Ukraine: Wie ein Komiker zum Diktator geworden ist

Vollkommen unbeachtet von den westlichen Medien wird in diesen Tagen in der Ukraine ein harte Diktatur eingeführt. Der Präsident hat gesetzes- und verfassungswidrig kritische Fernsehsender geschlossen, den Oppositionsführer de facto enteignet und das Verfassungsgericht entmachtet.

Derzeit überschlagen sich die Ereignisse in der Ukraine und ich habe mehrmals darüber berichtet, als in der Ukraine im Februar die letzten regierungskritischen Fernsehsender geschlossen wurden, der Oppositionsführer unter Sanktionen gestellt wurde, hunderte Internetseiten gesperrt wurden und so weiter. Fast jeden Tag gibt es neue schockierende Meldungen aus dem Land, dessen eigentlich sympathischer Präsident ursprünglich Komiker war und der sich nun zum knallharten Diktator aufschwingt. Ich werde in den nächsten eine neue Zusammenfassung der aktuellen Ereignisse veröffentlichen.

Das russische Fernsehen hat am Sonntag in der Sendung „Nachrichten der Woche“ über die Lage in der Ukraine berichtet und hier will ich zeigen, wie in Russland darüber berichtet wird. Daher habe den Beitrag des russischen Fernsehens übersetzt.

Beginn der Übersetzung:

Es gab eine Zeit, in der die „Nachrichten der Woche“ in jeder Ausgabe über die Ukraine berichtet hat, und zwar so detailliert, dass unsere Zuschauer alle Wechselfälle des internen Kampfes im Land und alle handelnden Charaktere persönlich kannten. Als klar wurde, dass es dort immer um das gleiche ging, wurde es langweilig und das Interesse an den Ereignissen in Kiew ließ in Russland nach und wir haben uns anderen Themen zugewandt.

Seitdem hat sich in der Ukraine wenig verändert und jetzt ist es an der Zeit zu beurteilen, was aus dem Staat mit unserem historischen Brudervolk geworden ist.

Zunächst einmal hat sich das Regierungssystem in der Ukraine verändert. Wenn Poroschenko immer noch irgendwie Rücksicht auf das Parlament genommen hat, und sei es auch nur durch die Verteilung von Bargeld unter den Abgeordneten, wenn das zumindest äußerlich wichtige Verfahren waren, dann tut Selensky so, als würde er keinen europäischen Staat regieren und sich sagen: Wir machen was wir wollen und kümmern uns nicht um Formalitäten.

Der Künstler Selensky agiert als Staatsoberhaupt offen als Diktator. So verhängt er ohne Gerichtsverfahren Sanktionen gegen den Bürger seines Landes Viktor Medwedtschuk und seine Frau und hat der Familie mit einer Unterschrift ihr Eigentum und ihre Geschäfte geraubt. Selensky zerstört seinen politischen Rivalen, weil Medwedtschuk die beliebteste politische Partei des Landes anführt, die „Oppositionsplattform für das Leben!“.

Dabei verweist der Präsident auf die Entscheidung des Nationalen Sicherheits- und Verteidigungsrates der Ukraine, aber der Rat ist ein beratendes Gremium, das nicht befugt ist, verfassungswidrige Entscheidungen zu treffen.

Der Diktator Selensky achtet nicht auf die Verfassung der Ukraine. Gerade hat er den Präsidenten des Verfassungsgerichts der Ukraine per Dekret entlassen. Laut Verfassung hat er dazu kein Recht, hat aber er hat es trotzdem getan. Der Chef des Verfassungsgerichts, Alexander Tupitsky, lehnte seine Suspendierung ab. Aber ihm wurde der Dienstausweis entzogen.

Als Tupitsky daraufhin mit einem von seiner Sekretärin ausgestellten Passierschein in sein Büro kam, wurde der Staatssicherheitsdienst des Landes am nächsten Tag angewiesen, den Vorsitzenden des Verfassungsgerichts physisch am Betreten des Gebäudes zu hindern. Damit ist die Arbeit der wichtigsten öffentlichen Einrichtung, des Verfassungsgerichts, gelähmt.

