Ukraine

Führende ungarische Politiker: „Selensky hat psychische Probleme“

Der Ton des ukrainischen Präsidenten und anderer führender ukrainischer Politiker gegenüber den Staaten des Westens, die der Ukraine gerade Milliarden schenken, hat in Ungarn zu deutlichen Erklärungen geführt.

Die Ukraine lebt nicht erst seit dem Beginn der russischen Intervention auf Kosten des Westens. Gerade haben die G7 erklärt, dass sie der Ukraine von 2014 bis 2021 60 Milliarden Dollar überwiesen haben. Dennoch ist die Ukraine in diesem Zeitraum zum Armenhaus Europas verkommen, weil die Gelder in den Taschen der korrupten ukrainischen Eliten versickern.

Unter dem Vorwand der russischen Militäroperation hat der Westen der Ukraine inzwischen weitere 80 Milliarden Dollar zugesagt, wobei man im Hinterkopf haben muss, dass der Umfang des ukrainischen Staatshaushalts pro Jahr bei unter 40 Milliarden liegt. Man sollte annehmen, dass die führenden Politiker eines Landes, das von anderen Ländern (also deren Steuerzahlern) derartig alimentiert wird, mal ein Wort des Dankes sagen.

Nicht so die Ukraine. Schon vor Beginn der russischen Militäroperation waren Dankesworte aus der Ukraine ein Seltenheit, stattdessen haben Forderungen nach immer mehr Geld die Erklärungen ukrainischer Politiker dominiert. Seit der russischen Intervention hat sich das, wie man an den beleidigenden Aussagen des ukrainischen Botschafters in Deutschland und anderen führenden Politikern der Ukraine bis hin zu Präsidenten täglich sehen kann, noch verschärft. Anstatt sich für die enormen Summen zu bedanken, die der Westen dem Land überweist oder in Form von Waffen liefert, beschimpfen die ukrainischen Politiker ihre westlichen Geldgeber, weil die angeblich zu wenig tun.

In Ungarn ist führenden Politikern nun der Kragen geplatzt. Ich übersetze hierzu die Meldung der russischen Nachrichtenagentur TASS.

Beginn der Übersetzung:

Ungarischer Außenminister teilt Meinung über Selenskys psychische Probleme

Das erkläre die Angriffe des ukrainischen Präsidenten auf ausländische Staatsoberhäupter, sagte Péter Szijjártó

Der ungarische Minister für auswärtige Angelegenheiten und Außenwirtschaftsbeziehungen, Peter Szijjártó, hat erklärt, er teile die Meinung des Präsidenten des ungarischen Parlaments, László Kővár, über die psychischen Probleme des ukrainischen Präsidenten Wladimir Selensky, die seine Angriffe auf ausländische Politiker erklären. Das schrieb er am Montag auf seiner Facebook-Seite.

„Während Zehntausende von Menschen in Ungarn in den letzten Monaten gearbeitet haben, um der Ukraine und dem ukrainischen Volk zu helfen, sprechen ukrainische Politiker ständig in einem inakzeptablen Ton über Ungarn, provozieren uns, erfinden Lügen und versuchen, uns zu verleumden, ohne auch nur einmal Dankbarkeit zu zeigen. Auf dieser Grundlage hat László Kővár [bezüglich Selenskys geistiger Gesundheit] absolut Recht, auch wenn es die Ukrainer verärgert“, erklärte Szijjártó.

In der vergangenen Woche vertrat Kővár in einem Interview mit dem ungarischen Nachrichtensender Hir TV die Meinung, dass die Äußerungen des ukrainischen Präsidenten manchmal sehr seltsam klängen; Staatsoberhäupter anderer Staaten würden sich gegenüber ihren Gesprächspartnern einen solchen Ton nicht erlauben. Der Parlamentspräsident merkte an, dass Menschen „sowohl im Privatleben als auch in der Politik“ in der Regel davon absehen, denen zu drohen, „die sie zu ihren Freunden machen wollen.“ Er deutete an, dass Selensky möglicherweise „eine Art persönliches psychisches Problem“ habe, aber „es ist nicht bekannt, was man dagegen tun kann.“

Ende der Übersetzung

Dem bleibt aus meiner Sicht nur hinzuzufügen, dass ich mir so deutliche Aussagen – vor allem an die Adresse des ukrainischen Botschafters Melnyk – auch mal von deutschen Politikern wünsche, die dieser Herr fast täglich beleidigt, ohne auch nur einmal eine Äußerung relativiert zu haben. Ich bin – wie man an Petitionen, die seinen Rauswurf aus Deutschland fordern, sehen kann – anscheinend nicht alleine mit dem Wunsch, dass die Frechheiten des ukrainischen „Diplomaten“, der in der deutschen Presse sogar ungestraft zum Rassenhass aufrufen darf, endlich ein Ende finden.


Werbung

Autor: Anti-Spiegel

Thomas Röper, geboren 1971, hat als Experte für Osteuropa in Finanzdienstleistungsunternehmen in Osteuropa und Russland Vorstands- und Aufsichtsratspositionen bekleidet. Heute lebt er in seiner Wahlheimat St. Petersburg. Er lebt über 15 Jahre in Russland und spricht fließend Russisch. Die Schwerpunkte seiner medienkritischen Arbeit sind das (mediale) Russlandbild in Deutschland, Kritik an der Berichterstattung westlicher Medien im Allgemeinen und die Themen (Geo-)Politik und Wirtschaft.

134 Antworten

  1. Das hat zwar jetzt nichts mit dem Artikel zu tun, ist es aber wert kommuniziert zu werden.
    Betreff: Zugunglück Bayern

    3 Bauernopfer sind nun gefunden. läuft……….

    Nach Bahnunglück in Bayern: Ermittlungen gegen drei Bahnmitarbeiter wegen fahrlässiger Tötung
    Nach dem Zugunglück bei Garmisch-Partenkirchen hat die Staatsanwaltschaft München ein Ermittlungsverfahren gegen drei Personen wegen des Verdachtes der fahrlässigen Tötung eingeleitet. Es handle sich dabei um Mitarbeiter der Deutschen Bahn.
    Die Staatsanwaltschaft München II hat nach dem Zugunglück bei Garmisch-Partenkirchen ein Ermittlungsverfahren gegen drei Personen wegen des Verdachts der fahrlässigen Tötung eingeleitet. Bei den Beschuldigten handele es sich um Mitarbeiter der Deutschen Bahn, teilte eine Sprecherin der Staatsanwaltschaft München II am Dienstag auf Anfrage der Deutschen Presse-Agentur mit.

      1. Seit Jahrzehnten vernachlässigte Infrastruktur vor allem im ländlichen Raum, weil es „wichtiger“ war, US-Militärbasen zu finanzieren und sich an US-Angriffskriegen zu beteiligen?

        1. Solange Sie noch ein paar Fragezeichen herumliegen haben, sind Sie komplett ernst zu nehmen, „Stop Bush and Clinton“.
          Ist Ihnen eigentlich aufgefallen, dass in Ihrem 1990 annektierten, mitteldeutschen Dorf der Briefkasten schief hängt?
          Cui bono?

          1. rabunsel

            >>Ist Ihnen eigentlich aufgefallen, dass in Ihrem 1990 annektierten, mitteldeutschen Dorf der Briefkasten schief hängt?

            Och, olle Kamelle. Das ist ein wiederbelebter toter Briefkasten, der ganz offiziell dem geheimen, nonverbalen Schriftverkehr zwischen Putin und Baerbock dient, die auf diese Weise ihre Hassliebe über mehrere Ecken auf direktem Wege indirekt ausleben können.

            1. Hoffe, dass jetzt der BND / VS kein Auge auf Rabunsel hat ! Denn wenn die mitbekommen, dass schiefe Briefkästen schon zu frühen DDR-Zeiten beliebte Meth-Vertickstationen waren , jetzt aber aufgeflogen sind, hat Rabunsel ein *echtes* Problem !

      2. @rabunsel

        Wieso schreiben sie Antworten auf Posts mit der Intention den Vorposter absichtlich mißverstehen zu wollen? Die Deutsche Bahn AG ist so kaputt gespart, das überall Personal (vor allem auch zur Wartung!) fehlt. Kann ihnen jeder Fahrgast bestätigen (wenn nichtmal die großen Bahnhofs-Uhren mehr repariert werden). Man läßt einfach alles verrotten und gibt die „Schuld“ den wenigen, die noch da gelassen wurden.

        Herr, lass auch für rabunsel Hirn regnen! (sie hat es am Nötigsten von uns allen)

      3. Haben Sie schon jemals erlebt,dass die wahren Schuldigen gesucht werden, wenn es um Imagepflege, Risiken für Betreiber etc etc geht ,schon gar nicht wenn der Staat mit beteiligt ist!?
        Mich wundert bald gar nichts mehr, wenn man erlebt wie kritisch sich manche Bürger gegenüber Aussagen von Mitbürgern verhalten.Warum wird das gegenüber der Regierung nicht gemacht?Zu feige?Anscheinend!

    1. @Evamaria

      völlig richtig es sind Bauernopfer.

      Auf die Anklagebank müßte ganz klar der Vorstand der Deutschen Bahn AG, der durch systematisches Ausdünnen der Personaldecke eine vernünftige Wartung des Schienen-Netzes und der Trieb -und Förderwagen ABSOLUT UNMÖGLICH MACHT.

      Die armen Schienen -und Gleiswächter haben jetzt eben gefälligst überall gleichzeitig zu sein, ansonsten sind sie an jedem Unfall „schuld“. Ich als ein Mitarbeiter im Wartungsstab würde mich spätestens jetzt schnellstens nach einem neuen Job umsehen, sonst bin ich demnächst der Nächste „Fahrlässige Mörder“.

