Russische Pranker Vovan und Lexus

Was die Pranker dem norwegischen Ministerpräsidenten über die Ukraine, Nord Stream und mehr entlocken konnten

Die russischen Pranker, die gerade erst ihren Prank mit Robert Habeck veröffentlicht haben, haben nun auch einen politisch interessanten Telefonstreich mit dem norwegischen Ministerpräsidenten Jonas Gahr Støre veröffentlicht.

Über die russischen Pranker Vovan und Lexus habe ich schon oft berichtet, vor einigen Wochen habe ich sie auch für Anti-Spiegel-TV interviewt, das Interview finden Sie hier. Die beiden haben sich auf Telefonstreiche spezialisiert, bei denen sie unter falschem Namen berühmte Personen anrufen. Diese Telefonate sind oft sehr aufschlussreich, denn wenn zum Beispiel EZB-Chefin Lagarde glaubt, sie spreche mit dem ukrainischen Präsidenten Selensky, dann wird offen über das gesprochen, was normalerweise nicht für die Öffentlichkeit bestimmt ist.

Gerade erst haben sie einen Prank mit Robert Habeck veröffentlicht, der auch in deutschen Medien Wellen geschlagen hat. Als Teaser sei gesagt, dass das am Sonntag auch Thema bei Anti-Spiegel-TV sein wird und dass wir dort ein kurzes Interview mit einem der Pranker über den Telefonstreich mit Habeck zeigen werden.

Am Tag nach der Veröffentlichung des Habeck-Pranks haben die Jungs einen weiteren Prank veröffentlicht, dieses Mal mit dem norwegischen Ministerpräsidenten Jonas Gahr Støre. Ich werde den Inhalt hier wiedergeben, das Video des Pranks finden Sie am Ende dieses Artikels.

Gahr Støre über die Ukraine

Obwohl der norwegische Ministerpräsident Gahr Støre offiziell die Parolen von der „Unterstützung der Ukraine, so lange es nötig ist“ wiederholt, hat er in Wahrheit eine andere Meinung. Bei dem Telefonat glaubte er, wie auch Habeck, mit dem Vorsitzenden der Afrikanischen Union zu sprechen und da klangen seine Aussagen ganz anders als vor der Presse.

In dem Telefonat sprach Gahr Støre nicht von der „ukrainischen Gegenoffensive“, sondern er benutzte – was einer gewissen Ironie nicht entbehrt – die gleiche Formulierung, wie russische Politiker. Er sprach von der „sogenannten“ Offensive, was zeigt, dass er verstanden hat, dass die ukrainische Offensive erfolglos war und den Namen nicht verdient.

Außerdem forderte er Verhandlungen, er wolle die Lage zur Diplomatie bewegen, er sagte aber auch, er sei in dieser Fragen nicht optimistisch.

Gahr Støre über den Aufritt des Nazis in Kanada

Der Auftritt des ukrainischen Veteranen der Waffen-SS im kanadischen Parlament aus Anlass von Selenskys Besuch vor einiger Zeit, war ebenfalls ein Thema in dem Gespräch. Der angebliche Chef der Afrikanischen Union sprach das Thema an und stellte eine Verbindung zur Ukraine her.

Das allerdings bestritt Gahr Støre, er bezeichnete das als kanadische Peinlichkeit, Kanada habe da Probleme. Aber er wollte eine Verbindung zur heutigen Ukraine und deren Verehrung von Waffen-SS-Soldaten als Nationalhelden nicht herstellen.

Gahr Støre über die Lieferung von Kampfflugzeugen

Der angebliche Chef der Afrikanischen Union fragte Gahr Støre auch nach der Lieferung von F-16-Kampfjets an die Ukraine, die viele westliche Länder angekündigt haben. Gahr Støre war nicht optimistisch, dass das auf dem Schlachtfeld etwas ändert, denn die Ausbildung der Piloten dauert zu lange.

Norwegen selbst habe fast keine F-16 mehr, denn sei auf F-35 umgestiegen und habe fast alle alten F-16 an Rumänien verkauft. Aber sollte Norwegen noch über einzelne Exemplare der F-16 verfügen, schloss er eine Übergabe an Kiew nicht aus.

