Fass ohne Boden

90 Prozent der von den USA an Kiew gelieferten Waffen sind nicht auffindbar

Die Ukraine ist ein Fass ohne Boden, wie die US-Republikaner, die nun einen Teil der Macht in Washington zurückerobert haben, bemängeln. Nun kündigen sie auch Ermittlungen gegen US-Präsident Biden an.

In den Berichten russischer USA-Korrespondenten erfährt man wesentlich mehr über das, was in den USA politisch passiert, als im deutschen Fernsehen. Das war auch an diesem Sonntag wieder der Fall, als im wöchentlichen Nachrichtenrückblick des russischen Fernsehens der Bericht des russischen USA-Korrespondenten gezeigt wurde. Ich habe den Bericht übersetzt.

Beginn der Übersetzung:

US-Inspektoren wissen nicht, wo 90 Prozent der an die Ukraine übergebenen Waffen sind

Die Ukraine als Projekt der Familie Biden scheint das politische Leben der USA immer stärker zu prägen. Es wird nur über die Ukraine gesprochen. Die New York Times erkennt die Realität an: „Das monatliche ukrainische Haushaltsdefizit beträgt fünf Milliarden Dollar und die Regierung war gezwungen, den Westen und den Internationalen Währungsfonds um Soforthilfe zu bitten. Premierminister Denis Schmygal erklärte kürzlich, dass die Ukraine angesichts der zu erwartenden Lücke zwischen Einnahmen und Ausgaben im Jahr 2023 42 Milliarden Dollar an Hilfe benötigen wird. Präsident Selensky fügte weitere 17 Milliarden hinzu, um beschädigte oder zerstörte Kraftwerke und Wohnhäuser wieder aufzubauen.“

Europa hat unter diesen Umständen die Finanzhilfemfür die Ukraine gebremst. Die US-Republikaner wollen nicht, dass die USA allein und schon gar nicht so unkontrolliert für die Ukraine sorgen: „Präsident Joe Biden hat den Kongress um mehr als 37 Milliarden Dollar an Soforthilfe für die Ukraine gebeten. Früheren Berichten zufolge arbeitete der Kongress an einem 50-Milliarden-Dollar-Hilfspaket für die verbleibenden zwei Jahre der „lame duck“-Präsidentschaft vor den nächsten Präsidentschaftswahlen. Der Kongress hat der Ukraine bereits rund 66 Milliarden US-Dollar für militärische, wirtschaftliche und humanitäre Hilfe zugewiesen. Die konservative Koalition erklärt, dass sich die Hilfe für die Ukraine mit den 50 Milliarden Dollar auf insgesamt schwindelerregende 116 Milliarden Dollar beläuft.“

Der Betrag ist in der Tat schwindelerregend. 116 Milliarden Dollar sind mehr als der jährliche Verteidigungshaushalt jedes anderen Landes der Welt mit Ausnahme der USA. Es ist klar, dass es in den USA auch vor dem Hintergrund innenpolitischer Probleme eine Menge Fragen gibt. Wie scharf werden sie gestellt? Darüber berichtet unser USA-Korrespondent.

Mit Krücken, humpelnd auf Prothesen, schreiten Soldaten der ukrainischen Armee, erkennbar an ihren gelben und blauen Abzeichen, durch die Gänge des US-Kongresses. Wie die Kongressabgeordnete Merjorie Taylor Green in einem Video erklärt, besteht ihre Aufgabe darin, Druck auf die US-Gesetzgeber auszuüben, damit Selensky mehr Geld vom amerikanischen Steuerzahler erhält. „Das ist ein anderer Staat, die Ukraine ist kein Mitglied der NATO, jemand sollte ihr sagen, dass sie in diesem Krieg Friedensgespräche braucht. Unsere Steuerzahler sollten das nicht finanzieren. 11,8 Milliarden Dollar fließen direkt in den Haushalt der Ukraine. Ist die Ukraine etwa der 51. Staat der USA? Welche Position hat Selensky in der US-Regierung inne? Das ist ungeheuerlich!“, meint Green.

Die republikanische Kongressabgeordnete ist empört, weil der demokratische Präsident mehr Geld für die Ukraine fordert. Die bisher bereitgestellten 56 Milliarden Dollar wurden bereits ausgegeben und das Weiße Haus hat den Kongress um zusätzliche 37 Milliarden Dollar gebeten.

„Wir sollten ihnen keinen Cent schicken, bis wir ein Audit gemacht haben. Wir brauchen einen Generalinspektor, der überwacht, wie das amerikanische Geld in der Ukraine ausgegeben wird. Wir brauchen den sofort! Wir müssen eigentlich überhaupt erst herausfinden, was ein Sieg in der Ukraine ist, was ist das? Wollt ihr etwa die Krim zurück?! Die amerikanischen Steuerzahler wollen das wissen!“, sagt der Kongressabgeordnete Thomas Massey.

Wie die Washington Post erfahren hat, konnten US-Inspektoren nur 10 Prozent der an die Ukraine übergebenen Waffen überprüfen. Wo die anderen 90 Prozent sind, ist den Absendern unklar. Das bedeutet jedoch nicht, dass neue Lieferungen storniert werden. Das Weiße Haus hat ein weiteres 400-Millionen-Dollar-Paket für Kiew angekündigt. Es enthält Hunderte von gepanzerten Fahrzeugen, Raketen und Schutzausrüstung für die Kälte.

„Die Regierung Biden wird 87.000 zusätzliche Steuerbeamte einstellen, um jeden Dollar der amerikanischen Steuerzahler im Auge zu behalten. Aber die ukrainische Regierung, diese korrupten Bürokraten und Oligarchen müssen keinerlei Rechenschaft ablegen“, bemerkte die US-Politikerin Tulsi Gabbard.

Für den demokratischen Präsidenten wird es nun sehr viel schwieriger, seine Entscheidungen im Kongress durchzusetzen. Die Republikaner hatten vier Jahre keine Mehrheit und in dieser Zeit wurden die USA mit einer Inflation konfrontiert, die sie seit 40 Jahren nicht mehr erlebt haben, mit einer Energiekrise und einer politischen Krise. Zweimal wurde ihr Parteifreund Trump angeklagt und jetzt schlägt ihre Partei zurück.

„Joe Biden sagte den Amerikanern im Jahr 2019, als er für das Amt des Präsidenten kandidierte, dass er mit seiner Familie keine Gespräche über Geschäfte führe. Das war eine Lüge. Zeugen bezeichnen Biden als den wichtigsten Mann, der sich um die Geschäfte kümmerte, Anrufe entgegennahm und Sitzungen abhielt. Es geht um die nationale Sicherheit der USA, er wurde von ausländischen Regierungen kompromittiert. Wir haben festgestellt, dass Biden Geschäftsbeziehungen in 50 Ländern der Welt unterhält. Er hat Geschäfte mit den größten Feinden Amerikas, einschließlich China gemacht“, sagte der Kongressabgeordnete James Comer.

Die Ermittlung gegen Biden war die erste öffentlichkeitswirksame Ankündigung, die die Republikaner seit dem Gewinn der Mehrheit gemacht haben. Sie werden nicht nur den Politiker, sondern auch seinen Sohn Hunter und seinen Bruder von James, dazu befragen, wie mit dem Namen und den Verbindungen von Biden gehandelt wurden. Der republikanische Sender Fox News ist der Meinung, dass das Weiße Haus käuflich ist.

„Diese Anschuldigungen sind die nächste Stufe. Sie sind extrem gefährlich, werden sie zur Amtsenthebung von Joe Biden führen?“, fragt ein Journalist.

„Hunter Biden hatte eine Präsentation in chinesischer Sprache, mit einer Karte der USA, auf der alle wichtigen US-amerikanischen Kraftstofflieferanten verzeichnet waren. Es gab auch den Plan, dass chinesische Unternehmen in diesen Markt einsteigen und Gasproduzenten übernehmen. Das heißt, der Präsident der USA hat zusammen mit seinem korrupten Sohn den Chinesen geholfen, Eigentümer amerikanischer Energieunternehmen zu werden. Denken Sie darüber nach!“ empört sich der Kongressabgeordnete James Comer.

Der Schweif aus dubiosen Geschäften reicht bis in Bidens Zeit als Vizepräsident zurück. Die Republikaner haben daher die Nationalarchive um Aufzeichnungen über seine damaligen Treffen gebeten. Es gibt Informationen, dass die Geschäftspartner seines Sohnes mit dem Regierungsflugzeug eingeflogen wurden, das dem zweiten Mann im Land zur Verfügung gestanden hat. Sie haben auch Fragen an das FBI. Über die Familie des Präsidenten gibt es massenhaft Kompromate, aber aus irgendeinem Grund bemerkt das FBI sie nicht.

