Kriegsverbrechen

Die Seriennummer der Rakete in Kramatorsk belegt ihre Herkunft

Journalisten haben in Kramatorsk die Seriennummer der Rakete gefilmt, die dort eingeschlagen ist und Dutzende Menschen getötet hat. Die Nummer belegt, dass die Rakete aus ukrainischen Beständen kommen dürfte.

Als ich Mitte März die südukrainische Stadt Melitopol besucht habe, waren wir auch in einem Wohngebiet, das von einer ukrainischen Rakete vom Typ Totschka-U getroffen wurde, wobei ein zwölfjähriger Junge getötet wurde. Die Reste der Rakete waren noch vor Ort und wir konnten sie filmen. Auf meinen Bildern ist die Seriennummer der Rakete deutlich zu sehen, sie lautet Ш91630.

Auch in Kramatorsk ist eine Totschka-U eingeschlagen. Da die russische Armee diesen Raketen-Typ vor Jahren ausgemustert hat, ist ohnehin klar, dass diese Rakete nicht aus russischen Beständen kommen kann. Weil in Sowjetzeiten Raketen quasi in Serie für bestimmte Einheiten gefertigt wurden, deuten dicht beieinander liegenden Seriennummern auf eine regionale Nähe der Einheiten hin, die sie seinerzeit erhalten haben.

Nach dem Zerfall der Sowjetunion sind die Waffen der Roten Armee, die zum Beispiel in der Ukraine stationiert gewesen sind, in den Besitz der Armee des neuen Staates Ukraine übergegangen. Das galt auch für die oben genannte und von mir in Melitopol fotografierte Rakete mit der Nummer Ш91630.

Die Seriennummer der Rakete, die in Kramatorsk eingeschlagen ist, lautet Ш91579.

Die Nummern der beiden Raketen liegen also sehr nahe beieinander, was ein Hinweis darauf ist, dass die Raketen aus ukrainischen Beständen stammen, denn bei der Rakete aus Melitopol ist es unbestritten. Hinzu kommt, dass auch im Donbass in den letzten zwei Monaten über zwei Dutzend Raketen vom Typ Totschka-U der ukrainischen Armee eingeschlagen und dass auch deren Seriennummern bekannt sind. Sie sind aus dem Nummernbereich dieser beiden Raketen.

Darüber hat auch das russische Fernsehen berichtet und die entsprechenden Bilder gezeigt. Ich habe den Bericht aus den Nachrichten des russischen Fernsehens übersetzt.

Beginn der Übersetzung:

Mehr Druck auf Budapest und Belgrad: Kiews neue Provokation

Die ukrainische Regierung bereitet über den SBU eine weitere Provokation vor, um das russische Militär ziviler Opfer zu beschuldigen, erklärte das russische Verteidigungsministerium heute. Dem Vernehmen nach könnte der Schauplatz des Geschehens die Stadt Irpen sein, die in der Nähe des berüchtigten Ortes Butscha liegt. Das russische Verteidigungsministerium stellt fest, dass unsere Einheiten diese Orte vor mehr als einer Woche verlassen haben.

Nach Angaben des Verteidigungsministeriums bereitet die ukrainische Regierung eine neue mediale Provokation vor, die nur wenige Kilometer von der alten entfernt sein soll. Die russische Armee zog sich vor mehr als einer Woche aus der Stadt Irpen zurück, die buchstäblich auf der anderen Seite des Baches von Butscha liegt. Doch nach detaillierten Geheimdienstberichten zu urteilen, dürfte die ukrainischen Geheimdienste das nicht in Verlegenheit bringen.

„SBU-Beamte planen, die Leichen von Einwohnern, die durch ukrainischen Artilleriebeschuss getötet wurden, aus der Leichenhalle des städtischen Krankenhauses in der Polevaya-Straße in den Keller eines Gebäudes am östlichen Stadtrand von Irpen zu bringen. Dann wird der SBU im Waldgebiet von Puschtscha-Wodiza eine inszenierte Aktion mit Erschießung und „Vernichtung“ einer angeblichen „russischen Aufklärungsgruppe“ durchführen, die in Irpen eingetroffen ist, „um Zeugen russischer Kriegsverbrechen zu töten.“ Gleichzeitig werden die Leichen gefangener russischer Soldaten, die zuvor von Nationalisten unter Folter getötet wurden, als ‚unbestreitbare Beweise‘ in dem Wald präsentiert“, sagte Igor Konaschenkow, der Sprecher des russischen Verteidigungsministeriums.

