Seit Beginn der Eskalation im Nahen Osten sind 92 UN-Mitarbeiter ums Leben gekommen

Nach Ansicht des Generalsekretärs der Organisation, Antonio Guterres, zeigt die Zahl der zivilen Todesopfer in der Enklave, dass mit der israelischen Militäroperation „eindeutig etwas nicht stimmt“.

UN-Generalsekretär Antonio Guterres hat erklärt, dass seit Beginn der Eskalation des palästinensisch-israelischen Konflikts 92 Mitarbeiter der Weltorganisation ums Leben gekommen sind.

„Können Sie sich vorstellen, was es bedeutet, eine Organisation zu leiten, die 92 Kollegen vor Ort [im Gazastreifen] verloren hat? Es ist, das muss ich Ihnen sagen, sehr schwierig“, sagte Guterres in einem Interview mit Reuters.

Der Generalsekretär betonte, dass die Zahl der zivilen Todesopfer in der Enklave zeige, dass mit Israels Militäroperation „eindeutig etwas nicht stimmt“, was sich auch negativ auf die weltweite Meinung über die israelische Regierung auswirke.

Übersetzung aus der russischen Nachrichtenagentur TASS


In meinem neuen Buch „Das Ukraine Kartell – Das Doppelspiel um einen Krieg und die Millionen-Geschäfte der Familie des US-Präsidenten Biden“ enthülle ich sachlich und neutral, basierend auf Hunderten von Quellen, bisher verschwiegene Fakten und Beweise über die millionenschweren Geschäfte der Familie des US-Präsidenten Joe Biden in der Ukraine. Angesichts der aktuellen Ereignisse stellt sich die Frage: Ist eine kleine Gruppe gieriger Geschäftemacher möglicherweise bereit, uns für ihren persönlichen Profit an den Rand eines Dritten Weltkriegs zu bringen?

Das Buch ist aktuell erschienen und ausschließlich direkt hier über den Verlag bestellbar.

Hier geht es zum neuen Buch

Werbung

Autor: Anti-Spiegel

Thomas Röper, geboren 1971, hat als Experte für Osteuropa in Finanzdienstleistungsunternehmen in Osteuropa und Russland Vorstands- und Aufsichtsratspositionen bekleidet. Heute lebt er in seiner Wahlheimat St. Petersburg. Er lebt über 15 Jahre in Russland und spricht fließend Russisch. Die Schwerpunkte seiner medienkritischen Arbeit sind das (mediale) Russlandbild in Deutschland, Kritik an der Berichterstattung westlicher Medien im Allgemeinen und die Themen (Geo-)Politik und Wirtschaft.

35 Antworten

    1. Das siehst du in diesem Fall viel zu einseitig. Die Meldung der UNO besagt, dass bei dem israelischen Bombenhagel auch Menschen sterben, die lediglich neutrale Beobachter sind.
      Wenn sogar UNO Mitarbeiter und Jurnalisten massenweise sterben, wie muss es dann erst für die palestinensiche Zivilbevölkerung sein?

  1. 1 – Die Opferzahlen werden ausschließlich von Organisationen aus den Gazastreifen geliefert. Das ist so, also wollte die Ukraine darüber bestimmen, wie viele zivile Opfer der Ukrainekonflikt kostete und inwiefern Russland daran die Schuld habe. Eigenartig ist, dass wir hier bemüht sind, westliche Propaganda zu hinterfragen, aber beim Thema Israel sollen wir uns alleine auf die Hamas verlassen? Die Hamas regiert den Gazastreifen seit 2007. Warum sollten wir den Zahlen, die aus deren Hoheitsgebiet stammen vertrauen?
    2 – Welche Option hat Israel: Das Land wurde durch das Hamas-Massaker in seinen Grundfesten erschüttert. Insgesamt sind in Israel 250.000 Israeli auf der Flucht (Jüdische Allgemeine). Wenn der Militäreinsatz nicht zur Vernichtung der Hamas führt, wird sich keine Familie mehr in der Nähe des Gazastreifens ansiedeln. Sie hätten dann noch die Option auszuwandern. Mit anderen Worten: Dieses Land kämpft um seine Existenz.
    3 – Warum billigen wir Russland bereitwillig zu, einen Krieg gegen die Ukraine zu führen, während Israel unter ganz ähnlichen Voraussetzungen gegen die permanenten Übergriffe (Terrorakte, Raketen) leidet? Den Raketen-Terror gibt es seit 2001.

