Flugzeugabsturz im Iran – Was sind die bekannten Fakten?

Über das im Iran abgestürzte Flugzeug gibt es sehr widersprüchliche Medienberichte. Was ist darüber bekannt, was ist Spekulation und was ist wahrscheinlich?

Vorweg sei gesagt, dass ich mich bei der Arbeit an meinem Buch über die Ukraine-Krise sehr intensiv mit MH17 beschäftigt habe, weshalb ich ein recht umfassendes Wissen über die Abläufe von Untersuchungen von Flugzeug-Unglücken habe und auch in der Fliegerei selbst kenne ich mich einigermaßen aus.

Daher wollen wir uns die bekannten Fakten einmal anschauen und Spekulation von bekannte Tatsachen trennen.

Das Flugzeug der ukrainischen Luftfahrtgesellschaft, eine Boeing 737, war erst drei Jahre alt und wurde zwei Tage vor dem Absturz technisch überprüft. Es landete pünktlich in Teheran, startete aber mit einer Stunde Verspätung. Der Flughafen gibt dafür technische Gründe an, ohne jedoch genauer zu erklären, welche das gewesen sein sollen. Kurz nach dem Start stürzte es dann auf ein Feld am Stadtrand Teherans.

Es kursiert ein Video, von dem aber nicht klar ist, ob es authentisch ist, das zeigt, wie ein stark brennendes Flugzeug abstürzt.

Die Flugschreiber sind geborgen worden, noch ist nicht klar, wer sie auslesen wird. Teheran hat lediglich mitgeteilt, dass es sie nicht an Boeing weitergeben wird, weil man im Iran befürchtet, Boeing könnte die Daten manipulieren. Die Entscheidung darüber, wer und wo die Flugschreiber ausliest, trifft nach den geltenden Abkommen das Land, in dem das Flugzeug abgestürzt ist.

Nun gibt es also eigentlich nur drei Möglichkeiten: Technisches Versagen, Pilotenfehler oder ein Angriff oder Terroranschlag. Darüber kann man nur spekulieren, aber der Pilot war sehr erfahren, er hatte über 12.000 Flugstunden absolviert und das Flugzeug war neu und ist nur Tage vorher überprüft worden.

Die Frage ist, ob das Video authentisch ist, denn wenn es echt ist, dann ist ein Unfall unwahrscheinlich. Ich kann mir keinen Unfallhergang vorstellen, bei dem ein Flugzeug in der Luft so stark in Brand gerät, wie auf dem Video zu sehen. Das einzige wäre ein Leck im Flügel, aus dem Benzin ins Triebwerk läuft, wie bei der Concorde seinerzeit in Frankreich, aber was soll bei einem Flugzeug in der Luft ein solches Loch in den Tank gerissen haben?

Wie auch immer, derzeit ist das alles Spekulation und wir werden auf die Auswertung der Flugschreiber warten müssen.

Nachtrag: Laut den iranischen Behörden brannte das Flugzeug tatsächlich schon vor dem Absturz. Das haben demnach Videos und auch Augenzeugen bestätigt. Der Iran spricht aber immer noch von einem technischen Defekt. In Kiew hingegen prüft man auch eine Flugabwehrrakete vom Typ Tor (Nato-Bezeichnung SA-15 Gauntlet) als Ursache. Der Iran hat diese Raketen in seinem Arsenal.

Autor: Anti-Spiegel

Thomas Röper, geboren 1971, hat als Experte für Osteuropa in Finanzdienstleistungsunternehmen in Osteuropa und Russland Vorstands- und Aufsichtsratspositionen bekleidet. Heute lebt er in seiner Wahlheimat St. Petersburg. Er lebt über 15 Jahre in Russland und spricht fließend Russisch. Die Schwerpunkte seiner medienkritischen Arbeit sind das (mediale) Russlandbild in Deutschland, Kritik an der Berichterstattung westlicher Medien im Allgemeinen und die Themen (Geo-)Politik und Wirtschaft.

