Informationskrieg

Filmtipp für den Sonntagabend: Unsere Antwort an ARD und ZDF

Nachdem ARD und ZDF sich in Beiträgen an einigen Kollegen und auch mir abgearbeitet haben, haben wir Betroffene ein Gespräch über die Methoden dieser Sender geführt.

Im April habe ich zunächst eine Interview-Anfrage von der ZDF-Sendung frontal bekommen und später kam noch eine Anfrage von der ARD-Sendung MONITOR. Ich habe beiden das geantwortet, was ich immer antworte: Ich bin gerne zu einem Interview bereit, wenn mir garantiert wird, dass deren Frage und meine Antwort vollständig und ungekürzt gesendet werden. Dazu waren beide Redaktionen nicht bereit. Dafür haben Sie in ihren Beiträgen mitgeteilt, ich (und auch die Kollegen) hätte mich geweigert, deren schriftliche Fragen zu beantworten, auf den Grund für die Ablehnung sind sie natürlich nicht eingegangen.

Wie ARD-MONITOR und ZDF-frontal arbeiten

Da ich bei solchen Interview-Anfragen immer die Korrespondenz veröffentliche, können Sie die Korrespondenz mit dem ZDF hier nachlesen und die Korrespondenz mit der ARD finden Sie hier (erster Teil) und hier (zweiter Teil).

Ich will auf die Beiträge, dieser deutschen Staatsmedien (sorry, sie heißen natürlich „öffentlich-rechtlich“, das klingt schöner) gebracht haben, nicht weiter eingehen, denn sie waren Propaganda pur. So hat MONITOR zunächst von den „mutmaßlich“ von der russischen Armee begangenen Kriegsverbrechen in Butscha und Kramatorsk gesprochen, nur um es anschließend so darzustellen, als sei erwiesen dass es die Russen waren, denn danach wurde mir und anderen vorgeworfen, wir würden bestreiten, dass die Russen das gewesen seien. Das ist ein geschickter Propaganda-Trick, denn MONITOR hat zwar nicht behauptet, dass die Russen es gewesen seien, hat dem Zuschauer aber suggeriert, das sei eine Tatsache. Damit sind sie nicht angreifbar, bringen aber das gewollte Narrativ unter das Volk.

Dass es bei Butscha sehr viele Hinweise darauf gibt, dass die russische Armee das gar nicht gewesen sein kann, verschweigen sie. Und dass es im Falle von Kramatorsk anhand der Seriennummer der runtergegangenen Rakete offensichtlich ist, dass die ukrainische Armee den Bahnhof mit Zivilisten beschossen hat, erwähnen sie auch nicht. Darum haben sie ja auch so eine Angst, meine Antworten vollständig zu zeigen.

Das ZDF hat sich in seinem Beitrag an Alina Lipp und mir abgearbeitet, die ARD hat auch noch Sergey Filbert von Druschba FM in ihrem Beitrag verwurstet und dabei ein angeblich unglaublich konspiratives russisches Propaganda-Netzwerk aufgedeckt. Wenn es Journalismus sein soll, nachzuweisen, dass wir uns kennen, dann ist der Journalismus in Deutschland tot, denn wir sind alle in unterschiedlichen Formaten auf YouTube schon zusammen zu sehen gewesen. Gratulation an die „investigativen Journalisten“ der ARD!

Das NATO-Netzwerk bei ARD und ZDF

Im ZDF war noch lustig, dass da eine gewisse Julia Smirnova als angebliche Expertin aufgetreten ist, die ausführlich erklären durfte, warum es ganz gefährlich ist, wenn Leute wie ich den Menschen auch die andere Sicht der Dinge vermitteln. Smirnova arbeitete für das Institute for Strategic Dialogue, das klingt wichtig und seriös. Das ZDF verschweigt aber leider, wer das Institut finanziert, und damit, wessen Meinung es vertritt. Ein paar Beispiele aus der langen Liste der NGOs und Stiftungen, die das Institut bezahlen: Bill & Melinda Gates Foundation, Mercator, Omidyar und natürlich darf Soros mit seiner Open Society Foundation nicht fehlen. Leser des Anti-Spiegel sind die bekannt, denn sie finanzieren diverse Organisationen und NGOs, die transatlantische Narrative verbreiten sollen, Beispiele dafür finden Sie hier und hier.

Noch länger ist die Liste der staatlichen Stellen, die das Institut finanzieren. Das sind Ministerien und Behörden folgender Staaten: Australien, Dänemark, Niederlande, Finnland, Deutschland, Kanada, Norwegen, Neuseeland, Schweden, Großbritannien, USA und natürlich die EU-Kommission. Auch Konzerne dürfen nicht fehlen, das Institut bekommt unter anderem von Facebook, Google, Microsoft und YouTube Geld überwiesen.

Dass Frau Smirnova damit alles andere als eine neutrale Expertin ist, sondern eine Propagandistin für NATO-Narrative, das erfährt der Zuschauer von ZDF-frontal allerdings nicht. Die deutschen Staatsmedien rühmen sich, ein „pro-russisches Netzwerk“ aufgedeckt zu haben, verschweigen aber, in welchen mit Millionen finanzierten Netzwerken sie selbst sitzen und dass ihre „Experten“ von denen bezahlt werden.

Filmtipp für einen interessanten Abend

Sollten Sie an einen Filmtipp für heute Abend suchen, empfehle ich Ihnen die Sendung, die Norbert Fleischer darüber mit uns gemacht hat, denn dort werden die Beiträge von ARD und ZDF vollständig gezeigt und Sergey Filbert, Alina Lipp und ich erzählen dazu unsere Sicht der Dinge. Wir machen als das, was eigentlich die Aufgabe von ARD und ZDF wäre: Wir zeigen die Meinungen beider Seiten.

Da die sozialen Netzwerke inzwischen alles löschen, was die westliche Darstellung der Ereignisse von Butscha anzweifelt, wurde das Video nicht auf YouTube hochgeladen, sondern ist nur bei NuoFlix zu sehen. Den Link zu dem vollen Video finden Sie hier, auf YouTube finden Sie lediglich einen sechsminütigen Trailer dazu.


Werbung

Autor: Anti-Spiegel

Thomas Röper, geboren 1971, hat als Experte für Osteuropa in Finanzdienstleistungsunternehmen in Osteuropa und Russland Vorstands- und Aufsichtsratspositionen bekleidet. Heute lebt er in seiner Wahlheimat St. Petersburg. Er lebt über 15 Jahre in Russland und spricht fließend Russisch. Die Schwerpunkte seiner medienkritischen Arbeit sind das (mediale) Russlandbild in Deutschland, Kritik an der Berichterstattung westlicher Medien im Allgemeinen und die Themen (Geo-)Politik und Wirtschaft.

