Unglaublich, aber wahr

Merz wäre für den Ruf Deutschlands noch schlimmer als Scholz und Baerbock

Deutschland hat dank der Bundesregierung und namentlich der Außenministerin Baerbock international massiv an Ansehen verloren. Unglaublich, aber wahr: Friedrich Merz hat nun gezeigt, dass es sogar noch schlimmer werden kann, wenn er Kanzler würde.

Es ist bei weitem kein subjektives Gefühl der Kritiker der derzeitigen deutschen Regierung, dass diese Regierung dem deutschen Ansehen im Ausland massiv schadet und es geschafft hat, das Gewicht Deutschlands in der internationalen Arena auf fast Null zu senken. Die Bundesrepublik Deutschland hat sich, auch wenn sie seit 1945 ein Satellit der USA ist, trotzdem den Ruf erarbeitet, bei internationalen Krisen als Vermittler aufzutreten. Diesen guten Ruf Deutschlands hat die aktuelle Bundesregierung gründlich und nachhaltig zerstört.

Vom Friedensstifter zur Konfliktpartei

Zum einen liegt das an der Ukraine-Politik, mit der Deutschland, das dabei voll im Kielwasser der USA gefahren ist, aus Sicht des globalen Südens Mitschuld an der Entstehung des Ukraine-Konfliktes ist, und an der einseitigen Russland-Politik der Bundesregierung. Vorbei sind die Zeiten, als deutsche Kanzler von Brandt über Schmidt und Kohl bis zu Schröder trotz aller Krisen einen guten Draht nach Moskau aufgebaut und bewahrt hatten, der es ermöglicht hat, manchen Konflikt zwischen den Supermächten zu entschärfen.

Die Welt sieht Deutschland heute nicht mehr als Vermittler und Friedensstifter an, sondern als Konfliktpartei und willenlosen Vasall der USA, es sei nur an Nord Stream erinnert. Die Regierungen der Welt haben aufgrund der Unterwürfigkeit gegenüber den USA, mit der sich die deutsche Regierung auszeichnet, weil sie keinerlei Fragen zur Sprengung einer Milliarden teuren Infrastruktur ihrer eigenen Wirtschaft hat, regelrecht ein Schleudertrauma vom vielen Kopfschütteln.

Der radikale Ansehensverlust Deutschlands im Nahen Osten

Die zynische Doppelmoral der Bundesregierung wurde der Welt ganz offensichtlich, als die Bundesregierung sich im Gaza-Krieg offen auf die Seite Israels gestellt hat und dort auch stur stehen bleibt, obwohl Israel in Gaza einen Völkermord begeht. Damit ist Deutschland – zusammen mit der EU und den USA – vor dem Hintergrund ihres gegenteiligen Verhaltens im Ukraine-Konflikt im globalen Süden komplett unglaubwürdig geworden.

Das ist nicht meine unbelegt Behauptung oder böse „russische Propaganda“, das belegen Umfragen beispielsweise in Ländern des Nahen Ostens. Eine im Januar veröffentlichte repräsentative Umfrage, die vom Arab Center for Research and Policy Studies durchgeführt wurde, ergab, dass inzwischen 75 Prozent der in 13 arabischen Ländern Befragten eine negative Sicht auf Deutschland haben. Lediglich neun Prozent bewerten die deutsche Politik positiv.

Dass das eine direkte Folge der Politik eben dieser aktuellen Bundesregierung ist, zeigt der Vergleich mit dem Jahr 2020. Damals belief sich der Prozentsatz derer, die die deutsche Politik positiv einschätzen, noch auf 52 Prozent. Man muss sich schon sehr anstrengen, um das (traditionell hohe) Ansehen des eigenen Landes in einer Region so schnell von 52 auf neun Prozent einzudampfen.

Merz toppt sie alle

Wer jedoch dachte, dass Baerbock und Scholz schon schlimm für das deutsche Ansehen im Nahen Osten waren, der unterschätzt (den wahrscheinlich nächsten Bundeskanzler) Friedrich Merz von der CDU. Während inzwischen sogar Baerbock leise warnt, dass der von Israel geplante Angriff auf Rafah, wo auf engstem Raum 1,5 Millionen Zivilisten schutzlos zusammengedrängt sind, eine humanitäre Katastrophe bedeutet, bestärkt Merz Israel in seinen Plänen.

Merz durfte nämlich nach Israel reisen und der Spiegel berichtet:

„Unionsfraktionschef Friedrich Merz hat sich hinter das militärische Vorgehen Israels gegen die islamistische Hamas im Gazastreifen und im südlichen Grenzort Rafah gestellt. »Die israelische Regierung und die israelische Armee tun nach meinem Eindruck alles, um die Zivilbevölkerung dort zu schützen«, sagte der CDU-Vorsitzende nach einem Treffen mit dem israelischen Premierminister Benjamin Netanyahu in Jerusalem.“

Damit aber noch nicht genug, denn der Spiegel schreibt auch:

„Die palästinensische Zivilbevölkerung werde vor militärischen Einsätzen gewarnt und per Telefon sowie Flugblatt aufgefordert, jene Gebiete zu verlassen, in denen dann militärische Aktionen stattfänden, sagte Merz. (…) Er habe Netanyahu gesagt, »dass ich das voll und ganz unterstütze und verstehe, dass die israelische Regierung und die israelische Armee diesen Weg gehen. Sie müssen jetzt wirklich den Terror besiegen und auf dem Weg sind sie. Aber dieser Weg ist noch nicht zu Ende.«“

Nur wie die Menschen Rafah verlassen sollen, das sagt Merz nicht. Die Stadt ist faktisch von Israel eingeschlossen, es gibt keinen Ausweg.

Das gibt einen schönen Vorgeschmack darauf, was uns und die Welt erwartet, wenn Merz Bundeskanzler wird. Und nach jetzigem Stand ist das so gut wie sicher, egal, ob die Bundesregierung irgendwie bis zur nächsten Bundestagswahl zusammenhält oder nicht. Die CDU dürfte die stärkste Partei im Bundestag bleiben und da alle anderen „etablierten“ Parteien bei der nächsten Wahl für ihre irrsinnige Politik als Bundesregierung abgestraft werden, ist es fast sicher, dass die CDU den nächsten Kanzler stellen wird. Und das dürfte aller Wahrscheinlichkeit CDU-Parteichef Friedrich Merz werden.

Es wird immer schlimmer für Deutschland

Ich habe vor der letzten Bundestagswahl mal in einer Tacheles-Sendung gesagt, dass die Deutschen sich Merkel noch zurückwünschen würden, weil es nach ihr noch schlimmer wird. Damals wurde ich dafür ausgelacht.

Auch wenn auch heute kaum jemand ernsthaft Merkel zurückhaben möchte, lacht heute wohl kaum noch jemand über meine Aussage, denn dass es nach Merkel unter Scholz noch viel schlimmer geworden ist, zeigen alle Umfragen. Noch nie war eine Bundesregierung in Deutschland so unbeliebt, wie die gemeingefährliche Truppe, die Scholz um sich versammelt hat.

Und ich wage jetzt schon die nächste Prognose: Sogar Scholz werden wir uns noch zurückwünschen.

Die heutige Bundesregierung zerstört die deutsche Wirtschaft, den deutschen Wohlstand und den deutschen Ruf in der Weltpolitik. Aber immerhin kann man über die infantile Truppe lachen. Baerbock trägt ihre Inkompetenz voller Stolz vor sich her, wenn sie in ihrem gebrochenen Englisch von „360-Gradwenden“ und ähnlichem fabuliert. Habeck ist so unfähig, dass auch er immer wieder für Lacher sorgt, wenn er als Wirtschaftsminister beispielsweise nicht einmal weiß, was eine Insolvenz ist. Und Scholz wird auf der internationalen Bühne so wenig ernst genommen, dass die internationale Presse bei seinem Besuch des G20-Gipfels in Indien kein Wort über seine politischen Initiativen verloren hat (die er auch gar nicht hatte), sondern nur über seine Augenklappe berichtet hat. Kann man noch deutlicher zeigen, dass die Truppe von Scholz international als – wenn auch zynische und gefährliche – Lachnummer wahrgenommen wird?

Das dürfte unter einem Bundeskanzler Merz anders werden. Über den dürfte kaum jemand lachen. Ich erwarte eher, dass er so etwas wie ein „von der Leyen 2.0“ wird, also ein intelligenter, aber bösartiger und skrupelloser Politiker, der den US-Interessen ebenfalls zum Schaden der eigenen Bevölkerung dient, aber im Gegensatz zu Scholz und seinem Kindergarten sogar versteht, was er tut.

Wir werden uns unter einem Kanzler Merz Scholz und seine Truppe nicht zurückwünschen, weil deren Politik besser wäre als die von Merz, sondern weil wir unter Scholz und seiner Gurkentruppe wenigstens noch etwas hatten, worüber wir lachen konnten. Unter einem Friedrich Merz dürfte uns nicht einmal dieses verzweifelte Lachen bleiben…


In meinem neuen Buch „Das Ukraine Kartell – Das Doppelspiel um einen Krieg und die Millionen-Geschäfte der Familie des US-Präsidenten Biden“ enthülle ich sachlich und neutral, basierend auf Hunderten von Quellen, bisher verschwiegene Fakten und Beweise über die millionenschweren Geschäfte der Familie des US-Präsidenten Joe Biden in der Ukraine. Angesichts der aktuellen Ereignisse stellt sich die Frage: Ist eine kleine Gruppe gieriger Geschäftemacher möglicherweise bereit, uns für ihren persönlichen Profit an den Rand eines Dritten Weltkriegs zu bringen?

Das Buch ist aktuell erschienen und ausschließlich direkt hier über den Verlag bestellbar.