„Haben Sie meinen Bericht über die Korruption von Hunter Biden gelesen, der im Jahr 2020 veröffentlicht wurde? Haben Sie dort irgendwelche Anzeichen für russische Desinformation gesehen?“, fragte US-Senator Ron Johnson den FBI-Direktor Christopher Wray.

„Es wäre schwierig für mich, diese Frage zu beantworten“, antwortete Wray.

„Nein! Die Antwort ist ganz einfach: Darin gibt es keine russischen Desinformationen. In diesem Bericht gibt es keinerlei ausländische Einmischung! Die Lüge, dass es die Russen waren, die die Bidens in Misskredit brachten, wurde jedoch verbreitet, auch vom Vorsitzenden dieses Ausschusses.“

Der „Laptop aus der Hölle“, wie der Computer von Hunter Biden genannt wurde, wurde vor den Präsidentschaftswahlen 2020 bekannt. Pikante Details aus dem Leben des Sohnes des damaligen Kandidaten Biden und seine grauen Geschäfte, in denen sein Vater als „Big Guy“ bezeichnet wurde und besprochen wurde, welche Schmiergelder ihm zustehen, sind im Netz aufgetaucht. Doch die Medienmaschine der Demokraten und mit ihr die Geheimdienste haben die Kompromate als russische Propaganda gebrandmarkt. Die Geschichte wurde schnell begraben und Biden übernahm das Weiße Haus.

„Amerikas Comeback beginnt heute! Das ist es, was es bedeutet. Millionen von Menschen sympathisieren mit Trump, weil sie wissen, wie er für das Land kämpft. Für ihn stehen die Interessen des Volkes an erster Stelle“, sagt der Kongressabgeordnete Jim Jordan.

Jim Jordan, der selbst für Trump kämpft, wird im Kongress sitzen. Er ist kein einfaches Mitglied, sondern der zukünftige Vorsitzende des Rechtsausschusses. Die Tageszeitung The Guardian schreibt, als Ergebnis der Zwischenwahlen kontrolliere Trump faktisch das Repräsentantenhaus, in dem sich viele seiner Mitarbeiter befinden: „Die Macht wird in Trumps Händen liegen. Von seinem goldenen Palast aus wird er Jim Jordan und seinen anderen Gefolgsleuten per Telefon diktieren, die das Repräsentantenhaus zu seinem Wahlkampfkomitee für die Präsidentschaftswahl 2024, zu einer virtuellen Anwaltskanzlei und zu einem Mittel der Rache machen werden. Das Repräsentantenhaus wird sein Hammer werden.“

Ein weiteres Instrument, das sich wieder in Trumps Händen befindet, ist Twitter. Im Januar 2021 wurde er dort nach der Erstürmung des Kapitols endgültig rausgeworfen. Es wurde befürchtet, dass der Politiker nach der Wahlniederlage seine Anhänger auf die Barrikaden rufen würde. Damals verlor er 90 Millionen Follower. Der neue Eigentümer des sozialen Netzwerks, Elon Musk, fragte die Nutzer, ob sie Trump zurück auf der Plattform haben wollten. Innerhalb der ersten Stunden hatte das Konto mehr als zehn Millionen Follower. Allerdings hat Trump bei mehr als einer Gelegenheit gesagt hat, dass er nicht zu Twitter zurückkehren wird. Mit diesem sozialen Netzwerk wäre es allerdings einfacher, ins Weiße Haus zu gelangen. Das Einzige, was im Weg stehen würde, wäre die Parteiführung. Es gibt genug Leute, die nicht wollen, dass der 45. Präsident auch der 47. wird.

Vor allem wegen Trump hat die Republikanische Partei bei den Zwischenwahlen zum Kongress sehr schlecht abgeschnitten. Es war kein Triumph, sondern eher ein Misserfolg, nach dem dem ehemaligen Präsidenten geraten wurde, in den Schatten zu treten, aber er macht weiter.

„Wir verlieren wegen Donald Trump die dritte Wahl in Folge. Das ist schon eine Art von Wahnsinn. Immer und immer wieder das Gleiche tun und auf ein anderes Ergebnis hoffen…. Aber Donald Trump sagt immer wieder: ‚Wir werden so viel siegen, dass wir der Siege müde werden.‘ Vielleicht. Aber ich bin es leid, zu verlieren“, sagte der Republikaner und Gouverneur von Maryland Larry Hogan.

Die alte Partei ist tot, es ist an der Zeit, sie zu begraben und etwas Neues aufzubauen, schreibt der junge republikanische Senator Hawley: „Schaut, wer bei dieser Wahl nicht gewählt hat. Die unabhängigen Wähler. Sie mögen Biden nicht, sie trauen den Demokraten nicht, aber sie schauen sich die Republikaner an und wählen sie auch nicht. Denn sie haben nicht gesagt, dass wir unsere Grenzen sichern werden, sie haben nicht gesagt, dass wir mehr Polizei auf die Straße bringen werden. Wir haben den unentschlossenen Wähler verloren und wir brauchen neue Führungskräfte. Deshalb werde ich nicht für die Wiederwahl von Mitch McConnel stimmen.“

Mitch McConnell ist 80 Jahre alt. In den letzten 20 Jahren war er der führende Republikaner im Senat. Jetzt kämpft der Politiker um die Stimmen, die er braucht, um im Amt zu bleiben. Im Oberhaus hat sich nichts geändert, im Unterhaus hat die Macht nach den Zwischenwahlen gewechselt.

„Die Dominanz der einen demokratischen Partei in Washington ist vorbei! Wir haben Nancy Pelosi gefeuert“, jubelte Kevin McCarthy, der republikanische Vorsitzende des Repräsentantenhauses. McCarthy wird der neue Sprecher des Repräsentantenhauses. Nancy Pelosi tritt zurück, sie tritt auch als Vorsitzende der Demokraten zurück. „Ich werde mich nicht um eine Wiederwahl als Vorsitzende der Demokraten im nächsten Kongress bemühen. Für mich ist die Stunde gekommen, in der eine neue Generation die demokratische Fraktion führen wird, die ich so sehr respektiere“, betonte Pelosi.

Nancy Pelosi sprach von einem Generationswechsel. Ihr Parteifreund im Weißen Haus hat sich darüber noch keine Gedanken gemacht. Er ist noch jung. Joseph Biden wird heute 80 Jahre alt. Er ist der älteste Präsident in der Geschichte der USA und wird weiterhin Rekorde brechen. Er gibt seine Pläne für eine zweite Amtszeit nicht auf, auch nicht im neunten Jahrzehnt seines Lebens.

Ende der Übersetzung


Werbung

Autor: Anti-Spiegel

Thomas Röper, geboren 1971, hat als Experte für Osteuropa in Finanzdienstleistungsunternehmen in Osteuropa und Russland Vorstands- und Aufsichtsratspositionen bekleidet. Heute lebt er in seiner Wahlheimat St. Petersburg. Er lebt über 15 Jahre in Russland und spricht fließend Russisch. Die Schwerpunkte seiner medienkritischen Arbeit sind das (mediale) Russlandbild in Deutschland, Kritik an der Berichterstattung westlicher Medien im Allgemeinen und die Themen (Geo-)Politik und Wirtschaft.

66 Antworten

  1. Die gleiche Frage wie über Habeck müsste auch für Biden & Co gelten:

    https://www.xing.com/communities/posts/setzt-habeck-fremde-interessen-in-deutschland-durch-1025029498

    „… Was hinter den Kulissen stattfindet, ist der Umbau unserer Gesellschaft, die große Umverteilung, die durch Einschränkungen der Demokratie abgesichert wird. Gewinner wird die Hochfinanz sein, diejenigen, die „finanzieren“, die Kredite vergeben – und inzwischen ihre große und ausufernde Liebe zum „Klimaschutz“ und zur Ersetzung der Sozialen Marktwirtschaft durch eine ökologische „Marktwirtschaft“ entdeckt haben, die aber in Wahrheit eine Kommandowirtschaft der neuen Herrschaft sein wird. …“

    1. Denke mal das der EX-Präsident trotz Dementie auch wieder auf twitter sich wird engagieren.
      https://twitter.com/realDonaldTrump

      Joe’s Tage sind gezählt…

      Man kann es gar nicht glauben, dass er innerhalb von Tagen mehr Leute 87,3 Mio.Follower hat. Demnach ca. 8 Mio mehr als Trump abgeschaltet wurde. Er wird sich die weltweite Reichweite nicht selbst nehmen. Seine eigene Twitterkopie ist ja nur aus den Staaten erreichbar ohne technische Hilfe. Vierlleicht bei 100 MIO ? wird er einsteigen ?

