Gaskrise

Holländische Hauptstadt ohne Gas: Den Haag bittet um Ausnahme von EU-Sanktionen

Die niederländische Hauptstadt Den Haag will um eine Ausnahmeregelung von den EU-Sanktionen bitten, weil sie keine alternativen Lieferanten finden konnte.

Diese Meldung hat in Russland am Freitag für Lacher gesorgt: Die niederländische Hauptstadt Den Haag wird um eine Ausnahmegenehmigung bitten, um weiterhin russisches Gas beziehen zu können. Ansonsten steht die Stadt vom 10. Oktober bis mindestens zum Jahresende ohne Gas da. Das zeigt ein weiteres Mal, dass die EU-Sanktionen vor allem der EU schaden und nicht Russland.

Ich habe die Meldung der russischen Nachrichtenagentur TASS dazu übersetzt, weil die TASS bekanntlich immer ausgesprochen sachlich berichtet.

Beginn der Übersetzung:

Die Stadt Den Haag will eine vorübergehende Ausnahme von den EU-Sanktionen gegen Russland

Das bedeutet, dass Den Haag eine Alternative zu dem bestehenden Vertrag mit Gazprom finden muss.

Die Stadtverwaltung von Den Haag möchte eine vorübergehende Ausnahme von den EU-Sanktionen erhalten, die wegen der Militäroperation in der Ukraine gegen Russland verhängt wurden. Das geht aus einem am Donnerstag veröffentlichten Schreiben von Stadträtin Saskia Bruines an den Stadtrat hervor.

In dem Text heißt es, dass Gazprom der derzeitige Gaslieferant der Stadt ist. Die gegen Russland verhängten EU-Sanktionen sehen jedoch vor, dass Regierungen und andere öffentliche Einrichtungen Verträge mit russischen Unternehmen bis zum 10. Oktober kündigen müssen. Das bedeutet, dass Den Haag eine Alternative zu dem bestehenden Vertrag mit Gazprom finden muss.

Bruines wies darauf hin, dass im Juni und Juli Ausschreibungen durchgeführt, aber keine potenziellen Lieferanten gefunden worden seien. Parallel dazu laufen Ausschreibungen für die Gasversorgung ab dem 1. Januar 2023. „Für den Zeitraum vom 10. Oktober 2022 bis zum 1. Januar 2023 ist eine Ausnahme von den europäischen Sanktionen erforderlich“, heißt es in dem Schreiben. „Dies ist notwendig, um die Versorgungssicherheit zu gewährleisten.“

Für die Befreiung will die Gemeinde einen Antrag beim Ministerium für Wirtschaft und Klimapolitik stellen.

Außerdem betonte die Sprecherin der Stadtverwaltung, dass der neue Vertrag, der am 1. Januar 2023 in Kraft tritt, zu einem erheblichen Anstieg der Gaskosten führen wird.

Viele andere niederländische Gemeinden haben ebenfalls Vereinbarungen mit Gazprom, haben aber noch keine Befreiung von den Sanktionen beantragt.

Ende der Übersetzung

Wir dürfen gespannt sein, ob Den Haag die Ausnahmegenehmigung bekommt, oder ob Den Haag vom 10. Oktober bis zum 1. Januar ohne Heizung auskommen muss.

Werbung

Autor: Anti-Spiegel

Thomas Röper, geboren 1971, hat als Experte für Osteuropa in Finanzdienstleistungsunternehmen in Osteuropa und Russland Vorstands- und Aufsichtsratspositionen bekleidet. Heute lebt er in seiner Wahlheimat St. Petersburg. Er lebt über 15 Jahre in Russland und spricht fließend Russisch. Die Schwerpunkte seiner medienkritischen Arbeit sind das (mediale) Russlandbild in Deutschland, Kritik an der Berichterstattung westlicher Medien im Allgemeinen und die Themen (Geo-)Politik und Wirtschaft.

142 Antworten

  1. „Die niederländische Hauptstadt Den Haag wird um eine Ausnahmegenehmigung bitten,“
    Wenn die Stadt bittet, dann hat sie den ersten Fehler schon gemacht.
    Einfach tun, dann braucht man nicht vor dem Altar zu kriechen.

      1. @ gmccar sagte…

        „““ Rutte ist ein Young Global Leader. Schön, das er jetzt begreifen muß, das die multipolare Weltordnung das bessere Ding ist.

        Oder muss er erst bei Schwab nachfragen ? „““

        Wie war das noch ? Wurde nicht schon geschrieben, dass K. Schwab auch nur ein
        Vorturner ist. Wenn dem so ist, dann muss auch er erst fragen …. wen ?

        Die exrem reichen & mächtigen Puppenspieler im Hintergrund.

        Europas Selbstmord – 27/08/2022 by Mathias Broeckers

        Walter van Rossum hat mit Dirk Pohlmann und mir ein Gespräch geführt – und schreibt dazu auf Rubikon:

        “Hätte die Kalenderuhr nicht gerade sechs Monate geschlagen und somit einen triftigen Grund geliefert, die Kriegstrommeln mal wieder heftig zu schlagen — wir hätten glatt vergessen, dass da ein Krieg tobt,

        in den die Wertegemeinschaft des Westens tief verstrickt ist.

        Nur eines ist sicher:
        Verhandlungen sind ausgeschlossen, und je länger der Krieg dauert, umso weniger wird von der Ukraine übrig bleiben.

        Es werden zwar seitens des Westens endlos Waffen und Geld in die Ukraine geliefert,

        und während der fortschreitend wahnsinnige Präsident Volodymyr Selenskyj
        „den Russen in die Fresse hauen“ will und von der Rückeroberung der Krim faselt,

        während der EU-Außenbeauftragte Josep Borrell den russisch-ukrainischen Krieg zu unserem Krieg erklärt und unser Olaf „dem russischen Imperialismus“ einen unerbittlichen Kampf androht,

        gehen hier allmählich die Lampen und Heizungen aus. Wenn es nicht so schauerlich wäre, dann erlebten wir die größte Groteske der letzten Jahrhunderte.

        Auf unseren Feldherrenhügeln macht man sich bereit, Russland zu vernichten,

        doch zuvor braucht man bitte bitte noch ein wenig Gas von den barbarischen Hunnen
        und vielleicht ein wenig Dünger und Weizen aus der Heimat der Niedertracht.

        Fern des Schlachtenlärms zerlegt sich Europa gerade selbst,

        schier unirritierbar und aufs Äußerste entschlossen.

        Das alles ist mit Dummheit nicht zu erklären — oder wenigstens nicht nur. Es wird Zeit, die ruinösen Strategien des Westens beim Namen zu nennen.

        Die alte Welt wird untergehen in diesem kalkulierten Inferno. Wir könnten schon mal damit beginnen, die Ruinen zu begrünen.”………..

        Quelle
        https://www.broeckers.com/2022/08/27/europas-selbstmord/#comments

        1. SPD-Waffen-Scholz wird – wie Habück – um Gas betteln müssen, sonst gehen hier die Lichter aus: vorgezogene Neuwahlen! Diese Katastrophen-Mischpoke in Berlin hat Flasche leer! Jede Menge Studien- und Ausbildungsabbrecher und eine Täuscherin wie auch ein Cum-Ex Verstrickter mit einem Gedächtnis wie ein Sieb. Sie wollen uns sagen, wo’s langgeht. Deutschland unter Scholz eine Lachnummer. Der freut sich immer, wenn er Waffen liefen kann. Das ist auch das einzige, was er kann. Wenn’s kalt wird in den Wohnungen, ist der sowieso weg vom Fenster. Cum Flasche auf Ex. Deutschlands Wirtschaft wird von einer Hass-Koalition gegen die Wand gefahren.

          Von der Leyen an Russland: „Sind bereit, noch nie dagewesene Maßnahmen zu ergreifen.“ Jetzt wird klar: Deutschland sanktioniert sich selber dank großartiger „Koryphäen“ in der Politik von Berlin bis Brüssel. Diese Praktikantin ohne Berufsabschluss, die ständig auf der Fluchtreise ist, will ich gar nicht erwähnen. Bloß nicht im Amt Rede und Antwort stehen müssen. In GB das gleiche Trauerspiel. Aber das ist ja nicht mehr EU. Finnland legt legt nun auch nach. Gekokst oder anderweitig enthemmt in die Nord-Atlantische-Tr-Organisation (NATO).

