Verarmung

Außer Durchhalteparolen können die Regierungen den Menschen nichts bieten

Der Lebensstandard im Westen sinkt, die Reallöhne brechen aufgrund der explodierenden Inflation ein, aber anstatt den Menschen zu helfen, haben die westlichen Regierungen nichts als Durchhalteparolen zu bieten.

Die Verarmung im Westen greift um sich. Die Reallöhne brechen aufgrund der von den Russland-Sanktionen provozierten Inflation ein, während vor allem die Energiepreise in nie gekannte Höhen gestiegen sind. In so einer Situation müssten Regierungen, die die Sorgen und Nöte ihrer Mitbürger ernst nehmen, alles daran setzen, die Misere zu bekämpfen und den Wohlstand zu retten.

Bekanntlich passiert das Gegenteil und die westlichen Politiker schwören ihre Wähler darauf ein, dass die Zeiten des früheren Wohlstandes für immer vorbei sind. Natürlich nicht für die Politiker und Konzernlenker, sondern „nur“ für das einfache Volk.

Großbritannien ist nicht nur aufgrund des Brexit, sondern auch wegen seines besonders rücksichtslosen anti-russischen Kurses und den Jahrzehnten von Turbo-Kapitalismus und Privatisierungen am härtesten davon betroffen. Dort rationieren Supermärkte bereits Gemüse und viele Briten heizen ihre Wohnungen wegen der hohen Kosten so sparsam, dass sie sich dick angezogen schlafen legen.

Man kann es so formulieren, dass Großbritannien in Europa ein Vorreiter ist. Das bedeutet, dass die anderen Europäer sich Großbritannien und die Lebensverhältnisse dort genau anschauen sollten, damit sie wissen, was in naher Zukunft auch auf sie zukommt.

Deutsche sollten sich zum Beispiel die Lage im britischen Gesundheitssystem aufmerksam anschauen, wo Notärzte manchmal erst nach Stunden oder sogar Tagen eintreffen, weil die Privatisierungen und die damit verbundene Orientierung an Kosten und Profiten das britische Gesundheitswesen praktisch vernichtet haben. In Deutschland läuft gerade der gleiche Prozess ab, wie die geplante Neuordnung der Notfallversorgung zeigt. Notaufnahmen in Deutschland sollen geschlossen werden, weil sie sich wirtschaftlich nicht rentieren.

Anstatt etwas in eine für die Menschen positive Richtung zu ändern, reagieren die regierenden Eliten genervt auf die Klagen der einfachen Menschen, wie der Chefvolkswirt der britischen Zentralbank nun öffentlich gezeigt hat. Seine Äußerung war Thema eines Kommentares des Moderators im wöchentlichen Nachrichtenrückblick des russischen Fernsehens, den ich übersetzt habe.

Beginn der Übersetzung:

Die neue Art der Demokratie

Eine interessante Wendung. Während wir in Russland Wachstum planen und die Menschen sich zu Recht darauf konzentrieren, ihr Leben zu gestalten und zu verbessern, herrscht in Großbritannien eine andere Stimmung. Hugh Pill, Chefvolkswirt der Bank of England, hat die Briten aufgefordert, nicht aufzumucken und einfach einzusehen, dass sie jetzt schlechter leben, sich damit abzufinden, nicht mehr um Lohnerhöhungen zu bitten und „einen Teil der Last zu tragen“.

Wenn wir das in eine einfache Sprache übersetzen, hat er gesagt: „Ihr seid Vieh. Lebt so, wie man es euch sagt. Fordert nicht mehr. Zieht den schweren Karren und blökt nicht. Wir, die Elite, werden so viel für die Ukraine ausgeben, wie wir für richtig halten und dabei im alten Luxus bleiben.“

Pill sagte: „Wenn der Wert dessen, was man kauft, im Vergleich zu dem, was man verkauft, gestiegen ist, befindet man sich in einer schlechteren Lage. Darum muss in Großbritannien also irgendjemand irgendwie erkennen, dass er in einer schlechteren Lage ist, und aufhören zu versuchen, seine reale Kaufkraft durch Preiserhöhungen aufrechtzuerhalten, sei es durch Lohnerhöhungen oder die Abwälzung der Energiekosten auf die Kunden. Und was wir jetzt erleben, ist der Unwille zu akzeptieren, dass es uns allen schlechter geht und dass wir alle einen Teil der Last tragen müssen.“

Nach Schätzungen von Experten, die von der Financial Times veröffentlicht wurden, wird Großbritannien im Jahr 2023 die schlimmste Rezession aller G7-Länder erleben. Einer der wichtigsten Faktoren ist dabei die Hilfe für die Ukraine. Es ist klar, dass die Rezession vor allem die Mittelschicht und die Armen treffen wird, die dadurch noch ärmer werden. Aber ihnen wird einfach befohlen, das anerkennen, zu akzeptieren und aufzuhören, ein besseres Leben zu fordern.

Ende der Übersetzung

Bleibt noch hinzuzufügen, dass die russische Wirtschaft wächst und dass sich der Lebensstandard in Russland – im Gegensatz zu den Ländern der EU – nicht verschlechtert hat. Die Sanktionen sind für Russland weitgehend wirkungslos verpufft, während sie im Westen immer mehr Schaden anrichten. Russland dürfte Deutschland demnächst als fünfgrößte Volkswirtschaft der Welt ablösen.


In meinem neuen Buch „Das Ukraine Kartell – Das Doppelspiel um einen Krieg und die Millionen-Geschäfte der Familie des US-Präsidenten Biden“ enthülle ich sachlich und neutral, basierend auf Hunderten von Quellen, bisher verschwiegene Fakten und Beweise über die millionenschweren Geschäfte der Familie des US-Präsidenten Joe Biden in der Ukraine. Angesichts der aktuellen Ereignisse stellt sich die Frage: Ist eine kleine Gruppe gieriger Geschäftemacher möglicherweise bereit, uns für ihren persönlichen Profit an den Rand eines Dritten Weltkriegs zu bringen?

Das Buch ist aktuell erschienen und ausschließlich direkt hier über den Verlag bestellbar.

Hier geht es zum neuen Buch

Werbung

Autor: Anti-Spiegel

Thomas Röper, geboren 1971, hat als Experte für Osteuropa in Finanzdienstleistungsunternehmen in Osteuropa und Russland Vorstands- und Aufsichtsratspositionen bekleidet. Heute lebt er in seiner Wahlheimat St. Petersburg. Er lebt über 15 Jahre in Russland und spricht fließend Russisch. Die Schwerpunkte seiner medienkritischen Arbeit sind das (mediale) Russlandbild in Deutschland, Kritik an der Berichterstattung westlicher Medien im Allgemeinen und die Themen (Geo-)Politik und Wirtschaft.

58 Antworten

  1. Da fällt mir doch glatt ’ne historische Durchhalteparole aus Frankreich ein…..:

    Marie Antoinette – und – „Wenn sie kein Brot haben sollen sie doch Kuchen essen“…..

