In eigener Sache

Antworten auf Leserfragen über die Netzwerke hinter der Pandemie

Meine Veröffentlichungen über die Netzwerke, die hinter der Pandemie stehen, haben einigen Wirbel verursacht und ich bekomme viele Fragen dazu per Mail. Daher will ich hier auf die häufigsten Fragen eingehen.

Die Datenbank, die ein Informant, der anonym bleiben möchte und den ich daher nur „Mr. X“ nenne, mir zur Verfügung gestellt hat, ist eine Goldgrube an Informationen. Sie zeigt auf, dass die Leute, die heute an der Pandemie verdienen, also die Aktionäre der Hersteller von Impfstoffen (in erster Linie Pfizer), die Aktionäre der Hersteller von Covid-19-Tests, die Aktionäre der Hersteller von Ausrüstung zur Impfstoffherstellung und so weiter und so fort, schon Jahre vor der Pandemie ein Netzwerk aus NGOs geschaffen und mit viel Geld Vorbereitungen getroffen und auch ihre Leute als Berater bei westlichen Regierungen in Stellung gebracht haben.

Das Ergebnis ist, dass die westlichen Regierungen von Leute beraten werden, die von den Profiteuren der Pandemie bezahlt werden. Sie flüstern den Regierungen ein, welche Maßnahmen die Regierungen treffen und welche Impfstoffe sie anschaffen sollen. Natürlich handelt es sich dabei rein zufällig um die Impfstoffe, an denen die Finanziers der Regierungsberater verdienen.

Ich habe darüber zwei Artikel geschrieben, die Sie – wenn Sie sie noch nicht kennen sollten – in dieser Reihenfolge (zuerst diesen und dann diesen) lesen sollten, weil sie aufeinander aufbauen. Wer es sich lieber anhören möchte, sollte die aktuelle Tacheles-Sendung anschauen, in der ich unsere Erkenntnisse in den ersten 40 Minuten zusammenfasse, die Sendung finden Sie hier.

Ich arbeite an einem Buch über all das, in dem ich diese Dinge aufzeigen und die Namen der handelnden Personen, NGOs und Konzerne nennen und auch die Geldflüsse aufzeigen werde, die die Pandemie vorbereitet haben.

Da ich dazu sehr viele Mails mit Fragen bekomme, will ich hier die wichtigsten Fragen beantworten

Wann erscheint das Buch und wann kann man es bestellen?

Das Buch soll zum Jahreswechsel erscheinen, mein Verleger und ich planen, es so auf den Markt zu bringen, dass es zu Weihnachten unter dem Tannenbaum liegen kann. Das bedeutet für mich eine Menge Arbeit, denn das Buch existiert bisher nur in meinem Kopf und in unseren Aufzeichnungen, ich werde ab morgen jeden Tag ein Kapitel schreiben müssen, um den Termin einhalten zu können, an dem das Buch in die Druckerei gegeben werden muss. Sollte es also in den nächsten Wochen etwas weniger Artikel auf dem Anti-Spiegel geben, dann wissen Sie, woran das liegt.

Das Buch wird demnächst vorbestellbar sein, sobald es soweit ist, werde ich darüber gesondert berichten.

Wann gibt es mehr Informationen?

Ich werde keine (oder fast keine) weiteren Informationen veröffentlichen, bis das Buch im Handel ist. Der Grund ist, dass das für mich doppelte Arbeit bedeuten würde und Zeit ist etwas, was ich in nächster Zeit sicherlich nicht haben werde.

In den oben verlinkten Artikeln habe ich mit Beispielen aufgezeigt, wie mächtig diese Netzwerke sind und anhand des Beispiels von Peter Piot habe ich gezeigt, wie und von wem die Schlüsselfiguren bezahlt und in ihre Positionen als Berater von Regierungen gebracht wurden. Peter Piot ist aber nicht das einzige Beispiel, in dem Buch wird es etwa 20 weitere geben. Peter Piot ist also kein Einzelfall, den man als Zufall abtun könnte, sondern das ganze hat System.

Ist das Virus künstlich erschaffen worden?

Ob das Virus künstlich erschaffen wurde, geht aus unseren Daten nicht hervor und weder Mr. X noch ich behaupten, dass das Virus künstlich erschaffen wurde. Das ist möglich, aber man weiß es nicht. Vor allem: Es ist unwichtig.

Es geht vielmehr darum, dass Medien und Politik Panik wegen eines Virus verbreiten und das hätte man auch mit einem Grippe-Virus veranstalten können. Mit wochenlang wiederholten Schlagzeilen über die „Spanische Grippe 2.0“ in Verbindung mit einem Lockdown und vielen Horrormeldungen über überlastete Krankenhäuser hätte man die gleiche Stimmung verbreiten können, wie sie Anfang 2020 mit Corona verbreitet wurde und bis heute verbreitet wird.

Unsere These, die sich aus den Daten von Mr. X ergibt, ist, dass diese Medienpanik und die Reaktionen der (westlichen) Regierungen von langer Hand und über viele Jahre vorbereitet wurden. Ob dazu ein Virus erschaffen wurde, oder ob man einfach ein Virus ausgesucht hat, das man als neue Seuche darstellt, ist dabei Nebensache.

Wie heißt die Software?

Über die Software (es sind mehrere Programme) verrate ich vor der Veröffentlichung des Buches nichts. Experten können aus den von Mr. X veröffentlichten Grafiken wahrscheinlich eines der Programme erkennen. Aber da die Programme über Lizenzen laufen, die man ja auch wieder deaktivieren könnte, gehe ich nicht das Risiko ein, die Namen der von Mr. X benutzten Programme zu veröffentlichen, solange wir noch damit arbeiten.