          Alles Young Global Leader aus dem Schwab-Nachlass? Gleichzeitig! Zufälle gibt’s. Gladio in den Amtsstuben. Oliv-Grüne lassen grüßen. Rot-Braune liefern die Waffen dazu. Medien framen das Undenkbare als Rahmenerzählung!

          Schluss mit diesem Alptraum! Die Demokratie und unsere Arbeitsplätze stehen auf dem Spiel!!

          1. #rückenwind, „….. Die Demokratie und unsere Arbeitsplätze stehen auf dem Spiel!!…..“.
            Sie glauben doch nicht etwa, das es in der Treuhand BRvonD eine Demokratie gibt?!
            Wo sich Parteien, fast ALLE, zu einem Machtblock zusammen geschlossen haben, da ist die Demokratie schon Geschichte.
            Wie auch sollte eine Treuhand- Verwaltung denn funktionieren, wenn nicht eine Mehrheit bestimmt?! DAS ist SO, in der Firma ‚Bund‘, wie in jeder anderen Firma auch.
            Arbeitsplätze? Die wurden doch zum Wohle der Politiker geopfert- WURDEN schon geopfert!

            Nie wieder darf von Deutschland ein Krieg angefangen werden! Was der Franz Josef Strauß dazu gesagt hätte; zu den heutigen Zuständen in der Politik der BRvonD?! Aber trotz aller Intelligenz war auch der ’nur‘ ein BRvonD – Gläubiger.

          2. „Deutschlands Wirtschaft wird von einer Hass-Koalition gegen die Wand gefahren“.
            Das ist ersichtlich, nur, sieht jemand, daß die sog. Wirtschaft sich dagegen wehrt? Nein, nie die Bohne. Man konnte es am Beispiel von Herrn Kaese, den Siemens Boss, deutlich sehen. Erbärmliches „Geeier“ mit der Gasturbine für ein Kraftwerk auf der Krim. Eierlose halbstarke Wirtschaftsbosse, die gar kein Rückgrat besitzen. Nur lächerliche Amöben ohne Format und Mut. Sie würden ihre eigenen Pimmel fressen, um sich nicht bloß gegen die gekaufte Politik zu definieren. Sicher ist doch, daß nur ein Aufruf an ihre Werkbelegschaften reichen würde, um sofort alle Rädchen still stehen zu lassen. Alles würde stillstehen, bis diese kommunistische Schweinewelt für immer verschwände.

            1. Herr Kaeser von Siemens ist Systemling in meinen Augen , offensichtlich bereit für jegliche Colateralschäden , aber auch Unterstützer von z.B. siemenspride LGBQT …..
              Was wird aus der dt. Jugend gerade gemacht?

        2. @Fichte46

          „Wie war das noch ? Wurde nicht schon geschrieben, dass K. Schwab auch nur ein
          Vorturner ist. Wenn dem so ist, dann muss auch er erst fragen …. wen ?“

          Natürlich ist Klausi ein Vorturner. Aber ein Vorturner mit weitreichenden Kompetenzen! Hätte er die nicht, könnten die mit der Hand in seinem Hintern ja gleich die Arbeit alleine machen.

      1. Na – aus unerfindlichen Gründen steht mein Kommentar nu hier unten…

        Das war eigentlich eine Antwort auf den ersten Kommentar von „Grolo“ ganz oben, dass allein die Bitte um Ausnahme der Fehler ist.

    1. Europäische Kommunen müssen die EU um eine Ausnahmegenehmigung bitten damit die Menschen den kommenden Winter nicht frieren und hungern müssen! Das fasse ich alles nicht! Die EU ist mit der NATO verbunden und terrorisiert die Bürger der EU! Wenn die EU nicht sofort die ganzen Sanktionen aufhebt sollte man aus der EU und der NATO sofort aussteigen! Sofort darauf dringen das NordStream 2 geöffnet wird und der Spuk ist zu Ende! Wer fordert denn NordStream 2 nicht zu öffnen, es sind die Amerikaner! Einfach mal die Historie sich anschauen

  2. Blöd gelaufen.
    Da sollen die sich mal eine Scheibe von Robert und Olaf abschneiden.
    Der eine macht sogar den Bückling vor dem Scheich. Der andere fliegt
    mal kurz ohne Maske nach Kanada und klüngelt mit dem Tschasdin.
    Also wirklich, so schwer kann das doch nicht sein, sich von bösem Russischen Gas
    zu verabschieden.
    Wer Spuren von Ironie findet darf sie behalten.

    1. „Also wirklich, so schwer kann das doch nicht sein, sich von bösem Russischen Gas
      zu verabschieden.“

      Eben! Sie wollten doch unbedingt „frieren für die Ukraine“. Jetzt können die Niederländer der EU mal zeigen, das sie „Eier in der Hose“ haben, statt dessen heulen sie rum 😀

        1. Ich denke auch es geht beim „frieren für die Ukraine“ hauptsächlich um den Pöbel, der soll gefälligst frieren. Die feinen Damen und Herren in den Haag natürlich nicht!

          In Den Haag ist bekanntlich die niederländische Regierung, der EU-Gerichtshof uva Regierungs-Wichtigtuer. Die haben nun erkannt, das ihnen sogar ihre völlig überhöhten Gehälter nix nützen, wenn einfach nichts zum Heizen da ist. Ich lag am Boden vor lachen 😀

          1. Sorry, aber ich finde das nicht mehr zum Lachen, denn es trifft die Bürger deshalb schlagen ja auch die Kommunen Alarm! Unruhen gab es ja genug in den Niederlanden man hat sogar schon scharf geschossen auf einen 16 jährigen während die Bauern demonstriert haben!

            Was brauchst du noch zum Lachen!

        2. Und das ist erst der Anfang

          „Die Grünen wollen außenpolitisch vermehrt mit militärischen Mitteln ihre Werte durchsetzen.“

          (x)https://www.ipg-journal.de/rubriken/aussen-und-sicherheitspolitik/artikel/gruene-moralfalken-6059/

          Demnächst wird „unsere Freiheit und Friedensordnung“ im südchinesischen Meer verteidigt; die „deutschen Top-Gun-Flieger“ (BZ) sind schon unterwegs (zum Manöver) dahin. Und die Eisbären in der Arktis werden in die NATO aufgenommen wegen „zunehmender militärischer Aktivitäten Russlands dort“ (Stoltenberg).

          Und da unsere neue „feministische“ Außenpolitik natürlich „unsere Freieit und Friedensordnung“ weltweit……..ziehen wir uns besser warm an – nicht nur im Winter.

      1. Auf jeden Fall wird es für die Haager eine sehr existenzielle Erfahrung. Die meist sehr alten Backsteinhäuser sind schlecht isoliert, viele Neubauten auch nicht besser. Habe einen Teil meines Arbeitslebens dort verbracht. Spätestens ab November drückt der nasskalte Nordseewind auf die zugigen Fenster und das kann durchaus bis zum März andauern.

    2. Und wir haben ja aktuell noch Glück, dass der Russe das überschüssige Gas abfackelt. Nicht auszudenken, er würde das einfach so in die Atmosphäre entlassen. Nicht nur würde das den Klimawandel anheizen, wir dürften wegen der Sanktionen auch nicht mehr atmen, weil die Luft russisches Gas enthält.

  3. Merkwürdiges Verhalten der Europäer insbesondere der Deutschen.

    Einerseits wird deutlich gemacht, man wolle so schnell wie möglich die Handlebeziehungen mit Russland beenden um sich von der Abhängigkeit russischer Energie zu befreien, womit gemeint ist, man wolle Russland mit dieser Maßnahme ruinieren.

    Andererseits entblödet man sich nicht, solange wie man es für nötig hält, mit Russland Geschäfte zu machen, bevor man dazu bereit ist, Russland zu ruinieren.

