In eigener Sache

Kurzer Zwischenstand zur Sendepause

In dieser Woche gibt es leider nur wenige Artikel hier auf dem Anti-Spiegel, daher will ich einen kurzen Zwischenstand dazu geben, wann es hier wieder normal weitergeht.

Es gibt derzeit so vieles, worüber ich gerne schreiben würde: Nord Stream wurde von den USA zerstört und auch durch die ukrainische Pipeline wird bald kein Gas mehr fließen. Wie lange Turk Stream noch ohne „Unfall“ überleben wird, steht in den Sternen. Die europäische Wirtschaft wird also im Eiltempo zusammengeschlagen. Russland wird die (ehemals) ukrainischen Gebiete aufnehmen. Außerdem werde ich noch einen generellen Artikel mit Fotos und Videos über die vielen (zwischen-)menschlichen Erlebnisse schreiben, die ich in den Tagen im Gebiet Cherson hatte. Über all das und noch eignes mehr werde ich in den nächsten Tagen ausführlich schreiben.

Derzeit würde ich mich gerne von dem Stress der Wahlbeobachtung erholen, aber ausschlafen konnte ich immer noch nicht, denn nun werden die Wahlbeobachter von Medien angefragt, um über ihre Erlebnisse zu berichten. Ich war alleine am Mittwoch in fünf Fernsehstudios, einem in Russland sehr großen Livestream, einem Interview und einer Pressekonferenz. Und das wird in den nächsten Tagen so weitergehen, denn das Interesse an dem, was wir bei dem Referendum gesehen und erlebt haben, ist groß.

Die Repression, mit der die EU ihren Bürgern droht, die das Referendum beobachtet haben, um sich einen eigenen Eindruck von der Situation zu machen, werden in den nächsten Tagen ebenfalls ein Thema hier werden.

Über den letzten Tag des Referendums kann ich nicht viel berichten. Wir waren in Cherson, was aufgrund von ukrainischem Beschuss eine ziemlich abenteuerliche Anreise war, bei der wir Deckung suchen mussten, als die Flugabwehr uns vor Angriffen geschützt hat. Daher sind wir zu spät in Cherson angekommen, um noch ein Wahllokal zu besuchen.

Allerdings waren wir beim Beginn der Auszählung dabei, als die Urnen und die versiegelten Beutel mit den Wahlzetteln der Vortage geöffnet wurden. Schon da war uns klar, dass das Ergebnis für Russland besser ausfallen würde, als erwartet. Auf dem Tisch mit hunderten Wahlzetteln, die von den Wahlhelfern sortiert wurden, haben wir nur eine Handvoll Nein-Stimmen gesehen, denn wir konnten als Beobachter direkt hinter den Wahlhelfern stehen und das Ganze filmen und fotogarfieren.

Auch in den nächsten Tagen sind noch einige interessante Entwicklungen zu erwarten, denn der Westen wird die Konfrontation mit Russland nun weiter forcieren, worauf die Explosionen der Nord-Stream-Pipelines ein erster Hinweis sind. Vielleicht ist es daher ganz gut, dass ich hier noch einige Tage Pause machen muss, denn die aktuellen Nachrichten kann man auf vielen anderen guten Seiten lesen. Eine gute Analyse hingegen braucht Ruhe, Abstand und einen kühlen Kopf. Und zu analysieren gibt es derzeit genug, einen kühlen Kopf habe ich aufgrund meiner seit fast einer Woche andauernden, latenten Übermüdung allerdings nicht.

Ich bitte daher um etwas Geduld, spätestens am Wochenende wird es hier wieder mehr zu lesen geben.

Und noch ein Hinweis: Nach jetzigem Stand werden Robert Stein und ich am Freitag Tacheles live machen, denn die Entwicklungen überschlagen sich derartig, dass eine am Donnerstag aufgezeichnete Sendung am Freitag schon veraltet sein dürfte. Ob wir Tacheles am Freitag live machen, oder ob wir doch noch eine Woche Pause machen, werde ich am Donnerstag mitteilen.


Werbung

Autor: Anti-Spiegel

Thomas Röper, geboren 1971, hat als Experte für Osteuropa in Finanzdienstleistungsunternehmen in Osteuropa und Russland Vorstands- und Aufsichtsratspositionen bekleidet. Heute lebt er in seiner Wahlheimat St. Petersburg. Er lebt über 15 Jahre in Russland und spricht fließend Russisch. Die Schwerpunkte seiner medienkritischen Arbeit sind das (mediale) Russlandbild in Deutschland, Kritik an der Berichterstattung westlicher Medien im Allgemeinen und die Themen (Geo-)Politik und Wirtschaft.

327 Antworten

    1. Auch interessant …. kein Wunder, dass das ukrainische Regime immer wieder vorwärts kommt.
      Peinlich ist, dass schon wieder unser DE mit an vorderster Front steht. Das ist jetzt das dritte
      Mal.

      BND liefert militärisch nutzbare Daten – Stand: 28.09.2022 17:00 Uhr

      Der BND unterstützt die Ukraine mit militärisch nutzbaren Geheimdienstinformationen, darunter Satellitenbilder zu russischen Militärstandorten in der Ukraine. Juristisch ist Deutschland damit nicht in den Krieg eingetreten.

      Die Bundesregierung unterstützt die Ukraine im Krieg deutlich intensiver als bislang bekannt.

      So übermittelt der Bundesnachrichtendienst (BND) der Ukraine seit dem Frühjahr militärisch nutzbare Informationen über das russische Militär in der Ukraine –

      dies ergeben gemeinsame Recherchen des ARD-Politikmagazins Kontraste mit der Wochenzeitung „Die Zeit“.

      Die Informationen, die der BND mit Billigung der Bundesregierung an den ukrainischen Geheimdienst übermittelt,

      umfassen neben Analysen, beispielsweise zu Kampfkraft und Moral russischer Einheiten in
      der Ukraine, auch abgehörte Funksprüche und Mobiltelefonate sowie Satellitenbilder.

      Diese BND-Berichte können der Ukraine bei der Vorbereitung militärischer Operationen helfen……………

      Quelle:
      …….tagesschau.de/investigativ/kontraste/ukraine-krieg-bnd-101.html

      1. Pipelines sprengen unter Freunden, das geht gar nicht – 28. September 2022 / von Jens Berger

        Zwei Tage nach den Angriffen auf die beiden Nord-Stream-Pipelines kündigte die EU nun „robuste Reaktionen“ gegen die Verantwortlichen an.

        Das ist insofern erstaunlich, da man sich bezüglich der möglichen Täter ahnungslos gibt.

        Nun sollen die Anrainerstaaten Dänemark und Schweden zusammen mit der NATO die Ermittlungen aufnehmen. Eine mögliche Täterschaft der USA – wie bereits gestern von den NachDenkSeiten angedacht – steht weder seitens der Politik noch der Medien zur Debatte.

        Man darf jedoch annehmen, dass man sowohl im Bundeskanzleramt als auch in der NATO-Zentrale bereits mehr weiß.

        In der Ostsee kann man – ein wenig überspitzt formuliert – schließlich „keinen Furz lassen“, ohne dass dies von einer der zahlreichen militärischen und zivilen Mess- und Sensorstationen aufgezeichnet wird.

        Das Schweigen der offiziellen Stellen lädt daher zu Spekulationen ein.

        Glaubt man Fachleuten, könnte die Sabotage von Nord Stream von Kampfschwimmern ausgeführt worden sein, die von einem U-Boot in die Nähe der Pipelines transportiert wurden.

        Ähnliche Manöver führte die US Navy bereits während des Kalten Kriegs im Rahmen der „Operation Ivy Bells“ aus.

        Dam als wurden jedoch keine Sprengsätze an Gaspipelines, sondern sechs Meter lange Datenlogger an die Unterseekabel der sowjetischen Pazifikflotte montiert – und dies in
        120 Meter Tiefe.

        Man muss davon ausgehen, dass Operationen dieser Art zum Standardrepertoire der US-Streitkräfte zählen.

        Aber auch andere Staaten mit fähigen Seestreitkräften wie Großbritannien und wohl auch Russland dürften das Know-how für solche Operationen haben. Gleichzeitig muss man aber auch davon ausgehen, dass keiner dieser Staaten unbemerkt mit einem großen U-Boot mitten vor Bornholm operieren kann.

        Alternativ wäre es natürlich auch denkbar, dass beim Anschlag ein kleines Tauchboot, ein Tauchroboter oder Kampfschwimmer zum Einsatz kamen, die von einem Schiff ins Wasser gesetzt wurden.

        Hier gilt allerdings erst recht, dass eine solche Operation nicht direkt vor der Nase mehrerer Anrainerstaaten durchführbar wäre, ohne dass dies jemand mitbekommen hätte;

        zumindest nicht, wenn es sich nicht um eine „verdeckte Aktion“ handelt. Doch das muss ja nicht so sein. Wer etwas verstecken will, macht dies bekanntlich am besten in aller Öffentlichkeit. Was darunter zu verstehen ist, zeigt ein Gedankenexperiment.

        Um halbwegs unbemerkt Sprengkörper an einer Gaspipeline anbringen zu können, bräuchte man eine plausible Ablenkung – einen Grund, warum man in der Nähe von Bornholm taucht, ohne dass man gleich in den Verdacht gerät, einen Sabotageakt zu verüben.

        Das muss zeitlich gar nicht einmal in direktem Zusammenhang mit den Anschlägen erfolgt sein. Moderne Sprengsätze sind natürlich fernzündbar. Wer hat also in den letzten Wochen derartige Operationen in dem Seegebiet durchgeführt?

        Anfang bis Mitte Juni fand in der Ostsee das jährliche NATO-Manöver Baltops statt. Unter dem Kommando der 6. US-Flotte nahmen in diesem Jahr 47 Kriegsschiffe an der Übung teil, darunter der US-Flottenverband rund um den Hubschrauberträger USS Kearsarge.

        Von besonderer Bedeutung ist dabei ein bestimmtes Manöver, das von der Task Force 68 der 6. Flotte durchgeführt wurde – einer Spezialeinheit für Kampfmittelbeseitigung und Unterwasseroperationen der US-Marines, also genau die Einheit, die die erste Adresse für einen Sabotageakt an einer Unterwasserpipeline wäre.

        Wie das Fachblatt „Seapower“ berichtete, war im Juni dieses Jahres genau diese Einheit vor der Insel Bornholm mit einem Manöver beschäftigt, bei dem man mit unbemannten Unterwasserfahrzeugen operierte……………

        Es geht noch weiter…..
        https://www.nachdenkseiten.de/?p=88603

        1. Die Anrainerstaaten Dänemark und Schweden sowie auch andere NATO Partner wie Norwegen und Polen können ohne weiteres mitgemacht haben oder zumindest informiert gewesen sein.

          Deutschland hatte keine Freunde außer Rußland. Nun hat es gar keine mehr. Das ist die Lage.

          Deutschland wird infolge der betrüblichen Dummheit eines Großteils des Volkes und aufgrund der erbärmlichen Feigheit und Verlogenheit seines politmedialen Personals nach Strich und Faden verarscht. Man kann sich sicher sein, daß hinter den Kulissen der internationalen Politik über Habeck, Scholz und Baerbock gebührend gelacht wird wie über den Volltrottel im Klamauk.

          Ursächlich für die deutsche Misere sind, wie @some1 weiter unten sehr treffend ausführt, der historische und ideologische Nihilismus, welcher in der BRD über Jahrzehnte aufgebaut und zum zentralen Ziel der schulischen und nachschulischen massenmedialen Erziehung gemacht wurde.

          1. Ein Nihilismus, der aber zumindest den anglo -amerikanischen Freibeuter – Werte – Kanon als die gute Seite verinnerlicht hat. Da wäre mir ein tatsächlicher Nihilismus aber bedeutend lieber. Gruß.

            1. Ich stimme zu. Ich bezog mich auf die Definitionen von @some1 weiter unten. Nationalmasochismus und ideologischer Nihilismus lassen natürlich Raum und sind Nährboden für Materialismus und Atlantismus. Sicher kann man das viel weiter ausführen. Sogar buchfüllend.

              1. „Deutschland wird infolge der betrüblichen Dummheit eines Großteils des Volkes…“

                Also so dumm, um nicht zu merken, daß bei dieser absurden Lügenpropaganda gelogen wird, sind die nun gewöhnlich doch nicht. Warum also tun die so, als würden sie diese Lügen glauben und lügen mit? Warum meiern sie diejenigen an, die sich weigern, mitzulügen?

                Warum sehen es viele als normal an, im Alltag in eigenen Angelegenheiten selber genauso zu lügen, wenn es ihnen Nutzen bringt und sie hoffen, damit durchzukommen?

                1. @John
                  „Warum sehen es viele als normal an, im Alltag in eigenen Angelegenheiten selber genauso zu lügen, wenn es ihnen Nutzen bringt und sie hoffen, damit durchzukommen?“

                  Konformitätswunsch? Die Angst, nicht zur Herde dazu zu gehören? Kein Selbstbewußtsein im wahrsten Sinne des Wortes? Mehr Schein als Sein – weil andere es ja auch so machen?

                  Oder – das ist meine nur ganz private Meinung – weil die meisten Angst vor einem selbstbestimmten Leben haben….

                2. @ GMT

                  nein das ist schon so: Reiner Konformitätsgehorsam! Der allgemeine Deutsche kann sich nicht gegen die allgemein „übliche“ Meinung durchsetzen. Lieber mit Waschlappen in der Leiste zur Arbeit gehen und so tun, als hätte man zuhause garkeine Dusche, sondern würde vom Bett direkt in den Whirlpool fallen und nach dem Saunagang dann auf dem Masagestuhl auf „Homeofficenievau“ getragen, wo einem die Schönste dann den Kaffee reicht, der von fairen Plantagenpflückern in sensibler Art und Weise für Ihr gepflückt und fermentiert wurden. Nach dem Rösten wurden seine Initialien auf die Kaffeebohne eingraviert und fair verzollt….

                3. @wodkaontherocks

                  Dieser „Konformitätswunsch“ hat ja seine Gründe, die in jedem Menschen selber zu finden sind….!
                  Das es anders geht kann man ja auch an Menschen beobachten – sind zwar nicht viele aber immerhin…. es gibt sie!

                4. Warum lügen sie mit? Das ist eine gute Frage. Psychologie ist das A & O in der Demokratie, welche weniger auf der rohen Gewalt und dafür massiv auf der Lüge beruht. Ganz besonders in der BRD, weil hier auch noch die Vergangenheit kaputtgelogen werden muß (was leider auch Ihre Spezialität ist).

                  Es liegt an der Feigheit, neben Dummheit und Faulheit eine der drei demokratischen Kardinaltugenden. Die Leute tun so, als würden sie die Lügen glauben, weil sie feige sind. Würden sie vor sich selber wie vor anderen dies Kasperletheater nicht aufführen, so hätte das heftige Konsequenzen für ihr Selbstbild. Erstens müßten sie sich eingestehen, daß sie in der Lüge leben – eine Kränkung, die viele nicht ertragen können. Und zweitens müßten sie, um unter Wahrung des vorteilhaften Selbstbildes noch in den Spiegel schauen zu könnem, selber aktiv werden und etwas gegen die Lüge tun. Dazu haben die meisten nicht den Mut.

                  Auch wenn es jemanden im BRD Apparat an einflußreicher Position gibt, der ohne wenn und aber den Ami als Täter der Zerstörung der Nord Stream Leitungen vermutet, so wird er doch aus Angst damit zurückhalten. Er wird es nicht zum Thema machen. Ich habe keinen Einblick, aber da bin ich mir sicher. Es gibt dort niemanden mehr, der das deutsche Volk vertritt.

                  Ich habe entgegen meiner Gewohnheit nun an drei Abenden um 20:00 die Tagesschau angemacht. Drei mal war Nord Stream nicht der Aufmacher. Themen von lächerlicher Unwichtigkeit erhielten zum Teil den Vorzug, so gestern eine Beratung der Länder ohne jedes konkretes Ergebnis – eine komplette Nullnummer als Aufmacher. Normalerweise müßte es Brennpunkte und Sondersendungen zum Terroranschlag auf die Infrastruktur von überragendem nationalen Interesse geben. Aber nix dergleichen.

                5. an Lumi:

                  Die „unwichtigen“ Gasleitungen sind halt eben nicht 9/11,
                  das man uns in Endlos-Schleife und,
                  schon kurz darauf inkl. Verkündung des Täters,
                  noch am gleichen Tag, auf die Gehirn-Fest-Platte gebrannt hat.

                  🌺

                6. Sehr guter Vergleich. Dabei ist 9/11 eine Lüge. Genauer gesagt: Das World Trade Center ist die Lüge. Es sollte World Fake Center heißen. Ich war im September 2000 dort. Die ganze Gegend um das WTC war tot. Kein Straßenleben bis hinunter zum Battery Park. An einem Werktag bei wunderschönem Wetter. In den Türmen haben keine 50.000 Menschen gearbeitet. Sondern überhaupt niemand. Sie waren leer. Und hohl. Deswegen gab es auch nur so wenig Schutt.

            2. Mal neugierig gefragt:

              Was ist denn ein ‚tatsächlicher‘ Nihilismus? Können Sie das bitte erklären und am besten ein Beispiel für jemanden nennen, der ihn lebt?

              Nietzsche war so mutig, um am Ende schluchzend am Hals eines geschundenen Pferdes den Verstand zu verlieren. Oder ist es der Absurdismus von Camus, also die notgedrungen willkürliche Sinnerfindung in einem als absurd erkannten Leben, das nichts wert ist?

        2. @Fichte46
          Ob die EU sich wirklich traut, mit „robusten Reaktionen“ gegen die/den wahrscheinlichen Verursacher zu antworten, wage ich doch sehr zu bezweifeln.
          V.d.Leyen nimmt den Mund voll, solange sie davon ausgehen kann, dass es keine Folgen hat. Gegen die USA traut sie sich ohnehin nichts zu sagen.

      2. Die Zerstörung von Nord Stream: Eine Kriegserklärung an Deutschland?
        28. Sep. 2022 19:12 Uhr / von Gert Ewen Ungar

        Mit der Sabotage von Nord Stream wurde die EU zum Kriegsschauplatz. Es ist klar geworden, dass es nicht um die Ukraine geht.

        Wir haben es mit einem Krieg der USA gegen Russland zu tun, der sich vor allem auch gegen Deutschland richtet.

        Weder die BRD noch die EU sind in diesem geopolitischen Spiel noch eigenständige Akteure.

        Der Filmemacher Gonzalo Lira sieht im Sabotageakt gegen Nord Stream eine Kriegserklärung der USA gegenüber den Europäern. Insbesondere Deutschland sei vom wichtigsten Verbündeten der Krieg erklärt worden, legt er in einem Video dar. Das ist eine steile These, die aber nicht allzu schnell weggewischt werden sollte. Schon nach kurzer Überlegung ist klar, die USA sind zweifellos der größte Profiteur des Anschlags auf die europäische Gas-Infrastruktur. Sie haben zudem sowohl die Mittel als auch die Gelegenheit zur Ausführung.

        Man muss Lira nicht in allem zustimmen. Aber mit der Sabotage von Nord Stream ist eines klar geworden:

        Der Schauplatz des Krieges hat sich vergrößert. Es ist nicht mehr nur die Ukraine, in der militärische Handlungen stattfinden.

        Es ist nicht mehr nur ein Wirtschaftskrieg zwischen dem Westen und Russland.

        Deutschland und die EU sind mit dem Anschlag auf Nord Stream zum Schlachtfeld geworden.

        Die deutschen Medien deuten gemeinsam mit der deutschen Politik in Richtung Russland, wenn es um die Frage nach dem Schuldigen geht.

        Das ist allerdings wenig überzeugend. Den größten ökonomischen und machtpolitischen Vorteil haben die USA.

        Aktuell ermitteln Schweden, Dänemark und Deutschland, und auch die NATO hat ihren Einstieg in die Ermittlungen angekündigt.

        Alle sind Konfliktpartei in der Auseinandersetzung mit Russland. Objektive Ergebnisse sind in dieser Konstellation nicht zu erwarten. Es gilt daher, skeptisch zu bleiben.

        Es ist wenig plausibel, dass Russland die eigene Infrastruktur zerstört, in die es zuvor Milliarden investiert hat.

        Zumal Russland all die Ziele, die der Westen dem Land unterstellt, durch bloßes Abschalten hätte ebenso erreichen können.

        Russland sitzt im wahrsten Sinne des Wortes am längeren Hebel und kann die Gasdurchleitung mit einem Knopfdruck beenden.

        Es ist nicht notwendig, die gesamte Infrastruktur zu beschädigen.

        Die Deutschen und die Europäer sollten sich fragen, wer hier ein größeres Interesse, wer das bessere Motiv und auch wer den geringsten Schaden hat.

        All das weist weg von Russland, und es weist in Richtung USA………….

        Weiter……..
        https://de.rt.com/meinung/150122-zerstorung-von-nord-stream-kriegserklarung/

        1. Hier eine deutsche Seite zu dem Anschlag auf die beiden Pipelines.

          „Goodbye, Nord Stream” – 28. September 2022

          Mit Anschlägen auf die Erdgasleitungen Nord Stream 1 und 2 sind die direkten Lieferverbindungen aus Russland nach Deutschland nach ihrer politisch bedingten Stilllegung nun auch physisch gekappt worden.

          Wer die Anschläge verübt hat, bei denen am Montag wohl große Löcher in die Pipelines gesprengt wurden, ist nicht bekannt; klar ist aber, dass die Tat Kapazitäten voraussetzt, die lediglich staatlichen Stellen zur Verfügung stehen – U-Boote oder Marinetaucher.

          Beobachter weisen darauf hin, dass US-Präsident Joe Biden im Februar angekündigt hat, Nord Stream 2 im Fall der Fälle mit allen Mitteln unbenutzbar zu machen.

          Westliche Leitmedien wiederum schieben – ohne Belege – Russland die Schuld an den Anschlägen zu.

          Diese machen eine „japanische Lösung“ für die EU-Erdgasversorgung unmöglich. Japan hält den Erdgassektor aus dem Wirtschaftskrieg gegen Russland komplett heraus und steigert die Einfuhr russischen Gases sogar.

          Ein ähnliches Vorgehen, mit Hilfe der Inbetriebnahme von Nord Stream 2, wurde zuletzt auch in Deutschland für den Fall einer Mangellage im Winter gefordert.

          Die Grundlage dafür ist nun nicht mehr gegeben…………..

          Spekulationen
          Längst wird spekuliert, wer für die mutmaßlichen Anschläge auf die beiden Erdgasleitungen verantwortlich ist.

          Bereits früh wurde darauf hingewiesen, dass US-Präsident Joe Biden am 7. Februar beim Antrittsbesuch von Bundeskanzler Olaf Scholz angekündigt hatte,

          Washington werde im Fall einer russischen Invasion in die Ukraine Nord Stream 2
          „ein Ende bereiten“.[3]

          Auf die Frage, wie er dies bewerkstelligen wolle, antwortete Biden: „Ich verspreche Ihnen, wir werden in der Lage sein, dies zu tun.“

          Hingewiesen wurde auch darauf, dass Russland in der vergangenen Woche erklärt hatte, einen angeblich von Kiew in Auftrag gegebenen Anschlag auf die Erdgaspipeline TurkStream verhindert zu haben.[4]

          Umgekehrt legten im Lauf des Tages mehrere polnische Regierungsmitglieder, darunter Ministerpräsident Mateusz Morawiecki, eine russische Urheberschaft nahe.

          Mychailo Podoljak, ein Berater des ukrainischen Präsidenten, erklärte unvermittelt und ohne jeden Beweis,

          das „Gasleck“ sei „ein von Russland geplanter Terroranschlag“.[5] Die westlichen Leitmedien orientieren inzwischen immer deutlicher auf diese – bislang völlig unbelegte – Option…………..

          Parteiische Ermittler
          Die Chancen, dass die Anschläge vom Montag aufgeklärt werden, müssen unterdessen als gering eingestuft werden.

          Mit der Aufklärung waren gestern zunächst dänische, schwedische und deutsche Stellen befasst;

          mittlerweile hat auch die NATO angekündigt, Ermittlungen aufzunehmen.[11]

          Damit sind die Untersuchungen voll und ganz in den Händen einer Konfliktpartei.

          Der einstige polnische Außenminister und heutige Europaabgeordnete Radek Sikorski kommentierte gestern auf Twitter ein Foto vom Anschlagsort in der Ostsee erst mit den Worten

          „Eine Kleinigkeit, aber so große Freude“ und sodann mit „Thank you, USA“.

          Dass allerdings eine westliche Untersuchung zu einem anderen Ergebnis kommt als dem, hinter den Anschlägen stecke Russland, kann als ausgeschlossen gelten……….

          Der vollständige Bericht…
          https://www.german-foreign-policy.com/news/detail/9037

        2. Vergessen Sie die Schuldzuweisungen, bei der Nordstream-Sabotage
          geht es um den Great Reset und nichts anderes. – 28. September 2022

          [ …. ] Alle reden darüber, wer was getan hat, und fragen: „War es Sabotage?“

          Aber die einfache Antwort darauf lautet: „Ja, natürlich war es das“.

          Unabhängig von den genauen Einzelheiten der Situation war die Nordstream-Explosion definitiv ein Sabotageakt.

          Dieselbe Sabotage, die wir schon seit zwei Jahren beobachten.

          Die Sabotage unserer gesamten Lebensweise durch Leute, die sowohl finanziell als
          auch politisch von einer grundlegenden Veränderung der Struktur unserer Gesellschaft profitieren würden.

          Die Sabotage, die dazu führt, dass eine Pandemie vorgetäuscht wird, unsere Gesundheitsversorgung ausgehöhlt wird, wir in unseren Häusern eingesperrt und unsere Unternehmen ruiniert werden.

          Die Sabotage unserer Wirtschaft, unserer Gesellschaft und unseres eigenen Körpers. [….]

          Die Quelle berichtet noch mehr…
          https://uncutnews.ch/vergessen-sie-die-schuldzuweisungen-bei-der-nordstream-sabotage-geht-es-um-den-great-reset-und-nichts-anderes/

        3. #Fichte, ein Krieg, der VSAmis, gegen die Treuhand BRvonD, wie früher gegen Deutschland, ist nicht wahrscheinlich. Eher versuchen DIE die Treuhand BRvonD (und die EU) zu manipulieren.
          Wollten DIE gegen die Treuhand BRvonD angehen, bzw. offiziell physisch besetzen, bräuchten die nur die vermehrten Demos, oder Ähnliches (wie ein ‚Angriff‘ auf Rammstein (LOL)), als Alibi anzuführen- und der FEINDSTAAT hätte den Waffenstillstand gebrochen.
          Der Krieg gegen Deutschland hat ja offiziell 1945 nicht geendet.

          DIE wollen, wieder einmal, den Stellvertreterkrieg! Gestern war es Korea, Vietnam, Afghanistan, Srien, etc., morgen soll es die EU sein. Wie wir sehen, haben DIE in der Ukraine schon angefangen.

      3. NATO löst mit Sprengung von Nordstream ein Problem für Habek und Scholz –
        28. Sept. 2022 / von Mechthild Schwarz

        Gestern hat ein sog. „staatlicher Akteur“ die Gasleitungen Nordstream 1 und Nordstream 2 zeitgleich an drei Stellen gesprengt. Gas kann auf absehbare Zeit nicht mehr durch die Ostsee von Russland nach Deutschland fließen.

        Es ist unbekannt, ob und wann Gas durch die Ostsee wieder fließen kann.

        In normalen Zeiten würde eine – jede – Regierung den sofortigen Krisenmodus ausrufen, wenn die existenzkritische Energieinfrastruktur des Landes mit einem Terrorakt zerstört wurde.