Gahr Støre über die Sprengung der Nord Streams

Der angebliche Chef der Afrikanischen Union fragte Gahr Støre auch nach der Sprengung der Nord Streams, die eine weltweite Krise auf den Energiemärkten ausgelöst habe. Dabei fragte der angebliche Chef der Afrikanischen Unio Gahr Støre nach dessen Meinung über den Artikel von Seymour Hersh, der die US-Regierung beschuldigt, die Nord Streams mit Unterstützung Norwegens gesprengt zu haben. Das bestritt Gahr Støre natürlich und behauptete, der Artikel von Hersh enthalte viele Fehler, allerdings nannte er nicht einen.

Der angebliche Chef der Afrikanischen Union fragte Gahr Støre noch danach, ob – wenn die Ukraine die Pipelines gesprengt hat – das bedeuten würde, dass die Ukraine die NATO angegriffen hat. Die Frage gefiel dem norwegischen Ministerpräsidenten nicht und er zog sich auf die übliche Ausrede zurück, er wolle nicht spekulieren, sondern die offiziellen Untersuchungen Schwedens, Dänemarks und Deutschlands abwarten.

Das nervöse Spiel mit den Fingern

Die russischen Prankster haben bei dem Videotelefonat festgestellt, dass der norwegische Ministerpräsident Gahr Støre bei bestimmten Fragen sichtlich nervös wurde, was daran erkennen konnte, wie er bei der Beantwortung einiger Fragen – beispielsweise zu Nord Stream – plötzlich nervös mit seinem Stift herumsielte, während er bei anderen Fragen viel souveräner wirkte.

Aber das können Sie selbst beurteilen, indem Sie sich das Video anschauen. Hier verlinke ich die englische Version des Videos.


In meinem neuen Buch „Das Ukraine Kartell – Das Doppelspiel um einen Krieg und die Millionen-Geschäfte der Familie des US-Präsidenten Biden“ enthülle ich sachlich und neutral, basierend auf Hunderten von Quellen, bisher verschwiegene Fakten und Beweise über die millionenschweren Geschäfte der Familie des US-Präsidenten Joe Biden in der Ukraine. Angesichts der aktuellen Ereignisse stellt sich die Frage: Ist eine kleine Gruppe gieriger Geschäftemacher möglicherweise bereit, uns für ihren persönlichen Profit an den Rand eines Dritten Weltkriegs zu bringen?

Das Buch ist aktuell erschienen und ausschließlich direkt hier über den Verlag bestellbar.

Hier geht es zum neuen Buch

Werbung

Autor: Anti-Spiegel

Thomas Röper, geboren 1971, hat als Experte für Osteuropa in Finanzdienstleistungsunternehmen in Osteuropa und Russland Vorstands- und Aufsichtsratspositionen bekleidet. Heute lebt er in seiner Wahlheimat St. Petersburg. Er lebt über 15 Jahre in Russland und spricht fließend Russisch. Die Schwerpunkte seiner medienkritischen Arbeit sind das (mediale) Russlandbild in Deutschland, Kritik an der Berichterstattung westlicher Medien im Allgemeinen und die Themen (Geo-)Politik und Wirtschaft.

44 Antworten

    1. BeinZDF ARD RTL NTV ist alles möglich da können sogar Blinde nach kurzer Zeit wieder sehen bei GZSZ . Jetzt warte ich darauf das der eine wieder aus dem Rollstuhl aufsteht und wahrscheinlich bei Olympia läuft. Aber so ist das die ganze Propaganda hat nichts genützt. Sie haben sich verspekuliert und müssen jetzt sehen wie sie mit Gesichtswahrung aus der Sache wieder raus kommen.Da wird gelogen betrogen das die Fetzen fliegen.

    1. Das wundert mich auch. Die sprachliche Imitation ist denkbar schlecht. Ich höre deutlich einen russischen Akzent. Aber Habeck merkt gar nichts. Und der Norweger offenbar auch nicht (nicht angehört).

      Es müßte heute eigentlich möglich sein, wenn die menschliche Expertise derart darnieder liegt, für sprachunkundige Politiker und ähnliche Kunden eine Akzenterkennung vorzuschalten, die den linguistisch Anrufer plausibilisiert. Sie arbeiten sicher schon daran.