    Und wenn der Gasimport aus – aus welchem Grund auch immer – schwankt, besitzt man die Unverfrorenheit sich darüber zu beschweren, Russland würde den Export drosseln um Europa zu schaden.

    Wie kommt jemand, der ankündigt Russland ruinieren zu wollen auf die Idee es als selbstverständlich anzunehmen, dass Russland bis zu seinem Ruin gefälligst seine Verpflichtungen gegenüber seinen Handelspartnern einzuhalten hat, zumal diese Partner ihre Verpflichtungen Russland gegenüber mehrfach gebrochen haben.

    1. Sprich bitte nicht von den Deutschen, wenn du diese Marionetten-Regierung in Berlin meinst, die im Auftrag von durchgeknallten US-Finanzeliten, uns diesen Winter frierend in die Verarmung treibt.

    2. „Wie kommt jemand, der ankündigt Russland ruinieren zu wollen auf die Idee es als selbstverständlich anzunehmen, dass Russland bis zu seinem Ruin gefälligst seine Verpflichtungen gegenüber seinen Handelspartnern einzuhalten hat, zumal diese Partner ihre Verpflichtungen Russland gegenüber mehrfach gebrochen haben.“

      Obendrein ist es auch noch umgekehrt, die Europäer haben mit den unbegründeten Sanktionen alle Verträge mit Russland einseitig gebrochen. In jedem BGB steht bei so was, das der andere Vertragspartner dann auch keine Vertraglichen Verpflichtungen mehr hat (ist eigentlich auch sehr logisch- alles andere wäre Unrecht statt Recht).

      1. Wenn ich Gazprom wäre, würde ich ein faires Angebot machen… Zum 100-fachen Preis von früher, und sobald jede Unterstützung für Selenskyj und die USA eingestellt wird, gibt es einen Rabatt und es ist nur noch der doppelte Preis.
        Bei einem Referendum, aus der EU auszutreten und stattdessen der RF beizutreten, gibt es wieder den alten Preis.

        1. „Bei einem Referendum, aus der EU auszutreten und stattdessen der RF beizutreten, gibt es wieder den alten Preis.“

          Wie kommst du denn auf die Schnapsidee Russland wollte durchgeknallte EU-Impflinge als Staatsbürger haben?😂

        2. „Bei einem Referendum, aus der EU auszutreten und stattdessen der RF beizutreten, gibt es wieder den alten Preis.“

          Aber erst nach einer gründlichen Entnazifizierung und konpletter Demilitarisierung.

          1. Alles andere als eine totale Entnazifizierung der Ukraine und ein unmissverständliches Bekenntnis zur Neutralität, würde den Sinn dieses Krieges ad absurdum fürhren und wäre daher inakzeptabel.

    3. henio

      „Wie kommt jemand, der ankündigt Russland ruinieren zu wollen auf die Idee es als selbstverständlich anzunehmen, dass Russland bis zu seinem Ruin gefälligst seine Verpflichtungen gegenüber seinen Handelspartnern einzuhalten hat, zumal diese Partner ihre Verpflichtungen Russland gegenüber mehrfach gebrochen haben.“

      Exakt meine Meinung, danke.
      Mir stellen sich jedes Mal die Nackenhaare auf, wenn mal wieder einer unserer Laberköppe fabuliert, welch unzuverlässiger Handelspartner Russland sei.
      Dabei ist doch das Gegenteil der Fall! Normalerweise müsste jeden Tag darauf hingewiesen werden, wie die Russen, trotz all unserer Hinterfotzigkeiten ihnen gegenüber, versuchen, ihren Teil von Verträgen zu erfüllen. Man könnte ihnen noch nicht einmal etwas vorwerfen, wenn sie bereits vor dem Krieg, aufgrund unserer Sanktionsorgien, den Gashahn dicht gemacht hätten.

    1. @Niemand
      Ich habe gerade mal durchgerechnet für eine 50qm Wohnung
      Heizkosten Öl knapp 1500€ Heizkosten. Bis jetzt.

      Wenn mann vor ein paar Monaten Kohle günstig eingekauft hätte, wäre die Wohnung ca. 4Jahre Warm. Macht Dreck und Arbeit. Gleiche Kosten!
      Planung des Verbrauchs entscheidet jeder selber. Vermieter hat damit nichts zu tun. Jetzt ist die Kohle auch sehr teuer. Zu spät Warum? Gas ist noch teuerer.
      Gas und Öelheizung läuft ohne Strom nicht. Meistens

      Wie würdet ihr entscheiden? Wer ist dafür verantwortlich ?
      Was will die Regierung noch plündern beim Bürger?
      Geht das Geld an die Konzerne?Ist das Russlands Gas ist böse?
      Sie haben doch immer wie eine Sekte gepredigt, Energie ist sicher und kostet nur eine Kugel Eis mehr für den Bürger. Unsere Rente ist doch auch , die sicherste und höchste der Welt.
      Bin ich jetzt ein Wutbürger ?

  4. Die Hauptstadt der Niederlande ist Amsterdam. Den Haag ist nur der Regierungssitz.
    Ich hoffe natürlich auf eine Ausnahmegenehmigung und die Lieferung von russischem Gas und da noch 5 Turbinen von NS1 in Kanada sind und Siemens-Energie auch nicht aktiv werden kann, ohne dass die Sanktionen aufgehoben werden, wird Den Haag entweder frieren müssen oder NS2 wird geöffnet.

    1. Wegen NS2 werden auf Dauer auf die Staaten ähnliche Schadenersatzklagen der Unternehmen kommen, wie bei Corona von Millionen Impf-Geschädigten.

      Wenn die Energie da ist, dringend benötigt wird und trotzdem aus rein Ideologischen Gründen verweigert wird, wird die Wirtschaft mit voller Absicht in den Orkus geritten. Das wird teuer.

      1. #venice, von Net news Express ( wegen der Bezahlschranke der Berliner Zeitung habe ich DAS aus der NNE kopiert):
        27.08.2022 13:57:55 [Berliner Zeitung]
        Das Rätsel um Nord Stream 1
        Gibt es in Kanada noch fünf weitere Gasturbinen? Der Kreml behauptete über Wochen, dass die fehlende Siemens-Turbine aus Kanada für die reduzierten Gaslieferungen verantwortlich sei. In Deutschland konnten und wollten Politiker nicht glauben, dass eine einzige Turbine das Problem ist. Sie sahen statt einem technischen ein politisches Problem. Kreml-Chef Wladimir Putin wolle das Gas einfach nicht liefern, so die Einschätzung. Doch jetzt stellt sich heraus: Es könnten sich sogar noch mehr Siemens-Turbinen in Kanada befinden: Die kanadische Außenministerin Mélanie Joly gab jetzt überraschend bekannt, das Kanada weitere fünf Turbinen für Nord Stream 1 zurückgeben will.

        1. Sehr geehrter Herr Karl aus Obeschlesien
          wenn das stimmt, keine Zeitungsente ist , bestätigt es ein weiteres mal wie wir belogen werden a la : wir haben kein Stromproblem , Ukraine hat keine Nazis , etc .

          Ich bin erst mal geplettet . Trotzdem Danke für Ihre Lese und Zitierzeit.
          Mir wurde auch vieles klarer als ich das Video von M . Friedmann vom Council of foreign Affairs in Chikago von vor 7 Jahren sah(noch auf youtube zu finden /sowie Rand Corp las)

          1. Gazprom selbst schreibt im offiziellen Telegrammkanal, dass sich derzeit keine Turbine der Portovaya-Kompressorstation (NS1) in Kanada befindet. Die fünf Turbinen, von denen die Rede ist, gehören zu einer anderen Anlage.

            1. @fred61

              da steht:
              „Derzeit wird keine der Portovaya CS-Turbinen in Kanada repariert.“

              Das bedeutet nicht unbedingt, dass da nicht noch mehr Turbinen von Gazprom in Kanada rumstehen.

