Terror in Moskau

Putin beschuldigt den Westen, hinter dem Terroranschlag zu stecken

Der russische Präsident Putin hat bei einer Besprechung mit Leitern der Sicherheitsbehörden den Westen beschuldigt, hinter dem Terroranschlag in Moskau zu stehen. Hier zeige ich, was Putin genau gesagt hat.

Der Kreml veröffentlicht von praktisch jeder Regierungssitzung, an der Putin teilnimmt, die Eingangserklärungen Putins und anderer Beteiligter. Meistens sind das trockene Texte, aber bei der heutigen Sitzung Putins mit den Leitern der russischen Sicherheitsbehörden über den Stand der Ermittlungen zum Terroranschlag von Moskau, hat Putin einige sehr brisante Dinge gesagt.

Putin begann mit einer erneuten Beileidsbekundung für die Opfer und ihre Familien und mit dem Dank an die Sicherheits- und Rettungskräfte für ihren professionellen und schnellen Einsatz. Danach kam Putin zum Terroranschlag selbst und seinen Hintergründen. Ich werde diesen Teil seiner Erklärung gleich komplett übersetzen, aber vorher will ich darauf hinweisen, welche Passagen ich warum spannend und vielsagend fand. Sie können am Ende dieses Artikels entscheiden, ob Sie meiner Meinung folgen oder zu anderen Schlüssen kommen.

Putin: „Die Täter sind radikale Islamisten“

Putin hat damit begonnen, dass der Terroranschlag von „radikalen Islamisten“ begangen wurde, was nicht allzu sehr überrascht, denn die Täter sind alle Moslems, die nach ihrer Festnahme ausgesagt haben, auf Telegram für nur 500.000 Rubel (ca. 5.000 Euro) für den Terrorakt angeworben worden zu sein. Um ins Visier solcher Anwerber zu kommen, muss man in den entsprechenden Kreisen und vor allem den entsprechenden Telegram-Gruppen sein, weshalb es zu vermuten war, dass die Täter den radikalen Islam nahe stehen.

Putin sagte dazu, man wisse, wer die Tat begangen hat („wessen Hände sie begangen haben“), aber er fügte das Offensichtliche hinzu: Die gefassten Täter haben das nicht aus eigenem Antrieb getan, es gab Hintermänner, die die Tat organisiert und dafür einige radikale Dummköpfe als Täter angeworben haben. Daher sagte Putin, es gehe darum, herauszufinden, wer die Tat angeordnet und organisiert hat.

Wer sind die Hintermänner?

Weiter stellte Putin die klassische Frage eines jeden Ermittlers, die Frage nach dem Motiv, die Frage nach dem „Cui bono?“. Und als er diese Frage stellte, sagte er den in meinen Augen entscheidenden Satz:

„Diese Gräueltat kann nur ein Glied in einer ganzen Reihe von Versuchen derer sein, die sich seit 2014 durch die Hände des Neonazi-Regimes in Kiew Krieg gegen unser Land führen.“

Putin beschuldigt also nicht Kiew, sondern die Strippenzieher hinter der ukrainischen Regierung, den Terroranschlag angeordnet zu haben. Das deckt sich mit dem, was ich gerade erst geschrieben habe, denn der IS hatte in der Vergangenheit massive Unterstützung aus den USA, als es darum ging, den syrischen Präsidenten Assad zu stürzen. Das ist weder meine schmutzige Fantasie, noch ist es russische Propaganda, sondern das war die CIA-Operation „Timber Sycamore“, in der die USA radikale Islamisten für den Kampf gegen die syrische Regierung bewaffnet hat, woraufhin der IS mit diesen von den USA gelieferten Waffen zur stärksten Rebellengruppe in Syrien wurde.

Und der Teil des IS, der laut den USA den Terroranschlag in Moskau ausgeführt haben soll, ist der IS-K, der in Afghanistan gegen die Taliban kämpft, mit denen die USA bekanntlich eine innige Feindschaft verbindet. Es wäre nicht das erste Mal, dass die USA einen Gegner (den IS-K) bewaffnen, um einen anderen Gegner (die Taliban) zu bekämpfen. Dafür liegen mir derzeit keine Belege vor, aber ich halte das für sehr wahrscheinlich.

Die USA als Strippenzieher?

Wenn es also so ist, dass die USA den IS-K zu dem Terroranschlag in Moskau bringen konnten, dann wäre es auch kein Problem für die USA, Kiew anzuweisen, den Tätern die Flucht in die Ukraine zu ermöglichen.

Bei den Tätern selbst handelte es sich sicher nicht um Mitglieder des IS-K, denn die wären nicht geflohen und hätten sich nicht widerstandslos festnehmen lassen, sondern hätten sich aller Wahrscheinlichkeit nach am Tatort oder spätestens bei der Festnahme in die Luft gesprengt.

Ich sage es deutlich: An dieser Version ist noch vieles äußerst spekulativ und wir müssen abwarten, was sich noch ergibt, aber ich halte diese oder eine ähnliche Version für sehr wahrscheinlich.

Nun kommen wir zur Übersetzung des Teils von Putins Ansprache, in dem es um dieses Thema geht.

Beginn der Übersetzung:

Wir wissen, dass dieses Verbrechen von radikalen Islamisten begangen wurde, deren Ideologie die islamische Welt selbst seit Jahrhunderten bekämpft. Aber wir sehen auch, dass die USA versuchen, ihre Satelliten und andere Länder der Welt über verschiedene Kanäle davon zu überzeugen, dass nach ihren Geheimdienstinformationen beim Moskauer Terroranschlag angeblich keine Spur nach Kiew gibt und dass der blutige Terroranschlag von Anhängern des Islam, von Mitgliedern der in Russland verbotenen Organisation Islamischer Staat verübt wurde.

Wir wissen, wessen Hände diese Gräueltat gegen Russland und sein Volk begangen haben. Uns interessiert, wer sie angeordnet hat. Im Rahmen der gemeinsamen Arbeit unserer Geheimdienste und Strafverfolgungsbehörden müssen wir Antworten auf eine ganze Reihe von Fragen erhalten.

Zum Beispiel: sind radikale und sogar terroristische islamische Organisationen wirklich daran interessiert, Russland anzugreifen, das heute für eine gerechte Lösung des eskalierenden Nahostkonflikts eintritt? Und wie kommen radikale Islamisten, die sich übrigens als gläubige Muslime positionieren, die sich zum sogenannten reinen Islam bekennen, dazu, während des heiligen Monats Ramadan, der allen Muslimen heilig ist, schwere Gräueltaten und Verbrechen zu begehen?

