Ein Video geht viral

Kann man in Russland am Geldautomaten nur noch mit Impfbestätigung Geld abheben?

Derzeit gehen einige absurde Videos in Deutschland viral, ein weiteres Beispiel ist ein Video, auf dem zu sehen ist, dass man an russischen Geldautomaten Geld nur noch mit Impfbestätigung, dem in Russland sogenannten QR-Code, abheben kann. Was ist da dran?

Seit einigen Tagen bekomme ich von Lesern Links zu einem Video zugeschickt, das auf Telegram viral geht. Darin ist zu sehen, wie Menschen vor einem Geldautomaten in Russland stehen und eine Frau erzählt, man könne Geld nur noch mit der in Russland „QR-Code“ genannten Impfbestätigung abheben.

Началось! Без QR кода не снять наличные.

Da ich dazu viele Mails bekomme, habe ich mich beim abendlichen Gassi-Gang mit meinem Hund entschlossen, Geld am Geldautomaten meiner Bankfiliale um die Ecke abzuheben und das zu filmen. Es ist übrigens die gleiche Bank, zu der der in dem Video gezeigte Geldautomat gehört. Die grünen Geldautomaten gehören zur Sberbank, der größten Bank in Russland.

Bekommt man in Russland nur noch mit Impfzertifikat Geld am Automaten?

Wie Sie sehen, ist das Video, das auf Telegram die Runde macht, frei erfunden, man kann in Russland ganz problemlos Geld abheben und es wird kein QR-Code abgefragt.

Das Video hat auch in Russland die Runde gemacht und eine Bloggerin hat bei der Kundenhotline der Sberbank angerufen und ihr wurde bestätigt, dass das ein Fake ist und dass es keine derartigen Vorschriften gibt. Die Bloggerin hat in ihrem Video auch erklärt, wie dieser Fake produziert wurde. Man kann nämlich an Geldautomaten der Sberbank auch ohne Karte Geld abheben, wenn man dazu einen von der Sberbank-App auf dem Handy generierten QR-Code scannt. Diese Inszenierung war also kinderleicht zu produzieren. Obwohl das eigentlich jeder in Russland weiß, ist das Video auch in Russland viral gegangen und Menschen haben es geglaubt.

НЕ СНЯТЬ НАЛИЧНЫЕ без QR-кода?

Die Coronalage in Russland

Zur Coronalage in Russland kann ich momentan nicht viel erzählen. In Russland wurde ein einwöchiger Lockdown-light beschlossen, der den meisten Russen eine arbeitsfreie Woche beschert hat. Lediglich lebensnotwendige Geschäfte sind geöffnet, ansonsten merkt man aber nicht viel. Vor allem ich bemerke davon nichts, weil ich derzeit ohnehin bis Ende November „im Lockdown“ bin, weil ich mein aktuelles Buchprojekt bis Ende November beenden muss.

Aus diesem Grund bekomme ich derzeit nicht viel von dem mit, was „draußen“ passiert und kann dazu aus eigenem Erleben nur wenig beisteuern. Mein Supermarkt um die Ecke ist geöffnet und auf dem Hundeplatz ist der Lockdown kein Gesprächsthema. Das einzige, was ich von Freunden gehört habe, ist, dass viele versucht haben, die Woche zu nutzen, um eine Woche in den Süden, vor allem in die Türkei, zu fliegen, aber die Flüge waren schnell ausgebucht.

Das habe ich auch bemerkt, als ich am Freitag von Kaliningrad nach Petersburg zurückgeflogen bin, wo ich am Donnerstag an einer Konferenz teilgenommen habe. Die Schlange am Flughafen von Kaliningrad war endlos und ich habe eine halbe Stunde am Check-In gestanden, weil ich vergessen hatte, mich am Vortag online einzuchecken.

Die interessante Frage wird sein, wie es nach der „arbeitsfreien Woche“ weitergeht, aber das werden wir nächste Woche erleben und wenn es etwas interessantes zu berichten gibt, werde ich das tun. Leider kann ich – wie gesagt – aus eigenem Erleben derzeit nicht mehr über die Lage in Russland berichten, weil ich derzeit aufgrund meines Buchprojektes keine Freizeit habe und außer zum Gassigehen kaum aus dem Haus komme.

Zum Verständnis sei nur erwähnt: In Russland wird nicht die Inzidenz als Maßstab genommen, denn die sagt bekanntermaßen nicht viel aus. In Russland werden Einschränkungen verhängt, wenn die Lage in den Covid-Stationen der Krankenhäuser kritisch wird. Und ich kann aus Gesprächen mit zwei Ärzten aus meinem Bekanntenkreis bestätigen, dass hier in Petersburg derzeit so viele Covid-Patienten in den Krankenhäusern liegen, dass sogar einzelne Krankenhäuser zu reinen Covid-Kliniken umfunktioniert wurden.