              Wobei natürlich die Aussage der Kanadierin mit Link besser wäre um zu erfahren worum es nun geht…

            2. Es gibt sechs große Turbinen. Von denen ist eine in der BRD, wegen unvollständiger Wartung nicht betriebstauglich. Vier sind außer Betrieb, da zur Wartung fällig, eine davon mit größeren Schäden. Die sechste ist außer Betrieb, da sie von Siemens Energy in Portovaja gewartet wird, was drei Tage dauern soll.

              Es sind pro Röhre drei Turbinen als Kaskade nötig, um den vollen Betriebsdruck von 220 bar erreichen zu können, zu je 52 Megawatt.

              Siemens Energy hat Markenrechte von Siemens, gehört aber nicht zu Siemens. Ob die es hinbekommen, von nun an die volle Wartung in Portovaja durchzuführen, ist eins der unbekannten Rätsel, nicht das einzige. Jedenfalls kümmert sich Schröder, Kanzler a.D. und Chef vom Dienst der Nord Stream (1) AG in Zug, Schweiz, persönlich um die Sache.

              Landfall: The Starting Point of the Pipelines
              https://www.nord-stream.com/download/document/196/?language=en
              Die Verdichterstation Portowaja
              (wie vor) /download/document/201/?language=de

  5. Die dt. Einkäufer haben doch für die vollen Lager in Polen gesorgt, sowie reichlich Gas verstromt um Frankreich und die Schweiz mit Strom zu versorgen. Also ist doch genug Gas da und Deutschland wird im Sinne der EU-Solidarität helfen. Denn man kann doch nicht die Nachbarn frieren lassen, das ist nur für D. vorgesehen.

    1. Die Zusagen an die Schweiz liess sich die Schweiz aber auch etwas kosten 🎁🤣. Aber die Schweiz hat einen Notfallplan, falls die deutschen einen Vertragsbruch begehen würden und die Schweiz im trockenen, sprich gaslos lassen würde. Dann zapft die Schweiz einfach die Pipeline aus Italien an, die durch die Schweiz führt. Denn man hat schon bei Corona gesehen wie das läuft beim grossen Bruder wenn Knappheit herrscht im eigenen Land. Dann beschlagnahmt man einfach mal paar Container die für die Schweiz bestimmt ist.

    2. denke eher die Gasverstromung ist bewusst,
      weil durch die Merit-Order die teuerste Stromherstellung die Energiepreisvergütung bestimmt.

      Und Gasverstromung ist momentan mit Abstand am teuersten.

      D.h., der billige Strom aus AKW, Windkraft und Solar wird um ein vielfach höheres vergütet als notwendig. Faktor 3-4.

      Oder einfacher ausgedrückt, weil paar Gaskraftwerke Strom erzeugen, verdienen sich die AKW, Wind- und Solarparkbetreiber dusselig.

      1. Diese Info „Merit-Order“ müssen noch viel mehr Menschen verstehen. Wenn ich das jemand erkläre, werde ich nur ungläubig angeschaut und es kommt der Spruch „Das kann ich mir nicht vorstellen…“

  6. Also diese Bitte verstehe ich nicht. Die Europäer wollten doch unbedingt frieren für die Ukraine? Jetzt könnten die Niederländer endlich mal zeigen, das sie wirklich „Eier in der Hose“ haben und ziehen jetzt kläglich winselnd den Schwanz vor Russland ein – jämmerlich!

    Es ist gut wenn Russland Mark Rutte auslacht und ihm dann „seine“ Sondergenehmigung gibt. Ich sehe nur, das die Europäer sich mit ihren Sanktionen komplett lächerlich gemacht haben.

    Der Preis für die bedingungslose Vasallen-Treue war dieses Mal besonders hoch – und das hat der EU-Hühnerhaufen bis heute nicht geschnallt.

      1. Naja, noch hat die Heiz-Saison nicht begonnen.
        Richtig ungemütlich kann es erst ab Oktober werden, dann sehen wir weiter 😀

        (ich bin ruhig, nur verblüfft, das die Inkompetenz in der EU immer noch eine Steigerung findet, wo man sie nicht mehr für möglich hielt)

    1. Die EU wird schon eine passende Antwort finden — zum Beispiel könnte man doch einfach ein paar Kühe nach Den Haag schicken – angeblich verursachen deren Magengase doch eine globale Erwärmung, die uns alle umbringt.
      Genau das richtige für einen Winter ohne Heizung…

  7. Die Niederlande haben selbst niederkalorisches Erdgas. Haben früher mal 26 Mio Kubikmeter pro Jahr gefördert, derzeit aber nur um die zehn, wegen der Erdbeben im Nordosten des Landes. Sie könnten aber die Produktion erhöhen, falls sie wollten. Ist aber der Bevölkerung nur schwer zu verkaufen. Das Unternehmen das das Erdgas dort fördert, ist die NAM und war früher mal Teil von Shell, ist aber jetzt selbständig.
    Die Niederlande (keine Ahnung welches Unternehmen) haben selbst eine Fabrik gebaut um höherkalorisches Erdgas mit Stickstoff zu versetzen um es wie das niederländische Erdgas einsetzen. Ob daraus noch was wird?
    Das Gas wird in NL von der Gasunie verteilt, denen das Verteilernetz gehört. Sollte es also zu einem Gasmangel kommen, so dürften mehrere Städte davon betroffen sein.

  8. Angemerkt sei an dieser Stelle noch:
    die Wirtschaft spricht von einer Gaskrise
    die Politik spricht von einer Gaskrise
    die Medien sprechen von einer Gaskrise
    die alternativen Medien sprechen von einer Gaskrise

    Alle reden von einer Gaskrise im kommenden Winter und nun stellt sich raus, dass die Gasspeicher mittlerweile gut gefüllt sind. Da stellt sich mir nun die Frage, was soll das ganze Theater.
    Gut möglicherweise bekommen wir die Gaskrise wirklich im Winter. Vielleicht ging es aber auch nur darum, den Leuten das Milliardengeschenk in Form der Umlage besser verkaufen zu können. Vielleicht ist da noch was anderes am Laufen. Auf jeden Fall, bei so viel Einigkeit stimmt da irgendwas nicht.
    Nur so ein Gedanke…

    1. „Alle reden von einer Gaskrise im kommenden Winter und nun stellt sich raus, dass die Gasspeicher mittlerweile gut gefüllt sind.“

      Politiker und Medien erzählen idR nichts von harten Fakten.

      BRD vebrauchte 2021 etwa 1.000 Mrd. kWh (1.000 TWh) Gas.
      Im Winter mit 100-140 TWh pro Monat deutlich mehr als im Sommer mit 40-50. Januar und Februar 2021 verbrauchten z.B. 261 TWh.
      BRDs Gasspeicher haben eine Kapazität von etwa 243 TWh.

      D.h., volle Gasspeicher reichen im Winter keine 2 Monate ohne Neuzugang. Man ist auf ausreichend laufende Lieferungen zwingend angewiesen.

      Die derzeitige angeblich 20% Lieferung über NS1 (Maximalkapazität 550 TWh im Jahr) wären ca. 10 TWh im Monat. Plus bisschen was über Transgas.

      Privatanteil am Gasverbrauch liegt übrigens unter 40%.

      Wenn WWP bzw. Gaspodin Miller von Gazprom also nicht mehr aufdreht, ist es in BRD spätestens im Dezember dunkel und kalt und arbeitslos.

      1. Nach diesen Zahlen würde es aber auch dann nicht reichen, wenn NS1 voll liefert. Ausgenommen den Fall, dass wir im Winter kaum Winter haben würden. Es gibt nur eine Lösung: NS2 ans Netz und die Ampel in den Knast.

  9. Und zusätzlich haben sie noch alle Waffen an die Ukraine geliefert, mit denen sie sonst einmal ein Gebäude beschiessen könnten, damit es abbrennt und damit in der Nachbarschaft für etwas Wärme sorgt…

  10. Das Ausbleiben der Heizung wird dafür sorgen, dass sich viele erkälten – Lauterbach und seine Freunde sagen dann, dass das natürlich nichts mit den Sanktionen zu tun hat, sondern dass die schrecklichste Pandemie aller Zeiten dieses Jahr noch schrecklicher geworden ist, und nur mehr Impfungen, Lockdowns und Masken helfen können.
    Und die Schafe applaudieren.

