Nun auch bei Covid-19: EU meldet Desinformation durch russische Trolle!

Schon gehört? Russische Trolle nutzen das Coronavirus, um Zwietracht in Europa zu verbreiten! Was anscheinend sogar den Mainstream-Medien zu blöd ist, um darüber zu berichten, können wir bei Telepolis lesen.

Zur Ehrenrettung gleich vorweg: Ja, Telepolis hat korrekt zitiert, die Meldung gab es tatsächlich. Aber als Journalist sollte man Meldungen auch auf ihren Inhalt überprüfen und nicht alles blind und unkritisch einfach zitieren. Also der Reihe nach.

Bei Telepolis ist am Donnerstag ein Artikel mit der Überschrift „Coronavirus: EU-Diplomaten warnen vor russischer Desinformation“ erschienen. Der erste Absatz klingt dort so:

„Eine für Osteuropa zuständige Abteilung des Europäischen Auswärtigen Diensts (EAD) warnt in der Coronavirus-Krise vor Desinformationskampagnen russischer Trolle. Diese versuchten, Misstrauen in die Regierungen der EU-Mitgliedsstaaten zu säen und die Bevölkerung zu spalten, warnt die „East Stratcom“-Arbeitsgruppe. Pro-russische Nachrichtenseiten wollten den Europäern weismachen, „dass die Demokratie nicht funktioniert“.“

Der Artikel berichtet dann davon, dass die Fake-News-Jäger der EU in einer Woche 86 „russische Fake-News“ gefunden hätten, von denen sich ein Drittel um Covid-19 drehen. Das klingt böse, aber immerhin sind in dem Artikel ja die Quellen verlinkt und daher habe ich mir die „russischen Fake-News“ einmal angeschaut. Die Liste der EU-Fake-News-Jäger zu Thema Corona finden Sie hier.

Hätte Stefan Krempl, der Autor des Artikels bei Telepolis, die angeblichen“Fake-News“ einmal überprüft, hätte er wahrscheinlich ähnlich laut lachen müssen, wie ich. Mit Abstand am häufigsten werden dort Artikel von southfront als „russische“ Medien angegeben, angeblich „russische die Fake-News“ verbreiten. Southfront ist ein ziemlich undurchsichtiges Portal, das Artikel von allen möglichen Autoren und Seiten veröffentlicht. Wie die EU-Fake-News-Jäger darauf kommen, es sei ein „russischer Troll“, erschließt sich mir nicht.

Aber es kommt noch besser. Wenn man sich die acht southfront-Artikel, die die EU-Fake-News-Jäger für den 13. März auflisten, anschaut, dann stellt man fest, dass die Links auf ein und denselben Artikel von southfront verweisen. Und der Artikel ist noch nicht einmal von southfront! Southfront selbst schreibt, dass der Artikel von einem Peter Koenig ist und auf der kanadischen Seite globalresearch.ca erschienen ist. Man muss das nicht einmal suchen, es ist direkt verlinkt.

Die EU-Fake-News-Jäger listen also in ihrer Liste acht „verschiedene“ Artikel auf, die angebliche russische Fake-News belegen sollen, aber es ist immer derselbe Artikel verlinkt. Und der Artikel ist noch nicht einmal von southfront, sondern von einer kanadischen Seite. Aber Kanada oder der Name der Seite scheint den „Fake-News-Jägern“ zu unspektakulär zu sein, daher verweisen sie auf southfront. „Front“ klingt ja auch schön böse.

So glaubwürdig arbeiten die Leute, die uns für die EU erklären, was Fake-News sind. Ich weiß nicht, wie es Ihnen geht, aber ich fühle mich da gleich richtig gut vor Fake-News geschützt!

screenshot der Liste mit den acht Artikeln von southfront

Aber gut, wollen wir uns mal die echten, „russischen Fake-News“ anschauen. Schließlich finden sich auf der Liste auch Artikel von Sputnik. Und das ist ja zweifelsfrei eine staatliche, russische Nachrichtenagentur. So hat Sputnik-Lettland einen Artikel geschrieben, dessen Überschrift lautet: „Wurde der Coronavirus in Lettland entwickelt? Warum eigentlich nicht?

Der Artikel selbst ist wirklich lustig, denn er ist im Stil des Postillion geschrieben und ist eine Verballhornung all der herumgeisternden Verschwörungstheorien über das Coronavirus. Und er ist wirklich lustig geschrieben. Nur ist er eines garantiert nicht: Er ist nicht Fake-News, er ist Satire.

Aber die EU-Fake-News-Jäger scheinen zu hoffen, dass niemand Russisch versteht. Und so schreiben sie auf Englisch folgende Zusammenhang des Artikels:

„Lettland, das genug talentierte Biologen und Pharmazeutiker hat, könnte das Coronavirus erschaffen haben. Covid-19 kann genutzt werden, um die Freiheit der Menschen einzuschränken, damit sie keine Proteste organisieren können und als Gelegenheit, um eine wirtschaftliche Rezession zu begründen.“

Anschließend machen sich EU-Fake-News-Jäger noch die Mühe, ernsthaft zu begründen, warum diese Thesen alle falsch sind. Und schon haben sie – zusätzlich zu den acht Artikeln von southfront, die in Wirklichkeit alle ein und derselbe Artikel sind – einen neunten Beleg für „russische Desinformation“ präsentiert. Glückwunsch, das nenne ich erfolgreiche Arbeit!