        1. « Nenne doch mal einen! » – Versteh ich nicht. Ich hab doch Habeck und Støre genannt. Aber die meisten anderen sind genau so betroffen. Auch Wowan und Lexus scheinen keine besondere sprachliche Bildung zu haben, sonst würden ihre Imitationen besser gelingen.

  1. Präsident Afrikas ist Azali Assoumani, der Präsident der Komoren. Generalsekretär und Kommissionsvorsitzender der Afrikanischen Union ist Moussa Faki Mahamat aus dem Tschad. Welcher waren Vovan und Lexus denn, oder waren sie beide?

    1. Als wenn irgendwer im von Afrika völlig abgehängten Europa den einen oder anderen der beiden kennen würde! Vom Tschad hat man vielleicht schon mal gehört, aber die Komoren? Oder ist das zufällig ein Urlaubsparadies? Tatsache, ist eines!

      1. Norwegen spreizt sich nun einmal weltpolitisch. Stoltenberg hat (als Premier) Tschads Nachbarn Libyen bombardieren lassen und gehört heute als NATO-Sprecher zum Spitzenpersonal in 404.

        Die Komoren sind unwichtig, aber als amtierender Präsident Afrikas war Assoumani Anführer der Delegation der AU, die wegen 404 bei Putin war. China und die AU, die koordiniert sind, spielen eine bedeutende Rolle im Hintergrund und sind als „neutrale Vermittler“ bei den Friedensverhandlungen nach der allfälligen Kapitulation von 404 zu erwarten. Und wer hat 2024 Aussichten, Assoumanis Nachfolger zu werden?

        Für Faki, Kommissionsvorsitzender, git das Gleiche. Dazu ist der Tschad die letzte verbliebene Militärbasis „Europas“ in der Gegend, hat aber gerade die G5 Sahel liquidiert, eine Einflußorganisation „Europas“, die nach dem Austritt Malis, Fasos, Nigers, und dann Mauretaniens und Tschads nun keine Mitglieder mehr hat.

        Tschad stand bei der Interventionsdrohung auf Seiten Nigers, die Zukunft besagter Militärbasis ist fraglich, und eine Achse von Russafrique von Guinea bis Sudan ist am Entstehen. Zu Palästina hat Faki im Namen der AU eine interessante Erklärung abgegeben.

        Norwegen ist Akteur dieses „Europa“, das ja nicht nur die EU ist, und Støre hätte eigentlich die Initiative ergreifen und die „Afrikaner“ aushorchen sollen, so daß die zu dummen Fragen über den Doppelwumms erst gar nicht gekommen wären.

        Statement of H.E. Mr. Moussa Faki Mahamat Chairperson Of the African Union Commission, The International Day of Solidarity with The Palestinian People
        November 29, 2023
        https://au.int/en/pressreleases/20231129/moussa-faki-mahamats-statement-palestinian-solidarity-day

      2. Also unsere ukrainische Außenphilisterin weiß jedenfalls, dass das ‚Komoren‘ ungefähr 100.000km von der Kantine im Reichstag entfernt ist und die dortigen Bewohner, die Kormorane, mit 360° Drehungen Kobolte schürfen und das ist wichtig für ’schlaand wegen der Telefone .. oder so.

  2. Ich habe seinerzeit das Telefonat mit Frau Merkel gehört. Die hat das relativ schnell bemerkt und sie hingehalten und gelegentlich angegriffen. Sind die anderen Politiker wirklich so viel unbedarfter? Kann man einfach so auf die Leitung eines Ministers oder Ministerpräsidenten kommen? Fällt der russische Akzent bei afrikanischen Fragestellern nicht auf?

    1. Frau Merkel verfügt als studierte Chemikerin über den Intellekt und als der russischen Sprache mächtige Person über das sprachliche Feingefühl, um sich als Nichtrussischsprachige ausgebende, in englischer Sprache kommunizierende russische Muttersprachler als solche zu erkennen.