Hier geht es zum neuen Buch

Werbung

Autor: Anti-Spiegel

Thomas Röper, geboren 1971, hat als Experte für Osteuropa in Finanzdienstleistungsunternehmen in Osteuropa und Russland Vorstands- und Aufsichtsratspositionen bekleidet. Heute lebt er in seiner Wahlheimat St. Petersburg. Er lebt über 15 Jahre in Russland und spricht fließend Russisch. Die Schwerpunkte seiner medienkritischen Arbeit sind das (mediale) Russlandbild in Deutschland, Kritik an der Berichterstattung westlicher Medien im Allgemeinen und die Themen (Geo-)Politik und Wirtschaft.

116 Antworten

  1. Merz wird mit schwarz-grün Deutschland ab 2025 den Rest zum Untergang geben.

    2029 ist alles vergessen und die SPD wird Ihre Stammwähler, die zur CDU abgewandert waren, zurück bekommen, die FDP wird wieder in den Bundestag gewählt, weil die ja soo liberal sind, und wer dann die Regierung bildet, wissen die Götter, jedenfalls wird das Altparteienmachtkartell die AfD von der Macht fern halten, und wenn man eine Allparteienkoalition bilden muss.

    1. 2029 braucht man vielleicht gar keine Wahl mehr, bis dahin sind wir im Kriegszustand (entweder mit Russland oder zur Verteidigung der Staatsraison in Middle East – und China steht ja auch noch auf der Liste), wodurch alle Wahlen ausgesetzt sind und 2030 (Agenda2030, Wahlen braucht es nicht mehr) steht dann bereits vor der Tür. Meine These: 2025 wird die letzte Bundestagswahl stattfinden, entweder mit AfD oder sie haben bereits bis dahin verboten. Die U-Boote der BSW und der Werte-Union dürfen dann die Opposition spielen, werden aber in allen wesentlichen Punkten auf Linie sein und je nach Linientreue dürfen sie mit knapp 5% in den Bundestag einziehen. Vielleicht dürfen sie dann auch mal in Thüringen oder so ran. Am Diätentopf teilhaben zu dürfen, erhöht die Loyalität.

      1. Also alles wie 1933. Keine politischen Mehrheiten möglich, Straßenschlachten, … Folge=Weltkrieg?
        Es ist schon eine grandiose friedenspolitische Leistung, aus einer Bedrohungslage von 0,0% (Stand 2002, als RU bei der Nato bzgl. Beitritt anfragte) bis 2022 ein Weltkriegsrisiko zu machen.

  2. „Auch wenn auch heute kaum jemand ernsthaft Merkel zurückhaben möchte, lacht heute wohl kaum noch jemand über meine Aussage“

    Ja doch, ich bin da spontan in Gelächter ausgebrochen. Daß es nach Merkel noch schlimmer werden würde als mit Merkel war klar. Die unter Merkel eingeleiteten Katastrophen waren zur Zeit ihres Abganges erst am Anfang. So gesehen haben wir heute mehr Merkel als je zuvor, Merkel in Entfaltung.

    Am Beginn der Entfaltung. Das jetzt ist noch harmlos gegen das, was wir nach voller Entfaltung dessen, was unter Merkel gesäät wurde, haben werden.

    1. 👍🤦‍♂️🤦‍♂️👍
      Der Spruch „Hopfen und Malz, Gott erhalt’s…“ hat einen Umkehrschluss. Anzuwenden auf die Mehrheit der Selbstdenker, die hier denken…. die sogar auf die falsche Fährte geschickt werden.

  3. Das trifft voll und ganz auch meine Befürchtungen! Indes wäre wohl das einzige was seine Kanzlerschaft verhindern könnte wohl eine Art Schwarzbuch, welches die Persönlichkeit und causa Merz in allen recherchierbaren Details durchleuchtet und daraus z.B. einige Projektionen für bestimmte Handlungsstränge entwickelt!
    Im übrigen sollte endlich einmal verstanden werden warum im GG „nur“ steht: „Die Parteien wirken an der politischen Willensbildung mit.“
    D.h. eigentlich nur noch sinnvoll wäre eine direkte Verantwortung eines Abgeordneten als Anwalt seines Wahlkreises! Und ergänzt durch das Instrument der bundesweiten Volksabstimmung!
    Dass die Parteien sich indessen den Staat vollständig unter den Nagel gezogen haben und als sich verselbständigende Machtkartelle auftreten die dann gegen die Interessen der Bürger agieren steht so nicht im Grundgesetz und war wohl so auch nicht vorgesehen!
    Auch muss endlich Gesetzgebung/Legislative klar von der Exekutive getrennt und mit anderen Modalitäten wie letztere ausgestattet werden.
    Solche Dinge gilt es jetzt schon zu denken um entsprechende Gedanken, wenn sich die Gelegenheit dann ergibt bereit zu haben.
    P

    1. Man muss nur einen Satz des GG kennen, um den ganzen Zauber um die Demokratie zu entlarven:
      „Der Abgeordnete ist nur seinem Gewissen verpflichtet.“
      Hier steht natürlich nicht, wofür Gewissen als Synonym gemeint ist.

    2. Dieses riesige Gesamtdeutschland sollte gegliedert werden: weniger Zentralmacht, mehr Kompetenz für die Bundesländer, Regionen, Gemeinden. Hier in der Schweiz wird gerade versucht, die Zentralmacht (Regierung in Bern) zu stärken, um den multinationalen Konzernen noch besser zu gefallen und auch die hiesigen Reichen noch reicher zu machen. In einigen Kantonen und Gemeinden wird dagegen Widerstand geleistet, dieser ist jedoch leider mit Geld zu brechen.

  4. Ach, 2025 AD ist weeeeiiiit weg. Der KI-Roboter „Sophia“ meinte sinngemäß, 2025 übernimmt skynet. Was will ein kleines Menschlein dann machen, auch wenn es merz heißt? Zum anti-Christen himself taugt der dann doch nicht, das wird ein anderer….

  5. „Und ich wage jetzt schon die nächste Prognose: Sogar Scholz werden wir uns noch zurückwünschen.“

    Seit Brandt wurde es mit jeder Regierung schlimmer. Und jedesmal konnte man es nicht glauben. Der nächste wird definitiv schlimmer.

    Das Merz genau wie die afd sehr pro israelischem Gemetzel ist lässt nichts gutes erahnen. Beim Sozialabbau sprechen die ja auch eine ähnliche Sprache.

  6. Merz ist ein Black Rock Mann und die Altparteien sind der Black Rock Block. Unter Merz wird es sicherlich nicht besser laufen. Er wird sich eine Mehrheit notfalls mit einer Schwarz Rot Grünen Regierung suchen.
    Heute am politischen Aschermittwoch werden wieder Reden geschwungen, die uns das Gefühl geben werden, dass die Karnevalszeit doch nicht vorbei ist. Wir werden feststellen, dass die Politik weiterhin vollkommen Realitätsentrückt sich in ihrer eigenen Sch.. Suhlt.
    Ich denke, dass es vollkommen Egal ist, was diese Bütt Redner von sich geben werden. Auf der Geopolitischen Bühne wird es wahrscheinlich noch vor den nächsten Bundestagswahlen Ereignisse geben, die alle Spekulation hinfällig machen.
    Russland führt einen Krieg gegen den Westen und dieser Krieg wird nicht nur in der Ukraine gekämpft. Wir erleben eine geradezu lächerliche Ignoranz des Westens hinsichtlich der Entwicklung in den BRICS Staaten.
    Es wird Ignoriert, dass die Entwicklung von High Tech nach Asien abgewandert ist. Es wird ignoriert , dass Firmen nicht nur in die USA abwandern sondern auch gerade in die BRICS Staaten. Wobei hier Russland eine Ausnahme bildet.
    Das Bildungsniveau im Westen sinkt kontinuierlich. Die Fachkräfte findet man schon lange nicht mehr in Europa und den USA. Das einzige, was unsere Wirtschaft noch am Laufen hält, ist der Glaube, der täglich durch die Politik untergraben wird.
    Es stehen viele schwarze Schwäne am Horizont, die das Kartenhaus zusammenbrechen lassen können. Einer davon ist die Einführung einer BRICS Währung als neue Weltwährung. Ein weiterer ist die offensichtliche Schwäche der US Armee, die derzeit nicht einmal mit kleinen Rebellen im Jemen klarkommt.
    Derzeit ist es fraglich, ob es die EU Ende 2025 noch gibt. Denn der Kitt, der die EU zusammenhält ist das Geld und dieses ist bald nichts mehr wert.

  7. Egal, welche Partei in Deutschland oder anderswo die Regierung anführt, der Wille der Bevölkerung spielt nur eine Nebenrolle und spiegelt sich bestenfalls eine Zeit lang auf verlogenen Wahlplakaten wider wie „Keine Waffen in Kriegsgebiete“. Auch das parlamentarische System der BRD dient den Interessen des Großkapitals und insbesondere dem der USA. Der digital-industrielle Komplex ist dabei, die Weltherrschaft zu übernehmen. Der Kapitalismus ist auf einer neuen Stufe angelangt. Mittlerweile kann man fast alles mit den Menschen machen, angefangen von Lockdowns,
    Massenimpfungen auch mit Zwang und Druck, schrittweise Entzug des Bargelds, Enteignung durch Inflation und Abgaben, Masseneinwanderung und Verdrängung von Bevölkerungsteilen, Hochrüstung in nie gekannten Ausmaßen und Kriege anzetteln und ausdehnen, wo immer es gerade passt. Wer sich dagegen wehrt, bekommt die Folgen schnell zu spüren. Dann setzen die von der Elite gekaperten Staaten ihr gesamtes Gewaltmonopol ein. Assange ist nur ein Beispiel von Tausenden. Auch der Umgang der etablierten Staatsparteien in Deutschland mit der Opposition ist ein Zeichen, dass das demokratische Mäntelchen nicht mehr benötigt wird. Die Mainstream- Medien, auch überwiegend in der Hand der Machteliten, sorgen für die geistige Aus- und Abrichtung der Massen.

