Selensky hat Greta Thunberg in Kiew getroffen

Der ukrainische Präsident und die schwedische Umweltaktivistin haben über die Folgen der Kampfhandlungen für die Umwelt gesprochen

Der ukrainische Präsident Wladimir Selensky hat sich mit der schwedischen Umweltaktivistin Greta Thunberg getroffen, die in Kiew eingetroffen war, und mit ihr über die Folgen der Kampfhandlungen in der Ukraine für die Umwelt gesprochen. Wie auf der Website des ukrainischen Staatschefs zu lesen ist, besuchte Thunberg das Land als Teil einer Delegation einer internationalen Arbeitsgruppe zu den Folgen des Konflikts für die Umwelt, die von der ukrainischen Regierung gemeinsam mit westlichen Ländern eingerichtet wurde.

„Die Umweltaktivistin Greta Thunberg bedankte sich für die Einladung und betonte, sie werde mit Vertretern von Umwelt-NGOs einen Dialog über die Hauptaufgaben der internationalen Arbeitsgruppe führen und auf die Folgen des Krieges für die Umwelt aufmerksam machen“, heißt es in der Erklärung.

Die Ko-Vorsitzende der internationalen Arbeitsgruppe, Margot Wallström, versprach, bei der Entwicklung von Plänen für die Umweltsanierung und den Übergang zu einer grünen Wirtschaft in der Ukraine zu helfen sowie Umweltschäden zu bewerten, um finanzielle Forderungen an Russland zu stellen, so die Erklärung.

Thunberg wurde bekannt, als sie im August 2018 als Schülerin mit einem Plakat mit der Aufschrift „Schulstreik für das Klima“ vor dem schwedischen Parlament protestierte. Ihre Aktion bildete die Grundlage für die Bewegung „Fridays for Future“, bei der Schüler und Studenten freitags anstelle des Unterrichts protestierten und von den Regierungen mehr Maßnahmen zur Bekämpfung des Klimawandels forderten. Im selben Jahr hielt Thunberg eine Rede auf der UN-Klimakonferenz.

Übersetzung aus der russischen Nachrichtenagentur TASS


In meinem neuen Buch „Das Ukraine Kartell – Das Doppelspiel um einen Krieg und die Millionen-Geschäfte der Familie des US-Präsidenten Biden“ enthülle ich sachlich und neutral, basierend auf Hunderten von Quellen, bisher verschwiegene Fakten und Beweise über die millionenschweren Geschäfte der Familie des US-Präsidenten Joe Biden in der Ukraine. Angesichts der aktuellen Ereignisse stellt sich die Frage: Ist eine kleine Gruppe gieriger Geschäftemacher möglicherweise bereit, uns für ihren persönlichen Profit an den Rand eines Dritten Weltkriegs zu bringen?

Das Buch ist aktuell erschienen und ausschließlich direkt hier über den Verlag bestellbar.

Hier geht es zum neuen Buch

Werbung

Autor: Anti-Spiegel

Thomas Röper, geboren 1971, hat als Experte für Osteuropa in Finanzdienstleistungsunternehmen in Osteuropa und Russland Vorstands- und Aufsichtsratspositionen bekleidet. Heute lebt er in seiner Wahlheimat St. Petersburg. Er lebt über 15 Jahre in Russland und spricht fließend Russisch. Die Schwerpunkte seiner medienkritischen Arbeit sind das (mediale) Russlandbild in Deutschland, Kritik an der Berichterstattung westlicher Medien im Allgemeinen und die Themen (Geo-)Politik und Wirtschaft.

28 Antworten

  1. Endlich! Das hat aber auch gedauert.
    Hoffentlich gibt es jetzt bald begrünte Spielstraßen, Windräder und Solardächer in der Ukraine.
    Ansonsten würde ich noch Elektropanzer und Lastenräder vorschlagen.

    Anscheinend ist es Herrn S. völlig egal was in seinem Land vorgeht und er hat endgültig den Bezug zur
    Realität verloren. Aber da ist er nicht alleine.

    Herr S. aus D. fabuliert davon, daß Afrika durch Wagner ausgebeutet wird.

    Na dann mal weiter so.
    Das wird schon……..

    1. Ja, endlich kommt zusammen, was zusammen gehört:
      • Die ukrainische Koksnase
      • und die schwedische Unberührbare
      Die zwei zusammen mit unserem grünen „Duo infernal“ – lecker!

