Propaganda

Eine Meldung und ihre Geschichte: „Russland will Rubeleinführung in Cherson erzwingen“

Der Spiegel meldet, dass Russland die Einführung des Rubel in der Stadt Cherson "erzwingen" will. Was ist der Hintergrund?

Bei meiner ersten Fahrt in das Konfliktgebiet war ich in der Südukraine, wo es keine Kämpfe gegeben hatte. Die Städte dort, ich war unter anderem in Melitopol, waren unbeschädigt, kein Fenster war kaputt. Entsprechend war das Straßenbild auch weitgehend normal und die Leute lebten im Großen und Ganzen ihr Leben einfach weiter. Das einzige, was auffiel, waren die Menschenschlangen vor den Banken. Der Grund war, dass das elektronische Bezahlen nicht funktionierte und die Menschen nicht genug Bargeld für ihre Einkäufe hatten, denn ukrainische Griwna waren nun Mangelware.

In Cherson, das meines Wissens ebenfalls kampflos und unbeschädigt an Russland gegangen ist, dürfte die Lage nicht anders sein. Um die Menschen wieder mit Geld zu versorgen, damit sie ihre Einkäufe erledigen können, ist die Einführung des Rubel als zweite Währung daher durchaus sinnvoll und ganz sicher im Interesse der Menschen. Übrigens ist das an vielen Orten der Region so. Auch in Mariupol werden nun Rubel und Griwna akzeptiert.

Die Menschen in den unbeschädigten Städten, wo das Leben normal weitergelaufen ist, profitieren sogar von den Russen. Viele Preise sind nämlich gesunken, weil viele Waren in Russland billiger sind als in der Ukraine und da nun Lieferungen aus Russland kommen, kommen damit auch die niedrigeren russischen Preise. Der Preis für Benzin zum Beispiel hat sich dort über Nacht halbiert, nun kostet Benzin in den von Russland kontrollierten Gebieten nur noch umgerechnet 50 bis 60 Cent und nicht wie vorher fast anderthalb Euro.

Gleiches wird auch bald für die Wohnnebenkosten gelten, die in der Ukraine eines der wichtigsten sozialpolitischen Themen waren. In Russland sind die Nebenkosten nämlich wesentlich niedriger als in der Ukraine. Vor allem für Rentner wird das eine große Erleichterung, denn wohin wir auch gekommen sind, überall haben ukrainische Rentner geklagt, dass die Heizrechnung ihre Rente komplett auffrisst und dass sie auf Hilfe ihrer Familien angewiesen sind, die ihnen Lebensmittel bringen. Die Renten und die Wohnnebenkosten liegen in der Ukraine beide bei 2.000 bis 3.000 Griwna (60 bis 90 Euro).

Cherson unter Beschuss

Dass die Ukraine bewusst zivile Ziele angreift, wird im Westen als russische Propaganda bezeichnet und die Medien tun alles, um davon abzulenken. So auch in diesem Spiegel-Artikel über Cherson, der unter der Überschrift „Nach Eroberung – Russische Militärverwaltung will in Cherson offenbar Rubeleinführung erzwingen“ erschienen ist. Der Spiegel hat darin natürlich keine Hintergrundinformationen geliefert, sondern es einfach nur berichtet, Russland wolle die Rubeleinführung „erzwingen“. Das klingt für den Spiegel-Leser böse, damit hat der Spiegel sein Ziel erreicht. Wozu die Leser mit Informationen vom gewollten anti-russischen Narrativ ablenken?

Jedoch war der letzte Absatz in dem Artikel interessant:

„In der Nacht zu Donnerstag hatten ukrainische Medien mehrere Explosionen aus der Stadt gemeldet. Die Detonationen hätten sich unweit des Fernsehzentrums ereignet, teilten ukrainische Medien mit. Danach sei ein Feuer ausgebrochen. Details waren unklar.“

Das stimmt nicht, der Spiegel wollte über die Details nur nicht berichten.

Der Spiegel-Artikel wurde um 9.54 Uhr deutscher Zeit veröffentlicht. Russische Medien hatten jedoch schon fast zwei Stunden zuvor über Details berichtet. Demnach hat die ukrainische Armee das Zentrum der Stadt Cherson mit drei ballistischen Raketen vom Typ Totschka-U beschossen, von denen zwei von der Luftabwehr abgefangen werden konnten. Dass es zu keinen Toten gekommen ist, lag daran, dass der Beschuss in der Nacht stattgefunden hat, als die Straßen menschenleer waren. Das – und auch, dass es sich um ballistische Raketen gehandelt hat – haben russische Medien sogar schon vor fünf Uhr morgens deutscher Zeit berichtet.

Die Spiegel-Redaktion wusste also aus den Agenturmeldungen längst, was vorgefallen war. Aber dass die ukrainische Armee das Zentrum einer Stadt, wo keine militärischen, sondern nur zivile Ziele sind, mit ballistischen Raketen beschießt, muss der Spiegel-Leser ja nicht wissen.


Werbung

Autor: Anti-Spiegel

Thomas Röper, geboren 1971, hat als Experte für Osteuropa in Finanzdienstleistungsunternehmen in Osteuropa und Russland Vorstands- und Aufsichtsratspositionen bekleidet. Heute lebt er in seiner Wahlheimat St. Petersburg. Er lebt über 15 Jahre in Russland und spricht fließend Russisch. Die Schwerpunkte seiner medienkritischen Arbeit sind das (mediale) Russlandbild in Deutschland, Kritik an der Berichterstattung westlicher Medien im Allgemeinen und die Themen (Geo-)Politik und Wirtschaft.

77 Antworten

    1. Das machen die ja schon! Und einmalige Zahlung in Höhe von 10.000 Rubel zahlen Sie auch aus, genau do wie in Russland an russische Bürger. Über sone Sachen dürfen ja westliche Medien nicht berichten! Es ist ja untersagt!… auf keinen Fall darf man wissen, dass Russland diesen Menschen im Donbass nur Gutes tut…

  1. Mit was wird diese Spiegel-Journaille ein Brot kaufen, wenn der Euro nichts mehr Wert ist?
    Und wenn es dann der Rubel sein sollte, essen sie dann das Brot oder wählen sie den Hungertod?

    1. Mach dir lieber Sorgen, womit DU dann dein Brot bezahlst! Das dürfte in solch einem Fall das dringendere Problem sein, während die Gesinnungsjournalisten dann immer noch gebraucht und versorgt werden. Sie müssen ja in ihren Artikeln die Verantwortung für die Krise umschreiben, damit sich der Zorn nicht gegen die Richtigen richtet.

      1. „Verantwortung umschreiben“ – ja, das ist ganz normal – und wenn es gar nichts zu fressen gibt, macht man den totalen Krieg schmackhaft – es wird funktionieren.

        Übrigens ist das Umschreiben der Verantwortung ja noch einfacher geworden. Heute braucht man nur noch 5 Buchstaben dafür, früher bestand das absolute Böse noch aus 6.

        Nur die Leser hier kommen mit weniger aus: 3

  2. Möchte noch auf ein interessantes Gespräch bei NuoFlix, bzw. Exomagazin.tv mit Robert Fleischer, Dirk Pohlmann und Mathias Bröckers zur momentanen Lage hinweisen:

    PANZER MARSCH! | Das 3. Jahrtausend # 77
    https://nuoflix.de/panzer-marsch-%7C-das-3-jahrtausend-77

    Die Eskalationsspirale dreht sich immer weiter. Inzwischen liefert auch Deutschland schwere Waffen.
    Und der ukrainische Präsident bedroht Oppositionelle. Russland hat die ersten Gaslieferungen in die EU eingestellt und der Rubel steigt und steigt. Was kommt da auf uns zu? Außerdem: Was gibt es Neues vom Auslieferungsprozess gegen Wikileaks-Gründer Julian Assange? Über all das und mehr berichten Robert Fleischer, Dirk Pohlmann und Mathias Bröckers in der 77. Ausgabe des 3. Jahrtausends!

  3. Weiß jemand was mit uncutnews.ch los ist? Die hatten ja Urlaub gemacht und wollten heute wieder kommen. Der Webserver ist noch Online antwortet aber nur mit einem „301 Moved Permanently“. Hoffentlich hat man denen nicht den Saft abgedreht.

  4. Hat sich schon jemand Gedanken gemacht, wenn jemand auf die Idee käme, das Swift-System aus dem Verkehr zu ziehen, was dabei passieren würde? Meines Wissens nach, kann heute eine Bank höchstens 5 Tage ohne Computer und/oder Netzwerk überleben.

  5. Das die deutschen Quälmedien zu einem Großteil Unwarheiten berichten ist mir seit langem bekannt und ausserdem einer der Gründe, warum ich hier zu finden bin, um meinen noch nicht russisch sprechenden Horizont etwas zu erweitern. Wie immer an dieser Stelle: Vielen Dank Herr Röper für die gute Arbeit!

    Doch nun zu 2 Beispielen, an denen ich es aufzeigen will…

    1. Vor ein paar Wochen (Herr Röper weiss das Datum genau, da ich Ihm damals eine direkte Mail geschrieben hatte), schaute ich um 05:30h die Nachrichten (kann mich manchmal vom MoMa nicht trennen, manche Ladys sind zu hübsch, um Sie zu ignorieren). Die Nachrichtensprecherin überraschte mich mit einer Aussage, die ich bis dato im deutschen Fehrnsehen nie zu hören gewagt hätte. Sie sagte sinngemäß, dass ab sofort Lehrer beim Unterstützen und Aufklären bei gestreamten Medien von Schülern und Schülerinnen durch das MILITÄR unterstützt werden sollen.
    Nochmal: die hatte gerade gesagt, dass das Militär dabei hilft.. ach ich wiederhole es nicht mehr. Aber egal: um 06:00 Uhr stand ich in einer für mich zu dieser Zeit unnatürlichen Position mit dem Mobil im Aufnahmemodus am TV-Gerät und wollte die 06:00 Uhr Nachrichten abwarten, die dann auch kamen. Leider war aber dieser Kommentar dann einfach weg. Ich habe dann noch ca. 5 Nachrichten danach verfolgt, immer mit der Hoffnung, die würden das nochmal bringen. Aber es blieb verschwunden…
    Ich habe am selben Tag unter meinem Klarnamen die Sendeleitung kontaktiert und um Aufklärung gebeten. Eine Antwort kam bis heute nicht.
    Eine mir gut bekannte Persone meines Unternehmens hat mir dann verraten, dass die Nachrichten bis vor 05:00 Uhr wohl häufig ein paar Details einblenden, die Sie dann danach weglassen, um es im Zweifelsfall nicht dementieren zu müssen. Die meisten Personen hier wären sowieso von 03:00 Uhr bis 05:00 Uhr noch im Land der Träume… auch das hat Herr Röper mit diesem Artikel nun bestätigt!
    Von befragten Schülern hat Herr Röper dann ja auch berichtet und wie mir scheint auch komplett richtig, da meine eigenen Kinder etwas Ähnliches passiert ist.