Aber es geht weiter. Selensky führt Zensur ein und entzieht drei oppositionellen Fernsehsendern gleichzeitig die Sendelizenzen. Das ist verfassungswidrig? Er spuckt drauf! Amerika und die Europäische Union unterstützen ihn. Schließlich ist er ihr Hurensohn! (Anm. d. Übers.: Das ist ein Verweis auf eine alte Äußerung von Kissinger, der einst über einen von den USA unterstützten grausamen Diktator sagte, er sei zwar ein Hurensohn, aber er sei ihr Hurensohn)

Selensky setzt dabei auf die Unterstützung der USA und der EU, aber die denken nicht an die nationalen Interessen der Ukraine als Land, sondern sorgen sich in erster Linie um die Aufrechterhaltung der Russland-feindlichen Politik der Ukraine. Selensky sieht die Unterstützung als Legitimation für sich an, aber das Land steht bereits vollständig unter der Kontrolle des Auslandes. Lustig ist, dass das den Nationalisten gefällt.

Daher kommt die faktische Kündigung des Minsker Abkommens über den Donbass. Daher kommt die Verschärfung der Situation an der dortigen Demarkationslinie. Daher kommt die höhnische Aussage Selenskys, dass die Krim das „herausgerissene Herz der Ukraine“ sei.

Mir hat gefallen, wie der Regierungschef der Krim, Sergej Aksenov, darauf bei RIA Novosti reagiert hat. Aksenov nannte die Worte Selenskys „skrupellose Demagogie“ und merkte an, dass das „Herz der Ukraine“ von den Organisatoren und Vollstreckern des Staatsstreichs 2014 in Kiew herausgerissen worden sei. Aber Selensky drückt die anti-russische Linie durch und im Sommer soll in Kiew die internationale „Krim-Plattform“ beraten, wie man ein Stück aus Russland herausbeißen kann. (Anm. d. Übers.: Die „Krim-Plattform“ ist eine Initiative des britischen Geheimdienstes MI6. Selensky wurde bei einem London-Besuch zum MI6 zitiert und hat der Presse nach dem Gespräch dort die „Krim-Plattform“ präsentiert. Darüber habe ich noch nicht berichtet, ich werde die „Krim-Plattform“ thematisieren, sobald sie anfängt, im Westen Schlagzeilen zu machen)

Unterdessen bleibt die Ukraine das ärmste Land in Europa und die Wirtschaft basiert nach der Deindustrialisierung auf der Landwirtschaft, dem Erzbergbau und es gibt noch immer etwas Metallurgie und Chemie. Außerdem basiert die Wirtschaft auf dem Export von Arbeitskräften ins Ausland, es sind Millionen. Noch ist nicht bekannt, ob die Menschen in diesem Frühjahr als Landarbeiter nach Europa kommen dürfen, aber eines ist klar: In der Ukraine gibt es keine Arbeit für sie.

Unter diesen Bedingungen ist die Ukraine Weltmeister, was die Verringerung der Bevölkerung angeht. Die Volkszählung im Land wird immer wieder verschoben, aber laut medizinischen Statistiken gibt es jetzt etwa 30 Millionen Einwohner im Land. Wenn das so weitergeht, werden wir die Zahl von 15 oder 20 Millionen erleben. Jedenfalls hätte die massenhafte Ausstellung ungarischer und rumänischer Pässe im Westen der Ukraine ein Alarmsignal sein müssen. (Anm. d. Übers.: Vor dem Maidan hatte die Ukraine eine Bevölkerung von über 40 Millionen Menschen, in sechs Jahren ist die Bevölkerung aufgrund der desolaten Zustände in dem Land um über 25 Prozent geschrumpft)

