Facebook-Mitarbeiterin, die Biden-kritische Accounts löscht, war an Bidens Ukraine-Geschäften beteiligt

Der Sumpf um Joe Biden scheint kein Ende zu nehmen. Bei Facebook ist eine Frau für die „Integrität der US-Wahl“ und damit für das Sperren von Nachrichten und Accounts zuständig, die an den Geschäften von Biden in der Ukraine unmittelbar beteiligt war.

Ich habe gerade erst einen Artikel darüber geschrieben, wie Facebook Accounts löscht, die Beweise gegen Biden online stellen. Und nun habe ich die Zeit gehabt, einen Artikel lesen können, auf den ein Anti-Spiegel-Leser in den Kommentaren schon hingewiesen gemacht hat. Dafür an dieser Stelle herzlichen Dank!

Der Artikel beschreibt mit nachprüfbaren Quellen, dass die Dame, die bei Facebook für diese Sperrungen verantwortlich ist, vorher unter Vizepräsident Biden im Weißen Haus für die Ukraine und die Geschäfte, die Inhalt des Biden-Skandals sind, zuständig war.

Facebook schützt hier also nicht nur Biden vor den Konsequenzen seiner korrupten und kriminellen Geschäfte, sondern die zuständige Mitarbeiterin schützt ihren eigenen Hintern vor Strafverfolgung, wenn sie rigoros bei Facebook alles löscht, was auf Bidens kriminelle Geschäfte hinweist.

Ich habe den Artikel aus dem Englischen übersetzt und alle Links so gesetzt, wie sie im Original gesetzt waren, damit jeder Leser sie überprüfen kann, so wie ich es vorher auch getan habe. In der Übersetzung habe ich auch die Hervorhebungen des Verfassers in Fettdruck übernommen.

Beginn der Übersetzung:

In dem Moment, in dem die New York Post über einige der schlüpfrigen, korrupten Details auf Hunter Bidens Festplatte berichtet hat, wurden die Social-Media-Giganten Twitter und Facebook die am engsten mit der Art und Weise verbunden sind, wie Amerikaner politische Informationen austauschen, hyperaktiv, um die Informationen zu unterdrücken und Joe Biden zu schützen. Im Fall von Facebook hat sich aber vielleicht eine dieser Beschützerinnen tatsächlich selbst geschützt.

Die Person, die derzeit als Facebooks Beauftragte für die Integrität der US-Wahl verantwortlich ist, ist Anna Makanju. Diesen Name haben Sie wahrscheinlich noch nicht gehört, aber Joe Biden kennt den Namen sehr gut.

Bevor sie bei Facebook gelandet ist, war Makanju ein Senior Fellow beim Atlantic Council. Das Atlantic Council ist eine angeblich überparteiliche Denkfabrik, die sich mit internationalen Angelegenheiten befasst. Tatsächlich ist es eine betont parteiische Organisation.

2009 verließ James L. Jones, der Vorsitzende des Atlantic Council, die Organisation, um unter Präsident Obama Nationaler Sicherheitsberater zu werden. Susan Rice, Richard Holbrooke, Eric Shinseki, Anne-Marie Slaughter, Chuck Hagel und Brent Scowcroft waren ebenfalls beim Atlantic Council, bevor sie in der Obama-Administration landeten.

Das Atlantic Council hat im Laufe der Jahre enorme Mittel aus dem Ausland erhalten. Eine der Zahlungen sollte alle interessieren: Burisma Holdings spendete im Laufe von drei aufeinanderfolgenden Jahren, beginnend im Jahr 2016, 300.000 Dollar an das Atlantic Council. Die folgenden Informationen können erklären, warum Burisma begonnen hat, das Atlantic Council zu bezahlen.

Das Atlantic Council hat nicht nur Leute in die Obama-Biden-Administration geschickt, sondern diente ihr auch als externer Berater. Und das bringt uns zurück zu Anna Makanju, der Person, die Facebooks irreführend so genanntes „Programm für die Integrität der US-Wahl“ leitet.

