In eigener Sache

Wegen Teilnahme an einer Konferenz: Bis Samstag Sendepause beim Anti-Spiegel

Ich bin als Speaker zu einer Journalismus-Konferenz eingeladen worden und werde daher bis Samstag keine Artikel veröffentlichen können.

Ich wurde eingeladen, bei einer Journalismus-Konferenz als Speaker einen Vortrag zu halten und an einer Podiumsdiskussion teilzunehmen. Da die Veranstaltung nicht in meiner Wahlheimat St. Petersburg stattfindet, werde ich inklusive An- und Abreise zwei Tage lang nichts für den Anti-Spiegel schreiben können. Am Freitag geht aber wieder Tacheles online und ich werde die Ankündigung der Sendung natürlich veröffentlichen. Ansonsten dürfte hier heute und morgen nicht viel passieren.

Obwohl ich derzeit eigentlich keine Zeit habe, habe ich trotzdem zu der Konferenz zugesagt, denn ich werde dort wohl einige interessante Menschen kennenlernen und außerdem wird es mir guttun, mal ein paar Tage rauszukommen und auch eine schöne russische Stadt zu besuchen, in der ich schon sehr lange nicht mehr gewesen bin. Wenn es etwas interessantes zu berichten gibt, werde ich in der Rubrik Russland-Blog einen Artikel veröffentlichen.

Wie immer in solchen Fällen hier auch gleich der Disclaimer: Ich werde für meinen Vortrag nicht bezahlt, ich bekomme lediglich die Reise- und Übernachtungskosten erstattet.

Wie immer, wenn ich „In eigener Sache“ schreibe, will ich die Gelegenheit natürlich auch dieses Mal wieder nutzen und allen Lesern danken, die mich mit PayPal-Spenden unterstützen. Ohne Sie könnte ich den Anti-Spiegel nicht betreiben.

Aber wenn Sie nicht spenden können oder wollen, können Sie mich auch noch auf andere Weise unterstützen, damit ich den Anti-Spiegel noch lange betreiben und den Medien den Spiegel vorhalten kann! Insgesamt gibt es vier Möglichkeiten:

  1. Sie können mir eine Spende über PayPal zukommen lassen.
  2. Sie können meine Bücher über Putin, über die Ukraine-Krise 2014, das „Spieglein-Propaganda-Jahrbuch“ oder „Abhängig beschäftigt“ kaufen.
  3. Sie können über einen Klick auf die Buchtipps auf meiner Seite in den Shop meines Verlegers kommen und dort Bücher bestellen. Das Programm merkt, wenn ein Käufer von meiner Seite in den Shop gekommen ist und ich bekomme dann eine Provision. Über den Shop sind alle Bücher, die es in Deutschland gibt, erhältlich. Sollte das Buch Ihrer Wahl nicht dabei sein, schreiben Sie einfach eine Mail an den Verlag, die nehmen es dann ins Programm auf.
  4. Empfehlen Sie den Anti-Spiegel Freunden und Bekannten weiter.

Ich wünsche allen noch eine schöne und erfolgreiche Woche und

bleiben Sie kritisch!

Thomas Röper

Werbung

Autor: Anti-Spiegel

Thomas Röper, geboren 1971, hat als Experte für Osteuropa in Finanzdienstleistungsunternehmen in Osteuropa und Russland Vorstands- und Aufsichtsratspositionen bekleidet. Heute lebt er in seiner Wahlheimat St. Petersburg. Er lebt über 15 Jahre in Russland und spricht fließend Russisch. Die Schwerpunkte seiner medienkritischen Arbeit sind das (mediale) Russlandbild in Deutschland, Kritik an der Berichterstattung westlicher Medien im Allgemeinen und die Themen (Geo-)Politik und Wirtschaft.

24 Antworten

  1. Hey mal eine Frage in die Runde: kommentiert Ihr bei RT/Youtube?

    Meine wohlfeilen Kommentare sind so nach 20 Sekunden wieder weg. Ich weiß ja, die haben optional Inhaltsfilter… jedoch fliegen meine Kommentare auch raus, wenn ich exakt Gleiches schreibe, was jemand anderes erfolgreich postete…

      1. Seitdem RT sein Kommentarforum ausgelagert hat und man sich neu registrieren lassen muss, habe ich nicht mehr kommentiert. Interessant, da ist ja wohl auch überflüssig. Die systemstabilisierenden Kräfte machen sich offenbar überall, bis in den letzten Freiraum breit. Bei TP pfeifen es die Spatzen von den Dächern.

