Vorsitzender des NATO-Militärausschusses hat erklärt, dass Russland keine Pläne für einen Angriff auf die NATO-Länder hat

Rob Bauer behauptet gleichzeitig, dass Russland angeblich Ambitionen außerhalb der Ukraine hat

Der Vorsitzende des NATO-Militärausschusses, der niederländische Admiral Rob Bauer, hat erklärt, es gebe keine Anzeichen dafür, dass Russland einen Angriff auf eines der NATO-Länder plane.

„Es gibt keine Anzeichen dafür, dass Russland einen Angriff auf ein NATO-Land plant. Ich glaube nicht, dass es eine direkte Bedrohung gibt“, zitierte ihn die Baltic Times.

Gleichzeitig sagt Bauer, dass Russland angeblich Ambitionen außerhalb der Ukraine hat. „Wir wissen das, also sollte die Allianz als Ganzes besser vorbereitet sein“, sagte er.

Bauer betonte auch, dass die Anwendung von Artikel 5 der NATO-Charta (über die kollektive Verteidigung) nur im Falle eines direkten Angriffs auf ein NATO-Land möglich sei.

Am 19. Dezember 2023 erklärte der russische Präsident Wladimir Putin auf einer Sitzung des Verteidigungsministeriums, dass Russland weder die Absicht noch Pläne habe, NATO-Länder in Zukunft anzugreifen. Er wies darauf hin, dass das Thema der „russischen Bedrohung“ von den USA gefördert wird, die befürchten, ihren Status als Herrscher auf dem europäischen Kontinent zu verlieren. In seiner Rede vor der Föderalversammlung am 29. Februar bezeichnete Putin Behauptungen, Russland bereite einen Angriff auf Europa vor, als „Unsinn“.

Übersetzung aus der russischen Nachrichtenagentur TASS


In meinem neuen Buch „Das Ukraine Kartell – Das Doppelspiel um einen Krieg und die Millionen-Geschäfte der Familie des US-Präsidenten Biden“ enthülle ich sachlich und neutral, basierend auf Hunderten von Quellen, bisher verschwiegene Fakten und Beweise über die millionenschweren Geschäfte der Familie des US-Präsidenten Joe Biden in der Ukraine. Angesichts der aktuellen Ereignisse stellt sich die Frage: Ist eine kleine Gruppe gieriger Geschäftemacher möglicherweise bereit, uns für ihren persönlichen Profit an den Rand eines Dritten Weltkriegs zu bringen?

Das Buch ist aktuell erschienen und ausschließlich direkt hier über den Verlag bestellbar.

Hier geht es zum neuen Buch

Werbung

Autor: Anti-Spiegel

Thomas Röper, geboren 1971, hat als Experte für Osteuropa in Finanzdienstleistungsunternehmen in Osteuropa und Russland Vorstands- und Aufsichtsratspositionen bekleidet. Heute lebt er in seiner Wahlheimat St. Petersburg. Er lebt über 15 Jahre in Russland und spricht fließend Russisch. Die Schwerpunkte seiner medienkritischen Arbeit sind das (mediale) Russlandbild in Deutschland, Kritik an der Berichterstattung westlicher Medien im Allgemeinen und die Themen (Geo-)Politik und Wirtschaft.

25 Antworten

    1. Lebensraum im Westen!
      Von Vladivostok im fernen Osten bis Brest in der Bretagne im Westen!
      Alles Russisch! 😉

      Eine „Verschwörungstheorie“, die hoffentlich wahr wird!
      _________________________________________
      Obama ist gestorben.
      Nach 10 Jahren fragt er Gott, ob er auf die Erde kann um zu sehen was jetzt sein Amerika macht …
      Gott lässt ihn.

      Obama kommt in New York an, geht in eine Bar und fragt den Kellner, wie das Land jetzt mit den ganzen Problemen zu Recht kommt ….
      Der Kellner versteht nicht: „Welche Probleme denn?“
      Obama: „Na ja: Irak,Afghanistan,Syrien, Ukraine…“
      Kelner: „Ach, das ist alles längst erledigt, dort ist jetzt Ruhe und alles gehört uns.“

      Obama: „Und Europa und so weiter…?“
      Der Kellner holt unter dem Tisch ein kleinen Globus raus und dreht ihn stolz und sagt:
      „Wir sind jetzt ein Riesenreich … die ganze Welt gehört uns“

      Obama ganz glücklich und stolz, trink sein Bier fertig und fragt:
      „Danke mein Freund, was schulde ich dir fürs Bier?“
      Der Kellner sagt: „20 Rubel“
      _________________________________________
      😉

    2. Immerhin sollten die Leser der Baltic Times jetzt von berufener Seite darüber informiert sein, dass die NATO anderer Auffassung ist als die Regierungschef und Präsidenten der drei baltischen Staaten.
      Die NATO bestätigt in diesem Fall die Aussagen des Präsidenten der RF W.W. Putin.

  1. Bitte diesen Satz des Vorsitzenden des NATO Ausschusses: „Es gibt keine Anzeichen dafür, dass Russland einen Angriff auf ein NATO-Land plant. Ich glaube nicht, dass es eine direkte Bedrohung gibt“ den geifernden Kriegshetzern aus CDU und FDP um die Ohren hauen, wo es nur geht.
    Danke!

