Putin: „Der Liberalismus hat sich überlebt“ – 89% der Leser des britischen „Express“ sind Putins Meinung

Putin hat sehr zum Ärger von Politik und Medien im Westen die These aufgestellt, dass sich der Liberalismus überlebt hat. Aber was sagen die Menschen dazu?

Die britische Zeitung Express hat dazu eine Leserumfrage gemacht und das Ergebnis dürfte den Verfechtern des Liberalismus gar nicht gefallen: Von 6.938 teilnehmenden Lesern waren 89% oder 6.152 vollkommen Putins Meinung. Nur 9% oder 608 Leser waren anderer Meinung und 2%, also 178 Leser waren sich nicht sicher.

Der Express veröffentlichte auch Leserkommentare dazu:

„Putin hat recht – der Liberalismus ist für alle gescheitert, außer für die Reichen und Links-Liberalen“
„Putin hat so recht. Putin bringt es auf den Punkt. Die westlichen Liberalen zerstören langsam den Westen“
„Russland kann einfach warten und zuschauen, wie der Westen sich selbst zerstört und Russland muss keinen Finger rühren“
„Ist es nicht merkwürdig, dass es Leute wie Putin braucht, um das Offensichtliche auszusprechen?“
„Liberale sind nicht liberal gegenüber Menschen, die eine andere Meinung haben, da sind sie reichlich intolerant“
„Sie sind nicht besser, als irgendein Diktator, aber haben die Nerven, sich Liberale zu nennen!!!“

Putin hatte in seinem Interview unter anderem gesagt:

„Dann ist da noch die moderne, so genannte liberale Idee, die sich meiner Meinung nach völlig überlebt hat. (…) Sie können einfach nicht, wie sie es seit Jahrzehnten zu tun versuchen, allen alles diktieren. Diktatur herrscht (im Westen) doch fast überall: In den Medien und im wirklichen Leben. Bei einigen Themen gilt es als unanständig, auch nur den Mund zu öffnen.“

Den vollen Text der entsprechenden Passage des Interviews finden Sie hier.

Und über die unbestreitbar intoleranten Reaktionen der westlichen Medien und Politik hat das russische Fernsehen am Sonntag schon ausführlich am Beispiel von Donald Tusks Reaktion berichtet, der offensichtlich den Sinn von Putins Aussagen gar nicht verstanden hat.

Ich hoffe, dass auch in Deutschland in nächster Zeit mal eine Umfrage darüber veröffentlicht wird, wie die Deutschen über Putins Aussagen zu dem Thema denken.

Werbung

Autor: Anti-Spiegel

Thomas Röper, geboren 1971, hat als Experte für Osteuropa in Finanzdienstleistungsunternehmen in Osteuropa und Russland Vorstands- und Aufsichtsratspositionen bekleidet. Heute lebt er in seiner Wahlheimat St. Petersburg. Er lebt über 15 Jahre in Russland und spricht fließend Russisch. Die Schwerpunkte seiner medienkritischen Arbeit sind das (mediale) Russlandbild in Deutschland, Kritik an der Berichterstattung westlicher Medien im Allgemeinen und die Themen (Geo-)Politik und Wirtschaft.

Schreibe einen Kommentar