Terrorstaat

Israel bombardiert iranische Botschaft in Syrien

Israel entwickelt sich immer mehr zu einem Terrorstaat. Seine Armee richtet in Gaza einen Völkermord an und bombardiert völkerrechtswidrig seinen Nachbarstaat Syrien. Nun hat Israel die iranische Botschaft in der syrischen Hauptstadt Damaskus bombardiert.

Israel bombardiert seit Jahren völkerrechtswidrig seinen Nachbarstaat Syrien, ohne dass die westlichen Medien das kritisieren. Man stelle sich einmal vor, es wäre umgekehrt und Syrien würde alle paar Tage israelische Städte bombardieren – ob die westlichen Medien das auch schweigend hinnehmen würden?

Nun hat die israelische Luftwaffe die iranische Botschaft in der syrsischen Hauptstadt bombardiert und dabei sieben iranische Offiziere getötet. Die israelische Führung scheint auf eine Eskalation des Krieges im Nahen Osten aus zu sein.

Die russische Nachrichtenagentur TASS hat zusammengefasst, was über den israelischen Terrorangriff bekannt ist und ich habe den TASS-Artikel übersetzt.

Beginn der Übersetzung:

Was über den israelischen Angriff auf das iranische Konsulat in Syrien bekannt ist

Israel startete einen Raketenangriff auf das Diplomatenviertel in Damaskus, wo sich der Komplex der iranischen Botschaft befindet. Infolgedessen wurde das Konsulat der Islamischen Republik zerstört.

Laut Teheran wurden mindestens elf Menschen getötet, darunter zwei Generäle des Korps der Islamischen Revolutionsgarden (Eliteeinheiten der iranischen Streitkräfte). Israel äußert sich nicht zu dem, was passiert ist.

Einige Länder, darunter Russland, verurteilten den Streik. Russland hat eine Sitzung des UN-Sicherheitsrates beantragt, sie ist für den Abend des 2. April geplant.

Die TASS hat die wichtigsten Informationen über Israels Angriff auf die iranische diplomatische Vertretung gesammelt.

Was passiert ist

  • Israelische Streitkräfte haben am Montag gegen 15:00 Uhr sechs Raketen von F-35-Kampfflugzeugen auf das Viertel Mezzeh im Westen von Damaskus abgefeuert, wo sich die iranische Botschaft und das iranische Konsulat befinden.
  • Mindestens elf Menschen wurden getötet, darunter zwei Generäle des Korps der Islamischen Revolutionsgarden – Mohammad Reza Zahedi und Mohammad Hadi Haji Rahimi – und fünf Offiziere, die als Militärberater in Damaskus waren.
  • Das Konsulatsgebäude ist völlig zerstört. Der iranische Botschafter Hossein Akbari war vor Ort, wurde jedoch nicht verletzt.
  • Es gibt auch Villen, in denen Vertreter des des Korps der Islamischen Revolutionsgarden übernachten. Eine der Raketen traf eine Villa, in der normalerweise Treffen mit libanesischen und palästinensischen Organisationen stattfinden.

Wie der Iran reagiert

  • Das iranische Außenministerium sagte, der israelische Angriff verstoße gegen das Völkerrecht und der israelische Ministerpräsident Benjamin Netanyahu habe wahrscheinlich sein „seelisches Gleichgewicht“ verloren.
  • Das Ministerium berichtete, dass sich Iran das Recht vorbehält, als Reaktion darauf „den Aggressor zu bestrafen“. Der Botschafter des Landes in Syrien versprach, dass diese Reaktion hart sein würde. Gleichzeitig betonte der iranische Außenminister Hossein Amir Abdollahian, dass die USA sich als „Unterstützer des israelischen Regimes“ für den Angriff verantworten müssten.
  • Die Ständige Vertretung Irans bei den Vereinten Nationen bezeichnete den israelischen Angriff als Terroranschlag.
    – Der iranische Präsident Ebrahim Raisi leitete wegen des israelischen Angriffs eine Sitzung des Obersten Nationalen Sicherheitsrates der Islamischen Republik.
  • In Teheran fanden Demonstrationen mit den Slogans „Tod für Amerika“ und „Tod für Israel“ statt. Hunderte Menschen beteiligten sich an den Protesten.

Wie Israel und die USA reagieren

  • Die israelischen Streitkräfte äußerten sich nicht zu den Berichten über den Angriff.
  • Gleichzeitig hat Israel die Sicherheitsmaßnahmen im Land sowie in diplomatischen Vertretungen auf der ganzen Welt verstärkt.
  • Das US-Außenministerium äußerte sich nicht zu dem Angriff. Allerdings berichtete der Fernsehsender NBC unter Berufung auf Quellen, dass die Regierung von Präsident Joe Biden nichts von dem bevorstehenden Angriff auf Damaskus wusste.

Wie die Welt reagiert

  • Russland verurteilte den israelischen Angriff auf das Konsulat aufs Schärfste und forderte eine Sitzung des UN-Sicherheitsrates zu diesem Thema. Sie findet am 2. April um 20:00 Uhr statt. Der UN-Sicherheitsrat versprach, die Forderung Irans nach einer Verurteilung des israelischen Angriffs zu prüfen.
  • Das Büro des UN-Generalsekretärs äußerte sich besorgt über den Angriff auf die Botschaft.
  • Venezuela, Irak, Katar, Vereinigte Arabische Emirate, Oman, Pakistan und Syrien haben den Angriff bereits verurteilt. Die palästinensische Radikalbewegung Hamas und die libanesische Hisbollah-Partei erklärten ihre Solidarität mit Syrien und dem Iran.

Umfang des Angriffs

  • Auf ähnliche Weise wurde am 20. Januar General Yousef Omid Zadeh, der Kommandeur des Geheimdienstes der Al-Quds-Spezialeinheiten des Korps der Islamischen Revolutionsgarden, in Damaskus getötet. Drei israelische Flugzeuge zerstörten ein vierstöckiges Gebäude vollständig.
  • Gleichzeitig handelt es sich, wie der iranische Botschafter in Damaskus feststellte, um den ersten Angriff Israels auf eine iranische diplomatische Vertretung in der Geschichte.

Ende der Übersetzung


In meinem neuen Buch „Das Ukraine Kartell – Das Doppelspiel um einen Krieg und die Millionen-Geschäfte der Familie des US-Präsidenten Biden“ enthülle ich sachlich und neutral, basierend auf Hunderten von Quellen, bisher verschwiegene Fakten und Beweise über die millionenschweren Geschäfte der Familie des US-Präsidenten Joe Biden in der Ukraine. Angesichts der aktuellen Ereignisse stellt sich die Frage: Ist eine kleine Gruppe gieriger Geschäftemacher möglicherweise bereit, uns für ihren persönlichen Profit an den Rand eines Dritten Weltkriegs zu bringen?

Das Buch ist aktuell erschienen und ausschließlich direkt hier über den Verlag bestellbar.

Hier geht es zum neuen Buch

Werbung

Autor: Anti-Spiegel

Thomas Röper, geboren 1971, hat als Experte für Osteuropa in Finanzdienstleistungsunternehmen in Osteuropa und Russland Vorstands- und Aufsichtsratspositionen bekleidet. Heute lebt er in seiner Wahlheimat St. Petersburg. Er lebt über 15 Jahre in Russland und spricht fließend Russisch. Die Schwerpunkte seiner medienkritischen Arbeit sind das (mediale) Russlandbild in Deutschland, Kritik an der Berichterstattung westlicher Medien im Allgemeinen und die Themen (Geo-)Politik und Wirtschaft.

173 Antworten

  1. Kreaturen wie Netanjahu bedeuten Land, das man den Palästinensern rauben kann, mehr als in Frieden mit seinen Nachbarn zu leben, hoffentlich muss Israel diese verbrecherische Politik nicht eines Tages mit dem Verlust seiner Existenz büßen.

      1. Schon mal jemandem aufgefallen?
        Viele namhafte Darsteller aus Politik und Wirtschaft, egal welcher Ethnie und Religion, wurden schon mal mit Kippa an der Klagemauer gesichtet. Ob es da Zusammenhänge gibt?

        1. Aber nochmal ernsthaft – wer lenkt mit seinem kruden Geldsystem, wer hat die Hand auf dem Großteil des weltweiten Bankensystems, dem Diamantenhandel etc. – da wird sich die Waage wohl endlich mal selbstverschuldet einpendeln – vielleicht wird es DANACH mal eine bessere Welt geben.

          Apropos Diamanten – außer für Werkzeugbeschichtungen habe ich für sowas nicht mal Verwendung, da werden Kristalle künstlich hochgejubelt um die Leute zu betrügen…

    1. baba jaga und irrlmeier sagten glaube ich voraus,dass der 3 weltkrieg im nahen osten ausbricht,könnte stimmen.was wird der iran tun ? mal ganz davon abgesehen hat netanyahu den verstand komplett verloren.

    2. @henio
      „… hoffentlich muss Israel diese verbrecherische Politik nicht eines Tages mit dem Verlust seiner Existenz büßen.“

      Hoffentlich?

      Sie wünschen also, daß Israel nicht nur mit dem Völkermord an den Palästinensern straflos audgeht, nein, es wird ja noch doller! Sie wünschen, daß Israel damit durchkommt, das einzige Abkommen das von wirklich JEDEM Land der Welt beachtet wird, nämlich das Abkommen über die Unverletzlichkeit der Botschaften, ohne jeglichen Grund mit Füßen getreten zu haben.

      Und sie wollen daß diese Verbrecher damit straflos durchkommen?

      Vierzig Jahre meines Lebens habe ich darüber gerätselt wie es sein kann, daß all das was vorhergesehen wurde, in so kurzer Zeit geschehn kann … und dann kamen Netanjahu und Selenski und beide „verheizen“ ihre Länder in Rekordzeit.

      Und wenn es ihnen ein „Trost“ sein sollte, Israel wird tatsächlich durch Nukleare Gewalt untergehen, das können sie übrigens schon in ihrem eigenen „Heiligen Buch“ nachlesen … und die Pointe wird sein, es ist eine Israelische Bombe, die durch einen Idioten „aus Versehen“ gezündet wird.

      Viel Spaß also, mit ihrem „heiligen Land“, wenn alle eure Bomben aus „reiner Sympathie“ mit der ersten hochgehen … und euer Reaktor der offiziell garnicht existiert, aus Neutronischen Gründen ebenfalls Hitzewallungen bekommt.

      1. @ohne_Z

        Wenn ich die Politik der israelischen Regierung ablehne, bedeutet das doch nicht zwangsläufig, dass ich den Verlust der Existenz Israels wünsche.

        Und natürlich wäre es wünschenswert, wenn die israelische Regierung zur Verantwortung gezogen würde, am besten durch die Israelis selbst, aber das wird wahrscheinlich kaum passieren, wie auch die Nazis nicht vom deutschen Volk zur Verantwortung gezogen wurden.

      2. “Wir sind Teil der europäischen Kultur. Europa endet in Israel. Östlich von Israel gibt es kein Europa.“

        — Bibi Netanyahu, V5 Budapest, Mikrophonpanne, Juli 2017

        So führt er sich nun auch auf. Es sei daran erinnert, daß wir in unseren Koalitionskriegen seit 1999 für über fünf Millionen Tote und 50 bis 100 Mio Vertriebene gesorgt haben, und dabei war die Bombardierung der chinesischen Botschaft in Belgrad. Netanyahus Israel ist schlicht ein Vorposten europäischer Barbarei, und genau so wird es in der Außenwelt auch gesehen.

        Berge von Scherben, so, wie Sie aus dem Glashaus mit Steinen werfen.

        „Zur Information: Der Zionismus ist für das Judentum das, was der Islamismus für den Islam ist: eine politische Verdrehung der hebräischen Religion, eine Perversion des jüdischen spirituellen Dogmas. Der Zionismus, die Antithese zum friedlichen, jahrtausendealten Judentum, beruht auf Militarismus, Kriegstreiberei, Kolonialismus, einem System der Herrschaft und Apartheid, mit anderen Worten auf Supremacismus, politischen und ideologischen Grundlagen, die aus dem kapitalistisch-imperialistischen Europa stammen.“

        Par adminalg54, Publié le : février 17, 2024, Par Khider Mesloub
        Sionistes sanguinaires
        https://algerie54.dz/sionistes-sanguinaires/

    3. Nun es läuft darauf hinaus und es scheint logisch zu sein dass es Israel bald nicht mehr geben wird.
      Daran sind die israelischen Regierenden und ebenso die USA, Deutschland, Britannien… EU Schuld.

      Es scheint als wollen die totale Eskalation nur scheinen die sehr sehr sehr dumm zu sein denn wenn es wirklich zur totalen Eskalation kommen sollte wird es Israel definitiv nicht mehr geben.