  3. „Aha…. Wie kann etwas ins Stocken kommen, das nie ins Rollen gekommen war?“

    Ach, mit Mathematik, Naturwissenschaft haben wir in Deutschland schon lange nichts mehr am Hut.
    Und das ist wahrscheinlich in der gesamten EU so.
    Deshalb klappen auch die Pranks. Gibt doch keine analoge Telefonie mehr.
    Und wer sich in den Naturwissenschaften nicht auskennt… Fachkräftemangel hat… muß damit rechnen.

  4. Ich habe mir das Video gerade angeschaut. Also die Antworten und vor allem das Psychogramm seines Verhaltens sprechen Bände.

    Dennoch denke ich, dass er (ähnlich wie beim Habeck-Prank) nicht alleine war! Spätestens ab 06:10 bekommt er Hilfe. Entweder Papiere mit wichtigen Infos (Also propagandagestützt), oder man warnt Ihn bereits, dass es ein Prank sein könnte. Auf jeden Fall reagiert er vor und nach diesem Papier anders.

    Dann bekommen es Vovan&Lexus aber durch geschicktes Fragen wieder hin, dass er sich in eine Ecke manövrieren lässt und so doch in beiden Fällen mehr preisgibt, als er sagen will. Sowohl die „Offensive“, als auch die NS1&2-Geschichte stinken. Man sah Ihm die Schweißperlen förmlich an, die er hatte, um das Interview zu einem glücklichen Ende zu führen.

    So,jetzt wird´s etwas „esotherisch“…
    Es hinterlässt ein Geschmäckle und liess mich einen Moment an den Film „Kingsman: The Secret Service“ denken, denn dort hatte der Bösewicht einfach alle Celebs und wichtige Persönlichkeiten mit einem Chip „gefügig“ gemacht, die er dann in erster Linie als Erkennungsmarken vermarkte, aber im entscheidenden Fall auch für denjenigen schnell nachteilig werden konnten, wenn dieser irgendwie zu einer Gefahr für den Missetäter wurde. In diesem Fall braucht man nur den Bösewicht durch die goldene Milliarde austauschen und um die Politiker hörig zu machen eben in den Schaltstellen der Macht unter der Ägide der „Young global leaders“ diese ganzen Leute irgendwie zu chipen. Das war´s dann. Man hat die volle Kontrolle…

    Ich glaube ich schreibe doch irgendwann mal was Belletristisches…

    1. Ja, Wodka, schreib was Belletristisches, einen Endzeit-Roman, angelehnt an die Offenbarung Johanni! Science Fact, nicht Science Fiction. Ich hab auch schon angefangen, aber ob das noch rechtzeitig fertig wird? Meine Helden jammern bisher nur rum….

  5. Aber sollte Norwegen noch über einzelne Exemplare der F-16 verfügen, schloss er eine Übergabe an Kiew nicht aus.

    Na wenn man dies noch nicht so genau weiß, war das Thema wohl noch nie auf dem Tisch.

    Was ich aber krass finde. Da warrrr der Rrrrrussische Akzent aberrrrr mal extrem herrrrauszuhörrren.

    Ansonsten, ich finde solche Prrrranks (sorry), eigentlich mal so etwas harmlos. Da kommt ohnehin nur irgendetwas lustiges rüber, bestenfalls. Ansonsten sieht man hier schön, dass all diese gefeierten Redner speziell in einer Fremdsprache auch nur mit Wasser kochen. Es wird heutzutage halt alles bis ins Detail vorbereitet, da sieht man dann natürlich besser aus, als man ist.

    1. Das sind zwei interessante Punkte. Einmal der fette Akzent, oben schon erwähnt. Einem gebildeten Gesprächspartner müßte das auffallen. Aber solche Bildung haben wir halt nicht mehr. Daher fallen sie auf die Streiche herein.

      Zum anderen die relative Ahnungslosikgkeit dieser hochgestellten Persönlichkeiten. Viele von ihnen sind eventuell gar keine Entscheider, sondern nur mehr oder weniger irrelevante Okkupanten theoretisch wichtiger Posten, die sich nach Entscheidungen richten, welche anderswo fallen.

      Günter Verheugen war sicher ein recht profilierter Politiker, aber auch er weiß einfach nicht bescheid. Er navigiert in Narrativen, die andere Leute gestrickt haben, und strebt nicht nach eigener Gestaltung der Welt.