      1. @ Aktakul
        es läuft schon sehr lange so.
        Vor ein paar Jahren gab es zum Beispiel ein massives Sicherheitsproblem am Flughafen Muc.
        (Ich habe dort gearbeitet und kenne das Sicherheitssystem)
        Es wurden ebenfalls 3 Mitarbeiter der Sicherheitskontrolle (die damit eigentlich
        gar nichts zu tun hatten) entlassen und der Fall war erledigt.
        Gemacht wurde danach gar nichts.
        Mich wundert es, daß nicht mehr passiert bei diesen maroden Systemen.
        Wenn die Menschen wüssten, was unter den Teppich gekehrt wird, würden viele
        keine Flugzeuge oder öffentliche Verkehrsmittel mehr besteigen.
        Wer spielt schon gerne Russisch Roulette.

        1. @EvaMaria

          „Wenn die Menschen wüssten, was unter den Teppich gekehrt wird, würden viele
          keine Flugzeuge oder öffentliche Verkehrsmittel mehr besteigen.“

          Mach ich schon lange nicht mehr, mir reicht mein frisiertes E-Rad, da ich zum Glück auch keine so weiten Strecken mehr fahren muß. Damit bin ich im Nahverkehr immer wesentlich schneller und auch wesentlich billiger am Ziel (mal abgesehen, das es mehr Spaß macht und ich an der frischen Luft bin 😀 )
          Auto brauche ich daher – zum Glück! – bei den heutigen Spritpreisen (die ja demnächst noch gehörig explodieren werden) auch nicht mehr. ÖR sind sowieso für alle Zeiten gestorben. 😀 (die alten Wucherpreise kommen ja auch wieder – das 9-€ Ticket gibts nur ein paar Monate!)

        2. Am Drehkreuz Frankfurt (FRA) läuft das mit Lufthansa, Fraport und all den Subunternehmen genau so.
          Der Fisch stinkt vom Kopf – all die Jahrzehnte wurde das von den mafiösen Landesfürsten und ihren Lieblings-Nachfolge-Zöglingen geduldet, gedeckt bzw. sogar angeordnet. Ich bin weg aus dem korrupten Polizeistaat Hessen, der seine besten Steuerfander einfach mal so für psychisch krank erklärt oder Lehrer entlässt, wie es ihm geliebt. Hessen ist mittlerweile genau so schlimm wie der Unfrei-Polizei-Gewalt-Staat Bayern (Gustl Mollath und all die anderen lassen grüßen) und leider auch das geisteskranke BW (Hausdurchsuchung (Stürmung!) bei Impfgegnern gibt´s da auf Anweisung des altersdebilen Adolf Kretschmar jederzeit gratis!

          Hier die hesslichen Namen für die, die mit mir kotzen wollen: Roland-Bilfinger-Koch, Volker-Rasterfandung-Bouffier, Boris-Hells Angel-Rhein!

        3. Im WDR gab es mal einen erschreckenden Beitrag zum Flughafen Düsseldorf. Dort wurde gezeigt, wie eine wohl betriebsfremde Person ungestört zwei Kameras aufstellen konnte und dann ein nicht deklariertes Packstück (ein mutmaßlich leerer Karton) in einen mutmaßlichen Luftfrachtcontainer schmuggeln konnte, der schließlich verschlossen und verplombt wurde …

    1. Nein, @F.Stegner, das kann Evamaria nicht, denn die Staatsanwaltschaft hat zu den laufenden Ermittlungen keine weiteren Angaben gemacht.
      Ist einfach nur so dahergeplappert und so schön aufregend, umeinander zu spekulieren und inhaltsleere Sätze voller düsterer Ahnungen zu produzieren.

      1. Sorry, aber das es so ist (man läßt die Bahnhöfe und das Schienennetz aus Personalmangel völlig verrotten), kann ihnen jeder Fahrgast bestätigen. Ich meide deshalb die Bahn, wo ich irgend kann!

    2. Wenn Staatsanwälten von der Politik untersagt wird einen Fall weiter zu bearbeiten, dann erfahren wir die Wahrheit wirklich nicht. Bis dahin jedenfalls kann man unterstellen, dass wieder einmal Bauernopfer gesucht wurden. Wie so oft!

  2. Das Auftreten von Selenski ist in meinen Augen unerträglich. Aber er kann wohl nicht anders. Was war er noch mal vor dem Präsidentenamt? Richtig – Schauspieler. Da hat er doch gelernt, auf die Tränendrüsen zu drücken, von wegen arme Ukraine. Doch wer glaubt schon Schauspielern an der Macht?

    1. der ist wie die Baerbock. Reininstalliert, zurechtgezaubert, unfähig, medial verwurstet bis zur Schmerzgrenze. Einzigste Konstante in der Geschichte: am Ende bleibt immer nur Asche übrig.

    2. @Gunther – gut, dass Sie darauf hinweisen: Selenski ist ein Schauspieler. Diagnosen á la ‚psychisch krank‘ sollten besser Fachleute treffen, ich kann aus diesem Artikel von tr keine wirklichen Hinweise auf eine psychische Erkrankung erkennen.

      Der faschistische Clown mag psychische Probleme haben, doch sein maßloses Auftreten zeigt eher einen raffinierten Poker-Spieler, der zwar nur Luschen auf der Hand hat, aber höchst überzeugend zu täuschen vermag. Und natürlich kommt ihm dabei zu Gute, dass der verkommene Westen dieses bösartig betrügerische Spiel mitmacht und sich daher jede bodenlose Erniedrigung gefallen lässt.

      Ein schreckliches Spiel auf dem Rücken unschuldiger Opfer: tausenden von toten und verletzten Zivilisten, russischen und ukrainischen Soldaten, die einfach nur gerne ihr Leben gelebt hätten. Den westlichen Politikern wünsche ich, dass sie für ihre mörderischen Spiele mit dem Schicksal eines Saddam Hussein oder Nicolae Ceaușescu zur Verantwortung gezogen werden.

      1. Selenskij kann dieses Spiel nur spielen, weil ihm bzw. der Ukraine volle Narrenfreiheit zugesichert worden war. Im „Normalfall“ wuerden die Politiker eines Landes, das nach eigener Auffassung ungerechtfertigt angegriffen worden ist, wesentlich bescheidener auftreten. Selenskij und Melnyk sind ein Gespann, das es darauf anlegt, insbesondere Deutschland in eine Art Verteidigungsecke zu treiben. Und sie sind hierbei eigentlich ziemlich erfolgreich, wenn man sich die Strack-Zimmermanns und Merz‘ dieser Welt anschaut. Fazit: Deutschland kommt aus der selbstverschuldeten Ecke nicht heraus. Es ist, neben den Kriegsrealitaeten, ein absolutes Trauerspiel.

        1. Seitens Ukrainischer Menschen wurde doch bereits mehrfach geäußert, das der Herr Zelinskyi gerne weiße Spuren eines bestimmten Pulvers einatmet, wie das auch in den Toiletten des Deutschen Bundestages bereits vor Jahren öffentlich gemacht wurde. Dieses Pulver fördert eine massive Redseligkeit und quasi ein Wirbel und Tsunami an Gedankengängen, die mit Gewalt dann über die Stimmbänder heraus wollen. Analysiert man im Nachhinein den Redeschwall, stellt sich heraus, das es im Wesentlichen doch gequirlter Sch… war. Leider müssen die Deutschen Vasallen dies auf Anordnung ernst nehmen.

        2. BG

          >>Selenskij und Melnyk sind ein Gespann, das es darauf anlegt, insbesondere Deutschland in eine Art Verteidigungsecke zu treiben. Und sie sind hierbei eigentlich ziemlich erfolgreich, wenn man sich die Strack-Zimmermanns und Merz‘ dieser Welt anschaut.

          Fairer Weise muss man erwähnen, dass es bei unserem Politgewürm auch keine sonderlich schwere Aufgabe war.

          >>Fazit: Deutschland kommt aus der selbstverschuldeten Ecke nicht heraus.

          Das wiederum ist eine schier unmögliche Aufgabe, denn dafür müssten sich unsere Politmolusken ein Rückgrat wachsen lassen.

      2. „“Den westlichen Politikern wünsche ich, dass sie für ihre mörderischen Spiele mit dem Schicksal eines Saddam Hussein oder Nicolae Ceaușescu zur Verantwortung gezogen werden.““

        Danke, endlich erwähnt es mal jemand, ich frage mich es auch schon so lange warum bis zum heutigen Tag, sich noch keine Polizei oder Militär die Ceaușescu Geschichte zum Vorbild genommen hat!?!?

        Unter Ceaușescu muss es ja wohl unglaublich gewesen sein, aber das was hier weltweit seit über 2 Jahren abläuft, sollte doch eigentlich schon lange das Fass zum überlaufen gebracht haben, aber sehr wahrscheinlich brauchen wir wirklich erst richtig harten Hunger bevor sich was bewegt und bei Ceaușescu hatte bestimmt doch auch wieder die CIA ihre schmutzigen Finger im Spiel!?

  3. Das Herr S. erhebliche psychische Probleme hat ist nicht zu leugnen.
    Die hatte der Postkartenmaler samt Anhang auch.
    Die Marionettenspieler brauchen solche psychisch instabilen Menschen.
    Mit geistig gesunden Menschen kann man diese Spiele nicht spielen.

    1. Da gebe ich Ihnen nicht recht.
      Hitler hätte als Architekt gewaltige Bauten hingestellt. Aber da gab es in seinem Leben einen Moment: „Da beschloß ich, Politiker zu werden.“ Ich sehe dahinter eine dämonische Führung. Er konnte 38 Anschlägen direkt ausweichen, weil er geführt war. Sogar in der Wolfschanze erlitt er nur leichte Blessuren. [Ich selbst bin bei einem Absturz ganz schmerzfrei auf dem Boden gelandet. Nur ein winziger Kratzer am inneren Ellbogen blieb mir (zum Nachdenken)]
      Ein Dämon schützte Hitler, mein Schutzengel bewahrte mich vor einem schweren Körperschaden.
      Selenski ist ein Schauspieler und produziert den Text, der ihm vorgegeben ist. Seine vernünftigen „Anfälle“ wurden von ihm schnell wieder eingeholt.