  8. Solange die USA Besatzungsmacht in DE ist, ist es völlig egal, welche Partei oder welcher „Spitzenpoltiker“ die Kanzlerette mimt!

    Die DE machen mit…..solange sie selber nichts tun müssen….

  9. Sorry, aber nix anderes hat dieses total verblödete Volk verdient. Versuchen, die meisten zumindest, diesen Gender-Wahn zu verteidigen, gehen gegen die AfD auf die Straße. Laufen mit Jute-Beuteln auf der Straße, Refugees welcome and Bring your Family, bezahlen zu 90 Prozent nur noch mit Karte, und haben Angst vor dem gläsernen Bürger. Wenn ich sehe, was hier in Stuttgart auf der Straße läuft, dann weiß ich, nix anderes hat dieses „Volk“ verdient.

    1. Also „Friedrich Merz“ und „intelligent“ in einem Satz zu verwenden, finde ich unverantwortlich. Was soll an dieser Flitzpiepe „intelligent“ sein???
      Hat der Mann in seiner politischen Laufbahn EINE gute Aktion gebracht bzw. Entscheidung getroffen?

  10. „…
    Man muss sich schon sehr anstrengen, um das (traditionell hohe) Ansehen des eigenen Landes in einer Region so schnell von 52 auf neun Prozent einzudampfen.
    …“

    Sicher? Reicht es nicht, völlig unqualifiziertes Personal zu installieren und die einfach machen zu lassen?
    Also von wirklichen Anstrengungen kann ich selbst mit viel Phantasie nichts erkennen. Und ja, dieses Personal wurde letztlich gewählt, d.h. auf diese Positionen gehoben. Intern, d.h. innerhalb ihrer „Parteien“, als auch extern, bei den Wahlveranstaltungen durch den „Pöbel“ (Zitat: Christine Lieberknecht, ehem. CDU-Chefin von Thüringen und Ministerpräsidentin beim Hinabschreiten der Treppen im Landtag zu ihrem Gefolge über die etwa 500 Menschen, die vorm Landtag gegen die Erhöhung der Abwassergebühren ihren viel zu leisen Unmut kund taten).

  11. Rot-Grün gibt den Forderungen und Wünschen des globalen Finanzkapitals nach,
    mit Merz ist das globale Finanzkapital direkt an der Regierung.
    Und in Deutschland ist noch etwas zu holen: Die Stammbelegschaften der im Land
    noch vorhandene Konzerne haben viel zu hohe Einkommen. Wie erklärt man dem
    globalen Finanzkapital, dass Angestellte der hiesiegen Konzerne mit 5000 oder 6000€
    im Monat nach Hause gehen, wenn es auf dem Arbeitsmarkt Leute gibt, die die gleiche
    Arbeit für 4000€ machen würden? Merz wird diesbezüglich gute Arbeit leisten…

  12. Die bRD-Regierungen werden seit 1945 von den Siegern, also dem Finanzkapital eingesetzt. 1. Haben wir keine Verfassung, sondern ein Grundgesetz FÜR die bRD, unsere Nationalität heißt DEUTSCH. Seit 1956 sind die Wahlen ungültig, also auch alle Gesetze. Es ist also völlig gleichgültig, welcher Typ den Hampelmann macht. Daß gegen unsere Interessen regiert wird, merkt man mit jedem Tag, Fremdvolk, Straßensperren, Bürokratie, Insolvenzen. Ich habe mich schon lange mental aus dem Saftladen brD ausgeklinkt.

    1. DEUTSCH – Großbuchstaben = Capitis deminutio maxima = Bürgerlicher Tod. Der war im Staat Preußen per Verfassung ausgeschlossen, in der Verordnung Deutsches Kaiserreich von 1871 allerdings nicht. (Das lief parallel mit den Vorgängen in den USA).

    2. @Grete

      „Daß gegen unsere Interessen regiert wird, merkt man mit jedem Tag, *****Fremdvolk,*****….

      Güt, dass SIE das ansprechen…laut ihrer „Selbstauskunft“ sind Sie ja jetzt mit einem „Russen“ verheiratet, der ja wohl in DE lebt….wie ist das da wenn man „die Völker mischt“ – was ihnen ja so gar nicht gefällt – gilt das für SIE auch oder ist das die Einteilung in Herren-&Untermenschen?

      Sie haben sich ja auch noch vermehrt – ist das nicht ein Verrat am deutschen Volk – ihrer Meinung nach? Und das auch noch von ihnen selber begangen?

  13. Die AFD ist doch genauso eine zionistische Partei wie die von Merz. Auch die AFD hat für 2% (und mehr) vom BIP für den Kriegsetat und für die 100 Mrd Sonderschulden gestimmt.
    Vermögenssteuer, höhere Erbschaftssteuer/Spitzensteuersatz will die AFD auch nicht.
    Zugestimmt hat die Systempartei AFD auch dem Beitritt der Skandinavier zur Nato. Normal für Nato-Groupies der AFD und Fanbois der imperialistischen Eu.

    WER für den Austritt aus der Nato und der Eu ist, für die Abschaffung der Co2-Steuern der kann nur noch DKP wählen. Nur mit Sozialismus kann es auch wieder gesicherte Grenzen geben.
    Wer weiter nichtwählt oder kapitalistische Parteien der will nur ein Weiter so.

    1. @“Nur mit Sozialismus kann es auch wieder gesicherte Grenzen geben.
      Wer weiter nichtwählt oder kapitalistische Parteien der will nur ein Weiter so.“

      Ich denke, dieses Links-Rechts-Denken, dieses Schwarz-Weiß-Denken ist zu eingeschränkt und deshalb wenig zielführend. Deshalb gibt es auch hier auf diesem Forum diese komischen Debatten zu Kapitalismus versus Faschismus versus Kommunismus, in allen möglichen Ausprägungen, die alle nichts zu einer Lösung beitragen.

      Ich denke, es ist höchste Zeit, all dieses Schubladendenken aufzugeben. Was wir brauchen, ist etwas völlig Neues, und das kann sich erst entwickeln, wenn wir das Alte einmal loslassen. Und dann macht Diskutieren auch wieder Sinn, weil man dann nicht mehr abgelenkt ist mit diesen ganzen alten Konzepten.

      Überraschenderweise bietet auch dieses Forum inklusive der Kommentare wenig an, was aus diesem alten Schubladendenken herausführt. Jede neue Idee – und neue Ideen sind meist noch nicht so ausgereift, dass sie nicht angreifbar wären – wird sofort mit den alten Kampfbegriffen (Kapitalismus, Faschismus, Zionismus, Sozialismus, Demokratie, …) niedergerungen. Schade.

      1. Ich mache einen Vorschlag: Marx sagte mal „Proletarier aller Länder vereinigt euch“, da hatte sich die Finanzmeute längst global versippt und verschwägert und sich die Regierenden gekauft, egal, ob „Demokratie“ oder einzelne Herrscher, nur war das mühsam. Und so hat man dann politische Blöcke geschaffen, Südamerika war schon mal Teil der USA durch die Monroe-Doktrien, dann teilte man die Welt mit der sozialistischen UdSSR. Eigentlich geht es immer noch um imperialistisch=global=international oder national, wobei national auch nicht die Völker betrifft. Unser Volk wurde aufgeteilt, der Rest nennt sich bRD. Es gibt noch andere Völker, die aufgeteilt wurden, wie die Kurden und die Pashtunen. Das Selbstbestimmungsrecht der Völker steht nur auf dem Papier. Völker werden aufgeteilt oder willkürlich zusammengepfercht, wie man es mit den Westeuropäern macht, die das Strandgut der ganzen Welt aufnehmen und mitversorgen müssen. Unser gemeinsamer Feind ist die US-Geldelite, die als Weltwährung ein ungedecktes grünes Papier herausgibt. Aber der Kaiser ist nackt. Wird Zeit, daß er ganz verschwindet.

      2. Das ist dein Denkfehler: Du gehst den Oligarchen um Soros, Gates, Rothschild, Rockefeller.. auf den Leim.
        Die Bourgeoisie verwirrt die Begriffe und du bist das Opfer.

        https://sascha313.wordpress.com/2023/12/13/klaus-hartmann-was-ist-rechts-was-ist-links/
        „Nicht rechts, nicht links“?
        Neben dieser Konfusion und Verwirrung meinen viele Menschen, daß die Unterscheidung zwischen rechts und links belanglos geworden sei, weil das was draufsteht, ohnehin nicht mehr drin ist. Sie wollen der Falle entgehen, entweder in die eine oder andere Ecke gestellt zu werden. Besonders bisher nicht politisierte, erstmals in Bewegung gekommene Menschen kommen auf die Idee, „weder links noch rechts“ sein zu wollen. Das war 2014 so, als nach dem Staatsstreich in der Ukraine die „Neue Friedensbewegung“ entstand, und dann wieder 2020 ff. bei den Protesten gegen den Demokratieabbau im Zuge der sogenannten „Corona-Maßnahmen“. Ihnen scheint aber nicht bewußt zu sein, daß dieses Bestreben, „nicht rechts, noch links“ sein zu wollen, bereits eine etwas längere Geschichte in Deutschland hat…

      3. Richtig. Es wird Zeit, eine neue Lösung zu finden, weil alle alten Lösungsansätze so nicht funktionieren.

        Reiner Kapitalismus führt zu dem, was wir jetzt gerade sehen. Aller Besitz in den Händen von wenigen konzentriert, die die Märkte manipulieren, um noch mehr Vorteile für sich herauszuholen.

