Corona-Update: RKI meldet seit acht Wochen keinen Anstieg der Infizierten-Zahlen

Obwohl Politik und Medien ständig von steigenden Infizierten-Zahlen berichten, sagen die Statistiken des Robert-Koch-Instituts etwas anderes. Lediglich die Zahl der Tests steigt, und damit natürlich auch die nackte Zahl der positiven Tests, aber prozentual bleibt die Zahl seit mittlerweile acht Wochen stabil unter einem Prozent.

Da ich bei meinen Recherchen zu Corona auf die Wochenberichte des Robert-Koch-Instituts gestoßen bin, will ich Ihnen die neuesten Zahlen (Stand 19. August) nicht vorenthalten. Auf Seite 12 des RKI-Berichts findet sich immer eine Tabelle der durchgeführten Tests und auch der Ergebnisse. Diese Tabelle zeigt, dass die Zahl der Tests stetig steigt und damit natürlich auch die Zahl der positiven Tests. Das ist wenig verwunderlich.

Wer aber die Gefahr einer zweiten Welle einschätzen will, der muss nachschauen, ob es prozentual eine Erhöhung der positiven Testergebnisse gegeben hat, denn nur die würde auf einen Anstieg der Zahl der Infizierten hinweisen. Eine solche Erhöhung ist jedoch nicht feststellbar. Die Tabelle zeigt, dass die Zahl der positiven Tests – mit einer Ausnahme – sogar schon seit elf Wochen unter einem Prozent liegt.

Interessant ist auch, dass seit der großen Corona-Demo in Berlin am 1. August nun schon fast drei Wochen vergangen sind und entgegen aller Panikmache aus Politik und Medien war das ganz offensichtlich kein “Super-Spreader-Event”, denn eine Erhöhung der Infizierten-Zahlen ist beim besten Willen nicht festzustellen. Das bedeutet, dass jeder Interessierte offensichtlich ganz gefahrlos zur nächsten großen Corona-Demo am 29. August nach Berlin fahren kann.

Auch die Zahl der schweren Fälle ist sehr gering, derzeit sind in ganz Deutschland laut RKI 228 Menschen wegen Corona in intensivmedizinischer Behandlung.

Ich weiß nicht, wie ich darauf komme, aber es gab doch 2001 mal einen Hit mit dem Titel “Droste, hörst Du mich?“. Der intellektuell wertvolle Text des Liedes war anscheinend eine Vorwegnahme des Inhaltes der Äußerungen eines Herrn mit ähnlichem Namen…

Autor: Anti-Spiegel

Thomas Röper, geboren 1971, hat als Experte für Osteuropa in Finanzdienstleistungsunternehmen in Osteuropa und Russland Vorstands- und Aufsichtsratspositionen bekleidet. Heute lebt er in seiner Wahlheimat St. Petersburg. Er lebt über 15 Jahre in Russland und spricht fließend Russisch. Die Schwerpunkte seiner medienkritischen Arbeit sind das (mediale) Russlandbild in Deutschland, Kritik an der Berichterstattung westlicher Medien im Allgemeinen und die Themen (Geo-)Politik und Wirtschaft.

16 Gedanken zu „Corona-Update: RKI meldet seit acht Wochen keinen Anstieg der Infizierten-Zahlen“

  1. in den MSM lese ich shcon Berichte mit unterschwelligem Bedauern, dass die Zahl der ernsthaft erkrankten und toten abgenommen hat.
    https://www.n-tv.de/wissen/Coronavirus-zeigt-Anzeichen-der-Schwaeche-article21981505.html
    und natürlich wird mit viel “möglicherweise” (Im Klartext: “wir haben keine Ahnung, aber viel davon”) ein zweiter Lockdown angekündigt. Begründung: noch schwammiger.
    Wobei schon mit Verblüffung festzustellen ist, dass die über 1 Mrd (!!!) für Maskenkauf illegal per feier Auftragsvergabe verbrannten Gelder dem rechtlich voll verantwortlichen Minister nicht kratzen und keine Empörung aufkommt. Aber die sollen nun verschenkt werden, nicht an die Bürger bei uns,sondern ins Ausland. Offensichtliche Korruption entgegen allen Gesetzen und Bestimmungen bleibt bei uns mal wieder ungeahndet. Das ist doch eine tolle Vorbildfunktion für jüngere Generationen.