      Sprich… da wird in den kommenden Wochen sicher einiges passieren, bezogen auf den Biden. Und sicher wird auch der Onischenko dieses mal seinen Senf dazu beitragen können. ( Die Anwälte von Trump sind ja auch wieder auf Twitter)

      Muss das nicht „peinlich “ sein für Joe und seine Gesellen, die letzten Tage vor dem 06.Januar nunmehr als NEUIGKEIT serviert zu bekommen….

      Ps… Klar, auch Trump ist kein Guter… Doch zumindest klug. Er weiss – und handelte ja auch danach- dass es einem grossen Amerika absolut nichts nützt, Gross zu sterben. Ne ne. Lieber Deal. wie man noch grüsser und die anjderen noch kleiner werden…

      1. Wahrscheinlich wird Trump erst mal seinen Sohn gross rauskommen lassen über Twitter 🙂 um seinen eigene Seite auf demk Stand vor der Amtsübergabe zu halten…

        https://ria.ru/20221121/tramp-1832977299.html

        „Wo ist das Geld, Joe?“ Trumps Sohn machte sich über Bidens Gespräche mit Selenskyj lustig

        Er selbst braucht also nur einen einzigen Tweet um alles das zu sagen was er sagen will… indem er einen Tweet auf des Sohnes Seite teilt, mit ein par netten Worte an seine dann 100 Mio neugierigen „Fans“… oder/und „Angsthasen“

    2. @Hannibalmurkle

      „…Gewinner wird die Hochfinanz sein, diejenigen, die „finanzieren“, die Kredite vergeben – und inzwischen ihre große und ausufernde Liebe zum „Klimaschutz“ und zur Ersetzung der Sozialen Marktwirtschaft durch eine ökologische „Marktwirtschaft“ entdeckt haben,….“

      Dann haben sie nichts gelernt, denn so lange diese Hochfinanz existiert, wird es einen Krieg nach dem anderen geben, da sie ohne die gewaltigen Einnahmen aus diesen gar nicht mehr existieren können, nachdem sie der Mittelschicht das Rückgrat gebrochen haben. Woher sollen ständig steigende Einnahmen aus steigendem Konsum kommen, wenn keiner mehr richtig Geld hat?

      Dann geht es nur noch um einen Krieg nach dem anderen.

  2. Siehe dazu auch: „Die Verursacher der globalen Energiekrise und wer daran verdient“

    https://www.xing.com/communities/posts/die-verursacher-der-globalen-energiekrise-und-wer-daran-verdient-1025034670

    „… Noch schlimmer ist, dass Bidens aggressive Umweltvorschriften und BlackRocks ESG-Investitionsmandate die Raffineriekapazitäten in den USA zerstören. Ohne Raffinerien spielt es keine Rolle, wie viele Barrel Öl man aus der strategischen Erdölreserve entnimmt. In den ersten beiden Jahren von Bidens Präsidentschaft haben die USA rund 1 Million Barrel pro Tag an Benzin- und Dieselraffineriekapazität stillgelegt … Die Stilllegungen sind von Dauer. Im Jahr 2023 sollen weitere 1,7 Mio. Barrel pro Tag stillgelegt werden, weil BlackRock und Wall Street ESG-Investitionen abbauen und Biden Vorschriften erlässt …“

    Im Artikel lese ich, dass China den Laden übernehmen sollte? Persönlich interessiert mich nicht, wer die USA mit Gas beliefert – vielleicht würden die Chinesen auf „Green Deals“ verzichten?

    @„Hunter Biden hatte eine Präsentation in chinesischer Sprache, mit einer Karte der USA, auf der alle wichtigen US-amerikanischen Kraftstofflieferanten verzeichnet waren. Es gab auch den Plan, dass chinesische Unternehmen in diesen Markt einsteigen und Gasproduzenten übernehmen….“

  3. Westen nutzt die Ukraine als Polygon für neue Waffen

    Vor drei Monaten, während die ukrainischen Streitkräfte versuchten, die russischen Streitkräfte im Süden zurückzudrängen, schickte der ukrainische Generalstab eine wichtige neue Waffe in das Operationsgebiet, schreibt die New York Times.

    Es war kein Abschußsystem oder eine Kanone der westlichen Verbündeten. Es war ein Delta-Überwachungssystem, ein Online-Netzwerk, das von Militärs, Regierungsbeamten und sogar Zivilisten genutzt werden kann, um wichtige Informationen über die russischen Streitkräfte zu empfangen und auszutauschen.

    Vor Beginn des Konflikts war diese in Zusammenarbeit mit der NATO entwickelte Software noch nicht vollständig unter Betriebsbedingungen getestet worden.

    Delta ist einer der Beweise dafür, daß sich die Ukraine in ein Testgelände für neue Waffen und Informationssysteme sowie neue Wege zu deren Einsatz verwandelt hat, deren Ergebnisse nach den Prognosen westlicher Politiker und Militärführer den Charakter von Kriegen um Generationen im Voraus bestimmen könnten.

    Und obwohl der Ukraine-Konflikt von einer Vielzahl traditioneller Faktoren geprägt ist, verfolgen Experten genau, wie die neuen Errungenschaften in der Technologie und der Vorbereitung des Militärs in der Ukraine beginnen, den Charakter der Feindseligkeiten zu verändern. Zu den Neuheiten gehören neben Delta auch ferngesteuerte Schnellboote, die Antidrohnenwaffe SkyWiper sowie die neue Version des deutschen Flugabwehrsystems, das in Deutschland noch nicht eingesetzt wurde.

    „Die Ukraine ist das beste Polygon, weil wir hier die Möglichkeit haben, alle Hypothesen unter Einsatzbedingungen zu überprüfen und revolutionäre Veränderungen in der Technologie und dem Charakter der modernen Kriegsführung vorzunehmen“, sagte Michail Fedorow, stellvertretender Premierminister und ukrainischer Minister für digitale Transformation.

    Im Oktober hielt dieser eine Rede auf einer NATO-Konferenz in Norfolk, Virginia, wo er zum ersten Mal in der Öffentlichkeit über Delta sprach.

    Er betonte auch die wachsende Bedeutung von ferngesteuerten Flugzeugen und Schnellbooten, die laut offiziellen Vertretern und Militärexperten heute sehr beliebt sind, und diese Waffen wurden in keinem früheren Konflikt in dieser Anzahl eingesetzt.

    Seit Sommer 2021 veranstalten die Ukraine und ihre Verbündeten im Schwarzen Meer Tests mit Marinedrohnen, die mit Sprengstoff gefüllt sind. Dies führte zu einem Angriff auf die russische Flotte in der Nähe von Sewastopol im Oktober letzten Jahres.

    Shaurav Gairola, Analyst des auf Marinerüstung spezialisierten Militärunternehmens Janes, sagte, daß „der Angriff im Schwarzen Meer von einem hohen Grad an Vorbereitung zeugte, wenn man bedenkt, wie offensichtlich effektiv der Einsatz relativ billiger Kleinboote gegen stärkere russische Kriegsschiffe ist. Dieser Angriff erweitert den Horizont des aktuellen Konflikts“, meint Gairola.

    Militärexperten zufolge hat der Einsatz von ferngesteuerten Schnellbooten potenziell eine besondere Bedeutung. Er wird zeigen, wie sich die Taktik des Seekampfes verändern kann, da sich die USA und ihre Verbündeten auf mögliche Angriffe Chinas im Ost- und Südchinesischen Meer sowie auf seine Aggression gegen Taiwan vorbereiten.

    Im vergangenen Jahr begannen die ukrainischen Streitkräfte mit dem Einsatz neu entwickelter SkyWiper-Antidrohnengewehre. Diese Waffe ermöglicht es, Drohnen vom Kurs abzubringen oder unschädlich zu machen, indem sie das Kontrollsignal stört. Sie wurde in Litauen entwickelt und war nur zwei Jahre lang auf dem Markt, bevor beschlossen wurde, sie im Rahmen des NATO-Programms für Sicherheitsunterstützung nach Kiew zu schicken.

    Fast neun Monate nach Beginn des Konflikts ist SkyWiper die einzige Drohnenabwehrwaffe, die von der Ukraine eingesetzt wird.