      Wenn man weiterdenken würde, werden die Israelis wieder nach einem stück Land träumen wie damals, nur es wird dann nur ein Traum bleiben…

      Und man wird sich dann erzählen „es war einmal…“

      1. @Phantom8

        Unter unseren Politikern wie,

        Roderich Kiesewetter, Russland müsse verlieren lernen wie Deutschland 1945,
        Christian Lindner, Wir konzentrieren uns auf die Maximierung des Schadens für die russische Wirtschaft,
        Joschka Fischer, Wir müssen Russland dort treffen, wo es wirklich wehtut,
        Annalena Baerbock, Russland ruinieren,

        ist der Unterschied zu Netanjahu auch gar nicht so groß und diese Politiker riskieren sogar den 3. Weltkrieg, was den Untergang der Menschheit zur Folge hätte.

        1. Heino

          Das ist mir bewusst und jeder vernünftig denkende Mensch weiß das.

          Nur diese Regierenden denken nicht und haben kein Gehirn, da wo andere ein Gehirn haben ist bei denen ein riesen großes Vakuum.
          Diese Schwachköpfe tun genau das was ihre Sklaventreiber von ihnen verlangen.

          Die Regierenden sind sich überhaupt nicht im Klaren dass bei einer extremen Eskalation sie selbst einen qualvollen Tod sterben werden und das ist garantiert, nur leider versuchen sie uns mit reinzureißen.

          Aber ich bin optimistisch diese Regierenden Schwachköpfe mit samt deren Schwachsinnigen Lügen-Medien werden verurteilt und hingerichtet und das ist garantiert.

  2. Übergriffe dieser Art werden nicht vergessen, genausowenig wie die Bombardierung der chinesischen Botschaft in Belgrad im Kosovokrieg, an die heute bei jeder Gelegenheit erinnert wird.

    Was geschieht ist nicht Israel allein. Unsere Bundesregierung wäre gut beraten, sich schärfstens von der Bombardierung der iranischen Botschaft distanzieren, mit allen angemessenen Konsequenzen, oder das wird auch Deutschland zugerechnet werden, für eine lange Zukunft.

    „Die Sprecherin des chinesischen Außenministeriums, Hua Chunying, … sagte, China selbst sei Opfer kolonialer Invasionen ‚der alliierten Streitkräfte der Acht Mächte und ausländischer Mächte‘ geworden und habe eine äußerst bittere Erinnerung daran, wie das Land gedemütigt wurde, als es seine Souveränität verlor und vor etwa 20 Jahren seine Botschaft im ehemaligen Jugoslawien von NATO-Kampfflugzeugen bombardiert wurde, was zum Tod von drei chinesischen Journalisten und vielen weiteren Verletzten führte.“

    Feb 25, 2022
    https://parstoday.ir/de/news/world-i66308-ukraine_konflikt_usa_sind_nicht_qualifiziert_china_über_respektierung_staatlicher_souveränität_zu_belehren

  3. Da bin ich etwas sprachlos. Israel greift die Botschaft eines anderen Landes in einem Nachbarland an. Und in D befragt man Prof. Thomas Jäger, wie der Iran reagieren wird, weil durch den „mutmaßlich israelischen Luftangriff“ die iranische Botschaft in Syrien zerstört wurde.
    Der Moderator beginn, scheinbar mit etwas Freude, mit der Einleitung:“ Einen aus israelischer Sicht so erfolgreichen Schlag gegen Iranische Schattenkriegskommandeure …“. Da kommt einen doch das Kotzen.

    1. die Israelis bombardieren doch ständig irgendwas in anderen Ländern. Natürlich werden immer nur „Terroristen“ ausgeschaltet. Aktuell hat man „aus Versehen“ Hilfskräfte (World Central Kitchen) in GAZA beschossen und angeblich 7 getötet.

      Natürlich muss BRD Pro-Israel sein, bestenfalls Alibi-DuDuDu. Komischerweise gibt es gegen deren vielfache völkerrechtswidrige Taten (Westjordanland zB) keine Sanktionen. Da werden sogar noch Waffen geliefert und bezuschusst. U-Boote z.B. von TKMS, 3 Mrd. Auftrag, 570 Mio. Bundeszuschuss….

      1. „Israelis bombardieren … Hilfskräfte (World Central Kitchen) in GAZA … “ Bin mal gespannt, was in D dazu berichtet wird und was D tut. Denn immerhin hatte der UN Sicherheitsrat doch eine Waffenruhe angemahnt. Sanktionieren wir jetzt Israel?

  4. Das ist Völkerrechtlich gesehen für den Iran und für Syrien ein Kriegsgrund, das heißt eine Kriegserklärung braucht es nicht mehr. Ich würde übrigens ganz einfach ganz Israel für 6 Monate zur Flugverbotszone erklären, das heiß das dort kein Flugzeug mehr starten oder landen darf. Die Mittel das Durchzusetzen haben sowohl Syrien als auch der Iran.

    1. Bleiben sie mal auf dem Boden und machen die Lampe an, damit es wieder hell wird. Erstens war zwischen Israel und Syrien ohnehin nur ein „Waffenstillstand“, und zweitens ist das mit der „Flugverbotszone“ über Israel nicht so einfach, die Hure über’m Teich wird ihr Veto einlegen.

    1. „Wer Wind sät wird Sturm ernten!“

      So sagt man. Es gibt auch genug, die jahrzehntelang „Wind“ gegen Israel gesät haben. U.a. die Hamas.

      Einen eigenen Staat hätten die Palästinenser schon mehrfach haben können. Sie waren bloß nie daran interessiert, da ihr eigentliches Interesse die Vernichtung Israels ist.

      1. Erstaunlich ist,wie solche User,wie sie auf diese Seite hier kommen? Bekommen Sie Geld für die Beiträge? Das was Sie da zum Palestinserstaat schreiben ist Unsinn ,weil zb Schland das nicht anerkennt 138 andere Staaten,ja. Der Spruch,sie könnten ja aber ?? ist hahnebüchend.
        Ein unabhängiger palästinensischer Staat ist das erklärte Ziel der Mehrheit der internationalen Gemeinschaft. Doch wie kann das gelingen, wenn die wichtigsten Fragen um das Territorium Palästinas, um israelische Siedlungen, Jerusalem und die palästinensischen Flüchtlinge nicht geklärt sind und es immer wieder zu gewalttätigen Auseinandersetzungen kommt? In diesem Dossier erhalten Sie einen Überblick über die (Vor-)Geschichte Palästinas und zentrale Ereignisse des israelisch-palästinensischen Konflikts.
        Seit November 2012 hat die PLO den Beobachterstatus („Non-Member Observer State Status“) als Staat Palästina für die Palästinensischen Gebiete bei den Vereinten Nationen inne. Gegen den Widerstand der USA und Israels unterstützten damals 138 der 193 UN-Mitglieder eine solche Anerkennung, neun stimmten dagegen und 41 enthielten sich, darunter Deutschland.

        Die Palästinenser können seither UN-Organisationen und internationalen Verträgen beitreten und so z. B. auch den Internationalen Strafgerichtshof in Den Haag anrufen. Der Beobachterstatus war in der Vergangenheit für Länder ein Sprungbrett zur Vollmitgliedschaft in die Vereinten Nationen.

        Heute erkennen 138 Staaten den Staat Palästina an, Deutschland und weitere EU-Staaten allerdings nicht. Sie pflegen jedoch diplomatische Beziehungen zu Palästinenser-Vertretern. Ob der Staat Palästina die Kriterien eines Staates erfüllt, gilt unter Staatsrechtsexperten als umstritten.

        1. @reiner

          „Ein unabhängiger palästinensischer Staat ist das erklärte Ziel der Mehrheit der internationalen Gemeinschaft.“

          Es ist reiner Opportunismus, eine „internationalen Gemeinschaft“ ins Spiel zu bringen. Die gibt es nämlich nicht. In allen wichtigen Streitfragen ist sich die Welt vollkommen uneins. Bester Beweis: der Westen gegen BRICS. Oder auch: Menschenrechte. Die lehnt nämlich die islamische Welt ab, weswegen sie eine eigene Charte erstellt hat: die Kairoer Erklärung der Menschenrechte im Islam.

          In der Israel / Gaza / Palästinenser-Frage eine Internationale Gemeinschaft zu behaupten ist also Opportunismus, weil die Behauptung allein der Situation bzw. einer bestimmten Argumentationslinie dient, die in anderen Zusammenhängen ebenso opportunistisch abgestritten wird (s.o.).

          Oder welche Position vertritt „die internationale Gemeinschaft“ in der Donbas-Frage?

          1. Es gibt einen bis heute gültigen Beschluß des UNO-Sicherheitsrates von 1967, der eine Zwei-Staaten-Lösung vorsieht, und von China und Rußland über den Iran, die Araber und die Hamas bis zu Scholz und Biden befürworten alle eine Zwei-Staaten-Lösung.

            KANZLER SCHOLZ: Ich finde es wirklich sehr gut, daß wir zusammenarbeiten, wenn es um die Situation im Nahen Osten geht und insbesondere um die Zweistaatenlösung, die für einen dauerhaften Frieden notwendig ist. Und ich bin sicher, dass die Vereinigten Staaten und Deutschland sich intensiv abstimmen.

            PRESIDENT BIDEN: Wir werden. Wir werden.

            Im Original: „… and especially working on the two-state solution, which is necessary for a lasting peace.“

            FEBRUARY 09, 2024, Remarks by President Biden and Chancellor Olaf Scholz of Germany Before Bilateral Meeting, Oval Office
            https://www.whitehouse.gov/briefing-room/speeches-remarks/2024/02/09/remarks-by-president-biden-and-chancellor-olaf-scholz-of-germany-before-bilateral-meeting/

          2. @Marco Polo
            Verdrehe doch nicht die Abläufe.Die Sache ist viel komplizierter als man hier wiedergeben kann,da müßte man schon bei der 1917: Balfour-Deklaration anfangen über das hier …1947/1948: Teilung Palästinas und Unabhängigkeit des Staates Israels.. 1949: Kriegsende mit Israel als Sieger…1967–1991: Juni-Krieg…1993–1995: Oslo-Friedensabkommen….2000–2002: Scheitern der Friedensprozesse…2005-2014: Gewaltsame Auseinandersetzungen zwischen Israel und Gaza….2017-2021: Diskussion um Zwei-Staaten-Lösung…2023: Hunderte Kämpfer:innen derHamas dringen am 7. Oktober 2023 nach Israel ein und töten in einem Terroranschlag mehr als 1.200 Zivilist:innen….November 2023: Zwischenzeitliche Waffenruhe .
            Mal eben zu sagen es sei Opportunismus ist zu einfach..
            DenDonbas damit zu vergleichen ist lächerlich ,erstens gibt es ein Staatsgebiet auch wenn der Donbass die Abspaltung oder besser gesagt eine Sezession durchgeführt hatte die aber völkerrechtlich kaum zu beanstanden ist,wenn man sich das kontroverse IGH Gutachten zum Kosovo anschaut..

            Die Entscheidung wurde am 22. Juli 2010 von Hisashi Owada verkündet, dem Präsidenten des Gerichts. Es stellte klar, dass die einseitige Unabhängigkeitserklärung des Kosovo nicht im Widerspruch zum Völkerrecht stehe, da weder das Völkergewohnheitsrecht noch das Völkervertragsrecht ein Verbot einseitiger Unabhängigkeitserklärungen eines Volkes beinhalte. Insbesondere verletze die einseitige Unabhängigkeitserklärung des Kosovo nicht die territoriale Integrität Jugoslawiens bzw. Serbiens, weil territoriale Unversehrtheit als Völkerrechtsprinzip nur für das Verhältnis zwischen Staaten, nicht jedoch für Akteure innerhalb eines Staates gelte.

            1. Ich habe keine „Abläufe verdreht“, weil ich nicht von Abläufen geschrieben habe. Sondern davon, dass es keine „internationale Gemeinschaft“ gibt. Sie als Argument in die Diskussion einzubringen ist also ein Strohmann – etwas, das behauptet wird, aber nicht existiert.

  5. ich habe mal eben bei welt.de quergelesen. Auf der Titelseite gar nichts. Bei Politik Ausland ist die Überschrift: Iran droht Israel nach Luftschlag. Diese Iraner aber auch…

  6. Israel zündelt und sucht die israelische „Endlösung“ in der Palästinafrage. Druck von vielen Seiten, da kann die Drohung mit einem „Nebenkriegsschauplatz“ nur hilfreich sein. Der Iran und auch Syrien werden kaum direkt gegen Israel vorgehen. Es ist das selbe Szenario wie in der Ukraine. Alle Seiten wissen das ein direkter Konflikt auch das Risiko der eigenen Vernichtung in sich bürgen kann. Israel schwingt die Angstkeule, in der Hoffnung so den ausländischen Druck für das eigene Handeln zu minimieren. Man spekuliert darauf das die Kritiker lieber tausende Opfer unter den Palästinenser akzeptieren als einen Flächenbrand gigantischen Ausmaßes in der gesamten Region. Ob die medialen und politischen „Ordnungsrufe“ des Westens an Israel ernst gemeinte Hintergründe hat oder es sich nur um Nebelkerzen für die Lemminge in den jeweiligen Staaten handelt wird die Zukunft zeigen.