    1. 1. Solange Israel unabhängigen Institutionen und Journalisten nicht nur den Zugang zum Gazastreifen verbietet, sondern diese gezielt ermordet, sollten die einzigen Quellen solche aus dem Gazastreifen sein. Wenn Israel eine unabhängige Berichterstattung wünscht, dann muss die Regierung unabhängigen Quellen ungehinderten Zugang gewähren. Entweder Israel ist Teil der internationalen Gemeinschaft und hält sich an die Regeln. Oder Israel scheidet aus der Gemeinschaft aus, und akzeptiert die Konsequenzen.
      2. Welche Optionen haben die Palästinenser? (Nicht erst) seit 2008 führt Israel regelmäßig gezielte Zerstörungen der Infrastruktur im Gazastreifen durch, zuletzt wurden Kläranlagen zerstört mit dem Ziel, das Trinkwasser zu verseuchen. Die Trickserie vieler Israelunterstützer, einen willkürlich gewählten Zeitpunkt als Ausgangspunkt des Konfliktes zu definieren und die Vorgeschichte – in der ganz klar Israel der Agressor war, ist verlogen und ein klares Zeichen, dass es den Urhebern nicht um Information oder Beträge zur Konfliktlösung geht, sondern um billige Stimmungsmache. Unter der aktuellen Regierung wurden die Rechte der Palästinenser noch weiter eingeschränkt, die illegale Besiedlung des Westjordanlandes massiv ausgeweitet. Mit Billigung des Westens, der zwar gelegentlich gerauspert, aber nichts getan hat, um der (extremistischen!) Regierung Netanyahus Einhalt zu gebieten.
      >> 3. Warum billigen wir Russland bereitwillig zu
      Auf welchem Planeten leben denn Sie? Russland wird seit 2014 mit immer schärferen Sanktionen drangsaliert, die NATO hat einen guten Teil ihres Waffenarsenal s und ihrer Militärberater für den Krieg gegen Russland angestellt, die CIA und andere Geheimdienste und Spezialtruppen unterstützen die Ukraine aktiv bei Terroranschlägen in Russland. Auf diplomatischer Ebene versucht der Westen seit Jahren, Russland zu isolieren „Russland bereitwillig etwas zu zu billigen“ wäre das Gegenteil von dem, was wir gerade tun.

    2. Das ist so, also wollte die Ukraine darüber bestimmen, wie viele zivile Opfer der Ukrainekonflikt kostete und inwiefern Russland daran die Schuld habe.

      Gibt es denn andere Quellen? Ich meine Quellen, die man auch ernsthaft in Betracht zieht?

      Abgesehen davon, sind die Zahlen aus dem Gazastreifen ohnehin irrelevant. Jeder, der bis drei zählen kann, weiß seit dem 7.10., dass die Israelis da nicht zimperlich vorgehen werden.

      Wie schon mal mal erwähnt, ich rechne mit einer sechsstelligen Opferzahl. Wenn nicht irgendwer Israel, zu spät, aber wenigstens irgendwann mal einfängt. Auch die Räumung des Gazastreifens ist noch nicht vom Tisch, wenn man die asoziale israelische Regierung weiter machen lässt.

      Tatsächlich halte ich die israelische Regierung für weit gefährlicher, verlogener und skrupelloser als die Hamas.

    3. « Das Land wurde durch das Hamas-Massaker in seinen Grundfesten erschüttert. »

      Für dies Massaker fehlen aber die Beweise. Warum sollten wir der israelischen Regierung trauen? Schließlich haben sie auch schon mit den geköpften Säuglingen gelogen.

      « Insgesamt sind in Israel 250.000 Israeli auf der Flucht »

      Ach was. Wenn schon, sind en paar Tausend in leerstehende Hotels in Eilat gezogen. Das soll eine Flucht sein? Und das Land kämpfe um seine Existenz? Das ist die typische Umkehr der Anklage. Der Täter bezichtigt sein Opfer der eigenen Verbrechen.

      Den Judenterror gibt es seit 1947/48. Den Palästinensern wollen sie das ganze Land rauben, diese Betrüger, die aus Osteuropa immigrierten und aus der Bibel einen Anspruch auf das Land ableiten zu dürfen glaubten.