So oder so, die Bevölkerung schmilzt dahin, weil das zerstörte Gesundheitssystem des Landes nicht in der Lage ist, modernen Herausforderungen zu begegnen und manche Lösungen werden abgelehnt, weil sie aus Russland kommen. Die Widersprüche sind auch hier schockierend. Zum Beispiel kauft die Ukraine offiziell Strom aus Russland, aber der russische „Sputnik V“ für die Gesundheit der eigenen Ukrainer wird auf keinem Fall genommen. Weil es der Beruf Selenskys ist, komisch zu sein, ist er sich nicht zu schade zu sagen, dass der russische Impfstoff nicht getestet wurde und dass die Ukrainer keine Versuchskaninchen für „Sputnik V“ sind. Heißt das jetzt, dass es für einen Ukrainer besser ist, an Corona zu sterben, als von Sputnik V gerettet zu werden?

Tatsächlich nehmen solche Absurditäten in der Ukraine zu. Es ist wichtig, zwei einfache Dinge zu verstehen. In dem Land wurde mit Unterstützung der Vereinigten Staaten und der EU eine Russland feindlich gesinnte Diktatur errichtet. Das ist das erste. Zweitens ist es für die Menschen schwierig, all diese Absurditäten mit einem für das Land unbezahlbaren Militärhaushalt zu bewältigen. Die Wohnnebenkosten steigen auf Ersuchen des IWF weiter an. Und das ist so schmerzhaft, dass der nächste Maidan ein Heizkosten-Maidan werden könnte.

Ende der Übersetzung


Wenn Sie sich für die Ukraine nach dem Maidan und für die Ereignisse des Jahres 2014 interessieren, als der Maidan stattfand, als die Krim zu Russland wechselte und als der Bürgerkrieg losgetreten wurde, sollten Sie sich die Beschreibung zu meinem Buch einmal ansehen, in dem ich diese Ereignisse detailliert auf ca. 670 Seiten genau beschreibe. In diesen Ereignissen liegt der Grund, warum wir heute wieder von einem neuen Kalten Krieg sprechen. Obwohl es um das Jahr 2014 geht, sind diese Ereignisse als Grund für die heutige politische Situation also hochaktuell, denn wer die heutige Situation verstehen will, muss ihre Ursachen kennen.

Werbung

Autor: Anti-Spiegel

Thomas Röper, geboren 1971, hat als Experte für Osteuropa in Finanzdienstleistungsunternehmen in Osteuropa und Russland Vorstands- und Aufsichtsratspositionen bekleidet. Heute lebt er in seiner Wahlheimat St. Petersburg. Er lebt über 15 Jahre in Russland und spricht fließend Russisch. Die Schwerpunkte seiner medienkritischen Arbeit sind das (mediale) Russlandbild in Deutschland, Kritik an der Berichterstattung westlicher Medien im Allgemeinen und die Themen (Geo-)Politik und Wirtschaft.

3 Antworten

  1. Ausgestattet mit der Lizenz zur Lüge, zum Betrug und des Mordes

    So wie der Übersetzer des russischen Fernsehbeitrages und Autor des Anti-Spiegel Artikels schon ankündigt, sind die im übersetzten Fernsehbeitrag genannten Tatsachen in der Ukraine nur eine kurze Zusammenfassung, der schon sichtbar verordneten Rolle des Staates Ukraine als “ NATO-Frontstaat OHNE Mitgliedschaft“ gegen Russland.

    Richtiger Lösungsweg Russlands ?

    So wie in 99 % der Fälle, indem – in allen Bereichen des Lebens -Problemlagen vorliegen, finden eben nur 1 % der Menschen dann auch die Lösung des Problems. Zur Selbstberuhigung beschäftigen sich dann die 99 % immer weiter mit dem Problem selbst, bis der Tag gekommen ist – dass keine Problemlösung mehr möglich ist.