    Kann sich jemand an den Beitrag vom ZDF „Marsch der Lebenden an die Opfer des Holocaust“ erinnern? Vielleicht hat den ja jemand gesehen (Lieber Hummel, sag bitte nicht schon wieder „Nö!“). Wenn ja, es gab eine Stelle an der Edward Mosberg mit seiner Enkelin fast schreit und schimpft, dieser Marsch und das Leid habe nicht im Geringsten mit der Sache in der Ukraine zu tun. Soviel dazu! Die deutschen Quälmedien haben ja mal versucht Putin als neuen Hitler darzustellen und einen Teil der Ukrainer als die armen Juden. Das Thema war damit für mich ad akta gelegt.
    Um das hier zu belegen, habe ich also den Link gesucht… das ZDF hat ja, wie die meisten auch, inzwischen eine Mediathek und da findet sich der Beitrag auch (einmal 3 Minuten lang und einmal 1 Minute lang). Ich stöberte also und wunderte mich, warum der betreffende Themenpunkt nicht gezeigt wurde… es wurde einfach rausgeschnitten und um eine kurze Erklärung (Minute: 1:05) erweitert. Weder kam der eigentliche Inhalt rüber, noch die Emotionalität, die damit verbunden war. Die Sache wurde aus dem Kontext gerissen und somit manipuliert.

    Link: _____://www.zdf.de/nachrichten/heute-19-uhr/auschwitz-gedenken-erinnern-video-100.html

    Auch hier hat Herr Röper recht, wenn er verlangt, dass seine Aussagen im Kontext des Gesagten exakt so belassen werden müssen, wie er das gesagt hatte… (ist bisher aber noch niemand darauf eingegangen und selbst wenn, dann hätten diese Leute es vermutlich trotzdem gemacht und Herr Röper hätte dann hinter seiner Warheit herlaufen müssen). Besser nicht machen.

    Nun kommen die ersten Reaktionen auf Scholzes „Unsicherheit“ in der Zusage von Lieferung von schweren Waffen. Ausgerechnet von einem Blatt, mit dem ich persönlich noch nie Gemeinsamkeiten hatte… EMMA, deren Herausgeberin Alice Schwarzer sich bisher auch eher um andere Themen bemüht hatte, als um diesen Konflikt. Ein paar Personen, wie z.B. D. Nuhr (Unter anderem bekannt aus seiner Satire/Comedieshow Nuhr im Ersten), Martin Walser und andere haben diese Petition für Frieden und Dialog mit unterschrieben. Das war bereits am 14.04.2022 online. Erfahren habe ich dann esrt heute davon in N-TV, als eine Moderatorin Frau Schwarzer interviewte und in bekannter Manier an den Pranger stellen wollte. Gottseidank war diese Frau relativ resolut, aber ich befürchte, dass Sie nun öffentlich wohl zum Abschuss freigegen werden wird. Wie lange der Nuhr dann noch im Fernsehen zu sehen sein wird, würde mich auch interessieren….Walser mit seinen 95 Jahren hingegen wird man wohl in Ruhe lassen und an seinen „Verstand“ appellieren, was das dann auch immer zu bedeutet haben mag. 90% der Bevölkerung wird lächeln und in sich hineinmurmeln, ach der Alte…

    Hier der Link: https://www.emma.de/artikel/ukraine-krieg-frieden-jetzt-339355

    Themenwechsel:

    Ich habe heute im PC einen Link geöffnet, der aussah wie Fake News. Deshalb bitte korrigiert mich, wenn ich hier auf dem „Holzweg“ war. Aber die Kinderhand war einfach zu gierig und wollte nach dem Arikel greifen. Da will doch tatsächlich der Westen eine ordentlich benannte Abteilung „Desinformation“ gründen. Ja ist es denn zu fassen?

    Hier der Link: https://www.msn.com/en-us/news/opinion/twitter-users-shocked-by-e2-80-98ridiculous-e2-80-99-tiktok-of-new-e2-80-98disinformation-czar-e2-80-99-singing-e2-80-98god-help-us-e2-80-99/ar-AAWJhcE

    Über Kommentare dazu würde ich mich sehr freuen.

    Habt ein schönes Wochenende und geniesst die Zeit bevor es kalt wird ;O)

    1. Konnte mal ganz gut russisch. Naja, Ossi-Schule und Abitur. Lerne derzeit wieder. Wollte schon immer mal ein Jahr quer durch Russland fahren, um Land und Leute kennen zu lernen. Habe selbst auch russische Wurzeln. Ich beziehe mich auf Ihren ersten Kommentatorenbereich, stimme dem Rest auch zu.

    2. Hab’s nur kurz überflogen, aber aus den Links ergibt sich, dass diese Institution „Disinformation Governance Board“ heißen soll und dem Department of Homeland Security unterstellt ist. Das wäre halt ein weiterer „offizieller“ Faktenchecker, der beim Umgang mit „Fehlinformation“ unterstützen soll. Das finde ich jetzt wenig überraschend:

      „Homeland Security Secretary Alejandro Mayorkas testified Wednesday that a Disinformation Governance Board had recently been created to combat online disinformation“

      Die Zeiten von „damals“, wo die Dinge noch beim Namen genannt wurden, sind vorbei. Wenn man heute einen merkwürdigen, gezwungen positiv klingenden Begriff hört, kann man davon ausgehen, dass das genaue Gegenteil gemeint ist. Orwell’sches Neusprech eben.

  6. Die Welt ist aus deutscher Sicht so böse. Der Russe zwingt anderen seinen Rubel auf.
    Und unser deutsches Bobbele soll nun für mehr als 2 Jahre in einen britischen Knast. Da muss doch ein Aufschrei durch die deutsche Postille gehen!

    Kann der Boris nicht mal für unseren Boris machen? Sind doch beide Spasskanonen und auf vielen Partys unterwegs.
    Während russische und ukrainische Oligarchen pfundweise ihren Profit erfolgreich auf der Insel verbracht haben, hat das Bobbele sein Vermögen ….ja wohin?

    Wäre wohl besser gewesen, erst seinen Gewinn in Rubel zu erwirtschaften und ihn dann ins britischen Pfund zu transferieren.
    Ist er eigentlich schon drin?….

    1. Carlos Muthmann – Deutscher Medizinstudent in Russland – 29 Apr. 2022

      Viele Deutsche sind der festen Überzeugung, dass man in Russland nicht glücklich leben kann.

      Andere liebäugeln durchaus mit der Idee der Auswanderung in das Riesenreich im Osten.
      Doch viele fürchten auch die Gefahren, die Hindernisse, sehen zu wenige Möglichkeiten.

      Wie ist es wirklich? Wir haben Deutsche und Europäer gefragt, die sich für ein Leben in Russland entschieden haben. Für immer oder doch für einige Jahre.

      https://de.rt.com/programme/ausgewandert-nach-russland/137347-carlos-muthmann-deutscher-medizinstudent-in/

  7. Lieber Thomas Röper,

    auf diesem Wege herzlichen Dank für Ihre außerordentliche Arbeit!
    Wie gerade Hr. Bröcker sagte, Sie sind der letzte wirkliche Korrespondent in der RF.

    Immer interessant, außerordentlich wichtige Arbeit mit Ihren Übersetzungen der Meldungen des russischen Fernsehens.

    Ich würde mir wünschen das viele Menschen Ihnen, und Ihren Berichten zuhören, sie verstehen, und dieser unsäglichen Kriegsrethorik im Westen Einhalt geboten wird.

    Ich bin in der DDR aufgewachsen, und wundere mich immer wieder das, im ja besetzten Land DDR, das Verständnis für Russland deutlich größer ist als im Westen.

    Mein Vorschlag, vergessen Sie den Spiegel, ein übles Blatt, Kriegstreiber, Bertelsmann gesteuert. und, das muss man so sagen, journalistisch, unfassbar dumm und einfältig.

    Herzlichen Dank für Ihre Arbeit!

    Schönen Gruß!
    Alexander Langenhagen

    1. Es gibt mittlerweile schlimmere als den Spiegel. Auch wenn es unglaublich ist wird der Volksverpetzer auch von intelligenten (und trotzdem dummen) Menschen gelesen. Die wollen den Scheiß, den der Ekel da von sich gibt, glauben. Egal wie blöd das ist.

  8. Es ist ja nicht nur der Spiegel der lügt, vertuscht und verdreht. Auch hier in der Schweiz blasen alle grossen Medien ins selbe Horn, und sogar kritische Medien schwenken ein. Mir scheint der 3. grosse Krieg wird kommen, wir werden dafür systematisch vorbereitet. Ich hoffe China weiss, wenn Russland fällt, werden sie die nächsten sein.
    Die Hoffnung stirbt zuletzt, aber sie stirbt.

      1. Ob es jemanden gibt, der die bestehenden Netzwerke zerschlägt, die es überall mittlerweile gibt? Immer sind es Gruppen mit einer bolschewistischen Ideologie, egal wo sie den Ton angeben. Wettbewerb gibt es so gar keinen mehr, nicht mal unter Wissenschaftlern.

