AKK als Verteidigungsministerin – Wie soll man über einen Witz Witze machen?

Ich wollte etwas zur Ernennung von AKK zur Verteidigungsministerin schreiben. Aber das ist so absurd, dass Bilder mehr sagen, als alle Worte, die ich scheiben kann.

Also hilft nur Humor.

Wie schrieb ein Nutzer auf Twitter? Mädels im Teenager-Alter gehen auch zusammen auf´s Klo…

Ich habe, nachdem ich über die „Macht“ des EU-Parlaments berichtet habe, eigentlich nichts mehr über Ursula Von der Leyen, ihre Strafverfahren und die EU schreiben wollen. Und ich tue es auch (erstmal) nicht.

Heute nehmen wir es mit Humor, aber ich werde darüber in Zukunft schreiben, und dann wird es nicht humorvoll.

5 Gedanken zu „AKK als Verteidigungsministerin – Wie soll man über einen Witz Witze machen?“

  1. Das Thema AKK und der Einzug ins BMV ist „uns“ Deutsche – gemeint sind diejenigen, bei denen noch ein wenig Rest-Gehirn funktionstüchtig ist – in erster Linie eine unglaubliche Demütigung. Man stelle sich AKK bei einer NATO-Tagung oder im Manöver vor.

    Deutschland ist zu einem schwachen Staat geworden, der nicht einmal sein eigenes Land verteidigen könnte, wenn es darauf ankommt.

    Und ein schwacher Staat ist immer Opfer. Das haben auch die Hohenzollern erkannt und wollen jetzt die enteigneten Güter zurück haben. Dann kommt wohl wieder der Griff nach der Macht. Und die Sozialisten und Neo-Marxisten werden das Land erneut verraten.

  2. Nun, es scheint, als ob der „Auslese“ (bei dem Wort Elite bekomme ich immer Lese- und Schreibhemmungen) der Arsch so richtig auf Grundeis geht, wenn zu solchen Notlösungen gegriffen wird. Ich denke, die sich als auserlesen Fühlenden stehen mit dem Rücken zur Wand und liegen soz. in den letzten Zügen. Kabarettisten verzweifeln vermutlich, weil ihnen der Stoff entzogen wird. Es gibt – so glaube ich – allen Grund zur Freude: das sog. System scheint am Ende, liegt auf dem Rücken und zappelt hilflos…

  3. Die Bundeswehr existiert, um Auxiliartruppen für die USA zustellen, als „Abklingbecken“ und Resozialisierung für Militaristen der Nazi- und SED Diktaturen und heutige Rambos und Rambienen, als Marktteilnehmer für Militärprodukte sowie für politische Show-Effekte (s.a. „Gorch Fock“).
    Kampfeinsätze nur in kleinstem Maßstab unter Führung von USA, Nato, UN oder sonstigem nichtdeutschen Oberbefehl. Angesichts der deutschen Vergangenheit verständlich.
    Wer da die politische Führung repräsentiert, ist sekundär, ob AKK photogener als UvL ist bleibt dem Betrachter überlassen. Unwahrscheinlich, dass dieser Wechsel das deutsch-russische Verhältnis stärker belastet.

  4. AKK ist nur Parteivorsitzende und hat kein Bundestagsmandat. Merkel will sie aber zum Kanzler machen. Geht aber nicht , da kein Mandat. Einzige Möglichkeit besteht darin ein Pöstchen im Kabinet zu bekommen. Dann könnte sie auch ohne Mandat zum Kanzler gemacht werden. Haben die Damen gut zeitlich abgstimmt. Es geht hier also nur um ein Sprungbrett zur Macht.

Schreibe einen Kommentar