Das sollten Sie nicht wissen: Milliardengeschenke an McDonald´s & Co, ZDF löscht Lanz-Sendung vom 2.12.

In der Markus-Lanz-Sendung vom 2. Dezember hat Carsten Linnemann,Stellvertretender Vorsitzender der CDU/CSU-Bundestagsfraktion, sich zu den Corona-Hilfen geäußert und dazu, dass die Konzerne “das Geschäft ihres Lebens” machen. Das war dem ZDF offensichtlich zu ehrlich, denn die Sendung war danach in der ZDF-Mediathek nicht aufrufbar.


Achtung: Zu dem Artikel habe ich neue Informationen bekommen. Ich habe ihn aus Gründen der Transparenz unverändert gelassen, bitte lesen Sie dazu auf jeden Fall den Nachtrag mit den neuen Informationen!


Ich habe gestern über darüber geschrieben, wie die “neue Normalität” aussehen könnte. Dabei bin ich von den bekannten Fakten ausgegangen und habe in die Zukunft projiziert, was das in den nächsten Monaten bedeuten kann. Ergebnis: Die Konzerne werden an Macht gewinnen und der Mittelstand wird ihnen geopfert. Die Details finden Sie hier.

Was sogar Markus Lanz aus der Fassung gebracht hat

Ein Beispiel dafür, dass das bereits so läuft, war in der Sendung von Markus-Lanz vom 2. Dezember im ZDF zu sehen. Den entscheidenden Teil, er dauert knapp zehn Minuten, habe ich dank eines Lesers bekommen und er ist am Ende dieses Artikels zu sehen.

In der Sendung hat Carsten Linnemann erzählt, dass die großen Restaurant-Konzerne wie McDonald´s, Burger King oder auch Starbucks (die ja in Deutschland nicht einmal wirklich Steuern zahlen) vom Staat nun ohne Obergrenze 75 Prozent ihres Umsatzes von November und Dezember des letzten Jahres erstattet bekommen. Und das obwohl sie trotzdem noch an Schaltern ihr Essen außer Haus verkaufen durften, das wird nicht einmal gegengerechnet. Die konnten also Personal vor die Tür setzen, hatten weniger Kosten, weil sie weniger Lebensmittel verarbeiten mussten und bekommen trotzdem so viel Geld erstattet, während sie – im Gegensatz zu den meisten Familienunternehmen in der Gastronomie – immer noch Einnahmen aus dem Außer-Haus-Verkauf haben.

Da war sogar Lanz einigermaßen überrascht und er hat mehrmals nachgefragt. Zitat Markus Lanz:

“Aber wieso schreit denn da keiner auf? Herr Linnemann? Ich höre nix!”

Die Antwort einer anwesenden Journalisten war:

“Wer soll denn da schreien?”

Die Medien (ver)schweigen

Sie hat dann erklärt, dass die Empfänger sich freuen und natürlich nicht aufschreien würden, die Verantwortlichen würden es natürlich auch nicht tun, die haben es ja selbst verbockt. Und so ging es weiter.

Dabei ist die Antwort auf die gestellte Frage ganz einfach: Aufschreien sollte da eine freie und kritische Presse, die wir aber in Deutschland offensichtlich nicht haben, denn den Medien ist das bekannt und sie schweigen trotzdem. Mehr noch: Sie verschweigen das aktiv. Beim Focus zum Beispiel gab es die Szene ebenfalls auf Video zu sehen, das Video ist aber inzwischen vom Focus gelöscht worden, wer die Seite aufruft, bekommt eine Fehlermeldung zu sehen. In der Markus-Lanz-Mediathek des ZDF kann man jede Lanz-Sendung seiner Wahl anschauen, nur diese Sendung vom 2. Dezember zeigte eine Fehlermeldung, wenn man sie anschauen wollte.

Das haben mir gestern nach der Veröffentlichung meines Artikels Dutzende Leser bestätigt. Sie können das in den Kommentaren unter meinem Artikel oder auch in den Kommentaren auf den Artikel auf Facebook überprüfen. Der Screenshot zeigt eine Auswahl der Kommentare auf Facebook. Außerdem habe ich viele Mails bekommen, in denen Leser ebenfalls von dieser Fehlermeldung berichtet haben.

Oh Wunder…

Woran auch immer es liegen mag (gab es vielleicht nach meinem Artikel viele Beschwerden beim ZDF?), aber heute – zu dem Zeitpunkt, als ich diesen Artikel schreibe – ist die Sendung wieder abrufbar. Es wäre interessant, vom ZDF zu erfahren, warum die Sendung zuerst still und heimlich blockiert und nun wieder freigegeben worden ist. Die brisante Szene beginnt bei Minute 52, aber ich habe den Teil zur Sicherheit am Ende des Artikels ebenfalls veröffentlicht, falls das ZDF mit dieser Sendung wieder “technische Probleme” bekommen sollte. (Anm. d. Verf.: Die Antwort darauf finden Sie im Nachtrag)

Die “Qualitätsmedien”, die als “vierte Macht im Staate” der Regierung auf die Finger schauen sollen, haben über dieses großzügige Milliardengeschenk an die Konzerne kein Wort berichtet. Die Menschen in Deutschland sollen offensichtlich nicht erfahren, wem mit diesen Corona-Hilfen auf Kosten der Steuerzahler in Wahrheit “geholfen” werden soll.