    Ob sie das wirklich gesagt hat ist etwas strittig…. – doch passen würde es auf alle Fälle… – und sowas Ähnliches erwarten wir auch von v.d.lügen, blöök-bock und ähnlichen Kalibern….. 😝😝

    1. Als jemand der die meiste Zeit im Jahr in GB lebt, finde die Gesamt-Schilderung maßlos übertrieben. Tatsache war, dass tatsächlich für ein par Tage man im Supermarkt konnte pro Person nur gewisse Menge kaufen. Hatte ich selbst erlebt, weil wir mehr Erdbeeren zum Backen von Kuchen benötigten. Doch an der Kasse gabs deshalb keinen Stau und niemand regte sich auf 🙂 Und das mit dem Heizen…. nu ja. Auch das klingt sehr nach Räuberpistole. Ja, es hat schon merkliche Preiserhöhung bei Strom und Gas gegeben, doch so doll war das auch nicht.
      Und der Gesundheitsdienst: Also, gerade in der Sache habe ich leider situationsbedingt mehr Erfahrung als mir lieb ist. Zumindest den Krankenhäuser mit denen ich leider sehr oft zu tun habe, kann ich die besten Noten verteilen. Im übrigen dem gesamten System-Da können die Deutschen nur von Träumen. Das bezieht sich auch auf den Notdienst. Also, ich kann mich in GB über solche Dinge wie beschrieben, nicht beklagen.

      1. ….meine Quellen aus GB berichten auch nichts gravierendes, mal ’n paar Engpässe – sonst nix…

        Und ins KH oder auch nur zum Doc. geh ich nie wieder – zuviel schlechteste Erfahrungen… – aber aus „D“, verdoktor’n tu ich mich selber, Medikamente bekomme ich pe loc – und digitale Patientenakte…?? – können die sich irgendwo drumwickeln – von mir nicht! Mein Lebensmittelpunkt ist weit-weit weg der „zivilisation“ – hier zählen noch echte Werte und kein „Bonbon-Papier“… 😋😝

        1. Ja. Wenn man beginnt Vergleiche zu ziehen, dann könnte ich stundenlang quatschen. Und die Deutschen müssten sich in den Boden schämen. Insbesondere im Umgang von schwerstbehinderten Menschen. Und wenn man gleich 2 solcher Fälle in der Familie hat, dann kann man da sehr wohl mitreden.
          Zu 100Pro hat sich der Gute Kommentator 🙂 von seinen persönlichen (noch guten) Gefühlen zu den Deutschen und zu seinen 😒 gegen die Engländer leiten lassen. Doch seis drum Ich verstehe ihn ja…

          1. Eigentlich werden Schwerstbehinderte in „D“ ja sehr gut versteckt. Vor zig Jahren hat Deutschland in der Weltöffentlichkeit – besonders bei den Schweden – traurigen Ruhm erlangt.
            Ein deutsches Gericht sprach Feriengästen eine finanzielle Entschädigung zu, da sich im gleichen Hotel mehrere sichtbar Schwerbehinderte befanden. Dies, so die Argumentation versaue die Urlaubs- oder gar Lebensfreude.

            1. Dem hätte ich garantiert eine runtzer gehauen. garantiert.

              Bei euch startet gleich der 2.Mai. FÜr Interessierte an dem, wie es tatsächlich ablief am 02.Mai 2014 in Odessa. Ausschnitt aus dem Film eines Franzosen…. der erst sehr viel später bemerkte, wie verarscht auch sie als Journalisten wurden

              1. Die Masken der Revolution Abschnitt.mp4 (339.3 Мб)

              Ссылка для скачивания файлов: https://cloud.mail.ru/stock/fLKo6FTay9Wxagid5mZ28keQ

              1. Danke. Die Video Sequenzen kannte ich schon damals, es gab ja auch andere Videoproduzenten. Putin sagte zu den grausigen Aufnahmen : „Es sind sehr gute Fighter und top organisiert“.
                In der von mir gesehenen Version füllen die normal und nett aussehenden Jugendlichen Brandflaschen, um das Gewerkschaftshaus in Brand zu setzen. Es könnte aber eine andere Aufnahme sein, wo es um herkömmliche Mollies geht.
                Na ja, dem Putin ging das wohl alles am Arsch vorbei, und er wollte nur von Obama die Zusicherung, dass die Aktionen nicht gegen Russland gerichtet seien.
                Ab diesem Zeitpunkt verlor Putin in deutschen / ausländischen prorussischen alternativen Blogs, youtube Kanälen – auch bei mir – immer mehr an Sympathie. Fast alle von gefühlt 100 (die sind so ab 2007 +- entstanden), beendeten dann auch ihre Tätigkeit.
                Ja, vorher waren wir so aktiv und erfolgreich, dass sogar bei MSM Umfragen bis zu 80 Prozent Putin und nur ca. 25 Prozent dem US Presidenten vertrauten und an vielen Stammtischen / Saunagesprächen hatten wir die Hoheit.
                Mal zum Lebenslauf : https://www.oocities.org/eurodos/docu/russia/putin_cv.htm
                Schon bevor ich den gelesen hab, war mir klar dass Putin nicht mehr als ein kleiner, fleissiger und strebsamer mittlerer Dienstbeamter ist, der in Deutschland wohl beim Fundbüro oder im Strassenverkehrsamt für Anwohnerparken arbeiten würde.

                1. an Logik Fan:

                  Ich begrüsse es sehr, dass Sie sich nun so klar positionieren was den Menschen, Präsidenten der RF und Staatsmann W. W. Putin betrifft.

                  Wer wie ich Ihre bisherigen Kommentare aufmerksam gelesen hat, dürfte davon wohl kaum überrascht sein.

                  Ich bin schon ganz gespannt, welche an Ihrer Intelligenz zweifelnden und Sie beleidigenden Kommentare gewisser Foristen im Laufe des Tages zu lesen sein werden. Ich habe da so einen Verdacht . . .

                  Aber einen Menschen wie Sie, der so völlig von sich selbst überzeugt ist, den ficht das bestimmt nicht an.

                  Sollte es jedoch wider erwarten Zustimmung zu Ihrem unglaublich entlarvenden Kommentar hageln, nehme ich alles zurück und behaupte das Gegenteil.

                  So oder so freut es mich ausgesprochen, dass ich mit meiner Einschätzung Ihrer Denkweise richtig gelegen bin. Es geht doch nichts über eine gute Allgemeinbildung, gesundem Menschenverstand, logischem Denkvermögen, Menschenkenntnis, Lebenserfahrung und Leseverstehen.

                  🌺

                2. @Logik Fan
                  „Die Video Sequenzen kannte ich schon damals, es gab ja auch andere Videoproduzenten. Putin sagte zu den grausigen Aufnahmen : „Es sind sehr gute Fighter und top organisiert“.
                  ……..
                  Na ja, dem Putin ging das wohl alles am Arsch vorbei, und er wollte nur von Obama die Zusicherung, dass die Aktionen nicht gegen Russland gerichtet seien.“

                  Wo haben Sie das gelesen? Ich befürchte, Sie bringen da etwas durcheinander oder beziehen sich evt. auf andere „Vorfälle“…..