Werbung

Autor: Anti-Spiegel

Thomas Röper, geboren 1971, hat als Experte für Osteuropa in Finanzdienstleistungsunternehmen in Osteuropa und Russland Vorstands- und Aufsichtsratspositionen bekleidet. Heute lebt er in seiner Wahlheimat St. Petersburg. Er lebt über 15 Jahre in Russland und spricht fließend Russisch. Die Schwerpunkte seiner medienkritischen Arbeit sind das (mediale) Russlandbild in Deutschland, Kritik an der Berichterstattung westlicher Medien im Allgemeinen und die Themen (Geo-)Politik und Wirtschaft.

45 Antworten

  1. Nun ja., wg. dem QPR-Code: Was nicht ist, kann noch sein. Ich bin ueberzeugt davon, dass ohne diesen Code, Covid hin oder her, in Russland in absehbarer Zeit nichts mehr laueft. Covid ist nur die perfekteEinfallstuer fuer die digitalisierte Kontrolle des Buergers ueberall und jederzeit.

    1. Tja ihr kauft doch die Scheißdinger, ihr seit doch ganz heiß auf eure „Smarten“ Phones, mobiles Internet, Schwatzbook, Zwitscher etc.. Wenn ihr euch ohne Bordcomputer nicht mehr freihändig bewegen könnt, was erwartet ihr denn dann?

  2. Alles so weit in Ordnung in Russland, die Leute versuchen in die Ferien zu fliegen und die Insidenz ist zwar so hoch wie noch nie, was aber nicht weiter schlimm ist, da diese ja nichts aussagt.

    Dumm nur, dass mit der Insidenz auch die Todeszahlen steigen, steigen und steigen (natürlich reiner Zufall, wer hier einen Zusammenhang herstellt betreibt wilde Spekulation).

    Seit 19. Oktober vermeldet der offizielle Russische Coronastab https://стопкоронавирус.рф/information/ über 1000 Tote täglich, aktuell gestern: 1 178

    Wie schon öfters erklärt wird in circa 6 Wochen das statististe Amt https://eng.rosstat.gov.ru/ eine Übersterblichkeit vermelden, die vermuten lässt, dass die effektive Zahl Corona – Toter um den Faktor 2.5 bis 4 höher liegt. Natürlich wieder reine, wilde Spekulation, vielleicht sind die zehntausenden Toten an ganz anderen Ursachen gestorben. Haha.

    Fazit: Im Oktober starben an der impotenten Seuche, an der partout kaum jemand stirbt, im besten Fall 30 000 Russen, im schlechtesten Fall 120 00. Realistisch geschätzt aber mindestens 70 000. Mit Vollgas richtung 1 Million.

    Geht man davon aus, dass der russische Impfstoff zu 90 Prozent vor einem tödlichen Verlauf schützt, wären 90 Prozent dieser Totesfälle vermeidbar.

    1. „Die publizierten Daten der Studie untersuchen die Wirkung des Impfstoffs auf die Häufigkeit von PCR-bestätigten symptomatischen COVID-Verläufen (anders als beim RKI werden PCR-Test-Positive ohne Symptome wissenschaftlich korrekt ausgeschlossen). Ein weiterer Endpunkt der Studie, zu dem noch keine Ergebnisse vorliegen, ist die Schwere des Verlaufs. Die Untersuchung einer präventiven Wirkung der Impfung auf den Tod an COVID-Pneumonie ist – ebenso wie bei den Studien aller anderen Hersteller – nicht Gegenstand der Studie.

      Die Daten zeigen eine sehr signifikante Odds-Ratio (OR) der Impfung mit beiden Dosen von 91,6 Prozent (auch bei über 60-Jährigen) bei leichten Symptomen, was bedeutet, dass die Gruppe der Geimpften mindestens so gut von der Impfung profitiert wie beim Impfstoff von Biontech/Pfizer. Auch für mittlere bis schwere Verläufe, die bei SARS-Cov-2 selten sind, zeigen die Daten eine Wirksamkeit an, doch kann dieser Endpunkt noch nicht gut beurteilt werden, weil es noch zu wenige Daten gibt. Schon 14 Tage nach der ersten Impfung zeigt der Impfstoff eine Wirkung auf leichte Symptome (signifikante OR von 87,6 Prozent). Eine Wirkung auf den Tod durch COVID-Pneumonie sollte und konnte nicht nachgewiesen werden. Eine Wirkung auf die Kontagiosität (Ansteckungschance) der Geimpften wurde auch nicht untersucht; die Untersuchung ist extrem schwierig, weil es sehr viele Störfaktoren gibt. Eine `Sterilisierung´ der Impflinge wie bei Masern oder Röteln ist allerdings sehr unwahrscheinlich.“

      Autor: Dr. Jochen Ziegler (Pseudonym) ist Arzt und Biochemiker. Quelle: https://www.achgut.com/artikel/mit_sputnik_v_der_seuche_davonfliegen

      Wer den ganzen Artikel durchliest, wird ernüchtert über Sputnik V sein und sich an die vielfach geäußerte Skepsis von Prof. Bhakdi betreffend der Wirksamkeit einer Impfung gegen Corona erinnern.