Interviewanfragen

Ich bekomme auch Interviewanfragen und lehne die momentan eher ab. Der eine Grund ist, dass ich keine Zeit habe, der wichtigere Grund ist aber, dass ich ohnehin nichts interessantes zu erzählen hätte, was über das hinaus geht, was ich bereits veröffentlicht habe. Für mehr Informationen müssen leider alle auf das Buch warten.

Der Grund dafür ist nicht, dass ich nur Bücher verkaufen und daher Spannung aufbauen möchte. Der Grund ist, dass das Thema so komplex ist, dass es mit allen Details und Zusammenhängen nicht in einzelnen Artikeln oder Interviews dargestellt werden kann. In Artikeln und Interviews kann man nur Teilaspekte des Themas und ein grobes Verständnis für das Thema vermitteln und das habe ich mit dem, was ich bisher veröffentlicht habe, getan. Mir ist es nun wichtig, das ganze Bild zu zeigen, und das geht nur in Form eines Buches und nicht in Form weiterer Artikel oder Interviews.

Welche Rolle spielen China und Russland?

Ich werde immer wieder nach der Rolle von Russland und China gefragt und vor allem China bereitet Mr. X und mir Kopfzerbrechen.

Dass es das Virus gibt und das Menschen daran sterben, bestreiten Mr. X und ich nicht. Wir meinen allerdings, dass die Maßnahmen und Zwangsimpfungen, die (vor allem) im Westen durchgeführt werden, nicht angemessen, sondern vollkommen übertrieben sind.

Der Grund ist, dass an dem Virus nur wenige Menschen sterben, die nicht zur Risikogruppe gehören und zum Beispiel Kinder zu impfen, für die das Virus ungefährlich ist, ist vollkommen idiotisch. Sogar der Spiegel hatte gerade einen ehrlichen Moment und hat in einem Nebensatz erwähnt, dass in Deutschland noch kein einziges Kind an dem Virus gestorben ist (in der offiziellen Statistik sind aber über 20 Corona-Tote unter 20 Jahren in Deutschland genannt). Die Zahl der Menschen, die wirklich an dem Virus und nicht mit dem Virus gestorben sind, ist weitaus geringer, als die offiziellen Zahlen suggerieren. Covid-19 dürfte also in Wahrheit so gefährlich oder ungefährlich sein, wie eine schwere Grippewelle, und das war noch nie ein Grund für Impfpflicht und Lockdown.

Vor diesem Hintergrund ist Russlands Rolle und Russlands Handeln in meinen Augen recht verständlich: Russland hat eigene Impfstoffe entwickelt und hält die experimentellen mRNA-Impfstoffe von Pfizer (bisher) aus seinem Land fern. Russland reagiert nur mit (regionalen) Zwangsmaßnahmen, wenn in einer Region die Krankenhäuser an ihre Grenzen stoßen und hat gleichzeitig landesweit fast 200.000 zusätzliche Betten zur Behandlung von Corona-Patienten bereitgestellt, um auch bei einer schweren Welle im Herbst und Winter einen weiteren Lockdown oder ähnliches zu verhindern.

Hinzu kommt, dass in all unseren Daten keinerlei Hinweise auf eine Beteiligung Russlands oder russischer Personen oder russischer Organisationen an der „Operation Pandemie“ zu finden sind. Für Russland sind wir daher (nach allem, was wir wissen) sicher, dass es damit nichts zu tun hat und einfach nur vorsichtig reagiert, wobei man die russischen Maßnahmen im Einzelnen natürlich je nach Standpunkt auch kritisieren kann.

Bei China liegt die Sache allerdings anders, denn Mr. X hat in seinen Daten auch eine Schlüsselperson mit Verbindung nach China gefunden. Allerdings sind wir uns über die Motivation Chinas, sollte die chinesische Regierung tatsächlich im Vorwege von all dem gewusst haben, nicht schlüssig. Um Geld kann es nicht gehen, denn China hat (nach unseren Informationen) mit der Finanzierung und den Profiten der Pandemie nichts zu tun. Hat China gehofft, mit Hilfe der Pandemie Trump loszuwerden und auf eine China-freundlichere Politik unter Biden gehofft? Wenn das so wäre, wäre das reichlich naiv von der chinesischen Regierung gewesen, wie wir heute wissen.

Allerdings ist die Verbindung nach China, die aus den Daten hervorgeht, nur eine von den sehr vielen Verbindungen, die wir gefunden haben. Und alle anderen Verbindungen betreffen den Westen, in erster Linie die USA. Daher sind wir uns noch nicht sicher, was die Verbindung nach China bedeutet, vielleicht wird mir das im Zuge der Arbeit an dem Buch klarer.

Wie auch immer: Stammleser des Anti-Spiegel wissen, dass ich nur sehr ungern spekuliere. Während ich meine, die Rolle Russlands gut einschätzen zu können, haben Mr. X und ich bei China einige Fragezeichen und die uns vorliegenden Daten geben darüber nicht eindeutig Auskunft.

Steckt noch mehr dahinter als Profite?

Wir gehen davon aus, dass hinter der Pandemie mehr steckt, als nur Profite, aber unsere Daten sagen darüber kaum etwas aus. Natürlich erscheint es reichlich banal, dass das weltweite Pandemie-Theater „nur“ den Sinn hat, einigen Leuten hunderte Milliarden in die Taschen zu spülen. Diesen Leuten geht es nicht nur um Geld, sondern vor allem um Macht. Und in diesem Zusammenhang kann man auf sehr viele Dinge tippen, die mit der Pandemie auch erreicht werden sollen.

