Déjà-vu

Die nächste Skandalwahl? Wie in Russland über die US-Wahl berichtet wird

Wieder gibt es in den USA massenhaft Pannen bei der Wahl, worüber in Russland - im Gegensatz zu Deutschland - berichtet wird.

Die Zwischenwahlen in den USA waren laut allen Umfragen eine sichere Sache für die Republikaner, denn wirtschaftliche Lage in den USA ist so schlecht wie seit Jahrzehnten nicht mehr und die Wähler in den USA reagieren auf so etwas normalerweise, indem sie Regierungspartei abstrafen. Außerdem ergeben Zwischenwahlen fast immer ein schlechtes Ergebnis für die Partei des amtierenden Präsidenten. Und auch die Umfragen vor der Wahl waren ziemlich eindeutig. Aber die bisher bekannten Ergebnisse verkünden ein Wunder für die US-Demokraten, denn laut den ersten Ergebnissen bleibt der erwartete Wahlerfolg für die US-Republikaner aus.

Dafür gibt es wieder sehr viele Meldungen über Probleme bei den Wahlmaschinen, von denen viele den Dienst versagt haben. Auch die Briefwahlen verursachen Unsicherheit, denn auch nach dem Wahltag per Post eingehende Stimmzettel werden gezählt, weshalb es eine Woche dauern kann, bis das endgültige Wahlergebnis feststeht.

Das russische Fernsehen hat bereits einen ersten Bericht über die USWahlen gebracht, den ich übersetzt habe.

Beginn der Übersetzung:

In den Vereinigten Staaten nähert sich die Auszählung der Stimmen der Zwischenwahlen ihrem Ende. Es bleibt spannend, denn es gibt noch keine endgültigen Daten darüber, welche Partei die Mehrheit im Senat und im Repräsentantenhaus gewinnen wird. Die Republikaner zweifeln jedoch nicht an ihrem Sieg.

Zunächst traf die „rote Welle“ – Rot ist die inoffizielle Farbe der Republikanischen Partei der USA – das am weitesten von Washington entfernte US-Gebiet, die Pazifikinsel Guam. Der Zeitunterschied zur amerikanischen Hauptstadt beträgt 11 Stunden. Nach drei Jahrzehnten wurde dort mit James Moylan ein Republikaner in den Kongress gewählt. Dann zogen andere nach.

Die Republikaner hatten ihren ersten großen Erfolg in Florida. Vor allem in Miami-Dade County, das 20 Jahre lang demokratisch gewählt hatte. Jetzt haben sie diese wertvollen hispanischen Wähler vergrault. Senator Marco Rubio und der Gouverneur von Florida, Ron DeSantis, der die Anti-LGBT-Agenda in den Schulen bekämpft und in seinem Bundesstaat am erfolgreichsten gegen COVID-19 vorgegangen ist, feiern den Sieg. DeSantis wird als Trumps wahrscheinlichster Konkurrent gehandelt.

„Wir haben den Wählern in Florida Versprechen gegeben. Und wir haben sie erfüllt. Heute haben wir nicht nur die Wahlen gewonnen, wir haben die politische Landkarte umgeschrieben.“, sagte DeSantis.

Bislang steht die Auszählung erst am Anfang. Und wenn es beim Repräsentantenhaus mehr oder weniger klar ist – den Prognosen zufolge werden die Republikaner die Mehrheit erringen -, könnte sich beim Senat, bei dem die Kandidaten der beiden Parteien in den Schlüsselstaaten Kopf an Kopf lagen, alles in die Länge ziehen.

„Wir können die Wahlergebnisse vielleicht erst in 10 Tagen erfahren?“, fragte ein Journalist.

„Ja, wir können bis Samstag Wahlzettel per Post erhalten. Die Auszählung wird am Montag beginnen. Aber der späteste Zeitpunkt für die Veröffentlichung der Ergebnisse ist nächste Woche Mittwoch.“, antwortete ein Mitglied einer Wahlkommission.

Aber akzeptieren alle diese Ergebnisse? Wie schon vor zwei Jahren haben die Skandale bereits begonnen. Je weiter man nach Westen kommt – Texas, Kalifornien – desto mehr Berichte gibt es über Pannen beim elektronischen Wahlsystem. Ein Wähler in Arizona hat die Erklärung eines Wahlhelfers gefilmt: „Wenn die eine Urne nicht funktioniert, nimmt die andere 75 Prozent der Wahlzettel an.“ Am Morgen wurde klar, dass massenhaft Wahlmaschinen ausgefallen sind, wie ein anderer Offizieller mitteilte: „Etwa 20 Prozent der Wahlmaschinen funktionieren nicht und nehmen ausgefüllte Wahlzettel nicht an.“

Am schlimmsten ist die Situation in Maricopa County, dem bevölkerungsreichsten Bezirk in Arizona. Die Entscheidung der Kämpfe um den Senatssitz und den Gouverneurssitz hängen weitgehend vom Willen der dortigen Wähler ab. Die Kandidatin der Republikaner ist die ehemalige Fernsehjournalistin Kari Lake.

„Die Menschen in Arizona werden über glühende Kohlen und Glasscherben gehen, um heute zu wählen. Aber es läuft sehr gut, der ‚rote Tsunami‘ kommt“, erklärte Kari Lake.

Lake ist ein Trumpistin. Und Trump hat sie sofort gehört und ihr sofort den Rücken gestärkt.

„Bleibt in der Schlange, geht nicht weg! Sie sagen, dass die Wahlurnen nicht funktionieren, dass es in den Wahllokalen kein Papier gibt. Es passieren viele schlimme Dinge. Bleibt in der Schlange, geht nicht weg“, forderte Ex-Präsident Donald Trump die Wähler auf.

Der wichtigste Prozess fand an den Wahlurnen statt, wo das Urteil über die Demokraten, die in allen Punkten versagt haben, gefällt wurde. Drei Viertel der Amerikaner sind – wie die Prognosen nach der Stimmabgabe zeigten – besorgt über die Wirtschaftslage, die so schlecht ist, wie seit 40 Jahren nicht mehr.