    1. Perfide, dass Strack-Zimmermann, Hofreiter, Baerbock Röttgen, Kiesewetter das selbst vermutlich ganz genau wissen! Die genannten Politiker schüren m.E. ganz bewusst in der Bevölkerung Ängste, sie werfen eine Nebelkerze nach der anderen, um den klaren Blick auf das komplette Versagen von Diplomatie und Politik zu verhindern, um das Feindbild „Russland“ fest zu verankern und um Deutschland „kriegstüchtig“ zu machen.

  2. Keine Pläne zum Angriff auf ein NATO-Land. Soso, aber Ambitionen außerhalb der Ukraine. Äh, welches Land, bei dem die Russen Ambitionen haben könnten, ist irgendwie im NATO-Bereich? Moldawien, Georgien, Armenien, Belarus, Serbien…? Oder meint er Kasachstan, Pakistan, Syrien…?
    Oder gar Länder in Afrika oder Lateinamerika? Der Herr scheint zu hoffen, dass niemand im NATO-Imperium weiß, welche Länder es gibt, die nicht im NATO-Einflussbereich liegen oder niemand weiß, welchen Einflussbereich die NATO in ihrer Selbstherrlichkeit für sich beansprucht.

    1. Entweder, er lügt — oder er benutzt den Begriff „Ambitionen“ etwas weitreichender als seine Zuhörer es sich denken.
      Russland hat natürlich Ambitionen, Transnistrien zu helfen — und Russland hat natürlich Ambitionen, diplomatisch eine multipolare Welt herzustellen.
      Und wenn die NAziTO China angreift, hat Russland wahrscheinlich auch Ambitionen, China zu Hilfe zu kommen.

  3. „dass Russland keine Pläne für einen Angriff auf die NATO-Länder hat“: da kann man nur hoffen, dass das nicht stimmt!
    Sobald der Tag kommt, an dem der RF nichts mehr anderes übrig bleibt als Zentraleuropa anzugreifen (das ist der Tag, an dem die Pläne der westlichen Zombis in Erfüllung gehen), dann braucht man genaue Pläne für den Ablauf dieser Operation. Diese liegen fertig in der Schublade der RF. Alles andere wäre sträflich und tödlich für die RF!

  4. >> Gleichzeitig sagt Bauer, dass Russland angeblich Ambitionen außerhalb der Ukraine hat.

    Womit sollte Russland Angriffskrieg führen? Panzer und Haubitzen reichen kaum, um 1000 km Front im Donbass ab zu decken. Die Kriegsflieger werden auch nach zwei Jahren Krieg von der ukrainischen Luftabwehr abgeschossen, sobald sie Grenze überqueren. Eine nennenswerte Marine, größere Zahlen von Flugzeugträgern gar, hat Russland nicht.

    Womit sollte Russland Europa, Amerika gar, angreifen? Und, im Falle einer Eroberung, halten?

    1. Halten wäre wohl das kleinere Problem, da würde die Bevölkerung schon mithelfen, wenn sie einmal gemerkt hat, wie viel besser es ihr geht, wenn die Transatlantiker abgesägt sind.
      Aber diesen Zustand herstellen dürfte praktisch unmöglich sein.

  5. Ja klar wahrscheinlich würde dies jeder ganz gerne hören hier im Westen! Ja wie sieht es aus mit den Flugzeugen`

    https://de.statista.com/statistik/daten/studie/1287046/umfrage/vergleich-der-luftwaffe-von-russland-und-der-ukraine/
    Ich war schon immer ganz schlecht in Mahlte also hat nun Russland nur noch zwei Jagdflugzeuge oder doch drei mehr? Also ich fürchte die Zukunft wird den Hyperschallraketen (mit Atombewaffnung gehören).
    Auch die USA geht .
    Hyperschall: Nach dieser Waffe sehnt sich die US Air Force
    Die Ära der Hyperschallwaffen hat aus Sicht von Wes Kremer, Chef von Raytheon Missiles & Defense, nun definitiv begonnen. Die US-Militärs stehen dabei nicht unbedingt an der Spitze und müssen eher gegen China und Russland aufholen. Dies wird mit einer ganzen Reihe von Entwicklungsprogrammen versucht– mit so vielen, dass das Government Accountability Office schon anmahnte, das Verteidigungsministerium solle „Rollen und Zuständigkeiten klären, um die Koordinierung aller Entwicklungsbemühungen zu gewährleisten“. Immerhin geht es minimal um über zwei Milliarden Dollar pro Jahr, die derzeit in Hyperschall-Forschung und die Vorbereitung von Produktionsprogrammen gesteckt werden. Zitatende!
    Was sagt uns das Ganze ja die Medien sind mitunter bei den Kriegen voll dabei egal ob sie Blöd , Spiegel usw. heißen.
    Es gibt allerdings auch Ausnahmen so z.B. der Bericht das Israel über den Vorfall (7. Okt. 2023 ) längst Bescheid wusste. Usw. Ach ja da hatten wir noch die Massenvernichtungswaffen im Irak . Jetzt hat man sie entdeckt gleich hinter dem Mars.

Schreibe einen Kommentar