          Auf jeden Fall reden da Deutsche und die kritisierte ‚Angriffsplanung‘ sollte lediglich der Erläuterung der technischen Möglichkeiten der Taurusraketen gegenüber Unkundigen dienen.

          1. Scholz ist wie ein Wackelpudding, der scheinbar ziellos durch die Gegend wabbelt, bis er genau da ist, wo er hin will. „Keine Alleingänge“, immer wen finden, der „vorgeht“, damit er „nachfolgen“ „müssen“ kann. „Lediglich“ 5000 Helme, keine „Leoparden“, und dann auf einmal 14 / 88 / 18 „Panzer mit Kreuzen“.

            Dieses „lediglich“ können Sie sich selber erzählen. Mir nicht, und den Russen offenbar auch nicht.

            1. @паровоз ИС20 578

              Also bitte, Forist паровоз ИС20 578 Sie sind doch nicht so einfach gestrickt, dass Sie glauben, dass die Russen nicht einerseits über perfekte Übersetzer verfügen und andererseits nicht mit kühler Überlegung daran gehen würden, wie dieses Tonband zu nutzen sei.
              Das ist keine Aktion-Reaktions-Angelegenheit, sondern immer eine Aktion-Aktions-Sache.

              1. Das Tonband sagt den Russen im Prinzip nichts neues, jedenfalls nichts, was nicht zu erwarten wäre. Beweise gibt es auch genug, aber die Beweisführung wäre auf Grund der Versteckspiele und der Verlogenheit der deutschen Seite sehr verwickelt und umfangreich.

                Sie können davon ausgehen, daß die Russen ihre Reaktionen fertig in der Schublade hatten für eine passende Gelegenheit wie diese, die früher oder später kommen mußte.

    2. Арестович@arestovich, Militärischer und politischer Kolumnist, Berater des Büros des Präsidenten der Ukraine (2020-2022), 12. Dez. 2023:

      „Große Probleme an der Front.

      Heute ist es üblich, Zelensky und sein Team für das Versagen der Politik im Westen und innerhalb der Ukraine zu beschimpfen.

      Ich empfehle jedoch, die Situation in einem größeren Zusammenhang zu betrachten.

      Der ganze Westen verliert, die Globalisten und Isolationisten – und wir, die wir darauf gesetzt haben, törichterweise.

      Die Isolationisten haben bei den Republikanern gewonnen – die Demokraten-Globalisten sind nicht in der Lage, die Probleme zu lösen, die sie im globalen Maßstab geschaffen haben.

      Die Isolationisten glauben an die USA als Hail on a Hill und wollen die Sorgen Europas in die Hände von Rechten wie Orban legen.

      Und als Erstes wollen sie die Ukraine, die sie als ein Konstrukt der Globalisten betrachten, gemeinsam loswerden.“

      https://twitter.com/arestovych/status/1734589246348906933

      Eine durchaus zutreffende Einschätzung.

      Unter den Eliten der USA will ein Teil das „Projekt Ukraine“ als gescheitert aufgeben und ist von den Deutschen genervt, die einen „Kampf um Europa“ daraus herbeieskalieren wollen. Ein anderer Teil wünscht 404 und das EU-WEF-Europa gleichermaßen zum Teufel. Nur eine Minderheit, leider mit Nähe zu Biden, will sich in 404 weiter engagieren. Aber auch Biden ist da mehr mit Worten als mit Taten auf Scholz‘ Seite.

    3. @ Mircutux
      Deine Sicht darauf ist in meinen Augen auch die Logischste auch wenn wir keine Ahnung davon haben können was wirklich im Hintergrund abläuft.
      Bin mir sicher das dass die letzte Chance von Russland an Deutschland sein wird sich nicht zu etwas verleiten zu lassen was dazu führen kann das wieder die nächsten Generationen in Deutschland ausbaden müssen!
      Wie weit die Bundeswehr schon in US-Hand ist und damit den Besatzern weisungsgebunden ist wird glaube ich die nahe Zukunft uns vor Augen führen.
      Diese Satiere mit der deutschen Stastsanwsltschaft die diese Zombieoffiziere der BW zur Rechenschaft ziehen soll ist leider so witzig das es schon wieder schauderhaft gruselig ist wie viele Kommentatoren sogar auf Blogs wie diesem ihr Leben in der Matrix verbringen.
      Reden diese armen Matrixbewohner von dieser Staatsanwaltschaft die:
      -Jede Coronaaufarbeitung verweigern?!
      -Jede Aufklärung der Anschläge auf die Nordstream Leitungen verweigert?!
      – Jede Aufklärung der Cumex Veruntreung verweigert?!
      -Jede Verfolgung und Bestrafung aller deutscher Kriegsverbrecher die seit Anfang der 1990er in Amt und Würden waren?!
      …und, und, und….
      Liebe Grüße an alle die geistig außerhalb der Matrix leben!