Die Medien in Europa und Amerika sind die ersten, die solche Aufnahmen aufgreifen, wenn auch nicht immer erfolgreich. Am Ort des Angriffs auf den Bahnhof von Kramatorsk, wo die Schuldigen ebenfalls ohne Untersuchung festgestellt wurden, filmten Reporter die Seriennummer der Totschka-U. Und das ist der Typ der meisten Raketen, die seit 2014 im Donbass niedergegangen sind. Die Nummern werden von Journalisten der Volksrepubliken gesammelt. Die Nummern unterscheiden sich nur um 13 Stellen, was bedeutet, dass die Truppen höchstwahrscheinlich die gleiche Lieferung erhalten haben.

Anm. d. Übers.: An dieser Stelle wird im Beitrag die Liste der Seriennummern der in Donezk niedergegangenen Raketen gezeigt. Die Liste zeigt, dass die Nummern der Raketen, die von der ukrainischen Armee auf den Donbass abgefeuert wurden, in den Nummern-Bereich um die Raketen von Ш91579 (Melitopol) bis Ш91630 (Kramatorsk) fallen.

Die westlichen Medien sind nun, wo auch immer möglich, auf der Suche nach Beweisen für die Brutalität des russischen Militärs. Sie suchen, aber sie können nichts finden. Hier ist der Mitschnitt eines Gesprächs zwischen einem der Journalisten, wahrscheinlich in der Region Tschernigow, und seiner Redaktion.

„Hallo?“

„Hier ist John.“

„Ja, hallo.“

„Alles in Ordnung?“

„Ja, alles in Ordnung. Wir haben ein bisschen im Zentrum der Stadt gedreht, da ist alles vollkommen normal.“

„Die BBC ist ebenfalls hier und arbeitet an denselben Objekten.“

„Ich werde nicht einmal darüber sprechen. Die Nachrichten werden dieses Thema natürlich aufgreifen, auch die Abendausgabe wird es behandeln.“

„Heute dreht sich alles um die NATO, die UNO, die G7, und wahrscheinlich wird es einen Bericht aus den USA geben. Aber wir haben kein nennenswertes Material aus der Ukraine gesehen.“

Es werden neue Beweise benötigt, denn selbst in Europa ist nicht jeder bereit, den alten Beweisen zu glauben. Wenige Stunden nach dem Beschuss von Kramatorsk antwortete Wladimir Selenskiy in einem Interview mit der „Bild“ auf die Frage nach den schlimmsten Nachrichten. Wie sich herausstellte, hat der ukrainische Präsident nichts Schlimmeres gehört, als Appelle, die elementaren Regeln des Rechts zu respektieren.

„Was war das Schlimmste, was Sie in den letzten Tagen gehört haben?“

„Es gab ein sehr schlechtes Gespräch. Mit einem der führenden Vertreter der Europäischen Union. Ich möchte nicht darüber sprechen. Die Kernaussage war: ‚Zeigen Sie uns einen Beweis, dass Butscha keine Dekoration oder Inszenierung war'“, so Selensky.

„Ein europäischer Politiker hat so etwas zu Ihnen gesagt?!“

„Ja, aber ich kann nicht sagen, wer es war.“

„Ein europäischer Staatschef hat so etwas zu Ihnen gesagt?! Ich kann es nicht glauben, Mr. President!“

„Ja, aber es war nicht Scholz.“

Für den europäischen politischen Mainstream ist die Formulierung praktisch. Um wen zum Beispiel es sich dabei handeln könnte, beantwortet der Pole Jaroslaw Kaczynski sofort und beschuldigt den ungarischen Präsidenten der Blindheit, weil er nicht eiligst in den allgemeinen Chor der Russland-Ankläger einstimmt.

Selensky selbst weiß sehr wohl, an wem er sich in Europa orientieren muss. Und nicht nur Moskau ist das Ziel von Provokationen. Denn je schlimmer es im Donbass und in der Nähe von Kiew wird, desto mehr Druck können sie auf Budapest oder Belgrad ausüben.

Ende der Übersetzung


Werbung

Autor: Anti-Spiegel

Thomas Röper, geboren 1971, hat als Experte für Osteuropa in Finanzdienstleistungsunternehmen in Osteuropa und Russland Vorstands- und Aufsichtsratspositionen bekleidet. Heute lebt er in seiner Wahlheimat St. Petersburg. Er lebt über 15 Jahre in Russland und spricht fließend Russisch. Die Schwerpunkte seiner medienkritischen Arbeit sind das (mediale) Russlandbild in Deutschland, Kritik an der Berichterstattung westlicher Medien im Allgemeinen und die Themen (Geo-)Politik und Wirtschaft.