  3. Wie vom Präsidenten angekündigt, haben die arbeitsfreien Tage in Russland letzte Woche begonnen. In einigen Regionen begannen sie früher als in anderen. Darüber hinaus werden weitere Maßnahmen im Bereich der öffentlichen Gesundheit ergriffen, vor allem an Orten mit der höchsten Infektionsrate.

    Im Moment geht es vor allem darum, die Infektionsrate zu senken und die Belastung des Gesundheitssystems auszugleichen, damit die Patienten die medizinische Versorgung erhalten, die sie benötigen.

    Es ist wichtig, dass die Menschen in allen Regionen die Empfehlungen der Gesundheitsbehörden befolgen und Verantwortung für ihre Gesundheit übernehmen. Die zusätzliche Auszeit von der Arbeit ist vor allem eine Gelegenheit, sich um sich selbst und seine Angehörigen zu kümmern und das Virus zu vermeiden.

    Diejenigen, die die Impfung erhalten haben, haben mehr Möglichkeiten, ihre freie Zeit während der Abriegelung zu nutzen, auch an den arbeitsfreien Tagen. Gemäß den Anweisungen des Präsidenten können diese Personen verschiedene Veranstaltungen und Orte besuchen, indem sie einen QR-Code vorzeigen. Sie können zum Beispiel ins Theater oder ins Museum gehen. Durch die Vorlage des QR-Codes weisen die Personen nach, dass sie geimpft wurden und einen Impfpass besitzen. Die Regierung wird eine Liste solcher Orte erstellen, die von den Leitern der einzelnen Regionen nach eigenem Ermessen erweitert werden kann. Dadurch wird das Risiko, sich an öffentlichen Orten mit dem Virus anzustecken, verringert.

    Die epidemiologische Situation ist nach wie vor äußerst schwierig. Viele Menschen sind erkrankt. Gemäß den Anweisungen des Präsidenten überwacht die Regierung die täglichen Statistiken, um sicherzustellen, dass die Krankenhäuser und Ambulanzen über alles verfügen, was sie zur Behandlung dieser Patienten benötigen.

    Die meisten COVID-Patienten erholen sich zu Hause. Die Regierung hat zusätzliche Mittel in Höhe von fast 11 Milliarden Rubel für den Kauf von Medikamenten für sie bereitgestellt. Damit können Behandlungen für etwa 2 Millionen Menschen gekauft werden. Gemäß dem Beschluss des Präsidenten müssen die Coronavirus-Patienten diese Medikamente kostenlos erhalten.

    Es gibt jedoch viele schwere Fälle. Diese Menschen werden in Krankenhäusern behandelt, in denen die Ärzte rund um die Uhr arbeiten.

    Übersetzt mit http://www.DeepL.com/Translator (kostenlose Version)
    http://government.ru/en/news/43703/

  4. Der „QR-Code“-Schwindel ist (vorerst) nur der Anfang, das tragische Ergebnis einer falschen Strategie im Umgang mit der falschen Flagge der Pandemie. Russland erinnert traurig an die Videos, in denen man die Kontrollpunkte in Syrien und im Irak sieht, als sie SVBIEDs (Suicide Vehicle-Borne Improvised Explosive Device) zu nahe herankommen ließen, ohne zu reagieren und weil sie unvorbereitet waren, mit den folgenden tragischen Folgen.

    Heute gibt es einen Artikel mit dem Titel „Wie erklärt sich Putins Umarmung der Conventional COVID-19 Narrative?,“ das so unleserlich ist, weil es obszön dumm und apologetisch, von Andrew Korybko unter https://oneworld.press/?module=articles&action=view&id=2293

    Es gibt echte Experten von Weltruf, Mike Yeadon, Sucharit Bhakdi, Denis Rancourt, John Ioannidis, Peter McCullough, Astrid Stuckelberger, Reiner Füellmich, David E. Martin, Michel Chossudovsky, Austin Fitts, um nur einige zu nennen, die seit langem Alarm schlagen und die Entwicklung der Pandemie unter falscher Flagge von Anfang an mit Fakten belegen. Was hat Putin getan? Wäre er 2004 an den Stränden von Aceh gewesen, hätte er der ersten Welle des herannahenden Tsunamis regungslos und mit offenem Mund gegenübergestanden und sich erst in Sicherheit gebracht, als es schon zu spät war, RIP.

    Die einzige akzeptable *Entschuldigung* ist, dass Putin in Russland mit einem tiefen Staat konfrontiert ist, der stärker ist als er selbst.