„Die Wirtschaft ist ein wichtiges Thema. Denen scheint die sexuelle Orientierung der Menschen mehr Sorgen zu machen als die Tatsache, dass viele ihre Rechnungen nicht bezahlen können.“, sagte eine Wählerin auf CNN.

Einige Demokraten haben in letzter Zeit begonnen, sich von Biden abzuwenden, dessen Zustimmungsrate auf 39 Prozent gefallen ist. Das Weiße Haus hat das sicherlich gespürt. In der den Demokraten treuen liberalen Presse sind Kommentare von Bidens Beratern aufgetaucht. Sie sagen, dass die Ergebnisse der Kongresswahlen keinen Einfluss auf die Absicht des amtierenden US-Präsidenten haben werden, sich erneut zur Wahl zu stellen.

Ende der Übersetzung


Werbung

Autor: Anti-Spiegel

Thomas Röper, geboren 1971, hat als Experte für Osteuropa in Finanzdienstleistungsunternehmen in Osteuropa und Russland Vorstands- und Aufsichtsratspositionen bekleidet. Heute lebt er in seiner Wahlheimat St. Petersburg. Er lebt über 15 Jahre in Russland und spricht fließend Russisch. Die Schwerpunkte seiner medienkritischen Arbeit sind das (mediale) Russlandbild in Deutschland, Kritik an der Berichterstattung westlicher Medien im Allgemeinen und die Themen (Geo-)Politik und Wirtschaft.

81 Antworten

  1. Es war doch zu erwarten, dass nach den Wahlen 2020 das gleiche „Rezept“ wieder angewandt wird!
    Es hatte funktioniert , JEDER konnte damals sehen, was passierte aber man hat es sich gefallen lassen….

    Es ist eher unbegreiflich, dass die Reps nicht die Zeit bis zu diesen Midterms nutzten um Wahlen so stattfinden zu lassen, dass es unmöglich wird, den dreisten Wahlbetrug von 2020 wiederholen zu können.

    Es ist doch nicht so, dass die Wähler nicht merken, dass es zukünftig egal ist ob sie wählen, sich engagieren oder sich einsetzen dort – solange ihre gewählten Leute da nichts tun & die Wähler im Nachgang noch zu befürchten haben als Faschisten oder gar Terroristen angeprangert zu werden, läuft es für die Dems-Gangs….

    1. kleiner Nachtrag….

      Die angeblichen Schwierigkeiten, die man in den USA neuerdings bei Wahlen hat sind eigentlich derart peinlich, dass man sich ganz besorgt fragt, weshalb ausgerechnet die Amis ALLEM „Demokratie bringen “ wollen?

      Selbst in Brasilien waren die Wahlergebnisse wesentlich früher abrufbar!

      1. @GMT

        „Selbst in Brasilien waren die Wahlergebnisse wesentlich früher abrufbar!“

        So sieht BEHAUPTETE technische Überlegenheit aus, wenn bei den Wahlen regelmäßig die Hälfte der Wahlmaschinen (Computer) ausfallen. Nachdem die Amis mit Windows bewiesen haben, das sie kein vernünftiges, sicheres Betriebssystem hinkriegen, siehts bei Computern auch nicht besser aus.

        1. @Aktakul

          Richtig…. Ich bin auch immer wieder aufs Neue erstaunt, wie mitunter steinzeitlich in den selbsternannten hightech-Ländern – also die Superschlauen – solche einfachen Dinge ablaufen…..

        2. Es ist ja nun nicht so, dass in einer Zeit, in der anonyme Kryptowährungen schon seit Jahren funktionieren, nicht einfach eine App erstellen könnte mit Open Source und einer ordentlichen Prise Krypto Know-How, mit der dann jeder auf einfachste Weise wählen könnte, und zwar anonym UND transparent. Somit könnte jeder mathematisch beweisbar feststellen, ob er gewählt hat und auch was, während beim Auszählen nur feststellt werden kann, wer wie oft, aber nicht von wem gewählt wurde. Nur ist das gar nicht gewollt, dabei ist man doch sonst so interessiert daran, dass jeder ein Smartphone hat, ständig online ist und alles „elektronisch“ bezahlt. Diese „Wahlmaschinen“, die ausgefüllte Zettel einlesen und Gott-weiß-wie-funktionieren (oder auch nicht), gehören verboten.

        3. Die „Amis“ bauen sicher auch gute Sachen 😉
          Der Windows Müll hat sich halt seit anno … / IBM durchgesetzt und auch ich war bisher zu faul zum Umstieg auf Linux. Apple funktioniert ja ganz gut, soll aber ganz ganz ganz sicher sein – grübel – mein Bauch sagt dann eher nein. Ich nutze weiter WIN7.
          Bei den alten Video Recorder hat sich mit VHS auch das schlechtere System durchgesetzt.
          … und an den Wahlurnen läuft es wohl ähnlich.
          Vielleicht sollte man auf Wahlzettel in D schreiben:
          50.000 € – das verteilt die Politik pro Einwohner in 4 Jahren um.

  2. Im Vorfeld hieß es „rote Welle“, nun Kopf-an-Kopf-Rennen. Und laut Umfragen in Pennsylvania lag der „Demokrat“ Fetterman zurück, weil der arme Mann durch einen Schlaganfall beeinträchtigt wurde, und nun hat er doch gewonnen. Ist schon seltsam.

  3. And the Winner ist: die Deoratten.
    Wer hat was anderes erwartet? Ungereimtheiten bei den Wahlen vor Ort und jede Menge Briefwahlstimmen. In jeder Bananenrepublik sind die Wahlen transparenter. Aber wer das Ergebnis dann anzweifelt, der ist undemokratisch. Ist wie wenn unser „demorattisch“ gewählte Kommissionspräsidentin von undemokratischen Entscheidungen spricht, wenn es zu einem Volksentscheid kommt.
    Ich bin nur gespannt, ob die Bürger in den USA diese Wahlmanipulation auch so hinnehmen werden. Ich bin auf nächste Woche gespannt, wenn das Wahlergebnis bekannt gegeben wird.