13 Gedanken zu „Flugzeugabsturz im Iran – Was sind die bekannten Fakten?“

  1. Bitte das Thema weiter verfolgen.

    Fragen/ Notizen/ Anmerkungen für Folgebeiträge:
    – Warum fliegen 80 Canadier von Iran nach Ukraine? Wer waren die Personen? > Generell: Wer war an Bord
    – 2 Tage vor „Unfall“ Inspektion > spricht möglicherweise für Sabotage
    – 1 Stunde Verzögerung > Was ist hier passiert?
    – Boing > In den Büchern MH370 (Wolfgang Eggert) oder auch das letzten Buch von Oliver Janich zu 911 hat lange Beweispassagen, dass es schon vor 911 möglich war eine Boing fernzusteuern. > Dies wird hier wohl nicht der Fall gewesen sein, wollte es aber dennoch erwähnen.

    Danke in jedem Fall für kritisches Fragenstellen zu allen Themen 🙂

    1. Alles nicht ungewöhnlich. Es waren Transitpassagiere, weil es keine Direktflüge aus Kanada nach Iran gibt. Und die Inspektionen von Flugzeugen laufen nach festen Plänen ab.
      Die Stunde Verzögerung ist interessant.
      Ob da irgendwer wichtiges an Bord war, weiß man nicht. Würde aber wohl inzwischen irgendwo gemeldet worden sein, wenn es so wäre.
      Fernsteuerung fällt wohl aus, es waren Passagiere und Crew an Bord, es gibt viele Bilder von Leichen und Leichensäcken. Fernsteuerung erklärt auch das Feuer nicht.

  2. Mein Mitgefühl gehört allen Familien gleich welcher Nation zu angehören.

    Eine kleine persönliche Anmerkung zum Einbinden des Videos, ich lehne solche Sachen ab, weil schnell vergessen wird das zu genau diesen Zeitpunkt Menschen sterben/gestorben sind. Da bevorzuge ich doch eine grafische Darstellung. Das ist keine Kritik sondern ich möchte die menschliche Seite wahren. Denn all diese Videos die nun noch kommen werden und die Anmerkungen, Kommentare orientieren nicht an Moral oder Ethik.

    Wer von Flugzeugen wirklich etwas versteht kann hier vllt erklären warum irgend welche Werte bei dem Flug anders waren als bei den 3 Tagen zuvor.
    Ein User behauptet das dieses Flugzeug bereits wegen technischen Problemen nicht startete. Es startet ja täglich eine Maschine nur am 5.1. nicht. Dann am 8.1. waren die Zeiteinträge länger als sonst ( 15 Min auf 57 Min).
    Das erklärte ein anderer User mit technischen Problemen.

    Ein anderer Aspekt ist die Reaktion auf das Ereignis. Bei den viele englischsprachigen Kommentaren war klar das der Iran das Flugzeug abschießen lies.
    Aber sehr viele Kommentare stellen sofort den MH17 Bezug her.
    Weiter fiel mir auf das es das Lager „USA/NATO“ gab die sich schon ereiferten das Trump einfach schlafen ging und nicht sofort auf die iranischen Raketen reagierte und das Lager der „Besorgten“ die Trump den Schlaf nicht gönnten, ihm die Schuld für die herbeigeredeten US Toten gaben und die Forderung stellten Iran nun endlich dem Erdboden gleich zu machen.
    Jede Stimme der Vernunft wurde niedergeschrieben.

    Dann die Stimmen aus Gebieten der kurdischen Selbstverwaltung, Reaktion auf den Mord des Generals “ wir müssen einen Staat gründen“, Raketenbeschuß durch den Iran „die werden uns alle töten“, Flugzeugunglück “ die müssen uns schützen. Gemeint sind hier wohl NATO und Ausbilder. Kaum ein Wort für die Opfer.

    Dann gab es einige Einpeitscher für israelische Interessen deren Palette von Trumpkritik bis 3. Weltkrieg reichte. Kein Wort des Mitgefühls noch sonst etwas. Sie forderten Raketen zu Wasser, zu Land und der Luft für alle die Iranfreunde zuerst genannt Russland. Und wenn die USA zu feige ist macht das eben Israel allein.

    Und es dauerte ca. 2 Stunden bis mir die ersten Bellingcats über den Weg liefen und verkündeten das sie an der Sache schon dran sind.
    Ca 1 Stunde früher hatte ich aber schon wegen einer anderen Verlautbarung einen der Cat Leute gesichtet die den Rebellen, die ich dem HTS zuordne, detailliert seine Erkenntnisse zum Verbleib/Untergang/Auferstehung syrischer Truppen mitteilte. Die sind im südlichen Bereich Idlib und den Bergen Provinz Latakia aktiv.