  13. Es ist Krieg … und ganz klar ist diese Brücke eine Ziel, nicht nur symbolisch, sondern auch von strategischem Wert. Hat ja auch schon 2x funktioniert und die Reaktionen waren eher dürftig und zögerlich.
    Sich über den Feind beschweren ! – es ist Krieg und was ein Ziel ist, bestimmt der Gegner, ohne vorher anzufragen obs denn genehm ist.
    Damit muss Russland klarkommen – man hat es mit dem kollektiven Westen zu tun … und der dreht halt an allen Rädern und lotet seine Möglichkeiten aus – das ist nun mal so im Krieg.
    Das sollte doch dem Kreml mal langsam dämmern.
    Wenn W. Putin diesen Krieg als für Russland existenziell bezeichnet – und das ist er ganz sicher, dann verstehe wer will, warum man dann 2 Jahre im Donbass hockt und seine Bomberflotte schont.
    Draussen dreht die Welt sich weiter.

    +++ E I L M E L D U N G +++
    Nahe des Dorfes X wurde fast die Hälfte des Datschengebietes fast erobert !
    Unsere siegreichen Truppen haben sich hinter die buschige Waldkante zurückgezogen und ihre Positionen verbessert.

  14. Die transatlantischen Bundeswehroffiziere – von denen alle oder ein Teil eventuell aufgrund eines zugewanderten Elternteils binationaler Abkunft sein oder ruhrpolnische Vorfahren haben könnten – benutzten keinen Nazi-Sprech, weil sie als Angehörige eines anationalen Vasallenvolkes und Mitglieder einer Auftragsarmee eines US-Vasallenstaates keinen geistig-politischen bzw. ideologischen und womöglich wegen nicht in der Wehrmacht oder Waffen-SS gedient oder gar nie der NSDAP angehört habenden Groß- oder Urgroßelternteile nicht einmal einen genealogischen Bezug zum Nationalsozialismus haben.

  15. Das ZDF macht auf logo!+ Taurus-Satire gemäß V1 und V2 für eine Bombenstimmung für die Kleinsten https://t.me/infrarotsichtinsdunkel/3794

    „Vielen Dank für Euer Feedback. Wir können nachvollziehen, dass einige von euch Bedenken bezüglich der Darstellung von Waffen in unserem Video haben und nehmen Eure Kritik ernst. Auch innerhalb unserer Redaktion haben wir über die Ausspielwege des Videos diskutiert. Un.logo! ist ein Comedy-Format auf TikTok, das sich an Jugendliche und junge Leute ab 13 Jahren richtet. Hier werden Themen bewusst überspitzt mit Mitteln der Satire dargestellt. Un.logo! setzt sich deutlich von unserem logo!-Content ab. Wir werden Eure Anmerkungen bei zukünftigen Diskussionen über Themensetzungen auf den verschiedenen Ausspielwegen beachten.“

    Kommentar: „“Lustigstes“ Kindernachrichten-Waffenvideo seit dem V2-Klassiker von Pimpf-TV. Was ist bei euch so schrecklich schief gelaufen und wo wollt ihr in dem Tempo noch hin?“

    Antwort logoplus-zdf: „Hallo! Das Video kommt von unserem un-logo!-Kanal bei TikTok, dabei handelt es sich um ein humoristisches Format, das aktuelle Themen aufgreift und bewusst überspitzt darstellt. Es ist klar erkennbar, dass es sich hier um Comedy handelt, zu deren Stilmitteln etwa Überspitzung und Ironie gehören.“

    logo!plus Video 0:53
    Kein Taurus für die
    [https://www.youtube.com/watch?v=kgsVFZXnkAE]