    1. YouTube löscht meine Kommentare wenn ich Links zu RT rein schreibe.
      RT zensiert seit ein paar Wochen praktisch externen Links.
      Dazu kommt noch das die Kommentare schon nach 2 Tagen geschlossen werden, so das Diskussionen oft unmöglich sind.
      Generell macht Kommentieren immer weniger Spaß und gelöscht oder zensiert zu werden ist echt frustrierend.
      Immerhin kann man sich hier noch gepflegt unterhalten bzw. kommentieren. 🙂

        1. Es gibt für den Kanalbetreiber zwei Filteroptionen:
          „Alle Kommentare zur Überprüfung zurückhalten“

          und

          „Potenziell unangemessene Kommentare zurückhalten“

          Was unangemessen ist, typisch Google, intransparent.

          Was RT nun nutzt, ist nicht klar. Vielleicht nehmen sie Nr. 1 und geben nur gelegentlich frei? Oder sie nehmen Nr. 2 und ich bin bei Google schlecht im Score.

      1. Noch. Mal sehen, wie lange das noch anhält.
        Habe schon zwei Verwarnungen per mail vom Röper bekommen. Putin und WEF passt ihm nicht. Und mein Forum darf ich nicht bewerben.

        Naja, Propaganda und Gegenpropaganda. Hört wohl nie auf.

        1. „Putin und WEF passt ihm nicht.“

          Jede Wette, dass das eine Lüge ist. 😎

          „Und mein Forum darf ich nicht bewerben.“

          Jede Wette, dass das auch eine Lüge ist. Richtig ist sicher, dass du hier, wie auch auf jedem anderen Blog, kein kostenloses Klickbaiting betreiben darfst. Nassauer werden nirgendwo geduldet, anständige Menschen wenden sich an den Blogbetreiber und schalten eine Anzeige, wenn sie werben möchten. 😉

            1. Kommentar ist sichtbar. Gute Sache. Mein Forum mag der Herr Röper wohl nicht mehr. Schade, da wird das Video diskutiert.

              Aber der erbarmungslose Kampf um Klicks lässt wohl keine Gnade zu ;-). Irgendwie lustig.

              1. „Mein Forum mag der Herr Röper wohl nicht mehr. … Aber der erbarmungslose Kampf um Klicks lässt wohl keine Gnade zu“

                Na klar, die Erfolglosigkeit deines Forums mit 4 Mitgliedern liegt daran, dass du hier kein Klickbaiting betreiben kannst. 😂😂😂 Wenn es dein wichtigstes Anliegen ist, Klicks zu generieren, solltest du es mal mit etwas interessantem versuchen. Ganz im Ernst, wer nimmt einen Menschen für voll, der einen Klaus Schwab als Kronzeugen in Sachen Putin-Bashing aufruft? Schwab hat gesagt… 😂😂😂 Hör auf, dir was vorzumachen, du hast nicht das Format um etwas zu bewegen. Schon dass du Herrn Röper Schuld zuweisen willst ist mehr als lächerlich. Schließlich stehen deine Links auf deine Seite in vielen Kommentaren von dir, trotzdem bleibt niemand bei dir hängen. So what?

                „Das ist das Wesen der Dilettanten, daß sie die Schwierigkeiten nicht kennen, die in einer Sache liegen, und daß sie immer etwas unternehmen wollen, wozu sie keine Kräfte haben.“
                (Goethe)

        2. Ich kenne weder Ihr Forum noch die Art von Schwierigkeiten, die Sie mit Röper haben.

          Würde es stimmen, dass „ihm Putin und WEF“ nicht passt, wäre das einfältig.

          Putin ist der Präsident einer Föderation und kann es sich schlicht nicht leisten, den Heiligen zu spielen indem er die tatsächliche (!) Institution der Macht, das World Economic Forum, in dem sich seit 1971 (!) Regierungschefs mit Konzernen abstimmen „ignoriert“. Wie schon einmal geschrieben: ich wundere mich, was Sie eigentlich von Putin „erwarten“ – und mit welchem Recht (ich nehme an, Sie sind so wenig wie ich russischer Staatsbürger)?

          Ich sehe Putin aus einem einzigen Grund freundlich: er verteidigt mit Geschick (Degen statt Keule) die Souveränität der Russischen Föderation in den (nicht gegen die) Agenda-Fragestellungen. (Ok, aus zwei Gründen: er handelt rational, nicht missionarisch. Das ist mir sympathisch).