50 Antworten

  1. Von uns Lesern kann natürlich wohl keiner diese Angaben bestätigen,dennoch erscheinen sie mir wesentlich glaubwürdiger als dass was ich in unseren Medien vernehme.Nun leben wir ja schon geraume Zeit mit der Tatsache,dass im Westen Behauptungen mit Beweisen gleichgesetzt werden,siehe Skripal oder Nawalny.Damit schaden sie sich selbst,zumindest bei kritischen und politisch interessierten Lesern/Zuschauern.Die Glaubwürdigkeit westlicher Medien tendiert bei mir gegen Null.Allerdings haben sie sich auch alle Mühe gegeben das zu erreichen.

    1. Natürlich könnten diese Seriennummern auf den alten Geräten theoretisch mit hohem Aufwand und Sorgfalt gefälscht worden sein – was sich aber kriminalistisch klären ließe. Auch der Abschuß der Raketen ließe sich verifizieren (von anderen Indizien ganz abgesehen). Einzige Voraussetzung: ein echtes Interesse an der Wahrheit und ein kühler Kopf.

    2. Bin mit allem, was Sie schreiben bei Ihnen.

      Der DLF hat in seinen Nachrichten gestern das ganze ziemlich infam formuliert: Erst berichtete er, dass es jetzt in der Umgebung von Kiew, wo die Russen abgezogen sind, jetzt neben Butscha noch andere Entdeckungen mutmaßlicher russischer Kriegsverbrechen gibt (hab jetzt vergessen wo genau). Dann im nächsten Satz noch irgendwas Schlimmes, was die Russen gemacht haben sollen und dann gleich hinterher nochmal Kramatorsk, wo durch den Raketeneinschlag von gestern inzwischen 50 Todesopfer zu beklagen sind (darunter 5 Kinder). Dazu noch Flüchtlingsbahnhof, irgendwas, was der Gebietsgouverneur gesagt haben soll, aber keine explizite Behauptung, dass die Rakete von den Russen kam. Jedoch, dadurch, dass der Gesamtkontext „Gräueltaten der Russen“ lautete, konnten die Hörer das mit der Rakete semantisch nur so verstehen, aha – können ja auch nur die Russen gewesen sein. Und das war der Zweck der Übung: beim Hörer soll ankommen: Russen töten unschuldige Zivilisten, aber die Nachrichtenmacher können sich rausreden: haben wir ja gar nicht so gesagt, jedenfalls nicht mit Bezug auf Kramatorsk.

      Ach was rege ich mich auf: solche infamen Machenschaften von „Qualitätsmedien“ hat uns Herr Röper schon zig mal anhand des Spiegels beschrieben. Dass die dann immer noch so empört über den Vorwurf „Lügenpresse“ reagieren, setzt dem Ganzen dann noch die Krone auf.

      1. Wenn ich Sie einmal auf ein kleine Nebensächlichkeit aufmerksam machen dürfte:
        Der Saker hat auf ein paar interessante Filmchen verwiesen:

        _____://www.bitchute.com/video/i3TIzKjg9LzM/
        Russian Citizens Support Their Troops in Oryal Oblast

        _____://www.bitchute.com/video/q5bIjFBfEQli/
        Russian Citizens Proud Farewell to Troops Going to Frontline – Kursk Region

        … ganz viele sowjetische Fahnen … wer hätte das gedacht …

        Aber das ist noch nicht der Punkt.
        Natürlich wissen wir nicht, ob das repräsentativ ist, die Zustimmungswerte des russischen Präsidenten sprechen allerdings dafür.
        Und sicher werden die Russen auch einfach die Schnauze voll haben, von diesem ewigen „die andere Wange hinhalten“.

        Aber ich glaube nicht, daß man im Westen und selbst hier in diesem Forum überhaupt erfaßt hat, „was da erwacht ist“, was da aufgeweckt wurde.

        Ich will’s mal so formulieren:
        Der Westen kämpft gegen eine ganzes Volk – die Russen kämpfen (nur) gegen „Liberale“ …

        1. …mit anderen Worten…: wenn der „westen“ die russische Seele partout nicht verstehen will – wird er sich wieder eine blutige Nase holen.

          Wer verteidigt kämpft immer anders als ein Angreifer… 😉

      2. Das gleiche fand in den ZDF-Nachrichten statt.Russland wurde nicht explizit als Verursacher benannt,aber im Gesamtkontext wurde genau das impliziert.Dazu kam noch,dass ein ukrainischer Militär selbstverständlich Russland verantwortlich machte.