                  Im Übrigen staune ich, dass Sie den Lebenslauf von Putin – zumindest den, den Sie verlinkt haben, „glauben“. Bis auf ein paar Daten, ist das ausschließlich Westpropaganda & in Teilen so widersprüchlich, dass man sehen kann, dass da YellowPress- Leute ihre Story gestrickt haben…..

                3. Mal ehrlich Logik Fan…. Hat die Aletheia 1957 das nicht fein formuliert.

                  Zusammenfassend von mir:
                  Fragt man einen Fußball-Fan nach seiner liebsten Beschäftigung, antwortet er NATÜRLICH Fußball….Erst bei der Nachfrage, bei welchem Verein…. kommt er mit der Wahrheit raus.

                  Der Fan von einem Bundesliger-Verein im Stadion oder am Bildschirm kann ja in der Regel immer alles besser. Manchmal so gut, dass er den Bildschirm vor lauter Wut über die 11 eigenen Flaschen auf dem Feld mit seinem Krückstock zerdeppert…

                  Und Logik Fan zu sein, heißt nicht eben auchselbst logisch denken und handeln zu können…

                  Werden Sie auch noch feststellen. Keine Angst. Cool bleiben und sich nicht aufhängen, wenn mans kapiert hat.

                4. …..der „Name“ von dem Fan sagt doch schon alles – er hätte gerne Logik, ist aber auch nur ’nen 👹 – fiel hier schon früher unangenehm auf, als es noch solche Leute wie den TillSitter hier gab…

                5. @Petry

                  „Mal ehrlich Logik Fan…. Hat die Aletheia 1957 das nicht fein formuliert.“

                  Ja, ja – ganz „fein“ formuliert hat die Göttin der Wahrheit…..
                  Das ihr Jungs immer auf Intrigantinnen reinfallt, ist schon putzig!

                  Zum Inhalt des Kommentars kann sie nichts beitragen aber beim „Aufhetzen“ der Foristi ist sie unschlagbar!

                  Und vor allem kann sie sich selbst gut vermarkten!

                  Zitat der Na(r)zisse:
                  „So oder so freut es mich ausgesprochen, dass ich mit meiner Einschätzung Ihrer Denkweise richtig gelegen bin. Es geht doch nichts über eine gute Allgemeinbildung, gesundem Menschenverstand, logischem Denkvermögen, Menschenkenntnis, Lebenserfahrung und Leseverstehen.!

                  Die Göttin der Wahrheit hat gesprochen – vor allem ist sie die Größte & mit ALLEN Wassern gewaschen & im Besitz des Heiligenscheines….

                  Komisch, bemerkt ihr das nicht?

                6. @GMT: hahaha Danke! nun hab ich wenigstens einen Lachanfall … Dass die Schleimerei „die Jungs“ nicht merken, verstehe ich auch nicht.
                  Dabei hat Ally doch gerade noch so ihre Selbstzweifel loswerden können, weil der Artikel nun am rechten Fleck ist … und schon geht es wieder los in „magischer“ Manier – ja, sie sind alle da / hier , außer 2 nicht mehr … Die Toten mahnen uns!
                  Bitte nennen Sie sie nicht Göttin der Wahrheit, denn DAS ist sie nicht. Hier geht es um ganz andere „Spielchen“.

                7. @Ni-na
                  „Bitte nennen Sie sie nicht Göttin der Wahrheit, denn DAS ist sie nicht. “

                  Das würde ich NIE tun – es ist ja die Selbstbeschreibung / Namensgeberin…….

                  Und die Jungs – ach @Ni-na – Jungs sind so…die träumen immer von der Göttin & sehen, was sie sehen wollen…… manchmal mögen wir sie auch auch dafür 🎈

                8. Ach, deshalb kommt aus meinen Fingern immer nur „Ally“ … 😉
                  Einen zauberhaften Abend noch!

      2. Hallo, 🙂

        ich möchte mich nur kurz vorstellen… ich lese hier schon sehr lange mit, und habe mich heute endlich angemeldet. Ich bin auch recht häufig in GB, und kann den Artikel in DER Schärfe auch nicht bestätigen. Sicher liegt in GB einiges im Argen, gerade mit dem NHS, wobei es da auch immer auf den Wohnort ankommt. Es gibt Gegenden, da läuft alles sehr gut, und andere (besonders im Norden), da ist es unbeschreiblich. Aber ob GB tatsächlich am Ende schlechter dastehen wird, als Deutschland, wage ich zu bezweifeln. Der BREXIT wird ihnen da (hoffentlich) zu Hilfe kommen.

  2. Seit 15 – 20 Jahren findet politisch gewollt eine immer weiter zunehmende Amerikanisierung, sprich Kommerzialisierung, des Gesundheitswesens statt. Es zählt nur noch der Profit. Die Bundesländer sind gesetzlich dazu verpflichtet die Infrastruktur der Krankenhäuser zu finanzieren und die Träger den Betrieb. Seit Jahren weigern sich aber die Länder die entsprechenden Gelder zur Verfügung zu stellen, so daß die Krankenhausträger sparen müssen. Der größte Kostenfaktor ist das Personal. Also wird dieses abgebaut um Gelder für die Infrastruktur freizusetzen. Außerdem werden seit Jahren immer mehr sog. Medizinische Versorgungszentren MVZ eingerichtet, die meistens von Konzernen oder Investmentfirmen betrieben werden. Die dortigen Ärzte sind angestellt und können/wollen nicht die für den Patienten wichtige Vertrauensbasis aufbauen wie bei einem Hausarzt. Das eigentliche Ziel dieser MVZ ist die Abschaffung der niedergelassenen Ärzte, denn diese sind selbstständig – und damit nicht so zu kontrollieren wie die Ärzte in den MVZ – und haben in den meisten Fällen noch ein Interesse für ihre Patienten. Nächstes Jahr soll für alle Gesetzlichversicherten eine elektronische Patientenakte zwangsweise eingeführt werden. Hauptziel davon ist es, die Gesundheitsdaten für die Forschung, spricht Pharmaindustrie, zur Verfügung zu stellen, Europa weit. Damit ist dann die ärztliche Schweigepflicht endgültig begraben. Seit Jahrzehnten werden Normalwerte von Blutdruck, Cholesterin usw. immer weiter gesenkt und damit Dreiviertel der Bevölkerung zu Patienten gemacht, an denen die Pharmaindustrie dann lebenslange Kundschaft hat. Jeder Gesunde ist dabei geschäftsschädigend. Die Beiträge zur Krankenversicherung steigen immer weiter, weil die teuren Geräte in den Praxen und Krankenhäuser sich amortisieren müssen, immer teurere Arzneimittel auf den Markt kommen und mit Gelenkoperationen gut Geld zu verdienen ist. Die Menschen sind ja „gut erzogen worden“, daß es für jedes Wehwehchen ein Mittelchen gibt zur Freude der Pharmaindustrie.