Man kann an die Pläne des Great Reset des (an der Geschichte beteiligten) Weltwirtschaftsforums denken. Man kann auch an das Projekt ID2020 denken, das offensichtlich quasi als Nebeneffekt der elektronischen Impfpässe ebenfalls mit der Pandemie vorangebracht werden soll und an dem übrigens mit Microsoft auch wieder Bill Gates beteiligt ist. Oder geht es darum, der experimentellen mRNA-Technologie, die seit 30 Jahren bekannt ist, aber wegen ihrer Nebenwirkungen noch für kein Medikament zugelassen wurde, (warum auch immer) zum Durchbruch zu verhelfen?

Es gibt viele Möglichkeiten, was mit der Pandemie noch erreicht werden soll und vielleicht ist es eine Kombination aus mehreren von ihnen, aber unsere Daten geben darauf keine eindeutige Antwort. Daher darf jeder darüber spekulieren. Sollten wir zukünftig in den Daten dazu etwas eindeutiges finden, dann werde ich berichten.

Danksagung und Bitte um Unterstützung

Bei dieser Gelegenheit will ich natürlich wieder allen Lesern danken, die mich mit Spenden unterstützen. Ohne Sie könnte ich den Anti-Spiegel nicht betreiben.

Aber wenn Sie nicht spenden können oder wollen, können Sie mich auch noch auf andere Weise unterstützen, damit ich den Anti-Spiegel noch lange betreiben und den Medien den Spiegel vorhalten kann! Insgesamt gibt es vier Möglichkeiten:

  1. Sie können mir eine Spende über PayPal zukommen lassen.
  2. Sie können meine Bücher über Putin, über die Ukraine-Krise 2014, das „Spieglein-Propaganda-Jahrbuch“ oder „Abhängig beschäftigt“ kaufen.
  3. Sie können über einen Klick auf die Buchtipps auf meiner Seite in den Shop meines Verlegers kommen und dort Bücher bestellen. Das Programm merkt, wenn ein Käufer von meiner Seite in den Shop gekommen ist und ich bekomme dann eine Provision. Über den Shop sind alle Bücher, die es in Deutschland gibt, erhältlich. Sollte das Buch Ihrer Wahl nicht dabei sein, schreiben Sie einfach eine Mail an den Verlag, die nehmen es dann ins Programm auf.
  4. Empfehlen Sie den Anti-Spiegel Freunden und Bekannten weiter.

Ich wünsche allen ein schönes Wochenende und

bleiben Sie kritisch!

Thomas Röper

Werbung

Autor: Anti-Spiegel

Thomas Röper, geboren 1971, hat als Experte für Osteuropa in Finanzdienstleistungsunternehmen in Osteuropa und Russland Vorstands- und Aufsichtsratspositionen bekleidet. Heute lebt er in seiner Wahlheimat St. Petersburg. Er lebt über 15 Jahre in Russland und spricht fließend Russisch. Die Schwerpunkte seiner medienkritischen Arbeit sind das (mediale) Russlandbild in Deutschland, Kritik an der Berichterstattung westlicher Medien im Allgemeinen und die Themen (Geo-)Politik und Wirtschaft.

55 Antworten

  1. Zur Verwicklung von China: Es gibt vieles, das dafür spricht, dass das Virus durch Gain of Function research im Wuhan Institute of Virology (Arbeit beauftragt durch das US NIH unter Anthony Fauci – also wieder die Verbindung zu den üblichen Netzwerken — dass es die Aufträge gegeben hat, gibt sogar Fauci zu, auch wenn er natürlich die Verbindung zu diesem Virus abstreitet) entstanden ist (das könnte dann entweder absichtlich freigesetzt oder durch einen Unfall entkommen und dann ausgenutzt worden sein – beide Möglichkeiten sind plausibel).
    Wenn das Virus aus dem Wuhan-Institut kommt, ist China dadurch erpressbar. „Wenn Ihr nicht mitmacht, erfährt die Weltöffentlichkeit, wo das Virus herkommt, und alle westlichen Länder verklagen China auf Schadenersatz für die Lockdowns und mehr“.

    1. Das stimmt so nicht, wird allerdings von westlicher Seite ständig wiederholt.
      Richtig ist nur, dass es in Wuhan erstmals als aufgetreten veröffentlicht wurde. Dem gegenüber sagt die WHO, dort wurde nicht daran gefoscht (wohl aber an Vorstufen)

      Anderseits gibt esmehrere US-Berichte, denen zufolge erstmalig ein oder mehrere Vorfälle dort waren, die Corvid zuzurechen sein könnten. So berichtet CNN am March 11, 2020 dass der CDC Director Dr. Robert Redfield bei einer Senatsanhörung sagte “some cases have actually been diagnosed that way in the United States today.” (gemeint ist Diagnose Corvid).
      Der Fokus liegt dabei auf einen Vorfall bei Fort Detrick 2019, wo eine Gruppe dort Beschäftiger plötzlich erkrankte und Fort Detrick zweitweilig geräumt und isoliert wurde. Aber auch Vorkommnisse an anderen US-Uni-Kliniken, die militärische Bioforschung betreiben sind dort genannt.

      Natürlich ist politisch der Fokus auf Wuhan im Westen der beliebteste, alles andere wird verschwiegen.
      Es gibt also mehrere Hinweise, abner keinem ist bislang so nachgegangen worden, dass man ausreichend Fakten hätte. Wenn es um USA geht, wird abgewiegelt, wenn es um China geht wird aufgebauscht.

    1. Ich brauche auch keine Papierbücher. Leider hat TR keine gute Erfahrung damit (das Geld verdienen damit wohl andere). Ich dachte auch, ich unterstütze den Autor, kam mir nach einer naiven Rückfrage bzgl. eines Updates eines eBooks und der entsprechenden Antwort hier eher wie ein Bandit vor.