In dieser Form geht es auf der Liste weiter. Ich habe nicht alle Artikel überprüft, aber etwa 15 habe ich mir angesehen. Und bis auf einen (er ist bei Sputnik-Armenien erschienen und war auf Armenisch) konnte ich auch alle lesen und verstehen. Wenn zum Beispiel bei Sputnik-Weißrussland ein Politologe die These aufstellt, dass die EU sich seit 2014 auf die falschen Probleme – nämlich die anti-russische Politik – konzentriert hat, anstatt sich auf die absehbare Finanzkrise vorzubereiten, dann ist das laut den EU-Fake-News-Jägern auch „russische Desinformation“. Ich würde es als Meinung bezeichnen, aber nicht als Fake-News. Zumal der Politologe wohl recht hat, wenn er behauptet, dass die EU für die kommende Situation aus Corona-Epidemie, Wirtschaftskrise und Finanzkrise nicht gerüstet ist.

Das mag für die meisten Länder der Welt gelten, aber es dürfte durchaus der Wahrheit entsprechen. Wir werden es ja bald wissen. Aber für die EU-Fake-News-Jäger ist das „russische Desinformation“, wie sie erklären.

Nun kann Herr Krempl, der darüber für Telepolis geschrieben hat, sicher kein Russisch. Aber in der Liste sind (siehe die acht identischen Artikel von southfront) genug Artikel auf Englisch, die er hätte überprüfen können. Hat er aber wohl nicht getan, stattdessen zitiert er einfach kritiklos alles, was die EU-Fake-News-Jäger in ihrer Pressemeldung in die Welt posaunen:

„Bei der Ansprache eines internationalen Publikums sei der Ton „dunkler und zynischer“, heißt es weiter. SARS-CoV-2 werde aktiv verbreitet, um die die Erdbevölkerung zu dezimieren. Die globalen Eliten beziehungsweise die schattenhafte Weltregierung nutzten den Ausbruch, um die Bürgerrechte zu beschneiden und die Tyrannei einzuführen. Auch Flüchtlinge würden beschuldigt, an der Ausbreitung beteiligt zu sein. Die Behauptungen gehen laut der Institution soweit, dass die italienische Regierung die in dem Land viele Tote fordernde Krankheit erfunden habe, um Hilfsgelder von der EU zu erhalten und den strengen Finanzrahmen zu lockern. Andererseits werde künstlich Panikmache betrieben, um die Leute willfährig gegenüber den Behörden zu machen im Namen des „Gesundheitsschutzes“. “

Das ist kein Journalismus, das ist das ungeprüfte Nachplappern und Verbreiten einer Pressemeldung.

Eine interessante Meldung enthält der Artikel von Herrn Krempl aber doch. Am Ende des Artikels ist folgendes zu lesen:

„Anfang März war bekannt geworden, dass das von der EU-Kommission vor einem Jahr installierte Frühwarnsystem zur Abwehr von „Fake News“ wegen der Coronavirus-Epidemie erstmals von den Mitgliedsstaaten aktiviert worden ist und Online-Plattformen wie Google, Facebook, Twitter und Microsoft einbezogen sind.“

Und dort führt ein Link zu einem Artikel vom 5. März, den Herr Krempl ebenfalls für Telepolis geschrieben hat. Dort wurde mitgeteilt, dass die EU nun mit den Internetkonzernen gegen Fake-News in Verbindung mit dem Coronavirus vorgeht. Unter anderem kann man da lesen:

„Die im Verhaltenskodex entwickelten Werkzeuge, wonach etwa enttarnte „Fake Accounts“ und Social Bots rasch abgeschaltet und Profiteuren von Falschmeldungen die Werbeeinnahmen entzogen werden sollen, haben laut Jourová den Unterzeichnern dabei geholfen, schnell zu reagieren.“

Wenn so qualifizierte Leute, wie die EU-Fake-News-Jäger, die eine so „bestechende“ Liste von „Fake-News“ veröffentlicht haben, von nun an in der EU entscheiden, was die Wahrheit ist und was nicht, dann kann ich nur sagen: Es ist noch viel schlimmer, als ich dachte!


Wenn Sie sich für mehr Beispiele für freche Verfälschungen der Wahrheit in den „Qualitätsmedien“ interessieren, sollten Sie Beschreibung meines neuen Buches lesen. Das Buch ist eine Sammlung der dreistesten „Ausrutscher“ der „Qualitätsmedien“ im Jahre 2019 und zeigt in komprimierter Form, wie und mit welchen Mitteln die Medien die Öffentlichkeit in Deutschland beeinflussen wollen. Von „Berichterstattung“ kann man da nur schwer sprechen. Über den Link kommen Sie zur Buchbeschreibung.

Autor: Anti-Spiegel

Thomas Röper, geboren 1971, hat als Experte für Osteuropa in Finanzdienstleistungsunternehmen in Osteuropa und Russland Vorstands- und Aufsichtsratspositionen bekleidet. Heute lebt er in seiner Wahlheimat St. Petersburg. Er lebt über 15 Jahre in Russland und spricht fließend Russisch. Die Schwerpunkte seiner medienkritischen Arbeit sind das (mediale) Russlandbild in Deutschland, Kritik an der Berichterstattung westlicher Medien im Allgemeinen und die Themen (Geo-)Politik und Wirtschaft.