  2. wie kommt es zum Screenshot von der Tabelle mit den Seriennummern?
    Und was mich daran irritiert:
    – wurde Punkt 20:00 Uhr aufgenommen. Ich kenne nicht die Sendezeiten, aber irritiert.
    – warum ist die Seriennummer gelb hinterlegt, wenn es ein Papier-Dokument ist?
    – warum sind die Formate des Datum in der Tabelle andere als darunter und darüber?
    – warum steht da in lateinischen Buchstaben groß diagonal …str…?

    1. Scheinbar wurden die Daten von verschiedenen Leuten gesammelt.
      Zitat: „Die Nummern werden von Journalisten der Volksrepubliken gesammelt.“

      Verschiedene Leute notieren sich Daten unterschiedlich. Es wäre verständlich Beweise in Form von Zitaten zu sammeln und nicht zu verändern. Könnte die unterschiedlichen Datenformate erklären.

      Aber unklug wars wohl schon nur den Ausschnitt eines Dokumentes zu zeigen. Das rechtfertigt deine Fragen mehr als.

      1. @Freewiss und @GMT
        Die Beweisführung mit einer ähnlichen Seriennummer ist schon extrem schwammig! Und wer belegt, das die Rakete im Donbas nicht auch aus Richtung Russland oder von den Separatisten gekommen ist. Stichhaltige Belege für eine Herkunft sehe ich hier absolut nicht!

        1. @Moses

          Wie auch immer Sie dazu kommen, dass ausgerechnet SIE Experte dafür sein sollen, was schwammige Beweisführung ist, erschließt sich gar nicht…
          Dazu muss man nicht mal kriminalistisch gebildet sein….es ist völlig ausreichend zu wissen, wie Vorgänge bei den Produzenten sind – und das gilt z.B. auch für ganz normale Produkte oder man nimmt einfach mal zum besseren Verständnis für Otto-Normalo, Medizinprodukte…
          Die haben alle Chargennummern, die registriert sind, die den Produzenten dann erlauben, in Dokumenten festzuhalten, welche Produkte , wann an wen verkauft wurden…..

          Es ist weltweit eher unüblich Produkte dann wie „nicht fortlaufende Seriennummern“ zu verkaufen….
          Und man kann davon ausgehen, dass der Produzent gerade wegen der Übersichtlichkeit & nicht um @Moses zu verwirren – sich einzelne Raketen rauspickt…..
          Versuchen Sie doch einfach mal ihre Ideologie abzustellen & fangen an, logisches Denken anzuwenden….das wird eigentlich schon im Kindergarten angewandt….

          1. @GMT:

            Zitat: „Die haben alle Chargennummern, die registriert sind, die den Produzenten dann erlauben, in Dokumenten festzuhalten, welche Produkte , wann an wen verkauft wurden…..“

            Warum legt dann der Produzent nicht offen, wann an wen verkauft wurde, wenn das alle so klar ist?

            1. @Moses:
              „Warum legt dann der Produzent nicht offen, wann an wen verkauft wurde, wenn das alle so klar ist?“

              Dann fragen SIE doch den Produzenten….. da es sich offensichtlich um die ehemalige SU handelt – werden Sie doch sowieso kein Wort glauben…..

              Ist genau so wie man nachgewiesen hatte – vom Produzenten der BUK ( bei MH17) – dass die gefundenen Schrapnelle NICHT bei in RF genutzten BUKs enthalten sind…..aber wen interessiert so etwas wenn Bellingcat das vom Sofa aus weiß…. ;o))

      1. Auf einem der Fotos von van der Werff kann man die Aufschrift lesen „für Kinder“. Neben allen anderen Hinweisen darauf, woher die Tochka kam – glaubt im Ernst jemand, das russische Militär
        schreibt so etwas auf seine Raketen?

        Und dann auch noch in der Ostukraine, wo überwiegend „ihre Leute“ leben?

        Da haben die tatsächlich Verantwortlichen deutlich zu dick aufgetragen!

    2. Einfach mal das zugehörige Video anschauen:
      – 20:00 ist die Sendezeit der russischen Nachrichten
      – offensichtlich wurde es für die Nachrichten/Filmaufnahme hervorgehoben (daher fett und gelb hinterlegt); im Video wird übrigens gezeigt, daß es während der Filmaufnahme markiert wird (bei ca. 1:25)
      – „str“ ist ein Ausschnitt aus dem Wort „rustroyka“ (warum lateinische und nicht kyrillische Buchstaben erklärt sich aus dem Video auch nicht, könnte aber an der Software liegen)

    3. 20:00
      ВЕСТИ bedeutet Nachrichten. Somit sind es die Nachrichten um 20:00 Uhr. Die Uhrzeit, wenn Sie sich den Beitrag wenigstens mal angesehen ändert sich nie, daher wäre ein wenig Hirn sehr hilfreich diesbezüglich.