  9. „Europa steht am Rande eines Bürgerkrieges und des wirtschaftlichen Zusammenbruchs. Die europäische Finanzblase wird die westliche Zivilisation begraben. Ich denke, in einigen Monaten wird das gesamte Wirtschaftsmodell des Westens zusammenbrechen, mit schwerwiegenden politischen Folgen, da es auf Diebstahl und Lügen beruht.“

    „Die politischen Eliten des Westens sind bereit, das Leben von Millionen ihrer Bürger zu opfern, um ihre Arroganz zu demonstrieren und durch Korruption Geld zu verdienen“

    „Man sollte verstehen, dass die Sanktionspolitik nur ein Teil des ideologischen Überlebenskampfes ist.“

    – Nikolai Schtschokin, Leiter der Abteilung für Soziologie der öffentlichen Verwaltung am Institut für Soziologie der Nationalen Akademie der Wissenschaften

    https://deu.belta.by/opinions/view/in-seiner-sanktionssucht-ist-der-kollektive-westen-ins-absurde-abgeglitten-1370/

    Der Rubel ist heute das bessere Geld, den € haben „Unsere“ vor zwei Monaten mit ihren Sanktionen endgültig zu Schanden geritten. Wichtige Güter sind für € nicht mehr zu bekommen und Devisenreserven haben sie keine, da bis dato ja der € als „Devisen“ galt. Also keifen sie wie die Fischweiber, um das Gas mit ihrem schlecht gewordenen Geld bezahlen zu wollen. Derweil rollen in die VR Cherson die Rubel, Energie und Lebensmittel ohne Ende, preiswert, so gut ging es uns auch mal.

    1. mittlerweile sollte man wohl am besten folgende überlegung anstellen:
      „wie fange ich es am besten,geschicktesten an mir einen kleinen rubelvorrat anzulegen ohne das nachbarn, kollegen, familie, freunde . . . etwas davon mitkriegen?“
      die zeiten ändern sich drastisch

      1. Man erinnere sich auch an die Währungskrise der DR Kongo. Dort ist der US-$ Parallelwährung, da der Kongofranken traditionell nicht sehr stabil ist.

        Vor einigen Monaten hat die Regierung ihre bescheidenen Mittel zur Stützung ihrer Währung in Anwendung gebracht, und der $ ist abgestürzt, der Kongofranken war gegenüber dem $ plötzlich 40% mehr wert. Die „sicheren Reserven“ der Kaufleute waren gegenüber der Umlaufwährung entsprechend entwertet. Das mag sich kurios anhören, aber es hat bei den Kongolesen zu erheblichen Problemen geführt.

        Das ist so ungefähr, als würde man von einem Ruderboot gegen einen Tanker drücken, und der Tanker schwimmt davon. Ein Alarmsignal.

  10. Die Whiskytrinker sitzen auf ihrer Terrasse mit dem Glas in der Hand und verbrennen qualmend die dich Zigarre. Sie schauen wieder einmal zu wie sich die einstigen Rothäute gegenseitig umbringen.
    Waren es einst die Delawaren,Dakotas, Mohikaner, Sioux, Apachen, Huronen…..sind es heute die slawischen und Turk-Völker wie Russen, Ukrainer, Georgier, Usbeken, Tadschiken, Kasachen, Polen, Bulgaren, Tschechen vs. Slowaken……
    Kann keiner das Kriegsbeil begraben und die Friedenspfeife anzünden?

    Ist Putin der grosse weise Mann, der es etwa wie einst Sitting Bull schafft….aber es dennoch zur Tragödie kommt.

    Hugh , ich habe gesprochen.

    1. So gemütlich dürfte es diesmal nicht verlaufen. Die dominante Rolle von Dollar USD & Army hat schon deutliche Risse. Aber statt eines nüchternen Kassensturzes und einer geordneten und durchaus optimistisch zu sehenden Insolvenz (Besinnung auf die V.S.A. und ihre ehemaligs freiheitlichen Grundwerte) sehen wir einen, sorry, tollwütigen Kleffer.

      1. Sie schauen wieder einmal zu wie sich die einstigen Rothäute gegenseitig umbringen.

        Ignoranz und Arroganz verzerren die Tatsache dass 100 Millionen Amerikanische Ureinwohner von
        jenen getötet wurden, die hauptsächlich weisse waren. Dass auf Männliche, Weibliche, Kinder und
        sogar Schwangere mit Föten ein Kopfgeld in Pfund ausgesetzt war interressiert nicht.

        Waren es einst die Delawaren,Dakotas, Mohikaner, Sioux, Apachen, Huronen…..sind es heute die
        slawischen und Turk-Völker wie Russen, Ukrainer, Georgier, Usbeken, Tadschiken, Kasachen,
        Polen, Bulgaren, Tschechen vs. Slowaken……

        Solche Stellungnahmen sind nicht nur äusserst Dumm, sonder respektlos jenen gegenüber, von
        denen der Schreiber offensichtlich nicht die geringste Ahnung hat.

        Kann keiner das Kriegsbeil begraben und die Friedenspfeife anzünden?

        So etwas wie eine Friedenspfeife gibt es nicht, nur der Unwissende bezeichnet die Chanupa so.

        Diese alten Völker haben eine Würde und Liebe im Herzen die der Künstlich verbildete Mensch gar
        nicht kennt. Die Ältesten der meisten Stämme die noch Vollblut waren haben die Erde bereits
        verlassen. Unser Ende ist Euer Untergang.

      1. Die Zuhälter des Krieges – Freitag, 29. April 2022 / von Chris Hedges

        Dieselbe unverantwortliche Clique, die für die militärischen Fiaskos im Nahen Osten verantwortlich war, schürt nun einen selbstmörderischen Krieg gegen Russland.

        Sie sind Zuhälter des Krieges, Marionetten des Pentagon, ein Staat im Staate und jene Verteidigungsvertragspartner, die ihre Denkfabriken verschwenderisch finanzieren — das Project for the New American Century, das American Enterprise Institute, die Foreign Policy Initiative, das Institute for the Study of War, den Atlantic Council und das Brookings Institute.

        Wie einen mutierten Stamm einer antibiotikaresistenten Bakterie kann man auch sie nicht besiegen. Es ist unerheblich, wie falsch sie liegen, wie absurd ihre Theorien sind, wie oft sie lügen oder oder wie viele mörderische Militärinterventionen schiefgehen.

        Dieselbe Ansammlung bellizistischer Experten, von Spezialisten für Außenpolitik und von Regierungsvertretern drückt sich Jahr für Jahr, Debakel für Debakel süffisant vor der Verantwortung für die militärischen Fiaskos, die sie orchestriert……….

        https://www.rubikon.news/artikel/die-zuhalter-des-krieges

        1. Wunderbarer Artikel, der es auf den Punkt bringt. Ich habe mir die Biographien einiger der Leute angeschaut, und wie immer kommen sie, wie alle Unruhestifter in der Welt, aus demselben Nest.

    2. Sie schauen wieder einmal zu wie sich die einstigen Rothäute gegenseitig umbringen.

      Ignoranz und Arroganz verzerren die Tatsache dass 100 Millionen Amerikanische Ureinwohner von jenen getötet wurden, die hauptsächlich weisse waren. Dass auf Männliche, Weibliche, Kinder und sogar Schwangere mit Föten ein Kopfgeld in Pfund ausgesetzt war, interressiert nicht.

      Waren es einst die Delawaren,Dakotas, Mohikaner, Sioux, Apachen, Huronen…..sind es heute die slawischen und Turk-Völker wie Russen, Ukrainer, Georgier, Usbeken, Tadschiken, Kasachen, Polen, Bulgaren, Tschechen vs. Slowaken……

      Solche Stellungnahmen sind nicht nur äusserst Dumm, sonder respektlos jenen gegenüber, von denen der Schreiber offensichtlich nicht die geringste Ahnung hat.

      Kann keiner das Kriegsbeil begraben und die Friedenspfeife anzünden?

      So etwas wie eine Friedenspfeife gibt es nicht, nur der Unwissende bezeichnet die Chanupa so.
      Diese alten Völker haben eine Würde und Liebe im Herzen die der Künstlich verbildete Mensch gar nicht kennt. Die Ältesten der meisten Stämme die noch Vollblut waren haben die Erde bereits verlassen. Unser Ende ist Euer Untergang.

  11. Debatte im Reichstag, 28.4.2022. Die Reden von Tino Chrupalle und besonders Alexander Gauland (AfD) sind bemerkenswert und hier zu finden:
    https://dserver.bundestag.de/btp/20/20031.pdf

    Ansonsten eine Blütenlese:

    Antrag der Fraktionen SPD, CDU/CSU, BÜNDNIS 90/DIE GRÜNEN und FDP: Frieden und Freiheit in Europa verteidigen – Umfassende Unterstützung für die Ukraine

    Tino Chrupalla (AfD):
    …Alle, die immer davon sprechen, aus der Geschichte gelernt zu haben, sind heute die Ersten, die uns aktiv in einen Krieg hineinziehen wollen. Genau das besagt dieser heute vorliegende Antrag. Er liest sich wie die Beitrittsbekundung zu einem Krieg.
    (Dr. Marie-Agnes Strack-Zimmermann [FDP]: Mein Gott!)…
    (Dr. Marie-Agnes Strack-Zimmermann [FDP]: Wir brauchen Werte!)…
    (Johannes Vogel [FDP]: Ahistorisch! Ahistorischer Bullshit!)
    Tino Chrupalla (AfD):
    Die Alternative für Deutschland –
    Vizepräsidentin Katrin Göring-Eckardt:
    Sie kommen bitte zum Schluss.
    Tino Chrupalla (AfD):
    – ist die einzige Fraktion im Deutschen Bundestag, die aktiv für den Frieden auf dem Kontinent Europa eintritt.
    Vielen Dank.
    (Beifall bei der AfD – Dr. Joe Weingarten [SPD]: Was für ein Blödsinn! – Dr. MarieAgnes Strack-Zimmermann [FDP]: Liebesgrüße nach Moskau!)

    Dr. Dietmar Bartsch (DIE LINKE):
    Frau Präsidentin! Meine Damen und Herren! Um es klar und deutlich zu sagen: Meine Fraktion verurteilt auf das Schärfste den brutalen und völkerrechtswidrigen Krieg, den Putin führt – ohne Wenn und Aber.
    (Dr. Marie-Agnes Strack-Zimmermann [FDP]: Können Sie das noch einmal lauter sagen?)