  5. Sehen Sie sich dieses etwa 30-minütige Video mit Zelenko an, sehr gut

    https://www.globalresearch.ca/video-dr-zelenkos-perspective-on-treating-covid-19-patients-keeping-them-out-of-hos+pitals/5756143

    Video: Dr. Zelenko’s Perspective on Treating Covid-19 Patients. Keeping Them Out of Hospitals

    Achten Sie auf das Ende, wo Zelenko über Netanjahu spricht, und auf die Gesichter der drei Rabbiner, vor allem das in der Mitte, gegen Ende des Videos.

    1. Auch in China ist HCQ im Basisprotokoll gegen die Covid-19-Erkrankung vorrangig zu finden. Prophylaktisch setzt man auf ein chinesisches Naturheilkraut (Baicalin).

      Ähnlich wirksam wie HCQ ist Ivermectin, insbesondere auch prophylaktisch. Beide sind ausgewiesene und wirksame Medikamente gegen Covid-19; sie waren und/oder sind in den USA, Kanada, den Niederlanden, Deutschland, Schweiz und Österreich von den Arzneimittelaufsichtsbehörden untersagt. Warum wohl?

      Das universelle Gegenmittel gegen Covid-19 ist jedoch Chlordioxid. Wegen der extremen Zensur und Nachrichtenkontrolle ist es auch der Wahrnehmung der Corona kritischen Gegenöffentlichkeit zumeist entgangen. Nur in Bolivien ist es als Medikament zur Behandlung von Covod-19 zugelassen. Dennoch wird es von mehr als 5000 Ärzten auf der Welt mit äußerst hohen Erfolgsraten (und mit nur sehr geringen Nebenwirkungen) angewandt. Ausführliche Informationen hierzu: http://www.comusav.com bzw. http://www.comusav.de.

  6. Hier im Orenburger Gebiet heißt der Lockdown auch „Covikuli“, eine Anspielung auf die Ferien der Kinder. Wer es sich leisten konnte ist zur Zeit in Urlaub. Preise wie in der Hauptsaison. Ich glaube in Moskau war es etwas anders geplant. Muuuaaahhhhh.

  7. >> Und ich kann aus Gesprächen mit zwei Ärzten aus meinem Bekanntenkreis bestätigen, dass hier in Petersburg >> derzeit so viele Covid-Patienten in den Krankenhäusern liegen, dass sogar einzelne Krankenhäuser zu reinen
    >> Covid-Kliniken umfunktioniert wurden.

    Halo … es gibt Ivermectin … das ist ein 99,7 Prozenter !!!!

    Ist auch Putin ein Massenmörder, weil er das 99,7%ige Ivermectin seinen Leuten nicht gibt ??????????????

    Ich glaube ich brauche nicht zu erklären was 99,7 bedeutet …. Ein vollimunnisierter VIT-C-VIT-D-O3-Zink-NAC-Gemüse-Darm-Gläubiger braucht das Iv nicht !!! Nur die Schwerst-Krimminellen – äh Schwerst-Kranken !!!!!!!!!!!!!!!!!!!!

    1. “ Das Medikament „Ivermectin“ soll angeblich gegen Corona helfen, was die Verkaufszahlen in den USA enorm ansteigen ließ. Behörden warnen nun vor der Einnahme des Antiparasitikum für Pferde und den heftigen Nebenwirkungen. Umstritten ist der Einsatz des Anti-Wurmmittels Ivermectin als Corona-Medikament. Nach Berichten über angebliche Erfolge bei der Behandlung wurden in manchen US-Staaten die Regale leer gekauft – doch zeigt jüngst eine übergreifende Analyse von mehr als einem Dutzend klinischen Studien keinerlei Hinweis auf eine Wirksamkeit. Das RKI warnt vielmehr vor heftigen Nebenwirkungen und empfiehlt einen Einsatz „nur im Rahmen von kontrollierten klinischen Studien“.
      https://www.vienna.at/warnung-vor-corona-behandlung-mit-pferde-wurmkur-ivermectin/7171496

      1. Thomas Röper, wie ich schon in Bezug auf ihre MH17-Recherche schrieb: Eine gründlichere Analyse hat ein anderes Ergebnis.

        Hier leider genau so! Bitte sehen sich nur ein paar Präsentationen und Interviews von Prof. Dr. Peter McCullough an! Dieser war selbst an Corona erkrankt und hat viele hundert erkrankte Menschen mit Ivermectin (und anderen Medikamenten) erfolgreich behandelt. Immer wieder betont er die prophylaktische Anwendung. Damit Sie nicht lange suchen müssen (und wieder auf Mainstream Desinformationen hereinfallen), hier ein paar links:

        https://www.bitchute.com/video/EghDHYxLgQRM/
        https://www.bitchute.com/video/PWBeQavdVtFl/
        https://www.bitchute.com/video/oO0vapLUoI1d/

        Ivermectin kommt auch in den Dokumentationen von Prof. Dr. Hadditsch durch den anwendenden Arzt Pierre Kory zur Sprache (https://www.bitchute.com/video/F8S1cEnh7ZE8/, Teil 1). Teil 2: https://www.bitchute.com/video/F8S1cEnh7ZE8/