        Man hat aber nicht wirklich den Eindruck, dass unsere „Regierenden“ und Medien diesem unerhörten, geschichte-machenden, kriegsgrund-darstellenden, Terrorakt mehr Bedeutung beimessen als dem kurzfristigen Rhein-Niedrigpegel im vergangenen August.

        Die Entrüstung wirkt aufgesetzt
        Man stelle sich etwa die Hysterie vor, die die Berichterstattung in den USA auf Wochen dominieren würde, wären zwei Gaspipelines im Golf von Mexiko gesprengt worden.

        Gefolgt von der Auslöschung eines Landes, das zwar nichts damit zu tun hatte, aber auf der Liste der Bösen steht…………..

        Die USA schlagen drei Fliegen mit einer Klappe und helfen Scholzbek aus der Klemme

        Früher oder später hätte Scholzbek dem innenpolitischen Druck nachgeben und Nordstream 2 öffnen müssen.

        Die Gaspreise sind zu hoch, die Deutsche Industrie nimmt bereits irreparablen Schaden,
        die Stimmung im Volk erreicht absehbar den Siedepunkt.

        Die Stimmen wurden immer lauter für, und die Argumente im schwächer gegen die Öffnung von NS 2…………..

        Scholzbek hatte ein echtes Problem: Eine Öffnung wäre ein amtsgefährdender Gesichtsverlust, träumen doch große Teile der grünen Basis tatsächlich davon, Deutschland sofort und total von fossilen Energieträgern befreien zu können.

        Zudem hätte sich Scholzbek auch einem harten Befehl der USA verweigern müssen,
        denn für unseren Bündnisfreund ist es eines seiner wichtigsten aussenpolitischen Ziele,

        die Betriebsaufnahme von Nordstream 2 für immer zu verhindern……….

        Warum hat die NATO (alias USA) beide Pipelines gesprengt?

        Wer Nordstream 2 zerstören möchte, muß auch Nordstream 1 zerstören. Ein selektiver Angriff auf Nordstream 2 sähe aus wie ein Angriff auf Deutschland.

        Eine Zerstörung beider Pipelines lässt sich als Angriff auf russische Infrastruktur darstellen.

        Abgesehen davon haben die USA keinen Nachteil aus der Zerstörung beider Pipelines…………..

        Hier entlang, um mehr zu lesen…
        https://www.anderweltonline.com/klartext/klartext-20222/nato-loest-mit-sprengung-von-nordstream-ein-problem-fuer-habek-und-scholz/

      4. Dieser Beitrag ist jetzt doppelt…..😜 😉

        US-Militärschlag auf Nord Stream: Tatverdächtiger Flottenverband flieht in die USA

        Man muss die „Soldaten“ auch mal aus der Schusslinie nehmen…

        Die mutmaßlichen Täter/Werkzeuge des Kampfverbandes um die USS Kearsarge legen nach
        der Sprengung der Nord-Stream-Pipelines östlich von Bornholm nicht wie zuvor auf ihrer Reise in einem europäischen Hafen an, sondern werden direkt in die USA verfrachtet:

        Großer Flottenverband der US-Navy passiert Fehmarnbelt

        „Die ‚USS Kearsarge‘, Flaggschiff des Verbandes und größtes Kriegsschiff der US-Navy, das
        in den letzten 30 Jahren in der Ostsee im Einsatz war,

        hat 40 Hubschrauber und Kampfflugzeuge sowie mehr als 2000 Soldaten an Bord, die Begleitschiffe etwa 1000.

        Für die rund 4000 Soldaten geht es nach ihrem sechsmonatigen Einsatz wieder Richtung Heimat US-Ostküste.“

        Es wäre ja auch zu blöd, wenn die „Soldaten“ sich beim Landgang verplappern…

        Mehr zu dem Thema: Die Nordstream-Explosionen…..

        Vorheriger Beitrag:
        Nord-Stream-Update – Abber, abber, das würden die doch niemals tun!

        Hier entlang…
        http://blauerbote.com/2022/09/29/us-militaerschlag-auf-nord-stream-tatverdaechtiger-flottenverband-flieht-in-die-usa/

      5. Hier ein interessanter Artikel auf Moon oft Alabama….. mit vielen Links.

        Wer nicht? – Fakten zum Sabotageangriff auf die Nord Stream-Pipelines / 28.09.2022

        Jahrzehntelang lehnten die USA europäische Projekte ab, Energie aus Russland zu beziehen. Sie will, dass Europa teureres US-Öl und -Gas kauft.

        the Lemniscat @theLemniscat – 15:56 UTC · 27. September 2022

        Der US-Plan war immer, die EU daran zu hindern, Russlands Gas 2014
        zu kaufen“

        Europas und insbesondere Deutschlands Industrie ist auf billige Energie aus Russland angewiesen.

        Ohne sie wird Europa deindustrialisiert und pleite gehen.

        Die USA hatten gedroht, die Pipelines, die Europa mit Russland verbinden, zu deaktivieren.

        ABC News @ABC – 21:59 · 7. Februar 2022
        Präs. Biden: „Wenn Russland einmarschiert … dann wird es Nord Stream 2 nicht mehr geben. Wir werden dem ein Ende bereiten.“

        Reporter: „Aber wie genau machen Sie das, da … das Projekt unter deutscher Kontrolle steht?“

        Biden: „Ich verspreche Ihnen, das werden wir schaffen.“
        abcn.ws/3B5SScx

        Gegenwärtig gewinnen die USA ihren Krieg gegen Europas, hauptsächlich Deutschlands,
        Industrien und Menschen .

        Mit dem gestrigen Sabotageangriff auf die Pipelines Nord Stream I und II, die russisches Erdgas nach Deutschland bringen sollen,

        ist der Krieg gegen Deutschland in seine heiße Phase getreten .

        ABC News @ABC – 21:59 · 7. Februar 2022
        Präs. Biden:
        „Wenn Russland einmarschiert … dann wird es Nord Stream 2 nicht mehr geben. Wir werden dem ein Ende bereiten.“

        Reporter:
        „Aber wie genau machen Sie das, da … das Projekt unter deutscher Kontrolle steht?“
        Biden: „Ich verspreche Ihnen, das werden wir schaffen.“
        abcn.ws/3B5SScx

        Gegenwärtig gewinnen die USA ihren Krieg gegen Europas, hauptsächlich Deutschlands, Industrien und Menschen .

        Mit dem gestrigen Sabotageangriff auf die Pipelines Nord Stream I und II, die russisches Erdgas nach Deutschland bringen sollen,

        ist der Krieg gegen Deutschland in seine heiße Phase getreten .

        Eine Frage bleibt: Whodunnit?

        Russland hat kein Motiv, die ihm gehörenden Pipelines zu zerstören.

        Dies sind wertvolle, langfristige Vermögenswerte, und das Gas, das gestern aus ihnen ausgetreten ist, hatte allein einen Wert von etwa 600 bis 800 Millionen US-Dollar.

        Eine Pipeline, die ab- und wieder angeschaltet werden konnte, war für Russland ein Hebel, der ihm eine gewisse Verhandlungsmacht verlieh.

        Eine zerstörte Pipeline gibt Russland keinen Einfluss. Das ist wirklich elementar. Das kann man nicht wegdrehen.

        Während des Krieges in der Ukraine hat Russland nicht aufgehört, wie vertraglich vereinbart, Gas nach Europa zu liefern.

        Stattdessen haben europäische Länder, Polen, die Ukraine und Deutschland Überland- und Unterwasserpipelines blockiert, die Gas nach Deutschland brachten…………

        Hier zum Artikel….
        https://www.moonofalabama.org/2022/09/whodunnit-facts-related-to-the-sabotage-attack-on-the-nord-stream-pipelines.html

          1. Sagen Sie doch bitte mal Ihrem Vorgesetzten oder Ihrem Betriebsrat, dass das in Butscha nicht die Russen waren. Oder Ihrem Bankberater, Gewerkschafter, Ortspolitiker, Bürgermeister, Supermarktleiter, …

    2. @John Magufuli

      Wieso ist die Aktion bescheuert?

      Falls die Amis dahinter stecken – und dafür spricht vieles- haben sie ihrem Ziel den Gashandel Russlandss mit der EU zu behindern, perfekt beigetragen.

      Da in der westlichen Presse Berichte, die für die russische Darstellung sprechen, als Unterstützung von „Putins Krieg“ interpretiert werden und damit praktisch unmöglich sind, können die Amis sicher sein, dass dieses Vergehen, niemals in den Medien aufgeklärt wird.

      Es ist es genau das, was die Amis bezweckt haben, jeder weiß, dass sie dahinter stecken, aber sie können dafür nicht zur Verantwortung gezogen werden.

      Das ist wieder eine dieser Provokationen, mit denen die Amis zeigen, dass sie mit jedem Schurkenstreich ungestraft davon kommen.

      1. „Die Amis“ gibt es dabei so wenig wie „die Deutschen“, beide Länder sind innerlich gespalten. Ein Teil sieht den „Selbstmord Europas“ mit Grausen, sieht die Gefahr, selber mit reingerissen zu werden, wodurch ihre schlechte Geschäftslage noch schlechter wird. Von Krieg mit Atom gar nicht zu reden.

        Die sehen diese Irren in Berlin und Brüssel als Verbündete ihrer eigenen Feinde in den USA, der Kamarilla um den Wahlbetrüger Biden. Und diese Kamarilla beherrscht die USA nur zu 50%, sie hat starke Gegner dort. Die EU-Zentrale und die BRD wird aber zu 100% von den Verbündeten dieser Kamarilla beherrscht.

        Also Berlin und Brüssel haben den Streit, ob man die Leitungen nicht besser wieder öffnen sollte, durch Sprengung entschieden. Ob sie dabei gewisse Kreise in den USA mit dabei hatten, ist zunächst einmal egal. Bescheuert ist es durch und durch. Der Krieg ist schon bescheuert, und den auf die Art gewinnen zu wollen ist doppelt bescheuert.

        1. Nachdem die Amis sich nicht sicher sein konnten, ob die deutschen Politiker dem Druck, Nord Stream 2 doch noch zuzulassen, widerstehen würden, sind sie auf Nummer sicher gegangen und haben die Leitung gesprengt.

          Damit haben sie ihren deutschen „Freunden“ einen Gefallen getan, denn nun müssen sie sich nicht mehr dafür rechtfertigen, warum sie Nord Stream 2 nicht zulassen.

          Ihr Geschäft mit dem Fracking Gas ist auf absehbare Zeit gesichert.

          Dass die Amis damit bewiesen haben, dass sie Banditen sind, stört sie nicht, denn sie halten sich immer noch für allmächtig.

      2. @Henio.
        Mich erinnert die Intenvität des Terrorakts an die Bombardierung der chinesischen Botschaft im Jugoslawienkrieg. Die USA sprachen von einem „Versehen“, haben sich aber nicht entschuldigt und auch nie eine Entschädigung gezahlt.
        Die Wirkung war aber vielleicht vergleichbar: Verhandlungen, die sogar J. Fischer noch versuchte, waren obsolet.

    3. Nu das is auch egal.
      Die „Berichte“ sehen heute schon so aus: Vielleicht war es der, aber möglicherweise auch die Russen – oder eine anderer, aber vielleicht doch die Russen – oder wieder jemand anderes, aber auch die Russen können’s gewesen sein … und am Ende warn’s doch die Russen, „highly likely“ selbstredend …

      1. Jede vorsätzliche Störung der europäischen Energieinfrastruktur werde „mit einer robusten und gemeinsamen Reaktion beantwortet werden“
        — Josep Borell

        „Jede absichtliche Störung von aktiver europäischer Energieinfrastruktur ist inakzeptabel und wird zu der stärksten möglichen Reaktion führen“ —- von der Leyen

        Damit ist der Schuldige bezeichnet. Bei wem außer beim Russen würden die sich sonst so äußern?

    4. Warum bescheuert? Sie kommen doch damit durch, es den Russen in die Schuhe zu schieben. Da gab es für sie kein Risiko. Der Westen hat die volle Kontrolle über das Seegebiet. Wenn es eine kriminalistische Untersuchung gibt, werden es westliche „Experten“ sein, die sie durchführen. Selbst wenn an einer Stelle noch ein Blindgänger wäre (an NS 1 sind ja wohl 2 Bomben explodiert, an NS 2 nur eine, also könnte da die zweite versagt haben), könnten sie ihn diskret verschwinden lassen. Vielleicht haben sie aus der Ukraine eine Mine aus russischer Produktion, die könnten sie dann am Tatort platzieren als Beweis, dass es die Russen waren. Die Amis haben ein Motiv (von allen Kandidaten wohl sogar das stärkste ), sie hatten die beste Gelegenheit (anlässlich des Seemanövers in der Gegend im Juli, bei dem auch Kampftaucher der U.S. Navy übten, könnten sie die Sprengladungen angebracht haben, mit einem Zündmechanismus, der für ein paar Monate empfangsbereit ist und per hydroakustischer Signalgebung ausgelöst wird. Dass zwischen der U.S. Navy und der CIA immer wieder Kooperationen bei „special operations“ stattfinden, ist bekannt. Die Navy hat auch ihren eigenen Geheimdienst, der für solche Kabinettstückchen die richtigen Leute hat. Wo ist Ihr Problem?

    5. Nein, das ist nicht „zweifelhaft“ sondern sicher! Ob sie selbst die ausführenden Täter waren oder ukrainische oder polnische Söldner dafür anheuerten, spielt dabei überhaupt keine Rolle, sie stecken dahinter!

    6. „John Magufuli sagt:
      29. September 2022 um 02:18 Uhr
      Na, ob die Amis das waren mit den Gasleitungen, ist doch äußerst zweifelhaft.“

      Nein, das ist nicht „zweifelhaft“ sondern sicher! Ob sie selbst die ausführenden Täter waren oder ukrainische oder polnische Söldner dafür anheuerten, spielt dabei überhaupt keine Rolle, sie stecken dahinter!

      1. Nein, sicher ist es nicht. Es scheint aber die wahrscheinlichste Möglichkeit. Die Amis, hatten das Motiv und die Gelegenheit. Und sie haben in der Vergangenheit immer wieder gezeigt, dass sie solche Aktionen als normales Handelsspektrum einsetzen.

      2. wo sind eigentlich die natotrottel fred und sonderegger? wenn der biden das schon angekündigt hat durch die blume oder nein ,es war recht offen,dass er was zu verhinden weiß,wer hat da noch zweifel? stelle mir vor scholz hätte eier,so wäre gas durch northstream 2 gelaufen ,warum sollten die russen das sabotieren? der deoroller und seine unfähige ministerriege in berlin,werden zwischen den fronten zermalmt und wir mit,dass zu unseren ,,freunden,,.

        1. @ reiner
          Diese mutmaßlichen Trolle(bots) springen nur auf bestimmte Stichworte an. Kann man sehr gut nachprüfen. Im Moment ist es eben ganz besonders „Nordstream“.
          „Sendepause“ in Überschrift und Teasertext ist kein Signal, was sie aufwachen lässt. Andere scannen den Text selbst und melden sich, wenn die Schlüsselworte darin auftauchen. Wir haben also „Sonderegger“ z. B. als billigen Teaser-Scanner (was der erste Kommentar zum aktuell letzten Beitrag von T. Röper zeigt), „fred…“ und da weiter unten hier tatsächlich auftauchend, vielleicht „Nuri“ als „Textscanner“. Inwieweit da KI, oder bezahlte Menschen in bestimmten Institutionen, oder kleine, im realen Leben unwichtige Möchtegern-NATO – „Wir sind die Guten – (egal wie sehr unser „hochprofessionelles“ Ampel-Regime Deutschland in die Sch…ße fährt!)- Aktivisten dahinterstehen, kann man ohne die entsprechenden technischen Hilfsmittel und Kenntnisse schlecht ausmachen. Ich gehe auch nur die Kommentare interessehalber nach bestimmten Kriterien durch und ziehe meine Schlüsse. Auffällig sind die, wie vorgefertigt wirkenden Pauschalkommentar-Erbrechen im NATO-Propaganda-Textblock Style auf bestimmte Sichworte – und nur auf diese (!), auch wenn es im Text hauptsächlich um etwas anderes geht, schon.
          Einige, die von T. Röper bereits geblockt wurden, weil sie regelrecht ukra-faschistisch texteten und beleidigten, waren mit hoher Wahrscheinlichkeit auch Trollbots der ukrainischen Propaganda-Organisationen.

    7. Ihr Hass auf die Deutschen kommt immer deutlicher zum Vorschein. Ihre Beiträge dienen allein der Werbung für die gelingende Zusammenarbeit angelsächsischer Eliten mit den Chinesen. Es ist gut, dass Sie das immer ungeschminkter kundtun.

        1. Gmt

          Ich hasse die Cinesen nicht.

          Ich habe grossen Respekt vor der chinesischen Kulturen und dem ungeheuren Leiden, das sie durch die Brits und auch durch Mao erdulden mussten.

          Es ist bewundernswert, dass sie mit Hilfe westlicher Oligarchen, die umgekehrt auch von der chinesischen Kultur und dem Sinomarxismus zu lernen versuchten, den Westen nun überholen werden.

          Viele Chinesen sind darauf sehr stolz, andere versuchen damit zu leben und einige hadern damit.

          Ich schätze und achte vor allem Xi Jinping, der in einer Rede auf einem Parteitag der KPCh neulich die Krankheit des Westens analysierte und dabei ideologischen und historischen Nihilismus diagnostizierte.

          Ideologischer Nihilismus ist das Fehlen eines gemeinsamen Ziels, das die Menschen verbindet, historischer Nihilismus ist das Verdammen der eigenen Geschichte, ohne sie wirklich umfassend zu kennen.

          Die deutsche Linke und hier Magufuli ist ein massiver Hüter des historischen Nihilismus, denn sein ganzes Trachten ist darauf gerichtet, dass stets Deutsche an allem schuld sind. Ich bedaure seinen Selbsthass, kann ihm aber wohl nicht zur Einsicht verhelfen, dass sein Belastungseifer neurotisch ist.

          Dennoch bin ich bei allem Respekt kein Chinese, sondern ein Deutscher.

          Die KPCh ist ein politischer Machtapparat der aus seinem Verständnis im Interesse der Chinesen handelt, und das ist auch völlig richtig so!

          Allerdings muss dass Interesse der Chinesen nicht mit dem deutschen übereinstimmen und tut es auch nicht.

          China arbeitet seit den frühen 70ern mit Rockefellers, speziell mit Schwab und Kissinger zusammen. Sie verwirklichen gemeinsam, was auch im Westen versucht wird, aber nur schleppend gelingt.

          Da ich diese Technologien für menschenverachtend halte, lehne ich sie für mich ab und bin der Meinung, dass Deutschland wissend und die Optionen kennend einen eigenen Weg finden muss, der zur deutschen Kultur passt, nicht zur chinesischen.

          Ich weiss nicht, ob Sie diesen Überlegungen zu folgen in der Lage sind, aber es lesen ja auch noch andere mit.

          1. Ja, tun sie. Sehr schöner Kommentar zum ideologischen und historischen Nihilismus mit prägnanten Definitionen.

            Wir sind keine Chinesen und werden es niemals sein. Respekt und positive Zugewandtheit sind die richtige Einstellung zu China und seinen enormen konstruktiven Leistungen. Die Machenschaften von Buhmann Schwab sind allesamt im Sinne seiner transatlantischen Fremdsteuerung zu sehen. Da wird ein Drohmodell aufgebaut, an dessen Umsetzung ich nicht glaube. Aber ich mag mich täuschen.

            Der Kommentar von Magufuli hat mich zunächst verwirrt. Wieso sieht er das offensichtliche nicht? Ihre Deutung ist plausibel. Magufuli ist leider zersetzt und zerfressen vom historischen Nihilismus. Eventuell ist er ein sogenannter „Antideutscher“. Demnächst schwenkt er vielleicht die Israel Flagge.

          2. @some1

            „Ich weiss nicht, ob Sie diesen Überlegungen zu folgen in der Lage sind, aber es lesen ja auch noch andere mit.“

            Leider merken Sie gar nicht, dass Sie mit diesem letzten Satz, alles vorher Geschrieben ruinieren & sich selber damit outen als Jemand, der so unsicher ist, dass er „zuschlagen“ muss wenn an ihm widerspricht…. Schade eigentlich zumal ich in der Richtung ziemlich schmerzfrei bin aus Berufs-&Lebenserfahrung beim Jahrzehntelangen Umgang mit Menschen 😎, die meist solche Dinge raushauen aus eigenem Unvermögen…

            Natürlich ist es nur meine persönliche Meinung, die ich mir aus den Kommentaren hier gebildet habe – die aber häufig sehr viel über den Kommentieren aussagen – & da kann ich leider nicht bestätigen, dass @John danach trachtet, den Deutschen an ALLEM die Schuld zu geben & damit „Selbsthass“ zelebriert – ganz im Gegenteil! Soviel gesunden Menschenverstand & allseitige & umfassende Bildung liest man hier nicht so oft in den Kommentaren wie bei ihm.
            Dazu ist er von einer Gelassenheit, dass ich doch glatt schon mal die Idee hatte, er könnte Putins Zwillingsbruder sein 😉……..

            Was Sie in dieser Hinsicht mit großer Wahrscheinlichkeit gar nicht begreifen, ist, dass man sich der Schuld DE authentisch bewußt sein kann, diese Schuld auch authentisch erkennt & gerade aus diesem Grund gar keinen Selbsthass hat sondern aus den Fehlern gelernt hat – & auch das ganz authentisch.

            Jeder Mensch, der absolut ehrlich mit sich selber umgeht, liebt sich auch selber – gerade weil er seine Stärken& Schwächen erkannt hat – DAS ist das Geheimnis des Lebens!

            Sie haben sich eingeschossen auf einen Aspekt & merken dabei gar nicht, dass Sie sich zum Don Quichotte machen…. Ihr „Krieg“ findet woanders statt aber ihr Nebenkriegsschauplatz überfordert Sie geradezu. Deshalb kommen Sie aus ihrem Tunnel gar nicht raus…. auch wenn Sie ganz brav ein paar Bröckchen in Gutmenschenmanier einwerfen, bezüglich der vorgeschobenen Toleranz China gegenüber….. alles nur Theorie, die Sie praktisch niemals nachweisen können – & Sie wissen das!

            1. dass man sich der Schuld DE authentisch bewußt sein kann, diese Schuld auch authentisch erkennt & gerade aus diesem Grund gar keinen Selbsthass hat sondern aus den Fehlern gelernt hat – & auch das ganz authentisch.

              Das ist eben das Geheimnis der Gehirnwäsche. Es ist dann alles ganz authentisch. Bitte nehmen Sie’s nicht persönlich. Denken Sie einfach mal darüber nach.

              1. @Lumi

                „Das ist eben das Geheimnis der Gehirnwäsche. Es ist dann alles ganz authentisch. Bitte nehmen Sie’s nicht persönlich. Denken Sie einfach mal darüber nach.“

                Ah ja – was ist denn nun IHRE Aussage? Dass Sie beim letzten Parteitag noch mal richtig huldigen konnten?

                Da Sie nicht ein einziges Argument aufzeigen können, ist das nur Rülpsen infolge von infantiler Regression!

                Falls Ihnen der Begriff „Authentizität“ nur theoretisch bekannt ist weil Sie selber nicht in der Lage sind, dass auch mal praktisch durchzuführen um die Wirkung auch zu verinnerlichen, können nur solche Dummheiten dabei rauskommen…
                Üben Sie noch mal & melden sich dann.

                1. @Lumi

                  Echt jetzt? Sie reden anderen ein „Gehirngewaschen“ zu sein & heulen rum, sie wären beleidigt worden weil SIE idiotische VTS verbreiten?

                  WAS genau stimmt mit Ihnen nicht?

                2. @GMT : Ich hab sie nur zum Nachdenken anregen wollen. Das war ernst gemeint. Sie sollten es nicht persönlich nehmen. Hab ich extra dazu geschrieben. Aber Sie werden pampig. So kommen Sie nicht weiter. Das ist schade.

                3. Mhhh… ich kenne GMT hier ja schon eine Weile und weiss, dass es gefährlich sein kann, auf seiner Welle zu schwimmen, aber in diesem Punkt muss ich ihm zustimmen. Zum einen kann ich in keinen Kommentar von John etwas finden, was die Angriffe auf ihn rechtfertigen würden, zum anderen …. die Nachrichtenlage zu China ist recht dünn, ja Schwab ist begeistert vom chinesischen Modell und hat eine chinesische rau, aber jetzt den Schluss zu ziehen, dass China mit ihm dem WEF ID 2020 und wie sie alle heissen, gemeinsame Sache macht … mhhh …
                  Es ist ein Grundprinzip der chinesischen Aussenpolitik Geschäfte zu machen und sich nicht in innere Angelegenheiten einzumischen. Warum sollte man sich dann selber durch andere Einmischung gefallen lassen? Ich stimme dem zu, dass China sehr wohl die Pläne von Schwab und Co kennt … sie haben sich das, was sie für ihre Führungsposition als nützlich empfinden rausgepickt und wenden es im eigenen Land an. Dazu kann man stehen, wie man will, ich bin mir aber scher, dass wenn dann das WEF kommt und sagt … „Unsere Ideen .. jetzt wollen wir auch entsprechend unseren Plänen die Früchte ernten ….“ Ihnen entsprechend auf die Finger geklopft wird.
                  In der derzeitigen chinesischen Politik gibt es sehr wohl die chinesische Nation, die chinesische Geschichte, die chinesische Eigenstaatlichkeit auf der grundlage eines selbstbestimmten Natuionalstaates mit unterschiedlich kulturell geprägten Regionen. Genau das ist es doch, was der WEF wie der teufel das Weihwasser hasst …

                4. Hector2

                  Wir beide stimmen darin nicht übetein, aber das ist meine Sicht zu China

                  https://www.anti-spiegel.ru/2022/kurzer-zwischenstand-zur-sendepause/#comment-105793

                  Magufuli fällt mir in jedem Strang durch sein Bemühen auf, stets und ausschliesslich die Schuld bei den Deutschen zu suchen – diesen Gesamteindruck habe ich hier adressiert: seinen Tunnelblick.

                  Ich habe mir ein wenig mehr Mühe gegeben, weil es mir auffiel, dass in Deutschland vieles einfach plötzlich ‚da‘ ist, ohne dass dem erkennbar eine Entwicklung vorangegangen wäre. Also bin ich dem nachgegangen.

                  VT benennt meist raunend ‚die Juden‘ als dunkle Macht, also bin ich dem nachgegangen. Aber Juden, besser: Zionisten sind zwar stets auch in Machtkreisen zu finden, sie wirken mit, sind eher graue Eminenz als dass sie dominieren.

                  Wer seit beinahe mehr als 120 Jahren die Geschicke der Welt systematisch, planvoll, organisiert und brillant im Bewusstsein der eigenen Überlegenheit steuert, sind die Angelsachsen bis heute. Alle wesentlichen Ideen und Erfindungen, von Darwin über Eugenik und Europa gehen tatsächlich auf sie zurück.

                  Sachlich betrachtet eine Meisterleistung, die ich bewundere, denn niemand sonst hat so etwas je hinbekommen – die Strategien sind fies, aber brillant.

                  Bei den Deutschen fand ich seit Wilhelm II eine grosse Verführbarkeit: bereits 1899 schlug Cecil Rhodes ihm in einer Unterredung die Eroberung des Ostens vor, und Wilhelm zeigte sich begeistert von dem Mann. Dabei wurden die Deutschen von den Briten zwar sls Miglied der arischen Familie angesehen, aber auch belãchelt und brkämpft, weil sie sie Erfindungen der Briten klauten und damit zu ûberholen versuchten.

                  Daher komme ich zum Schluss, dass die Deutschen zwar immer alles nachmachten, aber eben nie federführend waren.