    Agnieszka Brugger (BÜNDNIS 90/DIE GRÜNEN)
    …Wie viele harte Sanktionen nach dem Beginn des Angriffskriegs gab es, damit es zu einem Ende der Gewalt kommt? All das war zwar richtig und notwendig, hat Wladimir Putin bisher aber nicht unmittelbar gestoppt. Das Einzige, was ihn aufhält, noch mehr Kriegsverbrechen und Verbrechen gegen die Menschlichkeit zu verüben, das Einzige, was zur Befreiung bereits besetzter Gebiete beigetragen hat, ist der entschiedene und mutige Widerstand der Ukraine. …
    Lassen Sie mich an dieser Stelle auch zu allen sagen, die meinen, Waffenlieferungen würden diesen Krieg verlängern: Ein militärischer Sieg Russlands bedeutet kein Ende der Gewalt und keine Befreiung, sondern das Gegenteil. Das haben die letzten Wochen, die ganzen Berichte über Morde, Misshandlungen, systematische Vergewaltigungen und weitere schwere Menschenrechtsverletzungen bewiesen. Dafür stehen die Toten von Butscha und an vielen anderen Orten in der Ukraine.

    Dr. Marie-Agnes Strack-Zimmermann (FDP):
    …Vor 63 Tagen überfiel Russland die Ukraine, mordet und brandschatzt und greift damit auch unser aller regel- und wertebasierte Ordnung an…

    *****
    „Wir dürfen nicht vergessen, auch wenn Russen europäisch aussehen, dass es keine Europäer sind – jetzt im kulturellen Sinne – die einen anderen Bezug zu Gewalt haben, die einen anderen Bezug zu Tod haben“
    – Marie-Agnes Strack-Zimmermann, Rassenkundler*in, ZDF, Sendung „Lanz“, 19.4.2022

  12. Etwas OT: Zivilisten verlassen Asovstahlwerk.

    Heute haben die ersten Zivilisten den von den russischen Streitkräften und der Nationalen Front der DNR eingerichteten humanitären Korridor genutzt, und das ohne jegliche Beteiligung der UN-Sondermission und des Roten Kreuzes, die ihre Arbeit noch nicht aufgenommen haben.
    Die betreffende Familie war mehrere Wochen lang in einem der Keller des Hüttenwerks eingeschlossen und berichtete, daß die Azovkämpfer niemanden über die humaitären Korridore informiert hätten. Sie seien bisher am Verlassen gehindert worden mit der Begründung, die Russen würden draußen auf sie schießen.
    Sie berichteten, daß sich noch etwa 70 Zivilisten in dem Werk befänden.

    xhttps://topwar.ru/195682-pervye-grazhdanskie-lica-smogli-vyjti-iz-podvalov-zavoda-azovstal-v-mariupole.html?

    1. Gut das Sie hier für Klarheit sorgen, ich habe immer gedacht, dass die russischen Streitkräfte das Gebiet des Stahlwerkes beschossen haben.
      Richtig Putin hatte ja gesagt man soll nur alles abriegeln und keine Fliege rauslassen. Von Bomben oder Raketen auf das Gebiet hatte er ja nichts gesagt.

      1. Bekanntlich gibt es immer wieder Feuerpausen für eventuelle Zivilisten, wie auch für Nazis – ob nun Azov-SS oder NATO-Offiziere – um sich ergeben zu können. Auf die Nazis wartet natürlich ein Kriegsverbrechertribunal. Aber bis dahin sind ihnen das Leben und ärztliche Pflege für Verwundete garantiert.

      1. Die Sache hat sich geklärt. Beide sind Angestellte von Azovstal, er seit 20 Jahren als Vorarbeiter, sie seit 15 jahren als Dolmetscherin.

        Sie sieht dieser Scharfschützin zwar ähnlich, ist es aber nicht. Und er hat als Jugendlicher mit Nazisymbolen posiert und bezeichnet das jetzt als Jugendsünde.

        xhttps://iz.ru/1328547/2022-04-30/pokinuvshuiu-azovstal-zhenshchinu-zapodozrili-v-skhodstve-so-snaipershei

      1. http://kaliningrad-domizil.ru/portal/russland-kompakt/politik-und-gesellschaft/telegram-kanal-informationen-29-april-2022/

        29.04.22 / 20.00 Uhr: Der russische Militärkorrespondent Andrej Rudenko informierte, dass vom Gelände des Asowstal-Werkes die ersten Zivilpersonen evakuiert worden sind. Es handelt sich um eine Familie, Vater, Sohn und Tochter. Die dort verschanzten NAZIonalisten wollten niemanden aus den Bunkeranlagen lassen. Die Familie fand zufällig einen Radioapparat aus dem sie erfuhr, dass humanitäre Korridore eingerichtet worden sind und diesen nutzten sie in einem günstigen Moment. Sie informierten, dass sich noch weitere 71 Personen im Bunker befinden.

        29.04.22 / 22.00 Uhr: Die Familie, die das Asowstal-Werk verlassen hat, scheint nicht die Familie zu sein, für die sie sich ausgibt. In verschiedenen Sozialnetzwerken wurden diskreditierende Fotos gefunden, die der Frau und dem Mann sehr ähnlich sehen. So zeigt sich der Mann geschmückt mit Nazi-Symbolen. Die Frau, die sich als Natalja Sawina ausgibt, sieht einer anderen Frau Elena Beloserska ähnlich, die im Februar der britischen Zeitung The Sun ein Interview gegeben hat. Die Zeitung bezeichnete die Frau als „ukrainische Scharfschützin“. Die Frau hatte im Interview erklärt, dass sie auch weiterhin im Donbass töten werde. Weiterhin gibt es viele Fotos dieser Frau mit verschiedensten Waffen.

        Soweit die Einträge dort.

        Wenn Frau Elena Beloserska statt Frau Natalja Sawina da raus kam wie vermutet wird dann hier einige Infos

        https://bilozerska.livejournal.com

  13. Auch hier hilft wieder – wie so oft – selbst angeeignete Kompetenz.
    Für jeden Geldtheoretiker ist es sonnenklar, dass es überhaupt kein Problem zu machen braucht mit mehr als EINER Währung seine Tausch-Geschäfte zu machen! – JA – Tauschgeschäfte! – Denn ich tausche das Ergebnis meiner Arbeit gegen GELD und dieses dann wieder gegen WAHRE (bzw. Dienstleistung usw.)! SIC! Somit kann jeder bereits nach den ersten Sätzen erkennen, dass hier massiv manipuliert wird, derart, dass versucht wird JEDEM von UNTEN aus dem Gully irgendeinen Dreck in die Unterhose, Taschen, Schuhe oder sonst wohin zu praktizieren!
    Ich habe mich bisher bemüht mein Gehirn nicht mit Lügen zu belasten und nun auch den Test oder das Opfer unternommen, mir mal die Mainstreampresse zuzuführen. Der Effekt war sehr beeindruckend! – Ich konnte nämlich plötzlich die Lügen mit all ihren Gemeinheiten in ihrer ganzen Peinlichkeit WAHR-Nehmen!
    Und ich habe mich als Mensch mit ethischen Grundprinzipien wirklich üf

  14. _____://vz.ru/news/2022/4/28/1156048.html

    Херсонские власти исключили возвращение области «в нацистскую Украину»
    :::

    Die Behörden von Cherson schlossen die Rückgabe der Region „an die Nazi-Ukraine“ aus
    28. April 2022, 09:25 Uhr

    Die Rückkehr der von ukrainischen Nationalisten befreiten Region Cherson unter ukrainische Kontrolle sei unmöglich, sagte der stellvertretende Leiter der Militär- und Zivilverwaltung der Region, Kyrylo Stramousov. Er bezeichnete die Berichte über angebliche Pläne zur Schaffung einer „Volksrepublik Cherson“ als Fälschungen und Hirngespinste.

    „Die Frage einer Rückkehr der Region Cherson in die nationalsozialistische Ukraine ist ausgeschlossen. Das ist unmöglich. Die Region Cherson wird sich wirtschaftlich entwickeln. Kiew wird nicht länger in der Lage sein, unsere Region mit seiner hässlichen Nazi-Politik zu überziehen, die darauf abzielt, die Menschen und ihre Identität zu zerstören“, zitierte ihn RIA Novosti.

    Stremousov betonte, dass „die Zukunft der Region Cherson vielversprechend und ohne jegliche Ängste ist“. „Die Bewohner der Region stehen jetzt unter dem Informationsdruck der ukrainischen Propaganda über die angeblich bevorstehende Befreiung von Cherson, aber das sind falsche Informationen“, stellte er fest.

    Ihm zufolge besteht die erste Aufgabe jetzt darin, die Wirtschaft der Region wiederherzustellen. „Es sind keine Volksabstimmungen geplant. Die ukrainische Propaganda verbreitet Fälschungen über die Gründung der Volksrepublik Cherson, um die lokale Bevölkerung einzuschüchtern. Die Region Cherson wird sich entwickeln und zu einem blühenden Land werden, in dem kein Platz für die Ideologie des ukrainischen Nazismus sein wird“, betonte Stremousov.

    Das russische Militär hat im Rahmen einer Sonderoperation zur Entmilitarisierung der Ukraine die gesamte Region Cherson im Süden des Landes und den Asowschen Teil der Region Saporischschja unter seine Kontrolle gebracht. In den Regionen wurden zivil-militärische Verwaltungen gebildet, russische Fernseh- und Radiosender nahmen ihren Sendebetrieb auf, und die Region wurde in die Rubelzone überführt. Die neuen Behörden der Region Cherson haben die Wasserversorgung der Krim sichergestellt.

    1. Es steht doch der Region Cherson jederzeit frei – „den Kosowo zu machen“ – und das ohne Bindung an irgendeinen anderen Staat… – den Weg dafür hat dieser „westen“ selbst geebnet…😉

        1. Ich warte auf den Augenblick – daß die Truppen bis ins Donau-Delta vorstoßen und den ukri’s das Schwarze Meer nicht mehr zugängig machen… – dann haben diese ein echtes Problem mit Handel und Versorgung etc. – ob das für die ein Zeitpunkt zum Umdenken wäre…?