Auf diese und andere konkretere Fragen muss eine objektive Untersuchung des in Moskau begangenen Verbrechens Antworten geben. Eines ist absolut klar: Das schreckliche Verbrechen, das am 22. März in der russischen Hauptstadt begangen wurde, war, wie ich bereits sagte, ein Akt der Einschüchterung.

Und es stellt sich sofort die Frage: wer profitiert davon? Diese Gräueltat kann nur ein Glied in einer ganzen Reihe von Versuchen derer sein, die seit 2014 durch die Hände des Neonazi-Regimes in Kiew Krieg gegen unser Land führen. Und Nazis haben bekanntlich nie gezögert, wenn es darum ging, die schmutzigsten und unmenschlichsten Mittel zur Erreichung ihrer Ziele einzusetzen.

Erst recht heute, wo ihre viel propagierte Gegenoffensive völlig gescheitert ist. Das haben bereits alle anerkannt und es ist unbestritten. Die russischen Streitkräfte haben die Initiative entlang der gesamten Kontaktlinie in der Hand und alle Maßnahmen des Gegners zur Stabilisierung der Front waren erfolglos.

Daher die Versuche, in unsere Grenzgebiete einzudringen und dort Fuß zu fassen, der Beschuss ziviler Wohngebiete und ziviler Infrastrukturen, einschließlich der Energieversorgung, auch mit Mehrfachraketen, und die Versuche, Raketenangriffe auf die Krimbrücke und die Halbinsel selbst zu starten.

Blutige Einschüchterungsversuche wie der Terroranschlag in Moskau fügen sich logisch in diese Reihe ein. Das Ziel ist es, wie ich bereits sagte, Panik in unserer Gesellschaft zu säen und gleichzeitig der eigenen Bevölkerung zu zeigen, dass für das Kiewer Regime noch nicht alles verloren ist.

Sie müssen nur den Befehlen ihrer westlichen Strippenzieher folgen, bis zum letzten Ukrainer kämpfen, dem Befehl aus Washington folgen und ein neues Mobilmachungsgesetz verabschieden, so etwas wie eine Hitlerjugend schaffen, natürlich in ihrer Neuauflage. Sie wollen unter diesem Vorwand neue Waffen und zusätzliches Geld herausschlagen, von dem sie einen beträchtlichen Teil klauen und, wie es heute in der Ukraine üblich ist, in die eigenen Taschen stecken können.

Ende der Übersetzung


In meinem neuen Buch „Das Ukraine Kartell – Das Doppelspiel um einen Krieg und die Millionen-Geschäfte der Familie des US-Präsidenten Biden“ enthülle ich sachlich und neutral, basierend auf Hunderten von Quellen, bisher verschwiegene Fakten und Beweise über die millionenschweren Geschäfte der Familie des US-Präsidenten Joe Biden in der Ukraine. Angesichts der aktuellen Ereignisse stellt sich die Frage: Ist eine kleine Gruppe gieriger Geschäftemacher möglicherweise bereit, uns für ihren persönlichen Profit an den Rand eines Dritten Weltkriegs zu bringen?

Das Buch ist aktuell erschienen und ausschließlich direkt hier über den Verlag bestellbar.

Hier geht es zum neuen Buch

Werbung

Autor: Anti-Spiegel

Thomas Röper, geboren 1971, hat als Experte für Osteuropa in Finanzdienstleistungsunternehmen in Osteuropa und Russland Vorstands- und Aufsichtsratspositionen bekleidet. Heute lebt er in seiner Wahlheimat St. Petersburg. Er lebt über 15 Jahre in Russland und spricht fließend Russisch. Die Schwerpunkte seiner medienkritischen Arbeit sind das (mediale) Russlandbild in Deutschland, Kritik an der Berichterstattung westlicher Medien im Allgemeinen und die Themen (Geo-)Politik und Wirtschaft.

77 Antworten

  1. Präsident Putin bringt zum Ausdruck, was auch hier schon geäußert wurde, zum Beispiel von mir.

    Nur habe ich die weitergehende Idee, daß der Terroranschlag nicht vorrangig ein Akt der Einschüchterung sein sollte, sondern eine gezielte Provokation, um Rußland zu einem sehr harten Gegenschlag zu verleiten, den man dann als „unbegründete Aggression“ hinstellen wird, vielleicht als Kriegsvorwand.

    Das ist freilich nur eine Theorie, eine Arbeitshypothese. Hoffentlich wird man die Verantwortung der Drahtzieher eindeutig beweisen können!

    1. Ein weitere Grund könnte sein, wieder Missgunst und Hass gegenüber Muslimen zu erzeugen. Durch das Verhalten der Regierung in Russland war das zumindest ein Schuß in den Ofen. In Deutschland dagegen hätte man so wieder alle gegen jeden Moslem aufgebracht. Es gibt leider viel zu viele im Land, die alle Muslime für eine Art durchgeknallter Fanatiker hält. Da hat die Jahrzehnte lange Propaganda gute Früchte getragen. Es gibt natürlich einige Durchgeknallte. Aber die gibt es wohl überall. In jeder Gruppe von Menschen. Genau wie die friedliebenden.

      1. Es wird im Westen nicht verborgen geblieben sein, daß es in Russland durchaus Spannungen gibt zwischen Einheimischen und Arbeitsmigranten aus den zentralasiatischen Republiken. Indem man Moslems einen Terroranschlag durchführen läßt, verstärkt man diese Spannungen, in der Hoffnung, einen Keil zwischen die Bevölkerungsgruppen innerhalb des Landes wie auch mit den Republiken zu treiben. Je mehr Unruhen und Chaos desto besser. Als erwünschten Nebeneffekt lassen sich dabei auch noch die Seidenstraßenpläne stören.

        PS Warum waren die Terroristen eigentlich nicht äußerlich sofort als IS erkennbar? Keine Stirnbänder oder auffällige Bärte, keine schwarzen Fahnen, noch nicht einmal
        Allahu Akbar-Rufe. Das war wohl Personal mit einmaligem Auftrag, keine Stammbelegschaft. Und überlebt hätten die irgendeinen Grenzübertritt – egal wohin – sicherlich auch nicht; solche Leute sind nur störend nach getaner Tat.

    1. Wenn Russland anfangen würde mal ein paar Dummköpfe auf den Westen loszulassen, dann wollen wir doch mal sehen wie man die hier stoppt. So schwer kann man kein Land der Welt flächendeckend sichern.