    2. Kannst dir das Buch ja einscannen. Ich finde es jetzt ziemlich blöd den Autor unter Druck setzen zu wollen es als e-Book rauszugeben. Er finanziert sich ja auch über die Bücher und da ist es doich eohl seine Sache, wie er das am besten gestaltet. Ich persönlich habe auch lieber Bücher. Die kann man auch in einer digitalen Schwabdystopiewelt noch lesen. Beim e-Book bin ich da nicht so sicher.

  2. Das Buch werde ich mit Sicherheit kaufen – in echter Buch-Form zum Anfassen – und ich werde meinen Mund nicht halten, wenn es um die Weitergabe von wichtigen Informationen für das Volk geht – hab ich noch nie gehalten, meine Klappe… – egal in welchem System… 😉

      1. Was habe sie den da zu lachen? Sie sind doch bisher vermutlich jeder Regierung/Chef in den Arsch gekrochen, oder ist diese Meinungsäußerung etwa Hate Speech oder entartete Speech? Dann ziehe ich die Äußerung mit einer Entschuldigung zurück. Im besten Deutschland aller Zeiten muss man ja aufpassen, wenn man seine freie Meinung sagt.

  3. Hallo Thomas,

    statt von „dieser Software“ wäre es vielleicht besser, Du verwendest die angemessenen Bezeichnungen:

    1. Das automatische Einsammeln der Daten, die im Web veröffentlicht sind, wurde offenbar mit „Web Scrapern“ bzw „Scapern“ vorgenommen. Der Scraper hat offenbar „relationale Daten“ eingesammelt. Das ist eine lange Liste der paarweisen Kontakte von NGOs bzw. NGOs und bestimmten Personen etc.
    2. Die relationalen Daten des Scrapers wurden dann offenbar noch mit anderen Daten angereichert z.B. aus Handelsregistern.
    3. Die relationalen Daten wurden schlussendlich an ein Programm zur „social network analysis (SNA)“ übergeben. Dieses visualisiert die Netzwerke, die Du dankenswerterweise (!) auf Anti-Spiegel der Öffentlichkeit vorgestellt hast.

    Ich will hier niemanden belehren. Ich denke aber, dass die enorme Wucht, die in diesen Analysen steckt, eher zur Geltung kommt, wenn die Terminologie stimmt.

  4. Nachdem was man hier bei Anti-Spiegel und bei anderen Alternativen Medien so gehört/lesen hat, scheint die Plandemie ein rein westliches Projekt zu sein. Das China und Russland da mit drin stecken und fleißig mitmachen ist so ein Thema für sich. Nachdem was man (z.B. dank Herrn Röper) so aus Russland hört, macht man dort nicht mehr als nötig, um sich dem Westen gegenüber aus der Schusslinie zu nehmen. Soll ja keiner behaupten, Russland würde die Plandemie nicht ernst nehmen. Also gibts ein bißchen Lockdown, ein paar Impfstoffe und ein bißchen Impfzwang.
    Und China? Was hört man denn schon aus China?
    Nach meinem Kenntnisstand haben die Chinesen im März 2020 die Lockdown-Maßnahmen beendet und seit dem auch mehr oder weniger aufgehört, Corona-Tote zu zählen. Die hatten 2020 irgendwas bei ca. 9000 Corona-Tote, wobei etwa 8000 in den ersten drei Monaten gezählt wurden. Die Chinesen haben auch eigene Impfstoffe, aber gibts da auch eine Impfpflicht oder Informationen über eine Impfquote?
    Vielleicht hat ja jemand brauchbare Informationen aus China zu dem Thema, aber insgesamt ist die Informationslage aus China äußert dürftig.
    Meiner Meinung nach haben Russland und China das Spiel längst durchschaut und machen nur gute Miene zum bösen Spiel. Man ist ja doch noch ein bißchen Abhängig vom Westen.

    1. „Nachdem was man (z.B. dank Herrn Röper) so aus Russland hört, macht man dort nicht mehr als nötig, um sich dem Westen gegenüber aus der Schusslinie zu nehmen. Soll ja keiner behaupten, Russland würde die Plandemie nicht ernst nehmen. Also gibts ein bißchen Lockdown, ein paar Impfstoffe und ein bißchen Impfzwang.“

      In Russland gbit es eine Pandemie-Übersterblichkeit von 596,000! Was für ein Regierungsversagen!
      Jetzt hat Russland den vierten Tag in Folge den Rekord an täglich Verstorbenen gebrochen, 887 Covid Tote innert 24 Stunden.

      https://www.themoscowtimes.com/2021/10/01/russia-breaks-covid-deaths-record-for-fourth-day-straight-a75188

    2. Was China betrifft, haben die Chinesen selbst nie ein Virus ausgewiesen und unser Chef-Propagandavirologe Drosten, hat doch erklärt, dass er den PCR-Test nach einem Computermodell entwickelte.
      Also hätten die Chinesen die Welt mit einem Computervirus krank gemacht. Die China-Story ist hanebüchen.
      Zu Russland fällt mir nur eine extrem gefährliche (wenn wahr) Theorie ein, speziell zu den punktuell auftretenden „Ausbrüchen“ zu eher ungewöhnlichen Zeiten.
      Als Rahmen gehören dazu die US-Biowaffen-Labore rund um Russland, sowie die schon vor Jahren betriebene Sammlung von Gen-Material im osteuropäischen Raum.
      Was ich den Verbrechern des NATO-Westens durchaus zutrauen würde, wäre, dass sie unter dem Deckmantel einer Pandemie nicht nur Gen-Experimente im eigenen Lager, sondern echte Angriffe auf Russland mit Biowaffen durchführen. Wie gesagt, eine reine Hypothese!

