Gedenkveranstaltung: Putin mit Tränen in den Augen und versagender Stimme

Auf der Holocaust-Gedenkveranstaltung bekam die Welt einen Wladimir Putin zu sehen, wie man ihn bisher nicht öffentlich gesehen hat: Mit Tränen in den Augen und versagender Stimme. Am Rande der Gedenkveranstaltung zum 75 Jahrestag der Befreiung von Auschwitz wurde auch ein Mahnmal für die Opfer der Hungerblockade von Leningrad eröffnet. Dieses Ereignis ist in Deutschland … „Gedenkveranstaltung: Putin mit Tränen in den Augen und versagender Stimme“ weiterlesen

Kontrastprogramm zur Tagesschau: Wie das russische Fernsehen über den Holocaust-Gedenktag berichtet

Das russische Fernsehen hat am Sonntag in der Sendung „Nachrichten der Woche“ über den Holocaust-Gedenktag in Israel berichtet, der letzte Woche stattgefunden hat. Der russische Bericht unterscheidet sich sehr von dem, was in Deutschland berichtet wurde und zumindest beim Anti-Spiegel zu kontroversen Diskussionen im Forum geführt hat. Ich habe über einen Bericht der Tagesschau über … „Kontrastprogramm zur Tagesschau: Wie das russische Fernsehen über den Holocaust-Gedenktag berichtet“ weiterlesen

Kommentar der Tagesschau zum Holocaust-Gedenktag markiert neuen, medialen Tiefpunkt

Die Tagesschau ist sich nicht einmal zu schade, das Gedenken an 75 Jahre Befreiung von Auschwitz für Propaganda zu missbrauchen. Ein Kommentar der Tagesschau zur Gedenkfeier in Israel stellt einen bisher unerreichten Tiefpunkt der deutschen Berichterstattung dar. Am Donnerstag fand in Israel das Gedenken zu Ehren der Befreiung von Auschwitz durch die Rote Armee vor … „Kommentar der Tagesschau zum Holocaust-Gedenktag markiert neuen, medialen Tiefpunkt“ weiterlesen

Was sind die Gründe für den Eklat wegen Putins Äußerungen über den Zweiten Weltkrieg?

Polen hat den russischen Botschafter einberufen, weil Putin den polnischen Botschafter der 1930er Jahre in Deutschland, Jozef Lipski, ein „antisemitisches Schwein“ genannt hat. Was sind die Hintergründe? Ich habe immer mal wieder aufgezeigt, dass die Geschichtsschreibung in Russland ganz anders auf die Vorgeschichte des Zweiten Weltkrieges blickt, als wir es aus Deutschland kennen. Und da … „Was sind die Gründe für den Eklat wegen Putins Äußerungen über den Zweiten Weltkrieg?“ weiterlesen

Wie unterschiedlich die Gründe für den 2. Weltkrieg im Westen und in Russland gesehen werden

In letzter Zeit wird im Westen immer öfter offen versucht, die Geschichte des Zweiten Weltkrieges umzuschreiben und der Sowjetunion vorzuwerfen, den Krieg (mit) ausgelöst zu haben. In Russland stößt das auf Widerstand. Auf seiner Pressekonferenz hatte Putin eine Frage beantwortet, in der es um die Versuche des Westens geht, die Geschichte des 2. Weltkrieges immer … „Wie unterschiedlich die Gründe für den 2. Weltkrieg im Westen und in Russland gesehen werden“ weiterlesen

Das russische Außenministerium über den Jahrestag des 2. Weltkriegs und polnische Reparationsforderungen an Deutschland

Der Gedenktag zum 80. Jahrestag des Beginns des Zweiten Weltkriegs in Warschau hat in Russland für viel Ärger und Aufregung gesorgt. Auch die Sprecherin des russischen Außenministeriums hat sich dazu bei ihrer Pressekonferenz am Donnerstag ausführlich geäußert. Zu dem Gedenktag in Warschau war Russland zum ersten Mal nicht eingeladen. Das Land, das in dem Krieg … „Das russische Außenministerium über den Jahrestag des 2. Weltkriegs und polnische Reparationsforderungen an Deutschland“ weiterlesen

Wie in Russland über den Jahrestag des Hitler-Stalin-Paktes berichtet wird

In diesen Tagen jährte sich die Unterzeichnung des Hitler-Stalin-Paktes zu 80. Mal und in den deutschen Medien gab es einige Artikel, die Russland vorwarfen, die Geschichte des Paktes neu schreiben zu wollen. Ist das so? Damit Sie sich einen eigenen Eindruck davon verschaffen können, wie in Russland über dieses Thema berichtet wird, habe ich einen … „Wie in Russland über den Jahrestag des Hitler-Stalin-Paktes berichtet wird“ weiterlesen

Das russische Fernsehen über den D-Day und wie der Westen Russlands Rolle im 2. Weltkrieg herunterspielt

In der russischen Sendung „Nachrichten der Woche“ ging es am Sonntag um die Erinnerungen an den „D-Day“. In der Sendung wurde sowohl der Versuch des Westens kritisiert, den Anteil Russlands, bzw. der UdSSR an dem Sieg über die Nazis herunterzuspielen, aber auch darauf hingewiesen, warum es in unserer heutigen Zeit so wichtig ist, die Erinnerungen … „Das russische Fernsehen über den D-Day und wie der Westen Russlands Rolle im 2. Weltkrieg herunterspielt“ weiterlesen

Das russische Fernsehen über Gedenken an den 2. Weltkrieg: Von Traditionalisten und totalitären Liberalen

Da ich immer wieder gefragt werde, wie man in Russland auf den Zweiten Weltkrieg blickt, habe ich einen Beitrag aus der russischen Sendung „Nachrichten der Woche“ von Sonntag übersetzt. In dem Beitrag ging es um den „Tag des Sieges über den Faschismus“, der in Russland jedes Jahr am 9. Mai aus Anlass des Kriegsendes gefeiert … „Das russische Fernsehen über Gedenken an den 2. Weltkrieg: Von Traditionalisten und totalitären Liberalen“ weiterlesen

Kriegsreparationen: Polen fordert 1 Billion Euro von Deutschland

Vor einem Monat habe ich darüber berichtet, dass Polen von Deutschland Reparationen für den Zweiten Weltkrieg fordern will. Gestern gab es neue Informationen zu dem Thema. Wieder berichten die deutschen Medien über das Thema nicht. Anfang April haben polnische Politiker bereits von ca. 900 Milliarden gesprochen, die Polen von Deutschland fordern wolle. Eine Kommission in … „Kriegsreparationen: Polen fordert 1 Billion Euro von Deutschland“ weiterlesen