      Im Großen Glaubensbekenntnis, dem Credo, werden auch die sichtbaren und unsichtbaren Dinge als Wahrheiten bekannt.

    2. Genau, so ein Koks-Clown ist die ideale Besetzung für die USA und all ihre Opiumkriege!
      Zum Schluß wird er von „seinem“ Rest“volk“ eigenhändig hingerichtet!
      Deshalb steht Senilskiyyyi unter persönlichem Schutz von Putin!
      Es wäre ein leichtes, diesen Kokser oder den Rummelboxer wegzubomben, aber dann fehlt den Ukroiainern ja wieder ein wichtiger menschlicher Entwicklungsschritt!

  4. es überrascht mich nicht mehr , wenn europäische Politiker solch einem Psychisch Kranken Typen hinterher laufen, auch die scheinen alle nicht mehr ganz bei Trost zu sein! Ferner scheint der Rest der Ukrainischen Regierung auch nicht ganz gescheit zu sein! Wo solche Leute hin gehören, das muß Ich ja nicht mehr sonderlich erwähnen! Eines ist jedenfalls sicher, solche kranken Leute in der Politik sind Brandgefährlich! Von daher verstehe Ich die Sonderoperation Russlands durchaus. Endlich mal jemand in der Politik, der es wörtlich ausgesprochen hat, daß der Selenskij einen weg hat…..wollen wir nur hoffen, daß die westlichen Medien das Aufgreifen und eingestehen, daß das was Faul ist, in der Ukraine!

  5. Ich habe hier an anderer Stelle schon einmal in diesem Zusammenhang auf das Märchen „Schneeweißchen und Rosenrot“ hingewiesen. Klappentext, falls es jemanden geben sollte, der es nicht kennt: Schneeweißchen und Rosenrot sind Gutmenschen, die ständig einem Zwerg aus der Bredouille helfen, der sie dann im Gegenzug übelst beschimpft.

    Aber es ist vielleicht wirklich nicht schlecht, sich das Originalmärchen noch einmal kurz zu Gemüte zu führen, allein schon die Sprache ist ein Genuss, aber auch der Inhalt hat es gerade in der heutigen Zeit in sich. Offenbar haben allerdings auch schon unsere Ahnen Menschen mit derlei „psychischen Problemen“, wie Herr Selenski sie aufweist, gekannt und ihr Wissen in märchenhaften Geschichten verewigt, um ihre Kinder und Kindeskinder zu warnen.

    Doch mehr noch: Fast liest es sich wie eine Prophezeiung, denn es kommt auch ausgerechnet ein Bär vor, aber ich will natürlich nicht spoilern ….

    1. So ist es, aber bei uns guckt man gern in die Ferne, weil man sich vor der Erkenntnis, die sind verrückt, schützen will.Wahrheiten tun immer weh und damit können vor allem die meisten Deutschen nicht um gehen, weshalb sich bei ihnen ein hyperaktiver Zeigefinger gewachsen ist!

    2. Gut analysiert, man könnte fast das ganze DSM-IV (Diagnostic and Statistical Manual of Mental Disorders (DSM-IV)) und das ICD-10 (International Statistical Classification of Diseases and Related Health Problems ICD-10)) in Anspruch nehmen. Die Psychiater und Psychotherapeuten Dr. Hans-Joachim Maaz, Univ.-Doz. DDr. Raphael M. Bonelli und viele ihrer Kollegen würden auch von einer Narzisstischen Personlichkeitsstörung sprechen.

      Siehe auch hier (allerdings ist dies nur eine bescheidene Literaturempfehlung!):

      – Peter Fiedler, Sabine Herpertz – Persönlichkeitsstörungen
      – Hans Joachim Maaz – Die narzisstische Gesellschaft, Ein Psychogramm
      – Hans-Joachim Maaz – Das falsche Leben, Ursachen und Folgen unserer normopathischen Gesellschaft
      – Raphael M. Bonelli – Männlicher Narzissmus, Das Drama der Liebe, die um sich selbst kreist
      – Reinhard Haller – Die Narzissmusfalle, Anleitung zur Menschen- und Selbstkenntnis
      – Gerhard Dammann – Narzissten, Egomanen, Psychopathen in der Führungsetage

      Im Folgenden noch ein Video-Vortrag von Dr. Hans-Joachim Maaz:

      Hans-Joachim Maaz: Das falsche Leben, unsere normopathische Gesellschaft – Vortrag (04.05.2017)
      https://www.youtube.com/watch?v=tJlZNmqMcD4 (Dauer: 01:05:14)

      1. Ergänzend noch ein Video-Vortrag von Prof. Dr. Reinhard Haller unter dem Titel „Die Narzissmus-Falle“

        https://www.youtube.com/watch?v=mZn7d3aqu0Y

        Narzissmus ist mehr als nur Ich-Sucht und Egozentrik. Wesentlich für die narzisstische Persönlichkeit sind der Mangel an Einfühlungsvermögen, eine hohe Empfindlichkeit bei Kränkungen, die Abwertung von anderen Menschen. Es gilt heute fast schon als cool, lässig und erstrebenswert, nur noch die Ich-AG zu pflegen, rücksichtslos und unverschämt, ohne Rücksicht auf Verluste den eigenen Vorteil zu suchen und die Mitmenschen zu vernachlässigen. In seinem Vortrag gibt Primar Reinhard Haller eine kurze Anleitung zur Menschen- beziehungsweise Selbstkenntnis und Tipps zum Umgang mit dem großen Ego.

  6. Es wurde im niederländischen Parlament behauptet, dass Selenskyj inzwischen 0,85 Milliarden privat auf die Seite geschafft hat. Er wird nicht der einzige ukrainische Politiker sein, der sich so selbstbedient hat. Unsere Politiker, die das Gald dafür gegeben haben, werden sich selber genau so bedacht haben. Klar, dass da 60 Mrd innerhalb von 7 Jahren „versickert“ sind.

    Poliik heisst für unsere Politiker nur noch, Steuergeld in die eigenen Taschen zu schaufeln. Ich erinnere noch einen Fall aus der Zeit, wo Willy Brand Kanzler war, ein Minister mit einem Koffer in eine Bank gegangen ist, man solle Ihm den Koffer mit Geld vollmachen, was dann auch geschehen ist, nur das ist ‚rausgekommen als Skandal. Da ist der Weg über die Ukraine doch unauffälliger, jetzt im Krieg erst Recht. Wir schenken den Ukrainern keine Waffen, sondern das Geld, um bei uns Waffen zu kaufen, dann bleibt schon mal ein Teil des Geldes an den Fingern ukrainischer Politiker kleben. Dann gibt es ja keinen Laden, wo man Waffen so einfach kaufen kann, also braucht man „Geschäftsvermittler“, die gegen Honorare diese Geschäfte vermitteln, wie Frau Söder den Kauf von FFP2-Masken.

    Vielleicht liefert Deutschland auch deshalb so zögerlich Waffen, weil das dafür bereitgestellte Geld immer anderweitig futsch ist.

    1. Vor ein paar Tagen bin ich bei Recherchen auf den folgenden Artikel des swr3 gestoßen: „Ex-Kanzler Schröder: Bundestag streicht ihm das Geld fürs Büro“. In diesem Beitrag erfährt der Leser, dass Schröder zu seiner Rente von 7000 EUR monatlich, etwa 400000 EUR/Jahr für Mitarbeiter zur Verfügung stehen und seine Leibwächter vom Bund bezahlt werden. Bei Merkel ist das ähnlich (auch im Artikel erwähnt). Nicht nur Ex-Kanzler werden nach abgelaufener Amtszeit fürstlich entlohnt. Auch Bundespräsidenten erhalten mehrere hunderttausend pro Jahr (plus vermutlich Personenschutz). Vermutlich verhält es sich bei anderen hochrangigen ausgeschiedenen Politikern ähnlich.

      1. @Schnippdistel

        Vertrauenswürdig keinesfalls, da diese Unternehmen vermutlich eng mit Geheimdiensten arbeiten bzw. denen sogar gehören. Der einzige Vorteil liegt darin, dass man Seiten, die hier gesperrt sind, direkt aufrufen kann. Hierfür gibt es aber für die meisten Browser plug-ins, die eine Auswahl kostenloser VPNs bzw. proxy-Server bieten.

    1. Drogen induzieren oftmals geistige Störungen gar gewaltigen Ausmaßes, kommt auf das genommene Zeugs, die Häufigkeit, eigene Abwehr usw. an.

      Mit Drogen kannst Du eine ganze Gesellschaft einkassieren, Du mußt nur dafür sorgen, daß vor allem die Führungsschicht unter Drogen steht. Daher: Töte jeden Dealer, wenn Du ihn siehst, noch bevor dieser sein Teufelszeug unter die Leute bringen kann, die zu dämlich sind, abzulehnen und den Dealer mit gezielten Steinwürfen zu bedenken!

  7. Ausnahmsweise muss ich eine Lanze für die Herren Selensky und Melnik brechen:

    Sie haben verstanden, wie mit den europäischen Quislingsregierungen umgegangen werden muss – alles andere wären grobe psychologische Fehler.

    Vorgemacht hat das der ehemalige US-Botschafter in Berlin Richard Grenell – die Herren Selensky und Melnik erweisen sich also nur als gelehrige Schüler ihrer Herren.

    Der Rest ist das Problem der Hampel:frauen/männer, die die europäischen Spitzenpositionen besetzen.

