Russischer Außenminister Lawrow: EU-Impfpass „verstößt gegen die Regeln der Demokratie“

Der russische Außenminister Lawrow wurde bei einer Pressekonferenz mit dem Außenminister Usbekistans nach der in der EU geplanten Impfpflicht gefragt und was das für Russen bedeuten würde. Er fand dafür sehr deutliche Worte.

Die EU-Kommissionspräsidentin von der Leyen hat gerade verkündet, dass es eine EU-weite Datenbank für Geimpfte und einen EU-Impfpass geben wird, die Details will sie noch im März mitteilen. Damit wird es de facto eine Impfpflicht in der EU geben, zumindest für all jene, die innerhalb der EU länderübergreifend reisen wollen. Man kann nun lange diskutieren, ob es eine „echte“ Impfpflicht ist, wenn man zwar entscheiden kann, ob man sich gegen Corona impfen lassen möchte, aber im Falle einer Ablehnung der Impfung eben nur noch mit Einschränkungen oder gar nicht mehr reisen kann. In Russland jedenfalls wird das als Impfpflicht aufgefasst und abgelehnt. Ich habe gestern erst über den aktuellen Stand bei der Frage einer Impfpflicht in der EU berichtet, die Details finden Sie hier.

Die Russen sind sehr reisefreudig und daher ist das eine Frage, die auch viele Russen interessiert: Was würde diese (ob offizielle oder indirekte) Impfpflicht in der EU für russische Touristen bedeuten? Auch in meinem Freundeskreis in Russland wird das Thema bereits breit diskutiert. Daher hat ein russischer Journalist den russischen Außenminister Lawrow gefragt, wie Russland zu den geplanten „Covid-Pässen“, also der Einführung von Impfpässen in der EU, steht und was das für russische Touristen bedeuten kann, wenn die Grenzen eines Tages wieder geöffnet werden.

Lawrows Antwort habe ich in voller Länge übersetzt:

„Das ist – so wie ich es verstehe – bisher noch eine Idee, die ausgearbeitet wird. Und zu der gibt es – wie Ihre europäischen Kollegen schreiben – keineswegs eine einhellige Meinung. In der Brüsseler Bürokratie gibt sehr ernste Bedenken. Viele äußern folgenden Gedanken: Die Idee verstößt gegen die Regeln der Demokratie, weil es eine Entscheidung der EU-Staaten gibt, dass die Impfungen freiwillig sind. Wenn ein sogenannter Covid-Pass eingeführt wird, widerspricht das dem Prinzip der Freiwilligkeit.
Das bedeutet, die Menschen werden mit Gewalt gezwungen, zumindest wenn sie reisen wollen. Und ohne grenzüberschreitende Reisen können sich wohl nur die wenigsten in der EU ihr Leben vorstellen.
Also schauen wir mal, wie das endet. Ich hoffe, bei der Entscheidung wird die Meinung der EU-Mitglieder berücksichtigt und die Entscheidung wird ihnen nicht aufgezwungen. Die Frage der Freiwilligkeit von Impfungen ist eine sehr ernste Frage.
Wie sich das auf russische Bürger auswirkt, dazu kann ich noch nichts sagen, wir müssen auf die endgültigen Bestimmungen in der Frage warten. Wir haben die EU-Kollegen über unsere Kanäle darüber informiert, dass wir mit einer Lösung rechnen, die russische Bürger nicht diskriminiert.
Etwas konkreteres kann man erst sagen, wenn es wenigstens vorläufige Informationen über die Idee gibt.“

Werbung

Autor: Anti-Spiegel

Thomas Röper, geboren 1971, hat als Experte für Osteuropa in Finanzdienstleistungsunternehmen in Osteuropa und Russland Vorstands- und Aufsichtsratspositionen bekleidet. Heute lebt er in seiner Wahlheimat St. Petersburg. Er lebt über 15 Jahre in Russland und spricht fließend Russisch. Die Schwerpunkte seiner medienkritischen Arbeit sind das (mediale) Russlandbild in Deutschland, Kritik an der Berichterstattung westlicher Medien im Allgemeinen und die Themen (Geo-)Politik und Wirtschaft.

12 Antworten

  1. Ein wichtiges Detail wird hier verschwiegen, dass man einen Schnelltest über sich ergehen lassen kann, auch dieser ist dann gültig. Allerdings nur kurze Zeit. Denn wenn ich im gewünschten Land bin, muss ich den wahrscheinlich an jeder kulturellen Ecke alle paar Tage neu machen, überall da wo sich viele Menschen versammeln wird dieser dann ja verlangt, Musen Konzerte Badi was auch immer, wahrscheinlich auch in Restaurants und sicher in Hotels. Und da stellt sich die Frage, wie viele Schnelltest muss ich innerhalb 3 Wochen (Hotel/Zeltplatz) Ferien machen? Es ist auf jeden Fall eine Impfpflicht. Auch im eigenen Land.