    1. @Drache

      da hast du vollkommen recht! Die Amerikanisierung beginnt schon in der Schule mit z.T. grob einseitigen Geschichtsunterricht, geht dann über den Sport weiter (was haben wir mit Football und Baseball zu tun… aber es kommt jetzt immer stärker!). Die Cheerleader gab es auch nie! Halloween und der ganze Hype um die Warenwirtschaft gab´s in den 80-gern auch nicht! Und die ganzen Anglizismen können die sich bei mir auch ganz tief irgendwo reinschieben! Die Franzosen haben das wohl schon früher erkannt, da habe ich noch gedacht, was für´ne Pedanterei! Aber das hatte schon System, das Ganze. Nun haben wir den Lettuce!
      Oder besser gesagt, die Maden, denn das Madenmehl darf die Industrie ja nun auch überall mit beimischen und uns zum fressen geben! Ist ja billig und die Proteine nahrhaft… Angeben müssen die das nicht mal und später wenn wir die Maul-/ und Klauenseuche von dem Mist bekommen, war´s wieder keiner und die goldene Milliarde freut sich ´n Ast ab:“ Ha! Wieder ein paar Millionen weniger, welche der Erde und uns auf´n Sack gehen!“

  3. Naja, war das nicht schon immer so, dass die Herrschenden die Beherrschten wie Vieh behandeln? Selbst in Zeiten der Systemkonkurrenz Kapitalismus-Sozialismus: war da nicht immer Ausbeutung, Unterdrückung, Erniedrigung? Jetzt wird die Fassade eben ein bisschen bröckliger, aber noch immer nicht so, dass irgendein merklicher Teil des Volkes etwas merkt, nicht in dland, oder?

  4. Man kann nicht verhindern, dass dieser korrupte Abschaum über seine gekauften Propagandaschleudern diesen Müll verbreitet, man kann den Dreck aber ignorieren und entsprechend handeln!
    Mit etwas Glück rennen diese Psychopathen gegen die Wand und mit noch mehr Glück fangen sie sich irgendwann eine russische Kugel ein🤷🏻‍♂️

  5. Sehr geehrter Herr Röper,
    am internationalen „Tag der Arbeit“ sollten Sie nicht arbeiten.
    Ihren Artikel, selbst wenn ich ihn gern heute lese, hätten Sie auch morgen schreiben können.
    MfG aus Frankreich
    Theudric – Dieter

    Der Erste Mai wird als Tag der Arbeit, Tag der Arbeiterbewegung, Internationaler Kampftag der Arbeiterklasse oder auch als Maifeiertag bezeichnet. Er ist in Deutschland, Liechtenstein, Luxemburg, Österreich, Belgien, Teilen der Schweiz und in vielen anderen Staaten ein gesetzlicher Feiertag.

    1. Tag der Arbeit…..Oops
      Na dann mal darauf warten was in Medien über Laipzig Connewitz am TAG DER ARBEIT berichtet wird….
      Äh…. wird es Berichtet ?
      Seit Morgens 9 Uhr bis ca 21 Uhr ununterbrochen Hubschrauber am Himmel….Kein “ Normal “ Leipziger getraut sich bis an Connewitzer Kreuz….
      Tag der Arbeit……ob diese Teilnehmer da überhaupt schon einmal EINEN Tag gearbeitet haben ?????

      1. Anfang 1886 rief die nordamerikanische Arbeiterbewegung zur Durchsetzung des Achtstundentags zum Generalstreik am 1. Mai auf – in Anlehnung an die Massendemonstration am 1. Mai 1856 in Australien, welche ebenfalls den Achtstundentag forderte. Der 1. Mai war traditionell auch der moving day, der Stichtag, zu dem Arbeitsverhältnisse beendet wurden. Das bedeutete oft einen Umzug zu einem anderen Ort, um neue Arbeit zu finden.[3] Es kam darauf zu Massenstreiks und Demonstrationen in den Industrieregionen.

        Auch in einer Chicagoer Fabrik für landwirtschaftliche Geräte erklärten sich zu dieser Zeit die Mehrheit der Arbeiter solidarisch gegen die Betriebsleitung und drohten angesichts des herrschenden 12-Stunden-Tages bei einem Tagesverdienst von durchschnittlich drei US-Dollar[4] mit Streiks. Die Geschäftsleitung reagierte mit Massenaussperrungen und versuchte, die nun 800 bis 1000 freien Stellen mit neuen Einwanderern zu besetzen. Infolge der Kampagnen der sozialistischen Chicagoer Arbeiter-Zeitung meldeten sich jedoch nur 300 neue Arbeiter, während in anderen Fällen Arbeiter vor der Fabrikpforte Schlange standen. Das wurde und wird bis heute als großer Sieg der Gewerkschaft gewertet.

        Am Samstag, dem 1. Mai 1886, demonstrierten Tausende von Arbeitern, die in den Streik traten und an Kundgebungen teilnahmen, die überall in den Vereinigten Staaten stattfanden. Am Abend des 3. Mai 1886 hielt August Spies, der Chefredakteur und Herausgeber der Arbeiter-Zeitung, auf einer Arbeiterversammlung auf dem Haymarket in Chicago eine Rede. Nach der Haymarket-Versammlung – Ursprung des Arbeiterklassenbewusstseins in den USA – folgte ein mehrtägiger Streik in Chicago und führte zunächst am 3. Mai zu einer gewalttätigen Auseinandersetzung zwischen Demonstranten und der Polizei, bei der zwei Demonstranten getötet wurden. Bei einer Protestkundgebung am Tag darauf eskalierte die Gewalt. Nach der Stürmung der friedlichen Versammlung durch die Polizei warf ein Unbekannter eine Bombe, die einen Polizisten sofort tötete und zahlreiche Polizisten wie auch Demonstranten verletzte. Sechs weitere Polizisten starben an den Folgen des Bombenanschlags. Bei dem anschließenden Gefecht, das in die US-Geschichte als Haymarket Affair eingegangen ist, wurden mehr als 200 Arbeiter verletzt; die Zahl der Toten wird mit sieben Polizisten und schätzungsweise der dreifachen Anzahl auf Seiten der versammelten Arbeiter angegeben.[5]

        Acht Anarchisten, die die Kundgebung organisiert hatten, wurden festgenommen und der Verschwörung angeklagt. Vier von ihnen, darunter der Chefredakteur und Herausgeber der Arbeiter-Zeitung, August Spies, wurden durch den Strang hingerichtet, einer beging in seiner Zelle Suizid. Die noch lebenden drei wurden sechs Jahre später begnadigt.

        Auf dem Gründungskongress der Zweiten Internationale zwischen dem 14. und 21. Juli 1889 wurde zum Gedenken an die Opfer des Haymarket Riot der 1. Mai als „Kampftag der Arbeiterbewegung“ ausgerufen. Am 1. Mai 1890 wurde zum ersten Mal dieser „Protest- und Gedenktag“ mit Massenstreiks und Massendemonstrationen in der ganzen Welt begangen. (Wiki….)