          Ja, er hat als YGL beim WEF Kontakte geknüpft und die dortigen Denkweisen kennen gelernt,
          ja, in diesem Jahr wird er in Moskau ein Centre of Fourth Industrial Revolution mit dem WEF eröffnen, und
          ja, am Impfen interessiert ihn anscheinend derzeit nur, dass die russischen Produkte nicht zu kurz kommen
          http://en.kremlin.ru/events/president/news/67040

          Er ist Regierungschef der russischen Föderation.

          Was würden Sie an seiner Stelle tun? Klaus Schwab vor die Türe stellen? Das wäre politisch naiv und würde Ihnen schlecht bekommen, denn: alle anderen folgen mehr oder weniger den im WEF erarbeiteten Vorstellungen. Putin versucht, (auch) eigene unterzubringen und rote Linien zu ziehen – er dürfte nicht der einzige sein, aber eben der sichtbarste. Aber er KANN die weltweite Oligarchie nicht einfach ignorieren.

        3. Ich habe DiddelDu heute gesperrt, nachdem ich ihm mitgeteilt habe, dass der Kommentarbereich hier keine Werbeplattform für andere Seiten ist, auf der er kostenlos seine Seite bewerben kann. Ich habe ihm mitgeteilt, dass er seine Links direkt posten kann, aber nicht über den Umweg über seine Seite. Leider hat er danach wieder in einem Kommentar seine Seite beworben, was nun zur Löschung geführt hat.

    2. Habe lange nichts mehr von RT auf yt bekommen, obwohl abboniert mit Glocke. Dachte eigentliche auch, yt hätte die komplett gelöscht.
      Kurz nachgeguckt, die US- Version ist noch auf yt, nur die Deutsche ist wohl gelöscht.

  2. Dann wünsche ich erkenntnisreiche Tage!

    Wenn Sie wieder zurück sind:

    Mich würde aus Ihrer „Vor-Ort-Sicht“ dieses Thema interessieren:
    https://corona-transition.org/bars-restaurants-und-schulen-in-moskau-geschlossen

    Die Fallzahlen in Russland explodieren, so hört man hierzulande, und auch, dass in Moskau die „Maßnahmen“ nun drastisch verschärft werden, ebenso die Impfaufrufe dringender werden.

    Das ist der „Trampelpfad“, den auch der Westen geht, und aus immunologischer Sicht genau das verkehrte, denn „undichte“ Impfungen, die nicht vollständig immunisieren, sind die Brutstätte für infektiösere oder auch gefährlichere Varianten – die Realität scheint das nicht nur in Russland zunehmend zu bestätigen!

    Mit der „Qualität“ des Impfstoffs hat das nichts (!) zu tun – hier traue ich den Russen unbesehen zu, dass sie mit Sputnik sorgfältiger arbeiten als der Westen mit seiner Experimentierplörre, ABER: es geht um den Effekt, den man analog auch bei Antibiotika kennt: Keime, die nicht zerstört werden, werden resistent. Und das ist es, was beim Corona-Virus in den Impfländern zu beobachten ist: ein Explodieren der Fallzahlen zunächst bei den Geimpften, danach auch bei den Ungeimpften. Durch mehr Impfungen erzeugt man, was man zu bekämpfen meint.

    Über eine aufrichtige und ungeschönte Recherche würde ich mich freuen!

    1. Es werden Äpfel mit Birnen verglichen.
      2020
      1. war zum jetzigen Zeit kein Impfstoff da.
      2. Verschiedene Maßnahmen führten zum Ausbleiben der so genannten Grippewelle.
      3. Es wurde getestet (ca. 1,1 Mio), Steigerung von 8900 (34.Woche) bis 81.000 (43. Woche)

      2021
      1. mehr als 65 % sind voll geimpft, viele Ältere erhalten schon die 3. Impfung
      2. Viele Maßnahmen sind wegen der Impfung weg, die Praxen füllen sich wieder mit den bekannten Opfern der „Grippewelle“. Man verhält sich wieder wie zu Vor-Corona-Zeiten.
      3. Es wird nur noch nach Vorschrift getestet.(i,Sch. unter 0,9 Mio) 34. – 42. Woche bewegen sich die Zahlen zwischen 61.000 und 98.000 Pos. Getesteter.

      Gemeinsamkeit beider Jahre liegt bei den Intensivpatienten. 82% aller Patienten sind älter als 50 Jahre.

Schreibe einen Kommentar