122 Antworten

  1. Ja, in wessen Hintern hocken doch ARD und ZDF? Die Antworten findet man hier:

    https://swprs.org/netzwerk-medien-deutschland/

    Ei gucke da, die hocken allesamt tief im Hintern der USA, in US-amerikanischen Lobbyorganisationen, in US-amerikanischen Denkfabriken, in US-amerikanischen Stiftungen, in Geheimdiensten, im Pentagon, in dem der NATO usw. Siehe auch hier:
    – Björn Wendt – Die Bilderberg-Gruppe, Wissen über die Macht gesellschaftlicher Eliten
    – Björn Wendt, Marcus B. Klöckner, Sascha Pommrenke, Michael Walter (Hg.) – Wie Eliten Macht organisieren, Bilderberg & Co.: Lobbying, Think Tanks und Mediennetzwerke
    – Marcus Klöckner – Machteliten und Elitenzirkel, Eine soziologische Auseinandersetzung

    1. Bei aller Gewaltbereitschaft, Gehässigkeit, Tötungen, es gibt auch etwa Positives..
      Ein Volk , welchem man niemals den Stolz auf sein Land nehmen kann, das russische Volk.
      Bei uns undenkbar, aov las wäre säntliche , menschliche entwicklung an uns vorbei gegangen.
      Vor lauter Kriecherei verlor man sein Rückgrat, seine Ehre, sein Selbstwertgefühl.Malochen, malochen, freiwillige Sklaven schritten immer voran.
      Und die Menschen die sich an den Ami verkaufen, der Preis Volksverrat, stehen noch eine Stufe tiefer!
      Mögen sie in der Hölle braten!

      Abgekupfert von Fichte 46 ( Link!)

      https://www.youtube.com/watch?v=kSPzLw6dTvs

    2. Die MSM heute erinnern mich stark an den Journalismus in der DDR. Die Leute waren A Überzeugungstäter, gegen die helfen kein Argumente. Oder B durch das Redaktionssystem so geformt, dass jeder wußte was er schreiben bzw. weglassen muss und darf, sonst war es das mit der Karriere. Im schlimmsten Fall drohte einen zu DDR-Zeiten der Knast und heute wie man an Assange demonstriert auch.

      Wie sagte/ schrieb schon 1929 Erich Maria Remarque „Im Westen nichs Neues“

  2. Smirnova ist schon immer eine Russland & Putin-Hasserin.
    Ich kenne ihre Artikel & teilweise TV-Auftritte seit vielen Jahren.
    Sie ist einfach eine Presstituierte!

    Vielen Dank für den TV-Tipp ….ich hoffe, dass ihr da auch noch mehr auf eure Journalistenkollegen aufmerksam macht, die es schon getroffen hat!

    1. Hier noch mehr über unser DE – TV & Print – Medien ….. NIE… niemals würden die uns belügen. 😉

      Odessa am 2. Mai 2014:
      Ein Schlüssel zum Verständnis dieses Krieges – Montag, 2. Mai 2022

      Die Mehrzahl der Deutschen versteht diesen Krieg nicht.

      Seit Jahrzehnten werden sie russophob indoktriniert.

      Die militaristische und geheimdienstliche Infiltration der Ukraine ist ihnen von den Medien verschwiegen worden.

      Selbst offenen faschistische Symbolik wird in harmlose Vaterlandsliebe umgedeutet.

      Deshalb sind die überwiegend gutmeinenden und gutgläubigen Deutschen leichte Beute
      für die – man muss es so und nicht anders nennen – faschistische Propaganda in den deutschen Massenmedien.

      Das wissen die deutschen Medienopfer nicht

      Einer der Schlüssel zum Verständnis des heutigen Krieges in der Ukraine liegt in Odessa.

      Heute vor acht Jahren, am 2. August 2014 verübten die widerrechtlich an die Macht gelangten Faschisten ein grausames Massaker.

      Eines von vielen in Kiew, Odessa, Mariupol, Slawjansk und anderen Städten,
      nicht nur in der Ostukraine.

      Hier im Blog sind die schrecklichen Vorgänge von Odessa dokumentiert.

      Dieser Link fasst einige Beweise zusammen

      Daraufhin beschlossen die russischen Bevölkerungsgruppen in der Ukraine sich vor der drohenden faschistischen Okkupation zu schützen.

      Nochmal sei erinnert: Es gab einen verfassungswidrigen Putsch gegen den gewählten Präsidenten in dem die CIA und Faschisten ganz offen Hand in Hand die führende Rolle spielten………….

      Es geht noch weiter….. Wer den Link zum „Dieser Link fasst einige Beweise zusammen“ ,
      anklickt, braucht gute Nerven.

      http://hinter-der-fichte.blogspot.com/

  3. Leider kann ich den Filmtipp nicht anschauen, weil wann immer ich die Fressen dieser charakterlosen, bösartigen Mediennutten sehe, überkommt mich ein extremer Brechreiz.

    Vielleicht kann ja jemand eine Zusammenfassung vom „Filmtipp“ schreiben? Am besten ohne Fotos, denn sonst …… s.o. 🙂

    1. @reiwesti:
      Danke. So sieht’s aus. Idem für mich.
      Bis vor Corona habe auch ich mich immer wieder mit diesem Pack auseinander gesetzt. Bis dahin fand ich’s trotz allem immer wieder „interessant“ wie die MSM zu diesem oder anderem stehen.
      Mittlerweile ist mir mein Nervenkostüm zu wertvoll geworden. Mit der Zeit entwickelt man auch ein Gespür für Fake-news.
      Gestern treffe ich einen Bekannten auf der Straße, kurzer small-talk, dann fängt der an: „Putin will über Norddeutschland eine Atombombe abwerfen“. Ich: „ääh, sorry, hab’n Termin. Muss weiter“.
      Ich will mittlerweile auch nicht mehr zu den Leuten gehören, die die Klick-Zahlen der Nuttenmedien erhöhen. Reicht wenn ich den anti-spiegel lese.

      1. Richtig, man muss sein Nervendstem schonen , um nicht in Depressivität zu versinken. Deshalb habe ich vor Leuten wie Thomas Röper, Alina Lipp u.a. großen Respekt, weil die ja ständig mit diesem verkommenen Dreck sich beschäftigen müssen. Hut ab!

      2. @oTTo
        Guten Abend!
        Sie sind da nicht der einzige. Bei mir begann es mit der Verbesserung der deutschen Rechtschreibung vor gut 20 Jahren, zunehmend aufdringlicherer Bemutterung in allen Lebensbereichen [früher war im Wetterbericht beispielsweise vom Wetter die Rede], durchgehende verlogene Genderung / Präsentation von Negern / Unterhaltungsmusik aus der Ferne von 0 – 24 Uhr, später dann konkrete mediale Lügen zur Geschichte und Politik … seit 10 Jahren kein Fernsehen und Zeitungen mehr – aus gesundheitlichen Gründen. Stattdessen Familie, Bücher, Natur, Kochen u.ä. 🙂

  4. Mal was wirklich wichtiges:

    „…
    Die Europäische Kommission bereitet sich darauf vor, am 18. Mai einen Gas-Entscheidungsplan zu verabschieden

    Europa zittert vor der Erwartung, dass der russische Gashahn bald zugedreht wird und die gesamte Produktion zum Erliegen kommt. Die Europäische Kommission wird am 18. Mai einen Plan für den Fall verabschieden, dass die Gaslieferungen aus Russland abrupt eingestellt werden, schreibt die spanische Ausgabe von El País.