        Reiner Sozialismus funktioniert auch nicht, weil es keinen grossen Anreiz zum Arbeiten gibt, und es nuneinmal viele gibt, die lieber auf Kosten anderer leben, als zu arbeiten – und Arbeit macht sich nicht von selbst.

        Ich denke, ein System, das dazwischen liegt, könnte funktionieren: Ein System, das am unteren und am oberen Rand eher sozialistisch und im mittleren Bereich eher kapitalistisch orientiert ist.
        Jeder bekommt genug zum überleben, wer mehr will, wird für Arbeiten bezahlt, und ab einem Grenzbetrag gilt eine Vermögenssteuer von 100%.

        Wer also 1-2 Mio. haben will, kann sich gerne dafür anstrengen (und wird das sogar wahrscheinlicher schaffen als vorher, weil die Milliardäre nicht mehr alles manipulieren können, die gibt es ja nicht mehr), aber ab einem bestimmten Endpunkt ist Schluss.

        Damit ist auch sichergestellt, dass es keine Monopolisten mehr geben kann, und superteure Produktionsbetriebe (z.B. Prozessorenhersteller – die Fertigungsanlagen kann man nicht mit 1-2 Mio. bauen) müssten sich genossenschaftlich organisieren, damit genug Finanzierung zusammenkommt.

        1. „Richtig. Es wird Zeit, eine neue Lösung zu finden, weil alle alten Lösungsansätze so nicht funktionieren.“

          @Stop Bush and Clinton

          Das ist soweit richtig, aber das mit dem Sozialismus stimmt so nicht. Den hat es nie gegeben, der Begriff „StaMoKap (Staatsmonopolistischer Kapitalismus)“ für die östlichen Länder kam nicht von ungefähr. Ansonsten bist Du mit Deinem Lösungsansatz garnicht soweit von Sahra Wagenknecht entfernt, sie beschreibt ihr Wirtschaftspolitisches Konzept in ihren Büchern „Freiheit statt Kapitalismus“ und „Reichtum ohne Gier“. Ihr Ansatz beruht auf Stiftungen, nicht auf Genossenschaften, das ist ihr zu unsicher. Ansätze davon finden sich im Gründungsmanifest des BSW, das macht dieses fast schon revolutionär. Auf Amazon gibt es recht gute Rezensionen zu den Büchern, hier ein Podcast. Dauert zwar eine Stunde, ist aber doch kurzweilig.

          https://storage01.sr.de/podcast/SR2_FADK_P/2016-12-22_wagenknecht_reichtum_24_4_2016.mp3

          1. Natürlich hat es den Sozialismus gegeben! Dass der genau so wenig perfekt ist wie jede andere Gesellschaftsform sollte jedem klar sein!

            Frau Wagenknecht will „Stiftungen“ statt „Genossenschaften“? Meine Güte – die Frau hat in ihrem Leben noch nie gearbeitet! Hat sich immer ferngehalten aktiv in der Gemeinschaft mitzumachen, weil sie sich für etwas „Besseres“ gehalten hat – tatsächlich eine Salonkommunistin“!

            Und Stiftungen sind dazu da, Gelder umzuleiten, die der Allgemeinheit nicht zur Verfügung gestellt werden können…..

            1. Hast du irgendwas außer Bashing zu sagen? Ganz sicher nicht, hast ja von nix eine Ahnung, wie du hier offensichtlich unbedingt herausschreien musst. Dich erst mal zu informiern, bevor du dich äußerst, hast du nicht nötig, obwohl Informatives verlinkt. Dunning & Kruger lassen mal wieder heftig grüßen.

              1. @Physikus

                Nur weil Sie ideologisch verblendet sind – merkt man auch beim Klimawandel! – betreiben andere „Bashing“?

                Sie können alles prüfen, was ich gesagt habe – aber bitte sachlich & fachlich! – & dann nochmal wiederkommen!
                Beschäftigen Sie sich mal mit „Stiftungen“ & arbeiten mal den Unterschied zu „Genossenschaften“ aus – damit Sie eventuell lernen können, was Frau Wagenknecht da überhaupt will!

                Ihr „Dunning&Kruger“ ist genau so ein „Nachplappern“ statt zu verstehen worum es da geht & das genau SIE Derjenige sind, der doch ein sehr schlichtes Gemüt hat!

                1. @Physikus

                  Ob Sie wirklich Physik studiert haben, weiß ich nicht. Wer aber Physik studiert hat & nicht weiß, dass die Erde Mrd. von Jahren alt ist & schon immer Klimawandel hatte – von ganz ohne Eis zu ganz mit Eis & alles zwischendurch & sich einbildet als studierter Physikus die Naturgesetze völlig auszublenden muss sich schon fragen lassen ob er nicht nur mit Spickzetteln den Abschluß schaffte….

                  Und sehr schön zeigen Sie auch hier wieder, dass Sie immer „Krücken“ brauchen —> „DunningKrugerEffekt“ als Schlagwort OHNE auch nur im Ansatz zu verstehen, dass ausgerechnet SIE Derjenige sind, der mit gefährlichem Halbwissen glänzt & Texte schon im Ansatz nicht versteht…. Und geprüft haben Sie ja nun auch noch nicht….

                2. Sie meine, Sie haben sich selber überführt? Da kann ich ihnen nur zustimmen!

                  Solche Leute wie Sie findet man häufig als „Funktionäre“, die auf ihren „Fachgebiet“ maximal mittelmäßig sind & sich durch Nachplappern & Mitläufertum in den Vordergrund drängeln wollen, da sie sich meist nur „durchgemogelt“ haben!

                  Das ist wie mit den Medizinern, die plötzlich Masken als Schutz vor Viren erzwingen wollen obwohl sie wissen müssten, dass Viren 1000x kleiner als Bakterien sind & nur Masken, die das Atmen nicht mehr zulassen vor Viren „schützen“ könnten…. alles wissenschaftlich seit hunderten von Jahren erwiesen…aber was kümmert einen Naturwissenschaftler überhaupt die Natur wenn es auch mit Plappern geht….🤣

                3. Aha, ich plappere also nach. *LOL*. Da du ja so eine Koryphäe in meinem ureigensten Fachgebiet bist, kannst du doch sicher widerlegen, was in diesem Journal der Metereologen in Kapitel 2 dargestellt ist. Schließlich sind all die seit 200 Jahren beteiligten, die Profs, die Doktoranden und Diplomanden, die Assistenten und Studenten, die ganzen Physiker und Ingenieure und natürlich auch die Meterologen, alles nur Nachplapperer. Als wie blöd willst du dich noch selber darstellen?

                  https://d-nb.info/112408262X/34

                4. Natürlich plappern Sie nur nach! Sie haben ja nicht mal in ihrer Verlinkung den ganzen Text gelesen sondern suchen sich nur raus, was ihnen in ihre Ideologie passt!

                  Wer gerade mal 200 Jahre Messungen betreiben kann OHNE zu wissen wie mehrere Mrd. Jahre diese Werte sich geändert haben & dann schreit „Wir sterben alle“…ich bitte Sie!

                  Wissenschaft kann nur „finden“ & verstehen, was schon IMMER war. Das beste Beispiel ist die Quantenphysik – hat man die Theorie verpönt, stellte man dann doch fest, das gab es schon IMMER, es war schon immer so aber man hatte weder das Wissen noch die Mittel & Möglichkeiten, es zu erkennen!

                  Es mag durchaus sein, dass der Klimawandel nicht zu Gunsten der Menschen verändert wird – aber es war schon immer so, dass alte Spezien ausgestorben sind & neue kamen….

                  Das ist ein Naturgesetz dieses Planeten & die Spezies Mensch stellt keine Ausnahme dar!
                  Wer/Was sich nicht anpasst kann weg!
                  Und wer sich einbildet, dass Mensch ÜBER der Natur steht, die mit ihren Gesetzmäßigkeiten unumstößlich ist & immer weiter ( da fällt mir ein, fast wie „Gottes Mühlen mahlen langsam aber stetig) ihre „Bahnen“ ziehen wird – & meint sie zwingen zu können zu tun, was Mensch will, der ist eher ein Fall für die Gummizelle in der Klappsmühle.

                5. „Natürlich plappern Sie nur nach! …“

                  *LOL*, Dunning-Kruger in Reinstform. Schönen Tag noch, das war mein letzter Post an dich überhaupt. Denn wie heißt es so schön?

                  Diskutiere nie mit einem Idioten. Erst zieht er Dich runter auf sein Niveau und dort schlägt er dich dann.

                  Ist mir wirklich zu blöd, NULL Argumentation, nichts als Bashing. Woher willst du wissen, was ich gelesen haben und was nicht? Auf so ein Niveau begebe ich mich nicht. Gehabe dich wohl.

                6. Sie treten den Beweis für sich selber immer wieder an – erstaunlich!

                  Und natürlich merken Sie dabei NICHT, dass SIE die Selbstüberschätzung á la DunningKruger regelrecht zelebrieren! Die Selbstünerschätzung als „Mensch“- EIN Lebewesen unter Millionen & von der Natur kreiert! – in der Lage wäre, die Natur endgültig auszutricksen & zu BEHERRSCHEN!

                  Es steht in ihren Link geschrieben, WIE VIELFÄLTIG die Bedingungen sind & dass es auf ALLE ankommt…. da ist ihr CO2 lächerlich

                7. @Physikus, 15. Februar 2024 um 11:40 Uhr sagt:
                  „… NULL Argumentation, nichts als Bashing.“

                  Das verstehe ich jetzt nicht. GMT hat doch Argumente geliefert. Warum können oder wollen Sie die denn nicht als solche erkennen?
                  In einer seriösen Diskussion würde jemand jetzt hergehen, die Argumente aufnehmen, und erklären, warum er dieses oder jenes Argument nicht gelten lässt. Doch das tun Sie nicht. Obwohl die Argumente da sind.