    Die Frage des „Seins oder Nichtseins“

    Nur des besseren Verständnisses wegen kurzes Beispiel, dass man auch DIREKT versteht. Jeder der 99 % erwartet von seinem Arzt, dass er SOFORT eine LÖSUNG für sein eigenes Problem findet. Niemand würde eine Behandlungsmethode akzeptieren, die sofort erkennen läßt, dass der Arzt keine Lösung findet, weil er den Patienten zigmal zu neuen Untersuchungen einbestellt – ihn dann vollquatscht – und jedes mal nur seine Diagnose im Patientenblatt weiter vervollständigt. Er dann den Patienten wieder in der Folgewoche einbestellt, um seine Diagnose zu vervollständigen. Nur der Absolute DUMME, wartet eben solange, bis NICHTS mehr geht mit dem Wechsel seines Arztes des Vertrauens.

    „Kurzdiagnose“

    Russland weiß, wie jeder von den 1 %, dass jegliche Handlungsweise IN der Ukraine seit 2013(nicht 2014) einzig dem Eindämmungs-ZIEL Russlands der NATO dient. Alles, rein Alles, was die 1 % sich wieder und wieder anhören-lesen oder im Fernsehen sehen ist seit Jahren bekannt. Doch die Lösung liefert Russland NICHT.

    Das Problem das eben die 1 % haben, die es WISSEN lautet: Auch die 1 % haben NICHT die Möglichkeit, den Arzt zu wechseln. Sie , die 1 % sind auf Gedeih- und Verderb auf RUSSLAND angewiesen, dass Russland aufhört zu analysieren, sondern dass Russland beginnt, die LÖSUNG zu PRAKTIZIEREN.

    Was können die 1 % noch tun?

    Die 1 % sollten einen „DER SPIEGEL“ , eine „DIE TAGESSCHAU “ , Eine „DIE MERKEL“ einen DER RÖTTGEN (oder wie der heißt) eine CDU-Eine „DIE GRÜNEN“ Eine SPD ….

    Quatschen lassen, bis sie aufhören zu quatschen und sich VOLL und GANZ auf Russland konzentrieren, indem man jeden auch nur möglichen Weg wahrnimmt, um Russland endlich dazu zu bringen, den WORTEN ( siehe z.Bsp. Lawrow-Interview) wirkliche sichtbare taten folgen zu lassen.

    (wer an diesem Punkt des Lesens sagt: „Ja wie denn, DU Quatschkopf“ , genau der ist jemand der 1 %. Er denkt nicht mehr ans Problem, sondern an die Problemlösung)

    Was passiert, wenn Russland – mit den 1 % einfach nur WEITERQUATSCHEN ?

    Für diesen Fall HAT RUSSLAND DIE LÖSUNG Nicht erst JETZT, sondern schon sehr lange.

    Sollte es nun der NATO gelingen, eben die UKRAINE dazu zu bewegen ihre Sieges-Phantasien in Bezug auf das Initiieren eines weiteren Donbass-Krieges weiter nicht nur zu träumen, sondern umzusetzen, dann besteht die höchste Wahrscheinlichkeit, dass die Ukraine auch DIREKT wird versuchen, die NATO selbst ins Kriegsgeschehen einzubinden, indem sie auch DIREKTE Schläge gegen die Russische Armee wird durchführen.

    Die Ukrainische Militär-Strategie sieht etwas anders aus…als 99% glauben (!) https://www.facebook.com/watch/?v=1251790218240231

    Wohl im Gegensatz zur NATO, vertraut die Ukraine eben der seit 2017 immer wieder modifizierten Militärdoktrin Russlands, nach der sich das Militär zu 100 % auch richtet. Jede nur theoretisch denkbare Entwicklung ist mit den entsprechenden Gegenmaßnahmen fest ins Gedächtnis des Militärs eingeprägt und wird im Kriegsfalle einfach nur abgespult. Der heutige, in der Ukraine tätige Generalsstab, rekrutierte sich in der Regel aus Militärs, die eben in Russland auf ihre Aufgaben „getrimmt“ wurden. Sie wissen, dass die gültige Militärdoktrin die Bibel des Militärs in Russland darstellt.

