Covid-19 und Demokratie

Lettland: Neuer Lockdown mit Ausgangssperre und die Forderung, eine Militärregierung einzuführen

Im Baltikum treibt die Corona-Panik bemerkenswerte Blüten. Nun wurden neue Lockdown-Maßnahmen inklusive Ausgangssperren verkündet und der lettische Justizminister fordert allen Ernstes, die Regierungsgewalt an das Militär zu übergeben.

In Lettland wurde wieder ein Lockdown verkündet, der auch eine strenge Ausgangssperre beinhaltet, die für jeden – egal, ob geimpft oder nicht – gilt. Der lettische Justizminister fordert gar die Einführung einer Militärregierung. Das russische Fernsehen hat über die letzten Meldungen aus Lettland berichtet und ich habe den Bericht des russischen Fernsehens übersetzt. Nach der Übersetzung werde ich noch einige Worte zur Situation in Russland sagen.

Beginn der Übersetzung:

Lettland führt wegen Corona-Situation strengen vierwöchigen Lockdown ein

Riga verhängt wegen COVID-19 einen vierwöchigen harten Lockdown. Diese Entscheidung wurde vom lettischen Krisenrat getroffen. Der Lockdown beinhaltet die Einführung einer Ausgangssperre, betonte der lettische Gesundheitsminister Daniel Pavļuts. Vom 21. Oktober bis zum 15. November werden in Lettland alle öffentlichen Veranstaltungen verboten.

Nur Geschäfte und Einrichtungen, die Dienstleistungen und Waren des Grundbedarfs anbieten, dürfen öffnen. Von 20.00 Uhr bis 5.00 Uhr morgens wird eine Ausgangssperre verhängt, während der die Einwohner Lettlands ihre Häuser nicht verlassen dürfen, unabhängig davon, ob sie gegen das Coronavirus geimpft sind oder nicht.

Vier Wochen lang werden alle Schulen in Lettland auf Fernunterricht umgestellt, berichtet RIA Novosti. Eine Ausnahme wurde nur für Schüler der ersten bis dritten Klasse gemacht. Sie werden persönlich in den Klassenzimmern lernen, die jeder einzelnen Klassen zugewiesen werden.

Die Entscheidung über den Lockdown wurde aufgrund der geringen Durchimpfungsrate in Lettland und eines starken Anstiegs von COVID-19-Infektionen getroffen. Innerhalb einer Woche stieg die Zahl der neu entdeckten Fälle von Coronaviren um 49 Prozent.

Die Entscheidung über den Lockdown muss am 19. Oktober noch auf einer Sitzung der lettischen Regierung gebilligt werden, sagte Premierminister Krisjanis Karins. Das ist noch nicht die schlechteste Lösung: Der lettische Justizminister Janis Bordans hat vorgeschlagen, dass Lettland während der COVID-19-Pandemie die Macht an das Militär abgeben sollte.

„Die Situation mit der Pandemie gleicht einem Krieg“, sagte Janis Bordans. „Es könnte mehr Opfer geben als in einem Krieg. Und es gibt keinen Platz mehr für Unentschlossenheit und Abhängigkeit von Umfragewerten. Um einen Krieg zu gewinnen, müssen wir bereit sein, Verluste zu akzeptieren und an unsere Ziele glauben. Im Moment haben wir weder das eine noch das andere“.

Innerhalb von 24 Stunden wurden in Lettland 2.490 neue Fälle von COVID-19 festgestellt. Neun Menschen sind in dem Land dem Coronavirus zum Opfer gefallen.

In Lettland wurde vom 11. Oktober 2020 bis zum 11. Januar 2021 der Ausnahmezustand zur Eindämmung der Ausbreitung des Coronavirus verhängt. Die gleiche Regelung wurde vom Gesundheitssystem des Landes ab dem 7. Oktober 2021 wieder eingeführt.

Ende der Übersetzung

Ich konnte es auch nicht glauben, aber der lettische Justizminister hat tatsächlich die Machtübergabe an das Militär gefordert. Das berichten auch lettische Medien, es ist keine russische Propaganda, wie mancher instinktiv denken könnte.

Die Situation in Russland

Bisher waren die Corona-Einschränkungen in Russland (zumindest in Petersburg, wo ich lebe) im Alltag kaum zu spüren. In Russland trifft jede der über 80 Regionen des Landes (die Regionen oder Oblaste sind das Äquivalent zu den deutschen Bundesländern) nach Lage der Dinge vor Ort die Entscheidung darüber, ob und welche Corona-Einschränkungen eingeführt werden. Dabei orientiert man sich nicht an Inzidenzen, sondern an der Belegung der Krankenhäuser.

Corona-Maßnahmen werden in Russland auch nicht dauerhaft festgeschrieben, sondern bei Entspannung der Lage wieder gelockert. So hatte Moskau im Sommer für drei Wochen weitgehend 2G eingeführt, aber wieder abgeschafft als die Lage sich beruhigte.

Derzeit brechen die Corona-Zahlen in Russland alle Rekorde, sowohl bei den Neuinfektionen, als auch bei der Krankenhausbelegung und den Todeszahlen, weshalb jetzt viele russische Regionen die Daumenschraube anziehen. Nun scheint es auch meine Wahlheimat St. Petersburg zu treffen, wo am 18. Oktober verkündet wurde, in den nächsten Wochen schrittweise 2G einzuführen. Das soll ab 1. November für Großveranstaltungen gelten, ab 15. November auch für Fitnessstudios, Kinos, Theater und so weiter und ab 1. Dezember für die Gastronomie.

Darüber, ob das alles so kommt und vor allem, wie das in der Praxis umgesetzt wird, werde ich berichten, wenn es so weit ist.

Wichtige Anmerkung zu Covid-19

Anmerkung in eigener Sache: Da ich derzeit an meinem Buch über die Netzwerke hinter der Pandemie arbeite und zusammen mit meinem anonymen Informanten Mr. X sehr intensiv zu dem Thema recherchiere, werde ich mich zum Thema Covid-19 öffentlich möglichst nicht mehr äußern, bis das Buch im Handel erhältlich ist, weil vieles, was ich dazu sagen würde, ohne die Informationen, die wir gerade in dem Buch verarbeiten, nicht verständlich wäre. Ich beschränke mich daher bis Ende Dezember beim Thema Covid-19 weitgehend auf reine Übersetzungen russischer Medienberichte oder Situationsberichte aus Russland, wenn es etwas zu berichten gibt.

Mit eigenen Kommentaren zu dem Thema werde ich mich zurückhalten, bis das Buch im Handel ist. Nach der Veröffentlichung des Buches werde ich noch sehr ausführlich über Covid-19 berichten.

Wenn Sie nicht mitbekommen haben, worum es in dem Buch geht, dann lesen Sie bitte zuerst diesen Artikel und dann diesen Artikel. Die Reihenfolge ist wichtig, weil die Artikel aufeinander aufbauen.