  8. Ich werde mal anfragen ob man Koks fuer die Kokaine spenden kann und Scholz könnte veranlassen dass schnell Koks nach Kiew gesandt wird das beim deutschen Zoll lagert. Bin dafür dass man die Kokaine damit unterstützt

  9. Wie steht es denn um die „psychische Gesundheit“ der Europäer, die diese Vertreter in Amt und Würden gewählt haben? Psychische Erkrankungen sind ein wunderbares Geschäftsmodell der Pharmaindustrie, „ein gesunder Mensch ist ein Mensch ohne Diagnose“, und ein Werkzeug zur sozialen Kontrolle. Die Psychiatrie arbeitet mit Zwang, exclusiven Behandlungsmethoden (Psychopharmaka) und schafft durch ihre Autorität ungesunde Abhängigkeiten. Wirkt wie eine Blaupause für unsere Coronapandemie, nicht wahr?
    https://www.szasz-texte.de/
    https://www.kvpm.de/home

        1. Wenn man so eine „kryptische Frage“ stellt … wird’s dann besser?

          Bitte mal erklären, worauf die vielleicht doch nicht rhetorisch hingeblätterte Frage abzielen soll, dann wird’s auch weniger „kryptisch“ bei dieser und kann somit beantwortet werden!

          1. In der Corona-Krise wird genau wie in der Psychiatrie Zwang von Autoritäten und eigentlichen Vertrauenspersonen auf „Patienten“ ausgeübt.
            Hier gibt es als „Medizin“ ausschließlich die bekannten, ungetesteten und gefährlichen Gen-Impfstoffe.
            Dort, in der Psychiatrie, gibt es Psychopharmaka Behandlung, obwohl deren Gefährlichkeit (u.a.Lebensszeitreduktion bis 35J.) die meistens in keinem Verhältnis zur Erkrankung steht, bekannt ist.
            Wer sich nicht konform verhält, d. h. sich nicht an die Diagnosen und Behandlungen der Ärzte hält, wird sowohl in der „Corona Pandemie“als auch in der Psychiatrie ausgegrenzt.
            Psychisch Kranke werden und würden genauso als Gefährder stigmatisiert wie heutzutage Corona-Leugner.

            Das ist übrigens auch wieder unverständlich:
            „Bitte mal erklären, worauf die vielleicht doch nicht rhetorisch hingeblätterte Frage abzielen soll, dann wird’s auch weniger „kryptisch“ bei dieser und kann somit beantwortet werden!“

            1. Hm, muß zugeben, daß ich nicht ganz folgen kann. Ich habe eingangs lediglich festgestellt, daß das nun nochmals Wiederholte bekannt ist (zu Psychiatrie und ihre Verbrechen, wobei andere Verbrecher sie wiederum benutzen) und eine Gegenbewegung längst im Gange ist, konkret angeführt von den Scientologen. „KVPM“ ist von diesen ins Leben gerufen worden und Szasz hat häufig mit diesen kooperiert, wenn man das mal so nennen darf. Beide hast Du selbst verlinkt.

            2. Im übrigen hast Du völlig recht mit diesem zunächst isoliert zu betrachtenden Fakt: Die meisten Anstaltsinsassen der Anstalt „Deutschland“, aber auch der anderen Klapsen innerhalb der Oberklapse „Europa“ haben schwere bis schwerste psychische Störungen. In „Amerika“ sieht es nicht viel besser aus und von großen Teilen der restlichen Welt will ich auch nicht reden, die sind kaum besser dran.

              Übrigens: Schon mal geschaut, wie das mit der Drogenverbreitung korreliert?

  10. Die Undankbarkeit und Erwartungshaltung der ukrainischen Politiker hängt wohl eher mit dem zusammen, was ihnen versprochen wurde (und welcher Auftrag ihnen gegeben wurde) als mit psychischen Störungen. Die Störungen waren dann eher, das zu glauben.
    Ich denke, was denen bei dem Putsch 2014 aufgetragen und versprochen wurde, war in etwa:
    Die NATO wird bald Russland vernichten. Dazu brauchen wir eine Basis an der Grenze.
    Die Ukraine wird das wichtigste Land auf der Welt – die Supermacht, die die Endlösung für das Russenproblem herbeigeführt hat. Ihr bekommt dazu natürlich alles, das Ihr braucht: EU-Subventionen, Kriegswaffen, Milliarden von US-Dollars, Überwachungstechnik um die Opposition auszuschalten, Paläste für die Politiker, Garantien, dass im Kriegsfall die Politiker ausgeflogen werden und nur das dumme Volk als Bauernopfer zurückbleibt, und noch viel mehr.
    Und die einzige Bedingung: Der einzige gute Russe ist ein zu Tode gefolterter Russe, und Biden muss als der einzige Gott anerkannt werden.

    1. Oder Selenski sieht es wie der CEO einer Pleitefirma. Jeder Monat bringt extra Geld in die private Rentenkasse. Eigentlich hat man keine Lust mehr und hofft, dass es mal jemand beendet. Aber selber aufgeben geht halt nicht. Schon stressig sowas, zumal wenn einem jetzt auch noch die T-Shirt in Tarnfleck ausgehen und man eigentlich nichts neues mehr bestellen wollte.

  11. Na ja also für mich ist Putin der mit dem psychischen Problem – so zumindest für uns im (hochgelobten Werte-) Westen 🙂

    Ich weiß nicht wie ein Präsident reagiert wenn seine Leute seit über 100 Tagen auf der Angriffsliste Putins stehen und sterben. Da will ich euch mal sehen wie physisch stabil ihr da noch seit und ob ihr euch freuen würdet wenn man dabei jedes Wort auf die Goldwaage legen würde.

    Ganz davon abgesehen das ich das Auftreten das UK Außenministers in DE auch nicht toll finde. Auch hier hätte ich mir manches mal einen freundlicheren und nicht so forschen Ton gewünscht aber wenn ich mich in ihn reinversetze kann ich ihn auch etwas verstehen. Da sterben eben seine Leute und wir hier spielen manches mal auf Zeit und da Platz einem halt auch mal der Kragen – emotional…menschlich…alles nachvollziehbar.

    Aber für euch ist es ja einfach….
    Selenskyj ist psychisch durch
    Putin der größte Stecher ever

    1. Mir sagte ein ungarischer Taxifahrer neulich, bei ihm zu Hause wüßten alle, daß Orban immer wieder Frauen mißbraucht und verprügelt — und was nimmt Lauterbach eigentlich für Zeugs außer Rotwein? Hand aufs Herz, Leute: Die Süchte und Abgründe der Politiker verwundern doch niemanden mehr…?!

    2. Du scheinst ja ein ganz schlaues Kerlchen zu sein.
      Ich habe da eine Frage:
      Was geht Deutschland dieser Krieg an??
      Ich bitte um eine kurze Rückantwort??
      Und bitte nicht diesen Schmarn aus der Tagesschau von wegen Demokratie, Freiheit und diesem ganzen Blödsinn.

      1. Es geht um die Unterstützung der Demokratie (einen demokratischeren Entscheid, als den der Bewohner der Krim, sich von der Ukraine abzuspalten, gibt es nicht) und Freiheit (z.B. die Freiheit von Minderheiten, ihre Sprache sprechen zu dürfen — oder auch die Freiheit, die Nachrichten der anderen Seite lesen zu können) — deshalb sollte sich der Westen klar auf die Seite von Russland stellen…

    3. Wow auch jemand der seit 2014 auf Tauchstation war. 14000 Tote Zivilisten überwiegend Frauen und Kinder im Donbass durch die Angriffe Nazi Truppen. Und nicht vergessen die über 100 Toten vom Maidan und die ueber 150 Toten von Mariupol und Odessa. Die Täter sind bekannt niemand wurde in der Ukraine dafür verurteilt. Die Ukraine hier Poroschenko hat den Rentnern im Donbass die Renten gestohlen und wollte die gesamte Bevölkerung verhungern lassen.

    4. Zelenskij hat Krieg gegen Afghanistan geführt. 320000 Tote und 5,5 Mio Vertriebene, um eine niedrige Schätzung einer Lügenpresse (NZZ) zu nennen. Solche Koalitionskriege sind hoch arbeitsteilig, so daß sich nichts einem bestimmten Koalitionär allein zurechnen läßt. Alle trifft die volle Gesamtschuld.

      Nach dem triumphalen Sieg von Kabul (die Ukrainer wurden bei der Evakuierung von Bagram vergessen, kamen dank Hilfe der Taliban zum Flughafen und mit der russischen Luftwaffe von dort nach hause) fing Zelenskij gleich den nächsten Krieg an – gegen das eigene Volk im Donbass.

      Die Afghanen wundern sich derweil, warum um die Schießereien in der Ukraine so ein Gedöns gemacht wird:

      https://thekabultimes.gov.af/afghanistan-and-ukraine-how-two-similar-invasions-triggered-contradictory-reactions/

    5. „Ich weiß nicht wie ein Präsident reagiert wenn seine Leute seit über 100 Tagen auf der Angriffsliste Putins stehen und sterben.“

      Nun ja, auf jeden Fall würde ich nicht meine „Geldgeber“ und „Waffenlieferanten“ andauernd
      beschimpfen, wenn ich an Stelle des Komikers in Kiew waere, sondern vielleicht etwas „dankbarer“…

      Es ist ja auch nicht so, als ob sich Selensky in den vergangenen acht Jahren mal die Frage gestellt
      haette, wie sich die Menschen in Donbass „fühlen“ und „reagieren“, wenn sie von der eigenen ukrainischen Armee incl. Nazi-Batallionen andauernd als „zivile“ Zielscheibe herhalten mußten.

      Aber ich vergaß, daß dieses ja aus westlicher Sicht alles „Verschwörungstheorien“ sind und es Nazis
      in der Ukraine nicht geben kann, weil der Praesident zufaellig Jude ist (lol).

      Noch dazu verbitte ich es mir, daß sie mich hier automatisch zu den „Werte-Westen“ dazugehöriger zaehlen, auch wenn das Gebrauchen des Wortes“wir“ in solchen Faellen anscheinend immer mehr in Mode kommt…

      PS: aber ganz „normal“ ist Selensky doch auch nicht oder….?!

      1. Nein ich sagte nie das es keine sogernannten Nazis (wie Azow) in UK gibt aber ein ganzes Land und deren Bevölkerung als Nazis zu bezeichnen passt doch auf keine Kuhhaut.