                  Magufuli sieht das anders, weil er will, dass ausschliesslich die Deutschen die alleinige Schuld am Unglück der Welt haben oder doch die Hauptverantwortung. Meine Untersuchungen ergeben, dass das nicht wahr ist: sie waren immer dabei, haben die Angelsachsen kopiert und ihre Konzepte, die auch die Euthanasie umfassten, schonungslos umgesetzt. Aber sie haben nichts davon erfunden, waren nie die alleinigen Täter.

                5. @some1, wieder ein sehr guter Kommentar, nicht nur im Hinblick auf Magufuli, sondern auch auf das Verhältnis von Deutschen, Juden und Angelsachsen.

                  Alle wesentlichen Ideen und Erfindungen, von Darwin über Eugenik und Europa gehen tatsächlich auf sie zurück.

                  Naja, sagen wir mal, sie haben es verstanden, ihre materialistischen Ideen zu den wesentlichen zu machen. Darwin ist natürlich Mumpitz. Deutschland hat bei seiner Inthronisierung mitgewirkt durch den Archaeopteryx, Teil der Dinosaurierlüge. Der Betrug läuft schon über 150 Jahre.

              2. Lumi

                Es gibt zwei Wege, mit Schuld umzugehen:

                einmal, indem man sie versteht, bereut und vor allem: es nicht mehr tut! Um es nicht mehr zu tun, muss man verstanden haben, wie es dazu kam, dass man diese Tat beging, welchen Irrtümern und Einflüsterungen man unterlag. Im Strafrecht ist der sog. Vorsatz ein massgebliches Kriterium: Vorsatz bedeutet Wissen und Wollen der Tat. Auch das Motiv ist wesentlich, denn es ist ein Unterschied, ob Sie jemanden in Notwehr erschlagen oder ob sie es tun, weil sie ihn hassen. Wer ein Verbrechen begeht, muss es verstanden haben, um es nicht wieder zu tun.

                Die zweite Art ist das Verdrängen und Scheuen. Es funktioniert so, dass man das Verstehen verbietet und es selbst zum Ausdruck des Verbrecherischen erklärt. Man errichtet Gesslerhüte für den Delinquenten, die er regelmässig zu grüssen hat, will er nicht erneut einer Hetzjagd ausgesetzt sein. Bei dieser Methode verhindert man die Einsicht und bringt dem Delinquenten statt dessen das Lügen bei. Seine Schuld wird niemals weniger, und in ihm wächst das Ressentiment gegen all die, die den Hut nicht grüssen. Irgendwann ‚versteht‘ er, dass nicht seine Tat böse, sondern nur die Zielgruppe falsch war: er hätte niemals Juden und slaven verfolgen dürfen, sondern Deutsche, die den Hut nicht grüssen.

                1. Das ist eine sehr schöne psychologische Ausführung zur Funktion der Schuld in der Ausübung von Macht zur Unterjochung von Menschen, wie sie in der BRD über die Vergiftung der Kinderseelen in der Schule systematisch erfolgt. „Und sie werden nicht mehr frei ihr Leben lang.“

                  „Der Holo ist die immerwährende Verantwortung (= Schuld) aller Deutschen – auch der heute noch nicht Geborenen.“ – Helmut Schmidt mit etwa 90 Jahren

                  Das muß man sich mal reinziehen. Das ungeborene Leben trägt laut dem bereits greisen Helmut Schmidt bereits Schuld für Dinge, die laut herrschender Lehre viele Jahrzehnte vorher geschehen sein sollen, übrigens ohne daß sie hinsichtlich ihrer Tatsächlichkeit auf den Prüfstand gestellt werden dürften.

                2. Habermas, der zu Unrecht als Wissenschaftler betrachtet wird und nicht als Aktivist, der er zeitlebens war, meinte einst, die Schuld müsse in die DNA der Deutschen eingebaut werden. Ob DNA oder nicht: es ist sehr klebrig.

                3. @some1, das müssen wir noch mal an anderer Stelle vertiefen. Die DNA ist eine angelsächsische Lüge. Da sie in der Hierarchie der Wissenschaft vom Leben und vom Menschen einen zentralen Platz okkupiert, kann man von einer Grundlüge sprechen.

          3. @some1. Ein schoener Aufsatz bzgl. China und Chinesen aber einen Einwandt habe ich, da ich seit 20 Jahren in China lebe und arbeite und demnach die Leute, auch im Governement, ziemlich gut kenne. Sie schreiben: „China arbeitet seit den frühen 70ern mit Rockefellers, speziell mit Schwab und Kissinger zusammen.“ Das ist richtig, nur wuerde ich das nicht ueberbewerten, denn es geht den Chinesen in erster Linie darum das kennenzulernen was es da kennenzulernen gibt und die Leute die etwas Neues in Arbeit haben ganz eng an sich zu binden. Das heisst aber nur, dass die Chinesen den Wissensvorteil, egal wie der aussieht, erobern und dann paralysieren wollen. Das ist im kleinen Business genau das selbe wie im grossen und der Politik. Schauen Sie mal was von Schwab und Kissinger bisher umgesetzt wurde. Und von Rockefeller wurde lediglich das Geld genommen. Dafuer gibt man gerne mal einen „dicken Posten“ her, der aber bei genauer Hinsicht ziemlich wertlos ist. Ich wills mal mit den Worten der groessten Wurstfabrik Chinas sagen, der einige richtige Experten fuer den Aufbau einiger Werke engagierte. Bei einem Abendessen und angetrunken sagte er: Auslaender muss man behandeln wie Zitronen. Aufschneiden, auspressen und die Schale wegwerfen. Ich sass direkt neben ihm. So geht das. Und wenn die Schale etwas dicker ist, dann dauert es eben ein wenig laenger. So wie bei den von Ihnen Genannten.

            1. Das Problem der unterschiedlichen Auffassungen über Schwabs Einfluss ist vor allem, dass man nicht begreift, worin und auf welchen Ebenen er sich äussert UND dass die Bezeichnung ‚Schwabs Einfluss‘ im Grunde selbst irreführend ist.

              Dieser Mann arbeitet seit über 50 Jahren ausdauernd und verschwiegen daran, zusammen mit konzernchefs und Politikern die UN zu transformieren und den Geschäftsplan Agenda 21 zur global governance zu erklären – weil nur die UN diese Reichweite hat.

              Nun plötzlich nach 50 Jahren hüpft er herum und gibt weithin hörbar seine Pläne kund. Haben die je beobachtet, was ein Vogel tut, wenn sich eine Katze seinem Nest nähert? Er stellt sich flügellahm und veranstaltet ein Geschrei, damit die Katze von der Entdeckung des Nests abgehalten wird, weil die Katze abgelenkt nun ihn für leichte Beute hält.

              Das Nest ist die UN, und die, die dort bebrütet werden, sind die PPPs.

              China sitzt auch in dem Nest, und ich sehe, dass sie gerade (!) in den Technologien, die ich für menschenverachtend halte, führend sind.

              Darüber hinaus bereitet der IFF in Bejing mit hochkarätiger internationaler (auch westlicher) Besetzung jene weltweite Digitalwährung als Zweikreissystem vor, die Menschen gemäss der MMT zum rechtlosen Viehbestand von Natural Asset Companies machen wird.

              Kurz: am Ende ist es egal, ob Schwab und die westlichen Oligarchen oder ob China den Hof bewirtschaftet. Diese ‚Bauern‘ haben sich dank der unermüdlichen Koordination von Schwab auf gemeinsame Haltungsbedingungen geeinigt – es ist egal, zu wessen Bestand man dann zählt.

    8. Wer soll es denn sonst gewesen sein? Die haben es angekündigt, die haben die Technik und die Mittel dazu und sie haben die Vorteile davon. Die Russen sprengen eine Leitung, die sie einfach nur abschalten bräuchten? Um Milliarden zu verbrennen? Blödsinn! Die Energieversorger reißen auch nicht deine Stromkabel aus der Erde, wenn sie dir den Strom abschalten wollen. Man muss sich nur fragen, wem diese Maßnahme den meisten Nutzen bringt. Und da zeigt der Kompaß wohl in eine eindeutige Richtung. Aber ich bin überzeugt, wenn es erwiesen ist, das die Amis das waren, dann wird auch nichts passieren. Dazu steckt die EU viel zu tief im Arsch der USA.

      1. Ja. Denn die EU geht zurück auf das American Committee on United Europe.

        Sehr schöne Analogie zum Energieversorger, der die Kabel aus der Erde reißt.

        Die BRD hat auch nicht gemuckt, als GermanWings 9525 mit 150 Menschen an die Wand geklatscht wurde. Warum sollte sie bei Nord Stream mucken? Der letzte (und vielleicht auch erste?), der gemuckt hat, war Gerhard Schröder. Die Ami Arschkriecher Strategie von CDU und Merkel trägt schon länger bittere Früchte. Der Terror der USA gegen unser Land und unser Volk muß nationales Thema werden.

        1. Lumi

          “ Ja. Denn die EU geht zurück auf das American Committee on United Europe.“

          Ja, aber die Wurzeln reichen viel tiefer: die Idee eines Vereinigten Europa ist so alt wie die sog. bürgerlichen Revolutionen und jener organisierten Revolutionäre, die dem Unmut des Volkes die Richtung hinzufügten.

          Wesentlicher Vordenker derer, die Revolutionen lenkten, war Filippo Buonarotti, der es im 18. Jahrhundert verstand, ein revolutionäres Netzwerk aus bereits existierenden, meist freimaurerischen Gesellschaften zu spannen. Schon damals ergab sich die Zweiteilung in gewöhnliches Volk und steuernde zielgebende Eliten.

          Im Jahr 1830 traf er in Paris auf Giuseppe Mazzini, einen Revolutionär, der den Schwerpunkt auf die Befreiung rassischer Gruppen von Fremdherrschaft legte und 1835 mit einigen Polen, Italienern und Deutschen die Bewegung Junges Europa ins Leben rief. Wir trachten nicht nur danach, Europa zu schaffen, unser Ziel ist die Schaffung der Vereinigten Staaten von Europa.

          Mazzini beschäftigte sich eingehend mit der passenden Ordnung, die die ‚befreiten’Nationen dann nicht frei wählen und bestimmen sollten, sondern nach seinen Vorstellungen unter britischer Führung erfolgen. Die sollten ein Mächtegleichgewicht orchstrieren, weil sie sich dafür durch Industrialisierung und Kolonialisierung qualifiziert hätten.

          Mazzinis Ideen wurden 1877 von den englischen Zeitungen aufgegriffen und positiv besprochen.

          1877 veröffentlichte Joseph-Alexandre Saint-Yves eine Sozialordnung für das Vereinigte Europa, die sog. Synarchie, die die folgenden Gewalten vorsah: 1. Eine Ideologie, die Religion und Wissenschaft umfasst, 2. Rechtswesen und Politik, 3. Wirtschaft mit Finanz- und Handelswesen.

          Bei den Briten waren diese Vorarbeiten in guten Händen: glühend durchdrungen von der Idee der Überlegenheit der englischen Rasse und ihrer Mission, die Welt mit angelsächsischer Erziehung zu zivilisieren, machte sich Köpfe wie Cecil Rhodes, Alfred Kölner und WT Stead u.v.a. daran, diesen Ideen nicht nur eine religiöse Basis, sondern auch konkrete Planungen und Gesellschaften zur Organisation des britischen Weltimperiums mit Einschluss der USA umzusetzen.

          Die waren alle nicht geheim, aber es wurde und wird bis heute nicht beachtet, wo und durch wen die Entscheidungen wirklich getroffen werden.

          Um den Einfluss der Milnerianer zu beschreiben und zu belegen, muss man Bücher lesen, die es gibt – keine VT, sondern akademische Arbeiten überwiegend aus Großbritannien selbst. Alles nicht geheim, aber es liest ja kaum jemand, was auch eine Heidenarbeit wäre.

          Hitler hat alles – von der Eugenik und dem Rassenwahn bis zur Europäischen Idee – von den Briten abgekupfert und wollte sie mit deren eigenen Konzepten überholen. Antisemitismus war damals weit verbreitet, auch den hat er nicht erfunden. Im Grunde tat er, was die chinesische Regierung versucht: den Feind mit seinen eigenen Mitteln schlagen. Allerdings sind die Chinesen viel klüger und vorsichtiger als Deutsche, weil sie den Mund halten, anstatt anzugeben wie es wohl Deutsche gerne tun.

          1. Ja, Milner, nicht Kölner. Danke für die Antwort, some1. Immer interessant, Ihre Kommentare.

            Das mit Giuseppe Mazzini habe ich glaubich mal von Webster Tarpley gehört oder gelesen. Vielleicht etwas obskur, aber trotzdem mag einiges dran sein.

            Sie kennen sicher die Bücher von Docherty & Macgregor. Verborgene Geschichte habe ich gelesen, das andere noch nicht.

            Daß unter äußerem Druck Europa zur Einigung kommen mußte, läßt sich geographisch leicht einsehen. Es ist nicht an sich verwerflich. Wenn es von der Mitte aus gelungen wäre (womit ich 🇩🇪&🇫🇷) meine, so hätte es was werden können. Leider hat der Franzmann sich stets gegen uns gestellt und mit den Briten verbündet.

            So haben wir eine von außen erzwungene und fremdbestimmte Einigung Europas erdulden müssen, die uns auch noch als Friedensprojekt verkauft wurde. Man sieht, was daraus geworden ist.

            Hitler hatte es 1940 in Dünkirchen in der Hand, das Monster zu zerquetschen. Aus irgendeinem dummen Grund hat er Guderian zurückgehalten. Mit katastrophalen Folgen.

            1. Über Mazzini ist wenig bekannt, weil er konsequent seine Archive zerstörte (Alessandro Luzio in ‚Guiseppe Mazzini carbonaro: Nuovi documenti degli archivi di Milano e Turino‘ (1920)).

              „Daß unter äußerem Druck Europa zur Einigung kommen mußte, läßt sich geographisch leicht einsehen.“

              Das sehe ich anders. Wenn die Gemeinsamkeit im inneren stabil ist und daran konstruktiv gearbeitet würde, hätte äusserer Druck keine Chance.

              Ich kenne das ähnliche Problem im arabischen Sprachraum. Wie im Westen mit dem Habsburgerreich, so wurde auch im Osten das Osmanische durch die geschickten Intrigen und Vertragsbrüche der Briten mittels ’nationalem Selbstbestimmungsrecht‘ zerlegt, um den Teilen so die eigenen Zûgel anlegen zu können – teile und herrsche war stets das Erfolgskonzept der Briten. Das war vor über 100 Jahren so und ist heute nicht anders, das gleiche Spiel, die Kugel rollt….

              Äusserer Druck ist stets aufgedrängt und verbindet nur oberflächlich. Was fehlt, sind eigene Konzepte. Die Stärke des angelsächsischen Raums: sie arbeiten an ihren Konzepten zur Weltherrschaft seit über 100 Jahren kontinuierlich und systemstisch. Rückschläge bauen sie als gewonnene Erkenntnis in die fortlaufende Planung ein. Auch das, was heute geschieht, ist in Szenarien vorweggenommen und wird den neuen Einsichten zielbezogen angepasst. So geht Projektplanung, die sich zielbezogen treu bleibt, aber die Umsetzung flexibel an neue Umstände anpasst.

              1. Wenn die Gemeinsamkeit im inneren stabil ist und daran konstruktiv gearbeitet würde, hätte äusserer Druck keine Chance.

                Wenn, wenn, wenn. Ist sie aber nun mal nicht. War sie nie. Dutzende Sprachen, Völker, Kulturen. Verschiedene zivilisatorische Stufen. Das mußte man irgendwie organisieren. Habsburg war sicher nicht schlecht.

                Das Problem sehe ich darin, daß der Angelsachse seine Energie auf die Destruktion anderer Zivilisationen verwendet. Das an sich ist das Problem. Er will gar nicht aufbauen, solange er nicht selber kontrolliert und abschöpft. Er will zerstören und plündern. Araber gegen Türken und dann Sykes-Picot.

                Der Franzmann ist lange der kontinentale Rivale der Briten gewesen. Als aber Rußland stark wurde, da arrangierte sich London mit Paris zum Krimkrieg. Idem nach 1870/71, und wieder 1914-18, und wieder 1939. So wurde leider der Franzmann zum Handlanger der Engländern und sozusagen zum Verräter am Kontinent. Paris hat eine fatale Rolle gespielt – aus Sucht nach Grandeur und Prestige, und aus Eifersucht auf Deutschland.

      2. Es wird definitiv nie erwiesen werden, dass die USA oder ein NATO Land für die Zerstörung der Pipelines verantwortlich ist. Es reicht wenn in den Mainstream Medien oft genug auf Russland verwiesen wird und nur „unbekannt“ offiziell verkündet wird. Bis das verkündet wird sind in 80% der westlichen Hirne die Neuronen in Richtung Russland – Zerstörung – Nordstream verknüpft.

    9. Das Zweifelhaft mag ja bei Ihnen zutreffen.
      Erdrückende Indizien deuten auf die USA.
      Ersatzweise beauftragte Irre wie die Briten oder Polen sind als Ausführende auch möglich.
      Man sollte einfach berücksichtigen, daß nach 1945 die Deutungshoheit der MSM darauf abzielten ein äußerst positives Bild der USA zu vermitteln. Von einer Gehirnwäsche zur nächsten.
      Wenn die Amis mal wieder bei einer ihrer Schweinereien ertappt wurden, wurde dies verharmlost und als Ausrutscher tituliert.
      Genauso wurden auch die israelischen und jüdischen Aktionen nie, zumindest sachlich, neutral beurteilt.
      So kommen auch Sie vermutlich zu Ihrer Meinung:
      Was nicht sein kann, weil nicht sein darf.

      1. „…Ersatzweise beauftragte Irre wie die Briten oder Polen sind als Ausführende auch möglich….“

        Yep, sicher ist, selbst wenn sie es waren, Polen oder Briten würden das alleine nie wagen, wenn es nicht ausdrücklich von den USA gewollt wäre. Es wäre ein feindlicher Akt gegen Deutschland und alle, die von den Pipelines abhängig sind. Das wäre womöglich das Ende der EU.

    10. Wichtig ist nicht wer’s war, sondern vor allem dass die Russen jetzt echt böse sind und vor allem ganz ganz arg empört! Die sollten sich MINDESTENS beschweren, zur Not auch ganz laut. Die Gegenreaktion der Russen wird mörderisch sein: ich wette die werden protestieren. Und dann können wir uns alle warm anziehen.

      Was soll man zur russischen Taktik sagen: sie wollen nach Möglichkeit in Sun-Tzu-Manier den Feind schlagen ohne eine Schlacht auszutragen. Nun denn… die Amis freuen sich. Wie lange dauert es bis Turk Stream dran ist? Die (bereits amputierte) Schwarzmeerflotte oder die Kertsch-Brücke?
      Man könnte solche Probleme lösen, indem man zwei ami-Pipelines in die Luft jagt.Für die Russen sollte das kein Problem darstellen. Aber sie wollen ja nicht eskalieren. Denn am Ende werden die amerikanischen „Partner“ böse und das will ja niemand.
      So wie die Russen sich anstellen, wird dieser Krieg wahrscheinlich so lange dauern wie der in Afghanistan.

      1. Sehr sarkastisch und gut zusammengefasst.
        Ich hätte wegen des Jubelgebrülls von Sikorski nur einen Tag später die Baltic Pipeline durchlöchert. Wenn schon Jubel, dann bitte zu zweit. Jubel unter Freunden eben. Und – natürlich ist die Täterschaft dieses Terroraktes klar!

        1. Karl, das Löchern der „Baltic Pipe“ wäre verschwendete Energie. Es ist eine Fata Morgana, inkl. dem dort angeblich transportierten Gas. Es handelt sich um einen Abzweig der von Norwegen nach Emden führenden Leitung. Die beiden Gasfelder, die Polen von Norwegen gekauft hat, enthalten Erdgas nur in homöopathischen Dosen, können also so gut wie nichts einspeisen. Und Norwegen kann nicht mehr Gas liefern. Obendrein verlangen die Dänen, über deren Gebiet die Pipeline verläuft, exorbitante Durchleitungsgebühren, da sie sich an den Baukosten beteiligten. Also eine reine PR Aktion.

          1. „Karl, das Löchern der „Baltic Pipe“ wäre verschwendete Energie.“

            Das setzt dieser Artikel detailliert auseinander:

            Baltic Pipe: Warum Polen trotz neuer Gasleitung kaum über den Winter kommt
            Mit überschwänglichen Worten wurde die neue Gasleitung am Dienstag eröffnet. Vorerst bleibt sie leer, weil Lieferanten fehlen. Im Dezember könnte das Gas im Land knapp werden.
            (…) Die Freude über das Aus der beiden Pipelines, die von Sikorski offen zur Schau gestellt wurde, könnte allerdings Polen auf die Füße fallen. Denn es ist weiterhin offen, ob das Land gut über den Winter kommen wird. Anfang September berichtete das Handelsblatt, es könnte sein, dass Polen ohne Gas dastehen wird. Bislang hat sich daran wenig geändert.
            Quelle: https://www.heise.de/tp/features/Baltic-Pipe-Warum-Polen-trotz-neuer-Gasleitung-kaum-ueber-den-Winter-kommt-7278801.html

      2. @oTTo
        „Man könnte solche Probleme lösen, indem man zwei ami-Pipelines in die Luft jagt.Für die Russen sollte das kein Problem darstellen. Aber sie wollen ja nicht eskalieren. Denn am Ende werden die amerikanischen „Partner“ böse und das will ja niemand.“

        Aber sicher doch – meine Güte, ist es wirklich so schwer über die eigenen Schuhspitzen hinaus zu denken?
        Nur weil man FastFood-Ergebnisse haben will?

        Dann wird den Menschen auf der Welt wohl mehr als nur das Kotzen kommen!

        Was glauben Sie, passiert wenn die Russen das tatsächlich machen würden, was Sie gerne möchten? Böse gucken? Erstaunlich wie man sich einen Atomkrieg herbei wünschen möchte…& sich einbildet wie im PC-Ballerspiel, steht der Held danach einfach auf & spielt das Spiel von vorne???

        1. Immer noch Kinder erschrecken wollen mit der Lüge vom Atomkrieg?

          https://t.me/Atombombe/7

          Die Atombombe ist eine 77 Jahre alte Ami Lüge. Genau wie 9/11, die Mondlandung, die ISS, die gesamte bemannte Raumfahrt und grad eben die lächerliche DART versus Dimorphos Nummer, die sogar in der Tagesschau mit Hollywood in Verbindung gebracht wurde. Um nur ein paar Lügen zu nennen. Und ja, bei manchen Lügen spielen die Rivalen zusammen. Das ist dann sozusagen reale Realpolitik. Echt authentisch.

              1. Nein, das Buch ist nicht von mir. Ich habe keinerlei Verdienste darum. Ich bewerbe nur die darin enthaltene Erkenntnis. Die Atombombe ist Teil des geistigen Gefängnisses, das seit 1945 um uns errichtet wurde. Ich möchte dies Gefängnis nicht mehr haben, da ich es nicht mag.

                Als Autor des Buches „Hiroshima revidiert“ ist Michael Palmer angegeben. Ob echt oder pseudonym, weiß ich nicht. Das PDF ist in englisch und deutsch da. Laut Vorwort hat der Autor es selber ins Deutsche übersetzt. Demnach muß er Muttersprachler sein, denn die sprachliche Qualität ist von allererster Güte, was heute leider alles andere als selbstverständlich ist.

                https://t.me/Atombombe/7

          1. Lumi:
            „Die Atombombe ist eine 77 Jahre alte Ami Lüge.“

            Das wäre den Amis sehr recht, wenn die Menschen das wieder glaubten.
            Wurde doch unmittelbar nach dem Abwurf und Zündung von der ersten Atombombe über Hiroshima eine absolute Nachrichtensperre über diese Katasthrophe verhängt.
            Er durfte, nachdem sich das furchtbare Elend der Menschen im Abwurfgebiet abzeichnete, nichts darüber geschrieben werden.
            Aber nicht alle Amerikaner haben/hätten das mitgemacht.
            Daher musste schnell, bevor sich der politische Widerstand formierte und oder gar Stalin in den Konflikt eingriff, drei Tage die zweite Atombombe über Nagasaki abgeworfen werden.

            100 000 Menschen starben sofort, oder schwerverletzt in den Tagen danach, weitere 130 000 im laufenden Jahr 1945 elendiglich an den Spätfolgen, wie auch in den folgenden Jahren noch viele dazukamen.

            Lesen Sie die Augenzeugenberichte, allesamt nur noch im Antiquariat erhältlich.
            Über einge Augenzeugen an dieser Stelle:

            https://de.wikipedia.org/wiki/Hibakusha

            1. Und das hier sollte jedem deutlich zeigen, dass es nur darum gehen kann, einen Krieg zu verhindern, wenn ihm oder ihr auch nur ein kleinwenig an Menschen liegt.

              https://www.spiegel.de/geschichte/hiroshima-am-naechsten-morgen-ging-ich-die-knochen-meines-mannes-einsammeln-a-a538d0d4-97c9-4c33-8079-8ba4c6d27854

              Kann sich irgend jemand vorstellen, dass die Jounalisten vom Spiegel knapp zwei Jahre später ihre eigenen Texte vergessen?
              So erscheint es jedenfalls, möchte der Mensch wenigstens etwas Gutes annehmen.

            2. Der Hibakusha Status ist in Japan an eine Sonderrente gekoppelt.

              Das Leid der Opfer des demokratischen Angriffes will ich nicht kleinreden. Napalm ist eine scheckliche und Senfgas eine heimtückische Waffe. Damit haben die atlantischen Demokraten ihre Freiheit gegen japanische Frauen und Kinder verteidigt.

              Lesen Sie das Buch von Michael Palmer, um nicht weiter in dem Lügensumpf hocken zu bleiben, den die demokratischen Gehirnwäsche Einrichtungen auf gut Quaken für die Frösche angelegt haben.

              Wurde doch unmittelbar nach dem Abwurf und Zündung von der ersten Atombombe über Hiroshima eine absolute Nachrichtensperre über diese Katasthrophe verhängt.

              Hier ist die Schlagzeile der NYT vom 7. August 1945:

              FIRST ATOMIC BOMB DROPPED ON JAPAN;
              MISSILE IS EQUAL TO 20,000 TONS OF TNT;
              TRUMAN WARNS FOE OF A ‚RAIN OF RUIN‘

              Muß dem Zensor wohl durch die Lappen gegangen sein. 🙂 Richtig ist aber in der Tat, daß eine militärische Zensur griff. Steht alles im Buch von Michael Palmer, siehe oben Atombombe/7 Link. Napalm und Senfgas für Freiheit und Demokratie.

              Napalm wußte ich, aber das mit dem Senfgas war mir neu. Der Befund ist eindeutig. Der Autor ist Arzt. Ich kannte die entsprechenden Photos, wo sich die Textilien in die Haut einbrennen, konnte sie mir aber nicht mit Napalm erklären. Klar – sie sind ja auch nicht von Napalm, sondern eben von Senfgas, also einem Giftgas, einem chemischen Massenvernichtungsmittel, das der Ami gegen die japanische Zivilbevölkerung einsetzte.

              Napalm und Giftgas. Immer schön atlantisch bleiben! 🙂

              1. Lumi:
                „Der Hibakusha Status ist in Japan an eine Sonderrente gekoppelt.“

                Der Hibakusha Status ist in Japan vor allen an sehr viel Diskriminierung gekoppelt.
                Die Überlebenden wurden gemieden, weil die Menschen nichts über die Strahlenkrankheit wussten.
                Renten gab es sehr viel später ebenso wie eine gute medizinische Versorgung.