Werbung

Autor: Anti-Spiegel

Thomas Röper, geboren 1971, hat als Experte für Osteuropa in Finanzdienstleistungsunternehmen in Osteuropa und Russland Vorstands- und Aufsichtsratspositionen bekleidet. Heute lebt er in seiner Wahlheimat St. Petersburg. Er lebt über 15 Jahre in Russland und spricht fließend Russisch. Die Schwerpunkte seiner medienkritischen Arbeit sind das (mediale) Russlandbild in Deutschland, Kritik an der Berichterstattung westlicher Medien im Allgemeinen und die Themen (Geo-)Politik und Wirtschaft.

58 Antworten

  1. Ich habe bei Corona ein ganz dummes Bauchgefühl. An der niedrigen Impfrate in Russland kann es meiner Meinung nach nicht liegen. Wir wissen Corona ist eine gefährliche Krankheit, rechtfertigt aber auf keinster Weise das Ausrufen einer Pandemie mit den damit verbundenen Maßnahmen. Kurz es ist eine neue Form der Grippe.
    Nachdenklich machen mich die immer wieder aufflammenden Ausbrüche in den östlichen Ländern, mit zum Beispiel dem Ausbruch in Indien und eben in Russland und den unmittelbaren Nachbarstaaten. Das man das gerade in Russland als Propaganda des Staates abtun kann, entbehrt einer gewissen Logig es gibt keinen der daran verdient. Die Impfstoffe sind meist durch staatliche Institute entwickelt worden und stehen der Bevölkerung kostenlos zu Verfügung. Es zahlt der russische Staat aus seinem Sozialfond, anders wie im Westen, da bezahlt es der Steuerzahler, die Rechnung wird ihm noch präsentiert.
    Also was ist es dann? Hier kommt mein Bauchgefühl, welches ich nicht begründen kann!
    Mich machen die ganzen Labore die, die USA seid Jahren in dieser Region betreiben stutzig. Labore die ausgerechnet mit dem Genmaterial der dort lebenden Menschen experimentieren. Kann es nicht sein das es Virusstämme gibt die genau auf diese Region zugeschnitten sind. Für mich steht außerdem fest der Virus wurde künstlich erzeugt, entweder in dem Labor in Wu Hang direkt oder wurde dahin verbracht und ausgesetzt. Das ganze würde auch sehr gut mit den Recherchen von Thomas zusammenpassen. Es geht nicht nur um Geld, dass ist das Schmiermittel. Es geht den „Eliten“ um den Erhalt ihrer Macht und eine sehr wichtige Komponente hier, ist die Geopolitik!
    „Wenn das Geld nach Augier, „mit natürlichen Blutflecken auf der Backe zur Welt kommt“, so das Kapital von Kopf bis Zeh, aus allen Poren, blut- und schmutztriefend.“
    Das Kapital MEW 25,788

    1. Ob das Virus „künstlich erzeugt“ wurde oder evt. doch eine natürliche Ursache hat, ist schwer zu beurteilen.
      JEDER Mensch nennt ca. 38 MRD(!) Viren & ca. 38MRD(!) Bakterien sein Eigen. Wie viele mrd. noch in der Welt rumschwirren weiß man nicht, kennt man nicht mal alle, die im menschl. Körper wohnen. Corona-Viren sind ja nicht ganz unbekannt & ob das jetzt evt. eine natürlich „Weiterentwicklung“ derselben sind mit den Effekten aus Umweltverschmutzungen, versprühten Pestiziden, chemischer Ernährung, unnötigen Antibiotikagaben usw. in Kombination weiß auch keiner.
      Fakt ist allerdings, dass trotz der medialen Panikmache, dieses Virus immer noch ein relativ harmloses Erkältungsvirus ist, dass die meisten ( ca. 80%) nicht mal bemerken….. Auch bei den Todesfällen o. schweren Krankheitsverläufen, die sich im Promillebereich befinden, liegen meist erhebliche Grunderkrankungen vor…..ohne die viele evt. nur eine normale Erkältung hätten….

      Dass z.B. in Russland DNA-Proben gesammelt wurden von „Unbekannt“ hatte Putin schon vor ca. 2 Jahren(?) mal öffentlich kundgetan……

      Selbst wenn es doch eher in Richtung globale organisierte Kriminalität geht – die reichsten unter den Reichen kenn sich, spielen im gleichen Club & auch dort gibt es Hierarchien & Hackordnungen – geht es sich nicht um Geld sondern um Machtspiele……

      1. Jetzt mal nicht alles durcheinander werfen.
        Im Regenwald und in den Permafrostregionen der Welt lauern noch ganz
        andere unbekannte Sachen.
        Ob Ebola, Vogelgrippe oder AIDS zur Probe da waren. Ganz gr. Fragezeichen.
        Das sind dann keine Machtspiele. Natur.
        H. v. Ditfurth hat mal gesagt zu AntiAtomkraftZeiten Im Anfang war der Wasserstoff etc.
        als sich meine weitl. Bekannte, seine Tochter die ja nicht mehr von ist, sonder m-w-d oder nitschewo nisnaje ist=
        Die Natur ist zu gross als das wir Sie kaputt kriegen.

    2. Zitat 1 : (..) Ich habe bei Corona ein ganz dummes Bauchgefühl. An der niedrigen Impfrate in Russland kann es meiner Meinung nach nicht liegen.(..)

      Zitat 2: (..) Mich machen die ganzen Labore die, die USA seid Jahren in dieser Region betreiben stutzig. Labore die ausgerechnet mit dem Genmaterial der dort lebenden Menschen experimentieren. (..)

      Zitat 2 würde erklären, warum die Russen ein „Ruck Zuck Serum“ entwickeln konnten …. weil sie sehr viel mehr über das wissen, was dort zu Lasten der dort lebenden Menschen geschieht….

      Zitat 1 (Zustand der Impfbereitschft ) könnte aufgrund mangelnder Aufklärung der eigenen Bevölkerung zu Zitat 2 (warum auch immer) zustande gekommen sein.

      Weitergehende Gedanken zu 1 & 2.. :

      Ne, ich sags nicht. !“

    3. Alle spielen dieses Spiel mit. Ich sehe es so, die Panikmache um Corona, das war etwas um den „Pestkranken“ Chinesen wirtschaftlich zu isolieren. Mit den Chinesen sollte keiner handeln und es hätten einige davon profitiert, vor allem hätte es für die USA einen Aufschwung geben können wenn der wichtigste Konkurrent einfach wegfällt. Nur hat niemand damit gerechnet das China sich darauf einlässt und damals schon vorbildliche Maßnahmen ergreift wie etwa mehrere Hundert Tonnen Desinfektionsmittel auf die Straßen in Wutan zu spüren und auch die Masken haben die Chinesen damals brav angezogen. Nun macht da jeder mit, man möchte einfach wirtschaftlich nicht ausgeschlossen werden und nun sieht man das es einige nicht hinbekommen, das die Völker im Gegensatz zu den Chinesen sehr bockig sein können. Weiter hat es sich dann gesteigert weil einige korrupte mittels Impfungen, Masken, Fragwürdigen Tests (PCR) einfach viel Cash machen wollten, z.B wie es um den Skandal in Deutschland um die Masken ging wo die Apotheker meinten „wir haben uns dumm und dämlich daran verdient“. Nun gibt es für viele keinen Weg mehr zurück, alle machen brav mit, auch Russland das weiterhin mt allen Handeln möchte. Solange es den USA am meisten schadet wäre es irgendwo strategisch auch dumm damit aufzuhören.