    Wie gesagt lag mein Augenmerk nicht auf dem Absturz sondern auf den Reaktionen seit dem Mord. Deshallb hatte ich dir eine Nachricht zukommen lassen was den Auftrag/ Mission betrifft.

  3. Ein ukrainisches Expertenteam soll das ganze ja jetzt untersuchen. Nun Ja, jetzt wollen wir mal hoffen, dass diese Leute nicht käuflich sind und ihren Job tun. Bei der politischen Gemengelage fürchte ich allerdings, dass es ein Gefälligkeitsgutachten geben könnte. Die Ukraine – mit Verlaub – steckt tief im After von Good’s own Country. Ergebnisse der Untersuchung sollten deshalb kritisch gesehen werden.
    Eigentlich sollte es eine Untersuchung von Experten eines nicht-parteiischen Landes geben. Vielleicht Experten aus der Schweiz? Wobei man sich da auch nicht so ganz sicher sein kann; aber in jedem Fall vertrauenswürdiger als eine ukrainische Untersuchung – meiner bescheidenen Meinung nach.

  4. Vielleicht kann ich ja fachlich etwas dazu beitragen. Ich bin seit über 30 Jahren in der Luftfahrt als Techniker tätig. Eines meiner Muster, auf die ich eine Lizenz habe, ist die 737 in allen Varianten.

    Zunächst mal: Warum sollte die iranische Luftabwehr so nah am Airport auf ein Flugzeug schießen? Da kommt doch alle Nase lang ein Flieger beim outbound auf der immer gleichen / ähnlichen Route lang. Außerdem haben die ein Transponder-Signal, dass als Signatur auf jedem Radar erscheint. Mal abgesehen davon liegen ja fast 6 Stunden zwischen dem Angriff im Irak und dem Absturz bei Teheran.

    Zur Technik: Es gibt immer mal wieder sogenannte Uncontained Engine Failures. Damit ist gemeint, irgendein Bauteil verabschiedet sich vom Triebwerk und schlägt durch die Verkleidung und trifft unter Umständen das Flugzeug. Da ist alles möglich: Die Tragfläche oder der Rumpf. In den Tragflächen befinden sich auch die Kraftstofftanks. Im Rumpf gehen z.B. die Steuerseile lang.
    „Üblicherweise“ separiert sich die Turbine oder ein Teil des Fans. Durch die hohe Drehzahl beim Take off entstehen unglaubliche Kräfte.
    Eine Liste aus der jüngeren Vergangenheit gibt es hier:

    http://avherald.com/h?search_term=uncontained+engine&opt=0&dosearch=1&search.x=25&search.y=9

    Betroffen sind quasi alle Flugzeugtypen.

  5. „#Breaking
    Iran has started missile attacks!
    People in my hometown, Kermanshah, have seen so many Missiles in the sky!
    11:55 nachm. · 7. Jan. 2020“

    Diese Meldung ( Datum/Uhrzeit) stammt von einem Acc. aus Ottawa.
    Der gleiche Acc

    „Missile attacks is going on. Missiles can be seen in the Kermanshah province sky!
    1:07 vorm. · 8. Jan. 2020“
    Die Provinz liegt direkt an der Grenze zum Irak.

    „#Breaking
    Erbil International airport hit by the IRGC missiles
    1:14 vorm. · 8. Jan. 2020

    „#Breaking
    At least 6 US plane from Al zafare, UAE heading south of Iran.
    1:18 vorm. · 8. Jan. 2020“

    Al zafare ? Al Dhafra Air Base ? Diese Base liegt nur ca. 300 km vom Iranischen Festland weg.

    „#BREAKING
    A Ukrainian plane with 180 passengers and crew crashed shortly after takeoff from IMK Airport, Tehran.
    No report about casualties yet.
    4:37 vorm. · 8. Jan. 2020“

    Diese Meldungen konnte nachvollziehen, bis auf die 6 US Maschinen.

    Was mich etwas ratlos macht sind die Zeitangaben denn das ist ja meine Zeit oder? Wenn man UTC nimmt dann fingen die ca. 2.30 UTC an ( +2,5 ) mit dem Beschuss an.

    1. 2.38 UTC Start und dann paar Minuten später alles aus.