    4. Die Hamas wird nicht mal ausgerottet sein, wenn ALLE Palästinenser tot sind – also darf nach Deiner Logik Israel noch 2 Mio Palästinenser ermorden – und dann Libanesen und und und… denn Israel darf ja seine Grenzen immer weiter vorschieben (der völkerrechtlich vereinbarte Palästinenserstaat ist gar nicht mehr möglich, weil Israel das Land Schritt für Schritt widerrechtlich besiedelt und die Palästinenser verjagt hat). Und die anderen müssen gehen?

      1. @ Stunned
        Mit verantwortlich an der aktuellen Situation sind die Vereinten Nationen , 1947 übergab die britische Regierung die Verantwortung für das Territorium den Vereinten Nationen.
        1947 beschloss die Vereinte Nationen die 2-Staatenlösung , selbst nach über 75 Jahren wurde nichts davon umgesetzt , genau so ein Sauladen wie die UNO , Niemand übernimmt dort die Verantwortung !

  2. Die Frage sei doch mal gestellt: Was „stimmt“ in dieser gewalttätigen Zeit weltweit überhaupt noch? Wie sollte es denn ausschauen, dass es für alle „stimmt“? Worauf sollte sich die vielbeschworene Weltgemeinschaft denn vielleicht rückbesinnen, welcher Tugenden bedarf es u. a. , damit es wieder „stimmen“ kann? Und ja, wer macht denn den ersten Schritt, um das Zusammenleben wieder stimmig werden zu lassen? Ist da draußen irgendjemand in Sicht???

    1. @ Aissur
      Der erste Schritt dazu wurde schon vor Jahren gestartet , hat nur kaum Jemand mitbekommen , weil man beschäftig war sich vom aktuellen Tingeltangel ablenken zu lassen .
      Die Kabale beherrscht die Welt schon seit Jahrzehnten , diese Macht zerstört man nicht einfach so in einem Jahr .
      Der Endkampf ist gerade im Finale , 2024 werden viele Dinge dazu schon sichtbar werden .

  3. Es stimmt also etwas nicht. Hat man darauf reagiert? Den Judenstaat irgendwo ausgeschlossen? Gibt es Sanktionen? Beschränkungen für israelische Organisationen in der Teilnahme an internationalen Veranstaltungen? Zum Beispiel Sport? Irgendwelche Konsequenzen?

    1. @ Lumi
      Oh , das ist Er wieder der „Judenstaat“ . 😀
      Verlinke doch mal hier die rechtskräftige Gründungsurkunde des Staat Israel , na dann viel Glück ! 😀
      Ich rede hier von weltweite Kabale und Du kommst mit Israel und Sport , gehts noch ? 😀
      Wenn Du den Ausgang aus der Matrix mal finden solltest , vielleicht schnallst Du es ja dann endlich .

        1. @ LaRog
          Toll , eine Unabhängigkeitserklärung des Staates Israel als Poster für unter 50 Euro . 😀
          Na wenigstens Du kannst was liefern !
          Kommen Wir doch mal zum Thema rechtskräftig , was genau wurde denn da am 14.Mai 1948 gemacht ?
          Am 14. Mai 1948 – dem Tag der Niederlegung des britischen Mandats – rief der Führer der zionistisch-sozialistischen Arbeiterpartei Israels David Ben-Gurion den Staat Israel aus.
          Seit wann kann denn eine Partei einen Staat ausrufen ? 😀
          Das hätte ich jetzt gerne aber rechtlich erklärt !

          1. Ein Staat schafft bekanntlich sein eigenes Recht. Er muß sich nach Ausrufung nur durchsetzen. Israel ist das gelungen. Es wird von der UNO und von allen Weltmächten, den USA, China, Rußland, Indien, als Staat anerkannt. Von Deutschland übrigens auch. Von Ihnen nicht, aber da wird Israel drüber hinwegkommen.

            1. @ napo
              Wie hat sich dieses Pack denn durchgesetzt ?
              Ich helfe Dir mal auf die Sprünge , mit militärischer Waffengewalt !
              Deutschland hat überhaupt nichts anerkannt , die BRD hat de jure den Staat Israel 1965 anerkannt , eine Verwaltung der Alliierten , ganz mein Humor ! 😀
              Bei den USA , China , Russland und Indien muss man sich ernsthaft fragen warum ?
              USA unter Truman 1948 , ebenfalls 1948 die Sowjetunion , RF gab es da noch nicht .
              Alle Genannten wussten das diese Geschichte eine faule Nummer war , aber Alle haben brav mitgemacht .