      Ein Geheimdienst beschaffte dann das Arbeitsmaterial, organisiert die Einreise und wenn ansonsten Funkstille gehalten wird, dann muss man die schon direkt am Eingang des Ziels stoppen. Davon gibt es extrem viele und spontan noch dazu, 24/7 alarmstartbereit, selbst wenn jahrelang nichts passiert.

      Aber die Russen können natürlich nix. Diesen Spruch kann man niemals oft genug bringen vor dem nächsten Ostfeldzug.

  2. Wir alle wissen wer dahinter steckt!

    Die grosse Frage unserer Zeit: Werden die Russen endlich den Abschaum zur Verantwortung ziehen?

    Oder werden sie weiterhin tun was die coolen Amis (mit denen man ja so gerne anhängen dürfen würden) vorgeben; also den Krieg nach Europa tragen und parallel Moldawien, Georgien, Armenien, Aserbaidschan, Kasachstan, Usbekistan, Tadschikistan, Kirgisistan und viele weitere mehr bekriegen?

    Stellt Euch mal vor jeder toter Ukrainer wäre ein Drecks-GI….

    1. Was soll „den Krieg nach Europa tragen“ heißen? Deutschland feiert dieses Jahr 25 Jahre Krieg und 10 Jahre Ostfeldzug, seit Kosovo und seit dem Naziputsch von Kiew.

      „Zum Gespräch von Bundeswehr-Offizieren zu den geplanten Angriffen auf unser Land

      Also haben sich unsere ewigen Gegner – die Deutschen – wieder zu Erzfeinden entwickelt. Sehen Sie, mit welcher Sorgfalt und in welchen Details die Fritzen [Фрицы, Nazisoldaten] über Angriffe auf unser Territorium mit Raketen mit hoher Reichweite diskutieren … Nicht zu vergessen die Verwendung von falscher Rhetorik über die Nichtbeteiligung Deutschlands am Konflikt.“

      „Und wieder wurde der Ruf des Großen Vaterländischen Krieges aktuell:
      TOD DEN DEUTSCHEN FASCHISTISCHEN BESATZERN!“

      — Dmitrij Medwedew, 1. März 2024
      [https://t.me/medvedev_telegram/457]

      „Deutschland bereitet sich auf einen Krieg mit Rußland vor.“

      — Dmitri Medwedew, 3. März 2024
      [https://t.me/medvedev_telegram/458]

      „Russisches Außenministerium: Entnazifizierung Deutschlands ist nicht abgeschlossen“

      „SIRIUS, 4. März – RIA Novosti. Die Sprecherin des russischen Außenministeriums, Maria Sacharowa, sagte, die abgehörten Gespräche deutscher Offiziere zeigten die Unvollständigkeit der Entnazifizierung Deutschlands….

      ‚Sie haben, wie wir jetzt wissen, nie vollständig entnazifiziert …. Das Ungeheuerlichste ist, daß dies – und das ist eine Tatsache, die Sie überprüfen können – wenn nichts getan wird, wenn dieser Prozess nicht vom deutschen Volk selbst gestoppt wird, zuallererst zu schrecklichen Konsequenzen für Deutschland selbst führen wird‘ “

      https://ria.ru/20240304/mid-1930990630.html

      1. Das sind ja tolle Erkenntnisse.

        Die EU hat Nazi-Wurzeln und, das weiß ich seit über 30 Jahren. Außer mir war im Internet nur noch einer, der sich gegen die EU gewendet hat.
        Eine Gegenbewegung gegen die EU hat es nie gegeben, am allerwenigsten von russischer Seite. Putin hat sich den schlimmsten Nazi zum Freund gesucht, Gerhard Schröder, der ihm versprach, die Deutschen zu quälen: Wir werden den Finger in die Wunde legen!

        Die KZs sind in der SBZ übrigens weiter betrieben worden, dahinein warfen die Sowjets die politisch Mißliebigen.

        Das erste, was im Krieg verloren geht, ist die Wahrheit.

      2. Hat irgendwer mal über die I.G. Farben berichtet und dafür gekämpft, daß die Schweinerei publik wird? Die ganze Geschichte ist voller Lügen. Die Industrieanlage steht noch immer hinter den Auschwitzlagern und ist größer alle Lager zusammen. Das waren privat finanzierte KZs. Das Holocaustmahnmal gehörte in den Garten der Chemie- und Pharmaindustrie.

        Auch wer schweigt, macht sich schuldig.

        Solschenizin weiß sicher auch einiges über die Sowjetzeit zu berichten. Stalin hat mehr Menschen umgebracht als Hitler, Pol Pot und Dschingis Kahn zusammen.
        Die Rote Armee hat 9 Millionen Menschen ermordet. Der Chef hieß Leo Trotzki. Und das war nicht im Krieg.

      3. Die Nato-Osterweiterung war eine Folge der Osterweiterung der EU unter Erweiterungsgauleiter Günter Verheugen und dem dt. Kanzler Gerhard Schröder.
        Daß sich Präsident Putins bester Freund, der kaum käufliche Genosse der Bosse, Gaz-Gerd, in Insiderkreisen spricht man von Gazprom-Gerd, je negativ über die Nato-Osterweiterung geäußert hat, ist mir entgangen? Er hat den Grundstein für den tobenden Krieg in der Ukraine gelegt – mit der Osterweiterung.
        Schröder gehört auch zu denen, die Nacht- und Nebelaktionen bevorzugen. Die Osterweiterung kam auf die Tagessordnung und 2 Wochen später war sie durchgezogen.
        Unter Schröder ist auch der beliebte Euro eingeführt worden. Keiner wurde gefragt. Es gab nicht mal eine Wahl mit dem Thema. „Hätten wir die Deutschen gefragt, hätte es keinen Euro gegeben.“ Theo Waigel

        Die grüne Gurken-Truppe saß mit im Boot.