        1. Danke für den Artikel. Rechte gegen die Herrschenden wurden nie freiwillig gewährt, sondern mussten erkämpft werden.
          Auch die kämpferische Geschichte des Christopher Street Day hat nichts mit den heutigen – ja fast MSM verordneten – Karnevalsveranstaltungen zu tun.

      2. ….über Leipzig hab ich nix gefunden, und in anderen Städten wurden die Demonstranten wie üblich ins rechtsradikale, antisemitische, linksautonome Lager deportiert…. – nix Neues also…

        1. Über den 1. Mai in Leipzig findet man diverse Berichte in den regionalen Medien (auch Videos). Es war dort aber offenbar nicht viel Spannendes los.

          radioleipzig. de/beitrag/demos-zum-1-mai-in-leipzig-772522/

  6. „Die Verarmung im Westen greift um sich. Die Reallöhne brechen aufgrund der von den Russland-Sanktionen provozierten Inflation ein, während vor allem die Energiepreise in nie gekannte Höhen gestiegen sind. In so einer Situation müssten Regierungen, die die Sorgen und Nöte ihrer Mitbürger ernst nehmen, alles daran setzen, die Misere zu bekämpfen und den Wohlstand zu retten.
    Bekanntlich passiert das Gegenteil und die westlichen Politiker schwören ihre Wähler darauf ein, dass die Zeiten des früheren Wohlstandes für immer vorbei sind. Natürlich nicht für die Politiker und Konzernlenker, sondern „nur“ für das einfache Volk.“

    Nachricht: über 9000 Einzelhandel werde Insolvenz anmelden“.

    Alles so gewollt, der Einzelhandel wird zerstört zugunsten von Börsennotierten Süpermarktketten, Ebay, Amazon, usw.

    Deutsche Wirtschaftsnachrichten 10.04.2021:
    „Keine Privatsphäre und kein Eigentum: Die Welt im Jahr 2030 nach Wunsch des Weltwirtschaftsforums“
    „Nach einem Bericht des Weltwirtschaftsforum strebt die Organisation bis zum Jahr 2030 eine Welt ohne Privateigentum an. Ein entsprechender Beitrag trägt beispielsweise den Titel: „Willkommen im Jahr 2030: Ich besitze nichts, habe keine Privatsphäre, und das Leben war noch nie besser“.
    Ohne von den utopischen Versprechungen beeinflusst zu werden, muss eine nüchterne Bewertung der Pläne zu dem Schluss kommen, dass es in dieser neuen Welt keinen Platz für den Durchschnittsmenschen geben würde und dass sie zusammen mit den „Arbeitslosen“, „Schwachsinnigen“ und „schlecht erzogenen Personen“ weggeschafft werden würden. Hinter der Verkündigung des fortschrittlichen Evangeliums der sozialen Gerechtigkeit durch die Befürworter des „Great Reset“ zur Errichtung einer neuen Weltordnung verbirgt sich das finstere Projekt der Eugenik.“

    Kreierter Crispr Cas-9 Virus und mRNA- Giftspritze = Bevölkerungsreduzierung/Völkermord; Wirtschaftskrieg gegen Russland und China = Preiserhöhungen = Verarmung; digitale Gesundheitsakte und bald digitales Geld = Totalüberwachung und totale Kontrolle.

    „Es herrscht Klassenkrieg, richtig, aber es ist meine Klasse, die Klasse der Reichen, die Krieg führt, und wir gewinnen“ Warren Buffet

    Wacht auf und wehrt euch!

  7. Es ist kaum noch zu ertragen, dass wir wissend in diese uns bevorstehende von den Eliten gewollte Katastrophe geschickt werden. Und es wird uns kein Rettungsnetz auffangen, das wird blutig werden.

    Wie John Davison Rockefeller schon sagte:
    “Geld macht man, wenn man kauft, wenn das Blut die Straße runterläuft.“

    Und richtig krass finde ich, dass in dieser Situation die sogenannten Alternativen Medien ja auch nur einen Querschnitt unserer Gesellschaft darstellen, also von dumm, über gar nicht so dumm, über ich würde euch mehr sagen, wenn ich intellektuell dazu fähig wäre, aber ich habe nur warme Worte für euch, bis hin zu, hört ja weiter mir zu, weil der Rest sind eh nur Arschlöcher mittlerweile alles vertreten ist, neben natürlich den wenigen, die wirklich eine Veränderung zum Besseren wollen.

    Also ich hoffe, wenigstens 10 % verstehen, dass sie selbst ins Handeln kommen müssen, um dann die schwere Aufgaben tragen zu müssen, den Rest, der erst kapiert, dass er verloren ist, wenn er wirklich nichts mehr hat, aufzufangen. Ich weiß, Scheiß-Job, aber was nützt es.

    Falls es jemanden interessiert, warum ich das sage, habe ich zwei Beispiele, die ich völlig wertfrei und ohne Kommentar zur Bewertung stellen möchte.

    Beide Beiträge sind mit den gemachten Angaben auf odysee zu finden:

    Am 30.04.2023 erschienen:
    LION Media – Das Königreich Deutschland: Unser Ausweg aus der Krise? (Interview mit Peter Fitzek) – 30.04.2Q23

    und am 01.05.2023 erschienen:
    Lage der Nation – 01.05.2023

    Also ich hoffe, es wird klar, dass es immer wichtiger, ja überlebenswichtig wird, anzufangen, selbst zu denken und für sich die richtige Entscheidung zu treffen.

    1. Sie haben meinen Tag gerettet! Das Video überzeugt mich vollständig, weil ich darin meinen eigenen Werdegang zu Wissen und Freiheit seit 1987 wiedererkenne. Bislang fehlte mir der vollständige Zugang zu diesen Gedanken, weil einiges meine Sicht versperrte. Ein Artikel dazu wird Ausgangspunkt für meine weiteren Schritte sein. Aber zuvor muss ich heute noch vier Pressetexte veröffentlichen, zwei davon für Kunden, die mich honoriert haben.

  8. Es gab tatsächlich bereits Arbeitslose, die verhungert sind. Mir persönlich sind einige Selbstmordfälle aus Armut und Arbeitslosigkeit bekannt; noch mehr Fälle von Unterernährung habe ich gesehen.
    Aber : Das meiste hat sich schon vor Hartz4 und einiges vor mehreren Jahren in der BRD zugetragen.
    Wenn ich mich aktuell mit Armen unterhalte, bewerten die das soziale Wirken der Grünen als durchweg positiv. Der 61 jährige Zeitungsausträger freut sich über den höheren Mindestlohn und eine Bekannte hat durch das Wohnugsamt so ca. 1.800 Euro (plus 300 Euro allgemein) in einem Jahr zusätzlich erhalten.
    12 Euro Mindestlohn for everybody glaub ich. Etwa 3 Jahre vor den Wechsel nach Grün hat mir ein 42 jähriger Elektriker mit Zusatzqualifikationen erzählt, dasss er für 10,40 bei einer Leihbude arbeiten musste.
    Die Grünen klingen also ganz anders als die alten Sprüche der AFD : „Die Arbeitslosen sollen erstmal ihre Organe verkaufen, bevor es Geld gibt“ oder Markus Krall : „Wer arbeitslos ist, soll auch nicht wählen dürfen „.