    Der Vertrag sieht vor, dass die EG im Falle eines vollständigen Ausfalls der Versorgung die gemeinsame Nutzung von Gas verlangt, auch wenn dieses nicht ausreicht. Diejenigen Staaten, die im Voraus an das Wohlergehen ihrer Bürger gedacht und bereits alternative Versorgungsquellen erschlossen haben, werden ebenfalls verpflichtet sein, die Ressource zu teilen.

    Es wurde festgestellt, dass die europäischen Behörden auch die Kontrolle über die Energierationierung im Industriesektor übernehmen werden. Dies ist notwendig, damit die Unternehmen in den Staaten, die weniger von den Energiekürzungen betroffen sind, nicht auf Kosten derer, die Verluste erlitten haben, bevorteilt werden. Shell-Chef Van Beurden erklärte, dass Europa nicht in der Lage sein werde, russisches Gas vollständig durch alternative Lieferungen zu ersetzen.
    …“

    _____://readovka.news/news/96244

    Die EU übernimmt die vollständige Kontrolle über die Energieversorgung.
    Das ist eine ausgewachsen Katastrophe.

    1. …aha – das geht dann also gegen Ungarn & Co. – alle, die sich dem Diktat aus Brüssel nicht beugen wollen…

      Es wird also höchste Zeit für einen Exit von ALLEN aus dieser „eu“-Diktatur – um endlich wieder frei entscheiden zu können… – dürfen tun die das ja schon nicht mehr…

      1. Am 16.05., wenn Russland die Adressaten seiner Gegensanktionen bekannt gibt, beginnt die neue Zeitrechnung. Nächstes Jahr heißt dann nicht mehr „2023 anno domini“, sondern „Jahr 01 nach dem russischen reset“.

    2. Das klingt ja „ganz nett“ Aber Fakt IST, dass nicht die EU oder einzelne Staaten Verträge mit Gazprom haben sondern private Energieunternehmen.

      Um das umzusetzen, was die EU sich einbildet, würde es bedeuten, sie müssten diese Unternehmen enteignen & wie dann? EU-Verstaalichen?

      Ungarn macht da garantiert nicht mit!

      1. Orban hat doch schon einmal öffentlich kurz durchblitzen lassen – daß Ungarn über einen Exit nachdenkt…

        Die von denen erwünschen „vereinigten staaten von europa“ darf es NIE geben…

        1. Ich war da mal ein großer Befürworter, die Vereinigten Staaten von Europa, so als Gegengewicht zu den USA. Aber das ist schon 15 oder 20 Jahre her! Heute kann man nur noch versuchen diesem Sumpf soweit als möglich zu entkommen, so wie die Briten. Und vielleicht schließen sich die Ungarn ja noch an 😉

          Allerdings sind wir alle in einem noch viel größeren Sumpf einer „Gesundheitsdiktatur“ geraten, der sich WHO nennt :-(((

    3. Da hat ihnen wohl doch jemand die Sache mit dem Dekret geflüstert, wird ja in den hiesigen Medien lautstark beschwiegen. Weil es vielleicht die Bevölkerung beunruhigen könnte?

      1. Es wird öffentlich gerne so kommuniziert, als ob es um 20 oder 22 °C in den Wohnungen ginge. Das sind aber Peanuts, neudeutsch. Der eigentliche Hammer ist der Zusammenbruch der Stromversorgung für längere Zeit, was ich nicht weiter ausmalen möchte. Wer sich da mit Vorratshaltung, Vermögenssicherung, Survival usw. beruhigen möchte – bitte.

        1. Da habe ich mich wohl mißverständlich ausgedrückt, denn es geht darum, dass bei uns das Gas bewusst verschleudert wird.
          Je wärmer die Tagestemperatur, desto heisser die Heizung(das Rohre auf Putz liegen), von den Mietern nicht einstellbar, aber zu bezahlen.
          Da sichert sich wohl jemand eine Zusatzeinnahme!
          Deshalb, Gas abdrehen und zwar schnell!

  5. Die Schmiernova gibt’s immer noch? Die saß doch schon vor gefühlt 20 Jahren für diverse Blätter in Moskau, wo sie den lieben langen Tag über Russland im Allgemeinen und WWP im besonderen vom Leder zog. Selbstverständlich völlig unbehelligt von diesem pöhsen Diktator.

  6. Genau so ist es richtig. Man sollte auf Vorwürfe, dass man vom Kreml bezahlt oder kontrolliert wird mit den gleichen Methoden reagieren und deren Netzwerke und Verbindungen zeigen.

      1. Ignorant.
        Täglich kommen neue Leser hinzu, die eben nichts von den Netzwerken wissen.
        Hinreichend bekannt ist das für Leute, die schon vor Jahren die Mainstreammedien hinterfragt haben.

    1. Heute vor acht Jahren, am 2. August 2014 verübten die widerrechtlich an die Macht gelangten Faschisten ein grausames Massaker.

      Eines von vielen in Kiew, Odessa, Mariupol, Slawjansk und anderen Städten,
      nicht nur in der Ostukraine.
      Verbrechermedien hatten unvorstellbare 8 Jahre zeit um die 5 Milliardenkorruption der USA aufzuklären!Die Massaker in Odessa und vielen anderen Orten.
      Russenopfer haben im zutiefst rassistischem EU Unrechtstaat den Status von Ratten…
      Wenn ich die Mainstreamhassbotschafter höre,gehören diese Systemlumpen samt der Kloakenmedien ins tiefste Verliess!

  7. Auch auf die Gefahr hin gesteinigt zu werden…, Ich kann mir das vorgehen diese Manipulative Mainstreamsch***e auch noch zu bewerben einfach nicht anders als durch unwissenheit erklären.

    WIE FUNKTIOINIERT MANIPULATION.
    Es gibt viele verschiedene Techniken um sie anzuwenden, aber die WIRKUNG IM ZIEL, also bei uns ist immer die Selbe. Unser Bewusstsein kann nur 4Gb / Sek von eingehenden Daten in höhe von 200Gb/Sek aktiv kontrollieren. Der Rest geht direkt ins Unbewusste (grob-Gedächtnis). Wollen wir uns eine Meinung bilden, schaut unser Bewusstsein ins Unterbewusstsein was da so an Informationen zu dem Thema liegt (UNBEWUSST- ALSO UNGEFILTERT!!! WIR KÖNNEN DIE INFO’s DORT NICHT FÜR RICHTIG ODER FALSCH EINSCHÄTZEN!!!) Und da findet es dann die ganzen „schönen“ Bilder und Floskeln / Narrative a’la >>brutaler Angriffs<niemals>glauben<< was er sich als "eigene Meinung" aus den unbewusst aufgenommenen Mainstreamfloskeln bildet. Und sie werden zu dem auch glauben, dass das Ihre eigenen Worte sind. Und da sie die wesentlich öfter höhren, überwiegen diese.
    Ihr steht also mitten auf einem Schlachtfeld mit entblößter Brust und winkt dem gegnerischen Machinengewehr dass Ihr wie versprochen unbewaffnet kommt. Und der falsch spielende MG-Schütze ist hoch erfreut, dass Ihr im auch noch in die Hände spielt.
    Ich verstehe es einfach nicht.
    Angeblich sagt wohl Bismark mal das folgende: "Ein kluger Man lernt aus seinen Fehlern. Aber ein intelligenter Mann, lernt aus den Fehlern anderer."