        Ivermectin wird auch in Zusammenhang mit dem wirksamsten Mittel gegen Covid-19, Chlordioxid, eingesetzt . Siehe hierzu u. a. Dr. Manuel Aparicio Alonso: https://www.bitchute.com/video/hsHFdxHwUduL/

      2. Da haben wir etwas Unschönes für sein Weltbild:

        ______://www.fondsk.ru/news/2021/11/04/yaponskoe-chudo-o-kotorom-ne-polozheno-znat-54827.html

        «Японское чудо», о котором не положено знать“
        („Ein „japanisches Wunder“, von dem man nichts wissen soll“)

        welcher sich mit eigener Analyse auf das:

        _____://www.naturalnews.com/2021-10-29-japan-ends-vaccine-induced-pandemic-legalizing-ivermectin.html

        „Japan ends vaccine-induced pandemic by legalizing IVERMECTIN, while pharma-controlled media pretends masks and vaccines were the savior“
        (Japan beendet die durch Impfungen ausgelöste Pandemie durch die Legalisierung von IVERMECTIN, während die von der Pharmaindustrie kontrollierten Medien so tun, als seien Masken und Impfstoffe die Rettung gewesen)

        bezieht.

  8. Ich verstehe auch nicht warum Russland den Krempel mitmacht. Hätten Sie den Unsinn nicht mitgemacht in die Pandemie hinein zu impfen, wäre das Problem erledigt.
    Eine plausible Begründung hat ein Kommentator bereits genannt, den langen Arm von Big Pharma. Die andere ist, dass auch Putin & Co. der Versuchung nicht widerstehen wollen, den Bürger an der kurzen Leine zu halten.

  9. Russland ist eines der am härtesten getroffenen Ländern weltweit. Übersterblichkeit seit Pandemiebeginn ist jetzt bei mindestens 723.000!
    https://www.themoscowtimes.com/2021/11/02/coronavirus-in-russia-the-latest-news-nov-2-a69117

    Es ist ein Versagen auf höchster politischer Ebene, Putin. Keine oder zu wenig scharfe Einschränkungen, Leute, die sich nicht daran halten, Staatsmedien, die Corona eher als Randthema thematisierten statt die Leute richtig aufzuklären. Schon früh einen potenten Impfstoff, aber die Bevölkerung traut diesem nicht oder verhält sich ausgesprochen egoistisch und unsolidarisch. Nur 1/3 geimpft. Und die Winterwelle steht vor der Tür!

    1. Es gibt eine Menge therapeutische Möglichkeiten COVID zu behandeln und um das Immunsystem dafür fit zu machen. Die Erfolge mit Ivermectin in Indien und Chlordioxid in Südamerika, Hydroxychloroquin, Artemisia Annua,… Das kann der Russischen Regierung nicht verborgen geblieben sein. Ich kenne genügend Leute in meinem Umfeld in Kaliningrad die COVID bereits hatten. Nach fast 2 Jahren wurde so gut wie jeder schon mal damit konfrontiert. Es ist was es ist, ein gehackedes Influenza-Virus. Leute mit intaktem Immunsystem haben kein Problem damit, Leute mit schwachen Immunsystem können eine schwierigen Verlauf bekommen, WENN sie nicht richtig therapiert werden.
      Die Daten sprechen mittlerweile auch eine klare Sprache, dass die Ausbreitung durch das Virus nicht durch impfen in den Griff zu bekommen ist. Im Gegenteil.
      Siehe hier,
      Horowitz: Irish county with 99.7% vaccination rate has highest COVID case rate
      https://www.conservativereview.com/horowitz-irish-county-with-99-7-vaccination-rate-has-highest-covid-case-rate-theblaze-2655438324.html
      Wahrscheinlich hat man so viel Impfstoff auf Lager hat, dass der eben weg muss.

      1. Es gibt wenige Mittel gegen Covid, und Ivermectin ist keines davon.

        Auch Gesunde mit intaktem Immunsystem können betroffen sein, sogar Leistungssportler.
        Natürlich ist die Mehrheit eher älter und schon vorbelastet

        1. Gibt es Quellen dazu, dass Ivermectin kein Mittel gegen C19 ist? Welche Medikamente könnten denn helfen? – Es geht nur um den fachlichen Nachweis….

          Die Aussage, dass auch „Gesunde“ betroffen sein können, ist ziemlich pauschal. Immerhin überleben auch rd. 93% der Alten & Schwerkranken das Virus & das häufig ohne es überhaupt zu bemerken.