  2. Bei Querschuesse kriegt man alle Daten auf einer Faktencheck Seite 😉 recht anschaulich aufbereitet:

    https://www.querschuesse.de/sars-cov-2-faktencheck/

    Die stetig fallende CFR zeigt zudem, dass viele der Testergebnisse false postive sein müssen oder alternativ das Virus nicht mehr so gefährlich ist (ob durch Mutation, die Wetterlage oder was auch immer). Das Krankheitsgeschehen rund um COVID19 ist mittlerweile jedenfalls minimal.

    1. Also, dass die Leute nicht mehr so einfach in Panik zu versetzen sind, dass halte ich für ein Gerücht. Meine Folge-Feststellung mag zwar nicht repräsentativ sein, so jedoch interessant. ( Grins)

      Der eine oder andere weiß, dass ich in nun in Polen lebe und schon sehr früh, nämlich im Februar mit einer Maskenproduktion einfacher-doppellagiger mit-und ohne zusätzlicher Filtereinlage begann und bis vor einem Monat auch produzierte. Da unsere Fabrik nun wirkliche Fachleute beschäftigt, war diese monotone Arbeit ihnen nicht mehr zuzumuten. ( Wer Maßanzüge /Kostüme usw. in höchster Qualität nähen kann, hat bald die Schnautze voll… )

      Seit einer Woche nerven die Altkunden aus Deutschland & Österreich jetzt wieder. Sie wollen unbedingt die doppellagigen Masken aus Baumwolle – oder besser noch mit Hanfstoff – jeweils MIT Einlegefilter. Jeglicher meiner Versuche zur Abwimmelung, wurde mit weiteren Vorschlägen überredet. Vorkasse und höherer Preis als im März/April wurden vorgeschlagen. ….

      Ich rede hier nicht um Klecker-Aufträge und rede auch nicht über Privatpersonen (welche sich auch melden) sondern über Vertriebs-Firmen, mit denen wir große Kollektionen zusammen fertigen und diese als sogenannte Eigenmarken in ganz Europa verkaufen)

      Und so produzieren sie wieder , allerdings nur die Freiwilligen, die sich gerne nach der Normalen Arbeitszeit dann noch ein Zubrot verdienen wollen… Und das sind zumindest derzeit noch bedeutend weniger, als ich gehofft habe. …

      Also…. die wirklichen Marketing-Fachleute, welche schon immer müssen die Winterkollektion während eines laufenden Winters, für das Folgejahr bearbeiten, betrachten die Welt aus anderen Augen. Da landen eben die Datenmassen, an denen sich Google-Facebook und die anderen die goldenen Nasen verdienen…Und bevor die mal Vorkasse von selbst anbieten und auch noch von sich aus (Mehrpreis) auch nur schon das Ansprechen darüber nicht abwürgen durch Abschalten, dann muss schon was Dolles passieren.

      Und die Angst, welche das Land befallen hat, die wird auch nicht so schnell verfliegen.

      1. Das denke ich auch. der feste Kern der Angst gesteuerten Blinden verschwindet nicht. Aber diese Masse wird die sein die Forderungen aufstellt. Maskenpflicht, Abstand, Impfungen, Aussondern usw.

        Die Regierung hat Reisen freigegeben. Die Regierung sperrt nicht die Reisenden ein sondern die Heimgebliebenen.
        Das Menschen über längere Hitzetage nicht in den 4 Wänden bleiben war allen klar und was geschah?
        NICHTS! Und doch wird gemahnt, bestraft und verboten was das Zeug hält.
        Die Kinder ab 10 Jahre sitzen bei über 30 Grad in Klassenzimmern mit Masken im Unterricht. Seither ist mein Enkel total erschöpft und mit Kopfschmerz behaftet, nicht vom Lernen sondern von dem Drumherum. Tolle Bedingungen kann man da nur sagen.

        Aus der Erfahrung wie manipulativ das alles lief sollte noch vor der nächsten Grippewelle ein grundlegender Reinigungsprozess in Sachen Daten stattfinden sonst treibt man uns nur noch von einer “super infektiösen Krankheit” zur nächsten.

        Eindeutige Testungen ist wohl das mindeste was ich als zukünftiger Tot Geweihter erwarten kann.