16 Gedanken zu „Nun auch bei Covid-19: EU meldet Desinformation durch russische Trolle!“

    1. Nachdem ich mir gestern abend mal den Müll in den Öffentlich-Rechtlichen angehört habe, denke ich auch immer mehr, dass es auf eine große Sauerei hinausläuft. Wahrlich spannende Zeiten. Danke für den Link.

  1. Im Anschluß an den Autor und den Vorkommentator im Hinblick auf die jeweiligen höchst aufschlußreichen Querverweise:

    Jüngst las ich: Saudi Arabien sei eine „totalitäre Diktatur“.
    Nun ist die Bezeichnung „Diktatur“ für den Staat dieses Landes an sich schon Unsinn.
    Uns erscheint da „Orientalische Despotie“, eine Herrschaftsform, die vor 2000 bis 4000 Jahren in dieser Gegend typischerweise die „Asiatische Produktionsweise“ hervorbrachte, naheliegender – und wem das zu abwegig erscheint, dem sei gesagt: die Geschichte ist voll von Anachronismen.
    Jedoch worauf ich eigentlich hinaus will:
    Ist denn eine „Diktatur“ denkbar, der man, statt „totalitär“, anderes attribuieren könnte … vielleicht gar ein „freiheitlich-demokratisch“?

    https://de.wikipedia.org/wiki/Faschismustheorie :

    Unter „Die Dimitroff-These“ (ja, der war Kommunist) liest man da Zutreffendes über ein damaliges Verständnis von Faschismus als „terroristische Diktatur der am meisten reaktionären, chauvinistischen und imperialistischen Elemente des Finanzkapitals“, das einem dennoch heute zudenken geben sollte.

    Das dort folgende zu „Trotzkis Faschismustheorie“ führt uns dann zu einem Artikel der ARD, auf welchen wir dankenswerterweise durch das auf

    https://www.theblogcat.de/

    veröffentlichte „Titelbild“ aufmerksam wurden:

    „Mehr Tempo, mehr Gesetze, mehr Strafen“
    https://www.tagesschau.de/inland/coronavirus-foederalismus-101.html

    Abgesehen davon, das Herr Cem Özdemier erwartungsgemäß ganz vorn mit dabei ist:
    „….
    „Ich finde der Söder macht das gerade gut“, twitterte der Grünen-Politiker Cem Özdemir. „Krisenzeiten sind in Deutschland Zeiten, wo Demokraten über Parteigrenzen hinweg zusammenrücken. Es braucht jetzt Entschlossenheit und mehr Tempo.“
    …“
    – sind einige Kommentare da sehr aufschlußreich, z.B.:

    „Am 17. März 2020 um 09:54 von kurtimwald
    Fake News unter Strafe stellen ja, das wäre auch ohne Pandemie endlich wichtig, die Fake News unter Strafe zu stellen.
    Vor allem einfache und wenig gebildete Menschen können Falschmeldungen nicht von seriösen Quellen unterscheiden.
    Da sich diese Menschen häufig einseitig in für FakeNews anfällige Medien (Facebook, Instagram usw.) und in sozialen Gruppen ähnlich reduzierter Auffassungsgaben bewegen, können mit FakeNews größere Panikreaktionen hervorgerufen werden.“

    Da stellen sich doch einem alle Nackenhaare auf!

    1. „Aber mal ernsthaft, wie bekommt man als nicht Russe Zugang zu russischen Serven ? Kann ich das auch haben, einfach so? “

      Pssst! Nicht weitersagen! Aber vermutlich steht dein langer Text auf – taddaaaa! – einem russischen Server! 😉

  2. „Viele falsche Informationen zur Coronakrise kommen nach Feststellung der EU-Kommission derzeit aus russischen Quellen. Die Fehlinformationen und Lügen würden unter anderem aus Russland oder von russischen Servern verbreitet sowie von Quellen, die mit dem Kreml zu tun hätten.“

    https://www.n-tv.de/politik/EU-Viele-Virus-Luegen-kommen-aus-Russland-article21651824.html

    Eine „Quelle“ der EU

    „Laut EU-Kommission kommen Fehlinformationen auch von Quellen, die mit dem Kreml zu tun haben.“

    !!! Aufruf an Thomas, finde bitte die EU Quelle und warne Putin vor Fake Beschuldigungen !!!

    Aber mal ernsthaft, wie bekommt man als nicht Russe Zugang zu russischen Serven ? Kann ich das auch haben, einfach so?

    Nehmen wir mal den 1. Absatz in dem Quellen/Beweise genannt werden.

    1. unter anderem aus Russland
    Geografisch oder wegen der Sprache? Woraus schließt man das? Immerhin hatte der gesamte Ostblock einmal Russisch als Fremdsprache in der Schule. Also mögliche Mio. Fake News Verbreiter.
    Zu dieser Gesellschaft kommen dann Wirtschaftsvertreter, diplomatische Vertreter, internationale Unruhestifter also NGO, Geheimdienste und Militärs um nur einmal ein paar zu nennen.