                8. Wusstet Ihr eigentlich schon, dass die Klimaerwaermung dabei ist abgesagt zu werden und durch eine 30 Grad kaeltere Zeit als heute abgeloest werden soll? 🙂
                  Also erst Eiszeit, dann Hitzetod, dann doch Eiszeit, alles aber in jedem Fall wegen des CO\2… blaaaa blaaaa blaaa…
                  https://www.spiegel.de/wissenschaft/natur/klimawandel-forscher-warnen-vor-verheerendem-kipppunkt-bei-stroemungen-im-atlantik-a-8c5be351-b24d-4e81-9d7c-e1f80efb0c80
                  Deswegen habe ich immer auf den zuletzt verwendeten Begriff „menschgemachte KlimaERWAERMUNG“ behaart, weil klar war, dass bei Bedarf man wieder auf Kaelte umschwenken wird. Deshalb ist naemlich in letzter Zeit immer von „Wandel“ die Rede. Die „Letzte Generation“ sind aber wegen des bevorstehenden Hitzetodes auf der Gasse – nicht vergessen!
                  Und wenn die Kaelte erst irgendwann in 100 Jahren kommen soll hat man wieder schoen viel Zeit gewonnen Panik zu schueren und Massnahmen zu ergreifen, denn die Klimaerwaermungsfrist laeuft ja langsam ab… Wieso heisst es jetzt dann nicht, dass wir DRINGEND CO\2 in die Atmosphaere pusten muessen, damit’s schoen warm bleibt… alles ein Scheiss…
                  „Koennte koennte koennte“ heisst es im Artikel, aber zur Kasse gebeten und gegaengelt werden wir mit Sicherheit…

            1. Sie gaben den Link zum Artikel „S. BAKAN, E. RASCHKE (2002): Der natürliche Treibhauseffekt“ an, und sagten, dies sei der Beweis dafür, dass es den Treibhausgaseffekt gäbe, dass also der Menschengemachte CO2-Ausstoß für die Klimaveränderungen verantwortlich sei.
              In dem Artikel wird aber lediglich versucht, zu beweisen, dass das Modell, das der Treibhausgas-These zugrundeliegt, lückenlos und wissenschaftlich abgesichert sei. Es wird aber leider sehr viel Bezug auf das IPCC als Quelle genommen. Man tut so, als ob das IPCC ein neutrales Wissenschaftspanel sei, was aber nicht stimmt. Es ist eindeutig ein politisches Instrument. Das aber nur am Rande.

              GMT hat jetzt argumentiert, dass ein Modell, welches lediglich für die letzen 200 Jahre stimmt, nicht relevant sei, weil das Klima auf der Erde ja bereits mehrere Milliarden Jahre herrscht. Aus diesem Grund muss auch jedes relevante Modell für einen ähnlich langen Zeitraum gültig sein, oder es stimmt was nicht mit dem Modell. Und das haben Sie tatsächlich nicht aufgegriffen.

              Der Witz ist jetzt aber ein ganz anderer: In dem von Ihnen angeführten Dokument ist überhaupt kein Bezug genommen worden zu irgendwelchen Messungen und Zeiträumen. Ich sehe keinen Abgleich zwischen dem physikalisch-mathematischen Modell und den tatsächlichen Temperaturen, sagen wir einmal der letzten tausend Jahre. Der Abgleich mit der Natur findet in dem Artikel gar nicht statt. Und wenn man tatsächlich den Abgleich darlegen würde, müsste man schon argumentieren, warum diese und jene Messungen einbezogen wurden, und andere nicht.

              Der Witz ist ist auch, dass CO2 und Temperatur auf der Welt tatsächlich ein Zusammenhang besteht: wenn die Temperatur steigt, steigt auch der CO2-Gehalt in der Luft.

              @Dunning-Kruger-Effekt

              Meines Erachtens ist es nicht relevant, dass Sie und GMT gegenseitig an den Kopf werfen, blöd zu sein, und damit den Dunning-Kruger-Effekt zu bestätigen. Dieses Assessment können lediglich neutrale Außenstehende machen, sonst macht das ja gar keinen Sinn.

              1. „In dem Artikel wird aber lediglich versucht, zu beweisen, dass das Modell, das der Treibhausgas-These zugrundeliegt, lückenlos und wissenschaftlich abgesichert sei. Es wird aber leider sehr viel Bezug auf das IPCC als Quelle genommen. “

                Aha, jetzt verstehe ich. Aber immerhin nimmst du Bezug auf das von mir angesprochene Paper, immerhin. Aber wo wird da auf so auf das IPCC Bezug genommen, wie du behauptest? Die erste Bemerkung, die ich dazu gefunden habe war diese:

                „Die thermische Ausstrahlung der Erde in den Welt-
                raum von 235 W/m 2 entspricht einer effektiven Strah-
                lungstemperatur von etwa –20 °C. Mit dieser Tempe-
                ratur müsste die Oberfläche eines festen Körpers
                strahlen, um die bei der Erde beobachtete langwellige
                Strahlung in den Weltraum zu bewirken. Tatsächlich
                beträgt aber die mittlere Temperatur in Bodennähe
                etwa 15 °C und ist damit um 35 Grad höher.“

                Dass das so ist, kann jeder Physikstudent im ersten Semester nachweisen, auch du schwadronierst über was, wovon du nicht den Hauch einer Ahnung hast. Wo ist denn der „fehlende Bezug“ zu Temperatur? Hier geht es um die zugrundeliegende Physik, nicht um den Temperaturverlauf. Nicht mal das erkennst du, davon hast du nicht die geringste Ahnung, wie du mit dieser Bemerkung unumstößlich beweist:

                „… wenn die Temperatur steigt, steigt auch der CO2-Gehalt in der Luft.“

                Hanebüchen, die Physik von 200 Jahren als falsch zu erklären, aber nicht mal den physikalischen Unterschied zwischen Ursache und Folge, zwischen Ursachen und Rückkopplungen, Mitkopplung und Gegenkopplung zu kennen.

                Ansonsten ist das IPCC auch nur noch in Bezug auf den Strahlungsantrieb erwähnt. Was das IPCC ist weißt du auch nicht. Das sind 1000de Wissenschaftler aus allen erdenklichen Fachgebieten, die ehrenamtlich die wissenschaftlichen Arbeiten von Jahren sichten. Aber natürlich alles Lügner im Dienste dunkler Mächte.

                Also wo ist denn das verlinkte Dokument falsch? Das wäre ein Argument, du hast davon auch nicht ein einziges. Wie auch.

                1. Sie zeigen hier sehr eindrücklich, wie weh es tun kann, wenn jemand, sein ganzes Leben etwas Bestimmtes geglaubt hat, und sich dann zeigt, dass es nicht stimmt, und er seine Meinung ändern müsste, und was er alles anstellt, um diesen Schmerz ja nicht spüren zu müssen, der entstehen würde, wenn er anerkennen würde, dass das Geglaubte nicht stimmt. Er wird alles tun, damit auch nicht der geringste Zweifel an dem Von-ihm-Geglaubten je aufkommen kann. Er mäht alles nieder, was nicht ins Bild passt, egal wie widersinnig sein Verhalten auch sein mag. In so einem Fall ist eine vernüftige und vor allem wertschätzende Diskussion nicht möglich.
                  Ich wünsche Ihnen aufrichtig alles Gute für Ihr weiteres Leben!

                2. „Wir wissen, daß unsere Atmosphäre für Strahlung weitgehend durchsichtig ist, sowohl für das Sonnenlicht wie auch die Wärmestrahlung der Erde, denn sonst würde es nachts nicht automatisch kälter werden. …“

                  @devi

                  Aha, das Gelaber des Thyne, echt witzig. Warum rechnet er uns das nicht vor, warum veröffentlicht er seine Erkenntnisse nicht in einem Wissenschaftlichen Journal? Nur dann findet er Gehör in der wissenschaftlichen Gemeinde. Kann es dir sagen: Weil er schlicht Unsinn verzapft. Natürlich wird es Nachts kälter, auch mit Treibhauseffekt, niemand behauptet, dass dadurch der Wärmeaustausch mit der Atmosphäre unterdrückt wird, das Gegenteil ist der Fall. Aber wenn es keinen Treibhauseffekt gibt, wie wird kommt dann die Erde auf eine Temperatur von ca. 15°, die Sonne liefert nur für ca. -20° und so kalt würde es ohne etwa werden. Kann jeder Physikstudent im ersten Semester nachweisen. Und was misst dann ein Pyrgeometer oder auch ein einfach in den Nachthimmel gehaltenes Strahlungsthermometer? Und wenn er behauptet, die thermischen Messungen von Satelliten aus würden dem Treibhauseffekt widersprechen, so ist auch das blanker Unsinn. Es kommt auf die Wellenlänge an, die Wirkung des Co2 und der Klimagase messen die Satelliten auch über die entsprechenden Wellenlängen. Der Spinner sollte seinen akademischen Grad zurückgeben, der blamiert die ganze Zunft.

                  http://geosci.uchicago.edu/~rtp1/papers/PhysTodayRT2011.pdf

              2. @Physikus

                „Wenn es nicht so tragisch wäre, wäre es echt vergnüglich, wie die Leugner 200 Jahre Physik zum Glauben erklären. “

                Nun – die Physik ist natürlich wesentlich älter als 200 Jahre – was eigentlich nicht mal ein Wimpernschlag für das Alter der Erde & seine Naturgesetze, die es schon immer gab & die es immer geben wird – bedeutet!

                Wie einfältig man sein kann, ist unglaublich! Man hat zwar keine Messungen aus mehrere Mrd. Jahren parat – aber will sich ein MODELL basteln, dass unter „Laborbedingungen“ die Realität darstellen will – obwohl es tausende andere Faktoren gibt, die in der Realität ganz anders wirken….