    „Krieg in der Ukraine“

    Taurus – Was ist das? Video ab 3:28 – 5:22
    [https://www.zdf.de/kinder/logo/logo-vom-mittwoch-28-februar-2024-102.html]

    logo! erklärt: Taurus für die Ukraine? Ein Pro und Contra
    [https://www.zdf.de/kinder/logo/taurus-diskussion-einfach-erklaert-100.html]

    1. Die vom Kriegstreiber Pistorius eingeforderte „Kriegsertüchtigung“ schließt selbstverständlich die Kinder mit ein.
      Und keiner da, der die Verantwortlichen beim ZDF wegen Kriegsverherrlichung anklagt, sie einsperrt und den Schlüssel in die Nordsee wirft.

  16. Nun kann man hier die Tonbandaufzeichnung anhören. Für alle, die Russland direkt oder indirekt unterstellen, Propaganda zu betreiben. Weil ja Russland nicht zu trauen ist und weil alles, was die Russen bisher zu den Entwicklungen seit 2014, die zum Konflikt geführt haben, die reinste Propaganda ist. Auch das, was die NYT kürzlich veröffentlicht hat, galt vorher als Russen-Propaganda. Die Zweifler sollten mal langsam aufwachen. Alles, was Russland bisher in diesem Zusammenhang publizierte, hat sich als die reinste Wahrheit herausgestellt. Und alle, die immer noch von einem „illegalen, unprovozierten und kriminellen“ Konflikt sprechen, sind Kriegstreiber. Übrigens einschließlich von bestimmten Leuten, die sich im BSW der Sahra Wagenknecht zusammen gefunden haben, einschließlich der Dame an der Spitze.

  17. Groteskes am Rande: Der besagte Frank Gräfe ist Militärattache in Washington (wie immer: eine US-Connection…). Und einer seiner Vorgänger – ich will den Namen nicht nennen – hat seine Rückreise aus den USA mit der Queen Mary 2 gemacht: die Kosten dafür wollte er von der Bundeswehr ersetzt haben – es gab sogar einen Prozess: https://www.dgbrechtsschutz.de/recht/verwaltungsrecht/alles-ums-geld/themen/beitrag/ansicht/alles-ums-geld/bundesrepublik-muss-einem-offizier-die-kosten-fuer-eine-kreuzfahrt-als-dienstreise-erstatten/details/anzeige/
    Was für schräge Vögel!

    1. Fassen wir mal zusammen: Titel zum verlinkten DGB lautet = Bundesrepublik muss einem Offizier die Kosten für eine Kreuzfahrt als Dienstreise erstatten

      Nachfrage: Was bitte ist bei Bundeswehr unter „Kreuzfahrt als Dienstreise“ zu verstehen? Ich frage nur für einen engen, ja wirklich ganz engen Freund …

      1. Das ist die Erweiterung eines ganz alten Geschäftsreisetricks: der Freund Militärattache hat Anspruch auf einen Heimflug aus den USA (business-class). Dafür bucht er die teuerste Airline bspw. der Star Alliance zum teuersten Zeitpunkt und rechnet den Ticketpreis ab. Der normale Gierschlund bucht dann irgendwann das gekaufte Ticket um: auf die billigste Airline der Star Alliance in Economy mit einem oder mehreren Zwischenstopps irgendwo, wo er schon immer mal hinwollte (meinetwegen Island über Kanada). Wenn er das schlau anstellt, reicht das vielleicht auch in Gegenrichtung, so dass er über Kalifornien und Hawai nach Hause fliegt. Merkt keiner, wenn er gleich noch Urlaub nimmt; spart er sich die Ferienreise. Unser Freund hier argumentierte jetzt aber damit, dass er den fiktiven Flugticketpreis haben will (quasi als Barleistung), um sich damit aber eine Luxuskreuzfahrt auf der Queen Mary als Heimreise zu kaufen, statt zu fliegen. Und damit kam er durch. Und somit wird aus dem dienstlichen Heimflug eine lustige Kreuzfahrt zum Privatvergnügen auf Steuerzahlerkosten. Ich könnte mir vorstellen, dass Hotelbuchungen ähnlich laufen könnten: der Anspruch auf ein gehobenes Hotelzimmer kostet soundsoviel – aber im Puff ist die Nacht genauso teuer..?