    2. von russischen Servern
    so wie hier beschrieben?

    https://www.t-online.de/digital/sicherheit/id_82221820/wikileaks-so-ueberwacht-russland-das-internet.html

    oder eher so wie hier ?

    http://de.euromaidanpress.com/2015/01/08/russisches-internet-projekt-zur-identifizierung-von-in-der-ukraine-gefallenen-russischen-soldaten/

    http://www.evasiljeva.ru/2019/11/blog-post_21.html#disqus_thread

    Auffallend ist an der Seite, das es kaum Reaktionen zu den Beiträgen gibt, die auf ganz normale Menschen schließen lassen außer diesen hier.

    „Es ist nichts Seltsames daran, dass die Resolution unbemerkt blieb! Weil es Bullshit ist! Die Europolitiker und auch Sie haben durch den Hass auf Russland den Verstand verloren! Sie nennen russische Freiwillige Söldner und Terroristen, aber tatsächlich sind sie die Streitkräfte der Ukraine und Banderas freundliche Katze. Zivilisten töten! Sogar die Vereinigten Staaten haben das Asowsche Regiment als Terroristen anerkannt! Nennen Sie also einen Spaten einen Spaten!“

    3. von Quellen, die mit dem Kreml zu tun hätten

    Also mal kurz überlegt, wer könnte mit dem Kreml zu tun haben? Nein Ich schreibe keinen Roman nur einen Gedankensplitter “ die EU“ zum Beispiel.

    Um das alles einmal deutlich zu machen. In einem aktuellen Video zu Cov 19 wird eine Seite eingeblendet „cdc.gov“

    Laut Seite
    „This site is maintained by the U.S. Government. It is protected by various provisions of Title 18, U.S. Code. Violations of Title 18 are subject to criminal prosecution in federal court.

    For site security purposes and to ensure that this service remains available to all users, we employ software programs to monitor traffic to identify unauthorized attempts to upload or change information, or otherwise cause damage. In the event of authorized law enforcement investigations, and pursuant to any required legal process, information from these sources may be used to help identify an individual.“

    „This site is maintained by the U.S. Government“
    Sie ist doch russische Menschenrechtsaktivistin, Aufenthaltsort Russland? Über welche Server läuft denn der Seiten Abruf alles?

    1. „Aber mal ernsthaft, wie bekommt man als nicht Russe Zugang zu russischen Serven ? Kann ich das auch haben, einfach so? “

      Pssst! Nicht weitersagen! Aber vermutlich steht dein langer Text auf – taddaaaa! – einem russischen Server! 😉

  3. Fake News? Gestern hat auf Spiegel wieder so ein „Christian Esch“ aus Moskau von Putins „Staatsstreich“ gefaselt („Coronavirus in Russland: Corona ist hart, Putin ist härter …)

    Auf sky Australien war die vormalige Parlamentspräserin Bronwyn Bishop (konservativ) aktiv und faselte was von „coronavirus is a Chinese biological weapon to “get rid of non productive Chinese”, export the virus to the US and send the world economy into recession.“ via reddit.

    Auf Wikipedia, zumindest Deutsch – scheint Falung Gong keinen Widerstand zu finden, was auch was damit zu tun hat, dass der Typ der die inkompetente Website Wikihausen oben bewirbt, dort auch nichts anderes erreichen will als seinen spezifischen Kleinkrieg durchzuführen.

    Und zum Kronvirus und den obigen Beiträgen:

    Glaubt ihr wirklich, dass ich, oder wer anderes, soviel Zeit hat eure ganzen Links durchzugehen? Entweder könnt ihr ein Thema vernünftig kondensieren, oder ihr seit genauso effektiv in der Verbreitung von eurem Zeugs, wie wenn ihr Wiederholungen vom Traumschiff oder sonstwas im Tages-TV guckt.

    1. Die vielen Links muss nicht aber kann jeder durchstöbern.
      Man kann sich seine eigene Meinung bilden oder man plappert Vorgekautes nach. Ich bevorzuge freie Meinungsbildung.

      Außerdem ist es manchmal schon interessant wenn man später merkt was „abhanden“ kommen ist und warum.

  4. Hallo Thomas,

    vielen Dank für deine wertvolle Arbeit. Die Informationen von dir beinhalten oftmals fehlende Puzzleteile in meinen persönlichen Analysen.

    Zur Abwechslung auch mal etwas von mir.

    Wie du schon richtig bemerkt hast sind die entscheidenden Sachen mit einem link unterlegt. Beachtet man aber nur den darüber liegenden Text, in diesem Falle „East Stratcom“, hat man schon mal den ersten Anhaltspunkt warum dies ein reiner Propaganda-Artikel ist.

    Die East-Stratcom bezeichnet sich selbst als Eurpäische Propaganda Abteilung um das Narrativ unseres tollen Werte-Westens zu verbreiten. Bevorzugt wird dabei der Östlichen Raum. (Das ist natürlich nicht der Wortlaut aber die Übersetzung passt schon.

    Jedenfalls ist diese Propaganda so dermaßen schlecht, das selbst die Tagesschau schon darüber berichtet hat. Nämlich hier https://www.tagesschau.de/faktenfinder/ausland/eu-east-stratcom-101.html

    Mehr braucht man eigentlich erst mal nicht um eine eigene Suche über diesen Verein zu beginnen.