Makanju arbeitete auch im Atlantic Council. Das folgende ist der relevante Teil von Makanjus Biografie von ihrer Seite beim Atlantic Council (Hervorhebung durch den Verfasser):

Anna Makanju ist ein Nonresident Senior Fellow der Transatlantic Security Initiative. Sie ist Expertin für Politik und Recht, die bei Facebook arbeitet, wo sie die Bemühungen leitet, auf der Plattform die Integrität der Wahlen zu gewährleisten. Zuvor war sie Sonderberaterin für Europa und Eurasien für den ehemaligen US-Vizepräsidenten Joe Biden, Senior Policy Adviser von Botschafterin Samantha Power bei der US-Mission der USA bei den Vereinten Nationen, Direktorin für Russland im Nationalen Sicherheitsrat und Stabschefin für Europa- und NATO-Politik im Büro des Verteidigungsministers. Sie lehrte auch an der Woodrow Wilson School, an der Princeton University und arbeitete als Beraterin für ein führendes Unternehmen, das sich auf Weltraumtechnologien konzentrierte.

Makanju war ein Player beim Amtsenthebungsverfahren gegen Trump. Anfang Dezember 2019, als sich die Demokraten auf das Amtsenthebungsverfahren vorbereiteten, erwähnte Glenn Kessler sie in einem Artikel, in dem sie den Lesern der Washington Post versichert hat, dass es entgegen den Behauptungen der Trump-Administration nichts Korruptes an Bidens Umgang mit der Ukraine gebe. Sie brachte damals das Argument, das Biden nun zur Verteidigung nutzt: Biden habe die Ukraine nicht unter Druck gesetzt, Generalstaatsanwalt Viktor Schokin zu feuern, um Burisma zu schützen; er tat es, weil Schokin seinen Job nicht gemacht habe, wenn es darum ging, Korruption zu untersuchen.

Kessler schreibt, dass Biden am selben Tag im Februar 2016, an dem der damalige ukrainische Präsident Poroschenko den Rücktritt von Schokin angekündigt hatte, sowohl mit Poroschenko als auch mit Ministerpräsident Arseni Jazenjuk gesprochen habe. Die Version des Weißen Hauses ist, dass Biden mit beiden Männern über die Reform der Regierung und die Bekämpfung der Korruption gesprochen habe. Und hier kommt Makanju ins Spiel:

Anna Makanju, Bidens damalige Senior-Beraterin für die Ukraine, hörte die Anrufe ebenfalls mit und sagte, die Veröffentlichung der Transkripte würde Biden nur stärken, dass er korrekt gehandelt habe. Sie half Biden bei der Vorbereitung der Gespräche und sagte, sie hätten auf hohem Niveau gearbeitet, wobei Biden die gleiche Sprache wie Poroschenkos Regierung nutzte, man sei „Nation Builder für einen Wandel der Ukraine.“
Ein Verweis auf ein privates Unternehmen wie Burisma wäre „ein zu feines Maß an Granularität“ für einen Anruf zwischen Biden und dem Präsidenten eines anderen Landes, sagte Makanju gegenüber dem Faktenchecker. Stattdessen, sagte sie, konzentrierte sich das Gespräch auf die vom Internationalen Währungsfonds geforderten Reformen, Methoden zur Bekämpfung von Korruption und militärische Hilfe. Die Untersuchung von „Burisma war einfach nicht signifikant genug“, um sie zu erwähnen, sagte sie
.“

Ich möchte Sie daran erinnern, falls Sie es vergessen haben, dass Burisma 2016 damit begonnen hat, dem Atlantic Council viel Geld zu zahlen, genau zu dem Zeitpunkt, als Makanju Biden riet, Schokin loszuwerden.

Mit anderen Worten, es gibt eine wirklich hohe Wahrscheinlichkeit, dass Sundance recht hatte, als er bei The Conservative Treehouse schrieb:

Das ist richtig Leute, die Facebook-Führungskraft, die derzeit alle negativen Beweise für Hunter und Joe Bidens korrupte Aktivität in der Ukraine blockiert, ist die gleiche Person, die die korrupten Aktivitäten der Zahlungen an die Biden Familie Auszahlungen und der Ukraine koordiniert hat.
Es ist unfassbar, Leute.

Dieses inzestuöse Netzwerk zwischen Demokraten im Weißen Haus, im Kongress, im Deep State, in den Medien und Big Tech endet nicht. Deshalb wollte und will das amerikanische Volk, dass Trump, der wahre Außenseiter, die Regierung führt. Sie wissen, dass die Demokraten die amerikanische Politik in einen riesigen Stall des Augias verwandelt haben und dass Trump der Herkules ist, der ihn (wie wir hoffen) säubern kann.