    4. Das hatte ich hier auch schon mal thematisiert.
      Gerade die willkürlichen,punktuell auftretenden Ausbrüche in RU sind speziell im Sommer ein Phänomen.
      Ist denn eigentlich noch keinem aufgefallen,dass es im Sommer weder Corona- noch Influenzaviren gibt?
      Vereinzelt finden sich ganzjährig ein paar Rhinoviren,aber die Frage sei erlaubt:
      Kennt man noch den Virenkalender,ähnlich dem Pollenflugkalender? Wenn ja,muss eigentlich klar sein,dass man einen Angriff auf RU sehen kann.Da ich davon ausgehe,dass die russische Regierung,Wissenschaft und das Militär nicht so blöd sind,an das Märchen vom mehrjährigen,verschlimmermutierenden Erkältungsvirus glauben,sind sie nun in einer Zwickmühle.
      Sie werden angegriffen,aber eine angemessene Reaktion,würde den finalen Krieg bedeuten.
      Möglicherweise haben sie mit Sputnik ein Antidot entwickelt,
      das sie aber nur als C-Impfstoff unter die Leute bringen können.
      Würden sie aufklären,dass sie damit einen B-Waffenangriff abwehren,wäre die K… am Dampfen.
      Russland will den Krieg vermeiden und geht deswegen in Igelstellung und wartet ab,bis der Westen sich selbst zerlegt hat.
      Denn eines haben unsere Gier-Eliten nicht begriffen:
      Wenn du denkstdu müsstest ein anderes Volk bekriegen,dann ist es kontraproduktiv,zur gleichen Zeit auch die eigene Bevölkerung zu bekämpfen.

      1. Dann würde die Zeit gegen statt für Rußland spielen. Sollte es diese „Zerlegung“ dann nicht noch etwas fördern, statt Rekordmengen an Gas zu liefern? Oder verläßt es sich darauf, daß die Grünen in ihrem blinden Haß es richten? So wie Baerbock gerade wieder gegen Nord Stream 2 schießt – man könnte fast meinen, sie will uns in Wahrheit in Rußlands Arme treiben.

  2. Ich war erst vor 2 Wochen in Litauen und auch in Lettland unterwegs. Grundsätzlich sind halt 3G Nachweise erforderlich in den Restaurants, eine Maskenpflicht ist aber nicht vorhanden. Sonst hätte ich keine Einschränkungen bemerkt. Ich hab ein paar Videos mit litauischen Firmen gemacht, das war lustig, Besonders hat mir aber Riga gefallen, die Stadt hat etwas, auch wenn diese für die meisten dort lebenden einfach viel zu teuer wurde. Wohl eine Folge der Euroeinführung. Parken erste Stunde in Riga im Zentrum 5 Euro. Das kann sich dort praktisch niemand leisten, Eintritt 10 Euro in eine Kirche!
    Sonst besteht Lettland aus Land, und zwar genau so wie man es sich vorstellt. Land, Land und sonst nichts, alle paar KM mal ein Häuschen.

    1. Interessant. Klingt nach Nordkorea. Bis auf die Hauptstadt wo sich die Elite und Oberklasse des Landes verbarrikadiert hat: Land, Land und sonst nichts, alle paar KM mal ein Häuschen.

  3. Ich vertrat ja die Ansicht, dass die Recherchen von Thomas mit Mister XY.. werden letztendlich im Sande verlaufen müssen, da die Masse der Medien schweigen werden. Egal, welches Fazit aus den  Informationen gezogen werden müssen.
    Ich selbst ging bei diesen Überlegungen davon aus, dass ab einem gewissen Zeitpunkt ( Bundestagswahl 2021) zumindestens in Deutschland  diese Corona-Hysterie wird deshalb einschlafen, weil  auch die Politik selbst, das Thema mal ganz einfach wird einschlafen lassen. Und genau dieser Eindruck wird durch die aktuellen Äußerungen Spans ja bei dem Millionenpublikum um 20 Uhr in der Tagesschau ja erzeugt. Und schön, dass gerade heute RT Deutsch einen Kommentar von Susan veröffentlichte,   https://de.rt.cqom/meinung/125900-2g-fuer-immer-gesetz-ermoeglicht-das-auch-ohne-notstand/   welches meine eigenen Gedanken zur tatsächlichen Gesetzeslage exakt wiedergibt. Natürlich werden die Medienstrategen auch diese Diskrepanz  den Menschen als das GUTE „Gottes Werkzeug“ an den Mann/Frau/kind zu bringen . Nur, ob das noch dann so gelingt, wie es bisher gelang…. 

    Ob „Der hohl geschaltete Propaganda- Gehirnkasten der Massen“   auch dann immer noch genau nach Plan – im Sinne der Strategen – wie bisher – funktioniert..? … ich wage es mal ganz vorsichtig zu bezweifeln. 

    Deshalb mal meine Prognose: Sobald nun der „Notstand“ (Epidemische Lage) aufgehoben wird, sich jedoch NICHTS für den Menschen ändert, beginnen auch die sich selbst als „Normal“ (selbst) bezeichneten Bürger, ganz einfach ihr Gehirn wieder einzuschalten. 

    Die Frage: „SacraMento, was geht hier ab“ ? beginnt das Denken zu bestimmen. Gleichzeitig eben beginnt der Einzelne, der bisher im Sinne der Strategen funktionierte die Fragen , die ihn selbst bewegen, in die Suchmaschinen des Internets einzugeben. Und wenn nun die Suchmaschinen ordentlich (heute schon) durch die Verantwortlichen -(im Sinne eines Autors Thomas Röper) trainiert werden auf die Masse der Anfragen, dann wird das Buch (dann werden die Ergebnisse der Recherchen  von Thomas Röper so was erzeugen…….. was ich als Realist , der ich nun mal bin, nicht zu hoffen wage. 

    Warum ?

    Eben, weil ich dem Verlag selbst  es nicht zutraue, die richtigen Schlüsse aus der Arbeit von Thomas zu ziehen.. 