                „Lesen Sie das Buch von Michael Palmer, um nicht weiter in dem Lügensumpf hocken zu bleiben, den die demokratischen Gehirnwäsche Einrichtungen auf gut Quaken für die Frösche angelegt haben.“

                Sie ziehen im Ernst das Buch eines Thrillerschreibers Augenzeugenberichten vor?
                Von denen es im übrigen sehr viel Bücher gibt als nur eins.

                „Hier ist die Schlagzeile der NYT vom 7. August 1945:
                FIRST ATOMIC BOMB DROPPED ON JAPAN;
                MISSILE IS EQUAL TO 20,000 TONS OF TNT;
                TRUMAN WARNS FOE OF A ‚RAIN OF RUIN‘
                Muß dem Zensor wohl durch die Lappen gegangen sein.“

                Dass die Bombe abgeworfen wurde war bekannt.
                In meinem Post geht es um das Verschweigen der Folgen dieser Atombombe für die Betroffenen.
                Erst ein Jahr später gab es darüber eine Reportage von John Hersey.

                1. Augenzeugenberichte gibt es auch zu UFOs. Ich persönlich kenne Leute, die „chemtrails“ mit eigenen Augen bezeugt und mir die Photos gezeigt haben, auf denen Kondensstreifen und Bewölkung zu sehen sind. Ich kenne sogar jemanden, der meint, mal ein UFO gesehen zu haben. War vielleicht eine Luftspiegelung. Die Augenzeugen können sich eben in der Deutung der Phänomene irren. Ebenso können andere ihre Beschreibungen umdeuten, passend hindeuten.

                  Abgesehen davon habe ich etliche Hibakusha Augenzeugenberichte gelesen und in Dokus gesehen. In den meisten Fällen beschreiben die nur Dinge, die ohne phantastische Kampfmittel erklärt werden können.

                  In vielen Fällen widerspricht gar die Beschreibung selber eo ipso der behaupteten Detonation einer „Atombombe“. Denn hätte es die gegeben, mit der ihr zugeschriebenen Wirkung, so hätte der Zeuge ganz einfach nicht überleben können. Daß er es dennoch tat, widerlegt ohne wenn und aber die Behauptung einer außergewöhnlichen Detonation einer „Atombombe“.

                2. @Lumi

                  Wissen Sie, wie die Haut von Menschen aussieht, die eine medizinisch verordnete Betrahlung bekommen?
                  Diese Haut sieht aus wie nach einem schweren Sonnenbrand und empfindliche Haut kann sich auch abschälen.
                  Und nun stellen Sie sich eine vielfache ‚Bestrahlungsdosis‘ vor.
                  Dann haben Sie genau die Symptome und Verletzungen, die die Menschen nach dem Atombombenabwurf hatten.
                  Viele waren sofort tot, viele starben nach Tagen und Wochen und bei anderen wiederum dauerte das Sterben Monate oder Jahre.
                  Ab einen gewissen Abstand zum Zentrum der Abwurfstelle boten Kleidungsstücke der Haut genügend Schutz vor der Stahlung.
                  Das gibt es bei dem Teufelszeug Senfgas nicht, das durchdringt Textilien.
                  Auch konnten Mauern und Unterstände die Menschen teilweise vor der Strahlung schützen, weil Strahlung gerade verläuft, Gas aber mit den Luftströmungen verbreitet wird.

                3. Eben nicht die gleichen Verletzungen wie Sonnenbrand. Eben nicht „die Symptome und Verletzungen, die die Menschen nach dem Atombombenabwurf hatten“. Sie argumentieren in Unkenntnis der Sachlage. Lesen Sie das Buch von Michael Palmer. So bilden Sie sich weiter.

                  https://t.me/Atombombe/7

        2. @GMT:
          Kann schon nein, aber ICH zumindest weiß seit 2 Tagen, dass der Atomkrieg nun SICHR kommen wird. Sie glauben noch was anderes? Wie sehr würde ich mir wünschen dass Sie Recht haben. Ich glaube die allermeisten haben die Folgen dieser Aktion noch nicht bedacht.
          Ein Loch inner Pipeline? Ok…kann ja nicht so schlimm sein…
          Oder fänden Sie es besser, noch die andere Wange hinzuhalten und die Dumm-Amis einzuladen, am besten noch Power of Siberia zu sprengen?

          1. @oTTo

            Ich glaube gar nichts mehr, werde aber nicht gutheißen, Öl ins Feuer zu gießen – egal wie wütend man ist….. Genau das ist es was die westmedien erzeugen wollen, um dann natürlich die Russenversteher als Kriegstreiber zu bezeichnen…..

      3. Er sollte sich wirklich mal mit der us-amerikanischen Militärdoktrin befassen. Und die fühlen sich dort immer noch vergleichsweise sicher, so absurd wie sich das anhört.
        Der letzte große Krieg, den die wirklich erlebt haben, war der Bürgerkrieg.
        Die haben da einen völlig anderen Bezug zur Realität eines Krieges, und der seinige ist da wohl der Gleiche.
        Wer hier pausenlos Eskalation kräht, hat keine Ahnung und ist keinen Deut besser, als diese widerwärtige braune Sippschaft, die hier regiert, den sog. „freien Westen“ übernommen hat …

    11. Wllen wir einmal abwarten, wer ei wie lange wir noch inline gehen können, denn es könnte noch viel Arbeit für Sabateure vorliegen, weil auch Kabel den Meeresgrund ebenfalls belagern!
      Der Deutsche bemerkt erst etwas, wenn in seinem Vorgarten eine Bombe einschlägt, bzw ist das Vorgehen eventeull in Sinne Deutschlands ?

      Zu viele deutschen Politiker sind intern aktiv(Wer hat uns schon immer verraten.?. ) Den NachDenkSeiten ( https://www.nachdenkseiten.de/ )wurde exklusiv ein internes Dokument der Bundesregierung zugespielt. Wir konnten das Papier verifizieren und uns ist auch die Identität des Whistleblowers bekannt. Das Dokument gibt einen erhellenden Einblick in das Ausmaß der horizontalen und vertikalen Strukturen der, man kann es nicht anders sagen, bundesdeutschen Staatspropaganda, insbesondere was die behördliche Einbindung von Medien (z.B. Spiegel und Stern), westlichen Social-Media-Konzernen, Bildungseinrichtungen und den sogenannten „Faktencheckern“ angeht. Selbst Grundschulkinder werden ins Visier genommen. Aus all dem ergibt sich der konzertierte Versuch einer Informations-Gleichschaltung durch die Bundesregierung. Von Florian Warweg.

      1. Unsinn. Die Bundesregierung hat nicht viel zu melden. Scholz ist schwach. Habeck inkompetent. Baerbock dumm. Lindner irrelevant.

        Die Massenmedien hingegen sind transatlantisch gesteuert. Über sie wird der nötige Druck auf die Politik aufgebaut, die sich dem dann beugt. Zudem ist die Politik selber transatlantisch durchseucht. Da gibt es keine freien Radikale oder unkontrollierte Elemente. Und wenn doch mal, dann haben wir Fälle wie Möllemann (freier Fall) und Westerwelle (vergiftet). Bestrafe einen, erziehe hundert. Der Terror der USA muß Thema der Nation werden.

        “If Russia invades… again, then there will be longer Nord Stream 2. We will bring an end to it.” When asked how he would do that, Joe Biden responded, “I promise you we will be able to do it.” – 7. Februar 2022

        1. Die FDP-Bundestagsfraktion hat beschlossen, den „Rückbau“ von NS2 zu fordern. Für die Grün*innen ist alles besser, als „Putin-Gas“ zuzulassen. Habecks zusammenarisiertes Energieimperium würde durch reichlich billiges Gas zu einem Bankrott, an dem keiner mehr verdienen kann. Von Strack-Zimmermann (FDP) bis von der Leyen (CDU) – überall haben Fanatiker das Sagen.

          Scholz hat manchmal Anflüge von Realismus, aber ist eine erpressbare Nulpe. Der bekommt besser Corona, als bei so was Protest zu äußern.

          Also die Bundesregierung und der ganze Berlin-Brüsseler Apparat waren die treibende Kraft, oder leicht zu gewinnen, jedenfalls wurden die Leitungen sicherlich nicht gegen deren Willen gesprengt.

          1. Lieber Magufuli, wurde denn GermanWings 9525 Ihrer Ansicht nach auch mit Zustimmung oder zumindest Billigung der damaligen Bundesregierung, insbesondere der Bundeskanzlerin Frau Dr. Angela Merkel, an die Wand geklatscht? War die Bundeskanzlerin Ihrer Ansicht nach gar die „treibende Kraft“ beim Massenmord an 150 Menschen? Oder war sie nur leicht dafür zu gewinnen? Nach dem Motto: why not? Und bei der Verantwortung, wie Scholz vielleicht sagen würde, machen wir dann fifty fifty? War es so? Was meinen Sie?

    12. @John Magufuli
      Sie schrieben: „Na, ob die Amis das waren mit den Gasleitungen, ist doch äußerst zweifelhaft. Die Aktion ist so bescheuert wie von der Leyen, Borell, Habeck, Barbock, Lauterbach und Stoltenberg zusammen.“

      War denn die Zerschlagung des Irak nicht „bescheuert“! Libyen, Iran, Sudan, Afghanistan, Syrien … war das etwa nicht „bescheuert“? Biden hat klipp und klar erklärt, daß er NICHT zulassen wird daß NS2 in Betrieb gehen wird …

      … und hier kommen die von ihnen genannten „Leyen, Borell, Habeck, Bärbock, Lauterbach und Stoltenberg“ ins Spiel. Denen schwimmen gerade ihre Felle davon. Schon jetzt hatten die Teilnehmerzahlen an Demonstrationen drastisch zugenommen. Wenn im Winter der „Gasnotstand“ kommt, hätte die Bevölkerung NS2 einfach „erzwungen“ …

      … da ist es doch sehr praktisch für diese „Riege“, daß jetzt, mangels Pipline, das Thema erledigt ist.

      Ihr könnt zu Hause bleiben, ihr braucht nicht mehr demonstrieren … es gibt keine Pipeline mehr die wir einschalten könnten. Da bleibt als Resümee nur : „Honi soit qui mal y pense“.

    13. @ John Magufuli sagte…

      „““ Na, ob die Amis das waren mit den Gasleitungen, ist doch äußerst zweifelhaft. Die Aktion ist so bescheuert wie von der Leyen, Borell, Habeck, Barbock, Lauterbach und Stoltenberg zusammen. „““

      US-Militärschlag auf Nord Stream: Tatverdächtiger Flottenverband flieht in die USA

      Man muss die „Soldaten“ auch mal aus der Schusslinie nehmen…

      Die mutmaßlichen Täter/Werkzeuge des Kampfverbandes um die USS Kearsarge legen nach
      der Sprengung der Nord-Stream-Pipelines östlich von Bornholm nicht wie zuvor auf ihrer Reise in einem europäischen Hafen an, sondern werden direkt in die USA verfrachtet:

      Großer Flottenverband der US-Navy passiert Fehmarnbelt

      „Die ‚USS Kearsarge‘, Flaggschiff des Verbandes und größtes Kriegsschiff der US-Navy, das
      in den letzten 30 Jahren in der Ostsee im Einsatz war,

      hat 40 Hubschrauber und Kampfflugzeuge sowie mehr als 2000 Soldaten an Bord, die Begleitschiffe etwa 1000.

      Für die rund 4000 Soldaten geht es nach ihrem sechsmonatigen Einsatz wieder Richtung Heimat US-Ostküste.“

      Es wäre ja auch zu blöd, wenn die „Soldaten“ sich beim Landgang verplappern…

      Mehr zu dem Thema: Die Nordstream-Explosionen…..

      Vorheriger Beitrag:
      Nord-Stream-Update – Abber, abber, das würden die doch niemals tun!

      Hier entlang…
      http://blauerbote.com/2022/09/29/us-militaerschlag-auf-nord-stream-tatverdaechtiger-flottenverband-flieht-in-die-usa/

      1. In ihrer feigen und intriganten Art überläßt unsere Regierung immer, wo es nur geht, den schmutzigen Teil ihrer Geschäfte Anderen. Immer eine „gemeinsame“ Lösung von „Europa“ oder „Wertegemeinschaft“, und wenn etwas herauskommt, waren es immer die Anderen und man hatte nicht gewußt und konnte nicht dafür.

        Also ohne das Wissen und den Willen der Bundesregierung sind die Leitungen sicher nicht gesprengt worden. Bei der Ausführung kann man davon ausgehen, daß sie die in gewohnter Art anderen überlassen haben.

        Und beim Schielen auf das groß Sichtbare soll man das Unsichtbare nicht vergessen. Es kann sein, daß die Leitungen schon seit Monaten vermint sind – „für alle Fälle“ – und nun ist ein Fall gekommen. Der große Flottenverband kann es natürlich auch gewesen sein.

        Die Bundesregierung ist offensiv an Nicht-Aufklärung interessiert, die „Verbündeten“ werden die Klappe halten. Erfahren, wer es wann wie getan hat wird man nur, wenn die Russen es ermitteln können. Oder nach dem Kollaps unseres Regimes.

        1. Sie bezichtigen also die Bundesregierung des Terrorismus? Die Bundesregierung habe die Anschläge auf Nord Stream 2 gewollt und um sie gewußt? Nur die Ausführung anderen überlassen? Haben Sie schon Strafanzeige gegen die Bundesregierung erstattet? Gegen die ganze Regierung? Verschwörung zu einer terroristischen Vereinigung? Oder nur Habeck und Baerbock? Oder Lindner und Scholz? Wen wollen Sie haftbar machen?

          Die Demütigung der BRD und Deutschlands durch die Zerstörung der Nord Stream Gasleitungen am 26. September könnte größer nicht sein. ▪️ Wir haben die unverblümte Ansage von 🇺🇸 Joe Biden vom 7. Februar ’22 in Deutschland, daß man Mittel habe, Nord Stream 2 zu stoppen; wir haben die 🇺🇸 US Flottille mit USS Kearsarge, USS Arlington, USS Gunston Hall und 4000 Soldaten, die nach etwa achtwöchigem Aufenthalt ein paar Tage vor den Explosionen die Ostsee verließ („mission accomplished“); wir haben die Twitter Mitteilung „Thank you, USA“ 🇺🇸 zum Gasleck von 🇵🇱 Radek Sikorski (2005 bis 2007 polnischer Minister für Verteidigung, anschließend bis 2014 Außenminister, derzeit Abgeordneter im 🇪🇺 EU Parlament). ▪️ Und dann kommt mit den Bildern vom sprudelnden Gas aus Nord Stream 1 und 2 am 27. September 2022 auch noch die symbolische Eröffnung der Gasleitung „Baltic Stream“ von 🇳🇴 Norwegen über 🇩🇰 Dänemark nach 🇵🇱 Polen.

          Das ist nicht nur ein gewaltiger materieller Schaden für Deutschland, sondern auch eine Klatsche vor der gesamten Welt, auf welche nicht nur die Bundesregierung, sondern der gesamte Apparat einschließlich CDU/CSU nun gegen die 🇺🇸 USA und 🇵🇱 Polen reagieren muß. Was sie sehr wahrscheinlich aus Feigheit nicht tun werden. ▪️ Wenn sie das wie bereits in der Vergangenheit bei anderen Katastrophen nicht tun, so wissen alle Beteiligten wieder mal, daß es keinerlei Konsequenzen hat, wenn man die deutschen Interessen ohne jede Rücksicht an die Wand klatscht wie bei GermanWings 9525.

          1. Die Bundesregierung scheint weder besonders unglücklich noch an Aufklärung interessiert, noch gar alarmiert zu sein. Auf den Internet-Seiten der Bundesregierung ist schlicht nichts zu den Sprengungen zu finden. Operation gelungen.

            Weder Protestierer noch unbotmäßige Regierungen von EU-Ländern können nun von denen verlangen, das Gas einfach wieder einzuschalten. Problem gelöst.

            Erwarten Sie ernsthaft, Baerbock, Habeck, Strack-Zimmermann, von der Leyen und deren doch recht zahlreichen Anhanges in unserer „Zivilgesellschaft“ sei es unrecht, der Gefahr enthoben zu sein, genötigt zu werden, das „Russengas“ wieder einschalten zu müssen?

            Energiekrise: Diesen Triumph sollten wir Wladimir Putin nicht gönnen
            Die Rechnung des russischen Präsidenten Wladimir Putin, die westlichen Demokratien durch Spaltung zu schwächen, scheint aufzugehen: Innerhalb der Bundesregierung wächst der Streit … Und auch innerhalb Europas gibt es Streit darüber, wie die Energieversorgung im Herbst zwischen den Mitgliedsstaaten geregelt werden soll.
            — Die Zeit

            Problem wurde durch Sprengung gelöst, und es sind Alternativen verfügbar:

            „Aus Bananenschalen wird Erdgas hergestellt, dann brauchen wir weniger Putin-Gas.“
            — Staatssekretär Baumann

            https://www.sueddeutsche.de/wirtschaft/abfall-stuttgart-mit-biomuell-gegen-putin-staatssekretaer-fordert-muelltrennung-dpa.urn-newsml-dpa-com-20090101-220731-99-224746

            1. Die Zerstörung der Nord Stream Leitungen bedeutet, neben der geopolitischen Isolierung der BRD, auch einen massiven finanziellen Schaden für den Bundeshaushalt. Denn laut Vertrag muß auch gezahlt werden, wenn gar nichts geliefert wird. Es ist zur Sicherung der Investitionen eine Mindestabnahme bis 2030 vertraglich festgeschrieben. Und jetzt behaupten Sie, die Bundesregierung habe quasi die Sprengung selber in Auftrag gegeben? In was für einer Welt leben Sie?

              Realität ist doch mal folgendes, und hier bitte die Psychologie der Sache beachten und die derbe Wortwahl entschuldigen, die nur der Veranschaulichung dient: Die BRD wurde mit der Sprengung von Nord Stream auf der Weltbühne blank gemacht und in den @rsch gef!ckt. Oder kastriert. Wie’s beliebt. So sieht es doch aus. Nun tun sie in Berlin so, als wäre nichts gewesen. Das ist wie das Opfer einer Vergewaltigung, das sich nicht eingestehen mag, was passiert ist. Die Psychologie der Scham.

              Klar gibt es Dumpfbacken wie Baerbock, die gar nicht begreifen, was passiert ist. Und Lobbyisten wie Nazi Strazi, die es möglicherweise gut finden. Diese Leute leben in der permanenten Lüge. Denen ist es wurscht und wumpe, was das für Deutschland bedeutet. Denn sie leben geistig „im Westen“, als Nutten von „Big Brother“.

              Aber Sie wissen auch, daß nicht alle in der BRD so sind. Nord Stream ist eine Infrastruktur von überragender Wichtigkeit (gewesen). Ihr Ausfall wird hier viele Arbeitsplätze und Wohlstand kosten. Und das ist fast das einzige, was den meisten Menschen hierzulande nicht egal ist.

              1. @Lumi

                „…Denn laut Vertrag muß auch gezahlt werden, wenn gar nichts geliefert wird. Es ist zur Sicherung der Investitionen eine Mindestabnahme bis 2030 vertraglich festgeschrieben. Und jetzt behaupten Sie, die Bundesregierung habe quasi die Sprengung selber in Auftrag gegeben? In was für einer Welt leben Sie?…“

                Ja, aber das ist unserer Regierung egal. Sie hat ausdrücklich angekündigt kein Gas mehr aus Russland haben zu wollen (erst recht nicht aus NS-2!). Sie sagten aus mehreren Stellen das „NS2 NIE in Betrieb gehen werde“. Also ist die Pipeline nutzlos und kann weg! (Bärböckische „Logik“)

                Die Kosten sind unserer Regierung sowieso wumpe (sie zahlen einfach nicht an Russland so wie sie auch einfach mal so 300 Milliarden € Devisen einkassiert/gestohlen haben). Die Kostenfrage ist völlig irrelevant!

            2. Übrigens danke, @Magufuli, für den Hinweis auf Umweltstaatssekretär Andre Baumann von den 🤮Grünen. Eine echte Perle. Er hat das wirklich gesagt, mit der Bananenschale. Und noch dazu:

              „In der Restmülltonne sind Schätze vergraben“, sagte der Grünen-Politiker am Montag in Stuttgart. „Das ist unser Gold, der Restmüll.“

              https://www.corodok.de/aus-bananenschalen-erdgas/

              Der Restmüll ist unser Gold. Solche Erkenntnisse qualifizieren ihn zum Staatssekretär. Das ist eigentlich unfaßbar. Aber das ist die BRD. Ist das schon das Endstadium der Verblödung? Das hab ich schon vor zehn Jahren gedacht. Ich fürchte, es geht immer weiter.

    14. Für mich gibt es 2 potentielle Täter: Die USA (um eine Öffnung der Pipelines im Notfall und damit eine Lockerung des kalten Krieges zwischen Deutschland und Russland zu verhindern), und Deutschland (weil der reGIERung die „Endlösung für das Russenproblem“ deutlich wichtiger ist als das Überleben der eigenen Bevölkerung, und sie so sicherstellen kann, dass es wenn im Winter die Heizungen aus gehen keinen Druck aus der Bevölkerung geben kann, endlich NS2 in Betrieb zu nehmen – weil technisch nicht mehr möglich).

      Unsinnig ist die von den Korruptionsmedien vertretene Meinung, es wäre Russland gewesen — Russland hat kein Interesse daran, seine eigenen Pipelines und damit ein mögliches Druckmittel gegen den Westen zu vernichten.
      Wenn Russland Sabotageakte gegen Deutschland begehen wollte, würde etwas sinnvolleres passieren (z.B. ein „Unfall“, der ein LNG-Terminal zerstört, um damit NS2 als Alternative wichtiger zu machen).

      1. Noch jemand, der wie Genosse Magufuli lächerlicherweise versucht, der Bundesregierung oder (es geht immer noch blöder) direkt Deutschland (ja, dem ganzen Land) die Zerstörung der Nord Stream Gasleitungen in die Schuhe zu schieben.

        Es kommt nur einer als Täter in Frage, und das ist der Ami. Daß bei der Ausführung andere NATO Partner wie 🇩🇰 🇸🇪 🇳🇴 🇵🇱 mitgewußt und auch mitgeholfen haben, mag gut sein; aber selber wären die nicht staatsterroristisch tätig geworden. Der Ami will Deutschland an die Wand klatschen. Das ist der Plan. Das passiert gerade. Obwohl die BRD, wenn man die EU Mittel einrechnet, die Ukraine von unseren Steuern finanziell so stark unterstützt wie sonst nur Großbritannien.

        1. an Lumi:
          Halten Sie es wenigstens für möglich, dass der Scholz oder der Habeck zumindest ahnen, dass es die USA/NATO war und einfach den Mund halten?
          Weil Scholz wegen seiner kriminellen Machenschaften erpressbar ist und Habeck eh noch nie was mit Deutschland anfangen konnte?
          Weil Scholz und Habeck sich erhoffen, die erwartbaren grossen Demos für die Einschaltung von NS2 vom Hals zu haben?
          Und weil Habeck glaubt, seinem Fiebertraum vom grünen Deutschland einen Schritt näher gekommen zu sein?

          Dass sich die USA/NATO kein OK von Scholz/Habeck für diese Mission einholen, dürfte wohl klar sein.

          Und zufälligerweise hat Scholz jetzt Corona und kann sich für kurze Zeit in der Quarantäne verkrümeln, bzw. muss derzeit keine Statements von sich geben.

          🌺

          1. Natürlich halte ich das für möglich. Ich habe diese Frage weiter oben beantwortet (Sprung ohne Neuladen). Sicher ahnt es der eine oder andere. Aber sie haben nicht den Mut, sich entsprechend dazu zu verhalten. Sie leben nun aus Scham in der Lüge. Man könnte es auch als Stockholm Syndrom deuten, aber in diesem Fall ist der Aspekt der Demütigung dominant.

            Wir haben eine Regierung von Waschlappen. Und sie kriegen es trotzdem noch hintenrein. Und damit die ganze BRD. Denn warum auf die Regierung beschränken? Was ist mit der CDU/CSU? Die hat doch 16 lange Merkel Jahre die ganze Energiewende ins Nichts vollzogen. Die nur mit billigem Gas funktioniert. Das jetzt gekappt wird. Was die Industrie hier tötet und zu MAGA führt, Verlagerung nach Nordamerika, Exitus der Arbeitsplätze, Lichter aus in Schland. Wo ist der Protest der Wirtschaftsparteien CDU/CSU und FDP? Denn auch die wurden mit dem Anschlag auf Nord Stream in den @rsch gef!ckt.

        2. @Lumi

          Nein, die deutsche Bundesregierung würde NIEMALS lügen oder gar etwas tun, was direkt ganz Deutschland schaden würde….. Das ist ja schon nicht mal mehr Naivität!

          Natürlich würden sich die Amis nicht die Erlaubnis von denen einholen in einer direkten Frage!

          „Man würde das Problem NS2 lösen für die Bundesregierung“ könnte da gefallen sein – man fragt da nicht nach weil man es eben NICHT wissen WILL, wie diese „Lösung des Problems“ aussehen soll – und wenn man nichts weiß, kann man auch nichts ausplappern!

          Sie sollten mal Fachliteratur lesen über kriminelle Vereinigungen & ihre Vorgehensweisen….. da gibt es auch Bücher über Forensische Psychologie, die sehr aufschlußreich sein könnte….

        3. @ Lumi

          Unsere Qualitätsmedien und unsere Minister:_*innen sind Muster an Ehrlichkeit, Integrität und Kompetenz. Besonders Prof. Dr. Karl Lauterbach. Supergefährliche neue Varianten! Holen Sie sich den Pieks zur Auffrischung! Boostern kann man gar nicht oft genug!

          Wie viele Booster haben Sie eigentlich schon?

          1. Kumpel von mir war so naiv, sich spritzen zu lassen. Schlaganfall mit 49, neun Monate später immer noch Gehhilfe und Artikulationsstörung. Einige Todesfälle im Umkreis, kenne aber keinen direkt. Etwa einer von 2000 bis 3000 beißt ins Gras.

            Und bleiben Sie auf der Sachebene.

        4. Schliesst sich nicht gegenseitig aus.
          Ich halte es für am wahrscheinlichsten, dass die gesamte NATO (also einschliesslich US, UK, PL und DE-reGIERung) daran beteiligt war, und sehe die Hauptverantwortung bei Biden.
          Aber zumindest die Möglichkeit besteht, dass es die Kriegstreiber Bär*inbockoderziege, Habeck, Scholz und Lauterbach auch ohne Absprache mit ihren Herrschern auf der anderen Atlantikseite waren.

          1. Welche konkreten Mittel sollte eine der genannten Personen denn bitte in Marsch versetzt haben, um die Leitungen zu sprengen? Über welche Schreibtische ist es gegangen? Wer war bei der Bundesmarine verantwortlich für die Operation? Ich hoffe, Sie sehen, daß ein solcher Akt des Landesverrates strukturell vollkommen ausgeschlossen ist. Wir reden hier über Investitionswerte und quasi Vertragsstrafen in Milliardenhöhe.