Ende der Übersetzung

Anmerkung: Es ist offensichtlich, dass dieser Artikel von einem Trump-Anhänger geschrieben wurde, wie der letzte Absatz deutlich zeigt. Aber: Die Fakten in dem Artikel entsprechen trotzdem der Wahrheit, wie jeder überprüfen kann.

Autor: Anti-Spiegel

Thomas Röper, geboren 1971, hat als Experte für Osteuropa in Finanzdienstleistungsunternehmen in Osteuropa und Russland Vorstands- und Aufsichtsratspositionen bekleidet. Heute lebt er in seiner Wahlheimat St. Petersburg. Er lebt über 15 Jahre in Russland und spricht fließend Russisch. Die Schwerpunkte seiner medienkritischen Arbeit sind das (mediale) Russlandbild in Deutschland, Kritik an der Berichterstattung westlicher Medien im Allgemeinen und die Themen (Geo-)Politik und Wirtschaft.

6 Gedanken zu „Facebook-Mitarbeiterin, die Biden-kritische Accounts löscht, war an Bidens Ukraine-Geschäften beteiligt“

    1. Das Dorf ist weiterhin in einem guten Zustand, die freie Rede, ist heilig und die Dorfbewohner, pflegen einen respektvollen Umgang.
      Zu dieser weiteren Seelenlosen Bestie, der Ansporn und die Belohnung, durch ihre Hohen Priester, ist Mammon Mammon Mammon Mammon, tote Materie und erbringt.
      1. Superbia
      Hochmut (Stolz, Eitelkeit, Übermut)
      2. Avaritia
      Geiz (Habgier, Habsucht)
      3. Luxuria
      Wollust (Ausschweifung, Genusssucht, Begehren, Unkeuschheit)
      4. Ira
      Zorn (Jähzorn, Wut, Rachsucht)
      5. Gula
      Völlerei (Gefräßigkeit, Maßlosigkeit, Unmäßigkeit, Selbstsucht)
      6. Invidia
      Neid (Eifersucht, Missgunst)
      7. Acedia
      Faulheit (Feigheit, Ignoranz, Überdruss, Trägheit des Herzens)

  1. Sie ist nicht allein im Geschäft sondern zu ihr gehört auch die Hauptfigur des Amtserhebungsverfahren.

    https://www.opensecrets.org/donor-lookup/results?name=Anna+Makanju&order=desc&sort=D

    https://www.pdsoros.org/meet-the-fellows/anna-makanju

    https://threadreaderapp.com/thread/1317706747222446082.html

    https://twitter.com/BenjaminABock/status/1317741434435325955

    January 6, 2016 – Jonathan D. Katz meets Liz Zentos
    January 12, 2016 – Jonathan D. Katz meets Anna Makanju
    February 25, 2016 – Jonathan D. Katz meets with Charles Kupchan (Ciaramella’s boss)
    March 17, 2016 – Jonathan D. Katz meets Liz Zentos
    March 22, 2016 – Jonathan D. Katz meets Anna Makanju
    March 23, 2016 – Jonathan D. Katz meets Anna Makanju
    April 8, 2016 – Jonathan D. Katz meets Liz Zentos
    April 12, 2016 – Jonathan D. Katz meets Liz Zentos
    April 28, 2016 – Jonathan D. Katz meets Liz Zentos
    May 25, 2016 – Jonathan D. Katz meets Liz Zentos
    May 26, 2016 – Jonathan D. Katz meets Liz Zentos
    June 9, 2016 – Jonathan D. Katz meets Eric Ciaramella
    July 5, 2016 – Jonathan D. Katz meets Eric Ciaramella
    July 13, 2016 – Jonathan D. Katz meets Eric Ciaramella
    August 16, 2016 – Jonathan D. Katz meets Eric Ciaramella
    August 17, 2016 – Jonathan D. Katz meets Eric Ciaramella

    Dieser Zeitrahmen entspricht den großen Bemühungen von George Soros, eine Untersuchung seiner Interessen in der Ukraine zu stoppen, die zu diesem Zeitpunkt stattfand.
    Eine mit Soros verbundene Firma, AntAC, wurde untersucht und Soros wollte, dass dies endet. Letztendlich wurden keine Maßnahmen gegen AntAC ergriffen und es gedeiht bis heute.
    Es ist wahrscheinlich, dass die Obama-Regierung und Ciaramella an vielen Bemühungen beteiligt waren, mögliche Anklagen gegen mit Soros verbundene Unternehmen in der Ukraine zu beenden.