  3. Die Zahlen von infizierten ist für mich völlig uninteressant. Ja, sie sind prozentual nicht auffallend gestiegen. Aber Infizierte sind nicht gleichzusetzen mit Kranke. Diese Werte sind für die Tonne!

    Für mich sind die Zahlen der Verstorbenen interessanter, wobei zugegebenermaßen auch dort gemauschelt wird. Jeder, der das Wort Corona schon mal gehört hat und dann irgendwie verstirbt, wird als Coronatoter gezählt! Aber das unterstreicht nur die folgenden Zahlen, die den Weltuntergang belegen (lt. RKI-Tagesberichte vom 13. bis 19.08.):
    19.08. 7 Verstorbene (neu)
    18.08. 4
    17.08. 1
    16.08. 0
    15.08. 6
    14.08. 14
    13.08. 4
    In 1 Woche sind also 36 Menschen verstorben. In Deutschland sterben pro Woche ca. 18.000 Menschen im Durchschnitt (lt. de.statista.com). Das sind also 0,2% der Verstorbenen, die mit oder an Corona verstorben sind. Ich weiß nicht, was wir jetzt noch mehr brauchen als diese FAKTEN, um mit diesem abscheulichen Märchen vom Weltuntergang endlich Schluß zu machen! Wir lassen uns alle nur noch verarschen und viele finden das auch noch gut!!! Warum laufen so viele Menschen diesen Rattenfängern immer noch hinterher? Haben wir aus unserer Geschichte nichts gelernt? Es passiert also wieder! Ein echten Phänomen!

    1. Nachtrag:
      Übersterblichkeit 2020 lt. statistischem Bundesamt:

      ©Statistisches Bundesamt (Destatis), 2020

      “14. August 2020 – Um die Frage zu beantworten, ob COVID-19 zu einer Übersterblichkeit führt, beobachten wir anhand einer Sonderauswertung die vorläufigen Sterbefallzahlen in Deutschland. Im Moment sind die Zahlen bis zum 19. Juli 2020 darstellbar. Im März 2020 ist bei einer monatsweisen Betrachtung kein auffälliger Anstieg der Sterbefallzahlen im Vergleich zu den Vorjahren erkennbar. Im April lagen die Sterbefallzahlen allerdings deutlich über dem Durchschnitt der Vorjahre; seit Anfang Mai bewegen sich die Sterbefallzahlen wieder etwa im Durchschnitt.”

      1. Die April-Zahlen hatten aber welche Ursachen? Behandlungsfehler vielleicht? Zu viel, zulang, zu stark beatmet?

        “Bei einer Neuinfektion handelt es sich um einen Bewohner des Seniorenwohn- und Pflegeheims „Haus Schönblick“ in Neibsheim (insgesamt 137). Ebenfalls sind zwei Beschäftigte des Hauses neu erkrankt (insgesamt 66). Die Lage im Heim sei weiterhin angespannt, hieß es aus dem Brettener Rathaus, dennoch sei die Pflege und Betreuung der Bewohner gewährleistet. Insgesamt sind 36 Bewohner des Heims verstorben. ”

        “Im Seniorenzentrum „Am Losenberg“ in Wössingen wurden 17 Mitarbeiter positiv auf das Virus getestet. Bislang sind 37 Bewohner infiziert. Unter diesen gab es insgesamt zehn Todesfälle.”

        https://kraichgau.news/region/c-blaulicht/drei-neue-corona-faelle-im-altenheim-schoenblick-in-neibsheim_a57748

        https://www.ndr.de/fernsehen/sendungen/panorama3/Die-Coronakrise-Aus-Liebe-ins-Seniorenheim,sendung1008796.html

        https://www.sueddeutsche.de/politik/coronavirus-altenheim-tote-1.4884742

        “Im Wolfsburger Hanns-Lilje-Heim sind 43 der 165 Bewohner gestorben. Im Würzburger Seniorenheim St. Nikolaus sind es bereits 22 Tote unter den etwa hundert Bewohnern. Im hessischen Niederaula starben 16 von 160 Bewohnern im örtlichen Kreisaltenheim, und in einem Heim bei Oldenburg sind 41 von 50 Bewohnern infiziert. ”

        https://www.sueddeutsche.de/politik/coronavirus-altenheim-tote-1.4884742

        https://www.main-tauber-kreis.de/Landratsamt/Themen-und-Projekte/Coronavirus/Zehn-neue-Fälle-von-Coronavirus-Infektionen-bestätigt-Zahlen-8-April-Ein-weiteres-Pflegeheim-im-Main-Tauber-Kreis-unter-Quarantäne.php?object=tx,2894.6&ModID=7&FID=2894.22683.1&NavID=2894.1642&La=1