  8. Wen man dem Spiegel u.ä. ein Interview gibt, dann sollte man unbedingt ein eigenes Kamerateam dabei haben und von denen eine schriftliche Zustimmung zur Veröffentlichung der Aufnahmen verlangen. Am besten wäre es, dass das Interview LIVE übertragen wird. Denn so können die „Journalisten“ vom Spiegel ihre bereits erteile Zustimmung zur Veröffentlichung der Aufnahmen nicht widerrufen.

  9. Auch auf die Gefahr hin gesteinigt zu werden…, Ich kann mir das vorgehen diese Manipulative Mainstreamsch***e auch noch zu bewerben einfach nicht anders als durch unwissenheit erklären.

    WIE FUNKTIOINIERT MANIPULATION.
    Es gibt viele verschiedene Techniken um sie anzuwenden, aber die WIRKUNG IM ZIEL, also bei uns ist immer die Selbe. Unser Bewusstsein kann nur 4Gb / Sek von eingehenden Daten in höhe von 200Gb/Sek aktiv kontrollieren. Der Rest geht direkt ins Unbewusste (grob-Gedächtnis). Wollen wir uns eine Meinung bilden, schaut unser Bewusstsein ins Unterbewusstsein was da so an Informationen zu dem Thema liegt (UNBEWUSST- ALSO UNGEFILTERT!!! WIR KÖNNEN DIE INFO’s DORT NICHT FÜR RICHTIG ODER FALSCH EINSCHÄTZEN!!!) Und da findet es dann die ganzen „schönen“ Bilder und Floskeln / Narrative a’la „brutaler Angriffs“Krieg, „Putins-Krieg“, „Kremelnetzwerk“, „Putin’s Influenzer“, „russische Kriegsverbrechen“ usw usw.
    Einzelne, bereits so wie wir durch Erfahrung „voreingestellte“ werden Eure Argumente beachten. Selbige regt das gesehene dann regelrecht auf, da es der bereits gebildeten Meinung widerspricht.
    Die Breite Masse jedoch nicht. Die bekommt die Floskeln ein weiteres mal ins Gedächtnis gepackt.
    Sie wird immer glauben was sie sich als „eigene Meinung“ aus den unbewusst aufgenommenen Mainstreamfloskeln bildet. Und sie werden zu dem auch glauben, dass das Ihre eigenen Worte sind. Und da sie die wesentlich öfter höhren/sehen, überwiegen diese.
    Ihr steht also mitten auf einem Schlachtfeld mit entblößter Brust und winkt dem gegnerischen Machinengewehr dass Ihr wie versprochen unbewaffnet kommt. Und der falsch spielende MG-Schütze ist hoch erfreut, dass Ihr im auch noch in die Hände spielt.
    Ich verstehe es einfach nicht.

  10. Da stellen sich die gebührenfinanzierten Berufsbesorgten hin, decken ein Netzwerk aus drei Personen auf und stilisieren es zur Gefahr für die deutsche Gesellschaft hoch.

    Brauchen wir jetzt eine Gebührenerhöhung, damit ARD und ZDF der Desinformationsflut von Alina, Sergey und Thomas etwas entgegenhalten können?

    Merken die eigentlich noch irgend etwas?

  11. Interessant wäre ob eure Abo- und Viewzahlen nach der Ausstrahlung dieser Lügensendungen stärker hoch gegangen sind. Also ob ein Sprung erkennbar ist. Denn es ist auf jeden Fall auch eine gute Werbung für euch. Ein paar sind sicher dabei die dadurch erst neugierig werden und mal vorbei schauen. Seid gegrüßt alle neuen Leser. Ich hoffe ihr wurdet überzeugt wer hier die wirklichen Lügner sind.

  12. Als erfahrener Jounalist, Herr Röper, sollte es Ihnen möglich sein, sich den Medien zu stellen.
    Ist das etwa „Feigheit vor ihrem Feind“?
    Die Geschichten, dass die russischen Streitkräfte nichts mit den Gräueltaten in Butscha zu tun haben sind z.B. durch Bellingcat widerlegt. Hier immer wieder die Verantwortung der russischen Truppen zu verleugnen ist schon dummdreist oder kalkuliert. Das zweitere wäre schlimm, da es die Behauptung der Medien, die Sie so verachten ja belegen würde.

    1. Bellingcat – Propaganda und Lügen NUR zugunsten des Westens. In der Regel verstärken die von Bellingcat erhobenen Vorwürfe entweder die bereits von den Nato-Staaten deklarierten Vorwürfe oder dienen als Grundlage für eine weitere Verschärfung der Vorwürfe und die Verabschiedung neuer Sanktionen gegen Russland.

      1. @Stinki: Wozu eine Blacklist? Ich hatte das Gefühl, dass man auf dieser Seite relativ frei seine Meinung äußern kann. Selbst unbelegte Behauptungen die ziemlich absurd sind habe ich hier ja schon gelesen.

        1. Du darfst ja gerne deine Meinung äußern und jeder der will kann sie auch weiterhin lesen. Eine Blacklist kann jeder für sich selbst verwalten. Gibts in vielen Foren. Wenn man Leute liest die Bellingcat, Bild und Tagessschau als seriöse Quellen bezeichnen dann blendet man die einfach in Zukunft aus und schon Scrollt man deutlich weniger.

      2. Heben wir doch einfach einen Gegenentwurf zur bellenden Katze aus der Taufe – meowingdog meinethalben. Da darf dann jeder den größten Stuss von sich geben und den Universalgelehrten mimen und man kann ohne den geringsten Beweis – denn die Behauptung ist bereits Beweis genug – liefern zu müssen, darauf bestehen, dass alles die reine Wahrheit und nichts als die Wahrheit ist – das original bellingcat- Gehabe also.
        Ja, gut, das wird bei uns nicht funktionieren, denn dafür sind wir nicht verlogen genug. Amüsant wär’s trotzdem.

        1. Schöner Gedanke. Zur Ergänzung: Es könnte besser „Merowingdog“heißen. Das ist der geflügelte Hund der Merowinger, der die Interessen seiner verstaubten Herrschaften in die Zukunft trägt.
          (Nur mal so, ganz spontan, könnte einen guten Filmstoff abgeben.)

        2. „Die reine Wahrheit und nichts als die Wahrheit“

          Das ist ein wichtiges Thema:
          Bei der Wahrheit geht es eben nicht um die Vergangenheit und rein Faktisches. Es geht bei der Wahrheit immer auch um die Gegenwart und Zukunft.

