UNHCR wirft Kiew Behinderung bei der Aufklärung der Todesschüsse vom Maidan von

Die westlichen Medien verheimlichen ihren Lesern alle UNO-Berichte, die nicht in das gewollte Narrativ passen. Wenn das UNHCR der Ukraine massive Folter und andere Gräueltaten vorwirft, dann findet sich darüber kein Wort in den deutschen „Qualitätsmedien“. Am 12. März hat das UNHCR seinen 29. Bericht über die Lage der Menschenrechte in der Ukraine seit dem … „UNHCR wirft Kiew Behinderung bei der Aufklärung der Todesschüsse vom Maidan von“ weiterlesen

Ukraine-Update: Auf IWF-Druck wird letztes Tafelsilber verschachert und neues über die Todesschüsse vom Maidan

Überschattet von all den Nachrichten der letzten Wochen ist die Ukraine in den Hintergrund geraten. Dabei gab es dort in den letzten fünf Wochen einige interessante Entwicklungen, die ich hier zusammenfasse. Rücktritt des Ministerpräsidenten Anfang März ist Ministerpräsident Gontscharuk nach knapp einem halben Jahr im Amt zurückgetreten. Seine kurze Amtszeit war alles andere als glücklich. … „Ukraine-Update: Auf IWF-Druck wird letztes Tafelsilber verschachert und neues über die Todesschüsse vom Maidan“ weiterlesen

Offizielle Ermittlungsakten über Todesschüsse vom Maidan: Es wurde zuerst auf Polizisten geschossen

In der Ukraine sind Ermittlungsakten an die Presse durchgesickert, in denen festgestellt wird, dass bei den Todesschüssen vom Maidan zuerst auf die Polizisten geschossen wurde. Das stellt die offizielle Geschichte des Maidan und des Machtwechsels 2014 auf den Kopf. Das Narrativ, der damalige ukrainische Präsident Janukowitsch habe zuerst auf die Demonstranten schießen lassen, was dann … „Offizielle Ermittlungsakten über Todesschüsse vom Maidan: Es wurde zuerst auf Polizisten geschossen“ weiterlesen

Ukraine: Ermittler fordern Aufhebung der Amnestie für Maidan-Teilnehmer

Ganz neue Töne aus der Ukraine. Dort fordern Ermittler, das Gesetz zu kippen, das den Demonstranten für begangene Verbrechen auf dem Maidan eine Generalamnestie gegeben hat. Auf dem Maidan haben die Demonstranten schwere Verbrechen begangen. Von schwerem Hausfriedensbruch bei der Besetzung öffentlicher Gebäude, über Angriffe aif Polizisten und ungezählte Sachbeschädigungen bis hin zu Mord, denn … „Ukraine: Ermittler fordern Aufhebung der Amnestie für Maidan-Teilnehmer“ weiterlesen

Gefangenenaustausch in der Ukraine: Im Spiegel wieder nur Desinformation

In der Ukraine hat endlich der Austausch von Gefangenen stattgefunden, der in Paris beschlossen worden war. Interessant dabei ist, wie die Desinformationsexpertin des Spiegel-Büros Moskau, Christina Hebel, darüber berichtet. Der Austausch der Gefangenen hat am Sonntag stattgefunden. Bis zuletzt wurde darüber verhandelt, wer ausgetauscht wird. Und das waren schwierige Verhandlungen, denn man muss bedenken, dass … „Gefangenenaustausch in der Ukraine: Im Spiegel wieder nur Desinformation“ weiterlesen

Wer nicht hüpft, der ist… – ja was eigentlich? Wo hüpfende Proteste geboren wurden

Es gibt ganz erstaunliche Parallelen zwischen den Fridays for Future und den anti-russischen Protesten in der Ukraine 2014. Alles Zufall? Ich lebe in Russland und bekommen von den Fridays for Future hier nichts mit. Umso überraschter war ich, als ich in den Medien gesehen habe, dass Jugendliche in Deutschland nun hüpfend protestieren und skandieren: „Wer … „Wer nicht hüpft, der ist… – ja was eigentlich? Wo hüpfende Proteste geboren wurden“ weiterlesen

Ukraine-Update: Poroschenko beugt sich der Staatsanwaltschaft

Nachdem der ukrainische Noch-Präsident lange Vorladungen der ukrainischen Staatsanwaltschaft ignoriert hat, hat er nun nachgegeben und sich befragen lassen. Vor knapp einer Woche habe ich im Detail darüber berichtet, dass Poroschenko Vorladungen der ukrainischen Staatsanwaltschaft ignoriert hat, die ihn zu den Todesschüssen des Maidan verhören wollte. Die Details dazu finden Sie hier. Inzwischen hat Poroschenko … „Ukraine-Update: Poroschenko beugt sich der Staatsanwaltschaft“ weiterlesen

Ukraine: Poroschenko ignoriert Vorladung der Staatsanwaltschaft wegen Todesschüssen vom Maidan

Die Generalstaatsanwaltschaft der Ukraine hat den scheidenden Präsidenten Poroschenko am 6. Mai für den 7. Mai zum Verhör geladen. Es geht um die Todesschüsse auf dem Maidan im Februar 2014. Das meldet die russische Nachrichtenagentur TASS unter Berufung auf eine ukrainische Agentur. Die Ermittlungen zu den Todesschüssen auf dem Maidan sind seit 2014 nicht vorangekommen. … „Ukraine: Poroschenko ignoriert Vorladung der Staatsanwaltschaft wegen Todesschüssen vom Maidan“ weiterlesen

Im Westen totgeschwiegen: Politische Morde in der Ukraine nach dem Maidan, 13 Beispiele

Während die deutschen und westlichen Medien die Ukraine nach dem Maidan unter Poroschenko als Hort der Demokratie gefeiert haben und Merkel sich 16 Mal mit Poroschenko getroffen hat, um ihm ihre Unterstützung zuzusagen, gab es in der Ukraine nach dem Maidan viele Morde an kritischen Journalisten und Oppositionellen. In der Ukraine gibt es Geheimgefängnisse für … „Im Westen totgeschwiegen: Politische Morde in der Ukraine nach dem Maidan, 13 Beispiele“ weiterlesen

Ukrainische Behörden eröffnen Verfahren gegen Maidan-Regierung wegen Todesschüssen von 2014

Die Meldungen aus der Ukraine überschlagen sich derartig, dass ich keinen Nachtrag zu meinem heutigen Bericht schreiben kann, sondern einen weiteren Bericht nachlegen muss. Die Ermittlungsbehörden der Ukraine haben soeben mitgetelt, dass sie ein Ermittlungsverfahren wegen der Todesschüsse auf dem Maidan 2014 eröffnet haben. Überraschend dabei ist, dass dieses Verfahren sich gegen die nach dem … „Ukrainische Behörden eröffnen Verfahren gegen Maidan-Regierung wegen Todesschüssen von 2014“ weiterlesen