  7. „Israel entwickelt sich immer mehr zu einem Terrorstaat. … Die israelische Führung scheint auf eine Eskalation des Krieges im Nahen Osten aus zu sein.“

    Absolut!

    USA-London-Israel samt Vasallen insbesondere in West- und Mitteleuropa wollen den Dritten Weltkrieg! Kein Zweifel! Natürlich wollen sie damit auch ihren Untergang. Die Verantwortlichen jedoch glauben fest daran, das „Great Fiasko“ in ihren Bunkern zu überleben, um nach dem Weltbrand wieder die Führerschaft zu übernehmen. Wenn man das weiß, weiß man, wie das zu regeln ist!

    1. „Israel entwickelt sich immer mehr zu einem Terrorstaat. … Die israelische Führung scheint auf eine Eskalation des Krieges im Nahen Osten aus zu sein.“

      Das ernsthaft für wahr zu halten ist in meinen Augen Wahnwitz. Ein Land, so groß wie Hessen, soll es ernsthaft darauf anlegen, eine große Eskalation herbeizuführen, in der es sich dann einer schier unüberschaubaren Armada von schwerbewaffneten Gegnern gegenübersieht?

      Selbst wenn das kleine Land Israel seinerseits schwer bewaffnet ist – vielleicht sogar atomar – riskiert es damit seinen eigenen Untergang. Und so bescheuert sind die Israelis nicht, so bescheuert ist nur die Propaganda, die behauptet, Israel wäre so bescheuert – um zu testen, ob es wirklich Leute gibt, die das glauben.

      Wenn wir einmal aus der ganzen Propaganda-und-Völkermordblase die hysterische heiße Luft herauslassen und objektiv schauen, was tatsächlich passiert ist und passiert, denn sehen wir:

      es gab in 6 Monaten 30.000 Tote auf palästinensischer Seite.

      In Deutschland gab es nach Ende des ersten Weltkrieges täglich 800 Tote aufgrund der englischen Hungerblockade. Mach in gleichen Zeitraum (sechs Monate) 150.000 Tote. Fünf mal so viele. In Friedenszeiten – nicht – wie im Gaza – im Krieg! Denn bis heute wird ja auch Israel mit Raketen beschossen. Doch da spricht niemand von Völkermord.

      Das Morden hat die Hamas begonnen. Und mittlerweile sickert auch durch, weshalb:

      Die Hamas befürchtet, dass Israel das Tempelopfer wie im Alten Testament wieder aufnehmen könnte. Dieses ist laut jüdischem Glauben die Voraussetzung, dass der Messias kommt. Im Islam wartet man jedoch auf einen eigenen Messias – den Mahdi. Auch dessen Ankunft soll unmittelbar bevor stehen. So herrscht also in religiöser Hinsicht eine starke Konkurrenz, wessen Glaubenssystem sich letztlich als wahr erweisen wird.

      Die Juden nun brauchen zur Wiederaufnahme des Tempelopfer eine vollkommen rote Kuh – eine Kuh ohne ein einziges andersfarbiges Körperhärchen. Es gab jahrelang große Bemühungen, solche Kühe zu züchten. Der Zuchterfolg gelang nun irgendwo in Texas – und wurde von Rabbinern begutachtet und bestätigt.

      Im September 2023 wurden mehrere rote Kühe aus Texas nach Israel gebracht, wo sie seitdem an einem geheimen Ort für die Wiederaufnahme der Tempelzeremonie vorbereitet werden. Die islamische Welt bekam das natürlich spitz und sah sich dadurch in höchste Alarmbereitschaft versetzt – ist doch der Ort, an dem der alte jüdische Tempel stand, heute von Al Aksa Moschee und Felsendom belegt. Man befürchtete, der Abriss einer dieser beiden Bauwerken könnte bevorstehen. Wie gesagt: das war im September 2023…

      1. Glauben Sie den Blödsinn wirklich, den Sie meinen, hier als „emotionslos & objektiv“ zu bezeichen?

        Wenn das alles ist, was IHNEN zu den zionistischen Terroristen einfällt, ist das sehr traurig…. aber die vielen kleinen Nazis in DE interessieren sich nicht für – dieses mal – palästinensische Untermenschen…was sind schon 30.000 in & Monaten…pillepalle, können ja Neue machen…

        1. Zeitweise verlor die Ukraine bis zu 2000 Soldaten am Tag. Z.B. im Fleischwolf von Artjomowsk / Bachmut.

          Da haben Sie auch nicht von Völkermord an den Ukrainern geschrieben.

          a) weil es Soldaten in einem Krieg waren
          b) weil die Ukraine im Unrecht war

          Dennoch sind 2000 Tote am Tag über 50.000 Tote im Monat. Der Faktor zehn der Todesrate im Gaza.

          Nur für Sie einmal zur Verdeutlichung, dass auch an anderen Orten auf dieser Welt getötet und gestorben
          wird.

          1. Der Unterschied zwischen an Kampfhandlungen beteiligten Soldaten und unbeteiligten Zivilisten scheint ihm nicht geläufig. Das ist übrigens Kriegsrecht.
            Aber mit solchen Geistesgrößen können die hier völlig sorglos weiter machen …

          2. Sie scheinen wirklich NICHT den Unterscheid zu kennen ob Soldaten – die um ihr Schicksal im Krieg WISSEN – oder unschuldige Zivilisten nieder gemetzelt werden?!

            Und ihnen ist offensichtlich dann auch nicht bewußt, dass MORD – wenn man Zivilisten beschießt, ist es das IMMER – aus niederen Beweggründen erfolgt.

            Ja, gestorben wird IMMER – jeden Tag in jedem Land der Welt aber das gleichzusetzen mit dem Massenmord an einem Volk & sich dann als Gutmensch zu präsentieren, zu behaupten, ja in der Ukraine sterben Soldaten – hat was – es zeigt den Charakter & die schlechte Bildung von Personen, die sich einbilden, sich menschlich zu geben…

            1. @GMT

              Der Unterschied zwischen Ihnen und W. Putin ist, dass Putin weiß, dass sehr, sehr viele ukrainische Soldaten nicht freiwillig als Soldat im Krieg gegen Russland kämpfen, sondern von ihrem Regime dazu gezwungen werden.

              Von daher sind die Ukrainer, die dort gegen ihren Willen abgeschlachtet werden, keine Soldaten ihm herkömmlichen Sinn, denn sie werden in der Tat aus niederen Beweggründen des Westens und des ukrainischen Regimes abgeschlachtet . . . also ermordet.

              Wie gesagt: Putin ist das bewusst. Ihnen nicht. Deswegen schreiben Sie hier so einen undifferenzierten Müll zusammen, der Ihnen deswegen „passiert“, weil es ihnen nicht darum geht, die Dinge objektiv zu sehen, sondern weil sie sich in einem persönlichem Feldzug gegen Andersdenkende wähnen. Was in der gegenwärtigen Situation einfach nur sehr armselig ist.

              1. @Marco Polo

                Bitte missbrauchen Sie Hr. Putin nicht für ihre Zwecke. Sie verstehen den Mann nicht mal annähernd!
                So wie Sie auch NICHT den Unterscheid zwischen – selbst zwangsgezogen Soldaten & Zivilisten erkennen, die einfach nur er MORDet werden!

                Ein Soldat bekommt wenigstens eine Waffe um sich zu wehren. Diese mehr als 30.000 Zivilisten in Gaza haben nicht einmal das! Und ganz im Gegenteil zu Soldaten, die ins Kriegsgebet geschickt werden, wurde diese Zivilisten angeblich zu ihrem eigenen Schutz in Gebiete getrieben – so viel wie möglich auf kleinsten Raum ( ähnlich wie man KZ-Insassen zum Duschen in die Gaskammer schickte!!) um sie dann in Massen zu massakrieren!

                Einfacher kann ich ihnen nicht erklären, was Sie mit ihrem Kadavergehorsam nicht verstehen wollen!

                „Deswegen schreiben Sie hier so einen undifferenzierten Müll zusammen, der Ihnen deswegen „passiert“, weil es ihnen nicht darum geht, die Dinge objektiv zu sehen, sondern weil sie sich in einem persönlichem Feldzug gegen Andersdenkende wähnen. Was in der gegenwärtigen Situation einfach nur sehr armselig ist.“

                Danke, dass Sie IHRE eigene, freiwillig erworbene Verblödung auch noch öffentlich machen!
                Besser geht es nicht… Sie gehören zu denen, die sich für die „Elite“ hält aber:

                „Wir wissen, sie lügen. Sie wissen, sie lügen. Sie wissen, dass wir wissen, sie lügen. Wir wissen, dass sie wissen, dass wir wissen, sie lügen. Und trotzdem lügen sie weiter.“

                Ein treffende Beschreibung für Sie!

                1. „Ein Soldat bekommt wenigstens eine Waffe um sich zu wehren. Diese mehr als 30.000 Zivilisten in Gaza haben nicht einmal das!“

                  Es gibt keine „30.000 Zivilisten“ im Gaza. Sondern 2.050.000. Und 2.020.000 – oder 98,5 Prozent – von ihnen leben noch. Sie werden von der Hamas „geschützt“ die sich ja in ihren Wohnungen mit Waffen einquartiert hat.

                  Mir ist nicht bekannt, dass die palästinensische Zivilbevölkerung dagegen protestiert hätte. Also ist die mit dem Terrorismus verbündet.

                  Die Ukraine hat seit Februar 2022 einen geschätzten Bevölkerungsverlust von 25 bis 50 Prozent erlitten.

                  Deutschland hat im Zweiten Weltkrieg zwischen 12 (die einen Quellen) und 30 (die anderen Quellen) Prozent Bevölkerungsverlust erlitten.

                  Die Sowjetunion hat laut eigenen Angaben 15 Prozent Bevölkerungsverlust im Zweiten Weltkrieg gehabt.

                  Die Zahl der Juden soll sich im selben Zeitraum sogar um 40 Prozent verringert haben.

                  Wahrscheinlich noch größer ist der Rückgang der Armenier 1915.

                2. @Marco Polo

                  Sie sind ja völlig irre mit ihren an den Haaren herbei gezogenen Vergleichen….. wie kann man nur so ungebildet sein?

                  Ist ihnen denn bekannt wie viele DE sich gegen die mit eindeutiger Nazigesinnung ausgestattet Regierung gewehrt haben? Ich meine nicht die im 3.reich sondern die aktuelle & die davor!

                  Sie sollten ihrem Gehirn-Messie-Haushalt beseitigen, dann müssen sie auch nicht den Westpropagandamist nachplappern!

                1. Das sagt sich als Außenstehender und aus der Ferne sicher leichter. Wenn man aber Ukrainer ist, die Methoden des ukrainischen Geheimdienstes kennt, weiß, dass in Gefängnissen gefoltert wird – jedenfalls Menschenrechte dort keine Rolle spielen . . . sieht das wahrscheinlich alles etwas anders aus.

                  Es mag auch die Hoffnung mitspielen, dass es einen selbst vielleicht nun gerade nicht trifft. Ukrainer glauben ja in der Regel an Gott…

                2. Dazu gehört Charakter & Persönlichkeit – das haben solche modernen @Marco-Polos nicht.
                  Als geborener Herrenmensch oder zumindest als einer der willigen Sklaven der selbsternannten Elite weiß man, wer der Feind ist – der ist hier übrigens selber schuld! Wieso haben die Palästinenser ihre Heimat auf dem Stück Erde, dass die Zionisten sich als auserwähltes Volk ausgesucht haben! Wieso waren die Palästinenser einfach dort & haben sich nie von denen vertreiben lassen?
                  Diese Zionisten waren schließlich schon immer etwas Besseres als diese dummen Palästinenser….

                  Woran erinnert das nur?

                3. @Marco Polo

                  Sehr schön, dass SIE Insider des ukr. Geheimdienstes sind?

                  Mal davon abgesehen, dass es hier immer noch um Terrorangriffe Israels geht & um Zivilisten, die gar keine Wahl haben & hatten, sich ihres Lebens zu erwehren – lenken Sie jetzt sehr billig ab um nicht sehen zu wollen, was diese Terroristen im großen Stil schon immer gemacht haben!

                  An welchen Gott glauben Sie denn so?