      Verheugen und der nukleare Schirm – 16.Feb’23
      https://t.me/s/Atombombe/73

      Eventuell kommen nur solche Leute in „Entscheidungspositionen“. Und wenn doch mal irgendwo ein Kennedy durch die Filter kommt, dann gibt es auch dafür eine Lösung. Demokratie ist kein Zufall.

  6. „unter der Ägide der „Young global leaders“ diese ganzen Leute irgendwie zu chipen. Das war´s dann. Man hat die volle Kontrolle… “

    Volle Kontrolle? Auch diese Chips könnten gehakt werden!
    Quadratur des Kreises…

    1. Nee, morenga, wenn satan seine 42 monatige Weltherrschaft ausübt (Offenbarung 13), kann nix mehr gehackt werden, wir Kinder Gottes werden nicht mehr ins Netz dürfen ohne Chip-Implantat-ID. Und wenn wir überhaupt noch in Städten leben dürfen, dann als asoziale Fortschrittsleugner, wie zu Zeiten des Corona-Terrors, nur 1G, nur Gechippte…. Aber keine Sorge, Gott wird die Zeit verkürzen!!!
      Bin schon gespannt!

  7. Glaubt wirklich jemand, dass diese Gespräche unbeobachtet durch die Geheimdienste möglich sind? Woher die Nummer, woher die Reputation als vertrauenswürdiger Gesprächspartner? Man mag den westlichen Politikern eine Arroganz der Macht bestätigen, aber total verblödet sind diese auch nicht. Das mag als Geniestreich einzeln gelingen, aber als erfolgreich durchgeführte Strategie ist es wohl kaum glaubhaft. Wenn es stattgefunden hat und öffentlich wird, dann ist es genau so gewollt. Wer immer noch glaubt, dass ein großer Teil der Medien, Geheimdienste und NGO Organisation die jetzigen politischen Verhältnisse unterstützt, hat nicht begriffen, wer und was installiert werden soll. Man muss die jetzigen Entscheidungsträger nur blöd genug präsentiert und das Volksschaf wird mit aufgestellten Nackenhaaren daran glauben, ein politischer Messias wird es richten. Jede Meldung in den Medien über Scholz, Habeck, Lang, Bearbock oder Lauterbach ist doch nur ein in positiven Worten verpackter Kommentar über deren Unfähigkeit. Merkt das niemand?

    1. Diese Menschen sind defakto unfähig, das braucht man nicht in irgendwelche Worte zu verpacken.
      Aber gerade deshalb sind sie da wo sie sind. Der Zweck heiligt die Mittel.
      Ein einigermaßen klar denkender Mensch mit gesundem Menschenverstand
      und Ehre im Leib, würde so einen Zirkus niemals mitmachen. Auch nicht für Geld.

      1. „Ein einigermaßen klar denkender Mensch mit gesundem Menschenverstand
        und Ehre im Leib, würde so einen Zirkus niemals mitmachen. “

        Ohne Ihnen zu Nahe treten zu wollen, aber Sie irren sich gewaltig. Die meisten der 80 Millionen Bürger Deutschlands in der Nazizeit können nicht alle unfähig gewesen sein. Es ist keine Frage von Intelligenz oder nicht vorhandenem Menschenverstand. Googeln Sie nach dem Milgram-Experiment und es könnte auch für Sie eine Erklärung sein. Die Kommunisten haben das gleiche Prinzip versucht umzusetzen. Vom Pioniergruppenleiter, Wandzeitungsredakteur, GST Gruppenleiter bis zum FDJ-Sekretär, jedem seinen kleinen Posten an der richtigen Stelle und diese kleine Macht wird automatisch zur Basishörigkeit. Natürlich waren die Motive unterschiedlich, aber die Methoden waren dieselben. Heute schafft diese Überbürokratie, die Monopolstellung der Medien, die finanzielle Abhängigkeiten der Institute, Universitäten und Forschungseinrichtungen die gleichen Toleranzen. Je höher die Staatsquote, umso größer die Bereitschaft wegzusehen. Diese Menschen sind nicht alle gefühllos und dumm, sie sind einfach nur Gefangene ihrer Angst vor einem Verlust, den sie schon lange vorher erlitten haben.

