Sky: Israel greift den Flughafen von Aleppo an

Nach Angaben des TV-Senders wurde niemand verletzt

TASS, 15. Oktober. Das israelische Militär hat Raketenangriffe auf den internationalen Flughafen von Aleppo im Norden Syriens geflogen, berichtet der Fernsehsender Sky News Arabia.

Ihm zufolge gab es keine Berichte über Verletzte. Die Landebahn sei beschädigt worden.

Vertreter der israelischen Verteidigungsstreitkräfte haben sich zu diesen Informationen noch nicht geäußert.

Wie der Fernsehsender feststellte, wurde der internationale Flughafen von Aleppo am Morgen des 14. Oktober wieder in Betrieb genommen, weniger als zwei Tage nach den letzten israelischen Angriffen.

Die Flughäfen von Damaskus und Aleppo waren am 12. Oktober aufgrund von Schäden an den Start- und Landebahnen, die durch einen israelischen Raketenangriff verursacht worden waren, außer Betrieb gesetzt worden. Alle Flüge wurden vorübergehend nach Latakia umgeleitet.


In meinem neuen Buch „Das Ukraine Kartell – Das Doppelspiel um einen Krieg und die Millionen-Geschäfte der Familie des US-Präsidenten Biden“ enthülle ich sachlich und neutral, basierend auf Hunderten von Quellen, bisher verschwiegene Fakten und Beweise über die millionenschweren Geschäfte der Familie des US-Präsidenten Joe Biden in der Ukraine. Angesichts der aktuellen Ereignisse stellt sich die Frage: Ist eine kleine Gruppe gieriger Geschäftemacher möglicherweise bereit, uns für ihren persönlichen Profit an den Rand eines Dritten Weltkriegs zu bringen?

Das Buch ist aktuell erschienen und ausschließlich direkt hier über den Verlag bestellbar.

Hier geht es zum neuen Buch

Werbung

Autor: Anti-Spiegel

Thomas Röper, geboren 1971, hat als Experte für Osteuropa in Finanzdienstleistungsunternehmen in Osteuropa und Russland Vorstands- und Aufsichtsratspositionen bekleidet. Heute lebt er in seiner Wahlheimat St. Petersburg. Er lebt über 15 Jahre in Russland und spricht fließend Russisch. Die Schwerpunkte seiner medienkritischen Arbeit sind das (mediale) Russlandbild in Deutschland, Kritik an der Berichterstattung westlicher Medien im Allgemeinen und die Themen (Geo-)Politik und Wirtschaft.

37 Antworten

  1. Und ich dachte, dass Syrien so etwas wie s300 oder s400 von Russland erhalten hat und ich dachte weiter, dass Russland zum Schutz der Syrer im Land ist?
    Oder läuft da was anderes zwischen Russland und Israel?

    1. Wolfgang Letz,
      Wie wurden diese Angriffe auf die syrischen Flughäfen begründet? Gibt es dazu noch mehr Infos?
      Ich möchte Wetten, das neben der Eskalation im Konflikt mit Hamas, auch diese Angriffe auf dem Mist von Netanjahu und der Verbrecher aus der USA gewachsen ist. In der Ukraine hat die USA gegen Russland den Selensky. In Israel hat die USA jetzt den Netanjahu, nur gegen . . . . Hamas? Wirklich?? Oder steckt da ein größeres Ziel dahinter?

    2. Wobei interessant zu wissen wäre – welche Absprachen/Verträge da Russland mit den hebräern eingegangen ist, denn bekanntermaßen tun diese hebräer NIE etwas zum Vorteile Anderer – die handeln immer nur in ihrem „Interesse“. 😉😎

    1. Russland hat den Daumen drauf und verhindert, dass die S300 gegen Israel eingesetzt werden.

      Das hat seine Ursache im Bevölkerungsaustausch – viele Juden haben die SU in Richtung Israel verlassen, als es in der SU sie nichts mehr abzubeißen gab. Es bestehen aber noch viele Familienbande zu einflussreichen in Russland Gebliebenen.

      Allerdings wird das russische interesse an guten Beziehungen zu Israel allmählich fadenscheinig.