  4. In der Westsahara existiert serselbe Konfliktherd, wo man es besser machen könnte. Tibet wurde von China besetzt, gab es Sanktionen? China will Taiwan erobern….

    Genug Brennpunkte, wo noch was zu retten wäre.

    1. „China will Taiwan erobern….“

      Aha – Taiwan ist Teil von China & bisher hat sich China nicht auf den Weg gemacht, die „abtrünnige“ Provinz zurück zu erobern!

      Ist noch gar nicht aufgefallen, dass dieses Taiwan sich als Bordsteinschwalbe der USA & seiner Wertloswestlichen Gesellen aufführt?

      Taiwan könnte sicher seine Ruhe haben würden die das bleiben, was sie sind= eine abtrünnige Provinz, die sich für „China“ hält.

      1. @GMT
        „Taiwan könnte sicher seine Ruhe haben würden die das bleiben, was sie sind= eine abtrünnige Provinz, die sich für „China“ hält.“

        Der Blick aus Ihrer Wunschblase heraus gestaltet sich leider nicht so wie sich das gerne ausmalen möchten. Es gibt eben Menschen, die mit der“Zentrale“ nichts mehr am Hut haben. Siehe als Beispiel der hier auf AS bis zum Abwinken verdiskutierte Donbass. Ihrer Logik folgend sind die Menschen dort also Abtrünige ? Nein – es sind Menschen, die schlicht und einfach ihre Ruhe haben wollen.
        Und kommen Sie jetzt bitte nicht mit Äpfeln und Birnen, die Taiwaner hielten sich für Chinesen. Das ist falsch und lachhaft – sie halten sich für das was sie sind – Taiwaner.

        Zu dem Amis :
        Ob Taiwan oder UA – das Prizip der Amis verfolgt stets das gleiche Ziel. Die jeweilige Zentrale zu destabilisieren und Kontrolle über Gebiete zu erhalten, die sie, mit Verlaub gesagt – einen Sch…dreck angehen. War das jemals anders ? Nein.

        1. Der Donbass hat sich einem mittels Umsturz durch feindliche Mächte installierten Naziregime nicht unterworfen. Die Lage ist eher mit Katalonien zu vergleichen, nachdem der Caudillo Madrid hatte. Putschisten müssen das ganze Land gewinnen, sonst haben sie ein Problem. Franco war stark genug, das Problem zu lösen, dank unserer Hilfe:

          Hier herrschten Marxisten und Roten,
          der Pöbel der hatte die Macht.
          Da hat, als der Ordnung Boten,
          der Deutsche Hilfe gebracht.

          Parademarsch der Legion Condor
          Chor der Leibstandarte Adolf Hitler (?)
          https://youtu.be/N2_zecVHUuU

          Die Euroquislinge in Kiew waren nicht stark genug, auch nicht mit Hilfe des ganzen „Neuen Europa“ und der USA dazu.

          Es zittern die morschen Knochen […]
          Wir werden weiter marschieren
          Wenn alles in Scherben fällt, […]
          Und liegt vom Kampfe in Trümmern
          Die ganze Welt zuhauf,
          Das soll uns den Teufel kümmern

          „Aber das liebe alte Europa wird bald verschwunden sein … Plaudite, acta est fabula!“ — Dmitrij Medwedew, 29.10.2023

          „Heute läuft die Fregatte ‚Bayern‘ in Richtung Indo-Pazifik aus“
          „Ein Volk, das, wie die Chinesen, es wagt, tausendjährige alte Völkerrechte umzuwerfen … , das ist ein Vorfall, wie er in der Weltgeschichte noch nicht vorgekommen ist“
          „Deutschland als Gegenmacht zu China“
          „Wie vor tausend Jahren die Hunnen unter ihrem König Etzel sich einen Namen gemacht … so möge der Name Deutschland in China in einer solchen Weise bekannt werden, daß niemals wieder ein Chinese es wagt, etwa einen Deutschen auch nur scheel anzusehen.“
          — Duett: AKK, Wilhelm II

          Die Chinesen beeindruckt das nicht. Taiwan wird wiedervereinigt.