      1. In die selbe Richtung habe ich auch überlegt: Warum sammeln US-Labore Gen-Proben von den vor Ort wohnenden Menschen? Könnte es sein, dass man einen Versuch gestartet hat, um herauszufinden, ob das (via GoF) herangezüchtete Virus tatsächlich nur sinoide Menschen befällt? Könnte es einen „FEldversuch“ gegeben haben, der ausgeufert ist? Warum waren die EU-Zuständigen so ruhig und teilnahmslos, als in Wuhan die Todeszahlen in die Höhe stiegen? Könnte es sein, dass sie von der Relaität eingeholt wurden? Könnte es sein… ?

  5. Dr. Röper: „Wie auch immer: Stammleser des Anti-Spiegel wissen, dass ich nur sehr ungern spekuliere. “

    Dafür umso mehr Verschwörungstheorien in die Welt setzen, was den verschwörungsanfälligen „Alternativ-Medien“-Konsumenten sehr gefällt. Gutes Geschäftsmodell!

      1. Der verdient ja vielleicht mehr durch trollen als Thomas durch gute Arbeit. Den Trollen wird ja von diversen Trupps der Arsch ordentlich gepudert. Man muss sich nur die Lichtgestalt des Volksverpetzers ansehen. Der ist auch meiner persönlichen Abkotzskala ganz ganz weit oben. Und solche Typen werden mit Geld gemästet.

  6. Eine Spekulation ist nicht nötig.

    Der Kapitalismus, wie wir ihn kennen, ist am Ende, deshalb hat er sich schon lange ein neues Konzept ausgedacht, aus dem jedes Land Vorteile ziehen kann: die Agenda 21. Die Impferei ist NUR das Pilotprojekt für den Umbau der Gesellschaft.
    http://www3.weforum.org/docs/WEF_First40Years_Book_2010.pdf

    Die konkrete Umsetzung können Sie fortlaufend auf der Seite der EU-Kommission nachlesen, wenn Sie die Meldungen dieses Jahres verfolgen. Die betrifft nicht nur das Impfen, sondern alle 17 SDG!

    Am besten begriffen hat das Gesamtkonzept m.W. bisher Ernst Wolff
    https://www.youtube.com/watch?v=L60FeJ8GPKM

    Es geht um nichts anderes als ein komplett neues System von Almosenempfängern, die den Versuchen ihrer Besitzer ausgesetzt und auf die Versorgung durch sie sein würden, wenn es gelingt. Dass es das tut, nehme ich nicht an.

    1. Zu gut Deutsch: eine neue Form der Sklaverei – in der die nun endlich rechtlose Masse benutzt werden kann wie man will… – ich hoffe, daß das Volk das noch rechtzeitig abbiegen kann – zur Not mit einer klaren, harten Revolution – und genau dazu braucht man alle Informationen über die Zusammenhänge um sie im bestehenden Verflechtungswirrwahr an seinen richtigen Platz einordnen und verstehen zu können – und um rechtzeitig darauf zu reagieren. 😉😉

      ….natürlich ist das so manchem natürlichen Sklaven wie anti-anti zu hoch… – die können nur Stöckchen holen… 😋😋

    2. „Der Kapitalismus, wie wir ihn kennen, ist am Ende“

      Das halte ich für irreführend. Der Kapitalismus ist das System, welches sich im ökonomischen Wettbewerb der Systeme durchgesetzt hat. Sowohl Russland als auch China sind im wesentlichen kapitalistische Ökonomien und trotzdem alles andere als am Ende.

      Man sollte einfach genauer bezeichnen was am Ende ist. Es ist die Herrschaft einer Oligarchenclique, die über Lobbyismus (also legalisierte Korruption) die politische Macht kontrolliert. Man könnte es Korporatismus nennen. Das wäre das Wirtschaftssystem des Faschismus. Allerdings war es im Faschismus ja auch die Politik, die im Duo Politik-Oligarchen die Führung innehatte. Im Westen ist es andersrum, da haben die Oligarchen die eigentliche Macht, und die Politiker sind nur ihre Puppen. Also wohl eher Oligarchat, Herrschaft der Oligarchen.

      Sowohl in Russland als auch in China haben hingegen die Oligarchen keine politische Macht. In Russland keine mehr, in China hatten sie sie nie, aktuell werden sie noch weiter weggedrängt von der Macht. Man schadet ihnen nicht, der Staat hat Anteile an ihren Firmen, insofern wirtschaften sie auch für den Staat, man unterstützt sie wenn das Ausland sie bekämpft, wie die USA Huawei, aber sie haben keine politische Macht.

  7. Dr. Röper unwissend:
    „Covid-19 dürfte also in Wahrheit so gefährlich oder ungefährlich sein, wie eine schwere Grippewelle, und das war noch nie ein Grund für Impfpflicht und Lockdown.“

    Bei saisonalen Grippewellen hat die Bevölkerung eine Grundimmunität zur Influenza, sodass eine Impfpflicht oder Lockdown nicht nötig sind, es sind viel weniger Menschen betroffen. Beim neuartigen Sars-Cov-2.-Virus hingegen gibt es diese Grundimmunität nicht, darum verbreitet sich das Virus viel schneller, die ganze Bevölkerung ist für das Virus empfänglich und es gibt entsprechend viel mehr Todesfälle und Krankenhauseinweisungen als während einer saisonalen Grippewelle.

    Nun das könnte man alles wissen, wenn man sich seriös mit der Sache beschäftigt….