    Es ist nicht bekannt, wie viele dieser Gewehre an Kiew geschickt wurden, aber Berichten zufolge hat Litauen im Oktober 2021 mehrere Dutzend davon zugeteilt. In einem Interview mit der New York Times berichtete das litauische Verteidigungsministerium, daß das Land im August 50 Gewehre geschickt habe, nachdem die Beamten dies als „Schlüsselpriorität“ bezeichnet hatten.

    Bei den letalen Waffen aus dem Westen, die im Rahmen der Militärhilfe in die Ukraine geschickt werden, handelt es sich größtenteils um modernisierte Versionen älterer Modelle.

    Rafael Loss, Rüstungsexperte des Europäischen Rates für Internationale Beziehungen, erklärt, daß modernisierte Flugabwehrmittel an sich das Kräftegleichgewicht nicht verändern würden. Seiner Meinung nach habe ihr Einsatz in der Ukraine jedoch gezeigt, daß die Regierung in Kiew über die Militärstrategie der Sowjetzeit hinausgewachsen sei und sich dem Niveau der Allianz angenähert habe.

    Hochrangige Vertreter der NATO und der Ukraine erklärten, daß die Delta-Software ein Beispiel dafür sei.

    Sie vereint die Funktionen eines Warnsystems und einer Datenbank, die in Echtzeit aktualisierte Karten und Bilder der feindlichen Stellungen enthält, bis hin zu Informationen darüber, wie viele Soldaten an einer Projektion teilnehmen und welche Waffen sie besitzen.

    Die Erprobung neuer Technologien in der Ukraine ermöglicht es Befehlshabern und Planungsexperten in den USA und bei den Verbündeten zu entscheiden, wie das Geld in den nächsten 20 Jahren investiert werden soll.

    Da die Konfrontation mit Rußland weitergeht, entwickeln die Experten eine längerfristige Strategie, die eine stabile Verbindung und Koordination der Aktionen der Verbündeten gewährleisten soll, was in den Kriegen im Irak und in Afghanistan oft fehlte.

    Solche Militärreformen wurden auch vor den Feindseligkeiten in der Ukraine diskutiert. Wie der französische General Philippe Lavigne, Allied Supreme Commander Transformation (SACT) der NATO, erklärte.

    Seiner Meinung nach hat die Ukraine gezeigt, daß militärische Konflikte mit der Zeit sicherlich eine intensive Konfrontation darstellen werden, und zwar nicht nur am Boden oder in der Luft, sondern auch, was wichtig ist, im Cyberspace.

    „Dies wird letztendlich der Schauplatz der Operationen sein“, fügte General Lavigne hinzu.

    Mali Web, Bamako -19 Nov 2022 – par Alexandre Lemoine
    L’Occident utilise l’Ukraine comme un polygone pour les nouveaux armements
    https://www.maliweb.net/international/loccident-utilise-lukraine-comme-un-polygone-pour-les-nouveaux-armements-2999685.html

  4. Ich finde den Beitrag drollig. Zum einen hofft man in Russland auf die Republikaner, nachdem einer der bekanntesten Vertreter dieser Partei, Ronald Reagan die Sowjetunion zu Fall gebracht hat.

    Und als Bonus glaubt man auch noch das dem Westen das Geld ausgehen könnte, was für ein schwachsinniger Gedanke.

    Also es mag sein das der Westen irgendwann keinen Bock mehr hat die Ukraine zu unterstützen, z.B. wenn sich abzeichnet, dass dort nichts mehr zu holen ist. Aber dafür müsste Russland auch mal aktiver werden. Schützenhilfe werden auch die Republikaner sicher nicht leisten, Einzelmeinung hin, Einzelmeinung her.

    1. Geld ist natürlich mehr da. Lebensmittel und Energie sind dieses Jahr 100% oder mehr teurer geworden, insoweit ist sogar doppelt so viel Geld da. Anfang der vorigen 20er war noch viel mehr Geld da, Trillionen. Von der Leyen rechnet erst in Billionen.

      Und warum und wie sollte Rußland „aktiver“ werden, wo sich der Feind selber erledigt?

  5. Das Unglück Afghanistans kommt aaus den USA

    „Afghanistan ist ein von Gott verlassener Ort“, das ist die schlimmste Bemerkung von US-Präsident Joe Biden über das stolze Afghanistan und seine tapfere Nation.

    US-Präsident Biden hat sich wieder einmal dreist über unser Land und unsere Nation geäußert und gesagt, daß dies ein von Gott verlassener Ort sei, da er vor einem Jahr sagte, daß sie nicht zum Zweck des „Nationenaufbaus“ nach Afghanistan gekommen seien.
    In seiner Rede am Freitag in San Diego sagte Biden …

    „Viele von Ihnen waren in Afghanistan. Ich war in jedem Teil des Landes. Dies ist ein von Gott vergessener Ort.“ …

    Als Antwort auf Biden, der seine Weisheit verloren hat und oft unsichtbaren Personen die Hand schüttelt, sollte gesagt werden, daß Afghanistan das Gebiet einer tapferen Nation und von Helden ist und von Allah dem Allmächtigen, dem wahren Herrn der beiden Welten, nie vergessen wurde und nie vergessen werden würde …

    Es ist auch eine eindeutige Tatsache, daß die USA weltweit und insbesondere vom afghanischen Volk erkannt werden, daß sie nicht nach Afghanistan gekommen sind, um eine Nation aufzubauen, sondern das Land besetzt haben, um es zu zerstören, zu ermorden, Zwietracht unter den verschiedenen Stämmen zu säen und die Korruption zu stärken, nur um ihre eigenen Interessen zu verfolgen. …

    Die USA und ihre Verbündeten haben während ihrer langen Besatzung des Landes nicht einmal ihre in Afghanistan ansässigen Marionettenregime unterstützt; die beiden runden korrupten und skandalösen so genannten Republiken, die das Eigentum des Landes geplündert haben, und es gab niemanden, der sie zur Rechenschaft gezogen hätte, außer den USA, die sie ermutigt und Vatermord und Blutvergießen angeheizt haben.

    Die USA haben Recht, daß sie nicht gekommen sind, um eine Nation in Afghanistan aufzubauen, sondern um eine Nation zu unterwandern und zu zerstören. Außerdem haben die USA und ihre anderen westlichen Partner Afghanistan nach 20 Jahren der Besatzung mit einer schweren Wirtschaftskrise, Migration und vielen anderen Problemen zurückgelassen. …

    Afghanistan ist also kein Land, zu dem Biden und Biden-ähnliche Leute ihre Meinung sagen können. Dieses Land hat seine eigenen Besitzer, Unterstützer und wirklichen Eigentümer, und es besteht keine Notwendigkeit für andere, Ratschläge zu erteilen.

    November 7, 2022
    Afghanistan’s misfortune is from U.S.
    https://thekabultimes.gov.af/afghanistans-misfortune-is-from-u-s/

    1. Ob Afghanistan ein „von Gott verlassenes“ Land ist, ist lediglich eine subjektive Sichtweise. Und dass der Biden-Clan selber von Gott verlassen ist, würde mich angesichts dessen exorbitanten Materialismus nicht wundern. Doch: Gott ist immer und überall (vor Ort), sowohl in Afghanistan als auch in den USA, aber er begünstigt die Gott-Geweihten (u.a. die Muslime), deren Gegner (Atheisten und Materialisten) hingegen auf Dauer grundsätzlich nicht – deshalb waren die USA in Afghanistan auch nicht „erfolgreich“. In diesem Kontext kann man auch ganz gelassen den Kriegsverlauf und das -ergebnis in der Ukraine prognostizieren.

    2. die ammis sind nicht aus afganistan geflüchtet . es sah so aus , aber es war eine geplante aktio . als die ammis abzogen war klar , jetzt gehen sie in die ukraine gegen russland . das war mei erster gedanke . selbst für die nato waren 2 gegner nicht zu koordinieren und in schach zu halten . in afganistan war nur der nato übungsplatz . mehr nicht .

  6. Schade! Dieser Artikel ist leider ein sehr eigenartiges Konvolut von persönlichen Meinungen und Propaganda, welches leider noch keine konkreten Ergebnisse erkennen lässt! Zwischen Worten und Taten sind in der Regel oft noch erhebliche Realitäts-Differenzen.
    Auch konnte ich persönlich bisher in diesem Artikel keine konkreten Fakten ausser die genannten Gesamtsummen finden! Wenigstens hätte man doch das französische CESAR Geschütz erwähnen können für welches sich Russland so artig bedankt hat!