    1. Egal wer gewinnt, es wird danach riesen-Aufstände geben. Aber wenn die Dems gewinnen, wird der Aufstand gewaltig sein und u.U. im Bürgerkrieg enden, weil dann die Wahlmanipulation eindeutig sichtbar ist. Das Ergebnis wäre bei den Wirtchaftsdaten eine völlige Unmöglichkeit.

  4. Von den zu erwartenden Unregelmäßigkeiten – ich vermeide das Wort Betrug – einmal abgesehen:
    Wenn in die Überlegungen mit einbezogen wird, dass in den USA ausschließlich Präsident werden kann, der (auch persönlich) über Geld, sehr viel Geld – wir sprechen hier über Milliardäre, oder zumindest über Millionäre im dreistelligen Bereich, – verfügt, ist es doch völlig gleichgültig welche der beiden Parteien die Politik des MIK übernehmen. Welche Pappnase die Interessen von „Big Money“ umsetzt – ob Clinton, Biden, oder Trump – ist nicht von Belang.
    Ich möchte erwähnen:
    China wird als Feind Nummer eins betrachtet und wurde schon zu Trump-Zeiten mit einem sog. Chip-Bann belegt. Der demente Vogel hats übernommen. Indien fertig zu machen und in Zukunft mit Sanktionen zu belegen, weil es in Riesenmengen russisches Erdöl bezieht, würde unter den Republikanern weiterlaufen. Europa in den Krieg gegen die Ukraine mitzunehmen, wer glaubt ernsthaft, das würden die Republikaner rückgängig machen? Nein, all das begann schon unter Trump. Die meisten Funktionäre beider Parteien betrachten den Ukrainekrieg als hilfreich um Russland schon jetzt „einzunorden“, wenn es dann in Bälde gegen China geht. Die amerikanische Politik ist durch und durch imperialistisch, egal welche Partei am sog. Ruder steht. Das dabei auch noch die EU/Deutschland platt gemacht wird, ist ein wunderbarer Nebeneffekt.
    Was ich sagen will: Nicht aufregen. Es ist und bleibt dieselbe Scheiße die aus den USA kommt. Der eine von Biden ist dement, der andere korrupt. Aber alle Biden sind dem Geld und dem Militär verpflichtet.

    1. „Der eine von Biden ist dement, der andere korrupt.“

      Na ja, Biden ist dement UND hochkorrupt – was jetzt der schlimmere Part ist. bleibt abzuwarten….
      Mit Trump wär der Ukrainekonflikt wahrscheinlich nicht passiert…..

      1. @GMT:
        Obama war Präsident bis 2017! Dieser Nobelpreisträger – iss der Treppenwitz des Jahrhunderts – war von Anfang an in den Maidan-Putsch involviert. Dann kam Trump. Nichts hat sich dann geändert. Deshalb wäre ich mit dem Wort „wahrscheinlich“ vorsichtig. Man kann es drehen und wenden wie man will, aber in einem haben Sie wohl recht: es bleibt abzuwarten.
        Was sollen wir hier auch sonst tun. Diese ganze Wahlfarce, dieser ganze USA-Klüngel ist einzig und allein durch das amerikanische Volk zu verändern. Ob da ausreichend Bewusstsein vorhanden ist? Ich habe Zweifel. Ich befürchte einen Rechtsruck – falls das dort überhaupt noch geht. Aber das System in Frage stellen? Den „American Way of Life“ zu verlassen und mit den Völkern dieses Planeten Frieden zu schließen? Da widerspricht der Slogan Trumps: America First.
        Und der Satz mit dement und korrupt sollte ein kleines Wortspiel sein. Iss wohl nach hinten losgegangen. Einer von uns „BIDEN“ muss an sich arbeiten.

    2. Ja, die USA werden schon lange von einem Ein-Parteiensystem mit Zwei rechten Flügeln (die sich in allen Ansichten kaum unterscheiden) regiert, so das man oft kaum weiss, warum die eigentlich Streit haben.

      Aber diesmal ist es wohl ein bischen ernster als sonst, weil es wohl ziemlich klar ist, das man Trump 2020 den Wahlsieg gestohlen hat. Wenn das jetzt wieder so ausgeht, gibts eine Katastastrophe in den USA.

      1. Die Wahl war ja wohl rechtens. Der angebliche Sieg von Trump fußt allein auf seinem Gefühl… Komisch, dass bei seinem Wahlsieg über Clinton es scheinbar rechtens zuging?
        Ich denke, hier wurde eher was manipuliert, z.B. hat ja Trump bestimmt, dass keine Neuauszählung in Florida (?) mehr notwendig wäre….
        Wer im Glashaus sitzt – dies gilt ja v.a. für Mister Trump, oder?

        1. @zusa0815

          Nein, das hatte gar nichts mit Gefühl zu tun…. wer das damals live verfolgte & logisch denken konnte, dem war klar, was da ablief.
          Wir waren zu dem Zeitpunkt der Wahlen in den USA & ich kann ihnen versichern – außer vielleicht in den Küstenmetropolen – waren die Amis ziemlich eindeutig REPS-lastig…..