    Tja… so isses wohl (!) bzw. wirds wohl kommen…  

  4. Aus der Schweiz; Nach dem Verständnis der WOZ hat ein Bundesrat offen mit den Corona Gegnern sympathisiert als dieser sagte «Das sind nicht einfach Spinner und Verschwörungstheoretiker, sondern senkrechte Schweizer, die sagen: Jetzt geht der Staat zu weit.»
    Ein solches Ausscheren müsste in anderen Ländern «wohl unweigerlich in dessen Rücktritt münden».

    1. Ich bin überzeugt vom Menschengemachten Klimawandel, viel mehr Bedenken habe ich von der Gentechnologie. Ins Naturreich wird ohne Sinn und Verstand eingegriffen. Mit mRNA gehen wir ein Stück weiter in diese Richtung.

      Meine ehemalige Vermieterin die Adolfine Zimmermann kam mit 96 ins Spital. Da starb sie. Das ist lange her. Ihr Mann starb Jahre zuvor, sie lebte alleine. Musste also, wenn sie essen wollte, einkaufen kochen abwaschen dies und jenes erledigen. Auch wenn sie kaum noch rausging, so ist auch eine Wohnung Kultur! Schallblatten, da die Fotos von geliebten Mann, den Kindern, vielleicht vom Mietbungalow in Spanien, vom Hund. Der alte Tisch, bei dem man sich nach so vielen Jahren noch immer ärgert, ihn aus Unachtsamkeit beschädigt zu haben. Das alles ist Kultur. Leben! Was hier mit Corona geschieht ist das ganze Menschsein auf den Körper reduzieren.

  5. Hallo Herr Röper,
    zu Ihrem Buch könnte Sie das Interview von Catherine Austin Fitts mit Dolores Cahill interessieren, von dem man eine deutsche Übersetzung mit den Link auf das Original mit folgendem Link findet: https://www.freizahn.de/wp-content/uploads/2021/08/sr202110210-SPECIAL_COST_VACCINES_PART_I_CAHILL_de-DE.pdf .
    Wie Sie diesem Interview etwa ab S. 16 entnehmen können, rechnet man bereits seit Ende der 90er Jahre mit einer massiven Seigerung der Sterblichkeit in den 20er Jahren, mit Hilfe der Medizin bzw. der Pharmaindustrie, weil seit etwa 1995 klar ist, dass man die Sozial- und Pensionslasten nicht mehr bezahlen kann. Die Standardmethode war bisher über Nebenwirkungen von Medikamenten, die man dann wieder mit neuen Medikamenten behandelt, die wieder Nebenwirkungen verursachen, die man wieder usw., usw.. Mit den Impfungen hat man jetzt auch die Möglichkeit die Gesundheit junger und gesunder Leute zu ruinieren und deren Lebenerwartung zu reduzieren.
    Warum man nun auch das für notwendig hält erklärt z.B. der Blogartikel „COVID and the COMPASSIONATE EXTINCTION PLAN (CEP)“ (https://www.headsupster.com/forumthread?shortId=220 ) . Durch die absehbare Verknappung von Energie und Ressourcen, kombiniert mit den Kosten unvernünftiger (woker und grüner) Doktrinen, schrumpft die pro Kopf verfügbare Fläche im Sinne von W.G. Sumners Essay „Earth Hunger“ ( https://www.freizahn.de/2016/04/landhunger/ ). Europa wird zu einem Kontinent mit lauter „Völkern ohne Raum“. Da erfolgreiche Eroberungskriege nicht mehr möglich sind, sehen einige offenbar die Lösung des Problems in einer mitten in einer Pandemie durchgeführten Massenimpfung.

    Was dabei zum Thema Covid-Impfungen zu bedenken ist, ist dass es durch die Massenimpfungen unweigerlich zu Varianten kommt, die gegen die Impfstoffe resistent sind und die zugleich extrem ansteckend sind.
    Während die Ungeimpften dann noch einen gewissen Schutz durch ihr angeborenes Immunsystem haben, sind die Geimpften diesen Viren dann völlig schutzlos ausgeliefert, weil die durch die Impfung erzeugten Antikörper die Wirkung des angeboren Immunsystem gegen Coronaviren unterdrücken, während sie dann zugleich aber zur Abwehr der neuen Varianten nicht mehr hilfreich sind.
    Dr. Geert Vanden Bossche, ein extrem intelligenter Virolog (habilitierter Virologe, vierfacher Fachtierarzt (Virologie, Mikrobiologie, Tierhygiene und Pferde), mit 15 Seiten Lebenlauf), hat diesen und andere Effekt ganz gut auf seiner Webseite https://www.geertvandenbossche.org beschrieben. Mit https://www.freizahn.de/2021/10/covid-giganten/ findet man eine deutsche Übersetzung eines fast zwei stündigen Interviews von Dr. Philip McMillan mit Dr. Robert Malone (dem Erfinder der mRNA-Technologie) und Dr. Geert Vanden Bossche, vom 25.9.2021.
    Seit dem habe ich fast eine Woche, soweit ich Zeit hatte, auf der Webseite von Dr. Vanden Bossche gelesen und mir dort die Vorlesungen angesehen. Mein bisheriges Fazit ist, dass die häufigste Nebenwirkung der Covid-Schutzimpfungen am Ende wohl darin besteht, dass sehr viele Geimpfte mittelfristig schwer an Covid erkranken und dann auch oft daran sterben werden – zumindest dann, wenn man der Bevölkerung weiterhin die sehr wohl vorhandenen und inzwischen auch klinisch gut erprobten Mittel zur Prävention und Behandlung von Covid vorenthält.
    Es ist also absehbar, dass die Impfkampagne ein extremer Fehlschlag wird. Die heftigste Nebenwirkung wird dann darin bestehen, dass die Glaubwürdigkeit und das Ansehen der Pharmaindustrie und auch das vieler staatlicher und wissenschaftlicher Institutionen zerstört wird.
    Dr. Vanden Bossche meint in der Zusammenfassung seines Artikels „The Last Post“ ( https://www.geertvandenbossche.org/post/the-last-post ):
    „The mass vaccination hype will undoubtedly enter history as the most reckless experiment in the history of medicine. It will be cited as the unequivocal proof of how overuse or misuse of man-made antimicrobials leads to antimicrobial resistance, regardless of whether the antimicrobial is an antibiotic or an antibody administered through passive immunization or elicited via active immunization. Mass vaccination campaigns conducted in the middle of a viral pandemic will, for generations to come, become the most sobering example of the boundaries of human intervention in nature in general and of the boundaries of conventional vaccinology in particular. This irrational experiment will unambiguously highlight the clear-cut limitations of conventional vaccine approaches. …… Because of the disastrous consequences the current mass vaccination campaign will entail, I cannot imagine that the word ‘vaccine’ will continue to persist in the medical vademecum.“

    MfG
    freizahn

  6. Die USA und der europäische Teil der NATO mit den anti-russisch eingestellten EU-Ländern haben eine Arbeitsteilung eingerichtet.
    Aus innenpolitischen Gründen müssen/wollen die USA den Blick nach China propagieren. Gleichzeitig machen sie neuerdings freundliches Gesicht zu Russland, weil sie Russland, nicht zuletzt wegen Afghanistan, brauchen. Außerdem können sie dann immer ihre Hände in Unschuld waschen, wenn die EU-NATO böse ist.