  15. Der nachstehende Link richtet sich an alle, welche hier auf dem Kanal des Anti-Spiegel neu sind und evtl. noch nicht über genug wichtige Informationen verfügen, um die aktuellen Geschehnisse seit dem 24. Februar 2022, Beginn der russischen Spezial-Operation in der Ukraine, selber besser einschätzen und einordnen zu können.

    Es handelt sich um einen Artikel, welcher im Wallstreet Journal am 1. April 2022 erschienen ist und von Alexander Wallasch am 22. April 2022 in einem Beitrag, mit Zitaten daraus, zusammengefasst wurde.

    Wallstreet Journal: Der Krieg in der Ukraine hätte verhindert werden können

    https://www.youtube.com/watch?v=TfGC27qgPu8

    Ich persönlich kannte diesen Beitrag auch nicht und bin einmal mehr entsetzt, weshalb diese Informationen der Bevölkerung vorenthalten werden; weshalb sich Olaf Scholz nicht einfach hinstellt und sagt, was er W. Selenskji, anlässlich der Sicherheits-Konferenz am 22. Februar 2022 vorgeschlagen hat, um einen Krieg zu vemeiden.

    Nehmt euch bitte die dafür erforderlichen 18 Minuten Zeit. Danke.

    The world today is a mess.

    🌺

    1. Aletheia 1957

      Fuer diesen Link bedanke ich mich von ganzem Herzen bei Dir. Könntest Dich zu Ariadne umbnennen. Kein Fachs.

      Augrund des links habe ich mich entschieden pro Monat 2 US$ zu investieren und gleich WSJ lesen. Die besten 2$ für „Information“ der vergangen Jahre.

      Alleine die Hörversion des Orignalartikels von WSJ beträgt 37 Minuten.

      Fängt sehr sehr interessant an:

      …CIA Director William Burns visited Moscow to deliver a warning: The U.S. believed Russian President Vladimir Putin was preparing to invade Ukraine. If he went ahead, he would face crippling sanctions from a united West. …

      …The Russian leader made no effort to deny Mr. Burns’ charge. Instead, he calmly recited a list of grievances about how the U.S. had for years ignored Russian security concerns. …

      As for Ukraine, Mr. Putin told Mr. Burns, it wasn’t a real country.

      … the CIA chief advised President Biden that Mr. Putin hadn’t yet made an irrevocable decision, but was strongly disposed to invade. ….

      ——www.wsj.com/articles/vladimir-putins-20-year-march-to-war-in-ukraineand-how-the-west-mishandled-it-11648826461

  16. Danke für den Link. Das ist sehr aufschlussreich. Kleiner Tipp an alle, die es anklicken: Am Anfang wird ständig ohne Ton der gleiche Text in bunten Lettern wiederholt, sodass der Eindruck entstehen könnte, es hängt oder es kommt gar nichts anderes mehr. Das stimmt aber nicht, einfach vorspulen bis ca. 1:50.

    Ich habe das auch nicht gewusst, aber es passt voll und ganz ins Bild. Obwohl es mir sehr schwer fällt, ein positives Wort über einen BRD-Regierungspolitiker zu verlieren, muss ich sagen, dass Scholz mir schon die ganze Zeit unwillkürlich leidtut und auf mich wie ein Getriebener wirkt, der das, was er tut, nicht will. Er scheint auch jetzt noch verzweifelt zu versuchen, eine Eskalation und eine Beteiligung Deutschlands zu verhindern, knickt aber dann doch immer wieder ein – wenn auch nie ausreichend für die Kriegshetzer. WARUM er einknickt möchte ich dahingestellt sein lassen. Aber so sieht es aus.

    Es wird immer klarer, was da vor sich geht. Es gibt Kräfte, die alles daran setzen, einen dritten Weltkrieg anzuzetteln. Scholz versucht, sich diesen Kräften zu widersetzen, und einige ausländische Politiker (auch in den USA) tun das ebenfalls. Scholz hat keine Chance – warum auch immer, und es bleibt nur zu hoffen, dass andere eine haben.

    Auch vor dem 2. Weltkrieg gab es jede Menge Friedensvorschläge von neutralen Kreisen, einschließlich Vatikan. Polen hat alles abgelehnt, so wie jetzt die Ukraine.

    1. Christoph Hörstel erklärt das Vorgehen des Kanzlers gut in einem Beitrag bei AUF1.tv vom 28.4.2022: Kanzler kann man überhaupt nur werden, wenn man einen Prozess wegen unsauberer Vorkommnisse am Hals hat. Solange man/Kanzler tut, was Washington will, kommt der Prozess ins Stocken, sobald man aber aufbegehrt, ist man gleich weg vom Fenster.

      1. AUF1 ist ein guter Sender, das werde ich mir auf jeden Fall ansehen. Dass man unbedingt eine Leiche im Keller haben muss, um in der Politik an die Spitze zu gelangen, argwöhne ich aber schon seit Langem. Das gilt nicht nur für Bundeskanzler, sondern auch für Bundespräsidenten und wahrscheinlich auch Minister, aber – ganz wichtig – keineswegs nur in Deutschland. Bei Scholz vermute ich Cum-ex, bei Merkel die IM-Erika-Geschichte, bei Wulff war es irgendeine finanzielle Unregelmäßigkeit, die ich nicht so dramatisch fand, die aber gereicht hat, ihn binnen einer Woche abzusägen. Damals haben wir vermutet, er habe den ESM nicht unterschreiben wollen, diese Megasauerei stand zu dem Zeitpunkt an. Bei Obama war es die Geburt im Ausland, bei Trump könnten es Kontakte zur Russenmafia und die Trump University gewesen sein und bei Biden der Sohn – und nicht nur der.

        All diese Dinge sind als eine Art offenes Geheimnis so ziemlich jedem bekannt, aber sie stören nicht. Prekär wird die Lage für den Politiker erst dann, wenn es in zehn Zentimeter großen Lettern in der Bildzeitung steht. Oder im Spiegel (mit etwas kleineren Buchstaben).

        Insofern ist es nicht schwer zu erahnen, warum Scholz ständig einknickt. Und falls er uneigennützig ein politisches „Selbstmordattentat“ begehen sollte, um uns aus diesem Krieg herauszuhalten, würde das auch nichts bringen. Dann wäre er ruckzuck weg und durch einen willfährigeren Nachfolger ersetzt.

        Es ist ein sehr gut funktionierendes System. Leider 🙁

        1. an Nuada:

          Den folgenden Text habe ich hier beim Anti-Spiegel am 28. März 2022, Beitrag: „Das russische Fernsehen über Gas für Rubel“ geschrieben.

          Ich denke, es hat sich nichts Wesentliches verändert.

          *********************************************************************************
          Seit Wochen sitze ich oft vor dem Bildschirm, sehe und höre mir die unterschiedlichsten Beiträge an. Aus den deutschen, österreichischen und schweizerischen Mainstream-Medien, auf alternativen Kanälen im Internet. Lese die Kommentare, kommentiere selber.

          Allmählich ist ein Bild entstanden. Bestehend aus geschichtlichen und aktuellen Teilen. Viele Puzzle-Teile sind Tatsachen. Etliche Puzzle-Teilchen lassen sich nicht auf ihren Wahrheits-Gehalt hin prüfen. Trotzdem ist der rote Faden erkennbar.

          Die Mainstream-Medien, die Wirtschaft, die Justiz, die Wissenschaft und die Politiker missbrauchen sich gegenseitig.
          Die Medien haben aufgehört, zu recherchieren und möglichst objektiv zu berichten. Sie leisten keine seriöse Arbeit mehr.
          Die meisten Politiker haben keine Bildung, kein Wissen, keine Erfahrung und keinen gesunden Menschenverstand, wenn sie überhaupt je darüber verfügt haben. Mittlerweile haben sie das selbständige Denken völlig eingestellt.
          Wie schon bei Corona, frage ich mich auch jetzt wieder, was eigentlich mit den Menschen, die das scheinbar alles lenken, die uns als Haupt-Akteure präsentiert werden, los ist.

          Sind all die scheinbar mächtigen Politiker, Verleger, Juristen, Wissenschaftler, Politologen, Militär-Experten, Wirtschafts-Bosse etc. über Nacht blöd oder verrückt geworden? Sicher nicht. Was also ist eine mögliche Erklärung für ihr Verhalten.

          Wie wir hoffentlich mittlerweile alle wissen, hat die Digitalisierung in den letzten Jahren dazu geführt, dass alles, ausnahmslos alles, für alle Zeiten gespeichert wird. Jeder noch so kleine, harmlose Furz, jede Jugendsünde bis hin zu schweren, kriminellen Verfehlungen. Von Jedem und von Allem.

          Wenige Mächtige im Hintergrund, die meisten kennen wir gar nicht, haben auf diese Daten uneingeschränkten Zugriff.

          Man darf auch getrost davon ausgehen, dass Jeder und Jede, der / die ein wichtiges oder sehr wichtiges Amt oder eine andere wichtige Position inne hat, nicht nur seiner/ihrer Fähigkeiten oder Leistungen wegen, dort ist wo sie/er ist. Sie alle haben noch andere Eigenschaften, welche sie in ihre Positionen gebracht haben. Diese Eigenschaften haben mit ihrem Charakter, ihren Moralvorstellungen, ihrem Werte-System, ihrer Herzensbildung zu tun.

          Der „ideale“ Kandidat entspricht einem der Profile A – E:

          A. Er / sie ist hoffnungslos naiv, unkritisch oder dumm, nimmt seinem Vorgesetzten gegenüber stets eine
          devote Haltung ein und führt freiwillig sowie zuverlässig alles aus, was von ihm verlangt wird

          B. Er / sie strebt nach Reichtum, Privilegien und / oder gesellschaftlicher Anerkennung bei seinesgleichen
          und führt deshalb alles aus, was ihn / sie diesem Ziel näher bringt

          C. Er / sie hat sich mit Geld, Privilegien etc. bestechen lassen, ist dadurch erpressbar geworden und führt
          deshalb alles aus, damit dies nicht öffentlich wird

          D. Er / sie hat unmoralische, unethische oder kriminelle Verfehlungen begangen und hat sich damit
          erpressbar (siehe C.) gemacht:

          Alkohol-/Drogensucht, Fremdgehen, peinliche oder verbotene, sexuelle Handlungen, Veruntreuung
          von Geld, unwahre Angaben im Lebenslauf, Führung eines Doppel-Lebens, wissentliche Deckung
          krimineller Verfehlungen von Dritten, Steuerhinterziehung, illegale Weitergabe von wichtigen
          Informationen an Dritte, häusliche Gewalt etc.