    Entsprechend eben genau dieser Doktrin folgend, basieren eben sämtliche Strategien der Ukraine nunmehr dahingehend, dass eben der Konfliktfall auch zustande kommt. Sie wissen, eben aus des Russlands Militär-Bibel, dass der Ukraine selbst, bis auf „Mückenstiche“ kein größeres Leid passiert. Die Gegenschläge der russischen Waffen, ob atomar bestückt, oder eben nicht, werden über Kiew hinwegfliegen in jedes der Ziele, welche die Bibel hat voraus des Geschehens programmiert.

    Kurz zurück zum Problem:
    Es ist völlig egal, ob die 99% NUR DUMM, STROHDUMM..oder was auch IMMER sind. Wie im weiteren Demokratie-Leben des Westens, indem mal die 10 Gebote der Gottesbibel die Grundlage der Verfassungen bildete, heute jedoch die Verfassungen (Grundgesetz BRD) nicht mehr den Wert des Papiers darstellen, auf denen sie gedruckt sind, ist die russische Militärdoktrin eben (weil nicht mal bekannt) für die 99% eben ein „Buch mit sieben Siegel“, oder eine „Russenpropaganda, über die man lächelnd hinwegsehen kann. Etwas, was man den „Menschen Dritter klasse“ als Prahlerei, als Russenmärchen abtut.

    Das Wesentliche Problem deshalb:
    Russland und die 1 % wissen das alles und NICHTS. Sie lassen es laufen. Einfach weiterlaufen und warten auf den TOD.

    Lösung:
    Die Lösung liegt in Russland.

    Die 1 % müssen es schaffen, dass die funktionierende 4.Gewalt IN Russland sich nicht mehr um die Probleme kümmert, sondern um Lösungswege. Nur so, (NUR SO ) wird die russische Basis dann auch die absolut notwendigen Schritte des KREML akzeptieren, zur Lösung das Problems..

    Die da wären ?

    Sofort sichtbares Zeichen (SOFORT) setzen im Donbass, welches KLAR aufzeigt :

    Schluss mit Lustig (!) ( Verlegung (obwohl unnötig) von Flugabwehr nach Donezk und Lugansk)

    Pipeline

    Russland: OK… ihr wollt kein Gas ? OK…. (
    Wie?
    Die allerletzten 100 METER NICHT verlegen und abwarten was geschieht mit der KLAREN Aussage, dass NUR RUSSLAND bestimmt, WIEVIEL GAS durch die Ukraine von Russland eingespeist wird.

    Nochmal: Die 1 % Wissen, dass eben die RUSSEN selbst das machen müssen und entsprechend alle Möglichkeiten nutzen, die Russische Presse zu AKTIVIEREN ( Zum Denken zu bringen)

    1. Zusammenfassendes Fazit über: „Die Ukraine 2021“
      Nun auch OFFIZIELL Ausgestattet durch die NATO-USA-Deutschland &Frankreich, mit der Lizenz zur Lüge, zum Betrug und des Mordes.

      VoiceDonbass: https://www.facebook.com/permalink.php?story_fbid=3795850087167552&id=707180039367921

      Wird die Ukraine als vorgeschobener Feindstaat Russland des Wertewestens , nicht durch Russland selbst gestoppt, beginnt mit an Sicherheit grenzender Wahrscheinlichkeit das Große Sterben im Wertewesten selbst, da die Ukraine ihren – durch die NATO – den USA- Deutschland und Frankreich NICHT erkannten, eigenständigen Krieg GEGEN ALLE führt.

  2. Erstaunlich, wie leicht Gewaltenteilung aufgehoben werden kann. Grundvoraussetzung ist wohl ein gehorsamer Geheimdienst (oder einer, der schon immer die Macht hatte) und eine machtlose Bevölkerung. Inzwischen wissen auch viele Deutsche, dass die Demokratie ein Bluff ist. Und wenn das Verfassungsgericht von Politfunktionären oder Freimaurern besetzt ist, kann es keine unabhängige Urteile geben.

Schreibe einen Kommentar