          1. @Stalins Dampflok
            „Die Chinesen beeindruckt das nicht. Taiwan wird wiedervereinigt“

            Stalinistische Dummdenke.
            „Was interessiert mich das Volk ? Was I C H sage ist der Maßstab und der wird befolgt“

            Also träum mal schön weiter, Stalin-Troll. Diese Zeiten – sind schon lange vorbei. Oder existieren vielleicht noch in den Hirnen gewisser Wertlos-Ostler 😉

            1. „Wie ein ‚politischer Pestgott‘ hat Pelosi der Region nichts Gutes getan, sondern nur Risiken und Spannungen nach Taiwan gebracht. … Es ist auch eine Schande und ein Trauerspiel, dem die Wiedervereinigung der beiden Seiten der Taiwanstraße ein Ende setzen wird.“

              „Zweitens werden die Gegenmaßnahmen Chinas keine einmaligen Aktionen sein, sondern eine Kombination aus langfristigen, entschlossenen und stetig fortschreitenden Maßnahmen.“

              China’s countermeasures against Pelosi’s Taiwan visit won’t be one-off:
              Global Times editorial – Published: Aug 03
              https://www.globaltimes.cn/page/202208/1272069.shtml

              Wenn die Kommunistische Partei Chinas das beschlossen hat, wird es auch geschehen. Die Zeiten, in denen Kolonialherren Gebiete abtrennen und für „selbständig“ erklären können, sind vorbei. Das gilt für die Insel Taiwan wie für Neurußland und Kleinrußland.

              „Die Aufgabe unserer Politik scheint mir deshalb in der Richtung zu liegen, die Freiheitsbestrebungen aller dieser Völker in einer klugen und zielsicheren Form wieder aufzugreifen und sie in eine ganz bestimmte staatliche Form zu bringen, d.h. aus dem Riesenterritorium der Sowjetunion Staatsgebilde organisch herauszuschneiden und gegen Moskau aufzubauen“
              — Alfred Rosenberg, 22.6.1941

    2. Tibet wurde 1244 Teil des Mongolenreichs. Nicht ganz freiwillig, denn Dschingis Khan hatte so einen Ruf. Darüber kam es zur Yüan-Dynastie (chinesische Mongolenkaiser), verblieb auch während der Ming- und Qing-Dynastie in China und wurde 1914 nach der Konferenz von Simla von den Briten einseitig als unter der Suzeränität von Britisch-Indien stehend erklärt.

      Zuerst hat sich Tibet 641 über dynastische Heirat der chinesischen Prinzessin Wen Cheng dem chinesischen Kaiserreich angeschlossen. Das hat aber nicht gehalten. In China zerfielen die Tang-Dynastie und das Reich. In Tibet gab es Bürgerkrieg, Sturz der Tufan-Dynastie und Einführung des lamaistischen Systems. Letztlich haben dann die Mongolen, Dschingis Khan und Kublai Khan, alle Teile Chinas, darunter Tibet, wieder zusammengeführt.

      Taiwan wurde nach dem Sturz der Ming-Dynastie durch die Qing-Dynastie zum Rückzugsort der Späten Ming, die die Qing stürzen und selber wieder die Kaiser von China stellen wollten. Den Qing wurde das zu bunt, also haben sie Taiwan erobert und erst zur einer Präfektur, dann zur Provinz Taiwan gemacht. 1890 wurde es japanische Kolonie, 1945 US-Protektorat und danach Rückzugsort der Republik China, nach der Befreiung des Festlandes durch die Kommunisten.

      Tibet wurde ab 1950 befreit und Teil der VR China, während His Majesty’s Government in London andere Vorstellungen hatte: Tibet unterstand der Suzeränität von Britisch-Indien, das es allerdings nicht mehr gab. Aber das würde hier zu kompliziert.

      TIBET (AUTONOMY)
      HC Deb [House of Commons, Debatte] 21 June 1950 vol 476 c1267
      https://api.parliament.uk/historic-hansard/commons/1950/jun/21/tibet-autonomy#S5CV0476P0_19500621_HOC_70

      Taiwan wird bald wiedervereinigt. Daran werden auch versteinerte Saurier nichts ändern, die Ansprüche geltend machen wie einst His Majesty’s Government im Jahre 1950.

      1. Formoso gehört zu Holland. Eindeutig!
        Und weil die Urbevölkerung den Kolonialherren nich genug dienstbar war, hat man sie bekämpft und sich lieber der Arbeitskräft vom chinesischen Festland bediehnt. Seit dem hat Formosa eine chinesische Bevölkerug.