    Mach weiter so
    Gruß Marvin

  5. Dieser Schwachsinn, der da wieder von der EU in die Welt hinausposaunt wird, dient offensichtlich nur dazu, von den Schwächen der EU und ihrer Inkompetenz im Umgang mit dieser Pandemie abzulenken! Ich habe am letzten Donnerstag gesagt, dass auch in Deutschland rigorose Maßnahmen erforderlich sind, sonst erleben wir eine ähnliche Entwicklung wie in Italien. Und da diese Maßnahmen immer noch nicht vollständig umgesetzt und angeordnet wurden, geht es jetzt in diese Richtung. Am Wochenende waren es noch 3.800 Fälle, heute über 18.000. Und sowohl etlichen Unternehmensführungen, als auch vielen Leuten ist immer noch nicht klar, was hier auf uns zurollt! Es scheint auch viel zu wenige Testkapazitäten zu geben! Was ich dazu heute erfahren habe, in welch geringem und absolut unzureichenden Ausmaß getestet wird, lässt mich zu dem Schluss kommen, dass das, was wir jetzt erleben, erst der Anfang ist! Die Gefahr besteht dann nicht mehr in der Schwere und Heilbarkeit der Krankheit, sondern in fehlenden Behandlungsmöglichkeiten! Und nun sucht die EU da wohl einen Schuldigen!

  6. Zur EU-Propaganda brauch ich nichts sagen. Da ist alles klar.

    Eine Frage möchte ich als erstes Stellen.

    Welche «Verschwörungstheorien»?!

    Dass die Rockefeller Stiftung, Bill Gates und der Deutsche Bundestag mit einer «Pandemie» rechneten, ist belegt! Das Die jetzige Szenerie wird detailliert bei dem Rockefeller Stiftungspapier «Scenarios for the Future of Technology and International Development» aus dem Jahr 2010 unter dem Szenerien Narrativ «Lock Step» beschrieben. Wer das alles noch für Zufall hält oder glaubt das es sich um eine gute Trefferquote oder an eine blosse Eventualitäten-Vorbereitungsanalyse handelt, die sich jetzt (welch Zufall auch) als hundertprozentig (Gold) richtig herausstellt, dem kann man nicht mehr helfen. Die Naivität und Relativierung der dummgehaltenen mediengesteuerten Masse, ist nicht zu überbieten.

    Und was ist mit den Büchern der Bestsellerautoren Dean Koontz und Sylvia Brownie?

    In der ersten Fassung soll das Virus bei Koontz noch in der Sowjetunion ausbrechen. In einer späteren Fassung brach es dann in Wuhan aus. Warum ausgerechnet Wuhan? Predictive Programming?

    Woher wusste Sylvia Brownie das im Jahr 2020 eine Pneumonie sich Weltweit ausbreiten würde? Predictive Programming? Hat vielleicht ihr religiöser Hintergrund (von dem sie sich offiziell abwandte) oder gar gute Kontakte zu einflussreichen Menschen entschieden zu diesem Vorwissen beigetragen? Das gleiche könnte man auch Herrn Koontz fragen.

    Gut bei Gates könnten einige immer noch behaupten das er sich ja sorgen um unsere Zukunft gemacht hätte und deswegen einen Vortrag über einen globalen Pandemie Ausbruch hielt. Aber warum hielt 2019 ausgerechnet die John-Hopkins-Universität, die Bill und Melinda Gates Stiftung, das WEF zur faktisch gleichen Zeit eine Pandemieübung Namens Event 201 ab, als in Wuhan die Militärspiele stattfanden? Erwähnenswert sind in dem Zusammenhang besonders die Pandemie Bonds der Weltbank.

    Quelle: https://twitter.com/SporiSport/status/1240606889496502274

    Rockefeller Stiftung: http://www.nommeraadio.ee/meedia/pdf/RRS/Rockefeller%20Foundation.pdf
    Bill Gates: https://www.youtube.com/watch?v=6Af6b_wyiwI
    Deutscher Bundestag: https://dipbt.bundestag.de/dip21/btd/17/120/1712051.pdf

    Jetzt kann man sich dann auch nebenbei die Frage stellen, warum der Bundestag, obwohl er sich offensichtlich mit dem Thema befasste, so schlecht vorbereitet war.

    Genauso sollte man sich die Frage stellen, warum bei Merkels Staatsbesuch in China sie ausgerechnet eine beachtliche Rede bei einer Universität in Wuhan hielt.

    Soll das etwa alles nur Zufall sein?

    Genauso Zufall wie die Schliessung des US-Biowaffenlabors Fort Detrick wenige Monate zu vor? Oder die schweren Lungenerkrankungen in den USA, die zu einigen toten führten, die man damals auf E-Zigaretten schob, wenige Monate bevor es zu dem Ausbruch in Wuhan kam? Welche Rolle (ob bewusst oder unbewusst) haben die US-Soldaten/Athleten in Wuhan, die sich auch am dortigen Fischmarkt aufhielten, gespielt?

    Man könnte sich auch die Rolle des Bioforschungslabor in Wuhan etwas genauer anschauen. Auch die Rolle einer chinesischen Wissenschaftlerin, die in Kanada tätig für ein dortiges Forschungslabor war, könnte vielleicht in dem Zusammenhang ausschlussreich sein.