      1. Asperger-Syndrom trifft auf Kokser. Zumindest sollten sie bei den motorischen Defiziten, auf einer Wellenlänge sein.
        Das diese verschrobene Göre überhaupt in diesen Sphären schweben darf, hat sie auch nur diesem von Genter und LGBT fehlgeleiteten Werte-Westen und ihren GEO‘s zu verdanken. Kranke Welt!!!

    2. das koks wird nachhaltig produziert. 100% bio, die Chemikalien zur Herstellung werden durch Naturprodukte ersetzt. da hat die NATO bereits Verträge mit den kolumbianischen kartellen geschlossen.. die kolumbianischen kokabauern werden nach Fairtrade Regeln bezahlt. kinderarbeit ist durch Sonderzahlungen ausgeschlossen. das selensky Koks wird co2 neutral geschmuggelt. die Kartelle haben sich demokratisiert und folgen der regelbasierten Weltordnung. Greta wird das höchstpersönlich überwachen
      das Wasser wird dem natürlichen Kreislauf zugeführt indem es in Coca Cola Flaschen verfüllt wird. green peace hat es bereits zertifiziert. an der Verarbeitung gibt es eine queere Quote. zur gleichen Teilen nehmen queere er sie es wir ihr sie der die das Menschen Teil genauso wie Einhörner, Meerjungfrauen, Tiere Pflanzen Füchse, Katzen Waschmaschinen mit, ohne, oder sowie Vulva und Penis, Vulva mit nille und Penis mit vulva u.v.m. das Koks wird mit Regenbogenfarben gefärbt und der Menschenrechtsrat zertifiziert selenskys Koks. dank selensky schmelzen die Polkappen nicht ab, weil seit seiner Wahl 12 Monate im Jahr schneestürme durch Kiev wehen. selensky lässt sich scheiden und heiratet Greta. alles im grünen Bereich (Hust, geiles dope heißt slava ukraini dir hauts den Kopf weg grass). danke Greta, du lässt feuchte Träume war werden.

  2. „….sowie Umweltschäden zu bewerten, um finanzielle Forderungen an Russland zu stellen…“

    Alles klar, oder?

    Eine ekelhafte Show, und das dumme schwedische Mädl wiedereinmal mittendrin.

  3. Da treffen sich ja die richtigen Egos. Die Göre kommt aus einer Schauspielerfamilie und wird auf dem Silbertablett herumgereicht, als wäre sie die einzig anerkannte Autorität für Umweltbelange.

    CO2 ist schwerer als Luft, das kann man in jedem ordentlichen Chemiebuch nachlesen. Das sammelt sich in Höhlen, Brunnen und auf dem Boden. Im Untertagebau hat man früher deshalb Vögel mitgenommen. Daran konnte man erkennen, ob sich CO2 gesammelt hat, dann droht Erstickungsgefahr. Auch Kerzen kamen zum Einsatz.
    Der Aggregatzustand von CO2 ist meist flüssig, deshalb kann man das sammeln wie eine Flüssigkeit. Das zeigen die Idioten sogar bei ihren gefakten Versuchen auf Youtube. Außerdem ist CO2 leicht wasserlöslich, das regnet ab.

    Aus CO2 wird Trockeneis gemacht. Das ist rund -70 Grad kalt. Wenn man eine CO2-Flasche auf die Seite legt und das CO2 strömt aus, dann wird das zu Schnee.

    Das kann man im Chemiebuch nachlesen und ich frage mich, wieso Wissenscahftler sich von der Göre auf der Nase herumtanzen lassen? Sind die zu dumm, ein Chemiebuch aufzuschlagen?

    1. Weil heute alle Artikel irgendwie mit Werbung, Wokesein und Bettelei zu tun haben, ich habe mir die Frage, ob die Bettlerorganisation „NABU“ ihre Werber bezahlt, selber beantwortet:

      „Den größten Teil der jährlichen Einnahmen des NABU machen die Mitgliedsbeiträge aus. Und das meiste Geld wird für die Arbeit der Aktiven in den rund 2.000 bundesweit vertretenen Orts- und Kreisgruppen eingesetzt.“; Quelle NABU, spenden und mitmachen;

      Ein NABU-Mitarbeiter verdient zwischen 1.479 und 4.409 Euro im Monat. Nimmt man alles zusammen, dann sammeln die für ihr warmes Zuhause und finanzieren sich mit den Abos ihre Bürokratie. Idealismus ist bei der Bande Fehlanzeige!