  18. Hm. Was ich mich frage: Konnen solche deutschen Offiziere nicht auch Nordstream II gesprengt haben? Gespräche dazu wurden seinerzeit nur nicht abgehört (wenn davon auszugehen ist, dass dieses Tonband stimmt).
    Selbstverständlich mit Unterstützung von „Big Brother“ und im Rahmen der freiheitlich-demokratischen Grundordnung, versteht sich. Und deshalb kuscht der Scholz so von wegen „Staatsgefährdend, wenn das raus kommt?“
    Frage Nummer 2: Wie kann man diese Gespräche so öffentlich machen, dass JEDER sie hört? ARD, ZDF und der übrige Mediendreck wird’s sicherlich nicht senden, die sind ja offenbar derzeit damit beschäftigt, Kanonenfutter heranzuziehen…

    1. Bis jetzt haben wichtige Nachrichten dieser Art es (fast) immer geschafft in die Mainstreammedien zu kommen.
      Vieles läuft ja über Telegram Gruppen / Kommentare, die direkt in den MSM abgesetzt werden / youtube Kanälen, einfach von Mund zu Mund: Aber auch über die wirklich grosse alternative Medien Comunity in den angelsächsischen Ländern.

  19. @Meikel
    „Konnen solche deutschen Offiziere nicht auch Nordstream II gesprengt haben?“
    Es war Biden, nicht Scholz, der verkündet hat er würde NS beenden.

    „Und deshalb kuscht der Scholz so von wegen „Staatsgefährdend, wenn das raus kommt?““
    Nein, der Scholz kuscht weil er Angestellter ist und der Biden der Dienstherr.

    „Wie kann man diese Gespräche so öffentlich machen, dass JEDER sie hört? ARD, ZDF und der übrige Mediendreck wird’s sicherlich nicht senden …“
    Schwierig. Die einen sind als „Putintrolle“ verrufen, die anderen verboten. Aber was glauben sie zu erreichen, selbst wenn „der übrige Mediendreck“ es verbreiten würde?

    1. Der „Doppel-Wumms“ diente der „Zeitenwende“. Hauptverdächtige sind Scholz und Habeck. Operativ war es ggf. natürlich ein Dienst, den sie dafür einspannen konnten.

      Wenige Tage nach dem „Doppel-Wumms“ in der Ostsee erschien eine Botschaft, die Scholz‘ Anhang so deutlich, wie es nur geht, signalisierte: Keine Aufregung, alles in Ordnung, wir waren es. Beim „Vorwärts“ wurde die verräterische Seite entfernt:
      404
      Seite nicht gefunden
      Im Archiv gibt es sie noch:

      „Doppel-Wumms“ und „Zeitenwende“: Was uns Olaf Scholz zu sagen hat
      „Vorwärts“ (SPD), 30. September 2022
      https://web.archive.org/web/20220929215117/https://vorwaerts.de/blog/doppel-wumms-zeitenwende-uns-olaf-scholz-sagen-hat

      1. Warum sie jetzt auf die Idee kamen, jemand hätte gesagt: „Arsch melde dich“ ist mir ein Rätsel. In keinem der beiden Beiträge war ein „Doppel-Wums“ vermeldet.

        Vielleicht halten sie sich tatsächlich für wichtiger als sie sind, und glauben deshalb sie müssten überall ihren Senf ablassen. Ziehen sie sich doch endlich mal den Stöpsel raus.

        1. Hier haben Sie das Protokoll, was nicht nur Biden, sondern auch der „Doppel-Wumms“ damals in Washington zum Thema Nord Stream gesagt hat. Das reicht, um Scholz als Baldower in Verdacht zu bringen, während der alte Tatter vielleicht nur etwas herumgedröhnt hat, nachdem er eingeweiht wurde. Was zu klären wäre.