    Diese Arbeitsteilung hat das Ziel, den schon lange von US-Militär herbeigesehnten “regional begrenzten Krieg“ gegen Russland zu beginnen, ohne selbst betroffen zu sein.

    Die Schritte liegen auf der Hand: EU-NATO und EU werden ihr Engagement in der Ukraine verstärken, bis hin zum offenen Konflikt, bei dem Russland gezwungen wird, einzugreifen. Das könnte z.B. geschehen, indem man die Ukraine zum EU-Mitglied und/oder zum NATO-Mitglied macht. Die notwendige Ausrede liegt schon parat: das Engagement der russischen Söldner (Wagner) in Mali. (Dass die USA ständig überall mit Söldnertruppen operieren, zählt nicht, die dürfen das.)

    Immerhin übt die NATO in Europa derzeit auch Einsatz von Atomwaffen, nicht defensiv, sondern offensiv.

    Der Zeitkanal ist auch klar: Wenn Putin seine Amtszeit beendet und um einen Nachfolger gerangelt wird. Solche Zeitpunkte sind immer ideal, um andere zu Fehlern zu verleiten.

  7. Notlage oder doch nicht entscheidet der neue Gesundheitsminister. Beten wir mal darum das es nicht dieser Lautschwätzer wird sonst brauchen wir nicht nach Lettland schauen sondern nur vor die Tür.
    Inzwischen bin ich beim Blick in die Welt zu dem Schluss gekommen das es sich bei Corona um eine Geisteskrankheit handeln muss. Anders kann man sich das Verhalten verschiedener Akteure nicht mehr erklären.
    Corona mit einem Krieg gleichzusetzen kann nur einem einfallen der den Krieg nie erlebt hat. Total bescheuert. Der Typ sollte mal raus in die Länder gehen wo wirklich Krieg ist und dann kann er gern vergleichen ob das beschauliche Heimatland vergleichbar ist.

    Ja den Gesellschaften wird durch Corona einiges abverlangt aber NICHTS davon rechtfertigt solche feuchten Träume Macht besitzenden Personen.

    Als ich vor ein paar Tagen in den Niederlanden einkaufen war ( mit Maske) begrüßte mich die Verkäuferin mit „Sie können die Maske abnehmen, bei uns gibt es kein Corona.“ Hier in der Region läuft der Grenzverkehr wie immer hin und her. An den Wochenenden sind die grenznahen Supermärkte mal mit mal ohne Maske vollgestopft.

    Es wird allerhöchste Zeit vergleichbaren Gedankenspielen Einhalt zu gebieten.
    In Deutschland fordert der Noch Gesundheitsminister die Aufhebung der epidemischen Lage von besonderer Tragweite was mehr als überfällig ist. Wer wenn nicht der Gesundheitsguru verfügt über das Bündel an Informationen um diese Einschätzung abzugeben?
    Aber warten wir mal auf das Ferienende dann kommen die Weltenbummler zurück und die Kotterschnautze der SPD wird sich nicht mehr einkriegen.

  8. Was für ein Versagen des russischen Staates! Versuchte mit wenig Einschränkung durch die Pandemie zu kommen, was zu hohen Übersterblichkeiten führte (660.000 Tote bisher).

    Und jetzt fast täglich neue Rekordtagestodeszahlen! Nur knapp über 30 Prozent geimpft, die Bürger trauen Sputnik V nicht.

    Jetzt auch Einschränkungen in Moskau:

    „Moskau schickt ältere Ungeimpfte in Langzeit-Quarantäne
    Angesichts der Rekordzahl von Corona-Toten in Russland reagiert die Hauptstadt Moskau mit drastischen Maßnahmen. Bürgermeister Sergei Sobjanin teilte mit, ab kommenden Montag müssten ungeimpfte Menschen über 60 Jahre und Menschen mit chronischen Erkrankungen vier Monate lang zu Hause bleiben. Betriebe müssten mindestens 30 Prozent ihres Personals ins Homeoffice schicken. Die Behörden hatten heute 1.015 Sterbefälle von Covid-Patienten in Russland gemeldet. Das ist die bislang höchste Zahl binnen 24 Stunden. Morgen will Präsident Wladimir Putin über die angespannte Lage sprechen.“
    mdr.de/nachrichten/deutschland/panorama/ticker-corona-virus-dienstag-neunzehnter-oktober-100.html

    Auch in Rumänien ist die Lage schlimm:

    „Rumäniens Krankenhäuser kollabieren
    In kaum einem anderen Land sterben im Verhältnis so viele Menschen an Covid-19 wie in Rumänien. Das liegt auch an der geringen Impfbereitschaft. Die Krankenhäuser sind am Limit. “
    https://www.tagesschau.de/ausland/europa/rumaenien-coronavirus-krankenhaeuser-101.html

    Das gleiche Problem wie Russland: keine oder wenig Einschränkungen, geringe Impfraten. Wer die Pandemie immer noch verharmlost (wie Röper), hat nichts gelernt in bald zwei Jahren!

      1. Zwei mal anti hebt sich doch meines Wissens gegenseitig auf, oder? Also wenn der „Anti-Spiegel“ der „gegen“-Spiegel ist, dann ist „Anti-anti-Spiegel“ das gleiche wie – tadaaaah DER SPIEGEL!
        Ein bezahlter Troll vom ehemaligen Nachrichtenmagazin! Unglaublich, Herr Röper, was für eine Ehre! Jetzt bezahlt der Spiegel einen (allerdings reichlich untalentierten) Troll um hier das Forum aufzumischen!
        Und woran man merkt dass es ein SPIEGEL-Troll ist? Dieser pathologische Russenhass ist allen MSM gemeinsam, aber nur der Spiegel giftet dermaßen ununterbrochen und krakeelend laut.
        Aufgeflogen, aufgeflogen!!

        1. Troll Anti: „Offizielle Zahlen sind oft nicht bekannt oder werden gar nicht erhoben.“

          Ideale Bedingungen für Organisationen wie Unicef, mit Zahlen und Behauptungen zu arbeiten, ohne diese belegen zu müssen. Denken die jedenfalls.

          Unicef: „Afrikanische Länder südlich der Sahara befinden sich inmitten einer tödlichen Covid-19-Welle.“

          Alle Links führen auf Seiten von Unicef, der erste in obigem Satz gleich zum Spendenaufruf. Woher die Angaben stammen, bleibt das Geheimnis von Unicef.

          Entgegen deiner Behauptung, offizielle Zahlen seien nicht bekannt oder würden nicht erhoben, gibt es diese sehr wohl, die Johns Hopkins University, das Africa CDC und die WHO sind nicht untätig und wie es aussieht, ist die Lage nicht so schlimm wie von dir oben behauptet.