                Tunnelblick nennt man so etwas…. & gewaltige Selbstüberschätzung, wenn man glaubt, eine Spezies könnte die Natur zwingen…..

                1. Rechne mir dein Gelaber doch einfach mal vor. Die Physik gründet auf den Naturgesetzen und diese sind mathematisch formuliert. Den Treibhauseffekt kann ich dir leicht vorrechnen, lückenlos ausgehend von der Strahlungsleistung der Sonne. Der Kollege Ebel hat die vereinfachten Grundlagen dazu dargestellt. Widerlege dies, so betreibt man Physik, nicht mit Gelaber.

                  http://www.ing-buero-ebel.de/Treib/Vereinfachung.pdf

      4. Wir können in diesem Forum nur unsere Meinungen austauschen und die sind nun mal nicht gleich. Wir werden die Machtstrukturen nicht ändern können, wenigstens können wir hier diskutieren ohne Zensur, danke dafür an Herrn Röper. Alle diese Kampfbegriffe spielen eine Rolle in der Welt und jeder hängt an einer Ideologie. Nach meiner Meinung sind die im Artikel genannten Politiker allesamt Transatlantiker. Egal wer von denen an die Regierung kommt, sie werden im Interesse des US-Imperiums handeln. Damit meine ich im Kern den sogenannten Deep State der USA, vor allem den Industriellen Rüstungskomplex und Milliardäre (Oligarchen), die unter anderen auch die Medien besitzen. Die sind für mich die entscheidene Machtstruktur im der westlichen Welt. Egal ob der Präsident oder Kanzler ein Filmschauspieler, Fernsehclown, dementer alter Mann oder ein Schlumpf ist, die werden von der Machtstruktur gesteuert. Ich habe den Eindruck, diese Machtstruktur will die EU mit Transatlantikern im Ukrainekrieg wirtschaftlich extrem schwächen und in einen direkten Krieg mit Russland verwickeln, mit dem Ziel Russland zu schwächen. Dabei riskieren die einen nuklearen Krieg. Natürlich verdient die Rüstungsindustrie gewaltig daran.

    2. Vielleicht noch wichtiger: Die Gegner des Systems müssen lernen, zusammenzuarbeiten.

      Wer gegen die Kriegstreiberei und die US-/EU-Tyrannei ist, ist für mich grundsätzlich auf der richtigen Seite – egal, ob er für Kommunismus, Sozialismus oder Kapitalismus ist, und im ersten Schritt sogar egal, ob er an die CO2-Lüge glaubt oder nicht (seltsamerweise sind es aber meistens diejenigen, die am aller stärksten glauben, dass CO2 extrem gefährlich ist, die gleichzeitig für die Kriegstreiberei sind, die viel mehr CO2 freisetzt als ein friedliches Land mit starker Industrie, vielen Autos und Vielfliegern).

      1. Putin und Russland kämpfen ja in der Ukraine gegen das System und wirtschaftlich mit Verbündeten auf der Welt. Das wollte er eigentlich nicht, sondern in Frieden mit dem System zusammenarbeiten. Nur das System will nicht mit ihm zusammenarbeiten, sondern Putin und sein Russland vernichten. Der Ukrainekrieg ist schon ein indirekter Weltkrieg und läuft Gefahr ein direkter Weltkrieg zu werden, der ganz sicher zum Nuklearkrieg wird. Das ist vielen Menschen im Westen gar nicht bewusst, nicht zuletzt durch mediale Beeinflussung und denken, CO2 ist gefährlicher. Wo sind denn die Friedensmärsche wie in den achtziger Jahren in Deutschland, alle laufen umher und glotzen auf ihre Handys und die Mehrheit wählt immer noch die Blockparteien. Die Kriegstreiber argumentieren immer wieder samt Medien Russland sei der Angreifer und man müsse verteidigen. Leider glauben das immer noch viel zu viele.

  14. Eine im Januar veröffentlichte repräsentative Umfrage, die vom Arab Center for Research and Policy Studies durchgeführt wurde, ergab, dass inzwischen
    94€ Prozent der in 13 arabischen Ländern Befragten eine negative Sicht auf die USA
    78% England, 79% Frankreich gefolgt auf Platz 4 Deutschland mit 75% und auf Platz 5 Russland mit 37% Ablehnung.

    Guckst du hier:
    „When asked about the responses of regional and international powers to Israel’s war on Gaza, 94% considered the US position negatively, with 82% considering it very bad. In the same context, 79%, 78%, and 75% of respondents viewed positions of France, the UK, and Germany negatively. Opinion was split over the positions of Iran, Turkey, Russia, and China. While (48%, 47%, 41%, 40%, respectively) considered them positively (37%, 40%, 42%, 38%, respectively). “

    https://www.dohainstitute.org/en/Lists/ACRPS-PDFDocumentLibrary/arab-opinion-war-on-gaza-press-release-en.pdf

  15. Als Bayer Monsanto gekauft hat, ist dieser Ankauf sicher bei der Bundesregierung vorgelegt worden. Solch große Sachen laufen nicht ohne politischen Segen. Es stellt sich also die Frage, wer war der größte Aktionär von sowohl Bayer als auch Monsanto? Antwort: Blackrock. Und wer war Blackrock-Chef Deutschland zu diesem Zeitpunkt? Antwort: Friedrich Merz, Vizevorsitzender der CDU zum damaligen Zeitpunkt.

  16. In Russland gibt es seit langem Gerüchte, dass jeder deutsche Kanzler den USA die Treue schwört. Dieser Vorgang wird als „Chancellor Act“ bezeichnet. Es stimmt? Meine Freunde fragen mich danach.

    1. Hallo Kamak, davon weiß ich nix, kann aber sein.
      Selber halte ich die G7 für die 7 Köpfe der Bestie aus Offenbarung 13. Verbunden sind die sicherlich durch irgendwelche „Vorgänge“ und scholz hat schon längst den Hirnchip (Offenbarung 13, 16&17, seit 1999 AD)!

  17. Ich habe im Grunde genommen schon fast jede Hoffnung aufgegeben, dass es in Deutschland noch einen couragierten Politiker gibt, der NEIN zur USA sagt und seine Interessen ganz auf Deutschland richtet. Es sind ja nicht nur die Politiker, es ist auch das gleichgültige Volk, das bis auf eine geringe Prozentzahl kein Interesse an Informationen und Hintergründe hat und nicht wirklich mit Verstand wählen geht. Wenn diese Leute Scheiße wählen, dann sollen sie auch Scheiße fressen. Zu bedauern sind die, die das ganze durchschauen, aber zu wenige sind, um etwas zu ändern. Der wahre Charakter der meisten Deutschen kommt dieser Tage zum Vorschein: er ist ein feiger Opportunist ohne jegliche Selbstachtung und Rückgrat. Der Deutsche hat Angst, daß er sein Mallorca und sein Auto verlieren könnte, hat aber noch nicht gemerkt, daß er es schon verloren hat. Bei allem Scheiß, den wir jetzt haben, hege ich doch noch eine Hoffnung: das Imperium USA/NATO bricht zusammen und wir können uns dann wirtschaftlich und mit Handelsbeziehungen Russland und Asien anschließen-

  18. Merz: Sie müssen jetzt wirklich den Terror besiegen und auf dem Weg sind sie.

    Ja den Terror besiegen, mit maximaler Feuerkraft, tolle Idee.

    Na ja, wenn Merz dann unser neuer Führer wird und Kiesewetter das Propagandaministerium besetzt. Muss sich auch die extremste rechte Gruppierung umgucken, damit sie von der CDU nicht auf dem Standstreifen überfahren werden.

    Motto: Nieder mit der Konkurrenz!

  19. Mit Diktator Merz (und damit verbunden höchstwahrscheinlich „Verteidigungs“minister [eher Angriffskriegsminister] Kiesewetter und Aussenminister Röttgen) werden wir uns tatsächlich noch nach Scholz zurücksehnen. Und Baer*inbock*oderziege, Habeck und evtl. auch Lauterbach werden wahrscheinlich aus Koalitionsgründen erhalten bleiben (ich gehe davon aus, dass es je nach Details des Ergebnisses entweder eine Schwarz-Grün oder eine Schwarz-Grün-Rote Koalition geben wird).

    Die einzige Frage ist, was die Drecksäcke nach Merz vor haben. Wo kann man jemanden finden, der noch schlimmer ist? Vielleicht Killery Clinton importieren, damit sie wenigstens Bundeskanzler werden kann, wenn sich die Amerikaner schon weigern, sie ins Oval Office zu wählen?

  20. Merz steht die Bosartigkeit ins Gesicht geschrieben. Mit ihm kann man den Schlüssel der BRD Black Rock übergeben. Die Scheindemokratie wird sich dann des letzten Scheins entledigen, zugunsten einer fremdbestimmten Plutokratie.

    In Gewerkschaftskreisen hat Merz den Ruf des Arbeiterfressers und Klassenkämpfers. Seine Klasse ist die der Millionäre und Milliardäre.

  21. Wir koennen noch so viel lamentieren hier, aber die Entwicklungen sind nicht aufzuhalten – Menschen sind waehrend Corona erst dann aufgewacht als sie nicht mehr wie gewohnt Urlaub und konsumieren konnten, die vor allem von Rentnern und Babyboomern angefuehrten Demonstrationen waren Ausdruck ihrer ich-fixierten Abstiegsaengsten. Wer aber die von den Alliierten eingesetzten bzw. bevorzugten Kanzler genau anschaut – hier gibt es ein Kontinuum von vor und nach dem Weltkrieg, wobei das Wirken immer direkter und anti-deutscher wurde – erkennt das antideutsche Werk angloamerikanischer Kraefte. Ich bin hierbei niemandem Boese, denn zu einer Tat gehoeren beiden Seiten. Da aber auch Ruszland mit am Untergang Deutschlands gewerkelt hat, will ich dieses Land ebenfalls nicht herausnehmen, es hat sich ja bis heute nicht fuer die brutale Vertreibung und Ermoerdung von Millionen von Ostdeutschen entschuldigt oder die Besatzung Ostpreuszens beendet, wobei spannenderweise es nun ganz erschrocken tut, Hauptaugenmerk westlicher Angriffe geworden zu sein. Ich empfehle allen hier Schreibenden und Lesenden moeglichst autonom aufgestellt zu sein, wenn die Krise immer hoehere Ausmasze annimmt und die Einsetzung eines Friedrich Merz waere eine solche Schippe auf einen sowieso schon hohen Berg an Krisen.