      87.000 Mitglieder werden von Buchhaltern verwaltet, die von der Verwaltung ihrer Mäzene leben. NABU ist so eine Art illegales Sozialamt. Würden die statt dessen mit dem Geld gegen die Bayer AG prozessieren auf Verbot der Neonicotinoide, den Bienen wäre damit mehr geholfen als mit der Verwaltung von Mitgliedern.
      Man weiß nämlich schon lange, daß das Pflanzenschutzgift Neonicotinoid für das Bienen- und Insektensterben verantwortlich ist. Das geht hier wie bei Rauchen und Krebs, die Tabakindustrie hat auch lange geleugnet, daß Rauchen Krebs verursachen könnte und hat MIllionen für Wissenschaftler, Jorunalisten und fake-Studien ausgegeben, die Wissenschaftsleugnung betrieben.

      Also, wie es ausschaut, ist „NABU“, wie wahrscheinlich auch Greenpeace und der BUND, eine reine Bürokratieorganisation. Hier und da mal eine spektakuläre Aktion, die von der Tagesschau aufgeblasen wird, und dann wird wieder verwaltet.
      Man stellt bezahlte Werber vor die Supermärkte, die die Kunden belästigen und nach Geld anbetteln (dürfen die das rechlich überhaupt?).

      Natürlich geht man nicht brachial vor, sondern versteckt die Mitgliedschaft hinter summ summ summenden Bienen, redet ihnen ein schlechtes Gewissen ein, um die Supermarkt-Kunden dann zum Öffnen ihrer Geldbörse zu bewegen.

      Instektensterben, 70% der Biomasse sind ausgerottet. Wer sich erinnert, in den 80er Jahren mußte man auf der Autobahn alle paar Kilometer anhalten und die Scheiben von den Insekten reinigen. Das braucht man heute nicht mehr.
      Und schließlich leben die Vögel von den Insekten und die sind auch mehr oder weniger verschwunden.

      Thundberg ist das Gesicht der Lügerei. Die weiß nicht, was sie tut und sie wird irgendwann dafür zur Verantwortung gezogen. Die Hintermänner streiten dann einfach alles ab.

      1. Ein Beispiel :

        Ich lebe in einem kleinen Ort mit ca 15000 Einwohnern. Und 46 Windrädern.

        Als ich vor 30 Jahren hierherkam, gab’s kein Windrad, dafür aber eine eigene Wasserversorgung aus eigenem Brunnen. Grundwasserpegel 2 Meter.

        Dann kam eine Investmentgesellschaft, schnackte mit hohen Renditeversprechen den Leuten ihr Geld ab, errichtete die Turbinen und ging dann pleite.

        Die Turbinen blieben, und sie wirken in ihrer Dichte wie eine Hügelkette, d. h. Regenwolkenstau, die Wolken regneten oft VOR den Turbinen ab und Dürre wurde ein häufiges Phänomen.

        Die Bauern ringsum mussten Tiefpumpen installieren, um den mangelnden Regen durch künstliche Bewässerung zu ersetzen, der Grundwasserpegel fiel auf aktuell 12 Meter.

        Jetzt sterben jene Bäume, deren Wurzeln nicht so tief reichen – bei jedem Sturm werden jetzt ein paar umgerissen.

        Von den früher häufigen Fledermäusen lebt keine mehr, das gleiche Schicksal erlitten Falken, Rotmilane und andere Vögel, dafür vermehrten sich Marder und anderes Kleinraubzeug explosionsartig. Sie fraßen die Überreste der zerschredderten Vögel.

        Mithin : Der Umweltschutz hat eine ländliche Idylle für immer zerstört.

        Zumindest bis diese Teufelsturbinen endlich umgelegt werden.

    2. „Der Aggregatzustand von CO2 ist meist flüssig,“
      Vielleicht selber im Chemiebuch nachlesen: oberhalb von -78 °C ist CO2 gasförmig. Flüssig ist das Zeug bei Normaldruck gar nicht, da es sublimiert. Nur bei Druckerhöhung kriegt man das flüssig. (Tripelpunkt: −56,6 °C /5,19 bar).

  4. Wenn es Selensky wirklich darum ginge, in seiner Ukraine die Umwelt zu schonen, dann hätte er ohne Zögern per Präsidentendekret verfügt, daß jeder, der Uranmunition in sein Land liefert oder dort entgegennimmt, ohne zusätzliche Gerichtsverhandlung sich aussuchen darf, ob er öffentlich gehäutet oder lieber gepfählt werden will.