      Gelb
      Es ist ein „Excel“-Tabelle, da kann man auch Zellen gelb hinterlegen. Auch bei einem Bild/Foto eines Dokumentes, kann am Rechner jedes Segment in jeglicher Farbe nachgefärbt werden.
      Da es eine „Excel“-Tabelle ist, ist auch das Zellformat (hier Datum) bei jeder Zelle beliebig. Es kann MM.JJ sein, aber mit TT.MM.JJJJ einfach überschrieben werden. Das Datumsformat zeigt jedoch, dass die Daten nicht im anglo-Raum eingegeben wurden.
      Und warum „…str…“ dort steht, ist noch einfacher als Du denkst. Es ist das copyright vom user „rustroyka 1945“, auf seinem Twitterkanal (t.me).

  3. @Moses:

    – warum irritiert dich 20:00 Uhr? Verstehe ich irgendwie nicht
    – guck dir das verlinkte Video an
    – keine Ahnung
    – guck dir das verlinkte Video an. Der komplette Wortlaut ist „rustroyka1945“. Ich vermute, das schließt auf den Inhaber der gezeigten Filmaufnahmen

  4. Es ist Krieg zwischen Russland und der Ukraine (+ westl. Welt). In einem Krieg passieren solche Dinge und man sollte sich nicht in diesen Dingen verzetteln.

    Ich hoffe Putin ist tatsächlich ein Gegner der NWO und wenn ja, dass er noch Potential in der Hinterhand hat.

    1. Wie steht Wladimir Putin denn zu den NWO-Ansichten Klaus Schwabs bzw. dessen Beraters Yuval Noah Harari?

      xhttps://twitter.com/george_orwell3/status/1510625278187479045
      Yuval Noah Harari, Top-Berater von Klaus Schwab: „Covid ist entscheidend, weil dies die Menschen davon überzeugt, eine vollständige biometrische Überwachung zu akzeptieren.“

  5. Zuerst lügten die Russen, als sie behaupteten, dass sie keine Totschka-U mehr in Betrieb hätten, doch wenige Tage vorher gab es den Video-Beweis, dass die Russen Totschka-U weiterhin verwenden.

    Jetzt kommt die Nummer mit der Seriennummer, das haben sie damals bei MH17 auch versucht, doch die Beweise zeigten alle, dass Russland verantwortlich war. So wird es auch hier sein, die Russen lügen ständig!

      1. Sind Sie eigentlich auch in der Lage sachliche Diskussionen zu führen oder können Sie nur jeden der ansatzweise anderer Meinung ist als Nazi beschimpfen der „ausradiert“ werden muss. Meine Güte sind Sie armselig. Wegen Leuten wie Ihnen entwickelt noch der letzte neutral gesinnte der sich hier eine andere Sichtweise der Dinge ansehen möchte einen Hass auf Russland

        1. „Russen lügen ständig!“
          „Hass auf Russland“
          So schreien Sie und eine und der andere. Als Reaktion auf eine Provolation im klassischen Goebbels-Stil, aus einer Serie vieler weiterer, bei der Nazis irgendwelche Zivilisten umbringen. Weil sie Bilder von Leichen brauchen, um dann zu sagen „Der Russe wars!“ „Russen lügen ständig!“ „Hass auf Russland!“
          Sie liefern den Beweis, daß mehr entnazifiziert werden muß als nur die Ukraine.

          1. Herrlich, Und sie merken noch immer nicht wie armselig sie sind. Wieder kommen die Nazi Vergleiche, und, dass auch ich entnazifiziert werden müsste. An keiner Stelle habe ich gesagt, dass ich etwas gegen Russland oder russische Staatsbürger habe!

            Da diese Seite und der Kommentarbereich eindeutig pro-russisch ausgerichtet sind spricht es nicht gerade für Sie, wenn jede kritische Frage sofort damit beantwortet wird, dass man „entnazifiert“ werden müsste. Wozu es führt jeden in sich herum zu bedrohen sieht man letztlich daran, dass die NATO bald um 2 weitere Mitglieder im Norden wird.

      1. Es ist die kocgnitive Dissonanz, die @Paulaner dazu brachte, sich diesen Nicknamen zu geben……. er weiß, dass er Lügen erzählen muss – aber sein innerer Schweinehund schützt ihn, in dem er für alle sichtbar diesen Nicknamen trägt….. damit kann er wenigstens sein Unterbewußtsein schützen, denn das weiß, dass er lügt….