        Auch das er der UK jegliches Existenzrecht abspricht und das ja nur alles abtrünnige Russen sin … NEIN eben nicht.

        und noch mal – ich wollte nicht mit Selenski tauschen wollen. Der hat ja wohl und bestritten die härteste Zeit seines Lebens gerade ….

        Über den Geisteszustand wage ich aus der Entfernung nicht viel sagen zu können. Da finde ich Putin mit seiner süffisanten Art seine eigene Leute verbal in den Medien bloßzustellen und auszuticken wesentlich gefährlicher – da sollte man dann auch mal ganz genau hinschauen aber das wird der Zar ja nicht zulassen.

    6. @The Dave
      „Na ja also für mich ist Putin der mit dem psychischen Problem…“

      naja du als (Küchentisch)Psychologe mußt es ja wissen, wir unterwerfen uns deinem fachkundigen Urteil 😀
      Nur hast du leider vergessen uns unwissenden „Verschwöris“ die Basis deiner fachlichen Expertise zu erläutern.
      Für so einen Geistes-Akrobaten wie dich müßte das doch kein Problem sein oder? 😀

      1. schon klar das ihr hier die absolute Weisheit mit euch bringt , Putin nie gelogen hat und ein absolut Lupenreiner Demokrat ist auf dessen Wort man bauen kann.

        Kommt echt … der hasst den Westen – alles aus dem Wersten – vor allem die Demokratie (egal wie schlecht sie auch ist oder ihr sie machen wollt) Alles besser als in RU unter so einem psychisch nicht mehr berechenbaren Zaren zu leben. Selbst die Geheimdienst Leite sagen: „Man darf dem Zaren keine schlechte Nachrichten bringen“. Will er einfach nicht mehr hören. Deshalb auch die anfängliche Fehleinschätzung der Lage. Man könne hier schnell einlaufen, okkupieren , Regierung austauschen und schwupps .. alles ist wieder unterm Teppich. Hätten ihm seine Geheimdienstler schon gesagt hätte er es hören wollen.

        Wie gesagt das Putin ein 100%iger KGBler ist (hat er schon oft bestätigt auch heute noch in diesen Mustern zu denken) denkt er eben alle auf der Welt sind so krank drauf und morden alle Kritiker weg – egal ob im eigenen Land durch mysteriöse Fensterstütze, Attentate in Kremelnähne woe auf einmal keinen Kamera mehr ging, oder mit Polonium oder Novitschok -> wenn’s sein muss im Tiergaten in Deutschland oder in London. Scheiß drauf wer weg muss muss eben wen. Hmmm und so einem wollt ihr euch unterwerfen und rollt ihm noch den roten Teppich aus? versteh ich echt nicht sorry.

          1. und überhaupt: warum trauen sich die Amerikaner seit Ewigkeiten nimmer auf den Mond, obwohl Putin versichert hat, sein Reich nur bis maximal in die Troposphäre auszudehnen ?

            Fragen über Fragen !

        1. @TheDave

          Der letzte Absatz ist identisch mit der Westpropaganda, die wir schon seit Jahren hören dürfen. Dass die ganzen Geschichten voller Widersprüche sind, wird gerne ignoriert. Richtig handfeste Beweise hat bislang noch niemand vorgelegt.

          Im Gegensatz dazu gab es zahlreiche Beweise gegen die Clinton-Familie. Diese werden aber bei uns und den sogenannten progressiven Medien der USA ignoriert. Lediglich bei Fox-News werden diese Themen angesprochen. Zu den krummen Geschäften der Biden-Familie hört man hier ebenfalls ein donnerndes Schweigen.

          1. Gut – wenn du das so siehst siehst du das so.
            Ich sage hier nur das was ich denke, was ich fühle, wie es bei mir ankommt.
            Das es da differenzierte Meinungen gibt …. ok

            Aber diese Nazi Scheiße das ein ganzes Land entnazifiziert werden muss … geschenkt.
            Das gehört für mich (uns) ganz klar in die Gebrüder Grimm Märchenkiste.

            Ansonsten behaupte ich jetzt auch das der 2 WK auch nur wegen dem Angriff von Polen aus los ging – man uns quasi dazu gedrängt hat 🙂
            Merkste was …. Angeblicher Überfall UK auf RU … Parallelen erkennt ? Nein – ich schon.
            Wo sind denn die Beweise des Nato Laptops? Man hört ja seit 2 Monaten hier gar nichts mehr drüber! Das wurde doch als Kriegsgrund (außer der Nazi Eule) angegeben!

            Ja Azow ist rechts aber das ist nicht das Thema. Auch wir in DE haben solche Idioten aber deswegen regieren sie noch lange nicht unser Land.

            1. @TheDave

              In Deinem Kommentar werden zuviele Behauptungen und Anschuldigungen zusammenhangslos aufgelistet.

              Ich werde auf den Nazi-Aspekt hier zusammenfassen, einmal im Hinblick auf die Ukraine und einmal bei uns.

              „Aber diese Nazi Scheiße das ein ganzes Land entnazifiziert werden muss … geschenkt.
              Das gehört für mich (uns) ganz klar in die Gebrüder Grimm Märchenkiste.

              Ja Azow ist rechts aber das ist nicht das Thema. Auch wir in DE haben solche Idioten aber deswegen regieren sie noch lange nicht unser Land.“

              Dass Russland Nazis als Grund für den Einmarsch angegeben hat kann nicht vollständig als Märchen gewertet werden. Märchen wurden mehrfach vom Westen benutzt. Diese sind dokumentiert und werden inzwischen auch von Beteiligten als solche zugegeben.
              Was ist nun dran am Nazi-Vorwurf der Russen. Wie Du schon geschrieben hast ist Asov/Asow rechts. Rechte Gruppierungen haben wir auch in Deutschland. Dennoch gibt es einen entscheidenden Unterschied. In der Ukraine wurden (und werden) rechte Gruppierungen in den Staat eingebunden. Bei uns in Deutschland wurden diverse Bundeswehr- und Polizeieinheiten, wegen rechter Aktivitäten, vom Dienst suspendiert. Die Ukraine hat wissentlich und willentlich rechte Gruppen eingesetzt. Neben Asov gibt es u. a. noch Aidar, C14/S14, den Pravyi sektor, etc. Diese Gruppen sind ebenfalls in den Staatsapparat eingegliedert und extrem russophob sowie feindlich gesinnt gegenüber Sinti und Roma.
              Das ganze Hin und Her im Westen dreht sich hauptsächlich um den Punkt, ob Russland nach dem Putsch 2014 in die Ukraine einmarschiert ist oder nicht. Es wird zwar immer behauptet, dass Russland 2014 in Donbas bzw. militärisch interveniert hätte. Handfeste Beweise wurden bislang keine vorgelegt. Die Situation auf der Krim verhielt sich etwas anders. Wenn dort von einem Einmarsch russischer Truppen gesprochen wird, so ist das nicht korrekt. Die dort stationierten Truppen hatten die Kasernen verlassen und sind in den entstehenden Bürgerkrieg eingeschritten. Auch in Deutschland haben wir Truppen stationiert. Wenn ich die westliche Argumentation verwende, die im Falle der Krim verwendet wird, dann ist Deutschland ein besetztes Land. Wir haben hier zahlreiche Kasernen, in denen US-Militär stationiert ist. Auf die Abspaltung der Krim werde ich nicht näher eingehen, aber ich möchte dennoch die Umfrage des PEW Research Institute erwähnen. Denen zufolge sind die Bewohner der Krim einverstanden mit der Zugehörigkeit zu Russland.

              „Ansonsten behaupte ich jetzt auch das der 2 WK auch nur wegen dem Angriff von Polen aus los ging – man uns quasi dazu gedrängt hat 🙂
              Merkste was …. Angeblicher Überfall UK auf RU … Parallelen erkennt ? Nein – ich schon. …“

              Es gibt eine Vorgeschichte zum russischen Einmarsch.

              Anfang der 90er hatte Genscher klar und deutlich gesagt, dass sich die NATO nicht weiter nach Osten ausdehnen wird. Die Aussage ist unmissverständlich. Dass es allerdings im Laufe der Jahre so hingestellt wird, als hätte Deutschland anmaßend über die Köpfe der damaligen Ostblockländer hinweg entschieden, hätte ich nicht erwartet. Erst im Nachhinein wurde die Aussage verdreht. Es wurde in einer ähnlichen Art und Weise getrickst, wie dies der Anwalt von Epstein versuchte. Dieser versuchte den Vorwurf des Kindesmissbrauchs dadurch zu relativieren, indem er die Opfer als minderjährigen Prostituierte hinstellte. Beides ist hinterhältig. Wenn es tatsächlich um souveräne Entscheidungen von Ländern geht (NATO-Beitritt der Ostblockländer), dann muss man auch dem Iran zugestehen an Atomwaffen zu forschen und herzustellen.

              Bis heute hat der Iran keine Atomwaffen und dennoch haben wir in Europa ein Raketenabwehrschild gegen deren Raketen. Wozu benötigen wir diesen in Polen und Bulgarien? Schon seit 2008, seit dem Beschluss diesen zu bauen, treibt mich die Frage um. Wann immer Nachrichten von abgefangenen Raketen gebracht werden (z. B. Israel), dann hört man heraus, dass sich die Abfangsysteme im eigenen Land befinden. Wozu also die Stationen in Polen und Bulgarien, anstatt in Griechenland und Italien?

              Auch 2008, bevor Russland in Georgien intervenierte, hatte die NATO ihre Finger im Spiel.

              „… Wo sind denn die Beweise des Nato Laptops? Man hört ja seit 2 Monaten hier gar nichts mehr drüber! Das wurde doch als Kriegsgrund (außer der Nazi Eule) angegeben!“

              Von einem NATO-Laptop hatte ich nichts geschrieben. Woher stammt diese Information überhaupt?
              Vor dem russischen Einmarsch Russlands in der Ukraine gab es Meldungen durch die OSZE, dass an der Frontlinie im Donbas wieder vermehrt geschossen wird. Zusätzlich gab es noch einen Aufmarsch ukrainischer Truppen in der Region, sodass mit einem Angriff dieser zu rechnen war. Weiterhin hatte die Ukraine das Ziel eines NATO-Beitritts in die Verfassung des Landes aufgenommen. Auf der Münchner Sicherheitskonferenz, Anfang diesen Jahres, gab Selenski zu verstehen, dass sich die Ukraine atomar bewaffnen wolle.