          E. Er / sie ist aus sich heraus ein Narzisst, ein Sadist, ein Psychopath oder ein Soziopath und braucht
          keinerlei Anregung von aussen, für sein Tun. Nicht umsonst hat man festgestellt, dass sich die
          Psychogramme bzw. Charakter-Profile von Massenmördern und Führungspersönlichkeiten in den
          oberen Etagen gleichen. Sie haben ausgesprochen viele Übereinstimmungen.

          :::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::

          F. Er / sie lässt sich in keine der Kategorien A – E einteilen, ist jedoch trotzdem, durch Leistung,
          Fachwissen etc. in eine wichtige Positition gekommen. In diesem Fall bieten sich folgende
          Möglichkeiten an:

          a. Dieser Mensch wird von seinem Posten durch Entlassung oder Ähnlichem entfernt, versetzt etc.

          b. Ist a. nicht möglich, wird durch Verbreitung von Lügen sein Ruf geschädigt, seine Existenzgrundlage
          bedroht.
          Möglich ist auch das Unterschieben falscher „Beweise“, z. B. Drogen, Kinder-Pornos auf dem
          Rechner, etc.

          c. Diesem Menschen wird mit Gewalt gedroht

          d. Kann dieser Mensch mit c. nicht beeindruckt werden, wird seine mit Familie mit Gewalt bedroht

          e. Dieser Mensch geht freiwillig und sucht sich ein neues Betätigungsfeld

          G. Kommen A – E nicht in Frage, führen bei F. die Punkte a – d nicht zum gewünschten Erfolg und trifft e.
          nicht zu, hat dieser Mensch:

          a. einen tödlichen Unfall
          b. kommt bei einem Attentat, meist mit unbekanntem Täter, ums Leben
          c. begeht Selbstmord oder wird „verselbstmorded“

          Nur so kann ich mir das Verhalten von Politikern und anderen „wichtigen“ Leuten erklären.

          G. kommt selten vor, da die meisten Menschen vorher „umkippen“.

          Ich habe in diversen kleineren, mittelgrossen und sehr grossen Betrieben, in unterschiedlichen Branchen, gearbeitet. Die Mechanismen von A – F sind dieselben. Sogar im privaten Bereich lassen sich diese Muster oft erkennen.

          Wer mir eine bessere, einleuchtendere Erklärung bieten kann, ist aufgefordert, das zu tun.
          Wer Ergänzungen zu meinen Ausführungen hat, ebenso.

          Wie an anderer Stelle schon vermerkt, muss ausgemistet, feucht durchgewischt und gründlich desinfiziert werden.
          Da dies nicht freiwillig und durch Selbsterkenntnis der Betroffenen geschehen wird, muss dies durch externe Kräfte, bzw. andere, nicht westlich orientierte Staaten geschehen.
          Diese Kräfte entfalten nun ihre ganze Macht und verursachen die ersten, noch vergleichsweise milden Auswirkungen. Aber es ist erst der Anfang des grossen Reinemachens. Jetzt noch unentschlossene, abwartende Staaten werden nachziehen.

          Die USA, das Empire, die EU, die NATO, die UNO und wie sie alle heissen, haben fertig. Vermutlich auch die „schöne“ Schweiz. Sie sind innerlich verfault und wahren nur noch den äusseren Schein.
          Was wir sehen, sind die letzten Zuckungen. Aber das sind nur noch die Reflexe der Nerven.
          Wie bei einem Huhn, dem man den Kopf abhackt und das noch kurze Zeit weiter flattert.
          🌺

  17. Ich weiß ja nicht, wann der Spiegel das Büro eröffnet. Nachts um 5.00 Uhr ist dort – falls vorhanden – doch höchstens die verschlafene Nachtschicht. Ich glaube aber nicht, dass die Druckpressemedien Nachtschicht machen. So gesehen, griff man sich stundenalte AFP-Meldungen und schrieb seinen Sums. Könnte es so gewesen sein? Verteidigen will ich den Spiegel keinesfalls, aber es kommt nie so dumm, dass es nicht noch dümmer kommen könnte.

    Dass die Einführung des Rubels in Cherson Verbesserungen für die Bevölkerung gibt,
    ist erfreulich. Das – natürlich – kann dem Spiegel nicht gefallen, also macht er daraus eine aggressive russische Maßnahme. Nicht erstaunlich, wir kennen den Spiegel ja. Gehört wie alles vom gatesgesponserten Spiegel zur Schwächung Russlands. Es steht ja keinesfalls fest, dass Gates den Spiegel nur wegen Corona mit Millionen gespickt hat, der Ukrainekrieg ist für den „Philantropen“ aber nur ein Abfallprodukt. Und wer weiß schon,
    ob sich Gates nicht auch bei diesem Thema großzügig erwiesen hat.

  18. Ja, so geht russsche Annektion. Herr Röper, sie können doch durchaus berichten, dass die russische Militärführung (nachdem alle ukrainischen Verwaltungsbeamten abgesetzt oder verhaftet worden sind) schon das Ziel hat, den Rubel als Währung einzuführen. es ist ja nun klar, dass die Krim alleine Russland nicht gereicht hat und nun das wichtige Hinterland unbedingt russisch werden muss.
    die Lügenbarone Sawrow und Putin haben zwar gesagt, dass Sie auf keinen Fall die Ukraine angegriffen haben und auch nur den Donbass militärisch unterstützen, aber weite Teile der Südukraine werden nun wohl auch russisch werden müssen. Demnächst wird ein Pseudoreferendum abgehalten – und schon ist wieder ein Landstrich russisch, und alle Widerständler sind aus dem Land entfernt.
    Welchen Grund hat Rußland denn sonst, Cherson zu besitzen? Sie sind dort widerrechtlich und bisher konnten Sie auch keinen Grund für ihren Landraub angeben.

    1. „Welchen Grund hat Rußland denn sonst, Cherson zu besitzen?“

      Ich habe keine Ahnung, sie werden schon einen Grund haben. Ich weiß nicht einmal, dass es Cherson gibt, geschweige denn, wo es liegt, und eigentlich interessiert mich das auch nicht. Dem Namen nach hätte ich auf England getippt. Das wär bei „Wer wird Millionär“ schiefgegangen.

      Und ich bin sehr sicher, die ganz überwältigende Mehrheit der Deutschen hätte das noch vor Kurzem nicht gekonnt und es wäre sehr viel besser, wenn das so geblieben wäre. Es geht uns einen feuchten Dreck an, ob man da mit Rubel zahlt oder mit dieser unaussprechlichen ukrainischen Währung.

      Es geht – wenn ich es richtig verstanden habe – beim Anti-Spiegel auch gar nicht darum, festzustellen, wer welches Recht auf welches Territorium hat, obwohl Thomas Röper wahrscheinlich durchaus eine Meinung dazu hat, was ihm auch zusteht. Es geht darum, aufzuzeigen, wie wir von den hierzulande wirkenden Medien und Politikern beeinflusst werden. Und das ist vorsichtig ausgedrückt, manipuliert oder gar gehirngewaschen trifft es vermutlich besser.

      Wir werden dahingehend beeinflusst, Russland böse zu finden und die Ukraine als armes Opfer wahrzunehmen, das unserer Hilfe bedarf. Warum wohl? Da gibt es nur einen Grund: Der Drache und die Jungfrau in Bedrängnis, auf dass wir unser weißes Pferd satteln und ihr zu Hilfe eilen. Und nein, das will ich nicht! Ich will weder, dass wir militärisch eingreifen noch dass wir Waffen hinschicken – nicht an die Ukraine und auch nicht an Russland. Ich will hingegen, dass wir weiter preisgünstiges Gas aus Russland beziehen und hierzulande hergestellte Waren problemlos nach Russland verkaufen können. Gern auch in die Ukraine natürlich. Das erste Großunternehmen ist schon insolvent, weil aufgrund der Sanktionen der Absatzmarkt in Russland weggebrochen ist. Es ist der größte Kondomhersteller Europas – manche mögen das lustig finden, aber für die Angestellten ist es das nicht.

      Die Sanktionen schaden Deutschland fürchterlich. Und es ist eine Sauerei, dass die Politik sie trotzdem mitträgt, und dass die Medien uns dazu manipulieren, es gut zu finden. „Ich friere gern für die Freiheit“ – was für gehirngewaschene Vollidioten! Ich friere nächsten Winter wahrscheinlich auch, aber wenigstens nicht. Und Energie dient ja nicht nur zum Heizen. Die explodierenden Energiekosten machen alles teurer, weil zur Produktion und zum Transport von jedem Salatkopf Energie gebraucht wird.

      Es ist nicht in meinem Interesse, dass wir in diesem Konflikt Partei ergreifen. Es ist nicht in deutschem Interesse. Es wäre allenfalls in deutschem Interesse, für Russland Partei zu ergreifen, aber das ist gar nicht notwendig, Russland wäre mit einer neutralen Haltung vollkommen zufrieden. Nur von der Ukraine kommen permanent unverschämte Forderungen und freche Beleidigungen. Schon alleine das wäre ein Grund, die Botschaft zu schicken: Macht doch euren Scheißdreck alleine! Aber auch das Eigeninteresse gebietet das.

      Ich fürchte, die Politik zieht uns da rein, egal, ob wir das gut oder schlecht finden. Aber da eine massive Kampagne gefahren wird, uns dazu gehirnzuwaschen, Sanktionen, Waffenlieferungen und möglicherweise sogar die Ausweitung zu einem Weltkrieg gegen Russland gut zu finden, sieht es ein bisschen danach aus, dass sie die Zustimmung des Volkes doch haben wollen.