    Oftmals kommt leider sogar das Gegenteil der vollmundig angekündigten Absichten heraus!
    P

  7. Für ukranische Männer, also die ohne Macht oder viel Geld, läuft das alles doch sehr bedauerlich. Sie werden halt dort verheizt, wo gerade das Geschäft spitzenmäßig brummt. Das interessiert im Westen wirklich nun keine Sau, da es da auch propagandistisch nichts zu gewinnen gibt. Die haben keine Kulleraugen.
    Und wir alle wissen ja, das sind größtenteils sicher auch nur die netten, einfachen Leute von nebenan, wie die Kommentatoren hier.
    Davon abgesehen. Nach dem Krieg, das ist ein wenig OT, kommen sicher Themen auf wie diese Art von Psychosen im Panzer, oder Schützengraben, Angst vor Drohnen auf.. etc…

    1. Die ukrainischen Männer und Frauen haben sich früher selber Selensky gewählt. Wenn in deutschen Webforen die Konsequenzen der Grünen in den Parlamenten angesprochen werden, heißt es oft: Wie bestellt – so geliefert.

      Da Männer bereits an die Front geschickt wurden, haben die Weiber Banderastans begeistert Selfies mit dem Entwurf einer Briefmarke gemacht, die den Anschlag auf die Kertsch-Brücke feiert (das Foto gab es auch hier). Anscheinend finden sie den Krieg samt Konsequenzen Klasse – so verstehe ich nicht, wieso die Moskauer Russen mit der nationalen Freude der Kiewer Russen so sehr geizen.

      Dies beinhaltet die Dekarbonisierung, für die Elendsky auf dem Klima-Gipfel so sehr plädierte – stets dafür, dass wir weiter westlich asap abgeschaltet werden. Leider hat er bisher vergessen, das eigene Land abzuschalten (Strom, Bahnen, Wasser, Flughäfen) – es wäre wirklich nett und Woke, würde Putin dieses kleine Versehen korrigieren.

      1. Die von Dir genannten Bilder sind mir bekannt.
        Und dennoch. Man kann annehmen, dass es sowohl eine relevante Zahl an Ukrainern als auch an Deutschen gibt, die einfach (zu) machtlos sind, meinetwegen auch nicht mutig genug für Widerstand – aber es im Kern nicht verdient haben, als Mett im Schützengraben zu enden.

  8. Frage…: kommen Geld und Waffen überhaupt in diesem künstlichen Konstrukt an – oder verschwindet das alles schon weit vorher?!? – DAS sollte ermittelt werden – und sofort breit veröffentlicht… 😝😝

  9. Vor geraumer Zeit wurden einmal Zahlen genannt. War glaube ich im Zusammenhang mit der zurückgezogenen Doku zu diesem Thema. „Man hätte 1000 Kontrolleure entsandt“ hieß es da.
    Also 1000 Mann finden die Waffen nicht vor Ort. Kurze Zwischenfrage, an welchen Orten konnte man die angeblich gelieferten Waffen noch vorfinden ? Italien? Bulgarien? Litauen? Polen?
    Und inzwischen ist doch bekannt, was genau auch die anderen NATO Länder geliefert haben sollten. Und wissen die etwas über den Verbleib?
    Die baltischen Staaten haben Unmengen an Rüstungsgüter an die Ukraine geliefert das die Bevölkerungen sich um die Selbstverteidigung sorgten. Vielleicht findet man dort die gelieferte Ware. Nur rein zufällig natürlich. Oder in Polen selbst auch dieses Land wurde massiv aufgerüstet.
    Auf mich wirkt das ganze Theater der Republikaner aufgesetzt, denn so lange der Steuerzahler blecht interessiert sich keiner dafür wo der Mist landet. Er steht ja in Büchern überwiegend republikanischer Anhänger. Und auch das Getue um das Öl/Gasgeschäft hat eben viel mit republikanischer Anhängerschaft zu tun aber auch für die Demokraten. Die füllen sich gerade so schnell die Taschen das sie sich eher darum Sorgen was passiert wenn der Bürger nicht mehr zahlt bzw nicht mehr zahlen kann.
    Dann ist Russland auch wieder Schuld.
    Das Problem liegt ganz woanders. Nicht ob das Zeug geliefert wurde sondern ob das Zeug bezahlt wird.
    Denn es sind keine Dollarscheine, die man unter dem Kopfkissen vorgezogen hat sondern das ist alles mit Geld von Anderen finanziert. Fond Gesellschaften also auch Pensionsfonds, Geld der „geistigen Elite“ der Demokraten und wenn die Bezahlung stockt oder platzt haben wir wieder die gleiche Sch… wie 2008 nur das Umfeld hat sich geändert. Der Dollar verliert allmählich seine Vormachtstellung.

    Von Fed bis EZB sitzen Aufseher die sehr genau wissen wo etwas zu holen ist und wo es liegt. Und da verwundert es auch nicht das beim größten Zahlmeister der EU nun das Wirtschaftsministerium auch annektiert wurde.

    1. Ja, es werden viele Dollar gedruckt, aber nicht für die Ukraine-Unterstützung. Die USA hatten fast immer teure eigene Militäreinsätze. Nach Afghanistan war ohne laufende Einsätze erstmal viel Budget frei. Was bisher in die Ukraine geschickt wurde entspricht nicht einmal 5% des jährlichen Militärbudgets.

    2. „Wie die Washington Post erfahren hat, konnten US-Inspektoren nur 10 Prozent der an die Ukraine übergebenen Waffen überprüfen. Wo die anderen 90 Prozent sind, ist den Absendern unklar.“
      „Also 1000 Mann finden die Waffen nicht vor Ort. Kurze Zwischenfrage, an welchen Orten konnte man die angeblich gelieferten Waffen noch vorfinden ? Italien? Bulgarien? Litauen? Polen?“
      Das sind doch die falschen Länder, wo gesucht wird.
      Man muß wohl noch ein wenig Geduld haben, bis in Nordsyrien die türkische Luftwaffe durch US-Stinger etwas dezimiert wird und in Ost-Syrien sich die US-Truppen nicht so richtig vor den Manpads Javelin retten können. Da wird es wohl auch im Jemen derartige Überraschungen geben.
      Ja, die Welt ist groß und die Hamas wird sich sagen und wenn die US-Stinger erst einmal über Südafrika oder woanders seinen Weg sich nach Gaza bahnen muß. Das Entsetzen der Juden bei dem dann garade wieder mal fälligen Testschießen einer neuen Luft-Boden-Rakete auf Gaza wird groß sein, wenn aus der US-F ein zu Boden fallender Millionenschrott wird.

  10. Korruption ist eine der Hauptvoraussetzungen dazu Präsident der USA zu werden zu können. Für was werden eigentlich die dreistelligen Millionenbeträge im Wahlkampf gespendet?
    Was die unauffindbaren Waffen angeht. Wer kontrolliert, ob die jemals existiert haben, geschweige denn ob sie jemals ausgeliefert wurden und wenn ja, ob sie dann auch in die Ukraine geliefert wurden?
    Und wer will schon so genau wissen, was damit weiter in der Ukraine geschieht. Ob von dort nicht noch weitere zukünftige Krisenherde versorgt werden, schließlich ist die Ukraine nicht die einzige Region die verwüstet werden soll. Der Iran ist ja auch noch da.
    Dieser Krieg ist ein gigantischer Verschiebebahnhof von Geld und Waffen und das ist auch genau so gewollt, denn jeder will damit was verdienen. Joe Bilden war von 1973 bis 2009 Senator für Delaware. Delaware ist die größte Steueroase der Welt. Mehr als 3 Jahrzehnete war es der Job von Joe, das Geld der Konzerne und der Reichen vor der Steuer zu verstecken, weltweite korrupte Geschäfte zu decken und Geld zu waschen.
    Korruption ist seine Kernkompetenz und als Präsident kann der Elite garantieren, dass diese schmutzigen Geschäfte weiter laufen können.
    Das ist übrigens bei den Republikanern kein Stückchen anders und deshalb wird Bilden irgend ein Quatsch vorwerfen werden wie Deals mit China, obwohl das gar nicht illegal ist aber das kann man dann 2 Jahre durch die Presse ziehen um dem blöden Wahlvolk was vor zumachen. Aber den Kern der Korruption wird man niemals angehen. Da hängen sie nämlich alle mit drin.