    1. Der größte Teil von Zoonosen, Corona ist eine solche Erkrankung, resultiert aus dem Kontakt mit wildlebenden Tierarten. Deutschland ist seit vielen Jahren eines der Schlüsselländer im Wildtierhandel. Jedes Jahr werden Hunderttausende aus der ganzen Welt für den europäischen Heimtiermarkt importiert. Viele stammen aus Wildfängen Regenwald/Savanne. Beim Transport stirbt ein grosser Teil, die überlebenden Tiere sind oft stark geschwächt und können als Überträger von Zoonosen ein großes Risiko darstellen. Niemand weiß, welche Viren oder Bakterien sie in sich tragen.

      Im Internet, in Zoofachläden und Börsen werden massenhaft dieser Tiere angeboten. Aufgrund ihrer Ansprüche bei der Haltung werden sie oft nicht alt. Die enorme Nachfrage stellt neben Erkrankungen auch eine erhebliche Bedrohung für die Artenvielfalt dar, laut Weltbiodiversitätsrat (IPBES) ist die direkte Ausbeutung der Natur einer der Hauptgründe für das Artensterben.

      Während China auf die aktuelle Krise bereits mit einer dauerhaften Beschränkung des Wildtierhandels reagierte, gibt es in Deutschland und der EU bislang keine vergleichbaren Schritte. Dafür bald einen prima Impfpass!

      1. Ein ähnliches Problem ist Palmöl Soja Tropenholz, wir sind süchtig nach all diesem Zeugs. Es ist spottbillig und in unseren Ländern wollen wir keine kilometerlangen Monokulturen. Also verlagern wir die Probleme nach Indonesien Brasilien China usw. und da wird in Folge immer tiefer in die Lebensräume der Wildtiere eingedrungen. Globaler Handel und die Millionenfache Reisetätigkeit bis in die hintersten Winkel der Welt verbreiten Krankheiten, damit müssen wir leben. Das Haar in dieser Suppe ist, dass wir nebenher auch noch Antibiotikaresistenzen mutwillig heranzüchten, das erinnert ein wenig an Schildbürgertum.

        1. Nach der WHO sterben jedes Jahr 700’000 Menschen an Antibiotika resistenten Keimen. Das ist etwa 1/3 der Corona Toten 2020. In der Schweiz werden solche Keime als höchstes biologisches Sicherheitsrisiko gesehen und seit ein paar Jahren in eine Gegenstrategie jährlich bis zu 34 Millionen Franken investiert. Hauptfaktor solcher weltweit entstehender Keime ist unsachgerechte Handhabung.

  2. Bitte liebes Russland, nehmt uns auf, wir wollen endlich wieder sowas wie Demokratie haben!
    Ich würde auch dafür bezahlen!
    Jedenfalls tut es gut zu wissen das es noch Länder und Regierungen und Politiker gibt bei denen mit nicht das Essen hoch kommt wenn ich deren Aussagen lese.

  3. Der EU-Impfpass soll, so wie ich gelesen habe, nach dem israelischen Modell konstruiert werden. Der israelische Impfpass hat eine Gültigkeit von einem halben Jahr. Heißt das dann, dass der Impfling alle 6 Monate wieder an die Nadel muss, um seinen Vorzugsbehandlung zu behalten? Hat jemand nähere Informationen?

  4. Wozu gibt es denn den international gültigen gelben Impfausweis? Wenn da der Eintrag drin ist reicht das doch aus. Das Ding braucht nur Platz in der Tasche, keine Software zum Auslesen oder ein Smartphone.

    „Der EU-weite digitale Impfpass ist ein gefährlicher Alleingang der EU, er soll laut Berichten auf nationalen Datenbanken basieren, in denen sensible Gesundheitsdaten gespeichert sind und ausgetauscht werden. Darauf sollen laut Süddeutscher Zeitung nicht nur Ärzt:innen oder Grenzbeamt:innen Zugriff bekommen, sondern auch etwa an der Rezeption eines Hotels soll die Information abgerufen werden können.“

    https://netzpolitik.org/2021/zentrales-impfregister-der-eu-impfpass-ist-ein-riskanter-schnellschuss/

    Ich hab das Ding nicht sondern wie im Osten üblich stand das alles in anderen Büchern. Jetzt schreit jeder nach Daten und wer die nicht / nicht mehr lückenlos nachweisen kann muss sich auf Teufel komm raus impfen lassen. Denn Corona ist erst der Anfang wir können raten was sonst noch alles zur freiwilligen Pflicht erhoben wird.

    Der aktuelle 6 monatige israelische Ausweis gilt nicht nur für 2 fach Geimpfte sondern auch für vollständig Genesene.
    Das ist zumindest bemerkenswert weil das bei uns überhaupt nicht diskutiert wird. Immerhin fallen damit schon ca. 2,5 Mio aus der Impfdringlichkeit raus.
    Man stellt also beiden einen Ausweis aus, der einer Immunität gegen schwere Verläufe darstellt und keineswegs mit einer Immunität gegen das Virus gleichzusetzen ist. Dazu hat kein Hersteller eine Aussage getroffen. Entweder gibt es deshalb erst einmal die Befristung als Übergangslösung oder der jetzige wird dann gegen einen dauerhaften digitalen ersetzt. Also so etwas wie der gelbe Ausweis in Digitalform.