    15. Sie wissen schon, wer da im weißen Haus sitzt?
      Biden ist zwar senil, scheint aber die Maidan Politik noch nicht vergessen zu haben, außerdem hat er mit Pelosi und Harris gleich zwei Frauen im Nacken, wovon mind. eine total durchgeknallt ist. Die EU wird es also nicht selbst gewesen sein, da sie, wie Russland, sich die Optionen nicht nehmen lassen wollte. Nun wurden Tatsachen geschaffen, mit denen die EU und Deutschland nicht gerecht haben. Waren es die USA und vieles spricht dafür, dann haben sie die EU und Russland gleichzeitig angegriffen. Die fehlenden Fragen und die einseitige Berichterstattung zeigen deutlich, dass die EU komplett wehrlos ist, bzw. sich fest in der Hand von US Marionetten befindet. Aber selbst wenn die EU das als Angriff betrachten würde, könnte sie dagegen nichts machen. Es wurden zwar unzählige Billionen für das Militär ausgegeben, aber wehrfähig ist die EU deshalb noch lange nicht, hinzukommt der Umstand, dass für das Geld viel US Technik eingekauft wurde und diese Waffen mit ziemlicher Sicherheit nicht gegen die USA gerichtet werden können. Es gibt mit ziemlicher Sicherheit einen Kill-Code, der die Hochtechnologie Waffen unbrauchbar macht. Unsere Politik hat uns also nicht nur einmal an die USA verkauft und verraten und sie sind immer noch dabei es tun. Doch nur wenigen trauen sich dagegen auf die Straße zu gehen, da sie es verstanden haben, Demos gegen diese Machtergreifung als rechtsextrem oder Nazi darzustellen.
      Europa ist verloren und jeder der kann, sollte sich jetzt absetzen, aber auf gar keinen Fall in Richtung USA. Machen die so weiter, wird das Ende der EU auch das Ende der USA sein, da die Welt von Europa lebt und Russland genau weiß, wo der Feind ist. Die Menschen in der EU sind es jedenfalls nicht, sondern nur deren Marionetten, dessen Puppenspieler in der USA sitzt und sie wären dumm, nur die Puppe zu zerstören. Sollten sich nun also Beweise finden, die zumindest ansatzweise beweisen, dass die USA es waren, dann hat die USA russisches Eigentum zerstört. Bislang haben sie es nur gestohlen, bestätigt sich der Verdacht, haben sie jetzt kriegerische Mittel eingesetzt. Das kann nicht ohne Antwort bleiben und da Russland angekündigt hat, das sie in solch einem Fall einen Träger zerstören, ist ein Atomkrieg in letzter Konsequenz kaum noch abzuwenden.

    16. an John Magufuli:

      Lieber, geschätzter John Magufuli

      Sie kommen mir im Bezug auf die USA vor, wie der Liebhaber, der nicht wahrhaben will, dass ihn seine Geliebte schon seit Jahrzehnten und immer schamloser betrügt und hintergeht.

      Ja, der Prozess des „Entliebens“ ist schmerzhaft. In jeglicher Beziehung. Aber er schafft eine klarere Sicht auf die Dinge und Ereignisse. Auch ich war jahrelang in die USA „verliebt“ und habe mir das Verhalten der jeweiligen Regierung schön geredet.

      Irgendwann, keine Ahnung mehr wann genau, vermutlich während des 1. Golfkrieges, habe ich begonnen zu zweifeln. Die letzten Zweifel, dass die USA der Kriegstreiber No. 1 auf unserer schönen Erde sind, war der 11. September.

      Im Rückblick kann ich manchmal gar nicht glauben, auf wieviel Lügen seitens der USA ich hereingefallen bin. Die USA streben schon seit Jahrzehnten die Weltherrschaft an. Und um diese zu erreichen, sind ihnen alle Mittel, ich betone, alle Mittel, auch die widerwärtigsten, recht.

      Da sind mir offen diktatorisch geführte Länder, obwohl ich das natürlich auch zutiefst ablehne, fast noch lieber. Die stehen wenigstens offen zu ihren Machtansprüchen.

      Sie, John, haben so enorme Kenntnisse über alles Mögliche. Sie sollten jetzt vielleicht einfach mal den Mut haben, diese einzelnen Puzzle-Steine Ihres Wissens zu einem Gesamt-Bild zusammenzuführen. Und dann sollten Sie merken, was die USA als Staat wirklich sind:

      Seit Jahrzehnten der grösste Verbrecher-Staat der Erde.
      🌺

      1. @Aletheia

        Schade, dass Sie nicht verstehen, was @John tatsächlich gemeint hat!
        ER hat nun inzwischen etliche Kommentare geschrieben, die ganz eindeutig aufzeigen, dass er sicher KEIN Liebhaber der USA ist oder war….. aber wer sich einbildet, dass die Dt. Regierung & /oder EU daran NICHT beteiligt war, ist entweder auch blind & taub oder sehr naiv!

        Intriganz & Manipulation haben ganz viele Gesichter…… ein angeheuerter Killer hat Auftraggeber & selbst da st der nicht immer eindeutig zu sehen….

        1. an GMT:

          So wie ich den Kommentar von John M. verstanden habe, schliesst er die Beteiligung der USA völlig aus.
          Und das ist es, was ich in seinem Kommentar nicht verstehe.

          Dass die deutsche Regierung evtl. ihr OK gegeben hat, halte ich für möglich.
          Dass die deutsche Regierung der Form halber informiert wurde halte ich ebenfalls für möglich.
          Dass die deutsche Regierung zumindest ahnt, dass es die USA/NATO war, halte ich für sicher.
          Dass die deutsche Regierung selber der Verursacher oder Auftraggeber war, halte ich für ausgeschlossen.

          🌺

          1. Nachtrag:

            Dass die deutsche Regierung weder der Auftraggeber noch der Verursacher waren, halte ich deshalb für ausgeschlossen, weil Scholz/Habeck den Mut dazu gar nicht hätten.

            Fehlender Mut nicht deshalb, weil es besonders glorreich wäre, sondern fehlender Mut, weil es besonders widerwärtig ist und beide Herren dadurch noch erpressbarer wären, als sie es jetzt schon sind.

            Im Bezug auf die Einordnung der Hintergründe dieser Zerstörung liegen wir gar nicht so weit auseinander.

            Oder habe ich den Kommentar von J. M. tatsächlich so falsch verstanden?
            🌺

            1. Unsere „Regierung“ besteht eigentlich aus Prokuristen einer anonym bleibenden Kleptokratie aus Eurokraten, Konzernen und „Philanthropen“. Der ganze westliche Block wird von ähnlichen Figuren regiert. Truss-Tichanovskaja-Baerbock oder Macron-Trudeau scheinen sogar aus den gleichen Klonserien zu stammen.

              Also wer auch immer sich diese Sprengungen ausgedacht hat: Unsere Regierung hielt das für eine gute Idee und hat es geschehen lassen. Teils im Sinne von nicht verhindern, teils im Sinne von dafür sorgen, daß es geschieht.

              Die bevorzugen dieses feige und intrigante Verfahren, bei dem jeder am Ende sich einreden kann, es sei in Wirklichkeit wer anders, der es zu verantworten habe. Ich bin aber nicht bereit, so zu tun, als seien diese Lügenfassaden die Realität.

          2. Ich denke nicht, dass die deutsche Regierung ihr OK gegeben hat. Sonst hätten sie nicht monatelang so herumlaviert. Für mich haben die USA mit diesem Anschlag Deutschland wieder auf Linie gebracht. Man wird es Scholz und Konsorten anmerken, ob es da irgendeinen Schwenk gibt. Wenn, dann hätten wir ein starkes Indiz, nach wessen Pfeife unsere Regierung tanzt.

      2. Liebe, geschätzte Aletheia 1957

        „Seit Jahrzehnten der grösste Verbrecher-Staat der Erde.“
        Genau so sehen viele Amis diese Bande in Washington D.C.
        Deep State, The Swamp oder auch Failed and Corrupted System genannt.

        Jedenfalls wird man die Lage nicht verstehen, wenn man nicht zur Kenntnis nimmt, daß in den USA heftige Machtkämpfe toben zwischen „Trumpianern“ und „Clintonisten“, und daß das ganze Land in zwei unversöhnliche Lager gespalten ist. Und es gibt dort viele vernünftige und sehr klarsichtige Leute, eher mehr als bei uns.

        Das reaktionärste Land der Welt scheint eher Deutschland zu sein, das einzige große, in dem das Ancien Régime noch unangefochten Deutungshohheit hat. Hier ist diese Lügenpropaganda noch giftiger und extremer und als anderswo. „Wir haben die härtesten Sanktionen verhängt, die die Welt je gesehen hat.“ Aggressivität, Selbstzerstörung und Haß haben jedes normale Ausmaß gesprengt.

        Ob nun die Deutschen oder die Amis schlimmer sind, ist aber eigentlich eine uninteressante Frage. Auch wir sind ja nicht alle so. Wobei gerade diejenigen, die darauf bestehen, daß unser Regime und sein Anhang keineswegs „Deutschland“ seien, in den USA umstandslos alle mit „die USA“ gleichsetzen.

        Jedenfalls ist es an der Zeit für die Deutschen, erwachsen zu werden. Anstatt nach 1990 ihre Souveränität zu vollenden, haben die Deutschen sie einfach an die EU abgetreten, weil „Europa“ mehr und größer ist als das eigene Land, das ihrem Weltgeltungsdrang zu klein war.

        Die Russen haben die von Jelzin verscherbelte Souveränität zurückerobert, während das sehr viel reichere und mächtigere Deutschland seine verspielt hat. Und nun sollen an allem „die USA“ und die „fehlende Souveränität“ schuld sein.

        Was auch immer mit den Gasleitungen geschehen ist: Es ist Verrat. Sollte unsere Regierung es (wider Erwarten) nicht selber gewesen sein, ist es Totalversagen und Verrat ab dem Moment, wo sie mit dem Vertuschen und Umlügen begonnen haben.

        Sollten es wirklich Amis ohne Wissen unserer Regierung gewesen sein, würde man in einem richtigen Land anders reagieren als dieser Haufen von Lügnern, Verrätern und Jammerlappen. Und sollten es Verräter in der eigenen Regierung gewesen sein, was ist das dann hier für ein Drecksloch.

        Das sage ich als Deutscher, weil ich will, daß sich das ändert.

        1. an John Magufuli:

          Danke J. M. für die klaren und klärenden Worte.

          Mir ist auch aufgefallen, dass die deutsche Regierung (und auch die Mainstream-Medien) überhaupt nicht so reagieren, wie man es nach einem solchen Vorfall eigentlich erwarten würde.
          Ich naives Wesen habe wirklich zu allererst gedacht: „Jetzt ist aber in der deutschen Regierung und in den MSM der Teufel los.“
          Nix da! Falsch gedacht!

          Was die Beziehung USA – Deutschland anbelangt kann ich gut verstehen, was Sie meinen. Es ist wie in jeder Täter-Opfer-Beziehung, welche über lange Zeit andauert: Der Täter macht und das Opfer lässt es mit sich machen. Beide missbrauchen einander. Und manchmal wechseln sie auch die Rollen.

          Was psychologisch ebenfalls eine Rolle spielen könnte, ist ein für mich typisch deutscher Charakterzug:

          der Hang zu äusserster Gründlichkeit und Präzision. Im Konstruktiven wie im Destruktiven.

          Aber egal wer, wie, wo, wann, weshalb, wofür: es ist und bleibt ein Verbrechen.

          Bei dieser Gelegenheit: Danke für die stets informativen Beiträge. Ich habe dadurch unglaublich viel gelernt, Zusammenhänge erkannt, Wissenslücken geschlossen.

          🌺

    17. Der aus Ermittlungsgründen nun sicherlich geheimzuhaltende Ermittlungsauftrag seitens der Nato-Staaten an die Ermittler der Nato-Mitgliedstaaten dürfte ein sehr einfaches Design haben:

      – Wann hat Russland den Sabotage-Akt durchgeführt?
      – Wie hat Russalnd den Sabotage-Akt durchgeführt?
      – Mit welchen militärischen Hilfsmittel hat Russland den Sabotage-Akt durchgeführt?
      – Warum hat Russland den selbstzerstörerischen Sabotage-Akt durchgeführt?
      – Mit welcher Zielsetzung hat Russland den selbstzerstörerischen Sabotage-Akt durchgeführt?

      Wichtig dabei wird es vor allem sein, dass unvoreingenommen, in alle Richtungen ermittelt wird. Es versteht sich von selbst, dass Vertreter Russlands von einer Teilnahme an den Ermittlungen ausgeschlossen werden müssen, da sie nicht die Gewähr für die erforderliche Offenheit, Unvorgenommenheit und Neutralität bieten können. Es bestünde vielmehr die Gefahr, dass die getarnt als Ermittler, nun auch noch versuchen könnten, die Spuren ihres selbstzerstörerischen Terroranschlags zu beseitigen.

      mfG

      1. „Auch der Energie-Professor Lion Hirth von der Hertie Universität in Berlin sieht das so. Auf seinem Twitter-Account hat er die Lage analysiert – und ist zu einem recht eindeutigen Schluss gekommen.

        Für Hirth ist es äußerst unwahrscheinlich, dass die Ukraine die beiden Pipelines beschädigt hat. Schließlich könnte das Auswirkungen auf die Unterstützung der Ukraine durch die EU-Mitglieder haben. Auch NATO-Mitglieder schließt der Professor aus. ‚Es ist schwer vorstellbar, dass ein NATO-Mitglied so etwas tut, selbst diejenigen, die den Pipeline-Projekten am kritischsten gegenüberstehen.‘

        Somit bliebe also nur noch Russland.“

        https://www.merkur.de/wirtschaft/nord-stream-news-ticker-aktuell-1-anschlag-gas-pipeline-russland-druckabfall-probleme-leck-sabotage-zr-91812844.html

        Die Guten können es nicht gewesen sein, denn sie sind ja die Guten. Bleiben die Bösen. Die tun so was, denn die sind ja die Bösen.

    18. Ob sie es waren oder nicht, sie wollten es und sie wussten es, sie hatten die Möglichkeit dazu und sie sind so bescheuert weil sie auf dem letzten Loch pfeifen. Es geht nur um den Dollar und den Deutschen darum, das die Forderung N2 öffnen nicht umgesetzt werden kann! Das Personal dient zum kalten Abriss und zum Schluss wird es wieder ein grausamer Hund sein, um dieses Personal der Hintertanen zu eliminieren!

  1. Werter Herr Röper, erholen sie sich und schlafen sie mal richtig. Gesundheit ist wichtiger als (fast) alles. Es ändert an den Geschehnissen eh nichts, wenn sie mal paar Tage ausspannen. Und wie sie sagen, eine gute Analyse, wie auch Recherche braucht Zeit. Ich freue mich auf weitere interessante Beiträge, die man in den Qualitätsmedien leider vergeblich sucht. Danke für ihren Einsatz und bleiben sie wie sie sind.

    1. Lieber Herr Roeper, dem schliesse ich mich gerne an. Spannen Sie ruhig mal ein Weilchen aus. Danach geht es dann um so konzentrierter weiter. Es fallen einem ja schon fast die eigenen Augenlider zu wenn man den Artikel so liest und mal ein paar Tage spaeter Ihre Analysen und Uebersetzungen zu lesen ist immer noch besser als dass Sie uns noch aus den Latschen kippen.

    2. Lieber Herr Röper, ich möchte mich meinem Vorredner anschließen; pflegen sie sich und machen sie „Komfort“ mit dem Hund. Den Lichtblick ihrer Berichte und Analysen möchte ich hier in Dunkeldeutschland nicht vermissen, also bleiben sie uns bitte erhalten!
      Vielleicht treffen wir uns ja mal, spätestens wenn in Bremen das Referendum zum Beitritt zur Russischen Union abgehalten wird; weil wir dann genug haben von unserer eigenen „Ukrainisierung“, die mit großen Schritten voranschreitet.
      Mit lieben (und auch neiderfüllten) Grüßen
      C.H.

  2. Nun Alexander Mercouris hat zu Nordstream bereits eine ausführliche Exegese abgeliefert:
    https://www.youtube.com/watch?v=4ju2Ggsvjbg&pp=wgIGCgQQAhgB
    – Ich würde es indessen nicht ausschließen, dass die deutsche Regierung dabei kräftig mitgewirkt hat um ihrer Rolle als devoter Page bestmöglich entgegen zu kommen.
    – Wer die Mindest-Wassertiefen kennt, die bei einer Fahr durch den Belt zwischen Dänemark und Schweden verfügbar sind – maximal 15 m – teilweise nur 7-8 m – der weiß, dass kaum ein U-Boot getaucht da durch fahren wird und wohl auch nicht unbemerkt bleiben kann. Genauso wie andere Schiffe. – Aber es wäre schon interessant einige „zündende Details“ zu haben, wie die Aktion abgelaufen sein könnte…
    – Was der UNO-Sicherheitsrat dazu beitragen kann mit seinem VETO-Mechanismus bleibt mir allerdings schleierhaft. –
    – Wirtschaftlich bedeutet das für Deutschland und Europa allerdings den Untergang. Die USA hat Europa damit in die wirtschaftliche Steinzeit zurück gebombt. – Vorrangiges Ziel: Eine weitere Forcierung auch in Deutschland des RECHTEN Sektors – unter der Vorherrschaft der USA – oder die vollständige Vernichtung Mitteleuropas da es ja dann alles wieder „NAZIS“ sind. – Oder ein ähnlicher Dreh um Mitteleuropa zu vernichten.
    – Es sind also alle aufgerufen sich ALTERNATIVE Gedanken zu diesem Szenario – vor allem aber einer Ablösung der durch eine „regelbasierten Ordnung“ gesteuerten UNI-US-Polaren Weltordnung zu machen.
    ########
    Hier wäre vor allem eine auf den ordnungspolitischen Grundlagen Walter Euckens gestaltete Weltordnung zu entwerfen.
    Ansatz:
    – Die Renten aller Ressourcen werden „weggesteuert“ und auf einer Pro-Kopf-Basis auf alle Menschen der Welt RÜCK-Verteilt. (Dazu müsste der Verbrauch weltweit abgestimmt und reguliert werden) – Anders geht es ja nun wohl nicht…
    Damit wäre der Grund vieler Kriege, die Ressourcen-Profite – vom Tisch. – Wer durchschnittlich verbraucht – gemessen am Welt-pro-Kopf-Verbrauch – hätte keine Kosten, wer weniger (als der Durchschnitt) verbraucht hätte ein positives Einkommen, wer mehr verbraucht müsste auch mehr bezahlen.
    Dies wäre ein gemeinschaftlich gerechtes System!
    P

    1. Nu da verharren noch einige in den seligen Zeiten des Frontstaat-Status.
      Hätte man die Ostexpansion mal besser gelassen. Nun ist man gewöhnliches Binnenland, das zudem noch in den letzten 20 Jahren eine Wirtschaftspolitik betrieben hat, die nicht nur die meisten Staaten der EU in die Bredouille brachte, sondern auch die USA verärgerte …

      Zudem scheinen sich die Leute noch nicht einmal mit der wirtschaftlichen Lage in den USA befassen zu wollen.
      Aber die wissen sicher ganz genau, daß Rußland nur „eine als Staat oder Atommacht getarnte Tankstelle“ und die Ukraine „demokratisch“ ist … und „unsere Freiheit verteidigt“.
      Nu dafür müssen wir jetzt wenigstens nicht mehr bis an den Hindukusch, und selbst machen, wie einst in den glorreichen Zeiten des großen deutschen Befreiungskrieges, brauchen wir das auch nicht mehr – die damals temporäre Verleihung eines rechtlich beschränkten Herrenmenschenstatus an eigentlich Unwürdige zahlt sich da heute aus …

    2. (ironie: an – ironie: aus) Ganz erstaunlich, wie die westlichen Medien es schaffen, sich für erwachsen haltende Menschen zu verblöden …
      Warum haben wir (die Gegenseite) eigentlich keine milliardenschweren „Philanthropen“ zur Hand; dann würde man mit dem zur Verfügung stehenden Geld die gesamte Dämlichkeit der westlichen Propagande sehr schnell in die Tonne befördern …

      1. Genau das wollte ich auch schreiben…

        Ich würde den Typen aber demonstrativ,zeremoniell, offiziell und feierlich auslachen!

        Dass denen ihre (Sau-)Dämlichkeit nicht körperlich wehtut verstehe ich nicht. Stattdessen tut es mir weh, was man als Körperverletzung sehen kann.

  3. Und hier ein paar Infos zu Nordstream-2
    https://t.me/rybar/39466
    Übersetzung nach deepl.com

    Paranoia (https://t.me/kramnikcat/2492), aber am 2. September bemerkten wir interessante Manöver eines amerikanischen Hubschraubers, Rufzeichen FFAB123. Wir vermuteten damals, dass dieses Flugzeug zum Luftgeschwader der USS Kearsarge gehörte, und heute haben wir es uns genauer angesehen.

    Laut der Website ads-b.nl benutzten an diesem Tag 6 Flugzeuge dieses Rufzeichen, von denen wir die Flugnummern von drei Flugzeugen ermitteln konnten. Bei allen handelt es sich um Sikorsky MH-60S.

    Wenn wir die Route von FFAB123 über das Schema des gestrigen Unfalls legen, erhalten wir ein recht interessantes Ergebnis – der Hubschrauber flog entweder entlang der Route von Nord Stream-2 oder allgemein zwischen den Punkten, an denen sich der Unfall ereignete.

    In der Zwischenzeit hat Twitter Screenshots von anderen Flügen von US-Flugzeugen gefunden – der folgende Screenshot wurde am 13. September aufgenommen.

    Schließlich sollte man den Juni-Artikel (https://seapowermagazine.org/baltops-22-a-perfect-opportunity-for-research-and-resting-new-technology/) in Sea Power beachten, in dem die Amerikaner mit den Unterwasser-Drohnenexperimenten prahlen, die sie bei der Übung BALTOPS 22 – direkt vor der Insel Bronholm – durchgeführt haben.
    (Unter dem Telegramlink finden sich auch einige Bilder/Grafiken von Flight-Radar)

    ##################################

    MH-60S Seahawk
    MH-60S Naval Hawk bei Transportarbeiten auf der USS Tarawa (LHA-1)

    Die MH-60S kombiniert die Zelle der UH-60 Black Hawk mit der Technik der „Sea Hawk“. Die ursprüngliche Bezeichnung lautete CH-60S; der Erstflug fand am 6. Oktober 1997 statt. Sie ist für die Versorgung von Schiffen, Combat Search and Rescue (CSAR), Minenräumung und Sondereinsätze vorgesehen. Die „Naval Hawk“, bei der Navy unter der Kennung „Sea Hawk“ geführt, wird neben der MH-60R der Allzweckhubschrauber der US Navy und ersetzt die CH-46 „Frog“ sowie die HH-60H auf den Schiffen. Sie steht seit 2002 im Dienst der US Navy und es sind 271 Stück davon geplant.
    Gemäß flugzeug-lexikon hat der Hubschrauber eine maximale Nutzlast von 4,0 – 4,7 t. – (Wikipedia ist offensichtlich nicht mehr dazu in der Lage derartige technische Daten einzutragen. – da hat die Junta wohl wieder zugeschlagen?)

  4. Paranoia (https://t.me/kramnikcat/2492), aber am 2. September bemerkten wir interessante Manöver eines amerikanischen Hubschraubers, Rufzeichen FFAB123. Wir vermuteten damals, dass dieses Flugzeug zum Luftgeschwader der USS Kearsarge gehörte, und heute haben wir es uns genauer angesehen.
    ###
    Laut der Website ads-b . nl benutzten an diesem Tag 6 Flugzeuge dieses Rufzeichen, von denen wir die Flugnummern von drei Flugzeugen ermitteln konnten. Bei allen handelt es sich um Sikorsky MH-60S.
    ####
    Wenn wir die Route von FFAB123 über das Schema des gestrigen Unfalls legen, erhalten wir ein recht interessantes Ergebnis – der Hubschrauber flog entweder entlang der Route von Nord Stream-2 oder allgemein zwischen den Punkten, an denen sich der Unfall ereignete.
    ####
    In der Zwischenzeit hat Twitter Screenshots von anderen Flügen von US-Flugzeugen gefunden – der folgende Screenshot wurde am 13. September aufgenommen.
    #####
    Schließlich sollte man den Juni-Artikel (seapowermagazine(punkt)org/baltops-22-a-perfect-opportunity-for-research-and-resting-new-technology/) in Sea Power beachten, in dem die Amerikaner mit den Unterwasser-Drohnenexperimenten prahlen, die sie bei der Übung BALTOPS 22 – direkt vor der Insel Bornholm – durchgeführt haben.
    #############
    Übersetzt mit DeepL
    (Unter dem Telegramlink finden sich auch einige Bilder/Grafiken von Flight-Radar)
    ##################################
    MH-60S Seahawk MH-60S Naval Hawk bei Transportarbeiten auf der USS Tarawa (LHA-1) Die MH-60S kombiniert die Zelle der UH-60 Black Hawk mit der Technik der „Sea Hawk“. Die ursprüngliche Bezeichnung lautete CH-60S; der Erstflug fand am 6. Oktober 1997 statt. Sie ist für die Versorgung von Schiffen, Combat Search and Rescue (CSAR), Minenräumung und Sondereinsätze vorgesehen. Die „Naval Hawk“, bei der Navy unter der Kennung „Sea Hawk“ geführt, wird neben der MH-60R der Allzweckhubschrauber der US Navy und ersetzt die CH-46 „Frog“ sowie die HH-60H auf den Schiffen. Sie steht seit 2002 im Dienst der US Navy und es sind 271 Stück davon geplant. Gemäß flugzeug-lexikon hat der Hubschrauber eine maximale Nutzlast von 4,0 – 4,7 t. – (Wikipedia ist offensichtlich nicht mehr dazu in der Lage derartige technische Daten einzutragen. – da hat die Junta wohl wieder zugeschlagen?)

    1. Und hier sind noch weitere Details zu finden:
      https://sfn.nato.int/newsroom/news-archive/2022/baltops-22–the-premier-baltic-sea-maritime-exercise–concludes-in-kiel
      ########
      At sea, ships fine-tuned tactical maneuvering, anti-submarine warfare, live-fire training, mine countermeasures operations, and replenishments at sea. The Swedish submarine participating in the exercise, the U.K.’s Daring-class air-defense destroyer HMS Defender (D 36), and aircraft from other participating nations trained in anti-submarine warfare. Meanwhile, mine operations served as an ideal area of focus for testing new technology.
      #######—————–###########————————-##################
      Scientists from five nations brought the latest advancements in ***Unmanned Underwater Vehicle (UUV) *** mine hunting technology to the Baltic Sea to demonstrate the vehicle’s effectiveness in operational scenarios. The BALTOPS Mine Counter Measure Task Group ventured throughout the Baltic region practicing ordnance location, exploitation, and disarming in critical maritime chokepoints.
      P

  5. Liebe Grüße auch von mir an Thomas Röper. Sehr gut dass Sie erstmal aus der unmittelbaren Kampf-u. Gefahrenzone wieder raus sind.

    Dass die Faschisten zu allem bereit sind, haben die letzten Tage mehr als deutlich gezeigt (militärische Angriffe auf Wahlbeobachter; RT meldet, dass die Naziführung in Kiew die Wahlbeobachter auf die internationale Fahndungsliste setzen wird (!); Sabotage gegen NS 1 und 2 u.v.m.).

    Ihr Hinweis auf andere Seiten, die professionell und qualitativ gut über den Konflikt berichten, ist richtig. Der entsprechende Ticker auf RT ist m.M.n. sehr zu empfehlen.
    Dort wurde gestern u.a. unter der Überschrift „Papst Franziskus: Es herrscht Weltkrieg“ folgendes berichtet:

    „Papst Franziskus hat erklärt, dass es sich nicht um einen Krieg zwischen Russland und der Ukraine handele, sondern um einen Weltkrieg. Es lohne sich dabei nicht, die Konfliktparteien in „gut“ und „böse“ einzuteilen. Das Oberhaupt der römisch-katholischen Kirche wörtlich:

    „Ich denke, es ist ein Fehler zu glauben, dass dies ein Film über Cowboys ist, in dem es Gut und Böse gibt. Es ist auch falsch zu glauben, dass es sich um einen Krieg zwischen Russland und der Ukraine handelt und das war’s. Nein. Dies ist ein Weltkrieg.“

    Der Geistliche fügte hinzu, er könne nicht nachvollziehen, warum dieser Krieg nicht vermieden worden sei. Weiter hieß es:

    „Um das zu verstehen, muss man die Entwicklungen verstehen, die zu dem Konflikt geführt haben. Es gibt internationale Aspekte, die zur Provokation des Krieges beigetragen haben.“

    Als Katholik und Mitarbeiter der Wahrheit freue ich mich über diese Papstworte. Gerne hätte er aber Ross und Reiter noch klarer benennen dürfen.