          Leistungssportler sind – wie wir inzwischen wissen – häufig auch schwer kranke Personen, die mit Ausnahmegenehmigung bei internationalen Wettkämpfen schwere medikamentöse Geschütze auffahren um da teilnehmen zu können.
          Gerne helfen Sportler mit vermeintlichen Helfern nach…… wer glaubt, dass solche jahrelange Einnahme von Medis der Gesundheit dienen, ist sicher einer Geschichte vom Pferd aufgesessen. Medikamente hinterlassen immer ihre (Neben)wirkungen…das summiert sich ….

          1. Ivermectin: Zurzeit geht aus Studien kein Nutzen hervor
            https://www.uni-wuerzburg.de/aktuelles/pressemitteilungen/single/news/kein-wundermittel-gegen-covid-19/

            Medikamente, die eingesetzt werden im Krankenhaus:

            Dexamethason
            Remdesivir (umstrittener Nutzen)

            Teilweise werden auch monoklonale Antikörper eingesetzt.

            forschung-und-lehre.de/forschung/welche-medikamente-gegen-corona-helfen-4110/

            Vielversprechend ist die Ankündigung von Merck: Molnupiravir.

            Und das alte Antidepressivum Fluvoxamin hat eine positive Studie vorzuweisen

            zeit.de/gesundheit/2021-10/corona-pille-molnupiravir-tablette-antikoerper-antidepressivum/komplettansicht

            Also einen Game-Changer ist bisher nicht darunter.

            1. Hmm … falsche Etage, also noch mal:

              Da haben wir etwas Unschönes für sein Weltbild:

              ______://www.fondsk.ru/news/2021/11/04/yaponskoe-chudo-o-kotorom-ne-polozheno-znat-54827.html

              «Японское чудо», о котором не положено знать“
              („Ein „japanisches Wunder“, von dem man nichts wissen soll“)

              welcher sich mit eigener Analyse auf das:

              _____://www.naturalnews.com/2021-10-29-japan-ends-vaccine-induced-pandemic-legalizing-ivermectin.html

              „Japan ends vaccine-induced pandemic by legalizing IVERMECTIN, while pharma-controlled media pretends masks and vaccines were the savior“
              (Japan beendet die durch Impfungen ausgelöste Pandemie durch die Legalisierung von IVERMECTIN, während die von der Pharmaindustrie kontrollierten Medien so tun, als seien Masken und Impfstoffe die Rettung gewesen)

              bezieht.

            2. Du schreibst echt nur scheiße. Da du offensichtlich nicht an einem ernsthaften Austausch interessiert bist, sondern nur diese Gülle an den Mann bringen möchtest spare ich mir eine fachliche Entgegnung. Was bewegt Berufslügner wie dich? Spaß am kommenden Faschismus? Eine narzisstische Störung? Blödheit?

    2. Vielleicht sollten Sie mehr russische Staatsmedien schauen, bevor sie behaupten, dass die nicht berichten. Das geht in Russland praktisch genau wie in Deutschland. Nur reagiert da niemand auf die Staatsmedien.

  10. Zensieren Sie doch oder haben Sie die Übersetzung der Mitteilung der russischen Regierung nur noch nicht geprüft?

    Gemäß den Anweisungen des Präsidenten können diese Personen verschiedene Veranstaltungen und Orte besuchen, indem sie einen QR-Code vorzeigen. Sie können zum Beispiel ins Theater oder ins Museum gehen. Durch die Vorlage des QR-Codes weisen die Personen nach, dass sie geimpft wurden und einen Impfpass besitzen.

    Ivermectin spült kein Geld in die Kassen der Pharmaindustrie – es gibt viele Studien, die seine Wirksamkeit beweisen, die antivirale (Neben)wirkung des Mittels, das beim Menschen gegen Skabies und Wurmbefall seit langem eingesetzt wird, ist lange belegt. Für seine Wirksamkeit gegen SARS CoV2 gibt es ebenfalls viele Studien.

    Immunologisch führen Impfungen mit einem Stoff, der „leaky“ ist, nicht zur Immunität, sondern zur Verbreitung der Varianten. Beispiel: Geimpfter bekommt 10 % der Viren ab, gegen die der geimpft ist, 90 % der dominanten Variante. Impfstoff wirkt (Annahme) zu 90 %. Was wird er weitergeben? 1 % der Viren, die der Impfstoff nicht erwischt hat – und 90 % der Variante. Er selektiert den aggressiveren Stamm. Vielleicht fällt das in Rus ja auch irgendwann auf, aber sie haben alle das gleiche Problem: 1. Geldverdienen mit Impfen und 2. Nicht zugeben können, dass man mit Impfungen INMITTEN EINER PANDEMIE diese Pandemie fördert. Daher impft man normalerweise nicht in, sondern vor einer Pandemie.