  11. Dagmar Henn hat auf RT dazu wieder einen klasse Kommentar geschrieben. Der Sanktions-Blödsinn ist in der Yale – University – USA (wo sonst?) ausgebrütet worden von ein paar Wirtschafts-Professoren, denen der Neoliberalismus komplett das Hirn verkleistert hat.

    Wer noch einen Beweis brauchte, das diese Wirtschaftstheorie kompletter Müll ist, hier hat er ihn.
    https://test.rtde.tech/meinung/146793-russische-wirtschaft-wird-vernichtet-hopium-aus-yale/

    Wenn die Theorie – wie die von Hayek – falsch ist, sind auch alle ihre Ergebnisse falsch, vielleicht brauchte es auch diese Katastrophe, damit von mehr Leuten erkannt wird, mit was für einer Müll-Theorie hier seit Jahrzehnten Wirtschaftspolitik gemacht wird.

    1. Der Artikel war in der Financial Times und ist ein deutlicher Hinweis darauf, dass die Zahl der Kritiker bei den Konzernen wächst. Nicht nur in GB. Bislang haben die ja lale die Füße still und den Mund zu gehalten, „Dank“ BlackRock u.a., mittlerweile scheint aber die „Schmerzgrenze“ erreicht zu sein, bei der Unterwerfung unter Politik nicht mehr hingenommen wird. Solch ein Artikel in der Financial Times ist eine sehr massive Warnung an alle Betonkopf-Ideologen

  12. Die niederländische Hauptstadt Den Haag will weiter russisches Gas beziehen.
    Deutschland importiert derweil Gas aus den Niederlanden, die eigentlich die Förderung und den Export bereits eingestellt hatten.

    Finde den Fehler!

    1. Es ist vermutlich für Indien bestimmtes russisches Flüssiggas aus Jamal, das bei der planmäßigen Umladung in den Niederlanden von der Bundesregierung einbehalten und arisiert wird.

      Die Bundesregierung hat Gazprom Germania arisiert, also ohne Entschädigung unter Zwangsverwaltung durch Habecks Ministerium gestellt. Gazprom Marketing and Trading Singapore (GM&T Singapore) gehört Gazprom Germania, wurde also mit arisiert. GAIL (Gas Authority of India Ltd) hat einen Vertrag mit GM&T über 20 Jahre über den Bezug von Gas aus Jamal.

      Nun gibt es in Rußland ein Verbot, mit der geraubten Firma Gazprom Germania einschließlich Unterfirmen wie GM&T Geschäfte zu machen. Für das Flüssiggas hat die Regierung aber eine Ausnahme gemacht, da es ja für Drittländer bestimmt ist, besonders Indien, die man nicht schädigen will. Das Gas wird mit eisfesten Tankern an Nordseehäfen geliefert und dort auf gewöhnliche Tanker nach Indien umgepumpt.

      Das Gas wird nach wie vor bei Jamal verladen und nach Europa geliefert, aber in Indien kommt seit längerem nichts an. Es mußten inzwischen der Betrieb eines petrochemischen Kombinats, von Düngerfabriken und weiteren Industriebetrieben teilweise eingestellt werden.

      Die bekannten Tatsachen deuten sehr darauf hin, daß die Bundesregierung das für Indien bestimmte Gas einfach arisiert und in den ebenfalls arisierten Gasspeicher von Gazprom Germania in Rehden leitet, sowie an Uniper in Rotterdam. Uniper ist pleite und auf eigenkapitalähnliche Mittel („Hybridkapital“) eines undurchschaubaren „Rettungspakets“ Habecks (15 Milliarden) sowie die „Gasumlage“ angewiesen. Gazprom Germania hatte unter Habecks Regie nach kurzer Zeit 10 Milliarden an Hilfsgeldern nötig.

      Weitere Informationen siehe:
      India faces shortage as Germany diverts GAIL LNG shipments from Russia – 2022-08-03
      https://frontierindia.com/india-faces-shortage-as-germany-diverts-gail-lng-shipments-from-russia/

  13. ….verstehe ich nicht, die Holländer oder „Käs – Patscher“, was da los ist.. ..die brd – Frontmedien, schreiben doch schon seit mindestens Februar in dem Sinne, „…doitschland wird auch aus den Niederlanden Gas beziehen und dem Putin, kein Gas mehr abkaufen !!“ ??… …was sagt der brd – Kanzler, Papen heisst der, soweit ich informiert bin, dazu ??🙈😈

      1. …Biden ??.. …der alte Mann in den USA ??.. …das letzte Video von dem, was ich gesehen habe, war, als er vom „Büttenpapier“ abgelesen ha.. „…und jetzt wiederholen sie diesen Satz, mit angehobener Lautstärke.. ..danach drehte er sich um und schüttelte dem „Unsichtbaren“ die Hand..“ ??..
        …seitdem frage ich mich, ist der Teleprompter kaputt, gibt es kein Paper mehr wie bald in der brd, das Klopapier und Küchenpapier…. ..ODER, ist das „Ikea – Pult“ kaputt, von dem er vorgelesen hat ??… …WER hätte DAS gedacht… …“vom Erhabenen, zum Lächerlichen, ist es nur einen kleinen Schritt..“ !! …DIESEN Schritt, macht gerade das „Angelsächsische Imperium und seine Floh – Meute“ !!😎😈

          1. …..die ganzen „West – Politdarsteller“, sind PUPPEN !!… …einzelne Ausnahmen wie Orban, bestätigen die Regeln !!.. ….im Moment, macht die Obermarionette und die Untermarionetten , jedenfalls das „Rothschildsche Weltpuppentheater“ selbst kaputt !!.. …WER hätte DAS gedacht ??.. …WAS würde Anselm sagen ??..😎🙈

    1. In den Niederlanden wird Jamal-Gas für Indien zur Umladung von eisfesten auf normale Tanker angeliefert, aber einbehalten und arisiert. Somit kauft Indien Putin Gas ab und dieses bezieht die BRD aus den Niederlanden. Genau genommen ist die Gaunerei etwas verwickelter, siehe auch den indischen Text zum Thema.

      — Bamada net – 20/08/2022 – Peter Yermilin – Quelle: France Pravda

      DIE WESTLICHEN ALLIANZEN WERDEN IM KAMPF UM DAS RUSSISCHE NATURGAS UNTERGEHEN

      Deutschland kümmert sich nicht um solche Intentionen. In Erwartung einer Katastrophe hat Berlin vertragswidrig damit begonnen, LNG aus Indien zu entnehmen, das es im Rahmen des Jamal-LNG-Vertrags erhalten soll. Das indische Unternehmen GAIL hat einen langfristigen Vertrag über die Lieferung von 2,5 Millionen Tonnen LNG pro Jahr über die ehemalige Gazprom-Tochter Gazprom Marketing and Trading Singapore (GM&T Singapore), die Anfang April von der deutschen Regierung übernommen wurde.

      GMTS teilte dem indischen Unternehmen mit, daß es nicht in der Lage sein würde, seine vertraglichen Verpflichtungen zu erfüllen. Das Unternehmen erklärte, daß es bereit sei, eine Vertragsstrafe gemäß dem Vertrag zu zahlen. Die Strafe, die GAIL von GMTS erhalten wird, wird zu gering sein, um den Preis, den GAIL für den Kauf von LNG auf dem Spotmarkt zahlen muß, auszugleichen.

      In Indien gibt es bereits Engpässe bei der Gasversorgung, sowohl bei den Düngemittelfabriken (um 10 %) als auch bei anderen industriellen Verbrauchern (um 10 bis 20 %). Darüber hinaus nutzt GAIL nur 60% seines petrochemischen Komplexes in Nordindien.

      RUSSLAND HAT EINE CHANCE, SEINE ALLIANZEN ZU STÄRKEN.