                4. @ GMT

                  Was meinst du denn, von wem olle Adolf damals seine Idee’n abgekupfert hat – „mein kampf“ was das reinste Plagiat…

                  „Schlag nach im Tanach, bei dem steht was drin…“ 😉😎

                5. @GMT

                  „Wieso haben die Palästinenser ihre Heimat auf dem Stück Erde, dass die Zionisten sich als auserwähltes Volk ausgesucht haben! “

                  Die Palästinenser haben bereits einen Staat – ein „Stück Erde“ – der etwa vier mal so groß wie Israel ist. Diese palästinensische Heimat nennt sich

                  Jordanien

                  Jordanien sind 75 Prozent des ehemaligen britischen Protektorats Palästina.

                  Umsiedlungen sind ein leider trauriger aber eben realer Teil der Geschichte. Schauen Sie in die europäische Geschichte hinein . . . :

                  Ungarn, Polen, Deutschland, Finnland, Ukraine, Tirol – um nur einige zu nennen. Da gab es stets ganz gehörige Gebietsverschiebungen. Da entfachen Sie aber keinen verbalen Furor, Nur bei „den Paläsitinensern“ (eine Ethnie, die bis 1970 in keinem Lexikon auftaucht, weil sie von Jassir Arafat – einem Ägypter – erst danach erfunden wurde).

                  Entscheidend ist aber, dass die Palästinenser mit Jordanien einen eigenen Staat haben.

                  Nur sind sie ihren dort lebenden arabischen „Brüdern“ eben schei$$egal. Obwohl Jordanien weit dünner besiedelt ist, als Israel, werden palästinensische „Flüchtlinge“ dort in KZ-ähnlichen Lagern gehalten, anstatt von ihren „Brüdern“ in die Gesellschaft integriert zu werden.

                  Bevor man also mit dem Finger – ob berechtigt oder unberechtigt – auf Israel zeigt, MUSS man zwingend zuerst auf diejenigen zeigen, die – obwohl sie das gleiche Glaubenssystem teilen – keine Brüderlichkeit kennen und ihre „Brüder“ lieber verrecken lassen, als ihnen zu helfen.

                  Und Menschen, die so handeln, verteidigen Sie.

                6. @Marco Polo

                  Sie sind tatsächlich nur eine Goebbels-Karikatur-Kopie. Und ein ganz billiges Propaganda-Bullhorn.

                  Wollen Sie sich als Regierungssprecher bewerben? Dann sind Sie hier in diesem Forum falsch. Solche kleinen dt. Nazis wie Sie, die sich in ihrer geistigen Behinderung über andere Völker erheben & denen vorschreiben wollen, was die zu ertragen haben & was nicht, ist bezeichnend.

                  Aber es ist erstaunlich, mit wie wenig Aufwand man solche Typen wie Sie, entzaubert…. na ja, Sie entzaubern sich eher selber….

                7. …und da war wieder „Ende Gelände“ Ihrer Argumente. Wie stets, wenn Sie an diesen Punkt kommen, blasen Sie zum Rückzug auf den Standort „wüste persönliche Verunglimpfungen“ und feuern von dort „fliehend nur, ohnmächtige Schauer körnigen Eises“….

                8. @Marco Polo

                  Sie beeindrucken hier Niemandem mit ihrem emotionalen Geschwafel!
                  Dank ihrer Nicht-Argumente, haben Sie schon ihr Nicht-Wissen & ihre schlechte Bildung – dafür aber umso mehr Ideologie aufgezeigt!

                  Wer halbwegs nur Westmedien verfolgt – & das reicht um die freiwillig erworbene Verblödung zu erkennen, die von geneigten Leuten aufgenommen & 1:1 ausgeplappert wird, muss Sie nicht „widerlegen“ – dafür sorgen Sie selber & das kann jeder hier nachlesen.

                  Und mit „Verblödung – dazu noch freiwillig erworbene“ ist definitiv keine Beleidigung gemeint – auch wenn Sie sich das als Berufsopfer wünschen – es ist lediglich eine Tatsachenfeststellung!

                  Aber evt. sind Sie nur ein verkappter GRÜNER – die halten ja ganz offiziell Fakten & Wahrheit auch für Desinformation wenn es nicht ihrer Meinung entspricht.

                9. @ MP

                  Kurz und knapp – die briten haben damals Land, welches ihnen NICHT gehörte – den Palästinensern einfach weggenommen und den hebräern „geschenkt“ – ergo ein illegaler Akt, nicht vom Völkerrecht gedeckt – summa summarum gibt es dein „israel“ rein rechtlich gar nicht!

                  Ende und Aus…

                10. @VladTepes

                  „die briten haben damals Land, welches ihnen NICHT gehörte – den Palästinensern einfach weggenommen und den hebräern „geschenkt““

                  Das enthält einige Vorannahmen, die einerseits nicht stimmen, und andererseits so idealistisch gedacht sind, dass sie in der Realität nicht funktionieren.

                  Falsch ist die Annahme, das Land hätte den Palästinensern gehört, weil sie dort siedelten. Besitz ist in dieser Welt (ob leider oder auch nicht – das spielt jetzt keine Rolle) verbunden mit Legitimität. Bei einem Land, das jemand besitzt, drückt sich die Legitimität dadurch aus, dass dieses Land ein Staat, eine Nation oder ein wie auch immer geartetes völkerrechtliches Gebilde ist. Das war Palästina bezüglich den Palästinensern definitiv nicht. Einem Reh gehört auch nicht der Wald, obwohl es darin lebt.

                  Ob es den Briten „gehörte“, ist eine andere Frage. Aber hier kommt eben der zweite Aspekt ins Spiel: der an der Realität scheiternde Idealismus.

                  Denn es ist hier nun einmal so, dass der bestimmt, der die Macht hat. Das sehen wir ja auch an unserem Land, in dem das Volk de facto nichts mehr zu sagen hat. Die Palästinenser hatten keine politische Macht, ja nicht einmal eine politische Vertretung. Folglich konnten sie über das Land auch nicht bestimmen.

                  Falsch ist weiter die Unterstellung, man hätte den Palästinensern das Land weggenommen. Das ist insofern falsch, weil es einseitig ist und unterschlägt, dass man den weitaus größeren Teil den Palästinensern nicht weggenommen, sondern gegeben hat – und daraus ein palästinensischer Staat wurde, nämlich Jordanien.

                  Zu guter Letzt unterschlägt diese Darstellung auch, dass die Juden – wenn wir schon beim Idealismus sind – ein mindestens ebenso großes (um nicht zu sagen größeres, weil viel älteres) Anrecht auf dieses Land besaßen.

                  Wenn man all diese Punkte einbezieht und darin nach so etwas wie einer universellen Gerechtigkeit sucht, dann kommt man zu dem Schluss, dass es mit der sogenannten Zwei-Staaten-Lösung keinesfalls besser werden wird, weil ja auch die Juden vor der Staatsgründung Israels mehrfach von den Briten / vom Völkerbund betrogen wurden. Denn ursprünglich hatte man ihnen den größeren Teil zugesagt . . . den dann die Palästinenser in Gestalt von Jordanien erhielten. Dann fiel noch das Westjordanland weg, dann die Golanhöhen – von den ursprünglich zugesagten 40.000 qkm blieben am Ende nicht einmal mehr 20.000. Und die musste sich Israel noch in verschiedenen Kriegen mit den Arabern, die das Land nie akzeptiert hatten und ihre Landkarten bis heute ohne Israel darstellen, erkämpfen.

                  Da gehört also schon ein bisschen mehr dazu, wenn man die ganze Wahrheit auf den Tisch bringen will.

                11. Keine Chance – du kannst die Realität nicht so einfach dir zurechtlügen – nur weil sie euch nicht gefällt! Nicht ihr schreibt allein die Geschichte – und schon gar nicht zu eurem Nutzen auf Kosten aller Anderen!
                  Schon der Begriff „auserwältes volk“ beinhaltet den puren Rassismus in Reinform – und ist damit der Ursprung – die Definition zeigt dir auch warum.
                  Wir werden auch weiterhin keine Verbrechen schützen, nur weil es so gefällt – und der Täter ist bei uns auch nicht Opfer!

                12. @VladTepes

                  „Keine Chance – du kannst die Realität nicht so einfach dir zurechtlügen – nur weil sie euch nicht gefällt!“

                  Das möchte ich doch gerne an Dich zurückreichen.

                  ich bin auch kein „Euch“, ich schreibe hier nicht als Vertreter einer Interessensgruppe, sondern meine Sicht der Dinge, die ich aus meiner Beschäftigung mit den Zusammenhängen in dieser Welt gewonnen habe.

                  Den begriff „auserwähltes Volk“ habe ich nie verwendet. Ich gehöre auch nicht dazu.

                13. @VT

                  Ich will nur diese einseitige Hetze hier im Forum nicht unwidersprochen stehen lassen.
                  Der unverhohlene Wunsch nach dem Untergang Israels trieft zwischen den Zeilen zu vieler Beiträge heraus.

                  Hatten wir alles schon mal in anderer Form. Hat uns nichts Gutes gebracht. Aber anscheinend gilt auch hier:

                  Neues Spiel, Neues Glück.

                  Zweiter Ostfeldzug, zweiter Versuch, das verhasste Israel endlich ein für alle Mal loszuwerden.

                14. Wahrheit ist keine Hetze. Sondern Unwahrheiten wie die Behauptung, Israel würde die Palästinenser ausrotten wollen. Welchen Zweck sollte denn das haben? Israel sähe sich dann nur irgendeinem nächsten, viel zahlreicherem, viel besser bewaffnetem, viel besser organisiertem Feind gegenüber. Für Israel gilt das Gleiche, wie Bismarck es den Deutschen ins Stammbuch schrieb:

                  Ihr höchstes Interesse KANN nur in einer friedlichen Koexistenz mit den umgebenden Nationen liegen. Alles andere ist auf lange Sicht selbstmörderisch. Allerdings muss man irgendwann kämpfen, wenn die eigene Existenz zu sehr in Frage gestellt wird.

                  Die Wahrheit ist:

                  Israel kämpft um seine Existenz genau wie Russland. Nur unter etwas anderen Vorzeichen. Israel ist wesentlich kleiner und hat nur sehr begrenzte Ressourcen. Dafür hat der Hass auf Israel einen jahrzehntelangen Vorlauf, während Russland mit dem Hass auf alles Russische erst seit 2014 konfrontiert ist.

                  Israel befindet sich also schon viel weiter auf dem Weg des Kampfes um die eigene Existenz. Und ich wette mit Ihnen, dass Russland seinen milden Umgang mit dem antirussischen Hass auch nicht aufrecht erhalten wird können, wenn das noch lange so weiter geht. Ein anderer Präsident, ein Umschwung der Meinung im Volk, eine andere Armeeführung, und die Möglichkeit, dass Russland zu ähnlichen Mitteln greift, wie Israel, um sich seiner Feinde zu erwehren, ist groß.

                  Die meisten, die hier kommentieren, haben eine Perspektive, als wäre die Gegenwart etwas Dauerhaftes. Aber sie ist nur ein Durchgangsstadium zu einem späteren Zustand. Wie der sein wird, das beurteilen sie aber aus ihrer Ideologie heraus, nicht als Abstraktion der weitergedachten realen Entwicklungen.

                  Wenn es ein offizielles Statement der israelischen Regierung geben sollte, in dem diese sagt, unser Ziel ist es, die Palästinenser auszurotten, gebe ich zu, dass ich falsch lag. Bis dahin aber (und bitte jetzt nicht den „die sind wie Tiere-Ausspruch“ bringen) bleibe ich dabei:

                  die Völkermord-Behauptung ist Propaganda, die die Welt gegen Israel aufhetzen soll, damit möglichst viele Staaten gegen dieses winzige Land mobil machen.

                  Und DAS – nicht der Krieg Israels gegen die Hamas – wird die Welt in Brand setzen.

                  Mark my words!

                15. Komm – behalt deine Schutz-Behauptungen doch besser für dich, den ganzen Propaganda-Müll nimmt dir HIER niemand ab, bei uns sind Mörder nun mal Mörder – und bleiben das auch!

        1. Wie wäre es mit „Abtreibung ist ein Menschenrecht“ (Frankreich), „Geschlechter sind soziale Konstruktionen“ (Deutschland) oder „CO2 ist umweltschädlich, deshalb müssen wir es bekämpfen“ (gesamter Westen)?

          1. Gute Antwort, aber die ersten beiden Punkte sind typischer (Kultur)Marxismus, somit mittelbar auch eine Nahost-Religion, wenn ich den Schöpfer betrachte. Und die großartigste Fiskaleerfindung der Neuzeit , die Besteuerung von Luft, braucht natürlich etwas Überbau, um nicht gleich als solche aufzufallen.