  22. Habe ein Video von Merz seinem, bereits Erwachsenen Sohn, gesehen, indem er erklärt dass sein Vater niemals Kanzler werden darf. Er hat den Auftrag die deutsche Bank an die Wand zu fahren wegen der Agenda 2030, wegen Bargeld Abschaffung und dem Zeug…..der Plan ist ja kein Geheimnis, steht ja alles auf der Seite der Bundesregierung, Reicht ja offiziell bis zur 15 min City und Post voting society, (da tech Konzerne uns so gutg kennen bedarf es Wahlen nicht länger.).

    Denke dass habeck und Baerbock genau so engagiert wie erfolgreich in Deutschland diese Agenda umsetzen wie es ein Merz könnte. Auch wenn ich natürlich sehe dass Merz den 2 intellektuell und an Gier weit überlegen ist. Da aber alle westlichen Parlamente von den WEF Leuten penetriert sind setzen das alle Parlamente brav um. Im griechischen Parlament wurde darüber ganz offen gesprochen dass alle europäischen Länder momentan diese Agenda im Hintergrund umsetzen und das iihr Job ist. Überflutung der Länder mit Migranten passiert ja bereits seit längerem, Übernahme der Medien.. Merz könnte sich persönlich natürlich bereichern und für seine Zukunft positive Dinge machen, die Belohnung wird ihm sicher sein.

  23. Jeder weiß, daß die USA von Juden bzw. Zionisten regiert wird. Und unter gleichem Einfluß wird in der BRD nationale und internationle Politik gemacht – gegen das deutsche Volk, gegen eine deutsche Nation. Das ist des Pudels Kern in jeder Hinsicht. Korrumpierte Deutsche in Politik, Wirtschaft, Diensten sind mit von der Partie. Was soll man sagen? Große Veränderungen zum Besseren sind nicht in Sicht.

    1. Diese „Spezies“ regieren nicht nur die USA, sondern schon lange die BRD. Selbst Putin soll früher schon mal die Bemerkung entflutscht sein, daß bis zu 52 % Juden in den ersten Jahren in der Sowjet- Regierung waren.

    1. Die DDR war ein „Arbeiter & Bauernstaat“ – wer will heute schon „Arbeiter & Bauer“ sein?… Man träumt davon zu den „Herrschenden“ zu gehören – deshalb ist dieses Volk so desinteressiert…

      1. Herrschende Klasse des Oligarchensystems ist faktisch die gehobene Mittelschicht, die Funktionseliten und der ganze sonstige Anhang, der gut an denen verdient. Die „Philanthropen“ selber sind viel zu wenige, um selber eine herrschende Klasse zu machen. Sie brauchen die Symbiose mit einer anderen Klasse.

  24. Hier ist alles gesagt und geschrieben? Dann können wir den (Saft)-laden brd schließen? Die einzigen in D die noch etwas auf sich halten sind die älteren Bürger. Nicht unbedingt weil sie schon härtere Zeiten in D miterlebt haben, sondern weil sie sich von der Politik nicht so vor den Karren spannen lassen. Da machen viele noch den Geldbeutel auf und bezahlen mit Bargeld, weil sie es gewohnt und umsichtiger finden. Die Jugend hat teilweise das Denken komplett eingestellt, laufen wie Zombies durchs Leben. Von DSDS über Bauer sucht Frau bis zum Kartenlesegerät bei Mc doof, können die kaum noch ums Eck denken.

  25. Zur These von Thomas Röper aus den letzten Merkelwochen 2021, wir werden uns noch nach Merkel zurücksehnen, hier meine Antithese: Nein wir sehnen uns nicht nach Merkel zurück. Begründung: Man darf nicht Äpfel mit Birnen vergleichen. Man muss Merkel sich vorstellen unter den jetzigen Bedingungen, konkret unter den Bedingungen des Krieges in der Ukraine. Den gab es aber in dieser Form in ihrer Amtszeit noch nicht. Ich habe keine Zweifel, dass sie auch eine Zeitenwende ausgerufen hätte u. die Abwendung von russischer Energie wie auch alle anderen Sanktionen wären genauso gekommen wie unter Scholz. Auch zur Nordstreamsprengung hätte sie geschwiegen u. auch ein Außenminister Heiko Maas (kennt den noch jemand?) wäre nicht viel besser gewesen als Annalenchen. Was es wahrscheinlich nicht gegeben hätte, wären die Gewächse aus grünen Häusern: Heizungs-gesetz, Selbstbestimmungsgesetz (Geschlechtswechsel 1x pro Jahr etc.), weitere Legalisierung der Abtreibung.

    Ansonsten, also zu Merz und der Union, kann ich allen Argumenten Thomas Röpers nur zustimmen.

  26. ….Merz wurde bei BlackRock „ausgebildet“ und wird in Reserve gehalten, bis die „Putztruppe“ der „Rot – Gruenen – Gelben“ Marionetten der Angelsachsen und Hochfinanz die ihnen übertragenen Aufgaben erfüllt hat !!… ….Merz ist dann die Müllabfuhr und sortiert aus dem brd – Konglomerat aus, was NOCH zu verwerten ist, für die Obengenannten.. …danach, kann der „brd – Kadaver“ verrotten !!…🙈

    1. (auch Du, Brutus?) … bin unendlich traurig – dass auch Du, Yorck1812, Merz für schlimm hältst?

      Ich sehe das völlig anders: Merz ist ein zuverlässiger Gewinn für Deutschlands ‚guten Ruf!‘.

      1. ..selbstverständlich wurde die Marionette märz als „Retter“ von seinen Schöpfern aufgebaut !!… ….“Guter Bulle – Böser Bulle“ !!..
        …bin ICH froh, dass es in dieser niedergehenden Kolonie, auf Perspektive (Generation Z – die bis 50 Jährigen..), nichts mehr zu retten gibt, ausser die „märz – Reste“ !!!!..
        ….die KÖNNENN und werden NIE wieder, irgendeine Rolle spielen, wie die „Ur – brd“ bis 1990 !!.. (in ALLEN Bereichen !!)…🙈😈

        1. Gut gebrüllt, Löwe. Und ich kann mal wieder all die abgegnagten Rippenknochen (was früher die heroische Gestalt einer ‚Res publica foederalis mayo 49‘ abgaben) … einsammeln und beim Pförtner abgeben.

          1. …sehen sie… …dieser jetzige Niedergang der Rothschild – Kolonie, wird schlimmer als der Niedergang des „3. Reiches“ !!.. ….WARUM ??.. …ganz einfach, damals haben noch DEUTSCHE als sie aus der Gefangenschaft nach Hause kamen, den Wiederaufbau in der brd aber auch in der DDR, behindert durch die totale Planwirtschaft, geleistet !!.. …wie geschrieben, die jetzigen UR – brd – Insassen, unter 50 mit steigendem Anteil in jedem Jahrgang nach unten gehören zur Generation „Z“ und ob die Araber, Afghanen, Nigerianer, Pakistaner usw. dies leisten können ??.. ..hahahahahahahahahahahaaaa……
            …FINIS… brd-iania – Colonia !!..
            ….hat aber den Vorteil für die brd – Insassen, dass „der Russe“ NIE kommen wird !!.. …gilt auch für die „NATO – Frontstaaten“ im Osten und Baltikum !!🙈😈

  27. Als Scholz wenige Wochen nach Beginn der Militäraktion noch über Wolldecken und Stahlhelme nachdachte, forderte Merz bereits einen Luftabwehrschirm, in dem deutsche Piloten russische Flugzeuge abschießen. Solchen Leuten, die mit den Grünen koalieren wollen, ist ohnehin alles zuzutrauen. Das gilt auch für Söder. Dagegen hilft nur eine Spaltung der CDU/CSU durch die Werteunion. Maaßen ist etwas seriöser, auch wenn er bisweilen herumfaselt, wie z.B. „Unsere Parner, die Amerikaner haben mit ihrem Präsidenten ein kleines bischen Pech gehabt.“ (Originalzitat).

    1. Scholz‘ Wolldecken wurden einfach viel zu früh geliefert. Hätte man die 16 Monate später über russische Minenfelder legen können, wäre die ukrainische Offensive ‚zur Krim‘ nahezu -erfolgreich- geworden.