    1. @Paulaner

      Es gab diesen angeblichen „Video-Beweis“ so gar nicht! Denn es waren keine RUSSISCHEN Totschka-U!

      Nun wissen wir ja, dass Sie sich nicht umsonst „Paulaner“ nennen – es ist bei Ihnen nicht nur schlechte Bildung sondern Sie sind von der Persönlichkeit her so strukturiert, dass Sie sich prostituieren um hier echte „Geschichten aus dem Paulanergarten“ unterzubringen…

      Bei MH-17 ist gar nichts bewiesen….es ist eine Geschichte vom Pferd, die Sie hier entsprechend ihrer Auftraggeber erzählen.

        1. Wow! Ausgerechnet diese Spinner von bellingcat als seriöse Quelle anzugeben… früher wäre ich wütend geworden, heute erzeugt das nur noch einen Lachanfall! Fehlt jetzt nur noch die Tagesschau! Lachmichkaputt

          1. Genau, der verehrte Herr Röper ist nämlich der einzige weltweit vertrauenswürdige „Journalist“. Ein Screenshot dessen Herkunft keiner nachvollziehen kann sagt nämlich mehr als als Fotos, Augenzeugenberichte oder gar Videos, wie Radfahrer von Panzern weggeschossen werden. Alles Fake.

        2. bellingcat…sind das nicht die, die „eindeutige Beweise“ geliefert haben, dass die ukrainischen Verhandlungspartner, von den Russen mit Gift(gas) vergiftet wurden?
          Dumm nur, dass die ukrainischen Verhandlungspartner gleich hinter twitterten „Uns gehts gut, bestens sogar“…

        3. @Moses

          Was auch immer SIE unter „Beleidigung“ verstehen, überlasse ich Ihnen, da Sie offensichtlich den Inhalt gar nicht verstanden haben wie man auch zum Rest ihrer Verlinkung sieht.!

          Wer die bellende Katze als Quelle nimmt, ist eh verloren.
          Falls Sie es nicht wissen, dahinter steckt ein PC-Spielsüchtiger Typ, der alle seine Jobs aus genau dem Grund verloren hat aber dafür jetzt vom US-Pentagon bezahlt wird……
          Bisschen Hintergrund-Recherche sollte doch auch für einen Moses machbar sein….

    2. Sie glauben die Lügen der US-Amerikaner und Briten! Die offizielle Theorie über den Abschuss der MH17 ist zu lückenhaft und widersprüchlich und die Vorwürfe gegen Russland sind allesamt unbegründet und unbelegt.

  6. MARKUS SÖDER „Die beste Form, der Ukraine zu helfen, die Gräueltaten zu beenden, sind mehr Waffen“

    https://www.epochtimes.de/politik/deutschland/die-beste-form-der-ukraine-zu-helfen-die-graeueltaten-zu-beenden-sind-mehr-waffen-a3789117.html

    CSU-Chef Markus Söder dringt auf eine Ausweitung der Waffenlieferungen an die Ukraine.

    „Die beste Form, der Ukraine zu helfen und die unmenschlichen Gräueltaten zu beenden, sind mehr und schnellere Waffenlieferungen“, sagte der bayerische Ministerpräsident den Zeitungen der Funke Mediengruppe vom Sonntag.

    Zugleich warnte Söder vor einem Importstopp für russisches Gas. „Unser Land steht an der Schwelle zur sozialen und ökonomischen Überforderung“, sagte er.

    „Wir müssen aufpassen, dass nicht die Mitte der Gesellschaft in einen Abstiegssog gerät. ….ALLES LESEN !!

  7. Biden, Zelensky und die Neocons

    http://antikrieg.com/aktuell/2022_04_06_bidenzelensky.htm

    von Philip Giraldi

    Jeder, der daran zweifelt, dass die USA derzeit nicht nur Präsident Wladimir Putin ablösen, sondern auch die russische Wirtschaft zum Einsturz bringen wollen, macht sich natürlich Illusionen.

    Washington versucht seit 1991, die ehemalige Sowjetunion zu zerschlagen, beginnend mit Präsident Bill Clintons Ausweitung der NATO nach Osteuropa trotz des Versprechens, dies nicht zu tun, und seiner Entlassung der Oligarchen, die unter Präsident Boris Jelzin die natürlichen Ressourcen des Landes geplündert hatten.