              Wer nun meint, dass Russland keinerlei geostrategische Interessen hat und eine „Sicherheitsarchitektur“, der ist schief gewickelt. Es war lediglich eine Frage der Zeit, bis der Bogen überspannt ist.
              Geostrategische Interessen hat jede Nation bzw. jeder Verbund von Ländern. So war es schon immer.
              Schon in den 60ern war eine Stationierung von atomar bestückten Raketen auf kubanischem Boden für die USA eine rote Linie. Gerne lässt man bei der Geschichte zur Kubakrise die vorausgegangene Stationierung nuklearer Raketen im NATO-Mitgliedsland Türkei, im Jahre 1959, unter den Tisch fallen.
              Derzeit wird um den Ukraine-Krieg besonders viel Wirbel gemacht, da Russland nie als Partner akzeptiert wurde. Besonders schwierig wurde das Verhältnis, als die Plünderungen der 90er aufhörten und der aktuelle Präsident erstmals sein Amt ausübte.

              Bei der aktuellen Debatte wird oftmals unterschlagen, dass vor dem Einmarsch Russlands zunächst die abtrünnigen Teilrepubliken der Ukraine von Russland anerkannt wurden. Somit konnte Russland dann diesen Teilrepubliken, unter Berufung auf Artikel 51 der Charta der Vereinten Nationen, zur Hilfe eilen.

              Meines Erachtens sollte es generell keinen Krieg geben und es sollten weltweit alle Waffen eingeschmolzen werden. Es stört mich allerdings, dass sich der Westen als unschuldig hinstellt. Dies betrifft die Mitwirkung an der Eskalation der West-Ost-Konfrontation und alle vorangegangenen Kriege, die vom Westen geführt und/oder angezettelt wurden.

    7. Er hätte die Leute zum Beispiel schon vor über 100 Tagen von der „Angriffsliste Putins“ entfernen können, indem er auf ein paar sinnvolle Forderungen eingegangen wäre — aufhören, den Donbas zu beschießen und keine NATO-Anbindung.
      Putin hat immer ganz klar gemacht, wo die roten Linien sind. Dass sie seit 1990 („NATO will not expand one inch to the east“) immer wieder ohne Konsequenzen ignoriert wurden, war ja nie eine Garantie dafür, dass man auch weiter alle roten Linien ignorieren kann.

      1. lol … ja die NATO wird bestimmt einlaufen und RU unterjochen.
        BLÖDSINN alles.

        Er will nur keine Demokratie vor der Haustür haben so das die Russen nicht noch Blut lecken und ihn davonjagen. Deswegen musste die Maidan Geschichte aus vom Westen aus gesteuert werden und war natürlich nicht echt. Sowas muss ja unter allen umständen verboten werden. Da ist es natürlich heroischer man spielt die 2. Weltkriegskarte und sagt man muss hier alles Entnazifizieren. Klar gibt dort solche Ströme wie diese Avoz Clique aber mal im Erst – das hei UK total Naziverseucht ist das ist eben der hervorgezogene heroische Kriegsgrund der her musste.

        1. @TheDave

          The Jats wurde von Victoria Nuland ausgewählt.

          Klitsch (Wortlaud V. Nuland) war als Präsident nicht geeignet. Vielleicht lag es daran, dass er von der deutschen Konrad-Adenauer-Stiftung als möglicher Präsident aufgebaut wurde.

            1. @TheDave

              Ich nehme mal an, dass sich der Kommentar auf meine Vermutung hinsichtlich Klitschko bezieht.

              Jedenfalls kann nicht bestritten werden, dass es das Telefonat von Victoria „Fuck the EU“ Nuland gab. Ferner kann ebenfalls nicht bestritten werden, dass er nach dem Coup Premierminister (zunächst ohne übergeordneten Präsidenten) wurde.

    8. TheDave

      >>Ich weiß nicht wie ein Präsident reagiert wenn seine Leute seit über 100 Tagen auf der Angriffsliste Putins stehen und sterben.

      Der Krieg und damit das Sterben gehen doch auf seine Kappe. Ein simples „Nix NATO“ hätte das alles verhindert. Wollte er aber nicht. Also Flennen einstellen.

  12. So einen an der Klatsche kann er ja nicht haben.
    Immerhin soll dieser Clown in seinem lächerlich wirkenden Olivgrünen T-Shirt ja zig- Millionen auf die hohe Kante gelegt haben.
    Eigentlich ärgert es mich vielmehr, dass diese Tatsache von sogenannten deutschen Politikern ignoriert wird und diesen korrupten Schauspieler und seine Nazi- Kameraden mit immer neuen Steuer- Euros füttern.
    Ich frage mich seit Beginn des Krieges, was uns ein so korruptes Land wie die Ukraine angeht.

    1. Damit die 850 Mio zusammenkommen, muss an jeden Tag (!) seiner Präsidentschaft 1 Mio dazu kommen.

      Du glaubst doch nicht, dass unsere Politiker Ihm das Geld in den Rachen schmeissen und selber nichts bekommen ?

    2. Ungarischen Meldungen des Grenzschutzes zufolge wurden mit Zeitabstand 2 Ukrainer erwischt, als sie sich mit zusammen etwa 60 Mio Euro in Dollar und Euro in bar über die Ungarische Grenze als Flüchtlinge begeben wollten.
      Da möchte ich nicht wissen, wie viel in die Slowakei , Baltikstaaten und Polen an Barem transportiert wird. Vermutlich bringen die das alles zur Außen-Bärgeiß als Rückerstattung nach Deutschland aus lauter Dankbarkeit.

    3. Die Ukraine interessiert bei den westlichen Führern niemanden — aber der „Endsieg“ und die „Endlösung für das Russenproblem“ interessiert sie stark, und da kann man die Ukraine als vergleichsweise billige Schachfigur einsetzen.

  13. „Doch wer glaubt schon Schauspielern an der Macht? “
    Tja, schön wenn es so wäre.
    Ich habe die Bilder noch vor mir, als dieser Clown nach seiner Rede vor dem Deutschen Bundestag stehende Ovationen erhalten hat.

  14. Die Ukra Nazis wollten auf der Krim die gleichen Progrome machen wie in Mariupol und Odessa russisch sprechende Mitbürger ermorden da hat Russland einen Riegel vorgeschoben. Ich selbst war 2016 fuer 3 Monate auf der Krim niemand will dort die Ukraine zurueck

    1. Oh was für Argumente! Toll
      Und Reagan war auch nur Cowboy und nie ein echter Präsi?

      Man man Selenski hatte halt ein Vorleben – musste „normal“ Geld verdienen und hat sich hochgearbeitet oder wurde bekannt dadurch…und?
      Sehr verwerflich oder? Er hätte ja als Oligarch geboren werden können oder?

      Sagt doch keiner das Selenski der Perfekte Mann ist. Nur ihr spinnt hier in der Richtung rum.
      Für mich ist er jedenfalls westlicher, berechenbarer und nicht so psychotisch wie Putin.
      Ich wollte beide nicht hier als Präsi aber wenn ich wählen könnte sähe die Geschichte sehr deutlich gegen den Zaren aus.

      Immer wieder geil wie sich die Russen so einem Autokraten System unterwerfen und es noch nicht mal hinterfragen. Nein man akzeptiert es einfach und mach dafür ALLES andere das 1 mm in Richtung Westen geht schlecht. OK macht das aber so wächst nichts zusammen und glaubt ihr (RU) das es dann in Zukunft für euch besser laufen wird?

      Habe eine Freund in Moskau das auch schon gesagt hat wenn man durch die Stadt läuft fand man früher schon kaum russische Produkte. Viel wurde importiert. Nun sieht es aber durch die Sanktionen schon anders aus. Nun sind Geschäfte wie Puma, Nike, Mac Doof, Burger King und Starbucks etc dicht. War das das Ziel bzw. ist das erstrebenswert?

      Also mich gruselt das schon.

  15. Interessant, Ungarn ist in der letzten zeit schon mehrfach dadurch aufgefallen das es in dem land wohl noch politiker hat die einen gesunden, realistischen blick auf die sie umgebenden realitäten behalten haben. Deswegen ist auch die eu-bande so hysterisch auf ungarn zu sprechen . . .
    Die wollen dort einfach nicht mitmachen beim kollektiven selbstmord gegen putin/russland.

  16. Der alle größte Teil der Menschen in Ungarn sehen ganz klar was in der Ukraine passiert. Auf Hir TV (Nachricht TV) wird jeden Tag darüber gesprochen was für Idioten die Links-Grün-Liberalen in Westen sind. Der Journalist/Moderator Herr Bayer Zsolt (Mitbegründer der Fidesz Partei) hat Wöchentlich eine eigene Sendung (Bayern Show) wo er über die dumme westliche bzw. Links-Grün-Liberale Machenschaften redet.
    Brüssel redet über Rechtsstaatlichkeit in Ungarn weil angeblich dort keine freie Presse gibt, aber das ist genau andersrum in Westen darf man nicht mehr frei über die Probleme der Menschen reden.

    1. „Freie Presse“ heißt im Westen, dass es der Presse frei steht, ob sie berichtet, dass Putin der Teufel in Menschengestalt ist oder nur dass Putin schlimmer ist als Hitler – und ob sie berichtet, dass wir innerhalb von 5 Jahren an CO2 sterben oder erst innerhalb von 6 Jahren.

  17. Wie könnte man denn einen deutschen Politidioten verärgern, wenn man ihn aus hunderttausend Kehlen als klar geisteskrank identifiziert und seine sofortige Absetzung fordert, andernfalls würden politische Einrichtungen auseinandergenommen werden, die dabei entstandenen Schäden hätten dann die anderen Politheinies zu bezahlen, die ihre geisteskranken Kollegen stillschweigend beließen?!