        1. Da gebe ich Ihnen zu 100% recht.
          Ich sprach von Menschen mit gesundem Menschenverstand, Rückgrat und Charakter.
          Die sind leider immer noch sehr dünn gesät. Bedauerlicher Weise ist die Masse der Menschen leider nur all zu leicht zu manipulieren und läuft der Herde hinterher. Das wusste auch schon Friedrich Nietzsche
          und hat es ausführlich beschrieben. Deshalb haben die, die es verstehen Massen manipulieren auch immer wieder leichtes Spiel.
          Es wird noch ein harter Weg zur Bewusstwerdung werden. Die Faulheit und das Verlassen
          der Komfortzone spielt natürlich auch eine nicht unerhebliche Rolle.

          1. Nach dem Milgram-Experiment sind es immerhin doch noch knapp 20% die wenigsten einen gewissen Zweifel hegen einen Menschen aus pädagogischen Gründen zu Tode foltern zu dürfen. Das entspricht in etwa der Quote die sich auch nicht impfen lässt. Diese Menschen findet man aber bestimmt nicht unter Parteifunktionären oder Ministern, denn die haben sich meistens nach oben gebuckelt und das geht mit einem Gewissen nicht.

    2. Zustimmung, ustdigital, und es wird nicht nur ein politischer „Messias“ sein, sonder satan selbst verlangt Anbetung (Offenbarung 13)! Der teufel wird behaupten, es wäre GOTT, und so wie es JETZT aussieht, werden das viel zu Viele dieser Menschlein glauben….

  8. verstehe ich nicht,
    bis anhin dachte ich an gewöhnliche Telefonate und hatte da schon grosse Zweifel, warum die angerufenen Politiker allesamt aus dem Nähkörbchen reden. Die beiden jungen Männer müssen Stimmen von zumeist alten nachgemachten Männern und Akzente extrem glaubhaft hinbekommen. Beim norwegischen Ministerpräsident Gahr Støre soll es ein Video-Telefonat, also ein Telefon mit Bild gewesen sein. Wie den das, einseitig ? Die Pranker konnten Store sehen, dieser aber den angeblichen Chef der Afrikanischen Union nicht ? Und wird nicht misstrauisch.

    1. @apied
      ich glaub, bei Meloni wurde erwähnt, das sie auf ein KI generiertes Telefenat hereingefallen ist.
      Mit KI bekommste sowohl den Gesprächspartner optisch dargestellt, als auch seine Stimme fast originalgetreu hin…

    1. Lesch ist keine Referenz mehr, seit er sich vom Astrophysiker zum Doktor Allwissend befördert hat.

      Als Gegenmittel empfehle ich Prof. Ganteför, der auch auf YT mit einem gewaltigen Vorlesungswerk vertreten ist.

      1. Prof. Ganteför kenne ich, habe ein paar Vorträge betreffend benötigter Rohstoffe für Elektromobilität und Energiewende angeschaut – und ihn dann leider wieder vergessen. Danke für den Typ, ja der ist gut.

      2. Ich hab mir zwei seiner Klima Videos angehört, Ganteför Klima #8 und #9 auf Youtube. Ganteför redet von „Treibhausgasen“. Ganteför versteht nicht, wie ein Treibhaus funktioniert und daß man mit Gasen kein Treibhaus machen kann. Ganteför vertritt die klimatistische Grundlüge vom schädlichen Effekt des CO2, wenn er auch immerhin schließlich konzediert, daß der minimale Effekt, den CO2 hat, vom Wasserdampf weit in den Schatten gestellt wird.

  9. Das Thema Ukraine dürfte noch einemal richtig spannend werden, wenn :

    …die Azows herausfinden, dass jene, die sie in den Selbstmord auf dem Schlachtfeld getrickst haben, jene, die eine halbe Million Ukrainer und eine unbekannte Anzahl Soldaten des russischen Brudervolks töten ließen……

    …..die Kinder und Enkel derjenigen sind, die ihre Vorfahren schon im „Holodomor“ verhungern ließen.