        „Frieden wird nicht zwischen Freunden, sondern zwischen Feinden geschlossen.“ Yitzhak Rabin

  3. Es ist beschämend und ernüchternd, von solchen westlichen Schurken regiert zu werden. Man sollte sie allesamt festnehmen lassen, beruhend auf GG §20 Abs. 4. Meinen Respekt vor den Duckmäusern in der BRD habe ich gänzlich verloren, die dem Ganzen noch die Krone aufsetzen. Was stimmt mit euch nicht? Geht es euch zu gut? Naja, dass wird sich bald ändern. Ganz sicher. Gute Nacht Deutschland

  4. ….wird weltweit so gesehen, die „Terrorwerkzeuge CIA und MI6“ der Angelsachsen, haben wieder nach ihrem Drehbuch, einen Neuen Terrorakt ausführen lassen !!.. …wie schon geschrieben, getarnt als „ISIS – Anschlag“ !!…😈

        1. Let’s save Africa against France, the most evil country in Europe.
          Let’s save Africa from neo-colonialism, crime and theft.
          STOP FRANCE! STOP FRANCE!
          • Ousmane Sonko

          France Crimes in Africa
          https://presidentousmanesonko.com/?page_id=1051

          Der neue Präsident des Sénégal wird den „Werten“ gar nicht gefallen. Sonko wurde zwar durch Gerichtsprozesse der Art wie gegen Trump als Kandidat aus dem Weg geräumt, aber sein „B-Mann“ Bassirou Diomaye Faye wurde eine Woche vor der Wahl aus dem Gefängnis entlassen und wurde zum ersten Präsidenten Sénégals, der gleich in der ersten Wahlrunde gewonnen hat, mit über 56% der Stimmen. „Linker Panafrikanismus“.

          Damit hat Afrika nun ein Bruderland mehr.

      1. SCOTT RITTER: 莫斯科恐袭、北约下一步、俄国、加沙
        SCOTT RITTER: Terroranschlag in Moskau, der nächste Schritt der NATO, Rußland, Gaza

        2024-03-25
        https://www.bilibili.com/video/BV1Eu4m1T7jb/

        33:22 – Scott Ritter 表示他的话被美国政府跟踪,但不在乎,因为他没有违法。
        33:22 – Scott Ritter sagt, daß seine Worte von der US-Regierung verfolgt werden, aber es ist ihm egal, weil er nicht gegen das Gesetz verstößt.

        [Der Mann ist sehr naiv oder sehr mutig.]

        1. ….alle unabhängigen Analysten weltweit, ziehen ihre Schlüsse aus den Vorgängen seit dem 11. September und die darauf folgenden Verbrechen der Angelsachsen und Globalisten, weltweit !!.. …jetzt gerade wegen Jugoslawien vor 25 Jahren !!..😎

              1. Genau, um Präsenz zu wahren…….
                Ich finde es wird langsam Zeit, daß die alle „geordnet“ die Heimreise antreten.
                Wie geht es eigentlich der Fragatte im Roten Meer?
                Um die ist es irgendwie merkwürdig still geworden.

                1. ….es wird nach diesem Terroranschlag in Moskau, sich einiges verändern, denke ich.. …die Folgen sind noch nicht absehbar !!..😈

                2. Die Fregatte hat heldenhaft zwei Abwehrraketen auf eine US-Aufklärungsdrohne geschossen, die aber nicht funktioniert haben und ins Meer fielen. Den Rest ihrer Abwehrraketen hat sie wohl gegen Billigdrohnen der Huthis aufgebraucht, jedenfalls mußte die „Hessen“ wegen verschossener Bestände wieder heimkehren. Nach Meldungen sind die Raketen nicht lieferbar, und die Bestände, die die Bundesmarine hat, begrenzt.

                  Fühlen Sie sich eigentlich vom Hindukusch bedroht, seit dort nicht mehr unsere Sicherheit verteidigt wird?

                  Die Taliban waren sehr freundliche Heimreisehelfer. Sie haben geholfen, gewünschte Personen mit Autos und Hubschraubern zum Flughafen Kabul zu bringen, die nicht gewünschten ferngehalten, und sogar Maschinen von PIA Pakistan und Turkish Airlines organisiert für eine ordentliche Ausreise.

                  Aber die „Wertegemeinschaft“ wollte das selber machen, hat dabei ein Riesenchaos veranstaltet und den Flughafen derart vollgekackt und vandalisiert, daß eine türkische Firma ihn längere Zeit reparieren mußte.

                3. Vielen Dank für die Info.
                  Ich habe jetzt tatsächlich mal gegoogelt und durfte feststellen,
                  daß die letzte Meldung bzgl. Fregatte vor vier Wochen erfolgte.
                  Seitdem ist tiefes Schweigen im Wertewestlichen Blätterwald.
                  Muß eine wirklich peinliche Aktion gewesen sein.

      2. @Evamaria
        „Scott Ritter erklärt es“

        Hm…solange er auf gleicher Wellenlänge sendet kann man natürlich auch einen verurteilten Sexualstraftäter, ehemaligen Waffeninspekteur des US Marine Corps und Opportunisten als Truther verehren. Da ist mir Seymour Hersh aber doch 10x lieber.

          1. @GMT
            „Wer sagt denn, dass SIE nicht auch ein verurteilter Sexualstraftäter sind?“

            Oder Sie ? Ansonsten wie immer von Ihnen an Lächerlichkeit nicht zu überbieten. Das SIE diesen US-Opportunisten scheinbar ebenfalls verehren zeigt die Doppelmoral mit der Sie hier argumentativ stets unterwegs sind. Wie auch immer – eine Krähe hackt ja der anderen bekanntlich kein Auge aus😉

            1. @LaRog
              Die Lächerlichkeit liegt ganz bei IHNEN.
              Typisch Wertloswestler, der Klatsch&Tratsch hinterher hechelt weil ihm das Thema nicht passt.

              „Das SIE diesen US-Opportunisten scheinbar ebenfalls verehren zeigt die Doppelmoral mit der Sie hier argumentativ stets unterwegs sind.“
              Aha – was genau ist denn da der „Opportunist“? Wahrscheinlich ist ihnen die Begriffserklärung fremd? Und wie genau trifft die auf Ritter zu? 1x was den Job des Waffeninspekteurs angeht & seiner Kritik an der US-Regierung diesbezüglich & 1x was hat das mit dem Privatleben zu tun?

              Wo SIE „meine Doppelmoral“ entdeckt haben wollen, erschließt sich nicht!

              Nur weil SIE niedere Beweggründe gegen Ritter haben – was Sie übrigens nicht besser macht als das was Sie unterstellen – hat mein ‚Kommentar‘ so gar nichts ausgesagt, was Sie behaupten.

              Aber Sie können gerne ihr Wissen hier teilen, damit man mal lesen kann, was genau IHRE angebliche Moral ausmacht! Nur Mut – falls Sie sich trauen!?

              1. @GMT
                „Typisch Wertloswestler“

                Genau SO kennt man Sie.

                „Aber Sie können gerne ihr Wissen hier teilen“

                Klar – vielleicht dann, wenn Sie sich von Ihrer Ossi-Neurose haben heilen lassen.