    Wenn die Affenherde keine effektiven Mechanismen kennt, um Geisteskranke in den Führungszirkeln klar zu erkennen und sie umgehend loszuwerden, dann ist das eben Zeugnis für die Affenherde selbst. Und wenn sie dann geschlachtet wird: Selber schuld, diese blöden Affen!

    Man kann all das gelöst bekommen, Politiker auf ihre geistigen Fähigkeiten zu testen, gerade auch wenn sie im Amt sind, wäre ein wichtiges Instrument.

    IN der Ukraine haben sie nicht nur Geisteskranke in den Regierungssesseln, sondern die Geisteskranken sind auch noch faschistoid. Aber wer hat denn das schon bemerkt?!

      1. Weit zu viele „ziemlich Affen“ auf dem Planeten, besonders gehäuft im „goldenen Westen“! Zwangsläufig führt dies zum häufigen Auftreten dieses berechtigten Labels im Schrifttum über … ja: über besagte Affen. 😀

        (Man muß ranschreiben können ans Marmeladenglas, was tatsächlich auch drinnen ist.)

  18. Ein psychisch gestörter Komiker (Selenskis wirklicher Beruf) als Staatspräsident eines befreundeten Landes.
    Ein seniler Greis (Biden), der ohne Teleprompter keinen geraden Satz mehr hinkriegt.
    Eine völlig hysterische Insel-Regierung (GB), die nicht wahrhaben will, das ihr Empire für alle Zeiten Geschichte ist.

    Zeige mir deine Freunde und ich sage dir wer du bist. (alte Volksweisheit)

  19. Nicht nur, dass die Ukrainer tatsächlich sehr viele Drogen nehmen, Politiker wie Soldaten (die sich deshalb wie Wahnsinnige verhalten), es gibt auch noch eine andere Komponente:
    Die Ukraine ist mit den USA und der EU eine Art Vertrag eingegangen. Einer der Nazi-Anführer hat es selbst in einem Interview gesagt. Der Westen hat die Nazis angeheuert, um die Dreckarbeit zu erledigen, für die sich der Westen zu schade ist, konkret die Zerstörung Russlands im Auftrag des Westens. Wie meinte er, es mache ihnen Spaß, zu morden.
    Die Ukrainer werden als Kanonenfutter geopfert, im Gegenzug für Milliarden und Waffen. Da aber Russland scheinbar immer mehr die Oberhand hat und dies auf den Mangel an schweren Waffen geschoben wird, kommt es den Ukrainern natürlich so vor, als würden sie umsonst verheizt. Im Grunde wollen sie halt, dass bei Bedarf die Nato einmarschiert und sie rettet. Aber das wird wohl nicht passieren.

    1. Der dauerhafte Konsum von Kokain z.B. macht asozial, arrogant und größenwahnsinnig (ich habe es bei 1 Bekannten und leider auch einem Bruder erlebt). Asozial, arrogant und größenwahnsinnig, wie die Politik des Westens. Sagt im Grunde alles darüber aus, welche Drogen unsere Flachzangen in Berlin konsumieren.
      (sogar an dem Kokain-süchtigen Freud konnte man das gut beobachten)

      1. Mit Drogen kannst Du eine ganze Gesellschaft einkassieren, Du mußt nur dafür sorgen, daß vor allem die Führungsschicht unter Drogen steht. Daher: Töte jeden Dealer, wenn Du ihn siehst, noch bevor dieser sein Teufelszeug unter die Leute bringen kann, die zu dämlich sind, abzulehnen und den Dealer mit gezielten Steinwürfen zu bedenken!

        (Das „töte jeden Dealer“ ist natürlich nicht buchstäblich aufzufassen, könnte man allerdings auch, wer will. „Töten“ würde in einer Gesellschaft, deren Strafverfolgungsorgane noch funktionieren, das Gefangennehmen, Verurteilen bei Schuldigkeit im Gerichtsverfahren und die EInkerkerung auf LANGE Zeit bedeuten. Das Problem: Wir haben keinen Rechtsstaat mehr, alle gegenteiligen Aussagen sind Propaganda der Erpsenhirne. Also müßte man die Sache selbst in die Hand nehmen, um die Dealer loszuwerden, andernfalls zerstören die Drogen alles und jeden und die Erpsenhirne schrumpfen noch weiter. …Tja!)

        1. @Blumenkraft1
          Solche Drogen wie Kokain sollte es nur auf ärztliches Rezept in der Apotheke geben. Dann gäbe es automatisch keine Dealer mehr, bei denen der „Kunde“ nie sicher sein kann, ob das Zeug mit irgendwelchem Gift-Zeugs wie Strychnin gestreckt wurde (was auch oft genug vorkommt!).

          Massenhaft verbreitet wird es doch gerade dadurch, das solche Drogen illegalisiert sind. Trotzdem wird man Drogenmissbrauch wohl nie verhindern können, das ist die große Illusion der Politik. Menschen (und sogar Tiere!) haben zu allen Zeiten Drogen genommen (halt früher die vielen aus der Natur, wo die Koka-Pflanze nur eine von ganz vielen ist).

          1. Drogen werden genommen von denen, die irgendeinem Aspekt des Daseins nicht ins Auge schauen können ohne davor zurückzuschrecken. Sie können diesen Aspekt nicht lösen (obwohl es Lösung gäbe), daher kompensieren sie dies nun mit der Droge, denn erst einmal verschafft sie Linderung, DAHER ist das so ein Teufelszeug!

            Wenn Du also die Menschen befähigst, das zugrundeliegende Problem zu lösen, wozu freilich auch Hilfestellung gegeben werden müßte, denn allein schafft das nur selten jemand, dann verliert die Droge vollständig ihren (scheinbaren) Wert und dann brauchst Du keine Rezepte usw.

            Ihr müßt einfach mal lernen, das Problem von der richtigen Seite aus zu betrachten!

          2. Es gibt KEINERLEI Vernunftzweck von Drogen, sie sind nur Kompensationsmittel für ein Problem, was man einfach nur nicht imstande ist zu lösen, obwohl es Lösung gäbe. Jeder der etwas anderes labert, hat noch nie verstanden und gewußt, warum überhaupt jemand so dämlich ist, zur Droge zu greifen: Er kennt nur die Idiotenlösung, die in der Tat anfänglöich „löst“, aber dann geht’s bergab bis hin zum Tod! Es wird dann nie wieder ein Aufwärts geben mit der Droge! Und mit ihr verschlöechtern sich rapide sämtliche anderen Problemfelder.

            JEDER Drogengriff ist daher per se MISSBRAUCH! Einfach dämlich das Ganze.

            Es gibt nur wenige Anwendungsfälle, wo eine beruhigende Droge eine Berechtigung hat, da betreten wir das Gebiet der Medizin. Aber das ist AUSNAHME!

            Ihr habt keine Ahnung, wie dämlich es ist, irgendwei geartet den Drogenkonsum zu rechtfertigen. Typisch!

            1. Wer gibt Ihnen das Recht anderen Menschen vorschreiben zu wollen, ob und welche Drogen sie nehmen dürfen?
              Toleranz und die Freiheit des anderen fangen genau da an wo man ihn nicht mehr versteht, auch wenn sie wie in Ihrem Fall relativ nahe liegen.

              1. Diese „Toleranz“, die Du meinst, hat uns einen Planeten beschert, wie Du ihn in einem Detail selbst erklärt hast (Corona, Psychiatrie), wie Thomas Röper täglich dazu schreibt und wir alle mitten in diesem Wahnsinn sind. Wirklich intelligent, so ein „Toleranter“! Vielleicht heißt es auch „Tolleranter“, also abgeleitet von „toll sein“ und „Tollhaus“.

                1. „Unsere Probleme“ liegen bestimmt nicht an übermässiger Toleranz! Gebündelte Macht in den Händen weniger und das Fehlen von Verantwortung für sich selbst und andere sind da schon eher die Ursachen.
                  Warum darf ein Arzt Psychopharmaka mit Zwang verabreichen, Menschen aber nicht selbst entscheiden ob sie Drogen nehmen oder ausprobieren sollten? Wer entscheidet was „Drogen“sind?
                  Schauen Sie sich doch mal die sogenannten „Neben“wirkungen einiger Psychopillchen an und vergleichen Sie das mit Ihren „Drogen“.

          3. Und „zu allen Zeiten“ war der überwiegende Teil der Menschheit einfach nur dämlich, mein Freund! Und die Tiere sind von Geburt und Anlage an dämlich, sie können nicht mal ne Matheaufgabe untersten Ranges lösen, geschweige Dir die Lösung aufschreiben. Wer Tiere für seine Rechtfertigung für Drogen hernimmt, der hat einen Tiefpunkt erreicht in seiner „Argumentation“.

          4. Alle weiteren Antworten auf das IMMENSE Drogenproblem, das eng mit Geistesstörung und -erkrankung verbunden ist und eine ganze Regierung dazu bringt, selbst ein 200 Millionen-Volk in dessen absolute Katastrophe zu schicken (aufgrund der wahnsinnigen Entscheidungen der unter Drogen befindlichen Entscheider), hier:

            https://www.narconon.org/

    2. In der Ukraine wird auch nicht mehr gedacht werden als bei uns. So wie sich die Masse bei uns eine Giftspritze verpassen lässt, so werden die Ukrainer sich bein Militär verheizen lassen und die Intelligenzia sitzt entweder gut versorgt in irgendwelchen Ämtern und macht Kasse oder ist längst geflüchtet.

  20. Wenn SPON zu dieser Stunde titelt:

    „Dramatische Lage im Donbass
    Verliert die Ukraine den Krieg im Osten?“

    sollen wir wohl langsam auf die absehbare Niederlage vorbereitet werden.