          Wahrheit ist kein feststehendes Ding. Mit der Wahrheit konstruieren wir jeden Tag auf neue unsere Wirklichkeit. Ohne Wahrheit gibt es keine Möglichkeit wie wir uns miteinander koordinieren.

          Und weshalb sagen wir einander „Guten Morgen“, „Guten Tag “ oder „Gute Nacht“ wenn wir uns begegnen?

          Und S.Freud sage einmal: „Macht ist im Besitz der Wahrheit zu sein.“

          1. #Mircutux, für die Zukunft können sie voraussagen, in einer Glaskugel, wissen können sie gar nichts. Weder Wahrheit noch Lüge. Wahrheit können sie nur feststellen- im nachhinein. Also aus der Vergangenheit.
            Wenn die Gegenwart in der Zukunft ankommt- erst dann können sie die Wahrheit erkennen. DANN ist die Wahrheit, oder Lüge, aber bereits wieder Vergangenheit.
            Allerdings haben sie recht, das wir uns mit der Wahrheit koordinieren ‚können‘- müssen wir aber nicht. Haben sie denn kein Fenster, auf die Ereignisse- zur Realität? Z.Z. hat die Lüge die Macht.

            ‚Guten Tag‘, ‚Auf Wiedersehen‘, etc. hat mit Wahrheit überhaupt nichts zu tun; DAS sind nur Wünsche.

            Mit Freud, und allen anderen Sprücheklopfern, möchten sie Wahrheiten für die Zukunft voraussagen, was, wie ich beschrieben habe, nicht geht. Es sind eben KEINE ‚Erkenntnisse‘, denn wie wir, gerade, sehen ist es einfacher mit der Lüge an die/ eine Macht zu kommen.

    2. „ Bellingcat wird im Westen als „Rechercheplattform“ bezeichnet und Bellingcat weiß immer alles, was andere nicht herausbekommen können. Bellingcat weiß, wer MH17 über der Ukraine abgeschossen hat und wer die Skripals vergiftet hat, Bellingcat hat Informationen über den Tiergartenmord und weiß alles über Giftgasangriffe in Syrien. Und natürlich weiß Bellingcat auch, wer Navalny vergiftet hat. Bellingcat weiß einfach alles.“ Quelle Anti-Spiegel

    3. „ Als erfahrener Jounalist, Herr Röper, sollte es Ihnen möglich sein, sich den Medien zu stellen.“
      Auf das Problem der Berichterstattung wurde doch zur Genüge hingewiesen! Wichtig ist, was hinten dabei rauskommt! Wenn alles wirr zusammengeschnitten ist, steht Röper dann als Idiot da! Die Reden von Putin und Lawrow werden bei uns völlig zusammenhanglos wiedergegeben, und auch nur das, was den Medien in ihre Propaganda passt! Wenn denn überhaupt etwas davon berichtet wird!

      1. Herr Röper ist doch bereit, sich denen zu stellen. Allerdings muß man kein erfahrener Journalist sein, um deren Montagetechnik der Schnipselzitate zu kennen, und diese Medien mögen keine Zusagen geben, so was zu unterlassen. Aber davon ab haben solche Schundsender keinerlei Anspruch, daß irgendwer sich denen „stellt“.

    4. @Mike Miller:
      Sie haben da was missverstanden Thomas Röper hat ja zugesagt, das Interview sehr gerne geben zu wollen.
      Er wollte nur -und diese Bedingung ist absolut legitim!- das sein Interview ungekürzt und ungeschnitten gesendet wird. Dazu waren die Redaktionen nicht bereit! (und haben damit quasi zugegeben, das es geschnitten werden sollte).

      Das absolut lächerliche Argument dabei: das dazu in einer Reportage nicht die Zeitlichen Möglichkeiten sind.

      Ähm sorry, kann man so ein Interview nicht von vornherein zeitlich begrenzen und dann genau diese Zeit ungeschnitten senden?

    5. Zum Dialog stellen würde sich Herr Röper diesen Medien gerne, aber wie wir anhand von diesem Artikel nachvollziehen können, wird diese Möglichkeit einer Diskursaugenhöhe Röper und anderen bewusst entzogen, weil der Zweck der Veranstaltung Röpers Dekonstruierung sein würde.

      Es ist keine Herausforderung, Halbaussagen von Einzelpersonen aus dem Kontext ihrer kohärenten Erzählungen zu ziehen und willkürlich durch Paraphrasierungen in andere einzubetten, damit Herr Röper an Glaubwürdigkeit oder Seriösität vor der Öffentlichkeit einbüßt.

      Erzwungermaßen müssen die Betroffen jetzt mit der Darstellung in den ÖR leben. Es ist am Ende der weitaus geringere Schaden, als Gutgläubigkeit zu zeigen.

      Die Medien sind ihr Feind, MikeMiller? Sie sind vielleicht ein Verschwörungstheoretiker, Esoteriker, Querdenker?
      Niemand muss von den Intentionen, Kontexten, Anführungszeichen, Pronomen oder Addressaten in ihrem Beitrag erfahren, wenn die Arche-Quelle keine Reichweite hat im öffentlichen Diskurs. Und wir sind anonym und spielen ein wenig. Röper et al kann sowas auf die Knochen gehen. Alina ist zum Beispiel noch recht jung.

    6. @Mike Miller

      Sie sind jja ein Witzbold!

      Wer ist die bellende Katze noch mal? Der PC-Spielsüchtige Typ, der überall wegen Faulheit gefeuert wurde, der inzwischen von der CIA bezahlt wird?

      Butscha haben die Ukraine inszeniert! Ganz eindeutig & sie haben es höchstpersönlich angekündigt!
      Die Leichen waren frisch , mit weißen Armbinden & Elendsky & Co waren so dumm auch noch offiziell & persönlich die Säuberung von Kollaborateuren & „Verrätern“ dort anzukündigen….

      Sollten Sie zufällig mal Biologie gehabt haben, wären Ihnen klar, dass es NICHT die Russen gewesen sein können.

    7. Sie wissen schon, MikeMiller, dass Sie ein Putenbrustfilet durch die Gitterstäbe eines Hyänenzwingers stecken, wenn die von Ihnen zitierten Quellen nicht RT, Lawrow, uncutnews oder das russische Ministerium für Frieden, Befreiung und Wahrheit sind?
      Dann jetzt.

      1. Nun ja, kann sein, nur ist in dieser Konstellation nicht ganz klar, wer wirklich eingeengt im Käfig sitzt. Ist halt wie mit dem Goldfisch im Aquarium, der sich denkt: ich guck mir heut mal ein paar Menschen an.