                1. @LaRog

                  Tja, nun beweisen Sie selber, dass da nichts ist außer lauwarme Luft…

                  Ich BIN Ossi – das ist keine Neurose… aber der WERTEWESTEN ist eine – & es zeigt sehr schon, dass Sie nicht mal ihrem Mio. selbsternannter Wertewestler bewußt sind…. Man nennt sich doch „hier“ der Westen & erzählt die ganze Zeit von „UNSEREN Werten“ & zeigt sie auch…sie bestehen aus Klatsch&Tratsch, mit Dreck werfen, Relativierung der Täter & natürlich die Täter-Opfer-Umkehr…

                  aber woher sollen SIE das wissen – wahrscheinlich alles schon zeitig abgewählt!

                  Dann aber heulen wenn man ihnen den Spiegel vor das Gesicht hält…man, man, man…

                2. Ach LaRog mal wieder. 🙂
                  Es ist schwierig, Scott Ritter in Deutschland als verurteilten Pädophilen zu bezeichnen, da er nach deutschen Recht unschuldig ist 😛
                  Nach amerikanischen Recht wurde er wegen Sexualdelikten mit Minderjährigen verurteilt.

                  Nachdem er geopolitisch mit seinen bisherigen Auftraggebern in Clinch geraten war, kam er zweimal an volljährige Polizistinnen, die sich dann als 15 bzw 16jährige ausgaben. Dabei kam es zu keinem direkten sexuellen Kontakt sondern zu Online Sex. Nach deutschen Recht müssen für eine Verurteilung für Sex mit einem über 14 jährigen jedoch gewisse Voraussetzungen vorliegen. Dazu gehören entweder Verwandtschaft oder Aufsichtsopflicht oder ausnutzen einer Notlage. All dies lag hier nicht vor. Nun kann man sicherlich Assange auch als Spion bezeichnen, weil er nach amerikanischen Recht dieser tat angeklagt wurde und die Auslioeferung beantragt ist. Wäre in einem solchen Blogg aber wahrscheinlich dann doch zu doll.

                  Aber zurück zu Ritter. Wenn in Deutschland eine Dame, die nach ihrem Profil her 25 ist, mir bei Kontakt dann mitteilt, dass sie 16 wäre, ich aber begründet nachweisen kann, dass diese Angabe für mich unglaubwürdig ist und die sexuelle Aktivität zum Großteiol von der zwischen 16 und 25 angesiedelten Dame ausgeht, dann bleibt man in Deutschland straffrei. Handelt es sich bei der Dame dann noch um eine Polizistin und sind keine anderen Aktivitäten zu anderen Minderjährigen oder Jugendlichen nachweisbar, dann sollte es eh gar nicht erst zur Aufnahme des Verfahrens kommen.

                  Ich wundere mich, dass Du so pauschal von verurteilten Pädophilen sprichst, wio doch hier die Fakten auf den Tisch liegen und man gar nicht spekulieren muss 😛

        1. Assange, Ritter und Président Ousmane Sonko waren wegen sexistischer Vorwürfe im Gefängnis, Trump vor Gericht. Derartige Schmutzkampagnen nimmt niemand ernst. So etwas ist für mißliebige Persönlichkeiten heute fast schon wie ein Orden.

            1. Was da im Raume steht, ist eher dubios als wirklich schlimm, lange her, gegenüber der Justiz erledigt, und genau will ich es gar nicht wissen, da anderer Leute Sexgeschichten hinter zugezogene Gardinen gehören. Interessante ist, was Ritter zu sagen hat. Das chinesische Ritter-Video ist auf Englisch und funktioniert wie andere Videos auch. Für Interessenten, ich selber lese lieber Texte, die hat Ritter auch im Angebot.

              1. Da unterscheiden wir uns halt.
                Man kann so herangehen: „Was da im Raume steht, ist eher dubios als wirklich schlimm, lange her, gegenüber der Justiz erledigt, und genau will ich es gar nicht wissen, …“§ Dann bleibt einem aber auch nur die pauschale Aussage: „Derartige Schmutzkampagnen nimmt niemand ernst. “ und genau das bezweifel ich.
                Man kann sich aber auch mit der Sache konkret beschäftzigen und dann konkret argumentieren.
                Noch ein Unterschied zwischen uns 😉 Du bringst lieber Zitate und werterst pauschal (auch ab), ich schau mir die Geschichten an und baue mir meine eigene Argumentation zusammen 😉

                1. Nein, solche Schmutzkampagnen nimmt keiner ernst, außer denen, die gerne in anderer Leute schmutziger Wäsche herumschnüffeln, und die zählen nicht, denn die nimmt auch keiner ernst.

                  Ritter hat vor Kadyrow und 25000 Tschetschenen eine Rede gehalten, und dazu wäre es nicht gekommen, wenn er kein Ehrenmann wäre. Und Président Ousmane Sonko hat trotz einer Schmutzkampagne mit Hilfe einer Masseuse von den Sénégalesen eine überwältigende Mehrheit bei der Präsidentenwahl bekommen. Nun, gewählt wurde sein „B-Mann“ Diomaye Faye, da Sonko nicht antreten durfte, aber auch der redet Sonko mit „Président Sonko“ an. Trump hat sogar einen ganzen Schwarm „belästigter“ Damen und gute Aussicht, POTUS 47 zu werden.

    1. „Terrorwerkzeuge CIA und MI6“ der Angelsachsen,“ hetzen die Völker gegeneinander auf. Aber das sagt der liebe Putin nicht, er sieht überall weiße, weiße Mäuse, nein, Nazis und Adolf, sogar die Hitlerjugend. Das ist so bescheuert, ich kann nicht mehr hören.

      Gestern fragte mich ein Nachbar in unserer Straße, der sein Tor reparierte. Er richtete sich auf und fragte ohne Grund und Anlaß:“ Wann hört diese Scheiße endlich auf?“. Ja, wann? Die Lügen, das Schießen, der Klimawahn, die Völkermischung, vor allem die Lügen, nicht, Gospodin Putin?

      1. @Grete

        Dass SIE ihren Adolf vermissen, ist nun kein Geheimnis! Dass SIE Putin dafür verantwortlich machen, dass Sie völlig geistig verwirrt sind, wird ja fast Comedy-würdig… Und nun hat der Nachbar es ihnen auch bestätigt…🤣🤣🤣Wann gehen Sie an die Front? Bitte besorgen Sie sich einen Platz in der 1.Reihe, damit Sie ihr Potential endlich entfalten können?