      Für Indien, Bangladesch und andere asiatische Länder gibt es nur einen Ausweg: Allianzen mit Rußland gegen den Westen zu schmieden. …

      LES ALLIANCES OCCIDENTALES VONT TOMBER DANS LA LUTTE POUR LE GAZ NATUREL RUSSE
      http://bamada.net/les-alliances-occidentales-vont-tomber-dans-la-lutte-pour-le-gaz-naturel-russe

  14. Na, da zeigen die Bauernproteste in den Niederlanden wohl Wirkung oder warum sollte der Stadt Den Haag daran gelegen sein, klarzustellen, dass sie alles versucht hat, neue Lieferanten aufzutun, das aber nicht gelang und nun nur eine Ausnahmeregelung zu den bestehenden Sanktionen gegen Russland kalte Wohnungen im Winter verhindern könnte? Da möchte wohl jemand den Protest der Menschen von der Stadtverwaltung zu den Ministerien bzw. der Regierung umleiten, denn dass die Aktion sinnlos ist, dürfte bei der EU-Politik doch wohl klar sein, dafür müssten sich schon alle niederländischen Städte zusammenschließen. Ich bin fest überzeugt, dass wir das ab jetzt noch öfter sehen werden, bevor es wirklich eng wird. Mal schauen, welche erste deutsche Stadt medienwirksam den gleichen Weg gehen wird.

    @ henio: Ich stimme Ihnen zu, ich finde die Selbstverständlichkeit auch erschreckend, mit der die Europäer anscheinend davon ausgehen, dass sie Sanktionen gegen Russland verhängen können, Russland den Wirtschaftskrieg erklären und die totale Vernichtung androhen können, die Ukraine aktiv unterstützen können und nach alldem davon ausgehen, dass Russland natürlich noch sein Erdgas an sie verkaufen wird, wenn sie denn endlich eingesehen haben, dass es ohne russisches Gas doch nicht geht. Mit Worten wie Dummheit, maßloser Arroganz, Naivität ist das nicht mehr zu erklären.

  15. Das ,,Beste“ kommt noch.
    Die zusammensetzung der Bevölkerung in der Ostukraine ist mir nicht bekannt resp.
    wie viele nach Russland, oder in richtung Restukraine streben.
    Logo die Russen wollen nur jene, die auch für Russland sind eine Zwangseinverleibung
    würde ledig endlosen Ärger mit sich bringen.
    Schätzung: Die Russlandfreundlichen dürften wohl um die 20-30 % ausmachen???
    Tja und der Rest liegt dann der EU auf der Tasche, die EU ist ohnehien mit etlichen
    Kostgängern gesegnet, zum ganzen dazu auch noch die Rest-Ukraine faktisch
    ein Totalschaden oben drauf. Das allerliebste Kind wird den mal eine
    teuere Zugabe, das geht auf sicher mehr ins kraut als die paar geschenkten Waffen.
    Ob das die EU überlebt, ob da alle in der EU mit begeisterung länger mitspielen???
    Die möglichkeit ist durchaus gegeben, das die EU wie vormals die UDSSR das nicht überlebt.

    1. ….Ihrem Kommentar ist zuzustimmen, wobei der Anteil der Russlandfreundlichen, wohl viel zu niedrig ist… …heute wurde gemeldet, dass die Abteilung „Ukrainischer Nationalgarde“, welche das Atomkraftwerk zusammen mit Russischen Soldaten sichert, GESCHLOSSEN die Russische Staatsbürgerschaft beantragte und einige, sie schon bekommen haben !!..😎

    2. Bisher war ja immer das Motto, bleibt in der EU, oder es ist dein wirtschaftlicher Untergang. So war es ja auch beim Brexit. Jetzt mit der selbst auferlegten Rohstoffknappheit dreht es sich um. Willst Industrie und eine warme Bude, dann musst du den Zwängen der EU entfliehen.

  16. https://www.focus.de/politik/ausland/nahe-nord-stream-1-russland-verbrennt-gigantische-mengen-fuer-deutschland-bestimmtes-gas_id_137225784.html

    Da hat sich der deutsche Botschafter verplappert – Auszug:
    Deutschlands Botschafter in London, Miguel Berger, sagte der BBC am Freitag, man beobachte das Abfackeln bereits seit einiger Zeit. Das zeige, dass die Verringerung des Anteils von russischem Gas am deutschen Verbrauch von über 50 auf nun etwa 10 Prozent Wirkung zeige und einen starken Effekt auf die russische Wirtschaft habe. Er fügte hinzu: „Weil sie ihr Gas nirgendwo anders verkaufen können, müssen sie es verbrennen.“

    Tourbinenfakenews – Umweltschutz und CO² nur beim finanziell abzuschlachtenden Bundesbürger

    1. Der Locus. Hier haben Sie noch eine Exprtise von denen:

      „Parallelen von Hitler und Putin …

      Sowohl für Aly und Winkler zeigen sich in Putins Aussagen zu angeblichen Neonazis und Drogensüchtigen in der Ukraine Ähnlichkeiten zu Hitler. …
      Laut Winkler kann die Rechtfertigung von Taten durch eine historische Untermauerung bei Hitler und Putins gefunden werden.
      Aly und Winkler sind sich einig, die „Selbststilisierung zum Opfer mächtiger Feinde“ verknüpfe Ultranationalisten wie Hitler und Putin.“

      https://praxistipps.focus.de/darf-man-putin-mit-hitler-vergleichen-was-historiker-sagen_143840

      1. und dann machen wir denselben Vergleich mit einigen GB und US-Präsidenten, nicht zuletzt Bush.
        Solche konstruierten Vergleiche dienes hervorragend zur Diffamierung.
        Dazu kann ich nur sagen: Auch Hitler hat Klopapier benutzt, deswegen ist noch nicht jeder, der dasselbe tut, auch ein Nazi. Aber in der Propaaganda steht dann „Beide nehmen dieselben Hilfsmittel“.
        Dein Kommentar fällt in diese Kathegorie.

      2. Aly hat eine sehr lesenswerte Reihe herausgegeben (Die Verfolgung und Ermordung der europäischen Juden durch das nationalsozialistische Deutschland 1933–1945). Es waren 16 Bände, die wohl mit 4 Millionen Euro gefördert waren und damit kann man sehr gut forschen.
        Alles was Aly jedoch ab 2010 so von sich gab an NS-Literaturfachwissen, ist für die Tonne…und nicht nur bei ihm. Denn seit 1998 war wer an der Macht? Und ab da ist auch die NS-Fachliteratur sehr merkwürdig geworden. Empfehlunge: keine Literatur über die NS-Zeit ab 2010/2011.

      3. Aly und Winkler werden zum Opfer ihrer Projektion 🤣

        …die „Selbststilisierung zum Opfer…

        beherrschen nach wie vor diejenigen, die seit Jahrtausenden Staaten von innen heraus zerstören. Babylon lässt grüßen

    2. Nachtrag: Es ging darum, Systemmedienbeitrag gibt die Gaslieferungsboykottierung durch Deutschland / EU zu und ist Stolz. Damit wurden alle Vorwürfe gegen Rußland betreffs Unzuverlässigkeit und sonstige Unterstellungen als Unwahrheit mal etwas offiziel offenbart.

  17. Daran sieht man dass die ueberhaupt keine Ahnung haben die tappen total im dunklen mit dem bisschen Fackeln kann man nicht täglich 50 Millionen cbm Erdgas ab Fackeln das ist lächerlich. Ich habe in der Branche gearbeitet und kann das einschätzen. Oder die legen dreist um die Bürger zu verunsichern.

  18. Ein Sidestep: Artiekl von Pepe Escobar, etwas slapsisch, aber die wesentlich Punkte klar benenend:
    . Auszugsweise:
    „Dmitrij Medwedew hat in seiner unplugged-Manier das Gesetz über die militärische Sonderoperation (SMO) dargelegt. Unverblümt erklärte er, dass es ein „anderthalb“-Szenario gibt: entweder den ganzen Weg zu gehen oder einen militärischen Staatsstreich in der Ukraine, gefolgt vom Eingeständnis des Unvermeidlichen. Es gibt kein Tertium.“

    „Am vergangenen Dienstag, einen Tag vor der Vollendung der sechsmonatigen Amtszeit der BBS, hat der ständige Vertreter der Krim beim Kreml, Georgi Muradow, die Lage klar und deutlich dargelegt.