  11. Das bedeutet ja im Umkehrschluss, dass nur 10% der NATO Waffen genügen, die Russen vor derartige Probleme zu stellen.
    Langsam wird mir Angst und Bange, ob das mit dem Sieg von Präsident Putin noch klappt.

  12. Die NATO gibt vor eine VERTEIDIGUNGSBÜNDNIS zu sein, das bedeutet eigentlich einen DEFENSIVEN Charakter zu haben.

    Wie geht das mit den MENSCHENRECHTEN zusammen, wo ja die FÜHRUNGSMACHT der NATO ständig KRIEGE unter allen möglichen Vorwänden beginnt (alleine seit 1980 ca. 30 Kriege)

    Siehe: Liste der Militäroperationen der Vereinigten Staaten

    https://de.wikipedia.org/wiki/Liste_der_Militäroperationen_der_Vereinigten_Staaten

    DIE NATO ALSO IST DAS GEGENTEIL VON MENSCHENRECHTEN & VERTEIDIGUNG !!

    WO WAREN UND WO SIND DIE SANKTIONEN GEGEN DIE USA, DIE STÄNDIGE ANGRIFFSKRIEGE FÜHREN ??

    Russland hat seit der Wiedervereinigung Deutschland sehr viel Geduld bewiesen, obwohl sich die NATO entgegen aller ZUSAGEN immer weiter nach Osten ausgedehnt hat !

    SIEHE => https://www.freiewelt.net/blog/ein-bisschen-geschichtsunterricht-fuer-alle-russenhasser-und-ukraine-versteher-10089004/

    Im Jahr 2014 wurde die Ukraine von den USA geputscht (Nuhland sagte FUCK THE EU) und in eine US-FREUNDLICHE von NAZIS beherrschtes Land umgewandelt.

    Diese machten sich sofort daran ihre RUSSISCHEN LANDSLEUTE in der Ostukraine nicht nur mit RENTENSTOP und sonstigen Schikanen zu drangsalieren, sondern sie MORDETEN die dortige Bevölkerung !

    Dieser Zustand geht bereits jetzt seit 8 Jahren und der Westen machte keine Anstalten dies abzustellen … im Gegenteil !

    In der westlichen MASSEN PRESSE & Politik findet diese Tatsache KEINERLEI ERWÄHNUNG … warum ?

    WÜRDE MAN DIES ERWÄHNEN, WÄRE JEDEM SOFORT KLAR, DASS RUSSLAND IM RECHT UND DER WERTE-WESTEN IM UNRECHT IST !!

    In beispiellosem Zynismus schildert STRATFOR Gründer Friedmann die Pläne der USA zur WELTBEHERRSCHUNG

    https://www.youtube.com/watch?v=kjenOHMbH_A

    Und man freut sich darüber, wenn RUSSEN UND DEUTSCHE SICH WIEDER EINANDER TÖTEN !!

  13. Nun ja….

    Zitat aus dem Artikel:
    Vor allem wegen Trump hat die Republikanische Partei bei den Zwischenwahlen zum Kongress sehr schlecht abgeschnitten. Es war kein Triumph, sondern eher ein Misserfolg, nach dem dem ehemaligen Präsidenten geraten wurde, in den Schatten zu treten, aber er macht weiter.

    „Wir verlieren wegen Donald Trump die dritte Wahl in Folge“.
    ————————————————————-

    Nein, sie verlieren die Wahl wegen Wahlbetrug…… und weil in den Reihen der Reps / GOP immer noch viele sind die sich dem parteiübergreifenden Establishment mehr verpflichtet fühlen, wie ihren Wählern.

    Und diese Sorte von Politikern ist Parteiübergreiffend und korrupt bis in den kleinen Zeh.

    Trump hat das gestört, darum hassen ihn viele, auch und gerade GOP Parteiführer.

    Wollen wir das sich die Welt wieder beruhigt, heisst die Lösung Trump und eben gerade Trump muss es sein, denn sonst gehts weiter wie bisher.

    De Santis meint nun, er habe es so gut gemacht und eine rote Welle in Florida erzeugt, aber der hat nur Corona gut gehandhabt, denn 2019 war er politisch am Ende, wurde dann aber von Trump neu aufgebaut.
    Trump hat recht, De Dantis meint nun, sein Erfolg berechtige ihn nun an Stelle von Trump ums weisse Haus zu werben. Er zeigt sich als Krähe die Trump ein Auge aushacken möchte, denn er will an den Futtertrog.

    Diese Typen teilen sich den Staat als Beute auf, mal sind die Dems an der Macht und bekommen mehr vom Kuchen, dann die Reps und es gleicht sich aus. Das ist das Spiel welches etliche Leute in der GOP weiter spielen wollen, das ist das Spiel welches sie seit 150 Jahren spielen.
    McConell finanzierte Lisa Murkowskys Wahlkampf in Alaska, eine ausgeprägte Trump-und MAGA Hasserin, mit 7 Millionen Dollar, vielversprechenden echten Republikanern entzog er die finanzielle Unterstützung für den Wahlkampf, denn McConell sicherte sich so seine Hausmacht, alles andere was nicht so wichtig und Trumpisten sind nur politisch gefährlich für ihn, den Korrupten.
    Liz Cheney wurde abgewählt, aber Ronna McDaniell, McCarty, Mit-Romney, Kemp, Raffensberger und viele weitere sind immer noch GOP Mitglieder.
    Das sind Leute die lieber mit den Dems abstimmen, denn Trump aus der eigenen Partei zu helfen.
    Ein Milliardär im Weissen-Haus stört die, denn der braucht keine Korruption, der ist schon versorgt.

    Die Milliardärin Betsy de Foss aus Michigan hat ihre GOP quasi gekauft. Sie und ihre Millionärskollegen glauben den Parteikurs bestimmen zu müssen.
    Sie bekämpfte alle populären Kandidaten die ihr Partei-Fussvolk nominierte, entzog denen die Wahlkampfgelder ……..so dass bei den Midtherms 2022 viele Reps aus Protest einen Dem wählten……

    Tja, das sind die Dinge die eine Rote-Welle verhinderten….. nebst den ganz gewöhnlichen Wahlbetrug.

    Aber es gab diese Welle durchaus, z.B. in Florida und anderen Staaten die ihre Wahlgesetze sauber regelten, dem Betrug grenzen setzten, ihre Stimmen am Wahlabend verkündeten.
    In den Swing-States die von Dems beherrsht werden, da wurden diese Gesetze aber teils sogar noch gelockert.
    Da gibt es Staaten in denen der selbe Wähler 10 mal abstimmen kann…… die Wahlmaschine akzeptiert es.
    Da werden Stimmzettel an Pflegeheime, an Verstorbene oder Ausländer verschickt, da werden fehlende Unterschriften akzeptiert, Stimmzettel „geheilt“ also vom Wahlpersonal korrigiert anstatt ausgesondert, da werden Stimmzettel geerntet und Dropboxen damit gefüllt, da werden Reps die abstimmen wollen vom PC abgelehnt, den sie hätten schon abgestimmt und Wahlmaschinen die nicht funktionierten, waseliwas…….die traten vor allem in Bezirken mit Rep Mehrheiten auf….(((-:
    Ich muss wohl kaum erklären wer für diese Reps abgestimmt hat….(((-:

    Im ländlichen Amerika ist die Begeisterung für Trump ungebrochen, in den Städten ebenso, aber natürlich nur bei den Wählern der GOP. Auf dem Land sieht man ganz Wälder von MAGA Flaggen.

    Das Volk ist extrem verärgert….. aber so lange die GOP-Rhinos da sind….????

  14. Tja, ein Schelm wer böses dabei denkt.
    Heutzutage kann man alles tracken mit Apple´s Air Tags z.b und sogar günstig.
    Hätte ja keiner ahnen können, das man an den Waffen keine Tracker anbringen kann und die Militärausführung solcher Tracker, ist viel kleiner als die Apple Version.
    Da hat man wohl extra geschlafen in der Demokratie, damit Waffen im Dark Net und sonst wo landen auch beim „Feind“, der diese mit Sicherheit ausseinander nimmt und erforschen tut.

    1. Fahrräder, Menschen, Tiere, alle bekommen einen Tracker und bald den Digitalen Impfpass.
      Nur bei hochsensiblen Waffensystem ist es nicht möglich einen Tracker anzubringen?
      Jeder Depp kann heutzutage irgendwo einen Tracker anbringen und die Kosten kaum was in der Unterhaltung.
      Nur bei teuren Waffensystemen ist das tracken nicht möglich…

  15. Korrupt bis ins Mark. Abgesehen davon wird es kalt werden. Danisch de Klimakalypse. Grosse Kaltblase in Tropospheare, Barentsee Friert bereits zu, USA viel Schnee und Ukraine Vorhersage kalt. Wie immer, General Frost marschiert.