    1. Diesen sogenannten „Umweltaktivisten“ geht es niemals um die Umwelt oder deren Schonung und Erhalt, sondern nur und ausschließlich ums Geldverdienen.
      Hier bei uns in Bayern werden Wälder gerodet und mit Windrädern vollgepflastert. Die Umweltschäden
      sind enorm. Ich könnte noch X andere Beispiele nennen.
      Alles eine ziemlich miese Show.

  5. „Grld sagt:
    „….sowie Umweltschäden zu bewerten, um finanzielle Forderungen an Russland zu stellen…“

    Alles klar, oder? Eine ekelhafte Show, und das dumme schwedische Mädl wiedereinmal mittendrin.“

    Ja, das dumme schwedische Mädel wäre als normale Göre wegen Schulschwänzen in Schwierigkeiten gekommen, inclusive ihrer Eltern. Aber die gehört zur Elite, segelt übern Ozean und quatscht vor den Politikern und Eliten der Welt auf einem Umweltgipfel. Was für eine finanzierte Show. Kein noch so ehrlich engagierter „Umweltschützer“ käme überhaupt in die Nähe der sogenannten „Eliten“!

    Die Göre ist eine Puppe. Sie selber kotzt darüber ab, dass sie missbraucht wird. Tja, aber da habe ich kein Mitleid. Wenn sie nicht selbst ins Denken kommt? Langsam wird sie volljährig!! Wir werden es noch erleben, wie sie sich als Opfer einer fehlgeleiteten Kampangne darstellt.
    Das Mädel kann man vergessen. Das alles nur eine riesengroße Show.

  6. Komiker unter sich. Die Kriegstreiber die die Umwelt zerstören, wollen über die Umwelt reden. Ha, ha. Selenski muss sehr verzweifelt sein. Und eine billige Propaganda wie immer

  7. „Evamaria sagt:
    Die ist bereits seit 2 Jahren volljährig. Schaut blos etwas jünger aus.“

    Das ist ersteinmal richtig Evamaria. Jünger oder älter aussehen spielt keine Rolle, das ist erst einmal richtig. Volljährig wird an einem bestimmtem Alter festgemacht!
    Was ich sagen wollte, nicht jeder der „Volljährig“ wird oder ist, ist dem auch gewachsen.

    Volljährig bedeutet, eine gewisse Reife erlangt zu haben und Verantwortung zu übernehmen. Viele Jugendliche können das, aber die dekadent aufgewachsenen eher weniger. „Hotel“ Mama muß lebenslang existieren, egal wer die Bequemlichkeit zur Verfügung stellt!

  8. How- dare- you- Gretel und Adolf Selensky. Super. Jetzt stellen wir uns daneben mal noch die 360°- Baerbock, unseren Bundesschlumpf, die EU- Borelliose, den führend dienenden Habeck und, der Vollständigkeit halber auch noch den senilsten Präsi ever Biden vor. (Gibt noch viel mehr, Schabrack Zimmerfrau zum Beidpiel oder von der Leichen)
    So, und DAS sind die .. ja, was sind das eigentlich? … Organismen?, die über uns bestimmen, die entscheiden, was gut und was schlecht für uns ist, wer lieb und wer böse ist, was getan und was gelassen werden soll, was sein muss und was nicht sein darf … kein Horrorfilmregisseur käme auf so eine Besetzungsliste. Wahnsinn.

  9. Interessant ist doch die andere benannte Trulla: Margot Wallström. Das ist doch die ehemalige schwedische Außenministerin der Schweden? Eine der Erfinderinnen der berühmten feministischen Außenpolitik? Die damals Assange in der Botschaft in London einem Verhör und DNA-Test unterziehen wollte? Diese USA-Fregatte ist jetzt also dort untergekommen? Keine weiteren Fragen.

    1. Die ehemalige Greenpeace Chefin Jennifer Morgan sitzt jetzt, dank Frau B. das ist die mit der feministischen Politik, im Auswärtigen Amt und treibt da ihr Unwesen. Die kommen immer irgendwo wieder unter.