      2. @Grete
        (…)“überall weiße, weiße Mäuse, nein, Nazis und Adolf, sogar die Hitlerjugend“

        „Gestern fragte mich ein Nachbar in unserer Straße, der sein Tor reparierte. Er richtete sich auf und fragte ohne Grund und Anlaß:“ Wann hört diese Scheiße endlich auf?“.

        Und was haben Sie ihm geantwortet nachdem er artgerecht vor Ihnen mit dem rechten Arm salutiert hat ?

  5. Sehr schön. Das ist doch mal ein Politiker dem man Vertrauen schenken kann, weil er nicht gleich auf alle Knöpfe drückt. Ich fürchte nur, die Ermittlung der Auftragsgeber wird wahrscheinlich nix.

    Aber ich finde es auch interessant, wie fremdgesteuert und kopflos mal wieder Westeuropa reagiert, im besten Falle nur um der verblödeten Bevölkerung Märchen zu erzählen. Von wegen hohe Terrorwarnstufe, wegen dem bösen IS-K und so, Propaganda in Reinkultur.

  6. ISIS-K (IS-K) wurde als Schöpfung der westlichen Geheimdienste geschaffen, als Saudi-Arabien die Unterstützung für den Haupt-ISIS (IS) einstellte:

    Alastair Crooke (ehemaliger britischer Diplomat und früher für den MI6 im mittleren Osten aktiv):

    [Maschinelles Transkript]
    „the Isis K
    is clearly a sort of cover story I think because really uh Isis k is not is not
    real it’s it was a parallel to Isis that
    was created by the Western Services as Saudi Arabia stopped um if you like
    supporting the mainstream Isis because of the bad publicity that was coming
    from the Jihadi uh actions and so they needed something“

    https://www.youtube.com/live/0uy6KVHRB30?t=172

    Er meint in dem Video auch (aufgrund persönlicher Erfahrung, er hatte selbst mit Dschihadisten zu tun), dass die Täter keine Dschihadisten, sondern Söldner seien.

  7. @ zappenduster… sehr schön formuliert, ja die Aufklärung über die Drahtzieher wird wohl eher nix… die haben ihre Pässe diesmal nicht am Tatort liegen gelassen… aber was solls… bei Nord Stream wurden auch keine solchen gefunden… und trotzdem… aber „anyway“…. die Tatsache, dass die Täter in die „Kukaine 404“ flüchten wollten, sich verhaften liessen, nicht selbst „gesprengt“ haben und das Ganze während des heiligen Ramadans ausgeführt wurde lässt bei mir Zweifel aufkommen… die Ukraine hätte nix damit zu tun. Der Anschlag und die ständigen Attacken der Ukraine auf Belgorod, den Donbas und die Krim und das glanzfolle Wahlergebnis für Putin sollte er aber schon dazu benutzen, eindeutig härter gegen die Ukraine vorzugehen. Endlich mal die Infrastruktur, Waffenlager, Versammlungsortes auch von NATO Instruktoren und Nachschubwege in der West-Ukraine zu zerstören… alles was in der Ukraine durch Russland zerstört inkl. anwesende NATO Truppen kann keinen Bündnisfall auslösen. Die Zeit ist jetzt, wo der „Werte Westen“ nicht liefern kann, günstig die Ukro Armee samt Waffenarsenal zu vernichten. Wenn Putin noch lange zögert… wird der „Werte Westen“ tatsächlich den Versuch wagen, die russische „Tankstelle“ (Regionalmacht) erobern. Ich an seiner Stelle würde jetzt keine Rücksichten mehr nehmen, sondern die Schwächen des Westens und der NATO(d) voll ausnützen… und zwar jetzt gleich oder sehr zeitnah… bevor es zu spät ist… nur so kann der Westen abgeschreckt werden…. wenn’s der Westen dann noch wagen sollte… die letzte Option brauche ich ja nicht zu erklären…. aber ich glaube diese Option fürchten auch die USA…. O doof Scholz wurde sie ja über seinen russophoben Botschafter in Moskau schon mal klar gemacht…. war ziemlich kleinlaut und geknickt in seine Botschsftslimousine gestiegen… und O doof Scholz hält seither beharrlich den „Sicherungsbügel“ von Strack 🚀 Tirano Taurus fest…. ich schätze es wurde O doof klar übermittelt, was Dummland 404 🇩🇪 „blüht“ sollten Taurusteile in Russland oder der Krim gefunden werden…. also Dummland täte gut daran sich endlich von Tranatlantanien (USA) zu lösen und sich seiner „Gesundheit“ zu widmen anstatt „Komplize“ bei einem „Tankstellenraub“ zu spielen… der gründlich in die Hose gehen wird… für alle Beteiligten… garantiert… so sicher wie das Amen in der Kirche und so erfolglos diese „Versuche“ auch in der Geschichte geendet haben… ihr Dummländer habt Eure idiotische Regierung selbst gewählt…. jetzt schaut mal aktiv zu dafür, wie ihr diese Vollpfosten wieder los werdet, bevor sie Euch in einem sinnlos und erfolglosen Krieg gegen Russland verheizt… aber ich glaube… ihr seit einfach zu bequem und zu blöd dazu… 🦊🐾

  8. Weil Deutschland und Frankreich jetzt Terrorwarnstufen ausrufen, liegt der Gedanke nahe, dass der westliche Hinweis auf den IS eine doppelte Funktion hat.
    Einerseits lenkt man damit von einer wahrscheinlichen Beteiligung der Ukraine ab, andererseits kann man die Gefahr vor Islamisten sehr gut dazu nutzen die eigene Bevölkerung mit neuen „Sicherheitsmaßnahmen“ zu unterdrücken.
    Jetzt fehlt nur noch ein Terrorakt in Frankreich oder Deutschland und der IS wird zum neuen Corona.
    Mittlerweile kann man es schon riechen wenn das Regime zu neuen Maßnahmen greifen will. Immer wenn die Medien einhellig im Chor im Gleichschritt mit der Politik ein neues Lied anstimmen, dann ist es wieder soweit.
    Und der IS ist im Westen für dieses Szenario die beste Besetzung für den benötigten Bösewicht.