          Im Wortlaut
          Pressekonferenz von Bundeskanzler Scholz und dem Präsidenten der Vereinigten Staaten von Amerika Biden am 7. Februar 2022 in Washington

          https://www.bundesregierung.de/breg-de/aktuelles/pressekonferenz-von-bundeskanzler-scholz-und-dem-praesidenten-der-vereinigten-staaten-von-amerika-biden-am-7-februar-2022-in-washington-2003648

          „Prezydent tut. Vsi my tut.”
          „Ukrayina tut. A Ukrayina – tse Yevropa.“

          „Slava Ukraini!“

          — Olaf Scholz, 14.5.2023

          [https://www.bundeskanzler.de/bk-de/suche/rede-von-bundeskanzler-scholz-anlaesslich-der-verleihung-des-karlspreises-an-den-praesidenten-der-ukraine-wolodymyr-selensky-und-das-ukrainische-volk-am-14-mai-2023-in-aachen-2190340]

        2. Mensch @ Ohne _Z

          @ Warum sie jetzt auf die Idee kamen, jemand hätte gesagt: „Arsch melde dich“ ist mir ein Rätsel. In keinem der beiden Beiträge war ein „Doppel-Wums“ vermeldet.

          Sagen sie mal, was denken sie denn wer sie sind. Sie beleidigen jemand, der ihre These ( die sie irgendwo aufgeschnappt haben und nun als ihre ausgeben….. ) mit entsptrechenden Link unterstützt….

          Sind sie besoffen…oder wie oder was… ?

  20. Ich rate zur Gelassenheit :

    Einen Plan auszuarbeiten heißt noch lange nicht, ihn auch zu erwirklichen.

    Wahrscheinlich wären wir erstaunt, wenn wir wüssten, welche Pläne in welchen Schubladen verschimmeln, weltweit.

    Militär ist da ganz besonders : Die müssen für Alles einen Plan haben nennt sich Planspiel.

    Vorläufig und bis auf Weiteres gilt Scholzens Richtlinienkompetenz : „Keine Taurus für die Ukraine“

    1. Uih – der transatlantische Beschwichtiger-Modus. Also eines ist mal klar: Die Krim-Brücke beginnt unzweifelhaft auf russischem Territorium und endet auf der Krim, die meinetwegen „umstritten“ ist. Das Bauwerk ist also auf jeden Fall russisch, beginnt auf russischem Boden und führt über die Straße von Kertsch, die laut Vertrag von 2003 zwischen der Ukraine und Rußland seerechtlich als gemeinschaftlich genutztes Territorialgewässer ohne 12-Meilenzone genutzt wird.
      Daher ist das Bauwerk zweifelsohne russisches Eigentum. Ob der Festlandanschluß an die Krim ein Schwarzbau ist oder nicht – das ändert daran wenig. Wenn also die Bundeswehr darüber diskutiert, wie und mit wie vielen Raketen das ganze Bauwerk zu zerstören sei, dann ist alles klar: es ist diese Planung entweder die Planung eines Terroraktes gegen zivile Infrastruktur im Eigentum Rußlands oder die Planung eines Angriffskrieges genau dann, wenn es nicht als singuläres Ereignis vorgesehen ist, sondern als Vorwand für weitere militärische Aktivitäten dienen soll, insbesondere um evtl. Gegenschläge der Russen absichtsvoll auszulösen.

  21. „Die sind [teilweise?] halt in einer Kriegsführung gerade unterwegs, die mehr high-tech ist wie unsere gute alte Luftwaffe.“ – im Mitschnitt bei 16:20

    Selbst wenn der Sprecher sich auf die Luftwaffe des Dritten Reiches bezogen hätte, gäbe es hier nichts zu beanstanden, außer vielleicht für die Antifa oder ähnliches Gewürm.

    Ich verstehe den Namen bei 16:40 als Florstedt, kann mich aber irren. Da gibt es einen Namensvetter, der Lagerkommandant des KL Maidanek war (Hermann Florstedt, siehe Wiki), welches in der Ivy League der angeblichen Vernichtungslager rangiert. Ich selber lehne diese antideutsche Propaganda natürlich ab. Man findet eine Sophie Florstedt, Offizier bei der Bundeswehr in Koblenz.