          ___//afrika.info/corona/

          ___//www.n-tv.de/wissen/Das-Corona-Raetsel-von-Afrika-article22564298.html

          Stand 17. 10. 2021: 8.433.301 bestätigte Infektionen, 215.777 Todesfälle. Das sind ca. 0,65% Infizierte und 0,017% Tote gemessen an 1,3 Milliarden Bevölkerung. Klingt etwas anders als die Panikmacher Drosten und Gates in den MSM.

          „Der Virologe Christian Drosten warnt, bald werde es in ärmeren Ländern „Szenen geben, die wir uns heute noch nicht vorstellen können“. Bill Gates geht von bis zu zehn Millionen Toten in Afrika aus. So vielen wie sonst nirgends auf der Welt.“

          ___//www.sueddeutsche.de/politik/coronavirus-afrika-1.4865591

          1. Lassen Sie das mit dem Troll, wenn Sie ernsthaft diskutieren wollen. Ansonsten ignorier ich Sie.

            Die offiziellen Zahlen sind wertlos. In Afrika wird fast nicht getestet, weil der PCR-Test zu teuer ist und es ihn an wenigen Orten gibt. Das bedeutet, dass die Fallzahlen nur ein Bruchteil der Realität abbilden. Und auch die Todeszahlen: Ohne Test gilt der der an Covid Verstorbene nicht als Covid-Tote, auch hier nur ein Bruchteil der Realität.

            1. Was verstehst du denn unter einer Diskussion? Von dir kommt doch nichts als ständige Wiederholungen, die du mit Links auf MS-Medien versuchst zu untermauern. Auch hier kommst du mit PCR-Tests, ungeachtet der Aussagen des Erfinders dieses Tests und anderer Studien über die Unbrauchbarkeit bzw. die Manipulationsmöglichkeiten. Die Zahlen, mit denen die Johns Hopkins University, das Africa CDC und die WHO arbeiten und sich zufrieden geben, bezeichnest du frech als wertlos und eine Erklärung für das Ausbleiben der verkündeten Katastrophe in Afrika, die im Fokus abgegeben wird, interessiert dich einen Dreck. Stattdessen verlinkst du weiter unten auf T-online, wo ein geschasster Demograf, der sich nach einer neuen Erwerbsquelle umschauen muss, als unabhängig betrachtet wird und seine Behauptungen verbreiten darf. Er „geht davon aus“ (sic!), dass die Zahlen höher sind und „ist davon überzeugt“ (sic!), dass die Russische Regierung lügt. „Seinen Berechnungen zufolge …“ Was sind das für Berechnungen? Welche Daten hat er verwendet? Wo kann man seine Berechnungen überprüfen?

              So einen Bullshit willst du mir als Diskussionsgrundlage anbieten? Entweder bist du ein Troll oder ein Idiot, such dir aus wie ich dich nennen soll. Ob du mich ignorierst interessiert mich überhaupt nicht, ich werde dich auf jeden Fall nicht ignorieren und deinem Dünnsinn alles entgegen setzen, was offensichtlich vernünftig und wissenschaftlich begründet ist.

              Übrigens, wenn du wirklich unabhängige Experten hören willst, dann seien dir bspw. Dr. Wolfgang Wodarg und Dr. Sucharit Bhakdi empfohlen. Die haben keine Erwerbsquellen mehr nötig. 😉

    1. atme brauner!

      „Der Ausbruch der Spanischen Grippe jährt sich in diesem Frühjahr zum 100. Mal. Das Influenzavirus tötete damals schätzungsweise zwischen 27 bis 50 Millionen Menschen.“ (in den jahren 1918-1920, 2 jahre)

      coronatote nach 2 jahren massenideologischer panikmache: 4,91 mio. und von diesen toten wissen wir nicht mal ob diese AN oder MIT SARS-CoV-2 gestorben sind. und wenn man aussagen von experten glauben schenken darf, dann sind BIS zu 80% NICHT AN dem Covid19 erreger gestorben, sondern MIT. grippe tote jährlich ca. 650.000. in zwei jahren 1,3mio. 4,91 mio weniger 80% = 982.000.

      wo ist der fehler im rechten bild?

      1. Spanische Grippe: Es wurden kaum Maßnahmen zur Eindämmung getroffen, weil man damals ein wesentlich geringeres Wissen hatte und der erste Weltkrieg schon viele Probleme verursachte

        Corona: Die meisten Länder bekämpfen die Verbreitung mit unterschiedlichen Maßnahmen.

        Da fällt mir eigentlich nur ein Zitat aus Forest Gump ein:
        Think Forest! Think!

    2. Troll Anti: „Was für ein Versagen des russischen Staates!“

      Impfrate USA: ca. 57%
      Impfrate RF: ca. 32%

      ___//www.laenderdaten.de/gesundheit/corona-impfungen.aspx

      Tote USA seit Dezember 2019: 726.201, ca. 0,22% der Bevölkerung

      Tote RF seit Dezember 2019: 220.323, ca. 15% der Bevölkerung

      ___//de.statista.com/statistik/daten/studie/1100818/umfrage/todesfaelle-aufgrund-des-coronavirus-2019-ncov-nach-laendern/

      Finde die Versager. 😛

      1. Die Liste ist unbrauchbar, es zeigt nur die bestätigten Todesfälle, die die Regierung meldet.
        Bekanntlich verwendet Russland eine „alternative“ Zählweise, die zu weniger offiziellen Corona-Opfern führt.
        Die genaueste Auswirkungen der Pandemie sieht man nur an den Übersterblichkeitsszahlen, dort sieht man, dass Russland eines der am meisten betroffen Ländern der Welt ist, in Anzahl Fällen auch auch prozentual!

        USA ist auch kein Vorbild, zuerst unter Trump, der katastrophal auf die Pandemie reagierte, aber auch jetzt mit vielen Republikaner-Gouverneuren das gleiche Verhalten, gegen Masken und Impfung sein, hilft dem Virus und führt zu mehr Todesfällen. Auch mit dem rechten Foxnews, der gegen Masken und Impfung austeilt, aber über 90 Prozent der Mitarbeiter von Fox geimpft sind! Was für ein schäbiges Verhalten!

        https://apnews.com/article/joe-biden-business-health-arts-and-entertainment-fox-corp-26096a8781c7c7f1d6c0ddff98a5fe6d

        1. Na klar ist die Liste unbrauchbar für dich, ebendo die alternative Zählweise, die auf auf Obduktionen beruhen und nicht jeden Toten zählt, der irgendwann positiv getestet wurde und dann bei einem Unfall o. ä. starb.

          Troll Anti: „… aber auch jetzt mit vielen Republikaner-Gouverneuren das gleiche Verhalten, gegen Masken und Impfung sein, hilft dem Virus und führt zu mehr Todesfällen.“

          Nein, führt es nicht.