          1. Der Wahlbetrug von 2020 ist längst bewiesen.-Auch Translatedpress hat viele Videos mit deutscher Übersetzung gemacht.-Da gab es Menschen,die sogar eidesstattliche Versicherungen vorgelegt haben,-live vorgetragen.-Dann gab es eine Situation,wo die Fensterscheiben zugepappt wurden,Wähler wieder abgewiesen wurden,die Wahlmaschinenmanipulation,mitten in der Nacht zigtausend Stimmen für Biden,die für Trump vernichtet…Und dann gab es auch noch eine Schiesserei in Frankfurt,wo eine Wahlmaschine stand.-Kurz,die hatten alle Beweise,doch die Justiz in den USA ist genau so korrupt wie die der BRD-Nichtregierungsorganisation,die seit 1956 illegale,nichtige Wahlen durchführen lässt.-Und man darf auch nicht vergessen,wer die USA tatsächlich regiert.-Seit Woodrow Wilson bestimmt eine Elite (Khasarenmafia),wer US-Präsident,-pardon,-Geschäftsführer wird.-Es gibt reichlich Rechercheergebnisse dazu im Web.-Zumal die Indianer nicht glücklich wären,wenn Trump wieder am Zuge ist.-Er hat Anteile an der Ölpipeline Dakota Access,die fast durch das Indianerreservat Standing Rock geht,wo die Bulldozer alles platt gemacht haben sollen,was es da an heilige Stätten und Gräber der Sioux-Dakota`s gab.-Nur ein Skandal von vielen,wo die Rechte der Indianer mit Füßen getreten werden.-Und noch was: Trump hat es nicht bedauert,daß die Gaspipelines Nordstream 1 und 2 gesprengt wurden.-Das sollte einen stutzig machen.-Er hat auch die Rechte Palästinas mit Füßen getreten.Für den lege ich jedenfalls nicht meine Hand ins Feuer.-Man kann es auch so sehen: Die Amerikaner haben die Wahl zwischen Pest und Cholera.-Mit Fracking-Gas,Ölsand-Abbau,verwüstete Landschaften,verseuchte Böden,miteinander verfeindete Länder,Tausende Tote,wenn nicht sogar Millionen Impftote durch die Corona-Giftspritze.(Artikel dazu mit Hinweisen zu Datenbanken auf Uncut-News)- „dank “ der USA-Okkupanten,die nur Dollar-Noten vor den Augen haben,und gemeinsame Sache mit der Pharmamafia machen.-So-oder so.-Ich habe immer noch die Live-Übertragung mit deutscher Übersetzung auf dem Sender Phoenix vor Augen,als gleich nach der Antrittsrede von Trump der Rabbi Marvin Hier gesprochen hat,der sich ein großes Israel wünscht.-Wo das sein soll,hat er freilich nicht verraten,dieser überaus nette Rabbi……Wobei wir dann wieder bei den US-Waffenlieferungen für die Ukraine sind,-was dem einstigen Klavierspieler immer noch nicht genug ist.-Ein Schelm,wer Böses dabei denkt.

        2. @zusa0815

          „…Die Wahl war ja wohl rechtens. Der angebliche Sieg von Trump fußt allein auf seinem Gefühl… Komisch, dass bei seinem Wahlsieg über Clinton es scheinbar rechtens zuging?…“

          Bei dem Wahlsieg über Clinton wurde genauso gemauschelt. Clinton war die unbeliebteste Politikerin aller Zeiten und hatte eigentlich sehr viel deutlicher verloren. Natürlich gabs keine Proteste weil: gewonnen ist gewonnen.

          Und die Dems wussten ganz genau, wann sie die Klappe zu halten hatten. SIE haben – erfolglos – gemogelt 😀

          1. @Aktakul

            psssst…@zusa0815 NICHT mit Fakten verwirren….wo man doch eindeutig weiß, dass Putin….-sorry, sein Koch doch zugegeben hat, sich in die US-Wahlen 2016 eingemischt zu haben……🙈🤣

            Putin regiert die USA doch eh schon lange – na ja eigentlich die ganze Welt……..

    3. @„Der eine von Biden ist dement, der andere korrupt. Aber alle Biden sind dem Geld und dem Militär verpflichtet“

      Dann hoffe ich, dass die BRICS-Länder gute Pläne haben, wie sie sämtliche Bidens loswerden können. Auch wenn dieser TKP-Artikel über die Große Transformation zum Ende mit Satanismus etwas zu verschwörerisch wird – der Rest mit geplanter Verarmung dürfte weitgehend stimmen:

      https://tkp.at/2022/11/09/die-wahren-quellen-des-great-reset-von-klaus-schwab-und-wef/

      Viele China-Kenner wie Frank Sieren berichten über den ungeschriebenen Deal der Obrigkeit mit der Bevölkerung – die Klappe wird gehalten, solange der Wohlstand wächst. Wenn ich nicht gleichzeitig Wohlstand UND Freiheit haben kann (wie viel früher im Westen üblich), dann schon lieber das als die woke Variante – verarmen und dennoch dabei die Klappe halten sollen.

      1. @HANNIBALMURKLE schreibt:
        „Viele China-Kenner wie Frank Sieren“……..

        Ein kurzer Hinweis:
        Sieren arbeitet unter anderem für deutsche Zeitungen wie die Süddeutsche Zeitung und Zeitschriften wie Die Zeit und Der Spiegel, das Handelsblatt sowie für die Deutsche Welle.

        Sollte dieser „China-Experte“ sich in diesen Schmuddelblättern, diesem seltsamen -um mich vorsichtig auszudrücken – Sender, wahrheitsgemäß über China auslassen, er würde mit Sicherheit irgendwo mit dem Hut in der Fußgängerzone seiner Heimatstadt sitzen, und versuchen, so seinen Lebensunterhalt auf die Reihe zu kriegen. Den Typ kann man nicht ernst nehmen, oder man ist Mainstream hörig und glaubt diesen.

    4. Unter Trump war der US-Imperialismus zumindest etwas weniger kriegerisch und die Wahrscheinlichkeit eines nuklearen Winters geringer. Auch Klima- und Gender-Reglion sind nicht so sein Ding. Das kleinere Übel würde ich sagen, auch für uns als US-Kolonie.

  5. Das „Ergebnis“ stand doch schon vor dieser Farce fest – denn Betrug hat dort System… – ich kann mich noch gut an die Reaktion von olle Clinton erinnern, als sie erfuhr, das Trump gewonnen hat… – sowas passiert der dämonischen Mafia dort kein 2. Mal – siehe „wahlen“ von 2020…

    Und was wundert euch noch irgendwas in de heutigen Zeit – wenn das west-chen von solchen Figuren „geführt“ wird…:

    https://test.rtde.tech/meinung/153833-treppenwitz-woche-ungelernte-gruenen-politikerin/

    ….man kann tatsächlich niemals so viel essen – wie man nun kotzen muß….. 🤮😤

    1. Ein normaler Arbeitssuchender muss heute für jeden Popels-Job wie Buchhalter(in) umfangreichste Qualifikationen vorweisen und da, wo Fehler wirklich richtig weh tun können (Führungsgremien/Regierung) nehmen sie jeden Ungelernten (und dann auch noch Grüne Ungelernte!).