  6. Es ist höchste Zeit die USA spüren zu lassen, dass sie mit ihrer Beteiligung am Ukraine-Krieg, nicht ungestraft davon kommen, Warnungen reichen nicht.

    Angriffe auf Infrastruktur der Ukraine, um Waffenlieferungen und Zugang von Ausbildern ukrainischer Nazis zu unterbinden, sind überfällig.

      1. Stimmt, wenn der irre Iwan im Kreml dann amerikanische Atombomben auf seinen eigenen Kopf wirft und dieser unter dem Vorwand, der friedliebende Ami wäre es gewesen, zurück schießt, sind wir als erste dran. Und bei Nuklearexplosionen wird’s zwar warm … aber JUCKEN tut das dann niemanden mehr …

  7. Sehr geschätzter Herr Röper,
    wir sind sehr gut von ihnen bedient worden.
    Sie haben uns einen authentischen Eindruck von den Referenden vermittelt.
    Vielen Dank dafür.
    Eine ein Mann Redaktion kann nicht 365/24 Stunden auf den Beinen sein.
    Das schaffen selbst sie nicht!
    Wenn das russische Fernsehen von ihnen wieder ablässt, lassen sie bitte auch mal die Seele baumeln. Der Krieg läuft leider nicht weg und wird noch sehr lange andauern. Das war leider nur das Vorspiel.
    Und wir brauchen einen ausgeschlafenen T. Röper, mit seinem analytischen Sachverstand.
    Viele Grüße M.

  8. Die ukrainische Sicht auf Wahlbeobachter klingt irgendwie so undemokratisch:

    „Kiew: Ausländische Beobachter bei Referenden werden auf Fahndungsliste gesetzt

    Ausländische Staatsangehörige, die als Beobachter an Volksabstimmungen in der DVR und LVR sowie in den Gebieten Cherson und Saporoschje teilgenommen haben, müssen mit Konsequenzen rechnen. Dies erklärte Michail Podoljak, der Berater von Andrei Jermak, dem Leiter des Präsidialamts der Ukraine. Podoljak schrieb auf Twitter:

    „Bürger anderer Länder, die sich bereit erklärt haben, bei den russischen Pseudo-Referenden die Rolle von ‚Beobachtern‘ zu spielen, werden als Komplizen des Eingriffs in die Integrität der Ukraine eingestuft.“

    Podoljak präzisierte, dass diese Personen auf die internationale Fahndungsliste gesetzt und von mehreren Staaten mit Sanktionen belegt werden.”

    Quelle: RT DE Liveticker

      1. Nach Röpers Berichten liefen die Wahlen stets auf die selbe Weise und reibungslos ab. Bis auf die ständige Furcht vor terroristischen Anschlägen war es eher langweilig, entnehme ich seinen Berichten.

        Ausser der Augenzeugenfunktion dûrften die Einladungen also wenig Nährwert haben.

        1. Tja, ehrlich gesagt, bei einer Wahlbeobachtung in der BRD wäre das ebenso, minus der Furcht vor terroristischen Anschlägen. Was ist da zu erwarten? Leute kommen, machen Kreuzchen, unterhalten sich vielleicht ein wenig, und gehen wieder. Hinterher werden Kreuzchen gezählt. Da kann ich auch den Einkauf im Supermarkt beobachten. Produkte kommen in den Wagen und an der Kasse wird abgerechnet.

  9. Spätestens in einem Monat ist dann auch die Land Pipeline dicht.
    Finde es immer lustig wenn im deutschen TV berichtet wird, die Gasspeicher sind zu 90 Prozent gefüllt oder Scholzomat handelt LNG Lieferung mit den Scheichs aus. Er weiß ganz genau, dieses Gas kann das russische nicht ersetzen.

      1. Ich glaub nicht mal 3 Monate da wir ja auch Polen teilweise mitversorgen. Zum Dank wird dann NS1 und auch 2 gesprengt. Auch die Druschba Öl Pipe wird ja ersetzt durch etwas polnisches und zwar garantiert doppelt so teuer.

  10. Lieber Herr Röper,
    erholen Sie sich bitte gut und nehmen Sie sich die Zeit, die Sie brauchen.

    Back to topic:
    Auch wenn viele hier schreiben, dass es egal ist, wer die Pipelines zerstört hat, ist es das ganz sicher nicht.

    1. In der Ostsee passiert nichts, ohne dass Westeuropa es mitbekommen würde. Die Ostsee ist bestückt mit unzähligem technischen Überwachungsgerät so ziemlich aller Anreiherstaaten.
    2. Die USA ist zu 100% darin verwickelt, zumindest indirekt, was der US-Kreuzer in dem Gebiet der Explosion, genau zur Explosionszeit beweist.
    3. Sollte die USA die Sabotage selbst durchgeführt haben, ist das eine offene Kriegserklärung an Russland. Keine Ahnung, warum das niemand versteht. Die Anweisung an die US-Diplomaten ist dahingehend sehr deutlich.
    4. Sollte die USA den Angriff nicht durchgeführt, aber organisiert haben, ist es eine Kriegserklärung des ausführenden Staates (sehr wahrscheinlich Polen) an Russland. Was das dann für Polen bedeutet, wissen alle, nur die Autodiebe im Osten nicht. Da kann man nur sagen, nix aus der Historie gelernt.
    5. Falls Deutschland davon wusste, und davon ist auszugehen, dann wäre das Hochverrat am Deutschen Volk durch die aktuelle Regierung. Falls Deutschland nicht davon wusste, wird es gespannt sein, wie sie in Bezug auf die USA reagieren werden – ich habe da so eine Ahnung.

    Fazit:
    Offensichtlich gibt es Kräfte in den USA, die den offenen Krieg mit Russland wollen. Wer als ist, sollte mittlerweile jedem bekannt sein (Strauss, KS usw.). Dr Konflikt wurde auch von länger Hand vorbereitet. Und jetzt wird der Krieg in Europa und den USA kommen, da bin ich ganz sicher. Ich persönlich habe allerdings Fragen, auf die ich trotz Recherchen und Analysen keine Antwort finde – Hinweise sind sehr willkommen:

    A. Wieso bilden sich die Kriegstreiber in den USA ein, sie können den Krieg gewinnen? Selbst US- Generäle sagen, dass die USA bis mindestens 2030 Russland und China in Sachen Waffentechnologie heillos unterlegen sind und Russland innerhalb von Minuten jedes Ziel in den USA zerstören könnte.
    B. Wieso glauben die Eliten, dass sie aus diesem Krieg heul rauskommen und dann alles unter ihrer Kontrolle neu aufgebaut wird? Das ist ziemlich naiv, um nicht zu sagen, saublöd.
    C. Wieso ist die Deutsche Regierung so charakter- rückgratlos und sagt den Amis nicht, „Jungs, bis hierher und keinen Schritt weiter“? So verflochten können die Beziehungen gar nicht sein, als das man nur auf Basis dessen, seinen eigenen Untergang forciert.

    1. Ein paar Nebensätze von ihnen sind durchaus bedeutsam.
      Aber die Amis sind die Verursacher und es ist eine Kriegserklärung an Europa und insbesondere an Deutschland.
      Der US Senat hat vor Jahren schon Sanktionen ausgesprochen und der US Präsident hat diese Tat mehrfach angekündigt. Es ist auch fürchterlich egal ob Habeck dort angerufen hat und „please do it,“ gesagt hat, weil er den Volksaufstand gegen seine Dummheit gefürchtet hat. Oder ob die Schwedische Marine den Job erledigt hat.
      Man braucht dafür ein Sonar und eine Bombe. Bum das war es.
      Aber niemand der noch bei Verstand ist, tut so etwas ohne Rückendeckung der USA.

      1. „Ein paar Nebensätze von ihnen sind durchaus bedeutsam.“

        Ich werde wohl nie verstehen, warum man immer solche Sätze bringen muss. Ihnen ist schon klar, dass sehr abfällig gegenüber anderen Forumsteilnehmern ist, die lediglich ihre Meinung äußern. Genau wie jeder andere hier.

      2. „Aber die Amis sind die Verursacher und es ist eine Kriegserklärung an Europa und insbesondere an Deutschland.“

        Das wiederum ist per se falsch. Es ist eine Kriegserklärung an Russland und man versucht Europa einen Stellvertreterkrieg durchführen zu lassen. Um so zwei Fliegen mit einer Klappe schlagen zu können: Zerstörung Russlands, Zugriff auf dortige Ressourcen, Sicherstellung der unipolaren Welt und Zerstörung Europas, Verhinderung des Annäherns von Deutschland an Russland.

      3. Die Äußerungen von Baerbock, Habeck, von der Leyen nebst weiteren lassen sich schon so verstehen, daß sie die Leitungen lieber sprengen würden, „unabhängig davon, was meine deutschen Wähler denken“, als sich einem Druck beugen zu müssen, sie zu öffnen.

        Die Folgen werden immer unerträglicher, es droht Rebellion im Inneren wie Zerfall der „Einigkeit“ in der EU, und die sitzen am Hahn und können den einfach öffnen. Die Russen „annektieren“ vier weitere Gebiete, werden die „ukrainischen“ Truppen dort gewaltsam herauswerfen, und dann die russischen Leitungen öffnen? Da sprengt man die lieber. Dann bleibt den „Defätisten“ nichts als „durchhalten“.

        Ohne die Sprengung der Leitungen hätten die Leitungen nach und nach die ganze Politik und Propaganda der Bundesregierung gesprengt. Ohne deren Willen, Wissen und Mitbeteiligung wäre die Sprengung undenkbar.

        Das schließt ja nicht aus, daß gewisse Kreise in den USA an der Sprengung ebenfalls interessiert waren und geholfen haben, und ohne Wissen der Regierung Biden sind die Sprengungen auch schwer vorstellbar.

      4. @ Micrutux

        meine Rede. Die USA haben es nicht selbst getan, aber Sie hatten genug „Interessierte“, wenn es nicht gleich die Deutschen selbst erledigt haben. Dann kann man die Recherchen auch gleich mit tätigen…

      1. Na, dann kläre uns doch Mal auf, wie deine Realität aussieht? Vermutlich alles Banane da und man braucht sich meine Sorgen machen.
        Wie dem auch sei, etwas weniger Abfälligkeit würde deinen Kommentaren auch nicht schaden. Und falls wir unterschiedlicher Meinung sein sollten, dann ist das für mich auch OK. Unterschiedliche Meinungen und das Reden darüber, sind Kernpunkte einer Demokratie. Auch in einem Forum aus Gleichberechtigten (vom Moderator abgesehen).

        Der Ton hier ist zum Teil echt widerlich 🤮

  11. Ergo viel Lesestoff unserer harrt… 😉😎

    Zum Thema NS 1/2 gibt es eine interessante Analyse…:

    https://test.rtde.tech/international/150146-explosionen-an-nord-stream-pipelines/

    Paßt auf alle Fälle zu den Fakten und dem „angestrebten narrativ“…

    Auf daß „europa“ als Konkurrenz vom Bildschirm verschwinde, damit den Weg zur Zerstörung Russlands und Chinas bereite – und nur das yank-pack als „erstes globales Imperium“ mit seiner Hinterzimmermafia übrigbleiben?? – Welch klammfeuchte Träume – die so nicht wahr werden und das auch nicht dürfen – noch sind die Völker nicht ganz verblödet… 😝😝

    1. Auf Ihre Aussage „noch sind die Völker nicht ganz verblödet…“ würde ich aber nicht mal meinen alten Hut wetten. Erstens sind die Völker mittlerweile wie Sie sagten voll verblödet, und zweitens ist es mittlerweile zu spaät um aufzuwachen. Die mächtigen kontrollieren berits zuviel.

          1. „…voll verblödet … und … zu spät zum Aufwachen … “

            Ach ja, ich könnte schon immer verzweifeln, wenn jemand widersinnig aber inbrünstig verbreitet: Die Hoffnung stirbt zuletzt.
            Die Hoffnung stirbt NIE !!! Genau deshalb ist es die Hoffnung – es ist ihr Wesen !

  12. Nochmal zur Technik, aus tp.

    https://www.echolotzentrum.de/shop/chasing-m2-unterwasserdrohne-200m-kabel/

    Ideotensicher, ein paar Knöpfe drücken. Bei GPS muss nur die Antenne ueber Wasser sein, ist eine kleine Box. Die ganze Elektronik fuer Autonomes nebst Kompass und Tiefenmesser gibt’s fuer ein Appel und Ei im Versand.

    Die Heftigkeit der Explosion ist etwas seltsam, direkt am Rohr sollte an einer Verbindungsstelle der Segmente nicht viel noetig sein. Da müssten mal die Seismologen ran, wieviel TNT das, war.

    Auf gut Glück mit GPS plaziert? Autonome Unterwasserdrohne mit GPS? Das obige Modell kann 12 Stunden rumgurken, mehr Akkus sind bei 7 bar 75 m aber kein Problem, und Sprengstoff kann man mit Auftrieb austarieren. Das kann man sonstwo im Baltikum starten.

    Bei tp würde schon geunkt, vermutlich findet man dort einen Taucherausweis auf Wladimir Putin als eindeutigen Beweis. Der naechste unkte, dass es dann die Deutschen selbst waren, niemand sonst schert sich um Ausweise.

    Ich tippe ja eher auf die östlichen Giftzwerge, allen voran die „ukrainischen Freunde“ unter Reichsprotektorator Melnyk. Der hat ja schon gerade wieder zweimal sich ausgekotzt.

    Wobei den Amerikanern auch alles zuzutrauen ist, allerdings würde derzeit keine Notwendigkeit bestehen, die Deutschen zerlegen sich selbst. Denn ob die Russen ueberhaupt geliefert hätten ist fraglich, lief doch blendend. Das die EU NS2 aufmacht, ist Illusion.

    Die billige Energie in den USA beruht zunehmend in den Sued Staaten auf Solar, 35%, das mal nebenbei, ist recht sonnig. D 700-900 Stunden pro Jahr, Austin Texas 7.9 Stunden pro Tag, 2800 p.a, das 3.5 fache. Da kann man Solarstrom fuer 1/3 generieren, frei vom EU Wahnsinn Stromboerse.

    https://www.klimatabelle.de/klima/nordamerika/usa/klimatabelle-austin.htm

    https://de.statista.com/statistik/daten/studie/36178/umfrage/sonnenstunden-im-sommer-nach-bundeslaendern/

    Nebenbei 1 Meter Durchmesser 1300 km a 2. 2Euro/m3, nebst Verdichtung 100 Bar rund 250 Mill Euro pro Roehre, eine Milliarde abgelassen.

  13. Bellingcat….Bellingcat bitte melden!!! Was sagen Eure Daten zu dem Terrorakt auf die russischen Röhren in der Ostsee????
    Hat Europol schon einen Untersuchungsauftrag zur Feststellung der unbekannten Täter?

      1. Natürlich! Man wird feststellen, dass der verwendete Sprengstoff NUR aus Russland hätte kommen können und irgend eine chemische Formel posten. Dann wird für den deutschen Michel alles klar sein! So einfach geht das heute. Wenn aber Russland Satellitenaufnahmen hätte von einem kleinen Boot, welches sich dort annhähert und dann wieder von einem größeren Schiff aufgenommen wird (was um die Ecke parkt), dann ist das alles Fake und in irgend einem Baikalsee gedreht, so wie die Mondlandung eben… Auf den Blickwinkel kommt es an ;O)

  14. In den CH du Dlf Nachrichten sagten sie erneut, dass die UNO mit 3 unabhängigen Untersuchungen Russland schwersten Menschenrechtsverletzungen beschuldigt.
    (PS, das ist nicht meine Meinung, wäre aber wichtig zu behandeln).

  15. ich frage mich echt, wie ein denkender Mensch jetzt noch US freundlich sein kann oder die ganze Propaganda mitmacht.
    die Amis saugen auf diesem Weg noch mal so 2-5 Billionen Dollar ab, einen Teil davon jährlich. Damit verhindern sie nochmal für ein paar Jahre den Zusammenbruch ihrer Finanzen. Zumindest hoffen sie das. Bei der ungeheuren Geldmenge die nach Amiland zurück fliessen wird, sobald der US-Dollar keine Reservewährung mehr ist….

    Ganz egal, wir sinken auf die Stufe von irgendeinem Dritte welt land. Hurra
    Insofern rechnet sich auch die Ukrainekampagne für die Amis ganz anders. Kosten insgesamt wahrscheinlich unter 200 Milliarden Dollar. Gewinn durch Ausplünderung Europas das 10-20 fache. Und die politische Klasse in Europe ist noch billiger zu kaufen als jede Strassennutte bei diesen Relationen betrachtet. Lass jeden relevanten Politiker bei uns 50 Millionen Dollar kriegen im Durchschnitt wahrscheinlich viel weniger.

      1. Der EU-Apparat Europas, unsere Grün*innenregierung und der Clintonisten-Neocon-Apparat der USA haben ganz sicher nicht einander den Krieg erklärt.

        Und hören Sie einmal herum: Es wird nicht lange dauern, bis sie jemanden finden, der Ihnen allen Ernstes von den untermenschlichen Untaten der Russen und dem „Klimawandel“ dazu und den notwendigen Konsequenzen erzählt. Diese Leute sind der allgegenwärtige Anhang der Obengenannten.

        Denen wurde keineswegs der Krieg erklärt. Die haben uns den Krieg erklärt, ob wir nun Russen, Deutsche, Amis oder andere sind, die von denen gerade abbekommen.

  16. Ich finde es recht interessant, daß Melnyk anscheinend schon am Tag vorher wußte was passiert .

    Hey Leute, was ist nur los mit Euch in Mecklenburg-Vorpommern? Die NS2-Pipeline ist für immer begraben auf dem Ostsee-Meeresgrund. Ihre hohen Gas-Rechnungen können Sie an Eure Ministerpräsidentin
    @ManuelaSchwesig
    schicken, die das Debakel mitverursacht hat

    https://twitter.com/MelnykAndrij

      1. Der gehört in den Knast, besser in einen ukrainischen Schützengraben. Da kann er Hakenkreuze kritzeln, Russenblut saufen und dem Führer huldigen. Das wird ihm zwar einen vergleichsweise kurzen, dafür außerordentlich befriedigende Orgasmus bescheren, bis man ihm das Licht ausbläßt … obwohl, das ist für den Kerl ein doch zu schönes Ende …

    1. Man weiß ja nun, dass der international tätige amerikanische Geheimdienst schon vor Tagen davor gewarnt hatte, dass es einen Angriff auf die Pipeline geben wird. Da Geheimdienst….wird ja nun nicht jeder informiert. Nun gut… auf alle Fälle war wohl der ukrainische Botschafter mit CC oder BCC beteiligt.
      Nur nicht der Betreiber und die Gesellschafter. Okay , ich sehe ein, dass es sich ja hier nicht um ein Fluggerät handelt und der Bundesregierung die Pipeline ja schon egal waren, denn man brauchte und braucht sie ja ohnehin nicht.

      Hatte da etwa jemand eine Rückbauaufforderung gesandt und die Sache jetzt beschleunigt?
      He Greanpeace, Deutsche Umwelthilfe….habt ihr damit was zu tun?

    2. Shechinah:

      „Ihre hohen Gas-Rechnungen können Sie an Eure Ministerpräsidentin
      @ManuelaSchwesig
      schicken, die das Debakel mitverursacht hat“

      Frau Schwesig war eine der wenigen, die versucht haben, die Gaslieferungen zuzulassen und sie hat dafür einen gewaltigen Shitstorm kassiert, der sie das Amt gekostet hätte, wenn sie nicht irgendwann zurückgerudert wäre.

  17. Fassen wir mal zusammen:

    Biden droht bereits im Ferbruar mit der Zerstörung der Pipeline,
    (nachdem schon die Vorgängerregierung alles getan hat um das Projekt zu verhindern).
    Zum fraglichen Zeitpunkt hält die USA ein riesen Manöver in genau dem Gebiet ab.
    Teil der Übung sind Unterwasser-Sprengungen (das mit den „Übungen“ kennen wir ja bereits zur genüge).
    Der polnische ex-Verteidigungsminister (verheiratet mit der russophoben Applebaum) gratuliert (angeblich besoffen) den USA zu der Sprengung.
    Und der unselige Melnyk weiß schon einen Tag vorher was passieren wird.

  18. hallo KarlausOberschlesien: 8. Mai 1945 das war kein Waffenstillstand sondern eine bedingungslose Kapitulation !! Die Sieger diktierten alles und Deutschland und vor allem das Deutsche Reich sind bis 2099 von den Alliierten besetzt

    1. Na ja, danke für den Link.
      Endlich eine, hoffentlich richtige, Bestätigung für die Gleichschaltung der Massenmedien im Geist des 3. Reiches.
      Und wieder war die vermeintliche Verschwörungstheorie keine solche…

  19. Hallo Thomas,
    vielen Dank für das Update.
    Fundierte Informationen sind selbstverständlich wertvoller als hektisch verbreitete und schnell wieder veraltete News.
    Wenn Du das zum Thema Nordstream-Pipelines schreibst, würden mich auch folgende Dinge interssieren :

    – Stimmt es, dass von NS1 beide Röhren und von NS2 eine Röhre beschädigt wurden ?
    – Ist also eine Röhre von NS2 noch funktionsfähig (das wäre ja immerhin eine Kapazität von 25 Milliarden Kubikmeter Erdgas pro Jahr)
    – Können die drei beschädigten Röhren repariert werden und wie lange würde das dauern ?
    – Ist ev. die Sprengladung an der noch intakten Röhre von NS2 wegen einer Fehlfunktion nicht detoniert und liegt da ev. noch unten ?

    Vielen Dank !

  20. Spekulieren wir mal über mögliche Täter für die Sprengung der Pipeline(s):
    1. Russland: könnte – wie westliche Medienvertreter meinen – den Druck auf die EU erhöhen. Doch eigentlich bloß gegen Deutschland, weil sonst keiner Nordstream-Gas bekommt. Außerdem Zerstörung wohl auch von Nordstream 2, daher meine Einschätzung: (EXTREMST unwahrscheinlich.)
    2. Dänemark, Schweden, Finnland, Norwegen: Welche Gründe sollten die haben? (EXTRTEMST unwahrscheinlich.)
    3. Baltische Staaten: Hätten wegen der Russophobie der Regierungen sicher allen Anlass, doch wie sollten sie das realisieren? (Unwahrscheinlich.)
    4. Polen: Würde gerne Deutschland schaden (siehe auch Reparationen), Regierung steht vor Wahlen, antirussische Stimmung sehr groß, hat im gleichen Moment Gas aus Norwegen erhalten: (schon einigermaßen wahrscheinlich.)
    5. Deutschland: im Grunde kein Interesse, da NS2 eh stillgelegt ist und über NS1 das einzige russische Gas kommt. (Aber sehr unwahrscheinlich. So doof sind selbst unsere Führungskräfte nicht.)
    6. Ukraine: Will unbedingt die EU erpressen, um mehr Waffen zu bekommen, aber wie sollten die das realisieren? Über Terrororganisation? (Ich finde, das ist gut möglich)
    7. USA/GB: haben ein großes Interesse, der EU zu schaden uzdn ihr Gas an den Mann zu bringen. Möglichkeiten vorhanden, besonders die beiden Staaten haben oft schon Faölse-Flag-Aktionen gestartet, Skrupel haben die auch nicht. Die Möglichkeiten sowieso vorhanden. (SEHR wahrscheinlich.)
    8. Tiefer Staat in den USA/GB/EU: gilt ähnliches wie USA/GB, noch mehr Interesse an dem Schädigen von EU-Staaten, insbesondere Deutschland (ÄUSSERST wahrscheinlich.)
    9. Terrororganisationen außerhalb von NATO: Grund eher wenig, da können die die Staaten einfacher treffen, z.B. durch Terrorakte im Inneren. Möglichkeit jedoch sicher vorhanden, (Unwahrscheinlich.)
    10. OPEC-Länder: Grund eher nichtig, andere Möglichkeiten viel effektiver, Möglichkeiten ebenfalls begrenzt (SEHR unwahrscheinlich).
    11. Israel: Grund: keiner. Relativ gutes Verhältnis zu Russland, daher (ÄUSSERST unwahrscheinlich.)
    Ich bin zwar kein Globalismusexperte, aber ich denke nicht, dass ich miot meinen Einschätzungen so falsch liege. Somit bleiben wohl realistisch entweder der Tiefe Staat von GB oder die Regierungen von GB und/oder USA.

    1. „5. Deutschland: im Grunde kein Interesse, da NS2 eh stillgelegt ist und über NS1 das einzige russische Gas kommt. (Aber sehr unwahrscheinlich). So doof sind selbst unsere Führungskräfte nicht.

      Sie unterschätzen die Bösartigkeit dieser derzeitigen politischen Akteure!

      In der letzten Zeit gab es immer mehr Demonstrationen und sonstige Wortmeldungen die forderten NS 2 in Betrieb zu nehmen.

      Mit dieser Aktion, angezettelt von den Deutschen, durchgeführt von den Terroristen aus Übersee, haben sich die deutschen Nullen aus der Schusslinie genommen.

      „So doof sind selbst unsere Führungskräfte nicht.“

      Diese Feststellung wurde schon in vielen Artikeln behandelt. Sie jedenfalls liegen falsch! Kinderbuchautoren, Trampolinspringer & Co mit mangelnder Ausbildung und Erfahrung kommen aus anderen Motiven zu ihren Posten.

    2. @Gunther
      „5. Deutschland: im Grunde kein Interesse, da NS2 eh stillgelegt ist und über NS1 das einzige russische Gas kommt. (Aber sehr unwahrscheinlich. So doof sind selbst unsere Führungskräfte nicht.)“

      Das ist eine absichtliche oder unabsichtliche Irreführung der Leser, denn die Demonstrationen bezüglich der Öffnung von NS2 hatten immer mehr Zulauf und spätestens im Winter hätte die Bevölkerung NS2 einfach „erzwungen“.

      Finden sie es – aus der Warte von Leyen, Bärbock, Habek und Scholz gesehen – nicht außerordentlich „praktisch“, daß es jetzt keine Pipeline mehr gibt, deren Öffnung vom Volk „erzwungen“ werden kann?

      1. Praktischerweise ist eine übrig, die man nun „unmöglich“ benutzen kann, die aber doch zur Verfügung steht, wenn es hart kommt und die Propaganda ihre Prioritäten ändert. Im Umlügen haben die ja große Routine.

        1. @John Magufuli
          „Praktischerweise ist eine übrig, die man nun „unmöglich“ benutzen kann, die aber doch zur Verfügung steht, wenn es hart kommt und die Propaganda ihre Prioritäten ändert. Im Umlügen haben die ja große Routine.“

          Jetzt ist leider ihr Reply mehrdeutig, sie lassen unausgesprochen „wer“ jetzt im umlügen Routine hat. Es ist also ausgesprochen schwierig ihnen zu antworten … aber …

          NS1 ist DAUERHAFT blockiert, da die Verdichter durch Sanktionen nicht an Russland geliefert werden können … oder haben sie von der Turbine vor der sich Scholz ablichten ließ jemals wieder etwas gehört?

          NS1 ist tot.

          NS2 wäre die „Rettung“ gewesen, denn die Turbinen sind russischer Bauart und somit für „Sanktionen“ nicht greifbar. Was so einiges erklären könnte.

