Nach Angaben der WHO hat die Zahl der Todesopfer in Gaza 30.000 überschritten

Mehr als 70.000 weitere Menschen wurden verletzt, so die WHO

Die Zahl der Toten im Gazastreifen Palästinenser überschritten 30.000, mehr als 70.000 weitere Menschen wurden verletzt. Das berichtete der Generaldirektor der Weltgesundheitsorganisation (WHO) Tedros Adanom Ghebreyesus im sozialen Netzwerk X.

„Die Zahl der Todesopfer im Gazastreifen hat 30.000 überschritten, die große Mehrheit davon sind Frauen und Kinder“, schrieb er. „Mehr als 70.000 Palästinenser sind verletzt worden“.

„Das ist eine schreckliche Gewalt, und das Leiden muss aufhören“, stellte Gebreyesus fest und betonte, dass ein Waffenstillstand notwendig sei.

Die Lage im Nahen Osten ist drastisch eskaliert, nachdem Kämpfer der radikalen palästinensischen Bewegung Hamas am 7. Oktober 2023 aus dem Gazastreifen in israelisches Gebiet eingedrungen sind und dabei Bewohner von Grenzsiedlungen getötet und Geiseln genommen haben. Israel startete Vergeltungsschläge gegen die palästinensische Enklave und Teile des Libanon und Syriens. Am 1. Dezember beschuldigte die israelische Armee die Hamas, den seit dem 24. November geltenden Waffenstillstand zu verletzen, und kündigte an, die Kämpfe im Gazastreifen wieder aufzunehmen. Die palästinensische Regierung machte die USA für die erneute israelische Aggression verantwortlich.

Übersetzung aus der russischen Nachrichtenagentur TASS


In meinem neuen Buch „Das Ukraine Kartell – Das Doppelspiel um einen Krieg und die Millionen-Geschäfte der Familie des US-Präsidenten Biden“ enthülle ich sachlich und neutral, basierend auf Hunderten von Quellen, bisher verschwiegene Fakten und Beweise über die millionenschweren Geschäfte der Familie des US-Präsidenten Joe Biden in der Ukraine. Angesichts der aktuellen Ereignisse stellt sich die Frage: Ist eine kleine Gruppe gieriger Geschäftemacher möglicherweise bereit, uns für ihren persönlichen Profit an den Rand eines Dritten Weltkriegs zu bringen?

Das Buch ist aktuell erschienen und ausschließlich direkt hier über den Verlag bestellbar.

Hier geht es zum neuen Buch

Werbung

Autor: Anti-Spiegel

Thomas Röper, geboren 1971, hat als Experte für Osteuropa in Finanzdienstleistungsunternehmen in Osteuropa und Russland Vorstands- und Aufsichtsratspositionen bekleidet. Heute lebt er in seiner Wahlheimat St. Petersburg. Er lebt über 15 Jahre in Russland und spricht fließend Russisch. Die Schwerpunkte seiner medienkritischen Arbeit sind das (mediale) Russlandbild in Deutschland, Kritik an der Berichterstattung westlicher Medien im Allgemeinen und die Themen (Geo-)Politik und Wirtschaft.

11 Antworten

  1. Laut UN 10378 zivile Tote im Ukrainekrieg, Stand 31.01.2024. Stolze Leistung der israelischen Armee im Vergleich zum kleineren Zeitraum. Da können die Verbündeten wirklich stolz sein.
    Und die westlichen Medien stellen die Notwehr von Israel in den Vordergrund und die Mehrheit schaut teilnahmslos zu und akzeptiert auch den Tod von UN-Mitarbeitern. Krieg ist die Fortsetzung der Politik mit anderen Mitteln. Die Mehrheit hat sich daran gewöhnt, solange diese Mehrheit nicht selbst betroffen ist, aber das kann sich ja ändern.

      1. Ja, da ist es schon besser wie das US-Imperium die isralische Armee militärisch und mit Bomben unterstützt, die Frauen, Kinder und alte Menschen in Stücke reist. Russland kämpft gegen das US-Imperium samt Vasallen und verliert Russen dabei. Was tun sie, sie verbreiten
        transatlantische Logik und das ist zum kotzen.

        1. Ja : Russland, China, Iran und die ganzen anderen selbsternannten Multipolaren kriechen dem Westen für ein paar Dollar und gute Geschäftsbeziehungen in den Arsch und lassen die Palästinenser verrecken.
          China gibt in seinen Medien sogar täglich und ganz offen zu, wie wichtig ihm die guten Wirtschaftsbeziehungen zu USA, Deutschland und der EU sind und lobt permanent die guten Geschäfte.
          Die mickrigen Wirtschafts Beziehungen zu Russland oder dem Iran werden nur sehr selten und dann auch nur ganz kurz erwähnt.
          BRICS ? Sie können ja mal auf APOLUT die Artikel über die – in Wirklichkeit westliche Schöpfung – Luftnummer BRICS++ von Jochen Mitschka anhören.