          ___//mises.org/wire/why-there-no-correlation-between-masks-lockdowns-and-covid-suppression

          ___//www.bsg.ox.ac.uk/sites/default/files/2020-12/BSG-WP-2020-034-v2_0.pdf

          Sicher willst du uns jetzt erzählen, dass die Studien unbrauchbar sind. 😛

          1. Lesen Sie hier:

            „Die vierte Welle der Corona-Pandemie spitzt sich in Russland dramatisch zu. Täglich steigen die Fall- und Todeszahlen. Unabhängige Forscher schlagen nun Alarm: Die offiziellen Zahlen des Kreml seien „erfunden“. “

            „Die offizielle russische Statistik weist rund 223.000 (Stand: 22. Oktober 2021) Corona-Tote aus. Doch laut dem unabhängigen Demografen Alexey Raksha ist diese Zahl viel zu niedrig: Seinen Berechnungen zufolge liegt die Corona-Übersterblichkeit – der wohl zuverlässigste Indikator für Todesfälle durch Sars-CoV-2 – tatsächlich bereits bei rund 750.000. Damit gäbe es also fast 500.000 Tote mehr.“

            https://www.t-online.de/nachrichten/ausland/id_91015480/experten-entlarven-putins-corona-luegen.html

      1. Auch hier nochmals.
        Die Liste ist unbrauchbar, es zeigt nur die bestätigten Todesfälle, die die Regierung meldet.
        Bekanntlich verwendet Russland eine „alternative“ Zählweise, die zu weniger offiziellen Corona-Opfern führt.
        Die genaueste Auswirkungen der Pandemie sieht man nur an den Übersterblichkeitsszahlen, dort sieht man, dass Russland eines der am meisten betroffen Ländern der Welt ist, in Anzahl Fällen auch auch prozentual!

      2. Jetzt verstehe ich die Argumentation nicht mehr.
        Nach Ihren Zahlen sind das knapp 1 Mio tote im Zusammenhang mit Corona.
        Wobei ja Russland 2 verschiedene Zahlen veröffentlicht: Die „offiziellen Zahlen“ der Regierung, die auf Grund der Erhebung deutlich niedriger sind und dann die des russischen Gesundheitsministeriums, die bei der Erhebung mit den der meisten Länder mit entsprechender Infrastruktur vergleichbar sind.

        Ich jedenfalls bin eher froh, hier zu leben und das schlimme Deutsche Gesundheitssystem zu genießen, als das ach so tolle russische System in Anspruch nehmen zu können.

    3. und Sie haben sich nochmal verraten: außer bezahlten Trollen ist hier kaum jemand so bekloppt und zitiert ausgerechnet einen „Tagesschau“-Beitrag. Also wirklich…. im SPIEGEL-Forum können Sie damit vielleicht Eindruck schinden, aber hier…

  9. Zitat Janis Bordans: „Die Situation mit der Pandemie gleicht einem Krieg“ – dazu mein Kommentar: „Es ist der 3. Weltkrieg“, an dem die Kriegsgewinnler wieder die Großkonzerne (Banken, Pharma, Großhandel, Medien) sind – da müssen wir uns nichts vormachen. Man gewinnt am Krieg und man gewinnt am Wiederaufbau, uns darüber müssten sich auch endlich mal alle Schlafschafe bewusst werden !!!

    1. Das besondere an Corona ist etwas Anderes und das erklärt auch die verbreitete Panik.
      Wenn man zurück denkt,
      ein Ausbruch von Krankheit „x“ irgendwo auf dem Globus – kurze Meldung – bloß gut, ist ja nicht bei uns – das Leben geht weiter
      eine von „y“ Umwelt Katastrophen irgendwo auf dem Globus – kurze Meldung – bloß gut, ist ja nicht bei uns – das Leben geht weiter
      eine von „z“ Natur Katastrophen irgendwo auf dem Globus – kurze Meldung – bloß gut, ist ja nicht bei uns – das Leben geht weiter
      ein „Corona“ Ausbruch irgendwo auf dem Globus – 24 /7 – oh Gott ist ja bei uns – das Leben steht still

      Die Ignoranz in der Wohlfühloase wurde empfindlich gestört denn nun wird auch in der Blase gestorben was natürlich etwas Anderes ist als die selbstverständlichen Toten durch Krankheit, Hunger, Krieg, Umweltzerstörung und Naturereignisse.
      All die Erhabenheit mit der man auf Andere geblickt hat ist weg.
      Und nun kann man zu Haus studieren wie schnell sich ein Wesen ändert wenn es an das eigene Leben geht.

      Da ist man dann gefangen mit seiner eigenen Angst und anstatt zu hinterfragen warum die eigene Regierung so schlecht vorbereitet war, warum ein Überwachungsgesetz nach dem Anderem wichtiger war als sich darüber Gedanken zu machen wie man Krisensituationen meistert, welcher Strukturen es bedarf und wo man kläglich versagt hat zeigt man wieder nur mit dem Finger auf Andere und erhebt sich moralisch wie zuvor als es uns egal war wer wo und warum stirbt.

      Und nur in diesem Mechanismus gibt es Vergleichbares mit dem Krieg.
      Erst hockt man im Kämmerlein und hofft das der Krieg nicht näher kommt (Corona)
      kommt es näher überlegt man wie man überlebt (mitschwimmen)
      kämpfen und doch sterben ? (kritisieren was falsch läuft)
      verraten um zu überleben ? (die Spinner,Leugner,Ungeimpften)
      mitmachen,kämpfen,verraten um zu überleben statt zu sterben. (Schutzvorschläge annehmen nicht Hirn abschalten, niemals Errungenschaften und Mitbestimmung aufgeben, Ächtung von Versuchen eine Notsituation auszunutzen nur dann kann man zu dem Leben zurück was man kannte.

      Die „Spanische Grippe“ traf auf Gesellschaften die völlig ausgezerrt waren von regionalen Kriegen, Eroberungskriegen und Hungerblockaden sowie der feudalen Ausbeutung durch Industrialisierung.
      Sie hatte also leichtes Spiel wenn man nicht nur auf den Hunger abstellt. Was der Krieg nicht schaffte, schaffte die Grippe. Und auch hier steht die Frage im Raum ob die Grippe eine Ersatz Religion wurde um nicht über Kriegsursachen, verfehlte Politik u.a. reden zu müssen.
      Genau wie heute, wo über Alles geredet wird nur nicht über die Ursachen.

      1. Also,die Ignoranz besteht doch wohl viel eher darin, dass egal wo, IMMER gestorben wird und man das nicht mehr akzeptieren will,kann,soll!
        Auch in der Wohlfühloase ist keine größere Anzahl an Menschen gestorben, als zu erwarten war.
        Hier läuft nichts mehr nach dem Prinzip „ist ja woanders, dann machen wir die Augen zu“, nein es wird etwas viel elementareres ignoriert – den TOD an sich.
        Ja sterben – That’s life!