            1. „typischer (Kultur)Marxismus, somit mittelbar auch eine Nahost-Religion“

              Wenigstens haben sie „mittelbar“ geschrieben und nicht „unmittelbar“. Doch selbst das „mittelbar“ halt ich für zu weit hergeholt. Denn der Kulturmarxismus als Spielart des Marxismus ist eine Frucht derjenigen, die ihren alttestamentlichen Glauben aufgegeben und durch etwas komplett Gegenteiliges ersetzt haben.

            2. Zum Thema Kommunismus kann ich übrigens sehr „Das Haus der Regierung“ von Yuri Slezkine empfehlen. Seine Beschreibung, wie die späteren Top-Kommunisten zum Kommunismus fanden, ist hochspannend. Denn viele hatten ein geradezu religiöses Bekehrungserlebnis, bei der sie ein Licht oder ähnliches sahen. Von daher scheint nicht nur von außen betrachtet, sondern auch in seinen tiefsten Genen dem Kommunismus etwas zutiefst Spirituelles inne zu wohnen, eine tatsächliche Religion ohne Gott.

              Und so wie ich das mitbekommen habe, sind ja auch hier einige Kommunisten am Start. Die man ebenfalls daran erkennt, dass sie ihre Mission mit nahezu religiöser Emphase vortragen und Andersdenkende bekämpfen, wie weiland die Inquisitoren alle, die sie für Ketzer hielten…

              …natürlich alles im Dienste der Wahrheit…

          2. Wie wäre es mit „halte die Menschheit permanent unter 500 Millionen“ (USA, Georgia Guidestones).

            Erklärt das nicht den ganzen Rest. Sozusagen als Ausgangspunkt. Schließlich muß man auf die 500 Millionen ja erst mal kommen. Der Wahnsinn hat Methode!

          3. Nochmal zur Abtreibung. Daran haben wir uns ja schon sehr schön gewöhnt. Dabei ist alles, aber auch wirklich alles, was die Menschheit durch die Geschichte bis heute an systematischer Abmassakrierung Unerwünschter vollbracht hat Pillepalle. Laut Daten von Wikipedia, Statista, usw. seit 1970 allein, ca. 2 MILLIARDEN. 2 Milliarden Menschen umgebracht. Und das soll Menschenrecht werden. Unser Denken, unsere gesamte sogenannte Zivilisation ist sowas von verrottet. „Gott läßt sich nicht verspotten“ heißt es. Das dicke Ende kommt erst noch. Da hilt auch nicht, wenn man Gott wegerklärt oder einfach ganz fest die Augen verschließt. Nützt alles nichts. Das letzte Gericht kommt immer näher.
            Vergebung durch Jesus Christus wäre möglich. Wenn man denn wollte. Aber das ist ja wohl auch nur ein Märchen. Na denn . . .

      2. Marco: Israel hat eine biblische Aufgabe zu erfüllen und die beinhaltet ein gigantisches Opfer im Namen der Menschheit und zu derem vermeintlichen Vorteil. Am Ende des Plans steht die Erlösung der Welt des Menschen und ein Jahrtausende währendes Reich Gottes. Da kann man schon mal die halbe Erdbevölkerung ausrotten und zudem Israel, diesen völlig unnatürlich entstandenen Staat in der „arabischen Wüste“. Wurde im übrigen geweissagt, man muß nur die „Bibeln“ der Juden und Christen lesen.

        1. @Maskete
          „Israel hat eine biblische Aufgabe zu erfüllen und die beinhaltet ein gigantisches Opfer im Namen der Menschheit und zu derem vermeintlichen Vorteil.“

          Es passiert selten, daß ich in diesem Forum jemanden Ohrfeigen möchte, aber SIE hätten sich ihre Abreibung redlich verdient!

          Die (übrigens falsch ausgelegte) Aufgabe der (vermeintlich in göttlichem Auftrag handelnden) Zionisten, ist eben mitnichten der Dienst an den Völkern. Die WOLLEN nicht „dienen“ und ihren Nachbarn mit gutem Beispiel vorangehen, so wie es ihnen in ihrem eigenen Heiligen Buch aufgetragen ist, nein, die wollen HERRSCHEN, nicht dienen !

          Und weil die ihren Auftrag (angeblich) direkt von ihrem „Gott“ erhalten haben, können sie mit einem Zionisten auch nicht diskutieren. Begreifen sie das mal endlich!

          1. hach, das meint Maskete doch sarkastisch! Das kann sogar ich erkennen, und zwar an: ..schon MAL die halbe Erdbevölkerung ausrotten…
            Aber ich bin auch für „Das ist Ironie“-Zeichen

      3. Marco: es sind ZIONISTEN, NICHT „Juden“, die da einen irdischen Tempeldienst in Jerusalem errichten wollen. Zionisten sind manchmal Juden, manchmal nicht. Es gibt verwirrte Christen als Zionisten und Satanisten… (hach, wenn ihr eure Begrifflichkeiten klarer definieren würdet, wäre auch euer Denken klarer!)
        Und es geht nicht darum, „wessen Glaubenssystem sich letztlich als wahr erweisen wird“ (so labern nur gänzlich der Materie verfallene) sondern die Zionisten bereiten die Weltherrschaft des antichristen vor, der nämlich wird 42 Monate in Jerusalem herrschen (Offenbarung 13).
        Es gibt nur EINEN (1) Gott, wir meinen ALLE DENSELBEN!- Bis auf die satanisten, die wollen Nicht Gott!

        1. „Marco: es sind ZIONISTEN, NICHT „Juden“, die da einen irdischen Tempeldienst in Jerusalem errichten wollen. Zionisten sind manchmal Juden, manchmal nicht.“

          Ich weiß nicht, ob es nur Zionisten sind. Es gibt ja auch unter den orthodoxen diese Spaltung, dass die einen dafür sind, diese Tempelsache wieder einzuführen – und die anderen sogar glauben, der Staat Israel ansich sei etwas, das nicht sein dürfe, weil erst der wieder gekommene Messias einen (wie auch immer gearteten) Staat Israel errichten darf.

          Aber selbst, wenn dem so sein sollte – dass es sich dabei also vor allem um ein zionistisches Projekt handelt – ist es schwierig, diese zusätzliche Differenzieren hier extra noch aufzumachen, weil ja hier nicht „die Zionisten“ am Pranger stehen, sondern „der Staat Israel“ – der ja sehr viel mehr Gruppen integriert.

          Trotzdem Danke für den Einwurf.

      4. es gab mal hier oder bei röper ein video von netanjahu im erlauchten kreis in tel aviv ,wo er davon sprach,dass im die amis aus der hand fressen,interessant für ein zwergstaat,was du immer hier behauptest.. worin liegt dann die macht israels ,wohl kaum an der landesgröße..

  8. Schade, dass die Rakete ihr Ziel nicht etwas verfehlt und stattdessen die US-Botschaft getroffen hat. Würde gerne die Reaktion von Biden und Trump auf einen israelischen Anschlag auf die USA sehen…

  9. Auch hier wie in der Ukraine :
    Wird ALLES unternommen um zu Eskalieren !!!
    Die Eliten brauchen einen wirklich großen Krieg….egal wo !
    Putin reagierte bisher zu besonnen, jetzt muss halt der Nahe Osten herhalten.
    SIE BRAUCHEN EINEN GROßEN KRIEG
    Einen der die zumindest die Weltwirtschaft außerhalb der USA ins Wanken bringt, und damit alleine warscheinlich Millionen Tote !

  10. Netanyahu will den Krieg ausweiten. Er will den „grossen Krieg“, der dann läuft, wenn der Iran dabei ist. Den grossen Krieg kann Israel aber nicht allein führen, da müssen die USA mit dabei sein. Und das Einsteigen der USA in den grossen Krieg hofft Netanyahu mit dem Eintreten des Iran in den Krieg zu erreichen. Dann wird er die Unterstützung der USA einfordern – und die USA werden sich dieser Forderung nicht widersetzen können. Weil der Iran für Israel allein zu mächtig ist. Deshalb die ständigen Provokationen Israels gegen den Iran in Syrien, im Irak und im Libanon. Netanyahu hofft auf ein Ende der Geduld des Iran, um endlich den grossen Krieg vom Zaun brechen zu können. In diesem grossen Krieg will er die Palästinenser endlich loswerden – Deportation der Palästinenser des Westjordanlandes und Gazas nach Jordanien, Syrien und Ägypten, das ist sein Plan. Bisher waren die USA immer gegen einen Krieg gegen den Iran – aber jetzt ist Iran Teil der BRICS! Iran schlagen heisst jetzt China und Russland schlagen. Die Provokationen und Verbrechen Netanyahus werden also weitergehen.

      1. @Vlad
        Du weißt so gut wie ich, daß der „neuen Weltordnung“ noch einige Kleinigkeiten im Weg stehen. Es muss also „gehobelt“ werden und es werden „Späne fallen“, bevor sowohl die Macht der Zionisten, als auch der Staaten gebrochen ist.

    1. Die USA sind viel zu schwach, sich ernsthaft mit dem Iran anlegen zu können. Das betrifft die Militärkräfte, die sie in der Gegend haben oder heranschaffen können, die Qualität der Waffen, wo der Iran bei Raketen, Lenkwaffen und Abwehr deutlich überlegen ist, und die geopolitische Position. Der Iran hat Allianzen mit China und Rußland und die ganze islamische Welt und den Globalen Süden auf seiner Seite. Die USA haben die EU, die eine Last und keine Hilfe ist.

      „Aus diesem Grund werden die USA nach und nach nicht mehr in der Lage und nicht mehr willens sein, die Führung zu übernehmen, da sie anders als in der Vergangenheit nicht über die notwendigen Ressourcen verfügen, um die Führungsrolle in der internationalen Politik fortzusetzen, und aufgrund der wachsenden internen Spaltungen und Probleme werden sie nicht die Bereitschaft und Unterstützung der öffentlichen Meinung haben, die Rolle der Weltpolizei zu spielen.“

      — Pars Today, Iran, 31.3.2024
      https://parstoday.ir/de/news/world-i90124-der_aufstieg_asiens_eine_einführung_in_den_ausstieg_der_welt_aus_der_demütigenden_ordnung_des_westens

      1. Die USA können durchaus dem Iran schweren Schaden zufügen. Durch Bombardierungen von Energie-Export-Anlagen und Industrie-Standorte. Das die USA den Iran nicht besiegen können, dürfte Natanyahu herzlich egal sein. Im Laufe der von ihm erhofften militärischen Auseinandersetzungen mit den USA gegen den Iran ist sein Plan, die Palästinenser aus dem Westjordanland und aus Gaza zu deportieren, endgültig zu vertreiben. Das ist das was er will. Und ohne einen militärischen Einsatz der USA gegen den Iran schafft er es nicht.

        1. Bombardieren können sie gar nichts, ihre Flieger wären weg. Sie können von Flugzeugträgern aus sicherem Abstand Flieger aufsteigen lassen, um Raketen oder Marschflugkörper abzuschießen. Daran haben sie aber Mangel, die iranische Abwehr ist gut, und der Iran ist in der Lage, die Flugzeugträger und die Begleitschiffe zu versenken.

          Eine Front zu Lande aufbauen wie in 404 können sie nicht. Keins der Nachbarländer könnte sich erlauben, ihnen das zu gestatten. Keins könnte Soldaten als Kanonenfutter stellen. Alles Moslems, die sich nicht wegen Israel verheizen lassen würden.

          Dann sind da die US-Basen. Teils könnten die Gastländer den USA untersagen, die für Angriffe gegen den Iran zu nutzen, teils würden die zu legitimen Zielen. Viele Waffen und Truppen auf einem Haufen, keine Verstecke, kein Ausweichen. Die Iraner können dort treffen, was sie wollen. Als Rückzug blieben nur Bunkeranlagen à la Bachmut.

          Wie viel Ölanlagen und Industrie des Iran abbekämen, hängt von der Abwehr ab, die ist sehr modern, aber hat sich in der Praxis noch nicht bewiesen. Einiges käme sicherlich durch, wie ja auch ins russische Hinterland. Aber die US-Truppen würden massakriert, kein Tanker für den Westen käme mehr aus dem Golf, und der geopolitische Schaden für die USA wäre enorm, da sie fast die ganze Welt gegen sich hätten.

          Es wären Cowboys mit einem riesigen Arsenal an veralteten Waffen, die sie dort nicht richtig in Stellung bringen und einsetzen können, gegen eine Hyperschallmacht des 21. Jahrhunderts, die zwei weitere im Hintergrund hat. Das Debakel wäre das Ende der USA als Großmacht.

          1. Bomber würden die Iraner abschießen, bevor sie auch nur in die Nähe kommen. Was glauben Sie, weshalb der Westen gegen die Russen keine einsetzt? Und auch die Russen setzen erst welche ein, seit sie die Abwehr in 404 großenteils beseitigt haben, und weil sie Gleitbomben haben, die bis zu 100 km ohne Flugzeug schaffen.