    1. Interessanterweise ist es genau umgekehrt.
      Grippe kommt jedes Jahr wieder eben weil sich das Virus stärker verändert als die Coronaviren. Deshalb gibt es bei Covid-19 ja auch keine Toten. Unsere Immunität vor anderen Coronaviren schützt uns vor Ansteckung mit Covid-19.

      Und dabei ist es egal, was die alles reingemixt haben. HIV, Ebola, was weiss ich. Das Virus kommt einfach nicht an der Immunabwehr vorbei. Das einzig tödliche Element in der ganzen Geschichte sind die Impfungen. Mittlerweile gibt es ja schon Studien zur Tödlichkeit der Impfungen. Das wird gut beim Corona Untersuchungsausschuss thematisiert, zB in der neuesten Ausgabe:
      https://odysee.com/@Corona-Ausschuss:3/Sitzung-71-Wann,-wenn-nicht-jetzt-online:a

      Hier alle Sitzungen. Ist leider schwer zu navigieren:
      https://corona-ausschuss.de/sitzungen/

          1. Ach ja, sowas wie im ersten Absatz mit Grippe und Corona denk ich mir nicht einfach aus. Das steht zB in Bhakdis Buch „Corona Fehlalarm“ und wurde auch so oder ähnlich von anderen Leuten beschrieben, die in der Branche arbeiten oder gearbeitet haben.

            Naja, und es wird halt durch meine persönliche Erfahrung bestätigt. Grippewelle gibts halt jedes Jahr, Coronawellen gibts erst seit 2020. Statistisch gibts keine Übersterblichkeit und ich kenn auch niemanden, der daran gestorben ist. Es liegen keine Leichen rum. Seuche sieht anders aus.

        1. Falsch ist es nur aus Ihrer Sicht. Was halten Sie davon: hinter mir als Fahrerin im Pkw an einer roten Ampel steht ein grünes Auto. Mein kleiner Sohn im Kindersitz, der gegen die Fahrtrichtung montiert ist, sagt zu mir „vor uns ist ein grünes Auto“. Ist das falsch?

    2. Wenn man sich seriös mit der Sache beschäftigt könnte man auch wissen, dass jede Grundimmunität erst erworben werden muss, was im Falle von SarsCov-2 mit allen Mitteln verhindert wird. Um immun zu werden, muss man sich anstecken und nicht verstecken.

        1. Troll Anti: „Mit der Impfung wird die Immunität hergestellt, das ist sicherert als eine Infektion mit dem Virus.“

          Nein, wird sie nicht und ist es nicht. Solche Aussagen kann man auch noch gar nicht treffen, „da die Studien noch nicht lange genug laufen.“

          „Für Ulbert sind die sechs Monate inzwischen zu kurz angesetzt. Bei Sars-CoV-2 gebe es genug Daten, die zeigten, dass Genesene oft auch ein Jahr nach Infektion noch gut geschützt seien, auch gegen Varianten wie Delta. Bei Geimpften könne man das bisher nicht sagen, da die Studien noch nicht lange genug laufen. Viele Impfstoffe erzielten aber generell «bestenfalls die Immunität einer durchgemachten Infektion», erklärt der Experte.

          Carsten Watzl, Generalsekretär der Deutschen Gesellschaft für Immunologie (DGfI), sagt, der Schutz bei Genesenen gehe im Laufe der Zeit wohl nicht so stark zurück wie bei den Geimpften.“

          ___//www.zeit.de/news/2021-09/26/sind-corona-genesene-wirklich-nur-sechs-monate-geschuetzt?utm_referrer=https%3A%2F%2Fduckduckgo.com%2F

          Es freut die Geimpften sicher, dass sie an Studien teilnehmen. Man ist ja braver Staatsbürger. 😅

  8. Ich freue mich schon auf das Buch und die Erkenntnisse. Ja, die Netzwerke sind sehr wichtig. Für mich war/ist bemerkenswert das Schweigen der religiösen Gruppierungen. Ich fand im 2. Buch Moses (Kapital 7-21) Hinweise, die man auch mit WEF verbinden kann. Vielleicht ein Ansatz, den man untersuchen könnte…….

    1. …wenn es ums Geld geht – dann stehen die Religionen IMMER mit geöffneten Händen in erster Reihe, um ihren „Anteil“ abzuschöpfen… – deshalb ist von da kein Contra zu erwarten. 😁😁

      1. Es ist weder ein „“Contra“ noch ein „Pro“ zu hören. Und das ist bemerkenswert. Vielleicht ist da ja nichts,…. Aber eigentlich sind kirchliche Gruppierungen auch nur NGOs…… Und es geht nicht immer nur um Geld,……

        1. Nur Geld? Die handeln anders. Die warten erst mal ab wo dann das meiste zu holen ist.
          Ich als Ungeimpfter warte ja auch erst mal ab was in der Zukunft, wann auch immer das ist, besser ist. Geld oder Leben, das ist hier der Unterschied in der Fragestellung.

  9. Hallo, an die hellen Lichter,
    wenn ich als alter Mann hier lese was so als Stellungnahmen zu einem der wichtigsten Themen überhaupt nämlich der Verbreitung von Un/Wahrheiten bzw. der Verschleierung, welche von Herrn Röper wenigstens versucht wird offen zu legen, dargebracht werden, dann ist klar, hier sabbeln deutsche.
    Ob das was Herr Röper hier aufzeigen möchte, wirklich belastbar ist wird dann die Zukunft zeigen.
    Es gibt einige wahrnehmbare Anhaltspunkte welche Belastbarkeit herstellen, wie folgt:
    Ich stamme aus einer Zeit, welche den Jungen vollkommen unbekannt ist, und das ist die kontroverse Auseinandersetzung wie damals,
    Spiegel, Stern und Anderen, welche ehemals gute Arbeit leisteten und den Regierenden.
    Jetzt der Unterschied: Es fällt offenbar nur wenigen auf, daß heutzutage nur noch die jasager der Herrschenden befragt werden, siehe das dann erfolgte Wahlergebnis. Seit beginn Helmut Kohl, ist die Vernichtung dieses Volkes Agenda der Politik. Ich rede nicht nur von R.Dutschke und Cohn Bendit oder Kalergie.
    Und das die Bedeutung GRUNDgesetz tatsächlich nur 10% zugänglich ist.