  16. Oskar Lafontaine: Waffenstillstand jetzt !

    „Die Bundesregierung müsse sich für Friedensverhandlungen einsetzen“.

    Wer jetzt einen Waffenstillstand Fordert – hat NICHT Begriffen , warum Russland in die Ukraine Einmarschiert ist.

    Es geht um ein Faschistischen Staat , der in der Ost Ukraine schon seid 2014 (nach dem Putsc ) die meissten russischsprachigen Bewohner – Drangsaliert, Ermordet und Verstümmelt hat !!

    Alle die einen Waffenstillstand Fordern, müssten dann Zugeben, dass der Faschismus aus der Noch Ukraine sich in die EU Ausbreiten wird.

    Auf guten Weg , schreitet er schon voran . Das sieht man an den EU – Regierungen , die solch ein Regime mit Waffen und Geldern Unterstützt !

    Russland wird nichts übrig bleiben , um die ganze Noch Ukra-ine zu Befreien, damit das jetzige Regime, das bekommt, was es all die Jahre verdient hat.

    Im Sibierischen Steinbruch warten sie schon auf diese faschistische Führung !

    Für die Spitze des Regimes wird Extra ein Tribunal eingerichtet.

    Denn die, werden ihr armes Leben, mit ihren Verbrechen am eigenen Volk verwirkt haben !

    Da kann es nur ein Urteil geben das Gerecht ist !

    1. So ein Blödsinn ! Unter der Schirmgerrschaft von Frankreich und Deutschland hat man das Minsker Abkommen ausgehandelt, durch welche Donez bei der Uraine bleiben sollte, aber mit einem Minderheitenschutz. Dann kamm aus Washington der Befehl, das Minsker Abkommen wird nicht umgesetzt, die Ukraine wird aufgerüstet und es gibt einen Krieg mit Russland, den haben wir jetzt.

      Da von „Friedensverhandlungen“ zu reden, ist schlicht nur dummes Geschwätz.

      1. @Truman

        Man darf da mal genauer hinschauen.
        Natürlich wollten die Amis die Ukraine unter ihrer Kontrolle haben – es war eher ein Duell mit der EU, die auch gerne die Kontrolle dort hätte um Russland besser an die Leine zu kriegen.

        Denken Sie an das Assozierungsabkommen, an Klitschko, der ja neuer Chef in der Ukraine werden sollte & Nuland „FucktheEU“ ihren Jaz durchbrachte….. Steinmeier & EU-AM haben sich reinlegen lassen……

        Minsk I & II sind auf Putins Mist gewachsen – zumindest wurde er ja von Merkelland aufgefordert, das zu formulieren. FRDE hat da lediglich sekundiert um den Amis nicht alles zu überlassen….. die Ukraine hat in der Zwischenzeit sich den Amis prostituiert & die EU benutzt um sich Kohle zu verschaffen…..

  17. Bei zivilen Staatsprojekten in Deutschland gilt die Faustformel, 20 % werden für das Projekt benötigt und 80 % versickern in Korruption. Da ist das Verhältnis von 1 : 10 für militärische Projekte doch noch ganz gut.

  18. In den deutschen Medien gibt es doch nur Lobhudelei für Biden und Hetze gegen Trump. Immerhin ist die eine große Partei (Republikaner) noch selbstbewusst genug, um auf den gewaltigen Betrug hinzuweisen, den Biden am amerikanischen Steuerzahler begeht. Von soviel Demokratie können wir nur träumen. Da stecken alle bis auf eine Handvoll Einzelpersonen unter einer Decke.

  19. WIEDER EINMAL BESTÄTIGT SICH WIE KORRUPT DIE UKRAINER SIND.

    Ganz sicher werden die Waffen an alle möglichen Abnehmer verscheuert, die vermutlich auch noch gefährlich für die ganze Welt sind !!

    Solche Verbrecher zu unterstützen lohnt sich nicht, das müssen die WEST-IDIOTEN nun langsam schmerzlich erfahren !!

  20. SCHOLZ BEHAUPTET GANZ UNVERSCHÄMT, DASS RUSSLAND KEIN ZUVERLÄSSIGER PARTNER SEI:

    1) Seit Sowjetzeiten liefert Russland zuverlässig Gas und Öl.

    2) Deutschland hat mit Russland den Vertrag für den Bau von NORD STREAM 2 abgeschlossen und benutzt diesen absichtlich nicht auf BEFEHL DER USA. …VERSPROCHEN GEBROCHEN !!

    3) Im Rahmen der Wiedervereinigung 1991 haben Deutschland, USA, GB und Frankreich zugesagt die NATO nicht über Deutschland auszudehnen. …VERSPROCHEN GEBROCHEN !!

    4) 2014 haben die USA die Ukraine überfallen und die Dortigen NAZIS an die Macht gebracht und Deutschland hat mitgemacht. …VERSPROCHEN GEBROCHEN !!

    5) Deutschland haben zusammen mit Russland un der Ukraine den sogenannten MINSKER VERTRAG abgeschlossen. Kürzlich hat Merkel zugegebn, dass dies alles nur eine Farce war um Russland hinzuhalten.
    Dies geschah obwohl Deutschland wußte, daß die Ukrainer die Russen im Donbass schikanieren und sogar töten …VERSPROCHEN GEBROCHEN !!

    DIPLOMATIE IST GEFRAGT: NACH ALL DEN JAHREN GUTER PARTNERSCHAFT MIT RUSSLAND UND ALLE DEN BETRÜGEREIEN DES WESTENS GEGENÜBER RUSSLAND WÄRE NUN GUTE DIPLOMATIE GEFRAGT.

    ANSTATT DEM VERLOGENSTEN UND KORRUPTESTEN LAND EUROPAS (UKRAINE) ZU HELFEN, SOLLTE GERADE DEUTSCHLAND AUFGRUND SEINER GESCHICHTE (27 Mio. tote Russen) NUN ZUSAMMEN MIT RUSSLAND DIE DIPLOMATISCHE LÖSUNG SUCHEN, OB DIE USA ES WOLLEN ODER NICHT !!

    1. Dass zwei Brudervölker im Krieg miteinander sind, ist eine große Tragödie. Wem dieses „in die Steinzeit bomben“ helfen soll, ist mir nicht klar. Man muss sich verständigen, nicht sich gegenseitig umbringen.

      1. @ThirdEye
        „Dass zwei Brudervölker im Krieg miteinander sind“(gegeneinander)

        Träum weiter… wenn die Ukronazis könnten, würden die aber doch, Russland in die Steinzeit bomben.

        @donshooter
        „Worauf warten die Russen? Wohl ein abgekartetes Spiel..“

        Daran glaube ich langsam auch, es sei denn, Russland ist gar keine Macht, außer die Atomwaffen-karte natürlich.

        1. „Träum weiter… wenn die Ukronazis könnten, würden die aber doch, Russland in die Steinzeit bomben.“

          Gilt das für jeden Ukrainer, oder nur für die, die an der Macht sind? Nenn es naiv, aber ich halte nichts von Forderungen der gegenseitigen Vernichtung.

                1. Der Krim lässt man erstmal aus dem Spiel raus.
                  Aber nimm man als Beispiel die Region Donezk und schau dir doch Mal die Kampfarena an. Es wird die Befreiung irgend ein Dorf lautstark gefeiert, nun sehen wir uns den Ort bei Google Maps an und stellen fest, dass das Dorfes vor die Tür der Stadt Donezk ist.
                  Nanu der Front verläuft an die Stadtgrenzen obwohl der Referendum etwas anderes Andeutungen tätig.
                  In Grunde genommen, kann niemand genau sagen, wer gegen und wer mit Russland ist.

          1. @ThirdEye
            „Gilt das für jeden Ukrainer, oder nur für die, die an der Macht sind?
            Also Donezk und luganzk zu 70% sicherlich nicht, Cherson und Sapo.. sehr wahrscheinlich 50% .
            Aber der Rest der Ukraine sind gegen Russland und eigentlich auch gegen jeden der nicht mit Spiel .