    Genauso wie die vielen Seuchen die sich in den letzten Jahren in China breit machten. Handelt es sich hierbei um gezielte biologische Angriffe eines anderen Staates? Oder ist das ganze zurückzuführen auf eigene Experimente?

    Die verschiedene Bioforschungslabore der USA sind in dem Zusammenhang auch recht interessant. Die angloamerikanische Westpresse in der deutschen Besatzungszone, aber auch in der restlichen angloamerikanisch gleichgeschalteten sogenannten «Westlichen Welt» würden darüber nie berichten. Da ist zum Glück das russische Fernsehen etwas offener und stellt einige Richtige fragen.
    Oder was ist mit den Patenten auf Coronaviren? Auch wenn es sich mutmasslich nicht um die gleichen Viren handeln sollte (da die Coronaviren ein ganzer Virenstamm sind), ist es doch recht interessant wie viele Länder an ihnen geforscht haben und wie viele Patente es auf einige dieser Viren gibt.

    Auch sollte man sich Fragen ob der Smog und 5G nicht erheblich dazu beitrugen, dass einige Menschen leichter an diesem Virus erkranken konnten und letztendlich daran starben.

    EUROPAEM EMF Guideline 2016 for the Prevention, Diagnosis and Treatment of EMF-related Health Problems and Illnesses – https://pubmed.ncbi.nlm.nih.gov/27454111/

    In Norditalien kommen dazu noch Grippeimpfungen, die sich interessanterweise schlecht auf den Schutz gegen das sogenannte Coronavirus auswirkten, sowie die gleichen Symptome, die man den Viren anlastet, auslösten. Die Impfungen nahm man genau in den Regionen vor, die jetzt die meisten Toten in ganz Italien aufweisen. Es wurden nicht nur junge, sondern auch ältere Menschen geimpft. Das erklärt warum viele ältere, erkrankte Menschen die zusätzlich schon durch die schlechte Luftverschmutzung, die es auch in Norditalien gibt, vorbelastet sind, daran starben. Auch die normale Grippe führte schon zu Überlastungen der Krankenhäuser. Ausserdem muss man auch beachten das es in Italien mehr antibiotikaresistente Menschen im Vergleich zum Rest der Welt gibt.

    https://www.bergamonews.it/2019/10/21/vaccinazione-antinfluenzale-a-bergamo-ordinate-185-000-dosi-di-vaccino/332164/
    https://www.bsnews.it/2020/01/18/meningite-vaccinate-34mila-persone-tra-brescia-e-bergamo/
    https://milano.corriere.it/notizie/cronaca/18_gennaio_10/milano-terapie-intensive-collasso-l-influenza-gia-48-malati-gravi-molte-operazioni-rinviate-c9dc43a6-f5d1-11e7-9b06-fe054c3be5b2.shtml

    Interessant auch noch diese kürzlich durchgeführte militärische Studie: https://www.ncbi.nlm.nih.gov/pubmed/31607599
    https://www.disabledveterans.org/2020/03/11/flu-vaccine-increases-coronavirus-risk/

    Auch die Bezeichnung Corona für dieses Virus ist interessant. Warum benennt man ausgerechtet eine Krankheit nach einer christlichen Heiligen, die dazu noch die Schutzpatronin gegen Seuchen ist, nach dieser Seuche?

    Interessant ist auch dass, das erste europäische Zentrum ihrer Verehrung ausgerechnet in Norditalien sich befand.

    Einige mögen sich vielleicht noch an den verstörenden (okkulten) Auftritt der Sängerin Madonna beim Eurovision Songcontest in Israel (der Staat, der offiziell laut Spiegel, die erste Corona-Diktatur der Welt ist!) 2019 erinnern. Warum trugen ausgerechnet einige Tänzer Masken? Madonna besitzt übrigens eine Schreibmaschine mit dem Namen Corona. Auch auf ihrem letzten Studioalbum «Madame X» ist diese Schreibmaschine zu sehen. Predictive Programming?

    Man beachte auch den offiziellen Namen dieses Virus «Covid19» und bringe ihn mit hebräisch und den Namen Kobe in Verbindung. Das sollte als weiterer Gedankengang vermerkt bleiben. Genauso das ein gewisser Basketballer Namens Kobe Bryant, der bei einem mutmasslichen «Unfall» zusammen mit einer seiner Töchter Ende Januar ums Leben kam, ausgerechnet bei der Ortschaft Corona del Mar beerdigt wurde. Auch so ein «Zufall», oder?

    Der erste Teil meines geschrieben Textes basiert auf Fakten. Beim zweiten Teil handelt es sich um Fragen, die sich jeder stellen sollte. Keiner der sich mit den politischen Vorgängen und den involvierten Strippenziehern die die Fäden im Hintergrund ziehen, intensiv auseinandergesetzt hat, wird hier noch von einem Zufall sprechen oder gar von einem ausgehen. Der Rest der Masse wird das jedoch wie bisher nicht verstehen. Sie werden alles hinnehmen. Jede Massnahme und sei sie noch so unbequem/unpopulär. Dänemark zeigt vor wo die Reise hingehen wird. Ob sich das jetzt noch verhindern lässt? Das ist die letzte Frage, die man sich jetzt stellen sollte.