    Wer nun mit mir diese Dinge erkannt hat, sollte seine Flucht aus dieser besetzten Zone siehe S.H.A.E.F.-Gesetze, in Angriff nehmen.
    Und vergeßt bitte nicht Diejenigen welche nicht fliehen können, zu denen auch ich gehöre.
    Gedenkt derer die durch die Spritze erxxrdet werden, denn jetzt erfolgt Stufe zwei des Plans…………

    1. ….in weiser Voraussicht hatte ich diese „Zone“ schon vor Jahren verlassen – und kehre auch nicht zurück. Mir tun die Leute leid – die diese Farce über sich erdulden lassen müssen bzw. nicht mitbekommen, was abläuft.

      Natürlich gilt auch für die „Flüchtlinge“ – ein Neu-Anfang in einem fremden Land ist nicht leicht!
      Es braucht mindestens Sprachkenntnisse (ohne wird es sehr schwer) – Durchhaltevermögen, Arbeitsbereitschaft, ein bischen „Handgeld“ für den Anfang – und auch ein wenig Glück… – „Hände-auf-halten“ wie im deutschen Sozialsystem ist nicht… 😉

      Mich hat die Politik und das hündische Verhalten Vieler aufgrund von Angst vor Wohlstandsverlust vertrieben – nicht Ehrlichkeit und Wahrheitsliebe zählen mehr – sondern nur noch Lug und Trug sowie rücksichtslose Ellenbogen – so funktioniert kein Zusammenleben…

      Schade um Deutschland – es war einmal ein schönes und kulturreiches Land… 😤😤

      1. Dem ist nichts hinzuzufügen: „Denk ich an Deutschland in der Nacht, …..“ Wir waren einmal das Land der Dichter und Denker! 30. Jahre hat es nur gebraucht um Deutschlands endgültigen Niedergang zu besiegeln und dabei himmelt der überwiegende Teil der Deutschen genau die Nation an die dabei ist das Messer immer tiefer in unseren Rücken zu drücken.

      1. Tag auch,
        damit haben auch Sie klargemacht was mit sabbelei gemeint ist.
        Jahrgang 55.
        Einer von den Millionen, die jetzt in Rente gehen oder schon sind.
        Uns wurde ein Gutteil der Rente gestohlen, unglaubwürdig ist, daß meine Jahrgänge tatsächlich so wählen wie es dargestellt wird.
        Berlin hat nun deutlich gezeigt, diese Ergebnisse sind gefälscht.
        Das gleiche Fälschungsmuster wie in den usa. Zu prüfen in uncut-news und friedliche-loesungen.
        Ein Großteil der Uniformierten warten drauf, endlich auf den d Dreck schießen zu können, im neuen Waffenrecht sind alle „Behörden“ berechtigt Waffen zu besitzen und zu benutzen. In einem Landbereich in welchem „Richter“ einen Syrer in Notwehrsituation erkennen, welcher klar und vorsätzlich einen d Jungen niederschlug der dann „bedauerlich“starb. Das ist in meinen Augen Mord, auch „Totschlag“ ist gesabbel und wurde für Kriminelle erfunden die geschützt werden sollen.
        Der heilige Syrer wurde dann frei gesprochen, eben halt notwehr.
        Für die Dumpfen noch ein Mal, meine Jahrgänge haben eine vollkommen andere Freiheit und Arbeitswelt erlebt. Unmöglich das diese Leute in der Masse grünrotgrünviolett oder sonst einen Mist wählen, die cdu kommt schon seit Jahren nicht mehr in Frage, vollkommen klar.
        Das die Rotznasenpartei diese Stimmenanzahl erreicht hat ist völliger Quatsch, das glauben nur deutsche………
        Bald wird geschossen nicht nur nieder geknüppelt und dann dürft Ihr Euch alle die Gretchenfrage stellen……… es ist Krieg.

  10. „Der Kapitalismus in seiner heutigen Form ist am Ende!“ das stimmt, denn wir erleben zur Zeit live seinen Übergang zu Imperialismus. Gekennzeichnet durch die Bildung immer größerer Imperien, den Rückgang des Einflusses der Realwirtschaft und die immer mehr zunehmende Bündelung der finanziellen Macht bei wenigen Finanzinstituten. Was sich das Kapital alles genau ausdenkt konnte Marx vor 150. Jahren natürlich nicht genau voraussagen, aber die entsprechenden Grundregeln die das Kapital verwendet hat er genau vorausgesagt! Da er für seine Arbeiten die Menschliche Gesellschaft genau studiert hat, kann man auch von der Richtigkeit des folgenden Zitates ausgehen: „Entweder Sozialismus, oder Chaos!“ Ich persönlich wünsche mir es nicht, aber wenn ich auf die heutige Masse der Gesellschaft blicke tippe ich auf Zweitens. Lasst mir nur den Plauen Planeten leben, der kann ganz gut ohne Menschheit nur umgekehrt ist es schlecht. Und wenn man die Entwicklung der letzten 30. Jahre betrachtet hat der Untergang des real existierenden Sozialismus den Niedergang des Kapitalismus nur beschleunigt und der Untergang ist in seinem Wesen vorprogrammiert, auch wenn er, wie alle vorangegangen Gesellschaftsordnungen, natürlich zum Fortschritt der Menschheit beigetragen hat. Das stellt auch keiner in Frage und das sehen wir an dem heutigen technischen Fortschritt zum Beispiel, aber eines Tages stellt er sich selbst den Fuß.