      Den Russen scheint langsam zu dämmern, dass sie von Israel genau so über den Tisch gezogen werden wie alle anderen „Freunde Israels“

  2. Kann es sein, das die USA sich jetzt wieder mehr Syrien zu wendet und dazu die Israelis benutzt, weil die ähnlich brutal und rücksichtslos sind wie der IS?? Vielleicht waren die Bombardierungen der Flughäfen in Syrien ja nur Testflüge, um festzustellen wo die Flugabwehr platziert ist,bzw, wie sensibel sie reagiert?
    Immerhin zieht die USA ziemlich viel Militär, angeblich zum Schutz Israels, im Mittelmeer zusammen. Es könnte also auch sein das Israel jetzt öfter gen Syrien fliegt und die USA bereitsteht um den Israelis zu helfen, falls es jemand wagt, z.B. der Iran oder Russland, die Israelis anzugreifen.
    Wie man Lesen konnte, soll doch auch ein englischer Flugzeugträger eine „Ausflugsfahrt“ im Mittelmeer machen. Alles nur wegen Hamas???
    Jetzt noch mal eine Frage zu einem anderen Thema. Was ist von einem Artikel auf GMX zu halten, in dem es heißt: Russische Schwarzmeerflotte laut britischer Geheimdienste in der Defensive. Die russische Schwarzmeerflotte setzt nach britischen Erkenntnissen nach schweren Schlägen vornehmlich auf Defensive. Ist das tatsächlich möglich??

    1. Ich lese jeden Tag die Überschriften auf gmx, manchmal ein bißchen Text.
      gmx steht ganz vorne bei den Russland-Hetzern und zitiert sehr oft den „britischen geheimdienst“.
      Das klingt informiert, ist aber nichts anderes als deren Propaganda-Abteilung.
      Lesen Sie gmx um sich zu amüsieren.

      1. 👍😎
        Das Gleiche tu ich täglich mit n-tv, Überschriften lesen, selten mal einen ganzen Artikel, nur um die Gegenseite der Medien im Auge zu behalten – meist amüsant, doch öfters eher Brechmittel. 😉

    2. Solange der Flugzeugträger im Mittelmeer ist , kann die USA Syrien nicht angreifen , die Reichweite der Flugzeuge lässt das nicht zu .
      Man versucht mit allen Mitteln zu zündeln um die arabische Welt in einen Krieg zu ziehen , da kann man nur hoffen das diese Versuche fehlschlagen , auch in Bezug auf Russland .

      1. Die Flugzeuge der Navy und Air Force können stundenlang am Himmel bleiben, Stichwort Luftbetankung! Die Überführungsflüge im ersten Golfkrieg, von der Hill AFB/USA in die UAE zur Al Minhad Air Base, der F-16 Staffeln betrug 14 Stunden, mit 9 Luftbetankungen! Alles ist möglich!

    3. Man versucht unbedarften Geistern zu verkaufen, das Russland kein Gegner ist und den Kampf verlieren wird. Und wer nur die ÖRR konsumiert, glaubt den Blödsinn natürlich auch. Letztens im Fernsehen paar Jugendliche gesehen, die meinten, das Krieg nicht schön ist und das sie deswegen nicht verstehen, warum „Putin das gemacht hat“. Wer natürlich derartige Bildungslücken aufweist, der ist leicht zu manipulieren.

  3. Offenbar ist den wenigsten so richtig bewusst was hier auf dem Spiel steht.
    Da geht es nicht mehr um die vielen Einzelereignisse, es steht faktisch alles auf dem Spiel
    AUCH der Einstig in den 3.Weltkrieg.
    Dagegen ist der Ukrainekrieg lediglich ein Provinzkrieg, der nicht ansatzweise die Brisanz des
    neu entfachten Naostkonfliktes hat.
    Sollte die Israelische Armee den Kürzeren ziehen,dann droht allen Israeli das Szenarium des
    Überfalles der Hamas.
    Das drohte auch den Russen in der Ostukraine DARUM sind die Russen
    nach Jahrelangem zusehen und abwarten einmarschiert.
    Die Hamas kennt keine roten Linien, die Opfern auch die eigenen Leute wenn das hilfreich
    ist, als Schutzschild gegen die Israelische Armee.
    DAS kennt man doch in einem etwas kleineren Umfang AUCH aus der Ukraine.
    Naheliegend wird eine Hamas und Co keine roten Linien gegenüber den Israeli kennen.
    Wenn die Israelische Armee an den Rand des Zusammenbruches gerät und buchstäblich
    ganz Israel das Szenarum von vor einer Woche droht.
    Dann wird keine Frage Israel buchstäblich alles Verfügbare einsetzen, das Reicht zur
    ausradierung eines grossen Teils des nahen Ostens.
    Leicht nachvollziehbar das danach die Weltwirtschaft ins Bodenlos fällt und die
    Welt in die Totale Anarchie abstürzt.
    Das wissen die Russen die Chinesen und die USA.
    Die Bobardierung eines Zivielen Konvoi ob mit absicht oder aus versehen passt
    ja noch ins Hirn von Naiven Empörten.
    Mit einem grossen Knall sind in der Vorstellungskraft, leider die meisten komplett überfordert.