    Nachtrag: Interessant sind auch die anderen Szenarien, die in dem PDF der Rockefeller Stiftung beschrieben werden. Man beachte wie exakt vieles von dem was in dieser «Denkschrift» aus dem Jahr 2010 geschrieben wurde, eingetreten ist.

    Wirklich nur Zufall, gute vorrausschauende Analyse oder doch eher ein längerfristiger Plan den man die letzten Jahre abarbeitete?

    1. Inzwischen stelle ich mir auch diverse Fragen, ob das alles vom Himmel gefallen ist oder ob angesichts der riesigen, vor allem wirtschaftlichen Ausmaße, die das ganze angenommen hat und die bisher kaum überschaubar sind, ein paar Zauberlehrlinge am Werk waren, die eigentlich nur China schädigen wollten? Nehmen wir mal wieder diesen Dr. Wordag und seine Einschätzungen, dann relativiert sich vieles. Aber der wurde ja nun zum „Verschwörungstheoretiker“ ernannt und soll mundtot gemacht werden. Andererseits liegt das Kind bereits im Brunnen, da hilft nun wirklich nur noch eine rasche Eindämmung, denn es ist nicht zu erwarten, dass die Politik auf einmal sagt, April, April, war nicht so schlimm. Genau deshalb wird auch nicht untersucht werden, was denn nun wirklich Ursache dieser Coronagrippe ist!

  7. Ich habe heute übrigens wegen dieses unsäglichen Beitrages von P. Gensing vom ARD-„Faktenfinder“ mal in Hamburg angerufen und habe nach Chefredakteur Bornheim verlangt. Natürlich wurde ich abgewiegelt und sollte mein Anliegen schriftlich vortragen. Das habe ich getan und möchte ihn hier mal öffentlich machen: NDR/ARD-aktuell
    Hugh-Greene-Weg
    22529 Hamburg
    Chefredaktion
    PERSÖNLICH
    Marcus Bornheim
    Fax: 040 / 4156-5429

    Datum: 25.03.2020

    Patrick Gensing „Wenn plötzlich Sündenböcke fehlen“, Tagesschau vom 23.03.2020 06:21 Uhr

    Guten Tag Herr Bornheim,

    leider ist es ja kaum möglich, Sie telefonisch zu erreichen, deshalb erhalten Sie, wie von Ihrem Sekretariat gewünscht, eine schriftliche Anfrage zum Beitrag von Patrick Gensing „Wenn plötzlich Sündenböcke fehlen“, Tagesschau vom 23.03.2020 06:21 Uhr

    Im Beitrag heißt es u.a.:
    „EU warnt vor russischer Propaganda
    Die EU warnt bereits, russische und kreml-freundliche Medien versuchten, durch Desinformation die Krise zu verschärfen. So würden Berichte verbreitet, die das Vertrauen in die nationalen Gesundheitssysteme und Regierungen zerstören sollten. 
    Das EU-Projekt „East StratCom Task Force“ teilte mit, es habe in den vergangenen drei Monaten mehr als 110 Fälle von Desinformation im Kontext mit der Pandemie dokumentiert. Diese Beispiele seien charakteristisch für die Strategie, Spaltungen zu verstärken, Misstrauen zu säen und Krisensituationen zu verschärfen, urteilt das EU-Projekt.“

    Schaut man sich diese Berichte und Quellen an, weiß ich nicht, was diese nun mit dem russischen Staat zu tun haben sollen, der ja wohl gemeint sein soll. Können Sie es erklären? Gensing kann es in seinem „faktenfinder“ jedenfalls nicht, er behauptet wie immer nur irgend etwas, ohne Belege dafür zu liefern!
    Wie viele andere bin auch ich nicht in der Lage, die in englisch gehaltenen Texte zu verstehen und auch deshalb erschließt es sich mir nicht, wie damit nun „das Vertrauen in die nationalen Gesundheitssysteme und Regierungen zerstört“! werden soll! Das Vertrauen ist doch längst durch die offensichtliche Unfähigkeit und Hilflosigkeit der Regierungen zerstört, mit Corona umzugehen! Das Vertrauen in die Regierungen ist ohnehin schon seit Jahren durch z.b. die irrationalen Russlandsanktionen und die Unterordnung unter die absurde US-Politik zerstört, falls Sie das nicht mitbekommen haben!

    Wenn in dieser Situation eine Kommissionspräsidentin von der Leyen nicht besseres zu tun weiß, als sich öffentlich die Hände zu waschen, dann ist es vielleicht mal angebracht, ob sich die EU damit nicht selbst der Lächerlichkeit preisgibt und ihre Hilflosigkeit zu Protokoll gibt!

    Oder ist es in der vielgepriesenen westlichen Demokratie opportun, sich anderweitig zu informieren, wenn die westlichen Staats- als auch die sonstigen Systemmedien (FAZ, ZEIT, WELT, Spiegel …) alle das gleiche berichten?
    Ist es opportun, sich nicht der Sicht der Systemmedien, zu denen auch die ARD gehört, anzuschließen?
    Verbreitet hier nicht die ARD in Person Patrick Gensing selbst Desinformation und Propaganda, Herr Bornheim?