    1. Dem Faß den Boden aus schlägt allerdings der Terrorpate Macron:

      Attentat in Moskau: Frankreich bietet Rußland „verstärkte Zusammenarbeit“ bei der Terrorismusbekämpfung an.
      […]
      Frankreich und Rußland von demselben Zweig des Islamischen Staates ins Visier genommen.
      Bei der gleichen Gelegenheit enthüllte der Staatschef …, daß der Zweig der dschihadistischen Gruppe, der in den Anschlag vom 22. März in Moskau „verwickelt“ war, „in den letzten Monaten mehrere Versuche“ auf französischem Boden durchgeführt hatte. Die Gruppe Islamischer Staat in Chorasan (IS-K) „hat diesen Anschlag [in Rußland] angezettelt und ausgeführt“, sagte der Staatschef – während die russischen Behörden öffentlich andere Wege suggerierten.

      Mali Web, Bamako -25 Mar 2024 / Source: Thomas Eustache, Le Journal du Dimanche, France
      Attentat de Moscou : la France propose à la Russie une « coopération accrue » dans la lutte anti-terroriste
      https://www.maliweb.net/international/attentat-de-moscou-la-france-propose-a-la-russie-une-cooperation-accrue-dans-la-lutte-anti-terroriste-3058510.html

  9. (…“Und es stellt sich sofort die Frage: wer profitiert davon?“…)
    **************************************

    Kann gut sein, dass die Antwort auf diese Frage nicht gefällt.

    Das stereotype „Der Westen“ trifft es jedenfalls nicht. Es ist nicht „Der Westen“, der diese Mordtaten verübt, sondern Netzwerke, die sich im Westen verstecken und aus dem Hinterhalt agieren.

    Die Amis sind da schon einen Schritt weiter – sie sind ja auch näher dran, um zu beobachten und sie haben weniger Zensur als wir Europäer. Exemplarisch zu dieser Mordtat einer von über 5000 Kommentaren auf ZeroHedge, der die Mehrheitsmeinung gut zusammenfasst :

    (…“Well then there you have it…

    If it’s CIA? It’s **** (the ‚funding‘ ~ perps are just patsys)

    If it’s Mossad? It’s ****

    If it’s Ukraine & Zelensky? It’s ****

    If it’s the fat cow Nuland? It’s ****“….)

    ****************************

    „Der Westen“ – das sind wir alle hier, und wir sind KEINE Mörder.

    Aber wir wollen die wahren Mörder hängen sehen.

    1. Die Wähler unserer einschlägigen Kriegsparteien sind schon Mörder. Nicht im Sinne strafrechtlicher Verurteilbarkeit, aber moralisch, im Sinne als brauner Abschaum, der so was wünscht, wählt, wiederwählt, in Auftrag gibt, in dem Wissen, daß ihnen durch ein Kreuzchen im Schutz des Wahlgeheimnisses nichts passieren kann. Jeder hier weiß, seit den Kopfabschneidern der UÇK im Kosovo und der „gemäßigten Islamisten“ in Syrien, und seit den Nazis des „Rechten Sektors“, daß Deutschland – versteckt hinter „Subunternehmern“ – Terrorismus übelsten Stils betreiben läßt.

      Es ist schon die Mehrheit der Deutschen, die so etwas will, oder die diejenigen, die so etwas wollen, als normal hinzunehmen bereit ist.

      1. „Es ist schon die Mehrheit der Deutschen, die so etwas will, oder die diejenigen, die so etwas wollen, als normal hinzunehmen bereit ist.“

        Das ist wohl wahr!
        Nur möchte diese „Mehrheit der Deutschen“ auf gar keinen Fall, dass man sie so betrachtet!
        Sie zelebrieren ihre Oberflächlichkeit & bestreiten mit Nichtwissen ihre Täterschaft. Sie möchten gerne moralisch als einwandfrei gelten & bitte NIEMALS hinterfragen ob sie tatsächlich für ihr Tun verantwortlich wären!
        DAS halten sie für empörend!

        1. Für sein Tun die Verantwortung zu übernehmen, setzt erst einmal voraus, daß
          man in der Lage ist zu erkennen, wie diese überhaupt liegt.
          Da ist es für viele einfacher, im Kadavergehorsam zu verweilen.
          Da hat man dann ja mit dem ganzen Geschehen überhaupt nichts zu tun und kann sich immer
          wieder prima rausreden, daß die Regierung so böse Sachen macht. Nach dem Motto:
          „Stell dich doof und dir geht’s gut“.

  10. „Zum Beispiel: sind radikale und sogar terroristische islamische Organisationen wirklich daran interessiert, Russland anzugreifen, das heute für eine gerechte Lösung des eskalierenden Nahostkonflikts eintritt? “

    Die Frage klingt leider etwas naiv, da islamistische Terroristen in der Vergangenheit nicht gerade dadurch aufgefallen sind, dass sie nach gerechten Lösungen für eskalierende Konflikte suchen.

      1. Richtig. Aber diese Gruppen (Islamisten) warten ja förmlich nur auf instabile Zustände, damit sie ihre eigenen Ziele verfolgen können. Also ist die Annahme, dass jemand, der sich um Frieden und gerechte Lösungen bemüht, von Terror verschont bleibt, leider falsch und gefährlich naiv.

  11. The Associated Press (AP) has released a series of photographs – as well as a video clip – purportedly showing several of Kiev’s fighters on the frontline in the Donetsk region. One of the soldiers, identified by the outlet as a Ukrainian unit commander named „Kurt“, can be seen wearing an ISIS (Islamic State) insignia on his left arm.

    https://www.rt.com/russia/571542-ukraine-commander-isis-patch/

    Die US-Terrororganisation und ihre Verbindungen in die Ukraine!
    Das sind keine Islamisten, das sind US-Terror-Söldner! Mehr nicht!

  12. Auf den Aufnahmen ist zu sehen wie sie schießen. Sieht das wirklich so aus? Die Funken erscheinen irgendwie falsch. Auch meine ich mich zu erinnern, das die Waffen Gelb waren oder zumindest das Klebeband. Nun waren das keine Militärs, aber für gewöhnlich wird mit der Farbe die Gefährlichkeit der Waffe signalisiert. Oder haben die nur das genommen was gerade da war?

  13. „Blutige Einschüchterungsversuche wie der Terroranschlag in Moskau fügen sich logisch in diese Reihe ein.“

    Das sehe ich aktuell nicht.
    Was haben die davon? Russland hält nun nur noch mehr zusammen, von Einschüchterung oder Angstmache kann wohl kaum die Rede sein.

    Ich dachte zuerst an einen Vorwand um Telegram dicht zu machen und neue Überwachungsmöglichkeiten zu legalisieren, aber da hätte man jetzt schon entsprechende Forderungen von überall gehört.
    Ich behaupte mal das wäre manchen ca. 130 tote Russen wert.