      Deshalb ist die Arbeit von Thomas Röper extrem wertvoll. Er zeigt auf, wo die Propaganda gelogen oder zumindest sehr tendenziös ist und trägt damit dazu bei, sie unwirksam zu machen. Wer es gut findet, mit der Gefahr eines Weltkriegs zu spielen, und das nur wegen irgendwelcher territorialen Rechte von wildfremden Staaten, hat doch nicht alle Tassen im Schrank.

      1. Danke und Zustimmung!
        Vor rund einem Jahr äußerte Putin in einem Nebensatz, daß bei Überschreitung der roten Linien / einem Militärlonflikt mit der Ukraine es mit dessen Staatlichkeit vorbei sein werde – habe ich damals nicht verstanden. Und jetzt sieht es so aus, daß uralte Konflikte wieder hochkochen. Die Polen beispielsweise sind den Ukrainern (berechtigterweise) spinnefeind und bereiten einen Einmarsch in früher polnisches Gebiet vor (Lemberg); wobei sich Rußland entspannt zurücklehnen könnte. Ungarn und Rumänien sehen mit großem Interesse zu.
        Was Cherson angeht, so vermute ich, daß dort eine russischstämmige Bevölkerung (Mehrheit?) existiert und man sich keine mehrheitlich gegnerische Bevölkerung ans Bein binden wird. Wozu auch, das Land ist groß genug, hat Bodenschätze von A bis Z, ausreichend Landwirtschaft, Industrie, niveauvolle Bildung.

      2. Sicher kann man die Artikel von Hr. Röper lesen, aber vergessen Sie bitte nicht, das auch seine Artikel sehr tendenziös und sehr einseitig sind. Es ist in den meisten Fällen seine Meinung bzw. die Meinung des russischen Staates. Hier unterlässt er Informationen, dass die eingesetzten russischen Verwalter die gewählten Vertreter abgesetzt oder verhaftet haben und dass aus Cherson z.B. mind. 50% der einwohner geflohen sind. Und dass die russischen besatzer das Land ausplündern bis zum Letzten. Konnte ich heute lesen, dass die Russen Landmaschinen im Wert von mehreren Millionen nach Grosny gebracht haben und nun kotzen, weil die Maschinen vom Wek aus stillgelegt worden sind. Oder das die russen Weizen ohne Ende klauen und auch die Ukraine keinen Weizen z.B. nach Afrika verschiffen kann.
        Nun kann man sich 1+1 zusammenzaählen und sehen, dass die russische Propaganda uns nur einen kleinen Teil der ganzen Wahrheit erfahren lässt.

    2. @holger27
      Zitat: „Ja, so geht russsche Annektion. Herr Röper, sie können doch durchaus berichten, dass die russische Militärführung (nachdem alle ukrainischen Verwaltungsbeamten abgesetzt oder verhaftet worden sind) schon das Ziel hat, den Rubel als Währung einzuführen.“

      Wie kommt man auf „Annektion“? Inwiefern hat Cherson – als was eigentlich? – eine „Militärführung?
      Wenn Kiew keine Zahlungen für ihre Region leisten, womit sollten die Menschen dort zahlen? Wenn ihnen der Rubel angeboten wird – was sicher momentan praktischer ist als eine neue Währung zu kreieren, ist das nachvollziehbar!

      Zitat:“es ist ja nun klar, dass die Krim alleine Russland nicht gereicht hat und nun das wichtige Hinterland unbedingt russisch werden muss.“
      Die Krim & vor alle seine Einwohner wollten zu Russland – wo sehen Sie das Problem?
      Aufgrund der höchstrichterlichen Entscheidung des ISGH wurde beim Kosovo DER Präzedenzfall geschaffen – also, gleiches Recht für Alle! Wenn das keine Demokratie ist, weiß ich auch nicht!

      Zitat: „die Lügenbarone Sawrow und Putin haben zwar gesagt, dass Sie auf keinen Fall die Ukraine angegriffen haben und auch nur den Donbass militärisch unterstützen, aber weite Teile der Südukraine werden nun wohl auch russisch werden müssen. Demnächst wird ein Pseudoreferendum abgehalten – und schon ist wieder ein Landstrich russisch, und alle Widerständler sind aus dem Land entfernt.“

      Hm – in welcher Sprache sollten die Beiden lügen? Ich finde, dass es die beiden Politiker auf der Welt sind, die klar & deutlich die Wahrheit sagen – auch wenn sie nicht alles aussprechen!
      Und NEIN, es wurde NIE gesagt man wolle nur den Donbass militärisch unterstützen! ENTNAZIFIZIERUNG stand drauf! Und wenn ich ihren Beitrag lesen, ist es für DE auch sehr sinnvoll!
      Nazis sind KEINE Widerständler sondern Verbrecher!
      Wenn es Ihnen nicht gefällt, lieber Holger – melden Sie sich an die Ostfront & kämpfen Sie in der 1. Reihe gegen die russ. Untermenschen das ist doch ihr feuchter TRaum! Na los, nur Mut!

      1. Hr. Stremousow ist der militärische Verwalter von Cherson. Alle ukrainischen Räte, die nicht mit der russischen Führung zusammenarbeiten oder in ihrem sinne wirken, werden entlassen oder verhaftet. 50 % der Einwohner sind geflohen. Und Kiew wird die Zahlungen nicht leisten können, da die Besatzer sicher alle Verbindungen gekappt haben. Und es ist doch klar, das das Gebiet politisch unbedingt zu Rußland gehören muss (schon wegen der Wasserversorgung der Krim). Und? Wer ist der Nazi? wieso glauben Sie den Russen, dass alle Ukrainer Nazis sind? was soll der Blödsinn? Haben Sie mal überlegt, wie glaubhaft solch eine Äußerung ist? In Rußland leben z.B. zahlenmäßig viel mehr „Nazis“ als in der Ukraine.

    3. ….ging halt schief… …ich meine der Plan, die Ukraine ab 2014 zum Rammbock gegen Russland aufzubauen.. …die englische Ministerin, hat auch schon bei einem Vortrag in der „City of London“, darüber geweint.. …übrigens, das Gebiet Cherson wurde vor ca. 250 Jahren vom Russischen Reich erobert, von den Türken und der Ukrainischen Sowjetrepublik, erst 1918 zugeschlagen.. ..geht halt jetzt wieder zu Russland zurück..😎

  19. Hallo an alle hier. Ich versuche es einfach nochmal… gab mit dem Post gester wohl en Problem.

    -> Das die deutschen Quälmedien zu einem Großteil Unwarheiten berichten ist mir seit langem bekannt und ausserdem einer der Gründe, warum ich hier zu finden bin, um meinen noch nicht russisch sprechenden Horizont etwas zu erweitern. Vielen Dank Herr Röper für die gute Arbeit!

    Doch nun zu 2 Beispielen, an denen ich es aufzeigen will…

    1. Vor ein paar Wochen (Herr Röper weiss das Datum genau, da ich Ihm damals eine direkte Mail geschrieben hatte), schaute ich um 05:30h die Nachrichten (kann mich manchmal vom MoMa nicht trennen, manche Ladys sind zu hübsch, um Sie zu ignorieren). Die Nachrichtensprecherin überraschte mich mit einer Aussage, die ich bis dato im deutschen Fehrnsehen nie zu hören gewagt hätte. Sie sagte sinngemäß, das ab sofort Lehrer beim Unterstützen und Aufklären bei gestreamten Medien von Schülern und Schülerinnen durch das MILITÄR unterstützt werden sollen.
    Nochmal, die hatte gerade gesagt, dass das Militär dabei hilft.. ach ich wiederhole es nicht mehr. Aber egal: um 06:00 Uhr stand ich in einer für mich zu dieser Zeit unnatürlichen Position mit dem Mobil am TV-Gerät und wollte die 06:00 Uhr Nachrichten abwarten, die dann auch kamen. Leider war aber dieser Kommentar dann weg. Ich habe dann noch ca. 5 Nachrichten danach verfolgt, immer mit der Hoffnung, die würden das nochmal bringen. Aber es blieb verschwunden…
    Ich habe am selben Tag unter meinem Klarnamen die Sendeleitung kontaktiert und um Aufklärung gebeten. Eine Antwort kam bis heute nicht.
    Eine mir gut bekannte Persone meines Unternehmens hat mir dann verraten, dass die Nachrichten bis vor 05:00 Uhr wohl häufig ein paar Details einblenden, die Sie dann danach weglassen, um es im Zweifelsfall nicht dementieren zu müssen. Die meisten Personen hier wären sowieso von 03:00 Uhr bis 05:00 Uhr noch im Land der Träume…
    Von befragten Schülern hat Herr Röper dann ja auch berichtet und wie mir scheint auch komplett richtig, da meine eigenen Kinder etwas Ähnliches passiert ist.

    Kann sich jemand an den Beitrag vom ZDF „Marsch der Lebenden an die Opfer des Holocaust“ erinnern? Vielleicht hat den ja jemand gesehen (Lieber Hummel, sag bitte nicht schon wieder „Nö!“). Wenn ja, es gab eine Stelle an der Edward Mosberg mit seiner Enkelin fast schreit und schimpft, dieser Marsch und das Leid habe nicht im Geringsten mit der Sache in der Ukraine zu tun. Soviel dazu! Die deutschen Quälmedien haben ja mal versucht Putin als neuen Hitler darzustellen und einen Teil der Ukrainer als die armen Juden. Das Thema war damit für mich ad akta gelegt.
    Um das hier zu belegen habe ich also den Link gesucht… das ZDF hat ja, wie die meisten auch, inzwischen eine Mediathek und da findet sich der Beitrag auch (einmal 3 Minuten lang und einmal 1 Minute lang). Ich stöberte also und wunderte mich, warum der betreffende Themenpunkt nicht gezeigt wurde… es wurde einfach rausgeschnitten und um eine kurze Erklärung (Minute: 1:05) erweitert. Weder kam der eigentliche Inhalt rüber, noch die Emotionalität, die damit verbunden war. Die Sach wurde aus dem Kontext gerissen und somit manipuliert.

    Link: _____://www.zdf.de/nachrichten/heute-19-uhr/auschwitz-gedenken-erinnern-video-100.html
    Auch hier hat Herr Röper recht, wenn er verlangt, dass seine Aussagen im Kontext des Gesagten so belassen werden müssen, wie er das gesagt hatte… (ist bisher aber noch niemand darauf eingegangen und selbst wenn, dann hätten diese Leute es vermutlich trotzdem gemacht und Herr Röper hätte dann hinter seiner Warheit herlaufen müssen). Besser nicht machen.