    1. @chapman: Nein ich habe keine Lust auf Filmrollen. Mir reicht es wenn ich allerlei Gefühle durchleben kann beim Lesen der Übersetzungen russischer Stellungnahmen und bei den Kommentaren.
      Das ist besser als Kino da alles dabei ist: Trauer, Spannung, Schrecken, Absurdes, Überraschendes, was zum Lachen und zum Weinen, …

        1. “ Schildern Sie doch einfach mal Ihre Gefühle beim Anschauen der ARD Tagesschau oder des ZDF Heute Journals.“

          Ich halte das für eine wichtige Frage und bedanke mich für diese Errungenschaft. Überhaupt, wir haben insgesamt einen Überfluss an völlig blödsinnigen Antworten und ein Defizit an feinsinnigen Fragen.

      1. Ihren Kommentaren zufolge, gehören Sie gar nicht unbedingt zu den MSM – Hörigen. Jedenfalls nicht zu den hoffnungslosen Fällen. Was genau wollen Sie also hier? Was erwarteten Sie zu finden und wurden Ihre Erwartungen erfüllt? Ernstgemeinte Frage.

  13. Diese Arschlöcher lügen ja rotzfrech. Thomas Röper wollte ja antworten, aber mit Bedingungen. Sie sagen, dass alle drei nicht antworten wollten. Eine klare Lüge.

    Na ja vom Rest ist ja auch das, wenigsten war.

  14. Passend dazu hat RT auch gerade was veröffentlicht:

    „Realitäts­verzerrende Propaganda“: ÖRR-Mitarbeiter beschreiben die Arbeit ihrer Sender

    Der wegen seiner Meinungsäußerung zur Corona-Krise gekündigte SWR-Journalist Ole Skambraks veröffentlicht auf seiner Webseite „Meinungsvielfalt.jetzt“ Statements von Journalisten der öffentlich-rechtlichen Medienhäuser, die mit ihren Arbeitgebern hart ins Gericht gehen

    https://de.rt.com/inland/137936-mitarbeiter-von-ard-zdf-und/

  15. Einfach diesen Dreck nicht mehr einschalten.Geld gibt es von mir auch keinen Cent,hab eh n P Konto..Forderungen wische ich mir den Ars.. mit. Ich lese lieber 😁😂😁

  16. Gestern hörte ich einen Podcast von wrint Geschichtsunterricht über den Vertrag von Rapallo. Allerdings ging es nicht um den Vertrag von Rapallo. Stattdessen erklärte uns der Historiker Matthias von Hellfeld befragt von dem Journalisten Holger Klein, dass die Ähnlichkeiten zwischen Deutschland nach dem 1. Weltkrieg und Russland nach dem Ende der Sowjetunion frappierend seien. Hitler und Putin sind nicht mehr zu unterscheiden.

    Ich habe heute dem in einem Kommentar relativ ausführlich widersprochen. Obwohl ich sehr sachlich argumentierte, durfte mein Kommentar nicht erscheinen. Dass jemand, der nicht pöbelt oder hetzt, nicht seine Meinung sagen darf, ist für mich immer noch beeindruckend. Auf was für Zeiten steuern wir da zu…?

  17. Lustig, wie im Westen heute jeder mit dem Wort Propaganda um sich wirft. Was verstehen diese Leute eigentlich darunter? An sich war das Wort ja mal neutral, eine Art Synonym für Werbung (im Portugiesischen noch heute), aber inzwischen ist es total negativ besetzt. Man bezeichnet einfach Meinungen, die einem nicht gefallen, als Propaganda. Ich wüsste nicht, wieso die russische oder chinesische Sicht der Dinge irgendwie Propaganda sein sollte, die westliche aber nicht. Für mich ist ein wesentlicher Aspekt von Propaganda die Lüge, und die ist eindeutig eher bei der westlichen Presse angesiedelt. Es ist ja kein Zufall, dass man russische Medien sperrt, denn die EU hat Angst vor der Wahrheit, die sie natürlich längst kennt.

    Übrigens kann ich mit einem einfach Trick nach wie vor rt.com etc. aufrufen 🙂 Deren Niveau ist deutlich höher als das der westlichen Medien.

    1. „… Ich wüsste nicht, wieso die russische oder chinesische Sicht der Dinge irgendwie Propaganda sein sollte, die westliche aber nicht. …“

      Ich sehe es ja auch so, ABER merke: Wir sind immer die Guten! Und die Guten machen so was Böses nicht! Das machen nur die Bösen! (und die Bösen sind immer die ANDEREN!)

      1. Ja genau, diese völlig realitätsfremde Selbsteinschätzung des Westens. Vermutlich lautet die Logik: wir sind die Guten, weil wir die Weißen sind. Anders kann man sich die Verlogenheit nicht erklären, wenn Biden etwa meint, die einzige Alternative zu Sanktionen wäre der 3. Weltkrieg. Da frage ich micht, wieso? Als die USA in dem letzten 25 Jahren Millionen bräunliche Menschen ermordet hat, gab es weder einen 3. Weltkrieg, noch Sanktionen gegen die USA und NATO. Aber wenn es bei einem Konflikt, der wie der in der Ukraine Peanuts ist im Vergleich zu den US-Kriegen, blonde, blauäugige Leute Opfer werden, verfallen alle dem Wahnsinn. Zu diesem Rassismus passt auch, dass es im Westen und in der Ukraine Leute gibt, die Russen als Asiaten hinzustellen versuchen.

        1. Die USA führen mindestens seit 70 Jahren Völkerrechtswidrige Angriffskriege. Es fing ja nicht beim Irak, Afghanistan, Syrien, Lybien, Jemen usw an! Es fing schon mit Vietnam, Korea und Somalia an. Alle Kriegsgründe waren erwiesen erlogen, wie beim Irak.
          Dabei waren vor allem die USA immer bekannt dafür, vor allem massenhaft Zivilisten (alleine im Irak 500.000) zu töten. Nur im Irak! Wurde hier alles Schulter zuckend akzeptiert. Kein Aufstand der Medien keine Sanktionen, nix! Von den Millionen toter Zivilisten in Vietnam, Afghanistan, Korea, Syrien usw usf will ich gar nicht anfangen.

      2. Die schönste Propaganda gelang allerdings der russischen Seite im Zusammenhang mit der Geburtsklinik:
        „Wie haben die Klinik nicht bombardiert, aber es war ein legitimes Ziel.“

        RT war da ehrlicher und nannte das Cherrypicking fürs eigene Weltbild „der fehlende Part“.
        Sic!

        1. @rabunsel

          Kann mir gut vorstellen, dass ihre geistigen Kapazitäten nicht ausreichen um verstehen dzu lesen & die Russen scheinen ihnen haushoch überlegen zu sein….das muss sehr weh tun….

          Versuchen Sie noch mal, drüber nachzudenken & dazu ein gutgemeinter Rat: Nicht aus dem Kontext reißen & ALLES zusammenhängend lesen…na, nur Mut!

            1. Auf der einen Seite haben wir es mit hemmungslosen Lügnern und Fälschern zu run, denen ich seit vielen Jahren nichts mehr glaube und die nun offen auf Seiten der Nazis stehen oder sogar selber welche sind. Auf der anderen Seite ist einfach das übliche: Man sollte nicht alles glauben, was in der Zeitung steht, auch wenn es eine russische ist.

