Tacheles: Strache, Europawahl, Ukraine, Assange und Skripal bei Röper und Stein

Diesmal war das Hauptthema bei Röper und Stein natürlich der „Fall Strache“. Die beiden haben im Detail den Fall nachgezeichnet und die bekannten Fakten eingeordnet. Auch die Frage cui bono wurde gestellt und natürlich wurde ausführlich reflektiert, wie die Medien aus diesem Fall eine Kampagne gemacht haben, während andere politische Korruptionsfälle in der Vergangenheit folgenlos in der Versenkung verschwunden sind.

In diesem Zusammenhang ging es auch um die Europawahl und Röper hat aufgezeigt, was wir eigentlich wählen: Nämlich ein Parlament, dass keinerlei Rechte hat.

Auch die Ukraine, die in vergangenen Sendungen viel Raum hatte, durfte in der Sendung nicht fehlen, es gab ein kurzes Update über die aktuellen Entwicklungen und Selenskys erste Tage als Präsident.

Außerdem ging es kurz um Assange und den Fall Skripal, wo es ebenfalls in den letzten Tagen interessante Entwicklungen gegeben hat.

Strache – Die mediale Hinrichtung – Tacheles #6

Autor: Anti-Spiegel

Thomas Röper, geboren 1971, hat als Experte für Osteuropa in Finanzdienstleistungsunternehmen in Osteuropa und Russland Vorstands- und Aufsichtsratspositionen bekleidet. Heute lebt er in seiner Wahlheimat St. Petersburg. Er lebt über 15 Jahre in Russland und spricht fließend Russisch. Die Schwerpunkte seiner medienkritischen Arbeit sind das (mediale) Russlandbild in Deutschland, Kritik an der Berichterstattung westlicher Medien im Allgemeinen und die Themen (Geo-)Politik und Wirtschaft.

Schreibe einen Kommentar