      Eigentlich ist die Ursache unserer Probleme in Deutschland so klar, wie kaum was anderes 😀

  6. @„Bislang steht die Auszählung erst am Anfang. Und wenn es beim Repräsentantenhaus mehr oder weniger klar ist – den Prognosen zufolge werden die Republikaner die Mehrheit erringen -, könnte sich beim Senat, bei dem die Kandidaten der beiden Parteien in den Schlüsselstaaten Kopf an Kopf lagen, alles in die Länge ziehen.“

    Seit etwa 12 Uhr verharren die Ergebnisse bei 199:178 für die Republikaner im Kongress (Mehrheit ab 218); 48:48 im Senat. Ich oute gleich die Gedankenverbrechen, die mir durch den Kopf kreisen – muss erst mal der Tiefe Staat konsultiert werden? Oder die fehlenden Dem-Stimmen erzeugt?

    Bei Gelegenheit eine Nachricht, die ich gerade gelesen habe – ein Herr Orban in Ungarn verweigert der Demokratie am Dnepr die 18 Milliarden EUR von der EU, die dem demokratischen Land für die Verteidigung der CO2-Tribute, der Großen Transformation und der 60 Geschlechter zustehen:

    https://tkp.at/2022/11/09/ungarn-blockiert-milliardenkredit-der-eu-fuer-kiew/

  7. Könnte es vielleicht sein, dass die westlichen Medien bloß deshalb für die Republikaner günstige Prognosen verbreitet haben, um einen Erfolg der Demokraten umso mehr zu feiern?

    Wozu gibt es in den westlichen „Demokratien“ überhaupt noch Wahlen, selbst wenn die Republikaner gewinnen sollten, an der US-Politik würde sich ohnehin nichts ändern.

    1. Nein, angesichts der wirtschaftlichen Lage und den Umfragen davor, ist ein Wahlsieg der Dems völlig unmöglich. Wenn sie „gewinnen“ ist es Wahlbetrug – ganz eindeutig (genauso eindeutig wie Bush jun. durch Wahlbetrug Präsi wurde )

  8. in meiner Generation wäre Grün und ungelernt auf der Straße gelandet oder an der Ecke morgends früh stehen um einen Tagesjob zu ergattern… nie und nimmer irgendwo sogar in der Vorstandsetage im Aufsichtsrat gelandet. Das ist nur im Woke Zeitalter möglich. Was will so ein Woke Mensch der nichts kann und nichts weiß im Aufsichtsrat und für die Firma macht das mit ?? Was will derjenige kontrollieren, wenn er keine Ahnung von Kontrolle hat, ja nicht mal Kontrolle über das eigene Leben ?? Weit sind wir gekommen im woken Deutschland, ohweiala !!

      1. @zusa1985

        Wo haben Sie das denn her?

        Könnten Sie den wenigsten 5 Leute von den Grünen aufzählen – möglichst noch in relevanten Positionen – die wenigstens einen Berufsabschluß haben & sogar schon mal arbeiten mussten?

        P.S. Gamer oder Callcenter gilt nicht….

        1. @GMT:
          Gamer oder Callcenter gilt nicht….

          Doch, das muss unbedingt gelten, denn mehr an Qualifikation haben die neuen Braunen nicht vorzuweisen. Die Funktionär….innen, wie außen, der Grünen können sich nicht einmal mit einem Toastbrot messen, wenn es um Intelligenz geht. Nur in einem Land wie diesem – eventuell noch in dem großen Vorbild USA, in dem diese Typen ja herangezüchtet wurden, können solche Vollpfosten in politische Ämter kommen. Ich würde so weit gehen und sagen, MÜSSEN sie in diese Ämter kommen. Keiner kann das Volk so permanent bescheissen wie Habück und Bierbauch.

      1. @VladTepes

        Dass die einzige Fertigkeit in der Kontrolle des Füllstands des Kontos besteht, da unterscheiden sich die Grünen von keiner anderen Partei, auch die SPD, die CDU/CSU, die FDP, die AfD und die Linke haben nur Füllstand ihres Kontos im Sinn.

      1. Ich wil natürlich keine Panik verbreiten nur aktuelle News vom Kriegsverlauf, was danach passiert oder warum man sich entschlossen hat diesen Schritt zu gehen, darüber kann nur spekuliert werden.

  9. Verstehe das ganze Geschrei nicht. Die bisher bekannten Ausfälle (betreffen ein Millionstel der der Wählerstimmen) bei der Wahl hatten einen Grund und konnten bereinigt werden.
    Bisherigen Betrügereinen fussten allein auf antidemokratischen Verhaltensweisen der Republikaner bzw. Trumps… „Ich gewinne, wenn ich nicht gewinne, hab ich trotzdem gewonnen“ etc. Oder die Versuche von Trump, zu bestimmen, bis wann ausgezählt wird, wann Wahllokale zu schließen sind, dass der Wahlleiter nur ihm zu gehorchen hat etc.
    Für mich verliert hier die Demokratie, weil Trump und seine Partei sich immer mehr vom Dialog und Diskurs über alle Wähler des Landes hinwegsetzen.

    1. @zusa0815

      Könnten Sie ihre Behauptungen dann auch belegen oder ist das auch Gefühl?
      Wenn die Amis selber sagen, dass sie erst in einer Woche das Ergebnis haben, darf man doch mal fragen, was bei denen schief läuft, oder?

      „Für mich verliert hier die Demokratie, weil Trump und seine Partei sich immer mehr vom Dialog und Diskurs über alle Wähler des Landes hinwegsetzen.“

      Lassen Sie mich raten: Sie sind Praktikantin bei Spiegel & wollen sich „hocharbeiten“?