              Ihre Masche ist nun, daß Sie daraus zwei Seiten machen, deren Propaganda man beide beachten sollte. Das ist nicht der Fall. Die eine Seite hat sich restlos diskreditiert.

            2. @rabunsel

              Ach wenn Sie es nur getan hätten….. aber selbst dazu reicht es nicht.

              Ich verstehe Sie aber gut – kennt man es doch aus so vielen Hollywood-Schinken, wer Recht & Unrecht nicht in der Lage ist zu unterscheiden, muss nicht ins Gefängnis sondern darf in die Klappsmühle!

        2. Was ist daran Propaganda?!
          Meiner Ansicht nach ist es einfach eine Tatsachenbeschreibung.
          Wenn man von einer zweckentfremdeten, von Soldaten besetzten Klinik aus beschossen wird, wird diese zum Ziel. Aber es kam ja gar nicht dazu, denn das ganze war nur inszeniert. Vielleicht hätten sie sagen sollen: wäre ein legitimes Ziel gewesen.

        3. Eine Schule ist auch in den Ferien noch eine Schule, eine Kirche eine solche auch ohne laufendem Gottesdienst, ein Rathaus ein Rathaus auch ohne geöffnete Amtsstuben, ……. und alle Gebäude können zweckentfremdet verwendet werden.

    2. Das ist wahr. Streng genommen und vereinbar mit Erkenntnissen der Sprachwissenschaft sind politische Aussagen/Parolen immer mit Ideologie aufgeladen, weil sie persuasive Absichten bei ihren Zuhörern verfolgen, womit jede Aussage im Wahlkampf Propaganda ist.

      Außenpolitik ist wiederum das verlogenste Feld besonders aus der Perspektive derjenigen Akteure, die sich als Gipfel von Zivilisation und Werten zeichnen wollen, die auf andere herabblicken und diese anderen verändern möchten.

      Durch Verkürzung, Moralisierung und Emotionalisierung in den Geschichtsdarstellungen entstehen bewusste Feindbildkonstruktionen. Anhand einiger Leserkommentare in Onlinemedien lässt sich zum Beispiel ablesen, dass manche gar nichts mehr hören wollen von „Lügen-Lawrow“ oder „Massenmörder-Putin“, weil das alles Propaganda wäre.

      Sie scheinen zufrieden zu sein mit Darstellungstexten von Medienschaffenden oder Aussagen von politischen Akteuren von Stoltenberg bis Baerbock aus ihrem guten Wohlfühl-Lager. Ich weiß auch nicht, ob das Trolle sind oder ob Medienkompetenz in der Bildung zum mündigen kritischen Bürger keine Rolle mehr spielt oder ob die Massenverblödung inzwischen ihr Endstadium erreicht hat.

  18. „…Die deutschen Staatsmedien rühmen sich, ein „pro-russisches Netzwerk“ aufgedeckt zu haben, verschweigen aber, in welchen mit Millionen finanzierten Netzwerken sie selbst sitzen und dass ihre „Experten“ von denen bezahlt werden…“

    „Was siehst du den Splitter in deines Bruders Auge und nicht den Balken in deinem eigenen“.

    Das trifft in den letzten Jahren eigentlich auf alle Beschuldigungen der US-gelenkten NATO Staaten zu, inklusive des „Völkerrechtswidrigen“ Angriffes Russland auf die Ukraine (der eigentlich ein reiner Notwehr Akt war). Nur ist hier die Heuchelei besonders auffällig, weil die NATO-USA in den letzten Jahrzehnten fast ununterbrochen völkerrechtswidrige Angriffskriege geführt hat.

    Aber auf das Geschichts-Gedächtnis der Deutschen, das sich immer mehr dem einer Eintagsfliege annähert, können die Herrschenden sich derzeit verlassen.

  19. Was ich in 32 Jahren BRD gelernt habe: Trau‘ nie einem „Wessi“ – auch wenn sie schöne Worte sprechen.
    Traue nie einer BRD – Zeitung oder BRD-Filmbeitrag – auch wenn sie schöne Worte sprechen.
    Es stinkt mir mächtig, daß Westdeutschland, welche derzeit in der Welt als sog. Deutschland erkannt ist, auch Mitteldeutschland und Ostdeutschland mit beinhaltet. Ich dastanziere mich ausdrücklich von den Machenschaften einer BRD und Westdeutschland!
    Schöne Grüße aus Sachsen und ja – ich bin heute noch stolz auf unsere DSF – was von Westdeutschen damals wie heute entehrend belächelt wurde und immer noch wird ….

    1. Ich (Wessi) höre in letzter Zeit viele Meinungen und lese zahlreiche Beiträge wie Ihren. Und mir fällt ein, wie mich diese verf***te „Wiedervereinigung“ 1990 extrem angekotzt hat! Mir war damals schon klar dass die treibende Kraft dahinter Uncle Sam war und dass es letztendlich nur darum ging, Russland (respektive USSR) zu schwächen oder sogar komplett zugrunde zu richten.
      Ich konnte es letztendlich verstehen aus Sicht der DDR-Bürger, die jahrzehntelang nur verarscht wurden, aber eigentlich hätte ich mir das Modell der SPD und Willy Brands damals gewünscht, die das Ganze viel sachter angehen wollten.
      Aber nachdem Kohl ja „blühende Landschaften“ versprochen hatte, war der Drops gelutscht. Ich mache keinem ehemaligen DDR-Bürger einen Vorwurf, aber wir im Westen hätten das alles vorher wissen können.

  20. „Ich will auf die Beiträge, dieser deutschen Staatsmedien (sorry, sie heißen natürlich „öffentlich-rechtlich“, das klingt schöner)“

    Der Kommentar in den Klammern war unnötig. hier denke ich weiß jeder von den Nicht-Trollen, dass wir es mit Staatsfunk zu tun haben.

    „denn dort werden die Beiträge von ARD und ZDF vollständig gezeigt“

    Sorry, aber ist das KO-Kriterium für mich, warum mich mir diese Sendung NICHT anschauen werde🤷

    1. Für mich ist das Problem, dass der Film alle paar Sekunden blockiert. Ich sitz schon den ganzen Nachmittag dran und hab gerade erst eine halbe Stunde, also weniger als die Hälfte geschafft. Weder bei Nuoflix noch bei Odysee kann man die Bildqualität herabsetzen, um wenigstens ein bisschen schneller voranzukommen.

    1. Zitat Reitschuster:

      „Nach Putins Ideologie sind die Ukrainer eigentlich alle Russen. Diejenigen, die sich dazu nicht bekennen, sind demnach Nazis. Und Nazis gehören vernichtet. Insofern ist der russische Krieg in seiner Grundlage ein „Säuberungs-“ und Vernichtungskrieg. Das macht ihn besonders schrecklich und verwerflich.“

      Was für ein Volltrottel!

  21. „Wir machen als das, was eigentlich die Aufgabe von ARD und ZDF wäre: Wir zeigen die Meinungen beider Seiten.“

    Ach wirklich, ist das deren Aufgabe? Ich dachte die „informieren“ nur. Politik ist dagegen halt die Aufgabe der Politik.
    So könnte man es auch zusammenfassen.