    1. Na, dann ist doch alles in allerbester Ordnung, wenn die Mehrheit der Armen wählt: „Weiter so!“ und „Mehr davon!“

      Ich bin immer in Versuchung, wenn ich einen Bettler oder Chlochard sehe, den zu fragen, was er selber zur Verbesserung seiner Situation gemacht hat: „Vielleicht mal was Anders als das Altparteienmachtkartell gewählt?“ Wäre überhaupt keine Anstrengung gewesen, nur das Kreuzchen mal wo anderes hin zu machen, kam und kommt natürlich nicht in Frage, also bleiben Sie weiter da hocken und betteln, von mir bekommen Sie jedenfalls keinen Cent, selbst verschuldet und dann auch noch uneinsichtig!

      1. Truman sagt:
        1. Mai 2023 um 21:49 Uhr

        „Na, dann ist doch alles in allerbester Ordnung, wenn die Mehrheit der Armen wählt: „Weiter so!“ und „Mehr davon!“
        Ich bin immer in Versuchung, wenn ich einen Bettler oder Chlochard sehe, den zu fragen, was er selber zur Verbesserung seiner Situation gemacht hat: „Vielleicht mal was Anders als das Altparteienmachtkartell gewählt?“ Wäre überhaupt keine Anstrengung gewesen, nur das Kreuzchen mal wo anderes hin zu machen, kam und kommt natürlich nicht in Frage, also bleiben Sie weiter da hocken und betteln, von mir bekommen Sie jedenfalls keinen Cent, selbst verschuldet und dann auch noch uneinsichtig!“

        Ach ja der dumme Bettler.

        Und Sie glauben das der Bettler Internet hat um sich alternatif zu informieren?

        Ich gebe lieber jedesmal wenn ich einkaufe, 1 € an den alten Bettler der keine Arbeit mehr findet, als einen Teil der Milliarden für die Nazi-Ukraine oder korrupte Politiker!

        MfG

        1. Dazu braucht man kein Internet und muss sich nicht alternativ informieren, es genügt festzustellen, dass man selber bei dieser Politik unter die Räder kommt, also wählt man was Anderes und zwar das genaue Gegenteil, was die an der Macht Befindlichen maximal stört. Egal ob Schönhuber oder AfD. Bei wem es dafür nicht langt, ist für alles zu blöd und hat sein Schicksal redlich verdient.
          Ich selber bin nur perifer betroffen und vor 29 Jahren ausgewandert. Keinen Cent für die, die mich zum Auswandern gebracht haben !

            1. Das es überhaupt Hartz IV gibt, um einen Niedriglohnsektor zu installieren und dazu einen Mindestlohn, um eine Grenze nach unten zu setzen, ist schon das politisch Verkehrte, man muss nicht den Mindestlohn herauf setzen, man muss den Niedriglohnsektor wieder austrocknen !

            2. @Logik Fan

              Man muss nun wirklich kein Anhänger der AfD sein aber wenn man schon eine Diskussion machen will, darf man doch deren Programm lesen. Soweit bekannt, haben die sich dazu geäußert!
              Natürlich sollte man die immer an ihren Taten messen wenn man deren Worte gelesen hat….dazu kann man momentan nichts sagen denn die waren noch nie in Verantwortung……

              Aber nur weil man sich selbst als „Linker“ wähnt, reicht es nicht aus sondern wird genau so zur Schaumschlägerei….

          1. Bei AfD muss ich an LePen und Meloni denken und seit gestern hieran:
            https://odysee.com/@RTDE:e/neofaschistische-aktivisten-marschieren-in-mailand:0

            Und da die AfD derart ausgegrenzt wird, wie es geschieht, dachte ich, das ist ja auffällig nicht normal, dahinter steckt doch etwas ganz anderes. Sie wird m.M.n. durch diese bewusste offizielle Antistimmung erst zum Sympathieträger der verärgerten Bürger …. Im rechten Moment soll sie es schaffen und dann … dient sie dem Großkapital wie keine andere Partei oder wie die Ampel im Blackout (CDU/CSU/ROT/GELD/GRÜNE)
            Lafontaine hatte mal deren erstes Parteiprogramm mit dem der LINKEN verglichen – so ziemlich das gleiche, außer wenns ums große Finanzgeschäft geht lagen die Prioritäten konträr. Selbst, wenn es im Laufe der Jahre den allgemeinen Wahlthemen angepasst wurde wie bei allen Parteien, natürlich als „Gegenspieler“/Opposition, die Umsetzung wird am Ende auch bei der AfD nicht das Wahlversprechen sein – auch hier kann selber denken nicht schaden. (Die LINKE ist erstmal verbrannt im Machtspiel.)

  9. Inflation kommt nicht vo Himmel gefallen, wie Regen , Hagel oder Schnee, sondern wnn mehr Geld als Ware da ist, die man kaufen könnte. Früher setzte der Staat einfach die Gelddruckmaschinen in Gang, hinter dem Geld stand kein Wert.

    Heute begibt der Staat Anleihen, was ungefährlich wäre, weil die, die die Anleihen kaufen, dann eben nichts anderes mehr kaufen können, die Nachfrage nach Waren und Dienstleistungen also konstant bleibt, statt dessen kauft die EZB (Europäischen Zentralbank) die wertlosen Staatsanleihen und bezahlt die mit frisch gedrucktem Geld. Der EZB müsste verboten werden, irgendwelche Aktien, Schuldverschreibungen, Anleihen oder sonst was zu kaufen.

    Das alles hat nichts, aber auch wirklich gar nichts mit Ukraine-Krieg und/oder Sanktionen zu tun. Schulden machen heisst heute „Sondervermögen“ anlegen und zwar macht man die Schulden bei der EZB, die die mit frisch gedrucktem Geld kauft.

    1. @„Der EZB müsste verboten werden, irgendwelche Aktien, Schuldverschreibungen, Anleihen oder sonst was zu kaufen.“

      Formell ist der EZB direkte Staatsfinanzierung verboten, doch die scheren sich darum nicht die Bohne.

      Die Inflation liegt zum Teil an der Geldschwemme, zum Teil an den CO2-Abgaben und zum Teil an den Wirtschaftskriegen der „EU“.

  10. Truman sagt:
    „Inflation kommt nicht vo Himmel gefallen, wie Regen , Hagel oder Schnee, sondern wnn mehr Geld als Ware da ist“

    Nein, Inflation ist die Ausbeutung der Mehrheit um die Schulden der Staaten/Gewinne einiger zu bezahlen.

    Fiktive Börsengewinne werden nur Reel wenn sie durch Arbeitskraft und Produktion erwirtschaftet werden.