    Der Druck wurde unter dem seligen Präsidenten Barack Obama fortgesetzt, der als Botschafter Michael McFaul ernannte, der seine Aufgabe darin sah, mit Dissidenten und oppositionellen Kräften innerhalb Russlands in Kontakt zu treten, eine Rolle, die mit der Förderung von US-Interessen und dem Schutz von US-Personen unvereinbar war.

    Darüber hinaus weiß ich, dass ich nicht der Einzige bin, dem das Tempo und der Schwerpunkt der weit verbreiteten Appelle des ukrainischen Präsidenten Wolodymyr Zelensky an Gruppen und Regierungen der Welt aufgefallen sind, seinem Land zu Hilfe zu kommen und eine Flugverbotszone einzurichten.

    Die Appelle sind raffiniert, überzeugend und sorgfältig auf den Punkt gebracht, wobei Zelensky als „Held“ dargestellt wird, der tapfer gegen wilde Invasoren kämpft.

    Um es milde auszudrücken, sie übersteigen bei weitem die Fähigkeiten und die Erfahrung eines ehemaligen Komikers, dessen Auftritte erotische Tänze und das Spielen eines Klaviers mit seinem Penis beinhalteten und der von einem israelischen Milliardär und Oligarchen auf korrupte Weise auf den heißen Stuhl des Präsidenten gesetzt wurde.

    Ein wichtiger Bestandteil des Konzepts besteht darin, die Unterstützung westlicher Liberaler für harte Sanktionen und andere repressive Maßnahmen gegen den Kreml zu gewinnen, die auf der betrügerischen Behauptung beruhen, Putin und seine Verbündeten seien darauf aus, „Demokratie“ und „Freiheit“ zu zerstören.

    Ironischerweise sind die Amerikaner weniger „frei“ und auch ärmer aufgrund der Handlungen ihrer eigenen Regierung seit 2001, nicht wegen Wladimir Putin. …UNBEDINGT ALLES LESEN !!

  8. Erst gestern berichtete die NEW YORK TIMES von den grausamen Behandlungen der Ukrainer an der Russischen Soldaten.

    Deutsche haben im 2. WK haben Russland überfallen und ca 27 Millionen Russen getötet !!

    Deutsche haben die Russen in eine Scheune gesperrt und diese dann mit Benzin und Flammenwerfer abgefackelt …Zivilisten !!!

    Keiner erwähnt, dass die Russen nach Kriegsende für ihre Zone (ehemals DDR) die Versorgung der Menschen übernahm, und besonders Kinder von ihren auch spärlichen Rationen ein warmes Mittag boten im Rahmen der Möglichkeit !!

    Kommen wir jetzt zu den ewig guten Amerikanern …..

    Habt ihr vergessen, dass die USA im 2. WK zusammen mit GB viele Städte in Deutschland total zerbombt haben, obwohl dort kein Militär stand sondern nur Flüchtlingen aus Ostdeutschland ?

    Wisst ihr nicht ,dass viele Mädchen Opfer wurden der amerikanischen GI´s auf der Suche nach DEUTSCHE FROLEINS, oder Raubzüge unternahmen gegen einfache Menschen, die dann töteten wenn sie sich wehrten ?

    Dass die USA auf den Rheinwiesen bei Bonn die deutschen Gefangenen absichtlich verhungern ließen !!

    Solche Sachen übersehen nur Propagandisten der Nachgeburt des dritten Reiches !!

    Während des 2. WK war das Abhören von Radiosendern wie „Radio London“ und „Radio „Moskau“ verboten und brandgefährlich.

    Dies garantierte die kritiklose Akzeptanz der Goebels-Siegesberichterstattung ohne Gegendarstellungen im Volk und in der Wehrmacht.

    Dies zum Thema Abschaltung russischer Medien und der FALSCHBERICHTERSTATTUNG der Deutschen Massen-Medien.

  9. Die Seriennummer ist egal.
    So etwas kann gefälscht werden oder Russland kann einige Raketen zurückbehalten haben.

    Was gegen eine absichtliche russische Aktion spricht, ist der Umstand, dass alles Ungute, das in der Ukraine geschieht, den Russen zugeschrieben wird.
    Sie werden da kaum noch etwas obendrauf legen.
    Dann hätten sie gleich alles in Schutt und Asche legen können und wären da schon längst durch.

  10. Soviel zum Thema der angeblichen russischen Lügen bzgl. NAZIS in der Ukraine…

    ZDF vom September 2014

    https://youtu.be/Mf0vbGj9cO4

    …und heute schreien sie ganz laut ,,LÜGE,,….
    Auch auf der Website der rechten Partei ,,Der dritte Weg,, ein Artikel über diese NEO BASRARDE von 2014….