Sind Medien, die so etwas verheimlichen, frei und kritisch? Oder sind sie möglicherweise den Konzernen treu ergeben und halten solche Milliardengeschenke für völlig in Ordnung, während die Familienbetriebe und kleinen Restaurants, Cafes und Bars vor die Hunde gehen, weil sie die Umsatzeinbrüche des Jahres 2020 trotz der Novemberhilfen, die ja leider wegen angeblicher Softwareprobleme immer noch nicht ausgezahlt werden können, nicht verkraften?

Die Konzerne haben genug Reserven, um zwei Monate auf das Geld zu warten, zumal sie ja immer noch einen guten Teil mit dem Außer-Haus-Verkauf kompensieren konnten, an den ihre Kunden ohnehin gewöhnt sind. All das gilt für kleine Betriebe nicht, die oft ohnehin mehr oder weniger von der Hand in den Mund leben.

Hier ist der Link zu dem Video, den mir ein Leser geschickt hat. Leider ist das Video zu groß, um es selbst hier zu veröffentlichen.

Nachtrag:

Einem aufmerksamen Leser sei Dank, denn nun ist bekannt, wo das “technische Problem” des ZDF lag. Die entscheidenden zwei Minuten wurden aus der Sendung vom 2. Dezember herausgeschnitten. Wer sich die Sendung in der ZDF-Mediathek anschaut, sieht den Schnitt deutlich bei Minute 55.20. In dem von mir unten verlinkten Video sehen Sie die zwei Minuten, die das ZDF rausgeschnitten hat, weil es nicht möchte, dass Sie das erfahren. In dem von mir verlinkten Video ist das von Minuten 3.02 bis 5.00 zu sehen. Diese zwei Minuten wurden vom ZDF zensiert.

Aber Zensur gibt es in Deutschland natürlich nicht…

Autor: Anti-Spiegel

Thomas Röper, geboren 1971, hat als Experte für Osteuropa in Finanzdienstleistungsunternehmen in Osteuropa und Russland Vorstands- und Aufsichtsratspositionen bekleidet. Heute lebt er in seiner Wahlheimat St. Petersburg. Er lebt über 15 Jahre in Russland und spricht fließend Russisch. Die Schwerpunkte seiner medienkritischen Arbeit sind das (mediale) Russlandbild in Deutschland, Kritik an der Berichterstattung westlicher Medien im Allgemeinen und die Themen (Geo-)Politik und Wirtschaft.

6 Gedanken zu „Das sollten Sie nicht wissen: Milliardengeschenke an McDonald´s & Co, ZDF löscht Lanz-Sendung vom 2.12.“

  1. Bei mir,so klärte mich das ZDF auf, lag es an der mir fehlenden Videosoftware. Und wenn mir ZDF das so erklärt dann glaube ich das natürlich.*schwör* 🙂

    ” 09.11.2020 16:59
    Die Fast-Food-Kette McDonald’s hat sich im dritten Quartal größtenteils von der Corona-Krise erholt.

    https://www.finanzen.net/nachricht/aktien/trotz-corona-krise-mcdonald-s-aktie-springt-leicht-an-mcdonald-s-sieht-umsatzerholung-9491261

    “Die starken Zahlen und die Aussicht auf einen bald zur Verfügung stehenden Impfstoff lassen den McDonald’s-Kurs am Montag um fünf Prozent steigen.

    Da geht aber noch mehr, da Big M nach der Krise sehr wahrscheinlich noch größer und mächtiger sein wird. ”

    https://www.deraktionaer.de/artikel/commerce-brands-unicorns/mcdonalds-mit-fettem-gewinn-rallyealarm-20220368.html

    Vielleicht sollten wir für MC einen Spendenaktion starten ? 🙂

    https://www.institutional-money.com/news/regulierung/headline/banken-positionieren-sich-bei-dividenden-boni-gegen-die-eu-aufsichten-202120/

  2. Man seht an der Konsterniertheit von Linnemann, den langsam in Permanenz tagenden Koalitionsausschüssen und dem Corona-beförderten „Neuen Deutschen ‚Siebzehnerausschuß‘“ (vgl. das Stichwort bei WP) sieht man deutlich, daß Deutschland keine Demokratie mehr ist, weil Merkel selbst bei wichtigen Maßnahme VOLLSTÄNDIG an DEN Parlamenten vorbei regiert. Widerspruch zwecklos, sofern man Wert auf sein Mandat legt. Aber eigentlich war Deutschland in wichtigen Fragen seit 1945 sowieso die BananenRD, seufz…

  3. Das hat das Potential die schlafenden Herden aufzuwecken. Wenn es um Portemonaie oder auch um die eigene Gesundheit geht, ist man doch eher bereit etwas tiefer zu denken. Ich habe das mal an alle geschickt.

  4. wurde Auftrags von Starbugs gelöscht, kuck mal da:
    ZDFmediathek.
    – Markus Lanz vom 2. Dezember 2020

    Zitat: ”In der Sendung “Markus Lanz” vom 2.12.2020 wurde im Gespräch zwischen Markus Lanz und Dr. Carsten Linnemann behauptet, Starbucks Deutschland habe staatliche Hilfen zum Ausgleich wegfallender Umsätze aus den Corona-Programmen der Bundesregierung erhalten. Dies stimmt jedoch nicht. Da wir von Starbucks auf diesen Fehler hingewiesen wurden, haben wir diesen Teil des Gesprächs in der Online-Fassung für die ZDF-Mediathek entfernt.”

    Dito YouTubel https://www.youtube.com/watch?v=gbekauVKOSk

Schreibe einen Kommentar