          1. Sie sind in Bezug auf Russland vollkommen unlogisch. Russland hat diplomatisch und völkerrechtlich für die Palästinenser alles getan, blockiert im
            UN-Sicherheitsrat vom US-Imperium. Die Beziehungen zwischen Russland und Israel haben sich verschlechtert wegen dem Gaza-Krieg. Russland kämpft gegen das US-Imperium samt Vasallen in der Ukraine und möglicherweise bald direkt gegen NATO-Staaten. Sollen die Russen jetzt aus der Ukraine abziehen und völkerrechtswidrig Israel angreifen, wo ein allmächtiges Wesen bis jetzt nicht seine himmlischen Heerscharen entsendet hat, um das Volk der Palästinser zu retten. Ihre Kritik trifft auf Äygpter zu, die ihre Glaubensbrüder nicht aufnehmen, auf z.B. Saudi-Arabien und Türkei. Die Huthies tun was sie können, sind aber militärisch zu schwach. Auch der Iran kann es militärisch mit Israel und USA nicht aufnehmen. Das US-Imperium hätte das Abschlachten verhindern können, aber sie haben es nicht getan.

      2. Was bitte sollen die Länder Ihrer Meinung nach machen? Russlands gute Beziehung zu Israel ist seit dem Gazakrieg auf Eis, es gab scharfe Kritik an der Art der Kriegsführung. Und die Hamas zu unterstützen können Sie nicht ernsthaft fordern, denn derartige Morde durch die Hamas Kämpfer sind nicht akzeptabel, genauso wenig wie das Morden der Israelis akzeptabel ist.

      3. Wenn die USA da schon einen Flugzeugträger als Türstopper platziert haben, gibt es da militärisch auch nicht mehr viel zu wollen. Mal davon abgesehen, das ich keine expliziten Interessen an Gaza in den BRICS-Gründungsstaaten sehe, die so etwas rechtfertigen würden.

        Diplomatisch versucht man durchaus einiges, aber all dies verhindern die USA als Türstopper im Sicherheitsrat.
        Den Menschen in Gaza direkt helfen, kann man auch nicht, da spielt Israel den Türstopper. Alles weitere wäre illegal und die Künstler im Westen wären die Ersten, die anfangen aggressiv rum zu krähen. Die BRICS greifen des Terrorsystem des westlichen Blocks über die Welt an, oder im O-Ton natürlich irgendetwas mit „Wir (WIR, ganz wichtig!) arme rechtschaffende Opfer“.

        1. Was für eine super intelligente Aussage : „Diplomatisch versucht man durchaus einiges, aber all dies verhindern die USA als Türstopper im Sicherheitsrat“.
          Deine Aussage ist ja so intelligent und geheim, dass man die schon seit weit über 50 Jahren regelmäßig in allen Mainstream Medien serviert bekommt.
          Ich will nicht mehr von Dir angeschrieben werden. Du hast an anderer Stelle bewiesen, dass Du noch nicht mal die einfachsten Dinge der Wahrscheinlichkeitsrechnung auf Mittelstufen Niveau kennst. Politisch bist Du ebenfalls auf Kinder Niveau und willst hier den Oberlehrer spielen.
          Ich hoffe, wir zwei haben uns verstanden.

  2. Vorhin im Radio: „Nach dem gestrigen Vorfall (sic!) wird Israel stark kritisiert. Israel spricht von einer Massenpanik.“

    Die Folgen des israelischen Massakers (Schusswunden) in Al Rasheed Street kann man sich im Internet ansehen. Man kann sogar die Schüsse hören. [1][2] Derweil bringt Israel fünf verschiedene Version. [5]

    Währenddessen ist man im Westen vor allem mit Nawalny und dessen Beerdigung beschäftigt.

    „Israeli soldiers on 29 February opened heavy machine-gun fire towards thousands of Palestinian citizens in the northern Gaza Strip who were awaiting the arrival of humanitarian aid on Al-Rashid Street.“ [5]

    [1] [https://t.me/VladimirTupin/47808]
    [2] [https://t.me/VladimirTupin/47809]
    [3] [https://t.me/QudsNen/97438]
    [4] [https://t.me/QudsNen/97442]

    [5] 29.02.2024
    Israeli troops gun down thousands of Palestinians awaiting aid in north Gaza
    Tel Aviv has stepped up indiscriminate attacks against displaced Palestinians in northern Gaza due to the army’s failure to ‚dismantle‘ Hamas
    https://thecradle.co/articles-id/23666

    [6] [https://t.me/RiseGS/15047]
    [7] [https://t.me/thecradlemedia/12861]

    [8] 29.02.2024 14:20
    Israel Appropriates 650 Acres of the West Bank – Declares it ‘State Land’
    The vast area of land east of Jerusalem can now be used for development – likely settlement construction. Most world powers deem the settlements illegal.
    The land in question was previously within the municipal boundaries of the Palestinian towns of Abu Dis and Al-Azariya.
    The West Bank is among territories captured by Israel in the 1967 Middle East war and where Palestinians, with international support, seek statehood.
    [https://t.me/RiseGS/15060]

  3. Offengestanden wundert es mich, dass der Tod in Gaza nicht schneller unterwegs ist.
    Kaum Wasser, sehr wenig zu Essen und ohne Behausung, wie lange werden das die Menschen noch überleben können?

Schreibe einen Kommentar