    1. Marx und Engels waren Asoziale höchster Güte und sie waren Teil des Systems. Ebenso wie Sozialismus / Kommunismus Teil des Systems sind, die andere Seite ist der „Kapitalismus“ inkl. Abarten (Faschismus, Libertäre). Und durch deren gelenkten Spielchen sollen wir dorthin kommen wo uns die „elite“ hin haben will. U.a. gates oder buffet haben es ja klar ausgedrückt was und wohin sie wollen.

  11. Thomas, habe deine Bücher bei mir im Regal.

    Vielleicht solltest du dich mit Paul Schreyer vernetzen, das wäre genial. Das Buch kann gerne länger sein. Aber vor allem für jedermann verständlich.

  12. Bevor es nicht mehr möglich ist vielleicht auch die Software auf den Klimawandel ansetzen. Da gibt es ja sicher ähnlich Seilschaften und vielleicht erkennt man da ja auch Parallelen .. Den auch hier ist die „Ganze Wissenschaft einig“ .. da bin ich als Wissenschaftler dann gar nicht mehr mit einig.
    Da ist die „ganz Wissenschaft einig“ erinnert ja sehr stark das Experiment nach Asch. Da war die Mehrzahl der anderen sich einig.

  13. «…. oder geht es darum, der experimentellen mRNA-Technologie, die seit 30 Jahren bekannt ist, aber wegen ihrer Nebenwirkungen noch für kein Medikament zugelassen wurde ….»

    Ist das wirklich so? Wo findet man diese Information?

    1. Ивермектин / Ivermectin

      Внутри организма Ивермектин подвергается быстрому всасыванию, достигая максимальной концентрации в составе крови в течение 4 часов. Вещество равномерно распределяется в тканях и за 1-2 суток выводится из организма через кишечник.
      Подробнее: https://medside.ru/ivermektin

      Im Körper wird Ivermectin schnell absorbiert und erreicht innerhalb von 4 Stunden eine maximale Konzentration im Blut. Die Substanz verteilt sich gleichmäßig im Gewebe und wird innerhalb von 1-2 Tagen über den Darm ausgeschieden.

      Подробная инструкция по применению Ивермектина для человека рекомендует использовать его перорально. При этом разовое дозирование составляет в среднем 12 мг, но точный расчёт делается с учётом массы тела. Также врач определяет, сколько требуется приёмов, так как между ними должен быть промежуток 1-2 недели.
      Подробнее: https://medside.ru/ivermektin

      In den ausführlichen Anweisungen für die Anwendung von Ivermectin beim Menschen wird empfohlen, das Mittel oral einzunehmen. Die durchschnittliche Einzeldosis beträgt 12 mg, aber die genaue Berechnung richtet sich nach dem Körpergewicht. Ihr Arzt wird auch entscheiden, wie viele Dosen erforderlich sind, mit einem Abstand von 1-2 Wochen zwischen den Dosen.

      Сочетание Ивермектина с Варфарином способно повысить его содержание в составе крови. Одновременный прием с прочими ингибиторами увеличивает вероятность преодоления гематоэнцефалического барьера, приводящую к серьезным побочным эффектам.
      Подробнее: https://medside.ru/ivermektin

      Die Kombination von Ivermectin mit Warfarin kann dessen Blutspiegel erhöhen. Die gleichzeitige Einnahme mit anderen Hemmstoffen erhöht die Wahrscheinlichkeit, dass die Blut-Hirn-Schranke überwunden wird, was zu schweren Nebenwirkungen führen kann.

      Mit dieser Medikation haben Sie einen Kanton im Norden von Indien mit 240 Mio. Leuten für kleines Geld Covid frei gekriegt.

      Ob ich das Zeug nehmen würde, drei???

  14. China: Wenn in China eine Person positiv getestet wird, dann wird das Stadtviertel unter Quarantäne gestellt. Personen aus anderen Vierteln müssen bestätigen, dass sie nicht in dem Viertel waren, also keinen Kontakt hatten. Jedenfalls war dies in Peking so. Wie groß die Viertel sind, weiß ich nicht. Weitere Gedanken: Bei dem Planspiel Event201 im Oktober 2019 war auch eine chinesische Delegation dabei, wie auch bei anderen Planspielen zuvor. Gehen wir also davon aus, dass die chinesische Regierung von den Plänen wusste. Auch wenn die Chinesen nicht direkt in die Netzwerke involvierte waren und sind, so muss die Regierung doch gewusst haben, dass die Lockdowns schwere Auswirkungen haben werden. Als chinesische Regierung hätte ich mir gedacht: Also, dann starten wir und setzen die Maßstäbe. Dann sind wir die Akteure und müssen nicht auf die Vorgaben des Westens reagieren. Letztlich haben sie das ja gemacht und relativ schnell die Wirtschaft wieder hochgefahren. Auch wenn sie in anderen Bereichen weiterhin getestet haben, was mit „Homeoffice“ und Online-Unterricht z.B. funktioniert. So hatten sie niemals das Heft des Handelns aus der Hand gegeben. Das würde auch die Wut der Amis erklären, die da andere Pläne hatten. Was Russland betrifft, so denke ich mittlerweile auch, dass die russische Regierung sich nicht auch hier was vorwerfen lassen will und eben so ein bisschen mitmacht.

Schreibe einen Kommentar