    Ein guter Fang, dieser Mitschnitt. An seiner Echtheit kann nicht der geringste Zweifel bestehen. Also hätten wir:

    • Generalleutnant Ingo Gerhartz (*1965), Inspekteur der Luftwaffe
    • Brigadegeneral Frank Gräfe (*1967/68 laut Wiki), Abteilungsleiter für Einsätze und Übungen im Kommando Luftwaffe (weilte in Singapur)
    • Oberstleutnant (2019, siehe Wehrtechnik) Udo Fenske (wohl mittlerweile Oberst)
    • Florstedt (?)

    Die Dienststelle der beiden letztgenannten ist eventuell nicht korrekt benannt. Das müßte man noch genauer in Erfahrung bringen. Vielleicht ist das Einsatzführungskommando der Bundeswehr gemeint. Es gibt auch den Einsatzführungsdienst der Luftwaffe, auch wenn es dabei vorrangig um Luftraumverteidigung zu gehen scheint.

    1. Hauptmann Hergang (?) sagt ganz am Anfang die Teilnehmer mit Dienstgrad an. Erst kommt Gräfe. Florstedt und Fenske sind beide Oberstleutnant. Den Inspekteur kommt ein paar Minuten später.

      Diese Offiziere machen absolut überhaupt keinen zackigen Eindruck.

  22. In die Formulierung „gute alte Luftwaffe“ ist aber sehr viel reininterpretiert. Ich sehe da überhaupt keinen Zusammenhang zur NS-Zeit sondern zur heutigen Luftwaffe (die ja schon länger existiert). Dass die Ukraine technisch deutlich weiter ist als beim Propellerflugzeug müsste in der Diskussion ja nicht erwähnt werden und würde keine sinnvolle Aussage ergeben. Es geht an der Stelle viel mehr darum, dass die ukrainischen Luftstreitkräfte unterschiedlichste Waffensysteme einsetzen die nicht auf Kompatibilität ausgelegt sind, im Gegensatz zur Luftwaffe.

    Und selbst wenn die Luftwaffe von vor der Kapitulation gemeint worden wäre, was keine logische Argumentation ergeben würde, dann ist das trotzdem keine Verherrlichung der Nazis, denn die Luftwaffe war keine Nazi-Organisation wie z.B. die SS.

    1. „Und selbst wenn die Luftwaffe von vor der Kapitulation gemeint worden wäre, was keine logische Argumentation ergeben würde, dann ist das trotzdem keine Verherrlichung der Nazis, denn die Luftwaffe war keine Nazi-Organisation wie z.B. die SS.“

      Neiiin, die Luftwaffe war keine Nazi-Organisation.
      Ganz sicher nicht.
      Und über Guernica, London, Rotterdam und Warschau usw. haben die nur Plüschtierchen abgeworfen.

      Fakt ist die Luftwaffe hat Verbrechen begangen, die Wehrmacht hat Verbrechen begangen und die SS hat Verbrechen begangen.
      Und das alles unter der Regie der Nazis.
      Keine von diesen Organisationen hat da nein gesagt

      1. In der Wehrmacht haben auch Nazigegner gedient, und Zigtausende Juden sind auf Seiten des III. Reiches in den Krieg gezogen. Eine Naziorganisation war das Militär tatsächlich nicht. In Diensten der Nazis Verbrechen begangen hat es allerdings schon. Die Bundeswehr ist viel mehr eine Naziorganisation als die Wehrmacht. Sie dient einem Naziregime, das große Teile von Hitlers Ideologie und Rhetorik übernommen hat, nun auch einen Ostfeldzug führt mit den gleichen Zielen wie damals, niemand ist unfreiwillig dabei, und es ist sogar relativ ungefährlich, den Dienst vorzeitig zu quittieren.