    Diese Annahme deckt sich mit Mails, in denen von Soros Aktivitäten in der Ukraine die Rede war. Erinnern kann ich mich an abfällige Bemerkungen zu den Preisfreigaben von Öl/Gas weil die Bürger das nicht bezahlen konnten.

    https://twitter.com/BenjaminABock/status/1317741434435325955

    https://pbs.twimg.com/media/EkmNegCUcAE96tY.jpg

    http://archive.is/JLK0t#selection-213.0-221.214

    „McMaster personally intervened to torpedo the war room.
    McMaster has also been orchestrating leaks about Trump to the press through David Petraeus’s firm KKR.“

    McMaster intervenierte persönlich, um den Kriegsraum zu torpedieren. McMaster hat auch über David Petraeus ‚Firma KKR Lecks über Trump für die Presse orchestriert.

    Nun dürfte es dem letzten dämmern woher die Trump Hasser in unseren Medien ihr Geld und Wissen bekommen.

    Damals deckte (löschte) Facebook die demokratische Plaudertasche
    Eric Ciaramella Ex ? CIA und Soros Jünger
    heute Blockt Facebook Alles was den Demokraten im Weg steht.

    Ganz gleich ob Nuland oder wer auch immer es bleibt der Gestank eines durch und durch korrupten Staates.

  2. Ich schiebe noch diese Quellen nach.

    „“Geoffrey Pyatt ist einer dieser hohen Beamten des Außenministeriums, der das tut, was er gesagt hat, und sich als eine Art CIA-Betreiber vorstellt“, lacht Ray McGovern, der 27 Jahre lang als Geheimdienstanalyst für die Agentur gearbeitet hat. „Früher hat die CIA diese Dinge getan“, sagt er gegenüber Democracy Now. „Das weiß ich ganz genau.“

    Jetzt ist es das Außenministerium mit seinen Diplomaten, Twitter- und Facebook-Accounts und einer Trickkiste voller Leckereien, um Unterstützung für die amerikanische Politik aufzubauen.“

    „Und durch die stellvertretende Staatssekretärin für europäische und eurasische Angelegenheiten, Victoria Nuland, ließ der Staat Geoff Pyatt den Putsch in Kiew koordinieren.“

    http://www.ronpaulinstitute.org/archives/featured-articles/2014/march/25/meet-the-americans-who-put-together-the-coup-in-kiev.aspx

    https://finanzmarktwelt.de/ukraine-gelenkt-durch-george-soros-hacker-veroeffentlichen-emails-12991/

    oder

    „Wenn wir uns die Liste der von Herrn Soros unterstützten Organisationen ansehen, können wir die Anti-Korruptions-Stiftung unseres Lieblings Alexei Navalny hervorheben. CyberBerkut hat bereits zuvor seine Verbindung zu Anton Gerashchenko aufgedeckt. Jetzt haben wir den Sponsor bekannt gegeben.“
    (Ca bis zur Mitte scrollen, Thema Russland destabilisieren)

    „In diesem Zusammenhang bietet Herr Soros Herrn Yatsenyuk zwei Möglichkeiten an, um solche Konsequenzen zu vermeiden. Die erste setzt die Gewährung von Darlehen an Bürger voraus, die eine Beihilfe beantragen. Hier ist es dem Milliardär wirklich egal, dass die Mehrheit der Bevölkerung in der Ukraine kaum beide Ziele erreicht, und das bedeutet, dass sie die Schulden in naher Zukunft einfach nicht bezahlen können. Die zweite Option setzt die Überweisung eines festen Betrags auf Konten der Haushalte voraus, die keine Zuschüsse gewähren. Eine solche einmalige Auszahlung deckt jedoch niemals alle Winterrechnungen ab. Tatsächlich schlägt Herr Soros vor, die Menschen in eine Pattsituation zu bringen: Entweder nehmen sie einen Kredit / einmalig oder sie zahlen den gesamten Betrag.“

    http://www.cyber-berkut.ru/en/index.php

Schreibe einen Kommentar