    Ein anderer Grund für die Befristung

    „Jährliche Impfungen gegen Corona?
    Die EU-Länder gehen nach den Worten der Kanzlerin allgemein davon aus, dass man wegen der Mutationen des Virus vielleicht „viele Jahre“ lang immer wieder neu gegen Corona werde impfen müssen. Sie verwies auf die Grippe, von der sich auch immer neue Varianten bilden, gegen die regelmäßig neu geimpft wird.“

    Wenn dann jede Mutation solche Auswirkungen hat wie die jetzige Panik Attacke der Politik dann Prost Mahlzeit.

    1. Ich vermute eher, dass die Corona-Impfung zur jährlichen Pflichtübung gemacht werden soll eben wegen der ständigen Mutationen und …. natürlich um die Profite zu mehren.

      „Ich erwarte eigentlich täglich die ganz schlimme russische Mutations-Variante, die Putin selbst aus den Kremlgewölben gekehrt hat und die in Unterhosen mehrere Tage überleben kann. Welch Schlagzeile für den Spiegel würde das ergeben und eine Dreifach-Dosis Impftstoff wäre dann auch fällig. Ironie off“

  5. Die Werte einer Demokratie zu bemühen ist Schnee von gestern, besser von vorgestern. Deutschland hatte auch vor 20 Jahren keine Demokratie, denn bestimmte politische Felder waren ganz einfach von der Volksentscheidung ausgenommen.
    Heute wird es auch den Götzenanbetern der Bundesrepublik, „Deutschland hat die beste Demokratie“ offenbar, dass ihr Rechte doch beschnitten werden konnten ohne gefragt zu werden. So ist die Einführung des digitalen Impfpasses mit hundertprozentiger Sicherheit gegeben und viele der Götzenanbeter begrüßen die Einführung. Selbst die Impfungen werden inzwischen gefeiert, wenn es einem Impfwilligen mit List und Tücke gelungen ist, einen Termin zu ergattern. Man bittet regelrecht um den digitalen Impfausweis, wie um eine iPhone App für Sex-Dating.
    Die Daten, die einst im Impfpass gespeichert werden, sind allumfassend. Da sind nicht nur Impfungen registriert, sondern auch Informationen über unsere Biologie, Gesundheitszustand, Blutgruppe, DNA usw. Die Daten werden in einer gigantischen Datenbank gespeichert. Die Menschen werden durch social outsourcing dazu gezwungen, ihre Bio – Daten her zu geben. Wie interessant für Versicherungen, Kriminologen, Verfassungsschutz und Arbeitgeber. Kritik an den demokratischen Prinzipien erübrigt sich vollkommen. „Der faulende Kapitalismus gebiert den Faschismus.“ Das ist nach wie vor richtig.

    1. RICHTIG; Seit der Kriegserklärung, von Warren Buffet, an uns Menschen und ihrer Initialzündung 9 / 11, haben die Seelenlosen Bestien, JEDES Recht JEDES Gesetz , JEDEN Vertrag, in die Tonne getreten. Haben uns in ihr Zeitalter versetzt, in das Zeitalter der Barbarei. Nächst Station wird dann : B O R K

  6. Lang leben unsere digitalen, totalitären Overlords!

    Wenn man bedenkt, dass der QR-Code des israelischen „Green Passports“ (oder der seltsame Textstring), der ja dann sagt, was man darf (Endlich keine Handtücher für Liegestühle Dank Impfung) nichts anderes ist aus eine base64 Codierung, bestehend aus:
    {
    ′′ idType „: 0“,
    ′′ idNum „: ′′0000000 „,
    “ ZertNum „: XXXXXX XXXX „,
    ′′ Full Name „: ′′ Alcos Anomi „,
    ′′ ImmunedSince „: ′′ 01.01.2021 „,
    ′′ ExpireDate „: ′′ 31.06.2021 ′′
    }
    dann sehe ich rosige Zeiten voraus ;-). MSPaint für Android oder Windows Phone(!) anschmeißen und fertig.

    Interessant:
    * ZertNum ist ?! (4byte LongInt wohl eher nicht, HEX?!), reicht aber immer für 9.999.999.999 Menschen aus eine unique_Impfling_ID zu kriegen
    * Gültigleit: ImmunedSince/ExpireDate 0.5 Jahre (?!), dann ab zur nächste Spritze

    Ohne Online(!)-Gegenabfrage, kaum Überprüfbar (lang leben die Sillyphone IOT/IOB 5&6G Gläubigen), keinerlei Verschlüsselung (PKI), Unit 8200 arbeitet wohl bei Palantir in den USA zu Zeit.

    cheers

Schreibe einen Kommentar