    Ich verabschiede mich damit. Einseitigkeit und eingeschränkte Sagbarkeiten bringen niemanden weiter. Mich nicht. Und Russland und Sie auch nicht 😉

  11. Wer denkt das ein Staat ein QR Code braucht, um zu sehen wo jemand sich befindet oder was er macht, hat den Sinn der modernen technischen Welt nicht verstanden.
    Und leider wird durch einige Personen eine Unmenge an falschen Meldungen verbreiten. Auch wenn man dann versucht es richtig zu stellen, gibt es immer ein paar Menschen die daran weiterhin glauben werden (sobald man die richtigen Argumente findet).
    Meine persönliche Meinung dazu ist, dass das Ganze einen psychologischen Zweck dient.
    Menschen sind durch gezielte Manipulation enorm formbar. Das haben zahlreiche Versuche in dem Psychiatrien dieser Welt gezeigt.

  12. so nun kann man in Russland nur noch mit Impfbestätigung Geld abheben?
    EIN GEFUNDENES FRESSEN FÜR DIE BILD ZEITUNG
    dann kann man ja bald nur noch mit Impfbestätigung die Toilette benutzen, man könnte ja Viren freisetzen und die gelangen ins Abwasser…wie schlimm!
    Ist immer wieder gut, wenn Herr Röper aus Russland berichtet und zwar das was wirklich da los ist….ach ja und MARKO, ist das der Mitarbeiter von Herrn Röper? Ich dachte immer er arbeitet allein?? ;-)))) Stellt sich nur die frage, welche Aufgabe der Marko hat?

  13. Ich habe mich sehr lange mit dem Thema beschäftigt, meiner Meinung nach ist alleine schon der PCR-Test mit zu hohen ct-Werten reiner Wissenschaftbetrug, die in D üblichen ct-Werte 38-45 bedeuten 90-95% false positives, alles über ct=23 misst schon einzelne Moleküle.

    Die vielen Kranken in Rußland dürften eher auf Kontamination mit Nanopartikeln (Schwermetalle, Nanoaluminium, Aluminiumsalze, Graphen, Nanomagneten) in Verbindung mit bestimmten Formen (von nennen wir es mal) „Elektrosmog“ zurückzuführen sein.

    Behandlungsansätze dieser speziellen Grippe-Krankheit:

    +Artemisia Annua plus Zink und Vitamin C, D

    +Ivermectin plus hohe Dosen Zink plus hohe Dosen Vitamin C, D
    wenn kein Ivermectin zur Verfügung steht, kann es durch Quercetin plus Bromelain ersetzt werden, das Stichwort lautet Zinkionophor, Ivermectin und die Ersatzstoffe transportieren Zink ins Innere von Zellen (Ionophor==Ionenträger), das verhindert die Vermehrung des Virus, gibt eine aktuelle Studie zu genau diesem Thema

    +CDL oral, eventuell mit DMSO als Booster, bei DMSO oral muss man aber aufpassen, ausreichend verdünnen

    +in schwierigen Fällen alkalischere CDL (durch Elektrolyse hergestellt) intravenös, der Kalcker hat das schon des Öfteren angewendet, mit sehr guten Resultaten

    Was überhaupt nichts bringt und absolut kontraproduktiv ist, ist Intubieren, das haben einige deutsche Ärzte schon im März letzten Jahres festgestellt. Es gibt auch Gründe dafür, die roten Blutkörperchen funktionieren bei dieser speziellen Grippe nicht mehr richtig, Stichwort Geldrolleneffekt. Gewaltsame Beatmung erzeugt ein zusätzliches Trauma und bringt nicht mehr Sauerstoff in das Blut der Kranken. Was aber ganz gut funktioniert hat, waren Sauerstoffhelme, das sind einfach größere Sauerstoffmasken, die den Kranken umgehängt werden, damit sind sehr viele Patienten genesen.

    Würde mich mal interessieren, was passieren würde, wenn der Thomas diese Punkte bei den ihm bekannten Ärzten ansprechen würde. Wahrscheinlich würden die ihn für verrückt halten und weiter auf ihre vorgegebenen Protokolle vertrauen, hier in D hat die Mehrheit der Ärzte auch nur „Befehle befolgt“.

    1. Ich antworte mir mal selbst. Leider ist mir erst hinterher aufgefallen, daß ich mittendrin wieder das Virus-Narrativ bedient habe, was ich eigentlich nicht wollte, ist halt schwierig, gegen den ganzen Bildungsmüll anzuarbeiten. Viren und Exosomen dürften dasselbe sein (siehe Andrew Kaufman), das Spike-Protein ist eine Art Biowaffe in Form eines Virus/Exosoms. Es gab auch theoretische Studien, wie man mittels spezieller 4G/5G-Signale die Produktion von Spike-Proteinen herbeiführen könnte, so wie ich es verstehe, durch Beschädigung körpereigener Zellen, die dann diese Exosomen ausschleusen.

  14. Das ging aber schnell. Die deutschen Gelautomaten brauchen wesentlich länger. Liegt vielleicht daran dass die noch mit Windows XP laufen… 😀 😀 😀 Alle 3 Jahre das TAN Verfahren umstellen weil zu unsicher, im Onlinebanking meckern wenn nicht die aktuellste Windowsversion installiert ist, aber die Geldautomaten mit XP laufen haben. Im Gesundbrunnencenter bei der Sparkasse, offen Sichtbar, in einem Stadtteil mit der größten kriminellen Energie. Das ist Berlin!