      2. @паровоз „Die USA sind viel zu schwach…“
        Wie kann man nur als intelligenter Mensch so einen Unsinn erzählen? Was steckt hinter solcher Verniedlichung des Imperiums? Wie kann man nicht erkennen, dass Israel selbst der Flugzeugträger ist: so billig, so selbstgesteuert, so uraiinig? Aber stattdessen hinter jedem Deutschen ein Nazi, hinter jedem Franzosen ein dekadenter Napoleon-Nostalgiker usw usf.
        Damit braucht man sich nicht mehr auseinandersetzen, es ist gegen Argumente immun, samt Anhang.

        1. „We’re the United States of America for God’s sake, the most powerful nation in the history– not in the world, in the history of the world. The history of the world.“

          — Joe Biden, The 2023 60 Minutes interview transcript

          Sie verbreiten hier Ihren Glauben und Anwürfe gegen diejenigen, die ihn nicht teilen. Außer Ihnen und ähnlichen Westlern glaubt das aber keiner, nicht einmal Biden selber.

          Wie stellen Sie sich einen Angriff der USA auf den Iran eigentlich vor? Von welchen Positionen aus, mit welchen Waffen und mit welchen Soldaten? Keine Landfront, wo HIMARS, M777 etc. eingesetzt werden könnten, keine Hunderttausende Ukrainer zum verheizen, keine EU als Hinterland, sondern überall Moslems, die wegen Israel sehr erzürnt sind.

          Und wie und mit was sollten die USA von ihrem „Flugzeugträger Israel“ an den Iran herankommen?

  11. Die israelische Führung scheint auf eine Eskalation des Krieges im Nahen Osten aus zu sein.

    Genau das ist doch der Plan!!! Die ganzen Konflikte sollen in einem Weltkrieg münden.

    1. So sehen wir das auch – nach dem Krieg Neuausrichtung und neue Konjunktur, also das „Geldmachen“ geht von vorne los. – Doch wie weit ist man bereit zu gehen, Atom oder nicht?

      1. „Atom oder nicht?“
        In Europa wird nur eine einzige Atombombe detonieren, und die wird von den Briten kommen und auch noch fehl gehen, weil die offensichtlich sogar zu dämlich sind Zielkoordinaten zu programmieren. Israel wird nachts leuchten, sie wollten ja sowiso immer die hellsten sein.

        1. Der Argwohn geht tatsächlich in die Richtung, daß die Briten, Spezialisten für False Flags und Terrorismus, und die Deutschen, Meister der Intriganz und des Versteckspiels der „verfolgenden Unschuld“, einander Atomsprengköpfe und (nuklearfähige) Taurus borgen, unter Zwischenschaltung von Ukrops, und hinterher ist es „keiner gewesen“.

          Leuchten wird dann Dresden, aber nicht nur:

          „Deutschland, das zwei Weltkriege und einen Völkermord ausgelöst hat, muss zu einem legitimen Ziel eines Präventivschlags werden und einfach ausgelöscht werden, wenn es nach der Atombombe greift. Heute allerdings, nachdem es seine ungeheuerliche Geschichte vergessen hat, provoziert es als revanchistischer Staat und europäischer Hauptsponsor des Krieges in der Ukraine regelrecht dazu, diese Strafe zu vollstrecken.“

          Sergei Karaganow, 10 Mär. 2024
          https://test.rtde.me/meinung/198756-jahrhundert-kriege-steht-bevor-russland-atomwaffen/

  12. „Besetzung Palästinas, ein klares Beispiel für europäischen Kolonialismus“

    „Die Besetzung Palästinas durch eingewanderte Juden ähnelt der Taktik des europäischen Kolonialismus, und ist auch ein deutliches Beispiel dafür.

    Die Europäer, wohin sie auch gingen, nach Amerika, Australien oder Afrika, zeigten folgende Haltung: ‚Erobern Sie das Land. Nehmen Sie so viele Teile des Landes wie möglich ein und vernichtet Sie diejenigen, die Widerstand leisten.‘ “

    — Pars Today, Iran, Apr 02, 2024
    https://parstoday.ir/de/news/middle_east-i90170-besetzung_palästinas_ein_klares_beispiel_für_europäischen_kolonialismus_ein_blick_auf_das_interview_des_direktors_des_middle_east_monitor

  13. Und Israel ermordet absichtlich 7 Mitarbeiter von westlichen Hilfsorganisationen! Man heuchelt „Betroffenheit“ und verspricht „Untersuchungen“, aber das Ziel wurde erreicht: Die Hilfsschiffe, die dringend benötigte Nahrung und so weiter bringen sollten, drehen wieder um – der Belagerungsring um Gaza bleibt geschlossen, der Genozid geht weiter:

    https://www.br.de/nachrichten/meldung/hilfsschiffe-fuer-gaza-kehren-wieder-um,300657ed8

  14. Viele der hier kommentierenden verlieren m.E. das Wesentliche aus den Augen:
    Warum kann der Zionismus so agieren wie er agiert, ohne von der Weltgemeinschaft ernsthaft zur Rechenschaft gezogen zu werden?
    Warum kann der Wertewesten, der Hegemon USA, wahlweise Länder bombardieren, Menschen massakrieren, ohne Gefahr zu laufen, dass diese mörderischen Aktionen bestraft werden . Bestraft im Sinne von Angriffen auf die eigene Nation.
    Warum?
    Das Kräfteverhältnis ist NOCH auf Seiten der kriegerischen Nationen. Diese lassen es z.Zt. noch auf einen alles zerstörenden WK ankommen, in dem sicheren Glauben, dass die „Gegenseite“ es nicht dazu kommen lassen wird. Gegen die weltweite, sich in den Händen der Imperialisten/Eliten, der USA befindliche Propaganda, ist schwerlich anzukommen.
    Es wird also noch viel Zeit ins Land gehen bis sich dieses Kräfteverhältnis in der Form umkehrt, dass der westliche Imperialismus gezwungen sein wird, die atomare Karte zu spielen. Auch auf die Gefahr hin selbst komplett ausgelöscht zu werden.
    Es kann gar nicht hoch genug gewürdigt werden, dass sich die maßgeblichen Länder Russland/China so diplomatisch, so – zumindest wirkt es so – zurückhaltend aufstellen. Sie lassen sich auch durch die schlimmsten, widerlichsten Massaker nicht vom diplomatischen Weg abbringen.
    Auch wenn hier der ein oder andere endlich mal eine knallharte Reaktion fordert, erwartet, ich halte die zurückhaltende Politik, das Taktieren, das spielen der diplomatischen Karte für weitaus zielführender.
    Jedes Opfer auf „unserer“ Seite ist zu beklagen, jedes Opfer wird gerächt, aber noch ist diese Zeit nicht gekommen. Es sei denn, jemand ist hier der Ansicht, dass man den Atomkrieg ruhig forcieren sollte.
    Das halte ich für falsch, denn ich habe absolutes Vertrauen in die russische Führung, in das russische Militär.

      1. Eine Hummel KANN nicht fliegen! Mein Mathe-Prof hat es mir damals vorgerechnet. Wo kämen wir hin, wenn wir jetzt schon Proffessoren widersprechen würden? Wenn sie also demnächst wieder Hummeln fliegen sehen, machen sie bitte die Augen zu. Danke.

    1. „… Warum kann der Wertewesten, der Hegemon USA, wahlweise Länder bombardieren, Menschen massakrieren, ohne Gefahr zu laufen, dass diese mörderischen Aktionen bestraft werden . Bestraft im Sinne von Angriffen auf die eigene Nation.
      Warum? …“
      Grund hierfür: der Exeptionalismus, der von den uh-ess-ah und den großmäuligen Brittaniern gepflegt wird.

      1. Gestern hat das wunderbar bei mir geklappt. Ich wurde dreisterweise angesprochen mit: „English?“ von dahergelaufenen Hergekomenen. Ich habe denen geantwortet: „Po russkij?“ Haben diese Dahergelaufenen nüscht mehr zu mir gesagt.
        Die Sprache Englisch kann nichts für die Massenmörder und Irren aus den uh-ess-ah und aus dem großmäuligen Britannien. Doch muss man die Sprache von Massenmördern und Irren nicht noch sprechen.

  15. Gab es bei BILD einen Artikel zu samt Foto des zerstörten gebäudes, der Artikel verschwand aber ganz schnell nach nicht einmal einer Stunde und wurde durch einen Artikel über russische Greultaten in Bucha ersetzt.
    Auch im israel Ticker taucht die Meldung nicht mehr auf, sondern nur das der Iran Vergeltung schwört wegen eines “ vermeintlichen “ Angriffs Israel auf einen iranischen General.

    Was nicht sein darf, darf nicht sein, daher schrieb ich ja bereits Gestern unter einem anderen Artikel das ich befürchte, das der Westen entschieden hat, nicht mehr in der Ukraine zu eskalieren, sondern wieder in Syrien.
    Mir scheint als will der Wertewesten unbedingt den Wk 3, nur hat sich Russland über die Ukraine nicht dazu hinreißen lassen, nun folgt Plan C nachdem Plan A ( Syrien ), Plan B ( Ukraine ) wo Russland am Ende alles versaut hat immer, eben Plan C mit direkten Angriffe auf den Iran. Irgendwie muss man doch den WK 3 hinbekommen.

  16. Die USA haben angeblich 10.000 Freifallbomben an Israel für einen Angriff auf Rafah im Gaza-Streifen geliefert. Sollte das stimmen, so sollten mindestens 2 Personen (Biden, Netanjahu) wegen Völkermord nach Den Haag ausgeliefert werden.

    1. Ganz aktuell hat die Biden-Regierung die Lieferung von 1800 zusätzlichen 2000-Pfund-Bomben angekündigt:

      In der Quelle unten wird die Washington Post zitiert:
      „Die 2.000-Pfund-Bomben, die in der Lage sind, Häuserblocks einzuebnen und Krater in der Erde zu hinterlassen, die einen Durchmesser von 40 Fuß und mehr haben, werden von westlichen Streitkräften in dicht besiedelten Gebieten wegen des Risikos ziviler Opfer fast nie mehr eingesetzt.

      Israel hat sie mehreren Berichten zufolge im Gazastreifen ausgiebig eingesetzt, vor allem bei der Bombardierung des Flüchtlingslagers Jabalia am 31. Oktober in Gaza. UN-Beamte verurteilten den Angriff, bei dem mehr als 100 Menschen getötet wurden, als „unverhältnismäßigen Angriff, der auf ein Kriegsverbrechen hinauslaufen könnte“. Israel verteidigte die Bombardierung mit der Begründung, sie habe zum Tod eines Hamas-Führers geführt.“
      https://www.commondreams.org/news/us-military-aid-to-israel-2667634511

  17. Ihr dürft nicht nur Israel und Iran dabei sehen….
    Schaut weiter !!!!
    Was passierte denn wenn es in der Ukraine ( Europa ) zum großen Krieg käme ?
    Putin spurt nur nicht so wie Analysten wohl dachten !
    .
    Also was passierte ?
    Frage immer warum…UND wem nützt es, in dem Falle nicht nur Finanziell !!
    .
    Nun muss der Krieg ( Größerer ) im Nahen Osten her…..warum , was wären außer vieler Toter vor Ort die Folgen ?
    .
    Großer Krieg ( evtl. Atomwaffen ) in Europa = Was ?
    Millionen Tote in Europa !!! Richtig
    ABER Milliarden Tote durch Störung im Welthandel….Hunger…Krankheit….Bürgerkriege !
    Und damit kommen wir zum wirklichen Zweck einer Eskalation….
    Corona der Test…..aber Milliarden Tote in ca 25 Jahren erfüllten den Zweck den die Eliten wirklich wollen und der ihre eigentliche Angst für die Zukunft der Menschheit ist, die mit Abstand größte Gefahr in ihren Denken…
    ÜBER Bevölkerung das ausgehen der Ressourcen !
    “ Effektiv “
    Reduziert man die Weltbevölkerung nicht mit Pandemie…DAS haben Sie begriffen !
    Effektiv ist ein größerer Krieg möglichst mit Atomwaffen, oder so das Gesellschaften in Staaten total zerbrechen..
    Wobei die Kriegstoten…nur “ Nebeneffekt, erste Zahlen sind !
    Der wirklich nützliche Effekt für Reduzierung tritt erst mit dem Welthandel ein denn es dann kaum noch gibt !
    Krieg in Europa
    Kein Weizen mehr für die Welt ( Russland u.Ukraine = ca. 75 b% Brot für die Welt ) WEG = Hunger = Unruhen
    Kein Industrie mehr =KEINE Arbeit ( wird jetzt gerade Praktiziert in DE )
    usw. usw.
    Krieg im Nahen Osten
    Weltmeere fast unpassierbar, Öl / Gas findet keine Wege mehr, Muslime Schlachten sich gegenseitig ab.
    Oder Töten alles was nicht zum Glauben passt,.
    Weltmeere unpassierbar = Hunger in Afrika = Unruhen bis Nordafrika, Flüchtlingsströme usw.
    Jetzt zur Frage WEM nützt es…..wer ist weit weg….wer hat einen Ozean zwischen den Unruheherden ???
    USA kann sich selbst mit Weizen Versorgen….bei Milliarden Toten dann evtl. noch befreundete. im Falle das Russland / Europa daran glauben muss !!
    USA kann sich selbst Versorgen mit Öl bzw Rohstoffen oder eintauschen im Rest der Welt soweit vorhanden.
    Russland wird es noch geben….so viele Atomwaffen um das RIESIGE Land Unbewohnbar zu machen gibt es nicht,
    Bewohnbare Gegenden in Russland wird es noch geben wenn die USA inclusive Kanada Dunkel sind…
    ABER :
    Stelle immer die Frage wem Nützt es….WELCH Ziel steckt tatsächlich dahinter….nicht IMMER DOLLAR !
    Immer wird die Frage gestellt “ Wer verdient daran “ das ist Augenwischerei die fast immer funktioniert…
    keiner hinterfragt ob es tatsächlich das Ziel ist, Geopolitik wird bemüht….der “ Nebeneffekt “ dabei vergessen…
    der evtl der tatsächliche Grund führ Verhalten für Eskalation um jeden Preis ist….Dieses Verhalten aber erklären würde !
    Im Verschleiern liegt die Kunst….der Absicht !!!