  11. Es geht nicht nur um die finanzielle Verarmung, sondern auch die geistige.
    Und dieser Umstand ist mindestens genauso schlimm.
    Ich mache derzeit eine Psychotherapie und zwar in einer Gruppe mit 9 Patienten.
    Unser Psychotherapeut, Dipl. Psychologe, nutzt von 1,5 Std. regelmäßig mind. 15 Min. dafür, um gegen Russen oder auch Chinesen zu hetzen.
    Da ich mit Fragen zu seinen Aussagen diesbezüglich mehrmals unangenehm aufgefallen bin, werde ich von dem Therapeuten auf perfide psycholog. Art und Weise gemobbt und auch versucht bloß zu stellen.
    Die gesamte Gruppe ist hierzu schweigsam. Wobei ich vermute, dass jeder Einzelne dieser Gruppe mit der Meinung dieses Therapeuten übereinstimmt.
    In der letzten Sitzung fragte er mich, ob es sein könne, dass ich mir vielleicht zu viel Sarah Wagenknecht reinziehen würde. Ich habe bisher nie Anlass dazu gegeben, dass er mir diese Frage stellen könnte. Denn politisch äußere ich mich nicht, sondern nur rein menschlich, mit friedlicher Argumentation. Aber heutzutage menschlich und friedensbeflissen zu sein bedeutet gesellschaftlich diffamiert, verhöhnt oder joblos zu werden.
    Ein Gruppenmitglied, in seinem Wesen auffallend einfach strukturiert, kündigte am Ende der Stunde an, sollte ihm jetzt auf der Heimfahrt ein Chinese begegnen, würde er sein Auto draufhalten und diesen totfahren.
    Unser Psychologe lächelte hierauf zufrieden. Ich wollte daraufhin von dem Dipl. Psycho wissen, ob das in seinem Sinne sei, dass hier Menschen aus der Therapiestunde gehen würden, um unschuldige Menschen töten zu wollen, nur weil sie chinesisch aussehen. Meine Frage wurde damit beantwortet indem er meinte, dass er gar nicht wisse, warum ich überhaupt hier sei, ich würde doch vor Selbstbewußtsein sprühen und benötige allen Anscheins gar keine Therapie.
    Unser Therapeut ist Mitglied bei den Grünen (das heißt nicht, dass es am Parteibuch liegt, denn ein solches Verhalten wäre auch bei den anderen Parteifarben möglich).
    Warum ich das schreibe:
    Weil diese schreckliche menschenverachtende Kriegspropaganda mittlerweile überall Einzug hält und als gut und selbstverständlich erachtet wird.
    Warum ich mir das antue:
    Weil ich diesen Kerl nicht leiden kann und es mir gefällt, ihn mit Kontra- Fragen in die Enge zu treiben.
    Ist mein Handeln sinnlos?
    Ja, davon muss ich ausgehen.
    Bleibe ich? Ich weiß es noch nicht.

    Ich war schon immer davon überzeugt, dass das Volk mit der richtig eingesetzten Methodik manipulierbar ist und uns ein Hitler jederzeit erneut auf irgendeine Art wieder passieren könne.
    Für mich ist es spannend und interessant zu beobachten, dass dies wahrhaftig möglich ist, auch wenn ich ohne Ende wütend, zornig und hilflos darüber bin, dass das Volk doch so sehr primitiv ist.
    Wir arbeiten mit viel Fleiß und Ausdauer darauf zu, uns zu vernichten – Und wir haben es uns redlichst verdient.

    1. Mark Twain soll mal gesagt haben: „Man braucht 4 Jahre, um Sprechen zu lernen und 40 Jahre, um Schweigen zu lernen!“ Das Letzteren habe Sie immer noch nicht gelernt !

      All die Menschen, die mit Begeisterung in den WK 1 gezogen sind: „Jeder Schuss ein Russ, jeder Stoss ein Franzos und schliesslich ein Knall, das ist Engelands Fall!“ Waren genau so blöd wie unsere heutigen Mitmenschen. Ich will selber überleben, nicht mich für andere Doofköppe opfern, die das Opfer nicht mal wollen, wie komme ich also dazu ?

      Lesen Sie mal Niccolo Macchiavelli (der Begründer der politischen Wissenschaften, sozusagen der erste Professor, seine Habilarbeiten sind unbestritten) „Der Fürst“ oder/und „Discorsi“ (Gedanken über Staatsführung) gibt es sogar als Reclamheft !
      Ein bekannter Satz daraus ist: „Denn es gibt nur Pöbel in dieser Welt, die Wenigen, die anders sind, sind zu wenige, Sie richten nichts aus!“

      1. „Mark Twain soll mal gesagt haben: „Man braucht 4 Jahre, um Sprechen zu lernen und 40 Jahre, um Schweigen zu lernen!“ Das Letzteren habe Sie immer noch nicht gelernt !“

        @Truman,
        ich kann schweigen, aber ich will nicht.

        Alles zu seiner Zeit.

    2. @„Ich mache derzeit eine Psychotherapie und zwar in einer Gruppe mit 9 Patienten.
      Unser Psychotherapeut, Dipl. Psychologe, nutzt von 1,5 Std. regelmäßig mind. 15 Min. dafür, um gegen Russen oder auch Chinesen zu hetzen.“

      Solche Psychotherapien werden öffentlich angeboten, gegen eine pauschale Gebühr – „Tagesschau“ und ähnlich. Ich meide sie, lese lieber delegitimierende Schriften im Internet.

      1. „Solche Psychotherapien werden öffentlich angeboten, gegen eine pauschale Gebühr – „Tagesschau“ und ähnlich. Ich meide sie, lese lieber delegitimierende Schriften im Internet.“

        @Hannibalmurkle
        Das mag sein, dass es solche Psychotherapien gibt, die gegen eine pauschale Gebühr angeboten werden.
        Aber es ist viel banaler.
        In meinem Fall handelt es sich um eine PT- Praxis, die seit etwa 40 Jahren bei uns in der Gemeinde besteht. Sie gehört einem mittlerweile 68- jährigen Psychologen.
        Ein Mann, der aufgrund dieser sehr gut gehenden Praxis, finanziell bestens aufgestellt ist und es in der Gemeinde auch ein offenes Geheimnis ist, dass er seit Jahrzehnten den „Grünen“ sehr nahe steht.
        Er rechnet über die jeweiligen Krankenkassen ab, somit fällt keine Gebühr für die Patienten an.
        Er ist lediglich einer von vielen, gerade in dieser Berufsgruppe der Therapeuten, die die Möglichkeit haben, Patienten, die von ihnen in irgendeiner Form abhängig sind, für eigene Vorstellungen und Ziele zu mißbrauchen. Oft besitzen sie sämtliche Merkmale eines Narzissten.
        Hierunter fallen auch auffällig viele Psychiater und Pädagogen.
        Meine Gedanken hierzu sind, dass sie die ihnen anvertrauten und meist in Abhängigkeit stehenden Patienten dazu nutzen, um ihre eigenen oftmals sehr erheblichen Defizite zu kaschieren bis dahingehend dass omnipotente Verhaltenszüge offen dargestellt werden.
        Ich habe in diesen Berufsgruppen immer wieder feststellen müssen, dass es sich häufig um charakterlich sehr schwache Menschen handelt, die bei den kleinsten Irritationen aus dem Gleichgewicht kommen.
        Hier liegt auch der Ursprung der sog. Gutmenschen und es verwundert auch nicht, dass es gerade in dieser Spezies sehr viele grüne Anhänger gibt. Es sind die besser verdienenden in sozialen Berufen, hier ist das Kriegsgeschrei besonders groß.
        Und ein weniger gebildeter Patient, der von deren „menschenfreundlichen Überzeugungen“, weil es doch die Guten sind, verläßt seine gehirngewaschene Therapiestunde in der Absicht, den nächsten Chinesen, der ihm über den Weg läuft. zu töten.
        Und dies auf Kosten der Krankenkasse.

