Enthüllungen versprochen

Putin kündigt Pressekonferenz zu 9/11 an

Nachdem Putin es bereits in einem Nebensatz im Fernsehen angekündigt hatte, kam in der Nacht die Bestätigung des Kreml: Putin wird am heutigen 1. April eine Pressekonferenz zu 9/11 geben.

Gestern hat Putin bei einem kurzen Gespräch mit Journalisten des Zweiten Russischen Fernsehens für heute eine Pressekonferenz über russische Erkenntnisse über 9/11 angekündigt. Da noch nicht mehr darüber bekannt ist, melde ich nur die Ankündigung, ich bleibe aber dran und werde am Abend über die Pressekonferenz von Putin zu 9/11 berichten.

Der russische Politologe Otets Abraham spekulierte mit anderen Experten bereits darüber, was man wohl von Putin erwarten könne. Schon früher hatte er sich über Vater und Sohn Bush geäußert.

Bereits vor einigen Jahren hat Wladimir Schirnowski, der Chef der russischen Partei LDPR, bei einer öffentlichen Podiumsdiskussion mit Putin Andeutungen gemacht, Putin hat damals aber nicht darauf reagiert.

Da ich mich aber an Spekulationen nicht beteilige, warte ich mit meiner Berichterstattung bis nach der Pressekonferenz.

Nachtrag: Die Erkenntnisse aus der Pressekonferenz finden Sie hier.

Werbung

Autor: Anti-Spiegel

Thomas Röper, geboren 1971, hat als Experte für Osteuropa in Finanzdienstleistungsunternehmen in Osteuropa und Russland Vorstands- und Aufsichtsratspositionen bekleidet. Heute lebt er in seiner Wahlheimat St. Petersburg. Er lebt über 15 Jahre in Russland und spricht fließend Russisch. Die Schwerpunkte seiner medienkritischen Arbeit sind das (mediale) Russlandbild in Deutschland, Kritik an der Berichterstattung westlicher Medien im Allgemeinen und die Themen (Geo-)Politik und Wirtschaft.

15 Antworten

  1. Hab das Datum auch völlig verschlafen. Nur ein kleines Detail, in so einem richtigen auf dieses Datum bezogenen Beitrag macht man keinen Bezug zu einem früherem Datum („gestern“), weil das doch etwas verwirren kann.

    Aber die Links waren witzig. Ich hätte ich noch einen Dauerbrenner über die Probleme in der modernen Logistik:
    https://www.youtube.com/watch?v=uxX1kA-nhZk
    Das erklärt bestens, warum viele Produkte immer weniger lieferbar sind, ohne die ganzen abwegigen VTs von künstlicher Verknappung, Blockaden an den Grenzen, spekulativem Aufkauf von Transportkapazitäten, etc. Das Video ist immerhin schon mehr als 10 Jahre alt, wahrscheinlich wurde das Problem nie gelöst.

  2. Möglicherweise können wir das morgen in ganz fetten Buchstaben lesen.
    Vielleicht wird das auch eine „FakeNewsExample“ im nächsten Lagebericht dieser „Einsatzgruppe Strategische Komunikation OST“.

  3. Sputnik V wurde heute von der EMA zugelassen. Das EU Parlament, allen voran U V d Laien und die Grünen haben in einer 12stündigen Nachtsitzung versucht, die Zulassung zu blockieren. Trotz der in den Pausen spontan angezettelten Prügeleien zwischen den Lobbyisten der Pharmaindustrie und den Befürwortern der Zulassung konnte sich Uschi nicht durchsetzen und mußte nach einer erfolglosen RBA (Russland Bashing Attacke) mit AstraZeneca zwangsgeimpft werden. Sie liegt jetzt mit Verdacht einer Gehirn Thrombose im Klinikum. Zur Zeit ist man aber noch auf der Suche nach dem Gehirn zwischen den Ohren. Ein nächstes Update wird in 2 Stunden erwartet!

      1. Und wenn wir alle dann dazu alles wüßten, was wir schon immer vermuteten oder darüber zu wissen glaubten – ja dann ändert sich die Welt.
        Dann steht das Volk der Amerikaner auf und stürzt die Eliten – die Army, in brüderlicher Verbundenheit marschiert, auf Washington, die Navy beschießt die Wallstreet (die ist da ja hinreichend genau) und für die Airforce findet sich sicher auch noch was.
        Und in Europa werden alle, die da einst auch nur einen Hauch transatlantischen Odems verströmten, aus Ämtern entfernt – in Grund und Boden, und hinweg gezwitschert.

        Und während wir nun so sehr damit beschäftigt sind, unserer Unwissenheit zu verfluchen, jedem Tröpfchen vermeintlicher Aufklärung nachhecheln, wie der Durstende in der Wüste, wird hier eine Schweinerei nach der anderen angezettelt, deren Schweinereienhaftigkeit offensichtlich ist – in einer Offensichtlichkeit, die bei jeder zweiten Bundespressekonferenz geradezu zelebriert wird … und es tut sich…nix.

        Man kann in dieser Europäischen Union den Menschen glaubhaft vermitteln, daß sie sich doch in erheblicher Lebensgafhr befänden – und – im gleichen Atemzug – Möglichkeiten, mit denen der Gefahr begenet werden könnte, aus völlig abseitigen Günden, ablehnen.
        Und wenn sie es doch wenigstens heimlich täten, aber die machen das ganz offen, und die heißen gar noch „Für Das Volk“, und die werden dafür sogar noch gewählt…!

        Also – wer die Türme dort weggeballert hat, is mir inzwischen scheißegal.

        1. Also – wer die Türme dort weggeballert hat, is mir inzwischen scheißegal.

          Mir auch, aber schon die Frage ist falsch. Wem gehörten die Türme, wie hoch waren sie versichert? Wer hatte etwas davon, daß sie weggeballert wurden? Deckten sich die Vorteile des Besitzers mit denen amerikanischer Politik? (Kampf gegen den Terror?)

  4. Bin über „Pressekonferenz“ gestolpert. Natürlich fertigen die Dienste Dossiers der anderen Seite an, speziell über deren Exponenten (auch über eigene Leute), doch sowas erblickt in der Regel nie das Licht der Welt, sondern wird bloß unter vier Augen mal gelüftet. Und selbst wenn, dann würden die Fakten über Bande durchgestochen und Putins Kommentar „Ach Gottchen, was es alles gibt.“.

  5. Oh, da wird meine Frau heute abend das Kind alleine austragen müssen, ich schau mir Putin an!
    Und eigentlich wollte ich heute abend ja auch noch den Weltfrieden und das Ende allen menschlichen Leids einführen, aber das werde ich nun aufgrund der Ankündigung bis auf Weiteres verschieben.

Schreibe einen Kommentar