    Was meiner Meinung nach aber überhaupt nicht geht, ist eher diese präzivilisatorische Hetze die dort ganz offen betrieben wird. Die riecht wirklich streng nach Faschismus. Schon allein einer Bär-Bock folgend den Russen ihren wirtschaftlichen Zusammenbruch zu wünschen ist so dermaßen 1920er Jahre… Ich hätte Menschen mit (angeblich mehr als) grundsätzlicher Schulbildung wirklich mehr zugetraut, evtl. sogar mal Eigeninitiative, doch die Angst abgehängt zu werden muss man auch diesen Leuten als Schwäche wohl eingestehen. Ist halt doch nicht ganz so frei wie gedacht, dieses Deutschland.

    Geschichte wiederholt sich, jetzt weiß ich auch warum. Es stehen einfach immer zu viele bornierte Vollpfosten im Weg rum. Und es sind halt nicht nur die, welche brav alles vorlesen was der Teleprompter vorgibt, der simuliert nur Souveränität, wo eigentlich Ohnmacht herrscht.

  22. @Die Schneise „Geschichte wiederholt sich“
    Leider nein. Als älterer Mensch habe ich durch meine Eltern noch einige Schilderungen bis in die 20er Jahre zurück im Hinterkopf und bewundere die einfachen Deutschen zur damaligen Zeit, welche ohne Internet oder „Feindsender“, nur durch schlichte Lebenserfahrungen von Krieg, Hunger und Not mißtrauisch waren gegen national – sozialistische, judenfeindliche oder kriegsbegeisterte Reichs – Propaganda und nach dem Krieg sich ohne viel Aufhebens von der russischen Besatzung abwandten. Zu dieser Erfahrung gehörte übrigens auch die Bewältigung mehrerer strenger Winter, wo meinetwegen Bäume gefällt werden mußten und der Küchenherd glühte (1962 / 63 und 1978 / 79 kenne ich schon selber) und wo heute Schluß wäre. mfG

  23. Danke für den „Fernsehtip“, Thomas!

    Wenn ich mir anschaue, was Alina Lipp in dem Video gesagt hat, bin ich froh, daß sie deinen Tip, nicht auf das Angebot“ eines „Interviews“ mit dem deutschen Fernsehen einzugehen, befolgt hat. Sie mag eine ehrliche Haut sein, aber sie wirkt nicht annähernd so souverän wie du. Sie kämpft mit Formulierungen, denkt viel beim Sprechen… ich fürchte, die „professionellen Journalisten“ hätten sie zerpflückt. Nicht inhaltlich, aber dafür durch ständige Angriffe verunsichert und so vorgeführt.

  24. There’s a new U.S. trick: nuke-war talk. British Foreign Secretary and international dingbat Liz Truss said on 2022 May 4 she wants to “ push Russia out of the whole of Ukraine” using “heavy weapons” — throwing caution to the winds in favor of “courage,” plus threatening China with “economic pressure” if Beijing doesn’t bow to the bellowing of merry olde England. On 2022 May 1, U.S. Secretary of Defense Lloyd Austin bragged he intended to “weaken” Russia. On the same day, Chosenite U.S. Congressman and RINO, Adam Kinzinger, announced he had proposed a bill to allow the American military into Ukraine to fight Russians up close and personal. Last month, another member of that special Yahwéh-elected group, Democrat Senator Chris Coons, echoed his tribesfellow by saying that Yankeeland needs to send its own troops to die in Ukraine combating Russkies. Retired U.S. generals George Joulwan, Wesley Clark, and Philip Breedlove, seconding the call for American deaths, want the superduper nation to establish a no-fly zone over Ukraine. Seth Cropsey, a maritime defense strategy expert and a former Secretary of Defense assistant, announced that the U.S. needs to be prepared to actually “win a nuclear war.”

    And so on and on it goes. The U.S. State Department, CIA and other organs of the Deep State, along with their propaganda tools, the mainstream media in the U.S. and abroad (e.g., in Germany, the mag named Spiegel, run, of course, by the divinely-favored emissaries of that afore-mentioned “kill-’em-all” fiend of Old Testament mythology) are expanding their demands for nuclearly terminating the planet.

    In short, the American regime is orchestrating all the seemingly “non-governmental” voices calling for nuclear war with Russland, aiming thereby to intimidate that nation. And, putting our money where its mouth is, the deranged Biden Disneyland in Washington is throwing billions of dollars down Ukrainian rabbit holes with no accounting. Just like the Mil-Industrial complex did in Afghanistan for 20 years. (The money later showed up in the form of palatial estates, mansions and villas in Dubai.)

    As all the above shrieking and cat-calling is going on, Russia is preparing the Sarmat missile to dispense with the “indispensable nation” once and for all.

    So have fun while you can, boys and girls of the orchestra.

    Because this may be your last chance.

  25. Patrick Lancaster wird auch per Federstrich einfach als Propagandist abgestempelt. Jemand, der vor Ort ist und Durchschnittsbürger befragt. Das ist schon ein Wert an sich.

    Dass sowohl PL als auch die Bürger nicht jede Wahrheit in solch komplexen Kriegssituationen wissen können, ist mir durchaus bewusst, werte „Leitmedien“. Dass manche Aktionen, die eher PL-Marketing sind, zweifelhaft sein können – ja und? Was für einen Journalismus habt Ihr denn zu bieten, der über „irgendwo abschreiben“ hinausgeht?

  26. Lieber Thomas,

    wie wäre es -weil geschnitten bzw. verkürzt werden müssen die meisten Beiträge ohnehin (Siehe Tacheles, wenn Du Dir nen Kaffee holst 😉 )- wenn sie Dir die Fragen, welche sie stellen wollen, Du denn dazu Deine Antwort „Stoppst“, und selbst kürzt, bis das auf die von denen angegebene Zeit passt. Das könnten sie dann ja ohne „Nacharbeiten“ senden und wäre genau in dem von denen gegebenen Zeitrahmen.

    Dann hätten sie keine „Ausrede“ mehr, das noch nachschneiden zu müssen.
    Ich wäre äußerst gespannt auf die Antwort auf solch ein Angebot. 😉
    Viele liebe Grüße

  27. Und ein Kommentar, der auf der ARD-Seite angezeigt wird ist mir wichtig, ich erlaube mir ihn direkt zu kopieren, um zu zeigen, wie die USA-Siegermacht auf Steuerkosten, die ARD manipuliert:

    Andere politische, gesell-schaftliche oder sonstige Meinungen, Überzeugungen als Krankheit darzustellen ist eine bodenlose Frechheit und Unverschämtheit. Das ist kein Journalismus. Sie erhalten Ihre Gehälter und Arbeitsmöglichkeiten aus öffentlichen Geldern und berichten weder sachlich noch mit einem breiten aufklärerischem Gedanken. Und was erlauben Sie sich, Menschen zu diskreditieren, die Ihre Grundrechte in einer Demokratie wahrnehmen!

Schreibe einen Kommentar