  10. Zweifelsfrei ein erheblicher Nachkriegs Kostenfaktor.
    Aber noch lange nicht der einzige da dürften sich so einige noch wundern, was da absehbar noch ansteht.
    Etwas Witzig das mit den Russen die Rechnung zustellen.
    Die eingefrorenen Russengelder reichen absehbar nur für eien kleinen Teil der kosten.
    Ob sich die Russen auf die Vormel Rückgabe der Gelder gegen die Mitbeteiligung am Wiederaufbau der
    Restukraine einlassen?
    Da sollte man nicht auf zuviel entgegenkommen setzen.
    Vermutlich kommt das den Russen sehr entgegen.
    Solange die Gelder eingefroren sind hat Russland keinen Grund etwas mitzufinanzieren.
    Zudem angesicht dessen das die Ukraine den Krieg verliert gibt es da nichts zu vordern.
    Eher unwahrscheinlich das die Russen das nicht Kalkuliert haben.
    Die eroberung der ganzen Ukraine hätte Bedeutet 100% der Volgekosten übernehmen.
    Mit 20% Anteil im Osten kommen die sehr gut weg, das heisst 80% der Kosten bleiben der EU.
    Der allfällige Verlust der eingefrorenen Gelder ist sehr wahrscheinlich viel billiger
    als die Folgekosten.
    Jede Währungseinheit die nicht für wiederaufbaukosten fliesst stehr für weitere Entwicklung
    und Modernisierung zur vefügung.
    Das die EU wirtschaftlich laufend schlechter dasteht (Verschuldung) ist Fakt dazu noch
    der Brocken Ukraine obendrauf das treibt die Verschuldung happig nach oben.
    Ach ach Ökonomie müsste man können, dazu noch sauber nüchtern Kalkulieren.
    Die stärke der EU Knalltüten ist das ganz klar nicht.
    Da haben die Russen einen klaren Vorsprung die konnten und haben aus dem Untergang
    der UDSSR gelernt und konnten den Ökonomischen Sachverstand schärfen.
    Etwas das die USA und EU erst wieder lernen müssen.
    Die Westeliten sind an prall gefüllten Fleischtöpfen aufgewachsen.
    Die jeweilige Zeit und Lebensumstände prägen die Menschen.
    Erfahrungswerte die das Denken entscheidend mitprägen.

  11. Noch kleine Ergänzung als erstes muss die Unfrastruktur wieder aufgebaut werden
    den ohne kann sich eine Moderne wirtschaft nicht entwikeln heisst die Ertrag
    bringende Wirtschaftstätigkeit wieder anlaufen.
    Logo das kann auch über Schulden laufen, nur die müssen sollten wieder getilgt
    werden ansonsten belasten die,die Möglichkeiten der weiteren Entwicklung
    vor allem Langfristig. Schulden sind immer ein KOSTENFAKTOR der Entwicklung einbremst.

  12. Diese „internationalen Arbeitsgruppe“ MUSS GAGA sein bzw. von Geistesgestörten geführt sein, wenn sie aussagen, „finanzielle Forderungen an Russland zu stellen“ UND NUR an Rußland!

    Der weit überwiegende Finanzierungsadressat hat der NATO-Westen und die Ukraine selbst zu sein und zwar nicht die Bevölkerung, sondern ihrer „Eliten“, die das alles haben kommen lassen!

    Nun, die diversen Gerichtsverfahren werden die genaue Verteilung zu ermitteln haben und auf wem die Schadensersatzzahlungsleistungen zu liegen kommen. Jedenfalls ist so die Theorie, ob’s passiert, ist eine weitere Frage zu geistiger Gesundheit oder Geisteskrankheit!

    Plemplem, solch „internationalen Arbeitsgruppe“!

  13. Selensky lässt nichts aus ,was ihm dienen könnte .
    Also Greta , ich weiss nicht wie ich sagen soll hat mehr als nur ein Rad locker am Dreirad.
    Aber Selensky sagt sich ,auch wenn sie einen Klimaschaden hat , kann sie vielleicht Geld sammeln für die Verteidigung , Greta muss er nicht erklären wer Schuld an der Lage der Ukraine hat ,es reicht wenn sie immer was von Klimagefasel hört.
    Mich sollte nicht wundern wenn sie sich einladen lässt bei Putin und fordert denn Freitag als freien Tag vom Schiessen fordert wegen den Ozonwerten in Kiew. Die wird eines Tages noch den Nobelpreis geschenkt bekommen,wegen ihrem aufopferungsvollen Lebenswerk .

  14. Quatschen bestimmt über Vollkornprojektile, statt Uranmunition, die total nachhaltig aus eigenem Anbau
    mit Zwillen abgefeuert werden. Bei größerem Kaliberbedarf werden Regenbogendildos aus Naturkautschuk eingesetzt, die die pöhsen Russen angewidert umkehren lassen.
    Ha, da geht noch was, wenn erst die Biosilikon-Transen auflaufen und für Schockstarre sorgen.

    Meine Güte kotzt mich diese Shitshow an.

Schreibe einen Kommentar