      … wieder mal lag die Fehldisposition in einem Gladbecker Teppichladen …

  28. Kennt jemand den Verein „PolizeiGrün“ in der Parteizentrale der Grünen in Berlin?

    Vorsand: Armin Bohnert, Freiburg, Polizist, stellvertretender Leiter der Direktion Polizeireviere beim Polizeipräsidium Freiburg, seit 2010 Mitglied bei Bündnis 90/die Grünen

    – hat sich die Förderung einer toleranten, kritikfähigen und rechtsstaatlichen Bürgerpolizei zum Ziel gesetzt,
    – steht Mitarbeitenden der Polizei sowie sonstigen Sicherheitsbehörden (z.B. Zoll, Steuerfahndung, Ordnungsämter u.ä.) für eine aktive Mitgliedschaft und allen anderen Menschen für eine Fördermitgliedschaft offen
    – hat Mitglieder aus verschiedenen politischen Parteien sowie parteiunabhängige Mitstreiter*innen,
    – setzt sich aus Polizeifachleuten aus derzeit 15 deutschen Länderpolizeien (Stand Januar 2021), dem Bundeskriminalamt sowie der Bundespolizei zusammen,
    – hat Mitglieder in verschiedenen Landtagen und im Deutschen Bundestag,

    [https://www.polizei-gruen.de/]

  29. „Und ich wage jetzt schon die nächste Prognose: Sogar Scholz werden wir uns noch zurückwünschen.“

    Ich mochte solche Prognosen noch nie, dieses „Ich habs doch gesagt“. Wem hiflt das ? Niemand. Seit 2015 muß jedem denkenden Mensch klar sein, das die Raute anfing das Land vor die Wand zu fahren. Der Rest bis heute ist traurige Geschichte. Aber vielleicht generiert Merz mit seinen Polit-Künsten ja ein schwarzes Loch in dem all unsre Sorgen verschwinden🤣

  30. Jaja, der „Ruf“ Deutschlands … als ob es daran noch was zu ruinieren gäbe!
    Viel wichtiger ist, wie ja auch von vielen schon erwähnt, dass Merz DER deutsche Vertreter von BlackRock ist. Mit ihm als Kanzler wird die BRD als zu „BlackRock Deutschland“.
    Und? Was bedeutet das?
    Ein gewisser Benito Mussolini, Ex-Sozialist (also damals sicher mit einigen Grundkenntnissen der Politischen Ökonomie des Kapitalismus nach Marx ausgestattet … Grundkenntnisse, die westlichen „Wirtschaftswissenschaftlern“ fehlen, weshalb sie nur „Spökenkiekerei“ betreiben können…), der es wissen musste, definierte die Verschmelzung bzw. Vereinigung oder Einheit von Staat und Großkapital als was?
    Richtig: Faschismus.*
    DAS ist der Kern des Faschismus. Alles andere – wie Fackelmärsche, Uniformen, „Goebbels-Schnauze“ und Propaganda, bis hin zu KZ und letztlich (immer!) Krieg – ist nur „schmückendes Beiwerk“ und wird bei Bedarf eingesetzt, wenn die Herrschenden es für nötig halten, weil z.B. der Widerstand zu groß wird. Das ist (nach den Erfahrungen mit Corona) in Deutschland ja nicht zu befürchten.
    Es wird jedenfalls die schamlos offene (Gewalt-) Herrschaft einer Handvoll Superreicher und ihrer willfährigen Funktionselite. Und es glaubt doch wohl hier niemand ernsthaft, dieselben „Funktionäre“, die bereit sind, überall auf der Welt Unschuldige und Wehrlose mit Krieg zu überziehen, im eigenen Land sämtliche Gesetze inkl. des fälschlicherweise „Verfassung“ genannten Grundgesetzes auszuhebeln und Zwangsmaßnahmen aller Art – bis hin zur Vergiftung mit „Medikamenten“ (na, wen erinnert das auch an einen gewissen Herrn Mengele?) – dass diese Leute NICHT – wieder – bereit wären, wieder Lager einzurichten, Unwillige oder die „Viel-zu-Vielen“ in Güterwaggons dahin transportieren zu lassen und den Rest in einem Krieg abzuschlachten? Nur alles in einem „etwas“ größeren Maßstab als beim letzten Mal. Und wenn dabei Deutschland bzw. ganz Europa atomar vernichtet wird, sitzt Fritze längst im Privatjet auf der Flucht zu seinen Auftraggebern …
    We’re doomed.
    Aber sowas von …

    Fröhlichen Untergang, Deutschland. Möge es schnell und schmerzlos gehen!

    *Übrigens lautet die Definition des Kommunisten Georgij Dimitroff, die er im Reichstagsbrandprozess gab, genau so, nur etwas schärfer formuliert.

  31. Der KRIEGSHETZER Kiesewetter (CDU) hat bekanntlich ein Alkoholproblem, ein alkoholbedingter Ausfall wurde vor gar nicht langer Zeit bekannt:

    https://www.bild.de/regional/stuttgart/stuttgart-aktuell/cdu-politiker-kiesewetter-schlimmer-nazi-vergleich-auf-volksfest-85158652.bild.html

    Dass Alkoholsucht schlimme Folgen für das Gehirn hat, dafür ist Kiesewetter ein abschreckendes Beispiel.

    Baerbock und Habeck haben schon mit vielen Äußerungen ihre Bildungsferne gezeigt, die auch gefährlich ist.

    Wieso geistig umnachtete Politiker nicht aus dem Verkehr gezogen werden, bevor sie Schaden anrichten können, ist mir ein Rätsel.

    1. Die werden nicht aus dem Verkehr gezogen, da sie exakt das wiedergeben
      und propagandieren was von Regierungsseite gewünscht wird.
      Deshalb sind sie auf diese Posten gesetzt worden.
      Ob die das ein oder andere Drogenproblem haben oder nicht ganz fit im Oberstübchen sind,
      spielt dabei keinerlei Rolle. Sie erfüllen ihre Aufgabe und machen das, was erwartet wird.

  32. Ja, man neigt dazu, sich die Frage zu stellen: Welchem Ideal und welchem Wahn ist diese geistig beschmutzte Kreatur namens kiesgreuel verfallen???

    Der deutsche BÜRGER wird auf das Grundgesetz eingeschworen – nicht wahr?!?!

    Im Grundgesetz gibt es einen Artikel, welchen sich dieser Kriegstreiber stärker ins Bewusstsein rufen soll(te)!!!!!!!!!

    Bei weiterem derartigen Verhalten läge eine Anzeige gegen diesen Kriegshetzer, diesen Volksverhetzer sehr, sehr nahe!!!!!!

    Wie heißt es im Artikel 26 – GG:

    »(1) Handlungen, die geeignet sind und in der Absicht vorgenommen werden, das friedliche Zusammenleben der Völker zu stören, insbesondere die Führung eines Angriffskrieges vorzubereiten, sind verfassungswidrig. Sie sind unter Strafe zu stellen.»

  33. Mach dir keine illusionen – die Altparteien werden ihre Macht auf keinen Fall wieder abgeben – auch nicht nach einer verlorenen Wahl wenn sie überhaupt eine Wahl zulassen.

    Das sind Fanatiker, die über Leichen gehen – über unsere Leichen.

    Momentan versuchen sie es noch mit juristischen Tricks und Rechtsbeugung, aber im Zweifelsfall steht auf jeder Hauptstraßenkreuzung ein Panzer.

    Sie laufen ja jetzt schon mit ihrer Antifa- Zombie-Armee durh die Straßen, hinter einem Transparent, das unsere Tötung fordert.

    Damit fühlen sie sich vollkommen im Recht, und unsere oberste Gesetzeshüterin, die Politikerin mit Armbinde und Antifa-Vergangenheit, ist die Schlimmste von Allen.

    Wir leben in interessanten Zeiten.

  34. Die Amerikaner haben in den letzten Jahren die Rüstungsbegrenzungsverträge INF und ABM auslaufen lassen oder gar gekündigt.

    Sie waren es, die als erste ihr Nuklearwaffenarsenal erneuert haben, die Sprengköpfe durch solche mit skalierbarer Sprengkraft ausgetauscht haben, vor allem und mit Vordringlichkeit bei den Atom-U-Booten.

    Die ganze Zeit haben Putin und Lawrow auf allen Ebenen für eine Erneuerung der Verträge zur Rüstungsbegrenzung geworben, worauf die US-Politiker gar nicht reagiert haben !!

    GENAU SO WENIG WIE AUF DIE VIELEN FRIEDENSANGEBOTE RUSSLANDS FÜR DIE UKRAINE !!!

    1. Hinter den Amis stehen heute dieselben Kriegstreiber wie vor über 80 Jahren. Ich lese am Bildschirm gerade ein Buch von Henry Ford, geschrieben vor über 100 Jahren, immer noch hochaktuell, warum die Welt so beschixxen ist, wie sie ist. Ein ganz sachlich geschriebenes Buch, von dem er damals meinte, daß dieses Thema nun endlich ans Tageslicht kommt. Er hat sich geirrt.

  35. Und Sie sind ein Satellit Russlands, Herr Röper. Wenn Sie nichts anderes können, als sich auf Kosten anderer wichtig zu machen, dann ist mit Ihnen nicht viel los.
    Das werden Sie sicher bestreiten, aber Sie sind denkfaul. Sie merken gar nicht, daß Sie sich mit der Bundesregierung, die sie vordergründig kritisieren, hintenrum gemein machen und der mehr nützen als schaden.
    Wahrscheinlich halten Sie Wolfgang Schäuble für einen großen Europäer?

    Die kann sich nun sicher sein, daß Sie die Geschichte auch nicht verstanden haben und keine Gefahr darstellen.

    1. hauke?? Alles klar? Deinen Kommentar verstehe ich überhaupt nicht, und „denkfaul“ trifft es in KEINSTER Weise, noch ganz da?
      Und wer ist „Die“? Die Regierung? Der „schaden“? Meinst du, Herr Röper solle eine „Gefahr darstellen“?
      Du hast leider nix begriffen.

      Hier geht es um WAHRHEIT! Und wenn du mehr willst: um FRIEDEN, Freundschaft der Völker! Um Solidarität!!

      mannmannmamann

  36. Genau so wird es kommen, Herr Röper. Unter der Black-Rock-Krake Merz wird es NICHTS mehr zu lachen geben !
    Und sei es auch noch so trocken und heiser ! Der wird uns nicht mehr aus Blödheit an Black-Rock & Co. verkaufen, sondern aus purer Berechnung und Boshaftigkeit .

Schreibe einen Kommentar