      1. SZ august 2022: „Hintergrund ist ein Telefonat zwischen Trump und dem obersten Wahlaufseher in Georgia, Brad Raffensperger. Trump hatte Raffensperger in dem Gespräch aufgefordert, die fehlenden Stimmen zu „finden“, um den knappen Wahlsieg seines Kontrahenten Joe Biden in dem Bundesstaat zu kippen.“
        Dieser Vorwurf ist z.B. bekannt und wird juristisch untersucht…
        Vor einigen Tagen hat auch der russische Wagnerchef Prigoschin zugegeben, die wahl 2016 zu Gunsten von Trump beeinflusst zu haben…
        Trump kann man alles zutrauen. Der will nur Geld sehen…

        Warum soll ich was mit dem Spiegel zu tun haben? Ich glaube ja auch nicht, dass sie Praktikant bei der „Jungen Freiheit“ sind, oder? Lassen Sie solche blöden Unterstellungen, die ihr Weltbild darstellen…

        1. @zusa0815

          Ach, Häschen…..lesen Sie dich einfach Grimms Märchenbücher, da haben Sie mehr Wahrheiten als in allen MSM zusammen….
          Nein, es wird gar nichts juristisch untersucht & nein, die Schlinge um Trumps Hals wird auch nicht enger…

          Und NEIN, Prigischin hat gar nichts zugegeben…Sie lesen Interpretationen & das meist OHNE Originalquellangaben!

          Trump hat wohl mehr Geld als er ausgeben kann….. wenn Sie da das Motiv suchen, denke ich Sie liegen falsch…..da gibt es sicher andere Gründe… aber vielleicht suchen Sie mal bei Biden, warum er sogar noch seinen armen, durchtriebenen Sohn das Geld abnahm, was der so fleißig in der Ukraine & China gesammelt hat….oder war das nur das Geld für das Ticket in der Präsidentenmaschine?

          Wie haben Sie denn die „Junge Freiheit“ identifiziert? Sind die da alle besonders hinterfragend?

          Häschen, wenn dann “Junge Welt“ 😎

          Ich frag mich immer, weshalb solche Leute wie Sie auf den „Anti Spiegel“ kommen….lesen Sie doch wenigstens die Artikel von Hr. Röper……

        2. ‚Trump kann man alles zutrauen.‘
          Was soll ich jetzt unter ‚alles‘ verstehen?

          ‚Der will nur Geld sehen.‘
          Nun, die Bidens, die Clintons, Obama, etc. machen alles nur aus Idealismus.

          Und die Demokratie verliert? Trump und seine Partei setzen sich immer mehr vom Dialog und Diskurs über alle Wähler des Landes hinweg.? Biden und seine Spezis natürlich nicht?
          Auch das sollten Sie mir bitte genauer erklären.

    2. @zusa

      „…Bisherigen Betrügereinen fussten allein auf antidemokratischen Verhaltensweisen der Republikaner bzw. Trumps… „Ich gewinne, wenn ich nicht gewinne, hab ich trotzdem gewonnen“ etc….“

      Beleg? (bitte neutrale Quelle)

  10. Merkt denn hier niemand was da in den USA gespielt wird? Die Präsidentschaftswahlen 2020 waren die erste Vorführung der Verhöhnung der Wähler. Der Wahlbetrug wurde vielfach bewiesen jedoch juristisch nicht aufgearbeitet. So scheint es wenigstens. Das ist aber keinesfalls der Fall. Diesmal hat es den Anschein als liefe das ganze vor laufenden Kameras ab. Viele Lücken im System wurden geschlossen. Die Verzögerungen gibt es weil die Betrüger nicht wissen wie viele Stimmen sie brauchen. Deshalb dauert es so lange. Am Ende wird ihnen das aber nichts nützen, denn wenn man diesmal nicht die Kurve bekommt, dann sind die USA in drei Jahren Geschichte. Sie werden wie die UDSSR einfach aufgelöst.

    1. Tatsächlich habe ich vor ein paar Monaten irgendwo Prognosen gelesen, im Herbst könne es in den USA Wahl-Mogeleien und darauf einen Bürgerkrieg geben – wenn die uns vom Hals kommen, dann sollte es wohl so sein. Ich schaue zwar gerne US-Serien, doch ich habe schon mal in Werbepausen inmitten von „Navy CIS“ Postings hier geschrieben – kein Widerspruch.

      Die NachDenkSeiten bringen heute unter dem Punkt 6. der täglichen Links-Übersicht:

      https://www.nachdenkseiten.de/?p=90148

      „… “Wir brauchen eine multipolare Welt, in der die Rolle und der Einfluss der Schwellenländer ernst genommen werden können. Deutschland lehnt eine Blockkonfrontation ab, für die die Politiker verantwortlich gemacht werden sollten. Deutschland wird seine Rolle bei der Förderung der europäisch-chinesischen Beziehungen spielen”, sagte Scholz …“

      Das übersetzt aus GlobalTimes. Wenn es stimmt – sollte es in den USA zum Chaos kommen, kriegt Eurasien die Chance, sich neu zu ordnen – auf der multipolaren Seite. Wenn die USA sich in ein paar Jahren neu sortieren, werden sie nie mehr die Macht über Westeuropa wie bisher haben.

        1. Ob Westeuropa irgend eine Rolle bei irgend etwas spielt, braucht mich nicht zu interessieren, da ich kein „Global Leader“ bin – mich interessiert nur, ob ich Fleisch essen (im Ostblock war es schwierig), Urlaubsreisen machen (ditto) usw. kann. Das hätte ein Great Reset abgeschafft, eine Erfindung Made by USA.

          Wie ich schon mal schrieb – wenn BRICS sich durchsetzen will, sollte den Völkern dieser Erde vermitteln, den einfachen Leuten mehr Wohlstand als der Woke Westen zu bieten. Genauso hat sich einst der Westen gegen den Ostblock durchgesetzt.

