Kiew: Neue Abzeichen für die ukrainische Armee beschlossen

Die Ukraine wird seit dem Maidan in den westlichen Medien gerne als Demokratie gefeiert und jede Nähe Kiews zu neonazistischem Gedankengut wird als Verschwörungstheorie bezeichnet. Warum berichten die Medien dann nicht über die neuen Symbole für Einheiten der ukrainischen Armee? Man stelle sich mal die Schlagzeilen vor, wenn Russland solche Symbole einführen würde.

Der Generalstab der Ukraine hat neue Abzeichen für Einheiten der ukrainischen Armee verkündet. Im einzelnen hat die 58. motorisierte Infanteriebrigade ein Symbol mit der Aufschrift „simul ad victoriam“ („gemeinsam zum Sieg“), die 30. mechanisierte Brigade ein Symbol mit der Aufschrift „Dei gratia“ („Gottes Gnade“) und die 72. mechanisierte Brigade ein Symbol mit der Aufschrift „Україна або Смерть“ („Ukraine oder Tod“) bekommen.

Wer in den Parolen oder Symbolen Parallelen zur deutschen Vergangenheit erkennen kann, dem sei mitgeteilt: „Nein, die Ukraine ist ein demokratischer Partner, den die EU finanziell unterstützt“.

Напередодні Дня народження Кобзаря затвердив нову символіку бойових бригад.І вам, лицарі великі,Богом не…

Gepostet von Віктор Муженко am Samstag, 9. März 2019

In der Ukraine sind derartige Symbole, für deren Verwendung man in Deutschland ins Gefängnis käme, nichts ungewöhnliches. Präsident Poroschenko hält auch gerne Reden vor Einheiten der Armee, die sich als Symbol das Zeichen der SS-Division „Totenkopf“ auf die Uniform nähen.

Wenn Sie sich für die Entwicklungen interessieren, die die Ukraine zu dem gemacht haben, was sie heute ist, empfehle ich Ihnen mein Buch, in dem ich die Entwicklungen des Jahres 2014 auf knapp 1.000 Seiten in allen Details dokumentiert habe.

Autor: Anti-Spiegel

Thomas Röper, geboren 1971, hat als Experte für Osteuropa in Finanzdienstleistungsunternehmen in Osteuropa und Russland Vorstands- und Aufsichtsratspositionen bekleidet. Heute lebt er in seiner Wahlheimat St. Petersburg. Er lebt über 15 Jahre in Russland und spricht fließend Russisch. Die Schwerpunkte seiner medienkritischen Arbeit sind das (mediale) Russlandbild in Deutschland, Kritik an der Berichterstattung westlicher Medien im Allgemeinen und die Themen (Geo-)Politik und Wirtschaft.

Ein Gedanke zu „Kiew: Neue Abzeichen für die ukrainische Armee beschlossen“

Schreibe einen Kommentar