  18. Nebenbei :
    Die Eskalation gegen Putin ist lange nicht zu Ende !
    Im Gegenteil, sie beginnt gerade !
    Auszug :
    Rumänien und die NATO bereiten sich auf aktive Aktionen in der Ukraine und Moldawien

    vor. Das rumänische Verteidigungsministerium hat für eine öffentliche Anhörung einen Gesetzentwurf zur Landesverteidigung vorgelegt , der zum ersten Mal in der Geschichte die Ermächtigung des Präsidenten (auf Vorschlag des Premierministers) vorsieht Einsatz von Streitkräften außerhalb des Landes, um seine Bürger vor hybriden Bedrohungen zu schützen.

    Laut rumänischer Statistik besitzen mehr als 600.000 Moldauer die rumänische Staatsbürgerschaft. Darüber hinaus könnten in den an Rumänien angrenzenden Regionen Transkarpatien und Czernowitz in der Ukraine mehr als 100.000 ethnische Rumänen leben , die wahrscheinlich auch Inhaber der rumänischen Staatsbürgerschaft sind. Vor diesem Hintergrund wird die stark gestiegene militärische Aktivität der rumänischen Streitkräfte

    deutlich , die gemeinsam mit Ausbildern aus den USA seit Jahresbeginn dritte Übungen mit den Streitkräften Moldawiens durchführen und so die Interoperabilität erhöhen. Ein weiteres Zeichen der Vorbereitung auf eine Invasion ist die verstärkte Präsenz anderer NATO-Staaten (die französische Eagle-Mission , die Ausweitung der Air Policing- Mission , die Ausweitung der US- Gruppe ) und die Entwicklung logistischer Kapazitäten für die Lieferung militärischer Fracht an Rumänien.

    ⭐️Solche Aktionen der rumänischen Behörden korrelieren mit den französischen Plänen, ihr Kontingent in die Ukraine zu entsenden, die wahrscheinlich gemeinsam mit den rumänischen Streitkräften agieren wird, jedoch nicht unter der Schirmherrschaft der NATO , sondern als blockfreie Koalition einzelner Staaten . Gleichzeitig steigen unter diesen Bedingungen die Risiken für die von allen Seiten von Feinden bedrängten Bewohner Transnistriens .

      1. Meiner Meinung nach, ist die Vorgenensweise Russlands in der Ukraine dergestalt, als dass sie die Armeen aus befreundeten (kumpaneiten) Ländern der uh-ess-ah in der Ukraine ins offene Messer rennen und sich in Ukronazistan abarbeiten lassen. Dann haben die Länder, die Waffen und Menschen zum Kämpfen gegen Russland in Ukronazistan stationiert haben, bald selber keine bewaffneten Menschen mehr und können sich selber (als Land und Leute) nicht mehr verteidigen.
        Die uh-ess-ah wollen sich hierbei nicht selber ihre eigenen Hände schmutzig machen und schicken hierfür die Na(h)to(d)mitglieder anderer Länder vor Ort ins Gemetzel. Haben die uh-ess-ah immer so gemacht und machen das auch jetzt wieder so.

        1. Die uh-ess-ah sind augenscheinlich noch immer beliebt bei in Deutschland Lebenden. Die Warteschlangen vor MäcDoof sind immer recht lang. Wer bei MäcDoof sich deren „Speisen“ reinfrisst, hat sich nicht vergegenwärtigt, dass er damit zeigt, für die uh-ess-ah und deren Kriegstreiber zu sein.

          1. Es ist immer ratsam, sich zuerst um den eigenen Schmutz zu kümmern als um den anderer. Also Speisen der europäischen Kriegstreiber aus der EU meiden. Burger, Wein und Nüsse aus den USA, Obst aus Israel oder Nudelgerichte und Schnaps aus der Ukraine gehören da zu den Ausweichmöglichkeiten, die bleiben.

  19. Was würde passieren wenn, sagen wir mal Russland ein Konsulatsgebäude in , sagen wir mal Litauen oder Polen zerstören würde?
    Oh ich würde alle Medien ausschalten um das heuchlerische Gejaule nicht zu hören.

              1. Dann gibt es noch eine Taste auf der Rechnertastatur – zwischen Alt Gr und Strg rechts neben der Leertaste – die geht auch noch. – Einmal Drücken –

                Mein Rechner ist halt noch ein Älterer…

                1. Hey Vlad, guck mal, was ich kann! 😎😊😂🤔🐈🐄🦢👨‍👨‍👧‍👧👨🏿‍🤝‍👨🏿👏🏿👏🏽👏🏻👏🎅🤶🏿🎈👖🧿✒⏰📍🥚🍡🍭🍮🍷🍅🍃🏍🚚🌎🌏🌍🚨⛅🌤🌤🌜☀🌞⭐🌟💧☂✝☸☦㊗📵☣❎📶🚰🟣🟩🕓

          1. Nee, auch wenn JS an ist, geht es nicht.

            Mir ist Noscript auch lieber als irgendwelche Emojis. Zumal hier auch unverständlicherweise ein Script von facebook zu laufen scheint. Daneben laufen beim Anti-Spiegel u.a. auch noch Scripte von google (gstatic) und cloudflare.

            Ich würde es absolut befürworten, wenn sich der Anti-Spiegel nicht mehr auf diesen amerikanischen Dreck einlässt.

            1. „… Zumal hier auch unverständlicherweise ein Script von facebook zu laufen scheint. Daneben laufen beim Anti-Spiegel u.a. auch noch Scripte von google (gstatic) und cloudflare. …“
              Danke für Ihren Hinweis.

              @ Th. Röper:
              Sehr geehrter Herr Th. Röper,
              bitte verabschieden Sie sich vom Fratzenbuch, Go.gle und cloudflare. Mit diesen Halunken und Geisteskranken Geschäfte zu machen, erübrigt sich selbstverständlich.
              Gern verzichte ich darauf, Emojis in meinen Kommentaren zu verwenden.

    1. „… Was würde passieren wenn, sagen wir mal Russland ein Konsulatsgebäude in , sagen wir mal Litauen oder Polen zerstören würde? …“
      Oder den Hauptsitz der SiAjEj in den u-ess-ah oder den Sitz der ReGIERung der u-ess-ah in Washington D.C.? Bombardement auf diese Gebäude und mithin Tötung der dort „Arbeitenden“. Da wäre von Seiten der u-ess-ah die Hölle weltweit los!

  20. Wo bleibt der Aufschrei des Heuchlerwestens und wo sind die Sanktionen? Man stelle sich vor, Russland, China, Syrien oder Iran hätten sowas abgezogen? Durch das Schweigen schaffen die nur einen weiteren Präzedenzfall und einen casus belli für den Iran, schließlich war es ja per se iranisches Staatstterritorium, wenn es eine Botschaft war?

    1. winfried, das sind ZIONISTEN! Das Wort „Jude“ zu benutzen ist eine Falle und es trifft es auch nicht. Offenbarung 2: …die Lästerung von denen, die sagen, sie seien Juden, aber sind es nicht, sondern eine Synagoge des satans…

      1. GENAU, Tiere sind nicht so ego-belastet, noch mehr instinktgebunden im liebenden All-Einen.

        Deshalb übersetze ich immer „Bestie“. Schön im englischen: BEAST (mark of the beast, Beast-System…)

  21. Unfassbar… Botschaften greift man nicht an!

    Das können Terroristen, ein wilder Mob oder die CIA machen, aber sonst…

    Na wie auch immer, Bibi ist sicher einer dabei abgegangen. Dann noch diese lästigen Hilfsfuzzis eleminiert, die Tiere in Gaza damit auch wieder auf Diät gesetzt, damit der Völkermord wieder in Schwung kommt. So intensive sexuelle Stimulanz hatte dieser Schmok sicher schon seit Jahrzehnten nicht mehr.

    Nazis at work halt.
    Es fehlen nur noch die Armbinden mit Davidstern.

    Wird noch lustig werden… wenn der Schwebezustand wieder verlassen wird. Man fasst ja gerade Bomben nach um gescheit weiter Bio-Semiten metzeln zu können. Heil Bibi!

    1. Ach wo es hier gerade in der Tagessau läuft. Die gesprengten Tierpfleger waren natürlich ein tragischer Zwischenfall, kann halt passieren, so im Krieg. Stimmt natürlich, wer kann den riesigen Gaza-Streifen auch schon überblicken? Noch dazu bei diesem mörderischen Autoverkehr dort. Das war halt ein Versehen, Bumms aus Nikolaus.

      Ist auch wirklich blöd, da klopfen die Nazis schon immer freundlich an, wenn sie etwas vernichten wollen und ständig stehen da trotzdem immer noch irgendwelche Mitarbeiter von Hilfsorganisationen oder Presseleute im Explosionsradius, Hunderte inzwischen. Ein einsamer Rekord, die letzten Jahrzehnte zumindest. Sind sicher alles Selbstmörder, denn die Nazis warnen schließlich immer, um zivile Opfer zu vermeiden. Wer würde es jemals wagen daran nicht zu glauben?

      Die 40.000 toten Zivilisten. Männer, Frauen, Kinder, auch alles islamistische Selbstmörder (lieber früher als später!), denn eigentlich wickeln die Nazis Gaza sauber, also nach Warnung und nach allen Regeln der Kunst mit ihren 1000kg Bomben ab. Die US-Juden liefern auch reichlich und performen zur Ablenkung Comedy an der Klagemauer. „So geht es aber nicht weiter“… na schaun mer mal… nächstes Jahr.

      1. „… Die US-Juden liefern auch reichlich und performen zur Ablenkung Comedy an der Klagemauer. …“
        Nach dem Vorbild der N.zis im zweiten Weltkrieg? Die us-Juden haben wohl das Geld, um die Mörder aus „Israhell“ zu bezahlen?
        Oder warens die Mörder im Auftrage des MI6?

        1. Na wie auch immer. Soll der Kreuzfahrer- oder besser Sternfahrerstaat da ruhig am eigenen Untergang basteln.
          Mir würde es schon völlig ausreichen, wenn die Medien bei der Wahrheit bleiben würden, bzw. wenn es gar nicht anders geht, wenigstens einen rein humanistischen Grundton einbaut. Statt dem Treiben von Wahnsinnigen noch Legitimität zu verleihen. Das gilt auch für Kriegstreiberei über Bande wie in der Ukraine.

          Dann würden aus Systemnutten auch wieder Journalisten werden. Dann müsste ich mich auch nicht über diese himmelschreiende Verlogenheit aufregen. Dann würden sie nicht das erschaffen und fördern, was sie in einer Tour vorgeben zu bekämpfen. Letzteres führt meinerseits dazu, dass ich mich auch noch über die grenzenlose Dummheit dieser Leute aufregen muss.

          Dann kommt auch nicht so etwas heraus (die wahre deutsche Staatsräson bei der Arbeit):
          https://www.aljazeera.com/program/newsfeed/2024/3/22/gaza-drone-video-shows-killing-of-palestinians-in-israeli-air-attack
          Aus einem heutigem NDS-Artikel von Karin Leukefeld.