          1. Nach bisherigem Stand ist ein Strang von NS2 immer noch intakt, das vierte Leck ist am anderen, der zwei hat.

            NS1 ist durch die Sprengungen kaputt. Das „Turbinenproblem“ war rein künstlich, da hatte unsere Regierung mit Hilfe der EU und ihrer kanadischen und britischen Freunde Probleme geschaffen „unüberwindlicher“ bürokratischer Natur. Jedenfalls hat bisher niemand behauptet, die Turbinen seien alle sechs in einem irreparablen Zustand. Die hätten also längst gewartet und wieder eingebaut sein können.

            Wenn ein Strang NS2 intakt bleibt, ist es derzeit politisch völlig unmöglich, den zu benutzen. Wenn das aber nötig wird, können sie ihre Propaganda umlügen, Betriebsgenehmigung erteilen, um „Putin zu überlisten“ und ein enormes Gezeter machen, wenn das Rohr nicht sofort auf Befehl mit voller Kapazität liefert. So als Vorschlag, oder ein ähnliches Theater, unsere Diplomlügner haben da viel Phantasie.

    3. Die Frage ist, ob man dabei in „Ländern“ denken kann. Ein Teil der Deutschen ist erschrocken und sieht Deutschland immer ausweglosen Richtung Krise und Blackout treiben. Ein anderer Teil ist froh, die Leitungen los zu sein, weil das „notwendige“ Anstrengungen (frieren, ärmer werden) bezüglich harter Linie gegen Rußland und „grüne Agenda“ erzwingt.

      Die Bundesregierung will die harte Linie durchsetzen, „unabhängig davon, was meine deutschen Wähler denken“ und hat nun ein Problem weniger, nämlich die Option ihrer Gegner, die Leitungen mit dem billigen „Putingas“ einfach wieder aufzudrehen, und Aufweichung ihrer ultraaggressiven Positionen überhaupt.

      Gegen den Willen und ohne das Wissen der Bundesregierung sind die Leitungen sicher nicht gesprengt werden, die hat momentan einen Vorteil und hofft, spätere Probleme irgendwie „bewältigen“ zu können, und sei es durch Gelddrucken und Weglügen, geht doch auch sonst immer.

      Ihren Anhang, eine starke Minderheit unter den Deutschen, hat die Bundesregierung dabei auf ihrer Seite, und die sind es gewohnt, dem „unverständigen Rest“ ihre Positionen aufzuzwingen.

      Das ist nun die deutsche Seite. In EU und NATO gibt es in verschiedenen Ländern weitere Kreise, denen die Sprengungen nützlich sind, da sie von den Zuspitzungen der militärischen und ökonomischen Krisen profitieren. Es sind grenzenlose mafiöse Netzwerke, eher Interessenlagen als Ländern zuzuordnen.

      Man kann also davon ausgehen, daß die US-Regierung und weitere über die geplanten Sprengungen im Bilde waren, daß US-Kreise die Bundesregierung mit „angespitzt“ haben können und daß diese die Sache lieber befreundeten Spezialdiensten überlassen hat, wie sie das beim schmutzigen Teil ihrer Geschäfte traditionell gerne tut.

      1. @John Magufuli
        „Gegen den Willen und ohne das Wissen der Bundesregierung sind die Leitungen sicher nicht gesprengt worden“

        … dem ist eigendlich nichts hinzuzufügen. Die Ostsee ist der am besten überwachte Ort der ganzen Welt. Wenn sie dort als Taucher einen fahren lassen, wird das von Sonarbojen aufgezeichnet … und jetzt will keiner was wissen? Ich lach mich tot ….

      2. Herr Magufuli,
        für mich ist es interessant zu lesen, wie Sie wie die sprichwörtliche Katze um den heißen US-Sprengstoffbrei herumschleichen und versuchen allen, außer den wahrscheinlichsten Kandidaten, die Sprengschuld zuzuweisen.
        Klar, die erste Möglichkeit muß nicht die richtige sein.
        Die Frage könnte doch auch sein, ob die derzeitigen Machthaber in USA, GB, D, EU, NATO usw es gar nicht mehr für nötig befinden irgendwelche Ehre und Anstand zu demonstrieren, sondern ihre primitive, gewalttätige, habgierige, menschenverachtende- und mordende Fratze ohne jede Scham der Öffentlichkeit zu zeigen. Dazu verkommene Geisteskranke wie Schwab und Hariri als die neuen Propheten des Irrsinns.
        Und soweit sind wir mittlerweile. Schöne, neue Welt. 🤮🤮🤮

        1. Ich schließe keineswegs aus, daß die US-Regierung damit zu tun hat. Sie kann sogar die maßgebliche Rolle gehabt haben.

          Ich schließe aber aus, daß es nötig war, so etwas gegen den Willen von Baerbock, Habeck, von der Leyen, Strack-Zimmermann, all dieser Figuren in und um unsere Regierung, zu tun. Natürlich, die wissen von solchen häßlichen Dingen ungern mehr als nötig, und die sorgen lieber dafür, daß so etwas geschieht, als es selber anzuordnen und zu organisieren. Aber gegen deren Willen und ohne deren Wissen ist es ganz sicher nicht geschehen.

          1. Klingt sehr schlüssig. Vielleicht gibt’s jetzt deshalb auch die Rücknahme der Gasumlage und einen Preisdeckel,damit das Thema zugedeckelt wird. Denn das war jetzt schon ne 180 Gradwende der Regierung.
            Samstag 13Uhr Potsdamer Platz gibts ne Demo. Heizung,Brot und Frieden. Jeder ist eingeladen,teilzunehmen.

  21. Wer informiert sein will, liest halt einschließlich Anti-Spiegel und dann gibt es noch viele andere Seiten wie diese z.b..
    https://rsoe-edis.org/ – dort klickt man auf „Event Map“ und es öffnet sich die Weltkarte mit vielen Symbolen, jedes Symbol ist ein Ereignis, Katastrophe, Unfall, Sturm, etc.
    Guten Tag an das Team Anti-Spiegel und die Gefolgschaft.

  22. Der Herbst beginnt …
    gestern hieß es noch, man könne nicht gleich die Leckstellen untersuchen, zu gefährlich, und heute das 4. Loch …
    Danke an viele hier für so viele Infos !
    Und an Thomas: alles nachholen zu wollen ist doch fast unmöglich, irgendwas bleibt wieder liegen – der Druck wächst – bitte: „weniger ist (manchmal) mehr“ ist zwar für manch Einen eine harte Lektion, aber sie hat sich offenbar als sinnvoll und hilfreich bewahrheitet.
    Alles Gute!

  23. Dass die USA der Schurkenstaat Nr.1 sind, ist durch zig völkerrechtswidrige Kriege gegen hoffnungslos unterlegene Länder geradezu erschöpfend bewiesen und dokumentiert.
    Weiterhin sind all diese infamen Schurkenstücke nach Absicht und Durchführung jedem intelligenten Beobachter verständliche Glieder einer Kausalkette, incl. der Mord an JFK und andere Staatsverbrechen bis hin zu 9/11 oder der Covid19-Plandemie. Da gibt es nichts zu leugnen. Man muss nur die Fakten ohne Denkblockade bewerten. Das US-Imperium fühlt sich derart sicher im Sattel, dass alle fraglichen Planungen quasi öffentlich zugänglich oder leicht deduzierbar sind.
    Auch an der Urheberschaft des Imperiums bei der physischen Zerstörung der NS-Gas-Pipelines kann nicht vernünftig gezweifelt werden. Die stattfindende Schuldzuweisungsrangelei zeigt nur, dass EU und BRD ganz genau wissen, wer diesen Terrorakt zu verantworten oder gar durchgeführt, und damit Europa de facto den Krieg erklärt hat.
    Das kann man natürlich nicht aussprechen, denn darauf nicht z.B. mit einem sofortigen NATO-Austritt zu reagieren wäre für die Europäischen „Ruinierungen“ ein endgültiger Gesichtsverlust und das öffentliche Eingeständnis des Status zahnloser Vasallen des US-Imperiums.

  24. Ich bin nun gespannt, ob und was man im „Wertewesten“ als „Beweise“ vorführen wird, dass es natürlich mit Sicherheit die Russen waren. Irgendwelche Bruchstücke mit kyrillischen Buchstaben? Oder eine Mine aus Museumsbeständen? Oder werden diese widerliche Flintenuschi & Co zusammen mit ihren Mainstream-Bütteln weiterhin wie gehabt, vorverurteilen, herumpöbeln und schreien?

    Lustig, die Vorstellung, wenn es herauskäme, dass es die Amis waren: Scholz mit Merkels Gesicht und dazu sinngemäß ein „Ausprengen unter Freunden geht gar nicht!“ Man wird ja wenigstens noch mal träumen dürfen…

    Nicht lustig: Es würde mich nicht wundern, wenn einige Leute in D darüber Bescheid wussten. Es wird dadurch einfach schon mal viel Wind aus Forderungen der Demonstrationen genommen. Der Zeitpunkt dieser Sabotageakte passt leider nur zu gut. OK, aber auch RU kann sich nun zurücklehnen, denn es braucht nun nichts zu liefern, wenn den Forderungen nachgegeben worden wäre und man hätte NS2 geöffnet und das Gas bezahlt (ich weiß: dieser Fall ist zurzeit nur theoretischer Natur, ich möchte das hier nur der Vollständigkeit halber erwähnen).

  25. Eins ist jetzt jedenfalls SICHER.
    Es wird in jedem Falle ein sehr kalter Winter.
    Egal wie sich die politische Lage in DE entwickelt, es wird kein zusätzliches Gas geben, da es keinerlei Möglichkeiten mehr dafür gibt.
    Selbst eine Bitte an Polen die Leitung wieder auf zu machen, wird nichts bringen. Wenn Polen einmal denken, sie hätten den längeren Hebel, nutzen sie dies auch gnadenlos aus, egal wieviel Porzelan sie dabei zerbrechen.
    Also stellt euch schon mal darauf ein in einer kalten dunklen Wohnung, ohne Wasser und Essen zu hocken.
    Und draussen werden die AraberClans plündernd durch die Gegend ziehen.
    Polizei und BW wird damit beschäftigt sein, unsere Politiker und „Philanthropen“ zu beschützen.

  26. Fakt ist: Nordstream 1 und 2 haben, Stand jetzt, 4 Löcher.

    Fakt ist: Beide Pipelines werden für sehr lange Zeit, evtl. für immer (eindringendes Salz-Wasser –> Erosion), kein Gas mehr liefern können.

    Fakt ist: Die Ursache der Löcher waren Sprengungen.

    Fakt ist: Keiner, ausser den Verursachern, weiss, wer’s war.

    Fakt ist: Ob Auftraggeber und Verursacher dieselben sind, wissen wir nicht.

    Fakt ist: Der Auftraggeber erhofft sich durch die Zerstörung einen Nutzen. Der Ausführende ebenso.

    Fakt ist: Nicht jeder dahergelaufene Eumel hat das Geld, das Personal, die Gerätschaften und das Know-How für diese „Mission“.

    Fakt ist: Das Gebiet ist derart gut überwacht, dass es möglich sein muss, festzustellen, wer in letzter Zeit dort zu Gange war. Besser noch: wer NICHT!

    Fazit: Jeder, vom Obdachlosen bis zum Nobelpreisträger in Irgendwas, ist gezwungen, unabhängig ob er alle diese Fakten kennt oder nicht und diese Fakten in seine Überlegungen mit einbezieht, sich sein eigenes Bild (Puzzle), trotz fehlender weiterer, gesicherter Fakten (Puzzle-Teile) zu machen.

    Und wie bei einem Puzzle, kann man manchmal das gesamte Bild schon recht gut erkennen, obwohl einige Teile noch fehlen. Danach kann man dann nur noch entscheiden, ob man das, was man zu erkennen meint, unter Einbeziehung von Geschichts-Kenntnissen, Erinnerungen an frühere Begebenheiten, Lebenserfahrung, Logik, bildnerisches Vorstellungsvermögen und Intuition, auch glauben will/kann oder nicht.

    Mein momentaner Glaube: Es waren die USA/NATO, evtl. nur als Auftraggeber, evtl. auch als Ausführende, evtl. in Absprache mit Scholz und evtl. auch noch in Absprache mit Habeck.

    Und wenn mich jetzt einer der hier kommentierenden Damen und Herren fragt: „Warum?“,
    dann kann ich als Nicht-Expertin, ehemals KV-Angestellter, ehemals Programmiererin/ Analytikerin von Online- und Batchprogrammen auf IBM-Gross-Systemen, derzeitiger Nachhilfe-Lehrerin für Math, Deutsch und Französisch, immerwährender Mutter von 2 erwachsenen Kindern und ganz gewöhnlicher Hausfrau, nur die typisch weibliche(?) Antwort geben: „Darum!“

    🌺

    1. @Aletheia

      „…Fakt ist: Keiner, ausser den Verursachern, weiss, wer’s war….“

      Da würde ich widersprechen, man weiss mit Sicherheit, wer es war, weil die Ostsee generell – und gerade entlang der Pipelines! – das best überwachte Gewässer Europas ist. Da kann niemand einfach mal so völlig unbemerkt Sprengsätze anbringen (das ist eine recht aufwändige Tätigkeit, dazu braucht man Spezial-Uboote und Kampfschwimmer) und zu zünden.

      Natürlich – weil es höchstwahrscheinlich die USA waren – rückt man die Beobachtungsprotokolle nicht raus. Aber das sie sie haben ist klar 😀 (und wenn sie sie nicht haben, weil die ganzen Überwachungs-Systeme vorher abgeschaltet wurden, spricht das auch Bände – das kann nämlich auch nur vom Westen aus geschehen sein).

      Fakt ist: man täuscht Unwissenheit vor!

    2. Auf der einen Seite ist da eine kriminelle Struktur, die in die Regierungen der BRD, USA, GB, EU-Kommission und weiterer reicht. Unsere Regierung und die EU-Oberen sind sicher an den Sprengungen beteiligt und ohne Einverständnis der US-Regierung werden die so was kaum tun.

      Auf der anderen Seite sind da die „Dienste“. Da gibt es viele, die so was können und auf die die kriminelle Struktur zugreifen kann. Wenn die den Auftrag bekommen, tun die das. Das ist eine Frage der Befehlsketten und nicht der Staaten. Deren Regierung muß gar nicht wissen, für welchen Zweck irgendeine NATO-Stelle oder so ihre Jungs da eingesetzt hat.

      Also welcher Dienst nun die Minen gelegt hat ist eigentlich wenig interessant. Und ob Bundesregierung und EU-Kommission sich das selber ausgedacht haben oder ob irgendwelche Amis denen eingeredet haben, daß das eine gute Idee sei, ist eigentlich auch egal. Das Problem ist unsere Regierung, die so was weder hätte tun noch zulassen dürfen.

      1. an Schnippdistel:

        Danke für die Korrektur. Du hast Recht.

        Ich habe kein Problem mit solchen berechtigten Hinweisen. Im Gegenteil, wieder was gelernt.
        Ich erweitere mein Wissen gerne. 😊

        🌺

  27. Die USA wissen viel mehr als deutsche Politiker und deutsche Medien denn es gibt eine Reisewarnung für Deutschland aus den USA, ich zitiere;
    Country Summary: Terrorist groups continue plotting possible attacks in Germany. Terrorists may attack with little or no warning, targeting tourist locations, transportation hubs, markets/shopping malls, local government facilities, hotels, clubs, restaurants, places of worship, parks, major sporting and cultural events, educational institutions, airports, and other public areas.
    https://travel.state.gov/content/travel/en/traveladvisories/traveladvisories/germany-travel-advisory.html

    1. https://travel.state.gov/content/travel/en/traveladvisories/traveladvisories/germany-travel-advisory.html
      Länderzusammenfassung: Terroristische Gruppen planen weiterhin mögliche Anschläge in Deutschland. Terroristen können ohne oder mit nur geringer Vorwarnung Anschläge auf Touristenorte, Verkehrsknotenpunkte, Märkte/Einkaufszentren, lokale Regierungseinrichtungen, Hotels, Clubs, Restaurants, Gotteshäuser, Parks, große Sport- und Kulturveranstaltungen, Bildungseinrichtungen, Flughäfen und andere öffentliche Bereiche verüben.

      Übersetzt mit http://www.DeepL.com/Translator (kostenlose Version)

    2. Länderzusammenfassung: Terroristische Gruppen planen weiterhin mögliche Anschläge in Deutschland. Terroristen können ohne oder mit nur geringer Vorwarnung Anschläge auf Touristenorte, Verkehrsknotenpunkte, Märkte/Einkaufszentren, lokale Regierungseinrichtungen, Hotels, Clubs, Restaurants, Gotteshäuser, Parks, große Sport- und Kulturveranstaltungen, Bildungseinrichtungen, Flughäfen und andere öffentliche Bereiche verüben.

      Übersetzt mit xwww.DeepL.com/Translator (kostenlose Version)
      Leider habe ich den Fehler zweier Links – gemacht; folgt.

  28. „Es gibt derzeit so vieles, worüber ich gerne schreiben würde: Nord Stream wurde von den USA zerstört“…da schau her, Th. Röper hat den Täter schon überführt, wie immer keine Propaganda sondern alles faktenbasiert – jetzt brauchen wir nur noch auf die Übersetzung des offiziellen Kreml-Statements warten und schon liegen alle Beweise auf dem Tisch.

    1. @Nuri

      Die Diskussion ist überflüssig, die USA haben durch Victoria Nuland und Biden 2 mal angekündigt genau das zu tun. Die USA waren auch die Einzigen, die es den Deutschen geradezu verboten haben, diese Leitung in Betrieb zu nehmen (alle Unternehmen, die daran arbeiteten wurden sanktioniert).

      Zudem fanden kurz vorher NATO-„Übungen“ in der Ostsee statt. Wie dumm kann man sein, da noch Zweifel zu haben. Ist die Spiegel – Redaktion so verblödet, das sie nicht mal das Offensichtliche sehen will?

      Es könnte höchstens noch sein das die beiden Spezial-U-Boote der Bundeswehr daran beteiligt waren (auch um den Protesten physikalisch den Boden unter den Füßen wegzuziehen), aber das haben sie dann zweifellos auf Befehl aus den USA getan.

      Fakt ist: Man weiss mit absoluter Sicherheit wer es war, weil die Ostsee das am besten überwachte Gewässer in Europa ist. Wenn die dämliche „Pippi-Lotta „der Iwan ist an allem schuld“-Propaganda also tatsächlich zuträfe, hätte man die Beweise (die man mit absoluter Sicherheit hat!) längst auf den Tisch gelegt.

      Da es aber die USA und/oder Deutschland mit den USA zusammen war, kann man das natürlich nicht tun, weil das die ganze Kriegspropaganda bloß stellen würde. Die Beweise existieren jedenfalls aufgrund der Überwachungsdichte in der Ostsee (gerade an den Pipelines!) mit Sicherheit.

      1. soso, das bestüberwachte Gewässer – dann sind sie bestimmt Fachmann im Überwachen von 400.000km2 großen Meeresgebieten…ich frag mich, warum überhaupt noch Kampfschwimmer ausgebildet werden (die BW lustigerweise in Eckernförde an der Ostsee), ist dann doch sinnlos wo alles überwacht ist?! Und die NATO hat ein Manöver durchgeführt – wirklich außergewöhnlich, wo doch Kollege Putin den baltischen Anreiner-Staaten sowie Finnland und Schweden nur ein bisschen offen gedroht hat.

        1. @nuri
          Scheinlogik, Kampfschwimmer braucht man nicht um Überwachung zu umgehen, was in der Ostsee sowieso nicht möglich ist, sondern um solche Sprengladungen fachgerecht anbringen zu können. Aber wenn sie das als Hobby-Taucher auch können, bewerben sie sich einfach mal 😀

          „… ist dann doch sinnlos wo alles überwacht ist?!…“

          Nö, wieso? Wenn eine Anordnung der USA existierte das zu tun (oder sie es selbst waren), ist man halt ganz plötzlich „blind“ geworden (wie gesagt Biden und Nuland haben diese Aktion ausdrücklich angekündigt. Ich dachte damals, sie würden mit Kampfbombern ganz offen drauf schießen, aber sie haben sich dann wohl doch für einen „Subtileren“ Weg entschieden.

          Alle anderen Verdächtigungen (der satanische Putin etc) sind einfach unlogisch.

  29. Indoktrination muss schon bei Kindern ansetzen, das wußten auch schon die Nazis damals und von denen wurde so einiges abgekupfert.
    Wir haben das Programm der Kinder-Uni in Frankfurt gelesen und, nun ja, es ist kaum möglich, die Instrumentalisierung deutscher Hochschulen für staatsdienliche Zwecke zu übersehen:
    https://sciencefiles.org/2022/09/28/goethe-uni-in-frankfurt-uns-graut-vor-dir-indoktrination-von-8-bis-12jaehrigen/

    1. Hallo Smuglianka,

      das wurde sogar schon im März OFFEN gesagt. Ich habe damals hier auch darüber berichtet, weil ich damals auf meinem Bett stand und mir die Kinnlade runtergefallen ist!
      Da berichtete die Tagesschau um 05:00 uhr morgens doch glatt, dass das Militär nun Aufklärungsarbeit in dt. Schulen leisten würde und dort die Lehrer unterstützen würde, um die Schülier zu sensibilisieren WAS PROPAGANDA und WAS KEINE PROPAGANDA sei, bzw. welche Schüler welche Seiten besuchen würden.

      Ich wollte das nicht glauben, aber eine Woche später haben das meine Kinder bestätigt!!!

      Leider war die Meldung dann ab 05:30 nicht mehr in der Tagesschau Bestandteil der Mitteilungen. Ich stand da mit dem Handy und dem Aufnahmebutton bis 09:00 Uhr, aber warscheinlich wurde das dann ganz schnell aus dem Kontext rausgeholt… so perfide, das Ganze!!!

      1. Ein wenig sonstige Sabotage muß sein, für das Narrativ:

        — Update vom 29. September, 11.26 Uhr

        Die Energieexpertin Claudia Kemfert warnt nach den vermutlich durch Sabotage herbeigeführten Lecks an den Gas-Pipelines Nord Stream 1 und 2 vor künftigen Anschlägen auf die Energieversorgung in Europa. „Wir sind in einem fossilen Energiekrieg. Die Mittel, die da gewählt werden, sind drastisch“, sagte Kemfert im Fernsehsender phoenix.

        Dass es jetzt Sabotage-Akte gebe und die Energieversorgung in Gefahr geraten könne, entspreche voll und ganz dem Drehbuch des russischen Präsidenten Putin.

        „Wir sollen in Angst und Schrecken verfallen und müssen jetzt damit rechnen, dass es Anschläge auf alle möglichen Bereiche gibt“…

        Konkret nannte sie die Gefahr von Cyber-Angriffen auf Atomkraftwerke. Schon jetzt beobachte man Versuche der Destabilisierung von Energieversorgungssystemen. …

        „Aus Klimasicht ist das hochproblematisch“… Hinzu komme die Unsicherheit, bei Anschlägen auf Pipelines nicht mehr zu wissen, ob und wie viel Gas künftig noch in Europa zur Verfügung stehe.

        https://www.merkur.de/wirtschaft/nord-stream-news-ticker-aktuell-1-anschlag-gas-pipeline-russland-druckabfall-probleme-leck-sabotage-zr-91812844.html

  30. „Selbst Grundschulkinder werden ins Visier genommen.“

    Was soll man dazu noch sagen. Mittlerweile kann man fast nur noch hoffen, dass dieses Land zugrunde gerichtet wird, zusammen mit den Verantwortlichen ☹️

    1. Das war abzusehen. Am Ende eines Systems werden die Lügen immer perfider und offensichtlicher. Aber für die Masse reicht das. Denen hat man das Denken in den letzten Jahrzehnten komplett abgewöhnt(wie von Huxley vorhergesagt).

      1. Wozu, dann kann sich doch der Transatlantische Hochfrequenzhandel nicht mehr selbst zerlegen … Die soll’n ruhig weiter ganz viele Daten in Nanosekunden austauschen, da kommt früher oder später ordentlich Scheiße raus …

        1. Keine Sorge es fängt schon an. Heute erst gelesen:

          Der Beinahe-Kollaps der britischen Finanzwelt

          „Ich dachte, dies ist der Anfang vom Ende“
          Am Mittwoch verhinderte die britische Notenbank mit einer spektakulären Notoperation offenbar einen Finanzkollaps in der City – vorerst jedenfalls. Mehrere Pensionsfonds standen kurz vor dem Zusammenbruch. Eine Rekonstruktion.

          Von Lutz Reiche
          29.09.2022, 15.58 Uhr

          https://www.manager-magazin.de/finanzen/boerse/britische-notenbank-interveniert-und-verhindert-mit-noteingriff-kollaps-von-pensionsfonds-a-e5b097e2-447f-49a3-af22-88f98306382f

  31. Was ist das Hauptziel dieser menschenverachtenden „Elite“? : WEF-Weltregierung, Great Reset, Digitaler Neo-Feudalismus oder Bevölkerungsdezimierung? Es geht doch am Ende immer um diese Themen bei diesen Nebenschauplätzen. Um einfach den Dollarkurs zu stärken durch die Zerstörung Europas ergibt kein Sinn da dieses Shithole-Imperium eh bald sein Ende hat

    1. Als ich vor vielen Jahren nach dem Studium angefangen habe zu arbeiten, hat mir mein damaliger Manager immer gesagt: „Im Job und in der Politik geht’s am Ende des Tages nur ums Ficken und die Kohle“ (man möge mir die Ausdrucksweise verzeihen – hab es nur zitiert) 🙂

  32. Kennt jemand genauere Details zum 4. Leck der NS-2 Pipelines. Bis gestern waren ja „nur“ 3 der 4 Leitungen zerstört. Hat da vielleicht einer geschludert und musste jetzt nochmal „nachsprengen“?

  33. So schwierig ist das nicht fuer Kampfschwimmer schon im WK II wurden umgebaute Torpedos fuer solche Zwecke verwendet. Damit drangen deutsche Kampfschwimmer in gesicherte Hafen und sprengten Schiffe der Alliierten z. B. in Mittelmeerhaefen aber auch in Atlantikhaefen ein. Mein Bruder war dort im Einsatz. Die wurden von deutschen U-Booten in die Nähe gebracht

  34. was soll das gejammere vom westen ; die leitung wollten sie nicht , das gas wollen sie nicht , warum anschlag auf die europäische energieversorgungsstruktur : wollten sie die leitung klauen : und sind jetzt sauer : na dann kann es russland gwesen sein . aber dann hätten die auch zementstaub durchschicken können . ab 4.10. weht hoffentlich ein anderer wind . die russischen kommunisten haben schon lange eine schärfere gangart gefordert . der zirkel um putin hat zu grosse fehler gemacht . zu lange gewartet und seine strategie nicht weit genug durchdacht . es wird hoffentlich noch nicht zu spät sein .

  35. Also echt jetzt Leute, was ist in Euch gefahren. Wie aufgeschreckte Hühner.

    Studiert euch mal selbst dann erkennt ihr wie wunderbar Propaganda funktioniert.
    Angeblich liest keiner die offiziellen Medien, warum dann ständig die Frage warum die Russen so oder so agieren, nicht schneller vorrücken und der Zivilbevölkerung zu viel Beachtung schenken? Warum Russland nicht die westlichen Waffen zerstören? Warum dieses und Jenes nicht passiert?
    Ihr setzt Gedanklich eben doch westliche Verlautbarungen und russische Taktik gleich.
    Der Westen sichert zu …. real ist der alte Schrott aufgebraucht und das neue wabert irgendwo noch am Fließband rum. Gemäß der Ankündigungen müsste Russland jeden Tag Güterzüge angreifen. Nur gibt es die wohl nicht.
    Man merkt deutlich mit jedem ° Temperaturrückgang werden eure Gedanken radikaler. Nun muss Russland aber endlich liefern. Oder?
    Russland kämpft für Russland, hat eigene Ziele und ist nicht dazu da den Unzufriedenen in anderen Ländern den roten Teppich in die Freiheit auszurollen.
    Sollen sie nochmal Mio opfern und dafür den Undank ernten?