      Hab ich jetzt einen Denkfehler weil ich mich frage wieso der Luftraum überhaupt zivil genutzt wurde. Der Iran hat doch nach Vorwarnung geschossen.
      Die eine Startbasis wurde genannt und wenn die schießen haben die das Ziel Richtung Bagdad gehabt. Teheran liegt entgegen gesetzt.
      Ich kenne mich mit solchem Kriegsgerät nicht aus daher meine Frage, besteht die Möglichkeit das alle Raketen für den Vergeltungsschlag von dieser einen Basis kamen?

      Andere Frage, wenn es die besagten 6 Flugzeuge gab die auch zu der Zeit unterwegs waren gürften zeitlich über dem Luftraum des Irans gewesen sein. Kann das vllt der Auslöser gewesen sein?

      Das sind Überlegungen und keine Schuldzuweisungen !

    2. Noch einmal zur Erinnerung

      „„#Breaking
      At least 6 US plane from Al zafare, UAE heading south of Iran.
      1:18 vorm. · 8. Jan. 2020“

      Al zafare ? Al Dhafra Air Base ? Diese Base liegt nur ca. 300 km vom Iranischen Festland weg.

      Diese Meldungen konnte nachvollziehen, bis auf die 6 US Maschinen.“

      Heute fand ich das

      „6 F-35 jets were reportedly on Iran’s borders at time of plane crash…“

      https://www.presstv.com/Detail/2020/01/17/616436/Iran-Ukraine-airplane-US-F-35-Russia-Lavrov

      Da muß man ja annehmen das man sich hinter einem Zivilflugzeug versteckt.

      Ukaine ? Syrien ? Iran ?

  6. 2.38 UTC Start und dann paar Minuten später alles aus.

    Hab ich jetzt einen Denkfehler weil ich mich frage wieso der Luftraum überhaupt zivil genutzt wurde. Der Iran hat doch nach Vorwarnung geschossen.
    Die eine Startbasis wurde genannt und wenn die schießen haben die das Ziel Richtung Bagdad gehabt. Teheran liegt entgegen gesetzt.
    Ich kenne mich mit solchem Kriegsgerät nicht aus daher meine Frage, besteht die Möglichkeit das alle Raketen für den Vergeltungsschlag von dieser einen Basis kamen?

    Andere Frage, wenn es die besagten 6 Flugzeuge gab die auch zu der Zeit unterwegs waren gürften zeitlich über dem Luftraum des Irans gewesen sein. Kann das vllt der Auslöser gewesen sein?

    Das sind Überlegungen und keine Schuldzuweisungen !

  7. Wenn ich mir die Reihenfolge und die Reaktionen ansehe, komme ich ins Grübeln!
    Zunächst:
    – US-Botschaftserstürmung in Bagdad – Schuldzuweisung Iran?
    – Drohnenangriff mit Raketen auf Suleimani in einer Friedensmission und Gefolge – Grosse offentliche Reaktion gegen die USA, schweigen aus SA
    -Forderung und Beschluß des irakischen Parlamentes auf Abzug aller ausländischen Kräfte
    – Angriff iranischer Raketen – Absprache? – moderate öffentliche Reaktionen, vor allem aus den USA
    – Abschuss einer ukrainischen Maschine – Reaktion in der Öffentlichkeit als Versehen. Der Mord an Suleimani gerät in der Öffentlichkeit Hintergrund
    -Reaktion Ukraine- moderat!
    – Zufällig sind sofort in den Medien Videos zur Verfügung und Bilder mit einem Raketenkopf, das bei dem Beschuss dieselbe Flugbahn genommen hat, wie ein Flugzeugteil
    – alle Geheimdienste sind vor Ort (Kanada berichtete)
    – Pünktlich gehen Demonstrationen los , die zum Regimechange blasen! Unterstützung der Demonstranten aus den USA wird propagiert, die Welt empört sich, auch die Ukraine, die in Anbetracht der ungeklärten MH17 Geschichte lieber die restlichen Beweise der Ukraine offen legen sollte.

    Meine Meinung: Trotz des Attentates ist die USA schnell in den öffentlichen Hintergrund gedrängt und man richtet die Aufmerksamkeit wieder auf den „bösen Iran“ Bei dieser Aneinanderreihung frage ich mich:“Cui bono“?

    Für mich gibt es auch einen Bezug zu Syrien. Das zeigt der prompte Besuch von Putin in Syrien. Wenn man den Iran schwächt, wären auch die iranischen Unterstützer in Syrien geschwächt! Wollte das Putin durch seinen Besuch mit den Besprechungen verhindern?

Schreibe einen Kommentar