  15. Das Internet ist ein ernsthaftes Problem, schon immer gewesen. Das war ein militärisches Projekt und ist gleich nach dem Mauerfall von den Regierungen regelrecht aus dem Boden gestampft worden. Ohne das ein Bedarf da war. Das lief ganz anders als dem Huhn und dem Ei, was war zuerst? Bei den Elektroautos wird das deutlich, die Industrie kann sich nicht entschließen, E-Tankstellen zu bauen. Das dauert nun Jahrzehnte.

    Das Internet ist ganz leicht zu unterwandern und Staaten haben auch zugegeben, das zu tun, weil man das nicht sich selbst überlassen möchte.
    Man konnte das auch feststellen; es gab richtige Schwemmen blödsinniger Theorien wie z.B. die BRD-GmbH. Das Internet ist kinderleicht zu unterwandern; es ist ganz einfach, tausende von Websites von einem Büro zu organisieren.

    Der Tiefe Staat sollte mal seines Mysteriums beraubt werden. Das sind die Kartelle, Google, Facebook, Twitter, das ist das Chemie-Pharma-Kartell, das ist die Öl-Industrie, die Waffenindustrie, das sind die Konzerne und die Regierungen. Das ist der militärisch-industrielle Komplex. Der tiefe Staat ist das, was uns umgibt. Schau dich um!

    1. „Bei den Elektroautos wird das deutlich, die Industrie kann sich nicht entschließen, E-Tankstellen zu bauen. Das dauert nun Jahrzehnte.“
      Täusche dich mal nicht. Denen muss nur ein Nutzen einfallen. Für die Bevölkerung oder gegen den Klimawandel werden die keine Steckdosen bauen. Aber um der Bevölkerung ihre eigenen Autos wegzunehmen schon eher. In den Städten bauen die immer mehr Parkplätze ab und ersetzten die mit Parkplätzen für E-Autos oder Leihautos. Und da sollte einen Der Fascho-Schwab einfallen mit seinem „Sie werden nichts mehr besitze und sie werden glücklich sein“ Nur wenn man kein Impfgläubiger ist, dann bekommt man Probleme. Dann darf man kein Auto fahren ohne geimpft zu sein .. usw .. In Städten werden die herkömmlichen Autos bald Geschichte sein. Das zeichnet sich deutlich ab. Da kann man die Schikianeschraube mit immer weniger Parkplätzen und immer höheren Gebühren schön immer weiter drehen. Und die Grünen Heuchler werden drehen was das Zeug hält. Die selber sind ja immer mit ihren E-SUVs auf der linken Spur auf den Autobahnen unterwegs.
      Mehr muss man ja zu den Grünen auch nicht sagen. der Sprit wird immer teurer, aber auf den Autobahnen fahren links eigentlich nur noch Autos mit Tankkarte. Und das mit abwechselnd Vollgas und Vollbremsung. Für diese Typen in ihren E-SUVs oder E-BMWs, E-AUDIs und E-Mercedes habe ich echt nur Ekel übrig. Das ist als würde man mit saudischer Flagge für Schwulenrechte kämpfen.

  16. Hehe,
    Wie man nur glauben kann, dass man zum Geldabheben eine Impfbestätigung bräuchte, gleichzeitig aber in die Türkei fliegen kann, entbehrt jeglicher Logik.

    Entweder zeigt das, dass man in Russland scheinbar wirklich mit solchen willkürlichen Entscheidungen rechnen muss, oder aber wirklich jeder noch so schwachsinnigen Info im Netz glauben geschenkt wird.

    Beides traurig.

  17. Hallo Thomas, gut, dass du dir die Zeit nimmst sowas zu entkräften. Sonst setzten sich solche Dinge doch noch fest.
    Ich frage mich, inwieweit du noch die Stimmung hier in Deutschland kennst. Guckst du noch deutsches Fernsehen? Da dürfte dir schlecht werden. Das letzte Mal wo ich da noch reingeschaut habe lief erstmal das Schlagerboom bei meiner Mutter mit 7000 Menschen dicht an dicht ohne (sowieso unwirksamen Mundschutz) und singend und tanzend und alle mit ganz viel Spaß. Natürlich 2G. Ich hatte da echt den Mund offen stehen. Später dann auch im ÖR liefen dann Talkshows in denen sich die Worte Impfpflicht und Pandemie der Ungeimpften abwechselten. Es ist wirklich nur noch ekelhaft zu sehen, welche Typen sich hier als Faschichsten outen. Da wird immer wieder eine Impfpflicht gefordert, die Impfung von Schwangeren und Kindern propagiert. Man kann hier wirklich nicht mehr so viel essen wie man …

Schreibe einen Kommentar