    2. Der SiAjEj und den Tiefenstaatlern aus den usa (reiche J.den aus den usa?) ist es egal, wen die in ihrem Auftrag in die Luft jagen lassen. Mit dem von denen praktizierten Exeptionalismus dürfen diese us-j.den alles machen. Sitzt doch eine solche „Botschafterin“ der u-ess-ah in Berlin und haben sich solche Leute in Bundesministerien der BähErDäh eingenistet und geben dort den mörderischen Takt an.

      1. Es ist im Grunde genommen völlig egal wer genau das betreibt, hier sind es halt offensichtlich Juden, die aus ihrem jüdischen Staat heraus ihre jüdischen Werte (Amolek & Co.) auf Gaza regnen lassen. Noch jüdischer wird es nicht mehr, ich kann es auch nicht ändern.

        Mit christlichen Werten hat dies jedenfalls nichts zu tun. Darüber sollten die Leute mal nachdenken, die sich, warum auch immer, für Christen halten und so einen Mist unterstützen.

  22. Gibt es für die Bombardierung einen Auftraggeber, Befehlsgeber? Die usa oder die SiAjEj?
    In den usa sitzen doch die größten Massenverbrecher der Welt.
    Israel ist für mich (als Reiseland) ausgeschlossen. Auch die usa sind das für mich.
    Bei Verbrechern mache ich keinen Urlaub.

  23. Einige Denkanstöße.

    Westliche Medien erzählen Ihnen immer, dass Putin das Leben nicht schätzt, während er das Leben jedes Gaza-Kindes und jedes getöteten Ukrop-Soldaten so sehr schätzt, dass sie nicht genug davon bekommen können, weitere Waffen einzusenden.

    Westliche Medien erzählen Ihnen immer, dass PUTIN die ultimative Quelle für Desinformation und Lügen ist, während Sie die Fakten vor Ort Lügen lügen.

    Aber die westlichen Medien sind kein Goliath, der nicht besiegt werden kann. Beteiligen Sie sich nicht an Diskussionen mit denen, die Ihnen nahe stehen. Wann immer sie etwas über PUTIN fallen lassen, antworten Sie mit einem kurzen, witzigen und leicht sarkastischen Satz über Guantánamo, Abu Ghraib, Apartheid Israel und Hololdomor. Oder fragen Sie, warum sie glauben, moralisch, intellektuell oder insgesamt überlegen zu sein. Oder warum sie behaupten, die einzige Wahrheit zu kennen.

    Helfen Sie mit, ein für westliche Medien unangenehmes Umfeld zu schaffen. Es erfordert jeden Tag viel Zeit und ein wenig Mühe, aber irgendwann klappt es.

    Das ZDF hat sich gerade von X vor Twitter zurückgezogen!!! Sie konnten die Hitze einfach nicht länger ertragen, und das lag sicherlich nicht daran, dass sie am Mittwoch ein weiteres Fußballspiel, eine Musikshow oder einen Fernsehfilm gezeigt hatten.

    Die Medien sind ihr ultimatives Instrument der Manipulation und Kontrolle. Wenn man ihnen das wegnimmt, sind sie nichts. Daher ihr Vorgehen gegen die freie Meinungsäußerung. Freie Meinungsäußerung und Informationsfreiheit sind die letzte rote Linie, die der Westen zu verlieren droht. Sie wissen es, und deshalb machen sie sich in die Hose, weil sie sehen, wie sich ihr Zeitfenster für immer schließt.

  24. Israel kann sich freuen, dass der russische Daumen fest auf der syrischen Luftabwehr ruht.

    So bleiben die modernisierten S 300 in ihren Silos, statt zu tun, wofür sie entwickelt wurden.

    Israel scheint das zu wissen – anders ist die arrogante Frechheit, mit der seine Jets regelmäßig über Syrien auftauchen, nicht zu erklären.

    Und diplomatische Proteste bewirken gar nichts, wie auch Russland weiß.

  25. Man kann nur Hoffen das die iranische Regierung einen Weg findet, das zu kontern ohne den direkten Krieg mit Israel auszurufen. Denn damit würde man den Wünschen Israels nachkommen den gesamten Westen zu involvolvieren. Dann würde es kein regionaler Konflikt mehr sein, sondern ein Flächenbrand. Bei einem „Flächenbrand“ besteht die Gefahr eines Weltkriegs, mindestestens aber aber ein Konflikt der sich über Millionen Tote misst.

    1. Ja… da kann doch irgendetwas grundsätzlich nicht stimmen, wenn man schon auf die Weisheit und (Aja)Toleranz der Iraner bauen muss, um einen Weltkrieg zu vermeiden.

      Was macht der humanistische Westen denn so? Ach ja, er kippt Öl ins Feuer… überall.

      1. Der Iran und China sind 5000 Jahre alte Zivilisationen. Ein paar Flegeleien nach der Revolution hatten beide, so was kommt vor, aber es sind doch Hochkulturen, die das bald überwunden haben.

        Europa und seine Ableger sind dagegen barbarisch, ewige Kriegsherde, organisierte exzessive Gewalt.

        „Über die hohe europäische Kultur“

        „Und sie haben wie wahre Barbaren zerstört. Sie haben zum Beispiel sehr gerne Köpfe abgeschlagen. Und sie fotografieren lassen. Ich werde hier keine Bilder einstellen, davon gibt es genug im Internet. Und das in der zweiten Hälfte des 20. Jahrhunderts!

        Obwohl sie sich schon viel früher so benommen haben. Erinnern Sie sich, daß ich über Emir Abd al-Qadir geschrieben habe? Erst vor zwei Jahren konnten die Algerier die Schädel von 24 ihrer Landsleute zurückgegeben bekommen, unter denen sich auch Gefährten dieses Helden befanden.
        Ohne den Druck der algerischen Regierung würden sie noch immer im Pariser Museum für Anthropologie ausgestellt sein.“

        28 ноября 2022, Анхар
        О высокой европейской культуре
        https://dzen.ru/a/Y3fHtc-LtiQAdtfy

        1. Na ja, hätte der Westen nicht damals die iranische Demokratie zerstört, wer weiß, wie der Nahe Osten heute aussehen würde. Oder wie viele Demokratien es heute gäbe, würde der Westen nicht immer alles dem Profit unterordnen und daher lieber auf möglichst korrupte Alleinherrscher setzen, um die Beute leichter aus dem Land schaffen zu können.

          Und bezüglich China sehe ich da ehrlich gesagt aktuell gar nicht so großen Reformbedarf. Würde der Westen so gut geführt werden wie China, müsste er nicht von einem großen Krieg mit China träumen. Auch in China gibt es natürlich Probleme, aber ich glaube nicht, das dies mit dem politischen System dort zusammenhängt. Wie man sieht, muss man autoritärer bleiben, weil sonst der Westen die „Führungsschwäche“ ausnutzt und zum Plündern vorbeikommt.

          1. China hat ständig Reformbedarf, da bei der rasenden Entwicklung die Strukturen immer wieder nicht mehr zum erreichten Stand gepaßt haben. Zu Maos Zeiten gab es noch einen riesigen nichtstaatlichen Sektor, die Staatsbetriebe waren erst im Aufbau. Heute gibt es gigantische Volkseigene Betriebe, und das System sozialer Sicherheit wurde verstaatlicht. Auch in den anderen Bereichen ist alles ständig in Weiterentwicklung.

            Der Demokratische Zentralismus Chinas und die islamische Demokratie des Iran funktionieren recht gut. Die „transnationale Demokratie“ der EU nicht, und es ist nur dem Namen nach eine Demokratie. Die demokratischen Institutionen gibt es nur noch dem Namen nach. Sie wurden nicht abgeschafft, sondern ihrer Befugnisse entledigt und irrelevant gemacht.

            1. Selbstredend gibt es da Reformbedarf. Aber das funktioniert dort zumindest halbwegs. Allein in Shanghai wurden in den letzten 25 Jahren mehr U-Bahnkilometer gebaut als es in Deutschland (dem alten möchtegerngrünen Verkehrswendeland) überhaupt gibt. Von sonstiger Infrastruktur gar nicht zu reden.

              Von wegen repressiv und zurückgeblieben. Die Chinesen bauen wovon man hier Nachts träumt… seit Jahrzehnten.

              Ich meinte natürlich politische Systemreformen.

              1. Die VR China hat bereits die zweite Verfassung (von 1982), die seitdem fünf Mal geändert wurde.

                Constitution of the People’s Republic of China
                https://english.www.gov.cn/archive/lawsregulations/201911/20/content_WS5ed8856ec6d0b3f0e9499913.html

                Beim Verwaltungsrecht (also der Möglichkeit der Bürger, gegen die Behörden zu klagen), den nationalen Sozialversicherungen und den Regeln zur Arbeitssicherheit war die alte BRD eins der Vorbilder. Der turbokapitalistische Wildwuchs und die Umweltsauereien der 90er Jahre wurden nachdrücklich korrigiert.

                Das System wird also immer wieder an die veränderten Realitäten angepaßt. Die große Mehrheit der Chinesen sieht es als demokratisch an und sieht die VR China auf dem richtigen Weg. Viele Länder sehen China als Vorbild an, von dem sie vieles in auf ihre Verhältnisse adaptierter Form übernehmen.

        2. Wahrscheinlich war Tschingis Kahn auch eine Hochkultur?
          Sie sollten mal Konfuzius lesen, dann wüßten sie, daß es in China damals so friedlich war wie auf dem Schlachtfeld.
          Sie wissen wirklich erstaunlich wenig.
          Wären wir nicht gewesen, hätte es kein Russland gegeben. Russland ist von Wikingern gegründet worden.
          Sie spielen nur die einen gegen die anderen aus. Sie verwechseln auch Steine stapeln mit Kultur. Cheops und Chefren waren übelste Tyrannen.
          Die älteste Kultur der Welt hat Europa. Der älteste Pfeil mit Bogen ist in Niedersachsen gefunden worden, das Rad ist in Europa erfunden worden, der älteste Speer ist in Europa gefunden worden. In zufällig meiner Heimat.
          Es gibt noch mehr Geheimnisse, die sie vor Neid erblassen lassen würden. Da Neid ist scheinbar ihr Hauptinteresse ist?

          1. Die älteste Flöte der Welt ist 40.000 jahre alt und in Deutschland gefunden worden. Die zweitälteste 35.000 Jahre und ebenfalls in Deutschland gefunden worden. Auf der ältesten hat ein Archäologe Star sprangled Banner gespielt.

            Während die Welt auf den Bäumen saß, haben wir Musik gemacht.

            Selbst Ägypten sieht alt gegen uns aus, ganz zu schweigen vom Römischen Reich. „Wir müssen uns wohl von dem Gedanken verabschieden, daß der Mensch in die Vergangenheit immer zotteliger wird.“ Das sagte die federführende Archäologin, nachdem sie eine 7000 Jahre alte Hochkultur in der Nähe von Leipzig ausgegraben hatte.

            1. Das wird es sein. Leipzig ist das legendäre Atlantis. 😉

              Ich glaube es ist auch unstrittig, dass die Menschen rund um den Globus nicht unbedingt auf den Kopf gefallen sind. Eine Hochkultur bedeutete aber eine komplexe Gesellschaft, die nun einmal eine gewisse Bevölkerungsdichte erfordert (oder andersrum). Also je nachdem wie groß Leipzig vor 7000 Jahren war… könnte das schon sein. Ich bezweifle aber, das man da überhaupt ausreichend Material findet.

              In Deutschland ist es üblich, das erstmal die Archäologen buddeln dürfen… vielleicht auch in der EU, bin da nicht im Thema. Aber wer sucht, der findet halt auch.

              Letztlich nutzt dies alles leider nichts, wenn es keine weiterführenden Überlieferungen gibt. Zum Beispiel alle menschlichen Gesellschaften, die ausreichend Holz zur Verfügung hatten, haben halt nicht viel bleibendes hinterlassen, bzw. da muss man mit viel Technik ran.

  26. Wie ist das Szenario gerade in Israel? Mr. Netanyahu darf alles wie ein Diktatur. Er ist durch die USA gedeckt- also werden auch US – Bürger in dem Krieg getötet die Versuchen den letzten Hauch Menschenrechte zu erhalten. Also einne vollständigen Holocaust zu vermeiden den Israel gerade anrichtet!
    Dann sitzt halt Mr. Netanyahu grinsend vor der Kamera nach dem Motto haben wir das nicht gut gedreht!
    Wiederholt sich nun das Gleiche was schon einmal passiert ist nach 1933? Palästinser raus! In etwa so siehe Link wo vieles noch geschönt ist!

    https://www.handelsblatt.com/politik/international/nahost-israel-entlaesst-zwei-offiziere-wegen-drohnenangriffs-auf-helfergruppe/29433048.html

Schreibe einen Kommentar