        Diese Links zeigen nur einen kleinen Ausschnitt vom April. Der April war der Sterbemonat in Altenheimen.

        https://bnn.de/kraichgau/bretten/ursachen-des-corona-desasters-im-brettener-haus-schoenblick-liegen-im-dunkel

        Man sieht deutlich, die die den größten Schutz brauchen verlor man völlig aus dem Blick. Man bemühte sich nicht einmal um Besserung.

        Betrachtet man absolute Zahlen dann dürften gut die Hälfte aller Todesfälle direkt auf Beatmung, Vernachlässigung besonders Schutzbedürftiger gehen.
        Und genau das zeigen die Zahlen, Alt, schwer vorerkrankt und notfalls zu Tode gepflegt.

  4. Wir brauchen die Panik vor dem Virus noch bis Anfang November. Spätestens Mitte No-vember ist dann alles vorbei. Damit das Ziel erreicht wird muss getestet werden soviel es nur eben geht.
    Die Zahlen der Neuinfektionen sind stark zurückgegangen und in der Bevölkerung ist die Sorge vor dem Virus fast verschwunden. Wir hatten eine Zeitlang schon unter 5000 Infizierte in ganz Deutschland. Da hilft nur eins die Anzahl der Tests stark steigern. Jetzt werden jede Woche 100.000 Menschen mehr getestet. Nächste Woche haben wir dann sicherlich die Millionen pro Woche erreicht.
    Das diese Teste eine hohe Fehlerquote aufweisen wissen die Verantwortlichen. Daher ist auch bei steigender Zahl der Teste auch eine steigende Zahl der positiv Getesteten zu erwarten.
    Aufgrund der hohen Fehlerquote möchte man meinen, dass alle positiv Getesteten dann noch einmal getestet werden sollten, damit die Fehlerquote verringert wird. Dass wird aber nicht gemacht. Viele sitzen wochenlang Zuhause ohne Symptome und warten darauf, dass sie wieder zur Arbeit können.
    Ich möchte einmal wissen, wie ist es denn bei den positiv Getesteten mit den Angehöri-gen? Kinder und Ehefrau oder Ehemann? Werden diese pauschal als Positiv eingeordnet oder werden diese auch getestet? Was passiert, wenn bei denen die Teste dann negativ ausfallen?
    Fakt ist, dass wir gewollt wie blutige Anfänger an dieses Thema herangehen. Wir können nur froh sein, dass wir es nicht mit einer echten Pandemie zu tun haben. Wäre das so, dann währen wir schon alle Tod.

  5. Ich kennen keinen, der einen kennt, der Corona hat oder hatte.
    Dann hoffe ich nach der 2. Welle, dass am Ende wenigstens einer dabei ist, den ich kenne, der einen Coronainfizierten kannte!

    Ich kann ja meinen Enkeln sonst nicht sagen, dass die erste Welle schon schrecklich war und die 2.Welle noch viel grauenvoller…

  6. “+++ 07:56 Hoffnungsträger Remdesivir hilft mittelschwer Erkrankten kaum +++
    Covid-19-Patienten mit einem mittelschweren Krankheitsverlauf profitieren einer neuen Studie zufolge nur geringfügig von der Verabreichung des Medikaments Remdesivir des US-Unternehmens Gilead Sciences. Das geht aus einer klinischen Untersuchung mit rund 600 Probanden hervor, die im Fachblatt “Journal of the American Medical Association” veröffentlicht wurde. Remdesivir gilt als Hoffnungsträger in der Behandlung von Covid-19-Patienten und ist bereits unter anderem in den USA und Europa zur Behandlung zugelassen. Experten hatten indes zuvor eine Wirksamkeit von Remdesivir bei schweren Krankheitsverläufen belegt.”

    “Das geht aus einer klinischen Untersuchung mit rund 600 Probanden hervor, die im Fachblatt “Journal of the American Medical Association” veröffentlicht wurde.”