    1. Ich betrachte das hier als letzten Kampf der satanistischen Eliten und dieser Kampf wird scheitern wenn die Gegenseite einen kühlen kopf behält .
      Biden wird fallen , Netanjahu wird fallen , das wird schlagartig große Teile der Welt befrieden .
      Auch für Dich noch mal , Israel/Mossad und Hamas sind eng miteinander verflochten , man kämpft nicht gegen einen natürlichen Feind , dieser Feind wurde selber geau dafür erschaffen .

      1. Das denke ich auch. Wichtig ist jetzt, nicht mehr auf die zahllosen Provokationen zu reagieren.
        Genau so hat es die RF im Ukrainekrieg gemacht, was letztlich – egal wie viele Waffen und Menschen
        da reingepumpt wurden, zum Sieg führen wird.
        In Afrika lässt man sich jetzt auch nicht mehr vorführen und erpressen.
        Der Putsch in Mali hat es uns deutlich vor Augen geführt. Was war da am Anfang für ein Geschrei von
        ECOWAS und Konsorten. Die haben ihr Ding durchgezogen und Monsieur zieht jetzt brav seine Soldaten ab.
        Es ist der letzte Kampf und der wird natürlich mit fiesesten Mitteln geführt, weil man weiß das man am
        Verlieren ist.

        Mit der Etablierung der multipolaren Weltordnung gerät der Begriff des Nationalstaates immer mehr in den Hintergrund. Einige führende Großmächte betonen ihre zivilisatorische Unabhängigkeit vom Westen und bezeichnen sich als Zivilisationsstaaten. Doch was genau ist darunter zu verstehen?

        Von Alexander Dugin

        https://odysee.com/@RTDE:e/dugin_imperium_zivilisationsstaat:7

        1. ..“Es ist der letzte Kampf und der wird natürlich mit fiesesten Mitteln geführt, weil man weiß das man am Verlieren ist.“… ….siehe jetzt Palästina !!
          …im Prinzip, hat Dugin Recht.. ….deswegen will das „Globalisten – Imperium“ ja seinen jetzigen Stand, „verteidigen“ !!.. …die ehemals wirtschaftliche – Produktive Macht ist weg, im IT – Bereich hat China aufgeholt, Russland arbeitet mit Hochdruck daran, Indien versucht mit staatlichen Massnahmen aufzuschliessen.. …nur der Dollar, ist im Moment als „Machtwerkzeug“ übrig, denn militärisch gegen Russland und China, ohne Chance !!.. ….Dugin beschreibt es ja !!..
          ….die von Dugin genannten „Imperien“ wie afrikanisches, lateinamerikanisches, und islamische Länder, nähern sich aber mit grosser Geschwindigkeit, der Achse RUS – CHIN, siehe BRICS ++ Staaten !!..😎

      2. Der Meinung bin ich auch, nur leider bin ich nicht so optimistisch, was das scheitern dieses Kampfes angeht. Es müßte schon eine gewaltige, die ganze Welt umfassende Gegenkraft vorhanden sein, um diesen Messianisten das Handwerk zu legen. Gegenwärtig bewegt sich ja alles in die gewünschte Richtung: Der angebliche Krieg gegen Israel (Gog und Magog), die totale Destabilisierung und Versklavung des Westens (Freedom = EDOM) mittels Agenda 2030, wo nicht zufällig die für sie bedeutende Zahl 5 steckt, und das „himmlische Jerusalem“, welches angeblich in Kiew errichtet werden soll. Was mir noch nicht so klar ist, ob Putin ein Mit- oder Gegenspieler ist.