    Er betonte die Notwendigkeit, „alle taurischen Gebiete“ – die Krim, das nördliche Schwarze Meer und das Asowsche Meer – bereits „in den nächsten Monaten“ wieder in eine Einheit zu integrieren. Er bezeichnete diesen Prozess als „objektiv und von der Bevölkerung dieser Regionen gefordert“.

    Muradow fügte hinzu: „Angesichts nicht nur der Angriffe auf die Krim, sondern auch des ständigen Beschusses des Kernkraftwerks Saporischschja, des Staudamms des Kachowka-Stausees und friedlicher Einrichtungen auf dem Territorium Russlands, der DNR und der LNR sind alle Voraussetzungen gegeben, um die Handlungen des Banderit-Regimes als terroristisch zu qualifizieren.“

    „Erst dann würden die „Aufgaben“ – wie Schoigu sie nennt – der BBS als erfüllt erklärt werden. Der Zeitplan könnte acht bis zehn Monate betragen – nach einer Flaute unter General Winter.“

  19. Was mir bis heute keiner beantworten konnte, weil sicher Fakten fehlen, ist folgendes.
    Die deutschen Importeure haben doch noch langjährige Lieferverträge mit Russland. Die müssen auch dann bezahlt werden, wenn die Importeure kein Gas mehr haben wollen.
    Wer hat noch solche Verträge und wann laufen die aus? (denn die Verträge sollen ja nur bis 10.Oktober „gekündigt“ werden, die laufen aber dann noch 1, 2 oder 3 Jahre weiter)
    Wie hoch sind diese Kosten?
    Denn diese kommen ja noch oben drauf, auf die ganzen Kosten für Gas von anderen Anbietern + Gasumlage…

    1. Soweit bekannt, muss das Gas auch dann bezahlt werden, wenn es nicht abgenommen wird – die Verträge sind langfristg abgeschlossen, was für den russischen Lieferanten und den deutschen Abnehmer in allen Belangen eine hohe Planungssicherheit sowie Preisstabilität gewährt; außerdem ist das russ. Gas vergleichsweise sehr preiswert, wohingegen in der EU mit den Gas- und Ölpreisen an der Börse spekuliert wird. Im Fazit haben Schröder & Co. Geld für nicht bezogenes Gas herausgeschmissen und verlangen von der deutschen Bevölkerung zusätzlich Geld für teures Spekulatinsgas – ein Verbrechen ohne Worte 🙁

    2. Die Verträge regeln Abnehme- und Liefermengen und Preise. Alles wird im Voruas bezahlt. Durch die Sanktionen kommt aber das Geld nicht an udn es kann nicht geliefert werden, also „Force majeur“. Der letzte Stand ist quasi eingefroren. In Einzelfall kann sich daraus ergeben, dass das Gas für in Russland angekommene Verauszahlungen nicht beim Empfänger ankommt/angekommen ist.
      Wenn irgendwann irgendwie die Sanktionen ganz oder teilweise aufgehoben werden, kann (und wird vermutlich) der „eingefrorene“ Zustand aufgelöst, also Abwicklung erfüllt. Das bedeutet aber nicht automatisch, dass auch die weiteren Lieferungen zu den alten Vertragskonditionen erfolgen, weil mittlerweile die Vertragsvoraussetzungen anders geworden sind. Das ist dann Sache von neuen Verhandlungen. (So will Russland ja nur noch Rubel als Zahlung akzeptieren, was die EU ja ablehnt).
      Problematisch ist dabei auch der deutsche Plan, die Gazprom (in Deutschland) zu verstaatlichen, weil die Eigentümer ja nicht die russische Gazprom sind, sondern (irgend ein asiatisches Land, vergessen) und damit ein Drittland involviert ist. Deutschland begibt sich damit auf sehr dünnes rechtliches Eis, international.

  20. Na, und her geht’s mit dem Gekrieche vor Brüssel schon weiter – die einzelnen Regierungen haben keinen Arsch in der Hose – europäische Polit-Darsteller, die sich öffentlich wie Pfauen aufblasen, aber zwischen den blauen Federn nichts als Luft aufweisen 🙁 … In diesem Sinne war der weithin bekannte Spruch „fuck the EU“ doch ein sehr pragmatischer amerikanischer Tipp mit dem Zaunpfahl, sich endlich wieder zu emanzipieren – diesen einfachen Pragmatsmus liebe ich an den Ami’s (aber absolut nicht an deren Politik) 🙂

  21. Zum Gaz in Deutschland:
    die Regierung wollte die Turbine zur keine Zeit an Russland liefern. Dass, was Herr Röper erklärt hat, warum Russland die Turbine nicht einfach so annehmen könnte, ist schon in der Vorbereitung seit Mai.
    „Die Bundesregierung soll eine Holding gegründet haben, um die Verstaatlichung der deutschen Tochtergesellschaft des russischen Staatskonzerns Gazprom kurzfristig durchführen zu können. Das berichtet die „Welt am Sonntag“.

    Die ehemalige Gazprom Germania, die inzwischen in Securing Energy for Europe GmbH (SEFE) umbenannt wurde, steht bislang unter Treuhänderschaft der Bundesnetzagentur. Dem Vorabbericht zufolge wurde im Juni eine bestehende Vorratsgesellschaft in Securing Energy for Europe Holding GmbH SEEHG umbenannt. Sie sei für Investitionen zuständig und solle die Versorgungssicherheit im Bereich Energie sichern, zitiert das Blatt aus dem ihm vorliegenden Gesellschaftervertrag.

    Weiter heißt es in dem Vorabbericht, zwei Anwälte der Kanzlei CMS Hasche Sigle seien die Geschäftsführer. Die Kanzlei lehnte eine Stellungnahme unter Verweis auf Vertraulichkeitsverpflichtungen ab. Das Bundeswirtschaftsministerium erklärte, die Holding sei ihm bekannt; ihre Gründung sei eine Vorsichtsmaßnahme für etwaige Umstrukturierungsmaßnahmen.“
    https://www.faz.net/aktuell/wirtschaft/gazprom-deutschland-koennte-ex-tochtergesellschaft-sefe-bald-verstaatlichen-18274175.html

    1. setzt allerdings voraus, das Russland gegenüber Deutschland noch einen Funken Goodwill hat, was ich erheblich bezweifele. Deutschland hat Russland faktisch den Krieg erklärt, wegen eines Bruder Krieges, der Deutschland nicht das Geringste angeht.

      Russland bzw. Gazprom möchte nur sowohl von der EU, USA sowie Deutschland die ausdrückliche schriftliche Bestätigung, das die Rücknahme der Turbine NICHT unter die verhängten Sanktionen fällt.

      Scholz oder Habeck müssten einfach mal der Tatsache ins Gesicht sehen, das Deutschland sich Russland gegenüber als nicht vertrauenswürdig als Handelspartner gezeigt hat, indem es in allen Bereichen massiven Vertragsbruch durch Völkerrechtswidrige Sanktionen (faktische Enteignung aller Auslandsvermögen) begangen hat. Ist einfach Fakt.

      „„Die Bundesregierung soll eine Holding gegründet haben, um die Verstaatlichung der deutschen Tochtergesellschaft des russischen Staatskonzerns Gazprom kurzfristig durchführen zu können. Das berichtet die „Welt am Sonntag“…..“

      „Soll“? Was heißt das? Stimmts vielleicht nicht? Also als Eigner des russischen Gases – Gazprom – würde ich „njet“ sagen, besorgt euch die Bescheinigungen, dann gibts auch wieder Gas. Oder wer genau hat jetzt die Sanktionen gegen Russland beschlossen Russland?

    2. @Licht
      „die Regierung wollte die Turbine zur keine Zeit an Russland liefern. Dass, was Herr Röper erklärt hat, warum Russland die Turbine nicht einfach so annehmen könnte, ist schon in der Vorbereitung seit Mai.“

      ??Wenn die Turbine nach Russland soll – wie Scholz ja sagte kann sie doch nicht Gazprom Germania gehören oder ?

      Womit soll Gazprom Germania denn handeln? Mit Gas aus Russland oder Turbinen?