    Die Sabotage der Erdgasleitung und die polnischen Dankesgrüße an die USA kamen nicht von irgend einem polnischen Wichtigtuer sondern vom Ehemann der Frau Appelbaum, die Russenfresserin schlechthin. Unter ihrem Ehemann errichtete die polnische Regierung ein geheimes CIA Gefängnis. Und dieser US Lakai bedankt sich bei seinem Dienstherren für die Sprengung?
    Biden hat es angekündigt, so wie Rice 2014 und Pompeo 2015.
    Warum fragt man nicht danach warum Deutschland diese „Lebensader“ der Wirtschaft nicht besser schützte? Unsere Marine schippert lieber vor China rum als unsere Region zu schützen.
    Aber wir haben ja zum Glück noch die nachhaltigen Atomkraftwerke und auch die für Kohle.

    1. „Warum fragt man nicht danach warum Deutschland diese „Lebensader“ der Wirtschaft nicht besser schützte? Unsere Marine schippert lieber vor China rum als unsere Region zu schützen.“

      Selbst wenn die Deutsche Marine dort ein Picknick veranstaltet hätte, hätten sie nicht eingegriffen. Die sind so sehr damit beschäftigt, sich einen braunen Hals von den Yankie-Spacken zu holen, dass sie nicht mal mitkriegen, wenn Ihnen von hinten das Klärwerk veredelt wird.

      Vielleicht will man die Sache aber auch einfach bloß aussitzen. Wie ging das alte australische Sprichwort gleich noch:

      „Procrastination is like masturbation, beautiful for the moment, but in the end, you fuck yourself“

        1. Sie haben vermutlich auf die Schnelle auch kein Überwachungsteam, bestehend aus 3 Farbigen, 3 Asiaten, 3 Transsexuellen und einem Europäer auf die Beine stellen können. Ist aber auch hektisch dieser Tage.

          1. an Hausgeist:

            Du hast die schwangeren Frauen und Männer vergessen.

            Zudem müssen sie noch ein Einhorn-Horn am Bug montieren. Aus Papp-Maché, wie auf Panzern, klappt aber im Wasser nicht. 😉

            🌺

    2. „Warum fragt man nicht danach warum Deutschland diese ‚Lebensader‘ der Wirtschaft nicht besser schützte?“

      Die eine hat unsere Regierung durch inszenierte Wartungsprobleme außer Gefecht gesetzt und die andere durch Verbot der Inbetriebnahme. Nun geriet sie durch Protestierer sowie unbotmäßige EU-Länder immer mehr unter Druck, die Hähne einfach aufzudrehen. Das Problem hat sie nun durch Sprengung gelöst.

        1. Sie meinen, wir Deutschen können uns nicht selber regieren, jedenfalls nichts Größeres als Kleinstaaten? Sonst kommt am Ende immer nur die Herrschaft von Gangstern und Faschisten dabei heraus? Es würde uns besser gehen, wenn wir wieder russische Besatzer hätten, die auf uns aufpassen? Es kann sein, daß das zutrifft.

          1. …..WER kann denn den grössten Fehler von 89/90 korrigieren, als der unfähigste Sowjetisch – Russische Politiker Gorbatschow, sich von den Angelsachsen „Total über den Tisch ziehen lies“ ??.. …alle nachfolgenden Konflikte (natürlich angestiftet von den „üblichen Verdächtigen“) in Europa und den ehemaligen Sowjetrepubliken, sowie auch ausserhalb, sind die Folge davon.. …Wladimir Putin, bezeichnete den Zerfall der Sowjetunion nicht umsonst, als die „grösste geopolitische Katastrophe des 20 Jahrhundert“ !!. ..(natürlich bezogen auf die Zeit nach 1945).. ..alles was in der DDR positiv war, und das war sehr viel mehr als das „Negative“, wurde bewusst vernichtet !!.. …und JETZT ??.. …gehts abwärts, auch wenn sich brd – Firmen in die USA „retten“ !!😈

            1. Die SOZ ist »heute eine der wenigen, die wirklich das Recht der Staaten auf eine unabhängige Entwicklung verteidigen kann. Wie sie auf dem Gipfel sagten, ist die SOZ eine Chance, souverän zu bleiben.«
              — BelTA

              »Wir glauben, dass das keine Organisation ist, die irgendwie einen ganz wichtigen Beitrag für ein gutes Miteinander in der Welt leistet«
              — Olaf Scholz

              »Als Vollmitglied der SOZ-Familie kann Belarus bei verschiedenen Schwierigkeiten immer auf Hilfe und Unterstützung zählen. Leider ist unter den gegenwärtigen Umständen, wo unseren politischen Gegnern scheinbar alle Sicherungen durchgebrannt sind, niemand vor irgendetwas sicher.«
              — Alexander Lukaschenko

              Jedes Land nach seiner Wahl. Das eine legt Wert auf Souveränität, das andere will „Global Player“ der „Weltgemeinschaft“ sein und sprengt seine Gasleitungen, damit nicht irgendwelche Defätisten auf Ideen kommen, sie wieder einzuschalten und den Feldzug „nach Stalingrad“ abzusagen.

              1. …sie beantworten doch alles, „Wohin die Reise geht“ !!!.. …vor 14 Tagen in Samarkand, Putin, Xi und Modi, zu Driit vereint !!.. …nur dieses Eine Bild, hat dem Rest der freien Welt gezeigt, wohin die Reise geht !!.. ..die Vasallen, werden von nihrem Hegemon „skeletiert“ sagte Lawrow vor 1 Jahr ??.. ..(…der hegemon wird in seinem Abstieg zuerst seine Vasallen skeletieren ??!!).. …jetzt die brd, Abwerbung der Fa., welche noch etwas produzieren, um in den USA wenigstens wieder eine kleine produktive Wirtschaft in den Bereichen aufzubauen, welche verschwunden war !!..😎

            2. York…
              An den Taten der damaligen westdeutschen Regierung und der großkotzigen Industriebosse nach dem Anschluß, besser Besetzung, der DDR konnte man schon spätestens ab 1989 die realen Kompetenzen der neuen Machthaber erkennen.
              Unterstützt von einer trunkenen Presselandschaft im Geiste des deutschen Größenwahns wurde die DDR wirtschaftlich und sozial vernichtet.
              Natürlich gibt es einige Ex-Ossis die, nachdem sie auf Volkskosten studiert hatten, nach der vermeintlichen Wende extremst profitiert haben und im Nachhinein die DDR als ihre persönliche Hölle auf Erden darstellen.
              Was blieb von Ossiland? Der grüne Pfeil! Was für ein Trauerspiel….

              1. …hatte im Januar 1990 Gespräche mit Menschen, welche NOCH in ihren VEB oder BGH arbeiteten.. …als ich bemerkte, dass „…diese Firmen, in denen ihr jetzt noch seid, bald nicht meht bestehen werden.. …ungläubiges Kopfschütteln.. ..zB. ein grosses Zeisswerk in Südthüringen.. ..ich sagte, „..Zeiss West, wird euch schlucken…“.. …ein Abteilungsleiter meinte, „..unsere Fa. läuft und wir haben auch eine Betriebsleitung, wir brauchen die nicht…“ !!!… ….andere, waren damit beschäftigt, zu erzählen, „…ich habe einen Besteckkasten gekauft aus Solingen, er hat nur 1200 DM gekostet !!“.. …wieder andere, haben „Günstige Lederjacken an der Haustür gekauft, Vorwerkstaubsauger usw.. …trotz telefonischer Warnung von mir.. …andere, haben ihr Geld zu einem horrenden Kurs umgtauscht, um eine alte brd – Schrottkarre zu kaufen, ein „West – Auto“ musste es sein.. usw… …und JETZT ??.. …Autoles habe sie alle, teilweise neue Häuser, aber ARBEIT ???… ….Zeitsklaven im Westen, Schweiz oder Billigarbeiter in der DDR… …in vielen Gegenden sind die Jungen Leute, abgewandert, totaler Geburtenrückgang und die jetzige „ver – brd -te Generation“, zum grossen Teil schon genauso, Dumm, Doof, Faul usw. wie die Westdeutschen !!.. …über 30 Jahre Totale Verdummung ??.. …im ökonomischen Kampf gegen die neuen Aufsteigenden und aufgestiegenen Nationen, keine Chance !!.. …die „Schnell angepassten“ von damals, nachdem sie von der SED zur CDU gewechselt sind, und 25 Jahre als Systemstützen (Landräte usw. die DDR – Reste verwaltet haben), sind in Rente.. …beondere Bsp. siehe Thierse, den Gauck (hatte sowieso eine zwielichte Vergangenheit, usw… und JETZT, kommt eine ganz andere Zeit.. …in Russland, hat eine breite Disskussion über die Gesellschaft begonnen, „Warum gibt es Fahnenflucht“, auch wenn von 90 Tsd. schon wieder 60 Tsd. zurück sind.. …Putin, wird seine Zurückhaltung aufgeben MÜSSEN !!..😈

                1. Danke. Bin übrigens Westdeutscher. Und hatte beim Anschluß schon etliche Arbeitsjahre in der sog. Sozialen Marktwirtschaft hinter mir und damals schon ein wenig bemerkt wie sich der kapitalistische Hase über den Profitacker schleppt.
                  Jaja ZeissJena. Das Späthle hat die Thüringer genauso eingeseift wie die Baden-Württemberger. Ein Dampfschwätzer und Abzocker war der schon immer. Friede seiner A….

  36. okay Thomas, schlaf Dich schön aus, hast ja noch den ganzen Freitag zum Ausschlafen.
    Danke dass Du Dich hier nochmal gemeldet hast. Du bist uns nicht so egal wie Du denkst
    und wir machen uns schoooon Sorgen darüber, wo Du so lange bleibst. VG

  37. Vor 2 Tagen fand ich in einem telegram-chatroom folgende erste spontane Reaktion eines channel-worker´s auf den Sabotage-Akt (mit Erlaubnis des Gruppenmitglieds geben ich den Post hier wieder):

    „Da wir ja wissen, wer unentwegt „zündelt“, wird es keine Mühe machen den Funken speienden Brandstifter unserem verehrten, aufmerksam lauschenden und schauenden Medienpublikum ad oculos zu demonstrieren. Der Teaser des Beitrags könnte dann z. B. lauten: „Der russische Feuerteufel und Funken speiende Drachen hat uns das Gas verweigert, weil er es braucht, um eine Gasexplosion herbeizuführen, die die Welt in Brand steckt und – was das Schlimmste ist -: den CO2-Gehalt der Atmosphäre erhöht, damit die westliche West nicht nur verbrennt, sondern auch im Wasser der schmelzenden Polareiskappen ertrinkt!“

  38. Kurze Analyse zur Sprengung der Nordstream Pipelines:
    Ich werde mal versuchen völlig unvoreingenommen diesen „Kriminalfall“ zu betrachten. Bin ich dazu qualifiziert ?
    Ich denke schon Krimis zu lesen, vor allem Gute und auch Komplexe war und ist seit frühester Jugend ein Hobby von mir. Ich habe tausende gelesen. Jeder Kriminalfall wird in der Regel nach 3 Kriterien betrachtet.
    Das Erste und das wichtigste Kriterium ist das „Motiv“…
    Manchmal kommt es auch vor das bei einem Mord z.b. an einem Ehemann der fremdging mehrere Personen ein Motiv hatten. Der Ehemann der Ehefrau mit der er fremdging ( Motiv Eifersucht ).
    Die Ehefrau des Getöteten ( Motiv Eifersucht ). Die Liebhaberin des Getöteten ( Motiv Rachsucht weil er vielleicht zu ihr sagte: Ich trenne mich von dir weil ich meine Ehefrau doch mehr liebe wie dich.
    3 Verdächtige – 3 potentielle Täter. Also bleibt uns nur das 2. te Kriterium:
    Die GELEGENHEIT. Wer hatte ein Alibi, wer nicht ? Wer war in der Nähe des Ortes wo der Mord begangen wurde ?
    Wer war zur RICHTIGEN Zeit dort ?
    War z.b. die Ehefrau z.b. zur Tatzeit auf einer Forschungsreise in den Anden, hätte sie ja trotzdem einen Profikiller beauftragen können der den Mord begeht und es wie einen „Unfall“ aussehen lässt.
    Und natürlich das 3. te Kriterium: Das Mittel – das Mordwerkzeug – vielleicht sogar Fingerabdrücke und Hautpartikel des Täters…
    Hat man als Kriminalist nicht alle 3 Kriterien unter einen Hut gebracht sollte man auch niemand beschuldigen.
    Den oft passiert es das ein Mord einem Unschuldigen quasi „angehängt“ wird. Meistens vom echten Täter selbst oder möglicherweise auch von einem „engen“ Freund der den echten Täter schützen will. Dieser „Freund“ erfindet dann fingierte Beweise um einem Unschuldigen den Mord anzuhängen. Er braucht z.b. nur eine Krawattennadel oder eine Haarsträhne des Ehemanns der Liebhaberin des Ermordeten am Tatort zu plazieren und jeder sagt dann: Jaaa, ganz klaaar: Der XXX wars ! Wie einfach ist es doch jemand einen Mord anzuhängen.
    Wenn ich jetzt also gleich eine Analyse anstelle wer die Pipelines gesprengt haben „könnte“ nach den üblichen oben genannten Kriterien dann bitte nicht böse sein -> trotzalledem und sogar wenn alle 3 Kriterien:
    Motiv, Mittel, Gelegenheit oder sogar ein Zeuge stimmen ist das immer noch kein Beweis um jemand einen Mord anzuhängen. Sogar ein Zeuge kann wie im Falle gewisser Whistleblower „gefakt“ sein. Also auch in diesem Falle:
    Vorsicht ! Wie oft verschwand jemand 20 Jahre hinter Gittern für einen Mord den er gar nicht begangen hatte.
    Kriterium 1: Wer hattte das größte Motiv/Interesse daran Nordstream 1 und 2 zu sprengen ?
    Ja natürlich Deutschland ( Ich meine den Kanzler, Frau Baerbock und Herrn Habeck ) und warum ?
    Weil der politische Druck Nordstream 2 zu öffnen in letzter Zeit gar zu gross wurde. Sind die Pipelines aber kaputt kann man die Schultern zucken und sagen: Jaaa wir würde ja jetzte gerne Nordstream 2 öffnen aber leiiiddder hm geht das ja jetzt nicht mehr.
    Kriterium 2: Hatte Deutschland die Mittel das zu tun ? Ja auch hier hat der Kandidat die volle Punktzahl. Ein Deutscher Hafen mit ensprechenden U-Booten ist gleich in der Nähe. Entsprechende ausgebildete Kampfschwimmerteams existieren. Genug Sprengstoff hat man auch. Also JA.
    Kriterium 3: Die Gelegenheit: Es gab 3 Explosionen die mehr oder weniger zeitgleich erfolgten. 3 Sprengkörper an den Pipelines anzubringen und mit einem Zeit oder Funkzünder zu versehen: Eine Kleinigkeit !
    Vielleicht noch ein 4 tes und letztes Kriterium: Wäre der Kanzler, die Innenministerin unsere Kriegsministerin oder auch unser Wirtschaftsminister skrupelos genug seinem eigenen Volk soetwas Fürchterliches anzutun ?
    Ja auch hier hat der Kandidat für die Sprengung die volle Punktzahl:
    Die Invasion vor 7 Jahren, die geduldeten Vergewaltigen an deutschen Frauen und Kindern, die Zerstörung der Deutschen Wirtschaft durch die ( nicht notwendigen ) Corona Massnahmen. Die Beteiligung am Ukraine Krieg durch Aufklärungsarbeit, Munitions und Waffenlieferungen. Ja wenn es darum geht dem eigenen Volk den größtmöglichen Schaden anzutun hat diese Regierung auch hier wieder die volle Punktzahl !
    Man müsste sogar fragen: warum den nicht ???
    Der 2. te Verdächtige die USA: Ganz klar.
    1 Kriterium: Das Motiv: Vernichtung der deutschen/europäischen Wirtschaft. Zerstörung der deutsch/russischen Beziehungen und schon der eindeutige Versuch wichtige Deutsche Unternehmen nach USA zu bringen – WEIL ja weil sie dort energietechnisch erheblich billiger produzieren können. Alles ganz klare Motive.
    2 Kriterium: Die Mittel: Ja die USA haben U-Boote, Unterwasserdrohnen UND die benötigten Kampfschwimmer.
    3 Kriterium: Dieses Kriterium erhöht den Verdacht das es die USA waren erheblich: DENN entprechende Spezialverbände der USA die eine Pipeline unter Wasser sprengen können waren wochenlang in unmittelbarer Nähe von Nordstream 1 und 2 ! Eine Kleinigkeit für diese Leute die Pipelines zu sprengen !
    Und was den Verdacht auf eine Täterschaft der USA WESENTLICH erhöht: Wenige Tage vor den Explosionen verliess der USA Kampfverband still und ganz ganz leise die entsprechenden Gewässer. Ein Schelm der Böses dabei denkt ?!
    Leider kommen aber in diesem Fall noch 3 Zeugen hinzu. Der amerikanische Präsident höchstselbst kündigte eine Eliminierung der Pipelines in der Vergangenheit selber an und auf die Frage nach den Mitteln sagte er:
    Wir HABEN die Mittel ! Jeder Kriminalkommisar der nach einem Mörder sucht würde jetzt laut jubeln denn dies ist ein Geständnis !
    Dann sagte vor 2 Tagen ein hochrangiger polnischer Politiker ( Sikorski ) dessen Ehefrau Applebaum ganz dick mit der CIA verbandelt ist: Danke USA für diese Sprengung ! Hier scheint es ein ganz klares Insiderwissen zu geben.
    Und eine grüne Politikerin ( bitte selbst recherchieren ) sagte vor aller Öffentlichkeit man würde darüber nachdenken Gaspipelines zu sprengen.
    Fasst man alle diese Kriterien zusammen sind die USA neben der Deutschen Regierung in diesem Falle die absolut Hauptverdächtigen. Das die Deutsche Presse nun versucht den Verdacht wieder auf Russland zu lenken macht das Ganze Spielchen noch verdächtiger. Den Russland hatte kein Motiv – überhaupt keins den man brauchte das Gas ja nur nicht einzuschalten. Und wer zerstört schon eine Infrastruktur die er selbst für viele Milliarden aufgebaut hat ? Blödsinn ! Natürlich waren es die Russen zu allerletzt !
    Wenn es die Deutsche Regierung war was ich für am Wahrscheinlichsten halte ist es schwerer Landesverrat.
    Also erschiessen die ganze Bande !
    Wenn es die USA waren: Ein schwerer kriegerischer Akt gegen einen engen Natoverbündeten.
    Logische Folge: Abbruch aller Beziehungen zu diesem „falschen“ Freund !
    Leider geschieht aber wieder das Gegenteil: Die Deutsche Presse schiebt die Schuld auf Russland weil Sie unter der Kontrolle der USA und der Atlantikbrücke stehen. Geheimverträge über die Medienhoheit der USA in Brrd bis ins Jahr 2099 !
    Das ganze deutsche Parlament und die Regierung scheinen unter dem Stockhomsyndrom zu leiden !
    So und damit ist meine Analyse beendet. Ich ganz es zwar nicht beweisen aber sämtliche Indizien deuten entweder auf die deutsche Regierung oder die CIA ( Spezialoperation durch die USA ) hin.
    Alles andere sind nur haltlose Verdächtigungen !
    Trotzalledem: Wir sind verloren ! Man versucht hier ganz eindeutig unsere Volkswirtschaft zu zerstören und was tut unser Kanzler ? Er macht Coronaurlaub ! Er hat sich also quasi zumindest zeitweise aus dem Staub gemacht.
    Schande über den der Schlechtes dabei denkt ! Oder vielleicht doch nicht ???
    Möge sich jetzt jeder seine eigenen Gedanken machen solange es keine endgültigen Beweise dafür gibt.
    Aber bitte „liebe“ ( ich hasse euch aus tiefster deutscher Seele ) deutsche Presse:
    HÖRT ENDLICH AUF RUSSLAND DAS IMMER NUR UNSER FREUND SEIN WOLLTE DIE SCHULD ZUZUSCHIEBEN !!

      1. Da hat Sikorsky den Kolomoisky gemimt. Damals war übrigens auch „Manöver“ in der Nähe, nicht baltops aber sea breeze.
        Able archer war auch so ein „manöver“, ist aber rechtzeitig enttarnt worden.

      2. @ Malachir

        Rußland die Schuld zuzuschieben steht überhaupt nicht zur Debatte.

        Bei Ihrem „Kriminalfall“ stehen BRD und USA als Täter zur Auswahl. Es kann aber auch eine verzweigte mafiöse Struktur sein, die innerhalb beider und weiterer Staatsapparate operiert.

        Die Mafiosi in Berlin, Washington und Brüssel haben sich über die Sprengungen verständigt und irgendeinen der vielen „Spezialdienste“ verwendet, die sie an der Hand haben. Der bringt die Minen an, Routine, Kriegssituation, Sprengung kann aus irgendwelchen Gründen irgendwann nötig werden. Und ein anderer Dienst bekommt später den Auftrag zum Sprengen.

    1. Hi Malachir,

      du schreibst:“Wenn es die USA waren: Ein schwerer kriegerischer Akt gegen einen engen Natoverbündeten.
      Logische Folge: Abbruch aller Beziehungen zu diesem „falschen“ Freund !“

      FALSCH! Wenn es die USA waren, dann könnten die sich im Zweifelsfall sogar hinstellen und sowas labern wie:“ Ähhh, eigentlich wollten wir noch etwas warten.. aber Jaaaa! Wir waren´s! So, jetzt ist es raus. Aber eigentlich müsstet Ihr euch bei uns bedanken, denn wir haben euch vor einer großen Abhängigkeit bewart….“

      So, oder so ähnlich würde es ablaufen. In der Presse gäbe es etwas Schelte und es würde einmal auf Maischberger, Lanz und N-TV laufen, dann den Botschafter einbestellt und gut is… die Leitungen wären dahin und D würde nichts, aber auch garnichts machen. Was wollen wir denn auch tun? Die Amis mit Ihren hier stationierten Atomwaffen auf den Kopf hauen? Die können doch mit uns machen, was sie wollen… Das ist die traurige Warheit!

      Ändern wird daran nur ein ausgewachsener Krieg, wo man endlich auch nach Kriegsrecht die politischen Kriegsverbrecher und Landesverräter eben dann auch angemessen bestrafen könnte. Ansonten heißt es:“ Ich geniesse Immunität!“ Fass mich an und ich zerstöre deine Zukunft.. sogar, wenn du nur irgenwas unter deinem Klarnamen postest, was auch nur irgendwie annähernd pro Russisch goutiert, dann ist es zappenduster. Dann kommst du in die Klapse und bekommst Tavor gespritzt, biss dein Speiche aus dem Anus fliesst. Du denkst sowas geht nicht? Geht doch und zwar für viel weniger. Schau dir mal an, was die mit dem Typen namens Gustl Molath gemacht haben… ;O)

      1. @wodkaontherocks
        tja irgeneinen tod werden wir wohl alle sterben. bei dem was noch kommt wäre eine kugel in den hinterkopf noch der harmloseste tod. mich können sie mit ihren „andeutungen“ nicht mehr erschrecken. ich erleide jeden tag schwerste körperliche schmerzen und meiner seele geht es nicht viel besser.
        tavor ? speichelfluss ? eine anstalt ?
        im vergleich zu dem was auf uns alle die nächsten 12 bis 15 monate zukommt ist das alles vergleichsweise harmlos !

      1. @Nuri

        Sinn macht es schon, das die Deutschen selbst es gewesen sein könnten.

        A) sie sind Befehlsempfänger der USA
        B) sie nehmen damit den bereits begonnenen Protesten den Boden weg.
        C) sie wollen sowieso kein NS2(mehr) auch wenn sie das ihre gesamte Industrie kostet (ist ja auch egal, wozu brauchen wir Industrie 😀 )

        Die Deutsche Dumbo-„Regierung“ hat sich ihren Herzenswunsch „kein Gas mehr aus Russland“ einfach selbst erfüllt, indem sie die physikalische Leitung erst mal eliminiert hat.

    1. Unsere Regierung war es, wenn auch ihre genaue Rolle dabei nicht aufgeklärt ist. Ich war es nicht. Sie waren es wohl auch nicht. So ist dann die Frage, wen Sie mit „wir, die Deutschen“ meinen.

    2. sind sie bitte einfach still ?
      das ganze ist schlimm genug
      da müssen sie nicht noch saudumme kommentare abgeben.
      das deutsche volk das sind die schlafschafe. die mehrheit weiss nichts und wollen es auch nicht wissen. die „täter“ sind ein paar irre politfaschisten die cia und irgendeine kampfschwimmereinheit und natürlich scholz und biden !

  39. Inzwischen gehe ich von einer gemeinsamen Aktion von USA, Deutschland und Ukraine aus. Die Ukraine hat ein verständliches Interesse und kann als nicht NATO Staat und weil sie sich gerade in im Konflikt mit Russland befinden, so etwas umsetzen, ohne dabei einen Krieg mit der NATO auszulösen. In Deutschland wird nur ein ganz kleiner Kreis eingeweiht gewesen sein, von den 100% sozusagen, die dem Führer treu ergeben sind. Die wichtigsten NATO Mitglieder werden im harten Kern auch informiert gewesen sein. In Deutschland liegt das Interesse in der Hauptsache in der Mindestabnahme, die bezahlt werden muss, auch wenn kein Gas abgenommen wird, solange die Lieferfähigkeit besteht. Außerdem kommt es diesen linken eingeweihten Kräften in ihrem Klimawahnsinn entgegen, die dafür über Leichen gehen. Was die USA für ein Interesse haben, dürfte klar sein.
    Nun wird vermutlich die USA die Technik und Sprengmittel zur Verfügung stellt haben, Deutschland wird wegsehen haben und Ukrainer werden es ausgeführt haben.
    Was spricht dafür?
    Zunächst haben die USA wiederholt genau das angekündigt, was nun passiert ist und sie waren vor Ort. Das Deutschland nun so verdächtig ruhig ist, ist auffällig. Keine Sondersitzungen der NATO, keine Aufregung, sie tun so, als ob nichts gewesen wäre. Einzig Russland versuchen sie es in die Schuhe zu schieben. Was genau das Verhalten wäre, was man in solch einem Fall macht. Zunächst hat Deutschland ein finanzielle Interesse, aber eigentlich müsste Deutschland überrascht und empört sein und sie müssten innerhalb der NATO ganz andere Forderungen stellen und ihnen auf die Füße treten, endlich die Schuldigen zu finden und zu bestrafen. Die Pipelines gehören zwar Russland, aber sie gehören zur deutschen Infrastruktur, somit wurde Deutschland angegriffen, was ein Fall für die NATO ist. Das, was die NATO jetzt aber macht dient mehr der Verschleierung, als einer Aufklärung. Alleine die Daten der Überwachungssysteme müssten den Schuldigen sofort erkennen lassen, zumindest wenn dieser aus Russland gekommen ist, da nichts aus Russland kommen kann, was nicht registriert wird.
    An dem Verhalten kann man sie nun also erkennen.

    Andere Möglichkeiten sehe ich insbesondere bei der Rolle der Versicherungen. Gibt es Ausfallversicherungen o.ä.? Sollte es sie geben, kämen die auch in Frage und die hätten die finanziellen Mittel, so etwas zu finanzieren. Aber auch die Klimasoldaten sind diesbezüglich aus der Nummer nicht raus.

Schreibe einen Kommentar