        1. Ich für meinen Teil, habe die Reden von Wladimir Wladimirowitsch aufmerksam verfolgt und bin zu der
          Erkenntnis gelangt, daß dieser eindeutig den „guten Mächten“ angehört.
          Diese beiden Welten bzw. werden sich auf längere Zeit gesehen trennen.
          Die Multipolare Weltordnung ist am Entstehen und das kann von den Mächten des „Deepstate“
          nicht mehr aufgehalten werden. Was natürlich nicht bedeutet, daß es diesen dann nicht mehr gibt.
          Es bedeutet lediglich, daß ca. zwei Drittel der Menschheit beschlossen hat, deren Spiel nicht mehr
          mitzuspielen. 🙂

  4. Was in Syrien in Bezug auf Bruch des Völkerrechts abgeht, spottet jeder Beschreibung. Die USA verursachen einen internen Krieg mit Islamisten gegen die legitime Regierung in Syrien, stehlen Öl mithilfe kurdischer Rebellen, nehmen Stützpunkte ein mit eigenen Soldaten und fliegen Luftangriffe, wenn es ihnen passt und töten syrische Soldaten. Die Israelis führen Luftangriffe nach belieben, die Türken besetzen einen Teil von Syrien und unterstützen Islamisten. Und was macht die UN, die Hüterin des Völkerrechts, der Stellvertreter des Generalsekretärs gibt im einem Interview mit einem chinesischen Reporter an, er weiß nichts von US-Soldaten in Syrien. Was ist das für ein Kasperleverein, der ist so unnötig wie ein Pickel am Arsch.
    Das die Russen in Syrien nicht mehr machen, solange der Ukrainekrieg läuft, kann ich nachvollziehen.

    1. Europa Hauptverantwortlicher für den Terror in Syrien

      Wir müssen mit einer einfachen Frage beginnen: Wer hat dieses Problem geschaffen? Warum haben Sie Flüchtlinge in Europa? Es ist eine einfache Frage: Wegen des Terrorismus, der von Europa unterstützt wird – und natürlich von den Vereinigten Staaten, der Türkei und anderen–, aber Europa war der Hauptakteur bei der Schaffung von Chaos in Syrien. Also, was herumgeht, kommt herum.
      […]
      Weil sie öffentlich unterstützt haben, die EU hat die Terroristen in Syrien vom ersten Tag, der ersten Woche oder von Anfang an unterstützt. … Sie haben Waffen geschickt; sie haben dieses Chaos geschaffen.

      President Assad’s Banned Interview with Rai 24: Europe Key Perpetrator of Terror in Syria
      December 9, 2019
      https://www.syrianews.cc/president-assads-banned-interview-with-rai-24-europe-key-perpetrator-of-terror-in-syria/

      Die Entnazifizierung Europas ist unterwegs. Die ist allerdings ein längerer Prozeß.

      1. Das einzig positive an der ganzen Sache ist, daß sie jetzt immer mehr die Masken fallen lassen
        und dem Rest der Welt zeigen, wer sie wirklich sind. Da helfen jetzt auch die manipulativen
        Lügen und wertewestliche Schminke mehr. Außer im gehirngewaschenen Wertewesten natürlich.
        Da kann man die Lüge noch einigermaßen aufrecht erhalten.

        Shahid Bolsen meint dazu: Jeder, der sich heute hinter Israel stellt, wird verlieren

        „Wer gegen den Wandel kämpft, wird immer das Opfer des Wandels sein, denn er kommt sowieso.“ Mit diesen prophetischen Worten richtete der Nahostexperte Shahid Bolsen eine eindringliche Botschaft an die USA und ihre Verbündeten angesichts des unvermeidlichen Aufstiegs des Globalen Südens auf der Weltbühne sowie der erneuten Gewalteskalation im Nahen Osten, wo die Staatsräson Israels im Namen der „alten kolonialistischen, imperialistischen, rassistischen und suprematistischen Mentalität des Westens“ auf dem Rücken Palästinas durchgesetzt wird.