  22. Also um es ganz klar in aller Deutlichkeit ohne Zweifel es zu sagen das wir, und damit meine ich die ganz klar geschlossen beisammen, also alle, also ohne wenn und aber unsere Werte  verteidigenden  Freunde zusammen keinen und ich sage es mit aller nötigen um nicht zu sagen überdeutlichen also Sprache  nicht einen, verstehen sie nicht einen Millimeter von der geschlossenen Front abweichen.
    Geschlossenheit und eindeutige, jawohl, Solidarität ist das Verb.. äääh Gebot jetzt.
    Sie, und damit meine ich die tapfer und heldenhaft also diese unsere Freunde in der Ukraine, sie, ja das ist wichtig das man versteht das die, die so viel Leid ertragen und doch so entschlossen, wenn sie das Leid, die Toten die vergewaltigen Frauen die geraubten Kinder von diesen russischen Bestien, also von Menschen kann man da nicht sprechen, verteidigen unsere ja genau unsere aller Werte.
    Da ist es nur richtig, nein unsere alle Pflicht um diesen bestialischen Angriffskrieg von, ich will seinen Namen garnicht nicht aussprechen zu verenden äääh verändern äääh beenden, also dann müssen wir auch wenn es schmerzt aber wir, und ich betone wir alle ohne Ausnahme auch Opfer bringen, nein ich spreche nicht von leiden, also das nicht aber solidarisch Opfer bringen für und ich habe es schon wiederholt immer wieder betont für unsere Demokratie unsere Werte, unsere ja genau unsere Freiheit.

    Vielen Dank für das Gespräch

    1. Du kannst ja gerne leiden, ich werde das nicht tun und muss es auch nicht, ich lebe nicht in der BRD und versorge mich autark mit Energie, dann frier mal schoen im Winter-lol und im Dunkeln laesst es sich natuerlich auch gut munkeln.

  23. Die Deutschen sind ein ehrloses Volk geworden.

    Der scheidende ukrainische Botschafter Andrij Melnyk hat den sächsischen Ministerpräsidenten Michael Kretschmer von einem Ukraine-Besuch ausgeladen. „Mit Ihrer absurden Rhetorik über das Einfrieren des Krieges spielen Sie in Putins Hände & befeuern Russlands Aggression“, schrieb Melnyk am Sonntag bei Twitter. Er habe den CDU-Politiker einst in die Ukraine eingeladen. „Diese Einladung ist annulliert. Sie sind UNERWÜNSCHT. Punkt“, schrieb Melnyk.
    ————————————————
    Baerbock sagt der Ukraine noch jahrelange Unterstützung zu

    1. Nun ja, wenn es so kommt, wie ich vermute, daß es kommt, weil es so kommen müßte, wird sie damit nicht völlig falsch liegen …
      Wir denken da an eine „Exilregierung“ und eine „ukrainische Diaspora“ – da verfügt man ja über eine Jahrzehnte währende Erfahrung – und natürlich nicht zu vergessen sind da „Organisationen der ukrainischen Zivilgesellschaft“ mit heroischen Namen, die regelmäßig „Freie Ukraine“ oder „Bund freier Ukrainer“ … hmm „und Ukrainerinnen“ selbstredend … o.s.ä. lauten werden …

      Gestern verkündigte man im MDR-Radio, daß an diesem WE in Dresden Ukrainer mittels eines Festes ihrer Dankbarkeit Ausdruck verleihen wollen, für die Unterstützung der Deutschen (Ost?). Es sei Zeit dafür. Der Eintritt sei kostenlos.
      Abgesehen davon, daß die Frage, wer das finanziert, sicher von einigem Interesse sein dürfte, ist die Geschichte wieder einmal so lächerlich durchsichtig …

    2. Nicht das Volk, nur die Mehrheit der Parlamentarier in Berlin und die Regierung. Faktisch Verfassungsfeinde und einen faktischen leisen Umsturz vorbereitend. (Eine „Farbenrevolution“ von oben)

  24. Gehörte die niederländische Regierung nicht auch zu denen, die sich schon lange vor der russischen Spezialoperation vehement gegen den Bau und die Inbetriebnahme von NordStream-2 gewendet hatten?
    Was für armselige Kreaturen!

    1. Klaus Jacobi

      Daran sieht man aber , das die Eu ein Bürokratie Monster ist, ganz Europa ausgeplündert hat, komplett unduchsichtig für den Bürger, 1000000 Paragrafen, Anwälte der Konzernen werden Milliarden verdient haben . Jetzt Blick keiner mehr durch .
      Höchste Inflation, wer braucht sowas, ganz Europa verschuldet.

      Wir sind die guten ,und ruinieren Russland, Gas ist böse.
      Weil der Ami sagt, jetzt alle in die NATO, Rüsten wir auf bis der Russe uns das Gas freiwillig überläßt. Vorher müssen wir den Russen noch sein Vermögen Einfrieren. Dann liebt er uns , und gibt es uns umsonst. Wir sind die wahre Demokratie. Wer wiederworte gibt , ist ein National Sozialist. Ach nee, wir wollen kein Gas, Kohle, Rohstoffe, Alu, Strahl usw .
      Aber Russland ist Schuld. Wir haben nur gemacht , was die Siegermächte uns befohlen haben.

      Für diesen Hollywood Film wird ich sogar den Fernseher aus der Mottenkiste holen.

  25. [https://deutsch.rt.com/inland/147267-habeck-gibt-sich-zur-gasumlage/]

    „Weil wir aber nicht wussten, das muss man ehrlicherweise sagen – und niemand wusste das –, wie dieser Gasmarkt verflochten ist, wie er im Undurchsichtigen, welche Firmen irgendwelche Anteile an Töchtern und so weiter haben, ist durch diese im Prinzip richtige Entscheidung ein Problem entstanden, dass sich dann nämlich ein paar Unternehmen reingedrängt haben, die nun wirklich viel Geld verdient haben und die Umlage der Bevölkerung nicht brauchen.“

    „Eine Legion von Juristen hat mir das so erklärt, dass es nicht anders gehen kann.“


    Wenn ein Außenstehender, gleichgültig aus welcher Ecke und in welcher Profession, das so geschrieben oder gesagt hätte – man würde es im günstigsten Falle für etwas übertrieben halten – mit verschwörungstheoretischem Potential.

    Tja schade – das schreiben und sagen Außenstehende schon seit langem.

    Wir halten fest:
    Das Bundeswirtschaftsministerium trifft Entscheidungen auf Grundlage von … Nichtwissen.
    Mehr noch … das Bundeswirtschaftsministerium weiß nichts über eine ganz zentralen Frage, nämlich die Verfügungsbefugnis von wirtschaftlichen Vermögenswerten … weil das niemand weiß …
    Hmm … ich will das gar nicht bewerten … da fällt einem wirklich nichts mehr ein …

  26. Na Herr Röper hat mal wieder die entscheidende Hälfte der Meldung weggelassen.
    Darin hieß es auch, dass man in Gesprächen mit anderen Zulieferern ist, die Gespräche aber noch andauern und daher mit einer Lieferung ab Oktober nicht zu rechnen ist. Man ist aber optimistisch, dass die Gespräche zu einem erfolgreichen Abschluss finden.

    Ich weiß nicht, ob Herr Röper nicht anständig recherchiert, oder er plappert nur die gute russische Presse nach. Na, oder er wollte den Teil nicht erwähnen, vielleicht weil es nicht in sein Bild passt, was er hier verbreiten will?
    Die Info zu finden dauert jedenfalls nur ein paar Minuten.

    1. Mal schauen wer „Plappert“ wenn Du demnaechst im Dunkeln frieren darfst,ganz ehrlich Russland sollte dem Westen keine Rohstoffe mehr liefern solange nicht saemtliche Sanktionen aufgehoben wurden

  27. Was für ein beschissener Verein muss das sein wenn man um Erlaubnis frage muss nicht zu erfrieren oder in Armut zu enden?
    Und was für eine beschissene Regierung haben wir das die nicht mal um diese Erlaubnis bitten?

Schreibe einen Kommentar