    Das dürfte den Wert der Karten, die Elendski noch ausspielen kann, entscheidend verringern.

  10. Heute hörte ich, daß Aussenminister der USA blinken von den Israelis verlangt die MENSCHENRECHTE zu achten und die Menschen im GAZA sicher unterbringen und verpflegen solle.

    Das hört sich gut an, aber wo waren die gleichen Worte an die UKRAINER gerichtet, als diese die Menschen im Donbaz ausgehungert und beschossen haben ???

    Es scheint also für den Westen 2 Sorten an MENSCHENRECHTEN zu geben !!!

    1. Für mich hört sich das gar nicht gut an. Das ist die völlige Verhöhnung der Meschenrechte. Mit zwei Flugzeugträgern Schmiere beim Ausbomben vom Gaza stehen und dann entschieden für zwei Schluck Wasser eintreten.
      Das sind keine Menschenrechte für die Blinken sich da einsetzt.

  11. Vorsicht mit chinesischem Garlic (Knoblauch)! Er könnte die amerikanische (sic!) nationale (sic!) Sicherheit (sic!) gefährden. 😉

    „I write to request such an investigation into imports from Communist China of all grades of garlic, whole or separated into constituent cloves, whether or not peeled, chilled, fresh, frozen, provisionally preserved or packed in water or other neutral substance, and the threat they pose to U.S. national security.“

    https://www.rickscott.senate.gov/2023/12/sen-rick-scott-to-commerce-sewage-garlic-grown-in-communist-china-has-no-place-in-american-grocery-stores

  12. Schande über Norwegen. Viel Erhellendes hat dieses Ministerpräservativ nicht von sich gegeben. In „Habecks“ (Einheit für Ministerielle Dummheit) gemessen kommt er glatt auf einen Faktor von 0,6.

    So einem Typ würde ich das Telefon und den PC wegnehmen. Jemand der nichts zu sagen hat, braucht auch nicht zu sprechen.

  13. Die russischen Prankster sind auch nicht gerade glaubwürdig.
    Mir jedenfalls erscheint das unglaubwürdig, wenn ein hoher afrikanischer Diplomat einem Norwegischen Ministerpräsident Fragen stellt, die dieser ohnehin nicht wahrheitsgemäß beantworten kann.
    Wieso redet er statt über Pipeline und F16 nicht über Getreidelieferungen und Sanktionen? Das wären für einen afrikanischen Vertreter doch viel interessantere Fragen.

  14. CDU-Mann Kiesewetter löst Selenskyjs Rekrutenmangel: «Holt die ukrainischen Flüchtlinge aus Westeuropa zurück, und schickt sie an die Front»

    Der Kiesewetter ist wirklich ein Kriegstreiber und sollte an die Front gschickt werden !!

    Er sollte vorne in der erste Reihe der Infanterie praktische Kampferfahrung sammeln. ….Ob er dann noch für den Krieg ist ??

    Die Ukraine entstand erst nach 1918 aus Resten Österreich- Ungarn , Russland, usw.

    Vorher wurde nur ein Gebiet um Kiew die Ukraine genannt und die Größe heute wurde von Lenin und Stalin bestimmt.

    Und die Krim 1954 von Chrustschow der Ukraine geschenkt und hat vorher nie zur Ukraine gehört, sondern wie die Ostukraine zu Russland !

    1. Die Ukraine ist eine Erfindung der OHL im ersten Weltkrieg die sich in der Ukraine einen Satelitenstaat errichtet hatten. Und auch schon vor 1914 wurde in Berlin offen von der Orangentheorie gesprochen.
      Russland könne so leicht wie eine Orange in einzelne Stücke geteilt werden, wenn man den vielen russischen Völkern zuvor ein jeweils eigenes Nationalbewußtsein einimpft.

  15. Die nehmen sich ALLE sehr wichtig, diese Marionetten. Und fühlen sich Bauch gekitzelt, wenn ein soooo „wichtiger“ Mann anruft, um die „Meinung“ so einer Marionette zu erfahren. Darum funktionieren diese Pranks immer wieder.
    Alles Narzissten wie aus dem Bilderbuch !

Schreibe einen Kommentar