        „Der Westen und insbesondere Amerika müssen verstehen, dass die ganze Welt euch so sieht, wie ihr seid. Eure Haltung zu Palästina zeigt allen, dass ihr nicht reif oder entwickelt genug seid, um eine Führungsrolle in der Weltpolitik zu verdienen, schon gar nicht in den Angelegenheiten des Globalen Südens“, sagte er.

        Dabei betonte er, dass nicht nur die arabische Welt, Afrika, Lateinamerika, Asien und zwei Milliarden Muslime weltweit auf der Seite der Palästinenser stünden, sondern auch „eure eigene Öffentlichkeit“ weitgehend auf deren Seite sei.

        „Wenn ihr also beschließt, euch dem Unvermeidlichen zu widersetzen, dann seid ihr von vornherein zum Scheitern verurteilt“.

        https://odysee.com/@RTDE:e/Shahid-Bolsen–Jeder,-der-sich-heute-hinter-Israel-stellt,-wird-verlieren:1

        1. Zu dem Link: „A timeout occurred – Error code 524“

          Syrien, Iran, Anatolien, China sind 5000 Jahre alte Zivilisationen. Das trifft auch auf die jüdische Zivilisation zu, die gerade außer sich und jenseits jeder Vernunft ist.

          Woanders meldet sich die Sahel-Zivilisation, die auch so alt ist.

          Wir werden sehen.

          1. Das Problem ist wohl nicht die jüdische Zivilisation – die haben den Felsendom in Jerusalem
            erbaut – und die ist meines Erachtens ein sehr kluge Zivilisation mit äußerst intelligenten, handwerklich begabten Menschen.
            Die Momentanen Machthaber der Regierung haben eben, – Benjamin Netanjahu hat in Amerika
            studiert und ist dort nach wertewestlichen Ideen sozialisiert worden – leider die ganze
            Thematik wenig bis gar nicht verstanden.

            In Al Andalus hat das Zusammenleben aller Ethnien hervoragend, nach dem Beispiel eines Kalifats,
            hervoragend geklappt und jeder hat von jedem profitiert.

            1. Wer Israel analysieren will, der muß zwischen Juden und Zionisten unterscheiden. Letztere nutzen die Juden als Schutzschild für ihre Verbrechen. Gerade habe ich ein Video mit orthodoxen Juden gesehen, die gegen den Krieg demonstrierten.
              Die Zionisten wollen die Palästinenser von deren Land vertreiben, es herrenlos machen, um es selbst zu annektieren. Warum? Nun, unter dem Land der Palästinenser gibt es Bodenschätze, z.B. reiche Erdgasvorkommen. Es geht – wie immer – vor allem um Geld! Gleiches gilt auch für Syrien, wo sich die Amis ja schon fleißig bedienen.
              Bei allem Verständnis für die Situation der Palästinenser, aber die Aktionen der Hamas spielen den o.g. Verbrechern in die Hände. Selbst wenn ganz Israel zusammengebombt wird, löst es die Problem nicht. Auch die Auslöschung des Staates Israel – wie von einigen Radikalen verkündet – ist keine Lösung. Die eigentlichen Profiteure sitzen nicht in Israel, sondern weit weg in Sicherheit. Sie hetzen die Menschen aufeinander, um zu profitieren. Und die Menschen lassen sich von deren Handlangern und Medien aufhetzen.

  5. Und wo bleibt der Gegenschlag? Warum kann Israel ohne Konsequenzen internationale Flughäfen eines souveränen Staates angreifen und außer Gefecht setzen? Syrien hat keine eigene Luftwaffe mehr, dafür aber einen russischen Stützpunkt. Scheinbar hat Israel nun die Freiheit zu tun was immer sie wollen, weil die sind ja Opfer eines Terroranschlags geworden. Kommt einem das nicht bekannt vor?

  6. Im Zuge der Kreuzzüge ist eben alles erlaubt. So ein kleiner Genozid am Rand… der ist es Wert. Witzig, ein Land und seine Bevölkerund zu bombardieren, welches sich kaum wehren kann. Allerdings muss man auch dazu sagen, das Syrien US-Besatzer im Land lässt, ist auch schon ein kleiner Fingerzeig.

Schreibe einen Kommentar