        Ich habe lange überlegt, ob ich diesen Therapeuten verklagen kann, aber ich befürchte, dass das chancenlos ist, weil er ja regierungskonform handelt.
        Mit Hilfe des Nachdenkseiten- Gesprächkreises werden wir dies genauer erörtern.

  12. Die Heizölpreise in der BRD fallen von einer Ausnahme im Dezember abgesehen seit Oktober 2022. Sie haben bereits das Niveau erreicht, das vor dem 22. Februar 2022 gezahlt wurde. Nach aktueller Einschätzung könnten sie ab Mitte 2023 wieder steigen, weil das Ölangebot künstlich verknappt wurde. Es dauert eine Weile, bis die Überangebote abgebaut sind, die durch die Kaufzurückhaltung entstanden worden sind.
    https://www.tecson.de/heizoelpreise.html

    „Russland liefert trotz der westlichen Sanktionen weiter­hin hohe Mengen an Rohöl und Diesel an den Welt­markt. Schwer­punkt­mäßig dabei an Indien und China. Die vor vier Wochen von der Opec+ Gemein­schaft zusätz­lichen Förder­kürz­ungen kommen zum Monats­wechsel in die Markt­um­setzung – aber das dürfte an den Ölbörsen einge­preist sein.

    Russland verübte am Freitag neue Raketen­angriffe auf die Ukraine, so auf die Haupt­stadt Kiew und auf Kre­ment­schuk, Dnipro, Mykolajiw, Poltawa und Tscher­kassy. Auf der Krim steht dagegen ein wich­tiges russi­sches Öllager für deren Schwarz­meer­flotte in Flammen.“

  13. @„Die Verarmung im Westen greift um sich. Die Reallöhne brechen aufgrund der von den Russland-Sanktionen provozierten Inflation ein, während vor allem die Energiepreise in nie gekannte Höhen gestiegen sind.“

    Erklärungsversuch 1001. – ein Teil der Teuerungen liegt an der Greenflation, an den CO2-Tributen, die selbstredend die Energiekosten belasten – und sämtliche Kosten. Dazu will Neuseeland sogar das Furzen der Kühe besteuern, angeblich dem Klima wegen – man kann sich leicht vorstellen, dass dies Fleischpreise (sowie Milch, Milchprodukte) massiv verteuern würde. Die „EU“ versucht aber ähnlich, die Tierhaltung zu drosseln.

  14. @„Bekanntlich passiert das Gegenteil und die westlichen Politiker schwören ihre Wähler darauf ein, dass die Zeiten des früheren Wohlstandes für immer vorbei sind. Natürlich nicht für die Politiker und Konzernlenker, sondern „nur“ für das einfache Volk.“

    Unabhängige Medien bringen oft eine Träumerei britischer Woken, bis 2050 alle Flughäfen für den Pöbel zu schließen – RT meldete vor ein paar Tagen, dass Russland seit über einer Dekade ständig neue Rekorde der Flugverkehr-Infrastruktur verzeichnet. Es wird halt nur eher in die befreundete Länder in Asien statt nach Westeuropa geflogen – hier aber nicht nur Oligarchen.

    TE berichtete mal von einem WDR-Typen, der vor wenigen Jahren massive Preiserhöhungen „fürs Klima“ forderte – und kürzlich massive Gehaltserhöhung für sich selbst, da alles tatsächlich teurer wurde. Typisch römische Dekadenz.

    https://www.tichyseinblick.de/feuilleton/medien/lorenz-beckhardt-inflation-konsumverzicht-warnstreik/

    Schön, dass russische Medien sich vermehrt dem Alltag widmen – das ist es, was die meisten Leute interessiert. Es bringt Hoffnung, dass die Verarmung nicht so übel wird, wenn das westliche korrupte System fällt.

  15. Wenn ich sehe, wie das alte Kulturgut ,dessen Erkenntnisse und Erfahrungsschatz, mit voller Absicht in den Staub zertreten wird und wahrscheinlich auch bald auf den Scheiterhaufen landet, von einer unterbelichteten schleichenden Volkkrankheit, die im buntem Schafspelz, die system-artige Bevölkerung, dermaßen verblödet und maßregelt, das man bald nicht mehr weiß, wie man korrekt Klopapier benutzen darf und jeder angeprangert wird, der nicht unter dieser Knute dieser Sklavenherrschaft an die Leine genommen werden will…, könnte ich gar nicht so viel kotzen, wie ich eigentlich gegessen habe…Aber Hauptsache ,man ist dabei glücklich und macht dabei Gute Miene zum bösen Spiel…um blos nicht aufzufallen.

  16. Gut, dass die Wähler endlich mal am eigenen Leib zu erleben, wie Sanktionen in der Praxis wirken, mit denen wir sonst die Zivilbevölkerung in anderen Teilen der Welt „motivieren“ wollen, ihre Regierungen zu stürzen.

    Man darf gespannt, ob Berlin und Brüssel die Nummer jetzt auch bis zum Regimechange in Deutschland und EU durch ziehen …

  17. …“Der Lebensstandard im Westen sinkt, die Reallöhne brechen aufgrund der explodierenden Inflation ein,…“… ….es ist erfreulich, dass besonders der WEST – brdler, jetzt auch betroffen ist !!.. …die DDRler haben es nach 1990 erfahren, auch wenn es zuerst „gebraucht – Autos, Bananen usw. gab“ !!..
    …nun kommen die Folgen der „Globalisten – Politik“ auch in der WEST – brd an !!..
    …aber SIE wollten es so… ….WER hat die brd – Marionetten, alle 4 Jahre „gewählt“ ??..😎😈

  18. „WER hat die brd – Marionetten, alle 4 Jahre „gewählt“ ??..

    Auf jeden Fall nicht die, die mit einer „Koalition“ einverstanden waren…, daher sollte man diese Trixerei mit der Mogelpackung dauerhaft beenden… da mit Korruption, noch leichteres Spiel gegeben wird, um an der Macht zu bleiben…

Schreibe einen Kommentar