    Russland und China leisten inzwischen gerade auch in Europa umfangreiche Hilfe, weil sie es im Gegensatz zur EU und den USA mit rigorosen Maßnahmen geschafft haben, Corona einzudämmen! Die EU als auch die USA hingegen offenbaren für jedermann sichtbar eine geradezu erschreckende Hilflosigkeit und Inkompetenz!

    Was also soll vor diesem Hintergrund, dieser plumpe, einfältige Beitrag eines Patrick Gensing???

    Wie auch bei diesem Beitrag findet man beim „faktenfinder“ ohnehin keine Fakten, sondern nichts als Behauptungen und Unsinn!

    Fakten erfährt der Bürger inzwischen nur noch bei anderen Medien, wie RT oder http://www.anti-spiegel.ru!

    Die westliche „Berichterstattung“ besteht im Grunde fast nur noch aus faktenfreien Behauptungen und Schuldzuweisungen an die bekannten Bösewichter Russland, China, Iran, Syrien, Nordkorea!

    Es reicht aus, die Berichterstattung der Tagesschau mit z. B. den genannten Medien RT oder anti-spiegel.ru zu vergleichen, um festzustellen, dass die Tagesschau systematische Desinformation und üble Propaganda durch Weglassen von Fakten, durch die Verbreitung von Halbheiten, durch die Verdrehung von Fakten oder auch durch aalglatte Lügen betreibt!

    Wenn Sie Beispiele genannt haben wollen, das Minsker Abkommen ist das offensichtlichste Beispiel dafür! Lesen Sie den Text des Abkommens und vergleichen den Inhalt mit Ihren Berichten!Wenn Sie weitere Beispiele wünschen, ich nenne Sie gerne!

    Weiter bedient sich P. Gensing des CIA-Kampfbegriffs „Verschwörungstheorie“ und behauptet:

    „Von der Realität eingeholt

    In Russland selbst berichteten Medien über Verschwörungstheorien, wonach das Virus von den USA als biologische Waffe entwickelt wurde. Offiziell gibt es in dem riesigen Land erst einige Hundert Corona-Infizierte – doch Fachjournalisten und Analysten meinen, die Zahl sei unrealistisch. Die russische Propaganda, wonach man im Gegensatz zu anderen Staaten alles unter Kontrolle habe – könnte bald von der Realität eingeholt werden.“
    Was, Herr Bornheim, wird in Russland über „Verschwörungstheorien“ berichtet? Nennen Sie die Quellen und entsprechenden Berichte, die Gensing meint, denn Fakten erfährt man ja beim „faktenfinder“ wie immer nicht!
    Wenn Sie das nicht können, offenbart sich die ARD erneut als fake news- und Desinformationsschleuder und Gensing outet sich als Propagandist! Sollte es sich um aus dem Ausland finanzierte Quellen (USA, Soros, Chordokowski …) oder sogenannte „kremlkritische“ Medien handeln, KANN NIEMAND MEHR DIE TAGESSCHAU ERNST NEHMEN!
    Was in Russland von sogenannten „kremlnahen“ Medien nun aber tatsächlich über dieses Thema berichtet wurde, können Sie bei RT oder anti-spiegel.ru lesen! Dort wurden aber lediglich berechtigte Fragen gestellt.
    Und wie berechtigt diese Fragen sind, kann man sehen, wenn man sich mit dem Richard-Luger-Center in Georgien und etlichen anderen US-Laboren in Georgien, der Ukraine und deren „Forschungen“ befasst!
    Da lautet die erste Frage, warum die USA ausgerechnet dort „forschen“ und nicht in den USA? Die nächste Frage lautet, warum sich das Pentagon und keine zivile US-Behörde meldet, wenn Fragen zu diesen „Forschungen“ der USA gestellt werden! Und dann ist die Frage berechtigt, was es denn für Forschungsergebnisse gibt? Wo sind die veröffentlicht? Denn auch dazu findet man nichts! Oder liegt das daran, dass die „Forschungen“ des Pentagon nicht für die Öffentlichkeit bestimmt sind?
    Statt dessen behauptet Gensing einfach, in Russland werde über „Verschwörungstheorien“ berichtet!
    Auch Gensings Behauptungen über die Einschätzungen von „Fachjournalisten und Analysten“ sind offensichtlich nichts als eine Lachnummer, wenn man den Link anklickt! Keine Ahnung, welche „Fachjournalisten“ oder „Analysten“ Gensing meint!
    Können Sie es sagen, Herr Bornheim? Ansonsten gehören auch diese Behauptungen Gensings in die Kategorie Agitation und Propaganda!
    Ich erwarte nun, Herr Bornheim, präzise Antworten auf die gestellten Fragen und nicht die üblichen nichtssagenden Plattheiten, für die die ARD bekannt ist!
    Deshalb erinnere ich Sie nochmals daran, dass die ARD einen gesetzlichen Auftag hat, die Bürger sachgerecht zu informieren, denn dafür werden Sie mit den Zwangsgebühren der Bürger bezahlt! Was Sie bzw. P. Gensing hier abgeliefert haben, entspricht nicht dem gesetzlichen Auftrag, es ist einfach nur Propaganda!

    Eine Kopie dieses Schreibens erhalten die russische Botschaft, die Redaktion von RT sowie Herr Thomas Röper von http://www.anti-spiegel.ru!

    Hochachtungsvoll

Schreibe einen Kommentar