          1. Im Ostblock war Fleisch essen schwierig? Daran kann ich mich eigentlich nicht so recht erinnern.
            Gut, derart schlaraffige Fleischtheken hatten wir nicht, manchmal war zum Landenschluß halt einiges ausverkauft und nicht alles gab es täglich – nur das ist eigentlich normal – das was wir heute haben, ist unnormal … und möglicherweise werden wir uns da umstellen müssen …

  11. Schön, daß auch in Rußland die amerikanischen Wahlum- bzw. -zustände beleuchtet werden. Wer kritische Amerikaner kennt, für den ist es keine Überraschung zu hören, daß in den USA Wahlen seit vielen Jahren gefälscht werden – das hat eine lange Tradition und ist weitverbreitet und bekannt wie z.B. den Floridaunregelmäßigkeiten als George Bush der Jüngere 2000 „gewann“ (der selbe Bush, der ganz überrascht bei den Einstürzen der Wolkenkratzer am 11.9.01 schien) und eben am bekanntesten 2020 bei Trumps „Wahlniederlage“. Ein Amerikaner und ich, beide derzeit in Rußland, sind deshalb erst gar nicht wählen gegangen und haben mit einem Lachen die Märchenstunde der „spannenden“ und „engen“ Wahl auf CNN, NBC und Foxnews verfolgt… Derweil schickte mir dieser selbe Amikollege noch eine Sendung aus Brasilien zu, wo auch ganz „überraschend“ Lula den rechten Präsidentenamtsinhaber Bolsonaro „plötzlich“ kürzlich überholte… „Märchenstunde für Erwachsene“, so nenne ich gegenüber meinen Kindern diese Nachrichtensendungen, am deutlichsten bei Wahlen zu erkennen…

    1. Bolsonaro will den ganzen Amazonaswald vernichten lassen.-Den hätte ich auch nicht gewählt.-Mehr Infos auf der Webseite oder auf Telegram unter Suchbegriff: Rettet den Regenwald.-Und/oder: Palmöl ?-nein,danke.

  12. Na vielleicht sollten die US Amerikaner zum Förderunterricht nach Südamerika gehen, die können abstimmen, mit Technik umgehen, Daten auslesen und noch von Hand auszählen falls man den Maschinen den Saft abdreht.

      1. Ich mache mich über deutsche Abiturienten und Studienabbrecher die zu blöde zum zählen sind genau so lustig. Viel schlimmer finde ich nur noch die Schnarchnasen der obersten Wahlbehörde.

  13. Weshalb sich das Russische Fernsehen so für die Republikaner und Trump einsetzt verstehe ich nicht.
    Hier nur mal ein Link zu den NS2 Sanktionen zur Erinnerung:
    https://www.tagesschau.de/ausland/trump-nord-stream-2-sanktionen-101.html

    In ihrer Einstellung Russland um jeden Preis bekämpfen zu wollen, sind sich beide Parteien auch einig. Ob die Wahlen Betrug sind? Vielleicht. Eine Farce sind sie aber allemal, denn die Interessen der Menschen werden weder von Demokraten noch von den Republikanern vertreten.

    1. So sehe ich das auch.
      Nachdem die deutsche Kolonialverwaltung jetzt das überteuerte Frackinggas kaufen läßt ist doch alles soweit in Butter.
      Wenn dann nichts mehr in D hergestellt werden kann und es mit der Bezahlung hapert gibts halt auch kein Gas mehr. Macht nichts. Die Kolonialverwaltung hat aber auch Visionen…😵‍💫😵‍💫😵‍💫😵‍💫

      Got woke, get broke!!!

    2. @Mircutux

      Das hat doch so gar nichts damit zu tun, dass sich das russ. TV für Trump einsetzt!
      Darum geht es doch nicht!

      Es geht darum, dass die USA ALLE & ganz besonders Russland die Demokratie absprechen will, ständig was von „gefälschten“ Wahlen dort erzählt, Russland ist hinterwäldlerisch …. und die selber kriegen nicht mal eine Wahl hin, die selbst in afrikanischen Ländern besser organisiert & ausgewertet wird?

      Ich weiß ja nicht wie viele Tote in Russland oder sonstigen „Schurkenstaaten“ wählen dürfen…….aber in Ami-Land ist das Gang & Gäbe…..

    3. Sehe ich ähnlich — deshalb denke ich auch, dass das russische Fernsehen kein Motiv hätte, sich da für eine Seite einzusetzen. Sie berichten nur die Wahrheit, wie es Journalisten tun sollten.

  14. einen offentsichtlichen Wahlbetrug 2020 konnte jeder sehen: die Wahlbeobachter wurden bei der Auszählung rausgeschickt weil angeblich ein Wasserrohr gebrochen war und die Auszählung gestoppt werden musste und erst am nächsten morgen fortgesetzt werden sollt. Dann konnte man durchs Fensxter sehen wie die massenweise Rollkoffer unter den Schreibtischen vor holten und direkt diese Stimmen eingaben… Wenn das kein Wahlbetrug ist weiss ich nicht was Wahlbetrug ist

  15. Ausgerechnet Fetterman, der bei der Debatte kaum 2 zusammenhängende Sätze von sich geben konnte, einen Senatssitz zu übernehmen?
    Und Arizona, der Staat der so tief rot ist, dass er sogar den universell verhassten John McCain immer wieder gewählt hat, wird schon wieder blau?
    In etwa so wahrscheinlich, wie dass die SPD alle Direktmandate in Bayern holt und dafür die AFD in Berlin die absolute Mehrheit holt.

  16. Fake News! 😉
    „Ron DeSantis, der die Anti-LGBT-Agenda in den Schulen bekämpft“
    Dass DeSantis die Anti-LGBT-Agenda bekämpft, ist mir jedenfalls neu, wenn er sich da nicht um 180° gedreht hat, um bei den Präsidentschaftswahlen bei den Woken zu Punkten… 😉

  17. Es wird ja in den hiesigen Medien nicht nur „nicht berichtet“, sondern regelmäßig werden Zweifler an der Wahl in den USA als Lügner bezeichnet. Vom einfachen Kreuzmacher oder Stimmvieh bis hin zum Ex-Präsidenten. Die Propaganda kennt keine Fragezeichen.

  18. Ist nur ein Bandenkrieg.

    Zur ‚Wahl‘ stehen alternativ zwei unterschiedliche Anglozionismen und die KPCh.

    Zu einer Konsolidierung wird’s nicht mehr reichen, und so werden die Gangs schliesslich die Beute teilen.

  19. Egal, ob es nun (wieder) Wahlbetrug gegeben hat oder nicht, ist diese „Patt-Situation“ bzw. ein knapper Ausgang das einzige Szenario, in dem die Bürger der USA noch glimpflich davon kommen.

    So können sich jetzt alle Sender darüber freuen, dies sei eine Schlappe für Trump (also weiterhin alles unsachlich halten), während sich die Republikaer über Zugewinne freuen können.