    1. Die Faschisten samt planetarer Oberaffen weltweit, die sich gerade in oder wegen der UK versammelt haben, können nur „gewinnen“ (gegen Rußland), wenn sie in den „Turbomodus mit der ABC.Option“ schalten, dann allerdings gewinnt ohnehin niemand, selbst Du nicht, das Gegenteil ist dann der Fall, aber so ein geisteskrankes Affenerpsenhirn checkt das in 1000 Millionen Jahren nicht! Und Faschisten, Kommunisten, heutiges Grünzeug, Rote, fast alle andersfarbigen Politidiotenvereinigungen besonders in den westlichen Ländern sind schwerst krank im Geiste! Na ja, man kann das beliebig noch fortsetzen, das wesentliche ist dazu ausgedrückt und ohnehin bekannt den helleren Kerzen auf der Torte.

  21. Artikel : „…Nicht so die Ukraine. Schon vor Beginn der russischen Militäroperation waren Dankesworte aus der Ukraine ein Seltenheit, stattdessen haben Forderungen nach immer mehr Geld die Erklärungen ukrainischer Politiker dominiert. Seit der russischen Intervention hat sich das, wie man an den beleidigenden Aussagen des ukrainischen Botschafters in Deutschland und anderen führenden Politikern der Ukraine bis hin zu Präsidenten täglich sehen kann, noch verschärft. Anstatt sich für die enormen Summen zu bedanken, die der Westen dem Land überweist oder in Form von Waffen liefert, beschimpfen die ukrainischen Politiker ihre westlichen Geldgeber, weil die angeblich zu wenig tun….“

    Ehrlich gesagt wundert mich das gar nicht. Selenski und seine Nazi-Kumpels wissen über ihren heißen Draht nach Washington, ganz genau, das die EU den USA zu gehorchen hat, so wie sie selbst und die USA womöglich „verstimmt“ sind über das noch zu wenige Tötungs-Gerät, das von der EU „gestiftet“ wurde.

    Deshalb stoßen sie jetzt ins selbe Horn. Ein Untertan, der den anderen beschimpft nicht gehorsam genug zu sein. Eine tolle „win win“ – Situation für die US-Propaganda. Der Untertan macht selbst die beste Propaganda 😀

    Blöd halt nur, das sie die Ukraine trotzdem mit absoluter Sicherheit verlieren werden, es fließt nur mehr Blut dabei. Aber Menschenleben waren der USA schon immer herzlich egal, beim durchsetzen ihrer Ziele.

  22. Der Hitler Adolf hatte im Unterschied zu Kokaine-Kit ein phänomenales fotografisches Gedächtnis. Er konnte sich jeden Furz merken und noch nach Jahren abrufen. Er wußte alles über Kokaine: Flä
    che, Bevölkerung usw. und natürlich auch die Raumnot der Deutschen. Als allererstes mußten die Getreidefelder der Kokaine dran glauben.

  23. Seitens Ukrainischer Menschen wurde doch bereits mehrfach geäußert, das der Herr Zelinskyi gerne weiße Spuren eines bestimmten Pulvers einatmet, wie das auch in den Toiletten des Deutschen Bundestages bereits vor Jahren öffentlich gemacht wurde. Dieses Pulver fördert eine massive Redseligkeit und quasi ein Wirbel und Tsunami an Gedankengängen, die mit Gewalt dann über die Stimmbänder heraus wollen. Analysiert man im Nachhinein den Redeschwall, stellt sich heraus, das es im Wesentlichen doch gequirlter Sch… war. Leider müssen die Deutschen Vasallen dies auf Anordnung ernst nehmen.

  24. Gerade beim Österreichischen Standard gefunden:

    https://www.derstandard.at/jetzt/livebericht/2000136338763/selenskyj-eu-beitritt-der-ukraine-entscheidet-ueber-zukunft-europas?responsive=false

    “ Livebericht Ricarda Opis, Michael Windisch 7. Juni 2022, 21:30
    London will der Ukraine trotz russischer Warnungen Raketenwerfer liefern

    Das Wichtigste in Kürze:

    – Der ukrainische Präsident Wolodymyr Selenskyj rechnet mit dem EU-Kandidatenstatus für sein Land in den nächsten Wochen. Das werde auch darüber entscheiden, ob die EU eine Zukunft habe oder nicht, meinte er. “

    ——————–

    Aus dieser „bemerkenswerten“ Aussage, kann man durchaus ableiten daß Z_Elendsky™ jetzt endgültig den Verstand verloren hat.
    Alternativ könnte man auch argumentieren, daß sich in seiner Nase noch ganz andere Dinge als Popel befinden.

  25. It is not just the unhinged Zelenskyy who has serious psychological problems. The ruling American tyrants and oligarchs who seek to control the world are twisted beyond belief. They amount to *idiots savants* in the grip of a form of autism that afflicts their minds and souls with subhuman psychoses. And they are dragging along whole populations into what is now known as mass formation psychosis — a type of madness characterized by lust for worldwide war.

  26. Selenskij ist sich seiner Rolle und Mission im Auftrag des Westens ganz und gar bewusst. Er ist weder dumm, noch psychisch krank, er ist kein Kasper oder Idiot. Gut, er konsumiert Kokain aber das kann man sich schon mal von der Kohle gönnen. Es gehört zum guten Ton. ( House of Commons).
    Der Westen will was von ihm, nicht umgekehrt. Und so kann er auf erpresserische Weise fordern, was er will. Der Westen wird’s ihm geben. Selenskij weiß, welche Ziele der Westen verfolgt und wie wichtig sie ihm sind, nämlich die wirtschaftliche und politische Vernichtung Russlands, um endlich eine „Weltregierung“ – ich denke, darum geht es – schaffen zu können. Das muss dem Westen schon ein paar Milliarden Wert sein. In diesem Zuge werden ein paar Politiker und Oligarchen sehr reich aber sie wissen auch, dass sich in ihrem Land der Kampf zwischen West (Welt-Eliten-Regierung) und Ost (politische und wirtschaftliche Souveränität der Staaten) entscheidet. Im Interesse der USA und ihrer europäischen Höflinge liegt es, den eurasischen Wirtschaftsverbund zu zerschlagen oder nicht entstehen zu lassen. Das weiß Selenskij, das wusste das Gespann Poroschenko, Jazeniuk, das wusste auch eine Timoschenko und selbst ein Janukowytsch. Warum sollte Selenskij „Danke“ sagen? Er braucht in Verhandlungen mit Russland nur ein winziges Entgegenkommen zu zeigen und schon blättert der Westen die nächsten Milliarden hin. Solange Selenskij sich persönlich nicht im Würgegriff fühlt, wird er den Geldhahndrehern immer wieder Beine machen. Er ist eigentlich eine tragische Figur, denn sein frühes Ende ist so oder so vorbestimmt. Das zu wissen, lässt sich mittels Kokain besser ertragen.

    1. „denn sein frühes Ende ist so oder so vorbestimmt. „: daran glauben diese Typen nicht. Was haben Kissinger, Soros, Gates, Poroschenko, Nuland, Nethanjahu usw. schon alles angestellt, auf diesem Globus. Alle erfreuen sich bester Lebensqualität (falls schwimmen im Geld Qualität ist).

      1. Man sollte nicht glauben, das Selenskij nach dem militärischen Konflikt, egal wie er ausgeht, noch irgendeine Bedeutung hat. Der wird missbraucht. Allerdings, wie sich ein Mörder im Auftrag verhält, fordert er natürlich Kohle. Wenn der Zauber vorbei ist, oder ein Ende der militärischen Auseinandersetzung abzusehen ist, lassen sie ihn fallen. Keinesfalls ist Selenskij vergleichbar mit Soros, Gates und dergleichen. Er plant, entscheidet und kreiert nichts, sondern er erfüllt. Selenskij steht im Sold solcher Leute, wie all jene in der Ukraine, die sich für die derzeitige Politik einsetzen. Wie kommt man auf die Idee, Selenskij würde den ganzen Zinnober überleben. Erinnern wir uns an die Pressedarstellungen der MSM Selenskijs kurz nach seiner Wahl. Er war für die MSM ein „Heinz – Hampelmann“.

        1. Daran könnte etwas sein. Insbesondere, wenn man sich seine Wahlversprechen anhört. Er trat an unter dem Vorwand die Ukraine wieder vereinigen zu wollen und der russischen Sprache wieder einen höheren Stellenwert zu verschaffen. Nach seiner Wahl hatten evtl. Ultranationalisten ein Wörtchen mit ihm geredet. Seitdem sang er passend zu der vorgegebenen Musik.

  27. Eines haben diese Herrschaften (Zelensky, Poroschenko, Gates, Soros usw.) gemeinsam: eine unermessliche Gier nach Reichtum. Erst nach mit Gier und krimineller Energie angehäuftem Reichtum folgen Machstreben und dann der Größenwahn.
    Ob die nun tatsächlich krank sind, oder nicht, kann uns egal sein. Ungesund für uns sind diese „Menschenfreunde“ allemal.

  28. Also um Botschafter Melnyk ist es gerade auffällig ruhig geworden , ob Order oder Einsicht spielt derzeit keine Rolle !
    Ich würde meine Aufmerksamkeit nicht so auf die Sprechpuppe Selensky verschwenden , Gates gehört auch nicht zum harten Hintergrundkern , Der spult auch nur als Mittäter seine Agenda ab .
    Beim harten Kern im Hintergrund sitzen ganz andere Kaliber am Hebel , selbst Soros kann man erst in der 2. Reihe mit einordnen !
    Die weltweite Agenda ist so riesig , das die Nummer in der Ukraine nur ein Stück des großen Ganzen ist , selbst wenn die weltweit agierenden „Putzfirmen“ dieses Problem beseitigen werden , die ganze Wahrheit werden Wir eh nicht erfahren !

  29. Das martialische Auftreten von Selensky ist schon bemerkenswert,ständig in olivgrün und am fordern – Waffen,immer nur Waffen und am besten geschenkt.Wann fordert er unsere Söhne zum verheizen ?

Schreibe einen Kommentar