    Was für Gründe könnte es sonst geben? Mir fällt aktuell nichts Sinnvolles ein, um Chaos zu stiften und den Russen wirklich Angst zu machen müsste das der erste einer Anschlagserie sein und selbst wenn, ein Land im Angst und Chaos bringt denen auch nicht wirklich viel, der russische Staat wird so mit Sicherheit nicht destabilisiert.

  14. Ich hoffe eines Morgens wenn ich aufwache und bei meinem Kaffe in der Presse lesen kann:

    Russland hat als Antwort mehrere Hyperschall-Raketen verschosen und versenkt die Flugzeugträger USS Ford, USS George Washington, USS Harry S. Truman und Charles de Gaulle im Mittelmeer !

    Des Weiteren wurden getroffen die MI6 Zentrale in London, die BND Zentrale ( CIA ) in Pullach, die Luftwaffenbasen Ramstein, Aviano, wie auch Bondsteel im besetzten Teil Serbiens Kosovo.

    1. @ W. Gerhartz:
      Sollte das von Ihnen Gewünschte irgendwann eintreten, dann werden Sie:
      1. Nicht mehr aufwachen
      2. Lesen hat sich damit auch erledigt
      3. Und Kaffee? gibt es den in der Hölle?

  15. So bedauerlich der Zustand für Europa – besonders für Deutschland – auch sein möge, auf die europäischen US-Vasallen sollte sich Russland nicht verlassen!

    Sie sind rückgratlos, feige, würdelos, hinterlistig und verlogen – also Vaterlandsverräter mit miesem Charakter!

    Sie verraten ihr eigenes Land, indem sie – verfassungswidrig – die US-Interessen vor die landeseigenen stellen !!

    Diese jämmerlichen Politpfeifen der westlichen Wertlosgesellschaft sind scheinbar zu dumm, um zu begreifen, dass ihr würdeloses Herumkriechen vor den Yankees am meisten Europa schadet und seine mutwillige Zerstörung mit dem Verlust des eigenen Wohlstands bezahlt wird !!

    Bedauerlicherweise wird sich, solange die Wohlstandsverblödung im eigenen Land anhält, an diesem Deutschland zerstörenden Zustand nichts ändern !!

  16. Kiesewetter, Merz & Co: „Schickt eure Kinder an die Ostfront!“

    https://philosophia-perennis.com/2024/03/26/kiesewetter-merz-co-schickt-eure-kinder-an-die-ostfront/

    (David Berger) Die einzige Partei in Deutschland, die sich nahezu geschlossen gegen die derzeit immer mehr Überhand nehmende, perverse Kriegstreiberei gegen Russland stellt, scheint inzwischen – für so manchen überraschenderweise – die AfD zu sein:

    „Schickt Eure Kinder an die Ostfront, wir schicken unsere Kinder nicht in den Krieg!“ – so Tino Chrupalla. …ALLES LESEN / HÖREN !!

    1. Danke für diesen wirklich erhellenden Artikel, der sehr viel Klarheit schafft.
      Besonders auch was die Causa Nuland und Budanow betrifft.
      Das die Dame nicht einfach zurücktritt und an einer Universität arbeitet,
      dürfte eigentlich jedem, der ihre Rolle von Anfang an verfolgt hat, klar gewesen sein.

  17. Präsident Putin hat sicher zuerst die Sicherheitsleute und Geheimdienste um deren Einschätzung gefragt. Ich kann mir schlecht vorstellen, daß das seine Meinung ist?

    Der IS hätte natürlich einen Grund, gegen Russland vorzugehen, schließlich hat Russland den IS in Syrien ziemlich erfolgreich bekämpft. Aber davor liegen bestimmt noch andere Schwerpunkte.

    Ich glaube, daß die Schnellschüsse dem Westen zusätzlich schaden. Er hat den Täter sofort auf dem Schreibtisch, wo man sich schon wundert, wie genau er den kennt?

    Frankreich hat den Anschlag sofort instrumentalisiert und die höchste Sicherheitsstufe ausgerufen. Was der Westen über den Anschlag publiziert, soll womöglich schärfere Maßnahmen begründen helfen?
    Und womöglich geht es nicht mal um Waffen und den vergeigten Krieg, sondern darum, die Bevölkerung zu kontrollieren. Der Westen hätte einen guten Grund gehabt, den Anschlag zu organisieren. Die offenen Grenzen haben viel radikalen Bodensatz reingelassen, das sind Leute aus Kriegs- und Krisengebieten, Paramilitärs.
    Die Gefahr für Anschläge ist erheblich, und nun hat die Regierung die Angst gepackt, daß die AfD an Fahrt gewinnt. Ein false flag-Anschlag ist im Bereich des möglichen.
    Die Gewöhnung an false flag-Anschläge nutzt sie allerdings auch ab. Zur Zeit ist es so, daß, wer keinen Anschlag zu bieten hat, kein Gehör findet.

    1. Können Sie mir bitte erklären, wie der falsche flag Anschlag in Moskau die AFD daran hindern soll, an Fahrt zu gewinnen.

      Ich frage aus ganz ehrlichem Interesse, weil ich der Ansicht bin, daß von einem islamistischen Anschlag (egal wo auf der Welt) die AFD nur profitieren kann.

    2. Ich bin nochmal. Ich habe ihren Post nochmal gelesen und habe noch eine Frage.

      Sie schreiben, daß viel radikaler Bodensatz wegen der offenen Grenzen gekommen ist.

      Dadurch sei die Gefahr von Anschlägen erheblich.

      Soweit kann ich Ihnen folgen.

      Aber warum schließen Sie aus dieser Gemengelage, daß eine false Flagge Aktion möglich sei.

      Eigentlich sollte es dadurch ja wahrscheinlich sein, daß es zu Anschlägen ohne false Flag kommt
      Einfach, weil soviele böse Buben gekommen sind, oder sehe ich das falsch?

  18. Der Journalist Pepe Escobar hät sich auch in diesem Sinne in einem hervorragenden Artikel geäussert und ist auf seiner Homepage einzusehen. Ich denke, wir werden von Seymor Hersh auch noch etwas dazu lesen und ich hoffe auch auf eine Äußerung von Scott Ritter zu dieser Tragödie in Moskau. Ich selbst habe ja kein Hintergrundwissen, aber mein Bauchgefühl hat mir sofort gesagt: da steckt der CIA dahinter.

Schreibe einen Kommentar