    In der jetzigen Situation besteht zwar immer noch die 99% Gewissheit, dass sich das Land durch innere Zwistigkeiten schrittweise selbst zerlegt und letztlich die Mehrheit der Bürger beider Lager ausgeblutet werden, doch es gibt dem Land noch etwas Zeit, dass es doch noch zu einem „ausgeglichenen Geisteszustand“ zurückkehrt.

    Wenn es gleichzeitig zu Wirtschaftseinbrüchen UND zu einer wahsenden globalen Isolation (ggü. dem nahen Osten, dem indo-pazifischen Raum und halb Europa) kommt, könnten „Sondereffekte“ (bspw. einer Tech-Krise) der Katalysator sein, dass es eher wieder um „Zusammenhalt“ geht. Denn keine Seite wäre geeignet, so eine Krise zu meistern, ohne dass Kern-Ideale über Bord geworfen werden.

  20. Demokratie heißt: na dann geht mal Wählen aber das Ergebnis steht schon lange fest? Bis die ihre Ergebnisse bekommen hat man viel Zeit über die Russen zu hetzen, über Diktator Putin, bei denen ist doch eh alles gefälscht!

  21. Es ist davon auszugehen, sollte Biden noch einmal ins Rennen geschickt werden, das er die Wahl auch gewinnen wird. Wie er sie gewinnen wird, ist dabei eine andere Frage. Das US Wahlsystem ist sehr einseitig ausgerichtet, das heißt, Menschen in verantwortlichen Positionen gehören überwiegend nur einer politischen Richtung an und die hat es nun unter Biden verstanden die militärische Führung an sich zu reizen. Das bedeutet, die Wahlen werden mit ziemlicher Sicherheit manipuliert, sodass die ebenfalls in Mehrheit demokratisch dominierten US Medien keinen Zweifel zulassen werden, das Biden die Wahlen gewonnen hat. Nun zeigen die anderen Kammern aber eine deutlich andere Mehrheit. Somit kann die Antwort auf diesen offensichtlichen Betrug nur Gewalt sein und neben anderen Gründen haben sich deshalb die Demokraten die militärische Gewalt gesichert. Wer ist dafür nun verantwortlich? Die Demokraten werden es wohl kaum sein, auch wenn sie der politische Arm sind, fehlen ihnen die finanziellen Mittel. Folge dem Geld, wem gehören also die demokratisch ausgerichteten Medien? Die werden zwar auch nur Puppen sein, aber letztlich sind deren Auftraggeber die eigentlichen Drahtzieher, die nicht nur für die demokratische Medienlandschaft verantwortlich sind, sondern auch einen komplett untauglichen Präsidenten ins Amt gehoben haben. Sie sind also letztlich für den Wahlbetrug, als auch für die Kriegstreiberei in Europa und für den zukünftigen Bürgerkrieg in den USA verantwortlich.

    Was sie davon haben lässt sich nur vermuten. Entweder ist es einfach nur Wahnsinn oder es findet plötzlich ein Sinneswandel statt, der die Welt über Nacht wieder normal werden lässt, sobald die gewünschten Zahlen erreicht sind. Es kann natürlich auch sein, das diese Hintergrundgestalten noch sehr viel mehr wollen, nämlich die Zahl der Menschen zu reduzieren. In einem Kriegszustand wären Säuberungen und Kontrollen jeder Art schließlich kein Problem.

    Die Zahl der Menschen spielt bei der Größe der USA eigentlich keine Rolle, somit ist das Ziel Global und da die USA keine Insel der Glückseligen sein kann, muss dieser Zustand auch in der Keimzelle stattfinden. Warum sie das nicht einfach mit einer Krankheit machen, liegt dabei auf der Hand und wurde in unzähligen Zombie Serien verfilmt. Schließlich muss eine Gesellschaft langsam runtergefahren werden. Eine Krankheit ist nicht berechenbar und könnte zum Bespiel auch Mitarbeiter von Atomkraftanlagen versterben lassen. Dadurch wäre also mehr verloren, als gewonnen. Was wieder bedeutet, dass wir noch lange nicht da sind, wohin wir sollen. Sie haben noch nicht einmal angefangen. Ich vermute, dass die angestrebte Zahl auf diesen gesprengten Steinen das eigentliche Ziel ist und das machen sie so, dass niemand wirklich weiß, wie es soweit kommen konnte.

    In den Geschichtsbüchern sind die Massenmörder immer die Bösen. Doch jetzt wird niemand ihre Namen kennen. Man weiß nicht woher sie es wussten, aber im Buch der Bücher steht bereits, dass ihre Taten sie verraten und ich kann nur hoffen, dass irgendjemand die Geldströme der US Medien aufdeckt. Dabei sind nicht die Gewinne von Bedeutung, sondern, woher das Geld gekommen ist. Wer hat das Geld gegeben, damit sie von einem Strohmann gekauft werden konnte? Wer sie in den USA kennt, kennt sie auch in der EU, da die EU weit mehr als eine Kopie der US Manipulatoren ist.

  22. Das ist ja nur noch lächerlich mit den Wahlmaschinen, jeder weiß das die Manipuliert sind und auch mit den Briefwahlen ist es gleich, wieso nehmen die Stimmzettel an wenn man doch nur auf das abstempel Datum schauen braucht und dann weiß man ob die Stimme OK ist oder nicht denn auch wenn sie nur 1-2 Tage später abgegeben wurde hatten die Zeit sich Hochrechnungen anzuschauen und danach abzustimmen, also wiedermal Betrug auf ganzer Linie, wem wunderts denn noch das ist ja schon seit Jahren so in den USA und das schlimmste, sie wollen diese Wahlautomaten auch bei uns einführen, was für eine Frechheit

  23. Diesen Satz in der Übersetzung verstehe ich nicht:

    „… der Gouverneur von Florida, Ron DeSantis, der die Anti-LGBT-Agenda in den Schulen bekämpft“.

    Bekämpft DeSantis die Anti-LGBT-Agenda oder die LGBT-Agenda in den Schulen??

Schreibe einen Kommentar