    Also Phase 2 Studie durchlaufen und das nicht sonderlich vielversprechend und DOCH hat dieses Medikament bereits eine Zulassung in Europa. Auf welcher Basis erfolgte diese Zulassung denn wenn Phase 2 schon nicht berauschend war wo ist denn Phase 3?

    Wer hat denn alles schon geordert?

    “Update vom 02. Juli, 17.20 Uhr: Remdesivir gilt als vielversprechendes Medikament für Coronavirus-Patienten mit schweren Symptomen. Bundesgesundheitsminister Jens Spahn (CDU) kämpft jetzt darum – gegen US-Präsident Donald Trump.”

    “Eine fünftägige Behandlung mit Remdesivir werde bei Bestellung durch die US-Regierung 2340 Dollar (etwa 2080 Euro) pro Patient kosten, schrieb Gilead-Chef Daniel O’Day am Montag in einem offenen Brief. Für private Krankenversicherungen sei der Preis etwa ein Drittel höher. ”

    https://www.merkur.de/welt/donald-trump-coronavirus-medikament-remdesivir-impfstoff-usa-jens-spahn-zr-13819911.html

    https://www.merkur.de/welt/corona-medikament-remdesivir-zulassung-usa-impfstoff-wirkstoff-europa-preis-covid-19-news-zr-13655872.html

    Dieses Medikament wurde zur gleichen Zeit im gleichen Haus getestet als das mit dem Datenskandal war. Hatte das etwas aus den Augen verloren aber erinnere mich das ein Arzt mit Verbindung zu Fauci Auslöser war.

    https://www.fool.com/investing/2017/05/28/7-things-you-didnt-know-about-gilead-sciences-inc.aspx

    Damals wurde vermutet das die Aktion gestartet wurde um die Gilead-Zulassung nicht zu gefährden.

    Wenn also ein Medikament welches ca. 2000€ pro Patient kostet weder bei mittel noch schwerer Erkrankung wirklich hilft und unser Gesundheitsminister sich für dieses Medikament so einsetzt sollte man also genauer hinsehen.

  7. ‘Corona’ ist eine irreführende Bezeichnung, da es sich um eine Familie von Erkältungsviren (Coronaviridae) handelt, davon sind sieben humanpathogene Coronaviren bekannt: HCoV-NL63 und HCoV-229E (der Gattung Alphacoronaviridae) und auch HCoV-HKU1, HCoV-OC43, SARS-CoV-1, SARS-CoV-2 und MERS-CoV (der Gattung Betacoronaviridae).

    * Der Virus heisst laut WHO ‘SARS-Cov-2’, d.h. der zweite Coronavirus (nach 2002/2003 SARS-CoV-1), welcher eine schwere, akute Atemwegserkrankung (SARS) verursachen kann.
    * Die verursachte Krankheit wird von der WHO jedoch als ‘COVID-19’ bezeichnet (und nicht als ‘Corona’), die aufgeführten Symptome sind die einer Erkältung, welche bei Leuten mit entsprechender Vorerkrankung u.U. zu einer Lungenentzündung (Pneumonie) und in extremis zum Tod führen kann.
    * Der asymptomatische, resp. milde Verlauf von COVID-19 ist der einer gewöhnlichen Erkältung. Insgesamt sind Coronaviridae je nach Jahreszeit für 10-35 % der gewöhnlichen Erkältungen verantwortlich. Solche Infektionen treten gehäuft im späten Herbst, im Winter sowie im beginnenden Frühjahr auf (im Gegensatz zu Rhinovirusinfektionen).
    * Eine Grippe (Influenza) ist keine (sic!) Erkältung.

    => Entgegen den Vorbringen der Covidioten von der Corona-Leugner-Industrie ist SARS-Cov-2 kein Killervirus sondern nur ein Erkältungsvirus, welcher u.U. zum Tod führen kann (vgl. Def. WHO).

    NB: Die Herdenimmunität (Hi) berechnet sich wie folgt: Hi = (Ro – 1)/Ro,
    bei Ro = 3: (3-1)/3= 2/3 d.h. 2/3 der Bevölkerung muss immun / infiziert sein
    bei Ro = 2: (2-1)/2= 1/2 d.h. 1/2 der Bevölkerung muss immun sein

Schreibe einen Kommentar