    Nun kommen die ersten Reaktionen auf Scholzes „Unsicherheit“ in der Zusage von Lieferung von schweren Waffen. Ausgerechnet von einem Blatt, mit dem ich persönlich noch nie Gemeinsamkeiten hatte… EMMA, deren Herausgeberin Alice Schwarzer sich bisher auch eher um andere Themen bemüht hatte, als um diesen Konflikt. Ein paar Personen, wie z.B. Nuhr (Unter anderem bekannt aus seiner Satire/Comedieshow Nuhr im Ersten), Martin Walser und andere haben diese Petition für Frieden und Dialog mit unterschrieben. Das war bereits am 14.04.2022 online. Erfahren habe ich dann heute davon in N-TV, als eine Moderatorin Frau Schwarzer interviewte und in bekannter Manier an den Pranger stellen wollte. Gottseidank war diese Frau relativ resolut, aber ich befürchte, dass Sie nun öffentlich wohl zum Abschuss freigegen werden wird. Wie lange der Nuhr dann noch im Fernsehen zu sehen sein wird, würde mich auch interessieren….

    Themenwechsel:

    Ich habe heute im PC einen Link geöffnet, der aussieht wie Fake News. Deshalb bitte korrigiert mich, wenn ich hier auf dem „Holzweg“ war. Aber die Kinderhand war einfach zu gierig und wollte nach dem Arikel greifen. Da will doch tatsächlich der Westen ein ordentlich benannte Abteilung „Desinformation“ gründen. Ja ist es denn zu fassen?

    Hier der Link: ____://www.msn.com/en-us/news/opinion/twitter-users-shocked-by-e2-80-98ridiculous-e2-80-99-tiktok-of-new-e2-80-98disinformation-czar-e2-80-99-singing-e2-80-98god-help-us-e2-80-99/ar-AAWJhcE

    Über Kommentare dazu würde ich mich sehr freuen.

    Habt ein schönes Wochenende und geniesst die Zeit bevor es kalt wird ;O)

    1. @wodkaontherocks

      Bezgl. Ihrer Bitte um Reaktionen habe ich das bereits unter A-S: Eine Meldung … die nicht ins Bild passt“ kommentiert.

      Es ist folgendes zu berücksichtigen: das diese Voränge alle mit der Korruption um die Clilntons, Bidens und der Dems, Reps uvm, die gestohlene Wahl usw.
      und dem Kauf von Twitter durch MUSK im Zusammenhang.

      Vor 7 Tagen kündigte der Demente Flacherdler Brandon an, 2024 nochmals Kandidieren zu wollen. Gestern hat er doch „eingesehen“ dass er das nicht macht und schon kommt „Americas First bitch“ Hillary aus der Torte gehüpft. Ob er es noch 2 weitere Wochen machen wird, bleibt dahingestellt, denn dieses „Wahrheitsministerium“ gibt es längstens.

      Was denken Sie, warum wird von Guam (where the American day begins) bis Kiew immer in Gleichschalte die gleiche INS-Dummschiss (internationaler Nationalsozialismus) verzapft. Dieses „Warheitsministerium“ gibt es doch schon längstens. Nur nun bekommt es innerhalb des „Dept. of Homeland Security“ die Macht einer Polizeibehörde. Letzteres ist meine „Aluhut“-Vermutung, aber zum Spass machen die das nicht, sondern wie immer für „Demokratie und Freiheit“.

      Wenn das nun wirklich so wie ich vermute ist, können Leute wie , Tucker Carlson uvm. einfach weggeräumt werden.

      Was wissen Sie über den sog. „Digital Services Act“, weil das Kleingedruckte habe ich bisher nicht gelesen, vermute aber, dass es um sehr mehr geht als: „Was in der analogen Welt Illegal ist, soll es auch in der Digitalen sein.“ Die Vergangenheit hat gezeigt, dass „je harmloser es tönt, umso verreckter ist es“.

      Musk (hat twitter gekauft und „free speech“ ist nun plötzlich fake news und gefährlich. Sein neuster Tweet war: „als nächstes Kaufe ich Coca Cola und mache das Koks wieder rein“. Persönlich fasse ich es als Scherz, ironie und Verballhornung der WOKE-isten, Covidianer, Impflinge auf. Die springen in den USA Dreieck, denn auch wenn Elendskjy Jude ist hat es dort Nazis. Und genau diesen Nazis und Söldern gibt man Waffen und diese „Auf den Kopf Stellung der Fakten steht kurz vor dem Zusammenbruch“.

      Schönen SamSo
      ==========================================================

      Aber bitte Herr Röper, jetzt machen sie aber auf schrecklich naiv. Bin mir nicht sicher ob sie das „Tiger Team“ von Biden auch angeschitten haben.

      Das „Tiger Team“ sind „irgendwelche Schlapphüte“ die dem Falcherdler in seinem Flacherdertum bestätigen weil sie ihm schreiben dass die Erde flach ist.
      Das ist aber nie eine offizielle Sicht der CIA und 26 weiteren snooper. Dennoch ist es sog. Intelligence. Im Falle von Butcha gab es nie ein offizielles Statement der Agency.

      Demnächst wird das WH Corespondance Dinner stattfinden und Brandon wird es noch vor der Vorspeise wieder verlassen. Min. 3:46 könnte eine Antwort auf ein warum? liefern.
      —-//www.youtube.com/watch?v=X9zCzfNdDVo

      Bei diesen Dinners geht es erheblich zur Sache und beim oben genannten ist es Tradition, dass der Präsident die Presse auf die Schippe nimmt. Die waren bis 2021 immer Eloquent.

      Trumpete in Action (damals Kandiat) gegen Hillary sehen möchte schaue sich bitte das hier an, ab 3:46 wird Hillary gedisst, aber hallo:
      —-//www.youtube.com/watch?v=NnRVAzFa6Og

      Betreffend Zensur auf z. B. twitter konnte sich die Meinungsfreiheit genau 24 Stunden darüber freuen, dass Elon Musk shitter gekauft hat. Sein Dogma ist die „freie Rede“. Heute haben die Flacherdler im Weissen Haus eine Polzei!behörde mit dem Namen „Mis and disiformation Governance Board“
      aus der Taufe gehoben. Ob Fox übertreibt weiss ich nicht, aber es geht im Kern – das sagte der Behördenleiter – um „fake-news“ und „Russian misinformation“.

      Diese neue Behörde untersteht der Homeland Security und somit (vermutlich) dem Patriot Act. Das ist das Anti-Terrorgesetz, welches als allererstes rechstaatliche Grantien eines Verdächtigen und Arrestierten, ab Minute eins vaporisiert. Der Patriot Act wurde nach 9-11 blitzartig aus dem Hut gezaubert. Um einiges zu schnell wenn er nicht schon pfannenfertig in der Schublade gelegen hätte, wie „Aluhüte“ den zeitlichen Ablauf wargenommen haben.

      —-://www.youtube.com/watch?v=e4inJSblCUY

  20. Ich bin 2006 aus Deutschland ins Land meiner Mütterlichen Eltern nach Ungarn ausgewandert. Ich bekomme meine Rente direkt von der Postbank (Renten Service) auf meine Ungarischen Konten überwiesen, nun stelle ich mir die Frage ob es sinnvoll ist nach Russland auszuwandern!?
    Russland ist schön, ich war schon ein paar mal da, Nette Menschen und nicht so wie immer in den Medien verunglimpft, aber würde man mir dort die Rente auf ein Russisches Konto auszahlen?

    1. Einen Rechtsanspruch auf Auszahlung haben Sie. Es ist ja keine Sozialleistung, sondern Auszahlung eines Versicherungsanspruchs. Ob eine Überweisung nach Rußland bei den Sanktionen möglich ist, müssen Sie bei der Rentenkasse erfragen. Selbst wenn, kann die Lage jederzeit noch ranziger werden. Also wäre eine Überweisung der Rente auf ein Konto in der Türkei mit Auftrag an die Bank zur umgehenden Weiterüberweisung nach Rußland eine Option. Oder in einem anderen Land mit normalen Beziehungen zu beiden Seiten, EU wie Rußland.

      Vielleicht kann ein Forum von Rußlanddeutschen Ihnen weiterhelfen, da haben viele das gleiche Problem. Und Sie müssen damit rechnen, daß der € im Ausland bald nicht mehr viel wert ist.

  21. Liebe Community,
    ich stehe voll und ganz hinter der Sache von Thomas und Alina, sowie der russischen Humanitären Intervention. Der Massenmord durch die Westukraine muss endlich aufhören!!!!

    Heute habe ich aber einen Bericht über Cherson gelesen, welchen ich keinen Glauben schenken kann jedoch als Aufklärungswürdig erachte, bei der ihr mir vielleicht helfen könnt.

    Ist das bloß eine Gruppe von „Desperate Housewives“ welche die letzten 8 Jahre geschlafen haben?
    Denn bedenklich finde ich dass man sich, trotz der so grausamen verteufelten vorübergehenden Verwaltung, auf die Straße stellen kann und mit Plakaten (was auch immer da darauf stehen mag) protestieren darf…

    https://www.zeit.de/politik/ausland/2022-04/ukraine-russland-krieg-cherson-einnahme-widerstand?wt_zmc=sm.int.zonaudev.twitter.ref.zeitde.redpost.link.x&utm_medium=sm&utm_source=twitter_zonaudev_int&utm_campaign=ref&utm_content=zeitde_redpost_link_x

    Mit herzlichen Grüßen aus Österreich

  22. Endlich klassifizieren Sie mal Ihre Artikel was sie tatsächlich sind: „Propaganda“.
    Schön, dass Russland für niedrigere Nebenkosten steht.
    Dann würde ich mich gerne von Saudi-Arabien militäroperieren lassen. Die haben so niedrige Steuern. Lassen wir doch einfach das Land mit den geringsten Nebenkosten die Welt regieren. Wer nicht will darf sich ja überfallen lassen. Das wäre doch dann eine gerechte und faire Welt.

Schreibe einen Kommentar