        1. „Auch in der Wohlfühloase ist keine größere Anzahl an Menschen gestorben, als zu erwarten war.“

          Wenn man jetzt noch bedenkt, dass es in der letzten Saison praktisch keine Grippetote gab… 😅

          1. Wer´s glaubt …
            Nur weil der ach so tolle PCR-Test
            (97%! falsch positive Ergebnisse lt. dem obersten portugiesischem Gericht)
            nicht zwischen den einzelnen Corona-Viren unterscheidet heißt das nicht, wir hätten die Grippe innerhalb eines Jahres ausgerottet.
            Die Frage müßte vielmehr lauten:
            Wie viele der angeblich mit Covid19 Gestorbenen sind tatsächlich mit Influenza gestorben?

              1. Aha, das ZDF hat also „debunked“. 😅

                ZDF: „Nach dem aktuellen Stand der Wissenschaft haben PCR-Tests eine Zuverlässigkeit von nahezu 100 Prozent, wie hier ausführlich beschrieben. Voraussetzung ist allerdings, dass zunächst einmal der Abstrich korrekt entnommen wird, auch der Zeitpunkt des Abstiches ist entscheidend. Außerdem dürfen natürlich beim Transport und auch bei der Laboranalyse keine Fehler gemacht werden.“

                Ziemlich viele Voraussetzungen, die das ZDF als Voraussetzung betitelt. Richtig sollte es wohl heißen, „Voraussetzungen sind“. Erinnert sei an Kary Mullis, Erfinder ses PCR-Tests „Mit PCR kann man, wenn man es gut macht, fast alles in jedem Menschen finden.“

                ZDF: „Eine Fehlerqote von 97 Prozent, wie sie von den portugiesischen Richterinnen unterstellt wird, ist allerdings abwegig. Zudem wird das umstrittene Urteil vermutlich keine Auswirkungen auf die Testpraxis hierzulande haben.“

                Aus einer der betreffenden Studie:

                „It can be observed that at Ct = 25, up to 70% of patients remain positive in culture and that at Ct = 30 this value drops to 20%. At Ct = 35, the value we used to report a positive result for PCR, <3% of cultures are positive."

                Deutsch:

                "Es ist zu beobachten, dass bei Ct = 25 bis zu 70 % der Patienten in der Kultur positiv bleiben und dass dieser Wert bei Ct = 30 auf 20 % sinkt. Bei Ct = 35, dem Wert, den wir für die Meldung eines positiven PCR-Ergebnisses verwendet haben, sind <3 % der Kulturen positiv."

                Wie es aussieht, sind die Richterinnen von CT=35 ausgegangen, also dem Wert, mit dem wohl in den betreffenden Tests gearbeitet wurde. Darüber natürlich kein Wort beim ZDF, sodass man es als Leser nicht wissen kann. Ich weiß es natürlich auch nicht, kann es aber auf Grund der zitierten Zahlen ruhigen Gewissens annehmen. Fazit: ZDF und Troll Anti debunked! 😛

            1. Hako: „Die Frage müßte vielmehr lauten: Wie viele der angeblich mit Covid19 Gestorbenen sind tatsächlich mit Influenza gestorben?“

              Ja, das kommt dabei heraus, wenn man bedenkt, dass es in der letzten Saison praktisch keine Grippetote gab. 😉

              1. Naja, schauen wir uns einfach die Übersterblichkeit an. Außerdem die Krankenhausauslastung durch Corona-Erkrankungen.

                Das kann man vielleicht klein reden, ist dann aber irgendwie auch eine Ausblendung der Realität.

                Bei so viel arrogantem Dünnschiss, den ich hier immer wieder lese, würde mich mal interessieren, ob hier irgend jemand mal eine verantwortliche Position über wenigstens mehreren Tausend Leuten inne hatte, und irgendwie nachvollziehen kann, wie solche Entscheidungen getroffen werden.

                1. Sorry, dass mit dem arroganten Dünnschiss war nicht persönlich gen Sie gemeint, sondern eher gegen den allgemeinen Ton hier.

                  Andere Meinungen als Trolltum abzutun ist hier ja Standard, wogegen wirklich dumme, aber weltbildkonforme Kommentare stehen gelassen werden.

                  🤮

                2. „Sorry, dass mit dem arroganten Dünnschiss war nicht persönlich gen Sie gemeint, …“

                  Wäre sowieso kein Problem, ich kann nicht nur austeilen, ich kann auch einstecken. 😎

                  „Andere Meinungen als Trolltum abzutun ist hier ja Standard, wogegen wirklich dumme, aber weltbildkonforme Kommentare stehen gelassen werden.“

                  Man kennt seine Pappenheimer und kann anhand der Kommentare in etwa Bildungsgrad und Absicht einschätzen. 😉

            2. Geil!
              Das Urteil eines einzelnen Richters wird als Fakt angenommen. 😂

              97% der positiv getesteten nicht positiv? Und das als Argument verkaufen?
              Sorry, dazu braucht’s keinen Kommentar. Sie wissen ja selber, dass das Quatsch ist, sonst hätten Sie sich nicht hinter dem Gericht versteckt.

              1. Es waren übrigens zwei Richterinnen, die sich bei ihrem Urteil auf diese Aussage zweier Studien stützten.

                „It can be observed that at Ct = 25, up to 70% of patients remain positive in culture and that at Ct = 30 this value drops to 20%. At Ct = 35, the value we used to report a positive result for PCR, <3% of cultures are positive."

                Dazu das ZDF irreführend:

                "In ihrer Urteilsbegründung schreiben sie unter anderem, dass unter Bedingungen, wie die Tests "in den meisten Laboren in den USA und in Europa" durchgeführt werden, fast alle positiven Testergebnisse falsch seien. Sie zitieren die Oxford-Veröffentlichung (wörtlich schreiben sie von "freier Übersetzung") und behaupten, dass unter diesen Bedingungen die "Wahrscheinlichkeit für einen falsch-positiven PCR-Test bei 97 Prozent und höher" liege – allerdings steht das so an keiner Stelle in der Original-Studie."

                Selbstverständlich steht das so in der Studie, jedenfalls für Menschen, die Informationen verarbeiten können. 100% – <3% = 97% und höher. Unter ZDF-Zuschauern wird es davon nicht allzuviele geben und die Wenigen, die das können, schauen sich die Studie sicher nicht an um zu überprüfen, ob das ZDF lügt. 😅

  10. als einwohner von finnland schaue ich mit grosser sorge in die zukunft.das geschichtliche misstrauen gegenüber russland ist ja noch verständlich,aber diese arschkriecherei bei der EU und USA macht mir sorgen.obwohl wir eine junge regierung haben,gibt es anscheinend kräfte die sie zwingen nicht rational zu handeln.danke T.R.

Schreibe einen Kommentar