    Tja was die idioten immer wieder vergessen,

    EINMAL IM NETZ, IMMER IM NETZ!!!
    HAHA….

    #Auf deutsch-russische Freundschaft

  11. @alle

    …bzgl MH14;
    Meines Wissens nach hieß es doch schon relativ früh, dass man damals versuchte Putins Flugzeug vom Himmel zu holen, als er auf dem Weg zurück nach Russland war… nur hatte man in Geheimdienst Kreisen Wind davon bekommen und Putin flog unter anderem in einer unauffälligen Privat Maschine zurück nach RU….demzufolge wurde die Maschine MH14 vom Himmel geholt, da sie zu besagten Zeitpunkt in etwa am richtigen Ort war und man sich sicher war, daß es Putins Flieger sein muss und zack bumm Rakete los…..

    Ist lange her und wenn ich noch wüsste wo ich das aufgeschnappt habe würde es verlinken….
    Sry

  12. @alle Nummer 2

    Was die Verbindung zwischen Globalisten und PapaPutin betrifft, solltet ihr mal googlen nach;
    „B’nai B’rit“ …das ist so ne kleine Krabbelgruppe mit globalem Spielplatz,
    Und die Mitglieder, naja, ihr kennt sie…

    Ich wette lange wird der Hinweis hier nicht online sein…

    1. Auf den Raketen werden bei Produktion Chargennummern und Seriennummern aufgedruckt.
      Die Raketen deren Seriennummern / Chargennummer bisher von ukrainischem Beschuss in Videos zu sehen waren, haben ALLE die Charge 9M79-1 und folgende Seriennummern
      Debalzewo 2015 – Ш91566
      Alchevsk 2015 – Ш91565
      Kramatorsk 2022 -Ш91579
      Melitopol 2022 Ш91630
      Donezk 2022 Ш 9171045
      https://media.gettr.com/group20/origin/2022/04/14/15/984f1300-21d8-c348-2479-b6e20929d1b2/523e356b1275832e68c70ef901203a1d.png
      Die Einzelbilder stammen aus Youtube-Videos von Patrick Lancaster, dem ital. Sender u. etlichen anderen Videos, die ich mir dafür angesehen habe.

      Die Rakete aus Syrien, die Russland geliefert hat und die andere Rakete haben andere Chargennummern, nämlich
      9M79M (Video) und 9M79 (Bild) und Seriennummern
      Syria 2021 Ш89522 = 9M79M
      Ukraine 2022 Ш8957452 = 9M79

      Der Stopfake-Artikel behauptet dann
      “ missiles from the same Ш89 series“
      Offenbar ist es nicht eben nicht die selbe Serie bzw. zumindest nicht die gleiche Produktionscharge.

      „In the video footage the Syrians filmed at the point of impact, the Ш915 markings are clearly visible“
      Ich hab mir das Video jetzt mehrfach angesehen, ich finde keine Ш915 Markierung.
      Nur Ш89.

      Was sich nicht bestreiten lässt, ist allerdings die weitere Nutzung von Tochka-U durch russische Truppen, möglicherweise auch Kräfte der DNR/LNR.(s. Videos im stopfake-Artikel)

      Die Videos von Transporten aus Weissrussland Richtung Kiew sind nett anzuschaun, zeigen aber nicht eine Rakete vollkommen, so dass der Typ gar nicht feststellbar ist.
      Es wird einfach behauptet es seinen Tochka-U, festgestellt beim Vorbeifahren im Schneegestöber odeer während ein mit Militärgütern beladener Zug am Handy-„Journalisten“ vorbeirauscht etc.
      An dem Punkt beginnen dann beide Artikel unglaubwürdig zu werden.

      Vollends zur Lachnummer verkommt der Stopfake-Artikel allerdings in dem Moment, wo Julian Reichelt EX-BILD per Tweet zitiert wird. Der Mann, der für alle Deutschen alle Russen zum Feind erklärt hat.
      Und der über Kriegsverbrechen an russ. Gefangenen lieber nicht tweeten wollte, weil es nicht ins Bild passte.

      Sorry und nein Danke.
      Da kommt einem doch gleich wieder das Wissen über die MSM – und Soros-Finanzierung aller dieser stopfake, factcheck und correctiv -Portale in den Sinn.

      Ich leg mich fest.
      Schon aufgrund der Chargen/Seriennummern-Thematik macht für mich Version der Russen mehr Sinn. Nehme ich dann noch alles andere hinzu wird die ukrainische

Schreibe einen Kommentar