        Welches China jetzt das richtige ist und ob es nur ein China geben kann, da will ich mich mal raushalten.
        Aber, dass Taiwan weder zu Japan noch zur USA gehört, das dürfte so ziemlich klar sei .

  5. @“Der Generalsekretär betonte, dass die Zahl der zivilen Todesopfer in der Enklave zeige, dass mit Israels Militäroperation ‘eindeutig etwas nicht stimmt’“.

    Der war gut. Sagt gerade der, mit dem auch „eindeutig etwas nicht stimmt“, in einer Organisation, mit der auch „eindeutig etwas nicht“.

  6. Man sollte die Hamas nicht unkritisch sehen.
    Solche Organisationen sind durch die perverse Situartion der Palistinenser entsanden und sind naturgemäß in ihren Aktivitäten und von ihren Unterstützern her und deren Zielen nicht eindeutig zu verorten.

    Ich halte es für plausibel, dass der israelische Geheimdienst die Hamas von Anfang an durchsetzt hat und seit langem schon instrumentalisiert. Denn nichts ist einfacher als solche Organisationen zu Taten zu animieren, die dann den psychophatischen Hardlinern in Israel hilft, zum entspechenden Gegenschlag auszuholen.

    In diesem Fall kann ich mir vorstellen, dass Hamas et al., es hatten sich 4 Palestinensiche Widerstandsgruppen zu diesem Schlag vereint, zur Geiselnahme entschließen um die Freilassung von palestinensischen Gefangenen aus dem israelischen Knast zu fordern.
    Ein Massaker an der israelischen Bevölkerung hilft jedoch nicht der Palestinensischen Sache.
    Es ist ein leichtes so eine Aktion dann zu einem Massaker ausarten zu lassen, wenn man ein paar Animateure eingeschleußt hat.
    Ziemlich eindeutig ist, dass man termingerecht den Grenzzaun zum Gazakäfig unbewacht lässt.

    Ich erinnere an den Terroranschlag in Berlin auf den Weihnachsmarkt, bei dem sich hinterher herausstellt, dass im Vorfeld mehr V-Leute der verschiedensten staatlichen Dienste im Umfeld tätig waren als muslimische Extremisten. Man zerschlägt extremistische Gruppen staatlicher sets nicht. Man unterwandert solche Gruppen um diese Idioten jederzeit für seine Ziele instrumentalisieren zu können.

    Und der Westen schaft jetzt wiedereinmal Tatsachen und fordert dann hinterher humanitäre Hilfsaktionen, damit der Anstrich stimmt.

    Am besten aber ist der 2. Staaten Beschluß der UN.
    Solange er nicht durchgestzt wird, hat Israel Zeit Palestinenser zu vertreiben.
    Das Misker Abkommen war ein ähnlicher Fall. Es diente dazu, Zeit zu gewinnen, die Ukraine für den Krieg gegen Russland zu rüsten. Und wo wir schon einmal dabei sind, dann hier ein Merkel Zitat in dem sie sinngemäß sagt: „Das Minsker Abkommen wurde nicht geschlossen um eingehalten zu werden, es war ähnlich wie die Apeasement Politik von Chamberan nur dazu da, Zeit zu gewinnen.“
    und ich füge hinzu, Zeit für Hitler, Deutschland fit für den Krieg gegen Russland zu machen.

  7. Gibt es schon Bestätigung dafür, dass Israel einen Großteil des Fahrzeugparks beim Festival mit samt den Teilnehmern von Hubschraubern aus beschossen hat?

    Als ich erstmals am 07/08.10.2023 die Bilder der verbrannten Autos sah, kam mir es etwas komisch vor, dass dieses Ausmaß an Verbrennungen durch die mehrheitlich mit Flinten bewaffneten Hamas verursacht worden sein soll.

    Das Video von Yasmin Porat habe ich schon vor Wochen auf Telegram gesehen.

    https://t.me/IntelRepublic/30391

  8. Mensch Mechter du Schlächter . 😀
    Du kannst doch jetzt nicht mit Belegen kommen , wo Wir Uns doch drauf geeinigt haben den ganzen Lügen darüber zu glauben .
    Wo soll das denn hinführen wenn die Wahrheit darüber rauskommt , hör blos auf ! 😀

Schreibe einen Kommentar