  23. Russland muss nicht ermitteln. Russland (GANZ Russland) weiß, was aus deutscher Richtung (nicht das Volk, „nur“ die kranke Politik und ihre Follower) läuft. Man schaue sich Lavrows Reaktion zu Macron’s Äußerung an.
    In der EU ist die Hysterie (und anschließend die Erkenntnis der eigenen Unfähigkeit) mittlerweile so offensichtlich, daß wir von einem Fall angekündigten Selbstmordes ausgehen können. Danach gibts im Treptower Park ein zweites Denkmal. Hoffentlich

  24. Man muss ja hier mal die psychologische Kriegsführung der Russen uneingeschränkt loben. Besser als 1.000 Abwehrraketen … und die Bunte Wehr samt NATO bis auf die Knochen blamiert. Das könnte die geplante Provokation gewesen sein, die die Russen derart reizen sollte, dass aus „Steadfast Defender 2024“ ein heisser Konflikt werden könnte. Das erklärt auch das gräßliche „Taurus-an-die-Front“ Geschrei von Kiesewetter und Flak-Zimmermann. Es könnte sogar (nach der NordStream-Sprengankündigung) die 2. Ansage gewesen sein, die Olaf kürzlich im Weissen Haus empfing. Da hat wohl selbst der kleine schleimige Olaf Muffensausen bekommen. SO DUMM ist nicht mal der SCHOLZOMAT, dass er nicht wüßte, was das bedeutet.

  25. Die lustigste Stelle in dem Stück ist die Feststellung das Taurus nichts am Ausgang ändern wird.
    Es wird also nur Steuergeld zum Fenster raus geworfen. Nicht nur für die Taurus selbst, sondern auch die Milliarden, die das Teil mal in der Entwicklung gekostet hat.

    Es wird lange dauern, bis die Deutschen wieder etwas neues mit Überraschungseffekt am Start haben. Ich hefte diesen unverantwortlichen Umgang mit deutschen Ressourcen also mal als weiteren Beweis ab, dass Russland keine Bedrohung für Deutschland darstellt. Alle „Verantwortlichen“ wissen dies und erzählen den Leuten absichtlich Märchen.

  26. Soforn es sich bei dem Telefonat *nicht* um eine sehr gutes „Deep Fake“ handelt, wovon ich ausgehe: Diese vier Typen (Gerhartz, Gräfe, Florstedt und Fenske) da in der Telko sollten in Zukunft besser Doppelkopf als Krieg spielen. Den ranghöchsten von den vier Muske(l)tierchen (ich meine den Glatzkopf und MIG29-Geschädigten mit dem etwas kürzeren rechten Mittelfinger), sollte ein wahrer deutscher Patriot mal richtig den Vasallenarsch versohlen. Natürlich nicht nur diese vier Ami-Fanboys und Top Gun Verschnitte, sondern auch die restlichen gewissen- und verantwortungslosen Kriegstreiber wie Strack-Zimmermann, Kiesewetter & Co.

    1. GL Gerhartz war auch im Judenstaat und hat sich mit den willigen Vollstreckern des Völkermordes an den Palästinensern solidarisiert, von ihnen eine Medaille angenommen und – auf dieser Seite bereits Thema – ist ihnen tief in den Arsch gekrochen. Alles für die Karriere. Denn außer Geld gibt es keinen Gott.

      So sehen unsere Offiziere aus. Ich habe mehr erwartet als ein derart niedriges Niveau in fast jeder Hinsicht. Man hat zu keinem Zeitpunkt das Gefühl haben können, irgendeiner Art von Auslese zuzuhören.

      1. Dass ein intellektueller Tiefflieger wie Gerhartz Generalinspekteur der Luftwaffe im Rang eines Generalletnants werden kann, sollte jedem zu denken geben. Die BW stinkt vom Kopf her und gehört von Grunde auf reformiert. Einziges Ziel sollte die Landesverteidigung sein. Deutsche Soldaten für robuste Einsätze der UNO bereitzustellen, könnte ich noch akzeptieren. General a.D. Harald Kujat (hat heute übrigens Geburtstag) spielt intellektuell in einer viel höheren Liga als diese Gräfes und Gerhartze.

  27. Erster (?) Bericht zum Thema im Spiegel: „Die Aufnahme ist vermutlich authentisch“

    „MAD ermittelt wegen Spionage-Verdacht bei der Bundeswehr
    Russische Propaganda-Kanäle haben eine Aufzeichnung einer internen Besprechung von Luftwaffen-Offizieren veröffentlicht. Die Aufnahme ist vermutlich authentisch, der Militär-Geheimdienst hat Ermittlungen eingeleitet. „

Schreibe einen Kommentar