      2. @ThirdEye
        „Wem dieses „in die Steinzeit bomben“ helfen soll, ist mir nicht klar. Man muss sich verständigen, nicht sich gegenseitig umbringen.“

        die russische Militärbehörde:
        „Das Kiewer Regime hat seine Provokationen fortgesetzt, um die Gefahr einer von Menschen verursachten Katastrophe im Atomkraftwerk Saporoschje heraufzubeschwören. Am 21. November feuerte die Artillerie der ukrainischen Streitkräfte acht großkalibrige Granaten auf die Industriezone des Atomkraftwerks.“
        Es wurde darauf hingewiesen, dass der Beschuss aus der vom ukrainischen Militär kontrollierten Ortschaft Marganez im Gebiet Dnepropetrowsk kam.
        Quelle:https://rtde.tech/international/131481-liveticker-ukraine-krieg-konaschenkow-russisches/

        Ach so , wie war nochmal die Frage?
        Ah ja, dir ist nicht klar, wem dieses „in die Steinzeit bomben“ helfen soll?
        Ich hätte da eine sehr verrückte aber auch viel vielversprechender Idee (Marganez), wer noch?

    2. Die Russen warten als erstes nicht auf irgendwelche Steinzeitbomber. Zweitens haben sie die Infrastruktur soweit zerstört, daß die Ukrainer von ihrer Regierung schon zum Überwintern im Ausland aufgefordert werden ,,weil die Energieversorgung kaum noch realisiert werden kann. Drittens wollen die Russen nicht die normalen Menschen vernichten sondern den Anteil ,der faschistische infiltriert ist. Hoffentlich merkst du die Einschläge.

  21. Leute, dass die Waffen und „malen nach Zahlen“ waren, muss doch jedem irgendwie klar sein. Hier stossen sich hoch defizitäre Unternehmen gesund daran. Nur der Faktor war mich nicht bewusst. 10:1 –> Nicht schlecht! In den meisten Bars wurde mal 6:1 gerechnet und die waren schon hochprofitabel.
    Wie auch immer. Ich glaube nur immer einen Teil, aber wen auch nur 70% davon stimmen, dann ist das auf jeden Fall eine sehr große Waschmaschine für gewisse Leute gewesen. Langsam hat man aber auch keinen Bock mehr und dafür haben die Republikaner gesorgt. Der Honigtopf, in dem der Finger steckte wird nun zu heiß. Die Ukraine ist langsam ausgelutscht und das werden wir bald auch sehen. Manche sagen Frühling.. ich glaube es wird eher passieren…

    Es läuft da ja auch noch ein kleines „Ultimatum“ seitens der Russen. Die haben bestimmten hochrangigen Personen zufolge intern mit der Staatsführung in Kiew gesprochen und diesen Leuten ein Zeitlimit bis Ende diesen Monats gesetzt. Werden dann keine Friedensbemühungen auf diplomatischer Ebene angestoßen, wird die Ukraine vollends dunkel. Bedeutet: von den noch 40% Elektrostabilität wird nichts mehr übrigbleiben um irgendjemandem noch zuverlässig sein Handy zu laden oder ganz abgesehen davon noch zu heizen…
    Hierauf gab es nun vor kurzer Zeit noch eine Drohung der Ukraine, dass man in diesem Fall die gesamte Ukraine evakuieren würde, aber das wage ich zu bezweifeln, denn die Evakuierung wäre defacto mit einem Sieg Russlands gleichzusetzen… und wo sollten den mehrere Millionen (ich glaube was von 40 Millionen gehört zu haben) so schnell auswandern? Ich sehe jetzt schon die Kommunen ächtzen.. wie sieht es wohl dann aus???

  22. Man muß nur radikal mit der Oligar(s)chie auf dem Planeten, freilich insbesondere in den westlichen Ländern, voran in den USA aufräumen und die Habsucht ausrotten und das Problem ist gelöst und 7 Milliarden Menschen im Wohlstand, sofern der noch auf dem Planeten recht gleichmäßig verteilt wird, so daß wenigstens ein bedingungsloses Grundeinkommen für alle diese Milliarden drin ist.

    Sicher, des bedeutet eine ganz ordentliche Revolution und man kann das dann auch als evolutionär bezeichnen.

    Keine Ahnung, wer des macht. Ich frage da nicht nach bei Menschen, genauso gut könnte man die 7 Milliarden dazu befragen, wer 5.000 vor Christus am Nil eine Sandburg gebaut hat.

    1. TE spricht mittlerweile offen Green-Tech-Oligarchen an:

      https://www.xing.com/communities/posts/klimaideologie-schwarz-gruen-koennte-noch-schlimmer-werden-als-die-ampel-1025038336

      „… Man könnte den Paris-Pfad auch als die Einbahnstraße in die Ökodiktatur bezeichnen. Denn es steht außer Zweifel, dass die Klimaideologie die Mobilisierungsideologie für die Große Transformation ist, für den Umbau der Gesellschaft in eine Gemeinwohldiktatur, die auf der wirtschaftlichen Basis einer grünen Kommandowirtschaft beruht …“

      „…Die Klimaindustrie ist ein Milliarden-, bald schon ein Billionengeschäft, vor allem für Hedgefonds und Investmentbanken, für die gobale Geldwirtschaft, aber auch für den hochsubventionierten Bereich der Erneuerbaren Energien …“

      1. Bißchen Herrschaft über ohnehin nicht ganz mental gestärkte Erdlinge auszuüben (vernünftige Kontrolle ist in jedem Lebensbereich anzutreffen) ist nicht nur nicht verkehrt, sondern sogar ein Muß, allerdings nutzen das eben diese Habsüchtigen für ihre eigenen privaten Zwecke aus, machen eine gigantische Show dazu und am Ende ist das Produkt noch schlechter als wenn es nicht da gewesen wäre (bspw. wird durch die Abschaffung der fossilen Brennstoffe gleich die Wirtschaft mit abgeschafft, man nennt es Deindustriealisierung, zu einem gewissen Grad durchaus erforderlich, aber sie gehen ja ins Extrem dabei). Das liegt einzig an den Habsüchtigen, daher sind sie auszurotten, man muß sie nicht erschießen, aber aus dem Rennen nehmen.

  23. Die Gesamtkosten für den Irak-Krieg der USA werden auf über 2 Billionen(!) Dollar geschätzt. Dagegen sind gut 100 Milliarden keineswegs schwindelerregend. Eher schon ein Schnäppchen. Russland spielt jetzt in der Champions League gegen die großen Vereine, da spielt Geld keine Rolle.

  24. Besonders übel sind die Wirtschaftskriege, in die die USA den gesamten Westen hetzen:

    https://www.xing.com/communities/posts/warum-die-usa-mit-ihren-sanktionen-unseren-wohlstand-beschaedigen-1025041975

    „… Die Amerikaner – das hat in der deutschen Exportwirtschaft mittlerweile jeder begriffen – … haben sich angewöhnt, ihre eigenen Sanktionsbeschlüsse per Gesetz auf andere Staaten des Westens auszudehnen. Das Ganze nennt sich „extraterritoriales Sanktionsregime“. … Damit ist es US-Firmen verboten, mit deutschen oder französischen Firmen Handel zu treiben, wenn diese sich nicht der US-Sanktion anschließen. Damit wird de facto US-Recht zu deutschem oder französischem Recht erklärt. …“

  25. Wie die Washington Post erfahren hat, konnten US-Inspektoren nur 10 Prozent der an die Ukraine übergebenen Waffen überprüfen. Wo die anderen 90 Prozent sind, ist den Absendern unklar.
    —————————————————————————–
    Die einfachste Erklärung ist, dass die fraglichen 90% von der russischen Armee zerstört wurden und mit den verbliebenen 10% wirksame Abwehrkämpfe und Offensiven geführt wurden/werden.
    Fazit : Es wird auf beiden Seiten mit hohen Einsätzen gepokert !!

    1. @Novaris
      „Die einfachste Erklärung ist“
      Diese Erklärung ist doch viel zu einfach.
      Ich zweifle das Russland 90% diese Waffen zerstört hat, denn Russland ist ständig mit abwehren der ukrainischen Attacke beschäftigt.

  26. Mit den verschwundenen Waffen werden wahrscheinlich in Europa, aber auch vor allem in Deutschland stationierte Terrorarmeen ausgestattet, um den Great Reset zu installieren. Tod dem Leben, Frieden den Friedlosen, den Satanisten, diesen Höllenhunden und den besten Kunden der Rüstungsindustrie, gegründet von den impotenten Pharmaaffen. Was nicht heißen soll, dass ich Affen nicht liebe. Sorry, Affen, sorry Schweine, sorry all dem lebendigen Leben! Ich gehe jetzt mich heftig übergeben.

Schreibe einen Kommentar